Alle Einträge
Highlights
Tore
90
15:31
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Fazit:
In einem unfassbaren Aufsteiger-Duell trennen sich die beiden Mannschaften aus Paderborn und Magdeburg 4:4! Gleich dreimal verspielten die Ostwestfalen eine Zwei-Tore-Führung und die Magdeburger holen aufgrund einer unglaublich leidenschaftlichen Vorstellung verdient einen Punkt. Nachdem Müller mit einem Eigentor und Tekpetey für eine frühe Paderborner Führung sorgten, konnte Costly in Halbzeit eins für den Anschlusstreffer sorgen. Vasiliadis' Treffer egalisierte Beck in Halbzeit zwei gleich eine Minute später. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende erzielte Schwede mit einem schönen Treffer das vermeintlich vorentscheidende 4:2. Doch wieder gab sich die Härtel-Elf nicht geschlagen und kam durch den eingewechselten Lohkemper wieder ran. In der Nachspielzeit war es dann Türpitz, der einen zurecht gegebenen Elfer nach Foulspiel von Hünemeier souverän verwandelte. Ein völlig offener Schlagabtausch, der mit einem gerechten Unentschieden endet.
90
15:30
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Fazit:
Erzgebirge Aue gewinnt die Regenschlacht in Duisburg mit 2:1. Damit feiern die Veilchen den zweiten Sieg in Folge und machen den schlechten Saisonstart vergessen. Für Duisburg wird es hingegen immer dunkler. Trotz Pausenführung und einer starken kämpferischen Leistung können sich die Zebras nicht einmal mit einem Zähler belohnen und bleiben in der Tabelle weiterhin ganz unten. Dabei macht am Ende der eine traumhafte Abschluss vom eingewechselten Mario Kvesić den Unterschied. Ansonsten war die Begegnung ausgeglichen und niemand hätte sich über ein 1:1-Unentschieden beschweren können. Zum Glück folgt jetzt eine englische Woche und der MSV kann bereits am Mittwoch im Duell gegen die ebenfalls noch sieglosen Magdeburger zeigen, dass sie sich für ihre Leistungen auch belohnen können. Aue wird ebenfalls am Mittwoch, gegen Sandhausen, alles daransetzen den Aufwärtstrend fortzusetzen. Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Restsonntag!
90
15:23
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Fazit:
Der 1. FC Heidenheim fährt den ersten Heimsieg der Saison 2018/2019 ein und schlägt die Spielvereinigung Greuther Fürth dank der Joker-Treffer von Robert Glatzel 2:0 (0:0). Die Partie war über weite Strecken wenig ansehnlich, weil sich die Mannschaften im Spiel nach vorne schwer taten. Wenig Ideen und Kreativität prägten das Angriffsspiel hüben wie drüben. Infolge des torlosen Halbzeitstandes wurde es im zweiten Durchgang zwar etwas rassiger, die ganz großen Szenen aber blieben weiter Mangelware. Dann bewies Frank Schmidt ein glückliches Händchen und wechselte Robert Glatzel ein, der nur 86 Sekunden später mit seiner ersten Szene die Gastgeber von der Brenz auf die Siegerstraße brachte. Das große Aufbäumen der Gäste blieb auch danach aus; insgesamt schossen die Franken nicht einmal auf das Tor des FCH. In der Nachspielzeit macht Glatzel mit seinem zweiten Treffer dann alles klar. Fürth verpasst damit den Sprung an die Tabellenspitze, während Heidenheim den ersten Sieg vor heimischem Publikum feiert. In der englischen Woche geht es für den FCH zum heute so fulminant aufspielenden SSV Jahn Regensburg, die Spielvereinigung Greuther Fürth misst sich mit dem Dino aus Hamburg. Bis dahin, einen schönen Sonntag noch!
90
15:22
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Spielende
90
15:22
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Drüber! Der Spielmacher haut den Ball deutlich über den Kasten! Das war wohl die letzte Szene.
90
15:22
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Spielende
90
15:22
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Martin Männel lässt sich bei seinen Abschlägen alle Zeit der Welt und scheint seiner Mannschaft damit den Sieg zu sichern.
90
15:22
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Fazit:
Jahn Regensburg gelingt die bisherige Sensation der Saison. Der krasse Außenseiter schlägt den Hamburger SV auf fremdem Platz mit 5:0. Der Bundesligaabsteiger ließ über die gesamte Spielzeit die Grundtugenden des Fußballs vermissen und lieferte eine desolate Vorstellung ab. Sargis Adamyan war mit einem lupenreinen Hattrick der überragende Akteur auf dem Platz und sorgte fast im Alleingang für den beruhigenden 3:0-Pausenvorsprung der Gäste. Hunt vergab die beste Chance auf einen Treffer des HSV in Durchgang eins per Foulelfmeter kläglich. In Abschnitt zwei baute der HSV tatsächlich noch einmal ab. Marcel Correia machte mit dem 4:0 kurz nach der Pause endgültig den Deckel drauf und brach damit bereits den letzten Widerstand der Hanseaten. Jann George besorgte eine Viertelstunde vor dem Ende den 5:0-Endstand. Die Hamburger können sich in der zweiten Halbzeit sogar noch bei ihrem Schlussmann Julian Pollersbeck bedanken, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher ausfiel. Der Hamburger SV verliert die Tabellenführung damit endgültig an den 1. FC Köln. Der Jahn verbessert sich durch den Dreier vor der englischen Woche im Klassement auf Rang 13.
90
15:21
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Die wohl letzte Chance bekommt der SC Paderborn. Klement legt sich die Kugel für einen Freistoß in 25 Metern Torentfernung auf den Rasen.
90
15:21
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Spielende
90
15:21
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Nils Butzen (1. FC Magdeburg)
90
15:20
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Alle Zebras versammeln sich jetzt am gegnerischen Strafraum. Die Bälle fliegen zwar immer wieder lang vorne rein, aber viel wissen die Angreifer nicht damit anzufangen.
90
15:20
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Spielende
89
15:19
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Beierlorzer schenkt Al Ghaddioui noch Einsatzzeit und ermöglicht George den wohlverdienten Applaus.
90
15:19
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:0 durch Robert Glatzel
Jetzt aber! Glatzel schnürt seinen Doppelpack und macht alles klar zu Gunsten des 1. FC Heidenheim! Aus einem Einwurf für die Gäste heraus entspringt das 2:0 - die Gastgeber holen die Kugel zurück, Schnatterer schickt Glatzel in die Schnittstelle, Maloča bleibt zu weit weg und so kann der ehemalige Lauterer die Pille von der Strafraumkante mit rechts in die lange Ecke befördern.
90
15:19
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für 1. FC Magdeburg, 4:4 durch Philip Türpitz
Wahnsinn! Magdeburg schafft den Last-Minute-Treffer und gleicht aus! Der Torschütze läuft an und haut die Kugel oben rechts in den Knick! Unhaltbar!
90
15:19
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:19
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Hamadi Al Ghaddioui
90
15:19
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Der MSV versucht nochmal alles, aber die Veilchen werfen sich jetzt in jeden Zweikampf und wenn möglich schinden sie bei Freistoßen, Abschlägen und Einwürfen natürlich ein bisschen Zeit.
90
15:18
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 Drei Minuten werden nachgespielt.
89
15:18
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Jann George
89
15:18
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Busch setzt sich in Szene. Der Außenspieler bringt eine Flanke gefährlich an den kurzen Pfosten. Dort ist Glatzel diesmal aber gegen Maloča zweiter Sieger und kann deshalb nicht den Deckel auf diese Partie setzen.
90
15:18
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
15:18
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Adamyan versucht den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Pollersbeck mit einem Schuss aus 40 Metern zu überwinden. Die Pille segelt einen knappen Meter am rechten Pfosten vorbei, Pollersbeck wäre aber auch zur Stelle gewesen.
90
15:18
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Elfmeter für den 1. FC Magdeburg! Uwe Hünemeier trifft Christian Beck im Strafraum und der Unparteiische zeigt richtigerweise auf den Punkt!
90
15:18
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Chance zum Ausgleich für Magdeburg! Türpitz wird auf dem rechten Flügel nicht richtig angegriffen. Er bringt das Leder butterweich ins Zentrum, doch Zingerle ist auf dem Posten und faustet die Kirsche vor Beck ins Toraus!
88
15:17
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Mit dem Wechsel nimmt Daniel Meyer nochmal wichtige Zeit von der Uhr.
88
15:16
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Dominik Wydra
89
15:16
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Julius Düker
88
15:16
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Jan Hochscheidt
88
15:16
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auch die Hausherren wechseln zum dritten Mal: Nikola Dovedan hat vorne viel investiert und nun etwas vorzeitig Feierabend. In den letzten Minuten ist Kolja Pusch mit von der Partie.
89
15:16
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Ben Zolinski
88
15:16
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Philipp Klement tritt an und will den Ball über die Mauer in die linke Torecke zirkeln! Das Spielgerät bleibt in der Mauer hängen und kann aus der Gefahrenzone geschlagen werden.
88
15:16
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Kolja Pusch
88
15:15
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Nikola Dovedan
85
15:15
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Sargis Adamyan (Jahn Regensburg)
Der Mann des Spiels holt sich nach einem Foul an Sakai auf Höhe der Mittellinie noch die Verwarnung ab.
83
15:14
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Das Stadion hat sich merklich geleert. Der heutige Auftritt ist nach der in den letzten Wochen entstandenen Euphorie ein herber Dämpfer für die Hamburger.
87
15:14
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gute Freistoßposition für den SCP in halblinker Position knapp vor der Strafraumkante!
87
15:14
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Tobias Müller (1. FC Magdeburg)
86
15:14
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Erzgebirge Aue)
Den Schubser von Wolze lässt sich Rizzuto nicht gefallen und kontert ebenfalls mit einem Stoß. Daher gehen beide Gelbe Karten vollkommen in Ordnung.
85
15:14
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gut aufgepasst von Zingerle! Nach einem langen Ball in die Spitze kommt Beck nicht ganz an den Ball, weil der Torwart der Hausherren aus seinem Kasten stürmt und die Situation bereinigt!
86
15:13
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Kevin Wolze (MSV Duisburg)
Nach einem harmlosen Foul an der linken Seitenlinie kochen die Gemüter hoch! Kevin Wolze geht direkt zu Calogero Rizzuto und schubst diesen weg.
85
15:13
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Die letzten fünf Minuten der offiziellen Spielzeit laufen! Was bringt die Crunchtime - schnappt sich Heidenheim den ersten Heimsieg der Saison oder schlägt Fürth spät noch einmal zu?
81
15:12
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auch Beierlorzer reagiert noch einmal. Fein ersetzt den in Halbzeit eins eingewechselten Lais. Da will der 50-Jährige beim gelb-vorbelasteten Sechser wohl keine Gelb-Rote Karte riskieren.
