Alle Einträge
Highlights
Tore
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
90
16:07
Fazit:
Mit einem Last-Minute-Treffer durch Terrence Boyd sichert sich der Hallescher FC den Derbysieg gegen den 1. FC Magdeburg. Zuvor war er es über weite Strecken eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den HFC, der mehr Chancen vorzuweisen hatte. In der 76. Minute hätte aber auch der eingewechselte Andreas Müller die Gäste in Front bringen können. Entschieden wurde das Spiel schließlich durch Terrence Boyd in der 3. Minute der Nachspielzeit nach einer Flanke von Niklas Landgraf. Damit beenden die Hausherren ihre sieglose Serie und etablieren sich im Mittelfeld der Tabelle. Anders sieht es beim FC aus, der durch einen Sieg des FSV Zwickau nun auf einen Abstiegsplatz rutscht.
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
16:03
Fazit:
Die Partie ist beendet. Auch wenn die Zebras alles gaben, Moral zeigten und um den so dringend benötigten Punkt kämpften, hat es am Ende nicht dazu gereicht. Hansa Rostock entscheidet das spannende und größtenteils unterhaltsame Aufeinandertreffen mit einem knappen 2:1 für sich und gewinnt somit das dritte Spiel hintereinander. Den entscheidenden Unterschied machte mit seinem Doppelpack heute der Spanier Farrona-Pulido. Duisburg spielt die schlechteste Runde der Drittliga-Geschichte des Vereins und setzt den Negativtrend weiter fort. Der MSV steckt mittendrin im Abstiegskampf und muss sich schleunigst etwas überlegen, um aus dieser Situation wieder rauszukommen. An dieser Stelle verabschiede ich mich und wünsche noch ein schönes Fußballwochenende!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:59
Fazit:
Verdient gewinnt Mannheim mit 2:1 in Köln und bleibt auch im fünften Spiel im Jahr 2021 ungeschlagen. Die Kurpfälzer übernahmen nach einer ausgeglichenen Viertelstunde die Initiative, kamen allerdings gegen eine sehr konzentrierte Kölner Defensive zu keinen klaren Torchancen. Mit einem Konter kamen dann überraschend die Domstädter zur schmeichelhaften Pausenführung. So schlafmützig wie der SVW aber den Rückstand verteidigte, so schlafmützig kamen auch die Höhenberger aus der Kabine, als Garcia beim frühen Ausgleich mutterseelenalleine war. Eine starke Kombination verwertete Donkor dann zum 2:1. Erst in der 87. Spielminute kam die Viktoria dann zur überhaupt zweiten Torchance der Partie, als Königsmann gegen Wunderlich rettete. Spät in der Nachspielzeit klärte dann auch noch Seegert in letzter Sekunde gegen Risse.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:58
Fazit:
4:3 gewinnt Dynamo Dresden in einem überraschend torreichen Traditionsduell mit dem 1. FC Kaiserslautern! Nach einer Viertelstunde gingen die Pfälzer in Führung, die Dresden noch vor der Pause drehen konnte. Doch auch Lautern zeigte Dreher-Fähigkeiten, traf direkt nach Wiederanpfiff und dann nochmal nach einer knappen Stunde. Die womöglich entscheidende Chance ließ Pourie liegen, wodurch Dresden durch Königsdörffer und einem überragenden Philipp Hosiner zum 4:3 Entstand kam. So bleibt Dynamo Spitzenreiter, ebenso wie Kaiserslautern auf einem Abstiegsplatz bleibt. Schon unter der Woche gibt es aber die Chance auf Wiedergutmachung!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:56
Spielende
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:56
Mannheim verteidigt die Ecke, bei der sogar Mielitz mit nach vorne kommt. Dann hat der SVW die drei Punkte nach siebenminütiger Nachspielzeit im Sack.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:55
Unfassbar! Köln schlägt in der inzwischen sechsten Minute der Nachspielzeit einfach nur den Ball weit nach vorne, der nach fahrigem Kopfball bei Risse landet. Dessen Schuss aus zwölf Metern wird abgefälscht und rauscht nur um wenige Zentimeter über die Mannheimer Querlatte hinweg. Es gibt noch einen Eckstoß!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
90
15:54
Fazit:
Verl und Wiesbaden teilen im Verfolgerduell die Punkte! Zweimal ging Verl verdientermaßen in Führung, zweimal zog Wiesbaden verdientermaßen nach. In einer sehr unterhaltsamen Begegnung ließen beide Mannschaften alles auf dem Platz, lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und sammeln jeweils einen wichtigen Zähler im Rennen um die oberen Plätze ein. Der Sportclub muss sich allerdings vorwerfen lassen, die zahlreichen Kontermöglichkeiten im zweiten Durchgang nicht konsequent genug zuende gespielt zu haben. Die Ostwestfalen verschlechtern sich in der Tabelle um einen Platz und sind jetzt Sechster (31 Punkte). Die Hessen bleiben bei 28. Zählern auf dem 8. Platz.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:54
Entwarnung für Glöckners SVW: Boyamba beißt die Zähne zusammen und kehrt aufs Spielfeld zurück. Wir sind inzwischen in der fünften Minute der Nachspielzeit. Der Schiedsrichter scheint aber noch eine Minute draufzupacken nach der Verletzungspause.
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:54
Spielende
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:54
Für einen Standard kommt auch der Keeper mit nach vorne. Zwar in der gegnerischen Hälfte aber zentral und nur wenige Meter von der Mittellinie entfernt wird das Leder hoch in die Mitte geschlagen. Wie eigentlich jeden Standard kann die Verteidigung von Rostock aber auch diese Hereingabe ohne Schwierigkeiten beseitigen.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
90
15:53
Fazit
Und so ist es, Zwickau gewinnt auch das zweite Aufeinandertreffen der Saison mit 2:1 gegen Unterhaching. Nach der unterhaltsamen ersten Hälfte nahm die Partie im zweiten Durchgang etwas an Qualität ab, vor allem die Chancen und Torraumszenen wurden weniger. So reichte letztendlich das Tor von M. Schröter zum Sieg, denn Unterhaching wurde nicht mehr wirklich gefährlich und konnte die Zwickauer vor keine wirklichen Probleme stellen. Die Ostdeutschen brachten den Sieg am Ende ungefährdet über die Ziellinie und dürfen sich freuen, die Abstiegszone zu verlassen - währenddessen rutscht Unterhaching in eben diese rein. Durch die Niederlage wartet man in der Münchner Vorstadt nun seit fünf Spielen auf einen Dreier. Vielen Dank fürs Mitlesen, bis bald!
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
90
15:53
Spielende
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:53
Boyamba bleibt draußen und Mannheim muss die letzte Minute zu zehnt überstehen. Das wirkt gemessen daran, dass die Höhenberger sich bei gleich zwei Platzverweisen kaum hätten beschweren dürfen, ausgesprochen unglücklich aus Sicht der Gäste.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:53
Spielende
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
90
15:53
Spielende
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
90
15:53
Hoch und weit, hin und her wird der Ball getrieben, das hat nicht mehr viel mit kontrolliertem Fußball zu tun. Das dürfte es gewesen sein.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:52
Klingenburg, der ebenfalls schon die Gelbe Karte gesehen hat, langt nun richtig übel gegen Boyamba zu. Auch hier lässt der Unparteiische die Ampelkarte stecken. Für Boyamba kann es allerdings wohl nicht weitergehen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:52
Duisburg schmeißt noch einmal alles nach vorne und versucht verzweifelt, den Ausgleich zu erzielen. Die Aktionen sind aber einfach nicht zwingend genug.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:52
Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)
Auf der Bank sitzend beschwert sich auch Zimmer zu laut und sieht ebenfalls Gelb.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:52
Günsch muss die nächste Szene abpfeifen, weil ein Lauterer Foul spielt. Derweil lässt Dresden im Stile einer Spitzenmannschaft die Zeit runterlaufen.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
90
15:52
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Terrence Boyd
Unglaublich! 40 Sekunden vor Schluss!!! Morten Behrens muss weit außerhalb seines Strafraum eingreifen und klärt mit einem Kopfball die Situation, mit der er aber die nächste einleitet: Das Leder landet nämlich in den Füßen von Niklas Landgraf, der auf der linken Seite viel Platz hat und einige Meter gehen kann. Im hohen Bogen schlägt er den Ball in den Strafraum, wo sich die FCM-Hintermannschaft sowie Schlussmann Morten Behrens noch nicht wieder sortiert haben. Nutznießer davon ist Terrence Boyd, der per Kopf aus acht Metern vollendet. Was für ein Finish!
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:52
Wir sind schon in der dritten Minute der Nachspielzeit, es war nicht erkennbar wie viel oben drauf gepackt wird.
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:51
Durch zwei Einzelwechsel in der Nachspielzeit nimmt Härtel sehr viel Zeit von der Uhr.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:51
Der SVW wechselt noch ein weiteres Mal defensiv und nimmt damit weitere Zeit von der Uhr. Zweieinhalb Minuten bleiben den Kölnern noch, um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:51
Einwechslung bei Hansa Rostock: Björn Rother
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:51
Der Freistoß wird kurz zur Eckfahne ausgeführt und bringt eine Ecke ein. Die Ecke wird ebenfalls kurz ausgeführt und einfach nur ausgespielt. Das alles hat Lautern fast zwei Minuten gekostet.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
90
15:51
Von den angezeigten 180 Sekunden sind nur noch 120 übrig. Gelingt dem Gastgeber noch der Lucky Punch?
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:50
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:50
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Hofrath
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:50
Einwechslung bei Hansa Rostock: Aaron Herzog
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:50
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Costly
MSV Duisburg Hansa Rostock
90
15:50
Auswechslung bei Hansa Rostock: Bentley Bahn
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:50
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Vier Minuten gibt es jetzt noch on top.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
MSV Duisburg Hansa Rostock
88
15:49
Stoppelkamp versucht es mit einer 1-gegen-1-Situation. Nahe der Grundlinie dringt er auf der linken Seite in die Box ein, täuscht einen Schuss mit rechts an, zieht links am Verteidiger vorbei und schließt dann ab. Er befindet sich aber in spitzestem Winkel und der Keeper kann zur Ecke parieren. Diese stellt im Anschluss kein Problem für die Verteidigung dar, die sie per Kopf klären kann.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
90
15:49
Schwabl tritt den Standard schwach und flach, aber sowohl Hufnagel als auch Marseiler kommen zu einem zweiten und dritten Abschluss, aber Zwickau wirft sich mit versammelten Kräften in die Schüsse.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
90
15:49
Spielende
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
90
15:49
Gibt es noch einen Treffer? Mit der Punkteteilung könnten eigentlich beide Mannschaften zufrieden sein. Aus Verler Sicht ist es natürlich bitter, nachdem man zweimal in Führung lag.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:48
Und der ebenfalls eingewechselte Diawusie geht mit gutem Vorbild voran und holt einen Freistoß rechts vom Strafraum heraus.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
90
15:48
Gelbe Karte für Janik Bachmann (1. FC Kaiserslautern)
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
89
15:48
Nkansah lässt vor dem eigenen Strafraum gegen F. Schröter den Fuß stehen und verursacht einen gefährlichen Freistoß 20 Meter zentral vorm Zwickauer Kasten.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
89
15:48
Die Bemühungen der Hausherren bleiben aber weiterhin größtenteils brotlos. Der engagierte Holzweiler marschiert dem gegnerischen Strafraum entgegen, spielt dann aber einen Steckpass in eine Schnittstelle, in der nicht mal ansatzweise ein Mitspieler ist. Königsmann kann die Kugel locker mit dem Fuß annehmen und warten, ehe ein Angreifer nachsetzt, ehe er den Ball aufnimmt. Den Domstädtern läuft die Zeit davon.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
89
15:48
Neuzugang Mörschel feiert sein Debüt für Dynamo und soll die Führung mit über die Zeit bringen.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
88
15:48
Einwechslung bei Hallescher FC: Niklas Landgraf
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
88
15:48
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
90
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
89
15:47
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
87
15:47
Chaos im FCM-Strafraum! Nach einer Hereingabe kommen Marcel Titsch-Rivero und Braydon Manu jeweils zum Abschluss, doch beide Schüsse aus kurzer Distanz werden geblockt.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
89
15:47
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Christoph Daferner
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
89
15:47
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
88
15:47
Strietzel kommt zu seinem zweiten Saisoneinsatz und ersetzt Jensen, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
89
15:47
Maurice Malone übernimmt in der Schlussphase für die SVW, allerdings sind die Offensivläufe des Wiesbadeners heute selten von Erfolg gekrönt. Auch Phillip Tietz trifft die Murmel nicht optimal und jagt sie aus der zweiten Reihe über das Ziel Richtung Bielefeld.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
89
15:47
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Philipp Hosiner
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
88
15:47
Gelbe Karte für Jeff Saibene (1. FC Kaiserslautern)
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
87
15:46
Die Höhenberger drücken und wollen irgendwie zum Ausgleich kommen. Cueto leitet die Kugel auf Wunderlich weiter, der aus elf Metern frei zum Abschluss kommt. Königsmann ist aber auf der Hut, macht die entscheidenden Schritte von der Linie und kann den strammen Linksschuss abwehren, weil er den Winkel hier perfekt verknappt. Stark aufgepasst vom bislang wenig geforderten Rückhalt der Gäste.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
87
15:46
Einwechslung bei FSV Zwickau: Bastian Strietzel
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
87
15:46
Auswechslung bei FSV Zwickau: Leon Jensen
MSV Duisburg Hansa Rostock
85
15:45
Gelbe Karte für Arne Sicker (MSV Duisburg)
Ähnlich wie auf der anderen Seite begeht Sicker in spiegelverkehrter Position ebenfalls ein taktisches Foul. Gelbe Karte!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
86
15:45
Çiftçi zieht aus der Distanz ab, doch schießt mit links deutlich am Tor vorbei.
MSV Duisburg Hansa Rostock
84
15:45
Gelbe Karte für Jan Löhmannsröben (Hansa Rostock)
Der Rostocker möchte einen Angriff des Gegners kurz nach der Mittellinie zentral in der eigenen Hälfte mit einem Foul unterbinden. Das gelingt ihm nicht und das Spiel läuft weiter. Aus dem Spielzug wird aber nichts mehr und Löhmannsröben sieht für das taktische Foul nachträglich gelb.
