18. Spieltag
26.12.2021 14:00
Beendet
Flensburg-H
SG Flensburg-Handewitt
30:27
SC Magdeburg
Magdeburg
13:11
Spielort
Flens-Arena
Zuschauer
3.150

Liveticker

60.
15:49
Fazit:
Es ist passiert! Im 17. Saisonspiel kassiert der bis dato verlustpunktfreie Tabellenführer SC Magdeburg die erste Niederlage. Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt das Topspiel am zweiten Weihnachtstag mit 30:27 und landet damit einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Plätze. Bis zur Mitte der ersten Hälfte sah es so aus, als könnten die Gäste aus Sachsen-Anhalt ihre Serie fortsetzen. 14 torlose Minuten brachten den SCM dann aber auf die Verliererstraße. Im zweiten Durchgang wehrte die Wiegert-Truppe sich nach Kräften, doch vor allem die Defensive der Magdeburger kam heute nicht auf Touren. Dazu hatten die Hausherren mit Benjamin Burić einen überragenden Keeper im Tor, der mit 15 Paraden den Grundstein zum Heimsieg legte. Beste Werfer waren Hampus Wanne und Daniel Pettersson mit je sieben Toren. Beide Teams haben ihr Handballjahr damit abgeschlossen und gehen nun in die lange EM-Pause. Die SG steigt am 10. Februar in Wetzlar wieder in den Spielbetrieb ein, der SCM hat schon vier Tage zuvor GWD Minden zum Pokalviertelfinale zu Gast. Tschüss!
60.
15:43
Spielende
60.
15:43
Tor für SC Magdeburg, 30:27 durch Daniel Pettersson
60.
15:43
Tor für SC Magdeburg, 30:26 durch Ómar Ingi Magnússon
60.
15:42
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 30:25 durch Lasse Svan
Nach einer Auszeit von Maik Machulla spielen die Gastgeber nochmals groß auf und Lasse Svan netzt reaktionsschnell von außen ein.
59.
15:41
Tor für SC Magdeburg, 29:25 durch Daniel Pettersson
58.
15:41
An Jannick Green liegt es nicht, dass der SC Magdeburg hier die erste Niederlage kassiert. Der Däne verbucht seine Paraden Nummer zehn und elf. Nur ist sein Gegenüber heute einfach noch eine Ecke besser. Parade Nummer 15 für SG-Matchwinner Benjamin Burić!
57.
15:38
Tor für SC Magdeburg, 29:24 durch Daniel Pettersson
56.
15:37
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:23 durch Lasse Svan
Jetzt spielen es die Hausherren einfach nur noch souverän und sehenswert runter. Mensah Larsen passt einmal quer übers Parkett in die Ecke zu Svan, der Green per Aufsetzer überwindet.
55.
15:37
Die Gäste haben sich noch nicht aufgegeben und suchen nun natürlich schnelle Abschlüsse. Christian O'Sullivan hätte nochmal ein bisschen Spannung hereinbringen können, trifft aber nur die Latte.
55.
15:36
Tor für SC Magdeburg, 28:23 durch Ómar Ingi Magnússon
54.
15:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 28:22 durch Hampus Wanne
53.
15:35
Tor für SC Magdeburg, 27:22 durch Christian O'Sullivan
53.
15:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:21 durch Lasse Svan
Immer wieder Burić! Parade Nummer 14 verbucht der Bosnier gegen den völlig frei durchgebrochenen Gisli Kristjánsson. Lasse Svan bringt die SG auf der anderen Seite auf sechs Tore weg und macht hier wohl den Deckel drauf.
51.
15:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:21 durch Jim Gottfridsson
Ob Gleichzahl oder Unterzahl: Flensburg hat einfach auf alles eine Antwort und hält den Vorsprung stabil bei fünf Toren.
51.
15:32
Tor für SC Magdeburg, 25:21 durch Christian O'Sullivan
50.
15:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:20 durch Johannes Golla
50.
15:31
2 Minuten für Aaron Mensing (SG Flensburg-Handewitt)
Mensing hat sich bei Webers Treffer wegen Haltens noch eine Strafe eingehandelt.
50.
15:30
Tor für SC Magdeburg, 24:20 durch Philipp Weber
Aber auch Jannick Green ist noch da und verbucht seine neunte Parade. Philipp Weber netzt ein und verkürzt erneut.
48.
15:28
Wieder Burić! Auch der Magdeburger Angriff nach der Auszeit findet nicht ins Ziel, da der Keeper der SG auch Lukas Mertens keinen weiteren Treffer gönnt. Überragender Auftritt von Burić!
47.
15:27
Flensburg lässt in dieser Phase die eine oder andere Chance aus und macht damit die Tür prinzipiell noch mal auf für den SCM, doch bei den Gästen läuft es einfach nicht mehr. Fast gibt es den nächsten Ballverlust, Bennet Wiegert zieht aber noch rechtzeitig seine Auszeit.
46.
15:25
Zehnte Parade von Benjamin Burić! Der Keeper der Hausherren hat mal wieder einen Sahnetag erwischt und macht ein Comeback des Tabellenführers hier nahezu unmöglich. Gibt es tatsächlich die erste Saisonniederlage für den SCM?
45.
15:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:19 durch Teitur Örn Einarsson
44.
15:23
Tor für SC Magdeburg, 23:19 durch Ómar Ingi Magnússon
Green packt mal wieder zu und Magnússon verkürzt wieder auf vier Tore.
43.
15:22
Tor für SC Magdeburg, 23:18 durch Lukas Mertens
43.
15:22
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:17 durch Mads Mensah Larsen
42.
15:22
Tor für SC Magdeburg, 22:17 durch Daniel Pettersson
41.
15:22
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:16 durch Hampus Wanne
41.
15:20
7-Meter verworfen von Ómar Ingi Magnússon (SC Magdeburg)
Zum Siebenmeter von Magnússon kommt erstmals Kevin Møller zwischen die Pfosten und packt sofort zu!
41.
15:19
2 Minuten für Simon Hald (SG Flensburg-Handewitt)
Hald geht Kristjánsson an die Gurgel und muss für zwei Minuten runter.
41.
15:18
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:16 durch Mads Mensah Larsen
39.
15:16
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:16 durch Lasse Svan
Flensburg spielt das jetzt richtig abgezockt und kriegt fast immer einen guten Abschluss. Magdeburg ist defensiv nicht auf der Höhe. Svan trifft aus spitzem Winkel ohne große Gegenwehr.
39.
15:16
Tor für SC Magdeburg, 19:16 durch Kay Smits
38.
15:16
Die SG Flensburg ist aktuell das deutlich überlegene Team. Die Hausherren sind unheimlich fokussiert arbeiten in der Abwehr hart und lassen den Magdeburgern kaum Lücken. Vorne schließen die Nordlichter selbst cool ab, zudem packt Keeper Burić erneut zu. Es läuft alles in Richtung SG!
37.
15:14
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:15 durch Jim Gottfridsson
36.
15:13
Tor für SC Magdeburg, 18:15 durch Philipp Weber
Da Magnússon angeschlagen auf die Bank gegangen ist, übernimmt Weber im SCM-Rückraum und haut das Ding gleich mal krachend rein.
36.
15:13
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:14 durch Jim Gottfridsson
35.
15:13
Tor für SC Magdeburg, 17:14 durch Ómar Ingi Magnússon
35.
15:11
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:13 durch Johannes Golla
Jetzt geht es hier wild hin und her und es klingelt alle paar Sekunden! Magdeburg agiert offensiv zu fahrig und lädt Flensburg zum nächsten Konter ein. Golla bringt sein Team erstmals auf vier Tore weg.
35.
15:11
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:13 durch Lasse Svan
35.
15:11
Tor für SC Magdeburg, 15:13 durch Gisli Kristjánsson
34.
15:10
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:12 durch Jim Gottfridsson
33.
15:09
Tor für SC Magdeburg, 14:12 durch Ómar Ingi Magnússon
Nach insgesamt 14 Minuten ohne Treffer darf der SCM mal wieder jubeln. Magnússon überwindet Burić per Siebenmeter.
32.
15:08
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:11 durch Teitur Örn Einarsson
Auch Benjamin Burić packt aber gleich wieder zu! Einarsson macht was Zählbares draus und erhöht auf 14:11.
31.
15:08
Im Tor der Gäste beginnt zur zweiten Hälfte Mike Jensen, da Green noch seine Strafe absitzt. Und der neue Mann zwischen den Pfosten legt gleich mit einer Parade gegen Aaron Mensing los.
31.
15:06
Beginn 2. Halbzeit
30.
14:55
Halbzeitfazit:
Eine packende und höchst unterhaltsame erste Hälfte im HBL-Topspiel zwischen Flensburg und Magdeburg endet mit einem 13:11 für die Gastgeber! In einem Match mit zwei starken Torhütern, vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten und jeder Menge Emotionen schienen sich die Gäste Mitte der ersten Hälfte dank eines 5:1-Laufs abzusetzen. Doch ab Minute 19 ging beim SCM gar nichts mehr. Mehrere Zeitstrafen, schlechte Abschlüsse und die eine oder andere verwunderliche Entscheidung der Unparteiischen haben die SG zurück ins Spiel gebracht. Flensburg wurde zunehmend stärker und legte seinerseits einen 5:0-Run auf Parkett. Beide Trainer haben bereits Gelb gesehen, es geht unheimlich heiß her in der Flens-Arena. Bis gleich!
30.
14:51
Ende 1. Halbzeit
30.
14:51
Michael Damgaards Wurf fliegt vorbei und es geht mit einem 13:11 in die Kabinen.
30.
14:50
Gelbe Karte für Maik Machulla (SG Flensburg-Handewitt)
Auch SG-Coach Machulla meckert sich noch zu einer Gelben Karte.
30.
14:50
Fünf Sekunden vor der Pause nimmt Bennet Wiegert dann doch noch die Auszeit, die ihm eben nicht gegönnt war.
30.
14:47
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:11 durch Hampus Wanne
Als dann nach minutenlanger Diskussion mal wieder Handball gespielt wird, legen die Hausherren in doppelter Überzahl nach. Fünftes Tor für Hampus Wanne.
29.
14:47
2 Minuten für Jannick Green (SC Magdeburg)
Die offizielle Begründung für Greens Strafe ist übrigen ein Wechselfehler. Klar zu erkennen ist das allerdings nicht.
29.
14:47
Offenbar geht es aber mit Ballbesitz für Flensburg weiter und die Auszeit Wiegerts annulliert. Das versteht auf SCM-Seite aber niemand und die ersten Sicherungen brennen durch. Keeper Green ist zu laut unterwegs und muss für zwei Minuten raus. Jetzt geht es hier richtig hoch her!
29.
14:44
Nach Damgaards Fehlwurf sind die Magdeburger mittlerweile seit zehn Minuten ohne eigenen Treffer! Zwischenzeitlich war der SCM hier voll auf Kurs, doch alle Souveränität ist längst flöten gegangen. Bennet Wiegert zieht vor den letzten 70 Sekunden auch noch seine Auszeit.
28.
14:40
Gelbe Karte für Bennet Wiegert (SC Magdeburg)
Wiegert ist mit den jüngsten Schiedsrichterentscheidungen nicht einverstanden und holt sich auch noch eine Karte ab.
28.
14:40
2 Minuten für Ómar Ingi Magnússon (SC Magdeburg)
Jetzt kassieren plötzlich die Gäste die Strafen! Magnússon reißt Golla am Kreis mit aller Macht zu Boden und muss zwei Minuten raus.
27.
14:39
Gisli Kristjánsson und Lasse Svan rasseln am Flensburger Kreis ordentlich zusammen. Da haben beide was auf die Rippen bekommen und brauchen eine kurze Pause.
26.
14:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:11 durch Johannes Golla
Spiel gedreht! Mit einem 4:0-Lauf machen die Gastgeber aus einem Drei-Tore-Rückstand eine Führung. Golla wird in Überzahl am Kreis freigespielt und netzt zum 12:11 ein.
24.
14:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:11 durch Hampus Wanne
Wanne bleibt von der Linie einmal mehr cool und markiert seinen vierten Treffer.
24.
14:33
2 Minuten für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)
Zweite Zeitstrafe gegen Chrapkowski, der Mensing zu mit einem Kollegen ordentlich in die Mangel nimmt.
23.
14:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:11 durch Aaron Mensing
23.
14:32
Nach der nächsten Glanztat von Jannick Green zieht Maik Machulla die Notbremse und bittet zur ersten Auszeit. Die Gastgeber machen zu wenig aus ihren Möglichkeiten, um den Tabellenführer hier in Bedrängnis zu bringen. Dafür spielen es die Gäste unter dem Strich zu souverän.
22.
14:31
Jetzt stehen wieder die Torhüter im Fokus! Burić verbucht Parade Nummer sechs und sorgt für eine gute Möglichkeit, doch Hald kommt beim Gegenstoß im Eins-gegen-eins nicht an Green vorbei. Sechste Parade für den Magdeburger Keeper!
20.
14:29
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:11 durch Mads Mensah Larsen
20.
14:28
Tor für SC Magdeburg, 8:11 durch Daniel Pettersson
Die Gäste spielen das hier mit einem unglaublichen Selbstbewusstsein runter und bleiben mit drei Toren vorne. Per Unterarmpass findet Magnússon rechtsaußen Pettersson, der nicht viel Platz hat, aber trotzdem per Aufsetzer trifft.
19.
14:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:10 durch Emil Jakobsen
19.
14:27
2 Minuten für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)
18.
14:27
2 Minuten für Hampus Wanne (SG Flensburg-Handewitt)
18.
14:24
Tor für SC Magdeburg, 7:10 durch Daniel Pettersson
Das ist einfach Wahnsinn! Magdeburg nimmt die Flensburger Abwehr mit drei schnellen Pässen inklusive Kempa-Abschluss von Pettersson auseinander und zieht dabei auch noch die nächste Zeitstrafe gegen Hampus Wanne!
18.
14:24
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:9 durch Hampus Wanne
17.
14:24
Tor für SC Magdeburg, 6:9 durch Lukas Mertens
Nächster leichter Treffer für die Gäste! Abermals schmeißt Flensburg den Ball vorne weg, Mertens schmeißt den Turbo an und trifft ins verlassene Tor.
16.
14:22
Tor für SC Magdeburg, 6:8 durch Ómar Ingi Magnússon
Magnússon verwandelt den ersten Siebenmeter der Partie gegen Burić sicher.
16.
14:21
2 Minuten für Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)
Nächste Zeitstrafe gegen die SG! Golla verliert das Duell gegen Chrapkowski und weiß sich nur per Foul zu helfen.
15.
14:21
Tor für SC Magdeburg, 6:7 durch Magnus Gullerud
15.
14:20
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:6 durch Teitur Örn Einarsson
13.
14:20
Beide Torhüter sind schon früh auf Betriebstemperatur! Burić verbucht bereits seine dritte Parade und verweigert Damgaard den zweiten Treffer. Auf der Gegenseite macht Green gegen Gottfridsson die Tür zu. Es ist bisher genau das packende und spannende Topspiel, was sich alle erhofft haben.
12.
14:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:6 durch Marius Steinhauser
11.
14:17
Tor für SC Magdeburg, 4:6 durch Magnus Saugstrup
In Unterzahl kommen die Flensburger nicht zum Abschluss und Magdeburg baut die Führung weiter aus. Saugstrup agiert jetzt am Kreis, kriegt die Kugel auch gleich von Magnússon herrlich durchgesteckt und trifft zum 6:4.
10.
14:15
2 Minuten für Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt)
Svan hatte eben schon Gelb gesehen und will jetzt etwas zu auffällig ein Stürmerfoul ziehen. Die Zeitstrafe ist dennoch hart.
10.
14:15
Tor für SC Magdeburg, 4:5 durch Lukas Mertens
Mertens trifft von außen herrlich per Heber.
9.
14:13
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:4 durch Teitur Örn Einarsson
8.
14:13
Gelbe Karte für Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt)
8.
14:13
Tor für SC Magdeburg, 3:4 durch Michael Damgaard
Dritter Treffer in Serie für die Gäste! Jannick Green sorgt mit seiner nächsten Parade für die nächste Chance. Damgaard erzwingt es am Kreis und hat Glück, dass er im Duell mit Svan kein Offensivfoul gepfiffen bekommt.
7.
14:11
Tor für SC Magdeburg, 3:3 durch Lukas Mertens
Jetzt schmeißen auch die Hausherren den Ball im Angriff erstmals leichtfertig weg und der SCM kommt zum ersten Gegenstoßtreffer. Schon ist alles wieder in der Reihe.
6.
14:11
Tor für SC Magdeburg, 3:2 durch Daniel Pettersson
5.
14:10
Flensburg erwischt den besseren Start! Keeper Benjamin Burić ist gleich voll drin im Match und auch die Abwehr der Gastgeber geht sehr aggressiv und erfolgreich zu Werke. Im Angriff des Tabellenführers hakt es noch gewaltig. Immerhin nimmt Green dann gegen Wanne auch mal einen weg.
5.
14:09
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:1 durch Hampus Wanne
4.
14:07
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:1 durch Hampus Wanne
Erste Führung für die Hausherren! Wanne fängt einen Querpass von Damgaard ab, ist auf und davon und lässt Green keine Chance.
3.
14:05
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:1 durch Jim Gottfridsson
Auch Gottfridsson wird es leicht gemacht. Auf halblinks erkennt der Schwede eine Lücke und zieht gleich durch.
2.
14:05
Tor für SC Magdeburg, 0:1 durch Marko Bezjak
Bezjak bricht am Kreis mit Tempo durch und hämmert das Leder unter den Querbalken. Der Torreigen ist eröffnet.
1.
14:04
Die Gäste werfen an und kommen auch zum ersten Abschluss, aber nicht zum ersten Tor. Benjamin Burić packt sofort mal zu und nimmt den Wurf von Lukas Mertens weg. Allerdings feuert auf der anderen Seite auch Jim Gottfridsson nur an die Latte und wir warten weiter auf den ersten Treffer.
1.
14:02
Spielbeginn
13:59
Auf geht's! Die Teams sind bereits in der Arena und es ist alles angerichtet für das große Highlight zum Abschluss des Handballjahres. Im Tor der Gastgeber beginnt heute Benjamin Burić, das Gehäuse der Gäste hütet Jannick Green.
13:50
Dass die Gäste ebenfalls einen sehr guten Handball spielen, ist nicht zu bestreiten. Im letzten Spiel des Jahres will der SCM ein grandioses Halbjahr krönen, in dem man bereits die schweren Auswärtsaufgaben in Kiel, Berlin und Mannheim bestanden hat. "Wir sind inzwischen die Mannschaft, die es zu schlagen gilt", weiß Trainer Bennet Wiegert, der mit seinem Team vor dieser Partie einen Tag weniger Pause hatte als der Gegner. Am Tag vor Heiligabend waren die Magdeburger noch im Einsatz und feierten einen ungefährdeten 34:26-Heimsieg gegen Hamburg.
13:42
Der schwache Saisonstart hängt der SG Flensburg bis heute nach. Seit der 28:33-Hinspielniederlage gegen den SCM sind die Nordlichter in der Liga ungeschlagen und dennoch liegt man deutlich hinter den verlustpunktfreien Gästen. Auch weil sich die Hausherren jüngst den nächsten Patzer leisteten als sie beim Kellerkind Balingen-Weilstetten nicht über ein Remis hinauskamen. Immerhin konnte man im letzten Spiel vor dem Fest Melsungen mit 27:24 bezwingen. Da möchten die Männer von Maik Machulla heute anknüpfen. "Wir wollen dagegenhalten. Wir haben die Qualität, dass wir zu Hause einen sehr guten Handball spielen können", so der SG-Coach vor der Partie.
13:35
16 Spiele, 16 Siege: Der SCM ist in dieser Saison bisher das Maß aller Dinge und hat sich an der Tabellenspitze bereits deutlich von den Verfolgern aus Kiel, Flensburg und Berlin abgesetzt. Für die Gastgeber ist es bei bereits sieben Zählern Rückstand wohl die allerletzte Chance, um sich und der Liga noch ein bisschen Spannung im Titelkampf zu erhalten. Zählen kann die SG dabei heute auch auf ihre Fans. Da die neuen Corona-Beschränkungen noch nicht greifen, können sich die Flensburger auf die Unterstützung von über 3000 Anhängern freuen.
13:29
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel der Handball-Bundesliga am zweiten Weihnachtsfeiertag! Die SG Flensburg-Handewitt hat um 14 Uhr den Tabellenführer SC Magdeburg zu Gast in der Flens-Arena!

Aktuelle Spiele

27.12.2021 19:05
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
MT Melsungen
MTM
Melsungen
MT Melsungen
Handball Sport Verein Hamburg
Hamburg
HSV
Handball Sport Verein Hamburg
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
Bergischer HC
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
TSV Hannover-Burgdorf
HAN
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
TuS N-Lübbecke
Lübbecke
TNL
TuS N-Lübbecke
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
28.12.2021 18:30
SC DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
SC DHfK Leipzig
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300

SC Magdeburg

SC Magdeburg Herren
vollst. Name
Sportclub Magdeburg
Spitzname
Gladiators
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
grün-rot
Gegründet
1955
Sportarten
Handball
Spielort
GETEC Arena
Kapazität
7.100