19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
EHC München
München
MUC
EHC München
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
EHC München Düsseldorfer EG
60
21:49
Fazit:
Der EHC München gewinnt verdient mit 5:3 gegen die DEG und hält den Toreschnitt vor eigenem Publikum weiter hoch. Die individuelle Klasse und das starke Powerplay machten heute den Unterschied. Großes Kino, wie sich Ben Street im zweiten Drittel auf engstem Raum Luft verschaffte und den zwischenzeitlichen Anschluss konterte. Bemerkenswert, wie Verteidiger Zach Redmond genau die richtigen Schüsse nahm und seine Saisontore Fünf und Sechs erzielte. Nur in der Rückwärtsbewegung agierten die Oberbayern teils schludrig und konnten sich gegen die konterstarke DEG nie so richtig absetzen. Als es für Düsseldorf darum ging, selbst das Spiel zu machen, kam allerdings nicht viel.
EHC München Düsseldorfer EG
60
21:44
Spielende
EHC München Düsseldorfer EG
60
21:44
Harold Kreis nimmt Hendrik Hane doch noch aus dem Kasten! Und hat Glück, dass die Münchner einer Kontergelegenheit richtig schwach ausspielen. Frederik Tiffels könnte eigentlich selbst das leere Tor anvisieren, legt aber noch quer nach rechts - Abseits.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
60
21:43
Fazit:
Im Duell der Champions-Hockey-League-Teilnehmer gewinnen die Adler Mannheim aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen die Fischtown Pinguins mit 1:0 und feiern den vierten Sieg in Folge! Den goldenen Treffer des Tages erzielte Lean Bergmann (27. Minuten) im Power-Play. Anschließend zeigte das Team von Pavel Gross eine stabile Arbeit in der Defensive und konnte sich vor allem auf einen herausragenden Felix Brückmann verlassen, der sich außerdem über ein Shutout freuen darf. Die Gäste werden letztendlich wohl insbesondere mit der eigenen Chancenverwertung hadern.
EHC München Düsseldorfer EG
60
21:42
Damit sind die letzten Chancen der Gäste wohl dahin. München verwaltet den Vorsprung in Überzahl komfortabel.
EHC München Düsseldorfer EG
59
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerry D'Amigo (Düsseldorfer EG)
Noch eine Strafe gegen Jerry D'Amigo. Im Liegen holt er Zach Redmond ebenfalls von den Beinen und beschwert sich im Anschluss lautstark über die schon etwas kleinliche Entscheidung der Unparteiischen. Dafür hatte er vorher mit der Fünf-Minuten-Strafe Glück.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
60
21:40
Spielende
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
60
21:39
Matthias Plachta lässt Bremerhaven am Leben und verpasst die Chance auf das Empty-Net. Dennoch rennt den Norddeutschen nun endgültig die Zeit davon.
EHC München Düsseldorfer EG
57
21:39
Abseitspfiff gegen Daniel Fischbuch. Lange kann es nicht mehr dauern, bis Harold Kreis auf die Dienste von Hendrik Hane verzichtet.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
60
21:38
Thomas Popiesch nimmt in der letzten Spielminute eine Auszeit und bespricht sich mit seiner Truppe. Eine Torchance erspielten sich die Gäste in dieser Überzahl noch nicht.
EHC München Düsseldorfer EG
57
21:38
Drei-auf-Zwei-Situation für München. Doch Philip Gogulla wird schon umständlich mit dem Rücken zum Kasten angespielt und bringt dann einen ebenso missglückten Pass in den Rückraum zu Zach Redmond. Die Chance ist dahin.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
59
21:36
Nun verlässt Brandon Maxwell das Eis und wird durch einen sechsten Feldspieler der Pinguins ersetzt. Zuvor sicherte Jason Bast an der Bande lange der Punk und nahm dadurch wertvolle Zeit für die Hausherren von der Uhr.
EHC München Düsseldorfer EG
55
21:36
Insgesamt ist es dann doch wieder ein relativ harmloses Powerplay der Gäste. Mit Ablauf der Strafzeit setzt Alexander Ehl auf links zum One-timer an, trifft die Scheibe aber nicht richtig.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
58
21:35
Gäste-Coach Thomas Popiesch lässt Brandon Maxwell vorerst im Kasten und probiert es mit der einfachen Überzahl, doch die Mannheimer können sich befreien.
EHC München Düsseldorfer EG
54
21:35
Patrick Hager mit der Kontergelegenheit! Die zweit hinterhersprintenden Verteidiger hängt er ab, frei vor Hendrik Hane drischt er das Spielgerät aber knapp rechts vorbei!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
57
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Krämmer (Adler Mannheim)
Jetzt wird es richtig interessant! Drei Minuten vor dem Ende muss Nico Krämmer wegen Haken in die Kühlbox.
EHC München Düsseldorfer EG
53
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Daubner (EHC München)
Daubner soll in der Szene nachgehakt haben, das ist jetzt die Gelegenheit für die im Powerplay in dieser Spielzeit sehr erfolgreichen Düsseldorfer.
