19:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
60
21:50
Fazit:
Die Grizzlys Wolfsburg besiegen den ERC Ingolstadt im Verfolgerduell mit 5:3 und festigen damit Platz drei in der DEL! Wolfsburg gewinnt beim ERC am Ende verdient, war lange Zeit aber nicht unbedingt das bessere Team. Ingolstadt legte zunächst besser los und ging nach einer dominanten Anfangsphase auch schnell durch Pietta in Führung (7.). Wolfsburg erzielte kurz darauf allerdings sofort den Ausgleich durch Mingoia (8.) und riss die Partie im 2. Drittel daraufhin mit einem Doppelschlag von Mingoia und Murray (23./25.) an sich. Der ERC verkürzte in der 30. Minute zwar noch auf 2:3, brachte sich im folgenden 3. Drittel aber mit zu vielen Strafen selbst aus dem Spiel. Nach dem vorentscheidenden 2:4 von Pfohl (46.) sorgte Bourque in der 58. Minute nur kurz für neue Hoffnung beim ERC, ehe Machacek mit einem Emptynetter kurz vor Schluss alles klar machte.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
60
21:45
Spielende
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
59
21:42
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:5 durch Spencer Machacek
Emptynetter von Machacek und Ende! Der Kanadier umkurvt auf dem rechten Flügen den letzten Ingolstädter und trifft ins leere Tor. Die Grizzlys werden in Ingolstadt gewinnen!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
59
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Janik Möser (Grizzlys Wolfsburg)
Beide Raufbolde müssen runter. Es geht mit 4-gegen-4 weiter, wobei die Ingolstädter direkt ihr Tor räumen. Empty Net und volles Risiko beim ERC!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
59
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon DeFazio (ERC Ingolstadt)
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
59
21:40
Die Fäuste fliegen! Abseits der Scheibe geraten DeFazio sowie Möser aneinander und schenken sich ordentlich ein. Natürlich auch ohne Handschuhe.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
60
21:40
Fazit:
Bremerhaven zittert den knappen Vorsprung über die Zeit und schlägt die DEG am Ende mit 3:2. In einem ausgeglichenen Spiel hatten die Nordlichter lange die Trümpfe in der Hand, denn während sich die Rheinländer vorne glücklos präsentierten, zogen die Hausherren auf dem Scoreboard davon und erspielten sich bis zur zweiten Pause eine komfortable 3:0-Führung. Nach spielübergreifend fünf Drittel ohne eigenen Treffer hatte Düsseldorfs Coach Harold Kreis aber schließlich genug gesehen, stellte seine Sturmreihen um und impfte seiner Mannschaft damit neues Leben ein. So spielte im Schlussdrittel lange nur noch ein Team, weil die Rot-Gelben die überraschten Pinguins überrannten und den Spielstand auf 3:2 verkürzten. Hintenraus fingen sich die Gastgeber dann aber doch noch und retteten die knappe Führung über die Zeit.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
59
21:39
Heiße Schlussphase! Die Wolfsburger spielen trotz des Anschlusstreffers weiter nach vorne und gehen auf das fünfte Tor. Pfohl verpasst links und scheitert aus spitzem Winkel.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
60
21:37
Spielende
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
60
21:37
Urabas und Verlič bringen die Scheibe hinten raus und halten den Puck hinter dem Tor der DEG. Das bringt viel Zeit für die Hausherren.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
58
21:37
Tor für ERC Ingolstadt, 3:4 durch Chris Bourque
Von wegen! Bourgue bringt die Panther 2:45 Minuten vor dem Ende nochmal heran. Simpson bleibt zunächst mit einem Onetimer hängen, doch Bourque passt auf und staubt am linken Pfosten zum 3:4 ab.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
57
21:37
Jetzt wird der Weg für die Schanzer sehr weit. Wohl zu weit. Wolfsburgs Defensive ist im 3. Drittel sehr aufmerksam unterwegs und verhindert mit einer starken Abwehrarbeit ein mögliches Comeback der Schanzer.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
59
21:36
Mirko Pantkowski hechtet vom Eis! Düsseldorf schmeißt jetzt alles rein und drängt auf den späten Ausgleich.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
58
21:35
Die DEG erhöht nochmal die Schlagzahl und verbucht die nächste gute Möglichkeit. Beim Schuss aus spitzem, linkem Winkel schmeißt sich Brandon Maxwell aber dazwischen und reißt dabei sein Gehäuse aus der Verankerung. Wir nähern uns den finalen 120 Sekunden!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
56
21:35
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:4 durch Fabio Pfohl
Da ist die Vorentscheidung! Mingoia erkämpt sich den Puck mit einem Forecheck an der Bande und leitet sofort vors Tor weiter. Pfohl staubt ab und macht das 4:2. Der Wolfsburger ist nun drei von vier Wolfsburger Toren beteiligt.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
55
21:35
Jetzt verbleiben dem ERC Ingolstadt noch fünf Minuten! Wolfsburg verwaltet den knappen Vorsprung nun clever und nimmt mit viel Scheibenbesitz wichtige Sekunden von der Uhr.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
54
21:34
Ingolstadt muss zittern, aber kann das 2:4 verhindern! Sekunden vor dem Powerplay-Ende gibt es sogar noch ein Break für den ERC: Feser ist auf und davon, doch wird im allerletzten Moment doch noch von Murray gestoppt.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
57
21:33
Peter Trška will an der blauen Linie einen satten Schlagschuss auspacken, verkantet sich aber mit dem Schlägerblatt im Eis und zerfetzt sein Arbeitsgerät. Es entsteht ein Konter für die Rheinländer, die kurz ein Zwei-auf-Zwei wittern, doch Bremerhaven kann schnell hinten dicht machen.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
54
21:32
Diesmal sind die Niedersachsen schneller in ihrer Formation. Rech wird rechts am Bullykreis freigespielt und zwirbelt den Puck mit etwas zu viel Rücklage links vorbei.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
56
21:31
Und gleich noch eine Großchance für die Pinguins! Ein Zwei-auf-Eins-Konter der Gastgeber verspricht den nächsten Treffer, doch Niklas Andersen probiert es alleine und feuert die Scheibe deutlich am langen Eck vorbei.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
52
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (ERC Ingolstadt)
Ingolstadt hilft mit und zieht die nächste vermeidbare Strafe! Aubry legt Archibald und schenkt den Gäste eine Überzahl zum perfekten Zeitpunkt.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
52
21:30
Jetzt gibt es immer wenige Entlastungsangriffe für die Jungs aus der Autostadt. So könnten es noch sehr lange acht Minuten werden...
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
55
21:30
Fast das 4:2! Ein Schuss aus dem zentralen Rückraum wird im zugestellten Torraum der DEG abgefälscht und kullert gefährlich auf das linke Eck zu. Mirko Pantkowski touchiert den Puck aber noch hauchzart, sodass dieser das Gehäuse hauchzart verfehlt.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
52
21:29
Wolfsburg etwas passiv! Die Niedersachsen lassen Simpson von links in den Slot ziehen und haben Glück, dass der US-Amerikaner mit seinem Abschluss hängen bleibt.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
51
21:28
Pickard unter Druck! Die Panther legen in der Offensive zu und feuern weiter munter auf den Kasten der Grizzlys. Nun ballert Storm den Puck gegen die Schlägerhand von Pickard.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
54
21:28
Miha Verlič erkämpft sich den Puck an der Bande und schickt das Spielgerät scharf in den Torraum. Hier fehlt allerdings ein Abnehmer, weshalb die Scheibe unberührt wieder aus der Gefahrenzone herausrutscht.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
50
21:26
Break vom ERC! Mit Ablauf der Strafe zieht Louis Brune auf dem rechten Flügel von dannen und drückt den Puck aus spitze Winkel gegen die Schoner von Chet Pickard. Viel fehlt da nicht...
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
52
21:26
Doch die Pinguins trauen sich inzwischen wieder mehr zu und verzeichnen gleich eine Chance durch Žiga Jeglič. Der Slowake probiert es mit einem Lupfer und schickt das Hartgummi rechts vorbei.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
51
21:25
Stanislav Dietz will seine Kollegen wachrütteln und drängt entschlossen durch die neutrale Zone. Die Mitspieler kommen da allerdings nicht mit, sodass der Verteidiger alleine im gegnerischen Drittel auftaucht und den Puck schnell herschenkt.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
50
21:25
Es bleibt beim knappen 3:2 für die Grizzlys. Die Niedersachsen lassen es trotz der Überzahl eher ruhiger angehen und haben zudem mit Ungenauigkeiten zu kämpfen.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
50
21:24
Während Düsseldorf hier zur Aufholjagd bläst, ist Bremerhaven völlig von der Rolle. Auch nach dem 3:2 findet das Team von Thomas Popiesch kaum statt und sieht sich weiter schwer unter Druck.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
48
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Feser (ERC Ingolstadt)
Kritischer Moment für den ERC! Wolfsburg erhält ein weiteres Powerplay und kann auf 4:2 stellen. Hoher Stock von Feser.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
48
21:23
David Warsofsky findet am linken Bullykreis keine Anspielstation und haut den Puck daher auf Verdacht aufs Tor. Pickard hat freie Sicht und lenkt den Puck nach rechts ab.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
48
21:22
Aktuell gibt es im Spitzenspiel wohl nur noch zwei Optionen: Entweder Ingolstadt belohnt sich für den Aufwand mit dem baldigen 3:3, oder Wolfsburg macht alles klar mit einem tödlicher Konter und dem 2:4.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
47
21:21
Guter Save von Taylor! Ingolstadt Schlussmann pusht bei einem Konter stark nach und pariert stark gegen Nijenhuis im linken Eck.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
47
21:20
Ingolstadt ist nun wieder flotter unterwegs und bringt die Offensive wieder zur Geltung. Wolfsburg bietet in der Abwehr allerdings nur selten freie Lücken an und lauert zudem stets auf Konter.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
49
21:19
Tor für Düsseldorfer EG, 3:2 durch Victor Svensson
Die DEG erzielt den Anschluss! An der rechten Bande ist Jerry D'Amigo nicht zu stoppen. Der Angreifer drückt Scheibe und Körper zwischen Plexiglas und Gegenspieler hindurch und trägt das Spielgerät zum kurzen Pfosten, von wo der Pass in die Mitte folgt. Hier steht Victor Svensson parat, nimmt das Zuspiel schnell ab und hängt das Hartgummi rechts unter den Giebel. Powerbreak!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
48
21:19
Auch O'Donnell schickt sich an, die gegnerische Abwehr im Alleingang zu bezwingen. Der Stürmer dringt auch bis an den rechten Pfosten vor, hier ist allerdings Brandon Maxwell zur Stelle und schnappt sich den Puck mit dem Handschuh.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
46
21:18
Die Schanzer nähern sich an! Die Scheibe flutscht bis vors rechte Alu, wo Bourque sofort den Abschluss sucht. Pickard hechtet mit einem Move an den Pfosten und macht die kurze Ecke dicht.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
46
21:17
Melchiori passt auf! Der Kanadier ist Wolfsburgs letzte Hoffnung in der Abwehr und wirft sich beherzt und aufmerksam in einen Doppelpass der Hausherren.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
47
21:16
Markus Vikingstad gibt den ersten Bremerhavener Abschluss in diesem Drittel ab. Der Versuch aus halbrechter Position bleibt allerdings an Mirko Pantkowski kleben.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
46
21:16
Der zurückgekehrte Jan Urbas geht durch die Düsseldorfer Defensive, wie ein heißes Messer durch die Butter. Vor dem Tor weiß der Stürmer allerdings nichts mit der Scheibe anzufangen, weil die Unterstützung der Kollegen fehlt.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
45
21:15
Bei den Schanzern fehlt die nötige Präzision, um Wolfsburg wieder unter Druck zu setzen. Storm und Co. springen die Scheibe zu oft - und meist beim letzten Pass - vom Schläger.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
43
21:14
Erneut sind es die Konter, die Wolfsburg blitzschnell nach vorne bringen. Nach feiner Vorarbeit von Hungerecker verpasst Nijenhuis aus kurzer Distanz.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
45
21:14
Es klingelt am Aluminium! Ein satter Abschluss von Alexander Barta touchiert die Schulter vom Goalie der Gäste, prallt dann am Kreuzeck ab und schlägt an der Bande ein. Da hat nicht viel gefehlt!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
42
21:13
Wolfsburg findet besser in den 3. Drittel und schnuppert am 2:4. Mingoia zwirbelt einen Schlenzer von halbrechts links am langen Alu vorbei.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
44
21:12
Paul Bittner bekommt die Scheibe im Powerplay am rechten Pfosten aufgelegt und will den Puck in die Maschen drücken. Brandon Maxwell zieht aber schnell die Schoner zusammen und friert das Spielgerät ein.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
41
21:12
Die Wolfsburger überstehen die kurze Unterzahl problemlos und füllen wieder voll auf.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
41
21:11
Hinein in den Schlussabschnitt! Der ERC Ingolstadt hat zunächst noch weitere 20 Sekunden in einfacher Überzahl.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
43
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Urbas (Fischtown Pinguins)
Kommt Bremerhaven ins Schwitzen? Nur Sekunden nach dem Treffer zum 3:1 geht der Arm der Refs schon wieder hoch. Es trifft Jan Urbas, der Alexander Ehl ein Bein gestellt hat.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
41
21:10
Beginn 3. Drittel
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
43
21:09
Tor für Düsseldorfer EG, 3:1 durch Alexander Barta
Der Bann ist gebrochen! Der Kapitän der DEG nimmt sich dem fälligen Penalty an, geht entschlossen auf den Kasten zu und schweißt das Hartgummi mit einem gezielten Handgelenkschuss in den rechten Knick.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
43
21:09
Die Düsseldorfer EG ist inzwischen bereits seit fünf Dritteln, also über 80 Spielminuten, ohne eigenen Treffer. Alexander Barta will das ändern, wird aber auf dem Weg zum Netz gefoult. Es gibt Penalty!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
42
21:07
Auch der Schlussabschnitt beginnt mit einem Sturmlauf der Rehinländer. Bernhard Ebner nimmt aus halbrechter Position den linken Winkel unter Beschuss, doch die Schulter von Brandon Maxwell ist im Weg.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
41
21:06
Es geht mit 3:0 in die finalen 20 Minuten. Vorentscheidung oder doch trügerischer Vorsprung?
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
41
21:06
Beginn 3. Drittel
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
40
20:55
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten steht es im Topspiel der beiden Verfolger aus Ingolstadt und Wolfsburg nun 3:2 für die Gäste. Wolfsburg machte im 2. Drittel nach dem schwachen ersten Durchgang sofort mehr Druck und drehte die Partie durch zwei schnelle Treffer von Mingoia (23.) und Murray (25.) auf 1:3. Die zuvor klar überlegenden Ingolstädter brauchten daraufhin etwas, um sich vom Doppelschlag der Gäste zu erholen und erzielten danach in 30. Minute den 2:3-Anschlusstreffer durch DeFazio. In den Schlussminuten vor der Sirene entfachte nochmal ein munteres Spielchen, bei dem die Wolfsburger vor allem durch Konter immer wieder für Gefahr sorgten.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
40
20:53
Ende 2. Drittel
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
40
20:53
Wolfsburg verhindert ein richtiges Powerplay der Schanzer und funkt bei den Passversuchen immer wieder frühzeitig dazwischen. Einzig ein Onetimer von Bourque findet eine Lücke und landet am Brustpanzer von Pickard.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
40
20:52
Drittelfazit:
Fischtown hat Spiel und Gegner im Griff und nimmt eine komfortable 3:0-Führung mit in die zweite Pause. Mit Blick auf die zurückliegenden 20 Minuten fällt der Vorsprung allerdings etwas zu hoch aus, denn gerade zu Beginn des Mittelteils waren die Gäste das spielbestimmende Team, verzeichneten mehr und bessere Chancen als der Hausherr und schnupperten lange am Ausgleich. Etwas Glück auf Seiten der Nordlichter und ein starker Brandon Maxwell im Tor, verhinderten aber das 1:1 und brachten die Gastgeber wieder ins Geschäft. So dauerte es nach der 30. Minute nicht lange und Kapitän Mike Moore besorgte das 2:0, an das sich eine Drangphase der Pinguins anschloss, die erneut Sekunden vor Schluss auch noch das 3:0 nachschoben.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
39
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Melchiori (Grizzlys Wolfsburg)
1:40 Minuten vor der Sirene gibt es nochmal eine Überzahl für die Hausherren. Melchiori legt Simpson und muss wegen Beinstellens runter.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
39
20:50
Fällt noch einer rein? Die Schanzer haben noch Energie und bringen die Scheibe weiter auf die Kiste der Grizzyls. Bei den späten Versuchen von Warsofsky und Co. mangelt es aber an Präzision.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
40
20:47
Ende 2. Drittel
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
37
20:47
Auch Ingolstadt zieht kurz vor der Sirene nochmal an und bleibt nach einem guten Wechsel länger vor Pickard. DeFazio hämmert dabei von links auf die Kiste, doch Pickard zückt seine Kelle.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
40
20:46
Tor für Fischtown Pinguins, 3:0 durch Stanislav Dietz
Bremerhaven zieht davon! Neun Sekunden vor der Sirene beißen sich die Nordlichter nochmal in der Offensive fest. Während Urbas und Verlič im Torraum Stellung beziehen, saust Dietz quer durch den Slot und schlenzt das Spielgerät in die lange, rechte Ecke.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
39
20:46
Victor Svensson will im Slot einen Schuss von der blauen Linie abfälschen, stoppt den Puck dabei aber fast ab. Der Schwede zieht zwar nochmal ab, schiebt das Hartgummi aber rechts vorbei.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
35
20:45
Die Grizzlys geben momentan mehr Torschüsse ab. Bei einem schnellen Konterangriff sind die Niedersachsen sogar mit 3-auf-2 durch. Ingolstadts Jobke eilt herbei und klärt mit seiner lang ausgestreckten Kelle.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
38
20:44
Bremerhaven hat das Geschehen wieder zunehmend im Griff und erspielt sich mit flotten Kombinationen gute Chancen. Häufig scheitert es nur an Mirko Pantkowski.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
37
20:42
Hinten leisten sich die Rot-Gelben indes immer wieder heikle Unachtsamkeiten. So ist Niklas Andersen auf Zuspiel von Peter Trška auf und davon. Allein vor dem Netz will der Angreifer die Scheibe mit der Rückhand durchs Five-Hole schieben, doch der Goalie knallt die Tür zu.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
34
20:42
Wolfsburgs Jan Nijenhuis drückt seine Kufen bei einem Break tief ins Eis und probiert es im Slot mit einem Tip-In. Taylor im ERC-Gehäuse fährt seine Schoner-Pads aus.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
35
20:41
Eigentlich kann sich das Team von Harold Kreis hier wenig vorwerfen, schließlich tun die Rheinländer viel für den eigenen Treffern. Es fehlt aber das nötige Quäntchen Glück, um den gutaufgelegten Keeper der Hausherren zu überwinden.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
33
20:40
Wolfsburg kann eine weitere Druckphase der Hausherren erstmal verhindern und kommt nun auch immer öfter in den Genuss von Kontern. Es entwickelt sich eine flotte und offene Partie.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
34
20:40
Düsseldorf probiert es jetzt mit der Brechstange! Über Alexander Ehl findet die Scheibe zu Brendan O'Donnell, der auf der rechten Seite eine Rakete auspackt, die Brandon Maxwell mit dem Schoner abwehrt. Der Rebound landet fast wieder bei Ehl, doch ein Verteidiger ist im richtigen Moment dazwischen.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
31
20:38
So schnell kann's gehen, nun sind wieder die Panther dran. Die Krallen sind wieder gewetzt.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
33
20:38
Das 2:0 hat die Kräfteverhältnisse wieder auf Links gedreht, denn jetzt sind die Hausherren am Drücker. Tye McGinn hat gleich die nächste Megachance, doch Mirko Pantkowski ist gleich zweimal zur Stelle und hält seine Mannschaft im Spiel.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
32
20:35
Tor für Fischtown Pinguins, 2:0 durch Mike Moore
Der Kapitän legt für die Gastgeber nach! Während Jan Urbas den Puck in die Offensive schleppt, postiert sich Mike Moore an der blauen Linie, bekommt das Hartgummi aufgelegt und lädt sofort durch. Im Torraum will derweil Nicolas Geitner seinen Gegenspieler aus dem Weg räumen und öffnet damit unfreiwillig den Weg in den rechten Knick, in dem das Geschoss kurz darauf einschlägt.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
32
20:35
Auf der Gegenseite fummelt sich Jakob Mayenschein in seinem erst zweiten Saisonspiel von rechts vor das Tor und sucht den Abschluss. Der Versuch wird unterwegs abgefälscht und hoppelt gefährlich in den Torraum, wo Brandon Maxwell das Ding aber mit dem Handschuh einfangen kann.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
30
20:35
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Brandon DeFazio
Wieder Hoffnung für den ERC! DeFazio trifft mit Gewalt: Die Panther kombinieren sich herrlich und klar durch die Zone der Gäste und sind mit DeFazio und Storm frei durch. Storm legt uneigennützig auf, dann drischt DaFazio das Hartgummi mit gefühlt 200 km/h ins Netz.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
29
20:34
So langsam schütteln die Panther die beiden Gegentore ab. Der ERC führt den Puck geduldig in der gegnerischen Zone und legt für Jobke auf: Es folgt ein harter Schuss von der Blauen, den Pickard mit den Schlittschuhen abblockt.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
31
20:34
Und plötzlich eine Riesenchance für Bremerhaven! Direkt vor der Kiste rutscht den Düsseldorfern Christian Wejse durchs Netz, der frei abziehen kann. Allein der Schlussmann der Rheinländer ist aufmerksam und verhindern mit einer starken Parade das 2:0.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
28
20:32
Pickard pariert! Ingolstadt zeigt sich erholt und erspielt sich die nächste Chance: Marshall bleibt erst im Slot hängen, kurz darauf pfeffert Höfflin einen Nachschuss aus kurzer Distanz gegen die Schoner von Pickard!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
30
20:32
Für den ersten, echten Abschluss der Pinguins in diesem Durchgang brauch es dann schon einen Jan Urbas, der sich von links zum Kasten durchwühlt. Der flotte Handgelenksschuss prallt jedoch an Mirko Pantkowski ab. Powerbreak!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
27
20:31
Richtig verdaut haben die Ingolstädter die kalte Dusche noch nicht. Wolfsburg ist nun spielbestimmend und hält die Scheibe in der Zone der Schanzer.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
29
20:31
Markus Vikingstad bekommt den Puck mal wieder in die Zone der DEG geschleppt, kann sich vor dem Tor aber nicht zum Abschluss durchringen. Dafür entsteht eine kurze Druckphase der Seestädter, die jedoch ebenfalls ohne Torabschluss bleibt.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
28
20:30
Fischtown hat sich allerdings auch mit der Rolle des Verteidigers abgefunden. Die Gastgeber versuchen derzeit gar nicht, das Spiel zu machen, sondern versuchen es lieber mit Kontern. Derzeit allerdings mit überschaubarem Erfolg.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
26
20:29
Ingolstadt ist jetzt gefordert. Wie reagieren die Schanzer auf diesen Run der Gäste?
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
27
20:28
Erst nach Ablauf der Hinausstellung gegen Stanislav Dietz können die Hausherren wieder durchatmen. An der Fahrtrichtung ändert aber auch der Ausgleich der numerischen Verhältnisse vorerst nichts.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
25
20:28
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:3 durch Jordan Murray
Das nächste Tor der Autostädter! Jetzt wird sogar gezaubert: Mingoia bedient links Pfohl, der wiederum direkt ins Zentrum weiterleitet. Murray läuft ein und stellt auf 1:3! Hatte was von Tic-Tac-Toe.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
25
20:27
Mit dem 2:1 auf der Habenseite sind die Niedersachsen nun mit einem Mal besser unterwegs. Die Niedersachsen haben Aufwind und leitet die Scheibe nun auch schneller nach vorne weiter.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
26
20:27
Der Ausgleich ist inzwischen schon fast überfällig, denn die DEG hat hier Großchancen im Sekundentakt. Zunächst ist es Jerry D'Amigo, dann Paul Bittner, der im Torraum der Seestädter auftaucht. Brandon Maxwell kann das Hartgummi aber mit Mühe und Not vor der Linie halten.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
25
20:25
Kyle Cumiskey probiert sich schon wieder am Torschuss, prüft stattdessen aber die Festigkeit des Plexiglas, denn der Schuss aus halblinkem Rückraum kracht wuchtig an der Bande ein. Gut für den Eismeister: Die Bande hält.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
23
20:24
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:2 durch Trevor Mingoia
Jetzt zündet das Powerplay, die Gäste drehen die Partie! Pfohl hat rechts die Übersicht und legt ideal quer. Links am Bullykreis packt Mingoia den Onetimer aus und trifft!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
23
20:24
Bislang fehlt im Powerplay der Niedersachsen noch die Präzision. Der letzte Pass flutscht vom Schläger.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
24
20:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stanislav Dietz (Fischtown Pinguins)
Bremerhaven kommt weiterhin nicht mit dem Tempo der Rheinländer zurecht. Stanislav Dietz versucht deshalb Cedric Schiemenz einzufangen und kassiert zwei Minuten für ein Halten.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
24
20:22
Glück für die Nordlichter! Brandon Maxwell lässt einen Schuss von rechts unachtsam in den Torraum tropfen, in dem Brendan O'Donnell nachsetzt. Der Angreifer bekommt Schläger, Puck und Beine aber nicht schnell genug geordnet, um das Hartgummi ins Netz zu bugsieren.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
22
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frederik Storm (ERC Ingolstadt)
Erstmals Powerplay für Wolfsburg! Ingolstadt Storm langt im Angriff mit einem Stockschlag zu und muss ab auf die Holzbank.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
22
20:22
Aus der Distanz: David Warsofsky überrascht mit einem mächtigen Fernschuss und nagelt den Puck mit einem Onetimer in die Fanghand von Chet Pickard. Ingolstadt ist auch im 2. Drittel erstmal die heißere Mannschaft.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
23
20:21
Ein Wechselfehler der Rheinländer bringt die erste Chance der Pinguins in diesem Drittel! Zu dritt flitzen die Gastgeber in das gegnerische Drittel, wo Alex Friesen den Schuss nimmt. Der Puck saust allerdings direkt auf Mirko Pantkowski zu.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
22
20:20
Und weiter geht es in Richtung Brandon Maxwell! Cedric Schiemenz feuert aus spitzem, rechten Winkel, erwischt aber nur die Schiene des Keepers.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
21
20:19
In der Saturn-Arena laufen ab sofort die Minuten 20 bis 40. Geht der Sturmlauf der Hausherren weiter oder finden jetzt auch die Grizzlys besser ins Match?
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
21
20:19
Hinein in den Mittelabschnitt! Die Ansprache von Harold Kreis hat offensichtlich Wirkung gezeigt, denn die Rot-Gelben schmeißen sofort alles nach vorne. Kyle Cumiskey verfehlt das gegnerische Gehäuse mit seinem Schlagschuss aus der Zentrale aber knapp.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
21
20:19
Beginn 2. Drittel
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
21
20:18
Beginn 2. Drittel
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
20
20:06
Drittelfazit:
Der ERC Ingolstadt zeigt gegen die Grizzlys ein stürmisches 1. Drittel, muss sich aber erstmal mit einem 1:1 begnügen! Die Panther machten von Beginn an sofort Dauerdruck auf das Grizzly-Tor und erzielten bereits in der 7. Minute den verdienten Führungstreffer durch Pietta. Wolfsburg bliebt im ersten Durchgang insgesamt zu blass, antworte direkt nach dem Rückstand aber auch mit schnellen 1:1-Ausgleich durch Mingoia. Drei Minuten vor Sirene gelang Ingolstadt daraufhin noch ein weiteres Tor zum 2:1, das von den Refs aber aufgrund einer Torhüterbehinderung nicht gegeben wurde.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
20
20:03
Drittelfazit:
Bremerhaven und Düsseldorf lieferten sich im ersten Drittel einen munteren Schlagabtausch, der mit einem 1:0 für die Hausherren zu Ende geht. Die Gastgeber waren es auch, die den besseren Start in die Partie erwischten, die ersten Minuten dominierten und auch die ersten Möglichkeiten verzeichneten. Düsseldorf hingegen brauchte etwas Anlauf, fand dann aber auch in die Partie und riss das Geschehen an sich. Strafen auf beiden Seiten ließen dass Momentum im Verlauf der ersten 20 Minuten schließlich hin und her schwappen, bis die Hausherren kurz vor der Sirene den ersten Schritt machten und in Überzahl zur Führung trafen.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
20
20:01
Ende 1. Drittel
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
19
20:01
Profitieren können die Wolfsburger von ihrem Glück aber noch nicht. Die Niedersachsen laufen weiter hinterher und müssen nun gleich den nächsten Abschluss von Storm abblocken.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
20
20:00
Ende 1. Drittel
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
18
20:00
Erst jetzt ist die Strafe gegen Gaudet abgelaufen und Wolfsburg ist wieder komplett. Chapeau: Wolfsburg übersteht die doppelte Unterzahl - wenn am Ende auch glücklich - ohne Gegentor.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
20
19:59
Tor für Fischtown Pinguins, 1:0 durch Niklas Andersen
Fischtown geht in Führung! Anders als im abgelaufenen Powerplay, finden die Seestädter im zweiten Anlauf dann doch zügig in die Formation. Phillip Bruggisser gibt den Verteiler und bedient Niklas Andersen, der aus spitzem, rechtem Winkel abzieht und das Hartgummi wuchtig ins lange Eck befördert.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
17
19:59
Kein Tor! Jetzt folgt die Auflösung: Jerome Flaake steht im Torraum der Gäste und stört Chet Pickard schon vor dem Torschuss von Wayne Simpson.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
19
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerry D'Amigo (Düsseldorfer EG)
Bremerhaven darf aber gleich weiter machen, weil D'Amigo einen Befreiungsversuch über das Plexiglas schickt. Die Pinguins somit bis zur Pause in Überzahl.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
19
19:57
Düsseldorf lässt die Angreifer allerdings nicht in die Formation, weshalb Bremerhaven in Überzahl immer wieder aus dem eigenen Drittel aufbauen muss. Es kommt zwar zu Abschlüssen, wirklich brenzlich werden die aber nicht.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
17
19:56
Videobeweis! Nach einem krachenden Hit von Archibald übernimmt Ingolstadts Simpson den Puck und wuchtet ihn von halbrechts in den kurzen Winkel. Die Refs winken allerdings sofort ab und gehen zum Videobeweis. Der Grund ist bislang noch nicht ersichtlich.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
18
19:56
Kaum sind die Nordlichter einer mehr, da brennt es auch schon im Torraum des Gegners. Jan Urbas kämpft sich zentral vor die Hütte, findet aber nicht an Mirko Pantkowski vorbei.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
17
19:56
Wolfsburg wieder zu viert! Die Ingolstädter lassen sich mit zwei Mann mehr etwas zu lange Zeit für einen Abschluss und bleiben zu harmlos.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
17
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Victor Svensson (Düsseldorfer EG)
Abgesehen von einem Schlagschuss von Carter Proft passiert allerdings nicht viel im Powerplay der Rheinländer, die kurz darauf auch schon wieder in Unterzahl ranmüssen. Dieses Mal trifft es Victor Svensson, der Patch Alber von den Beinen geholt hat.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
16
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Gaudet (Grizzlys Wolfsburg)
Noch eine Strafe für Wolfsburg! Jetzt wird's kritisch für die Grizzlys: Gaudet erwischt Aubry mit einem hohen Stock und sorgt damit für 34 Sekunden 5-gegen-3 der Schanzer.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
16
19:53
Dicke Chance für Patch Alber! Auf Zuspiel von Miha Verlič steht der US-Amerikaner frei am rechten Pfosten und findet doch nicht an Düsseldorfs Goalie vorbei. Der Schuss war gleichzeitig die letzte Aktion im Vier-auf-Vier, denn jetzt ist die DEG wieder einer mehr.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
15
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Murray (Grizzlys Wolfsburg)
Murray muss erneut runter! Der Wolfsburger schiebt seinen Gegenspieler ins Tor und muss daher erneut auf der Strafbank Platz nehmen.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
15
19:51
Pickard rettet! Ingolstadts Höfflin trickst die Grizzly-Abwehr mit einer Körpertäuschung aus und scheitert daraufhin mitten im Slot an Pickard. Währenddessen geht wieder der Arm des Refs hoch!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
15
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phillip Bruggisser (Fischtown Pinguins)
Die Überzahl der Seestädter ist aber nur ein kurzes Vergnügen, weil sich Phillip Bruggisser im Zweikampf denkbar ungeschickt anstellt. Im Duell mit Landsmann Victor Svensson ist der Verteidiger eigentlich schon mit der Scheibe auf und davon, erwischt den Düsseldorfer aber nochmal mit dem Schläger im Gesicht.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
14
19:50
Chance für Wolfsburg! Luis Schinko dreht sich im rechten Slot-Bereich leichtfüßig frei und schwingt den Puck links am langen Pfosten vorbei. Gute Gelegenheit.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
13
19:49
Nun parken die Wolfsburger die Scheibe mal hinter der eigenen Kiste und beruhigen die Partie damit. Ingolstadt zieht sich etwas zurück und wartet mehr ab.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
14
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carter Proft (Düsseldorfer EG)
Fischtown zieht das Tempo an und bringt den Puck gleich drei-, viermal zum Netz. Mitten im Getümmel stellt Carter Proft seinem Gegenüber dabei auch noch ein Bein und zieht die erste Strafe gegen die Gäste.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
13
19:48
Bremerhaven bekommt Paul Bittner nicht gestoppt, der sich entschlossen durch das offensive Drittel kämpft. Zentral vor dem Tor verliert der Angreifer allerdings den Halt und kann den Puck dann nur noch im Fallen am Gehäuse vorbei löffeln.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
12
19:48
Dominante Panther! Die Gastgeber bleiben stürmisch und lassen Wolfsburg weiter kaum an die Scheibe. Die Niedersachsen können daher kaum Entlastungangriffe initiieren.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
12
19:47
Markus Vikingstad belagert Alexander Barta in der neutralen Zone und luchst dem Routinier beinahe den Puck ab. Die Scheibe bleibt allerdings nicht bei den Gastgebern, sondern findet zu Alexander Ehl, dessen Schuss rechts am Tor vorbei das Ende des DEG-Powerplays markiert.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
11
19:47
Finden die Niedersachsen nach dem Ausgleich nun besser ins Spiel oder bleibt es beim Dauerdruck der Schanzer? Momentan nehmen die Hausherren den nächsten Anlauf und fahren wieder mit Vollspeed in die gegnerische Zone.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
11
19:46
Mit einem Mann mehr auf dem Eis finden die Rot-Gelben schnell in die Formation. Nach ein, zwei schnellen Querpässen vor dem Slot der Seestädter, probiert es O'Donnell mit dem Schlagschuss von rechts, trifft das Hartgummi aber nicht optimal.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
10
19:44
Nicht ungefährlich! Pietta setzt am linken Bullykreis zum Doppelpack an und feuert den Puck aus der Drehung auf die lange Ecke. Pickard erwischt die Scheibe mit dem Schoner und lenkt den Puck gerade noch so am Alu vorbei!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
10
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Uher (Fischtown Pinguins)
Eben noch Nutznießer, jetzt Bankdrücker! Dominik Uher will vor dem Kasten der Rheinländer nachsetzen, holt dabei aber seinen Gegenspieler von den Kufen und muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
10
19:43
Mitunter schleichen sich dann doch einige Fehler in die Aufbauversuche auf beiden Seiten ein. Düsseldorfs Brendan O'Donnell schickt einen Querpass im Mitteleis sogar gleich in die Kelle von Dominik Uher, der daraufhin freie Bahn zum Tor hat. Der Stürmer setzte auf einen Schlagschuss aus dem linken Anspielkreis, findet aber nur Mirko Pantkowski. Powerbreak!
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
8
19:42
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Trevor Mingoia
Die Grizzyls antworten sofort! Nur 30 Sekunden nach dem Torjubel der Schanzer fahren die Gäste in ein schnelles 2-auf-1. Mingoia steht blank im linken Slot und drückt den Puck abgekniet in die Maschen!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
9
19:41
Penalty-Experte Cedric Schiemenz, der es in dieser Saison bereits auf drei Treffer im Shootout bringt, nimmt es auf der rechten Seite mit drei Gegenspielern auf. Gegen die hochgewachsenen Verteidiger der Nordlichter kann sich der Angreifer allerdings nicht behaupten.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
7
19:40
Tor für ERC Ingolstadt, 1:0 durch Daniel Pietta
Jetzt macht Ingolstadt doch noch das 1:0! Kurz nach Ablauf der Strafe wirft Simpson den Puck vom linken Flügel nochmal in den Slot. Pietta lauert schon auf den Abpraller und staubt eiskalt ab!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
8
19:40
Hoppla! Ein langer Schlag der DEG prallt in der rechten Rundung von der Bande ab und rauscht anschließend schnurstracks in den Torraum der Seestädter. Brandon Maxwell ist vollkommen überrascht, hat aber Glück, dass seine Vorderleute den Querschläger aus der Gefahrenzone räumen können.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
7
19:40
Kein Überzahltor der Panther! Wolfsburg spielt zu viert in der Abwehr aufmerksam mit und stellt die freien Schussbahnen aufmerksam und schnell zu. Bei der besten Gelegenheit der Ingolstädter entschärft Pickard aus kurzer Distanz mit seiner hochschnellenden Fanghand.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
7
19:39
Beide Teams halten sich in dieser Phase nicht lange mit dem Mitteleis auf, sondern überbrücken die neutrale Zone mit schnellen Pässen. Entsprechend geht es derzeit munter von Ende zu Ende, auch wenn die ganz großen Möglichkeiten noch ausbleiben.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
6
19:38
Dieser erste Vorstoß hat das Team von Harold Kreis wachgerüttelt, das jetzt mehr für die Offensive investiert. Kyle Cumiskey gibt gleich den nächsten Schuss ab und zwingt den Torhüter der Hausherren zu einem Safe mit dem Fanghandschuh.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
5
19:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Murray (Grizzlys Wolfsburg)
Wolfsburg kann sich nur selten befreien und greift nun erstmals zu einem Foul. Murray muss wegen eines Stockschlags vom Eis. Schlägt der ERC im Powerplay zu?
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
5
19:37
Der ERC legt hier einen richtig starken Auftakt hin. Die Gastgeber wirken fitter und schnüren Wolfsburg hinten in der eigenen Zone ein.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
5
19:37
Doch dann ist Stephen MacAulay plötzlich auf der linken Seite durch und hält steil auf das Tor der Nordlichter zu. Am kurzen Pfosten angekommen, probiert es der Stürmer mit dem Abschluss, scheitert aber an Brandon Maxwell, der das Geschoss hinter sein Gehäuse ablenkt.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
4
19:36
Rot-Gelb findet weiter nicht recht aus der Deckung, weil die Gastgeber das Geschehen in der Offensive halten. Außer Stanislav Dietz kommt zwar kein Bremerhavener zum Abschluss, in wirklich aus dem Drittel der DEG findet die Scheibe allerdings auch nicht.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
4
19:35
Hoher Druck der Panther! Im Sekundentakt fliegt die Scheibe auf das Grizzly-Tor. Erst steht DeFazio links vor dem Pfosten völlig blank und trifft nur die Schulter von Pickard. Kurz hat auch Hüttl freie Bahn und jagt den Puck von rechts gegen die Querlatte!
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
3
19:34
Und wieder Dietz! Weil sich die Rheinländer nicht nachhaltig aus der eigenen Zone befreien können, legen die Pinguins gleich nach. Wieder ist es der Tscheche, der aus halblinker Position draufhält. Dieses Mal ist der Schlussmann der DEG aber mit dem Beinschoner dazwischen.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
2
19:33
Die Hausherren übernehmen hier zu Beginn die Initiative und drängen zum Netz. Stanislav Dietz gibt dann auch gleich den ersten Torschuss der Partie ab, findet mit seinem Schlagschuss zum rechten Winkel aber nicht an der Fanghand von Düsseldorfs Goalie vorbei.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
2
19:32
Die erste gute Chance! Frederik Storm nimmt den Puck am rechten Pfosten sauber mit und donnert das Hartgummi mit der Rückhand gegen den Schoner von Chet Pickard.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
2
19:31
Der ERC Ingolstadt will die Niedersachsen mit seiner Topreihe direkt unter Druck setzen und sorgt schon früh für Betrieb vor Grizzly-Goalie Pickard.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
1
19:31
Der Puck fällt, das Spiel beginnt! Bremerhaven setzt auf die Dienste von Brandon Maxwell zwischen den Pfosten, bei Düsseldorf hütet Mirko Pantkowski das Gehäuse.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
1
19:31
Spielbeginn
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
1
19:30
Und los, das Verfolgerduell läuft! Die Schanzer tragen in ihrer heimischen Saturn-Arena heute blaue Jerseys und Wolfsburg gastiert in weißen Trikots.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
1
19:30
Spielbeginn
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
19:22
Ein paar Tore hätten auch die Rheinländer am vergangenen Dienstag ganz gut gebrauchen können, denn da verloren die Düsseldorfer im heimischen Rund mit 0:3 gegen den Aufsteiger aus Bietigheim. Auch für die DEG war es das vierte Spiel in Folge mit mehr als drei Gegentoren. Es deutet folglich alles auf eine torreiche Partie hin, wobei die Nordlichter der Statistik nach die Favoriten sind, denn in den ersten beiden Aufeinandertreffen dieser beiden Teams, ging jeweils die Heimmannschaft als Sieger vom Eis. Während Düsseldorf das erste Duell mit 5:2 gewann, revanchierten sich die Pinguins am Wilhelm-Kaisen-Platz mit einem 4:1.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
19:22
Zu einem besonders wichtigen Faktor könnten heute die Special Teams werden. Der ERC Ingolstadt besitzt mit einer Quote von fast 25 Prozent das viertbeste Powerplay der Liga. Die Grizzlys waren zuletzt ebenfalls in Überzahlsituationen erfolgreich und machten bei den vergangenen drei Spielen gleich fünf Powerplay-Treffer.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
19:18
Die Gäste aus Niedersachsen kommen allerdings mit Selbstvertrauen an die Donau: Wolfsburg hat seine zwischenzeitliche Schwächephase abgeschüttelt und punktete zuletzt fünfmal am Stück. Rund um Weihnachten holten die Grizzlys zudem gleich drei Heimsiege gegen die DEL-Schwergewichte aus Berlin, Mannheim und Köln. In Ingolstadt erwartet Trainer Mike Stewart ein enges Duell: „Wenn wir dort bestehen wollen, brauchen wir von A bis Z eine konzentrierte Leistung“, stellte Stewart klar.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
19:13
Grund für die schwächere Ausbeute ist auch die Defensive der Mannschaft von Thomas Popiesch, die insgesamt 12 Gegentreffer mehr fing, als in den ersten 33 Partien der letzten Spielzeit. Der Angriff, der bisher die drittmeisten Tore der DEL erzielte, funktioniert indes unverändert gut. Die letzten Spiele haben aber auch gezeigt, dass die Pinguins dringend auf eigene Treffer angewiesen sind, schließlich setzte es in den letzten vier Partien immer mindestens drei Gegentore.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
19:08
Silvester dürfen auch in diesem Jahr leider wieder keine Raketen fliegen. Als Ersatzprogramm bietet die DEL heute jedoch eine Partie an, bei der es auch auf dem Eis ordentlich knallen könnte: Der Vierte Ingolstadt trifft auf den Dritten aus Wolfsburg. Beide Teams haben sich in den vergangenen Wochen an der Tabellenspitze festgespielt und wollen das Jahr 2021 nun mit einem Sieg abschließen. Ingolstadt-Trainer Doug Shedden ist hoch motiviert: „Natürlich will man das letzte Spiel des Jahres unbedingt gewinnen“, sagte der Kanadier.
ERC Ingolstadt Grizzlys Wolfsburg
19:01
Hallo und herzlich willkommen zur DEL! Am letzten Spieltag des Jahres treffen gleich der ERC Ingolstadt und die Grizzlys Wolfsburg aufeinander. Wer gewinnt das Verfolgerduell und geht mit einem Sieg auf die Silvesterparty?
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
18:57
Zwei Plätze darüber rangieren derweil die Pinguins aus Bremerhaven, die ebenfalls auf einige turbulente Wochen zurückblicken. So wechselten sich bei den Seestädtern fulminante Erfolge wie ein 4:3 über die Adler Mannheim oder ein 0:4 bei den Grizzlys Wolfsburg mit enttäuschenden Niederlagen wie dem 3:7 gegen die Nürnberg Ice Tigers ab. Und auch wenn die Nordlichter mit 52 Punkten auf dem Konto derzeit einen soliden Eindruck machen, stehen unter dem Strich doch neun Zähler weniger zu Buche als zum gleichen Zeitpunkt in der Vorsaison.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
18:48
Für das Team aus der NRW-Landeshauptstadt war der Dezember ein Monat der Gegensätze. Mit einem atemberaubenden 6:7-Overtimeerfolg über Spitzenreiter Berlin gestartet, holte die DEG fortan sechs Siege aus sieben Spielen und kletterte dabei zwischenzeitlich zurück auf den sechsten Tabellenrang. Ausfälle durch positive Coronatests der Leistungsträger Daniel Fischbuch und Marco Nowak sowie verletzungsbedingte Verluste von Luca Zitterbart, Nicolas Geitner und Angreifer Tobias Eder brachten die Rot-Gelben zuletzt jedoch aus dem Tritt. Es folgten vier Pleiten in Serie und der Absturz auf Rang neun.
Fischtown Pinguins Düsseldorfer EG
18:34
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum finalen DEL-Spieltag im Jahr 2021! Zum Jahresabschluss ist die Düsseldorfer EG in den hohen Norden gereist, wo die Fischtown Pinguins zum Schlagabtausch bitten. Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB382201942134:10232741.95
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN3618431100117:8136681.89
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB361653813110:9119681.89
4EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC351530845119:10811601.71
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3514401052115:9916571.63
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3815511412119:1127601.58
7Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR3415101323123:11310521.53
8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT3615021432110:114-4541.50
9Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4014231731119:125-6561.40
10Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4111541623114:127-13561.37
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV379431641103:119-16461.24
12Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC381123181393:105-12471.24
13Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG341021155190:117-27421.24
14Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE3811232011106:140-34451.18
15Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC32912164092:111-19371.16
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Bietigheim SteelersRiley SheenBietigheim Steelers280
2Grizzlys WolfsburgChris DeSousaGrizzlys Wolfsburg231
3Düsseldorfer EGBrendan O'DonnellDüsseldorfer EG210
Eisbären BerlinMatt WhiteEisbären Berlin210
5Straubing TigersJason AkesonStraubing Tigers190

Aktuelle Spiele