19:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.V.
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
n.V.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
69.
22:37
Fazit:
Die Kölner Haie gewinnen auch Spiel 2 gegen den ERC Ingolstadt und ziehen ins Viertelfinale der DEL-Playoffs ein! Nach dem engen 4:3-Sieg der Haie im ersten Spiel folgte auch im Rückspiel in Ingolstadt heute wieder ein richtiger Playoff-Fight vom Feinsten. Die Schanzer legten dabei zunächst einen Traumstart hin und gingen im 1. Drittel schnell durch Höffling (8.) und DeFazio (11.) mit 2:0 in Führung. Kölns Antwort darauf folgte mit einem Blitzstart im zweiten Durchgang mit zwei Treffern in 90 Sekunden zum 2:2-Ausgleich durch Thuresson und Holøs. Danach erspielten sich die Panther ein deutliches Chancenplus und ließen im 3. Drittel mehrfach gute Chancen zum Siegtreffer aus. Nach 51 zu 21 Torschüssen ging die Partie daraufhin in die Overtime und endete mit dem Gamewinner von Kölns Matsumoto. Die Haie spielen im Viertelfinale nun gegen die Eisbären Berlin und der ERC Ingolstadt hat ab sofort Urlaub!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
68.
22:33
Fazit:
Somit drehen die Nürnberg Ice Tigers nach langer Zeit aussichtslos erscheinendem Ringen die Partie bei der Düsseldorfer EG tatsächlich komplett und erzwingen durch ihren 6:5-Erfolg nach Verlängerung ein entscheidendes Spiel 3. Über zweieinhalb Drittel schaute es vor 5.816 Zuschauern im PSD Bank Dome ganz so aus, als könnte die DEG den Viertelfinaleinzug heute schon klar machen. Die Hausherren führten anfangs mit 3:0 und hielten den Abstand bis in den dritten Spielabschnitt hinein bei zwei Toren, weil sie auf das verzweifelte Aufbäumen der Gäste immer eine Antwort hatten. Diese Argumente jedoch gingen den Rheinländern zum Ende hin aus. Plötzlich trafen die Ice Tigers ganz unerwartet zweimal in Überzahl. Patrick Reimer rettete die Mittelfranken dann in die Verlängerung. In der Overtime schienen die Düsseldorfer gerade wieder Aufwind zu bekommen, doch die anfängliche Effizienz war nicht mehr da. Und so schlugen die Nürnberger zu. Folglich trifft man sich nun bereits morgen nochmals, um endgültig den letzten Viertelfinalisten zu ermitteln.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
69.
22:29
Spielende
ERC Ingolstadt Kölner Haie
69.
22:29
Tor für Kölner Haie, 2:3 durch Jon Matsumoto
Die Haie arbeiten den Puck irgendwie ins Tor und ziehen ins Viertelfinale ein! Ende! Matsumoto will vom rechten Pfosten eigentlich einen Querpass spielen, doch schießt eine Jobke nur an die Kufen. Der Puck prallt nach hinten ab und rutscht neben Taylor über die Linie. Der KEC gewinnt in Ingolstadt und schmeißt die Panther aus den Playoffs!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
68.
22:27
Spielende
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
68.
22:27
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 5:6 durch Gregor MacLeod
Plötzlich bewegen sich die Gäste entschlossen mit drei, vier Spielern zum Tor. Von links spielt Marko Friedrich den Puck in die gefährliche Zone. Dann schlägt ein erster Versuch von Gregor MacLeod fehl, Dennis Lobach macht das Ding noch einmal scharf. Mirko Pantkowski blockt ab, doch halbrechts vor der Kiste lauert MacLeod und vollstreckt.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
67.
22:27
Jetzt nisten sich die Ice Tigers mal in der Angriffszone ein. Tim Bender feuert vom rechten Bullykreis aufs lange Eck. Der rechte Schoner von Mirko Pantkowski ist zur Stelle und wehrt zur Seite ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
69.
22:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirko Höfflin (ERC Ingolstadt)
Dieser Stockschlag könnte für den ERC das Saisonende bedeutden! Höfflin lässt sich zu einer unnötigen Strafe in der Neutralen hinreißen und muss auch noch auf die Bank. 1:22 Minuten doppelte Überzahl für die Haie! Die Fans in Ingolstadt bibbern.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
66.
22:25
Auch die Nürnberger sind wahrlich nicht untätig. Doch die ganz große Gefahr strahlt man nicht aus. Vielleicht fehlt da diese Spur Entschlossenheit, die man noch zum Ende der regulären 60 Minuten an den Tag legte.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
69.
22:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (ERC Ingolstadt)
Großchance für die Haie! Üffing nimmt auf der rechten Flügelseite Tempo auf und überläuft Bourque problemlos. Der Ingolstädter hindert Üffng noch am Torschuss und muss deshalb auf die Bank. Jetzt haben die Haie ihr Primetime-Powerplay!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
69.
22:24
Köln haut das Ding weg! Bourque setzt zunächt auf einen Gewaltschuss und ballert den Puck als Onetimer gegen die Brust von Pogge. Den gefährlichen Abpraller wischen die Haie schnell aus dem Torraum.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
65.
22:24
Aktuell wirkt die DEG obenauf. Natürlich haben die Gastgeber weniger zu verlieren. Sollte das hier schiefgehen, bleibt immer noch Spiel 3. Also gehen die Jungs von Kreis-Vertreter Thomas Dolak mutig zu Werke.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
64.
