Alle Einträge
Highlights
Tore
90
23:07
Holstein Kiel
SC Freiburg
Fazit
Das war mal ein spannender Pokalfight. Holstein Kiel hatte zwar in der zweiten Halbzeit nicht die besseren Chancen, aber sie treffen ins Tor. Diese Effektivität war am Ende ausschlaggebend in einem Spiel, in dem beide Mannschaften am Ende voll auf Sieg spielten. Aber Freiburg ließ zu viele Chancen liegen. Der Sieg für Kiel ist schlussendlich verdient. Sie haben erneut bewiesen, dass sie sehr heimstark sind. Für den SC Freiburg war es trotz ansprechender Leistung ein enttäuschender Abend.
90
22:44
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Fazit:
"Oh, wie ist das schön" ertönt aus der Kurve des MSV-Anhangs. Völlig verdient siegt Duisburg mit 3:0 in Bielefeld und steht zum ersten Mal seit sieben Jahren im Achtelfinale des DFB-Pokals. In der ersten Hälfte machten die Zebras bereits alles klar und bauten durch die Treffer von Verhoek (12.), Schnellhardt (39.) und Oliveira-Souza (45.) einen Drei-Tore-Vorsprung auf, der bis zum Spielende standhielt. Insgesamt spielten die Zebras ihren Stiefel ganz clever runter und hielten ideenlose Bielefelder auch im zweiten Spielabschnitt gut bei der Stange. Die Saibene-Elf produzierte spielerisch sehr wenig und scheidet verdient aus dem Pokal aus. Nur beim Lattenschuss von Owusu in der 69. Minute wurde es gefährlich, ansonsten hatte der DSC in Angriff nichts anzubieten. Am Wochenende geht es für beide in der 2. Bundesliga weiter - Arminia muss zuhause gegen Pauli ran, die Zebras empfangen zuhause den Aufsteiger aus Paderborn. Danke fürs Mitlesen und einen schönen Abend noch!
90
22:41
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Fazit:

Timo Werner schießt RB Leipzig zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte nach 2014 ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Der Nationalstürmer wurde zur Pause eingewechselt und schnürte binnen elf Minuten einen Doppelpack. Von Hoffenheim kam dagegen fast gar nichts. Erst in der Nachspielzeit musste Péter Gulácsi die ersten TSG-Torschüsse durch Andrej Kramarić und Kerem Demirbay parieren. Leipzig stand über die gesamte Spielzeit defensiv sehr sicher, die Kraichgauer lieferten eine insgesamt enttäuschende Leistung ab. Die Konsequenz: Julian Nagelsmann wartet weiterhin auf den ersten Achtelfinal-Einzug seiner Karriere. Für RB Leipzig geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals in der ersten Februarwoche weiter. Der Gruppengegner wird am Sonntag ab 18 Uhr ausgelost. In der Bundesliga müssen beide Mannschaften am Samstag auswärts ran: Leipzig reist zur Hertha nach Berlin, Hoffenheim nach Leverkusen. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
90
22:39
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Spielende
90
22:39
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Kerem Demirbay zieht ab und Péter Gulácsi muss zum zweiten Mal eingreifen! Der Ungar taucht ab und lenkt den Schuss um den Pfosten. Das war eher ein Schaufliegen. Die anschließende Ecke wird nicht gefährlich.
90
22:39
Holstein Kiel
SC Freiburg
Spielende
90
22:39
Holstein Kiel
SC Freiburg
Die Nachspielzeit ist schon länger um. Das dürfte es wohl gewesen sein.
90
22:38
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Fazit:
Ein gnadenloses Bayer Leverkusen feiert den nächsten Kantererfolg in der Fremde und zieht durch einen 5:0-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Nach ihrem 2:0-Pausenvorsprung änderte die Werkself im zweiten Durchgang nichts an ihrer grundsätzlichen Herangehensweise: Sie ließ die Fohlen im Mittelfeld kombinieren und verteidigte mit einer sehr tiefstehenden Abwehr. Dieses Rezept war ähnlich wirksam wie vor dem Seitenwechsel, da den Fohlen zunächst überhaupt keine Durchschlagskraft entwickelten. Brenzlig wurde es aus Gästesicht nur in Minute 65, als Stindl nach Hofmann-Dribbling Hrádecký zu einer Glanztat zwang. Wenig später sorgte Bellarabi sogar für noch mehr Entspannung bei Gästetrainer Heiko Herrlich, als er einen Konter aus halbrechten 18 Metern mit einem wuchtigen Rechtsschuss in der linken Ecke vollendete (67.). Doch damit nicht genug: Erneut Bellarabi (74.) und Volland (80.) legten mit weiteren erfolgreichen Gegenstößen noch die Treffer vier und fünf nach. Wie am Sonntag in Bremen hat sich die Herrlich-Truppe als sehr effizient präsentiert; sie erreicht in diesen letzten Oktobertagen endlich das Niveau, das ihr Kader hergibt. Die Schwarz-Weiß-Grünen hingegen sind mit dieser Klatsche endgültig zurück auf dem Boden der Tatsachen und müssen ihren Traum vom Pokalfinale im Berlin einmal mehr begraben. Wem die Werkself im für Anfang Februar terminierten Achtelfinale begegnet, wird am Sonntag ausgelost. Für Borussia Mönchengladbach geht es in der Bundesliga am Wochenende mit einem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf weiter; Bayer Leverkusen empfängt am 10. Spieltag 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
90
22:38
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Noch eine Minute ist zu spielen. Hoffenheim muss sich damit abfinden, dass zum dritten Mal in Folge in der 2. Runde des DFB-Pokals Schluss sein wird.
90
22:38
Holstein Kiel
SC Freiburg
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Atakan Karazor
90
22:38
Holstein Kiel
SC Freiburg
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Janni-Luca Serra
90
22:38
Holstein Kiel
SC Freiburg
Jetzt hat Yoric Ravet noch mal die Chance. Er schießt von der rechten Seite auf den Kasten, aber der Ball segelt knapp am Pfosten vorbei.
90
22:38
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
91 Minuten hat es also für den ersten Hoffenheimer Torschuss gebraucht.
90
22:37
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Péter Gulácsi fängt zum ersten Mal einen Ball: Vincenzo Grifo flankt von links in den Strafraum und findet Andrej Kramarić, der aus fünf Metern genau in die Arme des Budapesters im Tor der Leipziger köpft.
90
22:37
Holstein Kiel
SC Freiburg
Kenneth Kronholm ist drauf und dran, hier zum Held zu werden. Der Torwart von Holstein Kiel lenkt einen Superschuss von Lucas Höler um den Pfosten.
90
22:36
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Lasse Koslowski zeigt drei Minuten Nachspielzeit an. Drei Minuten bleiben Hoffenheim also noch, um das mittlerweile schier Unmögliche zu schaffen.
90
22:36
Holstein Kiel
SC Freiburg
Nils Petersen nimmt einen langen Ball mit der Brust und legt ihn sich in den Strafraum der Kieler vor. Er will gerade aufs Tor ballern, als Torwart Kenneth Kronholm dazwischen springt.
90
22:36
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:35
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Ralf Rangnick nimmt Zeit von der Uhr und wechselt zum dritten Mal: Marcel Sabitzer geht runter, für ihn kommt der 20-jährige Nordi Mukiele.
90
22:35
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei RB Leipzig -> Nordi Mukiele
90
22:35
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei RB Leipzig -> Marcel Sabitzer
89
22:34
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Ein Schuss! Vincenzo Grifo hält aus 30 Metern einfach mal drauf, schießt aber gute vier Meter über das Tor.
90
22:34
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Spielende
90
22:34
Holstein Kiel
SC Freiburg
Gelbe Karte für Nils Petersen (SC Freiburg)
90
22:34
Holstein Kiel
SC Freiburg
Vier Minuten werden oben drauf gepackt. Aber jetzt wird es auch noch etwas hitzig.
88
22:33
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Péter Gulácsi hat noch keinen einzigen Schuss halten müssen. Die gefährlichsten Hoffenheimer Möglichkeiten, eine Flanke von Kerem Demirbay in der neunten Minute und Leonardo Bittencourts Schuss nach 13 Minuten gingen beide vorbei. Aufs Tor kam noch gar nichts. Und das nach nunmehr 88 gespielten Minuten. Das ist dann auch zu wenig, um ins Achtelfinale einzuziehen.
90
22:33
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Spielende
89
22:33
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Über die gesamte Spieldauer blieben die Arminen ihren halbhohen Hereingaben treu, die zu keinem Zeitpunkt zum Erfolg führten. Für Duisburg war es eine ganz dankbare Aufgabe dagegen zu verteidigen. Klos und Voglsammer hingen vorne in der Luft und hatten gegen die langen MSV-Verteidiger keinen Stich.
87
22:32
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Nuhu flankt auf die linke Seite. Dort kann Joelinton den Ball nicht aus der Luft pflücken und die Kugel rollt ins Aus.
89
22:32
Holstein Kiel
SC Freiburg
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Mathias Honsak
89
22:32
Holstein Kiel
SC Freiburg
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Masaya Okugawa
89
22:32
Holstein Kiel
SC Freiburg
Yoric Ravet gibt einen Eckstoß in den Strafraum. Nils Petersen steigt hoch, aber erwischt den Ball nicht voll, er rutscht ihm nur über den Kopf.
85
22:31
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Das ist viel zu durchschaubar: Brenet nimmt auf dem rechten Flügel Fahrt auf und täuscht halbherzig einen Seitenwechsel an. Ilsanker lässt sich auf dieses Spielchen nicht ein und schnappt dem Hoffenheimer den Ball vom Fuß.
87
22:31
Holstein Kiel
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg -> Lucas Höler
87
22:31
Holstein Kiel
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg -> Philipp Lienhart
88
22:31
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Bailey an das Außennetz! Der Jamaikaner würde sich natürlich gerne auch noch in die Liste der Torschützen eintragen. Nach Anspiel vom rechten Flügel taucht er auf der linken Sechzehnerseite auf und visiert aus spitzem Winkel die kurze Ecke an. Er verfehlt das Aluminium nur knapp.
85
22:31
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Fünf Minuten bleiben dem DSC für den Ehrentreffer. Mittlerweile wissen beide Parteien aber, dass der Drops mehr als gelutscht ist. Bielefeld fängt sich die fünfte Niederlage in Folge ein und versinkt immer weiter in die Krise.
87
22:31
Holstein Kiel
SC Freiburg
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Patrick Herrmann
87
22:30
Holstein Kiel
SC Freiburg
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Stefan Thesker
84
22:30
Holstein Kiel
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg -> Tim Kleindienst
84
22:30
Holstein Kiel
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg -> Janik Haberer
84
22:30
Holstein Kiel
SC Freiburg
Es wird eng für Freiburg. Und Kiel lässt nicht locker und hat jetzt Raum für Konter, den sie aber aktuell noch nicht für sich nutzen können.
86
22:29
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Schon in der Vorsaison sind die Fohlen vor eigenem Publikum gegen die Farbenstädter untergegangen, wurden im letzten Oktober mit 1:5 abgefertigt. Wer hätte vor dem Anpfiff gedacht, dass es heute noch dicker kommt?
82
22:29
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Leipzig steht jetzt tief und möchte das Ergebnis über die Zeit bringen. Hoffenheimer verzweifelt an der sicheren Abwehr. Kein Ball kommt durch.
82
22:29
Holstein Kiel
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg -> Yoric Ravet
82
22:29
Holstein Kiel
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg -> Mike Frantz
83
22:29
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Wenigstens ein Torabschluss für die Arminia. Jóan Edmundsson nimmt die Kugel halblinks mit und visiert aus 17 Metern das kurze Eck an. Goalie Daniel Mesenhöler bleibt stehen und sieht die Murmel zwei Meter am Aluminium vorbeirauschen.
80
22:27
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Zehn Minuten bleiben Hoffenheim noch. Aber um Torgefahr auszustrahlen, bräuchte es mal einen Torschuss...
82
22:26
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Gut aufgepasst von Behrendt, der den links startenden Stoppelkamp im Blick behält und mit super Timing zur Grätsche ansetzt. Der Duisburger hatte viel freie Wiese vor sich und die Fahne des Assistenten ist unten geblieben.
83
22:26
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Bayers höchster Sieg in Mönchengladbach war ein 8:2 in der Saison 1998/1999. Wenn die Hausherren nicht aufpassen, wird hier noch ein neuer Negativrekord aufgestellt.
79
22:26
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Ralf Rangnick reagiert, bevor sich Kevin Kampl ernsthafter verletzt und nimmt den Slowenen vom Feld. Für ihn ist nun Konrad Laimer auf dem Platz. Der Österreicher ist ein weiterer Defensivmann, der auch im Mittelfeld Akzente setzen kann. Insgesamt wird sich Konrad Laimer aber wohl etwas defensiver einordnen.
79
22:24
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei RB Leipzig -> Konrad Laimer
79
22:24
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei RB Leipzig -> Kevin Kampl
80
22:24
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Die Duisburger machen im Grunde alles richtig. In der Luft haben sie mit ihren langen Leuten die Hoheit und fangen die Flugbälle der Arminen ohne Probleme ab. Hinten steht der MSV sehr sicher, allerdings stellen die Gastgeber die Viererkette der Gäste vor keine Aufgaben.
78
22:24
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Kampl liegt am Boden und hält sich den Fuß.
77
22:23
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Demirbay zieht aus der Distanz ab, aber wieder steht ein Leipziger Bein im Weg und wieder gibt es Ecke. Die ist genau wie eben harmlos.
80
22:23
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:5 durch Kevin Volland
Die Werkself feiert ein echtes Schützenfest beim rheinischen Rivalen! Kohrs halbhohe Verlagerung aus dem linken Mittelfeld auf die halbrechte Seite lässt Volland frei vor Sommer auftauchen. Er lässt sich zwar etwas weit vom Keeper abdrängen, kann diesen aber umkurven und netzt dann aus spitzem Winkel ein.
80
22:22
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auch Doppeltorschütze Bellarabi holt sich seinen verdienten Doppelapplaus ab. Bailey ist der letzte Spieler, der Teilzeitarbeit leistet.
79
22:22
Holstein Kiel
SC Freiburg
Tooor für Holstein Kiel, 2:1 durch David Kinsombi
Das gibt es doch nicht, gerade, als es wirkte, als sich alle auf die Verlängerung einstellen, geht Kiel in Führung. David Kinsombi erobert sich den Ball im gegnerischen Strafraum, nachdem Robin Koch bei einer Ballannahme ausrutscht, gibt direkt weiter an Kingsley Schindler und rennt in den Strafraum. Dort bekommt er einen maßgeschneiderten Pass. Und dann muss er nur noch eiskalt einschieben.
79
22:22
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Stanislav Iljutcenko
79
22:22
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Richard Sukuta-Pasu
76
22:22
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Jetzt aber wird Grifo mal in die Tiefe geschickt. Aber Ilsanker passt auf und kann zur Ecke klären. Die tritt Grifo in die Mitte, aber Leipzig kann sich befreien.
79
22:22
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Leon Bailey
79
22:21
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Karim Bellarabi
75
22:21
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Es ist schwer vorstellbar, wie Hoffenheim nochmal zurück ins Spiel finden soll. Leipzig ist dem 3:0 näher als die TSG dem Anschlusstreffer. Die Kraichgauer warten weiterhin seit der 13. Minute auf einen Torschuss...
77
22:21
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Der verwarnte Wendell wird davor bewahrt, sich mit einem weiteren Vergehen für das Achtelfinale zu disqualifizieren. Kohr bekommt noch ein paar Einsatzminuten.
77
22:20
Holstein Kiel
SC Freiburg
Per Freistoß will Luca Waldschmidt für Gefahr im Strafraum von Kiel sorgen. Aber erzieht den Ball viel zu lang, so dass niemand mit dem Schädel herankommen kann.
73
22:19
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Wieder steckt Kampl durch auf Werner, wieder steht der zweifache Torschütze im Abseits und wird zurückgepfiffen. Es ist eine sehr gute Leistung der Schiedsrichter. Hoffenheim spielt derweil in der Abwehr mit dem Feuer. Aber was bleibt den Kraichgauern auch anderes übrig?
76
22:19
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Dominik Kohr
76
22:19
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Wendell
75
22:19
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Gelbe Karte für Cédric Brunner (Arminia Bielefeld)
Cédric Brunner fährt das lange Bein aus und steigt seinem Gegenspieler mit den Stollen auf den Schuh. Zwar zeigt sich der Armine einsichtig, um die gelbe Karte kommt er aber nicht herum.
76
22:19
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Letzte personelle Maßnahme von BMG-Coach Hecking ist die Hereinnahme von Zakaria. Der Schweizer spielt in der letzten Viertelstunde anstelle von Hofmann.
75
22:19
Holstein Kiel
SC Freiburg
Janni-Luca Serra wird mustergültig von David Kinsombi auf links freigespielt. Weil keiner mitgelaufen ist, zieht er aus spitzestem Winkel ab und der Schuss sah auch sehr gut aus, aber drehte sich eher vom Tor weg.
74
22:18
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auf der anderen Seite rasseln Fröde und Klewin nach einem Freistoß unsanft zusammen. Der Duisburger braucht eine Minute Verschnaufpause, bevor es für ihn weitergeht.
75
22:18
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Denis Zakaria
75
22:18
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Jonas Hofmann
72
22:18
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Der Ball liegt im Leipziger Tor, wieder hatte Timo Werner eingenetzt. Allerdings stand Werner knapp im Abseits. Dieses Tor verschenkt Leipzig, denn auch Poulsen hätte an den Ball gehen können. Der Däne stand nicht im Abseits. Das Schiedsrichtergespann bleibt weiterhin ohne Fehl und Tadel.
74
22:18
Holstein Kiel
SC Freiburg
Freiburg ist sichtlich bemüht, vor allem die Spiekultur. Aber momentan bleibt es nur bei Ansätzen, bei ihren Vorstößen hapert es oft am letzten Pass.
73
22:17
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Julian Börner sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht und zieht aus 23 Metern einfach ab. Der Schuss wird noch abgefälscht und trudelt in die Arme von Daniel Mesenhöler.
74
22:17
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:4 durch Karim Bellarabi
Bellarabi schnürt den Acht-Minuten-Doppelpack! Gegen aufgerückte Hausherren Fohlen wird er erneut auf halbrechts geschickt, diesmal von Volland. Er kann Elvedi aussteigen lassen, kommt dann sogar noch an Sommer vorbei und muss nur noch in den leeren Kasten einschieben.
73
22:16
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Das Hecking-Team bemüht sich zwar, den Ehrentreffer zu erzielen. Die Körpersprache offenbart allerdings, dass es selbst sehr enttäuscht ist und am liebsten jetzt schon in den Feierabend ginge.
71
22:15
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Kapitän Fabian Klos nimmt sich Prince Owusu zur Brust, weil der Eingewechselte nicht beim Pressing mithilft. Kämpferisch gibt die Arminia weiterhin alles, allerdings mit überschaubarem Ertrag. So langsam tickt die Uhr runter, die letzten 20 Minuten laufen.
69
22:15
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Scheitert Julian Nagelsmann tatsächlich erneut in der 2. Runde des DFB-Pokals? Viel spricht aktuell dafür. Hoffenheim kann weiterhin keinerlei Gefahr ausstrahlen.
71
22:14
Holstein Kiel
SC Freiburg
David Kinsombi nimmt Maß und zielt auf das lange Eck. Er schießt aus etwas 17 Metern am Tor vorbei, aber das sah trotzdem ganz gut aus.
67
22:14
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Volle Offensive von Julian Nagelsmann: Ermin Bičakčić geht runter und für den Innenverteidiger kommt Linksaußen Vincenzo Grifo. Ermin Bičakčić ist derweil stinksauer, haut erst auf die Bande ein und feuert danach seine Jacke auf die Erde.
69
22:13
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Duisburg hat Glück! Prince Owusu macht den Ball mit dem Rücken zum Tor halblinks im Strafraum fest. Der Angreifer dreht sich blitzschnell um seinen Gegenspieler und knallt die Kugel aus elf Metern an die Latte. Daniel Mesenhöler schaut nur hinterher und wäre machtlos gewesen.
69
22:13
Holstein Kiel
SC Freiburg
Beide Mannschaften drängen nun auf den Treffer. Kiel ist jetzt wieder leicht im Vorteil.
67
22:13
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Vincenzo Grifo
70
22:13
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Am erneuten Leverkusener Pokaltriumph in Mönchengladbach gibt es nach 70 Minuten kaum noch Zweifel. Nun muss die Fohlenelf sogar in erster Linie aufpassen, nicht noch eine derbe Klatsche zu kassieren. Die Farbenstädter hingegen feiern den nächsten deutlichen Sieg in der Fremde.
67
22:13
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ermin Bičakčić
66
22:13
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Hoffenheim wagt sich mal nach vorne. Schulz flankt von links in die Mitte, aber Klostermann kann vor Joelinton klären. Dann geht es ganz schnell. Über Demme und Ilsanker gelangt der Ball zu Kampl, der durchsteckt zu Werner. Dessen Flanke fängt Kobel ab.
68
22:12
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Max Christiansen macht Platz für Nils Seufert, der in den verbleibenden knapp 20 Minuten für frischen Wind sorgen soll.
67
22:11
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Nils Seufert
67
22:11
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Max Christiansen
65
22:10
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Kobel muss sich kurz behandeln lassen. Der Hoffenheimer Torhüter hat sich bei einem Abschlag am Knie verletzt.
66
22:10
Holstein Kiel
SC Freiburg
Nicolas Höfler spielt mit dem Feuer. Im eigenen Strafraum schubst er David Kinsombi etwas weg und kann froh sein, dass der Schiedsrichter nicht gepfiffen hat.
64
22:10
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Kampl ist 2015 mit Dortmund bis ins Finale eingezogen. Allerdings holte sich der Slowene im Halbfinale gegen Bayern die Gelb-Rote Karte ab und war damit im Endspiel gesperrt. So musste er zusehen, wie seine Dortmunder gegen Wolfsburg verloren.
67
22:10
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:3 durch Karim Bellarabi
Bellarabi lässt den Borussia-Park endgültig verstummen! Brandt treibt einen Konter durch die zentralen Offensivräume und leitet die Kugel in den halbrechten Offensivkorridor zu seinem Kollegen mit der 38 auf dem Rücken weiter. Der zieht aus 18 Metern mit dem rechten Spann ab; das Leder rauscht durch die Bein von Wendt und schlägt in der flachen linken Ecke ein.
66
22:09
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Gelbe Karte für Prince Owusu (Arminia Bielefeld)
Prince Owusu kommt zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Minuten zu spät in einen Zweikampf und holt sich dieses Mal den gelben Karton ab.
65
22:09
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Stark von Tashchy, der am eigenen Sechzehner den Ball erobert. Durch die Mitte treibt der Joker den Ball nach vorne und gibt rechts raus zu Stoppelkamp. Die Flanke landet wieder bei Tashchy, der zum spektakulären Fallrückzieher ausholt und die Kugel knapp neben den linken Pfosten setzt. Das war knapp!
63
22:09
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Leipzig bleibt dran. Sabitzer erobert den Ball auf dem linken Flügel und schickt Kampl. Aus spitzem Winkel zieht der Slowene ab, schießt aber am rechten Pfosten vorbei.
62
22:08
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Die große Chance für Poulsen zum 3:0! Kampl legt ab auf Sabitzer, der sofort weiterleitet in den Strafraum. Werner steht im Abseits und geht nicht in Richtung Ball. Stattdessen rauscht Poulsen heran und schießt den Ball überhastet in die Wolken.