84
15:11
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:2 durch Mario Kvesić
Spiel gedreht! Und wie! Der eingewechselte Mario Kvesić bekommt den Ball gut 25 Meter vor dem Tor zugespielt. Der Mittelfeldspieler zieht nach rechts und täuscht gleich mehrfach einen Abschluss an. Erst gut 20 Meter vor dem Kasten schließt er jedoch ab und jagt das Leder wunderschön und unhaltbar links oben in den Knick.
83
15:11
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Philip Türpitz (1. FC Magdeburg)
Da hat Türpitz Glück! Der eingewechselte FCM-Akteur rauscht mit beiden Beinen voran in einen Paderborner und sieht den Gelben Karton. Da hätte er sich über einen Platzverweis nicht beschweren können.
82
15:11
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Damir Burić erschöpft sein Wechselkontingent: David Raum ersetzt Fabian Ernst, der im ersten Durchgang eine starke Szene hatte, nach dem Seitenwechsel aber keine Akzente setzen konnte.
81
15:11
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Adrian Fein
81
15:11
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Marc Lais
79
15:10
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Titz erlöst Hunt und bringt Janjičić.
82
15:10
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> David Raum
82
15:10
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Sebastian Ernst
79
15:10
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Hamburger SV -> Vasilije Janjičić
79
15:10
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Hamburger SV -> Aaron Hunt
82
15:09
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für 1. FC Magdeburg, 4:3 durch Felix Lohkemper
Was für eine unfassbare Partie in Paderborn! Einen langen Abschlag von Bruns verlängert Beck per Kopf in den Lauf des Torschützen. Der spitzelt die Kugel an einem Gegenspieler vorbei und hat dann nur noch den Keeper vor sich. Er bleibt eiskalt und knallt das Ding im Strafraum von halbrechts in die lange Ecke!
76
15:09
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Grüttner fast mit dem 6:0! Das ist vogelwild, was in der HSV-Abwehr abgeht. Mehrfach kullert der Ball gefährlich durch den Sechzehner. Als Lacroix dann doch einmal klären möchte, spielt er die Kugel genau auf den Fuß von Grüttner. Der nimmt die Kirsche aus 20 Metern volley. Pollersbeck kratzt das Leder glänzend aus dem linken Eck.
81
15:09
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Beide Torhüter sind hellwach. Erst fängt Männel eine flachen Hereingabe von der linken Seite ab und dann passt Mesenhöler nach einem Steilpass sehr gut auf und ist zur Stelle.
80
15:08
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
So dauert es bis zur Ausführung ordentlich, dann werden die Zuschauer aber belohnt: Schnatterer hebelt das Spielgerät halbhoch in die rechte Ecke, doch Burchert fliegt durch die Lüfte und fischt es heraus. Der fällige Eckstoß landet über Umwege bei Busch, doch erneut ist Burchert Sieger und begräbt das Leder unter sich.
80
15:08
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Die Ostwestfalen spielen weiter nach vorne und lassen sich nicht hinten rein drängen. Ein Eckball von Klement kann per Kopf aus der Gefahrenzone befördert werden.
79
15:06
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Gelbe Karte für Daniel Keita-Ruel (SpVgg Greuther Fürth)
In der Mauer behakeln sie sich ordentlich, Keita-Ruel bekommt sich gar nicht mehr ein und wird wegen Meckerns ebenfalls verwarnt.
78
15:06
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Borys Tashchy (MSV Duisburg)
Dem Angreifer wird an der Mittellinie ein Zweikampf mit Hochscheidt abgepfiffen. Das gefällt Tashchy allerdings gar nicht und er beschwert sich bei Jöllenbeck. Der zückt sofort die Gelbe Karte. Das ist bereits die dritte des Stürmers in der laufenden Saison.
78
15:06
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Emmanuel Iyoha macht mit einer schönen Körperdrehung seinen Gegenspieler nass. Seine Flanke von links ist aber deutlich zu hoch und findet keinen Abnehmer.
77
15:05
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (SpVgg Greuther Fürth)
Zweite Karte der Saison für Maximilian Sauer, der das Bein im Zweikampf zu lange stehen lässt. Das ist eine gute Freistoßsituation für Schnatterer, der sich das Rund 23 Meter auf halblinks zurecht legt.
77
15:05
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für SC Paderborn 07, 4:2 durch Tobias Schwede
Der ehemalige Magdeburger Tobias Schwede macht wohl den Deckel drauf! Zunächst marschiert Dräger von der rechten Seite nach innen und verliert nach einem Foulspiel den Ball. Der Unparteiische lässt den Vorteil laufen und der Torschütze schnappt sich die Kugel. In halbrechter Position und etwa elf Metern Torentfernung fasst er sich ein Herz und zirkelt das Spielgerät unhaltbar in die linke Torecke!
75
15:05
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 0:5 durch Jann George
Was für ein Debakel für den HSV! Douglas Santos spielt in der gegnerischen Hälfte einen Fehlpass genau in den Fuß von Thalhammer. Der defensive Mittelfeldakteur schaltet sofort schnell um und bedient George auf der linken Bahn. Der 26-Jährige marschiert völlig unbedrängt durchs Mittelfeld. Am gegnerischen Sechzehner zieht er unter Geleitschutz von zwei Gegenspielern nach innen und hält aus 18 Metern mit dem rechten Schlappen drauf. Pollersbeck streckt sich, doch der Abschluss schlägt unhaltbar flach im rechten Eck ein.
76
15:05
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Daniel Meyer nimmt den Torschützen des 1:1 vom Feld und bringt mit Sören Bertram einen frischen Angreifer. Das kann man als Zeichen von außen verstehen, dass dem Aue-Coach dieser eine Punkt eigentlich nicht reicht.
76
15:04
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Mit Lohkemper kommt bei den Gästen ein Offensivspieler in die Partie. Jens Härtel muss jetzt alles riskieren, um mit einem möglichen Ausgleich zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.
73
15:04
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Aktuell passiert nicht viel auf dem Platz. Regensburg lässt Hamburg kommen und die Mannen von Christian Titz wissen nichts mit der Kirsche anzufangen.
76
15:03
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg -> Felix Lohkemper
76
15:03
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Sören Bertram
76
15:03
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg -> Richard Weil
75
15:03
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Langsam aber sicher läuten wir die Schlussphase ein und das 1:0 für die Hausherren hat weiter Bestand. Ein richtiges Aufbäumen des Kleeblatts ist noch nicht zu erkennen - doch die Gäste sind ja durchaus dafür bekannt, in der Schlussviertelstunde gerne noch mal zuzuschlagen.
76
15:03
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Pascal Testroet
75
15:03
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Uns erwartet eine spannende und temporeiche Schlussphase. Die Magdeburger riskieren weiterhin viel und bleiben brandgefährlich. Doch die 07er wollen mit einem 4:2 wohl endgültig den Deckel drauf machen. Es ergeben sich große Räume.
73
15:02
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Tashchy bedient Oliveira-Souza mustergültig. Der agile Offensivspieler zieht von rechts in die Mitte und schließt aufs kurze Eck ab. Das Netz zappelt zwar, aber es ist nur das Außennetz. Tortzdem mal wieder eine gute Möglichkeit für die Gastgeber.
70
15:01
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Hanseaten bekommen Topstürmer Lasogga überhaupt nicht in die Partie. Erneut kommt Correia nach einer Flanke von Ito vor dem bulligen Angreifer an die Kugel.
71
15:01
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Beide Trainer wechseln zum ersten Mal. Der wie immer sehr engagierte Christian Tiffert macht Platz für Mario Kvesić und beim MSV ersetzt Joseph-Claude Gyau den zwar bemühten, aber heute blassen Ahmet Engin.
73
15:00
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Die Gäste müssen sich weiter vorwerfen lassen, zu passiv zu agieren. Zwar sind sie in den vergangenen Partien ganz gut damit gefahren, dem Gegner gewisse Freiheiten einzuräumen. Insgesamt darf man aber von einer Spitzenmannschaft mehr Initiative erwarten.
72
15:00
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Riesenchance für Tobias Schwede! Nach einem schlampigen Pass von Keeper Brunst fängt der 24-Jährige den Ball ab und schließt aus spitzem Winkel links vom Gehäuse ab. Der FCM-Keeper macht seinen Fehler durch eine tolle Parade wett! Da hätte Schwede die Kugel aber nochmal querlegen müssen auf den gut positionierten Zolinski.
68
15:00
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Ito bleibt in aussichtsreicher Position im Strafraum beim Dribbling am wieder auf dem Platz befindlichen Stolze hängen. Damit ist die nächste Gelegenheit des HSV dahin.
70
14:59
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auch die Spielvereinigung reagiert gleich doppelt - und wird offensiver. Während der Wechsel von Steininger für Atanga auf dem Flügel noch positionsgetreu ist, geht mit Gugganig ein Defensivspieler. Für ihn ist mit Parker eine neue offensive Alternative mit dabei.
71
14:59
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Joseph-Claude Gyau
71
14:59
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Ahmet Engin
70
14:58
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Mario Kvesić
70
14:58
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Daniel Steininger
70
14:58
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Christian Tiffert
70
14:58
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> David Atanga
70
14:58
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Christian Strohdiek (SC Paderborn 07)
Der Verteidiger des SCP sieht für ein zu hartes Einsteigen auf der linken Seite richtigerweise die Gelbe Karte.
69
14:58
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Shawn Parker
70
14:58
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Duisburg wird mal wieder gefährlich. Nach einer Ecke kommen sie zwar zum Kopfball, aber am Fünfer können die Gäste klären.
69
14:58
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Lukas Gugganig
66
14:57
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Stolze ist angeschlagen und muss kurz behandelt werden. Es wird aber wohl weitergehen für den Außenbahnspieler.
68
14:56
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg -> Dennis Erdmann
68
14:56
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg -> Aleksandar Ignjovski
68
14:56
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Um ein Haar hätte Heidenheim direkt nachgelegt. Schnatterers flache Hereingabe rauscht durch den Strafraum und kommt fast beim heranstürmenden Skarke an, doch Sauer fährt gerade noch rechtzeitig das lange Bein aus und klärt zur Ecke, die keine Gefahr erzeugt.
67
14:56
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Nachdem die Elf aus dem Erzgebirge furios in den zweiten Durchgang gestartet ist, beruhigen sie das Geschehen im Moment und haben eher wieder in den Modus der ersten Halbzeit geschaltet. Sie sind auf Ballkontrolle bedacht ohne dabei wirklich gefährlich nach vorne zu spielen.
64
14:55
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Geipl bedient George in der Schnittstelle zwischen beiden Hamburger Innenverteidigern. Der 26-Jährige steht allerdings im Abseits. Gräfe pfeift korrekterweise die Aktion zurück.