EHC München Düsseldorfer EG
53
21:33
Daniel Fischbuch lässt den Anschluss liegen! Auf rechts zieht er mit einer Finte wunderbar an Maximilian Daubner vorbei, bleibt aber aus spitzem Winkel an Danny aus den Birken hängen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
57
21:33
Neben Felix Brückmann absolviert auch Brandon Maxwell auf der anderen Seite eine starke Partie. Beide Torhüter sind zu einem großen Teil dafür verantwortlich, dass bis zu diesem Zeitpunkt lediglich ein Treffer gefallen ist.
EHC München Düsseldorfer EG
52
21:32
Folglich gibt es Bully im Düsseldorfer Drittel. Erst als ein Abseits gegen München geahndet wird, können die Gäste Personal tauschen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
56
21:32
Ein Schuss von Thomas Larkin wird von Jordan Szwarz abgefälscht, deswegen kommt Nigel Dawes etwas unverhofft in guter Position an die Scheibe. Brandon Maxwell wehrt den Rebound stark ab.
EHC München Düsseldorfer EG
52
21:31
Jetzt bekommen die Rheinländer allerdings zweimal in Folge ein Icing gepfiffen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
55
21:30
Keine Tor, keine Strafzeiten - zumindest in dieser Hinsicht war es bisher ein ereignisloser Spielabschnitt. Bremerhaven bleiben auch nur noch fünf Minuten.
EHC München Düsseldorfer EG
51
21:29
In der Nordkurve wird schon kräftig geschunkelt. Doch die DEG hat heute schon bewiesen, dass sie aus wenig viel machen kann.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
54
21:29
Lean Bergmann spielt den Puck tief, in der Folge setzen sich die Adler im Drittel der Gäste fest. Der Hausherren gelingt es in dieser Phase wieder besser, den Gegner vom eigenen Kasten fernzuhalten.
EHC München Düsseldorfer EG
51
21:28
Powerbreak! Knapp zehn Minuten bleiben den Gästen noch für den Ausgleich.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
53
21:27
Die Zuschauer waren bereits am Jubeln, doch Matthias Plachta trifft nur das Außennetz! Der Nationalspieler hatten von der linken Seite freie Bahn.
EHC München Düsseldorfer EG
50
21:27
Gleich läuft die Fünf-Minuten-Strafe ab. Die DEG hat sich insgesamt doch gut aus der Affäre gezogen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
52
21:27
Die gefährliche erste Reihe der Pinguins mit Žiga Jeglič, Jan Urbas und Miha Verlič mischt die Defensive der Gastgeber auf. Am Ende fliegt die Scheibe aber trotzdem aus dem Angriffsdrittel.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
51
21:26
Zehn Minuten verbleiben noch auf der Uhr. Im Schlussspurt drehen auch die Fans der Adler auf und unterstützen ihr Team lautstark von den Rängen.
EHC München Düsseldorfer EG
49
21:25
Tor für Düsseldorfer EG, 5:3 durch Kyle Cumiskey
In Unterzahl stecken die Gäste noch nicht auf! Kyle Cumiskey hält von halbrechts drauf. Victor Svensson ist wohl nicht mehr dran, stiftet mit der Kelle vor Danny aus den Birken aber eine Menge Verwirrung.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
50
21:23
Die Zweikämpfe werden allmählich härter, beide Mannschaften schenken sich hier überhaupt nichts. Im letzten Power-Play dürfen die Spieler zudem nochmals neue Kräfte mobilisieren.
EHC München Düsseldorfer EG
48
21:23
Tor für EHC München, 5:2 durch Yannic Seidenberg
Doch auch wenn das ganz hohe Tempo nicht drin ist, wird der Angriff mit Köpfchen ausgespielt. Patrick Hager legt von rechts in die Mitte zu Yannic Seidenberg, der aus der Zentrale das rechte obere Eck anvisiert. Yasin Ehliz hat sich in der Zwischenzeit vor dem Kasten in Stellung gebracht, um Hendrik Hane die Sicht zu nehmen.
EHC München Düsseldorfer EG
48
21:22
So wirklich eilig haben es die Münchner im fünfminütigen Powerplay vorerst nicht.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
49
21:22
Die Mannheimer mit der Zwei-auf-Eins-Möglichkeit! Aber der Pass von Nico Krämmer kommt nicht an, da die Pinguins in letzter Sekunde noch einen Schläger dazwischen bekommen.
EHC München Düsseldorfer EG
46
21:19
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Jerry D'Amigo (Düsseldorfer EG)
Die Unparteiischen sehen das anders und entscheiden nur auf Ellenbogencheck. Damit haben sie natürlich auch Recht, nur dass der Ellenbogen schon in Richtung Kopf geht.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
48
21:19
Die Gastgeber haben vor allem in der neutralen Zone ein wenig den Zugriff verloren. Ilari Melart setzt daher ein Zeichen und checkt einen Akteur der Gäste hart weg.
EHC München Düsseldorfer EG
46
21:18
Auf den ersten Blick sieht es nicht so schlimm aus, da Ehliz sofot wieder aufsteht und sich kaum beschwert. Doch wenn man sich noch einmal anschaut, wie D'Amigo in den Münchner hineinrast und auf welcher Höhe, kommt man um den Ausschluss eigentlich nicht herum.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
47
21:18
Felix Brückmann wird gerade zum entschiedenen Faktor für die Mannheimer. Der Keeper präsentiert sich nicht nur am heutigen Abend, sondern auch in den vorherigen Begegnungen, in einer bestechenden Frühform.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
46
21:16
Momentan gibt es kaum Unterbrechungen und Zeit zum Durchatmen. Ansatzlos wird Markus Vikingstad im Slot freigespielt, der Felix Brückmann jedoch ebenfalls nicht überwinden kann.
EHC München Düsseldorfer EG
46
21:16
Videobeweis! Das riecht doch stark nach einer Matchstrafe.
EHC München Düsseldorfer EG
46
21:16
Die Unparteiischen beraten sich. Das wird wohl eine Strafe für Jerry D'Amigo geben, der Yasin Ehliz mit seinem Check am Kopf trifft.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
45
21:15
Das Team von Thomas Popiesch scheint sich für den letzten Spielabschnitt etwas vorgenommen zu haben und drängt die Adler ins eigene Drittel zurück.
EHC München Düsseldorfer EG
45
21:14
Es ist weiter nicht allzu konsequent, was die DEG hier anbietet. Ein Barta-Schuss aus der zweiten Reihe wird von Konrad Abeltshauser mit dem Schläger geblockt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
44
21:14
Simon Thiel sorgt mit einem Alleingang für Entlastung und visiert die kurze Ecke an. Brandon Maxwell bekommt seine Fanghang aber rechtzeitig hinter das Hartgummi.
EHC München Düsseldorfer EG
43
21:13
Viel Verkehr vor dem Gehäuse von Hendrik Hane. Den Goalie zieht es angesichts der Versuche von Bastian Eckl, Filip Varejcka und Sebastian Cimmerman in den Spagat. Beim zweiten Tor von Redmond sah er nicht gut aus, ansonsten dürfen sich die Düsseldorfer heute bei Hane bedanken.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
43
21:13
Puh, erneutes Glück für die Hausherren! Aus der Mitte nagelt Gregory Kreutzer den Puck auf Felix Brückmann, der die Scheibe nicht festhält. Den Nachschuss lässt Mitch Wahl für die Gäste liegen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
42
21:11
Erste Torannährung der Pinguins nach der Pause: Nach einem Pass von der blauen Linie rutscht Niklas Andersen am Torraum aus und kann nicht mehr abfälschen.
EHC München Düsseldorfer EG
42
21:11
Engagierter Start der Gäste, sie glauben hier definitiv noch an ihre Chance.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
41
21:09
Rein geht’s ins letzte Drittel in Mannheim! Schafft es Bremerhaven, effizienter in der Chancenverwertung zu werden und zurückzuschlagen? In einer intensive Partie haben die Adler die Zähler noch längst nicht sicher.
EHC München Düsseldorfer EG
41
21:09
Das Schlussdrittel läuft. Brendan O'Donnell schafft es gleich mal gefährlich in das letzte Drittel, bekommt die Scheibe aber nicht rüber zum mitgelaufenen Alexander Ehl.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
41
21:09
Beginn 3. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
41
21:08
Beginn 3. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
20:53
Drittelfazit:
Das zweite Drittel ist beendet, die Adler Mannheim führen mit 1:0 gegen die Fischtown Pinguins. Den einzigen Treffer erzielte Lean Bergmann im Power-Play. Ansonsten lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, bei dem die Gäste mittlerweile ein Tor verdient hätten. Unmittelbar nach dem Rückstand verhinderte Felix Brückmann zunächst den Einschlag, dann vergaben sowohl Gregory Kreutzer als auch Alex Friesen kurz vor der Pause vielversprechende Möglichkeiten aus besten Positionen.
EHC München Düsseldorfer EG
40
20:53
Drittelfazit:
Ein torreiches zweites Drittel. Offensiv starke Münchner sahen nach dem zweiten Powerplaytor von Zach Redmond bereits wie die sicheren Sieger aus, doch dann schlich sich wieder ein Fehler in der Rückwärtsbewegung ein. Jerry D'Amigo sagte Danke und sorgte dafür, dass das Schlussdrittel gleich doch noch spannend wird.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
20:51
Ende 2. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
40
20:51
Da hatten die Hausherren zweimal hintereinander großes Glück. In der letzten Minute des zweiten Drittels probiert es das Team von Thomas Popiesch ein weiteres Mal - ohne Wirkung.
EHC München Düsseldorfer EG
40
20:50
Ende 2. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
40
20:50
Die Schlussminute läuft. München agiert noch immer sehr mutig und bietet dadurch Räume für weitere Düsseldorfer Konter.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
39
20:50
Das nächste dicke Ding für die Gäste! Eine Drei-auf-Eins-Situation resultiert aus einer Mannheimer Unordnung, jedoch spielen die Pinguins über Alex Friesen die Chance maximal fahrlässig aus.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
38
20:48
Riesenchance für Bremerhaven zum Ausgleich! Nach einem katastrophalen Fehlpass von Andrew Desjardins hat Gregory Kreutzer plötzlich freie Schussbahn, doch der US-Amerikaner knallt die Scheibe über das Tor.
EHC München Düsseldorfer EG
38
20:47
Tor für Düsseldorfer EG, 4:2 durch Jerry D'Amigo
Die DEG ist weiter am Leben! Konter über Daniel Fischbuch und Jerry D'Amigo, die jeweils ihre Gegenspieler abschütteln und frei vor Danny aus den Birken auftauchen. Von halblinks überwindet D'Amigo den Goalie letztlich im kurzen Eck.
EHC München Düsseldorfer EG
38
20:46
Die Powerplayquote der Münchner erhält einen kleinen Dämpfer, ist mit zwei Dritteln aber natürlich trotzdem noch sehr sehenswert.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
37
20:46
Die Mannheimer schaffen es anschließend lange nicht, sich im Drittel der Pinguins festzusetzen. Letztendlich beendet ein Fehlpass der Gastgeber die Überzahl.
EHC München Düsseldorfer EG
37
20:46
Erste leichte Auseinandersetzung, Austin Ortega klopft von hinten am Schoner von Hendrik Hane an und zieht dadurch den Unmut einiger Gästespieler auf sich. Ganz schön mutig vom gerade einmal 1,73 Meter großen Kalifornier.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
36
20:45
Es ist mittlerweile das vierte Power-Play der Adler, einmal führte es zum Erfolg. Ein erster Versuch von Tim Wohlgemuth rauscht knapp am Kasten vorbei.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
35
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reid McNeill (Fischtown Pinguins)
Das war eine wichtige Strafe aus Sicht der Gäste, denn Reid McNeill seine Mannschaft vor dem zweiten Gegentreffer. Borna Rendulić hätte vor der Linie nur noch einnetzten müssen, hier wäre wohl auch ein Penalty möglich gewesen.
EHC München Düsseldorfer EG
36
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG)
Das hilft den Rheinländern natürlich überhaupt nicht weiter. Daniel Fischbuch muss wegen Beinstellens vom Eis. Eben reichten München ein paar Sekunden Powerplay, um zum Torerfolg zu kommen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
34
20:43
Der nächste Schuss geht auf das Konto von Borna Rendulić. In den letzten Minuten ist die Mannschaft von Pavel Gross wieder spielbestimmend, während den Gästen in der Offensive wenig gelingt.
EHC München Düsseldorfer EG
35
20:41
Das ist jetzt schon eine deutliche Angelegenheit. Und die DEG wirkt bislang nicht durchschlagskräftig genug, um sich noch gegen die Niederlage zu sträuben.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
33
20:41
Andrew Desjardins schießt von rechts auf die Schiene von Brandon Maxwell, den leicht springenden Abpraller kann Tim Wohlgemuth allerdings nicht verwerten.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
32
20:40
Von der linken Seite drückt Valentino Klos einen Schuss ab, doch der Puck wird abgefälscht und fliegt in das Fangnetz. Danach geht es erstmal ins Power-Break.
EHC München Düsseldorfer EG
33
20:39
Tor für EHC München, 4:1 durch Zach Redmond
Das fünfte Saisontor für Zach Redmond! Um ein Haar hätte es ihm Frederik Tiffels noch weggenommen, doch der frühere Kölner setzt erst hinter der Linie mit der Kelle nach. Diesmal ist die Entfernung deutlich größer als beim 2:0, Redmond hält weit von der linken Außenbahn drauf. Hendrik Hane sieht da nicht gut aus, lässt die Scheibe durch das Torwarteck flutschen.
EHC München Düsseldorfer EG
33
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Eder (Düsseldorfer EG)
Das ist bitter, zwei Minuten wegen Spielverzögerung.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
31
20:37
Jason Bast sieht, dass Verteidiger Korbinian Holzer vor den Kasten der Gäste zieht. Allerdings verunglückt das Zuspiel völlig und landet im Niemandsland.
EHC München Düsseldorfer EG
32
20:35
Tor für EHC München, 3:1 durch Ben Street
Auf ganz engem Raum dreht sich Ben Street um die eigene Achse, hält die Kelle nah am Körper und netzt in das rechte Eck ein. Hendrik Hane ist mit der Hüfte dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Den Assist lieferte Trevor Parkes von rechts.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
30
20:35
Der Schiedsrichter schleppt sich in die Kabine, anschließend läuft das Match weiter. Nach turbulenten Minuten kehrt kurzzeitig etwas Ruhe auf dem Feld ein.
EHC München Düsseldorfer EG
31
20:34
Ganz schwaches Powerplay der DEG, das kennt man so gar nicht. München hinterlässt insgesamt den gefährlicheren Eindruck, vor allem aufgrund der Mauer-Chance.
EHC München Düsseldorfer EG
30
20:33
Um ein Haar der Short-hander! Frank Mauer leitet den Angriff selbst ein, spielt Doppelpass mit Maximilian Kastner und wird gerade noch beim Abschluss gestört. Dann rasselt er unglücklich in die Bande.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
29
20:33
Jetzt liegt der Schiedsrichter mit schmerzverzerrten Gesicht auf dem Eis. Matthias Plachta will das Hartgummi tief spielen und schießt ihn dabei versehentlich ab.
EHC München Düsseldorfer EG
29
20:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC München)
Vor Antritt der Strafe dürfen die Hausherren noch im Powerbreak durchatmen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
28
20:32
Starke Reaktion von Felix Brückmann! Aus ganz kurzer Entfernung bewahrt der Torhüter sein Team gegen Christian Wejse vor dem direkten Ausgleichstreffer.
EHC München Düsseldorfer EG
29
20:31
Alexander Barta am linken Eck mit allem Platz und aller Zeit der Welt. Da weiß er wohl selbst nicht so richtig, was er machen soll, auch da Danny aus den Birken keinen Zentimeter Platz lässt. Daher legt er die Scheibe quer für Alexander Ehl, der Pass gerät aber etwas zu scharf.
EHC München Düsseldorfer EG
28
20:30
Doch jetzt die Riesenchance für die DEG! Niklas Postel bleibt aus dem Slot an Danny aus den Birken hängen. Dann setzen die Rheinländer sogar zu einer Drangphase an und setzen sich im letzten Drittel fest.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
27
20:29
Tor für Adler Mannheim, 1:0 durch Lean Bergmann
Mannheim sticht im Power-Play zu! Die Pinguins sind lange auf dem Eis, als Ilari Melart aus der Mitte abzieht. Keeper Brandon Maxwell hält den Puck nicht fest, da ihm Jordan Szwarz hervorragend die Sicht nimmt. Den Rebound schiebt Lean Bergmann aus dem Slot über die Linie und feiert seinen dritten Saisontreffer.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
26
20:28
Sinan Akdağ setzt Borna Rendulić an der blauen Linie in Szene. Der Kroate nimmt sich den One-Timer, doch die Scheibe zischt hauchdünn am Pfosten vorbei.
EHC München Düsseldorfer EG
26
20:28
Es scheint, als brauche das Team von Don Jackson manchmal einen Weckruf. Jetzt ist im Spiel der Bullen schon wieder deutlich mehr Schwung drin.
EHC München Düsseldorfer EG
24
20:27
Solche Unaufmerksamkeiten von der Mittellinie rückwärts haben die Münchner öfter drin, nicht nur heute.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
25
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Für Alex Friesen geht es wegen Beinstellens auf zwei Minuten auf die Strafbank.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
25
20:26
Von der blauen Linie sucht Patch Alber den Schläger des lauernden Miha Verlič. Der Pass ist allerdings zu unpräzise und findet deswegen den Weg zum Tor nicht.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
24
20:24
Guter Zweikampf vom jungen Nino Kinder, der sich in der Ecke des gegnerischen Drittels behauptet. Am Ende bereinigen die Mannheimer dennoch die Situation.
EHC München Düsseldorfer EG
23
20:24
Tor für Düsseldorfer EG, 2:1 durch Kyle Cumiskey
Jetzt lassen die Münchner zu viel Platz, Kyle Cumiskey hat aber auch ein Tempo drauf! Schon als er sieht, dass Jerry D'Amigo von der rechten Bande zum Querpass ansetzt, schaltet er den Turbo ein und nimmt die Scheibe dann in vollem Lauf mit. Frei vor Danny aus den Birken behält er dann die Ruhe.
EHC München Düsseldorfer EG
22
20:22
Auf der Gegenseite hat Austin Ortega nach einem gegnerischen Puckverlust allen Platz der Welt. Wie bei einem Penalty läuft er auf Hendrik Hane zu, doch der Goalie ist mit der Fanghand da!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
23
20:22
Wieder muss Adler-Keeper Felix Brückmann eingreifen. Bremerhaven kommt nach der Drittelpause einen kleinen Tick aktiver aus der Kabine zurück auf das Eis.
EHC München Düsseldorfer EG
21
20:21
Alexander Ehl mit dem ersten Abschluss im zweiten Durchgang! Von der DEG muss jetzt wieder mehr kommen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
22
20:21
Niklas Andersen legt sich die Scheibe am rechten Bullykreis auf die Kelle und schließt ab. Felix Brückmann packt völlig ohne Probleme mit der Fanghand zu.
EHC München Düsseldorfer EG
21
20:20
Beginn 2. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
21
20:19
Das zweite Drittel in der SAP-Arena läuft! Beide Defensivreihen leisten bis zu diesem Zeitpunkt eine gute Arbeit, dementsprechend waren große Torchance bisher eher ein seltenes Gut.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
21
20:19
Beginn 2. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
20
20:04
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten führt der EHC München auch in der Höhe verdient mit 2:0. Zwar erwischte die DEG den besseren Start, das Auftaktfeuerwerk ist aber schnell verpufft. Nach dem Münchner Führungstor durch Trevor Parkes kam von den Rheinländern nicht mehr viel, der EHC hingegen setzte aus einer kontrollierten Defensive heraus immer wieder Nadelstiche. Im Powerplay erzielte dann Zach Redmond sein viertes Saisontor.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
20
20:04
Drittelfazit:
Nach dem ersten Drittel zwischen den Adler Mannheim und den Fischtown Pinguins warten wir noch auf den ersten Treffer! Dabei sind die Gastgeber besser in die Partie gekommen und vergaben durch Nigel Dawes die beste Gelegenheit. Trotz der gefühlten Überlegenheit des Teams von Pavel Gross kämpfen sich die Norddeutschen immer stärker in ein intensives Duell und setzten einige Nadelstiche. Die beste Phase hatte Bremerhaven kurz vor der Drittelsirene in der bisher einzigen Überzahlsituation.
EHC München Düsseldorfer EG
20
20:02
Ende 1. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
20
20:01
Philip Gogulla mit schönem Dribbling durch die Mitte, beweist Übersicht und legt rechts raus zu Yannic Seidenberg. Der trifft aus spitzem Winkel das Außennetz!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
20
20:01
Ende 1. Drittel
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
20
20:00
An der blauen Linie kann sich Jan Urbas das Hartgummi entspannt zurechtlegen, doch der Schuss rauscht neben Felix Brückmann am Pfosten vorbei. Anschließend verliert der Keeper noch seinen Schläger, davon können die Gäste jedoch ebenfalls nicht profitieren.
EHC München Düsseldorfer EG
18
20:00
Da war mehr drin! Frederik Tiffels trifft die Scheibe auf halblinks aber nicht richtig. Womöglich hätte Hendrik Hane bei dem verdeckten Schuss Probleme gehabt.
EHC München Düsseldorfer EG
18
19:59
Yasin Ehliz setzt hinter dem Kasten nach, Patrick Hager schnappt sich den Puck dann auf der rechten Seite. Der hohe Einsatz lohnt sich, Zach Redmond kommt erneut zum Abschluss.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19
19:58
Mit einer Überzahlquote von 18,75% befindet sich das Team von Thomas Popiesch im Mittelfeld der Liga. Gleichzeitig wurde einer Unterzahl der Adler erst einmal mit einem Gegentreffer bestraft.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
18
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philipp Preto (Adler Mannheim)
Philipp Preto handelt sich wegen Haken die erste Strafe der Adler in dieser Begegnung ein.
EHC München Düsseldorfer EG
17
19:57
Mittlerweile ist die Zwei-Tore-Führung schon verdient, die DEG taucht seit einiger Zeit gar nicht mehr vor dem Kasten von Danny aus den Birken auf.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
17
19:56
Die Torschussstatistik spricht mittlerweile eine deutliche Sprache. Dort führt die Mannschaft von Pavel Gross, unter anderem wegen den beiden Power-Plays, mit 9:2.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
16
19:55
Auch die zweite Unterzahlsituation übersteht Bremerhaven schadlos. Anders Krogsgaard eilt von der Strafbank zurück auf das Eis und sorgt für nummerische Gleichzahl auf dem Feld.
EHC München Düsseldorfer EG
15
19:54
Tor für EHC München, 2:0 durch Zach Redmond
Ist der Mann nicht Verteidiger? Im Powerplay rückt Zach Redmond auf halblinks weit in das gegnerische Drittel ein und jagt die Scheibe in das lange Winkeleck! Bereits sein viertes Saisontor, von den Düsseldorfern wird er diesmal aber auch überhaupt nicht gestört.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
15
19:54
Die Mannheimer suchen die Schüsse von der blauen Linie, kommen aber vorerst nicht durch. Plötzlich steht aber Jordan Szwarz frei vor Brandon Maxwell, dem dann die Scheibe verspringt.
EHC München Düsseldorfer EG
15
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Olson (Düsseldorfer EG)
Frederik Tiffels hat unweit vom Tor entfernt etwas Platz, Brett Olson hakt sich sicherheitshalber ein.
EHC München Düsseldorfer EG
14
19:52
Yasin Ehliz mit dem One-timer von der blauen Linie! Die Scheibe zischt nur knapp am linken Eck vorbei, streift wohl sogar noch den Pfosten.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
14
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anders Krogsgaard (Fischtown Pinguins)
Erneut geht der Arm der Schiedsrichter hoch, wieder trifft es die Pinguins. Anders Krogsgaard muss nach einem Stockschlag in die Kühlbox.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
13
19:51
Die Gäste bauen Druck auf, finden dabei aber keine Lücke und Abschlusschance. Daher können sich die Adler nach einigen Sekunden zum Wechsel retten.
EHC München Düsseldorfer EG
13
19:50
Die DEG kommt nicht mehr so leicht in das Angriffsdrittel wie in der Startphase. Wenn mal was geht, dann nach Fehlern der Gastgeber.
EHC München Düsseldorfer EG
12
19:50
Jetzt mal eine Konterchance für die Hausherren! Bastian Eckl legt links rüber zu Filip Varejcka, der aus leicht spitzem Winkel aber an Hendrik Hane scheitert.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
12
19:49
Intensiv und schnell sind die Ausdrücke, welche diese Partie bislang wohl am besten beschreiben. Alles scheint in der SAP-Arena wohl auf ein enges Kampfspiel hinauszulaufen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
11
19:48
Starkes Forechecking von Mitch Wahl! Der Akteur aus Bremerhaven stochert gegen Borna Rendulić beinahe den Puck über die Linie, aber Felix Brückmann passt auf.
EHC München Düsseldorfer EG
11
19:47
Vieles spielt sich momentan im Mittelfeld ab. Dort ist die Intensität jedoch sehr hoch.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
10
19:46
Ohne echte Tormöglichkeit beenden die Hausherren die Überzahl. Einmal wurde Matthias Plachta schön in Szene gesetzt, allerdings brach dem Nationalspieler beim Schuss der Stock. Inzwischen ist das Team von Thomas Popiesch wieder komplett.
EHC München Düsseldorfer EG
9
19:46
Philip Gogulla ist mit dem Abseitspfiff überhaupt nicht zufrieden. Weiterhin ist etwas Sand im Getriebe der Bullen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
9
19:44
Beim Überzahlspiel haben die Mannheimer sicherlich noch Luft nach oben. Zwei Treffer aus elf Versuchen ergibt derzeit eine Statistik von 18,18%. Die Pinguins kassierten jedoch im Gegensatz dazu bereits vier Unterzahltore in der laufenden Saison.
EHC München Düsseldorfer EG
9
19:44
Powerbreak! Nach dem 1:0 durch Parkes hat die Partie ein wenig an Schwung verloren. Da kommt die kurze Unterbrechung vielleicht genau richtig, um wieder Kraft zu tanken.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
8
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patch Alber (Fischtown Pinguins)
Die erste Strafe der Partie holt sich Patch Alber wegen Haken ab, der Tim Wohlgemuth vor dem Kasten mit dem Schläger gestoppt hat.
EHC München Düsseldorfer EG
8
19:42
Was soll man der DEG raten? Eigentlich müssen die Rheinländer nur so weiter machen. Doch auch beim 1:6 im April waren sie längst nicht so unterlegen, wie es der Spielstand am Ende aussagte.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
7
19:41
Jetzt melden sich die Gäste an! Ross Mauermann wartet lange und peilt aus dem linken Bullykreis das Kreuzeck an. Felix Brückmann lässt sich nicht aus der Ruhe bringt und hält mit der Fanghand.
EHC München Düsseldorfer EG
6
19:40
Für Parkes ist es das erste Saisontor. Allerdings hatte er beim 6:1 gegen die DEG im April den Endstand besorgt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
6
19:40
Der besseren Start in das Match hat definitiv die Mannschaft von Pavel Gross erwischt. Bremerhaven findet bisher kaum Wege aus dem eigenen Drittel.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
5
19:39
Dicke Chance für die Gastgeber! Vom Bully nimmt Lean Bergmann das Hartgummi mit und bedient von links Nigel Dawes, der einen Meter vor der Linie über den Puck haut.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
4
19:38
Der Kroate Borna Rendulić nimmt sich den Schuss aus dem Slot, doch erneut ist Pinguins-Keeper Brandon Maxwell rechtzeitig zur Stelle und wehrt den Versuch ab.
EHC München Düsseldorfer EG
5
19:38
Tor für EHC München, 1:0 durch Trevor Parkes
Das kommt durchaus ein wenig überraschend. Bernhard Ebner und Frederik Tiffels behaken sich im Slot gegenseitig. So hat Trevor Parkes freie Bahn und zieht ohne Gegenwehr von rechts vor den Kasten. Mit dem ersten Versuch bleibt er noch hängen, doch der Rebound sitzt.
EHC München Düsseldorfer EG
5
19:37
München setzt jetzt zum Konter an, der erstickt aufgrund der Abseitsposition von Frederik Tiffels aber im Keim.
EHC München Düsseldorfer EG
4
19:36
Schon zum dritten Mal sagt die DEG im Slot Hallo. Auch von den Gästen ist es ein sehr engagierter Start.
EHC München Düsseldorfer EG
3
19:35
Maximilian Kastner spielt einen gruseligen Rückpass genau auf den Schläger von Niklas Postel. In seinem 100. DEL-Spiel kann sich der gebürtige Schongauer aber noch nicht belohnen, Danny aus den Birken hat den halbhohen Schuss.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
3
19:35
Über Borna Rendulić kommt der Puck auf die linke Seite zu Nico Krämmer, wo der Spieler der Adler mit dem Linesmen zusammenprallt. Nach einer kurzen Unterbrechung läuft die Partie weiter.
EHC München Düsseldorfer EG
3
19:34
Beide Teams wirken nach den Niederlagen am Mittwoch bis in die Haarspitzen motiviert.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
2
19:33
Erste Angriffsbemühung der Mannheimer: Korbinian Holzer zieht vor der blauen Linie ab, allerdings hat Brandon Maxwell freie Sicht und fängt die Scheibe sicher.
EHC München Düsseldorfer EG
2
19:33
Wieso hat denn der Austin Ortega auf rechts auf einmal so viel Platz? Er jagt die Scheibe allerdings knapp vorbei.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
1
19:31
Los geht’s in der SAP-Arena! Die Hausherren in den blau-roten Trikots holen sich das erste Bully, dagegen laufen die Pinguins in Weiß auf. Bei den Gästen hütet Brandon Maxwell am heutigen Abend den Kasten, Felix Brückmann steht bei den Adlern zwischen den Pfosten.
EHC München Düsseldorfer EG
1
19:31
Nach 20 Sekunden der erste Vorstoß von Verteidiger Konrad Abeltshauser, gerade noch geblockt. Die DEG kontert umgehend über Brendan O'Donnell und Alexander Barta. Interessanter Start!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
1
19:31
Spielbeginn
EHC München Düsseldorfer EG
1
19:30
Und auf! Das erste Bully geht an die weiß gekleideten Gäste.
EHC München Düsseldorfer EG
1
19:30
Spielbeginn
EHC München Düsseldorfer EG
19:26
Die Starting Six: Für den EHC beginnen Daniel Fießinger, Konrad Abeltshauser, Zach Redmond, Frank Mauer, Philip Gogulla und Maximilian Kastner. Die DEG startet mit Hendrik Hane, Niklas Heinzinger, Marco Nowak, Brendan O'Donnell, Alexander Ehl und Alexander Barta.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:16
Des Weiteren vertreten beide Vereine Deutschland auch in der Champions-Hockey-League und sammelten dort bereits reichlich Selbstvertrauen. Die Pinguins führen ihre starkbesetzte Gruppe derzeit sogar an, die Adler sind immerhin punktgleich mit dem Spitzenreiter, dem finnischen Klub Rauman Lukko.
EHC München Düsseldorfer EG
19:12
Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften fand im April 2021 statt. Wer erinnert sich? Der EHC setzte sich zuhause mit 6:1 durch. Allgemein sahen die Münchner zuletzt meist besser aus, gewann sieben der letzten zehn Direktbegegnungen. Nur einmal gewann die DEG in den letzten vier Jahren in der bayrischen Landeshauptstadt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:09
Seit dem Jahr 2016 sind die Norddeutschen ein fester Bestandteil der DEL. Noch nie verpasste die Pinguins seitdem die Playoffs, dabei war der vierte Rang am Ende der letzten Hauptrunde das bislang beste Abschneiden. Einen Großteil des Teams konnte Bremerhaven über den Sommer beisammen halten, weshalb mit der Truppe von Trainer Thomas Popiesch erneut zu rechnen ist. Zuletzt gewannen die Hausherren bei den Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 nach Verlängerung.
EHC München Düsseldorfer EG
19:05
Außerdem funktionieren auf beiden Seiten die Special Teams. Die DEG machte aus 18 Powerplays fünf Tore, davon drei auswärts. Auch zwei Short-hander stehen schon auf dem Konto der Rheinländer. Vor zwei Tagen unterlag das Team von Harold Kreis jedoch eines Treffers in Überzahl und eines in Unterzahl mit 4:5 nach Overtime in Ingolstadt.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
19:01
Die Mannheimer absolvieren momentan die Woche der Pinguine. Am Dienstag trafen die Adler auf Krefeld, holten aber etwas überraschend nur zwei Zähler. Zuvor setzte die Mannschaft aus Baden-Württemberg allerdings schon gegen die amtierenden Meister aus Berlin ein Ausrufezeichen und besiegte die Eisbären in deren Halle mit 3:0. Vor dem Spiel gegen Bremerhaven warnt Pavel Gross vor den Stärken des Gegners. "Die haben einen Top-Kader, ihre erste Reihe ist richtig gefährlich", so der Coach.
EHC München Düsseldorfer EG
18:57
Das Erfolgsgeheimnis? Wohl die vielen Abschlüsse. 32,6 Torschüsse gaben die Bullen in den bisherigen fünf Partien im Schnitt ab. In dieser Statistik folgen die ebenfalls stark in die Saison gestarteten Düsseldorfer mit 32 Abschlüssen pro Spiel, man darf also auf eine attraktive Partie hoffen.
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
18:52
Beide Mannschaften sind sehr ordentlich in die neue Spielzeit gestartet und weisen nach vier Partien jeweils drei Siege sowie eine Niederlage auf. Die Adler gelten mit ihrem hochwertigen Kader ohnehin als heißer Kandidat für den Gewinn der Meisterschaft, während die Gäste aus Bremerhaven den Aufwärtstrend und den hervorragenden Eindruck aus der Vorsaison erneut bestätigen wollen.
EHC München Düsseldorfer EG
18:52
Der EHC München musste vor zwei Tagen die erste Saisonniederlage einstecken, unterlagen in Iserlohn nach Overtime mit 1:2. Zuhause sind die Oberbayern bisher jedoch eine Macht, schossen sowohl die Straubing Tigers als auch die Kölner Haie mit sechs Toren aus der olympischen Arena.
EHC München Düsseldorfer EG
18:49
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Spitzenspiel in der DEL! Der EHC München und die Düsseldorfer EG wollen ihre Playoff-Plätze festigen. Um 19:30 Uhr geht es im Olympia-Eisstadion los!
Adler Mannheim Fischtown Pinguins
18:45
Hallo und herzlich willkommen zum 6. Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga! Die Adler Mannheim empfangen in der heimischen SAP-Arena die Fischtown Pinguins. Los geht’s um 19.30 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC760001027:1512192.71
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN641010018:108142.33
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB741011019:136152.14
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC723010128:208131.86
5Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB740021021:156131.86
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG630021020:200101.67
7Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG621021018:19-191.50
8Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC721022025:241101.43
9ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING612021017:19-281.33
10Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE612030013:17-471.17
11Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT720041019:25-671.00
12Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE610131013:21-861.00
13Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC711041017:16160.86
14Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR720050022:30-860.86
15Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV610041014:27-1340.67
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC MünchenAustin OrtegaEHC München50
EHC MünchenZach RedmondEHC München50
3Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim30
EHC MünchenYasin EhlizEHC München30
Adler MannheimKorbinian HolzerAdler Mannheim30

Aktuelle Spiele

24.09.2021 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
EHC München
München
MUC
EHC München
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
n.V.
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Bietigheim Steelers
BIE
Bietigheim
Bietigheim Steelers
n.P.