61
22:07
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Immer wieder kommen jetzt lange Bälle über die Hoffenheimer Abwehr hinweg, die Timo Werner erreichen sollen. Aktuell geraten die Anspielversuche durchweg zu weit, aber Hoffenheim ist gewarnt. Gleichzeitig müssen die Kraichgauer höher stehen, wenn sie eigene Chancen kreieren möchten.
62
22:07
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Owusu im Glück: Beim Bielefelder bricht sich der erste Anflug von Frust Bahn und er geht ohne Aussicht auf den Ball in die Beine von Lukas Fröde. Der Schiri belässt es bei einer mündlichen Ermahnung, über Gelb hätte sich Owusu aber nicht beklagen können.
65
22:07
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Stindl vergibt aus bester Lage! Hofmann wuselt sich über halblinks gegen zwei Verteidiger in den Sechzehner und spielt quer für seinen Kapitän. Er kann aus zentralen 14 Metern unbedrängt abschließen, tut dies aber recht unpräzise: Hrádecký rettet in der halbrechten Ecke mit der linken Hand.
64
22:06
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Heckings zweiter Joker ist der junge Cuisance, der in dieser Saison noch nicht so richtig zur Entfaltung gekommen ist. Der Franzose übernimmt für Neuhaus im Mittelfeld.
63
22:06
Holstein Kiel
SC Freiburg
Das muss ein Tor sein! Christian Günter spielt den Ball von links scharf in den Strafraum und Nils Petersen steht völlig frei vor dem Tor. Er nimmt das Leder direkt und schießt den Schlussmann der Kieler direkt an, was mit die schlechteste Variante war.
63
22:06
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mickaël Cuisance
63
22:06
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Florian Neuhaus
59
22:06
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Hoffenheim versucht verzweifelt, eigene Aktionen nach vorne zu setzen. Aber die Hausherren spielen jetzt befreit auf und lauern auf schnelle Konter. Für 1899 ist es binnen weniger Minuten zu einer Mammutaufgabe geworden.
61
22:05
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Wo ist die Lücke in der Abwehr? Auf diese Frage suchen die Ostwestfalen seit einer Viertelstunde eine Antwort. Auch Jeff Saibene bringt mit Cédric Brunner einen neuen Mann. Der neue Mann ersetzt Jonathan Clauss in der Abwehrkette.
60
22:04
Holstein Kiel
SC Freiburg
Freistehend schlägt Luca Waldschmidt ein Luftloch, als er gerade abziehen möchte. Die Schussposition war spielversprechend, aber er ließ sich zu lange Zeit und dann wird der Ball weggespitzelt.
57
22:04
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann reagiert auf den doppelten Nackenschlag und bringt mit Reiss Nelson einen 18-jährigen Rechtsaußen für Leonardo Bittencourt, der in seiner Heimatstadt keinen guten Tag erwischt hat.
60
22:03
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Jonathan Clauss
60
22:03
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Jonathan Clauss
57
22:03
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Reiss Nelson
57
22:03
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Leonardo Bittencourt
59
22:03
Holstein Kiel
SC Freiburg
Der Sportclub dreht auf. Kiel wird mächtig in die Defensive gedrängt.
60
22:03
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Nach einem schlimmen Ballverlust von Tah tankt sich Hofmann von links in den Sechzehner. Sven Bender kann den Ex-Dortmunder stoppen und vereitelt damit eine große Gelegenheit.
56
22:02
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Timo Werner
Doppelpack von Timo Werner! Kevin Kampl spielt den Steilpass aus dem Mittelfeld. Timo Werner steht im Abseits, greift aber nicht ein und trabt zurück. Stattdessen rauscht Yussuf Poulsen heran und läuft Ermin Bičakčić auf und davon. Dann kommt der Pass in die Mitte, wo Timo Werner den Ball annimmt, sich einmal um die eigene Achse und um Kevin Vogt dreht und dann auch noch Gregor Kobel tunnelt.
56
22:01
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Werner lässt die nächste gute Chance liegen! Hoffenheim spielt auf Abseits und das geht schief. Kampl schickt Werner, der viel Platz hat, dann aber noch von Bičakčić eingeholt wird. Anstatt nach rechts zu passen, wo Poulsen freisteht, möchte Werner Bičakčić ausspielen und tritt auf den Ball. Aber Kobel kommt heran und packt sicher zu.
56
22:01
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Mit John Verhoek verlässt der Torschütze zum 1:0 den Rasen. Thorsten Lieberknecht bringt frische Beine ins Spiel, in Form von Borys Tashchy.
58
22:01
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen)
Auch der Kroate bekommt Gelb. Er konnte nicht mit Traoré Schritt halten und stoppte ihn mit einem Tritt in die Seite.
54
22:00
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Halstenberg bringt einen Freistoß aus dem Mittelfeld in die Mitte und findet den Kopf von Werner. Allerdings stand der Torschütze so frei, weil er beim Zuspiel gute zwei Meter im Abseits stand. Fritz pfeift den Nationalspieler zurück.
56
22:00
Holstein Kiel
SC Freiburg
Dieser dribbelstarke Masaya Okugawa ist kaum von den Freiburgern zu stoppen. Mit einem Schlenzer von halblinks ins lange Eck will er ins Tor treffen, verfehlt den Kasten aber knapp.
56
22:00
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Borys Tashchy
56
21:59
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auswechslung bei MSV Duisburg -> John Verhoek
57
21:59
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
In den Nachwehen des fälligen Freistoßes packt Neuhaus aus mittigen 19 Metern einen Volleyschuss mit rechts aus, der zur Ecke geklärt wird. Die bringt dem Hecking-Team nichts ein.
54
21:59
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Vielleicht geht mal was bei einem ruhenden Ball. Wolze nimmt an der rechten Sechzehnerkante die Schutzhand zur Hilfe und verursacht den Freistoß. Hartherz bringt die Kugel mit Schmackes und Sukuta-Pasu rettet am ersten Pfosten mit dem Schädel. Da war mehr drin.
55
21:58
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Wendell blockt eine Lang-Flanke auf der linken Abwehrseite mit der linken Hand.
51
21:58
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Hoffenheim schwimmt ordentlich. Leipzig ist dem 2:0 gerade sehr nahe, 1899 hat die eigene Ordnung verloren und findet kaum Luft, um sich zu sortieren.
50
21:57
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Leipzig hat jetzt Oberwasser: Sabitzer verlagert die Seite und flankt auf Kampl, der sofort zu Ilsanker durchsteckt. Kobel kommt von der Linie und wirft sich dem Österreicher in den Weg. Dabei verspringt Kobel wieder der Ball und erst im Nachgreifen kann er das Leder kontrollieren.
53
21:56
Holstein Kiel
SC Freiburg
Freiburg hat sich klar etwas vorgenommen in der zweiten Halbzeit. Luca Waldschmidt fordert jetzt schon zum zweiten Mal Elfmeter, aber beide Male war es eher nichts.
49
21:56
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Die Hoffenheimer beschweren sich noch, dass der Ball vor dem Zuspiel von Halstenberg bereits im Aus gewesen sei. Allerdings war er wohl nicht mit vollem Umfang hinter der Linie, insofern geht der Treffer in Ordnung.
51
21:56
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Den Willen kann man der Arminia nicht absprechen. In Durchgang zwei spielen bisher nur die Männer in Blau-Schwarz, was allmählich auch die Heimfans wieder auftauen lässt.
51
21:56
Holstein Kiel
SC Freiburg
Gelbe Karte für Jannik Dehm (Holstein Kiel)
53
21:55
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Hazard nimmt Weisers Geschenk nicht an! Völlig ohne Not nickt der Ex-Berliner an der zentralen Strafraumkante vor Stindls Füße. Der leitet gleich zum Belgier weiter, der aus zentralen 15 Metern abzieht, den rechten Pfosten jedoch deutlich verpasst.
49
21:53
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Gelbe Karte für Ahmet Engin (MSV Duisburg)
Engin lässt bei einem Freistoß im Mittelfeld nicht genug Abstand vom Schützen und sieht von Unparteiischen dafür den gelben Karton.
51
21:53
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Sommer denkt mit, als Brandt aus dem Mittelfeld einen Steilpass in den halbrechten Angriffskorridor spielt. Wendt droht nämlich das Laufduell mit Havertz zu verlieren. Da der Keeper aber rechtzeitig losgerannt ist, klärt er außerhalb des Sechzehners vor dem Youngster.
48
21:53
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Timo Werner
Was für ein Einstand für Timo Werner! 130 Sekunden ist der 22-Jährige auf dem Feld und schon trifft er! Die Chance leitet Timo Werner selbst ein, indem er auf dem rechten Flügel durchsteckt zum heransprintenden Marcel Sabitzer. Der wechselt per Flanke die Seite und findet Marcel Halstenberg, der den Ball in die Mitte bringt. Timo Werner steht völlig blank und schließt mit rechts souverän ab.
49
21:53
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Arminia kommt mit Druck aus der Kabine. Der neue Mann Owusu hat das Auge für den links startenden Edmundsson, der Klos mit seiner Hereingabe an den langen Pfosten knapp verpasst.
49
21:53
Holstein Kiel
SC Freiburg
Holstein Kiel ist jetzt auch da. Janni-Luca Serra knallt den Ball flach von links direkt vor den Torwart, aber Alexander Schwolow ist wachsam und schnappt sich das Leder.
46
21:52
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Weiter geht's in der Red Bull Arena, Leipzig hat angestoßen. Ralf Rangnick hat zur Pause gewechselt: Jean-Kévin Augustin war angeschlagen und bleibt in der Kabine. Für den Franzosen, der die beste Chance des Spiels hatte, ist nun Nationalstürmer Timo Werner auf dem Feld.
46
21:52
Holstein Kiel
SC Freiburg
Schon wieder könnte Nils Petersen direkt nach Anpfiff ins Tor treffen. Kiel pennt noch und Janik Haberer spielt den Freiburger Stürmer frei, aber diesmal scheitert er.
46
21:51
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei RB Leipzig -> Timo Werner
49
21:51
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Volland hat die Vorentscheidung auf dem Fuß! Havertz hat nach einem langen Ball auf der linken Außenbahn ganz viel unbewachten Rasen vor sich. Auf Höhe der Sechzehnerkante spielt er nach innen zum freien Volland. Der nimmt aus 14 Metern direkt ab, jagt das Leder weger starker Rücklage aber weit drüber.
46
21:51
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Beide Trainer wechseln zur Pause. Bei den Bielefeldern bleibt Roberto Massimo in der Kabine und wird von Prince Owusu ersetzt. Auf Duisburger Seite kommt Moritz Stoppelkamp für Cauly Oliveira-Souza.
46
21:51
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei RB Leipzig -> Jean-Kévin Augustin
46
21:51
Holstein Kiel
SC Freiburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:51
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Anpfiff 2. Halbzeit
47
21:50
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Dieter Hecking hat Herrmann in der Kabine gelassen und ersetzt ihn mit Traoré. Heiko Herrlich darf nach der frühen verletzungsbedingten Herausnahme von Dragović nur noch zweimal tauschen und wartet noch mit dem ersten freiwilligen Wechsel.
46
21:49
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Moritz Stoppelkamp
46
21:49
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Cauly Oliveira-Souza
46
21:49
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:49
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Prince Owusu
46
21:48
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Roberto Massimo
46
21:48
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Weiter geht's im Borussia-Park! Die Werkself ist auf den Spuren der Vorsaison, scheint sich im DFB-Pokal erneut in Mönchengladbach durchsetzen zu können. Gegen weitgehend harmlose Fohlen nimmt die Herrlich-Truppe zwar nur selten aktiv an der Partie teil, zeigt sich im Abschluss aber als sehr effizient.
46
21:48
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Ibrahima Traoré
46
21:48
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Patrick Herrmann
46
21:48
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:39
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Halbzeitfazit:
Schiri Aarnink bittet pünktlich zum Pausentee. Alles deutet auf einen ganz bitteren Abend für Arminia Bielefeld hin. Früh gerieten die Hausherren durch den Kopfballtreffer von John Verhoek (12. Minute) ins Hintertreffen. Die Ostwestfalen bemühten sich um eine Antwort, doch gefährlich wurde es für den MSV-Kasten zu keinem Zeitpunkt. Duisburg zog sich mit der Führung zunächst zurück und überrumpelte die vogelwilde DSC-Abwehr in der 39. Minute mit einem einfachen Doppelpass, der im 2:0 durch Fabian Schnellhardt endete. Cauly Oliveira-Souza sorgte kurz vor dem Pausenpfiff für die Vorentscheidung und netzte zum Dritten ein. Dass die Gastgeber hier nochmal zurückkommen erscheint mehr als unwahrscheinlich. Die Zebras sind in der Offensive deutlich gefährlicher und könnten dem Zweitligakonkurrenten eine Packung verpassen, wenn es so weiter geht. Bis gleich!
45
21:35
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Halbzeitfazit: Schiedsrichter Marco Fritz pfeift die erste Halbzeit ab und schickt Leipzig und Hoffenheim beim Stand von 0:0 in die Kabine. Die erste Viertelstunde war es ein munteres Spiel. Leipzig investierte mehr in die Offensive, Leonardo Bittencourt kam zum ersten und letztlich einzig gefährlichen Abschluss der Hoffenheimer im ersten Durchgang. Dann zog sich 1899 zurück und überließ den Sachsen komplett das Spiel. Immer wieder suchten die Roten Bullen die Lücke, fanden sie aber nicht. Richtig gefährlich wurde es, als Gregor Kobel im Tor der Hoffenheimer am Ball vorbeigriff und Jean-Kévin Augustin zur Führung hätte treffen müssen. Stattdessen vergab der Franzose die große Chance. Beide Mannschaften können sich definitiv noch steigern. Bis gleich!
45
21:35
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Halbzeitfazit:
Bayer Leverkusen führt zur Pause des DFB-Pokalspiels bei Borussia Mönchengladbach mit 2:0. Die Werkself schockte die Heimfans bereits in der fünften Minute: Nach einem feinen Volland-Anspiel brachte Brandt das Leder in der flachen rechten Ecke unter. Ansonsten passierte bis zur Mitte der ersten Halbzeit ziemlich wenig: Das Hecking-Team hatte zwar klare Ballbesitzvorteile, brachten sich jedoch kein einziges Mal in eine ansatzweise aussichtsreiche Abschlusssituation. Die Mannschaft von Heiko Herrlich hätte mit ihrem Premierenkonter beinahe den zweiten Treffer nachgelegt, doch in Minute 25 traf Volland nur den linken Pfosten. Auch in der Folge war auf Seiten der wenig durchschlagkräftigen Fohlenelf Geduld gefragt. Erst in der 37. Minute näherte sie sich nennenswert dem Gästekasten an, als der blanke Neuhaus seine Meister in Hrádecký fand. Jedvaj konnte dann in der Nachspielzeit sogar noch das zweite Gästetor erzielen, bestrafte dabei eine völlig unaufmerksame Fohlendefensive. Bis gleich!
45
21:34
Holstein Kiel
SC Freiburg
Halbzeitfazit
Das ist eine richtig prima Pokalpartie, bei dem der Außenseiter den bislang besseren Eindruck macht. Nach dem frühen Gegentor brauchte Holstein Kiel, um wieder in die Spur zu finden, aber als das gelang, brachten sie die Offensivmaschine in Schwung. Der Ausgleich war folgerichtig und verdient. Die Hausherren machen den besseren Eindruck als die Gäste. Der SC Freiburg ruhte sich zu früh auf dem Ausgleich aus und hat nun Probleme, den Schalter wieder umzulegen, jedenfalls kam bisher noch nicht so allzu viel von ihnen.
45
21:33
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Lasse Koslowski hält die Tafel hoch: Eine Minute gibt es im ersten Durchgang noch obendrauf.
45
21:32
Holstein Kiel
SC Freiburg
Ende 1. Halbzeit
44
21:31
Holstein Kiel
SC Freiburg
Kiel bekommt einen Freistoß von halbrechts. Der Ball fliegt in den Strafraum, aber Torwart Alexander Schwolow holt sich das Dingen.
45
21:31
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:31
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Ende 1. Halbzeit
45
21:31
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Tin Jedvaj
Die Werkself setzt noch vor dem Kabinengang Treffer Nummer zwei drauf! Brandt führt einen Freistoß aus dem offensiven Zentrum zur Überraschung der völlig unaufmerksamen Fohlenabwehr flach aus, spielt die Kugel auf den Elfmeterpunkt. Lars Bender scheitert zunächst noch an Sommer, doch den Abpraller versenkt Jedvaj dann eiskalt.
44
21:31
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Demirbay passt kurz in den Strafraum auf Vogt, der zurücklegt zum 25-Jährigen. Dann flankt Demirbay aber genau in die Arme von Gulácsi und kann keine Gefahr erzeugen.
45
21:31
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird wegen zweier Verletzungsunterbrechungen um 120 Sekunden verlängert.
45
21:30
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Tooor für MSV Duisburg, 0:3 durch Ahmet Engin
Duisburg spielt die Arminia schwindelig! Aus dem rechten Halbfeld steckt Wiegel auf Oliveira-Souza durch, der rechts am Sechzehner zuerst einen Arminen mit der Schussfinte aussteigen lässt und dann zum 3:0 einnetzt. Klewin kann nichts mehr gegen den Einschlag tun.
44
21:30
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Kevin Voglsammer lässt das Leder aus 20 Metern fliegen und trifft Durstin Bomheuer. Spielerisch ist das nachwievor zu wenig, es kommen wenige brauchbare Anspiele aus dem Mittelfeld und die Abschlüsse bleiben durchweg harmlos.
43
21:30
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Demirbay schlägt einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum. Gulácsi eilt heraus und räumt Bičakčić um. Allerdings kommt der Ungar nicht an den Ball, da Konaté hochsteigt und zur Ecke klärt. Bičakčić bleibt liegen, kann aber ohne Behandlung weitermachen.
44
21:30
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Zum Ende des ersten Abschnitts verlagert die Werkself den Schwerpunkt des Geschehens etwas weiter in Richtung Mittellinie. Hier deutet gerade viel auf eine Gästeführung zur Pause hin.
42
21:29
Holstein Kiel
SC Freiburg
Es geht munter hin und her. Jetzt sind die Freiburger wieder am Drücker, allerdings kommt nicht mehr als Ballgeschiebe im Mittelfeld dabei heraus.
41
21:29
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Leipzig dürfte nicht unzufrieden sein mit dem Auftreten in der ersten Halbzeit. Die Roten Bullen haben bisher alles im Griff, sind das dominante Team und hatten mit freundlicher Unterstützung von Kobel auch schon eine richtig gute Möglichkeit. Defensiv stehen die Sachsen nach wie vor sicher.
42
21:28
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Ist das bereits die Vorentscheidung? Vom ersten Gegentreffer konnten sich die Arminen ganz gut erholen, allerdings stecken ihnen auch die letzten vier Ligapleiten in den Knochen. Spätestens jetzt muss eine ganz große Leistung her, damit heute Abend noch was geht für Jeff Saibene und seine Jungs.
38
21:28
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Augustin kommt nach einer Ecke von der linken Seite aus fünf Metern zum Abschluss, schießt aber Kobel genau an die Brust. Ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, da Fritz schon vorher auf Stürmerfoul entschieden hatte.
42
21:27
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Herrmann räumt Gästekapitän Bender in einem Luftduell unweit der Mittellinie unsanft ab. Die erste Verwarnung einer bisher fairen Partie ist fällig.
37
21:25
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Offensiv bleibt Hoffenheim bisher sehr blass. Vielleicht kann Joelinton ein paar Akzente setzen. Der 22-Jährige, der nach zweijähriger Leihe an Rapid Wien im Sommer zurückkehrte, hat sich gut in die Mannschaft eingebracht und ist immer eine Alternative. Zuletzt stand er gegen Stuttgart in der Startelf und traf auch direkt.
39
21:25
Holstein Kiel
SC Freiburg
Wieder schafft Alexander Mühling es, mit einer Flanke für Gefahr zu sorgen. Diesmal kommt sie von der linken Seite und fliegt ohne weitere Berührung ins Toraus.
40
21:25
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Nach einem Herrmann-Beinschuss gegen Wendell kann Lang von der rechten Grundlinie ungehindert vor den Kasten flanken. Hrádecký ist super positioniert und fängt das Spielgerät an der Fünferkante ab.
39
21:24
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Tooor für MSV Duisburg, 0:2 durch Fabian Schnellhardt
Der MSV erhöht! Wolze und Schnellhardt lassen die Arminia-Abwehr mit einem doppelten Doppelpass auf der linken Seite ganz alt aussehen. Schnellhardt bekommt die Kugel 18 Meter vor dem Tor und in zentraler Position zurück und schweißt das Leder mit einem platzierten Rechtsschuss in die Maschen. Da sah die Abwehr der Hausherren ganz alt aus.
37
21:24
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Das ist zu wenig! Aus einer Arminia-Ecke heraus kontern die Zebras Vier-gegen-eins. Oliveira-Souza braucht halblinks am Strafraum zu lange für eine Entscheidung und gibt den Ball zentral zu einem Arminen zurück.
36
21:23
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann muss zum ersten Wehcsel greifen. Ádám Szalai lief die letzten Minuten schon nicht rund. Jetzt gibt der Ungar das Zeichen, dass es nicht weitergeht und humpelt zur Bank. Für ihn kommt der Dreifachtorschütze der ersten Runde, Joelinton.
120
21:23
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg gewinnt im Elfmeterkrimi mit 4:2 bei Drittligist Hansa Rostock und zieht nach einem Pokal-Fight in die nächste Runde des DFB-Pokals ein. Der Bundesligist entgeht der Pokalblamage im Ostseestadion schlussendlich durch einen Sieg im Elfmeterschießen. Die Partie war von Beginn an heiß umkämpft und der Favorit konnte sich durch einen Treffer in der 90. Minute durch Adam Zreľák in die Verlängerung retten nachdem der Drittligist bereits in der 35. Minute durch Breier in Führung gegangen ist. Hansa verpasste es trotz guter Chancen den Deckel drauf zu machen. In der Verlängerung konnte der Underdog erneut in Führung gehen, ein Traumfreistoß von Hildebrandt fand in der 95. Minute den Weg ins Tor, allerdings konnten die Franken bereits in der 103. Minute durch Palacios-Martínez ausgleichen. Im Elfmeterschießen konnte sich der bärenstarke Mathenia auszeichnen und brachte die Gäste mit einer glänzenden Elfmeterparade gegen Hildebrandt auf die Siegerstraße. Nachdem auch bei Bülow die Nerven versagten und er seinen Elfmeter über den Querbalken nagelte war die Entscheidung gefallen. Der 1. FC Nürnberg zieht nach einem Pokalfight in Rostock in die nächste Runde des DFB-Pokals. Bis zum nächsten Mal!
36
21:22
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Bielefeld hat jetzt deutlich mehr vom Spiel. Der Ball läuft in der gegnerischen Hälfte und die Duisburger kommen selber kaum noch nach vorne. Geht da noch was vor der Pause?
36
21:22
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Joelinton
36
21:22
Holstein Kiel
SC Freiburg
Janik Haberer nimmt eine Ecke von Luca Waldschmidt an der Strafraumgrenze volley. Er trifft den Ball nicht voll, aber dennoch wird es etwas unruhig im Strafraum der Kieler, weil dieser verunglückte Schuss beinahe durchgerutscht wäre.
36
21:22
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ádám Szalai
35
21:22
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Augustin lässt die große Chance zur Führung liegen! Das hätte die Leipziger Führung sein müssen und Kobel wird drei Kreuze machen, dass Augustin die Riesenchance zum 1:0 auslässt. Nach einer scharfen Hereingabe von Poulsen greift Kobel wieder am Ball vorbei. Augustin müsste den Ball nur noch ins Tor schieben. Der Franzose nimmt den Ball an und hat freie Schussbahn. Nur noch Bičakčić und Vogt postieren sich auf der Linie. Augustin zieht wuchtig ab, aber irgendwie kann Vogt mit der Hacke auf der Linie retten.
37
21:21
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Neuhaus lässt die Riesenchance zum Ausgleich ungenutzt! Der Ex-Düsseldorfer ist Adressat eines feinen Steilpasses durch Hazard und taucht auf der linken Sechzehnerseite völlig frei vor Hrádecký auf. Er visiert aus gut sieben Metern aus spitzem Winkel die kurze Ecke an; der Finne pariert mit dem rechten Bein.
34
21:20
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
... Hofmanns Ausführung ist diesmal für den langen Pfosten bestimmt, findet dort aber keinen Abnehmer in weißem Trikot.
32
21:19
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Nach der guten Anfangsphase ist das Spiel jetzt sehr von Taktik geprägt. Hoffenheim steht tief. Leipzig macht das Spiel, kommt aber nicht durch. Immer wenn 1899 mal schnell umschalten möchte, bleiben die Kraichgauer am französischen Abwehrblock der Leipziger in Person von Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté hängen.
33
21:19
Holstein Kiel
SC Freiburg
Riesenchance! Per Hacke wird Masaya Okugawa im Strafraum perfekt freigespielt und er hat eigentlich freie Schussbahn. Seinen Schuss auf den langen Winkel wehrt Philipp Lienhart aber noch zur Ecke ab.
34
21:19
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
... Jedvaj rettet auf Kosten einer weiteren Ecke am ersten Pfosten vor Lang...
33
21:19
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Wendell klärt auf der linken Abwehrseite per Kopf zum ersten Eckstoß für die Hausherren...
120
21:19
1. FC Köln
FC Schalke 04
Fazit:
Der FC Schalke 04 steht nach einem Elfmeterkrimi im Achtelfinale des DFB-Pokals! Die Knappen siegen beim 1. FC Köln mit 6:5 nach Elfmeterschießen und stürzen die Gastgeber ins Tal der Tränen. Denn der Zweitligist hätte den Sieg hier heute durchaus verdient gehabt. Bis zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit lagen die Rheinländer vorne, bis ein Strafstoß von Bentaleb das Spiel in die Verlängerung schickte. Dort passierte insgesamt nicht allzu viel und die Entscheidung musste vom Punkt fallen. Youngster Nübel parierte gleich den ersten Kölner Elfer, doch Bentaleb verschoss den letzten und es ging in die Verlängerung. Letztlich versagten Drexler die Nerven und Uth konnte das Ding für S04 entscheiden. Schalke hat einmal mehr spielerisch nicht überzeugt, sich aber zumindest für eine kämpferische Einstellung belohnt. Weiter geht es für beide Teams in der Liga. Schalke hat am Samstag Hannover 96 zu Gast, Köln reist am Montagabend zum Zweitligatopspiel zum HSV. Tschüss aus Köln, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
32
21:18
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auf der anderen Seite bieten die Gäste in den vergangenen Minuten ebenfalls wenig spielerische Raffinesse an. Die Duisburger probieren es mit langen Bälle aus der eigenen Hälfte, die Arminia aber gut in den Griff bekommt.
32
21:18
Holstein Kiel
SC Freiburg
Der Sportclub macht jetzt das einzig Richtige und geht selbst auf Offensive. Allerdings ist der Weitschuss von Luca Waldschmidt, den er gerade von der Leine ließ, viel zu hoch und landet auf der Tribüne.
30
21:18
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Brenet leistet sich einen Querschläger. Kobel steigt hoch und packt sicher zu. Das dürfte gut fürs Selbstvertrauen sein.
29
21:17
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Die ganz große Sicherheit strahlt Kobel bisher noch nicht aus. Mit 20 Jahren ist der Schweizer natürlich sehr jung und verfügt über wenig Spielpraxis.
120
21:17
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Fazit:
Nach packenden 120 Minuten zieht Borussia Dortmund durch einen 3:2-Sieg gegen Union Berlin in die nächste Runde ein. Während die erste Halbzeit noch recht träge daher kam, da sich beide Teams erst einmal abtasteten, gingen die Hausherren kurz vor der Pause doch noch, durch den Treffer von Pulisic, in Führung. Der eingewechselte Polter machte kurz nach seiner Einwechslung den Ausgleich und auch er war zur Stelle, als seine Mannschaft wieder im Rückstand lag. In der 88.Minute machte er den erneuten Führungstreffer des BVB wett und köpfte zum 2:2 ein. In der Verlängerung ging es hin und her, und die Gäste hätten durch die Riesen-Chance von Hedlund in Führung gehen können. Kurz vor Schluss wendete die Heimmannschaft das Elfmeterschießen ab, indem der eingewechselte Dortmunder Kapitän Reus einen Foul-Elfmeter sicher verwandelte. Insgesamt war es ein glücklicher Sieg für die Borussia, da die Gäste auf Augenhöhe agiert haben.
31
21:17
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Pokalcharakter hat der Abend im Borussia-Park bisher überhaupt nicht: In der ersten halben Stunde ist es sowohl auf den Rängen als auch auf dem Rasen sehr gemächlich zugegangen. Mönchengladbach rennt ohne Konzept an und Leverkusen ruht sich abgesehen von gelegentlichen Kontern auf dem knappen Vorsprung aus.
29
21:16
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Eigentlich macht der DSC bisher viel richtig, aber im letzten Drittel der Duisburger Hälfte ist es dann zu wenig, was von den Hausherren kommt. Die Flanken von den Außen finden keine Abnehmer und vor dem Tor dauert es oft zu lange, bis ein Bielefelder den Abschluss sucht.
29
21:16
Holstein Kiel
SC Freiburg
Jetzt wird es ungemütlich für die Gäste. Kiel wirkt jetzt viel selbstbewusster und zieht jetzt ihr gewohnt aggressives Spiel in Heimspielen auf.
28
21:15
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Was ist das denn? Halstenberg flankt sehr scharf in die Mitte. Kobel möchte mit dem Fuß klären, tritt aber am Ball vorbei und hat großes Glück, dass Demme einen guten Meter entfernt steht und nicht an den Ball kommt.
28
21:14
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Eine zweite Herrmann-Hereingabe vom rechten Flügel findet den Weg auf Stindls linken Fuß. Da der erste Kontakt des BMG-Kapitäns unsauber ist, verbaut er sich die Gelegenheit, aus zentraler Lage abziehen zu können.
27
21:13
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Ermin Bičakčić (1899 Hoffenheim)
Ermin Bičakčić verhindert einen Konter über Jean-Kévin Augustin, indem er den Franzosen über die Schippe springen lässt. Das gibt eine berechtigte Gelbe Karte.
26
21:13
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Es gibt den nächsten ruhenden Ball für den MSV, wieder im linken Halbfeld. Ahmet Engin sucht Lukas Fröde am Fünfer mit seinem langen Schlag, doch diesmal ist Philipp Klewin zur Stelle und faustet die Murmel in die Gegenrichtung.
120
21:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Spielende
120
21:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt FC Schalke 04 -> Mark Uth Der ehemalige Kölner entscheidet das Spiel und trifft ins rechte Eck.
120
21:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verschossen 1. FC Köln -> Dominick Drexler Drexler schießt aus dem Stand und jagt den Ball über den Kasten.
120
21:11
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt FC Schalke 04 -> Sebastian Rudy Knapp! Horn ist da, doch Rudy trifft links unten. Da haben nur Zentimeter gefehlt.
26
21:11
Holstein Kiel
SC Freiburg
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Janni-Luca Serra
Und da ist der Ausgleich. Alexander Mühling setzt sich durch bis zur Grundlinie und schickt dann eine maßgeschneiderte Flanke in den Fünfmeterraum. Janni-Luca Serra bleibt gar nichts anderes übrig, als ins Netz zu köpfen. Dieses Tor war nun der verdiente Lohn für die Steigerung in der letzten Viertelstunde.
25
21:11
Holstein Kiel
SC Freiburg
Aber ist erst mal wieder Holstein Kiel dran. Masaya Okugawa haut von der Strafraumgrenze einen super Schuss auf den Kasten, den Torwart Alexander Schwolow gerade noch so über die Latte lenken konnte.
24
21:11
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Beide Abwehrreihen stehen aktuell sicher und lassen wenig zu. Geduldig wird aufgebaut und die Lücke gesucht. Allerdings ist die in keiner Abwehrreihe erkennbar.
120
21:10
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Spielende
120
21:10
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt 1. FC Köln -> Jonas Hector Köln führt! Hector trifft in den rechten Giebel.
23
21:10
Holstein Kiel
SC Freiburg
Freiburg löst sich vom zwischenzeitlichen Druck der Gastgeber. Nun haben sie auch wieder Offensivaktionen.
120
21:10
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verwandelt 1. FC Nürnberg -> Tim Leibold Tim Leibold krönt seine Leistung und verwandelt den entscheidenen Elfmeter mit seinem starken linken Fuß, oben rechts in die Ecke.
24
21:10
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Gelbe Karte für Roberto Massimo (Arminia Bielefeld)
Roberto Massimo holt sich den ersten Karton des Spiels ab. Duisburg kontert und der Bielefelder geht mit der Grätsche von hinten zu Werke. Zurecht verwarnt Aarnink den Youngster.
120
21:10
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verwandelt Hansa Rostock -> Del-Angelo Williams Del-Angelo Williams verlädt Christian Mathenia und schiebt locker unten rechts ein.
23
21:10
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Arminia schraubt eine Mini-Druckphase am Sechzehner der Duisburger zusammen, kommt aber nicht zum Torabschluss. Die Kugel wird mehrere Male halbhoch von rechts und links in die Gefahrenzone gelöffelt, wo sich die Schwarz-Weiß-Blauen gegenseitig auf den Füßen stehen.
25
21:10
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Der Pfosten verhindert das 0:2! Erstmals kontern die Farbenstädter. Nach Pass von Brandt kommt Volland aus halbrechten 13 Metern zum Schuss, will in die linke Ecke schlenzen. Das Leder prallt gegen das Aluminium und kann dann durch Ginter geklärt werden.
120
21:10
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verschossen FC Schalke 04 -> Nabil Bentaleb Wahnsinn! Bentaleb schießt in die Mitte, Horn bleibt stehen und fängt das Ding. Es geht weiter!
120
21:09
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verwandelt 1. FC Nürnberg -> Lukas Mühl Mit der rechten Innenseite in die rechte Ecke. Keine Chance für den Keeper.
24
21:09
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Nachdem Hazard ein feines Neuhaus-Anspiel verstolpert hat, spielt Jedvaj unglücklich vor die Füße von Herrmann. Der zieht aus gut 13 Metern direkt mit dem linken Fuß ab. Gästekapitän Bender wirft sich dazwischen und blockt, so dass Hrádecký nicht eingreifen muss.
120
21:09
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt 1. FC Köln -> Marcel Risse Risse hält den FC im Spiel und trifft rechts zum Ausgleich.
22
21:08
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Augustin fällt im Strafraum im Laufduell mit Nuhu. Die Diskussionen erübrigen sich aber,da der Leipziger Stürmer beim Zuspiel von Sabitzer im Abseits stand.
120
21:08
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verschossen Hansa Rostock -> Kai Bülow Kai Bülow jagt das Spielgerät mit aller Wucht über den Kasten.
120
21:08
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt FC Schalke 04 -> Amine Harit Harit läuft langsam an und hämmert das Ding unters Dach!
22
21:08
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Duisburg wartet ab und schaut den Arminen beim Spielaufbau zu. Die Gäste stehen in dieser Phase mit neun Männern hinter dem Ball und verwalten die Führung.
120
21:07
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt 1. FC Köln -> Serhou Guirassy Guirassy trifft sicher und platziert links unten.
20
21:07
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auch wenn das Stadion nur zur Hälfte gefüllt ist, so machen die Zuschauer, die gekommen sind, ordentlich Stimmung. Bisher belohnen die Mannschaften die gute Laune auf den Rängen mit recht ansehnlichen Fußball.
120
21:07
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verwandelt 1. FC Nürnberg -> Georg Margreitter Lässiger Elfmeter mit der Innenseite, hoch in die Mitte.
120
21:07
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt FC Schalke 04 -> Daniel Caligiuri Auch sicher. Horn fliegt nach links, der Ball schlägt rechts ein.
120
21:07
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verschossen Hansa Rostock -> Jonas Hildebrandt Christian Mathenia hat die Ecke und kratzt das Leder unten rechts raus.
120
21:06
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt 1. FC Köln -> Simon Terodde Terodde verlädt Nübel lässig.
18
21:06
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Roberto Massimo probiert sein Glück aus der Distanz und schickt die Kugel deutlich über den Kasten. Ein wenig ist den Ostwestfalen die Verunsicherung nach dem Gegentreffer anzumerken. Aus dem Spiel wollen die Kombinationen noch nicht so richtig funktionieren.
21
21:06
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen ist fast ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert. Dabei wird es aber vor relativ einfache Aufgaben gestellt und kann es sich daher erlauben, sich nach dem frühen Führungstor sehr passiv zu verhalten.
20
21:06
Holstein Kiel
SC Freiburg
Masaya Okugawa tankt sich in den Strafraum. Es sieht immer etwas hektisch aus, was der Kieler Stürmer da veranstaltet und diesmal bleibt er mit seiner Art an der Abwehr von Freiburg hängen.
120
21:06
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verwandelt 1. FC Nürnberg -> Hanno Behrens Abgezockter Elfmeter des Kapitäns unten links in die Ecke.
120
21:05
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt FC Schalke 04 -> Matija Nastasić Nastasić hämmert das Ding flach neben den rechten Pfosten. Horn ist da, kommt aber nicht ran.
120
21:05
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeter verwandelt Hansa Rostock -> Mirnes Pepić Pepić schiebt den Ball mit der Innenseite oben rechts in die Ecke.
18
21:05
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Kampl schlägt die Ecke in die Mitte und Kobel schlägt am Ball vorbei. Allerdings ist der Hoffenheimer Torwart von Poulsen angegangen worden. Fritz entscheidet auf Stürmerfoul.
120
21:05
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt 1. FC Köln -> Salih Özcan Özcan schießt zentral, Nübel fliegt ins Eck. Ausgleich!
18
21:04
Holstein Kiel
SC Freiburg
Es ist jetzt eine Partie auf Augenhöhe, genau das, was wir erhofft und erwartet haben. Kiel wird mutiger, aber sollte dadurch nicht die Abwehr vernachlässigen.
120
21:04
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Elfmeterschießen
18
21:04
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Augustin lässt Nuhu mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und flankt in die Mitte. Dort steht Poulsen, aber Vogt kann vor dem Dänen zur Ecke klären.
120
21:04
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verwandelt FC Schalke 04 -> Guido Burgstaller Burgstaller verwandelt sicher und netzt links oben ein.
120
21:03
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Spielende
120
21:03
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter verschossen 1. FC Köln -> Marco Höger Höger visiert das rechte untere Eck an. Nübel taucht ab und pariert stark!
120
21:03
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auf gehts! Höger beginnt für den FC.
18
21:03
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Neuhaus schafft es im halbrechten Offensivkorridor vor die letzte Gästelinie und setzt aus gut 20 Metern einen Schuss mit dem rechten Spann ab. Der fliegt recht deutlich an der rechten Torstange vorbei.
15
21:03
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Wie reagieren die Hausherren auf diesen Nackenschlag? Über den linken Flügel prescht Hartherz nach vorne und flankt. Duisburg steht hinten gut sortiert und fängt die Hereingabe am ersten Pfosten ab. Die Saibene-Elf ist um eine Antwort bemüht, sucht aber noch nach dem richtigen Werkzeug.
17
21:02
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Volland bewirbt sich um eine frühe Gelbe Karte, indem er Ginter an der Mittellinie von hinten in die Beine steigt. Referee Welz entscheidet sich allerdings gegen eine Verwarnung.
120
21:02
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Es gibt das Elfmeterschießen im Pokal-Duell zwischen dem Drittligisten Hansa Rostock und dem Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Es ist die Kirsche auf der Torte für die Zuschauer, mehr kann man sich als Fan nicht wünschen. Die Entscheidung über den Einzug in die nächste Runde fällt in wenigen Minuten vom Punkt!
15
21:02
Holstein Kiel
SC Freiburg
Nun lässt es der SC Freiburg aber etwas zu locker angehen. Sie stehen nur noch in der Defensive und lassen den Gegner mal machen.
15
21:02
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Klostermann holt gegen Schulz die erste Leipziger Ecke heraus. Sabitzer bringt den Ball in die Mitte, aber Nuhu steht richtig und kann klären.
120
21:01
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeterschießen
16
21:01
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Nach einer Viertelstunde ist der Arbeitstag für den verletzten Dragović beendet. Jedvaj ist der neue Mann in der Abwehrkette.
120
21:01
1. FC Köln
FC Schalke 04
Fazit Verlängerung
Keine Tore in der Verlängerung in Köln! Viel kam nicht mehr von beiden Offensivreihen und das Elfmeterschießen muss die Entscheidung bringen. Wer wird zum Helden? Timo Horn oder Alexander Nübel?
12
21:01
Holstein Kiel
SC Freiburg
Die Hausherren kommen langsam besser in die Partie. Über Ballbesitz und risikofreie Pässe haben sie sich die nötige Sicherheit geholt, um hier den Ausgleich zu schaffen.
14
21:01
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Sabitzer rutscht der Ball vom Fuß und so kommt eine Mischung aus Flanke und Tor heraus. Kobel fängt den Ball locker. Zum ersten Mal muss der 20-Jährige, der bereits in der ersten Pokalrunde und auch in der Liga gegen Hannover zum Einsatz gekommen ist, eingreifen. Der gebürtige Züricher besteht diese leichte Aufgabe mit Bravour.
120
21:01
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
15
21:00
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Tin Jedvaj
15
21:00
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Aleksandar Dragović
120
21:00
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Tooor für Borussia Dortmund, 3:2 durch Marco Reus
Marco Reus übernimmt Verantwortung und schießt das Rund halbhoch in die rechte Ecke. Keeper Gikiewicz springt in die andere Ecke.
119
21:00
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Es läuft die letzte Minute der Verlängerung. Viel Nachspielzeit dürfte es nicht mehr geben.
120
21:00
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Florian Hübner (1. FC Union Berlin)
120
21:00
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Axel Witsel (Borussia Dortmund)
13
21:00
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Billard im Leipziger Strafraum: Erst blockt Konaté einen Schuss von Szalai ab, dann lenkt Ilsanker den Ball auf die rechte Seite. Dort setzt Szalai nach und bringt den Ball in die Mitte, wo Bittencourt recht unbedrängt steht und sofort abzieht. Der Ball geht aber doch deutlich am Tor vorbei.
14
20:59
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Der Österreicher ist zurück auf dem Rasen, läuft aber alles andere als rund.
118
20:59
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Kogge macht es jetzt clever und schindet bei jedem Einwurf und Freistoß viel Zeit. Es läuft alles auf die Entscheidung im Elfmeterkrimi heraus.
120
20:59
1. FC Köln
FC Schalke 04
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
13
20:58
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Dragović muss außerhalb des Feldes behandelt werden, scheint Schmerzen im rechten hinteren Oberschenkel zu haben.
12
20:58
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Kramarić sucht Belfodil mit einem Steilpass. Aber Konaté passt auf und kann den Pass abfangen.
120
20:58
1. FC Köln
FC Schalke 04
Zoller flankt nochmal quer durch den Strafraum, findet aber erneut keinen Abnehmer.
118
20:58
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gelb-Rote Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
Elfmeter für den BVB! Friedrich zieht Pulisic im 16-er zu Boden, nachdem Hakimi von rechts in die Mitte geflankt hat.
119
20:57
1. FC Köln
FC Schalke 04
Köln will den Treffer jetzt mehr als Schalke und investiert nochmal. S04 verteidigt mit Glück und Geschick und Embolo holt im Mittelkreis einen Freistoß raus. Noch zwei Minuten.
12
20:57
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch John Verhoek
Plötzlich sticht Duisburg zu! Aus dem Halbfeld segelt eine Freistoßhereingabe von Ahmet Engin ganz hoch und lang in Richtung rechter Pfosten, wo John Verhoek deutlich höher steigt als die umstehenden Arminen und die Kirsche mit der Stirn ins Netz verlängert. Stark gemacht vom Angreifer des MSV.
10
20:57
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Zehn Minuten sind von der Uhr. Von Abtasten oder Unsicherheit ist hier auf beiden Seiten nichts zu erkennen - es passiert viel zwischen den beiden Sechzehnern und beide Teams wollen hier nach vorne spielen.
116
20:57
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Zwei Eckbälle für Nürnberg werden mit aller Macht von der Hansa Defensive herausgeköpft. Am Ende kommt ein Einwurf für die Hausherren heraus, weil der Ball von einem Nürnberger ins aus trudelt.
116
20:57
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Den folgenden Freistoß zieht Reus von links außen in die rechte obere Ecke des Tores. Keeper Gikiewicz muss sich strecken, um den noch zur Ecke abzuwehren. Die Ecke wird nicht gefährlich.
10
20:57
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Demirbay hält aus der Distanz drauf, aber der Schuss geht einige Meter über die Latte.
117
20:56
1. FC Köln
FC Schalke 04
Mark Uth spielt den Ball 40 Meter vor dem eigenen Tor mit der Hand und dürfte dafür durchaus die zweite Gelbe Karte sehen. Schiri Osmers gibt aber nur den Freistoß. Risse versucht es aus unerfindlichen Gründen wieder direkt und schießt Bentaleb um.
11
20:56
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Das Hecking-Team reagiert mit einer langen Ballbesitzphase auf den frühen Rückschlag. Die Mittelfeldräume kann sie sehr ansehnlich bespielen; in die Spitze werden jedoch noch keine Wege gefunden
9
20:56
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Die Ecke wird richtig gefährlich. Demirbay spielt die Ecke kurz aus auf Kramarić. Der Vizeweltmeister passt zurück und der Deutsch-Türke schlägt eine scharfe Flanke an den zweiten Pfosten. Dort lauert Bičakčić, kann den Ball aber nicht erreichen. Das Leder segelt knapp am linken Pfosten vorbei.
6
20:55
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Und sofort schalten die Zebras in die Offensive. Lukas Fröde macht mächtig Tempo über die halbrechte Seite und sucht auf Höhe des Sechzehners seinen Kollegen John Verhoek am Elfmeterpunkt, der gegen seinen Gegenspieler unglücklich ins Straucheln gerät. Schiri Arne Aarnik lässt weiterspielen, weil er dem Arminen keine Absicht für das Gehakel unterstellt.
9
20:55
Holstein Kiel
SC Freiburg
Kiel setzt ein erstes Lebenszeichen. Kingsley Schindler zieht aus der Ferne ab und der Ball streift gut einen Meter über den Kasten.
114
20:55
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Keines der beiden Teams geht hier jetzt das volle Risiko. Fällt noch ein Treffer oder kommt es zum Elfmeterschießen?
115
20:55
1. FC Köln
FC Schalke 04
Beide Abwehrreihen wirken jetzt nicht mehr sicher. Für Schalke verpasst Burgstaller eine Flanke knapp, beim FC gleich mehrere Spieler.
115
20:55
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Unions Kapitän verdient sich die nächste Karte, indem er den viel schnelleren Sancho am Trikot zieht und zu Boden reißt.
8
20:55
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Hoffenheim baut ruhig hintenherum auf. Aber Leipzig läuft früh an und unterbindet einen geordneten Spielaufbau. Also entscheidet sich Nuhu für den steilen Pass auf den rechten Flügel. Brenet nimmt Tempo auf und kommt an das Leder. Seine Flanke in die Mitte klärt Ilsanker zur Ecke.
114
20:54
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Grischa Prömel liegt nach einem Zweikampf mit Marco Reus auf dem Boden. Beide Spieler sind aber zum Ball gegangen, weshalb Schiri Winkmann die Pfeife zurecht stecken lässt.
113
20:54
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Verletzungsunterbrechung da Hildebrandt nach einem Ellenbogenschlag von Margreitter zu Boden geht. Da hat der Abwehrspieler des 1. FCN Glück, dass er nicht die zweite Gelbe Karte sieht. Die Unterbrechung kommt Hansa entgegen.
7
20:53
Holstein Kiel
SC Freiburg
Hier spielt bisher nur der SC Freiburg. Die Führung beflügelt den Bundesligisten und er hat hier alles unter Kontrolle.
8
20:53
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Die Werkself macht also da weiter, wo sie am Sonntagabend in Bremen aufgehört hat: Sie trifft und trifft und trifft. Die vorherigen Minute der Anfangsphase waren völlig ausgeglichen verlaufen.
113
20:53
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Die Partie wird hektischer! Beide Mannschaften wollen nach vorne spielen, weshalb hinten immer öfter Lücken entstehen. Alles scheint möglich zu sein.
5
20:53
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Edmundsson zieht von rechts vor den Sechzehner und wird im Zweikampf gelegt. Hartherz übernimmt die Aufgabe aus 17 Metern und es wird ein ganz krummes Ding draus, weil ein Duisburger im Strafraum den Stiefel reinhält. Die Pille macht einen hohen Bogen und segelt über den linken Giebel zu Ecke. Hartherz schlägt den Standard, den die MSVler resolut klären.
6
20:53
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Sabitzer chippt den Ball in den Hoffenheimer Strafraum. Poulsen pflückt das Leder sehenswert mit links herunter, hat aber keine Anspielstation und muss zurücklegen. Hoffenheim rückt nach und kann sich befreien.
5
20:52
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Das von den Trainern beider Mannschaften angedrohte Defensivspiel tritt in dieser Anfangsphase nicht ein. Es geht munter nach vorne.
113
20:52
1. FC Köln
FC Schalke 04
Beide Teams gehen jetzt doch ganz schön auf dem Zahnfleisch und die Fouls häufen sich. Terodde springt Bentaleb um und es gibt Freistoß im Mittelkreis. Kurz herrscht dann Chaos im Kölner Sechzehner, doch Schiri Osmers schafft mit einem Pfiff Ruhe. Freistoß FC.
111
20:52
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
BVB im Alu-Pech! Toprak köpft das Leder aus mehreren Metern nach einer hohen Flanke aus dem Rückraum an den rechten Pfosten. Keeper Gikiewicz wäre wohl nicht mehr an den Ball gekommen.
4
20:51
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Zum ersten Mal geht es richtig schnell bei den Gästen: Kramarić schickt Szalai in Richtung linke Eckfahne. Der Ungar legt zurück zu Schulz, der mit Tempo in den Strafraum eindringt, sich dabei aber den Ball zu weit vorlegt. Die Kugel rollt ins Aus.
111
20:51
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Nürnberg will offensichtlich die Entscheidung. Immer wieder läuft der Bundesligist an und probiert sich durch den Abwehrriegel der Hanseaten zu kombinieren.
4
20:51
Holstein Kiel
SC Freiburg
Holstein Kiel ist ein wenig schockiert über den frühen Rückstand. Ihr Plan dürfte damit natürlich über den Haufen geworfen worden zu sein und es wirkt, als wüsste so niemand wirklich, wie es taktisch nun weitergehen soll.
5
20:51
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Julian Brandt
Auf der anderen Seite findet der erste Abschluss den Weg ins Netz! Gegen unsortiert verteidigende Hausherren spielt Volland aus dem offensiven Zentrum diagonal auf die linke Strafraumseite zu Brandt, der aus gut 13 Metern mit dem linken Fuß unten rechts netzt.
4
20:50
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Erster Abschluss für die Arminen! Bielefeld kontert nach Ballgewinn mit Edmundsson durch die Mitte und der Mittelfeldmann lässt die Pille aus 20 Metern fliegen. Zu mittig ist der Versuch und somit leichte Beute für Mesenhöler.
3
20:50
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Der nächste Aufreger nahe des Hoffenheimer Strafraums und wieder ist Augustin mit dabei: Kampl spielt den Franzosen an, der von Vogt leicht gestoßen wird, zu Boden geht und den Ball sperrt. Fritz gibt dem Stürmer erneut keinen Freistoß, sondern entscheidet auf Ballsperren und somit auf Offensivfoul.
109
20:50
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Stimmung im Ostseestadion ist immer noch herausragend. Die Fans probieren ihr Team nochmal nach vorne zu peitschen. Aktuell dürften die Spieler froh sein, wenn sie sich ins Elfmeterschießen retten können.
111
20:50
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der folgende Freistoß von Risse kommt erneut scharf an den Elfer, wo Serhou Guirassy rankommt, aber keinen Druck hinter den ball bekommt und zudem eine Ecke haben will. Die gibt es aber nicht.
4
20:50
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Hazard kann die Kugel bei einem ersten Vorstoß der Hausherren auf der linken Außenbahn behauptet. Er probiert sich vom linken Strafraumeck mit einem Rechtsschuss in Richtung langer Ecke. Der segelt weit drüber.
110
20:49
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
Nach einem Freistoß für den BVB bekommt der Abwehrspieler der Köpenicker Gelb wegen Spielverzögerung.
2
20:49
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Es gibt den ersten Aufschrei im Stadion: Marcel Sabitzer steckt durch zu Jean-Kévin Augustin. Der Franzose zündet den Turbo und läuft auf Kasim Nuhu auf. Schiedsrichter Marco Fritz zeigt sofort Weiterspielen an.
107
20:49
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Der BVB versucht jetzt mit einem ruhigen Spielaufbau sich ein paar Chancen herauszuspielen. Jetzt gibt es erst einmal Freistoß für die Hausherren vom linken Strafraumeck. Sancho schießt ihn mit dem rechten Fuß auf den langen Pfosten. Ganz knapp verfehlt er den Kasten der Gäste und die Kugel fliegt am rechten Pfosten vorbei.
3
20:48
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auch wenn noch einige Stadionplätze frei sind ist die Stimmung in der SchücoArena hervorragend. Mit"Auf gehts, Arminia"-Sprechchören peitschen die Fans ihre Lieblinge an, die in den ersten Minuten aber erstmal auf Sicherheit im Spiel bedacht sind.
108
20:48
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Wer will es mehr? Wer hat mehr Energie und kann das Spiel vielleicht noch in der regulären Spielzeit entscheiden? Wir werden es in wenigen Minuten wissen.
110
20:48
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Matija Nastasić (FC Schalke 04)
Nastasić kann Zoller auf dem Flügel nur per Zupfer aufhalten und holt sich eine Karte ab.
106
20:48
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Ken Reichel
106
20:48
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Christopher Lenz
3
20:47
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Heiko Herrlich verzichtet nach dem 6:2-Kantersieg beim SV Werder Bremen darauf, seine Startformation zu verändern. Er verzichtet also erneut auf einen echten Mittelstürmer und bietet mit Brandt, Volland, Havertz und Bellarabi wieder blitzschnelle Offensivleute auf.
2
20:47
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Das Stadion ist nur zur Hälfte gefüllt. 20.000 Karten konnten im Vorverkauf abgesetzt werden, die Gäste haben 500 Anhänger mit nach Sachsen gebracht. Der Oberrang ist aber nahezu leer.
106
20:47
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die letzten 15 Minuten der Partie sind angepfiffen.
108
20:47
1. FC Köln
FC Schalke 04
Im Gegenzug kontert Köln mit drei gegen drei. Sané muss sich in der Mitte ganz lang machen, um eine Flanke von Zoller vor Terodde zu klären.
2
20:47
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Dieter Hecking stellt im Vergleich zur 1:3-Auswärtspleite beim SC Freiburg drei personelle Umstellungen vorgenommen. Anstelle von Tobias Strobl, Denis Zakaria (beide auf der Bank) und Alassane Pléa (Oberschenkelzerrung) beginnen Christoph Kramer, Florian Neuhaus und Patrick Herrmann.
1
20:47
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Ádám Szalai hat für die TSG 1899 Hoffenheim angestoßen. Der Ball rollt in der Red Bull Arena.
1
20:47
Holstein Kiel
SC Freiburg
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Nils Petersen
Die erste Aktion führt gleich zum ersten Tor, das ist ja nicht zu fassen. Der SC Freiburg legt einen Blitzstart hin wie schon im letzten Spiel in der Bundesliga. Pascal Stenzel schlägt von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum. Und dort steht Nils Petersen völlig frei und köpft ein.
1
20:46
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Spielbeginn
107
20:46
1. FC Köln
FC Schalke 04
Nach Freistoßflanke von Rudy kommt McKennie im Strafraum ganz frei zum Abschluss, wird aber geblockt.
1
20:46
Holstein Kiel
SC Freiburg
Spielbeginn
106
20:46
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
1
20:46
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
BMG gegen B04 – die Wiederauflage des letztjährigen Achtelfinals ist eröffnet!
1
20:45
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Spielbeginn
1
20:45
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Spielbeginn
106
20:45
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Nach einer kurzen Trinkpause geht es direkt weiter mit den letzten 15 Minuten! Fällt noch ein Tor oder geht es ins Elfmeterschießen?
20:45
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Lars Stindl gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Lars Bender. Damit stoßen die Gäste an.
105
20:45
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Halbzeit der Verlängerung. Hansa geht in der Verlängerung durch einen Traumfreistoß von Hildebrandt in Führung, Nürnberg schüttelt sich kurz und kommt dann durch das Tor von Palacios-Martínez zum Ausgleich. Es bleibt spannend.
106
20:45
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
106
20:44
1. FC Köln
FC Schalke 04
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
20:44
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz aus Korb bei Stuttgart. Der FIFA-Schiedsrichter zählt zu den erfahrensten Schiedsrichtern, die der DFB stellen kann. 128 Bundesligaspiele hat der Bankkaufmann bereits geleitet, heute ist es sein 19. Einsatz im DFB-Pokal. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind Markus Häcker und Marcel Pelgrim. 4. Offizieller ist Lasse Koslowski.
20:43
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Flutlicht, eine volle Hütte und bestes Fußballwetter - alles ist angerichtet für einen spannenden Pokalabend. In wenigen Minuten geht es vor knapp 20.000 Zuschauern los in Bielefeld!
105
20:43
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
20:43
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Da war Pulisic auf rechts außen zu schnell unterwegs. Er läuft mit der Kugel hinter die Grundlinie und es gibt Abstoß.
105
20:43
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
20:42
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Del-Angelo Williams
105
20:42
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Pascal Breier
105
20:42
1. FC Köln
FC Schalke 04
Halbzeitfazit Verlängerung:
Die 15 Minuten hätten wir uns sparen können. Da kam von beiden Teams nicht mehr viel und wir steuern hier wohl auf ein Elfmeterschießen zu. Oder geht in den finalen 15 Minuten noch was?
102
20:41
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Hakimi überläuft auf rechts alle Spieler von den Rot-Weißen und passt dann auf Höhe der Grundlinie in den Rückraum. Unions Friedrich steht an der richtigen Stelle und schlägt die Kugel lang und weit aus dem 16-er.
105
20:41
1. FC Köln
FC Schalke 04
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
104
20:41
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke zeigt sich mal wieder im gegnerischen Strafraum. Embolo geht zwischen zwei Kölnern durch, findet aber keinen Abschluss. McKennies folgende Flanke ist zu ungenau, Rudys Abschluss aus 30 Metern zu harmlos.
20:40
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Es ist angerichtet: Die 22 Hauptdarsteller verlassen die Katakomben in Richtung Rasen.
100
20:40
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Die Dortmunder fordern Elfmeter, nachdem Sancho sich im Dribbling auf links außen durchsetzt und dann Schmiedebach aus wenigen Metern an den Ellbogen schießt. Knifflige Situation.
20:40
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Der 31-jährige Trainer der Hoffenheimer rotiert im Vergleich zur Bundesliga, wo es am Samstag einen 4:0-Sieg gegen Stuttgart gab. Im Tor steht wie schon in der ersten Pokalrunde Gregor Kobel anstelle von Stammtorhüter Oliver Baumann. Kasim Nuhu ersetzt auf der rechten Abwehrseite Pavel Kadeřábbek. Im Mittelfeld ersetzen der wiedergenese Leonardo Bittencourt, Nico Schulz und Kerem Demirbay das Trio um Steven Zuber, Florian Grillitsch und Reiss Nelson. Im Sturm erhält Ádám Szalai den Vorzug vor Joelinton, der in der ersten Pokalrunde noch mit einem Dreierpack geglänzt hatte.
103
20:40
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:2 durch Federico Palacios-Martínez
Die Nürnberger schlagen zurück. Tim Leibold zieht bei einem Sololauf an vier Rostockern vorbei und spielt einen Traumpass durch die Schnittstelle auf Federico Palacios-Martínez. Der täuscht einen Rechtsschuss an und lässt die Abwehrspieler vorbei fliegen, zieht dann einen Schritt in die Mitte und knallt das Leder mit links knapp unter den Querbalken ins Tor.
20:40
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Verzichten muss Nagelsmann weiterhin auf die Langzeitverletzten Nadiem Amiri (Trainingsrückstand nach Ermüdungsbruch), Dennis Geiger (Oberschenkelverletzung) und Lukas Rupp (Kreuzbandriss). Auch für Benjamin Hübner (Gehirnerschütterung) und Florian Grillitsch (Knöchel) kommt ein Einsatz zu früh.
20:38
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Arne Aarnink leitet heute Abend das Spielgeschehen in der Bielefelder Alm. Der 33-jährige Nordhorner pfeift seit der Saison 2013/14 im deutsche Pokal und kam in dieser Saison bei der Begegnung von Schweinfurt und Schalke (0:2) bereits zum Einsatz. Eric Müller Andreas Steffens heißen die Assistenten am Spielfeldrand.
99
20:38
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Union belohnt sich nicht für eine starke Leistung. Dagegen haben die Dortmunder Probleme, in Eins-gegen-Eins-Situationen zu kommen. Denn immer bekommt ein Spieler der Gäste ein Bein dazwischen, wenn es mal gefährlich werden könnte.
99
20:38
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Nürnberg wirkt geschockt. Der Drittligist geht aus dem nichts in Führung und die Franken müssen erneut einem Rückstand hinter her laufen. Hansa steht im Abwehrverbund jetzt deutlich stabiler und kann die Angriffe im Keim ersticken.
102
20:38
1. FC Köln
FC Schalke 04
Insgesamt ist das jetzt wieder nicht allzu viel, was beide Teams hier anbieten. Als hätte es die 90 Minuten zuvor nicht gegeben, beginnen die hier einfach bei Null.
98
20:36
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Anton Donkor läuft mit den letzten Kräften über die linke Seite und schießt aus spitzen Winkel auf die Bude. Da hat nicht viel gefehlt und der Deckel wäre vermutlich drauf gewesen. Sehr starke Aktion!
97
20:36
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Das muss doch die Führung für Union sein! Abdullahi setzt sich auf der rechten Seite gegen mehrere BVB-Spieler durch und sieht Hedlund ganz frei in der Mitte stehen. Der Schwede bekommt den Ball perfekt in den Fuß serviert und hat Zeit sich die Ecke auszusuchen. Doch der Schuss in die obere rechte Ecke aus ca. acht Metern war anscheinend die falsche Wahl, da Keeper Hitz stark pariert.
100
20:36
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Guido Burgstaller (FC Schalke 04)
Burgstaller foult, schimpft und sieht Gelb.
99
20:35
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Simon Zoller
99
20:35
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Louis Schaub
20:35
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Wichtig ist beiden Trainern, dass das Spiel zeitnah beendet ist: „Wir werden alles daran setzen, keine Verlängerung zu haben, weil es auch im Hinblick auf das Bundesligaspiel gegen Hertha BSC schon gut wäre, wenn das Spiel nach 90 Minuten entschieden wäre“, betont Rangnick. Gezielt Elfmeter wollte er daher nicht trainieren. „Sollte es soweit kommen, ist es immer auch ein Glücksspiel“, findet Rangnick. Auch Nagelsmann hat keine Elfmeter trainieren lassen und setzt auf eine Entscheidung nach 90 Minuten: „Ich bin überzeugt, dass es schon der richtige Weg ist, ins Spiel zu gehen, um es zu gewinnen und vor der Verlängerung zu entscheiden.“
98
20:34
1. FC Köln
FC Schalke 04
Risse flankt das Leder scharf an den Elfer, Höger kommt heran, köpft aber meterweit über den Kasten. Wenig später darf auch Drexler aussichtsreich per Kopf und verfehlt das Tor ebenfalls.
97
20:34
1. FC Köln
FC Schalke 04
Es gibt mal wieder einen Freistoß. Diesmal für Köln und aus 30 Metern rechter Position, weil Bentaleb gegen Schaub den Fuß drauf gehalten hat.
96
20:33
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Lukas Mühl
96
20:33
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Ewerton
95
20:32
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Hedlund hat nun viel Platz auf links und kann einen Konter starten, doch der Schwede stoppt ab und Berlin baut hinten ruhig das Spiel auf.
95
20:32
1. FC Köln
FC Schalke 04
Die Hausherren haben jetzt wieder die etwas offensivere Ausrichtung und stehen hinten durchaus offen, doch Schalkes Gegenangriffe scheitern alle schon im Ansatz. Für den FC geht Özcan über links in den Strafraum, wird aber von McKennie abgekocht.
20:31
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Im Vergleich zum Spiel gegen Aue stellt Saibene auf drei Positionen um. Christiansen, Börner und Clauss starten anstelle von Salger, Seufert und Brunner. Nicht im Kader der Arminia stehen die verletzten Ortega und Schütz. Lieberknecht setzt im Vergleich zum letzten Ligaspiel auf Engin, Verhoek, Sukuta-Pasu und Oliveira-Souza. Iljutcenko, Regäsel, Tashchy und Stoppelkamp sitzen dafür zunächst auf der Ersatzbank.
94
20:31
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Tooor für Hansa Rostock, 2:1 durch Jonas Hildebrandt
Traumtor für den Underdog!!. Der eingewechselte Mittelfeldspieler schießt einen Freistoß aus knapp 22 Metern zentraler Position mit einem traumhaften Schlenzer oben links in den Winkel. Im Ostseestadion gibt es jetzt kein halten mehr.
93
20:31
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Ecke für die Berliner: Trimmel bringt sie hoch in die gefährliche Zone, doch so richtig kommt keiner seiner Mitspieler an die Kugel und der BVB bekommt einen Abstoß.
93
20:31
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Mirnes Pepić spielt einen Traumpass auf Pascal Breier und der Angreifer schließt sofort zielstrebig ab. Sein wuchtiger Vollspannschuss landet beim herausstürmenden Christian Mathenia an der Schulter. Das ist die vierte großartige Parade des Nürnberger Schlussmanns. Da hätte der Underdog fast aus dem nichts zugeschlagen.
20:30
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Schenkt man den Worten von Ralf Rangnick Glauben, dann wird es gleich wohl kein Offensivfeuerwerk geben: „Ich glaube nicht, dass es in dem Spiel wahnsinnig viele Torszenen geben wird. Das hat ja schon das Bundesligaspiel gezeigt. Da kommt es darauf an, dass man die paar Chancen, die man hat, nutzt und in Führung geht“, meinte der Leipziger und fügte an: „Uns reicht auch gerne ein 1:0 oder ein 2:1.“ Auch Julian Nagelsmann macht nicht gerade Mut auf ein Spektakel: „Ich würde auch ein schlechtes Spiel und ein Weiterkommen unterschreiben“, sagte der Hoffenheimer Trainer.
20:29
Holstein Kiel
SC Freiburg
Sören Storks heißt der Schiedsrichter dieser Partie, die um 20:45 Uhr angepfiffen wird. Unterstützt wird er von den Linienrichtern Jan-Clemens Neitzel-Petersen und Jan Seidel.
92
20:29
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Es geht also in die Verlängerung und der BVB zieht mit der Einwechslung von Jadon Sancho die letzte Offensiv-Option. Ob er für das entscheidende Tor verantwortlich sein kann?
92
20:29
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Nürnberg macht da weiter wo sie aufgehört haben. Die Franken drücken sofort wieder aufs Tempo und wollen dem Drittligisten jetzt früh in der Verlängerung den Stecker ziehen.
20:28
Holstein Kiel
SC Freiburg
Im Schnitt schießen die Freiburger 1,5 Tore pro Auswärtsspiel, was eine ordentliche Quote ist. Der Grund, dass dies nicht zu vielen Auswärtspunkten führte, liegt in der Defensive. Denn der Sportclub kassiert etwas mehr als zwei Gegentreffer pro Partie in der Fremde. Damit haben nur die Vereine, die derzeit auf den Abstiegsrängen stehen und schon richtige Packungen in der Bundesliga bekommen haben, mehr Gegentreffer. All das bestätigt auch nur, dass ein Favorit nicht auszumachen ist, vor allem, weil der Underdog durch das Los Heimrecht genießt.
92
20:28
1. FC Köln
FC Schalke 04
Köln beginnt mutig und stürmt gleich mal in den Schalker Fünfer. Dort klärt Salif Sané im letzten Moment mit vollem Einsatz gegen Dominick Drexler.
91
20:28
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
91
20:28
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Marius Wolf
91
20:27
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
91
20:27
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Verlängerung läuft! Jetzt heißt es auf beiden Seiten, Nerven bewahren und den Pokalfight annehmen!
91
20:27
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Weston McKennie
91
20:26
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
91
20:26
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Hamza Mendyl
20:26
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Unparteiischengespann an den linken Niederrhein entsendet, das von Tobias Welz angeführt wird. Der 41-jährige hauptberufliche Polizeibeamte pfeift seit der Saison 2010/2011 in der Bundesliga, hat verletzungsbedingt allerdings in den letzten beiden Spielzeiten nur sehr wenige Partien geleitet. Bei seinem 16. Einsatz wird er an den Seitenlinien von Rafael Foltyn und Guido Kleve unterstützt; Vierter Offizieller ist Patrick Alt. Der Video-Assistent kommt heute nicht zum Einsatz.
91
20:26
1. FC Köln
FC Schalke 04
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
20:26
1. FC Köln
FC Schalke 04
Zwischenfazit:
Mit Glück und Geschick rettet der FC Schalke 04 sich beim 1. FC Köln in die Verlängerung! Mit der Einwechslung von Nabil Bentaleb kam endlich ein wenig Leben ins Schalker Offensivspiel und der Algerier war es auch, der letztlich mit einem nicht unumstrittenen Handelfmeter für den Ausgleich sorgte. S04 musste zuletzt zu zehnt spielen, weil Mandyl verletzt raus musste und kein Wechsel mehr zur Verfügung stand. Für ihn kommt in der Verlängerung nun wohl McKennie. Der FC hat es insgesamt gut gemacht, ließ aber in den letzten Minuten der regulären Spielzeit doch einiges zu und muss nun 30 Minuten extra absolvieren.
90
20:25
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Es gibt Verlängerung im Ostseestadion. Die Zuschauer bekommen 30 Minuten Nachschlag in einer spannenden und packenden DFB- Pokal Partie zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Nürnberg. Der Drittligist verpasste zu Beginn der zweiten Halbzeit die Vorentscheidung und wirkte am Ende kraftlos. Der Bundesligist spielt bis zum Ende druckvoll und kann sich im letzten Moment in die Verlängerung retten.
90
20:25
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Spielfazit:
Schluss in Lübeck! Werder Bremen siegt souverän gegen Weiche Flensburg und zieht damit in die dritte Runde des DFB-Pokals ein. Am Ende heißt 5:1 aus Sicht des Bundsligisten. Für Bremen trafen Pizarro, Kainz, Klaassen per Elfmeter und zweimal der eingewechselte Harnik. Es hätten durchaus noch mehr Treffer sein können, aber die fünf gehen in Ordnung und spiegeln das Kräfteverhältnis wider. Die Grün-Weißen waren deutlich spielbestimmend, hatten eine Mehrheit an Ballbesitz und ließen nur wenig zu. Einmal konnte der Viertligist Flensburg aber doch jubeln, nämlich nach einer guten halben Stunde, als Ilidio mit einem Sonntagsschuss Pavlenka überwand. Die Schleswig-Holsteiner haben sich wacker geschlagen, waren unter dem Strich aber chancenlos. Das war es von dieser Stelle. Bis zum nächsten Mal!
20:25
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Im Vergleich zum 0:0 am Sonntag gegen Schalke tauscht Ralf Rangnick in seiner Startelf drei Spieler aus: Nordi Mukiele, Konrad Laimer und Nationalstürmer Timo Werner müssen auf der Bank Platz nehmen. Stattdessen beginnen Lukas Klostermann, Kevin Kampl und Jean-Kévin Augustin.
20:24
Holstein Kiel
SC Freiburg
Es könnte also eine lebhafte Partie, denn der SC Freiburg präsentierte sich zuletzt beim 3:1-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach treffsicher. Seit drei Bundesligaspielen sind die Breisgau-Brasilianer ungeschlagen. Allerdings haben sie sich auswärts nicht immer so präsentiert, wie sie das vorhatten. Zwei ihrer vier Partien in fremden Stadien haben sie verloren und nur eine gewonnen. Und mit der Auswärtsbilanz können wir noch mehr Argumente dafür liefern, dass es hier einige Tore geben könnte.
20:23
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Bereits in der Vorsaison trafen die beiden Teams in der 2. Liga aufeinander. Das Hinspiel ging mit 4:0 klar an die Zebras, beim Rückspiel teilte man sich nach einem 2:2 die Punkte. Die Gesamtbilanz ist sehr ausgeglichen: Duisburg gewann 15 von 43 Begegnungen und verlor insgesamt 13 mal. Fünfzehn Duelle zwischen dem DSC und dem MSV endeten in einem Remis. Heute wird es definitiv einen Gewinner geben, denn bei einem Unentschieden nach 90 Minuten geht es in die Verlängerung.
90
20:23
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Ende 2. Halbzeit
90
20:23
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Ende 2. Halbzeit
90
20:23
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Polter versucht die Kugel an der gegnerischen Grundlinie zu halten und holt immerhin die Ecke heraus. Trimmel flankt von der rechten Seite hoch auf den zweiten Pfosten, doch Keeper Hitz ist da und faustet die Kugel nach vorne.
90
20:23
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Teams wollen offensichtlich in die Verlängerung. Keine Aktionen mehr in der gegnerischen Hälfte.
90
20:22
1. FC Köln
FC Schalke 04
Ende 2. Halbzeit
90
20:21
1. FC Köln
FC Schalke 04
Terodde klärt im eigenen Sechzehner und die letzte Minute der angezeigten Nachspielzeit läuft.
90
20:21
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Dotchev regt sich lautstark über die Entscheidungen von Schiri Thomsen auf, er wirft zudem eine Wasserflasche auf den Boden und bekommt dann ein kurzes Gespräch mit dem Unparteiischen.
90
20:21
1. FC Köln
FC Schalke 04
Risse rennt Uth an der Außenlinie auf Strafraumhöhe ziemlich unnötig über den Haufen und es gibt nochmal Freistoß für die Gäste.
20:20
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Die Farbenstädter haben nach einem ihrem bisher einzigen Pokaltriumph 1993, als sie die Amateure des Hertha BSC im Finale mit 1:0 besiegten, zweimal das Endspiel in der Hauptstadt erreicht: 2002 unterlagen sie dem FC Schalke 04 mit 2:4; 2009 wurden sie vom SV Werder Bremen mit 1:0 geschlagen. Im Vorjahr war im Halbfinale Schluss: In der heimischen BayArena gingen sie gegen den FC Bayern München mit 2:6 unter.
20:20
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Deutlich mehr Mühe hatte RB Leipzig bei seinem Gastspiel bei Victoria Köln. Bis zur 60. Minute lagen die Sachsen gegen den Regionalligisten sogar zurück, dann trafen Yussuf Poulsen und Emil Forsberg und drehten das Spiel. Marcelo Sarracchi sah noch die Rote Karte, sodass es wieder spannend wurde, ehe Jean-Kévin Augustin in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 3:1 alles klarmachte. Marcelo Sarracchi fehlt heute entsprechend gesperrt. Auch Emil Forsberg kann heute nicht mitwirken. Der Schwede laboriert seit der Länderspielpause an Leistenbeschwerden.
90
20:20
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Nur die Gäste-Fans aus Berlin sind jetzt im weiten Rund noch zu hören! Geht es hier, wie vor zwei Jahren schon, in die Verlängerung?
90
20:20
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der FC will die personelle Überzahl natürlich nutzen und macht nochmal Druck, während S04 sich wohl nur über die Zeit retten will.
90
20:20
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
20:19
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Beim Blick auf das bisherige Pokalabenteuer blickt Bielefeld wiederum auf die bessere Leistung zurück. In Runde eins legten die Ostwestfalen einen starken Auftritt hin und überwanden die Pokalhürde gegen Oberligist Lok Stendal locker und souverän mit 5:0. Duisburg quält sich beim TuS Dassendorf aus der Oberliga Hamburg zu einem 1:0-Sieg und wirkte dabei alles andere als überzeugend. Zum damaligen Zeitpunkt leitete noch Übungsleiter Ilia Gruev die Geschicke beim MSV.
90
20:19
1. FC Köln
FC Schalke 04
Es gibt vier Minuten obendrauf und die muss Schalke zu zehnt spielen. Mendyl ist schon in den Katakomben verschwunden.
90
20:19
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:18
1. FC Köln
FC Schalke 04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:18
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Spielende
90
20:18
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalkes Hamza Mendyl hat sich vorhin in einem Zweikampf verletzt und wird schon seit einiger Zeit draußen behandelt. S04 kann aber nicht mehr wechseln. Sollte es allerdings eine Verlängerung geben, dürfen beide Teams ein weiteres mal tauschen.
90
20:18
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Adam Zreľák
Lucky Punch für den Bundesligisten. Der eingewechselte Adam Zreľák steht nach der flachen Hereingabe von Tim Leibold am Fünfmeterraum völlig blank und kann unbedränkt mit links einschieben. Nürnberg zieht den Kopf nochmal aus der Schlinge.
88
20:17
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Nürnberger suchen die Lücke, aber bei Hansa parkt den Mannschaftsbus im Strafraum. Keine Chance für die Franken auf eine Schusschance.
20:17
Holstein Kiel
SC Freiburg
Aber die Störche wollen sicher mehr, denn sie sind auf keinen Fall chancenlos. In der 2. Liga steht die Mannschaft aus dem hohen Norden zwar momentan im Mittelfeld auf dem 10. Platz, aber von den letzten vier Ligaspielen hat Kiel zwei gewonnen und nur ein verloren. In der Offensive läuft es ganz gut bei Holstein in nur zwei ihrer elf Spielen in der Liga gingen sie ohne eigenes Tor vom Platz und mit 16 Treffern haben sie gleich viel oder mehr Tore erzielt, als so mancher Aufstiegskandidat. Allerdings ist die Defensive mit 15 Gegentoren anfällig. In nur drei ihrer zwölf Pflichtspielen haben sie mindestens einen Gegentreffer kassiert.
20:17
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Ausgehend von der aktuellen Form geht der MSV heute also leicht favorisiert in die Begegnung. An Motivation mangelt es den Zebras jedenfalls nicht, immerhin könnte Weiß-Blau mit einem Sieg zum ersten Mal seit 2010/11 ins Achtelfinale einziehen. "Ich erwarte einen echten Pokalfight, denn Pokalspiele sind immer Endspiele. Du weißt genau, dann schaffst du etwas, das die letzten sieben Jahre nicht erreicht wurde. Wir werden deshalb alles versuchen, um in die dritte Runde einzuziehen", verkündete Cheftrainer Lieberknecht im Vorfeld.
88
20:16
1. FC Köln
FC Schalke 04
Tooor für FC Schalke 04, 1:1 durch Nabil Bentaleb
Nabil Bentaleb übernimmt die Verantwortung und verwandelt sicher! Links oben schlägt die Kugel ein, keine Chance für Horn.
87
20:16
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Rostocker fordern einen Handelfmeter, aber Thomsen winkt ab. Der Gegenangriff läuft bereits und Hansa kann zum Einwurf klären.
88
20:16
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:2 durch Sebastian Polter
Das gibt es nicht, die Gäste kommen schon wieder zurück! Nach einem weiten Abwurf von Keeper Hitz, erobern sich die Eisernen die Kugel direkt wieder zurück. Žulj wird an der rechten Seite des 16-ers angespielt und setzt Polter mit einer genialen Flanke am langen Pfosten ein. Der Stürmer köpft den Ball neben die Pranke von Hitz und macht sein zweites Tor.
20:15
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Von diesem Kantersieg an der Weser erhoffen sich alle Bayer-Sympathisanten, dass er eine Art Neustart bedeutet. Die Werkself hat die hohen Erwartungen, die sie sich in der Vorbereitung selbst setzte, bisher nämlich überhaupt nicht erfüllt: In der Bundesliga dümpelt sie mit lediglich elf Zählern im Tabellenmittelfeld herum. Das hatte bis zum letzten Sonntag sogar schon dazu geführt, dass Trainer Heiko Herrlich in der Öffentlichkeit als heißester Kandidat für die nächste Trainerentlassung galt.
87
20:15
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Es geht dem Ende entgegen. Bremen bleibt bis zum Schluss seriös und schaltet nicht ab.
87
20:15
1. FC Köln
FC Schalke 04
Elfmeter für Schalke! Rafael Czichos spielt den Ball im Zweikampf mit Burgstaller mit der Hand und Schiri Osmers zeigt auf den Punkt. Harte Entscheidung! Allerdings war der Arm schon weit weg vom Körper.
86
20:15
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Hildebrandt versucht es mit einem Schussversuch von der Mittellinie als Mathenia nach einem Ballverlust zu weit vor seinem Kasten steht. Der Ball fliegt allerdings zu kurz und landet beim Keeper im Fuß. Gute Aktion vom Mittelfeldmann.
20:15
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
In der 1. Runde zündete die TSG 1899 Hoffenheim ein wahres Feuerwerk und schoss den 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg mit 6:1 ab. Mann des Spiels war dabei Joelinton. Der brasilianische Rückkehrer aus Wien traf dreifach und bereitete einen Treffer durch Joshua Brenet vor. Außerdem steuerten Pavel Kadeřábek und Nico Schulz je einen Treffer bei.
86
20:14
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Mit Axel Witsel kommt der nächste Top-Star der Borussia, um das knappe Ergebnis über die Zeit zu retten.
86
20:14
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Axel Witsel
86
20:14
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
86
20:14
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schaub hat die Chance zur Entscheidung! Über Terodde und Guirassy kommt die Kugel zum Österreicher, der aus 13 Metern freistehend mit links klar links vorbeischießt.
84
20:13
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Daniel Jurgeleit hat nun sein Wechselkontingent ausgeschöpft. Ibekwe konnt heute nicht viel ausrichten und geht runter. Für die letzten Minuten darf Jannis Pläschke mitmischen.
84
20:13
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Franken schieben sich auf den Ausgleich an, es fehlen aber weiterhin klare Torchancen. So langsam läuft dem Bundesligisten die Zeit davon. Es bleibt spannend!
84
20:13
1. FC Köln
FC Schalke 04
Jetzt wechselt auch der FC erstmals. Torschütze Córdoba darf sich feiern lassen und wird von Terodde ersetzt.
83
20:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Simon Terodde
82
20:12
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Einwechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Jannis Pläschke
83
20:12
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Erst einmal prüft Maximilian Philipp den Berliner Keeper Rafał Gikiewicz mit einem strammen Schuss aus über 20 Metern in zentraler Position. Der Keeper lenkt die Kugel gerade so noch über die Querlatte.
83
20:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Jhon Córdoba
83
20:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Louis Schaub (1. FC Köln)
Schaub und Bentaleb sehen nach einem Gerangel im Mittelfeld beide Gelb.
83
20:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Nabil Bentaleb (FC Schalke 04)
20:11
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Auch der Kontrahent aus Duisburg verpatzte den Start in die Saison. Als Tabellenvorletzter liegen die Zebras knapp hinter der Arminia, der Punkteunterschied beträgt sechs Zähler. Zuletzt zeigte die Formkurve bei der Mannschaft von Torsten Lieberknecht immerhin leicht nach oben. Gegen Tabellenführer Köln setzte es vor drei Wochen einen überraschenden Ausswärtssieg (2:1), gefolgt von einer unglücklichen Pleite gegen Pauli (0:1) und einem Last-Minute-Remis in Ingolstadt (1:1). Sechs Zähler stehen nach elf Spielen zu Buche.
82
20:11
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Auswechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Marvin Ibekwe
82
20:11
1. FC Köln
FC Schalke 04
Das ist schon erschreckend schwach! Harit wackelt zunächst schön einen Gegenspieler aus, geht von rechts alleine auf Horn zu und schießt den Kölner Keeper völlig inspirationslos einfach an. Uth versucht es auch noch und schießt ans linke Außennetz.
82
20:11
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Das war dann endgültig die Entscheidung. Werder Bremen wird sich die nächste Pokalrunde nicht mehr nehmen lassen.
82
20:11
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Mit Mann und Maus verteidigen die Hausherren jetzt teilweise im eigenen Strafraum. Entlastungsangriffe können nicht mehr generiert werden. So werden es noch lange Minuten für den Drittligisten.
20:10
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen hat das Bundesligawochenende am frühen Sonntagabend beim SV Werder Bremen mit einem spektakulären Ergebnis beschlossen. Nach zuvor drei sieglosen Begegnungen gewann die Werkself bei den hervorragend aus den Startlöchern gekommenen Grün-Weißen mit 6:2. Nach der aus den Treffern von Volland (8.), Brandt (38.) und Bellarabi (45.) resultierenden 3:0-Pausenführung ließ sie die Hansestädter durch einen Doppelschlag noch einmal auf ein Tor herankommen, antworteten durch Havertz (67., 77.) und Dragović (72.) aber nochmals dreifach.
82
20:10
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Die Schlussphase läuft! Schaffen die Hauptstädter noch den Ausgleich? Zuzutrauen wäre ihnen das gegen defensiv wackelige Dortmunder.
20:10
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Das letzte Duell beider Teams ist erst einen Monat her: Am 6. Spieltag der Bundesliga konnte Leipzig durch einen 2:1-Sieg drei Punkte aus Sinsheim entführen. Yussuf Poulsen erzielte dabei einen Doppelpack. Andrej Kramarić konnte in der Nachspielzeit nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Insgesamt ist die Bilanz beider Mannschaften ausgeglichen. Zweimal konnte Leipzig gewinnen, zweimal Hoffenheim und einmal gab es ein Unentschieden. Alle bisherigen Partien sind Bundesligaspiele gewesen. Im Pokal treffen beide Mannschaften erstmalig aufeinander.
20:10
Holstein Kiel
SC Freiburg
Ein Pokalduell zwischen einem guten Zweitligisten, der sogar schon durch Relegationsspiele am Aufstieg schnuppern durfte, gegen einen Bundesligisten, für den es meist nur um den Klassenerhalt geht, ist immer eine spannende Sache und gut für eine Überraschung. Diese Prognose wird dadurch unterstützt, dass Holstein Kiel in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen ist. Zuletzt holte das Team ein beachtenswertes 1:1 im eigenen Stadion gegen den 1. FC Köln. Damit wäre man heute nach regulärer Spielzeit sicher auch erstmal zufrieden.
81
20:09
1. FC Köln
FC Schalke 04
Bentaleb macht es dann einfach mal auf eigene Faust und dann wird es auch schon gefährlich. Der Schalker Zehner tankt zwei Kölner aus und schießt dann aus 25 Metern mit links knapp über den Querbalken.
80
20:09
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Lucien Favre merkt, dass die Gäste immer noch gefährlich sind und den Ausgleich erzielen können. Deswegen wechselt er mit Marco Reus für Shinji Kagawa eine neue Offensiv-Kraft ein.
80
20:09
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 1:5 durch Martin Harnik
Zusammen machen die Ösis das Tor! Kainz flankt mit Druck vorher und Harnik löst sich vor dem Tor aus der Deckung und nickt ein.
80
20:08
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Julian Riedel (Hansa Rostock)
Hansa muss jetzt immer wieder das Tempo durch Foulspiele aus dem Spiel nehmen. Ein weiteres Taktisches Foul wird mit Gelb bestraft.
80
20:08
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Zweimal wird ein Weiche-Freistoß mit dem Kopf verlängert. An letzter Station ist es Wulff, der Pavlenka zum Abtauchen zwingt.
80
20:08
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Knapp zehn Minuten und die bevorstehende Nachspielzeit hat Hansa noch zu überstehen. Das komplette Ostseestadion hat sich bereits von den Sitzen erhoben und fiebert dem Schlusspfiff entgegen. Kann Nürnberg sich noch in die Verlängerung retten oder das Spiel drehen?
78
20:08
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Marco Reus
78
20:08
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Shinji Kagawa
79
20:07
1. FC Köln
FC Schalke 04
Mit der Einwechslung von Nabil Bentaleb ist zumindest etwas Bewegung ins Schalker Offensivspiel gekommen. Der Algerier setzt seine Mitspieler immer wieder ein, doch die wissen mit den Bällen nichts anzufangen.
78
20:07
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Große Chance für die Gäste! Der gerade eingewechselte Hedlund kann mit dem rechten Fuß im Strafraum auf das Tor von Hitz zielen, doch er schießt nur über den Kasten der Schwarz-Gelben.
79
20:07
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Einwechslung bei Werder Bremen -> Kevin Möhwald
79
20:07
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Auswechslung bei Werder Bremen -> Maximilian Eggestein
79
20:07
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Für Johannes ist der Abend nun beendet, denn er wird gegen Milot Rashica getauscht.
20:07
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
"In Aue haben wir zu wenig Zweikämpfe gewonnen, wir müssen wieder aggressiver und aufsässiger werden. Das ist es, was uns letztes Jahr ausgemacht hat", so der DSC-Übungsleiter nach der jüngsten Niederlage in Aue. Die Mannschaft sei in den letzten Wochen "sehr ruhig" zu Werke gegangen und habe nicht den nötigen Kampf auf den Platz gebracht. "Jeder muss mehr Verantwortung übernehmen, egal ob jung oder alt. Das ist etwas, das man auch lernen kann", nahm der 50-jährige Luxemburger seine Jungs auf der gestrigen Pressekonferenz deshalb in die Pflicht.
78
20:06
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Donkor holt den ersten Eckball für die Hanseaten raus und sorgt damit für ein wenig Entlastung. Die Ecke verpufft allerdings wirkungslos und Nürnberg macht sofort wieder Druck.
77
20:06
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Einwechslung bei Werder Bremen -> Milot Rashica
77
20:06
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Auswechslung bei Werder Bremen -> Johannes Eggestein
77
20:06
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Das Führungstor hatte sich abgezeichnet, da der BVB nach dem Ausgleich viel Druck gemacht hat.
76
20:05
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Anton Donkor
76
20:05
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Marcel Hilßner
20:05
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
"Gegen Bayer Leverkusen kannst du nicht im Hurra-Stil agieren, denn dann würden sie zwangsläufig Räume erhalten, die sie zu nutzen wüssten. Wir werden daher einen guten Mix aus einer defensiven Stabilität und einem guten Ballbesitz benötigen. Das haben wir in den vergangenen Wochen sehr gut hinbekommen, und es gilt das auch morgen wieder abzurufen", umreißt Dieter Hecking das Rezept für einen erfolgreichen schwarz-weiß-grünen Pokalabend. Beim 2:0-Heimsieg am 1. Bundesligaspieltag hat sein Team gezeigt, dass es Leverkusen schlagen kann.
20:05
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auch die TSG 1899 Hoffenheim ist alles andere als ein Pokalschreck. Zuletzt schieden die Kraichgauer zweimal in Folge gegen Bundesligisten in der 2. Pokalrunde aus: im Vorjahr nach einem 0:1 gegen Bremen und 2016 nach einem 1:2 nach Verlängerung gegen den 1. FC Köln. „Ich würde gerne in die nächste Pokalrunde einziehen, das habe ich bisher noch nicht geschafft in meiner Trainerkarriere. Das ärgert mich auch in Anbetracht der beiden Spiele, die wir gegen Köln und Leverkusen abgeliefert haben“, sagte TSG-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz. Ganz so düster wie Leipzigs Pokalbilanz ist die der Kraichgauer aber nicht: In sieben ihrer bisherigen 15 Pokalanläufe konnte die TSG bis ins Viertelfinale einziehen.
76
20:04
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Simon Hedlund
77
20:04
1. FC Köln
FC Schalke 04
Diesmal macht es Bentaleb mit links und zwirbelt den Ball schön um die Mauer, verfehlt aber auch den Kasten um einen guten Meter.
76
20:04
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Marcel Hartel
76
20:04
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 1:4 durch Martin Harnik
Der Österreicher macht das Vierte für Werder! Im Zusammenspiel arbeiten sich die Gebrüder Eggestein nach vorne und Maximilian legt dann ab in den Lauf von Harnik. Nach kurzer Ballannahme versenkt er links unten.
76
20:04
1. FC Köln
FC Schalke 04
Harit tankt sich in der Zentrale mal gut durch und macht dann eigentlich einen Schlenker zu viel, wird aber 20 Meter vor dem Tor noch leicht gefoult.
75
20:04
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Von der Sechzehnerkante will es Maximilian Eggestein schön machen mit einem Schlenzer. Anstatt im Netz landet der Ball aber im Fangzaun hinter dem Tor.
75
20:03
1. FC Köln
FC Schalke 04
Köln verteidigt das hie quasi problemlos. Die Gastgeber halten S04 erfolgreich vom eigenen Tor fern und wenn doch mal jemand durchkommt, haben die Gäste sowieso keine guten Ideen.
75
20:03
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Adam Zreľák
75
20:03
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Törles Knöll
74
20:03
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Ausgleichschance auf der Gegenseite. Nach der dritten Ecke von Leibold kommt Behrens aus fünf Metern zum Kopfball, er köpft aber zu unplatziert direkt auf Gelios. Da hat der Keeper einfach Glück, dass er an der richtigen Stelle steht.
74
20:02
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Einwechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Tim Wulff
74
20:02
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Auswechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Hendrik Ostermann
73
20:02
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Jiří Pavlenka verhindert den möglichen Anschluss! Mit einer Ballrolle windet sich Schulz an Veljković vorbei und ist eigentlich frei durch. Zu seinem Pech verspringt ihm die Kugel leicht und so kann der Torhüter mit der Grätsche ausbügeln.
73
20:01
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Maximilian Philipp
Direkt in der eigenen Druckphase gehen die Hausherren wieder in Führung! Über Pulisic und Kagawa wird das Mittelfeld schnell überbrückt und Pulisic steckt durch auf Philipp, der hinter die Viererkette gesprintet ist. Der Stürmer schießt ansatzlos mit dem rechten Fuß aus spitzem Winkel das Leder ins Tor.
72
20:01
1. FC Köln
FC Schalke 04
Tedesco stellt um und wird offensiver. Naldo muss weichen und Schalke stellt hinten auf Viererkette um. Dafür soll Bentaleb das Mittelfeld beleben.
71
20:01
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Christian Mathenia hält die Nürnberger erneut mit einer riesen Parade im Spiel. Der eingewechselte Hildebrandt wird über die rechte Seite in die Tiefe geschickt, legt sich das Spielgerät noch einmal vor und knallt das Ei mit einem Vollspannschuss in die lange Ecke, Nürnbergs Keeper schnellt runter und fährt die rechte Pranke aus.
20:00
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Die zuvor so formstarke Fohlenelf hat am Freitagabend im Rahmen des 9. Bundesligaspieltags einen Dämpfer erhalten, unterlag sie doch beim SC Freiburg mit 1:3. Den frühen Strafstoßgegentreffer konnte sie durch Hazard zwar recht schnell egalisieren (20.), geriet nach dem Seitenwechsel trotz Feldüberlegenheit aber erneut ins Hintertreffen und fand in der Folge mangels Durchsetzungskraft im letzten Felddrittel keine Antwort mehr. In der Nachspielzeit legten die Breisgauer dann sogar noch das dritte Tor nach.
20:00
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Auch im vergangenen Jahr fand das Spitzenspiel der 2. Pokalrunde bereits in der Red Bull Arena statt. Damals war der FC Bayern zu Gast. Leipzig brachte die Münchener an den Rand einer Niederlage, musste sich letztlich aber doch mit 5:6 im Elfmeterschießen geschlagen geben. Damit schieden die Sachsen zum zweiten Mal in Folge im DFB-Pokal nach einem Elfmeterschießen aus. 2016 scheiterten die Roten Bullen in der 1. Runde mit 6:7 in Dresden.
71
20:00
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Bremen wirkt momentan nicht so, als wolle man auf jeden Fall die Führung weiter ausbauen. Sie spielen sich den Ball unaufgeregt hin und her und investieren nur das Nötigste.
72
20:00
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Nabil Bentaleb
20:00
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
In der Liga steckt die Arminia tief in der Krise. Gegen Köln (1:3), Bochum (0:1), Fürth (2:3) und Aue (0:1) setzte es für die Bielefelder zuletzt vier Pleiten in Folge. Seit mehr als einem Monat erspielten die Ostwestfalen in der Liga keinen einzigen Punkt und befinden sich seitdem in einer Abwärtsspirale. Einzig dem ordentlichen Saisonstart mit drei Siegen und drei Remis ist es geschuldet, dass sich die Elf von Jeff Saibene mit zwölf Zählern auf Rang 14 hält.
72
19:59
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Naldo
70
19:59
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Wolf flankt von links hoch in die Mitte, Kagawa verpasst knapp und Berlins Lenz springt die Kugel in die Nähe der Hand. Das Stadion will ein Handspiel gesehen haben, doch Schiri Winkmann lässt weiter laufen.
70
19:59
1. FC Köln
FC Schalke 04
Insgesamt ist das immer noch ziemlich dürftig, was Schalke trotz Rückstand hier anbietet. Köln hingegen spielt das sehr ordentlich, lässt sich nicht zu weit zurückdrängen und sogar zu Chancen. Guirassy zieht von links in den Sechzehner, findet dann aber nur Nübel.
70
19:58
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Einwechslungen von Köllner zeigen Wirkung, sein Team wirkt jetzt zielstrebiger und übernimmt mehr und mehr die Spielkontrolle. Gefährliche Abschlüsse fehlen allerdings weiterhin. Das wird eine ganz spannenden und unterhaltsame Schlussphase.
68
19:57
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Der BVB ist um eine Antwort bemüht, doch die Suche nach einer Lücke lassen die schwarz-gelben Spieler ein wenig verzweifeln. Union spielt jetzt mit breiter Brust und schmeißt sich in jeden Zweikampf.
69
19:57
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Dotchev reagiert auf den aufkommenden Nürnberger Druck und nimmt mit Königs einen Angreifer runter, um mit Mittelfeldmann Hildebrandt mehr Stabilität zu bekommen.
68
19:56
1. FC Köln
FC Schalke 04
Naldo machts und knallt die Kugel mit Wucht aufs Torwarteck. Horn reagiert gut und boxt das Leder zur Seite.
68
19:56
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Den anschließenden Freistoß fischt Weiche-Keeper Kirschke sicher aus der Luft.
68
19:56
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Jonas Hildebrandt
68
19:56
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Marco Königs
67
19:55
1. FC Köln
FC Schalke 04
Embolo kommt für Konoplyanka und holt mit seinem ersten Ballkontakt einen Freistoß in äußerst vielversprechender Lage 18 Meter zentral vor dem Tor heraus.
66
19:55
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Nürnberger fordern Elfmeter! Tim Leibold hebt allerdings ohne Kontakt ab und bekommt zurecht keinen Strafstoß, er kann von Glück sprechen, dass er für diese Aktion keine Gelbe Karte bekommt. Am Ende der Aktion landet der Ball bei Vura der mit links abzieht. Gelios steht richtig und kann das Leder festhalten.
65
19:55
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Was für ein Comeback der Gäste! Mit dem Ausgleich ist jetzt richtig Feuer in der Partie. Torschütze Sebastian Polter muss nach einem harten Zweikampf draußen behandelt werden, kann aber weiter machen.
19:55
Holstein Kiel
SC Freiburg
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Runde im DFB-Pokal. Holstein Kiel empfängt den SC Freiburg.
19:55
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Willkommene Ablenkung oder störende Zusatzaufgabe? Diese Frage stellt sich am heutigen Abend wohl für beide Teams. Weder bei den Bielefeldern, noch bei den bei den Duisburgern läuft es in der aktuellen Zweitligasaison sonderlich gut. Wer schafft es trotzdem, den Schalter umzulegen und den Fokus auf das Pokalduell zu richten?
19:55
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
In der Bundesliga ist RB Leipzig nach drei Jahren ein ebenso gestandener wie ambitionierter Verein und auf internationalem Parkett haben die Sachsen schon das ein oder andere Ausrufezeichen setzen können. Der DFB-Pokal dagegen liegt den Rasenballern bisher gar nicht. Seit 2011 nehmen die Roten Bullen am Wettbewerb teil, nur 2014 überstanden sie die 2. Runde, um anschließend direkt im Achtelfinale gegen den VfL Wolfsburg auszuscheiden.
19:55
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Borussia Mönchengladbach hat den DFB-Pokal schon dreimal gewonnen, doch der letzte Triumph wird zum Zeitpunkt des Endspiels der diesjährigen Saison bereits 24 Jahre in der Vergangenheit liegen. Seit dem 3:0-Erfolg gegen den damals zweitklassigen VfL Wolfsburg Ende Juni 1995 haben es die Fohlen viermal in die Vorschlussrunde geschafft, scheiterten dort aber stets äußerst knapp. Die Schwarz-Weiß-Grünen flogen in den letzten drei Jahren immer vor eigenem Publikum aus dem Cup-Wettbewerb – gelingt am letzten Oktobertag die Revanche für das letztjährige Achtelfinalaus?
67
19:55
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Breel Embolo
67
19:55
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Yevhen Konoplyanka
67
19:55
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Gelbe Karte für Christian Jürgensen (Weiche Flensburg 08)
Der Kapitän kann M.Eggestein nur mit einem beherzten Klammergriff um die Brust aufhalten.
66
19:54
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der Spielverlauf hat den Hausherren Selbstvertrauen gegeben. Die Kölner lassen den Ball jetzt ziemlich lässig durch die eigenen Reihen laufen und S04 läuft sich die Füße wund.
66
19:54
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Einwechslung bei Werder Bremen -> Martin Harnik
66
19:54
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Auswechslung bei Werder Bremen -> Claudio Pizarro
65
19:53
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Federico Palacios-Martínez
65
19:53
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Gelbe Karte für Kevin Schulz (Weiche Flensburg 08)
Die erste Karte der Partie gibt's für ein Foul an Kainz.
65
19:53
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Sebastian Kerk
64
19:53
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Maximilian Eggestein arbeitet wie immer gut mit und erobert den Ball in der eigenen Hälfte von Ibekwe. Sofort wechselt er die Richtung und will den Gegenangriff einleiten, den Bremen aufgrund der dichten Abwehr nicht zu Ende bringen kann.
63
19:53
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Franken haben die erste Druckphase im zweiten Durchgang, Hansa bekommt aktuell keinen Zugriff. Allerdings sind die Nürnberger Hereingaben zu ungenau und im Zentrum fehlt eine echte Sturmspitze.
64
19:52
1. FC Köln
FC Schalke 04
Den folgenden Freistoß schießt Marcel Risse aus locker 40 Metern direkt Richtung Tor und kommt ungefähr bis zum Strafraum.
63
19:51
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Sebastian Polter
Starkes Tor der Gäste! Die Abwehr der Eisernen erobert sich stark das Leder und Lenz kann Zulj in der Mitte bedienen. Der Mittelfeldakteur spielt gedankenschnell auf den in den 16-er startenden Polter. Aus wenigen Metern schiebt der Stürmer die Kugel flach an Hitz vorbei ins Tor.
63
19:50
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Mark Uth (FC Schalke 04)
Uth verliert die Kugel im Aufbau und hakt nach. Nächste Gelbe!
62
19:50
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Daniel Jurgeleit wechselt zum ersten Mal. Der Schweizer Keller hat schon ein paar Spiele in der zweiten Liga gemacht und kommt nun für Finn Wirlmann.
61
19:50
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
FCN-Coach Köllner nutzt seine erste Wechselmöglichkeit und probiert sein Team in die Spur zu bringen. Der bisherige Auftritt im zweiten Durchgang lässt zu wünschen übrig. Von einem Bundesligisten darf man gerade im Spielaufbau mehr erwarten.
19:50
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Der Leipziger Trainer und Sportdirektor hätte sich das Duell gegen seinen designierten Nachfolger auf der Trainerbank gerne erst im späteren Verlauf gewünscht: „Ein Spiel einer Europa-League-Mannschaft gegen eine Champions-League-Mannschaft: So ein Spiel klingt eher nach Halbfinale oder Viertelfinale oder von mir aus auch gerne mal nach Finale“, meinte Ralf Rangnick auf der abschließenden Pressekonferenz vor dem Spiel.
19:50
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Die größte fußballerische Rivalität im Rheinland besteht zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen zwar nicht, doch mittlerweile 37 gemeinsame Jahre in der Bundesliga haben schon viele denkwürdige Duelle hervorgebracht. Auch im nationalen Cup-Wettbewerb hat die heutige Begegnung mit sieben vorherigen K.o.-Vergleichen eine längere Vorgeschichte, die bis zum Dezember des Vorjahres reicht: Im Achtelfinale der vergangenen Saison setzte sich die Werkself in der Hennes-Weisweiler-Allee durch einen Bailey-Treffer in Minute 70 mit 1:0 durch.
61
19:50
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Sebastian Polter
61
19:49
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Sebastian Andersson
61
19:49
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Einwechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Joël Keller
61
19:49
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Suleiman Abdullahi
61
19:49
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Kenny Redondo
61
19:49
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Auswechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Finn Wirlmann
60
19:49
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Nach einer Stunde hat Flensburg einen weiteren Eckball herausgeholt. Die Flanke kommt mit Schnitt in den Sechzehner geflogen, wird da aber konsequent von einem Bremer geklärt.
61
19:49
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Achraf Hakimi (Borussia Dortmund)
Schwalbe des Rechtsverteidigers in der Hälfte von Union. Er fällt ohne Berührung des Gegners über das Bein von Lenz.
60
19:49
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Vura
61
19:48
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Salih Özcan (1. FC Köln)
Jetzt gibts auch für den FC den ersten taktisch bedingten Karton. Özcan legt Rudy, bevor der das Spiel schnell machen kann.
60
19:48
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Yūya Kubo
60
19:48
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke schiebt die Partie jetzt etwas engagierter an und kommt auch bis 30 Meter vor dem Tor ganz gut vorwärts. Dann fehlen aber die Ideen. Uths Versuch aus 25 Metern wird von Risse geblockt.
59
19:48
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Raphaël Guerreiro ist auf seiner linken Seite offensiv sehr aktiv und hat den nächsten Abschluss. Aus halblinker Position schießt er flach auf die rechte Ecke des Tores, er verfehlt das rechte Eck nur um wenige Zentimeter.
59
19:48
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Gäste sind beeindruckt vom starken Pressing, immer wieder geht der Ball im Mittelfeld aufgrund von Fahrlässigkeiten verloren, Hansa kann jedoch aktuell noch kein Profit daraus schlagen.
58
19:47
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Momentan findet der Bundesligist keinen rechten Weg, um das Bollwerk, das Flensburg hinten konstruiert zu überwinden. Mit flachen Pässen ist so ziemlich kein Durchkommen.
57
19:46
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Rostocker wollen das zweite Ding. Die Hausherren setzen immer wieder schnelle Konter und kommen zweimal aus der Distanz zu Abschlüssen. Die Schüsse von Biankadi und Pepić werden jedoch von der Abwehrreihe des 1. FCN geblockt.
57
19:46
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Union kann kontern: Trimmel hat viel Platz und flankt gefährlich von rechts in den Strafraum der Dortmunder. Hitz muss die Flanke am langen Pfosten abfangen, sonst hätte Berlins Andersson nur noch einschieben müssen.
58
19:46
1. FC Köln
FC Schalke 04
Burgstaller holt im Strafraum die nächste Ecke für die Gäste heraus. Konoplyanka bringt den Ball viel zu flach nach innen, darf aber gleich nochmal. Diesmal kommt Naldo am langen Pfosten zum Kopfball, zielt aber genau in die Arme von Horn.
19:45
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Das Duell der Bundesligisten Leipzig und Hoffenheim ist eines mit viel Brisanz: Beide Teams haben in den vergangenen Spielzeiten Negativserien im DFB-Pokal produziert, während sie in der Liga zu den Top-Teams gehörten. Vor allem aber ist der Blick auf die Trainerbank interessant. Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann wird in der kommenden Spielzeit zu den Roten Bullen wechseln. Abgeworben hat ihn der Mann, der bei Leipzig auf der Bank sitzt: Ralf Rangnick.
19:45
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Rutsch an Zweitrundenpartien des DFB-Pokals! Mit Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen streiten sich zwei rheinische Rivalen um den Einzug in das Achtelfinale. Die Fohlen- und die Werkself stehen sich ab 20:45 Uhr im Borussia-Park gegenüber.
19:45
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
Hallo und herzlich willkommen zum Spitzenspiel am heutigen Mittwoch in der 2. Runde des DFB-Pokals! RB Leipzig empfängt die TSG 1899 Hoffenheim zum Duell zweier Bundesligisten. Anstoß in der Red Bull Arena ist um 20.45 Uhr.
56
19:44
1. FC Köln
FC Schalke 04
Erster Wechsel der Partie bei S04. Der verwarnte Schöpf geht, Caligiuris Ruhepause ist vorbei.
55
19:44
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Pavlenka verhindert den nächsten Eckball, indem er sein Tor verlässt und die Grundlinie entlang rutscht. Wieder war ein Fernschuss der Flensburger abgefälscht worden.
55
19:44
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Marcel Hilßner verschwendet den nächsten Freistoß. Diesmal probiert er es gute 25 Meter vor dem Tor mit einer flachen Variante, die Mauer springt jedoch nicht hoch und das Leder prallt ab.
54
19:44
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Toprak spielt einen unsicheren Rückpass auf Hakimi, der den Zweikampf gegen Union-Stürmer Andersson verliert. Der Schwede kann so frei auf das Tor von Hitz zulaufen. Zum Glück für die Hausherren ist Hakimi schneller und fängt ihn rechtzeitig ab.
56
19:43
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Daniel Caligiuri
56
19:43
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Alessandro Schöpf
54
19:42
1. FC Köln
FC Schalke 04
Nach einem langen Kölner Befreiungsschlag geht Jhon Córdoba plötzlich ins Eins-gegen-eins mit Naldo! Der Kölner lässt sich dann zu weit abdrängen, bekommt die Kugel aber noch zu Schaub, der aus 20 Metern aber nur eine bessere Rückgabe zu Nübel zustande bringt.
53
19:42
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Dicke Chance für den Linksverteidiger Guerreiro! Nach einem Solo von Pulisic springt der Ball mit etwas Glück auf die linke Seite zum Portugiesen, der von der Kante des 16-ers mit links abzieht. Sein Schuss rauscht über die Latte.
54
19:42
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Georg Margreitter (1. FC Nürnberg)
Margreitter nimmt im Laufduell mit dem schnellen Biankadi die Hand zur Hilfe und sieht für dieses taktische Foul zurecht die Gelbe Karte. Gute Freistoßpostion für den FCH.
52
19:41
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Außennetz! Patrick Thomsen probiert es aus 16 Metern Volley, nachdem der Ball im Sechzehner kein Durchkommen findet. Den Schuss fälscht ein Bremer Rücken noch zur Ecke ab. Aus diesem Standard entsteht in der Folge nichts.
52
19:41
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Im Ostseestadion fliegt gleich das Dach weg. Die Fans feiern lautstark ihre Mannschaft und singen "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin....".
50
19:40
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Das muss der Ausgleich sein. Kerk spielt den Ball über links mit einer scharfen Hereingabe in den Sechzehner. Am Fünfer steht Knöll sich aber selbst im Weg und verpasst es das Leder aus nächster Distanz auf das Tor zu bringen. Das Leder trudelt letzlich ins Toraus. Nürnberg fehlt die Präzision.
51
19:39
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Union tut sich noch schwer gefährlich nach vorne zu kommen, so schlägt Kapitän Christopher Trimmel eine Flanke aus dem rechten Halbfeld völlig unbedrängt in die Arme von Keeper Marvin Hitz.
51
19:39
1. FC Köln
FC Schalke 04
Gelbe Karte für Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)
Schöpf wird im Mittelfeld von seinen Mitstreitern alleine gelassen und kann sich nur mit einem taktischen Foul wehren.
51
19:39
1. FC Köln
FC Schalke 04
Es wird unübersichtlich im Kölner Strafraum und Uth bugsiert das Leder zum aussichtsreich postierten Konoplyanka. Schiri Osmers unterbricht die Partie ohne ersichtlichen Grund und gibt Freistoß für den FC. Der Schuss des Ukrainers wäre allerdings auch eh nur am Pfosten gelandet.
50
19:39
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Ecke für Werder, getreten von Kainz. Am ersten Pfosten gelangt Sahin an den Ball. Der Neuzugang aus Dortmund ist zwar nicht der geborene Kopfballspieler, aus zwei Metern hätter aber schon das Tor treffen können und nicht links daneben.
50
19:38
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Hansa macht es wie im ersten Durchgang. Sie spielen griffig im Abwehrverbund und versuchen das Spiel nach Ballgewinn schnell zu machen. An eigenem Ballbesitz ist die Dotchev-Elf derzeit nicht interessiert.
19:37
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Ein herzliches Willkommen zu Runde zwei im DFB-Pokal! Im Duell der Zweitligisten empfängt Arminia Bielefeld den MSV Duisburg. Nur einer schafft den Sprung ins Achtelfinale. Los geht's um 20:45 Uhr!
48
19:37
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Direkt nach dem Pausentee werden die Schwarz-Gelben aktiv: Philipp setzt Kagawa stark mit der Hacke ein. Der Japaner will in den Strafraum ziehen, doch er wird von der Abwehr der Eisernen geblockt - der Angriff versandet.
49
19:36
1. FC Köln
FC Schalke 04
Die erste Chance gehört aber dem FC. Schaubs Schuss aus 19 Metern wird ebenfalls abgefälscht und zu einer Bogenlampe, die aber diesmal in den Fängen von Nübel landet.
48
19:36
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Der zweite Durchgang beginnt wie der erste: Bremen hat den Ball in den Reihen und schiebt ihn sich zu, auf der Suche nach einer Lücke in der Abwehr. Flensburg macht hinten die Mitte dicht mit fast allen Spielern.
47
19:36
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Yūya Kubo (1. FC Nürnberg)
Bei Kopfballduell an der Mittellinie fährt der Mittelfeldspieler den Ellbogen gefährlich aus, Gelb ist die richtige Entscheidung.
47
19:35
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Den Bundesligisten erwartet eine schwere Aufgabe im zweiten Durchgang. Es wird spannend zu sehen sein, wie der 1. FCN an diese Herausvorderung herangeht. Wichtig für die Gäste wird sein, die gefährlichen Konter der Kogge zu verhindern.
47
19:34
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke muss jetzt natürlich mehr für das Spiel machen, doch zuletzt war genau dies das Problem der Knappen. mal schauen, was Domenico Tedesco seinen Jungs mit auf den Weg gegeben hat.
46
19:34
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Weiter geht's in Lübeck!
46
19:34
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Auf geht's in Hälfte zwei. Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
46
19:33
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Weiter gehts im Signal-Iduna-Park! Zum Glück für den BVB kann Zagadou nach leichten Problemen im Sprunggelenk weitermachen. Denn noch einen Ausfall könnte Coach Favre wohl nicht mehr kompensieren.
46
19:33
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
1. FC Köln
FC Schalke 04
Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Halbzeit.
46
19:33
1. FC Köln
FC Schalke 04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:25
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Drittligist Hansa Rostock führt in der zweiten Runde des DFB-Pokals verdient mit 1:0 gegen den Bundesligisten 1. FC Nürnberg im heimischen Ostseestadion. Der Underdog aus der dritten Liga macht in den ersten 45. Minuten ein herausragendes Spiel und bastelt an der nächsten Pokalsensation gegen einen Bundesligisten. Beide Mannschaften haben im ersten Durchgang ein munteres und offenes Fußballspiel geführt, die Nürnberger verpassten es den Ballbesitz in Torgefahr umzumünzen und luden die Hausherren zu schnellem Umschaltspiel ein. Nachdem die Kogge bereits gute Abschlüsse durch den aktiven Marcel Hilßner zu verzeichnen hatte, konnte Pascal Breier die verdiente Führung nach kuriosen Abwehrpatzern der Franken erzielen (35.). Kurz vor der Pause rettete Christian Mathenia den Bundesligisten vor einem doppelten Pausenrückstand, als er im eins gegen eins gegen Marco Königs parierte. Eine spannende zweite Halbzeit steht bevor, Hansa steht vor der nächsten Pokalsensation! Bis gleich.
45
19:22
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Werder Bremen mit 3:1 gegen Weiche Flensburg. Der Bundesligist ging früh in Führung durch Claudio Pizarro, der einen Pfostenschuss von Gebre Selassie abstaubte zum 1:0 in der achten Minute. In der Folge gab Bremen die Dominanz nicht ganz ab, ließ jedoch etwas nach und gab dem Regionalligisten mehr Freiräume. Aus diesen heraus fiel die Führung durch Ilidio (27.), der mit einem Schuss aus dem Halbraum Pavlenka überraschte und überwand. Werder ließ sich davon nicht aus der Bahn bringen und drehte vor der Pause noch einmal auf. Kainz mit einem satten Distanzschuss (37.) und Klaassen per Elfmeter erhöhten auf 3:1. Wenn Bremen souverän weiter macht, sollte der Einzug in die nächste Runde nicht gefährdet sein.
45
19:22
1. FC Köln
FC Schalke 04
Halbzeitfazit:
Eine mögliche Pokalüberraschung in Köln nimmt Formen an! Nach 45 Minuten führt der FC gegen Schalke 04 mit 1:0. Verdient ist die Führung nicht, allerdings hätte auch Schalke diese nicht verdient. Dass dieses typische 0:0 nun doch in Richtung der Gastgeber ausgeschlagen ist, liegt an einem abgefälschten Schuss von Jhon Córdoba, der bei den Hausherren überraschend anstelle von Terodde stürmt. Schalke präsentiert sich zwar nicht ganz so destruktiv wie zuletzt in Leipzig, kann aber trotzdem nicht verbergen, dass die spielerischen Mittel selbst gegen einen Zweitligisten nicht ausreichen, um zu Chancen zu kommen. Einmal hätte S04 nach Foul an Konoplyanka durchaus einen Elfmeter kriegen können, ansonsten war das ziemlich harmlos. Köln hatte insgesamt die besseren Offensivszenen, auch wenn Alexander Nübel nicht wirklich eingreifen musste. Wir melden uns zur zweiten Halbzeit zurück, bis gleich!
45
19:22
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt der BVB mit 1:0 gegen Union Berlin. Zu Beginn der Partie gab es für die Hausherren direkt den ersten Schock: Mit Abdou Diallo verletzte sich der nächste Verteidiger und musste das Spielfeld verlassen. Die Gäste aus Berlin zeigten viel Kampf und pressten die Schwarz-Gelben hoch an. Dadurch erkämpften sie sich nach Standardsituationen einige Möglichkeiten. Der BVB kam erst nach einer guten halben Stunde besser in die Partie und ging kurz vor der Halbzeit durch den Abstauber-Treffer von Christian Pulisic in Führung. Doch nicht nur wegen dem direkt folgenden Lattenkracher von Kenny Redondo dürfen die Dortmunder in der zweiten Hälfte nicht einen Gang zurück schalten. Auch sonst ist Union nicht viel schlechter als die Heimmannschaft und hält gut mit.
45
19:17
1. FC Köln
FC Schalke 04
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
1. FC Köln
FC Schalke 04
Naldos Kopfball wird geblockt und es geht mit dem 1:0 in die Pause.
45
19:16
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
1. FC Köln
FC Schalke 04
Jetzt ist Schalke gefordert. Harit holt nochmal eine Ecke für die Gäste raus. Das dürfte wohl die letzte Aktion in der ersten Hälfte sein.
45
19:16
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Es gibt 60 Sekunden Nachschlag. Vielleicht kann Nürnberg noch eine gute Aktion starten.
45
19:16
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:15
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Fast der Doppelschlag für Hansa. Mathenia rettet in höchster Not im eins gegen eins kurz vor der Halbzeit gegen Königs! Der Keeper ist mit Abstand der beste Nürnberger auf dem Rasen und bleibt lange stehen und verhindert somit das Gegentor.
44
19:14
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 1:3 durch Davy Klaassen
Der Kapitän setzt den Ball vom Punkt überlegt unter die Latte in die Maschen.
42
19:13
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Fast im direkten Gegenzug knallt Redondo einen hoppelnden Ball mit dem rechten Fuß aus rund 20 Metern volley an die Latte. Das war eine starke Reaktion der Gäste!
43
19:13
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Dafür gibt es jetzt auf der Gegenseite den Elfer für Bremen! Johannes Eggestein wird von Hendrik Ostermann gezogen und zu Fall gebracht.
42
19:13
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Meyer überlupft die Bremer Abwehr und findet den Lauf von Schulz. Der wird von Friedl leicht festgehalten und erreicht den Ball deshalb nicht optimal, für einen Elfer reicht das aber nicht.
43
19:13
1. FC Köln
FC Schalke 04
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Jhon Córdoba
Ein ganz krummes Ding! Anders hätte das hier wohl auch nicht funktioniert. Sané klärt im Strafraum zu kurz, Harit kommt nicht entgegen und Córdoba bekommt aus 17 Metern die Schusschance. Nübel hätte das Ding wohl locker eingesammelt, doch Sané fälscht entscheidend ab und die Kugel murmelt neben den rechten Pfosten ins Netz.
42
19:13
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Kai Bülow (Hansa Rostock)
Jetzt sitzen die Karten bei Schiri Thomsen allerdings sehr locker. Bülow sieht für ein Allerweltsfoul die Gelbe Karte.
43
19:12
1. FC Köln
FC Schalke 04
Passiert hier in dieser ersten Hälfte noch was? Momentan sind beide Teams vor allem darauf bedacht, nicht vor der Pause noch einen Treffer zu kassieren. Schalke bringt den Ball aus der gegnerischen Hälfte bis zu Keeper Nübel zurück und baut neu auf.
40
19:12
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Fünf Minuten sind es noch bis zur Pause. Auf den Rängen melden sich die Werder-Fans lautstark und wollen ihre Mannschaft zu einem dritten Treffer anspornen. Geht da noch was vor dem Pfiff?
40
19:11
1. FC Köln
FC Schalke 04
Die Partie wird zunehmend ruppiger und so langsam wäre es wohl für Harm Osmers auch mal zeit, die erste Gelbe Karte zu zücken. Der nächste Schalker Freistoß kommt wieder von Konoplyanka, der diesmal Sané findet. De Senegalese köpft ähnlich wie Naldo vorhin knapp links vorbei.
40
19:10
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Christian Pulisic
Da ist die Führung! Erst tänzelt sich Mahmoud Dahoud auf links durch die Abwehr der Köpenicker und dann flankt er mit dem rechten Fuß in den Strafraum. Shinji Kagawa köpft auf den Kasten der Gäste, Rafał Gikiewicz pariert zur Seite und Christian Pulisic kann das Leder dann über die Linie drücken.
39
19:10
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Mirnes Pepić (Hansa Rostock)
Die Summe machts, ein kleineres Foulspiel wird mit Gelb bestraft, nachdem Pepić zuvor schon einige Fouls begangen hat.
38
19:09
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Das Stadion explodiert. Der Underdog geht tatsächlich in Führung. Hansa belohnt sich für einen mutigen und munteren Auftritt. Das Tor war zwar letzlich glücklich, dennoch Glück ist mit den Tüchtigen.
38
19:09
1. FC Köln
FC Schalke 04
Jetzt gibt es den Freistoß auf der anderen Seite in ähnlicher Position, nachdem Sané etwas mehr mit dem Arm gearbeitet hat als Córdoba. Hier darf es Risse versuchen und kommt dem Tor deutlich näher als Naldo, trifft aber nur das Außennetz.
37
19:08
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Florian Kainz
Bremen führt wieder! Florian Kainz ändert mit einem Haken an der Strafraumkante seine Laufrichtung nach innen und hat dann in 18 Metern freie Bahn. Mit einem strammen Schuss in die linke Torhälfte überwindet er den Keeper.
37
19:07
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Kagawa spielt aus zentraler Position einen tollen Pass genau in die Schnittstelle auf den auf rechts durchstartenden Hakimi. Doch dann behindern sich Hakimi und der nach innen ziehende Pulisic gegenseitig, sodass die Verteidiger der Gäste die Kugel locker klären können.
36
19:07
1. FC Köln
FC Schalke 04
35 Meter vor dem Kölner Tor wird Uth von Drexler gefoult. Naldo nimmt sich der Sache an und jagt den Ball weit über das Tor in den Fangzaun. Da hat man schon bessere Versuche vom Brasilianer gesehen.
35
19:06
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Im letzten Moment verteidigt! Hendrik Ostermann ist vor Pizarro am Ball und spitzelt dem Peruaner die Kopfballmöglichkeit gerade noch so von der Stirn.
34
19:05
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Kainz dreht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld einmal quer durch den Sechzehner in Richtung der gegenüberliegenden Eckfahne. Dort sucht er jemanden zur Koprballverlängerung, den der Österreicher aber nicht findet.
35
19:05
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Pascal Breier
Irres Führungstor für Hansa. Nach einem Eckball der Nürnberger wird der Ball lang herausgeschlagen. Bauer will den Ball zu Mathenia zurück spielen, Biankadi sprintet dazwischen und kann das Leder erobern. Sein Querpass auf Breier ist eigentlich zu schwach und muss von der Nürnberger Hintermannschaft geklärt werden, der Ball rutscht aber irgendwie zu Breier durch, der dann eiskalt mit seinem rechten Fuß unten links einschiebt.
34
19:04
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Dahoud marschiert mit großen Schritten in die gegnerische Hälfte und spielt Pulisic auf rechts an. Der Amerikaner zieht nach innen und schließt mit dem linken Fuß ab. Sein Versuch geht einige Meter über den Querbalken.
34
19:03
1. FC Köln
FC Schalke 04
Wieder fordert Schalke einen Elfer und diesmal war der Rempler von Schaub gegen Konoplyanka schon eher grenzwertig. Schiri Osmers zieht seine großzügige Linie aber weiter durch und lässt laufen.
32
19:03
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Wie reagieren die Grün-Weißen nun auf den Rückschlag? Sie müssen eigentlich nur so weitermachen wie bisher und den Druck aufrecht erhalten. Wenn Bremen es schnell aufzieht, dann kommt Flensburg nicht hinterher.
32
19:03
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Der Drittligist bleibt gefährlich für Nürnberg. Nachdem die Franken sich in den letzten Minuten ein bisschen Ballsicherheit und Ballbesitz geholt haben, schaltet Hansa wieder einen Gang hoch und greift jetzt wieder höher an. Das Pressing macht den Gästen zu schaffen und es kommt zu gefährlichen Ballverlusten.
32
19:03
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Pulisic tunnelt Lenz im 16-er von Union. Dann tankt er sich bis zur Grundlinie vor und flankt in die Mitte, doch Keeper Gikiewicz fängt sie sicher ab.
31
19:01
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Im Moment stehen die Eisernern mit allen elf Spielern in der eigenen Hälfte und verteidigen sehr kompakt. Der BVB tut sich schwer, den dichten Riegel der Gäste zu durchbrechen.
29
19:01
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Christian Mathenia rettet den Bundesligisten vor dem Rückstand. Der Keeper der Gäste muss mit einer Flugparade einen strammen Schuss von Marcel Hilßner aus der rechten Torecke fausten. Nach einem Ballgewinn schaltet Hansa schnell um, Marcel Hilßner zieht in Arjen Robben-Manier von rechts nach Innen und schließt dann mit links ab. Das war eine sehr gute Tormöglichkeit für die Kogge.
31
19:01
1. FC Köln
FC Schalke 04
Den fälligen Freistoß zieht Risse mit rechts direkt aufs Tor, kann Nübel damit allerdings nicht überraschen. Der S04-Keeper reißt die Fäuste hoch und pariert.
30
19:01
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Besonders abgezeichnet hatte sich das 1:1 nicht, es fällt glücklich.
30
19:00
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der Bundesligist hat hier in den letzten zehn Minuten immer mehr die Kontrolle übernommen und hält das Spiel größtenteils vom eigenen Tor jetzt. Jetzt allerdings könnte es gefährlich werden. Schöpf hat Guirassy auf dem linken Flügel umgerissen.
28
18:59
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gefährliche Szene der Köpenicker: Kenny Redondo wird per langem Ball auf die Reise geschickt. Im 16-er stellt Ömer Toprak den Körper zwischen Ball und Gegner und hat dann Glück, dass er das Offensiv-Foul bekommt. Sonst wäre der Berliner frei durch gewesen.
28
18:58
1. FC Köln
FC Schalke 04
Nach einem eher harmlosen Foul an Harit gibt es Freistoß für S04 aus dem rechten Halbfeld. Konoplyanka zwirbelt das Ding auf den zweiten Pfosten, wo Naldo das Kopfballduell gewinnt und einen knappen Meter links vorbei nickt.
27
18:58
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Tooor für Weiche Flensburg 08, 1:1 durch Ilidio
Der Ausgleich! Er ist kurios, denn das Tor fällt durch einen Ball, der eigentlich als Flanke gedacht war. Ilidio hebt die Kugel aus 30 Metern in den Strafraum und überwindet so die Kette. Vor dem Kasten prallt das Leder auf und überrascht so mit dem herangrätschenden Jürgensen Pavlenka auf der Linie, der zu spät reagiert.
26
18:57
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Der wurde gefährlich! Şahin fälscht mit dem Kopf einen Schuss der Flensburger ab und produziert so eine Bogenflanke, die Pavlenka schwer einschätzen kann. Der tschechische Keeper schaut dem Ball auf dem Weg zur Ecke zu.
26
18:57
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Der Freistoß aus dem rechten Halbfeld wird allerdings fahrlässig durch Marcel Hilßner verschenkt. Anstatt den Ball als Flanke vor das Tor zu schlagen, probiert er es mit einem direktem Versuch nahe der Seitenlinie. Diese Aktion sorgt auch bei seinem Coach für Unverständnis.
26
18:56
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Nach dem anfänglichen Druck des BVB's zeigen die Gäste, dass sie durchaus auf Augenhöhe mit der Heimmannschaft agieren können. Der Kraftaufwand ist dabei enorm hoch. Ob sie das lange durchhalten können?
25
18:56
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Kainz tanzt Ibekwe aus und schlägt eine hohe Flanke an den langen rechten Pfosten. Im Grätschen erreicht Johannes Eggestein die Hereingabe gerade so noch und macht eine gute Chance daraus. In der kurzen Ecke ist der Keeper aber zur Stelle und kann parieren.
25
18:55
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schalke wird stärker. Harit lässt Hector bei einem Dribbling im Mittelfeld wie eine Fahnenstange umfallen und prüft dann aus 20 Metern Timo Horn, der sicher zur Ecke lenkt.
25
18:55
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Tim Leibold (1. FC Nürnberg)
Marcel Hilßner zieht auf rechts das Tempo an und Tim Leibold kann sich nur mit einem taktischen Foul helfen. Freistoß aus guter Postion für die Hausherren.
24
18:54
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Und Marvin Hitz ist wieder zur Stelle! Christoph Lenz schießt aus guten 20 Metern in die rechte obere Ecke. Hitz lenkt das Leder klasse über den Querbalken.
23
18:54
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Sebastian Kerk nimmt sich bei einem Freistoß ca. 30 Meter vor dem Tor ein Herz und probiert es direkt. Sein Schuss misslingt allerdings deutlich und der Ball fliegt gute 10 Meter am Tor des FCH vorbei.
24
18:53
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der nächste Abschluss der Gäste ist ein Distanzschuss von Sebastian Rudy, der noch abgefälscht wird und letztlich gar nicht mal so weit am rechten Giebel vorbeisegelt. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
22
18:53
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Für kurze Zeit kann Flensburg Ball über mehrere Stationen laufen lassen und Bremen jagt die Kugel. Nache einigen Pässen schleicht sich eine Unkonzentriertheit ein und der Besitz geht verloren.
22
18:53
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Kenny Redondo kann sich auf links außen durchsetzen und holt den Freistoß gegen Achraf Hakimi heraus. Mit dem rechten Fuß schlägt Robert Zulj die Kugel auf den ersten Pfosten. Marvin Hitz ist auf dem Posten und klärt zur Ecke.
22
18:53
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Jetzt zeigen sich die Rostocker mal wieder aktiver und schon kommt ein Torabschluss dabei heraus. Hilßner zieht von rechts nach Innen, schließt aus 25 Metern mit einem Flachschuss ab, rutscht dabei aber etwas weg. Der Schuss landet im Aus.
20
18:51
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Sahin verursacht einen Freistoß, weil er mit seinem Tackling von hinten nicht den Ball trifft. Schiri Reichel belässt es bei einer Ermahnung.
20
18:51
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Tim Leibold verspringt der Ball in Aussichtsreicher Postion an der Torauslinie. Mit etwas mehr Konzentration und einer besseren Ballkontrolle wäre ein Pass in den Rücken der Hansa Abwehr möglich gewesen.
20
18:51
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Dahoud schlägt eine Flanke aus dem halbrechten Rückraum weit in den 16-er und bedient damit unfreiwillig Guerreiro auf links, der direkt die nächtste Flanke hinterher schlägt. Der letzte Tick Genauigkeit fehlt bei den Hausherren bisher, da beide Hereingaben ihr Ziel verfehlen.
21
18:50
1. FC Köln
FC Schalke 04
Köln ist gefährlicher! Erst muss Nübel einen Schuss aus spitzem Winkel per Fuß zur nächsten Ecke klären. Dann tankt sich Schaub im Fünfer durch und jagt das Leder abermals über das Schalker Gehäuse.
19
18:50
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Gebre Selassie versucht den Doppelpass mit Eggestein und startet nach seinem Abspiel durch in den Strafraum. Die Idee ist gut, aber sein Spielpartner hat eine andere und lässt den Tschechen ins Leere laufen.
18
18:50
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Michael Köllner dirigiert von außen und mahnt seine Spieler zu Geduld im Spielaufbau. Die Nürnberger haben jetzt deutlich mehr Ballbesitz und beruhigen das Spiel mit vielen Querpässen.
20
18:49
1. FC Köln
FC Schalke 04
Einfach, aber nicht ineffektiv: S04 schlägt mal wieder einen langen Ball hinten raus und vorne verlängert Burgstaller per Kopf in den Lauf von Konoplyanka. Der Ukrainer kurvt von links nach innen und visiert das lange Eck an, schlenzt aber einen Meter vorbei.
16
18:48
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Kubo probiert's nach einem schönen Doppelpass aus zentraler Lage knapp 18 Meter vor dem Hansa Kasten. Sein Schuss ist allerdings zu unplatziert und langsam um Gelios vor eine Herausvorderung zu stellen. Der Keeper kann die Kugel locker aufnehmen.
18
18:48
1. FC Köln
FC Schalke 04
Jetzt kommt mal der FC! Erst setzt sich Serhou Guirassy auf dem linken Flügel stark gegen Naldo durch und zieht nach innen, scheitert mit seinem Schussversuch aber an einem Schalker Bein. Im Anschluss an die folgende Ecke lässt Höger einen Kopfball über die Stirn rutschen und verfehlt den Kasten letztlich klar.
16
18:47
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Sicher läuft die Kugel durch die grün-weißen Reihen und kann von Flensburg kaum angegriffen werden. Wenn der Gastgeber doch einmal dazwischen kommt, dann ist der Ball jedoch schnell wieder weg.
17
18:47
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Shinji Kagawa kombiniert sich mit Pulisic durch die Mitte, der Japaner lässt einen Gegenspieler aussteigen und schießt schwach aus über 20 Metern auf das Tor. Der Schuss kullert neben den rechten Pfosten.
14
18:46
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Stimmung im Ostseestadion ist einem Pokal-Fight würdig. Die Fans feiern lautstark die Kogge und das Team auf dem Rasen ist bereit alles in die Waagschale zu werfen. Die Hausherren stehen gut geordnet und schalten nach Ballgewinnen blitzschnell um.
15
18:45
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Zurück zum Spiel: Union hält gut mit und zeigt Bereitschaft den Ball auch in ihren eigenen Reihen zu halten. Die Borussen hatten dagegen nach Standardsituationen die ersten Möglichkeiten der Partie. Sonst neutralisieren sich beide Mannschaften bisher.
15
18:45
1. FC Köln
FC Schalke 04
Eine Viertelstunde ist rum im Rhein-Energie-Stadion und so richtig energisch gehen beide Teams zumindest in der Offensive noch nicht zu Werke. Der Zweitligist wartet ab, während Schalke zwar durchaus mutiger als in Leipzig, aber immer noch recht behäbig spielt.
14
18:45
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Freistoß für Bremen aus etwa 35 Metern Entfernung zum Tor. Kainz führt ihn kurz aus, weil er in der hohen Hereingabe keinen Sinn sieht.
14
18:44
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
14
18:43
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Abdou Diallo
12
18:43
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Das ist eine muntere und erfrischende Anfangsphase beider Mannschaften. Die Rostocker spielen mutig mit und halten spielerisch gegen den Bundesligisten dagegen. Nürnberg spielt ebenfalls druckvoll nach vorne und macht offensiv Druck.
12
18:43
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Schock für den BVB! Mit Abdou Diallo hat sich der nächste Verteidiger bei den Dortmundern verletzt. Er zeigt verärgert auf den Leistenbereich. Der Franzose muss den Platz verlassen.
12
18:42
1. FC Köln
FC Schalke 04
Starke Szene von Louis Schaub! Der Österreicher tanzt im Schalker Strafraum Mendyl nach allen Regeln der Kunst aus und geht frei über die Grundlinie. Die Hereingabe landet dann allerdings eher kläglich genau im Fuß von Naldo.
11
18:41
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Das Tor ist durchaus verdient, auch wenn von Werder nicht der allergrößte Druck ausgeht. Dennoch sind sie spielbestimmend und haben Flensburg im Griff.
11
18:41
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Erste Abschlüsse für den BVB: Nach einer Ecke von links kommt Pulisic aus wenigen Metern zum Abschluss. Der Versuch wird abgefälscht und es gibt wieder Ecke. Auch sie wird gefährlich, da Philipp am ersten Pfosten auf den Kasten von Gikiewicz köpft. Aber der Keeper kann klären.
10
18:41
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Pass in die Tiefe von Leibold auf Knöll, der wimmelt seinen Gegenspieler ab, und zieht mit rechts im Strafraum ab, verzieht aber. Die erste richtig gute Gelegenheit für den Club.
10
18:40
1. FC Köln
FC Schalke 04
Amine Harit geht im Kölner Strafraum nach einem leichten Kontakt zu Boden und fordert mal ganz zaghaft einen Elfer, sieht aber schnell ein, dass das deutlich zu wenig war. Anschließend klärt Hector eine Flanke von Mendyl zum Einwurf.
8
18:40
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Hilßner treibt das Leder durchs Mittelfeld und will einen schnellen Gegenangriff inizieren, wird dabei aber von Matheus Pereira zu Fall gebracht, Schiri Thomsen belässt es bei einer mündlichen Verwarnung. Glück für die Nürnberger.
9
18:39
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Dortmunds Rechtsverteidiger Achraf Hakimi ist gewohnt offensiv und bringt von rechts die erste Flanke in die Mitte. Union kann den Ball aber klären.
8
18:39
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auf der Gegenseite ist Keeper Alexander Nübel erstmals in Alarmbereitschaft als Jhon Córdoba das Spielgerät aus kurzer Distanz über den Kasten jagt. Es wäre allerdings auch klar Abseits gewesen.
8
18:38
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Claudio Pizarro
Der Bundesligist führt! Gebre Selassie wird auf seinem Weg in den Strafraum nicht angegriffen und trifft aus 16 Metern den Pfosten. Von dort springt der Ball aber zurück ins Feld und genau in die Füße von Pizarro, der ins leere Tor trifft.
6
18:38
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Gäste zeigen sich auch erstmals im Hansa Strafraum. Kerk Schlägt eine Flanke in die Mitte, FCH-Schlussmann Gelios kommt mit den Fingerspitzen an den Ball und fängt die Flanke vor Behrens ab.
8
18:38
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Pulisic hat auf der rechten Seite ein bisschen Platz, vertändelt dann aber gegen mehrere Union-Verteidiger die Kugel. Da war mehr drin!
7
18:37
1. FC Köln
FC Schalke 04
Die Knappen nähern sich erstmals etwas energischer dem gegnerischen Strafraum und bringen Yevhen Konoplyanka in Position. Der Ukrainer hat aber aus 25 Metern zentraler Position kein Interesse an einem Abschluss und verliert den Ball.
5
18:36
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Augustinsson holt von der linken Eckfahne zur Flanke aus und platziert den Ball auf dem Kopf von Pizarro, der in der Mitte frei ist. Der Peruane ist aber im Abseits und setzt den Ball zudem drüber.
5
18:36
1. FC Köln
FC Schalke 04
Auch Köln lässt das Leder in den ersten Minuten sicher durch die eigenen Reihen laufen, kommt dabei allerdings kaum vorwärts. Noch ist die Schalker Abwerrreihe beschäftigungslos.
5
18:35
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Wie in den letzten Bundesliga-Partien, spielt Abdou Diallo wieder auf der linken Abwehrseite. Ungewohnt für den Franzosen, dass er sich als Außenverteidiger auch ab und zu nach vorne einschalten muss.
4
18:35
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Rostocker schalten nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schnell und zieltstrebig um, Breier ist rechts frei durch, sein Querpass wird aber von Margreiter abgefangen und landet dann in den Armen von Mathenia.
3
18:34
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Bremen wagt sich über rechts ein erstes Mal nach vorne und schickt Gebre Selassie bis zur Grundlinie. Der Tscheche will von dort flach in den Rückraum legen, aber findet nur einen Gegenspieler.
3
18:33
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der erste Schalker Angriff läuft mit Burgstaller über rechts, endet aber letztlich mit einer langen Ballstafette in die eigene Hälfte. Ballbesitz hat S04 also heute schon mal im Programm.
2
18:33
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Über dem Rasen liegt ein schwerer, weißer Rauch, die Rostocker Ultras haben einiges an Pyro abgefackelt. Man könnte meinen, es sei starker Küstennebel im Stadion. Hoffen wir, dass nach den Ausschreitungen am Vormittag, die Stimmung im Stadion friedlich bleibt.
3
18:32
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Forscher Beginn der Gäste: Sie pressen die Hausherren hoch an und setzen sie so unter Druck.
1
18:31
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Der Ball rollt! Schiri Tobias Reichel gibt das Spiel frei. Flensburg agiert in rot und hellblau, Bremen trägt weiße Trikots mit grünen Hosen.
2
18:31
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Toprak spielt direkt mal einen gefährlich kurzen Rückpass auf Keeper Hitz, doch der Assistent entschied zum Glück für den BVB auf Abseits.
1
18:31
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Die Hausherren spielen wie gewohnt mit blauen Jerseys und weißen Hosen. Die Franken laufen in komplett roten Outfits auf.
1
18:30
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Spielbeginn
1
18:30
1. FC Köln
FC Schalke 04
Der Ball rollt! Köln ist klassisch in rot und weiß unterwegs, Schalke tritt heute im neongrünen Auswärtsdress an.
1
18:30
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Der Ball im Ostseestadion rollt. Hansa stößt an, sehen wir eine Pokalsensation in Rostock? Viel Spaß!
1
18:30
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Spielbeginn
1
18:30
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Auf gehts in einen hoffentlich spannenden Pokalfight! Die Hausherren sind traditionell in Schwarz und Gelb unterwegs, während die Gäste die gewohnten rot-weißen Trikots tragen.
1
18:30
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Spielbeginn
1
18:30
1. FC Köln
FC Schalke 04
Spielbeginn
18:29
1. FC Köln
FC Schalke 04
Die Teams sind da, die Seiten sind gewählt. Es kann losgehen im Rhein-Energie-Stadion!
18:29
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Unter Flutlicht laufen die Teams in das nicht ganz volle Stadion ein. Der heutige Kapitän Julian Weigl gewinnt die Platzwahl gegen Christopher Trimmel und darf die Spielrichtung entscheiden. Der BVB wird zuerst die "Gelbe Wand" im Rücken haben.
18:29
1. FC Köln
FC Schalke 04
Ein Blick auf die Aufstellungen. Bei Köln sitzt Torjäger Terodde überraschend ebenso draußen wie Schmitz, dafür beginnen Guirassy und Córdoba. Domenico Tedesco wirbelt komplett durch und tauscht im Vergleich zum Leipzig-Spiel gleich sechsmal. Sebastian Rudy ist zurück in der Startelf.
18:28
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Die Mannschaften kommen auf Rasen in Lübeck. Gleich geht es los!
18:26
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
In wenigen Minuten geht’s im ausverkauften Ostseestadion los. Die Stimmung ist herausragend und die Fanlager heizen bei den kühlen Temperaturen mit knapp 5 Grad Celsius schon mal ordentlich die Bude ein. Die Spieler sind bereits im Tunnel und betreten in wenigen Augenblicken den Rasen.
18:26
1. FC Köln
FC Schalke 04
Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. An den Seitenlinien assistieren dem 33-jährigen Bremer Florian Heft und Thomas Stein. Vierter Offizieller ist Daniel Riehl.
18:23
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Bremens Coach Kohfeldt verdeutlichte auf der Pressekonferenz, dass "alle große Lust auf das Spiel" haben. Er erwartet, dass Flensburg sich mit langen Bällen versuchen will. Von seiner Mannschaft wünscht er sich, dass sie "souverän, wach und extrem bemüht" auftritt. Nuri Sahin stimmt ihm zu und sagt, dass man das Pokalspiel nutzen wolle, um neues Selbstvertrauen für die nächsten Ligaspiele zu tanken.
18:23
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Mit der Regeldurchsetzung wurde der 33 jährige Dr. Martin Thomsen aus Kleve vertraut. An der Seitenlinien unterstützen ihn Bastian Börner und Dominik Jolk. Als vierter Offizieller ist Fynn Kohn angereist.
18:22
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Adduktorenprobleme überstanden und wird in den Kader zurückkehren. Wir wollen nicht nur verteidigen, sondern mitspielen und Nürnberg zu Fehlern zwingen“, gibt Pavel Dotchev die Marschroute vor. Marcel Hilßner ergänzt seinen Coach, "Wir müssen uns nicht verstecken. Mit dem Fußball, den wir in der ersten Halbzeit beim 3:1 gegen Fortuna Köln gezeigt haben, können wir gegen sämtliche Bundesligisten gegenhalten". Kapitän Oliver Hüsing sagt: "Es gibt sicher einfachere Aufgaben für einen Bundesligisten, als im Ostseestadion antreten zu müssen", der dabei auch an den Erfolg gegen den VfB Stuttgart in Runde eins dachte. "Wenn wir so diszipliniert wie gegen Stuttgart spielen, dann ist es auch für einen Erstligisten schwer, bei uns zu gewinnen", so Hüsing.
18:21
1. FC Köln
FC Schalke 04
Dieser West-Schlager zweier Traditionsklubs hat natürlich eine ganz schön lange Historie. Ganze 119-mal stand man sich bereits gegenüber, 52 Partien gewann Köln, 41 Schalke. Im Vorjahr endeten beide Partien in der Bundesliga 2:2. Im Pokal standen sich die beiden auch im Vorjahr schon gegenüber. Damals siegte Schalke im Achtelfinale in Gelsenkirchen mit 1:0.
18:20
1. FC Köln
FC Schalke 04
Coach Domenico Tedesco verteidigte jüngst seine destruktive Spielweise. "Wir haben den Matchplan gut umgesetzt", befand der 33-Jährige nach dem gruseligen Remis in Leipzig. Der Coach sieht vor allem die eklatante Abschlussschwäche seines Teams als Problem. "Ich müsste mir Sorgen machen, wenn wir keine Chancen hätten", sagte Tedesco. Die seien nämlich da, nur: "Wir müssen die Chancen machen." Beim FC darf man die Gäste wohl etwas spielfreudiger erwarten als zuletzt bei RB. Dennoch ist Tedesco gewarnt. "Die Kölner haben eine gute Mannschaft, gute Stürmer und sind nach dem Abstieg zusammengeblieben. Wir sind auf alles gefasst", mahnte der Knappentrainer.
18:17
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Jürgensen forderte im Vorfeld von seinen Mitspielern, dass sie "an ihr Leistungslimit" gehen im Duell mit Werder. Man wolle im Verlauf mit Kontern oder Standards "auch nach vorne gefährlich werden", wie der 33-Jährige erklärt. Sein Trainer Daniel Jurgeleit zeigt sich ebenfalls selbstbewusst und meint: „Bremen muss sich das bei uns verdienen." Er hat den Gegner am Sonntag im Weserstadion beobachtet, sagt aber dazu, dass es nicht wichtig sei, wie Bremen dort auftrat. "Pokal ist ein anderer Wettbewerb", so Jurgeleit.
18:16
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Das Team von Trainer Michael Köllner will die Hürde in Rostock meistern, was aus Sicht des Club-Coaches nicht einfach wird. „Hansa weiß, wie man guten Fußball spielt. Und sie beherrschen auch Drittliga-Fußball, der unangenehm und körperlich ist“, so Köllner. „Wir werden in einem ausverkauften Stadion spielen, vor einem euphorischen Publikum. Da musst du so brennen wie der Gegner.“ Köllner will eine „Mannschaft auf den Platz schicken, die das Spiel bestimmen kann. Personell muss der Übungsleiter wie schon gegen Frankfurt auf die verletzten Mikael Ishak, Eduard Löwen und Enrico Valentini verzichten. Dafür hat Ondrej Petrak seine Adduktorenprobleme überstanden und wird in den Kader zurückkehren.
18:13
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Bei Flensburg stehen weitgehend unbekannte Spieler auf dem Rasen. Hervorzuheben sind bei ihnen aber Kapitän Christian Jürgensen im defensiven Mittelfeld vor der Abwehr, sowie Marvin Ibekwe im Sturm. Letzterer ist der beste Torschüte der Schleswig-Holsteiner in der Regionalliga Nord mit bisher sechs Treffern. Ihm folgt Gary Noel, der mauritische Nationalspieler ist allerdings nicht im Kader.
18:10
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Der Unparteiische des heutigen Abends ist der erfahrene Guido Winkmann aus Kerken am Niederrhein. Dem 44-Jährigen assistieren an den Seitenlinien Christian Bandurski und Arno Blos. Vierter Offizieller ist Tim Skorczyk.
18:09
1. FC Köln
FC Schalke 04
Bei den Gästen ist die Stimmung weiterhin nicht allzu gut. Zwar hat Schalke sich nach dem miserablen Saisonstart mit fünf Niederlagen einigermaßen gefangen und die Abstiegsränge verlassen, doch die Art und Weise war teilweise schwer zu ertragen. Beim 0:0 in Leipzig bot der Vizemeister eine der biedersten Vorstellungen der letzten Jahre an und offenbarte einmal mehr, dass es dem Schalker Spiel an Kreativität und Offensivdrang fehlt. S04 hat in der laufenden Saison in 13 Pflichtspielen gerade einmal neun Tore erzielt und ist mittlerweile seit 307 Minuten ohne eigenen Treffer.
18:07
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
"Es ist möglich, dass der eine oder andere Wechsel stattfindet", meinte Unions Coach Fischer vor der Partie. Genau dies macht er heute auch und wechselt im Vergleich zur letzten Liga-Partie vier Mal: Für Ken Reichel, Felix Kroos, Akaki Gogia und Joshua Mees spielen Christoph Lenz, Marcel Hartel, Robert Zulj und Kenny Redondo von Beginn an.
18:06
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Im Vergleich zur Leverkusen-Pleite wechselt Florian Kohfeldt dreimal. Langkamp, Kruse und Osako nehmen zunächst auf der Bank Platz. Neu in die Startaufstellung kommt für sie ein offensives Trio, bestehend aus Kainz, J.Eggestein und Oldie Pizarro.
18:06
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Vor dem Duell mit dem 1. FCN haben die Rostocker eine breite Brust, Hansa holte zehn Punkte aus den letzten vier Spielen und stellte den Anschluss an die Aufstiegsplätze wieder her, als Tabellenvierter beträgt der Rückstand auf den dritten Platz nur einen Punkt. Mit neun Punkten aus neun Spielen fiel der Saisonstart des Bundesligaaufsteigers durchwachsen aus, in einigen Begegnungen war schon ein Klassenunterschied zu sehen, gegen Dortmund und Leipzig kam der Club unter die Räder, die Spiele verlor man deutlich mit mit 0:7 und 0:6. Die aktuelle Form spricht ebenfalls nicht gerade für die Franken, aus den letzten drei Spielen holte man nur einen Punkt. Auffällig ist die aktuelle Auswärtsschwäche, welche die Mannschaft von Trainer Michael Köllner begleitet, nur eine von fünf Partien konnte gewonnen werden, einem Unentschieden stehen drei Remis gegenüber.
18:03
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
BVB-Trainer Favre ändert seine erste Elf, im Vergleich zum 2:2-Unentschieden gegen die Hertha aus Berlin, sehr stark: So stehen Hitz, Wolf, Weigl, Philipp, Kagawa, Toprak und Pulisic neu in der Startelf der Borussen.
18:01
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Gegeneinander haben Flensburg und Bremen noch nie gespielt. Werder musste sich aber schon des Öfteren im DFB-Pokal mit Viertligisten messen, wie auch in der ersten Runde dieser Saison. Der Gegner Wormatia Worms aus der Regionallige Südwest, war beim deutlichen 1:6 jedoch chancenlos. Weiche Flensburg bekam es mit dem Zweitligisten VfL Bochum zu tun. Überraschenderweise verlor der Ruhrpott-Verein mit 1:0 durch das Tor von Kevin Schulz, der auch heute wieder dabei ist.
18:00
1. FC Köln
FC Schalke 04
FC-Coach Anfang gab sich vor dem stets brisanten Duell mit S04 gelassen. "Wir bereiten uns wie immer so vor, dass wir in der Lage sind, guten Fußball zu spielen. Sonst bräuchten wir nicht rausgehen", sagte der 44-Jährige, der einst selbst ganze dreimal die Schuhe für Königsblau schnürte. Weiterkommen würde Anfang aber schon gerne. "Wir wollen natürlich gewinnen, das ist doch klar", versprach der gebürtige Kölner. Geschäftsführer Armin Veh verriet derweil, wie sein Team es heute angehen soll: "Die Jungs sollen rausgehen und Spaß am Fußball haben."
18:00
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Nach dem souveränen 4:2-Sieg in der ersten Pokal-Runde gegen den Drittligisten Carl Zeiss Jena, versuchen Hauptstädter wieder so ein Spiel abzuliefern, wie beim letzten Aufeinandertreffens mit dem BVB. Vor zwei Jahren überzeugten die Köpenicker lange Zeit und hatten die Dortmunder am Rand einer Niederlage. Trainer Fischer war damals noch nicht Coach von Union, aber er glaubt, "dass das Spiel noch in Erinnerung" bei einigen Spielern ist.
17:58
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
"Es ist wichtig, dass die Mannschaft mit Freude und Spaß in dieses Spiel geht, dass sie es genießt. Denn zu verlieren haben wir nichts", meint Urs Fischer, der Trainer der Berliner. Der Top-Angriffsreihe der Dortmunder kann Eisern Union die beste Defensive der zweiten Liga entgegenstellen (nur sieben Gegentore!). Dementsprechend selbstbewusst gibt sich auch Coach Fischer: "Wir müssen einfach an eine Überraschung glauben! Wenn du nicht daran glaubst, wirst du auch nicht belohnt."
17:56
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
In die zweite Pokalrunde zog der 1. FC Nürnberg durch einen umkämpften 2:1 Auswärtssieg beim Fünftligist SV Linx ein. Den Franken gelang der Siegtreffer durch Mikael Ishak erst zwei Minuten vor dem Schlusspfiff und der Bundesligist entging nur knapp einer Blamage. Das einzige Aufeinandertreffen im DFB-Pokal gewannen die Nürnberger im Jahr 1995 knapp mit 2:1. Die Kogge hofft auf eine späte Revanche am heutigen Abend.
17:52
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Werder Bremen reist als Vierter der Bundesliga ein Stück weiter nach Norden. Die Grün-Weißen befinden sich momentan in einem Hoch, auch wenn das jüngste Spiel in die Hose ging. Gegen Bayer Leverkusen kam man am Sonntagabend mit 2:6 unter die Räder. Dennoch geht Werder als klarer Favorit in die Partie.
17:52
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Eine komplett andere Situation lässt sich bei den heutigen Gästen vorfinden. Die Berliner sind zwar noch ungeschlagen in dieser Saison, doch seit drei Spielen konnten sie kein Feldspieler-Tor mehr erzielen. Kurioserweise schoss das letzte Tor der Torhüter Rafael Gikiewicz, bei seinem Last-Minute-Ausgleich im Spiel gegen Heidenheim. Die eigentlich hochveranlagten Stürmer Sebastian Andersson oder Sebastian Polter haben dagegen im Moment eine kleine Ladehemmung. Durch viele Unentschieden mauserten sich die Köpenicker in der 2. Bundesliga aber immerhin auf den dritten Tabellenplatz.
17:51
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Aus sportlicher Sicht gibt es zu vermelden, dass sich Rostock und Nürnberg erstmals seit rund neuneinhalb Jahren in einem Pflichtspiel gegenüber stehen. Auf dem Papier ist der Bundesligist aus Franken zwar favorisiert, den Hanseaten muss trotzdem nicht bange sein, in der ersten Runde wurde mit dem VFB Stuttgart bereits ein Erstligateam besiegt.
17:50
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Dem BVB stellt sich in der Defensive eine kleine Herausforderung, weil neben Manuel Akanji, Jeremy Toljan und Marcel Schmelzer, jetzt auch Lukasz Piszczek ausfällt. In der Offensive kann Favre dagegen noch mehr Power auf den Platz bringen als sonst, da Dortmunds Knipser Paco Alcácer nach seinen Oberschenkelproblemen wieder dabei ist (er sitzt zuerst auf der Bank). Doch auch ohne ihn, lief die Tormaschine zuletzt auf Hochtouren: 29 Tore aus neun Liga-Spielen sprechen klare Worte.
17:49
1. FC Köln
FC Schalke 04
Die Hausherren stecken derzeit in ihrer ersten kleinen Krise. Seit drei Spielen hat der FC in der zweiten Liga nicht mehr gewonnen und steht nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses an der Tabellenspitze. Zuletzt gab es in Kiel und gegen Heidenheim zwei wenig berauschende Spiele von Markus Anfangs Elf zu bestaunen. Vor allem das Publikum in der Domstadt bekam zuletzt wenig geboten. Nur eines der letzten vier Heimspiele konnten die Rheinländer gewinnen.
17:48
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
So kann sich das Team hoffentlich voll auf den Fußball konzentrieren. Dortmunds Trainer Lucien Favre gibt auch aufgrund des starken Saisonstarts ein klares Ziel aus: "Wir wollen eine Runde weiter!" Dennoch führt der Schweizer Coach aus: "Ein Pokalspiel ist nie einfach. Das wissen wir schon vom Spiel in Fürth, wo es sehr, sehr schwer war." In der ersten Runde bezwangen die Borussen den Zweitligisten Greuther Fürth erst durch ein Tor von Marco Reus in der allerletzten Minute der Verlängerung.
17:47
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Gleich zum zweiten Mal hintereinander kommt eine Mannschaft aus der Hauptstadt in den Signal-Iduna Park. Nach dem 2:2 gegen Hertha BSC am letzten Wochenende und den dortigen Ausschreitungen der Berliner Fans, schrillen die Alarmglocken bei den Verantwortlichen des BVB. Denn auch die Fans der Köpenicker lassen keine positiven Erinnerungen beim BVB hervorrufen. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Vereine vor zwei Jahren (Dortmund gewann 4:1 nach Elfmeterschießen) kam es zu Tumulten vor den Stadion-Einlasstoren der Union-Fans. Heute soll all dies keine Rolle spielen, da die Einlasssituation auf der Nordseite, laut BVB-Mediendirektor Sascha Fligge, völlig neu geregelt sei.
17:46
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Dort in Lübeck fand auch der letzte Auftritt vor dem Pokalkracher mit Bremen statt. Weiche musste zum Auswärtsspiel am 16.Spieltag antreten beim Tabellenzweiten. Viel zu holen gab es für die Flensburger nicht, denn am Ende stand es 3:1 für Lübeck. Die Frage, ob das ein schlechtes Omen für später ist, sei jedem selbst überlassen.
17:44
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Der FC Hansa trat derweil Gerüchten in Sozialen Medien entgegen, wonach über eine Absage der ausverkauften Partie nachgedacht werde. Hoffen wir, dass sich die Lage bis zum Anpfiff vollends beruhigt und wir ein friedliches Pokalspiel genießen können.
17:42
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Normalerweise spielt der Regionalligist Flensburg im Manfred-Werner-Stadion. Da dieses aber nicht den DFB-Ansprüchen für die TV-Übertragung entspricht und es zudem Probleme mit dem Flutlicht gibt, weicht man aus in knapp 170 Autokilometer entfernte Lübeck, ins Stadion des VfB.
17:39
1. FC Köln
FC Schalke 04
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der zweiten Runde des DFB-Pokals! Zweite Liga gegen erste Liga heißt es heute im Kölner Rhein-Energie-Stadion. Der FC hat um 18:30 Uhr Vizemeister Schalke 04 zu Gast.
17:38
Borussia Dortmund
1. FC Union Berlin
Einen schönen guten Abend zur zweiten DFB-Pokalrunde! Um 18:30 Uhr empfängt die Borussia aus Dortmund den Zweitligisten Union Berlin. Es ist das Duell der Unbesiegten, denn weder der BVB, als auch Union, mussten in dieser Saison eine Niederlage verarbeiten.
17:38
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Im Vorfeld des DFB-Pokalspiels zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Nürnberg ist es am Vormittag in der Nähe des Rostocker Ostseestadions zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern beider Mannschaften gekommen. Laut Angaben der Rostocker Polizei, wurde bei dem Versuch die beiden Fanlager voneinander zu trennen, ein Warnschuss abgegeben. Verletzt worden sei den Angaben zufolge niemand.
17:38
Hansa Rostock
1. FC Nürnberg
Hallo und herzlich wilkommen zur zweiten Pokalrunde! Zur ersten Anstoßzeit um 18:30 Uhr empfängt Drittligist SC Hansa Rostock im heimischen Ostseestadion den Bundesligisten 1. FC Nürnberg.
17:33
Weiche Flensburg 08
Werder Bremen
Moin! Die zweite Rundes des DFB-Pokals geht weiter mit einem Nordduell: Weiche Flensburg empfängt den SV Werder Bremen! Los geht es um 18:30 Uhr im Stadion Lohmühle in Lübeck.