22:22
Große Chancen für die DEG! Danach brennt es mehrfach lichterloh vor dem Nürnberger Tor. Brendan O'Donnell trifft mit der Rückhand den Pfosten. Kurz darauf zieht Tobias Eder rechts um Niklas Treutle herum. Doch der Goalie geht die Bewegung gut mit und blockt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
67.
22:22
Die Kölner Haie sind wieder komplett! Die Domstädter lassen in der Unterzahl nicht viel zu und können den Siegtreffer der Panther verhindern. Der psychologische Vorteil ist damit beim KEC.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
66.
22:21
Simpson steht am rechten Bullykreis frei und bugsiert den Puck Richtung langes Eck. Links am Alu verpasst Pietta mit seiner Kelle knapp!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
64.
22:20
Im rechten Bullykreis zieht Tyler Sheehy aus der Drehung ab. Mirko Pantkowski hat den linken Schoner im kurzen Eck. Da ist kein Platz für die Scheibe.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65.
22:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Luca Sennhenn (Kölner Haie)
Ganz bittere Strafe gegen den KEC: Die Haie sind kurzzeitig mit zu vielen Spielern auf dem Eis! Jetzt hat der ERC die große Chance auf den Gamewinner und Spiel 3.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
63.
22:19
Beide Mannschaften zeigen sich jetzt aktiv, erstarren also nicht in Angst vor dem vielleicht entscheidenden Fehler. So geht es recht munter rauf und runter.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65.
22:18
Wichtiger Block! Kölns Holøs holt rechts zum Onetimer aus und pfeffert den Puck knallhat aufs Tor. Aubry wirft sich mutig in die Schussbahn und blockt den Schuss mit seinem Schläger ab.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
61.
22:17
Treutle rettet gegen Barta! Entschlossen legen die Gäste los, doch dann eröffnet sich der DEG eine Kontergelegenheit. Alexander Barta hat freie Bahn und legt im rechten Bullykreis alles in seinen Schlagschuss. Niklas Treutle reißt die Arme nach oben und lässt den Puck in seiner Fanghand verschwinden.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
64.
22:16
Jetzt gleitet der Puck eher durch die Neutrale Zone und gelangt nicht bis zu den Torräumen. Es ist einfach unfassbar spannend. In jeder Sekunde kann das Spiel vorbei sein - und für Ingolstadt zugleich die ganze Saison.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
61.
22:15
Gespielt wird heute übrigens so lange, bis ein Tor fällt. Penaltyschießen ist in den Playoffs kein Thema. Für die Ice Tigers bleibt es dabei. Verlieren ist verboten, sonst endet heute die Saison. Aber natürlich wollen die Düsseldorfer morgen nicht unbedingt noch einmal in Nürnberg antreten. Entsprechend müssten sie heute die Verlängerung für sich entscheiden.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
61.
22:14
Beginn Verlängerung
ERC Ingolstadt Kölner Haie
62.
22:14
Hui! Der Kölner Patrick Sieloff hält seinen Stock in einen Fernschuss und fälscht die Scheibe damit nur Zentimeter am Gehäuse ab und vorbei. Gute Gelegenheit für die Haie.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
61.
22:12
Schon in der 1. Minute der Verlängerung gibt es schnell die ersten Torschüsse: Bei den Panthern jagt Höfflin den Puck von rechts mit Druck am linken Alu vorbei. Im Gegenzug schießt Edwards in die Fanghand von Taylor.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
61.
22:10
So, bitte bereitmachen für die vielleicht alles entscheidende Overtime! Wie viel Risiko gehen die Panther? Die Haie könnten eigentlich nach vorne spielen, denn zur Not gibt es morgen ein 3. Spiel.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
61.
22:09
Beginn Verlängerung
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
60.
22:03
Drittelfazit:
In der Tat steht es zwischen der Düsseldorfer EG und den Nürnberg Ice Tigers nach 60 Minuten 5:5. Bis weit in den Schlussabschnitt hinein hatte sich eine derartige Zuspitzung der Ereignisse nicht angedeutet. Zwar lagen die Gäste nur noch zwei Tore hinten und erzielten mit ihrem ersten Powerplay-Tor dann sogar den Anschlusstreffer, doch die DEG blieb eine Antwort einmal mehr nicht schuldig. Doch obwohl es lange Zeit gar nicht für die Mittelfranken lief, gaben die niemals auf. Mit einem zweiten Tor in Überzahl stellten die Gäste nochmals den Anschluss her. Und tatsächlich gelang dem erfahrenen Patrick Reimer knapp fünf Minuten vor Schluss der Ausgleich, der uns nun eine lange nicht für möglich gehaltene Verlängerung beschert.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
60.
22:00
Ende 3. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
60.
22:00
Drittelfazit:
Der ERC Ingolstadt und die Kölner Haie liefern sich den nächsten Playoff-Krimi und gehen im 2. Spiel in die Overtime! Die Panther übernahmen im dritten Abschnitt schnell das Kommando und drängten immer wieder auf den entscheidenden dritten Treffer. Insgesamt reichten den Schanzern aber auch ganze 51 Torschüsse nicht aus, um das 3. Spiel schon in der regulären Spielzeit zu erzwingen. Daher ruft nun die Verlängerung. In 15 Minuten geht es mit den nächsten 20 Minuten weiter und wer als Erstes trifft, hat sofort gewonnen. Gibt es morgen ein drittes Spiel oder geht die Serie an die Haie?
