19:30
EHC München
München
MUC
EHC München
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
EHC München Fischtown Pinguins
60.
21:41
Fazit:
Letztlich reicht dem EHC Red Bull München das eine Tor von Frank Mauer aus dem mittleren Spielabschnitt, um die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 1:0 zu bezwingen. Es handelt sich um einen hochverdienten Erfolg der Hausherren, die vor 2.158 Zuschauern im heimischen Olympia-Eisstadion mehr als zwei Drittel lang die klar bessere Mannschaft waren. Die Männer von Don Jackson versäumten es allerdings, das Ergebnis dem Spielverlauf anzupassen und mehr aus den 45 Torschüssen zu machen. So blieben die Gäste im Geschäft und rafften sich in den letzten zehn Minuten tatsächlich noch einmal auf. Erst jetzt spielten die Seestädter ordentlich nach vorn, schossen im Schlussabschnitt häufiger aufs Tor als in den 40 Minuten davor und verzeichneten noch richtige gute Chancen. Doch Danny aus den Birken parierte heute alle 26 Torschüsse des REV und kam so zu seinem zweiten Schutout in dieser Saison.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
60.
21:41
Fazit:
Die Straubing Tigers überzeugen mit einem starken Auswärtsspiel in Wolfsburg und besiegen die Grizzlys mit einem deutlichen 0:4! Nach zwei Niederlagen gegen die Spitzenteams aus München und Mannheim holen die Tigers beim Vizemeister wichtige Big Points für die Playoffs und ließen Wolfsburg heute dank einer soliden Abwehr und effektiven Chancenverwertung über die gesamte Spielzeit nie richtig ins Spiel kommen. Eder ebnete in der 15. Minute zunächst mit dem 0:1 den Weg für die Tigers und erhöhte in der 27. Minute sogar mit seinem zweiten Treffer auf 0:2. Wolfsburgs Offensive fand darauf keine Antwort und entwickelte trotz eines hohen Aufwands kaum richtige Torgefahr. Im 3. Drittel machte daher St. Denis mit einem Powerplaytor in der 51. Minute fast schon alles klar und stellte vorentscheidend auf 0:3. Zwei Minuten vor Schluss unterlief Wolfsburgs Button sogar noch ein Eigentor zum 0:4-Endstand und machte den gebrauchten Abend für die Niedersachsen damit perfekt.
EHC München Fischtown Pinguins
60.
21:40
Spielende
EHC München Fischtown Pinguins
60.
21:40
Nachdem Maximilian Franzreb kurzzeitig zurückgekehrt war, geht der Torhüter nun wieder raus. Die letzte Minute ist angebrochen. Bremerhaven drückt auf den Ausgleich. Tye McGinn bietet sich halbrechts vor dem Tor die Chance. Doch das dauert zu lange und der Schuss ist dann zu unplatziert, landet auf dem Oberkörper von Danny aus den Birken.
EHC München Fischtown Pinguins
59.
21:39
In jedem Fall brauchen die Roten Bullen aufgrund der Unterzahl kein Icing befürchten, können sich munter befreien und das gegnerische Tor ins Visier nehmen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
60.
21:38
Spielende
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
58.
21:35
Tor für Straubing Tigers, 0:4 durch Jason Akeson
Auch das noch: Button macht ein Eigentor! Das passt natürlich zum Abend der Grizzlys. Akeson schiebt den Puck von links etwas zu ungenau in den Slot, wo Button vor der Linie einfach retten will und dann ins eigene Netz abfälscht.
EHC München Fischtown Pinguins
59.
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Patrick Hager nimmt bei einem Bully die Hand zu Hilfe und muss den Rest der regulären Spielzeit auf der Strafbank zubringen. Offiziell lautet die Begründung Spielverzögerung. Weiter geht es mit Sechs gegen Vier. 105 Sekunden bleiben.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
58.
21:35
Der Einsatz stimmt bei Wolfsburg, wobei es dafür allein keine Punkte gibt.
EHC München Fischtown Pinguins
59.
21:35
Spät raffen sich die Seestädter auf und beweisen in dieser Schlussphase, dass sie sehr wohl in der Lage sind, Druck aufzubauen. Kommt dieses Aufbäumen vielleicht zu spät?
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
57.
21:34
Es läuft nichts zusammen bei den Hausherren. Die Wolfsburgern belagern mit einem Feldspieler mehr zwar die Zone der Gäste, doch geben dabei kaum Torschüsse ab.
EHC München Fischtown Pinguins
58.
21:33
Auszeit Fischtown Pinguins Bremerhaven! Martin Jiranek gibt seinen Jungs letzte Anweisungen. Gut zwei Minuten sind noch auf der Uhr. Und der Co-Trainer der Gäste nimmt Goalie Maximilian Franzreb zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis.
EHC München Fischtown Pinguins
58.
21:33
Beinahe mittig von der blauen Linie bringt Phillip Bruggisser einen Handgelenkschuss an. Danny aus den Birken genießt freie Sicht und macht die Scheibe fest.
EHC München Fischtown Pinguins
57.
21:32
Nach einem gewonnenen Bully probiert es Tye McGinn direkt aus dem rechten Bullykreis. Immer wieder stehen die Münchener jetzt auch im Weg und blocken ab.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
56.
21:31
Bereits 4:45 Minuten vor dem Ende geht Grizzly-Coach Stewart All-in und holt Goalie Strahlmeier vom Eis. 1:3 oder Emptynetter und Feierabend?
EHC München Fischtown Pinguins
56.
