Achtelfinale
16.06.2021 16:55
Beendet
Deutschland
J.-L. Struff
1
7
3
4
USA
M. Giron
2
6
6
6

Liveticker

18:52
Ausblick
Da Struff auch im Doppel bereits ausgeschieden ist, muss der 31-Jährige nun seine Sachen packen. Nicht so Marcos Giron! Der Kalifornier bleibt auf westfälischem Rasen ungeschlagen, gewann in Halle einschließlich der erfolgreichen Qualifikation auch sein viertes Match. In seinem ersten Viertelfinale bei einem 500er-Turnier trifft der 27-Jährige nun auf Félix Auger-Aliassime, der vorhin Titelverteidiger und Rekordsieger Roger Federer in drei Sätzen ausschaltete. Das soll es von dieser Stelle gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und bis bald!
18:45
Spiel, Satz und Sieg Giron!
Nach etwas mehr als anderthalb Stunden gewinnt Marcos Giron das Achtelfinale gegen Jan-Lennard Struff mit 6:7, 6:3 und 6:4. Über nahezu das gesamte Match zeigte sich der US-Amerikaner in der Lage, auf einem äußerst stabilen Niveau zu spielen. Der 27-Jährige erlaubte sich wenig Fehler, traf viele gute Entscheidungen, ließ einzig im Tie-Break des 1. Satzes deutlich Federn. Darüber hinaus hatte die Nummer 75 der Welt die Geduld, auf die Chancen zu warten. Struff vermochte das Momentum des gewonnenen ersten Durchgangs nicht zu nutzen, verlor unmittelbar danach erstmals sein Service, was in diesem Duell zweier dominierender Aufschläger durchaus vorentscheidenden Charakter hatte. Dieses Malheur wiederholte sich zum Ende des finalen Satzes. Es waren die einzigen Aufschlagverluste - Giron erlaubte sich keinen. Und die kosteten den Warsteiner das Match.
18:43
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:6
Dann macht Giron Nägel mit Köpfen, schlägt durch die Platzmitte auf. Der Vorhandreturn von Struff bleibt an der Netzkante hängen. Gleich der erste Matchball bringt den Sieg.
18:42
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:5
Giron serviert gut, fabriziert einen Service-Winner. Auch der nächste Aufschlag ist für Struff nicht zu returnieren. Drei Matchbälle!
18:41
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:5
Ein Aufschlagspiel nämlich hat Giron heute noch gar nicht verloren, alle vier Breakbälle abgewehrt. Der Kaliformier muss das jetzt nur noch ausservieren. Und Struff hadert nun mit sich.
18:40
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:5
Giron spielt den Rückhand-Lob gegen den angreifenden Struff. Der passt perfekt. Zu Null gibt der Deutsche sein Service ab, gerät 4:5 in Rückstand, was eine Vorentscheidung bedeutet.
18:39
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:4
Struff trifft falsche Entscheidungen, patzt von der Grundlinie, ist wenig später wieder nicht im richtigen Moment am Netz. Zu allem Übel bleibt ein Rückhandvolley an der Netzkante hängen. Der Deutsche rutscht aus und geht zu Boden, sieht sich drei Breakbällen gegenüber.
18:37
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:4
Nun macht Giron mal wieder kurzen Prozess, wandelt zu Null durch das Aufschlagspiel und schließt es mit seinem elften Ass ab. 4:4 - somit spitzt sich die Angelegenheit immer weiter zu.
18:34
Struff - Giron 7:6, 3:6, 4:3
Letztlich antizipiert der Warsteiner am Netz gut, erahnt den Passierball des Widersachers und legt seinen Vorhandflugball gefühlvoll kurz cross ab. So hält die ehemalige Nummer 29 der Welt das Service.
18:32
Struff - Giron 7:6, 3:6, 3:3
Nervenstark und nun wieder über gute erste Aufschläge wehrt Struff beide Breakchancen ab, wäscht dort vorn mit der Vorhand scharf nach.
18:31
Struff - Giron 7:6, 3:6, 3:3
Danach erlaubt sich Struff leicht Fehler, semmelt jetzt einen Vorhandflugball in die Maschen und bietet zwei Breakbälle an.
18:31
Struff - Giron 7:6, 3:6, 3:3
Giron lauert klug auf seine Chance, hat auch Glück, dass der Return auf der Seitenlinie landet. Dann geht der US-Boy im richtigen Moment nach vorn und punktet mit dem Volley.
18:29
Struff - Giron 7:6, 3:6, 3:3
Einmal mehr bringt der Kalifornier sein Aufschlagspiel ohne Probleme durch, gibt diesmal lediglich einen Zähler ab und gleicht zum 3:3 aus.
18:29
Struff - Giron 7:6, 3:6, 3:2
Giron lässt einfach nicht nach. Die Nummer 75 der Welt hält mit Ausnahme des Tie-Breaks des 1. Satzes stabil sein Niveau und macht dem Deutschen somit dauerhaft das Leben schwer.
18:26
Struff - Giron 7:6, 3:6, 3:2
Somit zieht Struff die Sache mit zwei knallharten und unreturnierbaren Aufschlägen auf seine Seite, hält sein Service und legt wiederholt vor.
18:25
Struff - Giron 7:6, 3:6, 2:2
Manchmal passt auf dem Weg nach vorn das Timing nicht. So landet der Rückhandflugball von Struff im Netz. 15:30! Danach marschiert der Deutsche wieder nach vorn. Giron hat alle Zeit für den Vorhandpassierball - und verschlägt den ohne Not. Das ist ärgerlich, hätte das doch zwei Breakbälle bedeutet.
18:23
Struff - Giron 7:6, 3:6, 2:2
Giron jagt sein zehntes Ass durch die Platzmitte, hat somit zwei Spielbälle. Danach gibt es zwei Netzroller. Im Anschluss bleibt eine Rückhand des Amerikaners am Spielhindernis hängen. Seine zweite Chance zum 2:2 jedoch nutzt der 27-Jährige.
18:21
Struff - Giron 7:6, 3:6, 2:1
Giron muss zum Smash ran, trifft den nicht sauber. Dennoch schafft es die Filzkugel übers Netz und setzt unerreichbar für Struff auf.
18:19
Struff - Giron 7:6, 3:6, 2:1
Der nächste Netzangriff ist nicht von Erfolg gekrönt. Den Vorhandflugball trifft Struff nicht sauber. Danach aber nutzt der Deutsche den zweiten Spielball, zeigt sich am Netz unüberwindbar und legt auf 2:1 vor.
18:18
Struff - Giron 7:6, 3:6, 1:1
Struff muss über den Zweiten gehen und fängt sich einen starken Rückhandreturn des Gegenüber ein. Mehr jedoch lässt der 31-Jährige nicht zu, versenkt am Netz den Vorhandvolley, der zwei Spielbälle bringt.
18:17
Struff - Giron 7:6, 3:6, 1:1
Eine weiteres Ass folgt. Somit bleibt das bei überwiegend äußert zügigen Aufschlagspielen. Wir bewegen uns weiterhin quasi im Minutentakt.
18:15
Struff - Giron 7:6, 3:6, 1:0
Jetzt baut Struff einen guten Angriff auf, schließt über Kopf ab. 15 beide! Darauf reagiert Giron mit seinem achten Ass - 208 Stundenkilometer schnell.
18:14
Struff - Giron 7:6, 3:6, 1:0
Struff serviert mit mehr als 200 Stundenkilometern, schraubt seine Bilanz auf jetzt 15 Asse und geht nun seinerseits in Führung. Es ist in diesem Satz also an Giron, stets nachzulegen.
18:13
3. Satz
Jetzt muss Struff den finalen Durchgang eröffnen und sollte sofort wieder hellwach sein. Zwar geht der erste Punkt weg, danach aber nimmt der Rechtshänder Fahrt auf.
18:12
Zwischenfazit
Letztlich erwies sich der Tie-Break des ersten Durchgangs nicht als richtungsweisend. Der Verlust dieses Satzes brachte Marcos Giron nicht aus der Ruhe. Der 27-Jährige spielte auf seinem Niveau weiter. Und da sich Jan-Lennard Struff in seinem ersten Aufschlagspiel im 2. Satz einen Aussetzer erlaubte, fing sich der Wartseiner letztlich den Satzausgleich ein.
18:10
Struff - Giron 7:6, 3:6
Dann entwickelt sich mal einer der seltenen längeren Ballwechsel. Der endet abrupt, als Struff eine Vorhand mit dem Rahmen trifft. So nutzt Giron den ersten Satzball und holt sich das Ding mit 6:3.
18:09
Struff - Giron 7:6, 3:5
Hinsichtlich der Asse legt Giron nach - Nummer 7. Auf diese Weise serviert sich der Kalifornier zu drei Satzbällen.
18:08
Struff - Giron 7:6, 3:5
Nun serviert Struff gegen den Satzverlust, legt mit Serve and Volley los. Der erste Aufschlag kommt jetzt zuverlässig. So erledigt der 31-Jährige das äußerst zügig und verkürzt noch einmal auf 3:5.
18:06
Struff - Giron 7:6, 2:5
Struff gelingt es nicht, diese Chancen zu nutzen. Dann serviert Giron wieder stark, macht somit vier Punkte in Folge und zieht den Kopf aus der Schlinge, stellt auf 5:2.
18:05
Struff - Giron 7:6, 2:4
Dann packt Struff mal einen cross gespielten Vorhandreturn, erkennt den Aufschlag des Gegners nach außen glänzend. Auch der nächste Rückhandreturn gelingt gut. Struff schickt eine Vorhand inside-out hinterher, erwischt Giron auf dem falschen Fuß. Zwei Breakbälle!
18:02
Struff - Giron 7:6, 2:4
Das zwölfte Ass von Struff sitzt genau auf der Linie. Im Anschluss setzt ein Vorhandreturn von Giron einen Hauch zu spät auf. So hält der Deutsche letztlich doch sein Service und verkürzt auf 2:4.
18:01
Struff - Giron 7:6, 1:4
Giron probiert die Vorhand inside-out und erlaubt sich einen seiner wenigen Fehler. Das Netz steht im Weg, die Chance ist dahin.
18:00
Struff - Giron 7:6, 1:4
Als Struff mit der Vorhand am Spielhindernis hängen bleibt, muss er doch noch über Einstand gehen. Anschließend erlangt eine Vorhand zu spät Bodenkontakt. Das eröffnet Giron eine Breakchance.
17:59
Struff - Giron 7:6, 1:4
Dann gibt Struff als Aufschläger mal wieder einen Punkt ab, bleibt an der Netzkante hängen. Die übrigen Punkte sind schnell zur Hand. Zwei Spielbälle liegen bereit. Erneut wagt der Deutsche viel, nimmt seinen zweiten Doppelfehler in Kauf.
17:56
Struff - Giron 7:6, 1:4
Mittlerweile haben wir schon wieder vier Zu-Null-Spiele in Serie. Auch Giron hält sich beim Service nicht lange auf und braust geschwind zum 4:1. Das schaut deutlich auch, ist aber nur ein Break.
17:54
Struff - Giron 7:6, 1:3
Es wird Zeit, dass Struff wieder in die Gänge kommt. Bei eigenem Aufschlag läuft es jetzt wieder. Der 31-Jährige schießt scharf - liefert zwei Asse aus. Das geht gewohnt zügig. Noch eine Rückhand gegen den Lauf des Gegners und der Wartseiner ist im 2. Satz auf der Anzeigetafel angelangt.
17:51
Struff - Giron 7:6, 0:3
Inside-out kann der US-Boy das auch - und zwar genauso präzise. Es folgt das fünfte Ass. Giron erledigt das zu Null und zieht auf 3:0 davon.
17:50
Struff - Giron 7:6, 0:2
Das versorgt Giron mit Rückenwund, der nun auch mit Präzision glänzt, eine Vorhand inside-in genau auf die Linie platziert.
17:49
Struff - Giron 7:6, 0:2
Giron lässt sich nicht lang bitten, nimmt den Rückhandreturn früh und erwischt Struff auf dem Weg ans Netz. Und schon haben wir das erste Break in diesem Match.
17:48
Struff - Giron 7:6, 0:1
Plötzlich fehlt Struff das Timing auf dem Weg nach vorn. Der Rückhandreturn des Kontrahenten segelt am Deutschen vorbei hinten ins Eck. Drei Breakbälle!
17:47
Struff - Giron 7:6, 0:1
Struff erlaubt sich jetzt einen der wenigen Fehler ohne Not, verzieht die Rückhand. Danach schafft es eine Vorhand nicht übers Spielhindernis. 0:30!
17:46
2. Satz
Nun ist es an Marcos Giron, den zweiten Durchgang servierenderweise zu eröffnen. Und dabei hat es der Kalifornier wieder sehr eilig, gibt nur einen Punkt ab und legt vor.
17:45
Zwischenfazit
Letztlich war nur der Tie-Break eine klare Angelegenheit zugunsten des Deutschen. Davor dominierten die Aufschläger das Match. Insgesamt wurden sechs Zu-Null-Spiele geboten - zwischenzeitlich fünf davon in Folge. Lediglich zwei Spiele gestalteten etwas enger, da hatte Jan-Lenanrd Struff jeweils einen Breakball, vermochte diese aber nicht zu nutzen. Somit musste die Entscheidung zwangsläufig im Tie-Break fallen.
17:42
Struff - Giron 7:6
Struffi fackelt nicht lange, setzt sein neuntes Ass und macht den 1. Satz damit zu.
17:42
Struff - Giron 6:6
Giron erlaubt sich seinen ersten Doppelfehler und bietet seinem Gegner auf diese Weise fünf Satzbälle an.
17:41
Struff - Giron 6:6
Dann macht Giron den ersten Punkt, weil Struff ein Notschlag zu lang gerät. Bei 5:1 für den Deutschen werden die Seiten gewechselt.
17:41
Struff - Giron 6:6
Struff wirkt sehr souverän, setzt nun seinerseits die Vorhand inside-out gegen den Fuß des Widersachers und genau ins Eck. Es schließt sich das achte Ass an. 5:0!
17:40
Struff - Giron 6:6
Danach ist der US-Amerikaner gefordert, verspürt aber jetzt auch den Druck des Gegners. Die Rückhand segelt ins Aus. Und auch der folgende Aufschlag geht Giron verloren, weil es die Vorhand nicht übers Netz schafft. 3:0 Struff und Aufschlag für den Deutschen!
17:39
Struff - Giron 6:6
Struff eröffnet den Tie-Break, verteilt die Bälle im anschließenden Ballwechsel gut. Giron muss viel laufen und wird in den Fehler gezwungen.
17:38
Struff - Giron 6:6
Giron erweist sich als nervenstark, spielt seine Vorhand gegen die Laufrichtung des Kontrahenten und wehrt den Satzball ab. Auch die folgenden beiden Punkte gegen an den 27-Jährigen, der sich mit einer Vorhand inside-in in den Tie-Break befördert.
17:37
Struff - Giron 6:5
Tatsächlich gerät Giron wenig später einen Rückhand zu lang, was Struff den zweiten Breakball im Match beschert. Zugleich bedeutet das Satzball.
17:36
Struff - Giron 6:5
Giron gelingt das zweite Ass, probiert kurz darauf einen Stopp - mal was anderes. Den aber erläuft Struff. Giron muss mit der Rückhand über Kopf ran. Die Filzkugel zappelt im Netz. 15:30!
17:35
Struff - Giron 6:5
Nun also steht Giron nochmals mit dem Rücken zur Wand. Während Struff zumindest den Tie-Break sicher hat, muss der Kalifornier jetzt zusehen, hier im Satz zu bleiben. Der 27-Jährige hat etwas Pech bei einem Netzroller von Struff, muss nach vorn und wird vom Konkurrenten per cross gespielter Rückhand passiert.
17:33
Struff - Giron 6:5
Nach sehr langer Zeit gibt ein Aufschläger mal wieder einen Punkt ab. Bei 40:0 geht Struff Risiko beim zweiten Aufschlag und produziert den ersten Doppelfehler in diesem Match. Das aber ist kein Problem. Der Deutsche schickt das siebte Ass hinter her und stellt auf 6:5.
17:31
Struff - Giron 5:5
Die Returnspieler sehen einfach keinen Stich. Das muss nun auch wieder Struff einsehen. Es setzt das fünfte Zu-Null-Spiel in Folge. Die Aufschlagspiele gehen hier zwischen anderthalb und zwei Minuten im Schnitt über die Bühne.
17:30
Struff - Giron 5:4
Somit hat Giron nun ein wenig Druck, muss gegen den Satzverlust servieren. Nerven jedoch zeigt der Kalifornier nicht, macht zuverlässig seine Punkte. 30:0!
17:29
Struff - Giron 5:4
In der Form steuern wir hier schnurstracks auf einen Tie-Break zu. Struff schießt richtig scharf, serviert zwei Asse in Folge - das letzte mit 212 Stundenkilometern. Zum vierten Mal in Serie gibt der Aufschläger keinen einzigen Punkt ab. Der Deutsche legt wieder vor.
17:26
Struff - Giron 4:4
Gleichermaßen souverän tritt weiter auch der US-Amerikaner auf, versenkt die Vorhand inside-in. Und wenig später gelingt Giron das erste Ass - und das mit dem Zweiten. Wieder zu Null - 4:4!
17:24
Struff - Giron 4:3
Die Aufschläger dominieren derzeit das Match. Bei Struff bewegt sich die Quote beim Ersten in Richtung 70 Prozent. Und wenn dieser kommt, macht der Deutsche immer auch den Punk. Beinahe folgerichtig legt der 31-Jährige das nächste flinke Zu-Null-Spiel hin.
17:22
Struff - Giron 3:3
Nun macht Giron erstmals kurzen Prozess, wandelt zu Null durch sein Aufschlagspiel, welches zudem durch schnelle Punkte geprägt ist. Erneut gelingt dem 27-Jährigen der Ausgleich - jetzt zum 3:3.
17:19
Struff - Giron 3:2
Und noch einmal stürmt die Nummer 45 der Welt nach dem Service gleich nach vorn und schmettert sich souverän zum Spielgewinn.
17:18
Struff - Giron 2:2
Struff zeigt Serve and Volley, muss den hohen Flugball nur noch reindrücken. Und der 31-Jährige behält den Vorwärtsgang bei, vollstreckt sauber über Kopf.
17:17
Struff - Giron 2:2
Letztlich aber zieht Giron die Sache doch auf seine Seite, serviert durch die Platzmitte. Struff bekommt den Vorhandreturn nicht hin, womit wir bei 2:2 angekommen sind.
17:16
Struff - Giron 2:1
Den weiß der Deutsche nicht zu nutzen, steht danach beim Return schlecht zum Ball. Vorteil Giron! Struff aber lässt nicht locker, punktet stark mit der Vorhand inside-out.
17:15
Struff - Giron 2:1
Danach verschlägt der US-Amerikaner eine Vorhand ohne Not. Der nächste leichte Rückhandfehler folgt auf dem Fuß. Plötzlich hat Struff Breakball!
17:14
Struff - Giron 2:1
Giron kommt bei eigenem Aufschlag weiterhin gut zurecht, organisiert sich schnell wiederholt zwei Spielbälle, fängt sich dann aber einen cross gespielten Vorhandreturn von Struff ein.
17:11
Struff - Giron 2:1
Auf der Gegenseite kommt nun Struff richtig in Fahrt, beginnt mit einem schönen Vorhandvolley. Auch in der Folge geht das äußerst zügig. So braust der Warsteiner zu Null durch dieses Spiel und stellt auf 2:1. Plötzlich kommt der erste Aufschlag durchgängig.
17:10
Struff - Giron 1:1
Wenig später liegen zwei Spielbälle für Giron bereit. Dabei bringt der Kalifornier erneut die Rückhand zum Einsatz - longline und unerreichbar platziert.
17:09
Struff - Giron 1:0
Erstmals gibt es aus dem Spiel heraus einen Gewinnschlag. Als sich Struff auf den Weg ans Netz macht, wird er vom Gegenüber stark mit der Rückhand passiert. 30:15!
17:07
Struff - Giron 1:0
Da es Giron kaum besser ergeht, dieser gleichermaßen Fehler liefert, zieht Struff das Spiel letztlich auf seine Seite. Und beim Spielball kommt auch erstmals der Erste.
17:06
Struff - Giron 0:0
Noch lässt sich die Sache recht zäh an, was insbesondere für den servierenden Struff gilt, der die folgenden beiden Punkte abgibt und den ersten Aufschlag überhaupt nicht ins Feld bringt.
17:04
1. Satz
Nun eröffnet Jan-Lennard Struff das Match, muss gleich mal über den zweiten Aufschlag gehen, macht aber dennoch den Punkt, weil es eine Rückhand des Widersacher nicht übers Netz schafft.
16:59
Coin Toss
Jetzt betreten unsere Protagonisten den Centre Court. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem spanischen Stuhlschiedsrichter Nacho Forcadell zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten von Marcos Giron, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch ein wenig ein.
16:55
Head 2 Head
Ein Aufeinandertreffen zwischen den beiden Profis hat es auf dem Tennisplatz noch nicht gegeben, die begegnen sich heute also erstmals. Auch auf Challenger- und Junioren-Ebene lief man sich nie über den Weg.
16:47
In Kürze
Letztlich ist der finale Satz eine unerwartet zügige Angelegenheit. Titelverteidiger und Rekordsieger Roger Federer muss sich Félix Auger-Aliassime mit 6:4, 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Somit können wir uns nun auf die Suche nach dem kommenden Gegner des siegreichen Kanadiers begeben.
16:18
Geduld
Soeben gelingt Félix Auger-Aliassime der Satzausgleich. Nach dem 6:3 im zweiten Durchgang muss Roger Federer nun also in eine finale Runde gehen, was weitere Zeit kostet. Somit müssen wir uns nun in Richtung 17:00 Uhr orientieren.
16:02
Giron in Halle
Erstmals hat Marcos Giron in diesem Jahr das Rasenturnier in Halle in Angriff genommen, musste den Weg über die Qualifikation nehmen und setzte sich dabei ohne Satzverlust gegen den Schweizer Dominic Stricker sowie den Kolumbianer Daniel Elahi Galán durch. Im Hauptfeld angekommen, gewann der Kalifornier in der 1. Runde zwei Tie-Breaks gegen den Kanadier Vasek Pospisil. Der 27-Jährige also weiß noch gar nicht, wie es ist, auf dem westfälischen Rasen einen Satz und geschweige denn ein Match zu verlieren.
15:52
Warten
Auf dem Centre Court in der OWL Arena hat Roger Federer inzwischen den 1. Satz gegen Félix Auger-Aliassime mit 6:4 gewonnen. Sonderlich zügig jedoch ist man dabei nicht zu Werke gegangen. Daher wird sich das Match noch ein Weilchen hinziehen. Und wir sollten uns noch bis etwa 16:30 Uhr gedulden.
15:40
Struff in Halle
In Halle jedoch lief bislang sehr wenig zusammen für Struff. Zwischen 2009 und 2012 scheiterte er jeweils an der ersten Qualifikationshürde, gehörte 2013 erstmals zum Hauptfeld und schied wie in den folgenden Jahren bis 2018 stets in der 1. Runde aus. Vor zwei Jahren bei der letzten Austragung des Turniers gewann Struff erstmals ein Match, erreicht so das Achtelfinale, wo Endstation war. In dieser Woche legte der ungesetzte Rechtshänder mit einem famosen Zweisatzsieg gegen Daniil Medvedev los. Im Doppel hingegen ist er an der Seite von Dustin Brown in der 1. Runde ausgeschieden.
15:30
Struff
Auf einen Titel wartet nach wie vor auch Jan-Lennard Struff. Sein einziges Endspiel verlor der 31-Jährige kürzlich in München. Der Warsteiner hat bislang deutlich mehr Matches sowie Turniere bestritten und ist überall zumindest einen Schritt weiter gekommen als sein heutiger Kontrahent. Auf Grand-Slam-Ebene erreichte Struffi zweimal ein Achtelfinale - so jüngst bei den French Open. Beim 1.000er von Cincinnati, welches 2020 in New York ausgetragen wurde, stand der Deutsche im Viertelfinale.
15:16
Giron
Jan-Lennard Struff also bekommt es mit Marcos Giron zu tun. Der US-Amerikaner gilt als recht unbeschriebenes Blatt. Auf Masters-Ebene stand der 27-Jährige zweimal im Achtelfinale - zuletzt in Paris 2020. Bei Grand-Slam-Turnieren gilt die 3. Runde, die der Kalifornier vor ein paar Tagen in Roland Garros erreichte, als das bislang beste Ergebnis. Für einen Turniersieg hat es auf der ATP-Tour noch nicht gereicht. Das Viertelfinale beim 250er in Antwerpen 2020 war das höchste der Gefühle für den Rechtshänder, der aktuell die Nummer 75 der Welt ist, zu Jahresbeginn aber auch schon mal fünf Plätze besser stand.
15:06
Verzögerung
Bereits jetzt ist abzusehen, dass noch etwas Geduld nötig sein wird. Auf dem Centre Court haben gerade erst die Herren Auger-Aliassime und Federer mit ihrem Tagwerk begonnen. Entsprechend müssen wir bei normalem Verlauf noch zumindest eine Stunde Wartezeit einplanen, während der wir natürlich unsere Protagonisten vorstellen werden.
15:00
Willkommen
Herzlich willkommen zu den Noventi Open im westfälischen Halle! Bei der 500er-Veranstaltung auf Rasen stehen heute die ersten Achtelfinals auf dem Programm. Dabei bekommt es Jan-Lennard Struff mit Marcos Giron zu tun. Laut ursprünglicher Planungen war der Matchbeginn gegen 15:30 Uhr geplant.

Aktuelle Spiele

18.06.2021 14:50
Marcos Giron
M. Giron
Gir
USA
0
3
2
Kanada
F. Auger-Al.
Felix Auger-Aliassime
2
6
6
18.06.2021 16:10
Ugo Humbert
U. Humbert
Frankreich
2
6
6
6
USA
S. Korda
Sebastian Korda
1
2
7
4
19.06.2021 12:00
Andrey Rublev
A. Rublev
Rub
Russland
2
6
3
6
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
1
1
6
3
19.06.2021 14:30
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
Kanada
1
4
6
6
Frankreich
U. Humbert
Ugo Humbert
2
6
3
7
20.06.2021 14:00
Ugo Humbert
U. Humbert
Frankreich
2
6
7
Russland
Rub
A. Rublev
Andrey Rublev
0
3
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350