66
14:54
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Robert Glatzel
Was für ein Einstand! Eine Minute nach seiner Einwechslung bringt Glatzel seine Farben in Führung. Schnatterer schickt Griesbeck in Richtung der rechten Torauslinie. Dessen Hereingabe findet genau den Kopf des Jokers, der sich clever von Maloča gelöst hatte und aus kurzer Distanz seinen dritten Saisontreffer erzielt.
66
14:54
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Magdeburg gibt sich nicht geschlagen! Die Mannschaft von Jens Härtel nutzt eine Unaufmerksamkeit der Hintermannschaft des SCP und ist wieder dran. Gelingt den Gästen jetzt mal der Ausgleich?
65
14:54
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Doppelwechsel bei den Gastgebern, die mit Glatzel und Skarke zwei frische Kräfte hereinwerfen. Sie ersetzen Schmidt und Thiel jeweils positionsgetreu. Damit bleibt es vorerst beim 4-4-2 der Hausherren.
65
14:53
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Robert Glatzel
63
14:53
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Ito sendet ein Lebenszeichen der Hanseaten! Der Japaner bekommt in halblinker Position im Strafraum zu viel Platz und setzt aus 12 Metern zum Schlenzer an. Die Kirsche segelt gut einen Meter am langen Eck vorbei.
66
14:53
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg -> Philip Türpitz
66
14:53
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg -> Marius Bülter
65
14:53
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Patrick Schmidt
65
14:53
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Tim Skarke
65
14:53
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Maximilian Thiel
64
14:53
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Schnellhardt bringt das Spielgerät aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Tashchy zwar zum Kopfball, aber sein Versuch wird zur Bogenlampe und stellt Männel vor keinerlei Probleme.
62
14:52
Hamburger SV
Jahn Regensburg
George legt sich die Pille 20 Meter vor dem Hamburger Gehäuse in aller Ruhe auf den linken Fuß und zieht ab. Lacroix kann allerdings blocken.
64
14:51
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Das Duell in der Voith-Arena ist übrigens das einzige der vier Nachmittagspartien, das bisher ohne Tore auskommt. Immerhin erspielen sich die Mannschaften nun deutlich mehr Strafraumszenen, auch wenn die zündende Idee weiter fehlt.
59
14:50
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Hamburger Mannschaft scheint jetzt auch den letzten Glauben an die Wende verloren zu haben. Die Elf von Christian Titz spielt nicht wirklich aktiv nach vorne, stattdessen verzeichnet die Mannschaft längere Ballbesitzphasen in der eigenen Hälfte.
62
14:50
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Martin Männel findet bei seinen Abstößen keine Anspielstation und lässt sich daher viel Zeit. Das schmeckt den Anhängern der Zebras aber mal so gar nicht und pfeifen den Torwart lautstark aus.
63
14:50
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für 1. FC Magdeburg, 3:2 durch Christian Beck
Was ist denn hier los?! Nach dem Wiederanpfiff gelingt dem 1. FCM erneut der Anschlusstreffer! Christian Beck wird mit einem schönen Steilpass von Costly in Szene gesetzt. Er läuft alleine auf Zingerle zu und schiebt das Leder links in die Kiste! Super abgeschlossen!
61
14:50
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Nach einer Stunde haben beide Mannschaften ihren Offensivgeist gefunden, sodass die Partie nun etwas munterer daherkommt. So kann es gerne weitergehen!
61
14:49
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Die Intensität der Partie nimmt mehr und mehr zu. Immer wieder kommt es zu kleinen eigentlich unnötigen Fouls. So auch in diesem Fall: Obwohl der Ball klar ins Toraus geht rutscht Kevin Wolze noch von hinten in Calogero Rizzuto hinein und holt ihn damit unsanft von den Beinen.
62
14:49
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für SC Paderborn 07, 3:1 durch Sebastian Vasiliadis
Der eingewechselte Vasiliadis erhöht auf 3:1! Gueye bringt die Kugel von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Dort will Butzen den Ball per Kopf zum Keeper spielen, doch der Kopfball misslingt ihm und der Torschütze spitzelt den Ball rechts am Keeper vorbei ins Tor!
57
14:49
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Glanztat von Pollersbeck! Geipl spielt eine Ecke von der linken Seite auf den ersten Pfosten. Dort verlängert George den Ball per Kopf aufs kurze Eck. Pollersbeck lenkt das Leder mit einem klasse Reflex über die Querlatte.
61
14:49
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Lautstarke Pfiffe aus dem Magdeburger Block. Bei der Einwechslung wird der ehemalige FCM-Akteur vom Publikum der Gäste nicht gerade freundlich begrüßt.
60
14:48
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Tobias Schwede
60
14:48
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Christopher Antwi-Adjei
59
14:47
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Das Rund touchiert das Aluminium! Schnatterers Abschluss aus der Distanz wird ganz gefährlich, weil er von Griesbeck entscheidend abgefälscht wird und so an den Pfosten rauscht. Gezählt hätte der Treffer aber nicht, weil Griesbeck knapp im Abseits stand.
56
14:47
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die ersten Zuschauer verlassen angesichts des unterirdischen Auftritts des HSV bereits das Stadion. Der Glaube an die Wende ist scheinbar nicht mehr vorhanden.
59
14:47
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Vorne gehen den Ostwestfalen ein wenig die Ideen aus. Immer wieder fehlt es auch ein Stück weit an Genauigkeit bei den Zuspielen. Da macht sich der Ausfall des verletzten Michel bemerkbar.
58
14:47
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld köpft die Auer Hintermannschaft die Kugel aus der Gefahrenzone. Doch Schnellhardt kommt an das Leder und probiert es aus über 20 Metern mit einem Volleyschuss. Der ist jedoch deutlich zu hoch.
58
14:45
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Der angeschlagene Gjasula verlässt das Feld und wird durch den 20-Jährigen Vasiliadis ersetzt. Das Talent hat vergangene Woche nach seiner Einwechslung gegen Köln direkt ein Tor vorbereitet.
57
14:44
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Gute Szene! Nach schöner Kombination mit Atanga legt sich Green das Rund im Zentrum einmal vor und lässt dann einen satten Rechtsschuss ab, der den linken Knick aber verfehlt. Immerhin traut sich das Kleeblatt nun offensiv mehr zu.
57
14:44
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Sebastian Vasiliadis
57
14:44
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Klaus Gjasula
56
14:44
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Wieder ein schöner Angriff der Gäste! Niemeyer gewinnt in der Defensive einen Zweikampf gegen Tekpetey und macht das Spiel schnell. Vorne setzt Bülter wieder stark seinen Körper ein und tankt sich bis zum Strafraum durch. Er spielt das Ding rechts raus auf Beck. Der zieht aus halbrechter Position von der Strafraumkante ab, doch der Schuss ist zu unplatziert. Zingerle fängt die Kugel locker.
56
14:43
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Sebastian Neumann (MSV Duisburg)
Auf rechts grätscht Sebastian Neumann erst in den Mann und spielt dann den Ball. Der Innenverteidiger will es zwar nicht wahrhaben, aber diese Verwarnung geht absolut in Ordnung.
53
14:43
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 0:4 durch Marcel Correia
Der Wahnsinn geht weiter! Geipl schlägt den anschließenden Freistoß aus dem linken Halbfeld zum Tor hin. Acht Meter vor dem Tor stellt Correia gegen Hunt den Körper rein, der im Zweikampf viel zu zaghaft agiert. Der Innenverteidiger schiebt den Ball aus der Luft mit der rechten Innenseite in die linke Ecke. Pollersbeck ist machtlos.
53
14:43
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Léo Lacroix (Hamburger SV)
Lacroix stoppt Föhrenbach mit einer resoluten Grätsche und sieht zurecht die erste Verwarnung für den HSV.
55
14:43
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Mittlerweile hat es auch in Heidenheim angefangen zu regnen. Auf dem Grün hat sich ansonsten nicht viel an der Gemengelage geändert: Um zu einem Dreier zu kommen, müssen beide Mannschaften mehr investieren. Schnatterer hätte soeben gerne einen Elfmeter bekommen, doch Sauers Einsatz war regelkonform.
54
14:42
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Die Hausherren scheinen sich von dem frühen Schock erholt zu haben. Zumindest können sie sich in den letzten Minuten wieder befreien und versuchen eigenen offensive Akzente zu setzen.
52
14:42
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Narey scheitert an Pentke! Der beste Hamburger Douglas Santos sucht mit einer hohen Flanke von der linken Seite Lasogga, findet aber nur den Kopf von Correia. Dessen Abwehr landet bei Narey, der die Kirsche runterpflückt und aus der Drehung abschließt. Pentke ist unten und pariert.
54
14:41
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Bülter findet keinen Abnehmer! Der FCM schaltet nach einem Ballgewinn im Mittelkreis klasse um. Bülter wird auf der linken Seite steil geschickt und marschiert ein paar Meter. Anschließend spielt er den Ball in den Rückraum an die Sechzehnerkante. Dort steht aber kein Mitspieler und die Paderborner haben den Ball.
50
14:41
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Der Jahn setzt erneut zum Konter an. Diesmal ist Sakai wachsam und verhindert das Zuspiel auf Grüttner.
53
14:40
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Der FCH traf in seiner Vereinsgeschichte bereits achtmal auf die SpVgg Greuther Fürth. Die Bilanz ist dabei vollkommen ausgeglichen: Beide Teams siegten dreimal, zweimal trennte man sich Unentschieden. Interessant ist, dass beide Teams im eigenen Stadion öfter das Nachsehen hatten (jeweils ein Sieg, zwei Niederlagen und ein Unentschieden), als in der Fremde (jeweils zwei Siege, eine Niederlage und ein Unentschieden).
51
14:40
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Keita-Ruel bekommt das Leder nicht auf den Kasten. Endlich mal kombiniert sich die Spielvereinigung erfolgreich über den rechten Flügel nach vorne. Die Hereingabe in die Mitte auf den ehemaligen Kölner ist genau getimt, doch der Stürmer gerät zu sehr in Rückenlage und befördert das Leder nicht auf das Tor.
52
14:40
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Christian Tiffert (Erzgebirge Aue)
Direkt hinter der Mittellinie lässt der erfahrene Sechser der Gäste das Bein stehen und unterbindet damit einen Konter.
51
14:39
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Die Veilchen kommen mit wirklich viel Schwung aus der Pause. Seit Wiederanpfiff gönnen sie den Zebras keine Sekunde zur Erholung und spielen im Vergleich zur ersten Halbzeit deutlich schneller und zielstrebiger nach vorne.
51
14:39
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Antwi-Adjei verpasst knapp! Tekpetey haut eine Bogenlampe von der rechten Seite in den Strafraum. Dort steht der Mann mit der Nummer 22 zentral zehn Meter vor dem gegnerischen Gehäuse, wird aber von einem Verteidiger bedrängt und kommt nicht an den Ball.