21:31
Bremerhaven bringt jetzt die Scheiben zum Tor. Jan Urbas tut das in diesem Moment, verfehlt allerdings das Ziel. So verrinnt Minute um Minute.
EHC München Fischtown Pinguins
55.
21:29
Verlič an den Pfosten! Plötzlich hat Miha Verlič über rechts freie Bahn ins Angriffsdrittel und zieht zum Tor. Sein Schuss aufs lange Eck knallt gegen den linken Pfosten. Die Scheibe springt zu Jan Urbas, der keinen kontrollierten Nachschuss hinbekommt.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
54.
21:28
Und jetzt ist das niedersächsische Powerplay auch schon wieder vorbei! Die Wolfsburger machen zeitweise ordentlich Alarm, bringen sich immer noch nicht auf die Anzeigetafel. Gefühlt ist Straubing damit durch...
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
53.
21:27
Den ersten Schuss im Powerplay der Niedersachsen gibt Murray ab. Parks ist mit diesem unplatzierten Versuch aber nicht zu überwinden und sackt den Puck in seinem Handschuh ein.
EHC München Fischtown Pinguins
54.
21:27
Bremerhaven endlich gefährlich! Rechts von der blauen Linie bringt Markus Vikingstad den Puck zum Tor. Alex Friesen hält den Schläger rein und fälscht ab. Das Ding verfehlt das kurze Eck nur knapp und streift das Außennetz.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
52.
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adrian Klein (Straubing Tigers)
Wolfsburg darf ins Powerplay! Hilft den Hausherren vielleicht eine Überzahl-Situation? Klein muss wegen eines Crosschecks vom Eis.
EHC München Fischtown Pinguins
53.
21:25
Von der rechten Seite setzt Jan Urbas einen verdeckten Schuss ab. Danny aus den Birken bekommt rechtzeitig den nötigen Durchblick, um zu parieren. Angesichts des knappen Spielstandes kann hier noch alles passieren.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
52.
21:24
Die Wolfsburger Fans machen nochmal Alarm und rufen die Schlussoffensive aus. Was kommt noch von Chris DeSousa und Co. ?
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
51.
21:24
Die Eismeister bitte! Das Tor von Tyler Parks rutsch erneut aus der Verankerung und muss wieder repariert werden. Die Wolfsburger Eismeister rücken sofort mit dem Bohrer an und kümmern sich drum.
EHC München Fischtown Pinguins
52.
21:23
Obwohl die Gäste jetzt mehr tun, wirken die Münchener in ihrem Tun nach wie vor zielstrebiger und zwingender. Die Jungs von Don Jackson lassen sich von ihrem Weg nicht abbringen und beschäftigen den Gegner nach Kräften.
EHC München Fischtown Pinguins
51.
21:21
Innen am rechten Bullykreis kommt Miha Verlič recht frei zum Schuss. Trotz der recht kurzen Distanz kann Danny aus den Birken die freie Sicht nutzen, um den Puck zur Seite abzuwehren.
EHC München Fischtown Pinguins
50.
21:20
Bremerhaven übersteht die Unterzahl unbeschadet und darf die eigenen Reihen nun wieder auffüllen. Es bleibt beim 1:0 für München - für Spannung ist damit weiterhin gesorgt.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
50.
21:20
Wolfsburg läuft die Zeit davon. Die Grizzlys haben die Scheibe und warten immer noch auf ihren ersten Treffer. Archibald kann freistehend und alleine vor dem Tor abziehen und trifft nur die Brust von Parks.
EHC München Fischtown Pinguins
49.
21:19
Aus ganz ähnlicher Position zieht jetzt Ben Street ab. Diesmal hat Maximilian Franzreb weit weniger Sicht, schafft es aber dennoch, irgendwie an die Scheibe zu kommen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
48.
21:18
Parks passt auf! Jetzt finden die Hausherren mal den Weg durch die Mitte und werden durch DeSousa brandgefährlich. Parks hat allerdings freie Sicht und blockt mit seinem Schoner ab.
EHC München Fischtown Pinguins
48.
21:18
Zügig schaffen es die Roten Bullen in die Aufstellung. Und so ergeben sich Schussmöglichkeiten. Frederik Tiffels feuert aus zentraler Position. Der MVP der Champipons Hockey League scheitert an Maximilian Franzreb.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
48.
21:17
Sollten es beim Auswärtssieg der Gäste bleiben, würden die Tigers drei wertvolle Big Points für die Playoffs sammeln. Momentan springen die Tigers in der Livetabelle auf Platz fünf.
EHC München Fischtown Pinguins
48.
21:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anders Krogsgaard (Fischtown Pinguins)
Gerade ist Maximilian Kastner zurückgekehrt, da trifft es prompt einen Bremerhavener. Anders Krogsgaard hält an der Bande gegen Yasin Ehliz und wird zwei Minuten lang zuschauen müssen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
46.
21:15
Wolfsburg beißt sich die Zähne aus. Oder machen sich die Klauen wund. Die Niedersachsen machen im Offensivspiel einfach keine Fortschritte und bringen die Scheibe auch im 3. Drittel kaum mal in den Slot und vor Tigers-Goalie Parks.
EHC München Fischtown Pinguins
47.
21:15
Es gelingt den Gästen nicht, dauerhaft in die Formation zu finden. Immer wieder funken die Hausherren dazwischen und befreien sich. Von einem richtigen Powerplay ist keine Spur.
EHC München Fischtown Pinguins
46.