MSV Duisburg Hansa Rostock
83
15:45
Die Chance für Rostock! Nach einem Eckstoß, der am kurzen Pfosten sträflicherweise nicht geklärt werden kann, steht Sonnenberg im Zentrum des Fünfers komplett frei. Er hat aber wohl selbst nicht damit gerechnet, dass das Spielgerät bis zu ihm durchkommt und setzt zu spät zum Schuss an. Er streift die Kugel nur mit links und sie fliegt weiter Richtung Seitenaus aus der Gefahrenzone.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
85
15:44
Ehlich findet von links Stroh-Engel in der Mitte, aber der bekommt freistehend aus elf Metern keinen Druck hinter den Kopfball. Zwickau kann klären.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
83
15:44
Es sieht nicht so aus als würde eine Mannschaft noch ein großes Risiko eingehen. Immer wieder wird der sichere Pass zurück in die eigenen Reihen gewählt.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
87
15:44
In der Schlussphase geht es munter auf und ab zwischen den Strafräumen. Der SC Verl bringt mit Korb und Haeder nochmal zwei offensivdenkende Kräfte auf den Platz das Ziel ist klar: Die drei Zähler sollen in Ostwestfalen bleiben.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
84
15:44
Zwickau verlässt sich jetzt aufs Verteidigen mit anschließendem Konter. Reicht das für den Dreier, oder findet Unterhaching ein Durchkommen?
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
85
15:44
In diesem Spiel scheint alles möglich. Deshalb muss sich Lautern noch nicht aufgeben, aber die Gastgeber drücken weiter aufs Gas.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
84
15:43
Martinovic ist platt und muss runter. Dass Glöckner für seinen Angreifer mit Just aber einen weiteren Defensivmann bringt, zeigt ganz klar, dass die Gäste diese Führung nun irgendwie über die Zeit bringen wollen.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
86
15:43
Einwechslung bei SC Verl: Sascha Korb
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
86
15:43
Auswechslung bei SC Verl: Aygün Yildirim
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
86
15:43
Einwechslung bei SC Verl: Matthias Haeder
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
84
15:43
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Jan Just
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
86
15:43
Auswechslung bei SC Verl: Mael Corboz
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
84
15:43
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
MSV Duisburg Hansa Rostock
82
15:42
Auf beiden Seiten wird für die Schlussphase noch einmal gewechselt.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
80
15:42
Die Schlussphase beginnt und derzeit ist die Partie ausgeglichener denn je. Gelingt einem Team noch der Lucky Punch?
MSV Duisburg Hansa Rostock
82
15:42
Einwechslung bei Hansa Rostock: Gian Luca Schulz
MSV Duisburg Hansa Rostock
82
15:41
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lion Lauberbach
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
83
15:41
Um ein Haar geht Verl erneut in Führung! Der seit seiner Einwechslung allgegenwärtige Schikowski hebt das Spielgerät von rechts an den zweiten Pfosten. Dort verhindert Boss mit einer Hand, dass der einschussbereite Janjić zu seinem ersten Treffer an diesem Samstagnachmittag kommt.
MSV Duisburg Hansa Rostock
81
15:41
Einwechslung bei MSV Duisburg: Joshua Bitter
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
81
15:41
Der SVW geht etwas zu fahrig mit seinen Kontern um. Im Fünf-gegen-Drei will Martinovic einen Steckpass für Garcia spielen, dem er allerdings viel zu viel Kraft mitgibt. Der Ball ist viel zu steil und Mielitz kann ihn problemlos abfangen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
81
15:41
Auswechslung bei MSV Duisburg: Maximilian Sauer
MSV Duisburg Hansa Rostock
80
15:40
Engin hat eine gute Torgelegenheit. Durch einen Pass aus dem Zentrum in die Tiefe, den er kurz nach der Sechzehnerlinie halblinks annimmt, wird er in Szene gesetzt. Er macht einen Meter weiter nach links vorne und schließt dann aus spitzem Winkel mit links ab. Der Abschluss ist zu zentral und wird sicher gehalten.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
81
15:40
Gelbe Karte für Lucas Hufnagel (SpVgg Unterhaching)
Hufnagel lässt seinem Ärger freien Lauf und tritt die Kugel gegen die Bande. Nach Regelwerk gibt es dafür den gelben Karton, und den sieht er auch.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
82
15:40
Tooor für Dynamo Dresden, 4:3 durch Philipp Hosiner
Und die Ecke sitzt! Der Ball fällt in der Mitte im Gestochere auf den Boden vor die Füße des Stürmers, der aus kurzer Distanz einnetzt!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
81
15:40
Kraus klärt ganz knapp vor Daferner, den er nicht in seinem Rücken gesehen hatte! Letztlich spielt er das Ding mit mit der Pieke zur Ecke.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
80
15:40
Stroh-Engel geht beim Kopfballduell im Strafraum zu Boden und fasst sich ans Gesicht, aber Coskun war zuerst am Ball und hat ganz sauber zur Ecke geklärt.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
80
15:40
Auch die anschließende Garcia-Ecke ist gefährlich und findet Martinovic, der den Kopfball aus sechs Metern aber nicht richtig erwischt. Der Ball verhungert. Mielitz kann den entscheidenden Schritt machen und das Spielgerät sicher unter sich begraben.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
78
15:39
Riesige Möglichkeit für Magdeburg! Maximilian Franzke legt rechts im Strafraum von der Grundlinie auf Andreas Müller ab, der den Ball nicht richtig trifft und aus fünf Metern links am Tor vorbeizieht. Bitter!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
80
15:39
Der Waldhof kontert gegen weit aufgerückte Kölner. Costly legt vom rechten Flügel für Saghiri ab, der aus 16 Metern das rechte obere Eck anvisiert. Mielitz kann die Kugel in höchster Not über die Latte lenken.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
79
15:39
Einwechslung bei FSV Zwickau: Can Coskun
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
79
15:39
Auswechslung bei FSV Zwickau: Nils Miatke
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
79
15:38
Einwechslung bei FSV Zwickau: Yannik Möker
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
81
15:38
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michael Guthörl
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
81
15:38
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Moritz Kuhn
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
79
15:38
Auswechslung bei FSV Zwickau: Morris Schröter
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
78
15:38
Schwabl und Wolfram geraten verbal aneinander, aber der Unparteiische hat die Situation sofort unter Kontrolle und kann die Szene ruhig lösen.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
80
15:38
Dreht die SVW jetzt das Spiel? 18 Meter vor dem Tor liegt die Kirsche zum Freistoß bereit. Maurice Malone übernimmt die Verantwortung, allerdings drischt der Elfer die Kugel genau in die Verler Mauer. Das war nichts.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
78
15:38
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
MSV Duisburg Hansa Rostock
78
15:38
Duisburg bemüht sich weiterhin im Angriff, im Moment fehlt es aber an zündenden Ideen.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
78
15:37
Hoppla! Mielitz kommt weit aus dem Kasten und klärt die Kugel direkt in die Füße von Garcia, der nicht lange fackelt und den Ball aus ca. 38 Metern volley nimmt. Das Leder geht allerdings deutlich am Kasten vorbei.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
78
15:37
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marvin Pourie
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
78
15:37
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marius Kleinsorge
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
78
15:37
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
77
15:37
Klasse Bewegung von Marseiler auf der linken Außenbahn, kommt am ersten Gegenspieler vorbei, zieht an die Strafraumkante, bleibt dann aber doch mit dem Zuspiel ins Zentrum hängen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
76
15:37
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Hansa Rostock)
MSV Duisburg Hansa Rostock
75
15:36
Trotzdem braucht es wieder einen Standard, um Gefahr auszustrahlen. Aus dem rechten Halbfeld der gegnerischen Hälfte schlägt Bahn eine scharfe Flanke auf den Fünfer. Das Leder kommt zwischen den Pfosten runter und wird von Löhmannsröben abgenommen. Der Kopfball ist nicht präzise genug und segelt rechts knapp über den Querbalken.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
77
15:36
Pourie fordert einen Elfmeter, weil er im Zweikampf einen Fuß in die Haken bekommt. Allerdings war die Kugel praktisch schon in den Händen des Torhüters und das Gerangel ging von beiden Parteien aus. So geht die Entscheidung in Ordnung.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
76
15:36
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Müller
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
76
15:36
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sebastian Jakubiak
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
77
15:35
Gelbe Karte für Rafael Garcia (Waldhof Mannheim)
Auch dieses Einsteigen von Garcia gegen Koronkiewicz ist gnadenlos brutal. Der Vorlagengeber zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung liegt nach dem harten Einsteigen vor Schmerzen schreiend am Boden. Auch das ist eine glasklare Gelbe Karte.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
75
15:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Pascal Sohm
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
75
15:34
Pavel Dotchev nimmt für den offensiven Risse einen Innenverteidiger raus. Klare Ansage für die Schlussviertelstunde.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
75
15:34
Die Schlussviertelstunde bricht an. Das ist die Phase, in der bei den Hausherren in dieser Saison die Knie schlottern. Kein Team in Liga drei hat in dieser Phase mehr Gegentore kassiert als die Unterhachinger.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
75
15:34
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Marvin Stefaniak
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
76
15:34
Michael Eberwein versucht es aus der Distanz, aber sein flacher Schuss aus zentralen 22 Metern geht ein stückweit links am Tor vorbei.
MSV Duisburg Hansa Rostock
74
15:34
In den letzten Minuten ist aber auch der Gast wieder aktiver geworden und spielt sich öfters durch bis kurz vor die Gefahrenzone.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
75
15:34
Einwechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
75
15:34
Auswechslung bei Viktoria Köln: Sead Hajrovic
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
77
15:33
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:2 durch Phillip Tietz
Auch Rüdiger Rehm beweist ein glückliches Händchen! Der eingewechselte Brumme zieht zehn Meter vor dem Tor stramm ab und Brüseke lässt die Kugel nach links klatschen. Der zweite Versuch landet beim ebenfalls eingewechselten Tietz, der des Leder mit der Innenseite ins lange Eck streichelt. Wiesbaden gleicht erneut aus und 13 Minuten sind noch zu spielen.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
74
15:33
Es wird offensiv bei Haching. Doppelwechsel, Stroh-Engel und Marseiler ersetzen Turtschan und Greger.
MSV Duisburg Hansa Rostock
72
15:33
Lettieri bringt zwei weitere frische Kräfte. Sie sollen helfen, hier das Spiel noch zu drehen oder zumindest für ein Unentschieden zu sorgen.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
73
15:33
Riesendusel für die Viktoria! Moritz Fritz - offensichtlich gefrustet vom Rückstand - tritt Joseph Boyamba vehement um. Der Kölner hat bereits die Gelbe Karte gesehen. Statt der eigentlich verdienten Ampelkarte gibt es aber nur eine eindeutige Ansage vom Schiedsrichter.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
74
15:33
Tooor für Dynamo Dresden, 3:3 durch Ransford-Yeboah Königsdörffer
Eine saubere Kombination bringt Hosiner in Stellung für den Pass von der linken Grundlinie zwischen zwei Gegenspieler hindurch zurück an den Fünfer. Da steht nur Königsdörffer und hämmert das Leder zum erneuten Ausgleich ins Netz!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
73
15:33
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Luca Marseiler
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
73
15:33
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Christoph Greger
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
73
15:33
Gelbe Karte für Dominik Ernst (1. FC Magdeburg)
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
73
15:32
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Dominik Stroh-Engel
MSV Duisburg Hansa Rostock
72
15:32
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy-Jacques Mickels
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
75
15:32
Verl vertändelt die nächste Konterchance. Nachdem Patrick Schikowski vor wenigen Minuten das Leder noch wuchtig ins Tor befördert hatte, schickt er jetzt aus halbrechter Position einen Kullerball neben das Tor. Das kann der Pole nachweislich besser.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
73
15:32
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Jannis Turtschan
MSV Duisburg Hansa Rostock
72
15:32
Auswechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
72
15:32
Mit dem heutigen Spieltag sind auch in der 3. Liga wieder fünf Wechsel erlaubt.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
71
15:32
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Maximilian Franzke
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
73
15:32
Gelbe Karte für Avdo Spahic (1. FC Kaiserslautern)
Der Schlussmann der Lauterer braucht zu lange für einen einfachen Abstoß.
MSV Duisburg Hansa Rostock
72
15:32
Einwechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
MSV Duisburg Hansa Rostock
72
15:32
Auswechslung bei MSV Duisburg: Connor Krempicki
MSV Duisburg Hansa Rostock
71
15:32
Bahn tritt den Standard, der doch in etwas halbrechter Position verursacht wurde. Er hämmert das Leder aber direkt in die Mauer. Keine Gefahr.
