Alle Einträge
Highlights
Tore
19:53
1. FC Köln
Borussia Dortmund
BVB-Übungsleiter Lucien Favre nimmt die kommende Aufgabe gegen die Kölner mit dem nötigen Ernst zur Kenntnis. Der Effzeh sei “bereit, bereiter als Augsburg. Sie haben eine gute Basis gefunden, wie man gegen Wolfsburg gesehen hat. Auch im Test gegen Bologna haben sie 3:1 gewonnen, während Augsburg 1:3 gegen dasselbe Team verloren hat. Daran erkennt man die Unterschiede“. Besonders das Pressing hat es dem 61-Jährigen angetan: “Sie pressen sehr hoch, sehr hart, sehr aggressiv. Das wird nicht leicht für uns“.
19:46
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Schauen wir zwischendurch auf die Aufstellungen. Die Hausherren nehmen im Vergleich zur Vorwoche drei Veränderungen vor. Meré, Höger und Kainz sitzen zunächst auf der Bank und werden von Bornauw, Shkiri und Córdoba ersetzt. Bei den Gästen beginnt derweil Bürki nach ausgestandener Verletzung anstelle von Hitz (Bank). Kurz vor der Partie gab es dabei noch Trubel um das Ensemble der Borussia: Sowohl Wolf, der wohl aufgrund der zu großen Konkurrenz nicht nominiert wurde, als auch Guerreiro, der ein unterschriftsreifes Vertragsangebot bislang nicht annahm, sind aus dem Aufgebot gestrichen worden.
19:40
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Bis in die Haarspitzen ist dabei Coach Achim Beierlorzer motiviert. Der Neu-Trainer, der vor Saisonbeginn vom SSV Jahn Regensburg losgeeist wurde, trägt in sich “eine Riesenvorfreude, das richtige Mittel gegen Borussia Dortmund zu finden. Das macht mit einem selber auch etwas“. Wie es gegen die Mannschaft aus dem Ruhrpott klappen soll, verrät er dabei in Ansätzen: “Wir dürfen nicht passiv werden und dem BVB das Heft des Handelns überlassen. Das hat mit Laufarbeit zu tun, mit räumlicher Aufteilung und vor allem mit Mut. Unsere Prinzipien müssen schon sein, dass wir auch Druck auf sie ausüben. Damit sie eben nicht frei spielen können“.
19:35
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Um nichts anderes als den Klassenerhalt geht es in dieser Spielzeit bei den Müngersdorfern – bei diesem Unternehmen zählt deshalb jeder Punkt. Die erste Chance auf einen Dreier oder zumindest ein Remis bot sich am vergangenen Samstag beim VfL Wolfsburg. Dort mussten sie sich jedoch letztlich verdient mit 1:2 geschlagen geben. Erst in der Schlussminuten ließ Terodde seine Farben noch von einem Unentschieden träumen. Insgesamt war der Auftritt aber besonders offensiv nicht überzeugend genug. Das soll heute besser werden.
19:32
1. FC Köln
Borussia Dortmund
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spieltag in der neuen Bundesligasaison! Heute kommt es zu einem Duell, bei dem es auf dem Papier klar zugeht, das aber Überraschungspotenzial besitzt: Der 1. FC Köln hat Borussia Dortmund zu Gast. Anstoß im RheinEnergieStadion ist um 20:30 Uhr.