19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
EHC München
MUC
München
EHC München
n.V.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
60.
22:27
Die Gastgeber fahren also die volle Punktausbeute ein. Der zweite Abschnitt macht für die Adler den Unterschied aus. In kürzester Zeit drehte die Mannheimer Offensive auf und macht einen Rückstand zu einer Zwei-Tore-Führung. Damit bauen die Baden-Württemberger ihre Siegesserie aus und scheinen bereit zu sein für das absolute Top-Spiel gegen die Eisbären am Freitagabend. Ingolstadt kann sich schon wieder nicht belohnen für einen großen Kampf und eine starke Leistung. Die Bayern verlieren nicht nur das nächste Spiel, sondern auch an Boden im Kampf um die direkten Playoff-Plätze. Der Glaube an ein Comeback nach dem schnellen Treffer im dritten Drittel war den Gästen anzumerken. Auf der guten Leistung muss das Team von Doug Shedden jetzt aufbauen, um im nächsten Top-Spiel am Freitag gegen Wolfsburg zu bestehen.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
60.
22:27
Spielende
Es bleibt beim 4:3 und damit dem Sieg für Mannheim! Kapitän Dennis Reul blockt kurz vor Schluss nochmal einen Abschluss des ERC.
Augsburger Panther EHC München
65.
22:01
Fazit:
Der EHC Red Bull München nimmt zwei Punkte aus Augsburg mit und gewinnt mit 2:1 nach Verlängerung bei den Panthern! 60 Minuten reichten nicht, um einen Sieger zu ermitteln, nachdem der AEV zunächst mit einer Führung aus dem ersten Drittel in die Kabine ging. Der zweite Abschnitt gehörte dann den Gästen, die verdient ausglichen, doch im letzten Durchgang fehlte beiden Seiten die entscheidende Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. Die flog Zach Redmond jedoch in der kurzen Unterbrechung vor der Overtime offensichtlich zu, der in der ersten Minute der Verlängerung sehenswert den Gamewinner erzielen konnte. Einen schönen Abend noch!
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
60.
21:53
Höfflin setzt einen One-Timer ans Außennetz. Ingolstadt macht Druck.
Augsburger Panther EHC München
65.
21:53
Spielende
Augsburger Panther EHC München
61.
21:53
Tor für EHC München, 1:2 durch Zach Redmond
Das dauert nicht lange! Frederik Tiffels geht zunächst ein paar Schritte zurück ins eigene Drittel, ehe er Zach Redmond mit einem zuckersüßen Pass durchs Zentrum auf die Reise schickt. Dieser macht kurzen Prozess und hämmert die Scheibe aus fünf Metern rechts oben in den Knick. Kann man mal so machen!
Augsburger Panther EHC München
61.
21:53
Die Overtime mit drei Feldspielern pro Seite beginnt!
Augsburger Panther EHC München
61.
21:53
Beginn Verlängerung
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
59.
21:52
Ingolstadt nimmt das Timeout und holt Taylor auf die Bank. Bitter für Mannheim: Bast musste zuvor das Eis unter Schmerzen verlassen, weil er sich im Zweikampf an der Bande das Bein verdreht hat.
Augsburger Panther EHC München
60.
21:52
Drittelfazit:
Nach 60 Minuten gibt es noch Nachschlag im bayrischen Derby zwischen den Augsburger Panthern und dem EHC Red Bull München! Es steht 1:1. Das letzte Drittel gestalteten die Teams ausgeglichen, insgesamt gab es zu wenig klare Chancen auf beiden Seiten. So muss der Sieger zunächst in der Overtime ermittelt werden.
Augsburger Panther EHC München
60.
21:51
Ende 3. Drittel
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
58.
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Desjardins (Adler Mannheim)
Desjardins muss wegen eines Stockschlages auf die Strafbank. Damit beschert er den Gästen die Premium-Chance auf den Ausgleich.
Augsburger Panther EHC München
60.
21:51
Wichtiger Save von Roy! Ehliz steckt auf Ortega halblinks durch, der plötzlich alleine auf Roy zulaufen kann. Anstatt seinen Mitspieler auf rechts mitzunehmen, entscheidet er sich jedoch für den Alleingang aufs kurze Eck. Den Abschluss mit der Rückhand pariert Roy mit der Schulter.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
58.
21:50
Warsofsky bläst zur Schlussoffensive. Eine schöne Bewegung nach innen reicht, um seinen Gegner zu verladen und mit dem Handgelenksschuss abzuschließen. Brückmann hält aber sicher.
Augsburger Panther EHC München
59.
21:49
Puckverlust von den Gästen im eigenen Drittel und sofort geht Payerl nach innen. Er zieht ab, doch verfehlt das Tor knapp.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
58.
21:49
Ingolstadt ist wieder komplett. Zwei Minuten bleiben für den Ausgleich.
Augsburger Panther EHC München
58.
21:48
Die Panther verpassen die große Chance, kurz vor Schluss die Weichen in Überzahl auf Heimsieg zu stellen. Street ist zurück auf dem Eis.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
57.
21:47
Feser kommt in Unterzahl dem Ausgleich gefährlich nah und scheitert an Brückmann. Im Gegenzug läuft Rendulić aufs Tor zu und will gerade abschließen, als ihn Wagner mit einem dicken Check aufs Eis bringt.
Augsburger Panther EHC München
57.
21:47
Der EHC hält den Puck eine knappe Minute fern vom eigenen Drittel, ehe Augsburg über Puempel kontert. Haukeland touchiert den Schuss aus dem linken Bullykreis noch und lenkt ihn so um den Pfosten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
57.