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
60.
22:00
In der Schlussminute probieren auch die Düsseldorfer noch etwas. Tobias Eder ist dort vorn unterwegs, wird aber erfolgreich gestoppt. Wir steuern auf eine Verlängerung zu.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
59.
21:58
Ohne Frage haben die Nürnberger das Risiko jetzt etwas zurückgeschraubt. Zwar hat man weiter mehr vom Spiel, rennt aber nicht mehr ganz so hektisch an. Von rechts zieht jetzt Jake Ustorf zum Tor. Mirko Pantkowski allerdings dichtet das kurze Eck ab.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
58.
21:56
Und wie steckt die DEG das weg? Bislang lagen die Rheinländer in dieser Serie stets vorn. So war das in Spiel 1 und bislang auch heute. Daher stellt sich nun eine neue Situation dar. Bei einem weiteren Gegentreffer müssten die Düsseldorfer doch noch einmal nach Nürnberg reisen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
60.
21:55
Ende 3. Drittel
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
57.
21:55
Natürlich ist das Momentum jetzt aufseiten der Gäste. Lange Zeit sah das rechts aussichtslos aus für die Männer von Tom Rowe. Nach dem Ausgleich bleiben die Ice Tigers jetzt dran. Schaffen sie nun die komplette Wende?
ERC Ingolstadt Kölner Haie
60.
21:55
Nochmal Ferraro! Der Kanadier nimmt tief vor der Blauen Maß und donnert den Puck links vorbei. Noch 20 Sekunden.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
59.
21:54
In den letzten zwei Minuten holen die Haie mit mehr Forechecking wichtige Sekunden heraus. Noch 90 Sekunden trennen uns von der Overtime.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
58.
21:52
Es laufen die letzen drei Spielminuten Die Haie laufen vorne ins Abseits und freuen sich über die nachfolgende Unterbrechung.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
56.
21:51
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 5:5 durch Patrick Reimer
Nicht zu fassen! Wo kommt denn diese Nürnberger Torgefahr auf einmal her? Blake Parlett und Jake Ustorf spielen sich den Puck auf rechts zu. Letzterer passt dann zurück zur blauen Linie. Aus zentraler Position zieht Patrick Reimer gewaltig ab und nagelt seinen Schlagschuss oben ins rechte Eck.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
57.
21:50
Pogge, immer wieder Pogge! Der Goalie der Kölner wird zum Endgegner der Schanzer und sichert nun auch einen verdeckten Schuss von Hüttl.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
56.
21:50
Die Panther steht kurz vor ihrem 50. (!) Torschuss und müssen trotzdem weiterhin das vorzeitige Saisonende befürhten. Ein guter Konter der Haie und die Panther gehen in den Urlaub...
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
54.
21:48
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 5:4 durch Dane Fox
Plötzlich wissen die Franken, wie Powerplay geht, benötigen erneut nur etwa eine halbe Minute. Tim Bender spielt nach links zu Blake Parlett. Dessen Schuss oben aufs lange Ecke bekommt Mirko Pantkowski mit ausgestreckter Fanghand nicht zu fassen. Am zweiten Pfosten lauert Dane Fox, bringt die Scheibe unter Kontrolle und bugsiert sie mit Hilfe von Pantkowski zum erneuten Anschlusstreffer in den Kasten.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
54.
21:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Zitterbart (Düsseldorfer EG)
Wegen Haltens gegen Marko Friedrich marschiert Luca Zitterbart in die Kühlbox.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
53.
21:47
Nach diesem neuerlichen Rückschlag wird es für die Ice Tigers natürlich richtig schwer. Da waren die Jungs von Tom Rowe gerade dran - und nun sind es wieder zwei Tore, die fehlen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
54.
21:47
Chancenwucher beim ERC! Erneut ist es Höfflin, der das Hartgummi heiß macht und aus der Mitte auf die Brust von Pogge ballert. Danach fällt der Puck in den Slot und Ingolstadt kann klären.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
53.
21:45
Keine Entlastung: McIntyre verschafft den Haien mit einem Sprint ein wenig Zeit, doch scheitert dann ebenso schnell wieder an eine Querpass ins Zentrum.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
53.
21:45
Höfflin! Der Ingolstädter steht völlig frei vor dem linken Alu und schiebt den Puck aus bester Position nur übers Tor. So eine gute Gelegenheit muss eigentlich rein...
ERC Ingolstadt Kölner Haie
52.
21:44
Es scheint so, als ob die Panther noch mehr im Tank hätten. Die Hausherren sind bei ihren Vorstößen weiterhin sehr zügig unterwegs und halten den Druck hoch. Kölns Konter werden indes seltener.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
52.
21:43
Tor für die Düsseldorfer EG, 5:3 durch Alexander Barta
Mit einem zügigen Angriff kommt die DEG zum Erfolg. Die erste Sturmreihe erledigt das. Den letzten Pass von links bringt Tobias Eder an. Unter Bedrängnis kommt Brendan O'Donnell zwar nicht zielgerichtet zum Abschluss, doch links neben dem Tor macht das Alexander Barta ganz gewitzt. Aus sehr spitzem Winkel findet der Angreifer die Lücke. Die Referees müssen da noch einmal einen Blick drauf werfen, erkennen den Treffer dann aber endgültig an.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
51.
