17:00
EHC München
München
MUC
EHC München
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
19:00
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Bietigheim Steelers
BIE
Bietigheim
Bietigheim Steelers
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
60
21:11
Fazit:
Die Düsseldorfer EG schlägt die Bietigheim Steelers mit 4:1 und feiert den dritten Sieg nacheinander! Nach ein paar Problemen im ersten Durchgang steigerte sich die DEG im 2. Drittel und schenkte den zuvor offensiv mitspielenden Steelers schnell zwei Tore durch Fischbuch (24.) und Bittner (26.) ein. Bietigheim blieb nach dem Rückschlag allerdings weiter im Spiel und belohnte sich für den mutigen Aufritt in der 36. Minute mit dem Anschlusstreffer von Ranford (36.). Im abschließenden 3. Drittel verwalte die DEG die Führung mit einer kompakten Defensive und erhöhte in der 50. Minute durch Barta bereits leicht vorentscheidend auf 3:1. Bietigheim entwickelte in der Schlussphase daraufhin nur noch selten Torgefahr und kassierte in der 58. Minute auch noch einen Emptynetter von D'Amigo. Das war's mit der DEL für heute, wir wünschen einen schönen restlichen 3. Advent!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
60
21:09
Spielende
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
58
21:05
Tor für Düsseldorfer EG, 4:1 durch Jerry D'Amigo
Emptynetter und Feierabend! Fischbuch verballert zunächst von halbrechts und trifft nur die Bande. Der Puck springt genau in den Lauf von D'Amigo, der dann locker ins leere Tor einschiebt. 4:1!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
58
21:05
2:48 Minuten vor dem Ende geht Bietigheim volles Risiko: Goalie Sami Aittokallio fährt an die Bande und weicht für einen sechsten Feldspieler.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
57
21:03
Die Minuten laufen runter und die DEG hält das 3:1! Für Bietigheim verläuft die Schlussoffensive weiter ohne Ertrag. Auch an der Bande in der Rundung gehen die Scheiben nur an die Düsseldorfer.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
55
21:00
Düsseldorf kommt dem Heimsieg näher. Die Steelers sind zwar in der Zone der DEG, setzen aber kaum noch Torschüsse ab. Auch konditionell stoßen die Gäste wohl so langsam an ihre Grenzen.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
53
20:57
Kommen die Bietigheimer nochmal durch? Düsseldorf macht den Slot dicht und lässt derzeit keine Schüsse auf Pantkowski zu. Momentan fehlt den Steelers im Angriffsspiel auch der nötige Punch.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
51
20:55
Jetzt wird der Weg für die Steelers sehr weit. Der Tabellenletzte muss in den Schlussminuten weiter ins Risiko und hat eben erst zu spüren bekommen, wie gut die DEG kontern kann...
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
50
20:52
Tor für Düsseldorfer EG, 3:1 durch Alexander Barta
Captain Barta sorgt für klare Verhältniss! Der Düsseldorfer läuft zusammen mit O'Donnell in einen Konter und vollendet dabei am rechten Alu mit ganz viel Gefühl. Goalie Aittokallio wird umkurvt und das 3:1 ist perfekt!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
49
20:51
Ganz viel Platz für die DEG! Düsseldorf fährt in ein 3-auf-1, bei dem Järvinen rechts lange aufzieht und einen krachenden Flachschuss abgibt. Aittokallio behält die Übersicht und wirft sich auf die Scheibe.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
48
20:50
Im Moment erinnern die Steelers wieder ans mutige 1. Drittel: Mit Tempo laufen die Liganeulinge an und hoffen auf ihre Chance.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
46
20:49
Nächster Save von Pantkowski! Bietigheims Prommersberger holt links vor dem Bullykreis zum Schlagschuss aus und feuert drauf los: Pantkowski klappt den Schoner aus und ist zur Stelle!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
46
20:48
Das 3. Drittel läuft flüssig und ist offen! Düsseldorf bleibt die stärkere Mannschaft, aber Bietigheim ist ebenfalls noch in der Verlosung und braucht nur einen einzigen Treffer...
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
44
20:45
Huch! Bietigheim setzt völlig überraschend vom rechten Flügel einen Fernschuss ab und erwischt Pantkowski auf dem falschen Fuß. Der DEG-Goalie landet auf dem Hosenboden und wehrt das krumme Ding gerade noch so mit dem Schoner ab.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
43
20:43
Die Gastgeber übernehmen nach Wiederbeginn den Puck und bringen die ersten Schüsse aufs Tor. Trinkberger streift mit einem Schuss aus der Drehung sogar den Außenpfosten. Bietigheim kann die Umschaltmomente hingegen nicht bis zum gegnerischen Tor ausspielen.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
41
20:41
Im letzten DEL-Spiel am 3. Advent geht es jetzt in den Schlussabschnitt. Holen die Düsseldorfer den Heimsieg oder punkten die Steelers vielleicht doch noch?
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
41
20:40
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
40
20:24
Drittelfazit:
Die Düsseldorfer EG bricht gegen Bietigheim den Tor-Bann und geht gleich mit einer 2:1-Führung ins letzte Drittel. Nach einigen Problemen im ersten Durchgang übernahmen die Hausherren im 2. Drittel nun schnell das Kommando und schenkten Bietigheim durch Fischbuch (24.) und Bittner (26.) schnell zwei Tore ein. Der Liganeuling schüttelte die kalte Dusche daraufhin aber schnell wieder ab und blieb gegen die spielstärkere DEG mit einzelnen Nadelstichen weiter im Spiel. In der 36. Minute folgte das erste Tor der Steelers: Ranford traf im Powerplay zum 1:2-Anschluss.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
40
20:22
Ende 2. Drittel
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
39
20:19
Düsseldorf zeigt sich vom Gegentreffer unbeeindruckt und nimmt direkt wieder Kurs auf das nächste Tor. O'Donnell treibt an und lenkt die Angriffe der Hausherren.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
37
20:19
Auch wenn die DEG insgesamt stärker ist, haben sich die Bietigheimer ihren Anschlusstreffer trotzdem verdient. Die Steelers haben zwar nicht viele Chancen, aber wenn, wird es sofort gefährlich.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
36
20:16
Tor für Bietigheim Steelers, 2:1 durch Brendan Ranford
Die Steelers sind wieder dran! Nur 20 Sekunden nach der Strafe gegen Järvinen holt Ranford vom rechten Bullykreis zum Torschuss aus und bringt den Puck über Bein von Nowak im Netz unter. Pantkowski ist chancenlos.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
36
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joonas Järvinen (Düsseldorfer EG)
Powerplay für die Gäste! Järvinen legt seinen Gegenspieler an der Blauen Linie mit den Schlittschuhen und fährt daher in die Kühlbox.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
35
20:12
Sollte die DEG jetzt auch noch das 3:0 nachlegen, wäre das schon ein beruhigender Vorsprung. Aktuell könnte Bietigheim jederzeit einen Lucky Punch setzen und wäre sofort wieder dran.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
33
20:10
Der doppelte Pfosten! Erst rennt Schiemenz auf dem rechten Flügel in die Spitze und haut den Puck gegen den rechten Außenpfosten. Im Gegenzug macht sich Sheen auf den Weg und küsst mit einem Schlenzer ebenfalls das Metall.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
33
20:09
Mit 12:4 Torschüssen und 2:0 Toren sind die Düsseldorfer verdientermaßen in Führung. Bietigheim ist jedoch weiterhin Schlagdistanz und kommt auch zu offensiven Nadelstichen.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
32
20:08
Gute Chance für Bietigheim! Naud behält in einem Durcheinander vor der DEG-Kiste die Übersicht und knallt den Puck mit einem Onetimer aus kurzer Distanz gegen den Körper von Pantkowski!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
31
20:07
Auf der gegenüberliegenden Seite wartet Bittner bei einem Vorstoß von rechts im Slot und will mit einem Tip-In zum Doppelpack. Aittokallio hat freie Sicht und packt mit der Fanghand zu.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
29
20:04
Die Steelers bringen wieder mehr Scheiben aufs Tor, können Pantkowski mit Fernschüssen von Smereck nicht überwinden. Der DEG-Goalie pariert weiter fehlerfrei.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
28
20:01
Bietigheim sucht die Flucht nach vorn und wird nach dem Doppelschlag der Düsseldorfer risikofreudiger. Die DEG erhält daher zunehmend Kontergelegenheiten.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
26
19:58
Tor für Düsseldorfer EG, 2:0 durch Paul Bittner
Die DEG erhöht und ist auf Kurs! Fischbuch macht die Scheibe heiß und feuert von der Blauen. Danach bekommt Kojo den Puck nach einem Save von Aittokallio einfach nur unglücklich ins Gesicht. Bittner steht daneben und verwertet den Rebound.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
26
19:58
Marco Nowak zieht in der Überzahl im Zentrum groß auf und wuchtet den Puck mit einem Gewaltschuss knapp rechts vorbei!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
25
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Max Prommersberger (Bietigheim Steelers)
Droht Bietigheim sogar das schnelle 0:2? Direkt nach dem Premierentreffer der DEG zieht Prommersberger eine Strafe.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
24
19:53
Tor für Düsseldorfer EG, 1:0 durch Daniel Fischbuch
Der Druck der DEG wird zu hoch, Fischbuch trifft! Der Düsseldorfer schießt vom rechten Bullykreis und lupft den Puck danach mit etwas Dusel ins kurz Eck. Aittokallio sieht nicht gut aus.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
24
19:52
So langsam finden die Gastgeber besser ins Spiel. Die DEG-Topreihe um Ehl, Barta und O'Donnell steigert sich.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
24
19:51
Jetzt fehlt nicht viel für das erste Tor! Steelers-Goalie Aittokallio lässt einen Fernschuss nach vorne abprallen, woraufhin Barta mit der Rückhand beinahe das 1:0 macht.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
23
19:50
Die Hausherren gehen ihr Überzahlspiel mit Ruhe an und warten auf den richtigen Moment für einen Abschluss. Bis auf ein Fehlschuss von Olson bleibt die DEG jedoch eher harmlos.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
21
19:49
In Düsseldorf geht es ins Mitteldrittel. Die DEG ist noch für 1:45 Minuten in Überzahl.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
21
19:48
Beginn 2. Drittel
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
20
19:36
Drittelfazit:
Zwei Tage nach dem Coup gegen die Red Bulls zeigt Aufsteiger Bieitgheim auch in Düsseldorf eine ansprechende Leistung und darf nach einem starken Anfangsdrittel erneut von einem Punktgewinn träumen. Die Gäste starteten am Rhein direkt druckvoll und erspielten sich mit hohem Tempo schnell erste Chancen. Die DEG hat bisher vor allem Probleme mit dem Forechecking der Steelers und muss sich beim Heimspiel noch steigern.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
20
19:31
Ende 1. Drittel
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
20
19:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Preibisch (Bietigheim Steelers)
Sekunden vor der Sirene fangen sich die Gäste nochmal eine Strafe ein. Preibisch muss wegen hohen Stocks in die Kühlbox.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
19
19:31
Sorge um Tobias Eder! Der Düsseldorfer geht nach einem Zweikampf zu Boden und kann erstmal nicht weiterspielen. Eder wird unter dem Applaus der Fans vom Eis getragen und muss in der Kabine behandelt werden.
EHC München Kölner Haie
60
19:29
Fazit:
Die Kölner Haie bringen das knappe 5:4 über die Zeit und gewinnen gegen München nach 16 Niederlagen am Stück! Die Haie triumphieren nach fast fünf Jahren Leidenszeit gegen Red Bull dank einer starken Mannschaftsleistung und effizienten Chancenverwertung. Nach einem ausgeglichenen 1. Drittel rissen die Haie das Spitzenspiel im Mitteldrittel an sich und schenkten den Red Bulls dort zwei Treffer ein (29./ 36.), die die Hausherren jeweils in einer eigenen Dranphase eiskalt erwischten. Im Schlussdrittel verteidigten die Haie ihre 5:3-Führung daraufhin mit einer geschlossenen Defensivleistung sowie einigen Saves vom starken Goalie Pogge. Münchens Anschlusstreffer zum 4:5 fiel in erst in der 59. Minute und kam für die Hausherren damit zu spät.
EHC München Kölner Haie
60
19:25
Spielende
EHC München Kölner Haie
60
19:24
7,8 Sekunden sind noch auf der Uhr und München erhält vielleicht nochmal eine Chance.! Es gibt ein letztes Bully vor Justin Pogge.
EHC München Kölner Haie
59
19:23
Tor für EHC München, 4:5 durch Ben Street
Nochmal Hoffnung für die Roten Bullen! Street setzt im Getümmel vor Pogge beherzt nach und ballert den Puck tatsächlich zum 4:5 ins Tor. Noch rund eine Minute!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
16
19:22
Bietigheim nervt die DEG! Der Tabellenletzte checkt aggressiv auf die Abwehr der Düsseldorfer und verhindert damit einen brauchbaren Spielaufbau der Rot-Gelben..
EHC München Kölner Haie
58
19:20
Zwei Minuten vor dem Ende ist es soweit: Aus den Birken fährt aus seinem Tor. Letzte Chance für die Münchner!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
14
19:20
Die Düsseldorfer EG hält zu viert gut dagegen und überzeugt im Penaltykilling. Nur Sheen kommt zu einer Aktion und rennt dabei am Tor vorbei.
EHC München Kölner Haie
57
19:18
Es sieht gut aus für die Haie! Die Mannschaft von Uwe Krupp will den historischen Sieg unbedingt einfahren und macht in der Abwehr einen tadellosen Job.
EHC München Kölner Haie
57
19:18
Endstation Pogge! München scheitert ein ums andere Mal an Kölns Goalie und verzweifelt. Nun ist Tiffels links am Pfosten fast schon frei durch und kommt dann mit einem Schlenzer auch nicht an Pogge vorbei.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
12
19:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carter Proft (Düsseldorfer EG)
Nun dürfen auch die Gäste erstmals mit einem Mann mehr ran! Proft fährt in die Kühlbox. Der Call lautet: "Behinderung."
EHC München Kölner Haie
56
19:15
Aus den Birken wird langsam unruhig! Der Goalie der Hausherren schaut immer wieder zur Bank und wartet auf das Zeichen seines Trainers. Wann gehen die Red Bulls All-in?
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
10
19:14
Heißer Konter der Gäste! Riley Sheen ist in einem Solo auf und davon und schießt den Puck nach einer Körpertäuschung gegen die Schoner von Pantkowski!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
9
19:13
Die Steelers halten das 0:0! Düsseldorf zeigt ein gutes Powerplay und generiert schnell Abschlüsse. Heinzinger und Barta haben sogar freie Schussbahn, doch scheitern jeweils an Bietigheim-Goalie Aittokallio.
EHC München Kölner Haie
54
19:12
Die Uhr arbeitet für die Haie! München scheitert auch in der Schlussphase an der eigenen Chancenverwertung und kann den Anschlusstreffer bisher nicht erzwingen. Geht aus den Birken bald vom Eis?
EHC München Kölner Haie
53
19:11
Am Ende rettet Pogge! Nun überspielen die Münchner die KEC-Defensive und Schütz wuchtet von halblinks auf die Kiste. Pogge hat freie Sicht und zückt die Fanghand!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
7
19:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Evan Jasper (Bietigheim Steelers)
Die DEG erhält das erste Powerplay des Abends und bleibt in der Offensive.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
7
19:09
Die erste Großchance! Stephen MacAulay tankt sich mit eng geführter Scheibe durch das Zentrum durch und chippt den Puck rechts am Pfosten vorbei!
EHC München Kölner Haie
51
19:08
Die Haie verteidigen leidenschaftlich! München macht Dampf und ballert die Scheiben Richtung Pogge. Der KEC hält die Bullen aber weitestgehend aus dem Slot und ist sich weiterhin nicht zu schade, wirklich jeden noch so harten Schuss abzublocken.
EHC München Kölner Haie
49
19:06
Können die Münchner das Anschlusstor erzwingen? Tiffels bereitet mit einem Solo im hohen Slot für Schütz vor. Es folgt ein harter Direktschuss, der links in die Bande kracht.
EHC München Kölner Haie
48
19:05
Die Powerplay-Quote fällt etwas. Diesmal kann der KEC nicht viel Druck aufbauen und findet eher spät in die Powerplay-Formation. München hält das 3:5.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
4
19:04
Mutiger Auftakt der Gäste! Die Liganeulinge aus Bietigheim beginnen in Düsseldorf selbstbewusst und drängen die Hausherren gleich mal tief in ihre eigene Zone.
EHC München Kölner Haie
46
19:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Daubner (EHC München)
München zieht jetzt zu viele Strafen. Daubner muss nach einem Beinstellen ebenfalls vom Eis.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
1
19:00
In Düsseldorf funkeln zum Face-off die Wunderkerzen der Fans und jetzt geht's los!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
1
19:00
Spielbeginn
EHC München Kölner Haie
45
18:59
Die Haie werfen sich rein! Redmond knallt einen Gewaltschuss aufs Tor und Howden wirft sich todesmutig in die Flugbahn. Der Kölner kriecht danach schwer getroffen vom Eis - that's Hockey!
EHC München Kölner Haie
44
18:58
Erstmals überhaupt in der Partie endet ein Powerplay nun mal ohne Tor. München bleibt damit zumindest in Schlagdistanz.
EHC München Kölner Haie
43
18:57
Ein weiterer Treffer der Kölner könnte jetzt vorentscheidend sein. Der KEC arbeitet dran und macht im neuen Powerplay nun permanent Druck.
EHC München Kölner Haie
42
18:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC München)
Köln will davonziehen und holt via Matsumoto gleich das nächste Powerplay heraus. Übrigens: Vorhin machten die Haie drei Sekunden vor Ablauf der Strafe das Tor, jetzt sind es vier Sekunden.
EHC München Kölner Haie
41
18:53
Tor für Kölner Haie, 3:5 durch Alexander Oblinger
Wahnsinn: Köln mit dem nächsten späten Powerplaytor! Und was für ein kurioses: Oblinger haut den Puck aus kurzer Distanz mit einem Querschläger in die Luft, der nach einem Kontakt von Sill irgendwie ins Tor eiert! Aus den Birken sucht die Scheibe vergeblich und muss sie dann schließlich aus dem Netz holen!
EHC München Kölner Haie
41
18:52
Der Schlussabschnitt läuft! Gibt es nach 16 Niederlagen nacheinander wieder einen kölschen Sieg gegen die Roten Bullen? München will's verhindern, ist jetzt aber erstmal noch in Unterzahl.
EHC München Kölner Haie
41
18:51
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
18:45
Wie man ein Heimspiel in einen großen Feiertag verwandelt, zeigten die Bietigheim Steelers erst vor zwei Tagen mit einem fulminanten 6:3-Überraschungssieg gegen den Triple-Meister EHC Red Bull München. Auch generell zeigt die Formkurve des Aufsteigers nach oben: Bietigheim holte in den vergangenen fünf Partien drei Siege und ist mittlerweile nur noch einen Zähler hinter dem Tabellen-14. Schwenningen.
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
18:38
Hätte man im Sport die freie Wahl zwischen einem Heim- oder Auswärtsspiel, wäre die Antwort der Allermeisten wohl klar: Lieber ein Heimspiel vor den eigenen Fans. Die Düsseldorfer EG sieht das derzeit ein wohl ein bisschen anders und spielt lieber in der Fremde: Düsseldorf holte im Dezember gleich drei Auswärtssiege nacheinander und feierte dabei auch große Siege gegen die Eisbären (7:6), Adler Mannheim (4:2) und am Iserlohner Seilersee (4:3). Das einzige Heimspiel zwischendurch gegen Augsburg verloren die Rheinländer hingegen mit 3:4. Was gelingt den Rot-Gelben heute in eigener Halle?
EHC München Kölner Haie
40
18:38
Drittelfazit:
Die Kölner Haie zeigen beim EHC Red Bull im Spitzenspiel ein starkes Auswärtsspiel und gehen gleich mit einer 4:3-Führung in den Schlussabschnitt! Los ging es im Mittelteil direkt mit einem Knallstart: München machte in der 22. Minute durch Ehliz das 2:1, Köln antwortete zehn Sekunden später mit dem postwendenden 2:2 durch Marcel Müller. Daraufhin zogen die Haie das Momentum vor allem dank ihrer eiskalten Chancenverwertung auf ihre Seite und gingen durch ein Powerplaytor von Oblinger (29.) erstmals in Führung. Während München danach mehrfach den 3:3-Ausgleich verpasste, netzte Matsumoto mit einer Einzelaktion auch noch zum 2:4 ein. Kurz vor der Sirene verkürzte Parkes für Red Bull mit einem Überzahltreffer auf 3:4 (38.).
EHC München Kölner Haie
40
18:34
Ende 2. Drittel
EHC München Kölner Haie
40
18:34
Das Spiel geht mit dem 4:3 für die Kölner in die Pause. Die Haie starten dann gleich mit weiteren rund 40 Sekunden Powerplay.
EHC München Kölner Haie
39
18:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Hektische Schlussphase! Die Münchner schrauben nach dem 3:4 sogar am 4:4 und müssen jetzt wieder in die Unterzahl. Hager sitzt ein und Köln greift an.
EHC München Kölner Haie
38
18:30
Tor für EHC München, 3:4 durch Frederik Tiffels
Und wie! Die Münchner schlagen sofort zu und verkürzen wieder auf 3:4. Redmond probiert es von der Blauen Linie, woraufhin Tiffels den Puck im Getümmel ins Netz arbeitet. Schlussendlich macht Edwards eher ein Eigentor. Alles wieder offen!
EHC München Kölner Haie
38
18:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Chrobot (Kölner Haie)
Wichtiges Powerplay für die Gastgeber! Chrobot muss in die Kühlbox. Bleibt die Powerplay-Quote auch bei München bei 100 Prozent?
EHC München Kölner Haie
37
18:28
Ein Tor mit Signalwirkung? Die Haie schlagen wieder in einer Drangphase der Münchner zu und bleiben effektiv. München muss jetzt liefern!
EHC München Kölner Haie
36
18:26
Tor für Kölner Haie, 2:4 durch Jon Matsumoto
Wichtiger Treffer für die Haie! Matsumoto checkt Hager an der Bande mit harten Bandagen zur Seite und dreht zu einem grandiosen Solo auf. Der Kölner sichert den Puck mit seinem Körper, nimmt Kurs aufs Tor und ballert die Scheibe von rechts ins lange Eck!
EHC München Kölner Haie
36
18:25
Nächster Save von Pogge! Tiffels visiert bereits die lange linke Ecke an und entscheidet sich nach einem Haken doch lieber fürs kurze Eck. Pogge hat erneut kaum Reaktionszeit und bleibt dennoch Sieger!
EHC München Kölner Haie
35
18:24
Im 2. Drittel gibt es weiterhin viele Unterbrechungen und Bullys. Der Mittelteil zieht sich mittlerweile ganz schön in die Länge. Das Positive dabei: Die Partie ist spannend und offen!
Düsseldorfer EG Bietigheim Steelers
18:23
Hallo und herzlich willkommen zum letzten DEL-Spiel am 3. Advent: Düsseldorf gegen Bietigheim! Holt die DEG gegen den Aufsteiger den Pflichtsieg?
EHC München Kölner Haie
34
18:22
Da muss Pogge ran! Seidenberg überrascht den Kölner Goalie mit einem angetäuschten Pass und zimmert die Scheibe mit einem Mal doch aufs Tor. Pogge eilt ans rechte Alu und macht die Fanghand auf.
EHC München Kölner Haie
34
18:21
Viel Druck vom EHC Red Bull. Die Hausherren kesseln die Haie hinten ein und bringen die Scheiben aufs Tor. Kölns Abwehr hält aktiv dagegen und wirft sich aufmerksam in die Schussbahnen.
EHC München Kölner Haie
34
18:19
Pfosten! Die Münchner spielen sich mit vielen Pässen sehenswert vor das Tor, wo Tiffels aus bester Postion ein weiteres Mal nach außen auflegt. Parkes zieht mit einem Onetimer ab und trifft das Alu!
EHC München Kölner Haie
33
18:18
Gute Gelegenheit für die Red Bulls! Tiffels skatet mit Zug zum Tor und wuchtet die Hartgummischeibe von links gegen die Ausrüstung von Pogge. Starkes Solo des ehemaligen Kölners.
EHC München Kölner Haie
32
18:15
Das Tor streikt schon wieder! Der rechte Torpfosten am Tor auf der linken Seite macht heute pausenlos Probleme. Als Pogge im Kasten stand, musste die Stange dreimal repariert werden. Jetzt rutscht auch bei aus den Birken das Tor erneut aus der Verankerung.
EHC München Kölner Haie
31
18:12
Powerbreak! Die Kölner Haie drehen das Spitzenspiel beim EHC Red Bull dank eines Powerplaytores und setzen die Red Bulls unter Druck. Bisher haben die Domstädter die bessere Chancenausbeute!
EHC München Kölner Haie
30
18:10
Damit krallen sich die Haie das 3:2 und gehen erstmals in Führung. Holen die Kölner heute vielleicht tatsächlich nach über vier Jahren den ersten Sieg gegen München?
EHC München Kölner Haie
29
18:09
Tor für Kölner Haie, 2:3 durch Alexander Oblinger
Ein ganz spätes Powerplaytor der Kölner! 1:57 Minuten läuft bei den Haien gar nichts. Keine guten Pässe, kein Druck, kein Schuss. Dann aber ballert Mo Müller von der Blauen aufs Tor und Oblinger verwandelt den Nachschuss!
EHC München Kölner Haie
27
18:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Redmond (EHC München)
Der eine Zach hält den anderen Zach! Münchens Redmond foult Sill und ermöglicht Köln damit das erste Powerplay.
EHC München Kölner Haie
27
18:06
Köln führt den Puck vor aus den Birken und drischt den Puck über Mo Müller und Oblinger zweimal quer durch den Slot. Einen Abnehmer finden die beiden Kölner aber nicht.
EHC München Kölner Haie
26
18:03
Die Haie schließen in dieser Phase auch schneller ab und kommen zu mehr Torchancen. München lässt im Spielaufbau etwas nach, vorne fehlt die Präzision.
EHC München Kölner Haie
25
18:01
Wer übernimmt nach dem Knallstart im 2. Drittel jetzt das Kommando? Aktuell spielen die Haie sehr klar und direkt nach vorne. Das Spiel bleibt jedenfalls hochklassig und ist total offen.
EHC München Kölner Haie
23
17:59
Rekordverdächtige zehn Sekunden liegen gerade mal zwischen dem 2:1 und dem schnellen 2:2 von Köln. Kann gerne so weitergehen liebe Kufen-Cracks!
EHC München Kölner Haie
22
17:56
Tor für Kölner Haie, 2:2 durch Marcel Müller
Die postwendende Antwort der Haie! Nur Sekunden nach dem 2:1 der Münchner macht Köln direkt das 2:2. Chrobot macht den Puck heiß und wuchtet ihn aus der Ferne gegen aus den Birken Ausrüstung. Müller gelangt an den Abpraller und schiebt die Scheibe unter dem Goalie hindurch ins Netz!
EHC München Kölner Haie
22
17:55
Tor für EHC München, 2:1 durch Yasin Ehliz
München ist effektiver! Nach einem Schuss gelangt auch Ehliz an einen Rebound und macht es besser als Dumont eben. Der Münchner legt sich den Puck vor Pogge kurz zurecht und staubt ab!
EHC München Kölner Haie
21
17:55
Köln direkt mit einer Großchance! Lucas Dumont fährt bei einem Schuss von links außen mit in den Slot und setzt einen Nachschuss nur knapp am Tor vorbei! Danny aus den Birken ist sogar noch dran.
EHC München Kölner Haie
21
17:53
In der Olympia-Eishalle läuft ab sofort das 2. Drittel!
EHC München Kölner Haie
21
17:53
Beginn 2. Drittel
EHC München Kölner Haie
20
17:38
Drittelfazit:
Das DEL-Topspiel zwischen den Red Bulls und Haien geht nach einem unterhaltsamen 1. Drittel zunächst mit einem 1:1 in die erste Pause. München fand nach einer Abtastphase etwas schneller in die Offensive und verbuchte bereits in der 7. Minute ein Powerplaytor von Blum zum 1:0. Danach hielten die Hausherren den Druck weiter hoch und erspielten sich auch noch mehrere Gelegenheiten für das zweite Tor. Köln verhinderte das 0:2 mit etwas Glück und machte in der 11. Minute, mitten in einer Druckphase der Red Bulls, das überraschende 1:1 durch Ferraro. Vom Ausgleichstreffer euphorisiert blieben die Haie daraufhin weiter torgefährlich und lieferten sich mit München ein enges Duell auf Augenhöhe.
EHC München Kölner Haie
20
17:35
Ende 1. Drittel
EHC München Kölner Haie
19
17:31
Break KEC! Alexander Oblinger nimmt in der neutralen Zone Tempo auf und zieht alleine bis vors Tor durch. Danny aus den Birken spielt allerdings gut mit und blockt den Puck mit seinen Schonern ab.
EHC München Kölner Haie
19
17:30
Aktuell können die Domstädter neue Chancen der Gastgeber etwas besser verhindern. Es eröffnen sich weniger Schusspositionen für Frank Mauer und Co.
EHC München Kölner Haie
17
17:29
Die Red Bulls melden sich zurück und übernehmen wieder die Scheiben-Kontrolle. Köln muss wieder verstärkt auf die eigene Defensive achten und wird von den kombinationsstarken Münchnern erneut unter Druck gesetzt.
EHC München Kölner Haie
16
17:26
Nach den eher zähen Anfangsminuten - als Tor allenfalls nur kaputt gingen - ist das Spiel jetzt viel flüssiger. Die Haie tragen ihren Teil dazu bei und begegnen den Red Bulls nun auf Augenhöhe.
EHC München Kölner Haie
14
17:26
3-auf-1 für München! Mauer zieht auf dem linken Flügel davon und will den Puck mit einem tödlichen Querpass vor das Gehäuse ziehen. Köln Defensive arbeitet sich zurück und klärt aufmerksam im Verbund.
EHC München Kölner Haie
13
17:24
Können die Haie das Spiel drehen? Sill brilliert mit einem schönen Steilpass in die Rundung, woraufhin Oblinger den Puck an der Bande erkämpft und auch verteidigt. Der KEC ist jetzt voll da!
EHC München Kölner Haie
12
17:23
Köln zeigt mit dem überraschenden Ausgleich Nehmerqualitäten und ist jetzt wieder voll in der Partie. Kurz vor dem 1:1 lag das zweite Tor der Hausherren lange in der Luft.
EHC München Kölner Haie
11
17:19
Tor für Kölner Haie, 1:1 durch Landon Ferraro
Jetzt machen die Haie das 1:1 aus dem Nichts! Und zwar mit Style: Die Domstädter packen eine starke Kombination aus und vollenden einen Angriff mit schnellen Direktpässen und einem eiskalten Ferraro. Drei Pässe, ein Schuss und Ausgleich!
EHC München Kölner Haie
11
17:19
Köln unter Dauerbeschuss! Die Haie kommen kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte und werden von München jetzt richtig unter Druck gesetzt.
EHC München Kölner Haie
9
17:17
Pfosten! München setzt zum Doppelschlag an und macht fast sogar noch das 2:0. Erst ballert Ortega die Scheibe an die linke Stange, kurz darauf verzieht Szuber einen Schlagschuss vom rechten Bullykreis.
EHC München Kölner Haie
7
17:14
Tor für EHC München, 1:0 durch Jonathon Blum
Die Hausherren treffen im Powerplay und gehen in Führung! Blum ist am linken Pfosten nach einem Querpass von Tiffels völlig und den Puck - wenn auch etwas glücklich - ins leere Tor. Pogge ist sogar noch dran, kann die Scheibe aber nicht festhalten.
EHC München Kölner Haie
7
17:14
Daryl Boyle probiert es im Powerplay als erster Münchner und knallt den Puck von links außen gegen das Shoulderpad von Pogge. 60 Sekunden müssen die Haie danach noch überstehen.
EHC München Kölner Haie
6
17:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kammerer (Kölner Haie)
Jetzt könnte auch das erste sportliche Highlight folgen! Kammerer muss wegen Haltens vom Eis und lädt München damit zum Powerplay ein.
EHC München Kölner Haie
6
17:11
Kaum steht das Tor der Haie wieder richtig, folgt sofort der nächste Abschluss der Hausherren: Smith gewinnt das Bully von rechts und wuchtet den Puck an den Bauch von Pogge.
EHC München Kölner Haie
6
17:09
Schon wieder Probleme am Kölner Tor! Nun reißt auch noch der linke Pfosten raus und wieder ist die Partie unterbrochen. Die Eismeister eilen aufs Eis und verstärken die Verankerung mit neuen Pfeilern.
EHC München Kölner Haie
5
17:07
Die Kölner schnappen sich den Puck an der rechten Bande und schleudern einen ersten Schlenzer von Ferraro Richtung Tor. Aus den Birken im Bullenkäfig macht den Handschuh auf und kassiert die Scheibe ein.
EHC München Kölner Haie
4
17:06
Guter Auftakt von Red Bull! Die Gastgeber machen sofort Druck und setzten sich mit ihrer Offensive breit aufgeteilt in der Zone der Domstädter fest.
EHC München Kölner Haie
2
17:04
Eine kuriose Szene zu Beginn! Köln-Goalie Pogge reißt sein Tor selbst aus der Umrandung und fährt daraufhin einfach zur Bank. Das Spiel läuft allerdings weiter! Als München ans Spielgerät kommt, unterbrechen die Refs die Partie und haken das Tor wieder ein.
EHC München Kölner Haie
1
17:03
Motivation für die Roten Bullen: In der Nordkurve, wo eigentlich die Red-Bull-Fans stehen, ist ein großes Banner mit einem Foto der Fans ausgerollt. So können sich die Münchner die Unterstützung ihrer Anhänger zumindest vorstellen!
EHC München Kölner Haie
1
17:01
Der Puck fällt und das Topspiel beginnt! München spiet zuhause in blauen Trikots, die Kölner gastieren in der Olympia-Eishalle in Weiß.
EHC München Kölner Haie
1
17:00
Spielbeginn
EHC München Kölner Haie
17:00
Kurz vor Spielbeginn gibt es noch eine Ehrung: Olympiaheld Frank Mauer macht heute sein 700. DEL-Spiel! Glückwunsch Franky!
EHC München Kölner Haie
16:55
Melden sich die Münchner nach dem Ausrutscher gegen Bietigheim zurück oder beendet die ihre Horror-Serie gegen die Roten Bullen? Lassen wir uns überraschen, gleich folgt das Face-off!
EHC München Kölner Haie
16:40
Geht es nach der Statistik, könnten sich die Haie die Auswärtsfahrt nach München eigentlich auch gleich sparen: Köln verlor gegen München zuletzt unglaublich 16 Mal nacheinander! Der bisher letzte Sieg der Kölner liegt lange zurück: Im Januar 2017 gewann der KEC letztmals gegen Red Bull und holte unter Coach Cory Clouston einen knappen 2:1-Heimsieg. Alexander Sulzer und Ryan Jones hießen damals die Torschützen der Rheinländer.
EHC München Kölner Haie
16:32
Am vergangenen Spieltag gab es in der DEL eine der bisher größten Überraschungen der Saison: Liga-Neuling Bietigheim putzte Triple-Meister EHC Red Bull sensationell mit 6:3. Heute wollen die Münchner beim Geisterheimspiel eine Reaktion zeigen und mit einem Sieg gegen Köln die Tabellenführung weiter ausbauen. Die Eisbären sitzen den Red Bulls nach der Pleite gegen Bietigheim mittlerweile im Nacken und sind aktuell nur noch 0,04 Punkte im Schnitt hinter den Red Bulls.
EHC München Kölner Haie
16:21
Hallo und herzlich willkommen zum DEL-Topspiel am 3. Advent: Tabellenführer Red Bull München empfängt den Tabellenfünften Köln. Um 17 Uhr geht’s los!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB382201942134:10232741.95
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN3618431100117:8136681.89
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB361653813110:9119681.89
4EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC351530845119:10811601.71
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3514401052115:9916571.63
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3815511412119:1127601.58
7Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR3415101323123:11310521.53
8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT3615021432110:114-4541.50
9Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4014231731119:125-6561.40
10Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4111541623114:127-13561.37
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV379431641103:119-16461.24
12Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC381123181393:105-12471.24
13Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG341021155190:117-27421.24
14Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE3811232011106:140-34451.18
15Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC32912164092:111-19371.16
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Bietigheim SteelersRiley SheenBietigheim Steelers280
2Grizzlys WolfsburgChris DeSousaGrizzlys Wolfsburg231
3Düsseldorfer EGBrendan O'DonnellDüsseldorfer EG210
Eisbären BerlinMatt WhiteEisbären Berlin210
5Straubing TigersJason AkesonStraubing Tigers190

Aktuelle Spiele