MSV Duisburg Hansa Rostock
70
15:32
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (MSV Duisburg)
Solche Ballverluste sollte die Heimmannschaft vermeiden: nur wenige Meter vor der eigenen Box verliert Gembalies den Ball. Verhoek bekommt das Leder, dreht sich zentral und drei Meter vor dem Sechzehner. Sauer kommt von der linken Seite angerauscht und checkt ihn um. Es gibt Freistoß in gefährlicher Position.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
72
15:31
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Carlo Sickinger
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
71
15:31
Diesmal findet M. Schröter einen Mitspieler. Von rechts segelt der Ball durch den gesamten Sechzehner an die linke Strafraumkante. Miatke kann aus 17 Metern völlig frei abziehen, knallt das Leder aber knapp auf die falsche Seite vom linken Pfosten.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
72
15:30
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
71
15:30
Auf einmal bietet sich Stefaniak etwas Raum an der Strafraumkante. Mit dem rechten Fuß schlenzt er das Leder knapp über den rechten Winkel!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
73
15:30
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Phillip Tietz
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
73
15:30
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Paterson Chato
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
71
15:30
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Raphael Obermair
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
72
15:30
In höchster Not ist Yannick Langesberg am Fünfer zur Stelle um eine Direktabnahme von Mittelstürmer Gustaf Nilsson zu unterbinden. Die Verler Abwehr erlaubt sich im wenige Fehler und lässt wenige Chancen der Gäste zu.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
70
15:30
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Christian Beck
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
70
15:30
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Saliou Sané
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
70
15:29
Carlo Sickinger lässt sich noch einige Dinge für seine Einwechslung sagen. Inzwischen wird das Spiel von kleinen Fouls zerfahren.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
70
15:29
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:2 durch Anton Donkor
Mit einem Traumtor erhöht der SVW auf 2:1. Boyamba erobert den Ball und leitet auf Donkor weiter, der an der Strafraumgrenze für Martinovic ablegt. Dieser bringt die Kugel gedankenschnell per Doppelpass zum Adressaten zurück, der sich frei vor Mielitz die Ecke aussuchen kann. Cool steckt er das Leder überlegt links am chancenlosen Mielitz vorbei ins Netz. Mannheim dreht mit einer bärenstarken Offensivaktion die Partie.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
69
15:29
Tödlicher Fehlpass von Müller im Aufbauspiel, genau in die Füße von M. Schröter. Der sprintet die rechte Außenbahn entlang, zieht in die Box und verpasst da den Moment des Abspiels. Am Ende landet seine abgefälschte Flanke bei Mantl.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
70
15:28
Gelbe Karte für René Klingenburg (Viktoria Köln)
Klingenburg unterbindet nach Ballverlust eines Mitspielers einen Vorstoß über Boyamba mit einem taktischen Foul, das dieses Mal seitens des Schiedsrichters auch mit der konsequenten Gelben Karte geahndet wird.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
67
15:28
Beide Teams wechseln erneut. Dabei ist insbesondere Gouaida mit der Entscheidung seines Trainers gar nicht einverstanden. Nachdem er schimpfend und kopfschüttelnd vom Platz trottet, verweigert er dem SVW-Coach zunächst den Handschlag.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
71
15:28
Einwechslung bei SC Verl: Julian Schwermann
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
71
15:27
Auswechslung bei SC Verl: Philipp Sander
MSV Duisburg Hansa Rostock
67
15:27
Die offensive Spielweise der Zebras könnte den Gästen Kontersituationen ermöglichen. Bisher haben letztere eine solche aber noch nicht ausspielen können. Einen vielversprechenden Angriff unterbindet Gembalies in höchster Not mit einer harten, aber fairen Grätsche halb rechts kurz vor der Box.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
67
15:27
Im Gegenzug kommt Hufnagel aus 20 Metern zentral zum Abschluss, sein abgefälschter Schuss ist aber kein Problem für Brinkies.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
67
15:27
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
67
15:27
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Mohamed Gouaida
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
66
15:27
Einwechslung bei Viktoria Köln: Timmy Thiele
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
67
15:27
Miatke versucht sein Glück mit der Flanke einfach mal aus dem linken Halbfeld, denn er hat im Zentrum ja einen König. Der kommt auch zum Kopfball, kann unter Bedrängnis aus 13 Metern aber keinen gefährlichen Abschluss aufs Tor bringen.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
66
15:26
Auswechslung bei Viktoria Köln: Albert Bunjaku
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
66
15:26
Einwechslung bei Viktoria Köln: Kevin Holzweiler
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
66
15:26
Auswechslung bei Viktoria Köln: Simon Handle
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
67
15:26
Pourie ist völlig frei vor Broll! Ein Pass im Mittelfeld wird nur zufällig genau in den Lauf des Stürmers abgefälscht, der alle Zeit der Welt hat, um an Broll vorbeizulaufen oder zu schießen. Er entscheidet sich für Letzteres, doch der Keeper reagiert blitzsauber und gewinnt das Duell!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
66
15:26
Ehlich nimmt einen Pass im gegnerischen Sechzehner stark mit, aber Stanić verteidigt ihn erstklassig und dann kommt auch noch Jensen zu Hilfe, der die Kugel aus dem Strafraum drischt.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
66
15:25
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (Hallescher FC)
Gerade eingewechselt holt sich Marcel Titsch-Rivero wegen einem Foul an Léon Bell Bell den gelben Karton ab.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
67
15:25
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
67
15:25
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Yannick Stark
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
67
15:25
Mit der etwas gefühlvolleren Variante probiert es Dominik Prokop auf der anderen Seite des Feldes. Der Rechtsschuss fliegt lange durch die luft und segelt knapp am rechten Winkel vorbei. Robin Brüseke hätte den Einschlag nicht verhindern können!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
66
15:25
Der fällige Freistoß landet nach einer zu kurzen Abwehr auf dem Fuß von Yannick Stark, der den Ball in den linken Winkel heben will. Dafür ist der Schuss aber einen Tick zu hoch angesetzt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
65
15:25
Einwechslung bei FSV Zwickau: Maximilian Wolfram
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
65
15:24
Ein satter Aufsetzer aus etwa 20 Metern von Antonios Papadopoulos stellt Morten Behrens durchaus vor Probleme, kann aber mit viel Mühe zur Seite abgewehrt werden.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
65
15:24
Es wird hitziger auf dem Feld, nachdem Günsch zwei Zweikämpfe nicht abpfeift und dann ein Foul für die SGD gibt. Er redet allerdings auf alle Beteiligten ein und sorgt damit für Ruhe.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
65
15:24
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dustin Willms
MSV Duisburg Hansa Rostock
65
15:24
Bei Farrona-Pulido geht es doch nicht weiter, er muss runtergenommen werden. Außerdem kommt Breier, der im Hinspiel einen Doppelpack erzielte. Für ihn verlässt Scherff den Rasen.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
64
15:24
Einwechslung bei Hallescher FC: Marcel Titsch-Rivero
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
65
15:24
Mohamed Gouaida führt den Freistoß von der Strafraumgrenze aus mit wenig Anlauf direkt aus. Sein Linksschuss geht aber mindestens vier Meter über die Latte hinweg ins Aus. Schwacher Versuch.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
64
15:23
Auswechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
64
15:23
Einwechslung bei Hallescher FC: Braydon Manu
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
64
15:23
Auswechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
64
15:23
Nach einem Dresdner Freistoß hält sich Tim Rieder das Gesicht. Der Schiedsrichter hat kein Foul gesehen und der Spieler macht dann auch ohne Behandlung weiter.
MSV Duisburg Hansa Rostock
65
15:23
Einwechslung bei Hansa Rostock: Damian Roßbach
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
61
15:23
Thomas Hoßmang reagiert zuerst und wechselt doppelt. Florian Schnorrenberg wird in wenigen Minuten nachziehen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
65
15:23
Auswechslung bei Hansa Rostock: Manuel Farrona-Pulido
MSV Duisburg Hansa Rostock
65
15:22
Einwechslung bei Hansa Rostock: Pascal Breier
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
64
15:22
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Saghiri geht gegen Fritz ins Dribbling, der ungeschickt das Bein stellen lässt. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein und den Mannheimern einen aussichtsreichen Freistoß aus etwas mehr als 16 Metern.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
63
15:22
Tooor für FSV Zwickau, 1:2 durch Morris Schröter
Aus dem Nichts! Jensen spielt aus dem rechten Halbfeld einen schlechten Pass ins Zentrum, Göttlicher geht dazwischen und legt unfreiwillig vor. M. Schröter hat niemand auf der Rechnung und der zieht aus acht Metern aus spitzem Winkel halbrechts ab. Gegen den strammen Schuss ist Mantl machtlos.
MSV Duisburg Hansa Rostock
65
15:22
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lucas Scherff
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
61
15:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
61
15:22
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Daniel Steininger
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
63
15:22
Stefaniak macht es besser über rechts, setzt sich gegen Bachmann durch, aber chippt den Ball dann aus kurzer Distanz von der Grundlinie in die Hände von Spahic.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
61
15:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Sören Bertram
MSV Duisburg Hansa Rostock
62
15:22
Der Spanier muss kurz behandelt werden, steht nun aber wieder.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
62
15:22
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Alexander Fuchs
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
61
15:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Nico Granatowski
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
62
15:21
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Paul Grauschopf
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
62
15:21
Die Höhenberger versuchen die Initiative wieder zurückzuerobern und werden nach einer abgetauchten Viertelstunde wieder häufiger in der gegnerischen Hälfte vorstellig. Auch die Gäste verteidigen aber sehr konzentriert, sodass es im Moment bei viel Klein-Klein und Mittelfeldgeplänkel bleibt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
61
15:21
Die kleine Powerplay-Phase der Zwickauer ist erst einmal vorüber, Unterhaching kontrolliert die Kugel nun wieder und kann ganz in Ruhe das Spiel vom eigenen Strafraum aus aufziehen.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
62
15:21
Mal über links nähert sich Dynamo dem gegnerischen Tor. Die Flanke überfliegt Hosiner allerdings um einige Zentimeter.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
65
15:21
Tooor für SC Verl, 2:1 durch Patrick Schikowski
Was für ein Gerät von Patrick Schikowski: Der eben eingewechselte steht nur wenige Sekunden auf dem Feld, da stibitzt er die Kugel auf dem rechten Flügel. Schikowski zieht in altbekannter Robben-Manier mit Tempo vor den Sechzehner und schweißt die Kugel humorlos links oben unter das Tordach. Es gibt nichts zu halten für Tim Boss im Kasten. Ein klasse Treffer und ein guten Händchen vom Trainer!
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
59
15:21
Glück für den 1. FCM! Auf der rechten Seite tankt sich Michael Eberwein im Strafraum bis zur Grundlinie durch und passt zurück auf Jonas Nietfeld, der jedoch die Kugel im Fallen, aber nicht auf den Kasten bekommt.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
64
15:20
Guerino Capretti reagiert auf den neuen Spielstand mit einem Wechsel: Patrick Schikowski heißt der neue Mann, der Kasim Rabihic auf dem rechten Flügel beerbt.
MSV Duisburg Hansa Rostock
61
15:19
Gelbe Karte für Stefan Velkov (MSV Duisburg)
Auf der linken Außenbahn geht Velkov gegen Doppeltorschützen Farrona-Pulido deutlich zu hart in den Zweikampf. Der Angreifer wurde per Flachpass der Außenlinie entlang in Szene gesetzt und war gerade dabei, die Kugel zu verarbeiten, da fährt ihm Velkov von hinten in die Parade. Das ist gelb!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
63
15:19
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Schikowski
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
63
15:19
Auswechslung bei SC Verl: Kasim Rabihic
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
59
15:19
Kurios: Wieder ist es ein Gouaida-Freistoß, nach dem Handle zum Konter durchstarten möchte. Die Buwe haben aber aus dem Gegentor gelernt. Schuster geht energisch dazwischen und unterbindet den Spielaufbau mit einem Foulspiel. Die Kölner Bank fordert eine Gelbe Karte für dieses taktische Foul, die der Schiedsrichter aber bemerkenswerterweise stecken lässt. Verglichen mit so mancher überharten Gelben Karte aus dem ersten Durchgang wirkt diese Entscheidung merkwürdig.
MSV Duisburg Hansa Rostock
59
15:19
Offensichtlich war Lettieri mit der ersten Umstellung nicht zufrieden und wechselt Frey aus. Ihn ersetzt Ghindovean.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
60
15:19
Können die Gäste jetzt nachhaltig den Druck aufrechterhalten? Bislang mangelt es beiden Teams an Konstanz im Spiel nach vorne. Die Chancen nutzen sie dafür aber recht häufig!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
59
15:18
Jensen und Willms verzetteln sich an der Strafraumkante und kommen nicht durch das Hachinger Abwehrbollwerk. Kopf hochnehmen wäre da eine gute Möglichkeit gewesen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
59
15:18
Einwechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
MSV Duisburg Hansa Rostock
59
15:18
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
MSV Duisburg Hansa Rostock
56
15:18
Auf der anderen Seite hat auch Rostock eine gute Möglichkeit, vertändelt die Kugel im gegnerischen Sechzehner aber leichtfertig. Eine schöne Hereingabe mit links von Lauberbach, geschlagen aus dem entfernteren linken Halbfeld, legt Verhoek am Fünfer auf Höhe des langen Pfostens wieder mit dem ersten Kontakt ab auf den Elfmeterpunkt. Dort nimmt Bahn das Spielgerät an, kann sich nicht für eine Aktion entscheiden, hält den Ball zu lange und kann schließlich von ihm getrennt werden. Hätte er mal lieber direkt abgezogen!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
57
15:17
Jetzt stößt Costly über rechts in den Strafraum hinein, erwischt den Ball aus spitzem Winkel aber nicht richtig. Das Schüsschen aufs Torwarteck macht Mielitz ohne Probleme fest.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
58
15:16
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:3 durch Kenny Redondo
Ritter treibt den Ball halbrechts durch die Mitte, bevor er für Redondo links hinausspielt. Der Torschütze zum 0:1 hat etwas Platz, visiert das untere rechte Eck an und schießt es aus 16 Metern genau dort hin. Broll ist chancenlos!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
57
15:16
Gelbe Karte für Leon Jensen (FSV Zwickau)
Hufnagel droht nach eigenem Ballgewinn zu enteilen und so packt Jensen von hinten zu und unterbindet den Konter kurz hinter der Mittellinie. Klare Sache, das gibt eine Verwarnung. Damit fehlt der Zwickauer in der nächsten Partie, denn es ist seine fünfte Gelbe.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
59
15:16
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Jakov Medić
Wehen zieht nach! Von der linken Fahne hebelt Moritz Kuhn eine Ecke hoch und weit an den zweiten Pfosten. Dort steigt Jakov Medić am höchsten und drückt das Leder mit der Stirn aus kurzer Distanz über die Linie. Das Spiel ist wieder ausgeglichen!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
56
15:15
Mannheim hat weiterhin den Ballbesitzvorteil, kommt aber nicht zwingend ins gegnerische Drittel. Köln lässt sich jetzt wieder sehr tief in die eigene Hälfte drücken und lauert auf weitere Umschaltmomente.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
56
15:15
Ehlich holt gegen Frick an der rechten Torauslinie eine Ecke heraus. Die bringt allerdings nichts ein, Könnecke schlägt die Kugel erst einmal weit aus der Gefahrenzone.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
55
15:15
Julian Guttau zeigt seine flinken Füße und lässt in der linken Strafraumhälfte zwei Gegenspieler stehen. Aus spitzem Winkel hämmert er den Ball hoch in die kurze Ecke. Morten Behrens bekommt seine Faust jedoch rechtzeitig hoch und pariert zur Ecke.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
56
15:14
Gelbe Karte für Yannick Stark (Dynamo Dresden)
Ungeduldig grätscht Stark dem Zimmer von hinten in die Beine. Da ist nicht viel Momentum im Spiel, weshalb Gelb reicht. Dennoch ist es auch für ihn die fünfte Verwarnung, womit er in Mannheim fehlen wird.