21:42
Fast das 3:2! Hüttl trägt den Puck bis in die Gefahrenzone und schiebt die Scheibe gegen die Schoner des Goalies. Danach hat Fester die Chance auf den Rebound und verpasst hauchzart. Pogge wirt sich auf den Bauch nach vorne und versperrt damit das Tor.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
51.
21:42
Links von der blauen Linie bringt Nicholas Welsh die Scheibe zum Tor. Dem Handgelenkschuss fehlt der Druck. Zudem genießt Mirko Pantkowski völlig frei Sicht und fischt das Ding locker weg.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
50.
21:40
Proft scheitert freistehend! Ein zwingendes Düsseldorfer Powerplay ergibt sich nicht, doch dann springt die Scheibe in zentraler Position plötzlich unkontrolliert vor die Füße von Carter Proft. Diese riesige Chance lässt der Stürmer liegen, schießt links oben an der Kiste vorbei. Kurz darauf kehrt Ustorf aufs Eis zurück - Nürnberg wieder komplett!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
50.
21:39
Feser nimmt einen Steilpass von Simpson mit und will es danach gegen die gesamte Haie-Abwehr aufnehmen. Der Ingolstädter probiert es daher mit einenm Fernschuss und wird abgeblockt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
49.
21:37
Die Haie stehen in dieser kniffligen Phase hinten kompakt und lauern momentan lieber auf Konter. Bei den Torschüssen sind die Panther mittlerweile deutlich mit 43:19 vorn.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
48.
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jake Ustorf (Nürnberg Ice Tigers)
Hinter dem gegnerischen Tor erlaubt sich Jake Ustorf einen Stockschlag gegen Victor Svensson und büßt dafür fortan für zwei Minuten auf der Strafbank.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
48.
21:36
Druckphase der Panther! Pietta zieht mit Tempo durch die Mitte und lenkt den Puck noch im Fallen mit einer Hand gegen Pogge. Kurz danach feuert Quaas einen Onetimer rechts vorbei.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
47.
21:35
Kopfschmerzen bei Goalie Pogge: Der Kölner will am Boden mit dem Schoner klären und bekommt dabei den Stock von Feser ins Gesicht. Die Maske schützt den Goalie, Pogge muss sich nach dem Einschlag aber trotzdem erstmal kurz schütteln.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
48.
21:34
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 4:3 durch Daniel Schmölz
Erstmals in dieser Serie sind die Mittelfranken in Überzahl erfolgreich. Von der rechten Seite spielt Patrick Reimer den Puck zurück zur blauen Linie. Von dort bringt Nicholas Welsh das Spielgerät zum Tor. Im Slot hält Daniel Schmölz den Schläger ein und fälscht gewinnbringend ab.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
47.
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Wegen eines Beinstellens gegen Tim Fleischer muss sich Alexander Barta in der Kühlbox einfinden.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
47.
21:34
Dann kommt die DEG erstmals in diesem Drittel zum Abschluss. Rechts von der Bande bringt Brendan O'Donnell die Scheibe zum Tor. Tobias Eder nimmt den Puck gut an und schießt aus der Drehung. Niklas Treutle macht das Ding fest.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
47.
21:33
Mit jeder Minute wird es nur noch umso spannender. Beide Teams wollen den vielleicht alles entscheidenden Fehler vermeiden und stehen derzeit sehr sicher vor dem eigenen Tor.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
46.
21:32
So plätschert die Partie vor sich hin. Nennenswerte Torszenen gibt es nicht. Raufereien bleiben ebenfalls aus. Nürnberg bekommt einfach nicht genug Druck aufgebaut. Das ist zu harmlos.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
45.
21:31
Die Haie halten das 2:2 und sind jetzt wieder komplett! Ein ganz starkes und eminent wichtiges Penaltykiling der Haie. Die beste Chance für den ERC vergibt Höfflin am linken Pfosten mit einem Nachschuss.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
44.
21:30
Köln übersteht die doppelte Unterzahl und ist nun zu viert! Die Panther verpassen den richtigen Moment für einen Abschluss und scheitern im 5-gegen-3 am eigenen Passspiel.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
45.
21:30
Inzwischen wirken die Akteure noch eine Spur disziplinierter. Eine unnötige Strafe möchte sich jetzt keiner mehr einfangen. In dieser Phase wachen die Hausherren wieder ein wenig auf, zeigen sich selbst mal in des Gegners Drittel.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
43.
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Holøs (Kölner Haie)
30 Sekunden 5-gegen-3 für die Panther! Auch Holøs muss wegen Beinstellens vom Eis und gesellt sich zu Marcel Müller auf die Strafbank.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
42.
21:28
In der erten Powerplay-Minute pariert Pogge mit seiner Schulter zunächst einen ERC-Schuss von ganz links außen. Kurz danach scheitert Bourque auf der anderen Seit aus ähnlichem Winkel.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
44.
21:27
Defensiv aber lassen die Jungs von Kreis-Vertreter Thomas Dolak derzeit nichts anbrennen, fangen alle Nürnberger Angriffe rechtzeitig ab.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
42.
21:26
Natürlich wissen die Nürnberger, was die Stunde geschlagen hat. Entsprechend aktiv gehen die Gäste den Schlussabschnitt an. Bei der DEG tut sich nach vorn derzeit gar nichts.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
41.
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Müller (Kölner Haie)
Schnelles Powerplay für die Panther! Marcel Müller hebelt DeFazio mit seinen Beinen aus. Beinstellen vom Kölner.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
41.
21:25
Der ERC beginnt forsch! Wayne Simpson schwingt einen Hangelenkschuss aus dem Zentrum auf die Kiste und trifft die Brust von Justin Pogge.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
41.
21:24
Die letzten 20 Minuten laufen - also vielleicht. Gibt es einen Sieger nach dem 3. Drittel?
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
41.
21:24
Im rechten Bullykreis bringt Blake Parlett gleich mal einen Nürnberger Torschuss an. Trotz kurzer Distanz schnappt sich Mirko Pantkowski die Scheibe bei guter Sicht sicher.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
41.
21:23
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
41.
21:22
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
40.
21:11
Drittelfazit:
Somit führt die Düsseldorfer EG nach 40 Minuten gegen die Nürnberg Ice Tigers lediglich mit 4:2. Dabei benötigten die Gäste vor 5.816 Zuschauern im PSD Bank Dome fast eine halbe Stunde, um überhaupt mal in Erfahrung zu bringen, wo denn die gegnerische Kiste steht. Auf das erste Tor der Mittelfranken folgte beinahe umgehend eine gnadenlose rheinische Antwort. Doch das Team von Tom Rowe steckte trotz des erneuten Rückschlags nicht auf. Dieser zweite Treffer so kurz vor Drittelende könnte natürlich besonders viel Wert haben. Jetzt schaut die Ausgangslage nicht ganz so aussichtslos aus. Fakt aber bleibt, die Nürnberger müssen im Schlussabschnitt mindestens zwei Tore erzielen, sonst endet ihre Saison hier und heute.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
40.
21:09
Drittelfazit:
Nach dem 2:0 der Ingolstädter im 1. Drittel gelingt den Kölner Haien im zweiten Durchgang ein Blitstart mit zwei schnellen Toren zum 2:2-Ausgleich: Schon nach 51 Sekunden erzielte Thuresson im Powerplay den 1:2-Anschlusstreffer und nur 36 Sekunden später machte Holøs das 2:2. Danach nahm die Partie in den Zweikämpfe weiter Fahrt auf und führte mitunter auch zu einigen harten Checks, die beide Teams in dieser engen Serie ohnehin konsequent zu Ende fahren. Im 3. Drittel erwartet uns nun ein spannender Krimi: Kann der ERC das 3. Spiel erzwingen oder zieht der KEC heute schon ins Viertelfinale ein?
ERC Ingolstadt Kölner Haie
40.
21:06
Ende 2. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
40.
21:05
Die Sekunden ticken runter und wir gehen mit einem 2:2 in den letzten Abschnitt. Oder anders gesagt: Es droht das nächste Drama!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
40.
21:04
Ende 2. Drittel
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
40.
21:04
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 4:2 durch Dane Fox
Sekunden vor der Sirene senden die Gäste ein Lebenszeichen. Hinter dem gegnerischen Tor arbeiten Maximilian Kislinger und Jake Ustorf gut, wollen die Scheibe nicht verlorengeben. Letzterer passt dann zu Dane Fox, der rechts vor der Kiste nicht lange fackelt und ins kurze Eck schießt.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
39.
21:04
Ein zwingendes Powerplay bekommen die Ice Tigers nicht auf die Reihe. So verstreichen die zwei Minuten ungenutzt. Nach der Rückkehr von Carter Proft von der Strafbank kommt dieser auf Vorarbeit von Stephen MacAulay und Daniel Fischbuch in zentraler Position zum Schuss. Niklas Treutle pariert.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
39.
21:03
Gutes Stickhandling! Samuel Soramies löst sich auf der linken Seite und feuert aus der Drehung ab. Der Puck wird noch abgefälscht und geht über die Scheibe.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
37.
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carter Proft (Düsseldorfer EG)
Wegen eines Hakens gegen Marko Friedrich kassiert Carter Proft zwei Strafminuten.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
37.
21:01
Sheehy an den rechten Pfosten! Am rechten Bullykreis kommt Tyler Sheehy frei zum Schuss. Das kleine Schwarze trifft das Torgestänge. Vom Glück verfolgt sind die Nürnberger sicherlich nicht.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
39.
21:00
In den letzten zwei Minuten zeigen sich jetzt nochmal die Panther! Ein guter Wechsel der Hausherren drückt die Haie hinten in die eigene Zone.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
36.
21:00
Düsseldorf aber bleibt aktiv. Von links draußen zieht Alexander Ehl ab. Das stramme Geschoss sieht Niklas Treutle rechtzeitig kommen und wehrt mit der Stockhand ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
38.
20:59
Gehen wir mit dem 2:2 in den Schlussabschnitt? Momentan sieht's danach aus. Bei beiden Offensivreihen fehlt derzeit die Durchschlagskraft für das dritte Tor.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
34.
20:58
Für Nürnbergs Reaktion sorgt Tyler Sheehy, der über rechts Tempo reinbringt. Die Vier-auf-Zwei-Situation wollen die Franken ausspielen. Der letzte Pass auf Blake Parlett kommt aber nicht genau genug. So entsteht nicht einmal ein Torschuss.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
36.
20:58
Mega-Save von Taylor! Die Haie kommen in den Genuss eines Konters im 3-auf-1 und machen beinahe via Üffing den Shorthander zum 2:3. Die Fanghand von Taylor hat etwas dagegen und schnellt spektakulär in die Höhe.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
33.
20:57
Gerade erst hatten die Gäste so ein wenig herangeschnuppert und neue Hoffnung geschöpft. Da wirkt dieser erneute Gegentreffer natürlich wie ein Keulenschlag. Können die Ice Tigers das wegstecken?
ERC Ingolstadt Kölner Haie
36.
20:56
Bourque! Der US-Amerikaner geht rechts am Pfosten für den Onetimer in die Knie und schießt links am langen Eck vorbei!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
35.
20:55
Die erste Minute der ERC-Überzahl bringen den Hausherren gar nicht eins. Der KEC stört früh und kann den Puck immer wieder hinten raushauen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
34.
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lucas Dumont (Kölner Haie)
Nun gibt es allerdings mal wieder ein Powerplay für die Panther! Stockschlag von Dumont.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
34.
20:53
Das 2. Drittel läuft jetzt flüssig runter und muss aktuell eher ohne Torschüsse auskommen. Beide Teams wollen auch nicht unnötig ins Risiko gehen.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
32.
20:53
Tor für die Düsseldorfer EG, 4:1 durch Tobias Eder
In der eigenen Zone übernimmt Brendan O'Donnell die Scheibe und legt über links den Vorwärtsgang ein. Dann spielt der Kanadier hinüber zu Tobias Eder, der frei im rechten Bullykreis auftaucht. Entschlossen setzt dieser das Hartgummi ins kurze Eck und stellt den Drei-Tore-Abstand wieder her.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
32.
20:52
Den Schock vom Blitzstart der Kölner haben die Panther also verdaut. Derzeit begegnen sich beide Teams - wie zu Beginn des Spiels - wieder auf Augenhöhe.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
31.
20:51
Nach dem Powerbreak halten die Panther den Puck in der Offensive und werden wieder gefährlich. Nun zieht Wagner von rechts kommend vors Gehäuse und drückt den Puck in die Fanghand von Pogge.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
30.
20:50
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 3:1 durch Dane Fox
Bei Vier gegen Vier haben die Gäste endlich Erfolg. Rechts von der blauen Linie schießt zunächst Julius Karrer. Der abgeblockte Puck landet bei Tim Fleischer, der von rechts hinter das Tor fährt und dann zurück auf Dane Fox passt. Dessen Schuss zappelt tatsächlich im Netz.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
30.
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan O'Donnell (Düsseldorfer EG)
Bei dieser Nürnberger Torgelegenheit rutscht Brendan O'Donnell über das Eis und reißt das Tor aus der Verankerung. Die Referees unterstellen Absicht und verhängen zwei Minuten wegen Spielverzögerung.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
30.
20:49
Doppelchance für Nürnberg! Plötzlich geht Gregor MacLeod auf und davon, zieht zur Mitte und taucht allein vor Mirko Pantkowski auf. Doch zu überwinden ist der DEG-Goalie einmal mehr nicht. Das muss auch Tyler Sheehy mit seinem Nachschuss erfahren.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
30.
20:48
Mal wieder ein Torschuss der Gastgeber! Brandon DeFazio nutzt ein freies Zeitfenster an der Blauen Linie und schleudert den Puck aufs Tor. Justin Pogge pariert im Nachfassen.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
29.
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bender (Nürnberg Ice Tigers)
Tim Bender teilt noch einen Stockcheck gegen Brendan O'Donnell aus, was eine weitere Strafzeit zur Folge hat.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
29.
20:46
Die Panther überstehen die Unterzahl gerade noch so! Ingolstadt verhindert das dritte Tor der Kölner in Serie und ist nun wieder vollzählig.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
29.
20:46
Eine ganze Zeit lang hatten sich die Profis unter Kontrolle, dann aber geraten Brendan O'Donnell und Marko Friedrich aneinander. Schnell sind die Referees dazwischen und schlichten, ehe die Sache eskaliert.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
28.
20:45
Über Marcus Weber und Marko Friedrich gelangt der Puck am linken Bullykreis zu Charlie Jahnke. Doch die Franken finden den Weg ins Tor einfach nicht. Dieser Schuss aus vielversprechender Position wird abgeblockt.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
27.
20:43
Von hinter dem Tor passt Gregor MacLeod zu Nicholas Welsh, der im hohen Slot nach einer Lücke Ausschau hält. Obwohl da eine Menge Verkehr herrscht, behält Mirko Pantkowski einmal mehr den Durchblick. Sekunden danach ist auch die DEG wieder komplett.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
27.
20:43
Der KEC darf daher wieder ins Powerplay und erhält jetzt die große Chance, die Partie zu drehen. Thuresson fälscht einen Schuss aus kurzer Distanz ab und lenkt den Puck gegen den Schlittschuh von Taylor.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
26.
20:42
Dann kehrt Nicholas Welsh aufs Eis zurück. Eine knappe Minute lang dürfen sich die Ice Tigers in Überzahl versuchen und geraten auch schnell in die Formation.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
27.
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (ERC Ingolstadt)
Jetzt übereibt es Chris Bourque! Der Ingolstädter rammt seinen Gegenspieler vor den Trainerbänken aus dem Weg und der Puck ist längst weg. Chris Bourque sitzt beim ERC die Strafe ab, da Bourque einen Defekt hat.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
27.
20:40
Der Puck fliegt immer wieder auf oder hinter das KEC-Tor und die Panther gehen auf die Forechecks. Die Haie müssen wieder besser in die Zweikämpfe finden.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
25.
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG)
Nürnberg gerät in dieser Unterzahl nicht in Schwierigkeiten, sucht vielmehr selbst den Weg nach vorn. Im rechten Bullykreis zieht Daniel Schmölz zum Tor, wird von Daniel Fischbuch gehalten, was diesem eine Strafzeit beschert. Weiter geht es mit Vier gegen Vier.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
27.
20:38
Ingolstadt fightet sich ins Spiel zurück und setzt sich vorne fest. KEC-Goalie Pogge ist zurück im Spotlight.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
24.
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Welsh (Nürnberg Ice Tigers)
Erst vertändelt Nicholas Welsh unkonzentriert den Puck nahe des eigenen Tores und sieht sich dann zu einem Stockschlag gegen Jerry D'Amigo gezwungen. Das setzt natürlich zwei Strafminuten.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
23.
20:37
Nach Kräften mühen sich die Nürnberger, um hier irgendwie mal auf die Anzeigetafel zu kommen. Aus zentraler Position bringt Nicholas Welsh einen Onetimer an, den Mirko Pantkowski abblockt. Kurz darauf hat Gregor MacLeod über links recht freie Bahn, verfehlt mit seinem Schuss aber das Tor.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
25.
20:37
Scheibar sind die Ingolstädter jetzt wieder wach. Bourque muss nach einem Check der Kölner kurz vom Eis und gibt nach seiner Rückkehr direkt einen gefährlichen Schuss aus dem Rückraum ab.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
22.
20:36
Ruhiger und disziplinierter geht man den mittleren Spielabschnitt an. So dürfen beiden Mannschaften nun schon eine ganze Zeit lang in voller Besetzung übers Eis wandeln.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
24.
20:35
Jetzt wird's kuschelig! Nach dem 2:2 der Haie verpasst Mo Müller sogar noch 2:3 mit einem Onetimer von der Blauen. Kurz danach krachen DeFazio und Dumont bei einem Check gegen die Bande. Die Hits so langsam deftiger.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
21.
20:33
Beginn 2. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
22.
20:30
Tor für Kölner Haie, 2:2 durch Jonas Holøs
Doppelschlag Haie! Kann mal einer die Panther wecken? 36 Sekunden nach dem 1:2-Anschlusstreffer macht Holøs mit seinem Nachschuss von rechts den 2:2-Ausgleich. Die Panther? Konsterniert!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
21.
20:29
Tor für Kölner Haie, 2:1 durch Andreas Thuresson
Die Haie machen den wichtigen Anschlusstreffer zum 1:2! Ferraro beweist im Bullykreis Übersicht und sieht links außen den völlig freistehenden Thuresson. Der Schwede nimmt den Puck als Onetimer und nagelt ihn ins Tor!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
21.
20:28
Direkt nach Wiederbeginn zwirbelt Marcel Müller einen Hangelenkschuss von rechts aufs Tor. Taylor im ERC-Gehäuse hat freie Sicht und begräbt die Scheibe unter sich.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
21.
20:27
In Ingolstadt laufen ab sofort die 20 Minuten. Die Haie sind zunächst noch für knapp 90 Sekunden im Powerplay.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
21.
20:27
Beginn 2. Drittel
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
20.
20:16
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten führt die Düsseldorfer EG im heimischen PSD Bank Dome gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 3:0 und befindet sich auf einem sehr guten Weg in Richtung Viertelfinale. In Sachen Effizienz legten die Rheinländer heute tatsächlich noch einmal gewaltig zu. Gleich der erste Schuss saß. Insgesamt brauchte die DEG für ihre drei Treffer lediglich acht Torschüsse. Genauso viele haben die Gäste abgefeuert - aber eben nichts getroffen. Was die Intensität betrifft, da lässt die Partie nichts zu wünschen übrig. In dieser Hinsicht knüpft die Begegnung an Spiel 1 an. Mitunter übertrieben es die Spieler mit ihren bereits 47 Strafminuten. Vor allem den Nürnbergern sollte klar sein, dass sie das Spiel ganz sicher nicht auf der Strafbank drehen werden. Aufseiten der Mittelfranken ist guter Rat teuer. Schon am Dienstag strahlte das Team von Tom Rowe nicht genug Torgefahr aus. Genau daran muss ganz dringend gearbeitet werden.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
20.
20:14
Ende 1. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
20.
20:13
Drittelfazit:
Im wichtigen Do-or-Die-Spiel gegen die Kölner Haie gelingt dem ERC Ingolstadt im 1. Drittel mit einer 2:0-Führung der Traumstart. Die Schanzer duellierten sich mit den Haie zunächst auf Augenhöhe, schockten die Kölner daraufhin aber mit zwei schön herausgespielten Toren durch Höfflin (8.) und DeFazio (11.), der im Powerplay traf. Danach ging dem ERC - bedingt durch eine längere Pause wegen einer kaputten Ausrüstung von Pogge - der Schwung verloren, wobei die Haie ihrerseits ebenfalls nicht für Torgefahr sorgen konnten. Stand jetzt findet morgen also Spiel 3 zwischen dem ERC und KEC statt!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
20.