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC München)
Wegen eines Beinstellens gegen Phillip Bruggisser muss Maximilian Kastner in der Kühlbox vorstellig werden. Zum dritten Mal geraten die Fischtown Pinguins in Überzahl.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
45.
21:13
Straubing führt 3:0 und will die Entscheidung. Die Niederbayern laufen die verunsicherte Grizzly-Abwehr an und sind nachwievor auch das Team mit den besseren Gelegenheiten.
EHC München Fischtown Pinguins
45.
21:13
Strafe angezeigt gegen München! Goalie Maximilian Franzreb eilt vom Eis, um den Weg für einen zusätzlichen Feldspieler freizumachen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
43.
21:13
Auf der anderen Seite setzen die Straubinger wieder einen gefährlichen Nadelstich und machen sogar beinahe das vierte Tor. Strahlmeier ist auf dem Posten und pariert rechts am Pfosten im kurzen Eck.
EHC München Fischtown Pinguins
44.
21:12
Bremerhaven hängt sich spürbar mehr rein. Noch wirkt sich das nicht entscheidend hinsichtlich der Torabschlüsse aus. Da ist bislang nichts Zwingendes dabei.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
42.
21:12
Glück für die Tigers! Als Archibald von links zum Torschuss ausholt, hebelt Parks sein Tor mit den Kufen aus der Verankerung. Der Goalie der Gäste darf auf dem Eis bleiben, wobei das durchaus nach Spielverzögerung aussah...
EHC München Fischtown Pinguins
43.
21:11
In der Tat setzt sich der REV mal vorn ferst - bis Dominik Uher die Scheibe verliert. Das bringt mal wieder Frank Mauer ins Spiel, der von der rechten Seite schießt. Bei freier Sicht pariert Maximilian Franzreb mit der Fanghand.
EHC München Fischtown Pinguins
42.
21:10
München bleibt dran, möchte die Angelegenheit unter Kontrolle behalten und sicherlich gern alsbald nachlegen. Was setzen die Bremerhavener dagegen? Irgendetwas werden die Seestädter doch bestimmt noch im Köcher haben. In jedem Fall muss sich bei den Gästen mehr tun.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
41.
21:09
Tor für Straubing Tigers, 0:3 durch Travis St. Denis
Die Tigers erhöhen auf 0:3! In den letzten Sekunden des Powerplays zieht St. Denis nochmal vom linken Bullyrand ab und findet eine Lücke. Machacek fältscht unglücklich ins eigene Tor ab und macht den Abend für die Grizzlys noch unangenehmer...
EHC München Fischtown Pinguins
41.
21:07
Knapp 60 Prozent der Bullys gehen bislang an Red Bull. Und so passiert das auch mit dem Anspiel zum Schlussabschnitt.
EHC München Fischtown Pinguins
41.
21:07
Beginn 3. Drittel
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
41.
21:07
Hinein in den Schlussabschnitt! Straubing ist noch für weiter 70 Sekunden in Überzahl.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
41.
21:06
Beginn 3. Drittel
EHC München Fischtown Pinguins
40.
20:54
Drittelfazit:
Mittlerweile führt der EHC Red Bull München gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven verdient mit 1:0. Das Ergebnis fällt angesichts des Spielverlaufs deutlich zu knapp aus. Im mittleren Spielabschnitt wirkten die Männer von Don Jackson beinahe noch überlegener als im 1. Drittel. 16:5 Torschüsse gab es im zurückliegenden Spielabschnitt. Dabei wurden die Gäste praktisch gar nicht mehr gefährlich. Von der in der letzten Pause geforderten Effizienz sind wir nach wie vor weit entfernt - angesichts von einem Treffer bei 32 Münchner Torschüssen. Doch immerhin hat der dreimalige DEL-Champion ein Tor erzielt.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
40.
20:52
Drittelfazit:
Die Straubing Tigers zeigen weiterhin ein starkes Auswärtsspiel bei den Grizzlys Wolfsburg und gehen gleich mit einer verdienten 2:1-Führungs ins Schlussdrittel! Auch im Mitteldrittel zogen die Tigers der Grizzly-Offensive wieder den Zahn und ließen Wolfsburg dank ihrer guten Abwehrarbeit zu nennenswerten Torchancen kommen. In der 7. Minute nutzten die Straubinger zudem einen Fehler der Wolfsburger sofort eiskalt aus und erhöhten durch Doppelpacker Eder auf 2:0. Wolfsburg steigerte sich erst gegen Ende des Spielabschnitts mit zunehmender Härte und vergab in der 37. Minute nochmal eine Doppelchance für den Anschlusstreffer.
EHC München Fischtown Pinguins
40.
20:49
Ende 2. Drittel
EHC München Fischtown Pinguins
40.
20:49
Mühelos überstehen die Hausherren die Strafe gegen Andrew O'Brien, der soeben zurückkehrt. Eine halbe Minute haben wir noch auf der Uhr.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
40.
20:49
Ende 2. Drittel
EHC München Fischtown Pinguins
39.
20:48
Mittlerweile läuft bei den Seestädtern selbst in Überzahl nicht mehr viel zusammen. Stattdessen kontern die Red Bulls. Erneut marschiert Frank Mauer frei durch, zieht diesmal von links zum Tor und schießt früher. Doch die Fanghand von Maximilian Franzreb ist jetzt der Sieger.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
40.
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Darren Archibald (Grizzlys Wolfsburg)
Es gibt nur zwei Minuten für Archibald! Der Kanadier kommt um die Große Strafe herum und muss nur für 120 Sekunden in die Kühlbox. Straubing darf nun ins Powerplay bei 5-gegen-4.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
40.