21:45
Jetzt können die Adler natürlich nicht nur auf den möglicherweise entscheidenden Treffer gehen, sondern wertvolle Zeit von der Uhr nehmen.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
56.
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Wayne Simpson (ERC Ingolstadt)
Eine Strafe zur Unzeit für die Aufholjagd der Bayern. Simpson schlägt Hännikäinen den Stock aus der Hand und ist mit der Strafe mal so gar nicht einverstanden.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
55.
21:43
Riesenchance für Eisenschmid! Dawes bringt einen Traumpass mit der Rückhand aus der Ecke in den hohen Slot. Dort kann der deutsche Stürmer direkt abziehen, Taylor lenkt den Puck noch ab.
Augsburger Panther EHC München
56.
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ben Street (EHC München)
04:24 Minuten vor Ende muss Ben Street für zwei Minuten auf die Strafbank aufgrund eines Stockschlags. Der Coach des AEV nimmt eine Auszeit.
Augsburger Panther EHC München
55.
21:42
So langsam aber sicher geht es auf die Schlussphase zu und es wird immer wahrscheinlicher, dass das nächste Tor das Spiel entscheidet. Drew LeBlanc spielt Maximilian Eisenmenger von rechts hoch im Slot an, doch dieser verpasst das knifflige Zuspiel.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
54.
21:41
Auf der anderen Seite schließt Bourque aus der Mitte direkt ab, nachdem er die Scheibe von hinter dem Tor bekommt. Wieder ist Brückmann die Endstation.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
53.
21:40
Florian Elias will die Führung mit einem Handgelenksschuss aus dem Konter heraus erhöhen. Danny Taylor macht die kurze Ecke zu.
Augsburger Panther EHC München
54.
21:39
Red Bull wird wieder etwas konsequenter im letzten Drittel, dennoch: Die Qualität der Torchancen aus dem zweiten Drittel erreichen sie derzeit nicht.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
52.
21:39
Mannheim hat mal wieder eine Halb-Chance. Nach einem Scheibenverlust kommt Katic zur Schusschance, die allerdings geblockt wird. Ingolstadt steht jetzt auch defensiv gut.
Augsburger Panther EHC München
52.
21:37
Im Anschluss entsteht eine kleine Druckphase der Gäste. Gogulla setzt Lutz in perfekter Position in Szene, doch dessen Handgelenksschuss ist für Roy im Kasten des AEV gefundenes Fressen.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
50.
21:35
Zehn Minuten bleiben den Schanzer Panthern noch. Die Gäste sind nah dran am Ausgleich, bestimmen in diesem Abschnitt den Ton. Trotzdem muss so ein Tor natürlich auch erstmal fallen.
Augsburger Panther EHC München
51.
21:35
Aus dem Nichts fast der Führungstreffer für die Gastgeber! McClure kommt im hohen Slot an das Hartgummi und schlenzt überlegt in Richtung des rechten Winkels. Der Puck fliegt knapp am Gestänge vorbei.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
49.
21:33
Erneut bleibt die Überzahl ungenutzt. Trotz einer starken Druckphase kommt es nicht zur hundertprozentigen Chance, sodass Mannheim auch diese Unterzahl herunterspielen kann.
Augsburger Panther EHC München
50.
21:33
Der letzte Durchgang ist bislang wenig ereignisreich. Gelingt einem Team noch in der regulären Spielzeit der entscheidende Punch? Genug Zeit gibt es allemal.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
48.
21:31
Die Panther können sich festsetzen und lassen die Scheibe dann laufen. Warsofsky kommt zu einem guten Abschluss von der rechten Seite, der aber noch abgefälscht wird.
Augsburger Panther EHC München
49.
21:30
Roy muss zweimal eingreifen, kurz darauf kehrt Clarke aber schon wieder von der Kühlbox zurück.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
47.
21:29
Die Bayern sind jetzt am Drücker. Können sie das Powerplay ausnutzen?
Augsburger Panther EHC München
48.
21:28
München findet schnell die Formation, doch durch eine kleine Unaufmerksamkeit ist der Puck gleich wieder weg und Augsburg kann sich befreien.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
47.
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Adler Mannheim)
Bast geht für ein Halten in die Kühlbox.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
46.
21:28
Nach einem Fehler von Taylor, der den Forecheck der Adler unterschätzt, legt Elias für Holzer auf. Der Routinier setzt zum Schlagschuss an und knallt den Puck an den Pfosten!
Augsburger Panther EHC München
47.
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Clarke (Augsburger Panther)
Clarke lässt sich zu einem hohen Stock gegen Ortega hinreißen. Es ist seine dritte Strafe in dieser Partie.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
45.
21:26
Wieder die Panther: Simpson legt den Puck zurück an die blaue Linie, von dort zieht Bourque direkt ab. Brückmann kriegt das Spielgerät an den Körper und hält dann fest.
Augsburger Panther EHC München
46.
21:26
Tiffels kommt mal mit Schwung über die gegnerische Blaue Linie und hat etwas Platz im Zentrum. Er kommt zum Abschluss, doch dieser wird geblockt.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
44.
21:24
DeFazio hat den Ausgleich auf der Kelle: Völlig blank wird der Stürmer im Slot von Feser angespielt, kann den Puck dann aber mit der Rückhand nur ans Außennetz bringen. Glück für Mannheim, die in der Defensive gepennt haben.
Augsburger Panther EHC München
44.
21:23
Der EHC hingegen braucht ein paar Minuten, um wieder so richtig hineinzukommen. Die Pause hat den Schwung aus ihrem Spiel etwas hinausgenommen.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
44.
21:23
Katic nimmt sich einen undankbaren Abschluss von der blauen Linie, der flach auf den Kasten kommt. Taylor, der die Scheibe sehr spät sieht, fährt den Schoner aus und lenkt in die Ecke ab.
Augsburger Panther EHC München
43.
21:22
Der AEV scheint sich vorgenommen zu haben, wieder geradliniger nach vorne zu spielen und schnell zum Abschluss zu kommen. Das klappt bislang auch, jedoch wird es für Haukeland nicht wirklich gefährlich.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
42.
21:22
Das war genau die Antwort, die die Bayern gebraucht haben. Damit ist alles angerichtet für einen furiosen Schlussabschnitt.
Augsburger Panther EHC München
42.
21:21
Jetzt kommt Michael Clarke wieder ins Spiel zurück. Der EHC kann die Überzahl also nicht ausnutzen.
Augsburger Panther EHC München
41.
21:19
Hinein in den Schlussabschnitt! München beginnt zunächst im Powerplay.
Augsburger Panther EHC München
41.
21:19
Beginn 3. Drittel
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
41.
21:19
Tor für ERC Ingolstadt, 4:3 durch David Warsofsky
Was für ein Spiel! Ingolstadt hat das zweite Drittel also blendend verdaut und startet perfekt in den Schlussabschnitt. Feser gewinnt sein Bully auf der linken Seite, Jobke legt direkt auf die rechte Seite, wo Warsofsky abzieht. Sein Schlagschuss knallt Brückmann gegen den Helm und prallt von dort ins Tor ab.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
41.
21:18
Gute Aktion der Top-Reihe vom ERC! Storm spielt einen scharfen Pass in den Slot, wo DeFazio sein Duell gegen den Mannheimer gewinnt und die Scheibe auf den Kasten lenkt. Brückmann reagiert stark.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
41.
21:17
Beginn 3. Drittel Kommt Ingolstadt nochmal zurück oder entscheiden drei überragende Minuten im zweiten Drittel dieses Duell? Der dritte Durchgang läuft!
Augsburger Panther EHC München
40.
21:05
Drittelfazit:
München egalisiert den 0:1-Rückstand aus dem ersten Drittel in Augsburg und so steht es nach 40 Minuten 1:1. Dabei war der Mittelabschnitt ziemlich genau zweigeteilt. In den ersten zehn Minuten war es weiterhin ausgeglichen, die Panther machten dem EHC das Leben schwer. Doch eine sehenswerte Einzelleistung durch Gogulla mit dem Pass auf Varejcka, der den Ausgleich erzielte (31'), sorgte für eine Zensur. Fortan war Red Bull drückend und ließ noch den ein oder anderen Hochkaräter liegen, um in Führung zu gehen. So bleibt für die letzten 20 Minuten alles offen. Bis gleich!
Augsburger Panther EHC München
40.
21:00
Ende 2. Drittel
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
40.
21:00
Ein verrücktes Drittel endet mit der 4:2 Führung für die Mannheimer. Innerhalb von drei Minuten stellen sie den Spielstand auf den Kopf und schocken den ERC, der danach nichts mehr auf die Kette bekommen hat. Ingolstadt muss dieses Drittel jetzt möglichst schnell aus dem Kopf bekommen und gleich neu angreifen. Dann ist bei diesem Spielstand auch noch nichts gelaufen.
Augsburger Panther EHC München
40.
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Clarke (Augsburger Panther)
Redmond legt vor dem Gehäuse von Roy nochmal nach links hinüber zu Ortega, der jedoch entscheidend gestört wird von Clarke – und zwar mit unfairen Mitteln. Zwei Minuten, Haken.
Augsburger Panther EHC München
38.
20:58
Tiffels, Parkes und in letzter Instanz Blum berühren die Scheibe jeweils nur mit einem Kontakt, letzter dann mit dem Abschluss links vor dem Kasten, der jedoch rechts vorbeigeht. Im Gegenzug kommt der AEV immerhin zu einer Halbchance.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
40.
20:56
Ende 2. Drittel Damit endet das zweite Drittel.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
39.
20:56
Das Spiel hat sich jetzt im Gegensatz zu den nervenaufreibenden letzten Minuten etwas beruhigt. Auch weil die Gäste sich erstmal in die Pause retten wollen, und kein Risiko mehr nach vorne gehen.
Augsburger Panther EHC München
36.
20:55
Insgesamt fliegen die Scheiben nun aber in einer deutlich höheren Schlagzahl auf Oliver Roy zu als noch in den ersten 30 Minuten der Partie. Es gibt kaum noch Entlastung seitens der Panther.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
38.
20:55
Die Adler bleiben dran. Dawes und Eisenschmid spielen sich im Angriff die Scheibe zu, kommen aber dieses Mal zu keinem zwingendem Abschluss. Von den Panthern kommt gerade nicht viel nach vorne.
Augsburger Panther EHC München
35.
20:54
Lutz geht einer Scheibe gut nach, holt sie sich zurück und eröffnet das Spiel auf Gogulla mit toller Übersicht. Dennoch kommt es nicht zum Abschluss durch Red Bull.
Augsburger Panther EHC München
34.
20:52
Roy gegen Street! Der Münchener Stürmer eilt alleine auf Roy zu und macht den Move nach links. Der Keeper des AEV geht die Bewegung jedoch perfekt mit und pariert mit dem Schoner.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
37.
20:51
Wolf kann die Scheibe in der neutralen Zone behaupten und bringt Hännikainen auf der linken Seite ins Spiel. Wohlgemuth läuft auf der rechten Seite mit Vollspeed in Richtung Tor und verpasst den scharfen Pass in den Slot nur um Haaresbreite.
Augsburger Panther EHC München
33.
20:51
Auch Lutz scheitert aus kurzer Distanz! Erneut spielt Gogulla einen sensationellen Pass, diesmal von links diagonal nach vorne. Dort steht der Youngster völlig blank, hat aber vor Roy nicht die Nerven, das Ding im Kasten unterzubringen.
Augsburger Panther EHC München
32.
20:49
Ist das jetzt der Brustlöser für die Gäste? Ortega spielt von links einen perfekten Pass für Redmond, der in den Slot eingelaufen kommt, das Spielgerät dann aber aus drei Metern rechts am Tor vorbeischießt.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
36.
20:49
Wie kann sich der ERC jetzt von diesem Schock befreien? Die Bayern machen ein starkes Spiel bisher, bis auf den defensiven Totalausfall der letzten drei Minuten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
35.
20:47
Was für eine Wendung in diesem Spiel! Bereits vor dem Ausgleich gab es Hochkaräter auf beiden Seiten, die Scheibe flog hin und her. Dann kam der Dreifachschlag der Gastgeber - es ist ein grandioses Eishockeyspiel.
Augsburger Panther EHC München
31.
20:46
Tor für EHC München, 1:1 durch Filip Varejcka
Doch dann reicht eine Aktion und es steht 1:1! Die Scheibe wird zunächst aus dem Münchener Drittel einfach nur herausgelöffelt. Gogulla geht dann entscheidend nach und ist einen Tick schneller als Haase. So macht er sich auf und davon in Richtung Tor, hat aber irgendwie noch einen siebten Sinn für Varejcka, der außerhalb seines Sichtfelds mitgelaufen kommt. Gegen Haase dreht er sich um die eigene Achse und setzt Varejcka links vor dem Kasten in Szene, der nur noch einschieben muss.
Augsburger Panther EHC München
30.
20:46
Nach knapp 30 Minuten muss man sagen, dass Augsburg – auch in Anbetracht der langen Pause – es heute richtig gut macht. München kommt kaum zur Entfaltung.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
34.
20:44
Tor für Adler Mannheim, 4:2 durch Borna Rendulić
Der Wahnsinn geht weiter! Die Mannheimer Fans waren noch gar nicht mit dem Jubeln fertig, als Rendulić plötzlich alleine auf Taylor zugeht. Der Stürmer täuscht zweimal an und verlädt den Goalie, sodass er flach einschieben kann.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
33.
20:42
Tor für Adler Mannheim, 3:2 durch Korbinian Holzer
Was ist denn jetzt los? Die Halle bebt, weil Mannheim den Rückstand in eine Führung dreht. Holzer kommt an der blauen Linie an die Scheibe und bringt seinen Handgelenksschuss durch das Getümmel im Tor unter.
Augsburger Panther EHC München
28.
20:42
Dann sind wieder die Panther an der Reihe! Graham schubst den Puck rechts aus spitzem Winkel ans Außennetz, der Nachschuss von Haase wird geblockt.
Augsburger Panther EHC München
27.
20:40
Erst löffelt Ortega mal einen Puck in Richtung Roy, dann ist es Boyle, der aus der Distanz den Schlagschuss auspackt. Beides wird jedoch nicht wirklich gefährlich.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
32.
20:40
Tor für Adler Mannheim, 2:2 durch Jordan Szwarz
Szwarz nutzt das Chaos in der Ingolstädter Verteidigung aus! Nachdem Wohlgemuth und Dawes noch an Taylor scheitern, bringt Szwarz die Scheibe nach einem erneuten Pass in die Mitte an Taylor vorbei.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
30.
20:40
Wieder ein Unterzahlspiel, wieder Dennis Reul: Der Routinier sorgt erst mit einem schönen Check für ein Raunen im Publikum und blockt dann erneut einen Schuss von Justin Feser.
Augsburger Panther EHC München
26.
20:39
Street, Parkes und Tiffels kombinieren sich bei einem Breakaway sehenswert aufs Augsburger Tor, doch der Abschluss bleibt aus. Derzeit geht es hin und her.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
29.
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joonas Lehtivuori (Adler Mannheim)
Die nächste Überzahl für Ingolstadt. Lehtivuori gibt McGauley an der Bande einen mit und muss wegen dieses Crosschecks auf die Strafbank.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
29.
20:37
Moritz Wirth prüft Danny Taylor von der blauen Linie: Nachdem Iskhakov den Puck in die Offensive trägt, legt er zurück zum Verteidiger, der zum Schlagschuss ansetzt. David Wolf war vor dem Tor gut positioniert, verpasst den Schuss aber knapp.
Augsburger Panther EHC München
24.
20:36
Clarke an den Pfosten! Augsburgs erste Möglichkeit im zweiten Abschnitt hat es direkt in sich. Etwas unkonventionell gelangt die Scheibe halblinks über McClure zu Clarke, der sofort Maß nimmt. Das Hartgummi fliegt in Richtung langes Eck an Haukeland vorbei und prallt gegen das Aluminium.
Augsburger Panther EHC München
23.
20:35
Boyle spielt einen scharfen Pass in den Slot, den Street nur ganz knapp verpasst. Da hätte was draus werden können!
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
28.
20:34
Die einzige richtige Chance durch Feser wird von Reul geblockt, der nicht zum ersten Mal durch einen abgefangenen Schuss auffällt. Die Baden-Württemberger sind wieder komplett.
Augsburger Panther EHC München
22.
20:34
Der EHC hat sich einiges vorgenommen für das zweite Drittel und startet direkt mal mit einer Druckphase. Abeltshauser wird im Rückraum bedient und versucht es per Schlenzer, doch Roy packt sicher zu.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
27.
20:33
In Überzahl können sich die Gäste noch nicht auszeichnen. Mannheim klärt die Scheibe ein ums andere Mal aus der eigenen Zone.
Augsburger Panther EHC München
21.
20:32
Hinein in den Mittelabschnitt! Erneut schnappt sich München das erste Anspiel.
Augsburger Panther EHC München
21.
20:31
Beginn 2. Drittel
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
26.
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Florian Elias (Adler Mannheim)
Ein Wechselfehler kostet die Adler jetzt ein Unterzahl-Spiel. Elias muss die Strafe absitzen.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
25.
20:31
Starke Defensivarbeit der Schanzer Panther: Lehtivuori kann die Scheibe im Anspielkreis sichern, kommt dann aber nicht durch die gute Deckung der Gäste. Auch der Schuss von Wohlgemuth danach aus aussichtsreicher Position landet im Block.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
24.
20:29
Feser und Storm können einen Konter nicht verwerten, weil Katic in höchster Not noch den Stock an den Querpass bekommt. Da wären die Gastgeber fast ausgekontert worden.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
23.
20:27
Top-Chance für Iskhakov! Rendulić zieht zwei Gegenspieler auf sich und spielt dann einen starken Rückpass zu Iskhakov in die Mitte. Der Stürmer zieht aus dem Bully-Kreis direkt ab und trifft Krämmer vor dem Tor. Der eigene Mann fälscht unabsichtlich so ab, dass die Scheibe über den Kasten fliegt.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
22.
20:24
Ben Marshall wird nach einem offensiven Bully gefährlich, weil er den freien Puck aus kurzer Distanz aufs Tor bringt. Felix Brückmann passt auf und macht die kurze Ecke zu, der Winkel war zu spitz für Marshall.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
21.
20:22
Beginn 2. Drittel Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
20.
20:21
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Brandon DeFazio (ERC Ingolstadt)
Beide Streithähne bekommen zehn Minuten auf der Strafbank, weil sie sich vorm Drittelende noch in die Haare bekommen haben.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
20.
20:21
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Korbinian Holzer (Adler Mannheim)
Augsburger Panther EHC München
20.
20:17
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten im bayrischen Derby zwischen Augsburg und München führen die Gastgeber nach der langen Coronapause mit 1:0. Der erste Abschnitt wurde jedoch überschattet von dem unglücklichen Check Patrick Hagers gegen David Stieler, in dessen Folge letzterer mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste und ersterer mit einer Großen Strafe belegt wurde. Das anschließende lange Überzahlspiel konnten die Panther zwar noch nicht ausnutzen, doch kurz vor Schluss kam es erneut zum Powerplay für die Fuggerstädter. Dann schlug T.J. Trevelyan zu (17'). Der EHC wirkte zwar insgesamt etwas gefestigter im Spiel, hatte jedoch keine wirklich zwingenden Chancen. Gleich geht es weiter!
Augsburger Panther EHC München
20.
20:12
Ende 1. Drittel
Augsburger Panther EHC München
20.
20:12
Clarke scheitert aus kurzer Distanz aus der Drehung, indem er den Puck knapp links am Gehäuse vorbei schrubbt. Kurz danach laufen die ersten 20 Minuten ab.
Augsburger Panther EHC München
19.
20:11
Im übrigen hat Julian Lutz den Platz von Patrick Hager im Line-Up übernommen. Es sind heute auch acht NHL-Scouts vor Ort, die sich sicherlich über den Einsatz freuen.
Augsburger Panther EHC München
18.
20:11
Und vom EHC muss jetzt ein bisschen mehr kommen. Grundsätzlich ist der Spielaufbau zwar gut, dennoch wurde es bislang nicht so richtig zwingend vor dem Augsburger Kasten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
20.
20:10
Die Kontrahenten starten mit viel Power in das erste Drittel. Früh kommen beide zu Großchancen und geben sich auch im Forecheck nichts. Ein Doppelschlag der Gäste sorgte dann für die etwas überraschende Führung, weil Mannheim eigentlich drauf und dran war das Spiel an sich zu reißen. Kurz vor Ende brachte Markus Eisenschmid sein Team in Überzahl wieder ran. Es ist viel los in Drittel Nr.1. Gleich geht es weiter!
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
20.
20:07
Ende 1. Drittel Ein ereignisreiches erstes Drittel endet mit 1:2 für den ERC.
Augsburger Panther EHC München
17.
20:06
Tor für Augsburger Panther, 1:0 durch T.J. Trevelyan
Augsburg lässt den Puck flink mit wenigen Kontakten im Drittel des EHC laufen. Puempel erhält ihn links am Bullykreis und hat zunächst Probleme, die Scheibe zu kontrollieren. Er greift nach und löffelt sie einfach mal in Richtung Kasten. Auf dem Weg dahin wird sie wohl noch von Trevelyan entscheidend berührt und schlägt rechts im Eck ein.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
20.
20:05
Tor für Adler Mannheim, 1:2 durch Markus Eisenschmid
Die Adler kommen im Powerplay wieder ran! Kurz vor Ende des Drittels fällt der Anschluss durch Markus Eisenschmid. Der Stürmer findet aus der Mitte eine Lücke zwischen all den Beinen vor dem Tor und schließt halbhoch ab.
Augsburger Panther EHC München
17.
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC München)
Schon wieder nistet sich Gogulla in der Kühlbox ein. Er erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.
Augsburger Panther EHC München
16.
20:04
Derweil erreicht uns die Nachricht, dass David Stieler umgehend mit dem Krankenwagen zu Untersuchungen gefahren wird. Es bleibt zu hoffen, dass er keine schlimmen Folgen davongetragen hat. Gute Besserung!
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19.
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (ERC Ingolstadt)
Bourque hält Eisenschmid an der Bande und muss in die Kühlbox.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
18.
20:03
Was für eine Effektivität, mit der die Gäste hier loslegen! In den Mannheimer Druck hinein können sie zwei Treffer markieren.
Augsburger Panther EHC München
15.
20:03
Die Gäste aus der Landeshauptstadt machen inzwischen wieder das Spiel. Chancen gibt es auf beiden Seiten jedoch im Moment wenig.
Augsburger Panther EHC München
13.
20:01
Brady Lamb hat mit einem Schlagschuss rechts von der Bande die beste Augsburger Chance, da der Versuch im Slot noch leicht touchiert wird. Dennoch bleibt Henrik Haukeland aufmerksam und pariert.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
17.
19:58
Tor für ERC Ingolstadt, 0:2 durch Frederik Storm
Doppelschlag - und wieder schlägt die Top-Reihe des ERC zu! Nach einem eigentlich misslungenen Spielaufbau kommt Feser in der neutralen Zone noch an die Scheibe und setzt Storm mit einem starken kurzen Pass perfekt in Szene. Der Stürmer geht dann alleine auf Brückmann zu und überwindet den Goalie mit einem platzieren Schuss unter der Stockhand hindurch.
Augsburger Panther EHC München
12.
19:58
Somit übersteht Red Bull die lange Unterzahl schadlos. Es geht mit fünf Feldspielern jeweils auf beiden Seiten weiter.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
16.
19:58
Ingolstadt kann sich für ihren Einsatz belohnen. Immer wieder kommen die Bayern gefährlich in die Offensive und setzen nach. Mannheim, das eigentlich am Drücker war, liegt erstmal hinten.
Augsburger Panther EHC München
11.
19:57
Die Fuggerstädter suchen verzwifelt nach der Lücke in der Münchener Defensive, doch es hakt noch im Spiel der Gastgeber nach der langen Pause. Ein Versuch von LeBlanc kommt nicht durch, da er geblockt wird.
Augsburger Panther EHC München
10.
19:55
Jetzt findet Augsburg ein erstes Mal in diesem Powerplay richtig in die Formation. McClure haut per Onetimer aus halblinker Position aufs Tor, doch die Scheibe kracht gegen die Bande hinter dem Gehäuse von Haukeland.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
15.
19:54
Tor für ERC Ingolstadt, 0:1 durch Justin Feser
Die Gäste gehen in Führung! Dennis Reul wollte die Scheibe gerade aus dem eigenen Drittel klären, als Brandon DeFazio nochmal nachsetzt und den Puck an der Bande erobern kann. Frederik Storm kommt dann an die Scheibe und findet Justin Feser in der Mitte, der dort wirklich völlig allein gelassen wird und halbhoch einnetzen kann.
Augsburger Panther EHC München
9.
19:54
Gut zwei Minuten des fünfminütigen Überzahlspiels sind aber bereits vergangen, ohne dass München ernsthafte Gefahr der Panther vor sich sah. Im Gegenteil: Die beste Aktion gehörte dem EHC durch einen Konter von Mauer.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
13.
19:53
Und wieder sind es die Adler, die gefährlich werden. Nigel Dawes sieht eine Lücke in der Mitte und bringt den Puck optimal für den einlaufenden Jordan Szwarz auf den Flügel. Sein Direktschuss fliegt knapp am Kasten vorbei.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
12.
19:51
Mannheim hat jetzt die besseren Chancen und etwas mehr vom Spiel. Ingolstadt wird durch schnelle Konter gefährlich.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
11.
19:51
Auch eine Einzelaktion bringt noch keinen Torerfolg. Thomas Larkin tankt sich mit viel Geschwindigkeit durch die neutrale Zone und kommt dann aus dem hohen Slot zum Abschluss. Danny Taylor macht sich groß und hält den Rebound fest, nachdem die Scheibe von seiner Schulter abgeprallt ist.
Augsburger Panther EHC München
7.
19:49
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Patrick Hager (EHC München)
Und für den Check von Hager, der zum Kopf geht und die Verletzung von Stieler zur Folge hat, muss er zudem eine Große Strafe hinnehmen. Da sich die Zwei-Minuten-Strafen gegen beide Teams aufheben, hat Augsburg nun fünf Minuten einfache Überzahl.
Augsburger Panther EHC München
7.
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brad McClure (Augsburger Panther)
Aufgrund unsportlichen Verhaltens muss auch McClure auf die Strafbank.
Augsburger Panther EHC München
7.
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für T.J. Trevelyan (Augsburger Panther)
Die gleiche Strafe musss Trevelyan einstecken, der sich den Kampf mit Hager leistet.
Augsburger Panther EHC München
7.
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Hager kassiert zunächst zwei Minuten wegen Roughing.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
10.
19:48
Danach kommen die Baden-Württemberger nicht mehr in ihre Formation. Ingolstadt bringt das erste Unterzahl-Spiel unbeschadet über die Bühne.
Augsburger Panther EHC München
7.
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC München)
Kurz vor dem Check von Hager an Stieler lässt Gogulla das Bein gegen seinen Gegenspieler stehen und kassiert deshalb zwei Minuten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
9.
19:46
Dawes trifft nach der Vorarbeit von Krämmer nur das Außennetz. Eine erste Annäherung in Überzahl.
Augsburger Panther EHC München
7.
19:46
Tumult auf dem Eis! Hager und Trevelyan lassen die Handschuhe fallen, nachdem Stieler einen harten Check des deutschen Stürmers hat einstecken müssen. Und für Stieler scheint es nicht weiterzugehen, so jedenfalls sind die Zeichen der Ärzte zu deuten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
8.
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon DeFazio (ERC Ingolstadt)
DeFazio bringt Iskhakov an der eigenen blauen Linie mit seinem Stock zu Fall. Zwei Minuten Überzahl für die Gastgeber.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
7.
19:43
Es geht hin und her. Florian Elias auf Seiten der Adler setzt sich an der rechten Bande durch. Andrew Desjardins schnappt sich das Spielgerät von seinem Mitspieler, zieht in die Mitte und will Danny Taylor dann per Rückhand überwinden. Leichte Beute für den Goalie der Panther.
Augsburger Panther EHC München
6.
19:43
München kombiniert extrem sicher und schnell in den eigenen Reihen, kann sich so immer wieder gut dem Forecheck der Fuggerstädter entziehen. Insgesamt ist das Tempo bislang recht hoch in der Partie.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
5.
19:41
Auf der Gegenseite zieht Tim McGauley in die Mitte und lässt Nico Krämmer mit einer kleinen Finte stehen. An der blauen Linie steht Leon Hüttl bereit und bringt den Rückpass von McGauley per Schlagschuss aufs Tor, jedoch ohne Erfolg.
Augsburger Panther EHC München
5.
19:41
Brady Lamb packt den Onetimer an der Blauen aus, Maximilian Daubner stellt sich aber tapfer in den Weg und blockt den Schuss. Das tut sichtlich weg, sorgt aber auch dafür, dass Augsburg mit der letzten Möglichkeit in Überzahl nicht für Gefahr sorgt. Kurz danach kehrt Zach Redmond aufs Eis zurück.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
4.
19:39
Wieder Eisenschmid aus dem Slot! Szwarz spielt seinen Sturmpartner von hinter dem Tor an, wo Eisenschmid dann direkt abzieht. Da war noch ein Schläger im Weg, der die Scheibe über den Kasten lenkt.
Augsburger Panther EHC München
4.
19:39
In diesem Moment sind die Panther wieder vollzählig und können ihrerseits kurz in Überzahl agieren.
Augsburger Panther EHC München
4.
19:38
Andrew O'Brien wird im Rückraum von den Augsburgern vergessen und von Frank Mauer bedient. Er nimmt den Schlagschuss aus der Distanz, doch weil Olivier Roy gute Sicht hat, hat er keine Probleme mit dem Versuch.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
3.
19:37
Es ist ein schneller Start beider Teams. Eisenschmid wird aus dem hohen Slot gefährlich und prüft Taylor erneut. Sofort ist hier klar: Abwarten gibt es heute nicht!
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
2.
19:36
Danach wird Ingolstadt gefährlich: Mit schnellem Passspiel kombiniert sich das Team von Doug Shedden nach vorne und schließt dann in Form von Brandon DeFazio aus vollem Lauf ab. Felix Brückmann kann die Scheibe aus kurzer Distanz festhalten.
Augsburger Panther EHC München
3.
19:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Redmond (EHC München)
Nach 51 Sekunden ist das Powerplay des EHC aber auch schon beendet. Auch Redmond muss aufgrund eines Beinstellens vom Eis.
Augsburger Panther EHC München
2.
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Clarke (Augsburger Panther)
Sofort gibt es die erste Powerplay-Gelegenheit für Red Bull. Clarke muss nach einem Beinstellen gegen Ehliz auf die Strafbank.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
1.
19:34
Nach 20 Sekunden wird Mannheim das erste Mal gefährlich! David Wolf hält die Scheibe hinter der Grundlinie und sieht, dass Tim Wohlgemuth am Anspielkreis viel Platz hat. Der junge Stürmer macht noch zwei Schritte in Richtung Slot und schließt dann per Handgelenksschuss ab. Danny Taylor darf sich zum ersten Mal auszeichnen.
Augsburger Panther EHC München
1.
19:33
Los geht's! Die Gäste aus München schnappen sich das erste Bully.
Augsburger Panther EHC München
1.
19:33
Spielbeginn
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
1.
19:32
Spielbeginn Und das Spiel läuft! Wer kommt besser in die Partie?
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19:28
Im Mannheimer Kasten startet Felix Brückmann. Danny Taylor beginnt für den ERC zwischen den Pfosten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19:26
Schon am Montag kehrten die beiden Top-Scorer Justin Feser und Frederik Storm zurück ins Ingolstädter Aufgebot. Damit steht Head-Coach Doug Shedden wieder mehr Durchschlagskraft in der Offensive zur Verfügung. Mit 40, bzw. 39 Scorerpunkten zeigen beide eine starke Spielzeit. Auch Wayne Simpson, nach dem letzten Spiel angeschlagen, läuft heute auf.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19:16
Matthias Plachta und Lean Bergmann werden weiterhin auf der Bank der Gastgeber fehlen. Die beiden Angreifer haben noch einige Wochen Verletzungspause vor sich. Ansonsten ist der Mannheimer Kader fit und gut besetzt. Vor allem defensiv zeichnet sich das Team von Cheftrainer Pavel Gross aus. Mit nur 96 Gegentoren stellen die Adler die beste Verteidigung der DEL. Zum Vergleich: Die Eisbären aus Berlin sind das nächstbeste Team mit 111 kassierten Toren.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19:12
Mannheim wird heute einmal mehr den Heimvorteil ausnutzen wollen. Nur Wolfsburg konnte in dieser Saison mehr Punkte auf dem eigenen Eis einfahren als die Adler. Der ERC ist zudem alles andere als ein Spezialist in der Ferne. Im Ligavergleich stehen die Bayern in der Auswärts-Tabelle auf dem mageren 13. Rang. Vermeintlich klare Vorzeichen für das Aufeinandertreffen der beiden Playoff-Kandidaten.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19:08
Im Gegensatz zum Lauf der Gastgeber kommt ein strauchelndes Ingolstädter Team in die Quadratestadt. Nach vier Niederlagen steht schleunigst wieder ein Sieg an. Immerhin: Genau wie gegen Mannheim konnte gegen Krefeld wenigstens noch ein Punkt mitgenommen werden. Und auch die Leistung hat gegen Mannheim gestimmt. Eine ordentliche Reaktion auf schwächere Spiele zuvor. Das ändert allerdings nichts daran, dass die Panther ihren fünften Tabellenplatz inzwischen an Straubing verloren haben. Noch wäre der ERC auf dem sechsten Rang direkt für die Playoffs platziert, der Abstand zur Konkurrenz aus Bremerhaven und Nürnberg ist aber dünn. Ein „Trumpf“ der Bayern: Im Vergleich zu den Tabellennachbarn haben die Schanzer Panther bisher weniger Spiele absolviert.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
19:02
Bei den Adler Mannheim gibt es allen Grund zur Freude. Nach drei Siegen am Stück sind die Baden-Württemberger in der Tabelle an den Grizzlys Wolfsburg vorbeigezogen und stehen jetzt auf Platz zwei. Dann auch noch die späte Aufholjagd gegen Ingolstadt, in der ein 2:4 im letzten Drittel noch in zwei Punkte umgemünzt wurde. Die Brust der Adler-Träger dürfte breit sein. In der heimischen SAP-Arena soll heute vor den eigenen Fans der nächste Sieg folgen und die Serie ausgebaut werden.
Adler Mannheim ERC Ingolstadt
18:57
Die Neuauflage vom Montagabend steht an: Können sich die Adler Mannheim erneut den Sieg sichern, oder nimmt der ERC Ingolstadt Revanche? Vor zwei Tagen konnten die Schanzer Panther ihre Führung nicht über die Zeit bringen und mussten dann auch noch im Penalty-Schießen die Niederlage hinnehmen. Das 4:5 wurde in jedem Fall seinem Titel als Top-Spiel gerecht und hat Lust auf Playoff-Eishockey gemacht. Zeigen die beiden Teams heute den nächsten Kracher? So viel ist klar: Es geht wieder um wichtige Punkte im Rennen um die Playoff-Plätze.
Augsburger Panther EHC München
18:27
Eben jene Pinguine waren es aber auch, die den Roten Bullen vor wenigen Tagen das Wochenende vermiesten. Auswärts kam der Etatkrösus der Liga nicht über eine knappe Pleite im Penalty-Schießen hinaus – die erste nach zuvor fünf tadellosen Spielen in Serie. Umso hungriger dürfte Don Jacksons Truppe heute sein, den nächsten Dreier ausgerechnet im bayrischen Derby einzufahren. Durch den gestrigen Ausfall der Spitzenbegegnung gegen die Eisbären konnte München nun auch mehr als 72 Stunden durchschnaufen, was der Mannschaft sicherlich in die Karten spielt.
Augsburger Panther EHC München
18:26
Zwei Wochen lang mussten Fans der Hausherren darauf warten, bis ihre Panther wieder spielfähig sind. Denn das heutige Derby ist gleichbedeutend mit dem Comeback der Fuggerstädter nach einer unfreiwilligen Coronapause. Ganze sechs Hauptrundenspiele sind ausgefallen. Klar ist, dass Augsburg noch gar nicht im Vollbesitz seiner Kräfte sein kann. Dennoch sind alle Verantwortlichen froh, dass das schwarze Hartgummi wieder über die Eisfläche im Curt-Frenzel-Stadion flitzt. Das Team von Serge Pelletier hat noch Restchancen auf die Pre-Playoffs, wenngleich der Klassenerhalt oberste Priorität haben dürfte. Immerhin: Mit vier Partien weniger haben die Panther aktuell einen Punkt mehr als die Krefeld Pinguine, die derzeit ganz unten stehen.
Augsburger Panther EHC München
18:25
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Penny-DEL! Die Augsburger Panther haben gleich den EHC Red Bull München zu Gast. Die Partie beginnt um 19:30 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN00000000:000
1Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG00000000:000
1Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE00000000:000
1Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG00000000:000
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC00000000:000
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB00000000:000
1ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING00000000:000
1Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE00000000:000
1Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB00000000:000
1Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC00000000:000
1Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC00000000:000
1Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurtFRA00000000:000
1Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT00000000:000
1Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC00000000:000
1Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR00000000:000
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele