Alle Einträge
Highlights
Tore
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:57
Fazit:
Die Würzburger Kickers fahren dank einer turbulenten zweiten Hälfte den ersten Auswärtssieg ein! Der VfL kontrollierte den ersten Durchgang und führte nach 45 Minuten verdient mit 1:0. In der zweiten Hälfte agierten die Hausherren größtenteils zu passiv und brachten dadurch die Kickers zurück ins Spiel. Pieringer drehte die Partie mit einem Doppelpack innerhalb von knapp zehn Minuten. Kopacz erhöhte zehn Minuten vor dem Ende sogar auf 3:1. Der eingewechselte Ihorst konnte für Osnabrück nur noch verkürzen. Eine echte Energieleistung der Gäste, die mit drei wichtigen Punkten belohnt wurde. Wir bedanken uns und wünschen ein schönes Wochenende!
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:56
Fazit:
Ein spannendes Nord-Duell endet mit 1:1! St. Pauli ging durch den überragenden Marmoush durch einen perfekten Abschluss in Führung, Kiel konnte durch den frisch eingewechselten Mees aber schnell zurückschlagen. In der Folge flachte das gute Niveau etwas ab, das gute spielerische Niveau konnte nicht ganz in die Schlussphase getragen werden. Dementsprechend verdient ist der Ausgang von 1:1, bei dem beide Trainer mit ihrem Team auf viel Positives blicken können. Kiel bleibt damit zumindest auf dem Relegationsplatz, bevor es am Mittwoch zum Pokal-Duell gegen die Bayern kommt. Für die Hamburger ist es ein überraschender Punktgewinn im Kampf gegen den Abstieg.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:53
Spielende
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90
14:53
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg und der Hamburger SV trennen sich am 15. Spieltag der 2. Bundesliga mit einem 1:1-Unentschieden. Nach der Pause waren die Franken in der Arbeit gegen den Ball wieder wirksamer und verhinderten eine Abschlussflut der weiterhin ballbesitzüberlegenen Hanseaten, die in Minute 60 durch Terodde ihrem zweiten Tor nahe kamen. Wenig später ließ Schäffler auf der Gegenseite infolge eines gegnerischen Aufbaufehlers die beste Heimchance ungenutzt (64.). In der letzten halben Stunde konnte der Club die Kräfteverhältnisse ausgeglichen gestalten und verdiente sich damit den einfachen Punktgewinn gegen die Thioune-Truppe, die weiterhin die Tabelle anführen. Der 1. FC Nürnberg reist am nächsten Samstag zum VfL Bochum. Der Hamburger SV empfängt am Montag den VfL Osnabrück. Einen schönen Abend noch!
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:52
Spielende
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:52
Rechts gibt es den letzten Standard der Partie. Paqarada flankt aus knapp 30 Metern in die Mitte, die Störche können erstmal klären, dann gibt es aber sogar noch eine Ecke, die aber auch nichts bringt.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:52
Ronstadt nimmt mit seinen Dribblings auf der rechten Seite immer wieder entscheidende Sekunden von der Uhr. Guter Auftritt des 23-Jährigen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90
14:50
Spielende
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:50
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:50
Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90
14:50
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:50
Chance zum 4:2! Ronstadt wird rechts im Sechzehner steil geschickt. Der spielt den Ball flach zurück auf Pieringer. Der Doppelpacker zieht aus halbrechter Position und zehn Metern ab. Kühn pariert den unplatzierten, aber strammen Schuss!
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:50
Die erste Minute verstreicht mit einer langen Kieler Ballbesitzphase.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90
14:49
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90
14:49
Joker Wintzheimer macht ein halbhohes Anspiel am rechten Strafraumeck fest. Sein Schuss aus 18 Metern kullert ungefährlich rechts an Mathenias Kasten vorbei.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag im Max-Morlock-Stadion soll 120 Sekunden betragen.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:48
Vier Minuten Nachspielzeit gibt es obendrauf.
FC St. Pauli Holstein Kiel
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:47
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Douglas
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
90
14:47
Auswechslung bei Würzburger Kickers: David Kopacz
FC St. Pauli Holstein Kiel
88
14:47
Becker wird vorne von Matanović bedient. In der Box bekommt er einen leichten Schubser von Mees und gerät ins Straucheln. Bei der flachen Hereingabe in die Mitte steht er dadurch schlecht und findet mit der Hacke keinen Mitspieler.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
87
14:46
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
1. FC Nürnberg Hamburger SV
87
14:45
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sarpreet Singh
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
88
14:45
Drei Minuten reguläre Spielzeit stehen noch auf der Uhr. Schaffen die Jungs von Marco Grote den Ausgleich oder fährt Würzburg einen immens wichtigen Auswärtssieg ein?
1. FC Nürnberg Hamburger SV
86
14:45
Nürnberg hält den Schwerpunkt des Geschehens im Mittelfeld, kann eine späte Druckphase der Hanseaten verhindern. Der FCN steht kurz davor, sich für eine starke kämpferische Leistung mit einem Punkt zu belohnen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
85
14:44
Die letzte gute Kieler Chance ist aber auch schon etwas her, in den letzten Minuten flacht das Spielniveau deutlich ab.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
85
14:43
Gelbe Karte für Tim Leibold (Hamburger SV)
Der Gästekapitän reißt Schleusener zu Boden, um einen schnellen Gegenstoß der Franken zu verhindern. Dieses taktische Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
85
14:42
Tooor für VfL Osnabrück, 2:3 durch Luc Ihorst
Der VfL macht es nochmal spannend! Zwei Joker bringen den Anschlusstreffer. Heider marschiert die linke Seite entlang und der 20-Jährige Ihorst köpft in der Mitte aus kurzer Distanz wuchtig ein! Keine Chance für Bonmann.
FC St. Pauli Holstein Kiel
84
14:42
Aus 25 Metern flankt Paqarada einen Freistoß vors Tor. Thesker ist aber zur Stelle, bei den Gastgebern wird es schon seit einiger Zeit nichtmehr richtig gefährlich.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
84
14:42
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Lars Dietz
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
84
14:42
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Sontheimer
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
84
14:42
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maurice Trapp
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
84
14:41
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Schmidt
1. FC Nürnberg Hamburger SV
83
14:41
Gelbe Karte für Tom Krauß (1. FC Nürnberg)
Krauß räumt Vagnoman im Mittelfeld mit einer seitlichen Grätsche ab und handelt sich seine vierte Gelbe Karte in der laufenden Saison ein.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
84
14:41
Jetzt müssen die Gastgeber jede Menge riskieren, um hier noch etwas mitnehmen zu können. Würzburg wird in den verbleibenden sieben Minuten mit Mann und Maus verteidigen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
81
14:39
Mühling geht rechts bis an die Eckfahne und gibt dann hoch rein. Mees rückt in die Mitte, köpft aus sieben Metern aber weit links vorbei, weil die Kugel über die Stirn rutscht.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
81
14:39
Mit Wintzheimer und Hunt bringt Gästecoach Thioune noch einmal frische Offensivkräfte für die Schlussphase. Gelingt den Hanseaten noch der spöte Siegtreffer?
1. FC Nürnberg Hamburger SV
80
14:38
Einwechslung bei Hamburger SV: Aaron Hunt
1. FC Nürnberg Hamburger SV
80
14:38
Auswechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
FC St. Pauli Holstein Kiel
80
14:38
Für zehn Minuten bringt Timo Schultz drei neue Spieler. Vor allem vorne gibt es jetzt frische Beine.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
80
14:38
Tooor für Würzburger Kickers, 1:3 durch David Kopacz
Die Kickers machen den Deckel drauf! Wieder ist es Feick, der einen wunderbaren langen Pass spielt. Der Torschütze pflückt das Ding gefühlvoll runter. Er geht ein paar Schritte in den Strafraum und schießt das Ding aus wenigen Metern und halblinker Position oben rechts in den Knick!
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
79
14:38
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
1. FC Nürnberg Hamburger SV
79
14:38
Einwechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
1. FC Nürnberg Hamburger SV
79
14:37
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
79
14:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ludovit Reis
FC St. Pauli Holstein Kiel
79
14:37
Einwechslung bei FC St. Pauli: Leon Flach
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
79
14:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maurice Multhaup
FC St. Pauli Holstein Kiel
79
14:37
Auswechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
FC St. Pauli Holstein Kiel
79
14:37
Einwechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
79
14:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Konstantin Engel
FC St. Pauli Holstein Kiel
79
14:37
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
79
14:36
Die Kickers stellen sich jetzt wieder hinten rein und greifen erst ab der Mittellinie an. Ist das die richtige taktische Marschroute oder sollten die Gäste nicht lieber weiter nach vorne spielen?
FC St. Pauli Holstein Kiel
79
14:36
Einwechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
FC St. Pauli Holstein Kiel
79
14:36
Auswechslung bei FC St. Pauli: Omar Marmoush
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
78
14:36
Damit hätte nach den ersten 45 Minuten niemand gerechnet! Würzburg dreht tatsächlich die Partie mit zwei schön herausgespielten Toren und jetzt hat der VfL den Druck.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
77
14:35
Gelbe Karte für David Kinsombi (Hamburger SV)
Kinsombi, der den dribbelnden Hack Augenblicke vor dessen Auswechslung regelwidrig und erfolglos zu stoppen versuchte, wird bei der nächsten Unterbrechung verwarnt.
FC St. Pauli Holstein Kiel
77
14:35
Das lag sicher auch am schlechten Rasen, mit dem die 22 Spieler immer mehr Probleme bekommen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
77
14:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
1. FC Nürnberg Hamburger SV
77
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
FC St. Pauli Holstein Kiel
76
14:34
Dehm nimmt im Gegenangriff Tempo auf, aus vollem Lauf geht sein Schuss aus 18 Metern aber weit drüber.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
76
14:33
Tooor für Würzburger Kickers, 1:2 durch Marvin Pieringer
Würzburg dreht das Spiel! Feick spielt einen Steilpass auf den eingewechselten Meisel. Der hat links am Strafraum jede Menge Platz und findet den Torschützen am kurzen Pfosten. Pieringer verlängert das Ding gekonnt in die lange Ecke und schnürt den Doppelpack!
FC St. Pauli Holstein Kiel
74
14:33
Kiel kontrolliert die Kugel dabei deutlich mehr, bei den Gastgebern scheint man immer deutlicher zu merken, dass sie am Mittwoch noch antreten mussten.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
75
14:32
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
75
14:32
Auswechslung bei VfL Osnabrück: David Blacha
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
75
14:32
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Luc Ihorst
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
75
14:32
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Etienne Amenyido
1. FC Nürnberg Hamburger SV
74
14:32
Gelbe Karte für Robin Hack (1. FC Nürnberg)
Nachdem ihm das Leder versprungen ist, will Hack es vor Ambrosius bewahren, tritt dem Hamburger Eigengewächs dabei aber rücksichtslos in die Beine. Referee Brych zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
73
14:31
Gelbe Karte für Kevin Wolze (VfL Osnabrück)
Klare Gelbe Karte für den VfL-Akteur. Wolze foult Ronstadt von hinten nahe der Seitenlinie.
FC St. Pauli Holstein Kiel
72
14:31
Man merkt aber auch, dass für beide viel auf dem Spiel steht und keiner das Risiko unnötig erhöhen möchte. Es spielt sich viel im Mittelfeld ab.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
72
14:30
Ambrosius kann sich bei einer Ecke von der rechten Fahne von zwei Nürnbergern lösen und kommt aus mittigen zehn Metern zum Kopfball. Sein tempoarmer Abschluss ist in der halblinken Ecke leichte Beute für Mathenia.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
71
14:29
Wieder Feltscher auf Pieringer! Wieder findet der Außenverteidiger den Stürmer mit einer maßgenauen Flanke. Aber diesmal köpft der Torjäger den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
70
14:28
Der HSV hat weiterhin größere Spielanteile, bekommt aber keine Struktur in sein Aufbauspiel. Immer wieder lässt er sich das Leder von den Franken abjagen, bevor er es in die Nähe von Mathenias Kasten geschafft hat.
FC St. Pauli Holstein Kiel
69
14:27
Auch Pauli fängt sich schnell und so versprechen die letzten 20 Minuten wieder ein offener Schlagabtausch zu werden. Dazu rückt bei den Gästen Lee in die Spitze, im Aufbau ist das vordere Zentrum oft gar nicht besetzt.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
69
14:26
Da haben es die Gäste mal geschafft, Tempo im Spiel nach vorne aufzunehmen. Die Mannschaft in den gelben Trikots spielt weiter nach vorne und hat anscheinend Blut geleckt.
FC St. Pauli Holstein Kiel
67
14:24
Gelbe Karte für Adam Dźwigała (FC St. Pauli)
1. FC Nürnberg Hamburger SV
67
14:24
Handwerker wird durch einen Schuss Kittels aus nächster Nähe am Kopf getroffen. Der Ex-Kölner muss sich kurz schütteln und macht dann ohne Behandlung weiter.
FC St. Pauli Holstein Kiel
66
14:24
Zalazar tritt aus guter Freistoß-Position halbrechts an, jagt den Ball aus 19 Metern aber hoch in die Mauer.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
67
14:24
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Marvin Pieringer
Die Kickers gleichen aus! Hansen spielt einen klase Pass rechts raus auf den durchstartenden Außenverteidiger Feltscher. Der hat viel grünen Rasen vor sich und marschiert. Er flankt das Leder nach innen und Torschütze Pieringer muss das Leder nur noch über die Linie drücken! Super Angriff!
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
66
14:24
Kerks Flanke findet keinen Abnehmer. Amenyido behauptet im Zentrum den Ball und legt ihn raus auf den Torschützen. Dessen Flanke ist zu lang und segelt an allen Spielern vorbei.
FC St. Pauli Holstein Kiel
64
14:23
Die Gäste belohnen sich gleich nachdem sie sich nach dem 1:0 etwas gefangen hatten. Sie bleiben zunächst weiter vorne und halten den Druck aufrecht.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
64
14:21
Schäffler hat das 2:1 auf dem Fuß! Nach einem ungenauen Aufbaupass durch Ulreich rennt der Ex-Wiesbadener mit Tempo auf die letzte Abwehrlinie zu und kann aus gut 15 Metern abziehen. Ulreich verhindert den Einschlag in der linken Ecke mit den Fingerspitzen.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
63
14:21
Guter Schuss von Reis! Der defensive Mittelfeldspieler geht vor dem gegnerischen Sechzehner ein paar Schritte und visiert die rechte Ecke an. Die Kugel verfehlt das Tor um einen halben Meter.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
63
14:21
Kinsombi ist im offensiven Zentrum Adressat einer hohen Leibold-Flanke von der linken Außenbahn. Mit dem zweiten Kontakt probiert er sich mit dem rechten Spann, knallt das Leder aber weit über Mathenias Kasten.
FC St. Pauli Holstein Kiel
62
14:20
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Joshua Mees
Der Joker sticht sofort! Paqrada verlängert eine Mühling-Ecke von links nach hinten, dort ist Bartels als Erster am Ball. Er flankt am rechten Sechzehnereck mit Zug zum Tor mit links in die Mitte, aus sieben Metern drückt der gerade eingewechselte Mees das Leder halbhoch in die rechte Ecke!
FC St. Pauli Holstein Kiel
61
14:19
Eine Stunde ist vorbei, Kiel schiebt weiter nach vorne, während Pauli etwas passiver wird.
FC St. Pauli Holstein Kiel
59
14:18
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
FC St. Pauli Holstein Kiel
59
14:18
Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
60
14:18
Feick mit dem Abschluss! Nach einem verlängerten Freistoß kommt der Kapitän links im Strafraum an den Ball. Er fackelt nicht lange und schließt wuchtig ab. Kühn ist aber hellwach und hält.
FC St. Pauli Holstein Kiel
59
14:18
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
FC St. Pauli Holstein Kiel
59
14:17
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
1. FC Nürnberg Hamburger SV
60
14:17
Terodde gegen Mathenia! Ähnlich wie beim Ausgleich spitzelt der Ex-Kölner das Spielgerät nach flachem Pass vom linken Flügel aus kurzer Distanz auf die linke Ecke. Diesmal stoppt Nürnbergs Schlussmann den Ball mit der linken Hand.
FC St. Pauli Holstein Kiel
58
14:17
Marmoush ist das beste Beispiel, er ist völlig befreit! 22 Meter vor dem Tor steht er direkt vor Thesker und Wahl mit Blick nach hinten. Mit der Sohle zieht er das Spielgerät nach hinten, nimmt Anlauf und ist dadurch frei vor Gelios. Dieser wehrt mit dem Oberkörper ab, was für eine Einzel-Leistung.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
59
14:17
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
59
14:17
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Nzuzi Toko
1. FC Nürnberg Hamburger SV
59
14:17
Kittel nimmt im halbrechten Offensivkorridor den Kopf hoch. Er sieht Terodde und will ihn mit einer hohen Hereingabe vor den langen Pfosten in Szene setzen. Die Kugel segelt aber weit über den Angreifer hinweg und landet im Toraus.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
59
14:16
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Frank Ronstadt
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
59
14:16
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominic Baumann
1. FC Nürnberg Hamburger SV
56
14:16
Nürnberg arbeitet nach dem Seitenwechsel wieder wirksamer gegen den Ball, schenkt den Hanseaten keine Räume. Die Gäste müssen sich auf dem Weg nach vorne jeden Meter hart erarbeiten.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
58
14:15
Freistoß für die Gäste 40 Meter vor dem Osnabrücker Tor. Die langen Verteidiger gehen zwar mit nach vorne, aber einen halbhoch getretenen Freistoß können sie nicht verarbeiten. Der VfL hat keine Probleme, zu klären.
FC St. Pauli Holstein Kiel
57
14:15
Holstein war bis zum Gegentreffer deutlich souveräner aus der Kabine gekommen, zeigt sich jetzt aber sichtlich angefressen. Die Körpersprache wirkt sehr frustriert, während sich die Hamburger nach jedem Zweikampf pushen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
55
14:13
Becker hat den nächsten Abschluss links aus 15 Metern. Gelios kann den flachen Abschluss im Zentrum des Tores unter sich begraben. Die Störche müssen kurz durchatmen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
53
14:12
Geis probiert sein Glück aus der Distanz, packt aus zentralen 25 Metern einen Schuss mit dem rechten Spann aus. Er verfehlt Ulreichs Gehäuse deutlich.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
54
14:11
Pieringer! Feick wird von Kopacz auf der linken Seite steil geschickt. Der schlägt das Ding halbhoch nach innen. Dort rauscht Pieringer an, haut das Leder am kurzen Pfosten aber deutlich vorbei.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
52
14:10
Baumann gelingt es, auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchzudringen. Seine Flanke in die Mitte findet aber keinen Abnehmer. Der Ball segelt an Freund und Feind vorbei.
FC St. Pauli Holstein Kiel
52
14:10
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Omar Marmoush
Was macht der Junge für ein Spiel! Kyereh treibt das Leder im Mittelfeld und geht auf die Kette zu. Er legt nach rechts in den Strafraum auf Marmoush, der mit dem ersten Kontakt aus neun Metern abzieht. Er jagt den Rechtsschuss an die Unterkante der Latte im linken Eck, von dort prallt die Kugel ins Tornetz. Ein Hammer-Tor!
FC St. Pauli Holstein Kiel
50
14:09
Dafür ist Serra wieder zur Stelle. In hohem Bogen gibt Komenda aus dem linken Halbfeld mit links in die Mitte, der Stürmer steigt hoch und drückt den fast senkrecht herunterfallenden Ball nach rechts. Zwanzig Zentmeter geht der Kopfball am rechten Pfosten vorbei, das war knapp!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
50
14:08
Jatta will einen aufspringenden Ball aus mittigen 21 Metern mit dem rechten Spann auf den Heimkasten befördern. Sein Versuch rauscht weit oben rechts am Ziel vorbei.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
50
14:07
Die Kickers versuchen jetzt mal selbst mehr die Initiative zu ergreifen. Sie laufen wie zu Beginn der ersten Hälfte wieder früh an und versuchen nach Ballgewinnen schnell umzuschalten.
FC St. Pauli Holstein Kiel
48
14:07
Reese trifft aus 18 Metern die Kugel beim Distanzschuss nicht, auf der anderen Seite hat dadurch Marmoush den ersten Abschluss des zweiten Durchgangs. Aus 13 Metern zieht er halbhoch ab, aber Gelios muss einfach nur stehen bleiben und fängt den Aufsetzer dadurch.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
49
14:06
Weder Robert Klauß noch Daniel Thioune haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
47
14:04
Riesenchance für Schmidt zum 2:0! Der Der 22-Jährige gewinnt erst ein Kopfballduell in der gegnerischen Hälfte und marschiert dann in den Sechzehner der Würzburger. Er zieht zentral aus 13 Metern ab, scheitert aber an Bonmann!
FC St. Pauli Holstein Kiel
46
14:04
Mit einem Wechsel geht es in Halbzeit Zwei.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
46
14:03
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Max-Morlock-Stadion! Auch ohne den unmittelbaren Einfluss des gesperrten Trainers Klauß setzt der FCN dessen clevere taktische Vorgaben sehr gut um und verpasst einen positiven Halbzeitstand gegen den Tabellenführer in erster Linie wegen eines gelungenen Terodde-Moments. Hält der Club das bisherige Niveau, kann er den HSV mit etwas Glück schlagen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
46
14:03
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
1. FC Nürnberg Hamburger SV
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
FC St. Pauli Holstein Kiel
46
14:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Johannes van den Bergh
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
46
14:03
Weiter geht's!
FC St. Pauli Holstein Kiel
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
FC St. Pauli Holstein Kiel
45
13:49
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Kabinen! Trotzdem ist es ein hochklassiges Spiel, in dem beide Teams gerne am Ball sind und sich aus den Aufbauphasen häufig Gefahr erspielen können. Besonders oft gelingt das bei den Hamburgern über Neuzugang Marmoush, der auf der linken Seite für viel Wirbel sorgt. Auf der anderen Seite hatte Serra zwei große Chancen, die er jedoch nicht nutzen konnte. Das Unentschieden zur Pause ist aber auch das gerechtere Ergebnis, obwohl das 0:0 der hohen spielerischen Qualität nicht gerecht wird. Es bleibt offen, wer als erstes einen der guten Angriffe verwerten kann.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
45
13:48
Halbzeitfazit:
Der VfL Osnabrück führt zur Pause verdient mit 1:0. Nach einer temporeichen Anfangsphase, in der es etwa zehn Minuten lang hin und her hing, verflachte die Partie. Osnabrück kontrollierte große Teile der ersten Halbzeit. Die Kickers standen ziemlich tief und lauerten überwiegend auf Konter. Kurz vor dem Pausenpfiff gingen die Hausherren nach einer schönen Kombination von Schmidt und Torschütze Kerk in Führung. Wir sind gespannt, wie die Kickers reagieren werden.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45
13:47
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause des Zweitligaduells zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Hamburger SV. In einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Franken durch Nürnbergers Lattenschuss zu einer ersten sehr guten Möglichkeit (10.). Wenig später konnte Nürnberger einen schnellen Gegenstoß der Hausherren mit einer perfekten Abnahme einer Hack-Flanke zur Führung verwerten (14.). In der Folge verzeichnete der Gast zwar Ballbesitzvorteile, blieb im letzten Felddrittel aber zunächst ungewohnt harmlos. Durch Terodde kamen die Norddeutschen in der 33. Minute trotzdem zum Ausgleich. In der jüngsten Viertelstunde entwickelten sie dann auch eine höhere Durchschlagskraft, ohne sich klare Chancen zu ihrem zweiten Tor zu erarbeiten. Bis gleich!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
FC St. Pauli Holstein Kiel
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli Holstein Kiel
44
13:45
Nach fraglichem van-den-Berg-Foul gibt es rechts aus 20 Metern einen Freistoß für die Hausherren. Der Innenrist-Schuss von Paqarada geht aber links einen Meter drüber.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
44
13:44
Die Führung geht völlig in Ordnung. Lange Zeit stand die Würzburger Defensive stabil, aber die Mannen von von Bernhard Trares waren im Spiel nach vorne zu harmlos.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
44
13:44
Nach einem Stoß in der Luft durch Terodde muss Krauß auf dem Rasen behandelt werden. Der Leihspieler aus Leipzig ist nicht nur unglücklich gelandet; der HSV-Stürmer ist zudem noch auf seinen Kopf gefallen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
43
13:43
Paqaradas Ecke von rechts führt zu einem Konter, aber Marmoush ist auch hinten zur Stelle. Er betreibt in seinem Startelf-Debüt mächtig Eigenwerbung.
FC St. Pauli Holstein Kiel
41
13:42
Der Ballbesitz ist weiter ausgeglichen und so geht es auch für die Hausherren immer mal wieder nach vorne. So ist es trotz ausbleibender Tore ein richtig gutes Spiel.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
42
13:41
... nach kurzer Ausführung ist Dudziaks Flanke viel zu niedrig angesetzt und kann am kurzen Pfosten durch Valentini geklärt werden.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
41
13:41
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Sebastian Kerk
Nach einer Traumkombination geht der VfL durchaus verdient in Führung! Eine Flanke von rechts legt Schmidt in den Rückraum auf den Torschützen. Dann hebeln die beiden mit einem Doppelpass die Kickers-Abwehr aus und Kerk trifft aus elf Metern und halbrechter Position. Würzburgs Schlussmann Bonmann ist zwar noch dran, aber der Ball kullert in die linke Ecke!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
41
13:40
Dudziak holt über links gegen Mühl einen Eckball heraus...
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
40
13:40
Hägele aus der zweiten Reihe! Der defensive Mittelfeldspieler hat halbrechts 25 Meter vor dem Osnabrücker Gehäuse jede Menge Platz und packt den Hammer aus. Der Ball rauscht etwa einen Meter am linken Pfosten vorbei!
FC St. Pauli Holstein Kiel
39
13:38
Gelbe Karte für Johannes van den Bergh (Holstein Kiel)
FC St. Pauli Holstein Kiel
38
13:38
Kiel gewinnt etwas die Oberhand, sie sind inzwischen mehr in den gefährlichen Zonen.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
38
13:38
Starke Aktion von Wolze! Erst lässt er eine Würzburger Flanke von links mit der Brust abklatschen, sodass der Keeper den Ball aufnahmen kann. Dann macht er den Spielaufbau schnell und schickt Kerk auf die Reise. Der flankt vom linken Flügel nach innen, findet aber keinen Abnehmer.
FC St. Pauli Holstein Kiel
35
13:37
Den muss Meffert machen! Nach einer zu kurz geklärten Ecke zieht Bartels halbrechts aus 19 Metern Volley ab. Ein Paulianer blockt, allerdings gegen seinen Mitspieler, sodass der Ball wieder nach vorne rollt. Meffert hat freie Schussbahn aus sechs Metern, schießt mit links aber nur einen kümmerlichen Kullerball ins rechte Eck. Er stand bei Bartels' Schuss aber ohnehin im Abseits.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
39
13:36
Schäffler wird im letzten Moment gestoppt! Der Ex-Wiesbadener kann Krauß' halbhohes Anspiel unweit der mititgen Fünferkante zunächst festmachen und will dann aus der Drehung schießen. Ambrosius bekommt das rechte Bein dazwischen und blockt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
36
13:36
Vagnoman zieht vom rechten Flügel nach innen und schlenz aus halbrechten 20 Metern auf die obere linke Ecke. Mathenia ist rechtzeitig abgehoben, lässt aber nur nach vorne abklatschen. Dudziak steht bei seinem schlechten Abstauberversuch im Abseits.
FC St. Pauli Holstein Kiel
33
13:35
Serra hat die nächste gute Chance: Eine Dehm-Flanke aus dem rechten Halbfeld rutscht auf Lee durch, der am langen Pfosten in die Mitte gibt. Er legt ab auf Serra, der aus sechs Metern halblinks die Kugel nicht richtig trifft. Der Linksschuss ist flach viel zu locker und kann von Stojanović daher gehalten werden.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
34
13:33
Torchancen sind bis hierhin Mangelware. Nach der forschen Anfangsphase geht hier nicht mehr viel. Auch Torannäherungen sind eher eine Seltenheit.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
33
13:33
Tooor für Hamburger SV, 1:1 durch Simon Terodde
Terodde schlägt eiskalt zu! Der durch Leibold an die linke Grundlinie geschickte Jatta kratzt das Spielgerät flach vor den kurzen Pfosten. Terodde hält aus spitzem Winkel und kurzer Distanz den rechten Fuß hinein und überwindet FCN-Keeper Mathenia per Beinschuss.
FC St. Pauli Holstein Kiel
32
13:33
Auf der anderen Seite wird es auch durch ein Ecke gefährlich. Mühling flankt von links halbhoch in die Mitte, Meffert verlängert am kurzen Pfosten aus spitzem Winkel und sechs Metern. Der Kopfball mit dem Hinterkopf geht aber nur ans Außennetz.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
32
13:32
Die Würzburger versuchen es mit Nadelstichen. Die Mannschaft in den gelben Trikots steht relativ tief und greift erst ab der Mittellinie an. Osnabrück lässt weiterhin den Ball durch die eigenen Reihen laufen, ein entscheidender Vertikalpass will der Mannschaft von Marco Grote aber nicht gelingen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
32
13:31
Valentini flankt vom rechten Flügel mit viel Effet vor den langen Pfosten. Für den lauernden Hack ist die Hereingabe aber etwas zu hoch angesetzt. Über Freund und Feind hinweg segelt das Spielgerät in das Toraus.
FC St. Pauli Holstein Kiel
29
13:30
Paqarada schlägt die nächste Ecke von rechts in die Mitte. Van den Bergh rutscht die Kugel am kurzen Pfosten über den Fuß, dadurch kann Burgstaller einen Fallrückzieher probieren, doch auch er trifft das Leder nicht.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
28
13:28
Beermann steigt Baumann einige Meter vor den Trainerbänken auf den Fuß. Der Würzburger hätte gerne eine Gelbe Karte gesehen, aber Schiri Siewer belässt es bei einer Ermahnung.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
29
13:28
Ambrosius kommt gerade noch rechtzeitig! Der in den halbrechten Angriffskorridor geschickte Singh will das Hamburger Eigengewächs auf dem Weg in Richtung Ulreich umkurven, als er sauber durch dessen Grätsche vom Ball getrennt wird.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
26
13:26
Die Franken beschränken sich auf die Arbeit gegen den Ball, setzen auf Umschaltsituationen. Bis auf zwei, drei gefährliche Bälle auf Terodde lassen sie kaum gefährliche Szenen im Herrschaftsgebiet von Torhüter Mathenia zu.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
26
13:26
Seit einigen Minuten hat Osnabrück etwas mehr vom Spiel. 54 Prozent beträgt der Ballbesitz der Gastgeber.
FC St. Pauli Holstein Kiel
26
13:25
Die Ballbesitz-Verteilung ist nach 25 Minuten fast genau ausgeglichen. Pauli hatte dabei zwei gute, Kiel eine riesige Chance.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
23
13:24
Eckball für den VfL. Und der ist gefährlich! Kerk zirkelt die Kugel direkt auf das Tor. Bonmann ist aber auf dem Posten und lenkt das Leder über die Querlatte! Die nächste Ecke wird zunächst geklärt, dann segelt der Ball wieder in den Sechzehner und Schlussmann Bonmann wird gefoult.
FC St. Pauli Holstein Kiel
23
13:24
Paqarada schlägt die Ecke von rechts mit Zug aufs Tor. Aus drei Metern köpft Burgstaller in der Mitte, doch der Versuch wird über die Latte abgefälscht, das war wieder knapp!
FC St. Pauli Holstein Kiel
21
13:22
Marmoush ist sehr auffällig! Von links zieht er in die Mitte und wartet auf freie Schussbahn. Im Zentrum blockt Mühling den Schuss aus 14 Metern, danach springt ihm das Leder von hinten an den Arm, aber völlig zurecht geht es weiter.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
23
13:22
Hamburg zeigt seine spielerische Klasse bisher nur phasenweise, leistet sich im Passspiel einige Nachlässigkeiten, die den sehr konzentrierten Hausherren in die Karten spielen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
19
13:20
So ist es bislang völlig ausgeglichen, man erkennt zu keinem Zeitpunkt, wer Zweiter und wer Vorletzter ist. Mal haben die einen eine kurze Druckphase, dann wechselt das Ganze schnell wieder auf die andere Seite.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
20
13:20
Aktuell plätschert das Spiel so vor sich hin. Vor allem der VfL hat zu wenig Tempo im Spielaufbau und agiert, um es positiv auszudrücken, sehr geduldig.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
20
13:19
Terodde scheitert nach einer Flanke vom rechten Flügel aus mittigen acht Metern per Kopfball an Mathenia und setzt auch den Nachschuss über das Gehäuse. Wegen einer Abseitsstellung hätte ein Treffer aber ohnehin nicht gezählt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
19
13:18
In der Live-Tabelle rückt der FCN durch den Führungstreffer auf den neunten Tabellenplatz vor. Der HSV bleibt Erster, da es zwischen St. Pauli und Kiel noch 0:0 steht.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
17
13:17
Gelbe Karte für Christian Santos (VfL Osnabrück)
Der Stürmer setzt im Kopfballduell am Mittelkreis den Ellenbogen ein und trifft Strohdiek im Gesicht. Dafür wird er richtigerweise verwarnt.
FC St. Pauli Holstein Kiel
17
13:17
Beide können aus dem eigenen Aufbau gute Situationen kreieren, das macht das Spiel bisher aus. Nicht nur am Ball, sondern auch gegen die Kugel sind alle Akteure jederzeit gefordert.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
16
13:16
Scharfer Freistoß! Aus dem linken Halbfeld kommt das Leder halbhoch nach innen. Amenyido verlängert per Kopf und dann klärt ein Würzburger zur Ecke. Die bringt nichts ein.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
16
13:16
Kittel an das Außennetz! Hamburger Zehner packt aus halbrechten 15 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der nur knapp rechts am Heimkasten vorbei rauscht.
FC St. Pauli Holstein Kiel
14
13:16
Großchance für Serra! Bartels wird nach geordnetem Aufbau flach über links geschickt. Er zieht in die Box ein und legt drei Meter vor der Grundlinie in die Mitte. Buballa wird dabei getunnelt, eins seiner Beine berührt den Ball aber noch ganz leicht, sodass Serra direkt hinter ihm das freie Einschieben misslingt. Er hatte kaum Zeit, auf das minimale Abfälschen zu reagieren und vergibt dadurch aus drei Metern. Der Schuss geht knapp rechts vorbei.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
15
13:15
Das Tempo aus den ersten zehn Minuten verfliegt allmählich. Beide Teams sind um Spielkontrolle bemüht und versuchen den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Es ist deutlich mehr Ruhe im Spiel als zu Beginn.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
14
13:13
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Fabian Nürnberger
Nürnberger nutzt seine zweite Chance! Der gegen aufgerückte Hanseaten auf die tiefe rechte Außenbahn geschickte Hack gibt halbhoch vor den Gästekasten. Der unbedrängte Nürnberger vollendet aus mittigen zwölf Metern mit dem linken Innenrist in die halbhohe linke Ecke.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
13
13:13
Das Thioune-Team bringt eine erste flüssige Kombination auf den Rasen, durch diese es in den Sechzehner eindringt. Dudziak, der auf halblinks freie Bahn für einen Schuss hat, entscheidet sich für einen Querpass, den Sørensen abfangen kann.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
13
13:13
Die Kickers versuchen sich mit Kurzpassspiel nach vorne zu kombinieren. Auch Osnabrück versucht spielerische Lösungen zu finden und nicht mit langen Bällen zu agieren.
FC St. Pauli Holstein Kiel
11
13:12
Die Hamburger kontrollieren die Kugel lange, kurz nach der Mittellinie gibt es aber zu viele Ballverluste. Bartels wird nach links geschickt und legt auf Dehm ab, der rechts am Sechzehnereck abzieht. Der Schuss wird zur Ecke geblockt.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
10
13:10
Wir sehen eine temporeiche Anfangsphase mit zwei entschlossen auftretenden Teams. Vor allem die Würzburger ziehen ein tiefes, aggressives Pressing auf und stören den Spielaufbau des VfL früh.
FC St. Pauli Holstein Kiel
8
13:09
Marmoush ist das nächste Mal links in der Box, dieses Mal kommt er nach vertikalem Zuspiel aus zwölf Metern zum Schuss in die kurze Ecke. Mit dem Fuß wehrt Gelios ab, der Abpraller landet aber bei einem Angreifer. Meffert kann wegspitzeln, dadurch kommt aber erneut Marmoush dran, der aus acht Metern links mit rechts knapp rechts daneben schlenzt. Zwei gute Chancen!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
10
13:09
Nürnberger scheitert an der Latte! Der gebürtige Hamburger taucht im offensiven Zentrum vor der letzten gegnerischen Linie auf und visiert aus gut 19 Metern mit dem linken Innenrist die obere linke Ecke an. Das Spielgerät segelt an die Oberkante des Querbalkens.
FC St. Pauli Holstein Kiel
7
13:07
Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC St. Pauli)
1. FC Nürnberg Hamburger SV
7
13:07
Handwerker produziert von der linken Außenbahn eine erste Hereingabe in den Hamburger Sechzehner. Er findet Hack, der aus zentralen zwölf Metern köpfen kann. Die Kugel segelt direkt in Ulreichs Hände.
FC St. Pauli Holstein Kiel
6
13:07
Marmoush kommt nach einem schlampigen Ballverlust des Kieler Innenverteidigers links an die Kugel und geht in die Mitte. Er zeigt seine gute Technik, braucht dabei aber zu lange, sodass die Verteidigung rechtzeitig hinter die Kugel kommt und ihn zum Rückpass zwingt.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
7
13:07
Klasse Schuss von Schmidt! Nach einem Einwurf von der linken Seite fackelt der Mann mit der Nummer zehn nicht lange und zieht von der Strafraumkante direkt ab. Das Spielgerät rauscht haarscharf über die Querlatte ins Aus!
FC St. Pauli Holstein Kiel
5
13:05
Mühling läuft rechts aus 20 Metern zur Freistoß-Flanke an, doch er scheitert an der Ein-Mann-Mauer. Es gab schon zwei härtere Fouls, bei denen der Gefoulte laut zu Boden ging.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
5
13:05
Nächster Abschluss der Würzburger! Diesmal macht es Sontheimer selbst. Der 22-Jährige fasst sich zentral knapp zwanzig Meter vor Tor ein Herz. Sein Schuss ist aber zu unplatziert und Kühn hält das Ding fest.
FC St. Pauli Holstein Kiel
4
13:04
In den ersten Minuten ist es ein richtig gutes Spiel, weil beide Teams versuchen, flach mit kurzen Pässen nach vorne zu kommen.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
3
13:03
Pfosten! Sontheimer zieht vom rechten Halbfeld nach innen zum Strafraum und steckt durch auf Kopacz. Der zieht aus halbrechter Position elf Meter vor dem Gehäuse ab. Der Keeper lenkt die Kugel an den Pfosten, dann geht die Fahne des Assistenten hoch. Abseits.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
4
13:03
Die Hanseaten verzeichnen in den ersten Momenten hohe Ballbesitzanteile, doch früh attackierende Franken verhindern, dass sie sich einfach so in die gegnerische Hälfte kombinieren können.
FC St. Pauli Holstein Kiel
2
13:03
Es geht gut los! Reese wird mit einem langen, hohen Ball nach vorne geschickt, rechts geht er in den Strafraum. Paqarada ist gerade noch rechtzeitig da und kann den Weg in die Mitte blockieren.
FC St. Pauli Holstein Kiel
1
13:01
Los geht's! St. Pauli läuft wie gewohnt in braun-weiß auf, Kiel trägt ganz in blau ebenfalls sein Heimtrikot.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
1
13:00
Los geht's! Die Kickers eröffnen die Partie.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
1
13:00
Spielbeginn
FC St. Pauli Holstein Kiel
1
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hamburger SV
1
13:00
Nürnberg gegen Hamburg – Durchgang eins im Max-Morlock-Stadion ist eröffnet!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
1
13:00
Spielbeginn
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:56
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:55
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:51
Insgesamt sechsmal gab es dieses Duell bereits. Dreimal hatte der VfL die Nase vorn, nur einmal gewann Würzburg. In zwei Begegnungen trennten sich die beiden Klubs mit einem Unentschieden.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:45
Sein aktueller Trainer sprach vor dem Nordduell von einem Derby, auch wenn er zugab, dass ein solches immer auch von seinen Rahmenbedingungen abhänge und die fehlenden Zuschauer die Situation verändern würden. Den Kontrahenten traut er nicht nur wegen des Fights in Würzburg einiges zu: "In den bisherigen Begegnungen von St. Pauli gab es viele enge Spielverläufe. Die Mannschaft hat viele Abschlüsse."
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:40
Die Kickers nehmen im Vergleich zur Partie gegen Pauli eine einzige Veränderung vor. Neuzugang Strohdiek, der unter der Woche verpflichtet wurde, beginnt für den angeschlagenen Ewerton. Auch die Würzburger agieren wohl in einem 4-2-3-1. Kapitän Feick, Strohdiek, Hansen und Feltscher bilden die defensive Viererkette. Pieringer soll vorne im Sturmzentrum für Tore sorgen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:40
Besonders im Blick steht Fin Bartels: Der Kieler Angreifer stand für keinen Verein mehr Minuten auf dem Platz als für die heutigen Gegner. Von 2010 bis 2014 trug er das Trikot der Hamburger.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:37
Auch bei den Hanseaten, die die beiden ersten Zweitligavergleiche in der Vorsaison deutlich für sich entschieden (4:0 und 4:1) und die gegen den Club letztmals im August 2012 verloren (0:1), nimmt Coach Daniel Thioune im Vergleich zum Heimerfolg gegen Regensburg keine Änderungen vor.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:34
Auf Seiten der Franken, die elf ihrer bisher 19 Punkte im eigenen Stadion eingefahren haben und die in den letzten 270 Spielminuten nur einen Treffer erzielen konnten, hat Trainer Robert Klauß nach der 0:2-Niederlage in Heidenheim auf personelle Umstellungen verzichtet. Alle Startelfspieler bekommen also die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:32
Die Osnabrücker treten mit der gleichen Elf an, die in Kiel schon begann. Die Gastgeber spielen voraussichtlich in einem 4-2-3-1 mit Reis und Blacha auf der Doppel-Sechs. Amenyido, Kerk und Schmidt wirbeln hinter der einzigen echten Spitze Santos.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:30
Daher baut Timo Schultz in seinem Team viele der Neuzugänge schnell ein: Dejan Stojanović, die Leihgabe aus Middlesbrough, steht das erste Mal zwischen den Pfosten. Omar Marmoush, geliehen aus Wolfsburg, und Adam Dźwigała, vorher vereinslos, dürfen ebenfalls beginnen. Es weht also ein hoffnungsvoller, frischer Wind durch die Startelf der Hamburger bei denen zudem Burgstaller, Zalazar und Buballa in die Startelf rücken. Es gibt also ganze sechs Wechsel nach dem 1:1 in Würzburg. Ohlsson (5. Gelbe) und Knoll (Gelb-Rote Karte) fehlen gesperrt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:22
Für den Hamburger SV ist die Wiederaufnahme des Spielbetriebs am vergangenen Wochenende in zweierlei Hinsicht zufriedenstellend verlaufen. Nicht nur konnte er den SSV Jahn Regensburg dank der Treffer von Kinsombi (21.), Terodde (39.) und Jatta (61.) mit 3:1 schlagen; durch die parallele Niederlage der KSV Holstein sind die Rothosen erstmals seit Ende November wieder an der Tabellenspitze. Mit der gestern bekanntgegebenen Vertragsverlängerung mit Eigengewächs Ambrosius bis 2024 schrieb der HSV weitere positive Schlagzeilen.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:21
St. Pauli steht auf dem 17. Platz nach dem gestrigen Überraschungs-Sieg der Sandhäuser, die Heidenheim mit 4:0 aus dem Stadion schossen, bereits unter Druck. Sollte auch Braunschweig gewinnen und die Kiez-Kicker verlieren, betrüge der Rückstand auf den Relegationsplatz schon sechs Zähler.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:19
Die Kickers bilden mit fünf Punkten das Schlusslicht der Liga. Das Team von Bernhard Trares wartet seit Ende November auf einen Sieg. Damals schlugen die Würzburger Hannover mit 2:1. Unter der Woche gab es im Nachholspiel gegen St. Pauli immerhin ein 1:1-Unentschieden. Dabei verspielten die Kickers allerdings die frühe Führung durch Pieringer, der per Strafstoß traf.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:17
Dazu verändert der Trainer die Startelf auf einer Position: Reese darf sein Glück für Mees auf der Außenbahn probieren. Die beste Defensiv-Abteilung der zweiten Liga (13 Gegentore) bleibt unverändert.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:15
Diese Trainingsarbeit war nach dem enttäuschenden 1:2 gegen den VfL Osnabrück am letzten Spieltag zwingend notwendig. Der Anschluss fiel erst in der Nachspielzeit, vorher konnte man froh sein, dass die Osnabrücker nicht noch effektiver waren. Dennoch steht das Team von Ole Werner weiter auf dem zweiten Platz und könnte in der Partie gegen den Vorletzten den Vorsprung auf den Relegationsplatz mit einem Sieg bei mindestens zwei Zählern halten.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:13
Im 81. Pflichtspielvergleich mit dem HSV muss der FCN ohne seinen Cheftrainer Robert Klauß auskommen. Der zur laufenden Saison aus Leipzig verpflichtete 36-Jährige wurde nach seinem Flaschentritt in Heidenheim nämlich für das heutige Match gesperrt, darf ab 30 Minuten vor Anpfiff keinen Kontakt mehr zu seinem Team haben. Die Verantwortung an der Seitenlinie tragen die Co-Trainer Frank Steinmetz und Tobias Schweinsteiger.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:10
Im Nord-Duell geht es heute für beide um viel: Die Gastgeber kommen mit einem kleinen Momentum aus dem Nachholspiel am Mittwoch in Würzburg, in dem man trotz langer Unterzahl noch den Ausgleich in der zweiten Hälfte erzielen konnte. Dafür hatten die Hamburger nur zwei Tage Pause, während die Kieler sich eine Woche erholen und vor allem arbeiten konnten.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:08
Nach drei Pflichtspielniederlagen in Serie gelang den Hausherren am vergangenen Spieltag ein Sieg beim Aufstiegskandidaten Holstein Kiel. Schmidt und Kerk sorgten für die 2:0-Pausenführung. Kiel konnte nur noch verkürzen. Mit 22 Zählern steht die Mannschaft von Marco Grote auf Rang acht der Tabelle und könnte mit einem Dreier Anschluss zur Spitzengruppe halten. Bis zum Relegationsrang drei sind es aktuell nur fünf Punkte.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:07
Nachdem der 1. FC Nürnberg durch die Ausbeute von neun Punkten aus den letzten vier Spielen vor Weihnachten mit einem guten Gefühl in die kurze Winterpause gegangen war, setzte es infolge des Jahreswechsels eine 0:2-Auswärtspleite beim 1. FC Heidenheim 1846. Nach dem knappen Pausenrückstand auf der Ostalb schnupperte der Club zwar mehrfach am Ausgleichstor, verpasste dies aber und war mit dem zweiten Gegentreffer endgültig geschlagen.
VfL Osnabrück Würzburger Kickers
12:03
Hallo und herzlich willkommen im Stadion an der Bremer Brücke zum 15. Spieltag der 2. Liga und der Partie zwischen dem VfL Osnabrück und den Würzburger Kickers.
FC St. Pauli Holstein Kiel
12:02
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Zweitliga-Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und Holstein Kiel. Anstoß im Millerntor ist um 13:00 Uhr.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:01
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Am 15. Spieltag empfängt der 1. FC Nürnberg den Hamburger SV. Franken und Hanseaten stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen des Max-Morlock-Stadions gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC30193856:332360
2SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF29159556:342254
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV28148657:352250
4Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9529147844:37749
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH301461044:38648
6Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE26137639:251446
7FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP301281048:46244
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC27126939:33642
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP3010101040:36440
10Hannover 96Hannover 96HannoverH96291161247:41639
11SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98301161350:50039
12Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE291071237:41-437
131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN29991137:42-536
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV298101130:39-934
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS30791427:49-2230
16VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN30761727:50-2327
17SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS27741629:47-1825
18Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK30552031:62-3120
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVSimon TeroddeHamburger SV272030,74
2SV Darmstadt 98Serdar DursunSV Darmstadt 98291940,66
3VfL BochumSimon ZollerVfL Bochum281500,54
4Hannover 96Marvin DuckschHannover 96291330,45
1. FC Heidenheim 1846Christian Kühlwetter1. FC Heidenheim 1846291310,45

Aktuelle Spiele