20:47
Große Strafe für Archibald? Der Wolfsburger checkt frustiert an der Bande und hämmert Brandt krachend gegen die Scheibe. Ein übler Check, der danach auch zu weiteren Hits von DeSousa und Brandt führt. Aktuell schauen sich die Schiris nochmal das Tape an und denken dabei über eine Hinausstellung nach...
EHC München Fischtown Pinguins
38.
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew O'Brien (EHC München)
Mit einem Stockschlag zerstört Andrew O'Brien das Werkzeug von Alex Friesen und wird daher für zwei Minuten auf die Strafbank abkommandiert.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
40.
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Brandt (Straubing Tigers)
EHC München Fischtown Pinguins
36.
20:45
Dann läuft die Strafzeit auch schon ab. Ab sofort darf Ben Street wieder mitmischen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
40.
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DeSousa (Grizzlys Wolfsburg)
EHC München Fischtown Pinguins
35.
20:44
Beinahe ein Shorthander! Schnell finden die Gäste in die Powerplay-Aufstellung, bringen auch einen guten Schuss an, doch richtig gefährlich werden dann die Hausherren. Patrick Hager ist ganz nah am Shorthander dran, nagelt einen Schlagschuss aus dem linken Bullykreis ans Gestänge.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
39.
20:43
Wolfsburg probiert es nochmal! Murray schießt aus dem Getümmel vor dem Slot auf die Kiste und Parks muss wieder prallen lassen. Den Nachschuss stochert DeSousa in die Ausrüstung von Parks.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
39.
20:42
Der Zeitpunkt für den Anschlusstreffer der Niedersachsen wäre jetzt sehr passend. Fällt noch das 1:2 oder nehmen die Tiges den Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Kabine?
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
37.
20:41
Doppelchance für Wolfsburg! Erst lassen die Niedersachsen die Fäuste fliegen, nun folgen die Torschüsse. Mingoia ballert die Hartgummischeibe mit einem Onetimer aufs Tor und Parks kann nur nur abprallen lassen. Direkt danach vergibt Archibald direkt vor dem Tor aus kurzer Distanz!
EHC München Fischtown Pinguins
34.
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ben Street (EHC München)
Wegen Beinstellens muss nun erstmals ein Münchener raus. Ben Street hat sich auf der Strafbank einzufinden.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
37.
20:39
Es wird kuschelig! Nache einem Schuss der Wolfsburger entfacht vor Parks kurzzeitig ein Handgemenge. Die Refs verhindern Schlimmeres und verzichten auf Strafen.
EHC München Fischtown Pinguins
34.
20:38
Tor für den EHC München, 1:0 durch Frank Mauer
Links aus der eigenen Zone spielt Philip Gogulla einen langen Diagonalpass über die Bande in den Lauf von Frank Mauer. Der Stürmer lässt die Scheibe auf rechts zunächst clever durch, nimmt sie dann gut mit und hat somit freie Bahn. Wunderbar zieht der 33-Jährige links um Maximilian Franzreb herum und setzt den Puck mit der Rückhand oben ins Eck. Für Mauer ist das der dritte Saisontreffer.
EHC München Fischtown Pinguins
33.
20:37
Jetzt bringt Justin Schütz den Puck von rechts zur Kiste. Maksymilian Szuber möchte daraus im Slot etwas machen, wird aber erfolgreich gestört.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
35.
20:36
Jetzt werden die Grizzlys mal gefährlich! Enlund findet eine Lücke im Zentrum und wuchtet den Puck in die Fanghand von Parks. Starke Reaktion vom Goalie!
EHC München Fischtown Pinguins
32.
20:36
Konrad Abeltshauser arbeitet im rechten Bullykreis und bringt die Scheibe zum Tor. Dort erweist sich Maximilian Franzreb als standhaft und blockt mit der rechten Schulter ab.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
35.
20:35
Gleich ist dann auch schon Spielabschnitt Nummer zwei gelaufen! Nur noch fünf Minuten sind auf der Uhr.
EHC München Fischtown Pinguins
30.
20:35
Bremerhaven tut sich schwer im Spiel nach vorn. Selten schaffen es die Norddeutschen ins gegnerische Drittel. Noch weit weniger häufig kommen die Jungs von Thomas Popiesch, der auch heute wieder von Co-Trainer Martin Jiranek vertreten wird, zum Abschluss.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
34.
20:34
Wolfsburg prallt ein ums andere Mal an der dicht gestaffelten Abwehr der Niederbayern ab und wird nur an die Bande und nach außen gedrückt. Möser gibt mal einen Schuss von der Seite ab, trifft aber nur die Bande.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
33.
20:33
Es gibt keine News! Das Spiel läuft weiter nach dem Geschmack der Tigers, die Wolfsburgs Offensive weiterhin die Lust am Angreifen nehmen. Auch auf den Rängen in Wolfsburg wird es immer ruhiger.
EHC München Fischtown Pinguins
29.
20:32
Philip Gogulla schleppt das Spielgerät in die Angriffszone, legt dann ab zu Justin Schütz. Dieser schießt vom linken Bullykreis aufs lange Eck. Da zuckt die Fanghand von Maximilian Franzreb raus und fischt das kleine Schwarze weg.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
32.
20:31
Taylor Leier braucht eine Veschnaufpause! Der Straubinger kassiert einen Check in der eigenen Zone und muss danach erstmal auf der Auswechselbank durchpusten.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
31.
