1. FC Union Berlin FC St. Pauli
90
22:43
Fazit
Union Berlin zieht nach einem engen Spiel gegen den FC St. Pauli ins DFB-Pokal-Halbfinale ein. In der ersten Halbzeit gingen die Gäste durch ihre erste Offensivaktion per Freistoß in Führung. Union schockte das aber nicht. Die Eisernen liefen immer wieder an und verdienten sich kurz vor der Pause den Ausgleich, der nur fiel, weil St. Paulis Torwart ausrutschte. Die zweite Halbzeit war weniger unterhaltsam. Union wollte das Spiel nicht mehr machen. St. Pauli ließ sich auch nicht wirklich hinten rauslocken. Ein langer Ball entschied dann die Partie, weil wieder ein Hamburger im entscheidenden Moment ausrutschte. Voglsammer nutze die Chance. Der Stürmer hätte kurz darauf sogar noch das 3:1 erzielen können. Am Ende geht der Sieg für Union in Ordnung. Die Entstehung der Gegentore ist trotzdem extrem bitter für St. Pauli.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
90
22:38
Spielende
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
90
22:38
Paqarada bringt den Ball in die Mitte. Smarsch verpasst knapp. Die Kugel landet vor den Füßen von Makienok. Der Stürmer zieht per Dropkick ab. Sein Schuss geht knapp rechts vorbei. Das war die große Chance.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
90
22:36
Die Gäste haben nochmal eine Ecke. Smarsch ist mit vorne.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
90
22:36
Voglsammer hat die Entscheidung auf dem Fuß! Der Stürmer geht im Konter alleine auf Smarsch zu. Er lupft den Ball schön aufs lange Eck. Der Torwart ist geschlagen, aber die Kugel geht gegen den Innenpfosten und springt von dort in die Arme des Keepers.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
89
22:33
Die Uhr läuft gnadenlos gegen den FC St. Pauli. Große Spannung kommt bisher nicht auf. Union macht das einfach zu souverän.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
88
22:32
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
88
22:32
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
88
22:31
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sven Michel
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
88
22:31
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
86
22:30
St. Pauli wirft jetzt natürlich alles nach vorne. Bisher kommen die Hamburger aber nicht in den Strafraum. Union verteidigt aufopferungsvoll.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
85
22:29
Union hätte eigentlich eine gute Kontergelegenheit, aber Trimmel und Becker machen sie gemeinsam zunichte. Erst wählt Becker einen unklugen Laufweg direkt vor Trimmel, der einen Pass schwierig macht, dann spielt ihm sein Kapitän den Ball in die Hacken.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
82
22:27
Einwechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
82
22:26
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
82
22:26
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
82
22:26
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
80
22:24
Hartel hat links an der Strafraumgrenze etwas Platz und zieht einfach mal ab. Sein Rechtsschuss geht durch die Beine eines Verteidigers und dann gut einen Meter links am Tor vorbei.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
78
22:23
Gelbe Karte für Rani Khedira (1. FC Union Berlin)
Khedira foult zum wiederholten Male den technisch starken Hartel und sieht dafür Gelb.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
78
22:23
Der Bundesligist führt. In dieser zweiten Halbzeit hatten sich die Berliner ein Tor bisher nicht wirklich verdient. Für St. Pauli ist es extrem frustrierend, dass auch das zweite Tor nur aufgrund eines Ausrutschers in der Verteidigung fällt.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
77
22:22
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Möhwald
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
77
22:22
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
75
22:19
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Andreas Voglsammer
Jaeckel spielt einen langen Ball auf Voglsammer, der bei St. Paulis Abwehrchef Medić landet. Der Verteidiger nimmt die Kugel 20 Meter vor dem Tor an und rutscht dann aus. Voglsammer schnappt sich das Spielgerät, geht alleine auf Smarsch zu und verwandelt souverän durch die Beine des herauseilenden Torwarts. Das ist bitter für St. Pauli.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
73
22:18
Gießelmann bringt von der linken Seite einen Freistoß in die Mitte. Irvine klärt per Kopf. Dann bringt Becker den zweiten Ball nochmal vor das Tor. Smarsch springt hoch und fängt die Kugel. Dabei haut er aber Prömel voll sein Knie gegen den Hinterkopf. Der Berliner steht zum Glück schnell wieder auf und kann weitermachen.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
69
22:16
Union mit der großen Chance. Aus dem rechten Halbfeld kommt eine Flanke in die Mitte. Beifus verpasst knapp mit dem Kopf, dadurch kommt Prömel an den Ball und legt per Kopf auf Voglsammer ab. Der Österreicher macht die Kugel fest, dreht sich um Medić herum und schießt aus kurzer Distanz aufs Tor. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Deshalb kann Smarsch die Kugel aufnehmen. Beim Zweikampf zwischen Medić und Voglsammer hätte man auch durchaus auf Elfmeter entscheiden können. Der Verteidiger hat durch sein grenzwertiges Festhalten von Voglsammer das Tor verhindert.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
66
22:10
Paqarade fasst sich ein Herz und versucht aus über 30 Metern mit einem Distanzschuss. Sein Abschluss mit links fliegt aber ein paar Meter links am Tor vorbei.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
65
22:09
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
65
22:09
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
63
22:07
Gelbe Karte für Sheraldo Becker (1. FC Union Berlin)
In einem Kopfballduell an der linken Außenlinie kommt Beifus gegen Becker nicht an den Ball. Stattdessen läuft der Hamburger Verteidiger seinen Gegenspieler um. Becker kann überhaupt nicht verstehen, warum es dafür keinen Freistoß gibt und bekommt Gelb wegen seiner vehementen Beschwerden.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
62
22:06
Paqarada bringt aus dem rechten Halbfeld eine Freistoßflanke in den Strafraum. Der Ball fliegt aber direkt in die Arme von Rønnow. Das Spiel ist mittlerweile ereignisarm.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
59
22:04
Es wirkt in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs so, als wollte Union die Spielkotrolle etwas abgeben. Die Hausherren spielen nicht mehr so konsequent nach vorne. St. Pauli soll hinten rausgelockt werden. Die Gäste bleiben aber bei ihrer defensiven Taktik. Dadurch entwickelt sich ein statisches Spiel.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
56
22:01
Becker bringt den Ball von der rechten Seite flach in den Strafraum. Awoniyis Abschluss wird im Fünfmeterraum geblockt. Trimmel bekommt den zweiten Ball und zieht aus acht Metern ab. Aber auch sein Schuss trifft einen Verteidiger. St. Pauli kann klären.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
54
21:59
Bei St. Pauli haben sich Torwart Smarsch und Innenverteidiger Beifus in dieser zweiten Halbzeit schon mehrere Ungenauigkeiten geleistet. Die beiden jungen Spieler wirken dem Anlaufen der Unioner nicht immer gewachsen.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
53
21:58
Sheraldo Becker mit einem ungewöhnlichen Dribbling. Er startet links auf Höhe des Strafraums und umrundet die Gefahrenzone in sicherer Entfernung unter Begleitung der Verteidiger. Auf der rechten Seite angekommen, flankt er den Ball ins Toraus.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
50
21:55
Jetzt startet auch Jaeckel mal mit dem Ball in die gegnerische Hälfte. Der Union-Verteidiger verpasst aber den Moment für das Abspiel in den Lauf von Trimmel. Er spielt zu spät nach außen. Dadurch steht Trimmel bei seiner folgenden Flanke unter Druck und St. Pauli kann klären.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
48
21:53
Erneut taucht Innenverteidiger Baumgartl vorne auf. Der Köpenicker legt sich auf der linken Seite nahe der Grundlinie den Ball auf dem rechten Fuß und flankt in die Mitte. Becker verpasst nur um Haaresbreite per Kopf.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
46
21:49
Einwechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
46
21:49
Auswechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
45
21:40
Halbzeitfazit
Die erste Halbzeit zwischen Union Berlin und dem FC St. Pauli war sehr unterhaltsam. Die Eisernen legten druckvoll los und erspielten sich direkt mehrere Standards. Nach den rasanten ersten Minuten beruhigte sich die Partie kurz, bis St. Pauli das erste Mal vorne auftauchte. Kyereh holte einen Freistoß raus und verwandelte diesen dann höchstselbst. Danach lief Union weiter an und drängte auf den Ausgleich. Die Gäste aus Hamburg standen tief hinten drin. Berlin kam zwar nur zu wenigen ernsthaften Chancen, aber der Druck auf die Hamburger Defensive war enorm. Am Ende der ersten 45 Minuten führte dann ein Ausrutscher von St.-Pauli- Torwart Smarsch zum verdienten Ausgleich. Halbzeit zwei verspricht beste Pokalunterhaltung.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
45
21:32
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Sheraldo Becker
Baumgartl spielt einen guten langen Ball in den Lauf von Awoniyi. Dreifus setzt seinen Körper im Laufduell mit dem Stürmer gut ein, sodass Smarsch die Kugel eigentlich vor dem Berliner erlaufen könnte. Doch dann rutscht der Torwart kurz aus. Dadurch fehlen ihm die entscheidenden Meter und Awoniyi kommt an den Ball. Der Angreifer zieht direkt vor Smarsch ab, der den Schuss abwehren kann. Becker bekommt aber den Nachschuss und macht ihn technisch anspruchsvoll mit links aus der Luft ins Tor.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
44
21:31
St. Pauli mal wieder mit einem Entlastungsangriff. Burgstaller wird am rechten Strafraumeck angespielt und fackelt nicht lange. Sein Volley geht weit drüber. Solche Offensivaktionen sind aber sehr wichtig für die Kiezkicker, damit der Druck der Eisernen nicht zu groß wird.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
43
21:30
Baumgartl bringt mal eine Flanke aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Trimmel verpasst am zweiten Pfosten knapp. Aber es ist auffällig, wie häufig Innenverteidiger Baumgartl vorne auftaucht. St. Pauli steht wirklich tief. Bisher fällt Union dagegen keine Idee ein.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
40
21:26
Maximilian Dittgen muss verletzt vom Platz. Er hat offensichtlich muskuläre Probleme im Oberschenkel. Da der Stürmer heute Außenverteidiger gespielt hat, wird er positionsgetreu durch den Verteidiger Lars Ritzka ersetzt.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
39
21:25
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
39
21:25
Auswechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
36
21:23
Becker macht auf rechts Druck gegen Paqarada und erobert den Ball. Er geht zur Grundlinie und flankt in die Mitte. Smarsch fäustet die Kugel hoch in die Luft. Dann geht Haraguchi ins Kopfballduell, wobei ein Hamburger zu Boden geht. Der Schiedsrichter lässt aber weiterlaufen. St. Pauli kann schließlich klären.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
34
21:21
Timo Schulz hat sich für die offensivstarken Außenverteidiger von Union etwas überlegt. St. Pauli steht bei Ballbesitz der Berliner tief mit einer Fünferkette. Die Position des linken Verteidigers übernimmt dann Stürmer Maximilian Dittgen. So sollen Trimmel und Gießelmann in Schach gehalten werden.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
32
21:19
Becker hat die nächste gute Chance für die Köpenicker. Haraguchi spielt den Stürmer rechts in der Strafraumgrenze an. Becker steht mit dem Rücken zum Tor, dreht sich aber mit Medić im Rücken und zieht dann sofort ab. Smarsch wehrt den strammen Schuss zur Ecke ab. Der Standard verpufft.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
30
21:17
Union macht so weiter wie vor dem Gegentor. Die Hausherren haben mehr den Ball und tauchen auch immer wieder in Strafraumnähe aus. Dann wird es aber meistens etwas unpräzise.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
27
21:14
Die Führung für St. Pauli kam durchaus überraschend und spielt den Hamburgern natürlich in die Karten. Sie wollten sowieso nicht so richtig das Spiel machen. Stattdessen muss die Kontertruppe von Union jetzt zeigen, was sie mit dem Ball anfangen kann.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
24
21:12
Beinahe der Ausgleich für Union. Trimmel geht auf rechts in den Strafraum und flankt vor das Tor. Prömel verpasst den Ball knappt mit dem Kopf. Am zweiten Pfosten ist Gießelmann schon einen Schritt zu weit und erreicht die Kugel deshalb auch nicht mehr. Wenn er da rankommt, ist es ein sicheres Tor.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
21
21:07
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Daniel Kyereh
Der Gefoulte machts selbst. Kyereh, Hartel und Paqarada stehen zum Freistoß bereit. Paqarada legt die Kugel zu Hartel, der für Kyerehs rechten Fuß auflegt. Der Edeltechniker schlenzt mit der Innenseite halbhoch in Richtung rechter Pfosten. Sein Schuss ist nicht perfekt platziert, aber Rønnow kann den Ball trotzdem nicht abwehren. Da hätte die Mauer besser reagieren müssen und auch Rønnow sah nicht gerade gut aus.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
20
21:06
Kyereh holt durch ein leidenschaftliches Dribbling durchs Zentrum einen Freistoß aus 20 Metern Torentfernung raus. Baumgartl hat ihn gefoult.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
17
21:04
Awoniyi hat den ersten Torschuss der Partie. Der Berliner Angreifer wackelt einen Gäste-Verteidiger an der rechten Strafraumecke aus und zieht dann mit rechts ab. Er trifft den Ball aber nicht richtig. So ist es leichte Beute für Smarsch.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
16
21:03
Union läuft die Gäste erst ab der Mittellinie an. Das gibt St. Pauli die Möglichkeit zum ruhigen Spielaufbau. Aber sobald es über die Mittellinie geht, ist der Ball in der Regel weg.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
14
21:01
Union fehlt bisher noch die Präzision im letzten Drittel. Aber die Spielkontrolle liegt ganz eindeutig bei den Hausherren. St. Pauli kann das körperliche Spiel der Eisernen bisher nicht ganz mitgehen.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
12
20:58
Haraguchi spielt einen guten vertikalen Ball auf Becker, der zwischen den Linien zu viel Platz hat. Der Offensivmann setzt sich stark durch und flankt dann von rechts in die Mitte. Dort verpasst ein Mitspieler nur knapp.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
10
20:56
Das Spiel gönnt sich seine erste Verschnaufpause. St. Pauli hat die erste Druckphase der Berliner unbeschadet überstanden. Jetzt halten auch die Gäste den Ball mal in ihren Reihen.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
7
20:53
Trimmel probiert es aus 25 Metern halblinker Position mit rechts. Sein Schuss fliegt in die Mauer. Haraguchi bekommt den Nachschuss und geht volles Risiko. Sein Dropkick geht deutlich drüber.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
5
20:52
Es ist in den ersten Minuten ein munteres Spiel. Awoniyi legt auf der linken Seite schön mit der Hacke in den Lauf von Prömel. Der schickt dann Becker zur Grundlinie. Beckers Hereingabe wird zwar geblockt, aber im Nachgang gibt es einen Freistoß in Tornähe für Union.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
4
20:50
St. Pauli startet den ersten schnellen Gegenangriff. Kyereh lässt den Ball in der Spielfeldmitte clever durch. Hartel hat etwas Platz, läuft auf die Verteidigung zu und steckt dann auf links in den Lauf von Dittgen durch. Seinem Pass fehlt aber die Power. Ein Union-Verteidiger kommt dazwischen.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
3
20:49
Wieder hat Union eine Ecke. Diesmal macht es Gießelmann von der linken Seite. Am ersten Prosten klärt ein Gäste-Verteidiger per Kopf.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
1
20:48
Der fällige Eckstoß wird von Trimmel von der rechten Seite auf den kurzen Pfosten gebracht. Dort kommt Prömel zum Kopfball. Sein Abschluss geht aber ein paar Meter rechts vorbei.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
1
20:47
Union taucht nach nicht mal 30 Sekunden in der Offensive auf. Beckers Schuss aus der Distanz wird zur Ecke abgefälscht.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
1
20:46
Spielbeginn
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
20:09
Auch St. Pauli gewann am Samstag mit 3:1. Im Vergleich zur Startaufstellung, die gegen den FC Ingolstadt auf dem Platz stand, verändert Timo Schulz seine Mannschaft auf vier Positionen. Dennis Smarsch steht anstelle von Nikola Vasilj zwischen den Pfosten. Kapitän Philipp Ziereis steht heute angeschlagen nicht im Kader. Dafür startet der junge Marcel Beifus in der Innenverteidigung. Luca Zander ersetzt hinten rechts Adam Dźwigała. Außerdem beginnt Max Dittgen im Sturm für Simon Makienok.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
20:01
Am vergangenen Samstag gewann Union Berlin in der Bundesliga mit 3:1 gegen Mainz 05. Im Gegensatz zu dieser Partie tauscht Urs Fischer in seiner Startaufstellung zwei Spieler aus. Pokaltorwart Frederik Rønnow startet anstelle von Andreas Luthe. Außerdem wird im Sturm Andreas Voglsammer durch Taiwo Awoniyi ersetzt.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
19:55
Im Achtelfinale des Pokals hat der FC St. Pauli einen großen Coup gelandet, indem Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb geworfen wurde. Gelingt heute wieder eine kleine Überraschung gegen den Bundesligisten aus Berlin, wäre durch den Halbfinaleinzug der eigene Vereinsrekord im Pokal aus dem Jahr 2006 eingestellt. Union hat sich in der vorigen Runde im Hauptstadtderby gegen die Hertha durchgesetzt. Für die Köpenicker wäre es ebenfalls der zweite Halbfinaleinzug der Vereinsgeschichte. Beim ersten Mal (2001) erreichten sie sogar das Finale. Dort hieß der Sieger dann aber Schalke 04.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
19:54
Es ist das Aufeinandertreffen zweier Kultklubs, die in letzter Zeit gute Arbeit geleistet haben. Union steht in der Bundesliga auf einem starken siebten Platz. Die zweite Qualifikation für den europäischen Wettbewerb in Folge ist in greifbarer Nähe. Die Kiezkicker aus Hamburg klopfen diese Saison an die Tür zur Bundesliga. Zwar ist die Tabellenführung, die die Mannschaft von Timo Schulz an mehr als der Hälfte der bisherigen Spieltage innehatte, mittlerweile abgegeben worden, aber auf Platz drei steht einem direkten Aufstiegsplatz momentan nur die Tordifferenz im Weg.
1. FC Union Berlin FC St. Pauli
19:52
Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinale des DFB-Pokals. Heute um 20:45 Uhr trifft der 1. FC Union Berlin auf den FC St. Pauli.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV5501
2Hannover 96Maximilian BeierHannover 963401,33
Bayern MünchenEric Maxim Choupo-MotingBayern München1404
SC FreiburgVincenzo GrifoSC Freiburg6420,67
Borussia DortmundErling HaalandBorussia Dortmund2422

Aktuelle Spiele