9. Spieltag Gruppe I
16.11.2019 18:00
Beendet
Russland
Russland
1:4
Belgien
Belgien
0:3
  • Thorgan Hazard
    Hazard
    19.
    Rechtsschuss
  • Eden Hazard
    Hazard
    33.
    Rechtsschuss
  • Eden Hazard
    Hazard
    40.
    Rechtsschuss
  • Romelu Lukaku
    Lukaku
    72.
    Linksschuss
  • Georgi Dzhikiya
    Dzhikiya
    79.
    Rechtsschuss
Stadion
Gazprom Arena
Zuschauer
68.134
Schiedsrichter
Artur Dias

Liveticker

90
19:57
Fazit:
Enorm effiziente Belgier sichern sich den Gruppensieg gegen den direkten Verfolger Russland. Mit einer ruhigen, aber abschlussstarken ersten Halbzeit sorgten vor allem Thorgan und Eden Hazard für klare Verhältnisse. Mit dem 0:3 im Rücken überließen die Roten Teufel das Spiel weitestgehend den Russen, denen es aber weiterhin am letzten Pass fehlte. Dafür strafte sie Lukaku mit dem 0:4 ab, ehe der Sbornaja zehn Minuten vor Schluss doch noch der Ehrentreffer glückte. Für beide Teams geht es nun im letzten Gruppenspiel um die goldene Ananas. Belgien empfängt Zypern und möchte womöglich die perfekte Quali perfekt abschließen. Dagegen werden sich die Russen wahrscheinlich mit einem Sieg über San Marino rehabilitieren.
90
19:52
Spielende
90
19:52
Die Ränge sind inzwischen doch geleert ob dieses klaren Ergebnisses. Das Spiel ist vorbei.
90
19:50
Noch vier Minuten darf sich Russland um einen weiteren Ehrentreffer bemühen und sie kommen über Komlichenko zur Chance. Bakaef schickt Daler Kuzyaev vors Tor, der sofort ablegt auf Komlichenko. Doch dessen Abschluss aus halblinker Position trifft nur das Außennetz.
90
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
19:47
Nächste Ecke für Russland, wieder tritt Aleksey Miranchuk an. Doch diesmal fliegt seine hohe Flanke direkt in die Arme von Thibault Courtois.
87
19:45
Erneut hat Dzhikiya eine gute Chance. Eine Ecke von Miranchuk köpft der Russe nur Zentimeter übers Tor. Courtois hätte da auf jeden Fall Probleme bekommen.
84
19:43
Gute Kontergelegenheint für Belgien, die von de Bruyne angetrieben wird. Der Mittelfeldspieler legt aus dem Zentrum rechts raus auf Eden Hazard, der sofort wieder ablegt auf de Bruyne. Der schießt daraufhin direkt drauf, aber zu zentral, sodass Guilherme im Nachfassen hält.
82
19:40
Es wird nochmal laut in St. Petersburg. Die Russen sind definitiv aufgewacht, aber eine spektakuläre Aufholjagd wäre ein wahres Wunder.
80
19:39
Einwechslung bei Russland: Nikolay Komlichenko
80
19:39
Auswechslung bei Russland: Artem Dzyuba
79
19:38
Tooor für Russland, 1:4 durch Georgi Dzhikiya
Großes Durcheinander nach der Ecke im belgischen Strafraum. Eine zweite kurze Flanke findet den Kopf von Dzyuba, der viel Wucht hinter seinen Flugkopfball bringt, aber dennoch an Courtois scheitert. Den Nachschuss verwertet dann allerdings Dzhikiya.
78
19:37
Boyata verhindert das Gegentor für Belgien! Miranchuk wird in abseitsverdächtiger Position ins Duell mit Courtois geschickt, der sich verschätzt, aber den Russen immerhin nach außen abdrängen kann. Miranchuk flankt daraufhin in den Rückraum und findet Kuzyaev, der gegen die Laufrichtung von Courtois schießt. Doch Boyata geht noch dazwischen.
77
19:35
Einwechslung bei Belgien: Michy Batshuayi
77
19:35
Auswechslung bei Belgien: Romelu Lukaku
77
19:35
Erneut findet Miranchuk kaum den Kopf von Dzyuba. Der touchiert die hohe Flanke nur nach außen weg und sorgt damit für keinerlei Gefahr.
76
19:34
An der Seitenlinie steht schon Michy Batshuayi bereit zur Einwechslung. Erstmal bekommt Russland aber noch eine Ecke.
75
19:33
Gutes Zuspiel aus dem Mittelfeld auf Dzyuba, aber Courtois denkt mit und klärt vor dem einlaufenden Stürmer.
72
19:30
Tooor für Belgien, 0:4 durch Romelu Lukaku
Wieder sind sie eiskalt! De Bruyne legt schon im Mittelfeld rechts raus auf Lukaku, der über viele Meter überhaupt nicht angegriffen wird. Vor dem Strafraum zieht er dann in die Mitte, schießt mit links aufs kurze Eck und überwindet so den glücklosen Guilherme.
70
19:29
Inwzischen hat sich Belgien mit der hohen Führung im Rücken weitgehend zurückgezogen und lässt Russland spielen. Mit der Sicherheit des klaren Vorsprungs wirken sie zeitweise etwas unkonzentriert, aber Russland fehlt das letzte Glück.
67
19:25
Einwechslung bei Belgien: Jason Denayer
67
19:25
Auswechslung bei Belgien: Thomas Vermaelen
66
19:24
Nächster Abschluss für den Gastgeber. Aus knapp 25 Metern nimmt Ozdoev diesmal Maß. Doch der Ball segelt einige Meter übers Tor.
65
19:24
Aleksey Miranchuk nimmt sich die Chance und zirkelt das Leder über die Mauer. Allerdings platziert er den Schuss mitten auf Courtois, der die Kugel sicher fängt.
64
19:23
Endlich dreht die Sbornaja die Situation mal um. Jetzt kommt Thorgan Hazard mal zu spät gegen Ionov. Es gibt einen Freistoß aus halbrechter Position, direkt am Strafraum.
64
19:22
Wobei die Russen in der zweiten Halbzeit viel klarer und direkter als noch im ersten Durchgang spielen. Vielleicht verlieren sie so schneller den Ball, doch spielen sie sich auch weiter und gefährlicher nach vorne.
63
19:21
Mit Applaus wird der Petersburger Kuzyaev empfangen. Vielleicht kann er vor heimsicher Kulisse für mehr Gefahr sorgen.
62
19:20
Einwechslung bei Russland: Daler Kuzyaev
62
19:20
Auswechslung bei Russland: Roman Zobnin
62
19:20
Die Flanke wird aber sofort zurückgepfiffen. Im Zentrum hatte Dzyuba wohl ein bisschen zuviel gedrückt.
61
19:19
Ecke für Russland, nachdem Vermaelen ungenau auf Courtois zurückgespielt hat.
60
19:18
Kuriose Szene um Dedryck Boyata, der fast eine Viertelstunde mit dem Trikot von Michy Batshuayi gespielt hat. Inzwischen hat ihm jemand aus dem Trainerstab allerdings das richtige Jersey gereicht.
59
19:17
Tielemans bekommt seinen ersten Abschluss aus halblinker Position. Aus gut 20 Metern schießt er einfach mal drauf, verfehlt sein Ziel allerdings um zwei bis drei Meter.
56
19:13
Dzyuba kommt nach einer Ecke von der rechten Seite aus sieben Metern zum Kopfball. Die Kugel fliegt ganz kurz in Richtung des rechten Ecks, doch direkt auf den Kopf von Vermaelen, der so klären kann.
53
19:11
Unterdessen greifen die Russen schon das zweite Mal über den eben eingewechselten Bakaev an. Vor dem Abschluss stand der Offensivspieler allerdings im Abseits und Courtois war sowieso zur Stelle.
52
19:10
Mertens hatte sich bei seiner Chance verletzt, weil ihn Ozdoev noch von hinten erwischt hatte. Statt eines Elfmeters gibt es nun den Wechsel und Tielemans betritt das Feld.
52
19:09
Einwechslung bei Belgien: Youri Tielemans
52
19:09
Auswechslung bei Belgien: Dries Mertens
50
19:09
Einwechslung bei Russland: Zelimkhan Bakaev
50
19:09
Auswechslung bei Russland: Yuriy Zhirkov
49
19:07
Dries Mertens fast mit dem 0:4! Wieder dringt Belgien über links in den Strafraum ein, Mário Fernandes hat keine Chance. Hazard dribbelt bis zur Grundlinie hinunter und legt kurz zurück auf Mertens, der aus kurzer Distanz am gut reagierenden Guilherme scheitert. Das war die erste nennenswerte Parade des Schlussmanns.
47
19:05
Unterdessen startet Russland bemüht in den zweiten Durchgang. Eine Flanke von Yuriy Zhirkov findet allerdings nicht sein Ziel.
46
19:04
Durch die beiden Tore ist Eden Hazard inzwischen zweitbester Torschütze der belgischen Nationalmannschafts-Geschichte. Außerdem hat er in nur 135 Minuten gegen Russland vier Tore erzielt. Mal schauen, ob er noch einen draufsetzt.
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:50
Halbzeitfazit:
Belgien sichert sich schon in den ersten 45 Minuten den ersten Tabellenplatz in Gruppe I. Nach einer zögerlichen Anfangsviertelstunde brauchte Belgien nur zwei Chancen zum 0:1 durch Thorgan Hazard. In der Folge wirkte das Spiel der Roten Teufel weniger passiv und deutlich kontrollierter. Besonders über die linke Seite mit den beiden Hazard-Brüdern sorgten sie für Gefahr. So war es auch Eden Hazard, der nach feiner Zuarbeit von Lukaku und de Bruyne für das 0:2 und 0:3 sorgte. Das Spiel scheint entschieden.
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
45
18:46
Immerhin mal wieder ein Abschluss für die Sbornaja. Ionov bekommt einen Flankenball von links auf den linken Volley serviert. Er wählt die riskante Option und verzieht um einige Meter.
43
18:45
Eine Machtdemonstration in Sachen Effizienz. Belgien hat weniger Ballbesitz als der Gegner, doch sie spielen sich die wenigen Chancen heraus und nutzen diese eiskalt.
40
18:41
Tooor für Belgien, 0:3 durch Eden Hazard
Schon ist der Deckel drauf! Mertens spielt de Bruyne aus dem Mittelfeld wunderbar frei, der plötzlich frei auf Guilherme zuläuft. Ein, zwei Mal wackelt er, bevor er uneigennützig in die Mitte auf Hazard ablegt, der nur noch einschieben muss.
39
18:40
Die linke Seite bleibt Russlands Schwachstelle. Wieder legen sie von dort einen Ball zurück, erneut auf Hazard. Der Mittelfeldspieler zögert nicht lange, doch Zobnin springt in den Abschluss.
38
18:39
Eine Flanke von Mário Fernandes wird aufs kurze Eck abgefälscht. Courtois fängt den Flugball allerdings problemlos ab.
37
18:38
Auch in der Offensive kommt Russland oft einen Schritt zu spät. Schiedsrichter Dias musste schon einige Offensivfouls pfeifen.
34
18:36
Auf der Gegenseite kopieren die Russen den belgischen Treffer und lassen Dzyuba ablegen. Ozdoev platziert seinen Flachschuss allerdings nicht ganz so gut wie zuvor Hazard und scheitert an Courtois.
33
18:34
Tooor für Belgien, 0:2 durch Eden Hazard
Der nächste Hazard sorgt für Gefahr. Lukaku legt eine Flanke von rechts mit dem Kopf ab. Am Strafraumrand steht der Madrilene völlig frei und schießt flach ins rechte Eck.
32
18:33
Deswegen versucht es Miranchuk mal aus schwieriger Position. Links im Strafraum bekommt er das Leder von Petrov in den Lauf gelupft und schießt ihn mit vollem Risiko übers Tor.
31
18:32
Die Sbornaja spielt sich zwar immer wieder vor den Strafraum der Gäste, aber für den Weg in den Sechzehner hinein fehlt es Russland noch an Kreativität. Da ist das Offensivspiel zu statisch.
28
18:29
Eden Hazard scheitert an Guilherme! Erneut kommt Belgien über links in den russischen Strafraum. Hazard läuft relativ unbedrängt auf Fernandes zu, legt sich die Kugel auf links und schießt wuchtig aufs Tor. Gerade so kann Guilherme die Kugel übers Tor lenken.
26
18:28
Den Belgiern reicht heute ein Punkt, um sich Platz eins zu sichern. Entsprechend gehen sie auch nicht das höchste Tempo und auch kein großes Risiko.
23
18:24
Erneut bekommt Thorgan Hazard auf der linken Seite den Ball zugespielt, legt ihn aber diesmal ins Zentrum auf Witsel. Der schießt aus 20 Metern flach aufs Tor, doch Guilherme kann den unplatzierten Abschluss problemlos aufnehmen.
22
18:23
Einen kurzen Augenblick wollte Russland zurückschlagen, aber seitdem haben die Belgier schon wieder die Kontrolle übernommen. Im Moment geht's nur noch in eine Richtung.
19
18:20
Tooor für Belgien, 0:1 durch Thorgan Hazard
Und schon fällt das 0:1! Eden Hazard treibt den nächsten Angriff an, bevor er links auf seinen Bruder ablegt. Der zieht vom Strafraumrand in die Mitte, wo ihn Mário Fernandes einfach passieren lässt, und zieht mit einem strammen Rechtsschuss ab. Aus gut elf Metern hat Guilherme keine Chance.
18
18:19
Gute Möglichkeit für Lukaku! De Bruyne öffnet das Spiel mit einem langen Diagonalpass auf Mertens, der von rechts sofort in die Mitte flankt. An einem Mitspieler vorbei springt die Kugel aber nur an das Schienbein Lukakus und von da wieder hinaus.
18
18:19
Belgien hat in Lukaku einen ähnlichen Stürmertypen vorne drin und versucht es entsprechend auch mit einer ähnlichen Taktik, die ebenfalls noch nicht von Erfolg gekrönt ist.
15
18:16
Auch den Russen fällt es jetzt schwerer in den Strafraum zu gelangen. Meist versuchen sie es über Pässe auf Dzyuba, der entweder direkt aufs Tor köpfen oder die Kugel erstmal festmachen soll.
12
18:13
Zum ersten Mal halten die Roten Teufel die Kugel für einige Zeit in den eigenen Reihen. Ins letzte Drittel stoßen sie dabei aber nur mit großen Schwierigkeiten.
9
18:10
Wieder treffen sich Ionov und Vermaelen rechts im Strafraum und wieder entscheidet der Belgier das Duell für sich. Trotz abseitsverdächtiger Position folgt eine Ecke, die allerdings nichts einbringt.
7
18:08
Russland macht das soweit richtig gut. Miranchuk steckt links durch auf Yuriy Zhirkov, der von der Grundlinie ins Zentrum flankt und Dzyuba findet. Der köpft nur ganz knapp links vorbei, hat sich beim Kofball allerdings auch auf dem Gegenspieler aufgestützt. Es geht mit einem Freistoß weiter.
5
18:06
Ionov fällt im Strafraum, aber Vermaelen hat bei der Grätsche ganz deutlich den Ball gespielt und souverän geklärt.
3
18:04
Gelbe Karte für Sergey Petrov (Russland)
Das erste Foul führt direkt zur ersten Verwarnung. Mertens bleibt kurz liegen, kann aber weiterspielen.
2
18:03
Erstes Zuspiel auf Artem Dzyuba im Sechzehner. Die Kugel rollt aber einen Tick zu weit, sodass der Torschütze an der Grundlinie zum Seitenaus rausspielt.
1
18:01
Spielbeginn
17:59
Auch die Nationalhymnen wurden gesungen. Gleich geht es hier los.
17:55
Geführt vom Schiedsrichtergespann betreten beide Teams das Spielfeld.
17:49
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Artur Dias. Der 40-jährige Portugiese pfiff im vergangenen Jahr jeweils eine Partie mit russischer oder belgischer Beteiligung. So war er dabei, als die Sbornaja gegen die Türkei erfolgreich in die Nations League startete. Rund einen Monat später leitete er das 1:1-Unentschieden im Freundschaftsspiel zwischen Belgien und den Niederlanden. Heute stehen ihm Rui Licino Tavares und Paulo Soares zur Seite. Vierter Offizieller ist Hugo Miguel.
17:44
Besonders Thomas Vermaelen wird sich heute einen weiteren guten Auftritt wünschen, feierte er doch erst vor zwei Tagen seinen 34. Geburtstag. Dafür muss er selbst aber aufpassen, denn in Artem Dzyuba stellt Russland den viertgefährlichsten Angreifer der bisherigen EM-Quali. Bereits neun Tore erzielte der Stürmer von Zenit St. Petersburg, der auch heute in der heimischen Gazprom-Arena treffen will. Im Übrigen fehlen dem hochgewachsenen Russen nur noch sechs Treffer, um Rekordtorschütze der Sbornaja zu werden.
17:38
Seit September 2018 steht Belgien ununterbrochen an der Spitze der FIFA-Weltrangliste. Kurz zuvor erreichten sie den dritten Platz der Weltmeisterschaft in Russland. Auf die Sbornaja trafen sie während des Turniers zwar nicht, allerdings blieben sie bei zwei weiteren Aufeinandertreffen in Russland ungeschlagen. Ohnehin verloren die Roten Teufel noch kein Spiel gegen den heutigen Gastgeber. Neben zwei Unentschieden gewannen sie vier weitere Duelle.
17:30
Auch Belgiens Chefcoach Roberto Martínez muss auf Ausfälle und Rückkehrer reagieren. In der Defensive fallen in Thomas Meunier und Jan Verthongen gleich zwei Stammspieler aus, die durch Timothy Castagne und Dedryck Boyata ersetzt werden. Weiter vorne kehren die Superstars Kevin de Bruyne und Romelu Lukaku zurück, weshalb Dennis Praet und Michy Batshuayi auf der Bank platznehmen dürfen.
17:22
Vielleicht nicht, denn den Osteuropäern fehlten schon im Vorfeld die Leistungsträger Denis Cheryshev und Aleksandr Golovin. Während sich Trainer Stanislav Cherchesov auf den Ausfall Cheryshevs schon seit Anfang November vorbereitet hat, musste Golovin kurzfristig passen. Für die beiden Offensivspieler rücken Aleksey Miranchuk und Roman Zobnin in die Startelf. Außerdem kehrt Mário Fernandes zurück in den Kader und ersetzt in der Verteidigung Fedor Kudryashov. Ansonsten gibt es keine Wechsel im Vergleich zum Spiel gegen Zypern.
17:14
Dafür müssen sie die Belgier allerdings mit drei Toren Vorsprung schlagen. Um vorerst zumindest den direkten Vergleich für sich zu entscheiden, reicht der Sbornaja ein 2:0-Sieg. Allerdings sind die belgischen Roten Teufel alles andere als leicht zu besiegen. Ohne Punktverlust marschierten sie bislang durch die Qualifikation. Die letzte Niederlage liegt fast auf den Tag genau ein Jahr zurück. Damals verloren sie in der Nations League gegen die Schweiz und gaben durch die 2:5-Niederlage noch den ersten Platz her. Ein gutes Omen für die Russen?
17:07
Russland zeigte in dieser Gruppe I bislang kaum Angriffsfläche. Lediglich gegen den heutigen Gegner verlor man zum Auftakt der Qualifikation mit 1:3. Ansonsten kassierten die Osteuropäer nur einen weiteren Gegentreffer und gewannen jedes weitere Gruppenspiel. Während der letzten Länderspielpause speisten sie Schottland und Zypern mit insgesamt 9:0 Toren ab und greifen nun nach dem ersten Tabellenplatz.
16:59
Herzlich Willkommen zum Duell der Qualifizierten in Gruppe I. Um 18:00 Uhr empfängt Russland in St. Petersburg den ungeschlagenen Gruppenersten aus Belgien.

Russland

Russland Herren
vollst. Name
Russian Football Union
Stadt
Moskva
Farben
weiß-blau-rot
Gegründet
1912
Stadion
Luzhniki
Kapazität
80.840

Belgien

Belgien Herren
Stadt
Bruxelles
Farben
rot
Gegründet
01.09.1895
Stadion
Roi Baudouin
Kapazität
50.024