20:30
Die Tigers transportieren das 2:0 daher mittlerweile eher entspannt durch das 2. Drittel. Hinten stehen die Niederbayern aufmerksam in der Abwehr und vorne könnte jederzeit ein weiterer Konter für 0:3 sorgen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
30.
20:29
Kein Durchkommen! Dominik Bittner hat mal eine Idee und zieht von rechts kommend mit Druck in den Slot. Beim darauffolgenden Abschluss aus der Mitte fahren die Straubinger dem Wolfsburger in die Parade und blocken abermals ab.
EHC München Fischtown Pinguins
27.
20:29
Smith ans Gestänge! Wunderbar steckt Trevor Parkes den Puck zu Ben Smith durch. Der taucht allein vor Franzreb und versucht irgendwie, diesen zu verladen. Doch der Goalie lässt sich lange nicht locken, geht die Bewegung gut mit und hat dann Glück, dass der Puck am linken Pfosten landet. Kurz darauf verfehlt ein Nachschuss von Konrad Abeltshauser das Ziel.
EHC München Fischtown Pinguins
26.
20:27
Rechts von der blauen Linie feuert Zach Redmond. Obwohl da Verkehr in der Schussbahn herrscht, behält Maximilian Franzreb einmal mehr den Überblick und pariert.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
29.
20:27
Und jetzt muss die Offensive der Grizzly umso mehr - und schneller - zulegen. Es wirkt so, als ob die Niedersachsen ein Erfolgserlebnis brauchen. Offensiv ist das vom Team von Mike Stewart bisher zu wenig.
EHC München Fischtown Pinguins
25.
20:26
Überraschend können die Bremerhavener ihre Bully-Stärke heute bei Weitem nicht zur Geltung bringen, haben beim Anspiel zumeist das Nachsehen.
EHC München Fischtown Pinguins
24.
20:24
Erst jetzt schwimmen sich die Gäste mal wieder frei. Der Ausflug in die Offensive dauert nicht lange und bringt auch keine Abschlusshandlung mit sich.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
27.
20:24
Tor für Straubing Tigers, 0:2 durch Andreas Eder
Eiskalter Eder! Die Wolfsburger verlieren den Puck im Spielaufbau und werden sofort bestraft. Eder zieht davon, lässt Strahlmeier gekonnt aussteigen und stellt auf 0:2.
EHC München Fischtown Pinguins
23.
20:23
Weiterhin halten sich die Roten Bullen überwiegend im Vorwärtsgang auf. Aus dem linken Bullykreis feuert Ben Smith. Auch das ist natürlich kein idealer Winkel. Die Scheibe verfehlt die Kiste.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
27.
20:22
Aktuell intensivieren die Hausherren ihre Angriffsbemühungen dahingehend, dass einfach noch mehr Scheiben aufs gegnerische Tor fliegen sollen. Der Winkel und die Erfolgsaussichten sind dabei erstmal egal.
EHC München Fischtown Pinguins
22.
20:21
München setzt sich im Angriffsdrittel fest. Maximilian Kastner bedient Yasin Ehliz, der es von der linken Seite aus sehr spitzem Winkel probiert, Maximilian Franzreb zu überraschen. Das aber lässt der Torhüter nicht mit sich machen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
25.
20:21
Kurz danach muss erneut Strahlmeier ran! Wolfsburgs Goalie hat bei einem Gewaltschuss von St. Denis kaum Sicht in den Slot und klärt trotzdem mit seinem Schoner. Wichtiger Save vom WOB-Goalie.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
25.
20:20
Glück für Wolfsburg: Chase Balisy tanzt sich durch die Gefahrenzone der Grizzlys und wird kurz vor Strahlmeier gelegt. Der Arm der Refs bleibt aber unten.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
24.
20:19
Für die Tigers gibt jetzt Parker Tuomie den ersten Warnschuss ab und zimmert den Puck von der Blauen Linie links vorbei. Ansonsten liegt der Foku der Niederbayern eher auf der Defensive!
EHC München Fischtown Pinguins
21.
20:18
Beginn 2. Drittel
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
23.
20:17
Wolfsburg beginnt mit Wucht und nimmt die gegnerische Zone sofort ins Visier. Straubing gelingt es aber weiterhin, die Niedersachsen größtenteils an der Bande zu halten. Wolfsburger sind im Slot nicht gerne gesehen...
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
21.
20:14
Ab sofort laufen in der EisArena zu Wolfsburg die Spielminuten 20 bis 40. Schlagen die Grizzlys jetzt zurück?
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
21.
20:13
Beginn 2. Drittel
EHC München Fischtown Pinguins
20.
20:04
Drittelfazit:
Noch sind keine Tore gefallen vor 2.158 Zuschauern im Olympia-Eisstadion am Oberwiesenfeld. Dabei erwies sich der EHC Red Bull München über weite Strecken als die aktivere und bessere Mannschaft. Mitunter entwickelten die Hausherren gehörig Druck, nutzen allerdings ihre Chancen nicht. So ergab sich trotz der 16:7 Torschüsse kein zählbarer Ertrag. Auf der Gegenseite verzeichneten die Fischtown Pinguins den Großteil ihrer Abschlüsse eben in der Schlussphase. Der REV trat erst spät nennenswert in Erscheinung, hätte dabei aber durchaus in Führung gehen können. Chancenlos sind die Seestädter also keinesfalls. Nun muss sich zeigen, wer entscheidend an der eigenen Effizienz arbeiten kann.
EHC München Fischtown Pinguins
20.
20:01
Ende 1. Drittel
EHC München Fischtown Pinguins
20.
