Alle Einträge
Highlights
Tore
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:30
Fazit:
Ein abgezocktes Aue besiegt Fürth zum Saisonauftakt mit 2:0. Fürth war über weite Strecken des Spiels dominant und ließ in der zweiten Hälfte auch lange überhaupt keine Chance zu. Daniel Keita-Ruel und Julian Green ließen die größten Möglichkeiten liegen, Jan Hochscheidt entschied dann kurz vor Schluss nach einem Konter die Partie per Abstauber. Die Spielvereinigung kann spielerisch eigentlich zufrieden sein, muss sich jedoch in der Chancenverwertung dringend bessern - heute war ein Sieg drin! Aue dagegen siegt glücklich und leidenschaftlich in der Fremde und sammelt damit die ersten wichtigen Zähler. Fürth reist jetzt zu St. Pauli, Aue empfängt Aufsteiger Wehen. Schönen Sonntag noch!
Jahn Regensburg VfL Bochum
90
17:30
Fazit:
Jahn Regensburg startet mit drei Punkten in die Saison. Mit 3:1 schlagen die Hausherren den VfL Bochum in einer Partie auf überschaubarem Niveau. Der Sieg der Bayern geht allerdings mehr als in Ordnung, denn die Hausherren waren über weite Strecken der 90 Minuten das tonangebende Team. Als Stolze nach einem Eisfeld-Fehler den Führungstreffer von Saller auf ein 2:0 ausbaute, war die Partie eigentlich entschieden. Ein Handelfmeter aus dem Nichts sorgte nochmal kurz für Spannung, am Ende fehlte dem VfL aber der absolute Siegeswille und auch die Kraft. Regensburg spielte das Ganze souverän herunter und ließ kaum etwas anbrennen.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:29
Fazit:
Der Treffer kommt aber zu spät, denn kurz darauf ist Schluss! Der SV Wehen Wiesbaden unterliegt daheim im Duell der Aufsteiger dem Karlsruher SC letztlich verdient mit 1:2. Nach dem trostlosen Kick in einer müden ersten Hälfte, in der die Blau-Weißen ein Mal eiskalt zustachen, entwickelte sich die Partie im zweiten Durchgang langsam aber sicher in eine interessantere Richtung. Erst scheiterte Niemeyer am auf der Linie stehenden Roßbach, wenig später sorgte Hofmann per Kopf für die Vorentscheidung. In der Folge erhöhten die Hessen zwar den Druck, wurden aber zu selten wirklich gefährlich. Gegen eine extrem abgeklärte und stabile KSC-Hintermannschaft taten sich sie in Sachen Chancenerspielen sichtlich schwer. Am Ende waren die Badener gefühlt etwas näher am dritten Tor als die Gastgeber am ersten. Eine erste und letzte Unaufmerksamkeit der Abwehr des ehemaligen Bundesligisten nutzte Kyereh zwar noch zum Anschluss. Danach war aber Feierabend, dieses Ergebnis geht in Ordnung. Der Sport-Club zeigte sich brutal effektiv, war nach Standards gewohnt gut und wird auch für die anderen Zweitligisten eine hart zu knackende Nuss. Am kommenden Samstag geht es zuhause gegen Dynamo Dresden weiter. Wiesbaden hingegen muss vor allem im Angriff Lösungen finden. Das war heute offensiv ziemlich dünn. In einer Woche soll es beim FC Erzgebirge Aue besser gemacht werden.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:27
Spielende
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:27
Aue klärt, dann ist Schluss.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:26
Meyerhöfers Distanzversuch bleibt an einem Verteidiger hängen, es gibt nochmal Ecke für die Hausherren.
Jahn Regensburg VfL Bochum
90
17:24
Spielende
Jahn Regensburg VfL Bochum
90
17:24
Tooor für Jahn Regensburg, 3:1 durch Tom Baack
Das grenzt nun schon an Arbeitsverweigerung was die Bochumer da machen. Nachdem der letzte Angriff nicht funktionierte und die Nachspielzeit eigentlich schon herum war, schauen die Gäste nur zu, wie Regensburg durch Baack noch auf 3:1 erhöht.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:24
Fast das 0:3! Hochscheidt findet Fandrich mit einer flachen Hereingabe, der Mittelfeldspieler scheitert aber aus acht Metern am zentral postierten Burchert.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:23
Spielende
Jahn Regensburg VfL Bochum
90
17:23
Gelbe Karte für Tom Baack (Jahn Regensburg)
Bochum kann nochmal kontern, doch Baack macht den Textiltest und sieht dafür natürlich Gelb.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:22
Die Hälfte der Nachspielzeit ist um. Von Fürth kommt hier gar nichts mehr.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:21
Der Veilchen-Block feiert, der restliche Ronhof ist still. Aue beginnt im einem hart erkämpften Dreier, die Spielvereinigung kassiert trotz ansehnlicher Leistung die erste Saisonpleite.
Jahn Regensburg VfL Bochum
90
17:21
Videobeweis, Wechsel, Trinkpause. Das sind die Gründe für eine vierminütige Nachspielzeit. Vier Minuten bleiben den Bochumern also noch.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:21
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:2 durch Daniel Kyereh
Plötzlich ist wieder Brisanz drin! Weil die Gäste das Spielgerät halblinks an der Strafraumkante nicht geklärt kriegen, nutzen die Hausherren diese Unachtsamkeit. Kyereh bekommt einen Kurzpass nahe des Strafstoßpunktes, wühlt sich durch die Abwehr und bleibt aus acht Metern halblinks vor Uphoff cool. Sein Rechtsschuss düst perfekt ins linke untere Eck.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:21
Slapstick zum Ende der Begegnung! Kuhn tritt eine Ecke nach innen, die über Umwegen wieder bei ihm am linken Sechzehnereck ankommt. Von dort zimmert er einfach mal drauf, schweißt das Leder letztlich aufs Stadiondach. Dort bleibt der Ball liegen, er muss zu anderer Zeit geborgen werden. Ein bisschen sinnbildlich für den heutigen Auftritt einer Elf.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:21
Sechs Minuten Nachspielzeit sind vergleichsweise viel für die wenigen Unterbrechungen, die es hier gab. Vielleicht will Siebert so auch das leichte Zeitschinden von Aues Keeper Männel bestrafen.
Jahn Regensburg VfL Bochum
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:19
Die letzte Einwechslung dieses Matches. Carlson kommt zu seinem Debüt. Dafür muss Lorenz runter, er wird von den Fans seines Ex-Vereins mit Pfiffen verabschiedet.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
90
17:18
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:2 durch Jan Hochscheidt
Aue kontert sich zum Sieg! In der eigenen Hälfte verlieren die Fürther beim Spielaufbau den Ball. Baumgart schaltet schnell um und scheitert noch aus zehn Metern am gut reagierenden Burchert, den Abpraller schiebt Hochscheidt über die Linie.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:18
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dirk Carlson
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
90
17:18
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
89
17:18
Links vorbei - Abstoß.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
89
17:18
Keine schlechte Variante. Die Gastgeber führen einen Freistoß von rechts blitzschnell aus, Adressat der hohen Hereingabe an den Elfmeterpunkt ist Tietz. Dessen Kopfball rauscht aber ein gutes Stück links vorbei.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
89
17:18
Glück für Seguin, der nach einem harten Tritt gegen Fandrich ohne Karte davon kommt. Aue darf jetzt einen Freistoß am gegnerischen Strafraum ausführen...
Jahn Regensburg VfL Bochum
88
17:17
Gelbe Karte für Ulrich Bapoh (VfL Bochum)
Gerade eingewechselt und schon mit Gelb belegt. Der Joker geht in einem Zweikampf mit Mayer zu Boden und kriegt die Karte für eine Schwalbe. Eine harte Entscheidung, denn Bapoh war sofort wieder aufgestanden und wirkte nicht so, als wolle er einen Elfmeter schinden.
Jahn Regensburg VfL Bochum
86
17:16
Wechsel hüben wie drüben nun. Jetzt stehen aber die 22 Akteure auf dem Rasen, die diese Schlussphase bestreiten. Bochum drängt nur leicht auf den Ausgleich, weil Regensburg zum einen gut steht und zum anderen den Ball lange in den eigenen Reihen hält.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
87
17:16
Beide Seiten sind aufgeheizt, es wird viel diskutiert und gekämpft - intensives Duell am ersten Spieltag!
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
86
17:15
Caligiuri rutscht nach einem Freistoß in die Beine von Männel, der sich am Boden wälzt. Es geht aber weiter nach diesem schmerzhaften Zusammenprall.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
87
17:15
Eine Ecke wird nach halbrechts an die Strafraumkante zu Pisot abgeblockt. Der Defensivspezialist lässt die Murmel ein Mal von der Brust abtropfen und zieht per Dropkick ins kurze Eck ab. Watkowiak ist aber zur Stelle und fängt den Versuch.
Jahn Regensburg VfL Bochum
86
17:15
Einwechslung bei VfL Bochum: Ulrich Bapoh
Jahn Regensburg VfL Bochum
86
17:15
Auswechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
85
17:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
86
17:14
Pourie übrigens kickte kurz nach seiner Auswechslung sämtliche Schuhe von anderen Mitspielern vor der Bank weg, ebenso die herumstehenden Flaschen. Offensichtlich ist er mit dieser Maßnahme alles andere als glücklich.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
85
17:14
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Mohr
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
85
17:14
Gelbe Karte für Tom Baumgart (Erzgebirge Aue)
Aue geht ziemlich ruppig zu Werke. Baumgart fällt Mohr auf der linken Außenbahn, auch das Einsteigen war Gelb-würdig.
Jahn Regensburg VfL Bochum
84
17:13
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Tom Baack
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
83
17:13
Der Ball ist drin, aber die Fahne ist oben. Riese schickt Hochscheidt mit einem Steilpass, dessen Heber über Burchert hinweg im Netz landet. Da sahen die Kleeblätter nicht wirklich sortiert aus, aber Hochscheidt stand mit einem Bein klar im Abseits.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
85
17:13
Schwartz wechselt den vielleicht besten Karlsruher heute aus. Pourie verlässt das Feld für Djuricin.
Jahn Regensburg VfL Bochum
84
17:13
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Max Besuschkow
Jahn Regensburg VfL Bochum
83
17:12
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
Jahn Regensburg VfL Bochum
83
17:12
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
85
17:12
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Djuricin
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
85
17:12
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Pourie
Jahn Regensburg VfL Bochum
82
17:12
LangerBall nun von Regensburg auf Kapitän Grüttner, der per Kopf auf George ablegt. Im Grätschen bringt dieser den Ball auf das Tor, doch Riemann ist schnell genug unten.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
83
17:11
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Calogero Rizzuto
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
83
17:11
Lange haben die Taunussteiner nicht mehr Zeit, um irgendwie noch was am Ergebnis zu drehen. Es deutet alles darauf hin, dass das erste Spiel nach der Rückkehr ins deutsche Unterhaus eine Pleite wird. Zu abgebrüht agieren die Gäste.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
83
17:11
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Filip Kusić
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
81
17:11
Pfosten! Drüber! Fürth verzweifelt! Ein Wahnsinn! Stefaniak zirkelt einen zentralen Freistoß aus 25 Metern an den rechten Pfosten. Der Abpraller landet bei Green, dessen Volley knapp über das Tor geht. Männel lag bereits am Boden und war geschlagen - Fürth lässt weitere Großchancen liegen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
80
17:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Sauer
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
80
17:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Wittek
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
81
17:08
Gelbe Karte für David Pisot (Karlsruher SC)
Pisot steigt bei einem gegnerischen Konterversuch Kyereh auf den Fuß, der daraus mehr als unbedingt nötig macht. Sein Ziel erreicht er dennoch. Pisot sieht den gelben Karton.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
79
17:08
Hochscheidt belohnt sich nicht! Was für eine Einzelaktion! Hochscheidt sprintet die linke Außenbahn entlang und vernascht dabei Meyerhöfer und Caligiuri gleich mehrfach. Der Spielmacher zieht nach innen zum Strafraumeck und probiert den Schlenzer, der knapp über der Latte entlang rauscht. Tolle Szene.
Jahn Regensburg VfL Bochum
78
17:07
Völlig aus dem Nichts also der Treffer für schwächelnde Bochumer, die nun aber Blut geleckt haben und auf einmal völlig verändert zur Sache gehen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
77
17:07
Hochscheidt schickt Nazarov mit einem erstklassigen Heber, der Torschütze leitet direkt auf Baumgart weiter. Der Joker zieht in den Strafraum und fällt nach einem Zweikampf mit Caligiuri, aber die Pfeife bleibt berechtigterweise ruhig. Es war einer der wenigen Entlastungsangriffe der Gäste in dieser Halbzeit.
Jahn Regensburg VfL Bochum
77
17:06
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
78
17:06
Die Blau-Weißen unterstreichen damit, dass es in diesem Jahr für jeden Verein der 2. Liga schwer sein wird, sie zu besiegen. Besonders auf die Standards müssen die anderen Klubs aufpassen.
Jahn Regensburg VfL Bochum
77
17:06
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Marc Schneider
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
75
17:05
Letzter Tausch von Rehm. Gül geht, Lorch kommt.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
75
17:05
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jeremias Lorch
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
75
17:05
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gökhan Gül
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
75
17:05
Jetzt die Hausherren! Niemeyer zieht nach zu kurz geklärter Flanke von rechts aus halblinken elf Metern ab, scheitert aber an einem gegnerischen Abwehrbein.
Jahn Regensburg VfL Bochum
75
17:05
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Danny Blum
Der Linksfuß lässt sich diese Chance nicht nehmen und versenkt sicher unten links.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
75
17:04
Baumgart bringt einen Zettel mit auf das Feld und überreicht ihn an Fandrich. Die Devise sollte klar sein: Fürth weg vom eigenen Strafraum halten.
Jahn Regensburg VfL Bochum
75
17:04
Es gibt Elfmeter für Bochum! Der VfL kombiniert sich auf die rechte Seite, von wo die Flanke in die Mitte kommt. Geipl ist an eben dieser mit der Hand dran und verhindert die Hereingabe. Nach Rücksprache mit dem VAR gibt es völlig zurecht den Elfmeter.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
75
17:04
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
75
17:03
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
74
17:03
Witteks Hereingabe landet bei Mavraj im Zentrum, aber der Innenverteidiger trifft den Ball nicht richtig mit der Stirn.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
74
17:03
Mavraj lässt sich im Duell mit Fandrich sehr leicht fallen, aber es funktioniert - Freistoß! Gute Gelegenheit, der Ball liegt auf dem linken Flügel.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
73
17:02
Gute Gelegenheit für den KSC! Erst blockt Watkowiak einen Versuch von Porie von links im Strafraum aufs kurze Eck nur nach vorne ab, wo sich Hofmann die Kugel abholt und von der Torauslinie ins Zentrum passt. Frei vor dem Kasten will wiederum Pourie einschieben, bleibt aber an mehreren Wehenern hängen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
72
17:01
Nur wenige Trainingseinheiten konnte Nielsen mit der Mannschaft absolvieren, jetzt steht der Neuzugang bereits auf dem Feld! Nielsen ersetzt den glücklosen Redondo auf dem linken Flügel und soll für die Schlussphase nochmal mehr Wucht bringen.
Jahn Regensburg VfL Bochum
73
17:01
Rund zwanzig Minuten vor dem Ende wirkt es weiterhin nicht so, als würde Bochum etwas zählbares mit ins Ruhrgebiet nehmen können. Die Mannen von Robin Dutt bleiben ideenlos und ungefährlich.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
72
17:01
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
72
17:01
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Kenny Redondo
Jahn Regensburg VfL Bochum
70
16:59
Gelbe Karte für Andreas Geipl (Jahn Regensburg)
Und die zweite Karte folgt kurz danach. Dieses Mal ist Geipl der Übeltäter, der Lossila übel abräumt.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
70
16:59
Männel lässt sich bei Abstößen provokant lange Zeit, noch hat ihn Siebert aber nicht ermahnt. Mit zunehmender Zeit dürften diese Aktionen noch häufiger werden, solange Aue hier weiter die knappe Führung verwalten muss.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
70
16:58
Thiede kombiniert sich nach eigenem Einwurf mit Stiefler fein über rechts in den Sechzehner und bleibt mit seinem Schussversuch hängen, auch der folgende Abschluss eines Mitspielers ist eher schwach. Dennoch: Das sieht inzwischen nach Fußball aus bei den Badenern.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
67
16:57
Meyer muss reagieren und tut das auch. Von Krüger kam in der zweiten Hälfte nichts mehr, er wird durch den defensiver orientierten Wydra ersetzt. Aue wirkt etwas platt und kann sich kaum noch befreien, jetzt müssen es die frischen Kräfte richten.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
67
16:56
Der glücklose Schäffler hat Feierabend für heute. Ohne Zuspiele hatte er im Sturmzentrum einen schweren Stand. Ajani soll es besser machen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
66
16:56
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dominik Wydra
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
66
16:55
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
67
16:55
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marvin Ajani
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
67
16:55
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Manuel Schäffler
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
66
16:55
Gelbe Karte für Clemens Fandrich (Erzgebirge Aue)
Fandrich weiß sich gegen Green nicht anders zu helfen und reißt den US-Amerikaner am Trikot zu Boden. Auch diese Gelbe gibt es verdient.
Jahn Regensburg VfL Bochum
65
16:54
Gelbe Karte für Simon Zoller (VfL Bochum)
Einen langen Ball kann Zoller abfangen, rauscht danach aber in seinen Gegenspieler rein. Vom Schiedsrichter gibt das die erste Gelbe Karte, eine harte Entscheidung.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
64
16:53
Damit wird es für Rehm-Truppe richtig schwierig. Zwei Treffer gegen diese wahnsinnig kompakte gegnerische Abwehr aufzuholen wird ein ganz hartes Stück Arbeit. Die Gäste hingegen werden jetzt mehr denn je auf Umschaltmomente setzen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
63
16:52
Es wird immer lauter im Fanblock der Spielvereinigung. Jede Szene wird begleitet mit Rufen und Pfiffen, noch will man sich nicht geschlagen geben. In der zweiten Hälfte kommt bislang nichts von den Veilchen und Fürth hat viel Zeit - hier ist noch alles drin.
Jahn Regensburg VfL Bochum
61
16:52
Man sieht vom VfL Bochum bislang auch keinerlei Aufbäumen. Von den Mannen aus dem Ruhrgebiet kommt in dieser Phase überhaupt nichts.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
60
16:49
Gelbe Karte für Philipp Riese (Erzgebirge Aue)
Mavraj läuft an der Mittellinie einen Steilpass ab und kassiert dafür einen Tritt von Riese. Der entschuldigt sich sofort und nimmt die Gelbe hin, die gibt es auch völlig zurecht.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
61
16:49
Tooor für Karlsruher SC, 0:2 durch Philipp Hofmann
Der KSC beweist seine Standardstärke und netzt zum zweiten Mal! 32 Treffer durch ruhende Bälle in der abgelaufenen Saison - das muss den Wiesbadenern noch bekannt sein. Wanitzek tritt einen Eckstoß hoch in den Bereich zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt. Dort schleicht sich Hofmann im Rücken des unachtsamen Kyereh davon, auch Mockenhaupt kommt zu spät. Aus mittigen acht Metern nickt der Neuzugang von Eintracht Braunschweig ins linke Eck ein. Watkowiak ist chancenlos.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
59
16:49
Fandrich ist bei einer Grätsche im Rasen hängen geblieben und zeigt sofort aufs linke Knie. Der Mittelfeldmotor steht aber relativ schnell wieder und kehrt zunächst ins Spiel zurück - Glück gehabt.
Jahn Regensburg VfL Bochum
58
16:48
Zum x-ten Mal setzt sich Stolze auf der linken Seite durch und zieht in die Mitte. Dieses Mal sieht er jedoch nicht Schneider, sondern zieht selber ab. Sein Schuss ist ungefährlich und kein Problem für Riemann.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
59
16:48
Keita-Ruel bleibt der Unruheherd im Strafraum der Gäste. Wieder kommt der Stoßstürmer frei zum Kopfball, wieder ist der Winkel zum Tor nicht perfekt und Männel packt sicher zu.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
58
16:47
Rehm nimmt den ersten Wechsel vor. Der bereits gelbbelastete Shipnoski geht nach ansonsten unauffälliger Leistung vom Feld und macht für Tietz Platz.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
57
16:47
Es wird laut am Ronhof, weil Stefaniak einen Aufsetzer an die Latte zimmert. Allerdings hat Siebert bereits den Arm oben, weil der Fürther zuvor den Arm zur Hilfe genommen hat.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
58
16:46
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Phillip Tietz
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
58
16:46
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nicklas Shipnoski
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
58
16:46
Die Angelegenheit wird hier immer zerfahrener. Obwohl Schiedsrichter Dinger die Geschichte gut im Griff hat, werden Zweikämpfe immer ruppiger.
Jahn Regensburg VfL Bochum
54
16:46
Bochum muss sich von diesem Schock natürlich erstmal erholen. Rund 35 Minuten vor dem Ende droht der Fehlstart in die neue Spielzeit und so wie der VfL bislang agiert, kann man den Fans nur wenig Hoffnungen für die heutige Partie machen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
56
16:45
Gelbe Karte für Fabian Kalig (Erzgebirge Aue)
Kalig verspringt eine Ballannahme und beim Versuch, die Szene zu retten, trifft er Redondo mit dem hohen Bein am Oberkörper. Sah übel aus, war aber keine Absicht - dennoch gibt es Gelb.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
55
16:45
Gelbe Karte für Nicklas Shipnoski (SV Wehen Wiesbaden)
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
56
16:44
Aue ist nachlässig geworden. Fürth bleibt in der Offensive weiter relativ ungenau, gerade Keita-Ruel bekommt nur wenig Unterstützung im Sturmzentrum. Dennoch sollten die Erzgebirgler weiter aufmerksam bleiben. Die zweite Hälfte gehört bislang den Hausherren.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
55
16:43
Die erste dicke Möglichkeit für den SVWW! Von rechts saust ein flacher Querpass quer vor dem Kasten nach links in den Strafraum. Weil kein Karlsruher richtig hingeht, nimmt sich Niemeyer der Sache an. Aus linken 13 Metern donnert er das Leder wuchtig in Richtung des rechten Knicks, Uphoff ist bereits geschlagen. Roßbach allerdings steht auf der Linie genau richtig und hält die Brust in dieses Geschoss rein. Damit verhindert er den Einschlag.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
53
16:42
Nach einem heftigen Zusammenprall liegt Kusić benommen am Boden und muss behandelt werden. Obwohl der Verteidiger ausgeknockt wirkt, steht er relativ schnell wieder auf und will aufs Feld zurück.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
52
16:41
Kyereh liegt nach einem gegnerischen Eckstoß am Elfmeterpunkt, hat offenbar einen Ellenbogen Gordons unabsichtlich ins Gesicht bekommen. Es sieht aber so aus, als ginge es weiter für ihn.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
51
16:40
Doppelt Glück für die Gäste. Zunächst wehrt Männel einen fiesen Aufsetzer zur Seite ab und profitiert davon, dass kein Gegenspieler zum Abstauber bereit steht. Bei der anschließenden Ecke steht ein Fürther im Zentrum blank, die Hereingabe ist aber Zentimeter zu hoch.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
49
16:39
Keita-Ruel! So langsam sollte er mal einen versenken. Seguin stürmt aus dem Mittelfeld nach vorne und schickt Stefaniak auf dem rechten Flügel. Der hat keinen Gegenspieler vor sich, geht bis zur Grundlinie durch und hebt die Flanke gefühlvoll an den Fünfer. Dort setzt sich Keita-Ruel gegen Mihojević durch, köpft in Rücklage aber drüber. Er kann es selbst kaum glauben, schon in der ersten Hälfte hatte er zwei Hundertprozentige vergeben.
Jahn Regensburg VfL Bochum
50
16:39
Tooor für Jahn Regensburg, 2:0 durch Sebastian Stolze
Bochum macht sich selber das Leben schwer! Eisfeld vertändelt leichtfertig das Leder am eigenen Sechzehner an den attackierenden Hein, der in den Strafraum zieht und im Rückraum den Blick für Stolze hat. Aus elf Metern hat dieser wenig Mühe zum 2:0 einzunetzen.
Jahn Regensburg VfL Bochum
49
16:39
Der erste echte Abschluss der zweiten Hälfte geht aber auch dieses Mal an Regensburg. Geipl versucht es aus der zweiten Reihe, der Abschluss geht aber knapp am Tor vorbei.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
49
16:37
Die Hessen kommen mit etwas mehr Dampf als noch am Ende der ersten Halbzeit aus den Startlöchern. Möglicherweise hat ihnen Coach Rehm die richtigen Worte mit auf den Weg gegeben. Mal sehen, ob sich dieser Eindruck bestätigt.
Jahn Regensburg VfL Bochum
46
16:37
Weiter geht's! Während Regensburg zur Pause auf Wechsel verzichtet, wird beim VfL Bochum gleich zweimal getauscht. Für den angeschlagenen Osei-Tutu und für Pantović sind nun Zoller und Lee mit von der Partie. Die Ausrichtung der Gäste ist damit äußerst offensiv.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
46
16:35
Gelbe Karte für Maximilian Wittek (SpVgg Greuther Fürth)
Wittek geht gegen Kalig ins Luftduell, der Auer Defensivmann prallt ab und landet auf dem Grün. Obwohl Wittek mit angelegtem Arm hoch gesprungen ist, zeigt Schiri Siebert für das Einsteigen Gelb. Klare Fehlentscheidung, sehr zum Ärger der Fürther.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
46
16:35
Weiter geht's mit einer personellen Veränderung beim Sport-Club. Der leicht angeschlagene Çamoğlu geht raus, Stiefler ersetzt ihn.
Jahn Regensburg VfL Bochum
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Jahn Regensburg VfL Bochum
46
16:35
Einwechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
Jahn Regensburg VfL Bochum
46
16:35
Auswechslung bei VfL Bochum: Jordi Osei-Tutu
Jahn Regensburg VfL Bochum
46
16:35
Einwechslung bei VfL Bochum: Chung-yong Lee
Jahn Regensburg VfL Bochum
46
16:34
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
46
16:34
Es geht weiter am Ronhof!
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
46
16:34
Einwechslung bei Karlsruher SC: Manuel Stiefler
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
46
16:34
Auswechslung bei Karlsruher SC: Burak Çamoğlu
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
45
16:22
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Wehen, der SVWW liegt gegen den Karlsruher SC mit 0:1 zurück. Dabei erwischten die Hausherren den leicht besseren Start, kassierten aber mehr oder weniger aus heiterem Himmel nach schlecht geklärter Ecke den Gegentreffer. Seitdem ist in dieser Begegnung viel Leerlauf drin. Keine der beiden Mannschaften entwickelt wirklich Druck, weder aus dem Spiel heraus noch über Standards kommt ernsthafte Gefahr auf. Das 1:0 für den KSC ist in Ordnung, etwas mehr dürfte aber im zweiten Durchgang von beiden kommen. Bis gleich!
Jahn Regensburg VfL Bochum
45
16:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Jahn Regensburg mit 1:0 gegen den VfL Bochum. In einer Partie auf überschaubarem Niveau gab es für die Zuschauer vorrangig Halbchancen zu sehen, während sich der Großteil des Spiels im Mittelfeld zutrug. Regensburg hat sich die Führung, vor allem auch wegen der ersten 20 Minuten, aber doch verdient. Von Bochum hingegen kam, bis auf wenige Ausnahmen, viel zu wenig. Das bisher einzige Tor erzielte Saller, der nach einem Gegenangriff völlig alleingelassen abschließen durfte.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
45
16:21
Halbzeitfazit:
Aue führt nach einer starken Hälfte mit 1:0. Die Gäste scheinen sich sehr gut auf den Gegner eingestellt zu haben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Erzgebirgler immer besser in die Partie und konterten etliche Male. Die erste Großchance konnte Fürths Keeper Burchert noch gegen den starken Krüger verhindern, doch dann war es soweit. Nazarov verwertete nach einem Konter eine Krüger-Abnahme sehenswert und drosch die Kugel unter die Latte. Fürth brauchte etwas Regenerationszeit, kam dann aber selbst zu Großchancen: Keita-Ruel ließ den Ausgleich gleich doppelt liegen. Fürth muss in der Halbzeit dringend überlegen, wie diese Ungenauigkeit im Angriff und dieses Chaos in der Rückwärtsbewegung abgewendet werden können.
Jahn Regensburg VfL Bochum
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
45
16:17
Die letzte Aktion der ersten Hälfte: Kuhn schleudert einen Freistoß aus recht mittigen 27 Metern klar links vorbei. Danach ist Pause.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
45
16:17
Aue lässt es in der Nachspielzeit ruhig angehen. Dann ist Pause.
Jahn Regensburg VfL Bochum
45
16:16
Kurz vor der Pause kommt Bochum nochmal gefährlich in die gegnerische Hälfte. Ein langer Ball erreicht Weilandt, der aus dem Rückraum schnell abzieht. Mayer hat Mühe mit dem Schuss, bekommt aber Hilfe von seiner Abwehr.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
44
16:16
Wahnsinn, es geht genau so weiter. Keita-Ruel stolpert das Leder in die Arme von Männel und sofort geht es ab. Das Mittelfeld der Fürther steht viel zu weit vorne und Krüger steht beim Steilpass nicht im Abseits. Im Gegensatz zum Führungstreffer misslingt ihm die Ablage und Mavraj ist im letzten Moment vor Hochscheidt am Ball.
Jahn Regensburg VfL Bochum
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
43
16:13
Gelbe Karte für Manuel Schäffler (SV Wehen Wiesbaden)
Schäffler behakt Wanitzek von hinten und sieht dafür eine sehr harte Gelbe Karte.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
41
16:12
Etliche Male probiert es Fürth mit Hereingaben, so gut wie immer können die Veilchen ohne Probleme klären. Erneut fehlt einfach die Präzision und sofort rollt der Konter der Gäste, Hochscheidt kann sich jedoch nicht durchsetzen.
Jahn Regensburg VfL Bochum
42
16:12
Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Benedikt Saller
Von wegen torlose erste Hälfte! Regensburg geht in Führung. Wieder geht es über die linke Seite, von wo Stolze in die Mitte zieht und auf dem rechten Flügel Saller sieht. Der Flügelspieler zieht einfach mal, hat Glück, dass der Schuss abgefälscht ist und unhaltbar für Riemann im kurzen Eck einschlägt.
Jahn Regensburg VfL Bochum
39
16:11
Kurz vor der Pause deutet alles auf eine torlose erste Hälfte hin. Beide Mannschaften verstricken sich im Mittelfeld.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
40
16:11
Beinahe bezeichnend. Nach Hereingabe von links landet die Pille 23 Metern zentral vor dem Tor bei Wanitzek. Statt eines direkten Abschlusses oder eines Passes nach rechts in den Strafraum zu Pourie kommt eine Mischung aus beidem heraus. Etwas Nennenswertes springt nicht heraus.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
38
16:09
War das schon Frust? Nazarov lag soeben schon längere Zeit am Boden, jetzt wird der Torschütze erneut umgestoßen. Caligiuri hatte da mit sehr viel Wucht agiert und war nur auf den Mann gegangen, hier hätte Siebert durchaus schon Gelb zücken können. Nazarov atmet durch und steht dann wieder auf - glücklich sieht er nicht aus.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
37
16:08
Festzuhalten ist aber auch: Die Gäste sind bis dato das etwas bessere Team. Sie sind ein wenig entschlossener und druckvoller in ihren Aktionen, ohne dabei zu glänzen. Ob die Führung damit gerechtfertigt ist, sei dahingestellt, denn auch sie sind offensiv relativ harmlos.
Jahn Regensburg VfL Bochum
35
16:08
Regensburg ist wieder etwas aktiver und hat mehr von der Partie, allerdings auch nur optisch. In Zahlen schlägt sich das nicht wirklich nieder.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
35
16:07
Das muss der Ausgleich sein! Jetzt lässt Keita-Ruel hier einiges liegen. Stefaniak spielt einen wunderbaren Pass durch drei Verteidiger durch und schickt so Keita-Ruel ins Duell mit Männel. Der Angreifer probiert es per Außenrist, jedoch reagiert Männel überragend und bleibt so im direkten Duell der Sieger. Unfassbar!
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
34
16:05
Der Standard mündet in einen weiteren derselben Art, die zweite Ecke dann in einem Einwurf. Es bleibt alles sehr überschaubar seitens der Taunussteiner.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
33
16:03
Immerhin mal eine eher zufällige Annäherung des SVWW: Kuhn will von rechts flanken, dabei fälscht Lorenz leicht ab. So segelt das Spielgerät nicht ganz ungefährlich auf den langen Pfosten, wo niemand rangeht. Eckball.
Jahn Regensburg VfL Bochum
31
16:03
Für Aufgregung sorgt jedoch nun das Schiedsrichtergespann, denn es gibt einen vermeintlichen Elfmeter! Nach einem Zweikampf zwischen Osei-Tutu und Stolze zeigt Schröder auf den Punkt. Zum Glück gibt es mittlerweile aber den Videobeweis auch in der 2. Liga, denn man sieht deutlich, dass zuvor eine Abseitsstellung vorlag und auch der Elfmeter an sich eher zweifelhaft war.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
31
16:02
Keita-Ruel nutzt Männels Patzer nicht! Erneut ist es ziemlich wild, was Männel da im Strafraum macht. Der Keeper läuft nach einer Flanke raus, um Redondo zu bedrängen. Der legt allerdings gekonnt ab und Keita-Ruel muss nur noch einschieben, jedoch schaffen es drei Aue-Verteidiger, ihren geschlagenen Keeper zu retten und verhindern den Ausgleich.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
31
16:02
Momentan ist der Kick hier ein echter Langweiler. Die Badener machen nicht mehr als nötig und sind mit diesem knappen Vorsprung offenbar zufrieden. Auf der Gegenseite sind die Landeshauptstädter zwar in der Hintermannschaft stabil, vorne ist aber komplett der Wurm drin.
Jahn Regensburg VfL Bochum
29
15:59
Eine gute halbe Stunde ist gespielt und aktuell agieren die beiden Mannschaften durchaus auf Augenhöhe. Der Unterhaltungswert der Partie ist allerdings überschaubar, auch weil die richtig dicken Chancen größtenteils ausbleiben.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
28
15:59
Weiterhin ist die Rehm-Elf aktuell vor allen in der Abwehr beschäftigt. Obgleich der KSC wahrlich kein Feuerwerk abbrennt, reicht es bis hierhin, um selbst nicht in Nöte zu geraten.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
29
15:59
Das ist ärgerlich für Stefan Leitl. Eigentlich hatte seine Taktik ganz gut funktioniert, nur die Genauigkeit fehlte vorne noch. Allerdings wackelte die Defensive zunehmend und die Strafe folgte umgehend. Das ist nicht der Start in die Saison, den sich die Greuther gewünscht hatten.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
25
15:56
Die Wehener bringen offensiv inzwischen kaum etwas zustande. Wenn, dann sind sie über Standards vorne präsent. Gefahr kommt aber so oder so keine auf.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
25
15:55
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch Dimitrij Nazarov
Das ist durchaus verdient! Krüger hängt mit einem Sprint über den linken Flügel Caligiuri ab und findet mit einem Flachpass Nazarov in der Mitte. Der fackelt nicht lange und zieht mit links ab, der Ball schlägt unhaltbar unter der Latte ein. Fürth wird für die Nachlässigkeiten der letzten Minuten bestraft.
Jahn Regensburg VfL Bochum
25
15:55
Nach einem langen Ball läuft Osei-Tutu die Kugel scheinbar ab, wird aber von Stolze abgekocht, der nach innen zieht und abschließt. Sein Schuss geht allerdings ein Stückchen am Kasten vorbei.
Jahn Regensburg VfL Bochum
22
15:53
Bochum wird stärker. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet sieht seit dem Kracher von Blum deutlich griffiger und gewinnen mehr Zweikämpfe. Zwanzig Minuten hat es gedauert, doch nun ist der VfL in dieser Saison angekommen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
22
15:53
Da fehlt einfach der Druck. Zunächst macht es Fandrich gut und schlägt einen Haken am Verteidiger vorbei, sein 20-Meter-Flachschuss ist dann aber viel zu lasch und keine Herausforderung für Burchert. Aue kommt häufiger zum Abschluss, zufrieden kann die Spielvereinigung bisher nicht sein.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
22
15:53
Gelbe Karte für Marco Thiede (Karlsruher SC)
Thiede langt auf der rechten Defensivseite etwas zu grob hin und wird verwarnt.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
20
15:51
Aue profitiert fast von der Ungenauigkeit der Hausherren. Zum wiederholten Male landet eine Fürther Flanke bei einem Gegenspieler und dann geht es direkt in die andere Richtung. Aue kontert gefährlich und am Ende ist es Hochscheidt, der vom Strafraumrand nur knapp das Gehäuse verfehlt.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
20
15:51
Wieder Pourie. Der 28-Jährige taucht halblinks in der Box auf und will nach innen ziehen. Schließlich zieht er aus zwölf Metern ab, bringt aber nur ein schwaches Schüsschen zustande. Weit links vorbei.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
18
15:49
Für kurze Zeit war nicht genau klar, ob das Tor zählen würde. Diskussionen um eine mögliche Abseitsstellung von Pourie konnten aus dem Kölner Keller aber schnell im Keim erstickt werden - alles regulär.
Jahn Regensburg VfL Bochum
18
15:48
Nun können wir auch die erste Torchance der Gäste notieren. Osei-Tutu marschiert mit viel Tempo durch die Zentrale und legt die Kugel nach außen auf Blum. Nach einer schnellen Annahme zieht der Flügelspieler ab, trifft aber nur das Außennetz.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
17
15:48
So richtig haben die Greuther noch nicht den Weg vors Tor gefunden. Wittek spielt Stefaniak an, dem 25 Meter vor dem Tor die Optionen fehlen. Die Wölfe-Leihgabe probiert es dann einfach mal aus der zweiten Reihe, zielt aber deutlich zu hoch.
Jahn Regensburg VfL Bochum
15
15:45
Riesenglück für Bochum! Zum dritten Mal sorgt ein Eckball von der dritten Seite für Gefahr. Wieder ist es Correia, der an den Ball kommt, dieses Mal aber per Kopf quer legt auf Besuschkow, der es fertig bringt, aus zwei Metern über den Querbalken zu köpfen.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15
15:45
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Marvin Pourie
Der Treffer fällt aus dem Nichts! Nach einer Ecke kriegen die Hessen das Ding nicht richtig geklärt. Eine Flanke von rechts saust bis zum linken Flügel durch, wo Lorenz die Nummer mit einer Hereingabe nochmal scharf macht. Im linken Halbraum des Sechzehnmeterraums verlängert der vorngebliebene Gordon mit der Rübe an den zweiten Pfosten. Hier muss Pourie freistehend nur noch aus sieben Metern einschieben.
Jahn Regensburg VfL Bochum
12
15:44
Regensburg beherrscht weiterhin das Geschehen. Die Bayern setzen sich in der Bochumer Hälfte fest, entwickeln aber weiterhin zu wenig Gefahr.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
14
15:44
Fürth wirkt jetzt ein bisschen abgeschreckt, nachdem Aue da doch sehr leicht zum Abschluss gekommen war. Die Gastgeber bleiben aber die dominante Mannschaft, die es jetzt etwas langsamer angehen lässt.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
12
15:43
Es bleibt dabei: Vieles spielt sich im Mittelfeld ab, im letzten Dritte passiert relativ wenig. Noch sind die beiden besten Angriffsreihen der letzten Drittligasaison uns einiges schuldig.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
10
15:41
Burchert rettet grandios! Aue macht es schnell und gefährlich! Hochscheidt leitet einen Pass sehenswert mit der Fußsohle weiter, dann ist Krüger einen Schritt schneller als Caligiuri. Der Angreifer zieht aus 15 Metern mit rechts aus der Drehung ab, aber Burchert steht perfekt und ist schnell unten. Beste Chance des Spiels!
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
9
15:41
Die Anfangsphase läuft insgesamt sehr, sehr ruhig ab. Beide Teams suchen zwar durchaus den Weg nach vorne, gehen aber kein vergrößertes Risiko ein. So mangelt es an noch an Torchancen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
9
15:39
Aue ist sehr auf Defensive bedacht. Wenn der Ball mal in den eigenen Reihen ist, geht es allerdings recht fix nach vorne. Die ersten Angriffe enden vor dem letzten Drittel, noch ist Aue nicht richtig im Spiel.
Jahn Regensburg VfL Bochum
8
15:39
Abermals kommt ein Regensburger Eckball von der rechten Seite in die Mitte gesegelt. Dieses Mal ist es Correia, der am zweiten Pfosten den Ball erreicht, doch auch er bekommt nicht genug Druck in den Kopfball, weil die Flanke etwas zu hoch ist.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
6
15:37
Jetzt macht es Männel besser! Stefaniak legt nach rechts ab, Meyerhöfer war mitgelaufen. Der Rechtsverteidiger lässt Kalig aussteigen und zieht knallhart vom rechten Strafraumeck ab, aber Männel ist wach und verhindert den Gegentreffer mit einer schönen Flugeinlage.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
6
15:37
Erster Abschluss der Partie! Vom rechten Strafraumeck flankt Çamoğlu in die Mitte, wo Pourie zentral am Fünfmeterraum an den langen Pfosten verlängert. Hier steht Lorenz gut und hämmert die Kugel aus zehn Metern auf den Kasten, doch es wird auf Abseits entschieden.
Jahn Regensburg VfL Bochum
6
15:36
Die ersten Minuten werden von Regensburg bestimmt. Die Hausherren setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest, ohne dabei jedoch aus dem Spiel heraus schon Gefahr entwickeln zu können.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
5
15:35
Fürth beginnt mit viel Druck! Mohr flankt von der linken Seite weit in die Mitte, dort segelt Männel unter der Kugel entlang. Am zweiten Pfosten versucht Keita-Ruel die artistische Direktabnahme, kann den schwierigen Ball aber nicht verwerten.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
3
15:34
In den ersten Minuten sind es die Gastgeber, die etwas aktiver wirken. Immer wieder geht es relativ schnell nach vorne, dabei operieren sie meist mit langen Bällen. Noch haben Gordon und Co. den Laden aber locker im Griff.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
3
15:34
Fandrich legt den flinken Green und Fürth bekommt im Mittelfeld einen Freistoß. Seguin führt schnell aus, aber Stefaniak verspringt kurz vor der rechten Eckfahne die Annahme.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:33
Fazit:
Der Hamburger SV kommt zum Start der 2. Bundesliga dank eines späten Strafstoßtreffers zu einem 1:1-Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 und wendet damit bei der Hecking-Premiere eine Heimpleite ab. Infolge des für die klar überlegenen Hausherren wegen zweier ungenutzter Riesenchancen ärgerlichen torlosen Pausenunentschiedens begann der zweite Durchgang mit einem Blitztor: 14 Sekunden nach dem Wiederanpfiff brachte der eingewechselte Skarke die Lilien nach Heuer Fernandes‘ unzureichender Abwehr eines Dursun-Schusses per Kopf in Führung. Dieser unerwartete Rückschlag machte den Rothosen lange zu schaffen, so dass trotz größerer Spielanteile kaum nennenswerte Abschlüsse heraussprangen. Gästekeeper Schuhen konnte erst in Minute 66 bei einem unplatzierten Narey-Versuch aus 14 Metern wieder gefordert werden, doch den Beginn einer Drangphase markierte diese Szene nicht: Ohne den ganz großen Aufwand hielt die Grammozis-Auswahl den knappen Vorsprung bis in die tiefe Nachspielzeit hinein. Ein per VAR erkanntes Foul von Dumić an Wintzheimer führte dann zu einem späten Strafstoß für die Hanseaten, den Hunt überzeugend verwandelte. Der Hamburger SV reist am 2. Spieltag zur Montagabendpartie zum 1. FC Nürnberg. Der SV Darmstadt 98 bestreitet seine Heimpremiere einen Tag zuvor gegen die KSV Holstein. Einen schönen Sonntag noch!
Jahn Regensburg VfL Bochum
3
15:33
Die erste Chance der Partie geht auf das Konto von Schneider, der sich nach einem Eckball hochschraubt, das Leder allerdings nicht ganz drücken kann.
Jahn Regensburg VfL Bochum
1
15:31
Auf geht's! Der VfL Bochum stößt an und das in Duneklblau. Die Hausherren agieren in weißen Jerseys und roten Hosen.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
1
15:31
Auf geht's!
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
1
15:31
Spielbeginn
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
1
15:31
Los geht's! Aue stößt in weißen Trikots an, Fürth trägt eine Jubiläums-Ausgabe in schwarz-grün.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
1
15:30
Spielbeginn
Jahn Regensburg VfL Bochum
1
15:30
Spielbeginn
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:27
Spielende
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
15:26
In wenigen Minuten führt Schiedsrichter Daniel Siebert die Mannschaften auf das Feld. Begleitet werden die Spieler mit einer großen Choreographie, Fürth feiert das 90-jährige Jubiläum der letzten Deutschen Meisterschaft.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:26
Tooor für Hamburger SV, 1:1 durch Aaron Hunt
Siebeneinhalb Minuten in der Nachspielzeit lässt Hunt das Volksparkstadion beben! Der Ex-Bremer entscheidet sich für eine wuchtige Ausführung mit dem linken Spann, ballert in Richtung rechter Ecke. Schuhen hat sich zwar für die richtige Seite entschieden, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:25
... und nach langer Betrachtung zeigt er auf den Punkt: Es gibt Elfmeter für den HSV!
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:23
Die Rothosen fordern Strafstoß! Beim Kampf um einen freien Ball erwischt Dumić neben dem Ball auch Wintzheimer. Referee Hartmann schaut sich die Szene daraufhin in der Review-Area an, nachdem er selbst kein Foul gesehen hat...
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
15:22
Vergangenes Jahr sorgte das Duell hier am Ronhof für ein denkwürdiges Ergebnis. Aue schoss Fürth mit 5:0 aus dem eigenen Stadion, es war sicherlich ein Tiefpunkt für die Greuther. Das Ergebnis scheint vergessen, auch wenn Stefan Leitl entsprechend warnt: "Der Start in eine Saison ist sehr wichtig" - eine Niederlage gegen Aue zum Auftakt würde sicherlich schwer auf der Brust liegen. Daniel Mayer dagegen äußerte sich nebulös: "Wir haben eine Idee. Aber die Zeit war knapp. Zunächst müssen wir uns nur auf das Spiel gegen Fürth konzentrieren".
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15:22
Christian Dingert ist der Referee des heutigen Kräftemessens. Der 39-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle geht in sein 16. Jahr in der Zweiten Bundesliga, kommt jedoch seit neun Jahren zumeist in der Beletage zum Einsatz. An den Seitenlinien unterstützen ihn Tobias Christ und Bastian Börner.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:21
Nach Kittels scharfer Flanke vom linken Flügel begeht Papadopoulos an der Fünferkante ein Offensivfoul an Höhn. Die Hälfte der Nachspielzeit ist verstrichen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:20
Gelbe Karte für Marcel Schuhen (SV Darmstadt 98)
Der Gästekeeper bekommt wegen Zeitspiels eine Verwarnung aufgebrummt.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:20
... Kittel befördert die Kugel mit dem rechten Innenrist am rechten Winkel vorbei.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:19
Nach Foul an Hunt bekommen die Gastgeber einen Freistoß aus zentraler Lage und gut 24 Metern Torentfernung zugesprochen...
Hamburger SV SV Darmstadt 98
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
300 Sekunden soll der Nachschlag im Volksparkstadion betragen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
15:18
Die vielen Regeländerungen zur neuen Saison betreffen natürlich auch die 2. Bundesliga. Das betrifft also das Spielgeschehen, aber auch die Kadergröße (20 statt 18 Spieler), wodurch sicherlich häufiger unbekanntere Namen auf den Kaderlisten auftauchen werden. Die wichtigste Änderung ist selbstverständlich die Einführung des Videobeweises. Auch heute gilt also: Der Video-Assistent kann eingreifen und dem Schiedsrichter in kniffligen Situationen entsprechende Hinweise geben.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15:17
Neun Mal duellierten sich beide Klubs bisher auf Pflichtspielebene. Drei Siege gehen auf das Konto des SVWW, davon zwei (5:2 auswärts, 2:0 daheim) aus der abgelaufenen Spielzeit. Neben einem Remis gesellen sich auch fünf Dreier für die Badener dazu. Noch nie aber trafen sich beide Vereine auf so hohem Niveau. In gewisser Weise ist also diese Partie ein Novum.
Jahn Regensburg VfL Bochum
15:17
Beim VfL Bochum stand, wie erwähnt, ein erneuter personeller Umbruch an. Der prominenteste Abgang ist natürlich Lukas Hinterseer, den es nach Hamburg verschlagen hat. Simon Zoller, den der ein oder andere als legitimen Nachfolger gesehen hätte, sitzt heute jedoch zunächst nur auf der Bank.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
88
15:16
Kann sich der ehemalige Bundesligadino noch eine Chance zum Ausgleichstor erarbeiten? Dem HSV fehlt nun auch die Geduld, um im letzten Felddrittel die richtigen Entscheidungen zu treffen.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15:14
Sein Gegenüber Rüdiger Rehm umgeht das Thema Klassenerhalt und spricht lieber von anderen Ambitionen. Seine Elf und er “gehen mit großer Überzeugung in die Saison. Wir wollen uns trauen, unseren Fußball genauso zu spielen, wie wir es in der Dritten Liga gemacht haben. Wir wollen unseren Spielstil mit in die Liga einbringen“. Für ihn persönlich wird die neue Herausforderung eine ganz besondere. 2016 übernahm er Arminia Bielefeld im deutschen Unterhaus, wurde aber erstmals in seiner Karriere nach zehn Begegnungen entlassen. Vergleiche möchte er beide Situationen nicht: “In Bielefeld war das ganz anders. Da sind wir sehr kurzfristig hingewechselt. Die Zeit war sehr knapp. Es hat einfach nicht gepasst. Jetzt bin ich froh, wieder zurück zu sein und brenne auf die Chance. Aber nicht in dem Sinn, weil ich etwas wiedergutmachen will“.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
85
15:13
Gelbe Karte für Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV)
Der Grieche stoppt Mehlem gut 26 Meter vor dem Hamburger Kasten, indem er ihn umreißt. Der Darmstädter hätte zwar freie Bahn in Richtung Heuer Fernandes gehabt, doch mangels Ballkontrolle ist das Einsteigen nicht rotwürdig.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
84
15:12
Kempe fehlen wenige Zentimeter zur Entscheidung! Der Joker behauptet die Kugel auf der linken Sechzehnerseite mit dem Rücken zum Tor stehend gegen van Drongelen und hat nach einer schnellen Drehung aus 13 Metern das rechte Kreuzeck im Blick. Sein Schuss ist nur hauchdünn zu hoch angesetzt.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
83
15:11
Gelbe Karte für Lukas Hinterseer (Hamburger SV)
Der Neuzugang aus Bochum erwischt Höhn im Luftduell unglücklich mit der Hand im Gesicht.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
83
15:11
Wintzheimer schlägt im offensiven Zentrum einen Haken nach links und setzt mit dem linken Fuß einen Schuss ab, der für die obere linke Ecke bestimmt ist. Aus 20 Metern fliegt der Ball klar drüber.
Jahn Regensburg VfL Bochum
15:10
Mit Hamadi Al Ghaddioui verließ einer der Leistungsträger die Gastgeber aus Regensburg. Als Ersatz wurde Andreas Albers verpflichtet, der heute allerdings zunächst auf der Bank sitzt.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
82
15:10
Dursun, der den möglicherweise entscheidenden Treffer durch seinen Schuss vorbereitet hat, verabschiedet sich in Richtung Gästebank. Mit der Hereinnahme von Kempe stärkt Grammozis das Mittelfeld.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15:10
KSC-Coach Alois Schwartz, der unter der Woche seinen Vertrag bis 2021 verlängerte, sinnt gegen Wehen auf Revanche hinsichtlich der vergangenen Saison: “Wir wissen, dass wir da etwas gutzumachen haben, denn wir haben beide Spiele gegen sie verloren. Wir sind gut gerüstet“. Grundsätzlich appelliert der Übungsleiter an eine gewisse Demut, die seine Mannschaft und der Verein generell haben sollten. Es sei wichtig, demütig an die neue Spielklasse heranzugehen, da es immer ganz schnell wieder runter gehen könne. “Wichtig wird sein, dass wir alle zusammenhalten. Wir sind zusammen aufgestiegen und hatten eine super Fan-Unterstützung. Es wird dieses Jahr knallhart. Ich mir mir darüber im Klaren, immer wieder eine bestimmte Unzufriedenheit im Umfeld zu haben, wenn es mal nicht so läuft. Aber wir werden auf jeden Fall versuchen, eine Truppe auf den Platz zu kriegen, die alles dafür gibt, um zu gewinnen“, so der 52-Jährige.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
81
15:09
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
Hamburger SV SV Darmstadt 98
81
15:09
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Serdar Dursun
Hamburger SV SV Darmstadt 98
80
15:09
Hamburg findet zwar immer wieder Anspielstationen vor der letzten Linie und schafft es auch hin und wieder in den Sechzehner, doch beim letzten Pass geht den Hausherren aktuell das letzte Fünkchen Cleverness ab.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
78
15:07
Hecking opfert Außenverteidiger Gyamerah, um mit Wintzheimer einen weiteren Angreifer einzuwechseln. Sein Personalkontingent ist damit ausgeschöpft.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15:06
Blicken wir zwischendurch rasch auf die Aufstellungen. Die Hausherren setzen mit Gül und Niemeyer auf zwei Neuzugänge. Bei den Gästen sind es ebenfalls deren zwei. Hofmann und Fröde dürfen gleich von Anfang an ran. Ansonsten vertrauen die Trainer auf ihre Aufstiegshelden.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
15:06
Bei Aue gibt es direkt zum Ligaauftakt eine Hiobsbotschaft: Sturm-Hoffnung Testroet fällt wegen eines Magen-Darm-Infekts aus. Sicherlich keine lange Sache, aber dennoch sehr ärgerlich für die Veilchen. Daniel Meyer kann auf verschiedene Formationen zurückgreifen, heute wird es wohl die Viererkette in der Defensive mit Kalig, Gonther, Mihojević und Kusić. Fandrich und Riese bilden die eingespielte Doppelsechs, davor mimt Hochscheidt den Spielmacher. Über die Außen kommen Nazarov und Krüger, im Sturmzentrum beginnt Zulechner.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
77
15:05
Einwechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
Hamburger SV SV Darmstadt 98
77
15:05
Auswechslung bei Hamburger SV: Jan Gyamerah
Hamburger SV SV Darmstadt 98
76
15:05
Der schnelle Skarke wird aus dem Mittelkreis von Dursun geschickt. Um ein Haar hat er freie Bahn in Richtung Heuer Fernandes, doch eine saubere Grätsche von Papadopoulos verhindert die Riesenchance zum zweiten Gästetor.
Jahn Regensburg VfL Bochum
15:04
Deutlich unzufriedener waren die heutigen Gäste am Ende der letzten Spielzeit. Mit großen Hoffnungen gestartet, reichte es am Ende nur zu Rang Elf. Zu wenig für den Traditionsverein, der in der Sommerpause einen erneuten personellen Umbruchh vollziehen musste.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
74
15:02
Kittel zieht nach einem Querpass von der rechten Außenbahn nach innen und probiert sich mit dem linken Spann. Auch dieser Versuch ist unplatziert und im Zentrum des Darmstädter Gehäuses leichte Beute für Schuhen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
15:00
Fürth setzt wohl auf ein 4-3-3, wobei die Formationen zu Beginn einer Saison immer wieder abweichen können. In der Defensive vertraut Leitl auf die Erfahrung. Mavraj und Caligiuri bilden sicherlich eines der ältesten Innenverteidiger-Duos der Liga, Wittek und Neuzugang Meyerhöfer ergänzen die Viererkette. Das Dreier-Mittelfeld bilden Mohr, Seguin und Green, vorne stürmen Stefaniak und Redondo über die Flügel und Keita-Ruel in der Mitte. Unter der Woche wurde noch Håvard Nielsen von Fortuna Düsseldorf verpflichtet, er steht heute noch nicht in der Startelf, könnte aber von der Bank kommen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
72
15:00
Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
Im Zweikampf mit Kittel rutscht Mehlem aus und dem Ex-Ingolstädter dadurch unsanft in die Knochen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
71
15:00
Nach einer viel zu hohen Narey-Flanke von rechts, die im linken Toraus landet, kommt im Volksparkstadion erstmals Unruhe auf. So langsam zweifeln die Heimfans, ob der erneute Fehlstart noch abgewendet werden kann.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
15:00
Entsprechend halten sich auch hier die Neuzugänge im Rahmen. Marius Gersbeck (Hertha BSC) ist als starke Nummer zwei im Kasten eingeplant, Dirk Carlson (Grashopper Club Zürich U21) kommt für links hinten. Mit Lukas Fröde (MSV Duisburg) wurde ein gestandener Zweitligaakteur verpflichtet, für den Flügel wurde zudem Lukas Grozurek (SK Sturm Graz) ausgeliehen. Zwei prominente neue Leute gibt es im Angriff: Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) und Marco Djuricin (Grashopper Club Zürich) weisen jeweils Erfahrung in der 2. Liga auf, letzterer kommt gar auf ein Bundesliga-Minuten.
Jahn Regensburg VfL Bochum
14:58
Bei Jahn Regensburg hat man die vergangene Saison in positivier Erinnerung. Sehr souverän erreichte man einen ordentlichen achten Rang, der die Spielzeit der Gastgeber gut zusammenfasst. Einzig die fehlende Perspektive nach unten oder oben nahm der Spielzeit etwas die Spannung. Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit lief für die Hausherren nicht schlecht, im letzten Test gab es ein 2:1 gegen den FSV Mainz.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
69
14:58
Darmstadts rechte Abwehrseite wird ab sofort durch Egbo bekleidet, der im Sommer von Borussia Mönchengladbach II verpflichtet worden ist. Der verwarnte Herrmann geht in den vorzeitigen Feierabend.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
68
14:57
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mandela Egbo
Hamburger SV SV Darmstadt 98
68
14:56
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Patrick Herrmann
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
14:55
Die Vorbereitungen verliefen solide. Fürths Coach Stefan Leitl kann auf den gesamten Kader zurückgreifen, nur Sebastian Ernst muss weiter behutsam aufgebaut werden. In den letzten Tests erzielten die Franken aber keine Erfolge mehr. Bei Aue kann man - trotz der Ausfälle von Steve Breitkreuz, Malcolm Cacutalua und Dennis Kempe - vorsichtig optimistisch sein. Mit einem 4:1 gegen Hertha BSC und einem 1:1 gegen Union Berlin bewies Aue in Testspielen, dass man zumindest vor der Saison auch mit Bundesligisten mithalten kann.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
66
14:54
Narey mit der ersten zwingenden HSV-Chance nach der Pause! Nach toller Kopfballablage durch Hinterseer zieht der Ex-Fürther im Strafraum von rechts nach innen und zieht aus 14 Metern ab - direkt in Schuhens Arme.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
14:54
Auf der Gegnerseite war der Aufstieg zwar keine entspannte, dafür aber eine geplante und letztlich relativ sichere Nummer. Die Karlsruher waren seit dem 15. Spieltag durchgängig auf einem der ersten beiden Positionen zu finden und stabilisierten sich vor allem am Ende der Spielzeit, sodass ihnen Rang zwei nicht mehr zu nehmen war. 64 Tore sprechen dabei für eine funktionierende Offensive – nur Wiesbaden mit 71 Buden war noch gefährlicher.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
65
14:53
Hecking reagiert auf den enttäuschenden Wiederbeginn mit einem Doppelwechsel: Für Dudziak und Jatta kommen die Neuzugänge Kinsombi (KSV Holstein) und Sonny Kittel (FC Ingolstadt 04).
Hamburger SV SV Darmstadt 98
64
14:53
Einwechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
Hamburger SV SV Darmstadt 98
64
14:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hamburger SV SV Darmstadt 98
64
14:52
Einwechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
Hamburger SV SV Darmstadt 98
64
14:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Jeremy Dudziak
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
14:50
Auch Aue schaffte es, den erfahrenen Kern zu behalten. Die Achse mit Jan Hochscheidt, Pascal Testroet, Martin Männel und Co. ist eingespielt und weiß inzwischen, wie die Klasse gehalten werden kann. Außerdem wurde mit Sören Gonther (Dresden) ein wichtiger Neuzugang für die Defensive geholt. Trainer Daniel Meyer braucht sich also nicht verstecken, auch wenn viele den FCE ganz unten erwarten.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
61
14:50
Gelbe Karte für Dario Dumić (SV Darmstadt 98)
Dumić stoppt Hunt unweit der Mittellinie mit einem beidhändigen Griff an das Trikot, um einen schnellen Gegenstoß der Hanseaten zu stoppen. Dieses taktische Foul muss mit einer Gelben Karte geahndet werden.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
14:47
Die Fürther bedienten sich im Sommer bei den grün-weißen Kollegen aus Wolfsburg. Paul Seguin konnte nach seiner Leihgabe fest verpflichtet werden, außerdem wurde Marvin Stefaniak von den Wölfen geliehen. Ansonsten ist die Spielvereinigung - trotz der Rückschläge der jüngeren Vergangenheit - gefestigt. Erfahrene Stützen blieben, mit Mergim Mavraj wurde ein weiterer Haudegen unter Vertrag genommen werden. Auch Goalgetter Daniel Keita-Ruel schnürt erneut seine Treter für die Fürther, gerade von ihm werden wieder viele Tore erwartet.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
58
14:47
... unmittelbar führt die Ausführung durch den Ex-Fürther nicht zu Torgefahr, doch können sich die Hanseaten gerade wieder vorne festsetzen und den grundsätzlichen Druck erhöhen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
57
14:46
Nareys halbhohe Flanke von der rechten Grundlinie führt zu einem Eckstoß für die Rothosen...
Jahn Regensburg VfL Bochum
14:45
Guten Tag und herzlich willkommen zum ersten Spieltag der 2. Bundesliga. Am heutigen Sonntag stehen vier Partien auf dem Programm. Unter anderem trifft Jahn Regensburg auf den VfL Bochum. Anstoß in der Continental Arena ist um 15:30 Uhr.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
14:45
Damit der Klassenerhalt gelingt, wurde insbesondere defensiv ordentlich nachgelegt. Mit 45 Gegentreffern kassierten die Hessen mehr als bspw. der Absteiger Sportfreunde Lotte. So kommen mit Benedikt Röcker (Bröndby IF) und Jakov Medic (1. FC Nürnberg) zwei neue Optionen fürs Abwehrzentrum hinzu. Außerdem wurden mit Michel Niemeyer (1. FC Magdeburg), Dominik Franke (VfL Wolfsburg II) und Tobias Mißner (Borussia Dortmund U19) sowie Michael Guthörl (SpVgg Greuther Fürth II) Alternativen auf den Außenbahnen verpflichtet. Indes blieben größere Namen bisher aus. Zu nennen sind noch Paterson Chato (SF Lotte), Marvin Ajani (Hallescher FC) und Phillip Tietz (SC Paderborn), die den Konkurrenzkampf ankurbeln sollen.
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
14:44
Bei Fürth und Aue gehen die Blicke in dieser Saison wohl zunächst nach unten. Während das Kleeblatt die großen Ambitionen der letzten Jahre abgelegt hat und sich inzwischen realistischer orientiert, gelten die Veilchen seit Jahren als einer der Favoriten auf den Abstieg. Aber: Gerade die Auer konnten die Kritikern immer wieder die Stirn bieten und schafften auch in der letzten Spielzeit vorzeitig den Klassenerhalt. Sicherlich gibt es auf dem Papier favorisiertere Teams, aber beide Mannschaften sind erfahren in der Zweitklassigkeit und können auf einen eingespielten Kader setzen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
55
14:44
Mit dem Selbstvertrauen des Erfolgserlebnisses haben die Hessen zwar nicht die Kontrolle an sich gerissen, sind nun aber nicht mehr durchgängig am eigenen Sechzehner gefordert. Zudem gelingen häufiger Nadelstiche.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
52
14:40
Nach dem Gästetreffer, der die bisherigen Kräfteverhältnisse auf den Kopf gestellt hat, ist das Geschehen auf dem Rasen recht zerfahren. Der HSV hat in Sachen Zusammenspiel noch nicht wieder die vorherige Klarheit.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
49
14:38
Torschütze Skarke ersetzt übrigens Schnellhardt, der einen unauffälligen ersten Abschnitt gespielt hat. Dieter Hecking verzichtet noch auf eine erste personelle Umstellung, hat mit Özcan, Wood und Wintzheimer drei Offensive in der Hinterhand.
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
14:37
Was war das hinten heraus für ein Krimi für die Wiesbadener? Nicht nur kämpften sie lange Zeit mit dem VfL Osnabrück, Karlsruhe und dem Halleschen FC um die ersten drei Plätze. Erst am vorletzten Spieltag wurde die Relegation um den Aufstieg eingetütet, die dramatischer kaum hätte sein können. Nach dem 1:2 vor eigener Kulisse den 16. aus der 2. Liga, den FC Ingolstadt, deutete vieles auf die nächste verpasste Chance hin. Ein 3:2 bei den Schanzern ermöglichte schließlich doch noch die Erfüllung des großen Traums. Erstmals seit zehn Jahren ist Wehen also wieder zweitklassig.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
46
14:34
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Tim Skarke
Joker Skarke sticht nach 14 Sekunden! Nach ihrem Anstoß sind die Lilien schnell vorne. Dursun kommt nach Pass des Ex-Heidenheimers aus 20 Metern zum Abschluss mit dem rechten Spann. Den wehrt Heuer Fernandes nach vorne ab. Aus halblinken acht Metern hält Skarke den Kopf hin und befördert die Kugel in die kurze Ecke.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
46
14:33
Weiter geht's im Volksparkstadion! In Dieter Heckings erster Halbzeit als HSV-Coach hat sein Team schon sehr viel richtig gemacht und einige spielerische Glanzpunkte gesetzt – bis auf die Chancenverwertung und die hin und wieder aufkommende Anfälligkeit für gegnerische Konter ist der bisherige Vortrag der Rothosen überzeugend. Können sich die Hanseaten hierfür nach dem Seitenwechsel belohnen oder hält Lilien-Schlussmann Schuhen seinen Kasten weiterhin sauber?
Hamburger SV SV Darmstadt 98
46
14:33
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
Hamburger SV SV Darmstadt 98
46
14:33
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
Hamburger SV SV Darmstadt 98
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue
14:31
Herzlich willkommen zum Auftakt der 2. Bundesliga! Greuther Fürth trifft auf Erzgebirge Aue. Beide Teams haben den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben, es geht also sofort um wichtige Punkte. Anstoß ist um 15:30 Uhr!
SV Wehen Wiesbaden Karlsruher SC
14:31
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spieltag der 2. Bundesliga! Gleich zum Auftakt sehen sich zwei Aufsteiger wieder, die sich in der vergangenen Saison noch ein Stockwerk tiefer duellierten: Der Karsruher SC gastiert beim SV Wehen Wiesbaden. Anstoß dieses spannenden Matches ist um 15:30 Uhr in der Brita-Arena.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
45
14:17
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause des Auftaktspiels zwischen dem Hamburger SV und dem SV Darmstadt 98. Die Rothosen waren von Anfang an im Vorwärtsgang und hielten den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Gegen tiefstehende Hessen gab es zwar auf Anhieb viele Strafraumszenen, doch auf die erste zwingende Chance mussten die Heimfans bis zur 14. Minute warten: Hunt beförderte das Leder nach Dudziak-Pass unbedrängt aus zentraler Lage unten links am Gästekasten vorbei. Das Hecking-Team blieb auch in der Folge dank eines klar strukturierten Zusammenspiels deutlich überlegen und kam durch Dudziaks Direktabnahme eines Jatta-Querpasses zu einem weiteren Abschluss aus bester Position, der Schuhens Gehäuse verpasste (29.). in der jüngsten Viertelstunde konnten Darmstädter zwar etwas häufiger für Entlastung sorgen, blieben aber im Vergleich zu den spielfreudigen Hausherren sehr passiv, so dass der ausgeglichene Pausenstand für sie schmeichelhaft ist. Bis gleich!
Hamburger SV SV Darmstadt 98
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV SV Darmstadt 98
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Abschnitt eins wird um 60 Sekunden verlängert.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
44
14:15
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (SV Darmstadt 98)
Herrmann steigt Narey weit in der gegnerischen Hälfte von hinten in die Beine und hat dabei keine Chance auf den Ball. Noch vor dem Kabinengang gibt es die erste Gelbe Karte.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
44
14:15
Schnellhardts Ausführung der ersten Gästeecke ist viel zu niedrig angesetzt und wird am ersten Pfosten durch Jatta per Kopf geklärt.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
42
14:12
Dursun steht am Ende eines Gegenstoßes der Lilien, zieht von der linken Strafraumseite aus spitzem Winkel mit dem linken Spann ab. Das Leder rauscht gegen das Außennetz.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
40
14:11
Hinterseer geht nach einem geblockten Narey-Schuss innerhalb des Strafraums zu Boden, will von Pálsson elfmeterwürdig zu Fall gebracht worden sein. Auch hier verzichtet Video-Assistenten Steinhaus auf eine Korrektur der Entscheidung von Schiedsrichter Hartmann.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
37
14:09
Schiedsrichter Hartmann darf nach zwei härteren Fouls von Gästespielern über eine erste Verwarnung nachdenken, verzichtet aufgrund des fairen Gesamteindrucks aber noch. Bisher wird der Spielfluss nur selten unterbrochen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
34
14:05
Fein mit dem linken Innenrist! Der Leihspieler aus München schnibbelt aus mittigen 23 Metern in Richtung halbhoher linker Ecke. Gästekeeper Schuhen verhindert den Einschlag in den Maschen mit den Fingerspitzen. Wenig später probiert sich auch Dudziak aus der zweiten Reihe; diesen Ball begräbt Schuhen in der rechten Ecke unter sich.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
31
14:01
Mehlem ist an der mittigen Sechzehnerkante Adressat eines halbhohen Balles vom rechten Flügel. Nach dem ersten Kontakt und einer Drehung ballert er mit dem linken Fuß über die lange Ecke hinweg, so dass Heuer Fernandes nicht eingreifen muss.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
29
13:59
Dudziak mit der zweiten guten Möglichkeit! Nach Doppelpass von Jatta und Leibold will der Ex-Paulianer den folgenden Querpass von links aus zentralen zwölf Metern in die flache rechte Ecke drücken. Zum Aluminium fehlen Zentimeter.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
26
13:57
Nach einer riskanten Grätsche von Herrmann gegen Leibold, die direkt auf der linken Strafraumlinie stattfindet und den Ball maximal ganz leicht erreicht hat, wird die Szene per VAR gecheckt. Steinhaus spricht sich jedoch gegen einen Strafstoß aus.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
25
13:56
Darmstadt kann den Ball sauber über die Mittellinie bringen und verschafft sich durch einen Steilpass auf Herrmann auch Platz auf der rechten Außenbahn. Eine schlechte Annahme ermöglicht es aber Leibold, die Kugel zurückzuerobern.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
22
13:53
Die Norddeutschen bekommen bis in die gegnerische Hälfte hinein weiterhin kaum Gegenwehr und tasten die Abwehr der Hessen dann nach Lücken ab. Sie benötigen noch etwas mehr Präzision im Passspiel, um diese Überlegenheit in weitere klare Chancen umzuwandeln.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
19
13:49
Jatta behauptet das Spielgerät im offensiven Zentrum vor dem Sechzehner gegen zwei Darmstädter und probiert sich mit einem Rechtsschuss. Aus gut 21 Metern landet der Ball in der halbrechten Ecke in Schuhens Händen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
16
13:47
Im Rahmen einer der wenigen Offensivausflüge der Lilien packt Mehlem aus halbrechten 21 Metern gegen einen aufspringenden Ball eine Bogenlampe aus, die für die lange Ecke bestimmt ist. Heuer Fernandes muss letztlich nicht eingreifen, da die Kugel auf dem Kasten landet.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
14
13:44
Hunt lässt die Riesenchance zur Führung ungenutzt! Nach Pass vom linken Flügel spielt Dudziak aus dem Halbraum einen flachen Diagonalpass in Richtung Sechzehner, durch den der HSV-Kapitän frei vor Gästekeeper Schuhen auftaucht. Er schiebt das Leder unbedrängt links am Ziel vorbei.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
13
13:44
Das Grammozis-Team schafft es nicht über die Mittellinie und hat einen langen Nachmittag im Volksparkstadion vor sich, sollte sich das nicht im Laufe der Partie verbessern. Die Ballbesitzquote der Hecking-Truppe liegt bei über 70 %.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
11
13:40
Hamburgs zweiter Eckstoß landet über Umwege vor den Füßen Hinterseers. Der Neuzugang aus Bochum zieht aus mittigen zehn Metern mit dem rechten Spann ab. Drei Verteidiger werfen sich in die Flugbahn und fälschen zur nächsten Ecke ab, die mit einem Offensivfoul endet.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
8
13:38
In Dimitrios Grammozis‘ erster Startelf der Saison befinden sich mit Marcel Schuhen (SV Sandhausen), Dario Durmić (FC Utrecht, Leihe) und Fabian Schnellhardt (MSV Duisburg) drei Sommerverpflichtungen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
6
13:35
Dieter Hecking schickt mit Daniel Heuer Fernandes (SV Darmstadt 98), Jan Gyamerah, Lukas Hinterseer (beide VfL Bochum), Tim Leibold (1. FC Nürnberg), Jeremy Dudziak (FC St. Pauli) und Adrian Fein (FC Bayern München II, Leihe) sechs Neuzugänge von Anfang an ins Rennen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
4
13:34
Narey ist auf der rechten Sechzehnerseite Adressat einer Dudziak-Hereingabe von der linken Grundlinie. Er probiert sich mit einem Seitfallzieher, trifft die Kugel aber nicht richtig. Vom Fünfereck fliegt sie weit drüber.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
3
13:34
... der Ex-Fürther flankt an die Fünferlinie vor den kurzen Pfosten. Höhn kann zwar per Kopf vorerst klären, doch setzen sich die Rothosen gleich vorne fest.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
2
13:33
Narey holt beim ersten Vorstoß über den rechten Flügel einen Eckball heraus...
Hamburger SV SV Darmstadt 98
1
13:31
Hamburg gegen Darmstadt – auf geht's im Volksparkstadion!
Hamburger SV SV Darmstadt 98
1
13:31
Spielbeginn
Hamburger SV SV Darmstadt 98
13:30
Fabian Holland gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Aaron Hunt. Er wählt die Seite, womit die Gäste erst in Richtung Heimkurve spielen. Die Hausherren werden anstoßen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
13:28
Bei einer Lufttemperatur von gut 27°C betreten die 22 Hauptdarsteller vor gut 40000 Zuschauern den Rasen. "Hamburg, meine Perle" wird heute erstmals seit 14 Jahren nicht gesungen.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
13:13
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens zwischen Hanseaten und Hessen wurde ein Unparteiischengespann beauftragt, das von Robert Hartmann angeführt wird. Der 39-jährige Diplom-Betriebswirt vertritt den SV Krugzell aus dem Bayerischen Fußball-Verband und hat sein Debüt im nationalen Fußball-Unterhaus im August 2007 gefeiert. Bei seinem 91. Einsatz in der 2. Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Christian Leicher und Markus Schüller unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Johann Pfeifer.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
13:05
"Man merkt, seitdem der Spielplan draußen ist, auch bei den Jungs eine gewisse Vorfreude auf dieses Spiel. Ich denke, das Stadion wird sehr gut gefüllt sein. Wir freuen uns gegen einen absoluten Topfavoriten der Liga unser Bestes zu geben und dann natürlich hoffentlich auch zu bestehen. In den letzten Tage ist nochmal eine andere Anspannung auf dieses Spiel da gewesen. Es ist nochmal ein anderer Zug im Training, das merkt man und deshalb freuen wir uns sehr auf dieses Spiel", beschreibt Dimitrios Grammozis die positive Stimmung im Lilien-Lager.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
13:00
Mit Daniel Heuer Fernandes haben die Hessen ihren starken Rückhalt an den heutigen Widersacher verloren; zudem wurde der Kontrakt mit Sandro Sirigu, der seit 2013 für die Lilien spielte, nicht verlängert. Ansonsten wurde das Grundgerüst beibehalten und mit Patrick Pfeiffer (Hamburger SV II), Braydon Manu (Hallescher FC), Tim Skarke (1. FC Heidenheim 1846), Mandela Egbo (Borussia Mönchengladbach II), Erich Berko (SG Dynamo Dresden), Marcel Schuhen (SV Sandhausen), Mathias Honsak (RB Salzburg, zuletzt KSV Holstein), Fabian Schnellhardt (MSV Duisburg) und Dario Durmić (FC Utrecht, Leihe) aufgewertet.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
12:55
Der SV Darmstadt 98 hat die vergangene Saison auf dem zehnte Tabellenplatz abgeschlossen. Die Lilien waren zum Zeitpunkt der Entlassung Dirk Schusters Mitte Februar in mittelbarer Abstiegsgefahr, legten unter dessen Nachfolger Dimitrios Grammozis aber mächtig zu und waren schon frühzeitig gerettet. Unter dem ehemaligen Mittelfeldspieler, der zwischen 1998 und 2000 beim HSV unter Vertrag stand, will sich Darmstadt in der Zweitklassigkeit stabilisieren; eine einstellige Endplatzierung könnte ein realistisches Ziel sein.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
12:50
"Die Mannschaft muss harmonisch sein und ein gutes Betriebsklima haben. Zudem muss sie leistungswillig sein. Der nächste Schritt wird sein, dass wir das in den letzten Jahren verloren gegangene Vertrauen wieder zurückgewinnen. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben. Es wird auch in Zukunft wichtig sein, dass man ein geschlossenes Bild abgibt", beschreibt Dieter Hecking die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
12:45
Auf dem Spielermarkt sind die Verantwortlichen in einem beträchtlichen Maß tätig geworden: So haben sie einige Topverdiener abgegeben und sich mit zahlreichen interessanten Akteuren verstärkt. Ablösesummen wurden gezahlt für David Kinsombi (KSV Holstein), Ewerton, Tim Leibold (beide 1. FC Nürnberg), Daniel Heuer Fernandes (SV Darmstadt 98) und Timo Letschert (US Sassuolo Calcio); ablösefrei kamen Jan Gyamerah, Lukas Hinterseer (beide VfL Bochum), Sonny Kittel (FC Ingolstadt 04) und Jeremy Dudziak (FC St. Pauli); die Verpflichtung von Youngster Xavier Amaechi (Arsenal FC) wurde heute offiziell.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
12:40
Hatten es die Hanseaten im Vorjahr mit einem jungen Kader und einem am Anfang seiner Karriere stehenden Trainer probiert, setzen sie heuer sowohl auf dem Rasen als auch in der Coachingzone auf Erfahrung. So wurde Dieter Hecking nach dem Ende seiner Amtszeit bei Borussia Mönchengladbach zum HSV gelotst. Der 54-Jährige hat zuletzt mit dem VfL Wolfsburg und den Fohlen auf internationaler Bühne vertreten, kennt sich aber auch in der 2. Bundesliga aus: 2006 stieg er mit Alemannia Aachen in das Oberhaus auf.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
12:35
Wie gestern gibt es am Auftaktspieltag der 2. Bundesliga eine Frühpartie, bevor heute Nachmittag gleich drei Begegnungen folgen. Nachdem mit dem VfB Stuttgart (2:1 gegen Hannover 96) und mit dem 1. FC Nürnberg (1:0 bei der SG Dynamo Dresden) bereits zwei Aufstiegskandidaten mit einem Dreier gestartet sind, will heute der Hamburger SV nachziehen. Mit dem SV Darmstadt 98 haben die Rothosen noch eine Rechnung offen, schließlich begann mit der 2:3-Heimniederlage am 16. März die katastrophale Endphase der vergangenen Saison, die die direkte Rückkehr in die Erstklassigkeit verhinderte.
Hamburger SV SV Darmstadt 98
12:30
Ein herzliches Willkommen aus dem Volksparkstadion! Den Sonntag in der 2. Bundesliga eröffnen der Hamburger SV und der SV Darmstadt 98. Gelingt den Rothosen im Gegensatz zum Vorjahr ein erfolgreicher Saisoneinstieg oder werden die Lilien wie beim letzten Gastspiel im März zum Spielverderber?

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC341814265:303568
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341771062:412158
31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH341510945:36955
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341412862:461654
5SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341313848:43552
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341391254:49548
7Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341381346:48-247
8VfL BochumVfL BochumBochumBOC3411131053:51246
9SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF3411111246:45144
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3410131143:45-243
11Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE3411101353:56-343
12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG3411101350:56-643
13VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN349131246:48-240
14FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP349121341:50-939
15Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC348131345:56-1137
161. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN348131345:58-1337
17SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW34971845:65-2034
18Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD34881832:58-2632
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld332140,64
2SV Wehen WiesbadenManuel SchäfflerSV Wehen Wiesbaden321920,59
3Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC331730,52
4SV Darmstadt 98Serdar DursunSV Darmstadt 98341610,47
5Hannover 96Marvin DuckschHannover 96281530,54

Aktuelle Spiele