MSV Duisburg Hansa Rostock
55
15:14
Nach zehn Minuten hat Duisburg die erste gute Gelegenheit. Kamavuaka hat rechts wenige Meter vor dem Seitenaus und ungefähr 25 Meter von der Grundlinie entfernt etwas Platz, bringt mit rechts eine präzise Flanke ins Zentrum auf den Fünfer, wo Hettwer am höchsten steigt und das Leder per Kopf in Richtung Kasten drückt. Die Hereingabe war aber etwas zu hoch, sodass er das Spielgerät nicht perfekt drücken kann und es einen Meter über das Tor fliegt.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
56
15:14
Die SVW lebt gefährlich und lässt ein ums andere Mal die schnellen Umschaltangriffe der Verler zu. Die Ostwestfalen sind dem zweiten Treffer momentan näher, als die Gäste dem Ausgleichstreffer. Einmal hat Trainer Rehm bereits gewechselt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
54
15:14
Hufnagel kommt im Rückraum nach einem schlecht geklärten Ball aus 21 Metern zum Abschluss, jagt den Dropkick aber ein gutes Stück über den Kasten.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
54
15:13
Auch der 1. FCK zieht sich wieder etwas zurück und drückt nicht mehr so aufs Tempo. So gelangen die Gastgeber wieder zu mehr Ballsicherheit.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
53
15:13
Thore Jacobsen mit einem guten Schuss der Distanz. Ebenso gut macht es aber auch Kai Eisele, der sich ganz lang macht und ins Toraus abwehrt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
52
15:12
Das muss es doch sein! Schikora kommt rechts am Fünfer völlig freistehend nach einem langen Freistoß von der linken Seite zum Kopfball, legt ihn aber aus spitzem Winkel am Tor vorbei. Mantl schaut die Kugel gekonnt am Pfosten vorbei.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
53
15:12
Saghiri schickt Costly in die Tiefe, der sich im Dribbling etwas glücklich gegen zwei Gegenspieler durchsetzt und aus 14 Metern mit links abschließen kann. Der Schuss rutscht ihm aber über den Spann und geht deutlich über das Tor von Mielitz hinweg ins Aus. Abstoß Viktoria.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
51
15:11
Der SVW lässt den Ball ruhig durch die eigenen Reihen laufen und versucht, die Domstädter aus der Reserve zu locken. Die Hausherren bleiben aber defensiv konzentriert.
MSV Duisburg Hansa Rostock
53
15:11
Hansa hat nun ihre Herangehensweise etwas geändert und wurden in der Pause vermutlich von ihrem Coach dazu animiert, nicht zu passiv zu agieren.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
50
15:11
Was König in der Offensive immer wieder mit seinen Brustannahmen macht, ist wahrlich stark. Bei jedem hohen Ball ist er immer eine Anspielstation.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
50
15:11
In den ersten Minuten ergibt sich das gleiche Bild, wie schon im ersten Durchgang. Beide Teams sind bemüht sich Wege nach vorne zu suchen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
51
15:10
Auch die Nickeligkeiten werden in die zweite Hälfte übertragen. Das Spiel ist geprägt von vielen kleinen Fouls.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
51
15:10
Von Dynamo ist im zweiten Durchgang noch fast gar nichts zu sehen. Eben tauchen sie mal am Strafraum auf, doch verrennen sich da in der Defensive.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
53
15:10
Gelbe Karte für Mehmet Kurt (SC Verl)
Verl verschenkt die Kugel am gegnerischen Sechzehner und Wiesbaden kontert. Mehmet Kurt unterbindet den Gegenangriff mit einem Foul und sieht die Gelbe Karte.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
52
15:09
Nächster guter Steilpass Verls, diesmal von Janjić zu Yildirim. Im Moment des Abspiels steht die 18 allerdings hauchzart im Abseits. Wiesbaden muss aufpassen, Verl bestimmt das Spiel.
MSV Duisburg Hansa Rostock
49
15:09
Dort, wo der erste Durchgang aufhörte, setzt der zweite an. Duisburg nimmt das Geschehen in die Hand, Rostock konzentriert sich auf das Verteidigen. Wie die erste Hälfte zeigte, kann der FCH aber auch aus wenigen Aktionen großes Kapital schlagen. Die Zebras seien gewarnt!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
49
15:08
Dynamo kann nicht richtig klären, sodass die Gäste nochmals flanken dürfen. Da steigt dann Kraus am höchsten, aber bugsiert das Leder knapp über das Tor.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
48
15:08
Zwickau macht gleich von Beginn viel Druck und läuft die Hachinger früh an, die sich aber bislang stark aus der eigenen Hälfte herauskombinieren.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
49
15:07
Wieder Verl: Kempe vertändelt die Kugel auf der Außenbahn und Kurt spielt das Leder postwendend scharf in die Spitze zu Yildirim. Der Torschütze des Führungstreffer will uneigennützig zu Janjić querlegen, doch der Pass scheitert am Bein von Kuhn. Gut aufgepasst in der Abwehr!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
48
15:07
Beide Teams stehen hinten links nich sicher. Zimmer holt den nächsten Eckball heraus.
MSV Duisburg Hansa Rostock
46
15:07
Lettieri wechselt zur Pause und bringt Engin für den bereits verwarnten Fleckstein, was einen offensiv ausgerichteten Tausch darstellt. Frey fällt dadurch zurück auf die Sechserposition, die er wohl offensiver interpretieren wird als Fleckstein und die er nun mit Kamavuaka bildet.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
46
15:07
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
48
15:06
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:1 durch Rafael Garcia
Der Joker sticht und Waldhof gleicht auf 1:1 aus! Costly hat auf dem rechten Flügel Platz, wird nicht attackiert und bringt die Flanke scharf auf den zweiten Pfosten, wo den eingewechselten Garcia wirklich gar niemand auf der Rechnung hat. Mit dem ersten Ballkontakt hämmert der 27-Jährige das Leder aus fünf Metern volley vorbei am chancenlosen Mielitz mit rechts in die Maschen.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:06
Die Teams kehren verändert aufs Feld zurück. Bei den Gästen übernimmt Garcia für Osei-Kwadwo und bei den Hausherren sind Fritz und Klingenburg für Lorch und Klefisch neu in der Partie. Weiter geht's in Köln.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
47
15:06
Die zweite Halbzeit ist eröffnet und bei Zwickau gibt es eine personelle Änderung zu vermelden. Schikora ersetzt Reinhardt für die zweiten 45 Minuten.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
48
15:05
Die Hausherren kommen mit viel Schwung aus der Kabine. Beim Schuss von Mehmet Kurt aus 18 Metern sind allerdings zu viele gelbe Trikots im Weg. Der Versuch des wird abgeblockt und die Verler bauen von hinten neu auf.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:05
Einwechslung bei Viktoria Köln: René Klingenburg
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:05
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kai Klefisch
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
46
15:05
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:2 durch Marvin Pourie
Start nach Maß für die Roten Teufel! Wieder mal ist auf der rechten Seite Platz, wo Hercher durchstartet und scharf vors Tor spielt. Pourie verlängert das Leder mit der Hacke an den linken Innenpfosten, von wo aus die Kugel ins Tor rollt.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:05
Einwechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:05
Auswechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
46
15:05
Einwechslung bei FSV Zwickau: Marco Schikora
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
46
15:05
Auswechslung bei FSV Zwickau: Julius Reinhardt
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:04
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Rafael Garcia
MSV Duisburg Hansa Rostock
46
15:04
Weiter geht's!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:04
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Manfred Osei-Kwadwo
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Hansa Rostock
46
15:04
Einwechslung bei MSV Duisburg: Ahmet Engin
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Hansa Rostock
46
15:04
Auswechslung bei MSV Duisburg: Tobias Fleckstein
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
47
15:03
Rüdiger Rehm hat sich in der Pause etwas überlegt: Lucas Brumme kommt für Benedict Hollerbach. Der 21-Jährige ordnet sich in die Offensive ein.
MSV Duisburg Hansa Rostock
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
46
15:02
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
46
15:02
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Hansa Rostock
45
15:00
Halbzeitfazit:
Das abwechslungsreiche Aufeinandertreffen des MSV aus Duisburg und dem FC aus Rostock geht mit einer 2:1-Führung für den Favoriten aus dem Nordosten in die Halbzeitpause. Die Gäste nahmen das Spiel zu Beginn selbst in die Hand, zogen sich daraufhin nach dem Führungstreffer aber deutlich zurück und ließen dem Gegner viel Ballbesitz. Durch ihre gnadenlose Chancenauswertung und die individuelle Klasse von Farrona-Pulido konnten die Akteure von Coach Härtel dennoch auf 2:0 stellen. Davon ließen sich die Zebras aber nicht beeindrucken und zeigten diesmal sofort eine Reaktion. Durch den schnellen Anschlusstreffer per Strafstoß stellte Sicker wieder den alten Abstand von nur einem Tor her, weshalb die Partie noch lange nicht entschieden ist. Vor allem in Anbetracht des Auftretens der Rostocker ist für den Meidericher Spielverein hier noch einiges drin!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
45
14:54
Halbzeitfazit:
Mit einer 1:0-Führung geht Köln gegen Mannheim in die Pause. Dabei gab es 45 Minuten lang praktisch keine einzige Torchance, ehe kurz vor dem Halbzeitpfiff Gouaida zum Freistoß antrat. Costly verpasste den Kopfball und die Kugel drehte sich gefährlich auf den zweiten Pfosten ein, wo Klefisch kompromisslos klärte. Die Kugel landete bei Handle und die Viktoria erzielte mit dem anschließenden Konter den schmeichelhaften Führungstreffer. Ein Tor, das die Partie ein Stück weit auf den Kopf stellte. Nach ausgeglichenen 15 Minuten spielte in der anschließenden halben Stunde praktisch nur der Gast aus der Kurpfalz, der allerdings gegen eine hochkonzentrierte Defensive der Höhenberger zu keinen klaren Torchancen kam. Vor allem offensiv muss der SVW sich steigern, um die drohende Niederlage noch abzuwenden.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
45
14:53
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es mit einer 2:1-Führung für Dynamo in die Kabinen. Nach einer Phase des Abtastens ging Kaiserslautern durch Redondo recht überraschend in Führung und sammelte so massig Selbstvertrauen. Doch Daferner überwandt die ansonsten starke Defensive nach 31 Minuten mit dem Kopf zum Ausgleich. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff besorgte Hosiner dann sogar die Führung des Spitzenreiters, die zwar in Ordnung geht, sich aber nicht unbedingt abgezeichnet hatte.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
45
14:53
Halbzeitfazit:
Pünktlich bittet Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen in der torlosen Partie zwischen dem Hallescher FC und dem 1. FC Magdeburg zum Pausentee. Es ist eines der besseren torlosen Spiele und dennoch haben beide Teams noch Luft nach oben. Über weite Strecken war es eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den HFC. Die Hausherren hatten durch einen Flugkopfball von Michael Eberwein und einen Schuss von Terrence Boyd die qualitativ besseren Chancen.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
45
14:50
Halbzeitfazit:
Verl führt zur Pause gegen Wiesbaden mit einem Treffer. Die beiden Verfolger lieferten sich eine unterhaltsame erste Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten. Die Elf von Guerino Capretti war in ihren Angriffsversuchen einen Tick konkreter als der Gast, und erzielte in der 20. Minute den bisher einzigen Treffer durch Aygün Yildirim. Die schnellen Kombinationen und der Spielfluss liefen bei den Verlern, Janjić hätte kurz vor der Pause noch erhöhen können. Allerdings hatte auch das Team von Rüdiger Rehm die eine oder andere Annäherung an den Kasten von Robin Brüseke. Für den zweiten Durchgang scheint alles offen, bis gleich!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
45
14:49
Halbzeitfazit:
Mit 1:1 dürfen beide Teams für 15 Minuten in die Kabinen. Es war bisher eine sehr kurzfristige und unterhaltsame Partie, in der das Remis nach 45 Minuten absolut in Ordnung geht. Nach dem Zwickauer Blitzstart kamen die Hausherren immer besser ins Spiel, hatten dann aber mächtig Dusel, dass Zwickau nicht das 2:0 draufsetzte. So wurden die Chancen der Gastgeber mehr und auch besser und letztendlich war der Ausgleich kurz vor der Pause verdient. Ein Punkt dürfte für beide im Abstiegskampf aber eigentlich zu wenig sein, da werden beide Teams sicherlich noch den Sieg anstreben.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
44
14:48
Von der linken Seite zieht Raphael Obermair aussichtsreich in den Strafraum ein. Stipe Vučur verteidigt jedoch souverän und bringt das Leder wieder in die Reihen des Heimteams.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
45
14:48
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Simon Handle
Köln geht mit 1:0 in Führung! Nach dem Mannheimer Freistoß, der eigentlich die letzte Aktion des ersten Durchgangs hätte sein sollen, macht Handle den geklärten Ball von Klefisch fest und leitet gegen gedanklich schon in der Kabine befindliche Gäste gedankenschnell einen Konter ein. Über Wunderlich landet die Kugel im rechten Halbfeld bei Koronkiewicz, der die Kugel flach ins Zentrum durchsteckt, wo Handle sich derweil freigelaufen hat. Aus vier Metern muss er bloß noch die Kugel über die Linie drücken.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg Hansa Rostock
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
45
14:47
Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Philipp Hosiner
Dresden dreht das Spiel! Diesmal bricht Daferner auf der rechten Seite durch und spielt flach in den Lauf von Hosiner. Der zieht direkt ab und jagt das Ding an Spahic vorbei ins Tor!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
45
14:47
Reinhardt startet auf rechts durch, fordert den Pass und bekommt ihn auch. Seine Hereingabe ins Zentrum ist ein wenig zu niedrig und so kann Greger vor dem einköpfbereiten König klären.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
45
14:47
Mannheim erarbeitet sich noch einmal einen Freistoß auf dem rechten Flügel, den Gouaida mit links scharf auf den zweiten Pfosten bringt. Costly verpasst den Kopfball, aber die Kugel rutscht in Richtung Tor durch, wo Klefisch gerade noch auf der Linie klärt.
MSV Duisburg Hansa Rostock
44
14:47
Auch die Zebras zeigen, dass sie im Zweikampf Statements setzen können. Einen Versuch des Umschaltens unterbindet Sauer in zentraler Position und zehn Meter von der Mittellinie entfernt in der gegnerischen Hälfte, indem er den Niederländer Verhoek von hinten unsanft von den Beinen holt. Die Intensität unterstreicht die Bedeutung dieser Partie!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
43
14:46
Die Flanke von Çiftçi verlängern sie am ersten Pfosten, doch hinten passen dann die Dresdner auf und bereinigen die Situation.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
40
14:46
Fünf Minuten sind noch auf der Uhr. In welchen Strafraum wird es noch einmal gefährlich?
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
42
14:46
Ebenfalls an der rechten Seitenlinie holt Jean Zimmer einen Freistoß heraus.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
42
14:46
Zwickau zeigt sich ebenfalls unbeeindruckt vom Gegentreffer. Jensen kann von links völlig unbedrängt flanken. König hat im Zentrum ein gutes Timing, muss den etwas zu hoch angesetzten Ball aber artistisch per Seitfallzieher nehmen und jagt das Geschoss über den Querbalken.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
44
14:45
Die Partie plätschert dem Pausenpfiff entgegen. Beide Teams scheinen erst einmal mit dem Ergebnis in die Kabine zu wollen. Nach vorne passiert auf beiden Seiten gerade herzlich wenig.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
45
14:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
41
14:45
Bei Lautern geht es wieder über rechts, wo Ritter etwas Platz hat und noch vor den Strafraum zurücklegt. Da läuft Çiftçi an und jagt das Leder ansatzlos deutlich links vorbei.
MSV Duisburg Hansa Rostock
43
14:45
Es gibt den nächsten Freistoß für die Zebras, zwar in der gegnerischen Hälfte aber nur unweit von der Mittelbegrenzung entfernt und nahe der Außenlinie. Sicker flankt mit links in die Box, das Leder ist aber sehr lange unterwegs und kommt auf Höhe des zweiten Pfostens auf der Sechzehnerlinie runter. Die Verteidigung kann ohne Probleme per Kopf klären.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
43
14:45
Das muss der zweite Treffer für die Ostwestfalen sein: Verl schaltet nach der Balleroberung blitzschnell um. Rabihic spielt das Leder in die Schnittstelle zum einlaufenden Janjić. Der Mittelstürmer hat nur noch den heranstürmenden Keeper vor sich, spitzelt die Kugel mit der Picke aber Zentimeter am Ziel vorbei!
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
38
14:43
Die Partie spielt sich jetzt viel zwischen den beiden Strafräumen ab. Es geht auf und ab in beide Richtungen. Was fehlt ist der entscheidende Pass ins letzte Drittel.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
41
14:43
Gouaida geht über rechts gegen gleich zwei Gegenspieler ins Dribbling und kommt tatsächlich durch. Er legt für Saghiri ab, der aus 14 Metern mit links gegen seinen Ex-Klub den Abschluss aufs lange Eck sucht. In Rückenlage jagt er das Spielgerät aber meilenweit am Tor von Mielitz vorbei ins Aus. Die letzten Bälle der Gäste sind einfach noch zu harmlos.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
42
14:43
Der nächste Abschluss gehört 1:0-Torschütze Aygün Yildirim. Von links dringt der 26-Jährige in den Strafraum ein und probiert es mit einem Flachschuss. Tim Boss ist rechtzeitig unten und hält die Kugel ohne Probleme fest.
MSV Duisburg Hansa Rostock
40
14:43
Den nächsten Torversuch für die Weiß-Blauen gibt Krempicki ab. Er wird in linker Position drei Meter vor dem Sechzehnereck angespielt, zieht zweimal nach innen und lässt dadurch einen Verteidiger stehen. Nun etwas zentraler zieht aber von halbrechts und siebzehn Metern ab. Der Abschluss ist aber zu zentral und kann vom Hüter ohne Probleme sicher gefangen werden.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
40
14:42
Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:1 durch Lucas Hufnagel
Toller Spielzug der Gastgeber! Turtschan steckt an der Mittellinie für Heinrich durch, der ohne Gegenspieler über links an die Strafraumkante zieht. Alle rechnen mit dem Abschluss, aber er steckt perfekt durch in die Box zu Hufnagel, der aus neun Metern ganz cool und überlegt die Kugel lässig an Brinkies vorbei in die Maschen legt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
39
14:42
Auf der anderen Seite kommt der Zwickauer Schröter aus acht Metern links in der Box zum Abschluss. König setzt sich nach einem hohen Ball aus dem Halbfeld stark durch und legt per Brust ab auf Schröter, dessen Schuss dann aber geblockt wird.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
40
14:42
Hamza Saghiri setzt sich über rechts durch und schlägt eine starke Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, in die sich Dominik Martinovic hineinwirft. Ihm fehlt allerdings ein halber Meter, um die Kugel fünf Meter vor dem Kölner Tor noch zu erreichen. Das Leder trudelt somit ins Toraus. Abstoß Viktoria.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
38
14:41
Im Gegenzug rettet Hercher! Erneut darf Hosiner von rechts flanken und findet wieder Daferners Schädel. Doch dessen Abschluss blockt Hercher mit dem Hinterkopf, nachdem er das Kopfballduell scheinbar schon verloren hatte!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
38
14:41
Gute Aktion von Marvin Pourie, der am linken Sechzehnereck mit Schwung in die Mitte zieht und schießt. Das Leder rutscht ihm aber über den Spann und fliegt dadurch deutlich übers Tor.
MSV Duisburg Hansa Rostock
39
14:41
Immer wieder ist die Partie durch Pfiffe des Schiedsrichters unterbrochen. Hettwer setzt sich rechts kurz vor der Box und wenige Meter vor dem Toraus zunächst gegen Rhein durch, verliert dann aber direkt den Zweikampf gegen Scherff und grätscht daraufhin etwas ungestüm nach dem Ball.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
37
14:40
Grauschopf traut sich aus 20 Metern nicht und gibt stattdessen ab zu F. Schröter. Der zieht vor der Box einmal nach links, macht kehrt und zieht aus halber Drehung aus 19 Metern zentral vorm Tor brandgefährlich ab. Die Kugel fliegt haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
37
14:40
Die erste Ecke für die Gäste schlägt Redondo ins Zentrum. Das Leder kommt auf den ersten Pfosten, wo die Defensive dazwischengeht.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
34
14:39
Toni Lindenhahn schlägt den Ball scharf vor den FCM-Kasten. Seine Mitspieler verpassen und Brian Koglin klärt zur Ecke.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
38
14:39
Costly hat über rechts viel Platz und kann sich die Kugel sogar noch auf den linken Fuß legen, ehe er die Flanke in den Sechzehner der Viktoria zirkelt. Auch diesem Zuspiel fehlt aber jedwede Präzision, denn es landet direkt im Kölner Abwehrpulk und fernab der eigenen Mitspieler.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
39
14:39
Gelbe Karte für Zlatko Janjić (SC Verl)
Zlatko Janjić zieht am Mittelkreis das taktische Foul und sieht Gelb. Es ist die dritte der laufenden Saison für den Verler.
MSV Duisburg Hansa Rostock
38
14:39
Dieser Gegentreffer zeigt nun aber auch bei den Rostockern Wirkung, die scheinen, dadurch etwas aufgewacht zu sein und sich nun wieder selbst im Angriff melden.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
35
14:39
Also besonders viel passiert hier nicht, aber wenn etwas passiert, hat das auch Gewicht. Dynamo versucht sich unterdessen weiter im kontrollierten Aufbauspiel.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
37
14:39
Links im Strafraum macht Corboz die Murmel gegen zwei Wiesbadener fest. Der US-Amerikaner legt das Spielgerät zurück in den Rückraum, von wo Sander aus vollem Lauf wuchtig abschließt. Das Leder rauscht mittig über den Kasten!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
35
14:38
Könnecke versucht sein Glück aus der Distanz, scheitert mit seinem Halbvolley aus 21 Metern halbrechter Position aber an Mantl, der mit dem zentralen Schuss keine Probleme hat.
MSV Duisburg Hansa Rostock
36
14:38
Dieser Anschlusstreffer kam genau richtig! Nachdem der FCH mit gnadenloser Effizienz bereits ein relativ sicheres Polster geschaffen hatte, ist die Begegnung nun wieder sehr eng und verspricht weiterhin Spannung!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
34
14:37
Es geht hin und her. Jetzt kommt wieder Zwickau gefährlich vor das Tor von Mantl, mit vereinten Kräften bekommt Unterhaching die Situation aber unter Kontrolle.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
36
14:37
Die SVW diktiert aktuell das Spiel. Die Hausherren lassen sich dem entgegen nach hinten fallen. Die Elf von "Rino" Capretti lauert auf Umschaltmomente über die schnellen Yildirim und Rabihic.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
35
14:36
Angreifer Martinovic lässt sich weit zurückfallen und erobert das Leder in der eigene Hälfte. Er leitet dann auch den Angriff ein, bei dem allerdings erneut am Kölner Strafraum Endstation ist, wo die Viktoria heute unglaublich konzentriert und zweikampfstark verteidigt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
32
14:36
Eine fast perfekte Schwabl-Flanke von der rechten Außenbahn landet beinahe am Fünfer bei F. Schröter, aber Frick bekommt in allerletzter Sekunde den Fuß dazwischen und kann im Anschluss klären.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
32
14:35
Gelbe Karte für Daniel Steininger (1. FC Magdeburg)
Mit einem ruppigen Foulspiel an Fabian Menig handelt sich Daniel Steininger seine zweite Gelbe Karte in der laufenden Saison ein.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
32
14:35
Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Christoph Daferner
Schon fällt der Ausgleich! Ein Diagonalball öffnet das Spiel auf der rechten Seiten für Hosiner, der sofort ins Zentrum flankt. Da setzt sich Daferner im Luftduell schlicht gegen den Verteidiger durch und köpft den Ball aus gut fünf Metern in die Maschen!
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
33
14:35
Jetzt kommt die Viktoria mal zum Umschaltmoment, spielt die Situation aber viel zu fahrig aus. Wunderlich macht den zweiten Ball fest und hat aus 15 Metern freie Schussbahn. Heraus kommt allerdings nur ein Kullerball, den Königsmann locker aufnimmt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
31
14:35
M. Schröter bekommt auf rechts lediglich Geleitschutz und kann relativ ungestört in Richtung Elfmeterpunkt laufen, findet mit links aber den Abschluss nicht. Er muss sich um die eigene Achse drehen und knallt aus 16 Metern dann eben zentral mit rechts drauf, der Schuss rauscht allerdings deutlich über den Kasten.
MSV Duisburg Hansa Rostock
34
14:35
Tooor für MSV Duisburg, 1:2 durch Arne Sicker
Sicker tritt an und verlädt Kolke. Dieser war in der rechten Ecke, der Kapitän des MSV schiebt das Leder aber überlegt von ihm aus gesehen rechts unten über die Linie zum Anschlusstreffer.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
33
14:35
Moritz Kuhn bringt einen Eckball von der linken Seite. Am zweiten Pfosten setzt sich Gustaf Nilsson erfolgreich im Luftzweikampf mit Yannick Langesberg durch und köpft knapp neben das Ziel. Der Däne war in leichter Rücklage und kann den Versuch deshalb nicht optimal platzieren.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
31
14:35
Das macht der 1. FCK soweit richtig stark. Über die Konter sorgen sie dafür, dass sie defensiv nicht gefesselt werden und immer wieder herausrücken dürfen. Generell lassen sie sich kaum bis an den Sechzehner zurückdrängen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
34
14:34
Elfmeter für Duisburg! Krempicki ist es, der für die Zebras einen Strafstoß rausholt. Er hält am linken Strafraumrand knapp zwei Meter vor der Grundlinie das Leder und möchte mit dem linken Innenrist eine kurze hohe Flanke in die Mitte bringen. Löhmannsröben stellt sich diesem Versuch in den Weg, ärgerlich für ihn und seine Mannschaft, dass er den Ball mit dem etwas vom Körper weggestrecken Ellbogen abwehrt. Die große Chance für den MSV hier den Anschlusstreffer zu erzielen!
MSV Duisburg Hansa Rostock
32
14:34
Die Abgezocktheit der Hansa macht den Zebras das Leben nun wirklich sehr schwer.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
32
14:33
Das Spiel, das vor allem in der ersten Viertelstunde von einem hohen Tempo geprägt war, flacht inzwischen merklich ab, was vor allem daran liegt, dass die Hausherren kaum noch im Drittel der Kurpfälzer vorstellig werden. Köln lässt sich zunehmend in die eigene Hälfte drücken, verteidigt dort aber sehr kompakt.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
29
14:33
Dominik Ernst hat auf der rechten Außenbahn viel Platz und flankt in den Strafraum. Der wird von seinen Mitspielern jedoch nicht besetzt, sodass Kai Eisele einfaches Spiel hat und die Pille abfängt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
28
14:32
Hufnagel zieht von rechts in den Strafraum bis zur Grundlinie, wird aus dem Tritt gebracht und geht zu Boden, kann aber noch eine Flanke durch die Mitte schlagen. Am langen Pfosten findet sich allerdings kein Abnehmer aus der Münchner Vorstadt. Stattdessen gibt es erneut Proteste wegen eines möglichen Elfmeterpfiffs, den es aber - zu Recht - erneut nicht gibt.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
29
14:32
Wieder starke Aktion von Zimmer! Der kommt viel zu einfach auf seiner rechten Seite am Gegenspieler vorbei, bevoer er zurück auf den Elfmeterpunkt spielt. Doch für Pourie kommt das Zuspiel einen Tick zu hart, sodass der Stürmer am Ball vorbeitritt!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
30
14:31
Mal wieder eine Chance für den Gast: Die Kugel läuft um den Verler Sechzehner. Zentral vor der Gefahrenzone hat Chato etwas Freiraum und zieht ab. Die Kugel rauscht an der rechten Torstange vorbei, viel fehlte da nicht!
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
27
14:31
Nicht ganz ungefährlich: Eine HFC-Ecke wird verlängert, doch Daniel Steininger verpasst den Ball am zweiten Pfosten.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
29
14:31
Dominik Martinovic nimmt einen Ball in die Tiefe stark mit, lässt sich aber etwas zu weit nach außen treiben, sodass zwischen ihm und dem Keeper der Hausherren sofort wieder drei Gegenspieler sind. Er zieht großflächig nach innen, kommt aber nicht in Schussposition. Seine Ablage auf Schuster kommt dann zu unpräzise in dessen Rücken, sodass auch dieser Angriff von der kompakten Kölner Defensive entschärft wird.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
27
14:31
Toll gespielt von Unterhaching! Ehlich zieht von links am Strafraumrand in die Mitte und steckt perfekt durch in die Box für Turtschan, der genau im richtigen Moment einläuft. Der junge Linksverteidiger schließt aus 13 Metern halblinks im Sechzehner sofort ab und Brinkies muss sich ganz lang machen, um das Geschoss abzuwehren.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
27
14:30
So plätschert die Partie vor sich hin. Der Außenseiter aus Kaiserslautern kontrolliert das Spiel aus der Defensive heraus.
MSV Duisburg Hansa Rostock
29
14:29
Tooor für Hansa Rostock, 0:2 durch Manuel Farrona-Pulido
Fußball kann so bitter sein. Mit dem zweiten Torschuss erzielt Rostock auch das zweite Tor und Farrona-Pulido schnürt einen Doppelpack. Entscheidend für den Treffer war Neidhart, der auf Höhe der Mittellinie kurz vor dem rechten Seitenaus mit einer perfekten Grätsche einen Pass abfängt, sofort wieder auf den Beinen ist und mit dem Spielgerät am Fuß und großen Schritten Meter auf der rechten Außenbahn macht. Wenige Meter vor der Höhe der Box legt er in die Mitte auf den Spanier, der sträflich viel Platz und Zeit hat, sich die Kugel nicht nur zweimal sondern sogar dreimal vorzulegen und dann aus zentraler Position und 17 Meter ein wunderschönes Geschoss mit links abgibt, das rechts oben nur unweit vom Winkel einschlägt. Weinkauf wieder ohne jegliche Chance.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
27
14:29
Die Domstädter sind richtig gut in der Partie und lassen vor allem defensiv fast gar nichts anbrennen. Mannheim ist bemüht, immer wieder mit längeren Ballbesitz-Phasen die Initiative an sich zu reißen, findet aber keinerlei Lücken, sobald es in Richtung gegnerisches Drittel geht. Stattdessen erobert die Viktoria immer wieder schnell die Kugel zurück.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
24
14:29
Halle kommt einem Tor näher! Im Zentrum setzt sich Jonas Nietfeld stark durch und über Michael Eberwein kommt die Kugel zu Terrence Boyd in der rechten Strafraumhälfte. Der gibt aus zehn Metern einen knallharten Flachschuss ab, der haarscharf links am Tor vorbeigeht.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
28
14:28
Gelbe Karte für Dennis Kempe (SV Wehen Wiesbaden)
Es gibt die erste Gelbe des Nachmittags. Dennis Kempe holt Mael Corboz auf dem Flügel von den Beinen und wird vom Offiziellen verwarnt.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
28
14:28
Tim Boss muss Kopf und Kragen riskieren, um einen Steilpass aus der Tiefe in Richtung Aygün Yildirim vor dem Verler zu erreichen. Mit dem gestreckten Bein ist der Weisbadener auf dem linken Flügel zur Stelle und verhindert Schlimmeres.
MSV Duisburg Hansa Rostock
26
14:28
In den Zweikämpfen sind die Zebras tatsächlich um einiges präsenter. Sauer gewinnt exemplarisch dafür auf der rechten Außenbahn zehn Meter vor der Torauslinie ein direktes Duell mit Lauberbach. Das Team um Trainer Härtel scheint gerade keine Ideen im Offensivspiel zu haben.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
23
14:28
Erneut geht ein Hachinger im gegnerischen Strafraum zu Boden, aber erneut gibt es keinen Elfmeter. Diesmal hat der Unparteiische aber auch leichtes Spiel, das war gar nichts an Heinrich.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
24
14:27
Gegenüber fängt Broll eine Flanke aus dem rechten Halbfeld ab. An klaren Chancen mangelt es der Partie im Moment.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
23
14:26
Dann darf Spahic mal wieder eingreifen, weil Känigsdörffers Pass in die Spitze zu steil gerät. Vor dem Stümer nimmt Spahic die Kugel auf.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
20
14:26
Nach 20 Minuten ist es eine recht ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Der HFC hat mehr Spielanteile und bisher auch die einzige richtig gute Gelegenheit.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
26
14:26
Nach mutigem Beginn sind die Gäste nun mehr und mehr in der eigenen Hälfte gefragt. Torhüter Tim Boss weist seine Vorderleute an, schneller vom eigenen Strafraum wegzurücken. Verl wittert die nächste Chance.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
21
14:26
Auweia. Was für ein Bock von Greger. Links vor dem eigenen Strafraum hat er keine Übersicht und spielt die Kugel zurück zu seinem Keeper, allerdings verkümmert der Pass jämmerlich. König steht goldrichtig und hat eigentlich ganz viel Zeit, aber er will den Ball sofort lässig ins Tor schieben und trifft die Kugel dabei nicht richtig. Riesenglück für die Hausherren.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
22
14:26
Über eine Freistoßflanke hat Dresden die nächste Halbchance. Stefaniak schlägt den Ball auf den Kopf von Ehlers, der das Ding überhaupt nicht drücken kann und übers Tor verlängert.
MSV Duisburg Hansa Rostock
24
14:26
Die Fouls häufen sich. Diesmal war es Riedel, der im linken Halbfeld der eigenen Hälfte 40 Meter vor der Grundlinie einen Freistoß verursacht. Die Flanke von Frey ist allerdings zu weit und kann von der Verteidigung ohne Probleme aus dem Gefahrenbereich geklärt werden.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
24
14:25
Nach Balleroberung über Saghiri geht es richtig schnell nach vorne. Der Ex-Spieler der Viktoria spielt den Pass in die Tiefe, den Martinovic für einen anderen Ex-Kölner, nämlich Gottschling, passieren lässt. Dessen Hereingabe von rechts wird dann aber zur Ecke geblockt, die nichts weiter einbringt, weil Gouaida die Kugel zu unpräzise auf den kurzen Pfosten schlägt.
MSV Duisburg Hansa Rostock
22
14:24
Gute Chance für Duisburg! Frey hält kurz vor dem rechten Sechzehnereck das Spielgerät, dreht sich einmal um die eigene Achse und legt schön nach rechts auf den hinterlaufenden Kamavuaka. Der nimmt die Kugel direkt und bringt mit rechts eine schöne Hereingabe in den Fünfer, wo der junge Hettwer nur knapp am Leder vorbeirauscht. Glück für Rostock!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
23
14:24
Die Ostwestfalen bleiben nach dem Führungstreffer am Drücker. Mael Corboz probiert es mit einem Freistoß aus dem halbrechten Raum. Der Verscuh bleibt hängen und landet bei Zlatko Janjić, der allerdings zu weit vorne steht. Das Gespann entscheidet richtigerweise auf Abseits.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
20
14:23
Aufregung im Zwickauer Strafraum! Schröter stürmt mit vollem Tempo in die Box und bekommt einen leichten Rempler von Frick mit und geht zu Boden. Astrein war das Tackling nicht, dem Schiedsrichter reicht es allerdings nicht für einen Strafstoß.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
21
14:22
Gelbe Karte für Manfred Osei-Kwadwo (Waldhof Mannheim)
Osei-Kwadwo tritt Handle auf den Fuß. Das ist bereits die vierte Gelbe Karte der Partie, deren Tempo derzeit etwas unter den vielen kleinen Fouls und Nickligkeiten leidet.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
19
14:22
Dynamo gibt sich logischerweise nicht mit dem Rückstand zufrieden und drängt in den Strafraum. Den machen die Roten Teufel bis dato allerdings dicht.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
17
14:22
Dicke Chance für Halle! Auf der rechten Seite bricht Antonios Papadopoulos bis Grundlinie durch und flankt halbhoch in die Box. Dort setzt Michael Eberwein zum Flugkopfball an und köpft nur ganz knapp aus sieben Metern am linken Pfosten vorbei.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
19
14:22
Ehlich protestiert und will die Ecke, aber der Hachinger war klar als letzter Mann am Ball, und nicht, wie er es anprangert, der Zwickauer Nkansah.
MSV Duisburg Hansa Rostock
19
14:21
Das Spiel wird bereits auch etwas ruppiger. Immer häufiger werden im Mittelfeld Foulspiele verursacht. Diesmal kommt Löhmannsröben zu spät und bringt seinen Gegenspieler kurz vor der Mittellinie in zentraler Position zu Fall.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
20
14:20
Tooor für SC Verl, 1:0 durch Aygün Yildirim
Verl geht in Führung! Eine Flanke von der rechten Seite wird von Wehen-Keeper Tim Boss mit einer Hand nur halblinks in den Strafraum geklärt. Dort wartet Aygün Yildirim, dessen erster Versuch geblockt wird. Der Verler bekommt die Kugel nochmal, legt sie sich zurecht und schießt mit der Innenseite platziert ins Netz!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
16
14:20
Außennetz! Schwabl kommt über die rechte Seite, schüttelt seinen Gegenspieler ab und serviert butterweich halbhoch in die Box. Schröter stiehlt sich aus dem Rücken des Verteidigers davon und nimmt die Flanke volley halbrechts im Strafraum aus knapp 13 Metern. Hauchzart rauscht die Kugel am rechten Pfosten vorbei auf die falsche Seite der Maschen.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
17
14:20
Gelbe Karte für Tim Knipping (Dynamo Dresden)
Knipping unterbindet den nächsten Konter mit einem taktischen Foul und fehlt damit im kommenden Spiel, da dies seine fünfte Gelbe Karte ist.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
19
14:20
Fast 20 Minuten sind von der Uhr und bislang begegnen sich die beiden Verfolger auf Augenhöhe. Die Bemühungen sind sowohl bei Verl als auch bei Wiesbaden erkennbar.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
18
14:19
Gouaida bringt den ruhenden Ball aus 21 Metern auf den zweiten Pfosten, wo Seegert sich zum Kopfball hochschrauben möchte, sich dabei aber auf den Schultern seines Gegenspielers abstützt. Der Unparteiische entscheidet auf Offensivfoul.
MSV Duisburg Hansa Rostock
17
14:19
Gelbe Karte für Tobias Fleckstein (MSV Duisburg)
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
14
14:19
Von der linken Seite bringt Raphael Obermair eine hohe Flanke in den Strafraum - etwas zu hoch. Saliou Sané kommt zwar an die Kugel, aber hat keine Möglichkeit platziert auf das Tor zu köpfen. Der Ball landet in den Armen von Kai Eisele.
MSV Duisburg Hansa Rostock
16
14:18
Den letzten Eintrag bestätigend läuft die vorderste Reihe der Gäste die gegnerischen Verteidiger nun erst am Halbkreis an.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
17
14:18
Gelbe Karte für Kai Klefisch (Viktoria Köln)
Nach Costly-Einwurf zieht Gouaida mit dem Ball am Fuß nach innen. Klefisch lässt ihn über die Klinge springen. Ein normales Foul. Die Gelbe Karte gibt es vielmehr, weil Klefisch nun bereits zum dritten Mal eine kleine Nickligkeit begeht.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
16
14:17
Mehmet Kurt leistet sich einen vermeidbaren Ballverlust im Spielaufbau. Die SVW kontert über Nilsson und Malone, allerdings ist Langesberg schnell zur Stelle und bügelt den Fehler seines Teamkollegen am Sechzehner aus.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
14
14:17
Das geht zu einfach. König nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor per Brust an, schirmt drei Unterhachinger ab und kann beinahe unbedrängt aus 17 Metern aus der Drehung abziehen. Der Schuss fliegt Mantl aber genau in die Arme.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
12
14:17
Magdeburg wird bei Ballbesitz bereits früh am eigenen Strafraum unter Druck gesetzt. Die Mannschaft von Thomas Hoßmang spielt aber sehr abgeklärt und kann die Situationen spielerisch auflösen.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
15
14:17
Klefisch fasst sich ein Herz und zieht einfach mal aus 23 Metern stramm mit rechts ab. Der Flachschuss aufs linke untere Eck ist aber kein Problem für Königsmann, der sicher zupackt und das Spielgerät unter sich begraben kann.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
14
14:16
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Kenny Redondo
Im Gegenzug netzen die Pfälzer! Jean Zimmer bricht auf der rechten Seite durch, spielt quer für den freistehenden Redondo, der keine Mühen hat den Ball an Kevin Broll vorbei ins linke Eck zu legen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
13
14:16
Davon unbeirrt spielt der MSV aber weiter munter nach vorne. Hansa scheint sich auf der Führung etwas auszuruhen. Ob das zu diesem Zeitpunkt die richtige Wahl ist, bleibt abzuwarten. Bisher hat sie bis auf den Freistoß zumindest nichts zugelassen.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13
14:16
Hachings Abwehr offenbart eine große Lücke und Willms stürmt davon, allerdings steht er beim Zuspiel zu ihm im Abseits und wird vom Unparteiischen zurückgepfiffen.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13
14:15
Nächster Konter der Hausherren! Königsdörffer bringt das Leder in die Mitte, wo Kraus dazwischen geht, aber damit direkt Hosiner einlädt. Der Stürmer legt eilig für Daferner ab, doch der Kollege schießt den Ball links vorbei!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
14
14:15
Aktuell spielt Wiesbaden in Unterzahl, weil Paterson Chato an der Seite behandelt wird. Der 24-Jährige hatte sich im Zweikampf eine blutige Nase eingefangen, kann aber weiterspielen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
10
14:15
Aus einem Standard im rechten Halbfeld entsteht auch eine erste gute Tormöglichkeit. Die gute und präzise, mit rechts auf den zweiten Pfosten geschlagene Hereingabe kann der Angreifende auf Höhe des zweiten Pfostens und nur wenige Meter vom Tor entfernt aber nicht verwerten, da ihm der Ball etwas über den Schlappen rutscht und dadurch weit links am Tor vorbei ins Aus kullert.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
12
14:15
Schröter hat auf der linken Außenbahn viel Zeit und noch mehr Platz. Er schlägt eine weite Flanke an den zweiten Pfosten, wo Willms aber keinen Druck mehr hinter den Kopfball bekommt.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
14
14:15
Gelbe Karte für Jeremias Lorch (Viktoria Köln)
Schuster will einen Freistoß schnell ausführen, aber Lorch hat etwas dagegen und checkt den Defensivmann der Waldhöfer leicht um. Der Unparteiische ahndet das mit der Gelben Karte.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
12
14:14
Nach Costly-Einwurf geht es ganz schnell. Martinovic treibt den Ball nach vorne und spielt dann einen starken Steckpass auf Osei-Kwadwo. Die Defensive der Höhenberger ist allerdings sehr aufmerksam, antizipiert dieses Zuspiel perfekt und kann klären.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
11
14:14
Stefaniak nimmt sich des ruhenden Balls an, doch die Verteidigung ist zur Stelle und klärt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
10
14:14
Zwickau drängt nicht umgehend auf den zweiten Treffer, sondern schaut sich zunächst an, wie die Gastgeber mit dem Rückstand umgehen. Unterhaching bleibt aber ruhig und zieht das Spiel ganz locker von hinten auf.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
10
14:13
Der letzte Pass kommt nicht an, ansonsten trägt die SGD hier einen blitzsauberen Konter vor. Immerhin reicht es für einen Eckstoß.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
9
14:13
Der HFC bekommt die erste Ecke des Spiels. Von der linken Seite tritt Thore Jacobsen die Kugel mit Schmackes in den Strafraum, doch Halle hat die Lufthoheit und kann aus der Gefahrenzone klären.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
12
14:13
Auf der Gegenseite nimmt Malone nach einem Eckball aus dem Rückraum Maß. Der Schuss fliegt halbhoch und zentral auf Brüseke zu und ist kein Problem für den Verler Keeper.
MSV Duisburg Hansa Rostock
8
14:12
Der Treffer zeigt direkt Wirkung. Die Duisburger nehmen nun das Spiel etwas in die Hand und machen Druck nach vorne.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
10
14:12
Wunderlich übernimmt beim fälligen Freistoß aus knapp 17 Metern zentraler Position die Verantwortung und zirkelt das Leder ohne Anlauf mit rechts über die Mauer, allerdings auch gut zwei Meter über den Kasten der Gäste hinweg. Das kann der 34-jährige Freistoßkünstler eigentlich besser.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
11
14:12
Vor dem eigenen Strafraum verstehen es die Wiesbadener, die Räume effektiv zuzustellen. Bis zur Box kombinieren sich die Ostwestfalen mit Leichtigkeit, doch dann wird es eng. Tim Boss im Kasten der Gäste wurde noch nicht gefordert.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
6
14:11
Zunächst waren die Gäste munter in die Partie gestartet, jetzt werden sie von den Hausherren weit in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Halle setzt sich fest, aber findet in der Hintermannschaft noch keine Lücke.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
7
14:11
Für Dynamo schießt auch Paul Will aus der Distanz. Der Ball nähert sich gefährlich dem rechten unteren Eck, fliegt letztlich allerdings einen guten Meter vorbei.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
7
14:11
Aus einer Ecke werden drei, weil Zwickau zweimal den hohen Ball im Sechzehner sofort wieder ins Toraus klärt. Der dritte Standard wird aber endgültig aus dem Strafraum befördert.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
9
14:10
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Wunderlich zieht aus ca. 24 Metern ab. Seegert bekommt das Leder einen Meter vor dem eigenen Sechzehner an die Hand. Der Schiedsrichter gibt dem Kapitän der Kurpfälzer dafür die Gelbe Karte, was etwas überzogen wirkt.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
6
14:10
Die Hausherren zeigen sich aber nicht lange geschockt und fahren schon den nächsten Angriff über rechts, Heinrich kann aber nur eine Ecke herausholen.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
7
14:10
Auch Broll ist erstmals gefordert, weil Ritter aus zweiter Reihe abzieht. Das Leder flattert durch die Luft, weshalb der Keeper vorsichtshalber mit den Fäusten zur Seite klärt.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
8
14:09
Wunderlich legt auf Handle ab, dessen Flankenversuch geblockt wird und direkt vor die Füße von Wunderlich fällt. Aus 13 Metern ist der aber eine Spur zu überrascht, um direkt abzuschließen. Die kompakte Hintermannschaft der Gäste ist zur Stelle und kann den Spielmacher der Kölner sauber vom Ball trennen.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
9
14:09
Insbesondere die Rückkehr von Kasim Rabihic und Zlatko Janjić in die Startelf macht sich beim Sportclub bemerkbar. Neben Aygün Yildirim komplettieren die beiden das so erfolgreiche offensive Dreigestirn des Aufsteigers.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
5
14:08
Erste gute Chance für die Dresdner! Hloušek verliert im Zweikampf die Balance und eröffnet dadurch die Chance zur Flanke. In der Mitte stiehlt sich Hosiner davon, köpft das Leder aber mit zu wenig Druck in Richtung rechtes Eck. Spahic schnappt sicher zu.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
3
14:07
Magdeburg beginnt schwungvoll und kommt über die rechte Seite. Der erste schnelle Abschluss von Nico Granatowski aus spitzer Position 15 Meter vor dem Tor geht aber links am Tor vorbei.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
5
14:07
Mannheim presst unfassbar hoch und erobert über Gouaida den Ball, der Costly über rechts schickt. Dessen Hereingabe wird ins Aus geklärt. Nach dem Einwurf schickt Gouaida, der die Position des verletzten Spielmachers Ferati übernimmt, Saghiri zur Grundlinie vor. Dessen Hereingabe kommt gut auf den zweiten Pfosten. Allerdings steht dort kein Waldhöfer, sodass die Viktoria den Ball festmachen kann.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
4
14:07
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Dustin Willms
Ja gibt es das denn? Vorne geht die Hachinger fast in Führung und schon klingelt es hinten. Miatke chippt die Kugel an den Sechzehner, wo sie König festmacht. Der legt links raus zu Jensen und der nimmt den Kopf hoch und gibt ab ins Zentrum zu Willms. Aus neun Metern zieht der sofort ab und der Linksschuss fliegt noch leicht abgefälscht unhaltbar in die Maschen.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
7
14:06
Die offensive Ausrichtung ist auf beiden Seiten klar zu erkennen. Es geht wild auf und ab zwischen den Sechzehnern. Verl und Wiesbaden suchen die direkten Wege in die Spitze.
MSV Duisburg Hansa Rostock
5
14:06
Tooor für Hansa Rostock, 0:1 durch Manuel Farrona-Pulido
Und da ist es schon passiert. Nach einer schwachen Abwehraktion im rechten Halbfeld erobert Rostock tief in der gegnerischen Hälfte den Ball und schlägt in Person von Löhmannsröben direkt eine Flanke vom rechten Sechzehnereck auf den Fünfer. Dort lässt Neidhart die präzise Hereingabe überlegt mit rechts zurückklatschen auf den etwas rechts hinter dem Elferpunkt frei stehenden Farrona-Pulido, der die Ablage direkt mit links nimmt. Sein flacher Abschluss wäre auf das lange Eck gekommen, wird von einem Verteidiger aber noch abgefälscht, sodass Weinkauf keine Chance hat und das Leder links von ihm einschlägt. Unhaltbar!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
2
14:06
Was für Start für Unterhaching! Aus der eigenen Hälfte kombinieren sich die Gastgeber über die linke Seite. Turtschan legt ab für Ehlich, der nochmal weitergibt ins Zentrum an Hufnagel gibt. Mit dem Rücken zum Tor spielt er den klugen Pass in den Rückraum und vom rechten Sechzehnereck verpasst Schwabl mit seinem Distanzschuss nur knapp die frühe Führung.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
3
14:06
Kleine Unkonzentriertheiten schleichen sich zum Spielbeginn ein. So verspringt auf beiden Seiten der Ball, ohne dass daraus Kapital geschlagen wird.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
4
14:05
Schön anzusehen, was Zlatko Janjić da probiert: Der Verl-Angreifer liegt quer in der Luft und schickt eine Flankenhereingabe ber Seitfallzieher über das Ziel. Da fehlten einige Metern für den Erfolg.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
2
14:04
Lorch verlagert ein Zuspiel von Cueto perfekt nach rechts und die Flanke kommt direkt scharf in den Sechzehner, wo Bunjaku sich zum Flugkopfball nach vorne wuchtet. Er köpft das Leder direkt auf Königsmann, der den Versuch abwehren kann. Gezählt hätte der Treffer allerdings nicht. Der Linienrichter zeigt sofort eine Abseitsposition an.
MSV Duisburg Hansa Rostock
3
14:04
Wie erwartet stehen die Gastgeber tief und lassen der Hansa viel Platz bei Aufbauspiel. Im Gegensatz dazu setzt der Fußballclub die Verteidigung des Gegners früh unter Druck.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
1
14:04
Der Ball rollt im Erdgas Sportpark in Halle!
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
4
14:04
Die Gäste in den gelben Trikots setzen den Gegner früh unter Druck. Verl löst sich mit spielerischen Mitteln aus der eigenen Hälfte und übersteht die Drangphase des Tabellenachten unbeschadet.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
1
14:03
Spielbeginn
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
1
14:03
Der Ball wurde freigegeben. Stefaniak stößt für die Hausherren an. Los geht die wilde Fahrt!
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
1
14:03
Spielbeginn
MSV Duisburg Hansa Rostock
2
14:03
Duisburg spielt in einem 5-3-2-System und wird den Fokus zunächst wohl auf die Defensive legen. Rostocks Formation stellt ein 4-2-3-1-System dar.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
1
14:02
Der Unparteiische für den heutigen Nachmittag, Lars Erbst, pfeift die Partie an.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
2
14:02
Nach wenigen Sekunden taucht Wehen das erste Mal in der Offensive auf. Maurice Malone sucht Benedict Hollerbach, der in der Mitte nicht an die Kugel kommt. Wiesbaden setzt sofort nach und diesmal kommt Hollerbach aus zentraler Position zum Schuss - in die Arme von Robin Brüseke!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
1
14:02
Spielbeginn
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
1
14:01
Der Ball rollt im Sportpark Höhenberg. Die Hausherren sind komplett in Rot gekleidet. Die Gäste aus Mannheim spielen hingegen ganz in Weiß. Los geht's.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
1
14:01
Spielbeginn
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
14:01
Das Hinspiel gewann der Hallescher FC am 1. Spieltag in der MDCC-Arena in Magdeburg mit 2:0. Wer erwischt nun den besseren Start in die Rückrunde?
MSV Duisburg Hansa Rostock
1
14:01
Der Unparteiische Oldhafer pfeift zum Anstoß. Der Gast aus Rostock, in schwarzen Trikots, stößt an. Der MSV tritt wie gewohnt in weiß-blauer Montur auf.
MSV Duisburg Hansa Rostock
1
14:00
Spielbeginn
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
1
14:00
Spielbeginn
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
14:00
Im Kabinentrakt sammeln sich die Teams, um das Feld zu betreten. Es dauert nicht mehr lange.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:54
Dass die Begegnung wie geplant stattfindet, ist übrigens den SGD-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ehrenamtlichen Helfern zu verdanken, die den gesamten Platz am Mittag von starkem Schneefall befreit haben. Günsch hat erst kurz vor 13:00 Uhr grünes Licht für den Anpfiff gegeben.
MSV Duisburg Hansa Rostock
13:51
Der Fußballclub aus Rostock kann im Gegensatz dazu ganz entspannt in diese Partie gehen. Er belegt aktuell den sechsten Tabellenplatz und hat dabei sogar ein bzw. zwei Spiele weniger absolviert als die Aufsteiger und Überraschungsmannschaften Verl und Türkgücü München auf den Rängen fünf und vier. Weiterhin könnte Rostock mit einem Sieg gegen den MSV von den Punkten her mit den Münchnern gleichziehen und damit einen maßgeblichen Schritt in Richtung Aufstiegsplätze machen. Folglich ist die Begegnung auch für den FCH von hoher Relevanz und dürfte trotz der klaren Rollenverteilung ein spannendes Aufeinandertreffen werden!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13:50
Positives können die Zwickauer noch aus dem Hinspiel mitnehmen, das gewannen sie nämlich zum Auftakt der Saison mit 2:1. Haching sinnt also auf Revanche. Im ewigen Vergleich war dies allerdings erst der zweite Zwickauer Sieg im direkten Duell. In Liga 3 gingen sonst zwei Siege auf das Konto von Haching, dreimal endete die Partie Remis. Ende der Neunziger trafen beide Teams aber in drei Saisons ebenfalls aufeinander, in sechs Begegnungen lautet der Sieger allerdings stehts Unterhaching.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:45
Den Überblick über das Geschehen behalten soll Christof Günesch aus Battenberg. Dem 34-jährigen Schiedsrichter assistieren Julius Martenstein und Philipp Reitermayer.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
13:42
Bei den Gästen steht lediglich Alexander Bittroff nicht im Kader. Für ihn steht Brian Koglin auf dem Rasen.
MSV Duisburg Hansa Rostock
13:41
Zum Start der Rückrunde steht heute besonders der Meidericher Spielverein unter Druck. Nach 19 Spielen befinden sich die Zebras mit spärlichen 18 Zählern auf Rang 19 der Tabelle und haben damit sogar ein Spiel mehr als der Letzte sowie zwei Spiele mehr als der FSV Zwickau auf dem 18. Platz. Aus den vergangenen 13 Pflichtspielen konnte die Truppe um Lettieri nur zwei für sich entscheiden und weist mit 32 Gegentoren zudem die schwächste Defensive der Liga auf. Für das Team zählt nur eins: irgendwie Punkte sammeln! Vielleicht können die drei Neuzugänge hierfür heute einen entscheidenden Beitrag leisten.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13:40
Ebenfalls zwei Wechsel in der Startformation gibt es bei den Gästen. Willms ersetzt Starke, der mit einer Gelbsperre passen muss, und Jensen startet für Tosun.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
13:39
Die Startaufstellung verändert sich beim HFC im Vergleich zum 0:0 gegen Waldhof Mannheim auf vier Positionen. Lukas Boeder, Marcel Titsch-Rivero und Braydon Manu müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen. Zudem fällt Julian Derstroff verletzungsbedingt aus. Mit ihm fehlt der zweitgefährlichste Angreifer der Haller. In die erste Elf rutschen dafür Fabian Menig, Toni Lindenhahn, Terrence Boyd und Julian Guttau.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
13:37
Bei den Gästen fehlen Gianluca Korte (Knieprobleme) und Ahmet Gürleyen (Leistenprobleme)verletzungsbedingt. Marvin Ajani ist Vater geworden und ist deshalb nicht mit der Mannschaft nach Verl gereist. Kuhn, Carstens, Hollerbach und Nilsson spielen von Beginn an. Im Vergleich zum Zwickau-Remis ändert Capretti seine Elf auf fünf Positionen: Lannert, Langesberg, Sander, Janjić und Rabihic ersetzen Choroba, Jürgensen, Schwermann, Haeder und Taz.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
13:37
Neben dem derzeitigen Momentum aus vier Spielen in Folge ohne Niederlage spricht aber auch die Bilanz für die Gäste aus der Kurpfalz. Sechs Mal standen sich beide Teams bislang in Pflichtspielen gegenüber und die Hälfte aller Partien ging an die Waldhöfer. Im Hinspiel am 21. September 2020 trennten sich beide Teams derweil im Mannheimer Carl-Benz-Stadion mit einem 2:2-Remis. Das gleiche Ergebnis stand übrigens auch beim letzten Gastspiel der Quadratestädter im Sportpark Höhenberg zu Protokoll, das bereits auf den 5. Oktober 2019 zurückgeht.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:36
Von Schreckensbotschaften befreit ist Lauterns Coach Jeff Saibene. Stattdessen kehren in Kenny Redondo und Tim Rieder gleich zwei Spieler nach Gelbsperren zurück in die Startelf. Für das Duo weichen Carlo Sickinger und Daniel Hanslik.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13:35
Die Hausherren ändern ihre Startelf lediglich auf zwei Positionen im Vergleich zur Nullnummer gegen Bayern II. Grauschopf und Müller, der heute sein 332. Spiel in dieser Spielklasse bestreitet, starten für Stierlin und Hasenhüttl. Zudem steht der 16-jährige Juniorenspieler Fynn Seidel zum ersten Mal im Profikader.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
13:30
Auf der anderen Seite reagiert Pavel Dotchev auf das enttäuschende 0:2 gegen Türkgücü München vom vergangenen Freitag. Drei Wechsel nimmt auch der Coach der Höhenberger an seiner Startformation vor: Simon Handle, Jeremias Lorch und Albert Bunjaku bekommen heute den Vorzug vor Kevin Holzweiler, Moritz Fritz (beide Bank) und Michael Seaton (nicht im Kader).
MSV Duisburg Hansa Rostock
13:29
Bei der Hansa dagegen sind nur zwei neue Spieler in der Startelf zu finden, was damit zusammenhängen dürfte, dass das letzte Spiel der Mannschaft bereits am 9. Januar stattfand. Daedlow und Omladič werden durch Scherff und Farrona-Pulido ersetzt.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
13:27
Trotz des vollen Lazaretts, das beim SVW derzeit sieben verletzte Spieler zählt, rotiert Patrick Glöckner im Auswärtsspiel in Köln und verändert seine erste Elf im Vergleich zum torlosen Remis in Halle vom Mittwochabend auf drei Positionen: Dominik Martinovic, Marcel Costly und Mohamed Gouaida beginnen für Benedict dos Santos, Joseph Boyamba und Rafael Garcia (alle drei Bank).
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:27
In Robin Becker muss SGD-Trainer Markus Kauczinski langfristig auf seinen Rechtsverteidiger verzichten, nachdem dieser sich im Training das Kreuzband gerissen hat. Dafür startet heute Sebastian Mai. Außerdem sitzen Julius Kade und Pascal Sohm vorerst auf der Bank und machen Platz für Paul Will und Christoph Daferner.
MSV Duisburg Hansa Rostock
13:23
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen. Coach Lettieri wechselt beim MSV im Vergleich zur Heimniederlage gegen Magdeburg am vergangenen Mittwoch gleich auf insgesamt sieben Positionen. In der Startaufstellung verbleiben lediglich Gembalies, Sicker und Kamavuaka. Die neuen Akteure in der Anfangsformation sind die für den Verein debütierenden Neuzugänge Velkov, Frey sowie Palacios-Martínez. Außerdem spielen Sauer, Krempicki, Hettwer und Fleckstein von Beginn an.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
13:22
Der HFC hingegen ist seit drei Spielen sieglos - erzielte nur ein Tor. Lediglich einmal sicherte sich die Mannschaft von Florian Schnorrenberg in den vergangenen sechs Partien drei Punkte. Das Derby soll die Trendwende bringen.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
13:21
Die Gäste aus der Kurpfalz reisen aber durchaus formstark nach Köln. Dem SVW ging zwar zum Jahresende 2020 die Puste als, als sich die Buwe mit drei Niederlagen bei 1:11-Toren denkbar schlecht in die Winterpause verabschiedeten. Nach drei spielfreien Wochen läuft es aber wieder beim Waldhof. Die Auswahl von Patrick Glöckner blieb in allen vier Pflichtspielen im neuen Jahr ungeschlagen, holte sechs von zwölf möglichen Punkten und konnte die Abwehr bei insgesamt nur drei Gegentoren stabilisieren, obwohl mit Christiansen, Marx und Verlaat nach wie vor drei zentrale Defensivspieler verletzt fehlen.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13:20
Zwickau liegt nämlich mit zwei Punkten Rückstand auf Haching auf Rang 18 und könnte mit einem Sieg sogar vorbeiziehen. Noch dazu haben die Ostdeutschen zwei Nachholspiele in der Hinterhand. Die Bilanz im neuen Jahr ist ausbaufähig, aber besser als die des heutigen Gegners. Man begann mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten aus Lübeck, verlor im Anschluss gegen Ingolstadt, in einem Nachholspiel vom achten Spieltag am Mittwoch gegen Aufstiegsaspirant Verl gelang beim 1:1 jedoch ein Achtungserfolg. Die Doppelbelastung trifft also für beide Teams zu, es bleibt abzuwarten, wer damit heute besser umgehen kann. Immerhin sind seit diesem Spieltag wieder fünf statt drei Wechsel erlaubt.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
13:18
Ein Blick auf die vergangenen Begegnungen verspricht ein spannendes Aufeinandertreffen. Nach einer langen Durstrecke mit nur einem Sieg aus acht Spielen, ist der 1. FCM im Aufwärtstrend. Zuletzt siegte die Hoßmang-Elf mit 2:0 gegen die SpVgg Unterhaching und mit 2:1 gegen den MSV Duisburg.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:18
Eine Tabellenführung stellt für die Roten Teufel derzeit nur Wunschdenken dar. Stattdessen mühen sich die Remis-Könige der Liga um jeden Punkt und stehen auf einem äußerst wackligen 17. Rang. Immerhin spricht die Tendenz für das Team vom Betzenberg, die nämlich seit drei Spielen ungeschlagen sind. Ob diese Form gegen den Spitzenreiter ausreicht, erfahren wir während der nächsten gut zwei Stunden.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
13:16
In Anbetracht der Tabellensituation gibt es allerdings noch keinen Grund zur Sorge beim Aufsteiger. Verl steht als Tabellenfünfter (30 Punkte) momentan nur fünf Zähler hinter Spitzenreiter Dresden. Nur drei Pünktchen dahinter und auf dem achten Rang lauert der heutige Gegner aus Wiesbaden. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm mit den Ostwestfalen gleichziehen. Der SVW spielte im neuen Jahr bisher einmal Unentschieden gegen den HFC (1:1). Die Begegnung mit Dresden am vergangenen Samstag wurde verlegt.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
13:15
Die Viktoria ist inzwischen seit fünf Spielen sieglos, holte lediglich zwei von 15 möglichen Punkten und erzielte in drei der letzten fünf Spiele kein eigenes Tor. Damit wurden die Domstädter jüngst sogar von den Gästen aus der Quadratestadt überholt und gehen als Zwölfter in das heutige Heimspiel. Mit dem ersten Dreier seit dem 5. Dezember 2020, als der TSV 1860 München zuhause mit 2:1 besiegt werden konnte, könnten die Höhenberger aber postwendend wieder an den Mannheimern vorbeiziehen.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
13:13
Das Spiel bringt Brisanz mit: Die Gäste stehen nur einen Zähler vor den Abstiegsrängen. Ein Sieg würde ihnen etwas Luft verschaffen. Für den HFC sieht es im Mittelfeld der Tabelle etwas besser aus. Doch mit nur fünf Punkten Abstand, kann das Team von Thomas Hoßmang den Rivalen durchaus in die untere Tabellenhälfte ziehen. Gleichwohl haben die Hausherren die Möglichkeit mit einem Dreier näher an die Spitzengruppe der Liga heranzurücken.
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13:10
Die Gastgeber warten nunmehr bereits seit fünf Spielen auf einen Sieg, nachdem dieser trotz Überlegenheit auch am Mittwoch im Nachholspiel bei Türkgücü München nicht gelang. Nach drei Pleiten in Serie konnte man aber immerhin mal wieder einen Punktgewinn bejubeln. Und im engen Abstiegskampf kann und wird jeder einzelne Zähler entscheidend sein. 21 derer hat man aktuell auf dem Konto und liegt damit nur einen Punkt, aber zwei Plätze vor den Abstiegsrängen. Allerdings befinden sich selbst die Amateure der Bayern auf dem zwölften Rang nur einen Sieg von der Roten Zone entfernt, selbst eine Mittelfeldplatzierung bedeutet momentan keine Sicherheit. Dennoch würde ein Sieg ein wenig Luft geben im Abstiegskampf, zumal es gegen einen direkten Konkurrenten geht.
Viktoria Köln Waldhof Mannheim
13:09
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Sportpark Höhenberg. Hier empfängt der FC Viktoria heute um 14:00 Uhr den SV Waldhof Mannheim im Rahmen des 20. Spieltags der 3. Liga.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:09
Vor etwa vier Monaten übernahm Dynamo zum Saisonauftakt durch einen 0:1-Erfolg in Kaiserslautern erstmals die Tabellenführung und auch heute grüßen die Sachsen von ganz oben. Nach acht Spielen ohne Niederlage verlor Dresden allerdings zuletzt gegen Türkgücü, ehe das Spiel gegen Wehen Wiesbaden ausfiel. Wie also reagieren die Elbstädter nach zweiwöchiger Pause auf die Niederlage?
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
13:06
Im Duell der Verfolger treffen heute mit Verl und Wiesbaden zwei Teams aufeinander, die im neuen Jahr noch nach der Erfolgsformel suchen. Der Aufsteiger aus Ostwestfalen kam nach einem 4:3-Sieg über Unterhaching zuletzt zweimal nicht über ein Remis hinaus. Trainer Guerino Capretti nach dem 1:1 gegen den FSV Zwickau am Mittwoch: "Versuchen wir ein Spiel über Kampf, den zweiten Ball zu gewinnen, dann holen wir keinen Punkt mehr in der Liga", so der 38-jährige Ex-Profi. In der Hinrunde hatte sich der Sportclub noch durch seinen temporeichen Offensivfußball in den Fokus gespielt. 35 erzielte Tore markieren den zweitbesten Wert der Liga.
Hallescher FC 1. FC Magdeburg
13:04
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag in der 3. Liga. Im heimischen Stadion trifft der Hallescher FC im Derby auf den 1. FC Magdeburg. Anstoß ist um 14 Uhr. Viel Spaß!
SpVgg Unterhaching FSV Zwickau
13:00
Herzlich willkommen zum 20. Spieltag und damit auch zum Rückrundenstart in Liga 3. Um 14:00 Uhr empfängt die Spielvereinigung Unterhaching den FSV Zwickau zum Duell zweier Sorgenkinder.
Dynamo Dresden 1. FC Kaiserslautern
13:00
Die Rückrunde beginnt bei Dynamo Dresden, wenn der Tabellenführer zum traditionsreichen Duell mit dem kriselnden 1. FC Kaiserslautern ruft. Anpfiff im Rudolf-Harbig-Stadion ist um 14:00 Uhr. Herzlich willkommen!
MSV Duisburg Hansa Rostock
12:59
Hallo und herzlich willkommen zur Begegnung zwischen dem MSV Duisburg und dem FC Hansa Rostock am 20. Spieltag der Dritten Liga! Anstoß ist um 14:00 Uhr.
SC Verl SV Wehen Wiesbaden
12:49
Herzlich willkommen zum Drittliga-Samstag und der Partie des 20. Spieltags zwischen SC Verl und SV Wehen Wiesbaden. Um 14 Uhr geht’s los.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD26173649:222754
2Hansa RostockHansa RostockRostockROS26146639:261348
3FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI25145635:27847
41. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR26128646:351144
5SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW25128544:341044
6TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M6026118746:252141
7Türkgücü MünchenTürkgücü MünchenTürkgücüTÜR261010634:30440
8SC VerlSC VerlVerlVRL25107847:39837
9Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW27811838:40-235
10Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL2598832:38-635
11FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI25961031:32-133
12Bayern München IIBayern München IIBayern IIFCB2579933:34-130
13MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV26861233:44-1130
14SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM25931329:40-1130
15Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK26861232:44-1230
161. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK27414926:34-826
17KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05UerdingenKFC24771021:29-825
181. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM27671425:40-1525
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB26651527:40-1323
20SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT26631726:40-1421
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1TSV 1860 MünchenSascha MöldersTSV 1860 München251500,6
2Hallescher FCTerrence BoydHallescher FC221330,59
SC VerlZlatko JanjićSC Verl221330,59
4Türkgücü MünchenPetar SliškovićTürkgücü München251200,48
51. FC SaarbrückenNicklas Shipnoski1. FC Saarbrücken251120,44

Aktuelle Spiele