20:01
Auf rechts hat plötzlich Žiga Jeglič freie Bahn und schießt aus dem rechten Bullykreis. Danny aus den Birken aber steht da wie ein Fels in der Brandung und macht die Scheibe fest.
EHC München Fischtown Pinguins
19.
20:00
Auf der Gegenseite arbeiten Ben Smith und Yasin Ehliz zum Tor. Es wird kurz unübersichtlich - nicht aber für Maximilian Franzreb, der die Fanghand auf das kleine Schwarze packt.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
20.
19:58
Drittelfazit:
Nach einem unterhaltsamen und rasanten 1. Drittel steht es in Wolfsburg erstmal 1:0 für die Straubing Tigers! Die Gäste aus Niederbayern lieferten sich im ersten Spielabschnitt eine offene Partie mit den Grizzlys und erzielten in der 15. Minute das 0:1 durch Eder. Auch die Hausherren erspielten sich bereits einige gute Gelegenheiten, ließen ihre beste Chance jedoch in der 6. Minute liegen, als Schinko aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf.
EHC München Fischtown Pinguins
18.
19:58
Ein wenig besser kommen die Fischtown Pinguins jetzt zur Geltung. Den nächsten Schuss feuert Jan Urbas ab. Erneut ist nun auch Danny aus den Birken nicht zu überwinden.
EHC München Fischtown Pinguins
16.
19:56
Dann bietet sich Bremerhaven mal ein Umschaltmoment. Es ist eine Menge Platz für den Angriff. Ross Mauermann passt von links zum freistehenden Peter Trška. Das Zuspiel wird offenbar leicht abgefälscht. So erwischt der Slowake die Scheibe halbrechts vor dem Tor nicht richtig. Das kurze Eck wäre frei zum Einschuss gewesen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
20.
19:56
Ende 1. Drittel
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
19.
19:55
Schon jetzt laufen die letzten zwei Spielminuten im rasanten 1. Drittel. Gibt es nochmal eine Großchance?
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
18.
19:54
Momentan ist das Offensivspiel der Grizzlys eher lahm. Die Niedersachsen patzen bei ihren Pässen und schenken Straubing die Scheibe zu häufig ohne Not.
EHC München Fischtown Pinguins
14.
19:52
Jetzt zeigen sich die Seestädter mal wieder, setzen sich ihrerseits mal in der Angriffszone fest. Im Slot arbeitet Ross Mauermann nach Kräften, versucht Danny aus den Birken in der Sicht zu behindern. Der Goalie behält dennoch den Durchblick und packt zu.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
17.
19:52
Können die Gastgeber antworten? Straubing bleibt zunächst in Scheibenbesitz und verdient sich damit das 1:0 umso mehr. Wolfsburg braucht einen neuen Anlauf.
EHC München Fischtown Pinguins
13.
19:50
Dann laden die Gäste Yasin Ehliz ein, nach einem starken Pass von Maximilian Kastner allein aufs Tor zuzugehen. Erneut jedoch ist kein Vorbeikommen an Maximilian Franzreb, der seiner Mannschaft bislang das 0:0 erhält.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
15.
19:50
Tor für Straubing Tigers, 0:1 durch Andreas Eder
Jetzt führen die Gäste! Eder nimmt einen freien Puck von der Hintertor-Bande im Bullykreis auf und donnert die Scheibe von rechts einfach trocken ins kurze Ecke. Sieht leicht aus und hat Erfolg - 0:1!
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
15.
19:50
Da war mehr drin! Die Tigers fahren in ein 3-auf-2 und sind mit Akeson auch schon kurz vor Strahlmeier. Der Kanadier braucht zu lange für seinen Abschluss und verpasst die Gelegenheitt.
EHC München Fischtown Pinguins
12.
19:49
Nur sehr sporadisch tauchen die Fischtown Pinguins vorn auf, müssen stattdessen bei einem gegnerischen Angriff aufpassen. Nach einem schönen Zusammenspielt mit Justin Schütz schießt Filip Varejcka aus dem rechten Bullykreis. Erneut ist Franzreb zur Stelle.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
15.
19:48
Momentan funken die Tigers bei den Angriffen der Hausherren etwas früher dazwischen und sichern sich so häufiger die Scheibe. Das Spiel bleibt ausgeglichen.
EHC München Fischtown Pinguins
11.
19:48
Über rechts zieht Frank Mauer zum Tor und schießt aus dem Bullykreis. Maximilian Franzreb bekommt das Spielgerät nicht gleich zu fassen, friert es dann aber zur Sicherheit ein.
EHC München Fischtown Pinguins
11.
19:47
Mit Ablauf der Strafe gegen Christian Wejse zieht Patrick Hager vom rechten Bullykreis ab. Doch Teamkollege Yasin Ehliz steht im Weg. Von dessen Rücken springt der Puck über das Plexiglas ins Fangnetz.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
13.
19:47
Das Spiel rast förmlich durchs 1. Drittel und muss von den Schiris fast nie unterbrochen werden. Der Abend ist bisher temporeich, unterhaltsam und spannend. Nur ein Tor fehlt noch...
EHC München Fischtown Pinguins
9.
19:45
Schnell befinden sich die Münchener in der Formation, ziehen ihr Powerplay auf. Ein Schuss von Ben Street zischt am linken Pfosten vorbei und streift das Außennetz. Im weiteren Verlauf harren die Gastgeber im gegnerischen Drittel aus.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
11.
19:45
Murray will vor seinem Goalie klärend abblocken und befördert den Puck dabei in Richtung eigenes Tor. Strahlmeier ist hellwach und lässt das Hartgummi nicht passieren.
EHC München Fischtown Pinguins
9.
19:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Wejse (Fischtown Pinguins)
Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Bei den Gästen muss Christian Wejse wegen eines Halten gegen Patrick Hager an der Bande hinter dem eigenen Tor für zwei Minuten runter.
EHC München Fischtown Pinguins
8.
19:43
Bremerhaven steht gehörig unter Druck, kann sich derzeit gar nicht befreien. Der giftige Gegner setzt immer wieder nach und holt sich die Scheibe stets schnell zurück.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
10.
19:43
Bei einem Angriff der Straubinger visiert Akeson von links die kurze Ecke an und trifft damit die Kelle von Goalie Strahlmeier. Danach geht's ins erste Power Break - erstmal durchatmen!
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
8.
19:42
Nach dem Alu-Knaller geht es erstmal weiter mit den Grizzlys. Lange können sich die Hausherren aber nicht vorne festsetzen, da Straubing ebenfalls sehr schnell umschaltet und die Scheibe ebenfalls aus Tor bringt.
EHC München Fischtown Pinguins
6.
19:40
Jetzt agieren die Roten Bullen mit mehr Nachdruck, setzen sich in der Angriffszone fest. Erstmals wird es gefährlich. Maksymilian Szuber und Trevor Parkes tauchen vor dem Tor auf. Maximilian Franzreb verliert kurz den Überblick. Das kleine Schwarze rutscht ihm durch und streift den rechten Außenpfosten.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
6.
19:39
Fast das 1:0! Die Grizzlys bleiben dran, setzten nach Puckverlust aggressiv nach und belohnen sich beinahe mit dem Führungstor. Schinko ballert aus kurzer Distanz auf die Kiste und trifft das rechte Lattenkreuz!
EHC München Fischtown Pinguins
5.
19:38
Mittig von der blauen Linie feuert Münchens Zach Redmond. Das Hartgummi schlägt in der Bande hinter dem Tor ein und springt zurück. Das hat Maximilian Franzreb gut im Blick und packt den Fanghandschuh drauf.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
5.
19:38
Harter Schuss von Machacek! Der Kanadier holt mit Schwung von der linken Seite aus und zwingt Parks im Tor der Tigers zu seinem ersten Schoner-Save. Die Anfangsphase ist schon mal vielversprechend!
EHC München Fischtown Pinguins
4.
19:36
Dann gehen die Bremerhavener mal früh drauf, erobern das Spielgerät. Rechts von der blauen Linie zieht Dominik Uher ab. Den Handgelenkschuss wehrt Danny aus den Birken mit dem linken Schoner ab.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
4.
19:36
Kein Powerplay-Tor der Tigers, es bleibt beim 0:0! Zeitweist sieht das Überzahlspiel der Niederbayern vielversprechend aus und führt auch zu zwei gefährlichen Fernschüssen von der Blauen Linie. Wolfsburg stellt den Slot aber zu viert aufmerksam zu und blockt jeweils ab.
EHC München Fischtown Pinguins
3.
19:35
Justin Schütz kreiselt durch den linken Bullykreis und bringt den Puck zum Tor. Maximilian Daubner setzt nach, doch Maximilian Franzreb dichtet das kurze Eck erfolgreich ab und macht die Scheibe fest.
EHC München Fischtown Pinguins
2.
19:33
Engagiert legen die Hausherren los, kommen dabei aber bislang nicht zum Abschluss. Ungenauigkeiten wirken sich störend aus - das übrigens dann auch, als die Gäste erstmals im Angriffsdrittel auftauchen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
2.
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DeSousa (Grizzlys Wolfsburg)
Die Niedersachsen können den schnellen Rückstand verhindern, kassieren bei der Aktion aber auch die erste Strafe. DeSousa sitzt wegen eines Crosschecks ein.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
2.
19:33
Und dann wird heißt vor Dustin Strahlmeier! Die Tigers klauen den Grizzls den Puck im Aufbau und machen mit einem Vorstoß von Mike Connolly sofort Druck. Strahlmeier im Tor der Grizzly kann den Puck nicht festhalten und hat Glück, dass der Rebound bei der eigenen Abwehr landet.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
2.
19:32
Die Hausherren finden sofort gut in die Partie und übernehmen erstmal den Puck und as Kommando. Straubing läuft zunächst hinterher.
EHC München Fischtown Pinguins
1.
19:31
Zwischen den Pfosten beginnen Danny aus den Birken auf Münchner und Maximilian Franzreb auf Bremerhavener Seite. Während es es sich bei den Roten Bullen um die Nummer 1 handelt, die allerdings gegenüber dem im Laufe der Hauptrunde verpflichteten Henrik Haukeland die schlechteren Werte aufweist, darf bei den Gästen der Backup-Goalie ran, der hinsichtlich der Zahlen besser dasteht als der Kollege Brandon Maxwell.
EHC München Fischtown Pinguins
1.
19:31
Spielbeginn
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
1.
19:31
Der Puck fällt und die Eishockey-Action geht los. Wolfsburg trägt beim Heimspiel schwarze Jerseys, Straubing ist in Weiß unterwegs.
EHC München Fischtown Pinguins
19:30
Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Marian Rohatsch und Andrew Wilk sorgen. Den beiden gehen die Linespersons Andreas Hofer und David Tschirner zur Hand.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
1.
19:30
Spielbeginn
EHC München Fischtown Pinguins
19:26
Drei der vier Aufeinandertreffen beider Klubs fanden in dieser Saison bereits statt. In Bremerhaven gab es Ende September einen Münchner 3:1-Sieg und Anfang November einen 6:4-Erfolg der Fischtown Pinguins. Kurz vor Weihnachten traf man sich in München. Dort gewannen die Seestädter mit 4:3 nach Verlängerung.
EHC München Fischtown Pinguins
19:20
Bremerhaven erlitt am Mittwoch einen 2:4-Heimniederlage gegen Berlin. Zuvor war Ende Februar ein 3:0-Auswärtssieg in Ingolstadt gelungen. Von einer Serie lässt sich hier allerdings nicht sprechen, denn davor war man in Straubing mit 1:5 unterlegen. Dennoch weisen die Norddeutschen beeindruckende Werte auf, glänzen mit der besten Bully-Quote der Liga und sind zudem stark in den Special-Teams - als Nummer 2 im Powerplay sowie Nummer 3 in Unterzahl. Überall lässt man die Münchener hinter sich, wobei die auch vergleichsweise positive Zahlen mitbringen - mit Ausnahme des mäßigen Penaltykillings. Als eine der fairsten Mannschaften der DEL ist RB darauf aber auch nicht ganz so angewiesen.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
19:19
Können sich die Niedersachsen heute für die letzten Niederlagen gegen Straubing revanchieren? Lassen wir uns überraschen, gleich geht das Duell zwischen den Grizzlys und Tigers los!
EHC München Fischtown Pinguins
19:11
Zuletzt feierten die Roten Bullen vier Siege am Stück - dies aber stets auswärts. Das letzte Heimspiel fand Mitte Februar statt und wurde gegen Straubing mit 0:2 verloren. Zuvor hatte der EHC bereits gegen die Eisbären das Nachsehen (1:3). Der letzte Heimerfolg gelang Mitte Januar gegen Augsburg (2:1 nach Verlängerung).
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
19:08
Die Straubing Tigers müssen heute Abend in Wolfsburg bereits zum dritten Mal nacheinander gegen eine Spitzenmannschaft ran. An den letzten beiden Spieltagen duellierten sich die Niederbayern schon mit den Schwergewichten aus München sowie Mannheim und kassierten dabei jeweils zwei Niederlagen (1:5 und 1:3). In Wolfsburg hoffen die Tigers daher endlich auf wichtige Big Points im Kampf um die Playoffs und zugleich den dritten Sieg nacheinander gegen die Grizzlys. Zuletzt besiegten die Tigers die Grizzlys in der DEL zweimal deutlich mit 5:1 und 5:2.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
19:07
Seit der Olympia-Pause gleicht die DEL-Saison der Grizzlys einer Achterbahnfahrt: Erst holen die Niedersachsen einen Sieg, dann folgt sofort wieder eine Niederlage. Auf dieser Art wechseln sich die Ergebnisse der Niedersachsen mitterweile seit fünf Spielen ab. Heute wollen die Grizzlys die Gesetzmäßigkeit brechen und nach dem überzeugenden 3:2 in Düsseldorf auch gegen Straubing punkten. „Wir wollen das Auf und Ab verhindern und endlich mal wieder zwei Siege nacheinander einfahren“, sagte Wolfsburg-Coach Mike Stewart.
EHC München Fischtown Pinguins
19:02
Unter diesen Gesichtspunkten treten hier zwei Tabellennachbarn gegeneinander an. Der Vierte hat den Fünften zu Gast. Hinsichtlich der absoluten Punktzahlen liegt lediglich ein Zähler zwischen beiden Teams. Allerdings haben die Münchener drei Spiele weniger absolviert, könnten also nachlegen, sofern diese noch stattfinden. München jedoch gilt als überraschend heimschwach. Lediglich 30 der 72 Zähler wurden im Olympia-Eisstadion am Oberwiesenfeld verbucht. Einzig Iserlohn und Krefeld holten zu Hause weniger Punkte.
EHC München Fischtown Pinguins
18:53
Nur bedingt sind die Planungen der DEL aufgegangen, während der Olympia-Pause Spiele nachzuholen. Durch ständig neue Ausfälle hat sich die Situation nicht entspannt. Trotz der Verschiebung der Playoffs um eine Woche wird sich das durch die Verlängerung der Hauptrundensaison schwerlich aufholen lassen. Insofern wird uns die Quotientenregelung vermutlich wieder helfen müssen, um die Reihenfolge in der Tabelle zu ermitteln. Das tut sie bereits jetzt, denn die Mannschaften haben aktuell zwischen 48 (Köln) und 40 (Augsburg) Partien bestritten.
EHC München Fischtown Pinguins
18:44
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Vom kürzlich noch komplett angesetzten 51. Spieltag sind uns, durch Corona und Quarantäne bedingt, lediglich drei Begegnungen verblieben. Eine davon bestreiten der EHC Red Bull München und die Fischtown Pinguins Bremerhaven ab 19:30 Uhr gegeneinander.
Grizzlys Wolfsburg Straubing Tigers
18:40
Guten Abend aus der Autostadt! Hier an der Aller begegnen sich gleich um 19:30 Uhr die Grizzlys Wolfsburg und Straubing Tigers auf dem Eis. Wer geht mit einem DEL-Sieg ins Wochenende?

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN00000000:000
1Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG00000000:000
1Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE00000000:000
1Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG00000000:000
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC00000000:000
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB00000000:000
1ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING00000000:000
1Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE00000000:000
1Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB00000000:000
1Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC00000000:000
1Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC00000000:000
1Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurtFRA00000000:000
1Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT00000000:000
1Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC00000000:000
1Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR00000000:000
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele