Aktualisieren
Alle Einträge
Highlights
Tore
5
15:36
Hertha BSC
SC Freiburg
Den fälligen Freistoß befördert Schmidt per Aufsetzer in die Arme Jarsteins. Keine gute Ausführung.
5
15:36
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Den ersten Abschluss verbuchen die Hausherren. Ridle Baku hat 25 Meter vor dem Tor jede Menge Platz, nutzt den aber nur um deutlich über das Tor zu schießen.
4
15:35
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Doch auch auf Seiten der Leverkusener hat ein junger Akteur Grund zur Freude: Kai Havertz kommt bereits zum 100. Mal in der Bundesliga zum Einsatz. Mit gerade einmal 20 Jahren und 186 Tagen ist er sogar jünger, als Timo Werner, der diese Marke bisher am schnellsten erreicht hatte.
5
15:35
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Zum ersten Mal kommt Paderborn mit dem Ball über die Mittellinie und wird direkt gefoult. Starker Beginn der Gäste.
4
15:34
Hertha BSC
SC Freiburg
Gelbe Karte für Dedryck Boyata (Hertha BSC)
Frühe Gelbe Karte für Boyata. Der Abwehrmann zupft am Jersey Sallais auf der defensiven linken Seite mit taktischem Hintergrund.
4
15:34
Bayern München
Werder Bremen
Hansi Flick hat im Vergleich zum 3:1-Heimsieg gegen den Tottenham Hotspur FC drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Javi Martínez, Ivan Perišić und Kingsley Coman beginnen David Alaba, Leon Goretzka und Robert Lewandowski.
3
15:34
Hertha BSC
SC Freiburg
Erster Ballkontakt für Jarstein nach seiner Rückkehr. Schmid erhält die Kugel auf der rechten Außenbahn und sucht mit seiner flachen Hereingabe einen Mitspieler. Im Endeffekt findet er aber nur den Keeper.
3
15:33
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Auf Seiten der Kölner feiert Jan Thielmann sein Profidebüt und ist mit 17 Jahren der jüngste Akteur, der für Köln in dieser Saison auf dem Platz steht.
3
15:33
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Trimmel flankt aus dem linken Halbfeld einen Freistoß auf den kurzen Pfosten, wo wieder Bülter auftaucht und eher unfreiwillig durchlässt. So kann Paderborn erneut klären.
3
15:33
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Zerfahrener Beginn in der Opel-Arena. Beide Mannschaften suchen noch nach Sicherheit und leisten sich etliche Fehlpässe.
2
15:33
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Für Union kommt Bülter im Fünfmeterraum zum Abschluss, wird aber noch geblockt.
2
15:32
Bayern München
Werder Bremen
Nach Davies Ablage vom linken Flügel nimmt Coutinho aus dem Halbraum Maß. Aus gut 20 Metern zirkelt der Brasilianer das Leder deutlich über den rechten Winkel hinweg.
1
15:32
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Der Ball rollt! Mainz kickt wie gewohnt in roten Trikots und weißen Hosen, der BVB ist ebenso klassisch in gelb und schwarz unterwegs.
1
15:32
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Spielbeginn
1
15:31
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Leopold Zingerle bekommt sofort seine ersten Ballkontakte durch Abstöße. Die Berliner gehen früh rauf.
1
15:31
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Los geht's! Leverkusen stößt an und lässt die Kugel zunächst ruhig durch die eigenen Reihen laufen.
1
15:31
Bayern München
Werder Bremen
Bayern gegen Bremen – Durchgang eins des Nord-Süd-Klassikers ist eröffnet!
1
15:31
Bayern München
Werder Bremen
Spielbeginn
1
15:30
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Spielbeginn
1
15:30
Hertha BSC
SC Freiburg
Auf geht's im Olympiastadion.
1
15:30
Hertha BSC
SC Freiburg
Spielbeginn
15:30
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Mit der Spielleistung ist Manuel Gräfe beauftragt. An den Seitenlinien werden ihm Markus Sinn und Markus Schüller assistieren. Vierter Offizieller ist Nicolas Winter und für den Video-Beweis ist Daniel Siebert verantwortlich.
1
15:30
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Spielbeginn
15:28
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Bei den Gästen sind es allerdings auch einige personelle Veränderungen. Wendell, Baumgartlinger, Amiri und Volland sind von Anfang an mit dabei.
15:28
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Bei Köln gibt es gleich sechs (!) Veränderungen in der Startaufstellung. Czichos, Hector, Skhiri, Jakobs, Modeste und Thielmann sind neu dabei.
15:27
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Beide Teams betreten unter dem Jubel der Zuschauer das Feld. Gleich geht es los in der Benteler Arena.
15:27
Bayern München
Werder Bremen
Vor 75000 Zuschauern betreten die Mannschaften das grüne Parkett.
15:23
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Leverkusen geht selbstverständlich mit breiter Brust in das Duell mit dem FC. "Wir haben eine Mannschaft, die sehr gut Fußball spielen kann. Darüber wollen wir den Sieg erreichen", machte Peter Bosz klar. Zudem widersprach er dem Gedanken, dass sein Team müde oder unkonzentriert sein könnte: "Die Spieler sind sehr fokussiert. Wir wissen, dass wir noch drei wichtige Spiele vor uns haben und sind bereit dafür. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Akkus vor der Winterpause leer sind. Wir haben eine erfahrene Truppe. Zudem haben wir zuletzt etwas rotiert."
15:19
Bayern München
Werder Bremen
Mit der Regeldurchsetzung des Vergleichs zwischen Roten und Grün-Weißen wurde Robert Schröder beauftragt. Der 34-Jährige aus Hannover ist zur vergangenen Saison in die deutsche Eliteklasse aufgestiegen. Bei seinem 16. Einsatz auf diesem Level erhält er Unterstützung durch die Linienrichter Christian Gittelmann und Jan Neitzel-Petersen sowie durch den Vierten Offiziellen Martin Petersen.
15:18
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Dementsprechend groß ist auch der Respekt von FC-Coach Markus Gisdol. "Wenn wir uns nur aufs Verteidigen beschränken, werden wir nicht den Hauch einer Chance haben", gab der 50-Jährige klar zu verstehen, ergänzte aber: "Es ist ein Heimspiel, wir müssen versuchen, mit breiter Brust aufzutreten und zu zeigen: Hier sind wir zu Hause. Wenn wir uns reinarbeiten in die Partie, können wir vielleicht das Spielglück auf unsere Seite ziehen."
15:16
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Fünf Bundesliga-Spiele leitete Schiedsrichter Sven Jablonski in dieser Saison, eins mit Beteiligung von Paderborn oder Union war noch nicht dabei. Bei der Aufgabe helfen ihm die Linienassistenten Guido Kleve und Holger Henschel sowie Dr. Martin Thomsen als 4. Offizieller. Außerdem werfen im Kölner Studio die Videoassistenten Christian Dingert und Tobias Christ ein Auge auf das Spiel.
15:16
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Die Gäste aus Leverkusen sind unter der Woche zwar aus der Champions League ausgeschieden, aber in der Bundesliga ist die Werkself in bestechender Form. Die letzten vier Partien gab es keine Niederlage mehr. Zuletzt konnte Bayer sogar zwei Siege in Folge bejubeln, wobei die Gegner, mit Bayern München und Schalke 04, ebenfalls in sehr guter Verfassung waren. Dadurch ist die Truppe von Peter Bosz in der Tabelle bis auf den sechsten Platz vorgerückt und liegt sogar nur ein Punkt hinter dem BVB, der auf Rang drei steht.
15:15
Hertha BSC
SC Freiburg
Frank Willenborg ist der Unparteiische des heutigen Kräftemessens. Der 40-jährige Osnabrücker Realschullehrer pfeift seit vier Jahren in der Bundesliga und kommt in der laufenden Spielzeit zu seinem sechsten Einsatz. Dabei bekam er es 2019/2020 bereits ein Mal mit den Ostdeutschen zu tun und erwies sich als Glücksbringer (2:1 gegen den SC Paderborn 07). Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Arne Aarnink und Mark Borsch.
15:11
Hertha BSC
SC Freiburg
41 Mal duellierten sich beide Klubs bisher in ihrer Historie. Dabei endete der Großteil der Aufeinandertreffen remis (17 Mal), mehr Siege fuhren unterdessen die Herthaner ein (14 Mal). Nur zehn Mal triumphierten die Freiburger, die dafür seit knapp drei Jahren ungeschlagen sind. Drei der letzten fünf Matches gingen Unentschieden aus, zwei Mal blieben die Schwarz-Weißen erfolgreich (je 2:1). Auch in der Vorsaison gab es daheim mit demselben Ergebnis Grund zum Jubeln. Auswärts stand immerhin ein Punkt zu Buche (1:1).
15:10
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Besonders auf die Laufarbeit der Kölner wird ein großes Augenmerk fallen. Mit im Schnitt 111 Kilometern pro Partie legen sie ganze neun Kilometer weniger zurück, als der heutige Gegner. Besonder auffällig: In allen Begegnungen, in denen die Geißböcke mindestens eine ähnliche Distanz wie der Kontrahent zurückgelegt hat, gab es am Ende auch Zählbares! Das war in dieser Liga-Saison allerdings erst vier Mal der Fall und zwar gegen Augsburg, Paderborn, Schalke und Freiburg.
15:09
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Benjamin Cortus, der an den Seitenlinien von seinen Assistenten Florian Heft und Robert Wessel unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Mike Pickel und über den Videobeweis regieren Benjamin Brand und Michael Emmer.
15:09
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Ein Blick in die Historie verrät, dass Mainz einer der Lieblingsgegner der Borussia ist. Von 26 Duellen konnte Dortmund 15 gewinnen, nur viermal nahm der FSV alle drei Punkte mit. In der letzten Saison gingen beide Bundesligaduelle jeweils mit 2:1 an den BVB.
15:08
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Auch die Berliner haben zuletzt gewonnen, also hat Fischer eigentlich ebenso wenig Grund zu wechseln. Dennoch muss Polter erstmal zuschauen, während Bülter in die Startelf rückt.
15:06
Hertha BSC
SC Freiburg
SCF-Coach Streich kennt Klinsmann dabei nur aus dem Fernsehen, wie er vor der Partie zugab. Dabei nimmt er ihn sowohl als Spieler als auch als Übungsleiter als “eine spannende Persönlichkeit im deutschen Fußball“ wahr, dessen Leistung er nach zwei absolvierten Begegnungen noch nicht beurteilen wolle. Damit er mit seiner Elf in der Hauptstadt bestehen kann, will er “anders auftreten als in den letzten beiden Auswärtsspielen“, die jeweils defensiv wenig überzeugend waren (2:4 in Gladbach; 1:1 in Leverkusen“. Vielmehr glaubt er, “dass es auch so ein Wimpernschlagspiel wird – ich hoffe es sogar“.
15:04
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Dortmunds Trainer war im Vorfeld bemüht, die Konzentration nach dem umjubelten Sieg gegen Prag, der dem BVB den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse beschert hat, wieder auf die Bundesliga zu lenken. "Champions League war schön und gut. Wir haben das genossen. Aber es ist vorbei", stellte Favre klar und nahm seine Akteure in die Pflicht: "Wir haben am Samstag ein Spiel in Mainz, und der Fokus liegt voll auf diesem Spiel – bei jedem einzelnen Spieler."
15:02
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Ein Derby kommt den Geißböcken vielleicht gerade recht, denn trotz Trainerwechsels läuft es beim 1. FC Köln gar nicht. Nach der 2:0-Niederlage gegen Union Berlin, am vergangenen Wochenende, ist jetzt sogar der SC Paderborn am Effzeh vorbeigezogen und Köln somit Schlusslicht. Der Abstand auf den Relegationsplatz und einen Nicht-Abstiegsplatz liegt allerdings, trotz sechs Partie ohne Sieg, immer noch nur bei vier Punkten. Dennoch sollte noch vor der Winterpause Zählbares geholt werden, damit die Situation nicht komplett aussichstlos ist. Mit Leverkusen, Frankfurt und Bremen hat das Team von Markus Gisdol allerdings namhafte Gegner vor der Brust.
15:00
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Im Vergleich zur letzten Woche sieht Baumgart keine Gründe für Veränderungen, weshalb er dieselbe Startelf wie letzte Woche auf den Rasen schickt. Die Variante mit Jans hinten drin hat sich defensiv ausgezahlt und über Mamba und Antwi-Adjei können die Ostwestfalen Tempo machen.
15:00
Bayern München
Werder Bremen
"Auch wenn wir jetzt keine so gute Phase haben: Keiner fährt nach München und taktiert. Wir werden die bestmögliche Mannschaft auf den Platz stellen für dieses Spiel und versuchen, in München etwas mitzunehmen", weiß Florian Kohfeldt um die Außenseiterrolle seiner Mannschaft. Der letzte Dreier in Fröttmaning gelang dem SVW übrigens beim denkwürdigen 5:2 im September 2008.
14:58
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Bei den Gästen aus dem Ruhrgebiet ist die Stimmung in den letzten Tagen wieder deutlich besser geworden. Nach vielen durchwachsenen Auftritten haben der Auswärtssieg in Berlin, das fulminante 5:0 gegen Düsseldorf und das jüngste 2:1 gegen Slavia Prag wieder für Ruhe gesorgt. Auch die fast schon dauerhafte Diskussion um Trainer Lucien Favre ist vorerst abgeebbt. Damit das auch so bleibt, wollen die Schwarz-Gelben in Mainz unbedingt nachlegen und Druck auf die Spitze machen.
14:58
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Um die Borussia dennoch ärgern zu können, hat der 05-Coach klare taktische Anweisungen für seine Jungs. "Wir müssen hellwach sein, müssen diese tiefen Wege mitgehen, dürfen uns aber auch nicht herauslocken lassen", so Beierlorzer. "Und wenn wir dann entsprechend intensiv und aggressiv im Mittelfeld unterwegs sind, wenn wir die eine oder andere Balleroberung bekommen, dann wollen wir natürlich unser Spiel auf den Platz bringen", ergänzte der 52-Jährige.
14:57
Hertha BSC
SC Freiburg
Besser sieht die Lage für die Breisgauer aus. Mit bockstarken 25 Zähler nehmen sie die fünfte Position im Tableau ein und liegen damit sogar noch vor Bayer 04 Leverkusen und dem FC Bayern München. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden bei einer Niederlage aus den letzten vier Pflichtspielen gegen durchaus klangvolle Namen wie Eintracht Frankfurt, Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg zeigt auch der jüngste Trend in eine ordentliche Richtung.
14:56
Bayern München
Werder Bremen
Der SV Werder Bremen befindet sich in einer sehr schwierigen Phase, schließlich gewann er nur eines der letzten zehn Bundesligaspiele und ist dadurch in den Tabellenkeller abgerutscht. Nachdem die seit Mitte September anhaltende Durststrecke vor 13 Tagen durch einen starken 3:2-Auswärtserfolg beim VfL Wolfsburg beendet worden war, unterlagen die Grün-Weißen am letzten Wochenende dem Aufsteiger SC Paderborn 07 vor eigenem Publikum durch ein spätes Gegentor mit 0:1.
14:53
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Dagegen bedient sich Paderborns Chefcoach Steffen Baumgart eines vollkommen anderen Konzepts. Das laufintensive Pressing und schnelle, passbasierte Konterspiel sorgt allzu oft für aufreibende, torreiche Duelle mit den Großen der Liga. Allerdings fehlten dabei meist die entsprechenden Ergebnisse. Das 0:1 in Bremen markierte erst den zweiten Saisonsieg für den SCP, der deshalb punktgleich mit dem 1. FC Köln am Tabellenende liegt und noch vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hält. Allerdings brachte ihnen dieser Spielstil auch einen 1:3-Sieg im letztjährigen Duell mit Union Berlin.
14:52
Bayern München
Werder Bremen
"Wir wollen die Hinrunde mit drei Siegen beenden. Das ist nicht ganz einfach, aber wir haben uns das vorgenommen. Dementsprechend werden wir das Spiel angehen. Es ist wichtig, dass wir die Sache absolut konzentriert und diszipliniert angehen", weiß Hansi Flick, dass er in der Winterpause nur im Falle einer abschließenden Siegesserie einigermaßen ruhig arbeiten kann. Werder ist für den FCB in der jüngeren Vergangenheit ein willkommener Widersacher: Die letzten 20 Pflichtspielvergleiche entscheidet er für sich.
14:50
Hertha BSC
SC Freiburg
Schauen wir indes rasch auf die Aufstellungen beider Teams. Im Unterschied zur Vorwoche nehmen die Hausherren drei Veränderungen vor. Kraft, Stark (beide Bank) und Duda (hilft bei der U23 aus) werden durch den zurückkehrenden Jarstein, Dilrosun und Ibišević ersetzt. Die Gäste wechseln dagegen gar nicht. Sie vertrauen auf dieselbe Startelf wie vor einer Woche.
14:46
Bayern München
Werder Bremen
Der FC Bayern München ist nach den Bundesligapleiten gegen Bayer Leverkusen und bei Borussia Mönchengladbach (jeweils 1:2) am Mittwochabend in der Champions League in die Erfolgsspur zurückgekehrt, indem er den Tottenham Hotspur FC im tabellarisch unbedeutenden letzten Gruppenspiel nach Toren von Coman (14.), Müller (45.) und Coutinho (64.) mit 3:1 besiegte. Als erster deutscher Klub überhaupt ziehen die Roten ohne Punktverlust in das Achtelfinale ein.
14:45
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Die Stadien der beiden Vereine sind nur 15 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt. So nah sind sich in der Liga ansonsten keine zwei Spielstätten. Dementsprechend hitzig ist die Derby-Stimmung in den direkten Duellen. Die zehn Platzverweise, die der FC in Bundesliga-Matches gegen die Werkself kassiert hat, sind der Höchstwert für die Kölner in der obersten deutschen Spielklasse.
14:44
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Für den Mittelfeldplatz reihte Union überraschend einen Sieg an den anderen. Vier der letzten fünf Spiele gewannen die Berliner. Bei ihren letzten vier Heimauftritten hielten sie die Null, unter anderem gegen den Tabellenführer aus Gladbach. Somit hat sich die Elf von Urs Fischer mit einem scheinbar einfachen Konzept einen Namen gemacht: Leidenschaftlich verteidigen, lange Bälle auf Kopfballspezialist Sebastian Andersson und ein Tor mehr schießen als der Gegner. Notfalls können es auch zwei sein, wenn Andersson, wie luletzt gegen Köln, auch seinen linken Fuß einsetzt.
14:42
Hertha BSC
SC Freiburg
Klinsmann lobt zunächst einmal sein Trainerpendant Christian Streich in höchsten Tönen. Was der 54-Jährige aufgebaut habe, “ist phänomenal. Ein Riesenkompliment an die Freiburger und Christian. Das ist echt toll, was er dort macht“. Gleichzeitig möchte er die drei Punkte natürlich gerne zuhause behalten. “Wir sind im Abstiegskampf. Aber wir sind heiß, haben in den vergangenen Tagen intensiv trainiert. Wir brauchen die Punkte. Gegen Frankfurt und Dortmund waren wir nah dran. Wir wissen sehr wohl um die gegnerische Qualität, haben uns aber gut darauf vorbereitet“, so der ehemalige DFB-Fußballlehrer.
14:42
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Die Aufstellungen beider Mannschaften stehen bereits im Spielschema zur Verfügung.
14:41
Bayern München
Werder Bremen
Am Ende der Hinrunde ihrer 54. gemeinsamen Bundesligasaison bewegen sich der FC Bayern München und der SV Werder Bremen unter den jeweiligen Erwartungen. Während der Rekordmeister und Titelträger der vergangenen sieben Jahren vor der 15. Runde außerhalb der internationalen Plätze rangiert, liegen die Hansestädter lediglich zwei Zähler über der Abstiegszone. Wer kann die negativen Zwischenstand in der abschließenden Englischen Woche etwas korrigieren?
14:40
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Die Gastgeber mussten am letzten Wochenende die erste Niederlage unter Trainer Achim Beierlorzer hinnehmen. Nach zuvor zwei Siegen gegen Hoffenheim und Frankfurt unterlag Mainz beim Kellerduell in Augsburg trotz Führung mit 1:2 und liegt somit weiterhin nur drei Punkte über dem Relegationsplatz. Nicht nur deshalb sieht der neue Mainzer Übungsleiter sein Team gegen den BVB klar in der Außenseiterrolle. "Wir müssen einen richtig guten Tag haben, damit wir Dortmund bezwingen können", so Beierlorzer.
14:39
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der FSV Mainz 05 hat um 15:30 Uhr Borussia Dortmund zu Gast in der Opel-Arena!
14:37
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Das letzte Wochenende markierte den ersten Spieltag, an dem der SC Paderborn und der 1. FC Union Berlin gleichzeitig in der ersten Bundesliga gewonnen haben. Und ausgerechnet sechs Tage später treffen die beiden Aufsteiger auch schon aufeinander. Dabei stellt das Duell der Underdogs einen vermeintlich klaren Favoriten. Während die Ostwestfalen mit nur acht Punkten auf dem vorletzten Platz stehen, haben die Köpenicker elf Punkte mehr gesammelt und sich damit im Tabellenmittelfeld eingenistet.
14:37
Bayern München
Werder Bremen
Kurzer Blick auf die wichtigsten Personalien der Startformationen: David Alaba, Leon Goretzka und Robert Lewandowski kehren beim FCB zurück in die erste Elf. Beim SVW dürfen Michael Lang, Nuri Şahin und Christian Groß neuerdings beginnen.
14:36
Hertha BSC
SC Freiburg
Noch immer wollen die Berliner ihre Horrorbilanz stoppen. Seit sieben Bundesligamatches konnten sie nicht mehr gewinnen. Zwei Unentschieden und fünf Niederlagen führten zwischendrin dazu, dass Ante Čović seinen Hut nehmen musste. Jürgen Klinsmann übernahm und begann mit einer Niederlage gegen Borussia Dortmund (1:2). Zuletzt gelang bei Eintracht Frankfurt ein Remis (2:2), wobei gerade bei der SGE nach der Zwei-Tore-Führung mehr drin gewesen wäre. Heute soll nun endlich wieder ein Dreier her.
14:31
Hertha BSC
SC Freiburg
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag der Bundesliga! In einem Duell mit unterschiedlichen Vorsätzen geht der SC Freiburg heute als Favorit ins Rennen, wenn er die Reise zur Hertha aus Berlin antritt. Gibt es den Triumph für den Sportclub oder stoppen die Spreestädter ihre Sieglosserie? Anstoß ist um 15:30 Uhr.
14:30
Bayern München
Werder Bremen
Ein herzliches Willkommen zu den Samstagspartien des 15. Bundesligaspieltags! Der FC Bayern München und der SV Werder Bremen stehen sich zum 107. Mal in der nationalen Eliteklasse gegenüber. Ab 15:30 Uhr rollt die Kugel über den Rasen der Allianz-Arena.
14:29
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Der 1. FC Köln empfängt Bayer 04 Leverkusen zum Derby! Anstoß ist um 15:30 Uhr im RheinEnergieStadion.
14:29
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
Das Duell der Underdogs - Der SC Paderborn empfängt Mitaufsteiger Union Berlin. Um 15:30 Uhr erfolgt der Anpfiff in der Benteler Arena. Herzlich willkommen!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG14101330:161431
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1493239:162330
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1576233:191427
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1575324:17726
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041575322:18426
6Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1574435:201525
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041474325:18725
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1563621:27-621
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1455415:14120
101. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1562718:19-120
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1555524:28-420
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1453624:22218
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051551920:34-1416
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1536622:29-715
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1534820:29-913
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951433816:29-1312
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP15231017:32-159
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE15231012:30-189
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München151621,07
2RB LeipzigTimo WernerRB Leipzig141521,07
3Fortuna DüsseldorfRouwen HenningsFortuna Düsseldorf141030,71
41. FC Union BerlinSebastian Andersson1. FC Union Berlin15810,53
Borussia DortmundMarco ReusBorussia Dortmund15800,53