48
14:38
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Adamyan an den Pfosten!Der Dreifachtorschütze hat noch nicht genug. Aus 16 Metern zieht er bedrängt von Lacroix aus zentraler Position mit dem linken Schlappen ab und nagelt das Leder an den linken Pfosten. Da hätte Pollersbeck keine Abwehrchance gehabt.
46
14:38
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Direkt wird es wieder gefährlich im Hamburger Strafraum. Adamyan marschiert in halblinker Position ungestört in den Strafraum. Dieses Mal will der Armenier noch querlegen. Van Drongelen klärt vor dem einschussbereiten Grüttner.
46
14:37
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Schiri Gräfe gibt die zweite Halbzeit im mittlerweile verregneten Volksparkstadion frei. Titz reagiert und bringt mit Lasogga für Holtby endlich einen echten Mittelstürmer. Der Jahn beginnt die zweite Halbzeit mit dem gleichen Personal, wie er die erste beendet hat.
49
14:37
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Pascal Testroet
Pascal Testroet zeigt keine Nerven und erzielt den Ausgleich! Mit dem rechten Innenrist schiebt er den Ball perfekt unten links ins Eck. Daniel Mesenhöler hatte da nicht den Hauch einer Chance.
48
14:36
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Auf der Gegenseite wird es deutlich gefährlicher. Im Anschluss an eine Mohr-Ecke schiebt Keita-Ruel das Rund mit dem Kopf vom langen Pfosten zurück auf Magyar, der am kurzen Pfosten positioniert ist. Heidenheim bekommt gerade noch rechtzeitig in Person von Theuerkauf den Schädel dazwischen, sonst hätte es lichterloh gebrannt.
49
14:36
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Schön gemacht von Bülter! Der Außenstürmer lässt einen Verteidiger des SCP nach einem Dribbling stehen und zieht von der linken Seite in den Strafraum. Er spitzelt die Kugel weiter in Richtung Zentrum auf Niemeyer. Der läuft sich aber fest und verliert den Ball.
47
14:36
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Elfmeter für Aue! Nach einer Ecke von links sieht Wiegel den Ball im Kopfballduell gar nicht, aber erwischt die Kugel mit dem Arm.
46
14:35
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Hamburger SV -> Pierre-Michel Lasogga
46
14:35
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Hamburger SV -> Lewis Holtby
47
14:35
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Analog zum ersten Abschnitt ist es Heidenheim, das mit ordentlich Zug zum Tor aus der Kabine kommt. Was sich jedoch auch nicht geändert hat: So richtig durchdacht sieht das Vorhaben der Gastgeber nicht unbedingt aus. Schnatterer bleibt soeben im Duell mit drei Franken hängen.
46
14:35
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Anpfiff 2. Halbzeit
47
14:35
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Beide Trainer schicken ihre Mannschaften unverändert zurück auf das Feld. Wir dürfen gespannt sein, ob die Magdeburger so mutig weiter machen, wie sie im ersten Durchgang aufgehört haben.
46
14:34
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Der zweite Durchgang läuft. Beide Teams werden die zweiten 45 Minuten ohne personelle Veränderungen angehen. Bleibt die Frage: Schafft es der MSV seinen ersten Dreier einzufahren oder können die Veilchen ihren Aufwärtstrend vom vergangenen Wochenende fortsetzen?
46
14:34
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Und damit rein in den zweiten Durchgang. Beide Mannschaften gehen das Match personell zunächst unverändert an.
46
14:33
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:33
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Weiter geht's!
46
14:33
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:33
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:25
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Halbzeitfazit:
Duisburg geht zum ersten Mal in dieser Saison mit einem Vorsprung in die Kabine! Gegen Aue führen die Zebras zur Pause mit 1:0. Beide Teams probierten trotz des andauernden Regens spielerische Lösungen zu finden, jedoch ohne dabei die Absicherung zu vernachlässigen. Dadurch entwickelte sich ein Spiel in dem die Ballbesitzphasen immer wieder wechselten und das spätestens ab Mitte des ersten Durchgangs geprägt war von vielen Zweikämpfen. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde es dann aber nochmal furios. Erst hämmerte Oliveira-Souza das Spielgerät an die Latte und kurze Zeit später brachte Wolze sein Team per Elfmeter in Führung. Doch der MSV sollte sich seiner Sache in der zweiten Halbzeit nicht zu sicher sein, denn die Veilchen haben das trotz des Rückstandes nicht schlecht gemacht und werden nach Wiederanpfiff darauf brennen mindestens den Ausgleich zu erzielen.
45
14:22
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Halbzeitfazit:
Nach einer intensiven und temporeichen ersten Hälfte führen die Paderborner mit 2:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Nachdem der SCP früh durch einen Doppelschlag bereits nach sieben Minuten mit 2:0 führte, kämpften sich die Gäste zurück ins Spiel und sorgten damit für einen offenen Schlagabtausch. Die Paderborner ziehen ein aggressives Pressing auf und suchen immer wieder schnell den Weg in die Spitze. Nach dem Eigentor von Müller und dem schönen Treffer von Tekpetey konnte Costly einen schönen Konter zum 2:1 abschließen. Seitdem hat der FCM mehr vom Spiel. Wir freuen uns auf eine ebenso unterhaltsame zweite Hälfte!
45
14:21
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Halbzeitfazit:
Jahn Regensburg führt beim haushohen Favoriten des Hamburger SV zur Pause mit 3:0. Die Gäste präsentierten sich in den ersten 45 Minuten äußerst effektiv und nutzten die teilweise nicht vorhandene Defensivarbeit des Hamburger SV gnadenlos aus. Überragender Akteur auf dem Platz war Sargis Adamyan, der innerhalb von 24 Minuten einen lupenreinen Hattrick schnürte. Offensiv agierten die Gastgeber zunächst viel zu fahrig und spielten erst ab der 30. Minute etwas zielstrebiger nach vorne. Hinten patzte zunächst Pollersbeck, dann stellte die Defensive noch zweimal kollektiv das Verteidigen ein und ermöglichte so das zwei und drei zu null. Passend zum völlig indisponierten Hamburger Auftritt vergab Hunt kurz vor der Pause mit einem viel zu lässig getretenen Foulelfmeter den möglichen Anschlusstreffer. Titz muss in der Pause einige Umstellungen vornehmen, wenn der haushohe Favorit gegen frech aufspielende Regensburger noch etwas Zählbares mitnehmen möchte.
45
14:18
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Hamburger lassen viel zu leicht Konter der Regensburger zu. Diesmal haben die Hanseaten Glück, dass Geipl den wieder einmal völlig alleingelassenen Dreifachtorschützen Adamyan mit einem Fallrückzieherversuch irritiert, sodass er den Ball nicht sauber annimmt und die Chance verschenkt.
45
14:17
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Halbzeitfazit:
Ein nicht unbedingt hochklassiges, aber intensives Zweitligaspiel zwischen dem 1. FC Heidenheim 1846 und der SpVgg Greuther Fürth geht mit einem 0:0 in die Pause. Auch wenn die Gastgeber die gefährlicheren Szenen auf ihrer Seite hatten, geht der Halbzeitstand durchaus in Ordnung. Fürth investierte im ersten Durchgang nicht mehr als nötig, hat insbesondere im Kombinationsspiel noch viel Luft nach oben. Lediglich Ernst kam gefährlich vor den Kasten des FCH. So war Heidenheim zwar das griffigere, das gefährlichere Team, das in seinen Abschlüssen aber unpräzise blieb. Thiel, Schnatterer, Schmidt und Dovedan sind zwar quirlig unterwegs, können ihre guten Ansätze aber noch nicht in mehr ummünzen. Hoffen wir mal, dass der zweite Abschnitt etwas mehr Feuer entfacht. Bis gleich!
45
14:17
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
14:17
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
14:16
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1 Viel Grund zum Nachspielen gibt es nicht - wegen ein paar kürzerer Unterbrechungen wird der erste Durchgang um 60 Sekunden verlängert.
44
14:16
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Aue muss sich nach dem Rückstand erstmal schütteln und wird sich freuen, dass gleich die Pause kommt.
45
14:16
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
14:15
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Grüttner zieht gegen Pollersbeck unnötigerweise durch und begeht ein Stürmerfoul. Es geht aber weiter beim Hamburger Schlussmann.
45
14:14
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)
Der defensive Mittelfeldspieler verhindert am Mittelkreis mit einem Handspiel eine Konterchance der Härtel-Elf. Dafür wird er folgerichtig verwarnt.
43
14:14
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Geht doch! Thiel reißt die Mannschaften aus der Lethargie, indem er auf halblinks die linke Klebe herausholt. Sein Schuss in die kurze Ecke ist aber einmal mehr kein Problem für Burchert.
42
14:13
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Klasse geklärt von Strohdiek! Die Magdeburger verlagern das Spiel auf die rechte Seite und spielen die Kugel direkt weiter in die Spitze auf Costly. Bevor der den Ball mitnehmen kann, rauscht der Kapitän der Paderborner an und grätscht das Spielgerät ins Seitenaus.
42
14:13
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Hunt vergibt den nächsten Riesen! Hwang legt von der Grundlinie zurück zu Hunt. Der Kapitän zielt aus sieben Metern mit der Innenseite 20 Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
42
14:12
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Kevin Wolze
Der Kapitän bleibt cool und macht das Ding! Wolze läuft vom der Sechzehnerlinie an und schiebt den Ball rechts unten ins Eck. Männel hat die Eck zwar geahnt, kann sich bei dem rutschigen Untergrund aber nicht gut genug abdrücken und so fehlen ihm am Ende die entscheidenden Zentimeter.
42
14:11
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Elfmeter für Duisburg! Links im Strafraum wird Borys Tashchy leicht von der Seite berührt und fällt. Der Schiedsrichter zögert keine Sekunde und entscheidet sofort auf Strafstoß.
40
14:11
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Oliveira-Souza an die Latte! Wieder geht der Angriff von Iljutcenko aus. Sein Schuss wird jedoch direkt am Strafraumrand geblockt. Trotzdem belibt die Aktion brandgefährlich. Über ein paar Umwege landet der Ball dann bei Oliveira-Souza, der den Ball aus gut elf Metern an die Latte jagt.
41
14:11
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Elfmeter verschossen von Aaron Hunt, Hamburger SV
Dieser Elfmeter passt perfekt in den bisherigen Hamburger Auftritt. Hunt schiebt den Ball viel zu lässig und ohne Überzeugung in die linke Ecke. Pentke hat das geahnt und hat keinerlei Mühe den schwach geschossenen Strafstoß sogar festzuhalten.
40
14:10
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Es gibt Elfmeter für den Hamburger SV! Correia räumt Hunt genau außen auf der Sechzehnerlinie ab. Gräfe entscheidet nach Beratung mit seinem Assistenten auf Strafstoß. Den kann der Referee durchaus geben.
40
14:10
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Da waren es nur noch fünf. Der erste Durchgang neigt sich dem Ende zu - und es sieht derzeit nicht danach aus, als könne eine Mannschaft noch vor dem Kabinengang den Dosenöffner herbeiführen. Fürth gelingt im Kombinationsspiel weiter wenig und auch Heidenheim wagt sich nur noch vereinzelt nach vorne.
39
14:10
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Nach einem Rückpass auf Pollersbeck werden bereits erste Pfiffe im Volksparkstadion laut. Die Zuschauer sind sehr unzufrieden mit der Vorstellung ihrer Mannschaft.
40
14:10
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Die Paderborner ziehen weiterhin ihr Pressing tief in der gegnerischen Hälfte auf und zwingen Magdeburg immer wieder zu hohen, langen Bällen in die Spitze.
37
14:09
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Stanislav Iljutcenko nimmt das Spielgerät in der Drehung klasse an und mit und lässt seinen Gegenspieler ins leere laufen. Gut 20 Meter vor dem Tor probiert es der Stürmer dann selber, aber sein Schuss geht ein gutes Stück am linken Eck vorbei.
37
14:08
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Gäste legen eine unfassbare Effektivität an den Tag! Bislang sitzt jede Chance der Oberpfälzer und Adamyan erzielt mit einem lupenreinen Hattrick seine Saisontore eins bis drei.
38
14:08
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Was den Gastgebern noch fehlt, ist die Präzision. Der FCH versucht es mit viel Wucht aus allen Lagen, bekommt das Leder aber nur selten überraschend für Burchert auf den Kasten befördert.
37
14:08
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Wir sehen jetzt einen offenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften agieren weiterhin mutig und scheuen kein Risiko. Eine bislang intensiv geführte Partie, in der um jeden Meter Rasen gekämpft wird.
35
14:07
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Mal wieder ein Abschluss! Nach einer langen Ballstafette der Gäste startet Hochscheidt in die Box und wird mustergültig angespielt. Allerdings ist der Abschluss aus halblinker Position überhaupt kein Problem für Mesenhöler.
35
14:06
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Zehn Minuten vor dem Ende des ersten Durchgangs sehen wir weiter ein nicht unbedingt mitreißendes Fußballspiel, aber ein durchaus intensives. Heidenheim knüpft an seine starken Leistungen der vergangenen Wochen an und verlangt dem noch ungeschlagenen Kleeblatt alles ab.
35
14:06
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Was für eine krumme Flanke von Hünemeier! Der Innenverteidiger hat auf dem rechten Flügel Platz und will den Ball in die Mitte flanken. Die Flanke misslingt ihm aber völlig und wird brandgefährlich! Die Kugel segelt gefährlich in Richtung Magdeburger Gehäuse und Brunst kann das Ding mit Mühe über die Querlatte lenken. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
35
14:05
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 0:3 durch Sargis Adamyan
Unfassbar! Der Außenseiter erhöht auf 3:0 und wieder ist Adamyan der Torschütze. Geipl bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld nach innen. Am zweiten Pfosten gewinnt Sörensen das Kopfballduell gegen van Drongelen und legt quer auf Adamyan. Der Armenier steht wieder völlig frei und hat überhaupt keine Mühe das Leder aus fünf Metern mit der rechten Innenseite in die linke Ecke zu schieben.
33
14:05
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Die Zebras laufen die Veilchen phasenweise schon am gegnerischen Strafraum an. Doch der FCE zeigt, dass sie spielerisch mehr drauf haben als es ihnen häufig nachgesagt wird und kombiniert sich regelmäßig gut aus diesen Drucksituationen.
33
14:04
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Titz zieht tatsächlich bereits vor der Pause den ersten Joker. Allerdings kommt etwas überraschend nicht Lasogga als echte Spitze. Stattdessen ersetzt Außenbahnspieler Narey den sehr unsicher agierenden Steinmann.
33
14:04
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
...der Kapitän trifft zwar aus hohen Distanzen gerne, diesmal aber bleibt er in der Mauer hängen. Heidenheim aber bleibt in Ballbesitz und kommt über die zweite Welle gefährlich vor den Kasten: Dovedan hat an der Strafraumgrenze viel Platz, bekommt das Leder fein per Hacke serviert und zimmert direkt ab. Burchert taucht ab und klärt.
33
14:03
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Hamburger SV -> Khaled Narey
33
14:03
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Hamburger SV -> Matti Steinmann
30
14:03
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Da wäre deutlich mehr drin gewesen für den MSV! Nach einer guten Balleroberung im Mittelfeld startet Fabian Schnellhardt sofort nach vorne. Da Aue komplett in der Vorwärtsbewegung war ergibt sich eine Überzahlsituation für die Gastgeber, aber das Abspiel des Sechser kurz vor dem Sechzehner ist zu ungenau. Dadurch kommen die Sachsen schnell genug wieder hinter den Ball und können diese vielversprechende Situation doch noch klären.
32
14:02
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Gute Freistoßsituation! Bei einem Gegenzug ist Fürth unsortiert, Magyar kann sich gegen Dovedan 30 Meter vor dem Tor nur mit einem Foul behelfen. Das ist ein Fall für Schnatterer...
31
14:02
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Wenn bei den Hanseaten etwas Gefährliches entsteht, dann über den starken Douglas Santos. Die scharfe flache Hereingabe von der linken Seite kann Correia klären.
32
14:02
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Christian Beck (1. FC Magdeburg)
Der Mann mit der Nummer elf trifft Gjasula unabsichtlich in einem Zweikampf mit dem Ellenbogen auf der Nase. Der muss zunächst einmal blutend das Spielfeld verlassen und behandelt werden.
31
14:02
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Nach gut einer halben gespielten Stunde wird die Mannschaft von Damir Burić aktiver und beackert insbesondere die Flügel nun stärker als noch zu Beginn des Spiels. Heidenheim kann damit aber gut leben, verschiebt clever und bekommt Lücken so größtenteils gestopft.
32
14:01
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Nächste Möglichkeit für die Auswärtsmannschaft! Bei einem Freistoß kommt das Leder aus etwa 35 Metern von halblinks hoch in den Paderborner Strafraum. Dort steigt Brégerie am höchsten, nickt das Spielgerät aber zu unplatziert in die Arme von Zingerle.
30
14:00
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Marc Lais (Jahn Regensburg)
Der eben eingewechselte Lais hakelt an der Seitenauslinie gegen Mangala und sieht den gelben Karton. Die Karten sitzen bei Gräfe heute sehr locker.
30
14:00
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg ist zurück im Spiel! Gleich zwei klare Torchancen ergaben sich für den FCMC in den vergangenen fünf Minuten und die zweite nutzt Costly zum Anschlusstreffer. Da war gut das Risiko zu erkennen, das sich hinter dem aggressiven Pressing der Paderborner birgt. Ist das Mittelfeld einmal überspielt, brennt es auch in der Defensive der Ostwestfalen.
29
14:00
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auf der Gegenseite sorgt Adamyan wieder für Gefahr. Nach Flanke von Föhrenbach fliegt sein Kopfball aber doch deutlich über den Kasten.
27
14:00
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Im Moment neutralisieren sich beide Mannschaften größtenteils bereits im Mittelfeld. Dadurch kommt es zu mehr direkten Duellen und immer wieder muss Dr. Dr. Matthias Jöllenbeck kleine Fouls ahnden. Darunter leidet der Spielfluss und die Partie verliert ein wenig an Attraktivität.
27
13:59
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Mangala verpasst den Anschluss! Da ist die erste gute Gelegenheit der Gastgeber. Douglas Santos tankt sich auf der linken Seite gegen Stolze und Thalhammer bis zur Grundlinie durch. Die halbhohe Hereingabe in Richtung Elfmeterpunkt nimmt Mangala mit dem linken Huf direkt. Die Pille kugelt knapp am rechten Pfosten vorbei. Da wäre Pentke nicht mehr drangekommen.
29
13:59
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Gelbe Karte für David Atanga (SpVgg Greuther Fürth)
In einer insgesamt fairen Begegnung holt sich Atanga den ersten Karton ab, nachdem er zu hart in einen Zweikampf mit Theuerkauf gegangen war. Dieser bleibt kurz mitgenommen am Boden liegen, kann nach kurzem Schütteln aber weitermachen.
28
13:58
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Aleksandar Ignjovski (1. FC Magdeburg)
27
13:58
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Was der SpVgg zusätzlichen Antrieb geben könnte: Der HSV liegt derzeit 0:2 gegen den SSV Jahn Regensburg zurück - gewinnen die Hamburger ihre Partie nicht, kann sich Fürth bei einem Auswärtssieg an die Tabellenspitze schieben. Dazu müssen aber mehr offensive Aktionen her.
25
13:57
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Bahnt sich im Volksparkstadion eine Riesenüberraschung an? Der Außenseiter führt mit 2:0 und die Hamburger haben weiterhin große Probleme Torgefahr auszustrahlen. Vielleicht muss Titz den geschonten Lasogga früher bringen als ihm lieb ist.
27
13:56
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:1 durch Marcel Costly
Diesmal trifft Costly und macht den Anschlusstreffer! Magdeburg überspielt das pressende Mittelfeld der Hausherren und spielt sich über den linken Flügel in die Gefahrenzone. Von der linken Seite kommt die Kugel von Beck auf den mitgelaufenen Torschützen. Der Stürmer bleibt aus elf Metern und halbrechter Position cool und knallt das Dind halbhoch in die linke Ecke. Da kann Zingerle nur hinterher schauen!
22
13:56
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Beierlorzer reagiert zum ersten Mal und nimmt den akut Gelb-Rot-gefährdeten Saller vom Platz. Für ihn kommt Lais, der auf die Sechserpoistion rückt. Thalhammer übernimmt den Job als Rechtsverteidiger.
26
13:55
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Wir sehen bislang eine vor allem offensiv bärenstarke Vorstellung der Baumgart-Elf. Sie zeigen im Spiel nach vorne jede Menge Spielfreude und kombinieren sich stark bis zum gegnerischen Tor durch.
25
13:55
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Dennis Kempe (Erzgebirge Aue)
Im Anschluss an das harte Foulspiel von Fröde kommt Kempe dazu und stößt den Duisburger mit der Brust weg. Der nimmt das dankend an und wirft sich zu Boden. Nachdem der Schiedsrichter sich beide ran holt und einen kurzen Plausch mit ihnen hält zückt er auch für Kempe gelb.
25
13:55
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Aus dem Nichts die Riesenszene für die Gäste! Richárd Magyar löffelt den Ball von rechts auf den durchstartenden Sebastian Ernst. Der 23-Jährige peilt den Abschluss mit dem starken linken Fuß an, doch da hätte er mal besser den rechten genommen! Aus der Luft schiebt er das Leder aus 12 Metern Entfernung am rechten Pfosten vorbei.
25
13:55
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Lukas Fröde (MSV Duisburg)
An der linken Seitenlinie grätscht Fröde von hinten in Iyoha. Damit holt er den Angreifer ziemlich ungestüm von den Beinen und sieht vollkommen zu Recht den Gelben Karton.
24
13:54
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Fast das 3:0! Antwi-Adjei setzt sich auf der linken Seite klasse durch und marschiert in den Sechzehner. Anschließend bringt er das Ding flach in die Mitte. Dort nimmt Gueye die Kugel klasse an, dreht sich einmal um die eigene Achse und schiebt den Ball knapp rechts am Tor vorbei.
24
13:54
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Dovedan versucht es elegant. Der Stürmer sieht, dass die Mitte zu ist und will das Rund elegant in die Mitte zu Schmidt lupfen. Die fränkische Abwehr aber hat den Braten gerochen und unterbindet die Szene. Dennoch: Heidenheim gibt offensiv weiter klar den Ton an.
22
13:54
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Marc Lais
22
13:53
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Benedikt Saller
21
13:52
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Costly mit der Chance zum Anschlusstreffer! Magdeburg schaltet nach einem Ballgewinn um und aus dem Mittelfeld kommt ein klasse Flachpass in den Lauf des 22-jährigen Stürmers. Der wird im Laufduell noch leicht von Hünemeier bedrängt und scheitert bei seinem Abschluss aus spitzem Winkel an Zingerle!
20
13:52
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Fußballerisch bietet das Duell bisher mehr als man vielleicht hätte erwarten können. Beide Mannschaften besinnen sich nicht darauf hinten gut zu stehen, sondern suchen immer wieder den Weg nach vorne.
22
13:52
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Schmidt beißt auf die Zähne und kehrt nach kurzer Behandlung am Seitenrand auf das Spielfeld zurück. Es kann weitergehen!
21
13:51
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 0:2 durch Sargis Adamyan
Adamyan schnürt den Doppelpack! George bringt die Kirsche mit einem Beinschuss ins Zentrum zu Geipl. Der Kapitän behält die Übersicht und bedient Adamyan am linken Strafraumeck. Der 25-Jährige hat viel zu viel Platz und zieht mit dem rechten Schlappen ab. Das Leder rutscht ihm noch leicht über den Spann und schlägt im rechten Torwinkel ein. Diesmal hat Pollersbeck keine Chance.
21
13:51
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Autsch! Magyar erwischt Schmidt am rechten Knöchel, sodass dieser behandelt werden muss. Die Trainer nutzen die Spielunterbrechung direkt, um ihren Schützlingen weitere Anweisungen mitzugeben.
17
13:50
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Wieder die Paderborner! Die Gäste können den Ball in einer unübersichtlichen Situaton im eigenen Sechzehner nicht klären. Letztlich fällt Gueye der Ball auf die Füße. Der zieht direkt ab, der Ball rauscht aber einen guten Meter links am Gehäuse vorbei!
17
13:50
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Oliveira-Souza marschiert ungestört durchs Mittelfeld und hält aus halblinker Position drauf. Seinen strammen, flachen Schuss kann Männel nur kurz zur Seite prallen lassen. Von rechts kommt Tashchy angerauscht und probiert direkt das 1:0 zu erzielen. Aber Männel ist blitzschnell wieder oben und schmeißt sich im allerletzten Moment noch in den Schuss. Damit sichert der Keeper sein Team vor dem Rückstand.
19
13:50
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Das Team von Christian Titz entwickelt jetzt etwas mehr Zug zum gegnerischen Tor. Noch ist der letzte Pass aber zu ungenau um klare Chancen zu erarbeiten.
19
13:49
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Für die Gäste muss eine Einzelaktion herhalten: Green bekommt das Spielgerät zentral 25 Meter vor dem Kasten serviert, geht ein paar Meter und zieht dann ab. Das Rund rauscht einen guten Meter über den Querbalken.
17
13:48
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Der FCH spielt sich nun erstmals in der Hälfte des Kleeblatts fest. Ungeachtet der schwierigen Ergebnissituation ist das auch am heutigen Nachmittag wieder ein mutiger Auftritt der Schmidt-Truppe, die den deutlich stärkeren Zug zum Tor entwickeln kann.
17
13:47
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Asger Sørensen (Jahn Regensburg)
Der Innenverteidiger muss auf dem Flügel gegen den flinken Ito aushelfen und weiß sich nur mit einem Foul zu helfen. Der Referee zückt korrekterweise Gelb.
14
13:46
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Der MSV hat in der Anfangsphase zwar mehr Ballbesitz, aber die Gäste aus dem Erzgebirge sind die gefährlichere Mannschaft. Immer wieder kombinieren sich die Sachsen schnell und sicher nach vorne. Abgesehen von der Großchance von Clemens Fandrich sind Torchancen auf beiden Seiten trotzdem eher Mangelware.
14
13:46
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Steinmann verliert im Spielaufbau den Ball gegen Grüttner. Dem besten Regensburger Torschützen springt die Kugel etwas zu weit vom Fuß, sodass Lacroix den Steinmann-Patzer ausbügeln kann.
14
13:46
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Nächste Möglichkeit für den SCP! Klement spielt im Zentrum einen klasse Pass auf den durchstartenden Antwi-Adjei. Der nimmt den Ball klasse mit und schließt aus halblinker Position aus etwa elf Metern ab. Der Ball rauscht ins Außennetz, doch der Treffer hätte aufgrund einer Abseitsposition ohnehin nicht gezählt.
15
13:46
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Und wieder ist Heidenheim nah dran. Theuerkauf schlenzt das Rund mit ganz viel Effet aus der Bewegung von links in die Zentrale, wo Schmidt eingelaufen kommt. Der Stürmer kann allein aufs Fürther Tor zugehen, weil gleich zwei Fürther am Ball vorbeigrätschen, doch ihm verspringt das Leder bei der Ballannahme. Da war mehr drin!
13
13:45
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Mit dem Führungstreffer belohnen sich die Gäste für eine gute Anfangsphase. Die Hamburger finden im Spiel nach vorne noch keine Lösungen und leisten sich zu einfache Ballverluste im Spielaufbau, die die Oberpfälzer zu guten Kontersituationen einladen.
14
13:45
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Was ein Strahl! Schnatterer treibt das Leder über rechts nach vorne und will es in die Mitte schlagen. Magyar kann die Hereingabe zwar verhindern, der Ball landet aber vom Verteidiger direkt am Fuß von Busch, der aus spitzem Winkel abzieht und das Leder wuchtig, aber letztlich deutlich am langen Pfosten vorbeihaut.
12
13:44
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Vor dem Strafraum der Gäste wollen Kalig und Wolze zum Ball. Der Innenverteidiger der Veilchen ist als Erster dran und wird dann unglücklich vom Duisburger am Knöchel getroffen. Es scheint für ihn aber weitergehen zu können.
12
13:42
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Die Baumgart-Elf steht defensiv sehr stabil und nutzt die Räume nach Ballgewinnen konsequent aus. Immer wieder ziehen die 07er das Spiel in die Breite und schalten klasse um. Die Magdeburger müssen schon jetzt aufpassen, dass sie hier nicht völlig untergehen.
9
13:42
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Aue gehört die erste Großchance! Die Gäste kombinieren sich schnell und sicher nach vorne. Am Ende hat der durchgestartete Clemens Fandrich freistehend vor dem Kasten die große Möglichkeit auf den Führungstreffer. Aber Daniel Mesenhöler taucht ab und lenkt den flachen Abschluss noch um den linken Pfosten.
11
13:41
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Ohnehin ist Heidenheim ja dafür bekannt, den Gegner erstmal kommen zu lassen und dann aus der eigenen Spielhälfte heraus zu Kontern anzusetzen. Die SpVgg wird sich in Geduld üben müssen.
11
13:41
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 0:1 durch Sargis Adamyan
Ein Riesenbock von Pollersbeck bringt dem krassen Außenseiter die Führung! Sakai spielt einen Rückpass zum Schlussmann. Der geht völlig unnötig ins Dribbling gegen Adamyan. Der luchst ihm den Ball ab und marschiert auf den verwaisten Kasten zu. Van Drongelen positioniert sich zwar noch auf der Torlinie, doch der Armenier hat keine Mühe den Ball ins linke Eck zu schieben.
9
13:40
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Stolze holt gegen Douglas Santos die erste Ecke der Partie heraus. Pollersbeck kann die Hereingabe von Geipl mühelos runterpflücken.
10
13:39
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Was für eine Anfangsphase in der Benteler-Arena! Hier ist von der ersten Sekunde an mächtig Tempo drin. Beide Mannschaften ziehen ein aggressives Pressing auf und es geht hin und her. Die Tore machen aber bisher die Gastgeber.
9
13:39
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Der Beginn in Heidenheim ist durchaus ordentlich. Die ganz großen Torchancen lassen zwar noch auf sich warten, aber verstecken tut sich hier keine Mannschaft. Fürth gibt in Sachen Ballbesitz und Passquote den Ton an, gefährlicher wirkt in der Anfangsphase aber der Gastgeber.
7
13:38
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Erstmals findet Aue in das eigene Offensivspiel. Nach einem guten Steilpass auf den rechten Flügel kann Wolze die Flanke von Testroet aber noch zum Einwurf abblocken.
7
13:38
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Douglas Santos spielt einen klugen Steilpass auf Ito. Der Japaner nimmt aber etwas das Tempo raus und lässt sich zu leicht von Saller abdrängen. Der HSV muss hintenrum neu aufbauen.
7
13:37
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Der FCH bejubelt das frühe 1:0 durch Schnatterer, doch die Situation war bereits abgepfiffen. Thiel hatte die Kugel schön von links in die Mitte auf seinen Kapitän gelegt, stand aber bei der Ballannahme im Abseits. Alles korrekt, weiter 0:0.
6
13:37
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Ilia Gruev scheint sein Team ordentlich heiß gemacht zu haben. Die Heimelf bestimmt die ersten Spielminuten. Im letzten Drittel fehlt ihnen jedoch noch die Präzision um wirklich gefährlich zu werden.
7
13:36
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für SC Paderborn 07, 2:0 durch Bernard Tekpetey
Die Ostwestfalen legen direkt nach! Bernard Tekpetey kommt nach einem Querpass von Klement kurz vor dem Strafraum völlig freistehend an den Ball und zieht einfach mal ab! Der Ball schlägt unten rechts ein! Da kann Torwart Alexander Brunst nichts ausrichten.
5
13:36
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Ausrichtung des Spiels ist schon in den ersten Momenten gut erkennbar. Der Jahn überlässt den Hanseaten weitgehend den Ball und lauert auf Höhe der Mittellinie auf Ballgewinne. Mit überfallartigen Kontern wollen die Oberpfälzer schließlich Nadelstiche setzen.
5
13:36
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Besser kann das Spiel für die Ostwestfalen nicht beginnen. Nach einer dicken Möglichkeit für den FCM macht die Baumgart-Elf mit einem klasse ausgespielten Konter die Führung.
6
13:36
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Die ersten Aktionen der Gäste laufen über David Atanga, der auf dem rechten Flügel gleich drei Heidenheimer bindet, die Kugel letztlich aber nicht in die Mitte befördert bekommt.
3
13:35
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite scheint Aue eigentlich locker klären zu können. Doch anstatt die Kugel einfach rauszuschalgen versuchen es die Gäste im eigenen Strafraum mit einem Querpass. Der landet direkt bei Iljutcenko, doch der Stürmer des MSV weiß nichts damit anzufangen.
4
13:35
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
FCH-Coach Frank Schmidt erlebt heute sein 400. Spiel als Trainer - und der Auftakt dürfte ihm gefallen. Seine Mannschaft startet spritzig und mit ordentlich Galligkeit in die Begegnung.
3
13:33
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Die Gäste haben indes kaum Grund, großartig zu rotieren. Die einzige Veränderung im Vergleich zum 4:1 gegen Kiel betrifft die linke Offensive. Dort erhält Julian Green den Vorzug vor Fabian Reese. Reese war eigentlich für die Ersatzbank vorgesehen, hat sich aber beim Aufwärmen verletzt; für ihn rückt Elias Abouchabaka in den Kader nach.
3
13:33
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Benedikt Saller (Jahn Regensburg)
Saller unterbindet nach dem missratenen Freistoß den Konter des HSV mit einem resoluten Einsteigen gegen Hwang. Gräfe zückt sofort die erste Gelbe. Eine harte Entscheidung!
3
13:33
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Erster guter Abschluss der Gastgeber! Mohr ist auf seiner Seite hoch aufgerückt, sodass der FCH in den vakanten Raum vorstößt und Schmidt aus 16 Metern halbrechter Position mit links zum Abschluss kommt. Burchert lässt die Pille klatschen, seine Vorderleute können die Situation aber klären.
2
13:32
Hamburger SV
Jahn Regensburg
George wird von Hwang auf dem linken Flügel gefoult. Es gibt den ersten Freistoß der Partie. Diesen bringt Saller aber viel zu schwach in die Mitte, sodass Holtby klären kann.
2
13:32
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Tooor für SC Paderborn 07, 1:0 durch Tobias Müller (Eigentor)
Frühe Führung für die Hausherren! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schaltet der SCP blitzschnell um. Der Ball gelang auf den rechten Flügel, wo Dräger jede Menge Platz bekommt und bis zur Grundlinie marschieren kann. Er flankt das Leder scharf in die Mitte und dann ist es Tobias Müller, der den Ball ins eigene Tor abfälscht!
2
13:32
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Die Gastgeber verändern ihre Startelf im Vergleich zur letzten Woche auf drei Positionen: Für den kurzfristig erkrankten Stammtorhüter Kevin Müller rückt Vitus Eicher zwischen die Pfosten. Zudem ersetzen Marnon Busch und Patrick Schmidt die Namensvetter Robert Strauß und Robert Andrich, die beide auf der Bank Platz nehmen.
1
13:31
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Duisburg stößt an. Die Hausherren agieren wie gewohnt in den blau und weiß gestreiften Trikots und die Veilchen laufen in komplett orange auf.
2
13:31
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Riesenchance für die Gäste! Bülter wird mit einem feinen Steilpass durch die Schnittstelle auf die Reise geschickt. Er marschiert alleine auf das Paderborner Tor zu, spielt aber einen Querpass. Doch von seinen Mitspielern war niemand mitgelaufen. Zingerle kann die Kugel locker aufnehmen.
1
13:31
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Das Bällchen rollt. Die Gäste haben das Match von links nach rechts eröffnet.
1
13:31
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Spielbeginn
1
13:31
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Auf geht's! Der Ball rollt im Volksparkstadion. Die Gastgeber stoßen an.
1
13:30
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Spielbeginn
1
13:30
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Spielbeginn
1
13:30
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Los geht's! Die Magdeburger eröffnen die Partie.
1
13:30
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Spielbeginn
13:28
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Schiedsrichter der Partie ist Dr. Dr. Matthias Jöllenbeck. Assistieren werden ihm Justus Zorn und Daniel Riehl.
13:28
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Mannschaften sind bereits auf dem Rasen. Gleich kann es im gut gefüllten Volksparkstadion losgehen.
13:28
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Angeführt vom Schiedsrichtergespann betreten die Protagonisten soeben den Rasen in der Voith-Arena. Die Gastgeber sind klassisch ganz in Rot unterwegs, Fürth hat sich grün-weiß gestreifte Trikots zu weißen Hosen übergestreift. Gleich geht es los, viel Spaß!
13:27
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Bei strömendem Regen betreten die beiden Mannschaften den Rasen der Benteler-Arena. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
13:23
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Bei den Aufstellungen gibt es auf beiden Seiten keine großen Überraschungen. Ilia Gruev ändert seine Startelf nur auf einer Position. Ahmet Engin kommt für den mit einem Muskelfaserriss ausfallenden Moritz Stoppelkamp. Und sein Gegenüber Daniel Meyer vertraut auf die selbe Mannschaft wie beim 3:1-Sieg gegen Pauli.
13:23
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Geleitet wird die Partie vom international erfahrenen Referee Manuel Gräfe aus Berlin. Der 44-Jährige wird an der Seitenlinie unterstützt von Robert Wessel und Tim-Julian Skorczyk.
13:23
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Leitender Unparteiischer des Spiels ist Christian Dietz. Die beiden Außenlinien besetzen Lothar Ostheimer und Wolfgang Haslberger.
13:18
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Die Paarung Hamburger SV gegen Jahn Regensburg feiert heute seine Premiere. Bislang gab es noch kein Aufeinandertreffen der beiden Vereine.
13:16
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Die beiden Klubs trafen bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten der 3. Liga aufeinander. Dabei blieben die 07er stets sieglos. Zwei Niederlagen und zwei Unentschieden gab es aus Sicht der Baumgart-Elf gegen die Magedburger.
13:16
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Schiedsrichter in Heidenheim ist Tobias Welz. Der 41-jährige hauptberufliche Polizeibeamte aus Wiesbaden ist für den Hessischen FV im Einsatz und pfeift bereits seit 1999 für den DFB. In der 2. Bundesliga kommt er heute zu seinem 98. Einsatz. Als Assistenten sind Jonas Weickenmeier und Marcel Gasteier im Einsatz, zudem fungiert Marcel Schütz als 4. Offizieller.
13:16
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Regensburg-Übungsleiter Beierlorzer vertraut weiterhin auf sein bewährtes 4-4-2-System aus der Vorsaison. In der Startaufstellung nimmt der 50-Jährige drei Änderungen vor. Marcel Correia, Maximilian Thalhammer und Sebastian Stolze rücken in die erste Elf. Dafür müssen Alexander Nandzik und Marc Lais auf die Bank. Sebastian Freis steht nicht einmal im Kader.
13:15
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Für Duisburg könnte Aue der richtige Gegner zur richtigen Zeit sein. Schließlich sind die Zebras für die Veilchen so etwas wie der Angstgegner. Von 14 direkten Aufeinandertreffen konnten die Sachsen nur zwei für sich entscheiden und mussten den Platz neunmal als Verlierer verlassen. Zu Hause hat der MSV sogar noch nie gegen gegen die Mannschaft aus dem Erzgebirge verloren und in der letzten Saison konnten die Meidericher beide Begegnungen deutlich gewinnen. Das Hinspiel endete nach einem Doppelpack von Oliveira-Souza und einem Treffer von Tashchy mit 3:0 und auch das Rückspiel ging mit 3:1 an Duisburg.
13:10
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Christian Titz hatte für Spiel drei von fünf innerhalb von 16 Tagen bereits auf der Pressekonferenz Rotation angekündigt: "Das Wichtigste ist, dass wir die richtigen Spieler finden für das nächste Spiel. Es gilt, bei unserer Kaderbreite und Qualität den richtigen Mix und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich hoffe, dies gelingt uns weiter so gut, denn es ist nicht so einfach." Insgesamt nimmt der 47-Jährige gegenüber dem Nachholspiel in Dresden sechs Wechsel vor. Neben dem Zweitplatzierten in der Torjägerliste Pierre-Michel Lasogga rücken Vasilije Janjičić, Khaled Narey, Christoph Moritz (alle Bank), Josha Vagnoman und David Bates (beide nicht im Kader) aus der ersten Elf. Dafür beginnen Hee-chan Hwang, Lewis Holtby, Tatsuya Ito, Orel Mangala, Matti Steinmann und Léo Lacroix. Schematisch setzt Titz auf eine 4-3-3-Formation.
13:10
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Trotz des nicht ganz gelungenen Saisonauftaktes des FCM erwartet SCP-Trainer Steffen Baumgart eine schwierige Aufgabe mit viel Tempo: „Ich gehe von einem offenen Schlagabtausch aus. Magdeburg ist ein kompakter und zweikampfstarker Gegner. In der vergangenen Spielzeit sind wir uns zwei Mal auf Augenhöhe begegnet". Zudem erkennt der ehemalige Cottbusser Spieler bei beiden Teams Potentiale: „Wir kriegen noch zu viele Gegentore. Magdeburg hatte zuletzt etwas Probleme im Spiel nach vorne.“
13:10
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
"Natürlich freuen wir uns über die bisherigen Spiele, wir sehen darin aber keinen Grund nachzulassen und wollen auch in den kommen Wochen gute Leistungen zeigen und möglichst viele Punkte holen", fiebert auch Abwehrspieler Richárd Magyar dem Duell in Heidenheim entgegen. "Aber wir wissen, dass diese Liga schwer ist und man hier und da auch das nötige Quäntchen Glück braucht. Wir sind bereit, weiter hart dafür zu arbeiten."
13:02
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Die Gründe für den Aufschwung sind vielfältig: Die deutlich verbesserte Offensive, auch dank Daniel Keita-Ruel, der im Sommer von Fortuna Köln ins Frankenland gewechselt war, ein guter Teamspirit und ein kluges Konterspiel gehören zu den Stärken des Buric-Teams. "Wir widmen das unseren Fans", sagt der Trainer. "Es ist noch nicht so lange her, dass sie gelitten haben, aber immer hinter uns gestanden sind. Jetzt dürfen sie sich freuen." Sein Kader sei "eine junge Mannschaft und ich will das Team auch nicht bremsen, sondern entfalten. Es macht Freude das zu sehen, aber wir müssen das in richtige Bahnen lenken. Konzentration, Leidenschaft, Herzblut und Wille brauchen wir auch in Heidenheim, wo uns ein sehr schweres Spiel erwartet."
13:01
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
"Wir können uns die Drucksituation des MSV gut vorstellen, wir haben das eine Woche vorher selbst gehabt. Ich erwarte einen fokussierten Gegner, keinen klassischen Tabellenletzten, doch auch wir wollen den nächsten Schritt machen", so Daniel Meyer vor dem Spiel.
13:00
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Die Gäste aus Magdeburg warten weiterhin auf den ersten Zweitliga-Sieg der Vereinsgeschichte und konnten bislang erst durch drei Unentschieden punkten. Zudem stellt der FCM mit erst drei Treffern die zweitungefährlichste Offensivreihe der Liga. Lediglich Duisburg und Sandhausen haben je noch ein Tor weniger erzielt. Am vergangenen Montag kamen die Mannen von Jens Härtel in einer intensiven Partie nicht über ein leistungsgerechtes Remis hinaus.
12:59
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Für Regensburg sind Spiele gegen "große" Gegner wie den HSV immer noch etwas Besonderes. Trainer Achim Beierlorzer: "Es ist eine große Vorfreude da, das ist sicherlich eines der Highlights diese Saison. Mehr Motivation kann es kaum geben. Wir spielen gegen den aktuellen Tabellenführer HSV, im Volksparkstadion." Dabei wollen die Oberpfälzer laut Beierlorzer mutig auftreten um etwas Zählbares mitzunehmen: "Wir fahren nicht nach Hamburg, um einen schönen Ausflug zu machen, sondern um uns mit einer Mannschaft, die mit individuellen Topspielern gespickt ist, zu messen. Es wird darum gehen, die Momente, die sich im Spiel ergeben werden, auf unsere Seite zu ziehen.“
12:55
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Die Situation der Zebras kennen die Gäste nur zu gut. Vor dem letzten Spieltag sah ihre Konstellation nämlich beinahe genauso aus wie die des MSV jetzt. Auch die Veilchen standen noch ohne Sieg da und hatten aus den ersten vier Partien nur einen einzigen Zähler holen können. Doch am vergangenen Spieltag gelang der Elf von Daniel Meyer der Befreiungsschlag gegen St. Pauli. Die Sachsen konnten das Duell mit 3:1 für sich entscheiden und durften sich über den ersten Pflichtspielsieg der noch jungen Saison freuen.
12:55
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Beim Kleeblatt ist die vergangene Zittersaison hingegen ad acta gelegt, in der neuen Spielzeit startet die SpVgg Greuther Fürth durch und gastiert als – vor dem Spieltag – noch ungeschlagener Tabellenzweiter in Heidenheim. Nach Siegen gegen Sandhausen, Duisburg und Kiel sowie Unentschieden gegen Ingolstadt und Paderborn reisen die Franken nun mit mächtig Selbstbewusstsein zum FCH. Die einzige Pflichtspielniederlage war das unglückliche Pokal-Aus nach Verlängerung gegen Borussia Dortmund.
12:53
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Hamburg-Coach Christian Titz ermahnt seine Mannen trotz des Positivlaufs der vergangenen Wochen und der am letzten Dienstag eroberten Tabellenführung zur Vorsicht: "Natürlich gibt eine Tabellenführung Selbstbewusstsein. Es ist eine Momentaufnahme, über die wir uns sehr freuen. Gleichzeitig bleiben wir unserer Linie aber wie in den vergangenen Wochen treu. Wir wissen, welche Gefahren auf uns lauern." Die heutige Gefahr heißt erst einmal Regensburg und deren Qualitäten kennt der 47-Jährige ganz genau: "Sie haben letztes Jahr eine beeindruckende Serie gespielt und mit Platz fünf abgeschlossen. Sie spielen ein starkes Pressing, laufen immer wieder an und spielen bei Ballgewinn direkt tief, wo gute Spieler stehen, die in die Nahtstellen gehen. Darauf müssen und werden wir vorbereitet sein."
12:53
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Während die Paderborner auf Wassey und Michel verzichten müssen, fehlen bei den Gästen Hammann und Preißinger. Letzterer hat Probleme im Mittelfuß und wird voraussichtlich einige Wochen fehlen.
12:50
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Steffen Baumgart nimmt im Vergleich zum Spiel in Köln nur eine Veränderung vor. Für Michel kommt Zolinski in die Startelf. FCM-Coach Jens Härtel nimmt gleich vier Änderungen vor. In der Verteidigung startet Weil für Erdmann, im Mittelfeld rutschen Müller und Ignjovski für Rother und Preißinger. Im Sturm ersetzt Bülter Lohkemper.
12:48
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Wieder einmal hatte sich Heidenheim dabei teuer verkauft, wieder einmal fuhr der FCH aber ohne Punkte nach Hause. Entsprechend groß war die Enttäuschung im Lager des Clubs an der Brenz. "Für uns bleibt festzuhalten, dass wir in dieser Saison noch kein schlechtes Spiel gemacht, nach fünf Spielen aber auch erst fünf Punkte haben. Das ist deutlich zu wenig", konstatierte Frank Schmidt. "Jetzt müssen wir uns für die guten Leistungen belohnen."
12:47
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
"Wir werden gegen Aue alles versuchen, um das Spiel zu gewinnen. Die Partie in Berlin hat gezeigt, dass wir besser sind als der aktuelle Tabellenplatz zeigt. Wir haben als eine Einheit agiert und uns mit einem Punkt belohnt. Es war ein erster Schritt in die richtige Richtung, jetzt müssen wir aber gegen Aue den nächsten Schritt machen", betonte der bereits angezählte Ilia Gruev.
12:46
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Jahn Regensburg hat nach dem überraschenden fünften Platz in der Vorsaison in dieser Spielzeit noch Probleme. Das Team von Achim Beierlorzer belegt mit vier Punkten bislang lediglich Platz 15 in der Tabelle. Einzig das Auftaktspiel gegen den FC Ingolstadt konnte gewonnen werden. Entsprechend sind die Oberpfälzer nun schon seit vier Spielen sieglos. Die letzten beiden Begegnungen gegen Arminia Bielefeld und Dynamo Dresden gingen sogar verloren. Gegen den Bundesligaabsteiger HSV ist der Jahn folglich krasser Außenseiter.
12:44
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Gegen die Geißböcke agierte Paderborn von der ersten Minute an mutig und mit aggressivem Pressing in der gegnerischen Hälfte beginnend. Gleich zweimal egalisierte der SCP einen Rückstand und gewann letztlich verdient durch Tore von Gueye, Klement (2), Tekpetey und Michel.
12:44
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Der SCP belegt derzeit mit acht Zählern auf der Haben-Seite Rang sieben der Tabelle. Aus den vergangenen fünf Pflichtspielen stehen drei Siege und zwei Unentschieden zu Buche – eine klasse Ausbeute für die Ostwestfalen. Am vergangenen Spieltag rangen die Paderborner den 1. FC Köln mit einer echten Energieleistung nieder und gewannen in Köln mit 5:3.
12:43
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Der Start in die neue Spielzeit lief für Duisburg alles andere als nach Plan. In den ersten fünf Begegnungen in der Liga konnten die Meidericher nur einen Zähler holen und blieben besonders vor dem gegnerischen Tor vieles schuldig. Doch nachdem der MSV am letzten Spieltag gegen Union Berlin den ersten Punkt der Saison einfahren konnte, und dabei auch noch die ersten beiden Treffer gelangen, soll es heute im Heimspiel gegen Aue mit dem ersten Dreier klappen.
12:43
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
So starten die Mannschaften heute mit diesem spannenden Duell in die englische Woche und gehen die Partie durchaus mit unterschiedlichen Voraussetzungen an. Der 1. FC Heidenheim spielt gegen den jüngsten Trend, der mit zwei Pflichtspielniederlagen in Serie trist daherkommt. Auf das 0:1 vor heimischem Publikum gegen den SV Darmstadt 98 folgte am vergangenen Spieltag eine 2:3-Niederlage beim Hamburger SV.
12:40
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Wir bekommen es am heutigen Nachmittag mit dem Duell zwischen den beiden beiden Aufsteigern zu tun. Während der SC Paderborn mehr als ordentlich in die Saison gestartet ist und lediglich am ersten Spieltag eine Niederlage kassierte, ist der Gast aus Magdeburg bislang noch sieglos.
12:39
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Der Hamburger SV kann sich mit einem Sieg heute die am Freitag an den 1. FC Köln verlorene Tabellenführung zurückerobern. Zuletzt präsentierten sich die Hanseaten in starker Form. Der Niederlage zum Saisonauftakt gegen Kiel folgten vier Siege in Serie. Zuletzt gab es unter der Woche im Nachholspiel in Dresden einen knappen 1:0-Erfolg durch das goldene Tor vom offensiven Königstransfer Hee-chan Hwang.
12:37
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Schnell dürften bei Anhängern beider Lager bei dieser Paarung die Erinnerungen wach werden, schließlich war das letzte Duell in der Voith-Arena ein hochbrisantes. Am 13. Mai, vor dem letzten Spieltag der Saison 2017/2018, waren noch einige Teams nicht vor dem Abstieg gerettet. Auch der FCH und die SpVgg bangten um den Verbleib in der 2. Bundesliga; durch das 1:1, mit dem sich die Mannschaften trennten, sowie die Ergebnisse der Konkurrenz, blieben aber beide Teams der Liga erhalten.
12:34
SC Paderborn 07
1. FC Magdeburg
Hallo und herzlich willkommen in der Benteler-Arena zum 6. Spieltag der 2. Liga und der Partie zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Magdeburg. Um 13:30 Uhr geht’s los!
12:30
Hamburger SV
Jahn Regensburg
Hallo und herzlich willkommen aus dem Volksparkstadion in Hamburg! Am 6. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfängt der Hamburger SV in der heimischen Arena Jahn Regensburg. Der Ball rollt ab 13.30 Uhr.
12:30
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
Hallo und herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der 2. Bundesliga. Der noch sieglose MSV Duisburg empfängt Erzgebirge Aue in der heimischen Schauinsland-Reisen-Arena. Anpfiff der Partie ist um 13:30.
12:30
1. FC Heidenheim 1846
SpVgg Greuther Fürth
Ein herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag. In der Voith-Arena empfängt der 1. FC Heidenheim, der den ersten Heimsieg der jungen Saison anpeilt, das noch ungeschlagene Kleeblatt aus Fürth. Los geht es um 13:30 Uhr.