20:09
Ende 1. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
20.
20:09
Diesmal finden die Haie schnell in ihre Powerplay-Aufstellung. McIntyre wird allerdings bei seinem Onetimer-Versuch von rechts abgeblockt. Danach sind nur noch drei Sekunden auf der Uhr, es bleibt also beim 2:0.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
18.
20:09
Tor für die Düsseldorfer EG, 3:0 durch Jerry D'Amigo
Gerade ist die Nürnberger Fünfminutenstrafe abgelaufen, da spielt Bernhard Ebner die Scheibe über rechts tief. Der Puck springt unkontrolliert vor der Bande hinten aufs Tornetz und erwischt Niklas Treutle auf dem falschen Fuß. Pech für den Goalie! Ehe dieser wieder richtig positioniert und orientiert im Tor steht, hat Jerry D'Amigo hinter dem Kasten längst geschalten, nutzt Treutle als Bande und erzielt einen sehr cleveren Treffer.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
20.
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon DeFazio (ERC Ingolstadt)
Erneute Powerplay-Chance für die Haie! Abseirs der Scheibe haut DeFazio mit seiner Kelle auf die Hände von Oblinger. 34 Sekunden sind im 1. Drittel noch auf der Uhr.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
17.
20:07
Tor für die Düsseldorfer EG, 2:0 durch Daniel Fischbuch
Von rechts fährt Daniel Fischbuch hinter dem Tor entlang, bekommt dann das Zuspiel von Stephen MacAulay und fährt Richtung Mitte. In aller Ruhe nimmt der Stürmer Maß und bringt vom linken Bullykreis einen verdeckten Schuss an, den Niklas Treutle zu spät sieht und den Einschlag im langen Eck nicht verhindern kann. Die DEG macht also doch noch ihr Tor in Überzahl.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
19.
20:06
Das kölsche Powerplay schwächelt! Die Haie finden nicht richtig in die Formation und bleiben in ihrer einminütigen Überzahl zu harmlos. Der ERC ist wieder komplett!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
16.
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Reimer und Barta sitzen wegen unnötiger Härte jeweils zwei Strafminuten ab.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
16.
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers)
Es bleibt hitzig. Jetzt geraten Patrick Reimer und Alexander Barta aneinander. Auch das wird Besuch auf der Strafbank zur Folge haben.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
16.
20:04
MacAulay an die Latte! Im linken Bullykreis hat Stephen MacAulay Zeit, ganz genau Maß zu nehmen. Der Handgelenkschuss streift die Querlatte. Wenige Sekunden später legt MacAulay mit einem Diagonalpass für Jerry D'Amigo auf. Dieser schießt rechts vor dem Tor direkt. Erneut ist kein Vorbeikommen an Treutle.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
18.
20:04
Bei acht Mann auf dem Eis gibt Wagner nochmal einen Knaller vom linken Bullykreis ab. Der Puck zischt in die Rundung und knallt gegen die Bande.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
17.
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (ERC Ingolstadt)
Die erste Strafe gegen Ingolstadt! Am Torraum der Haie begeht Aubry einen Stockschlag und muss daher als erster Schanzer auf die Strafbank. Nach 44 Sekunden 4-gegen-4 dürfen die Haie mit einem Mann mehr ran.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
15.
20:02
Nach einem Querpass von Kyle Cumiskey bringt Tobias Eder einen Onetimer an. Niklas Treutle hat rechtzeitig den Durchblick und wehrt auch dieses Geschoss ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
17.
20:02
Die Schanzer wollen das 3:0! Höfflin vergibt aus kurzer Distanz am rechten Pfosten, kurz darauf scheitert auch Aubry mit einem Fernschuss.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
14.
20:01
Damit bietet sich den Hausherren die große Gelegenheit, die Führung auszubauen. Brendan O'Donnell sorgt für einen Abschluss, scheitert aber an Niklas Treutle.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
16.
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Landon Ferraro (Kölner Haie)
Stress nach einem Kracher der Haie! Nach einem brettharten Schuss von McIntyre geht Ferraro in den parierenden ERC-Goalie Taylor nach und fängt sich damit seine zweite Strafe ein.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
15.
19:59
Das 1. Drittel läuft zunehmend an den Haien vorbei. Die Panther verwalten das 2:0 unaufgeregt und nehmen in diesen ereignislosen Minuten derzeit etwas Zeit von der Uhr.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
13.
19:59
Matchstrafe (5 Minuten + Matchstrafe + Sperre) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Nach dem Videobeweis kommt die Unparteiischen zur Entscheidung Chris Brown wegen des Checks gegen den Kopf von Ebner mit einer Matchstrafe zu belegen und ihn vom Rest der Partie auszuschließen. Zudem setzt das fünf Minuten Überzahl für die DEG.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
13.
19:57
Erneut kommt es zu Auseinandersetzungen. Ausgangspunkt ist eine Attacke von Chris Brown gegen den Kopf von Bernhard Ebner. Zahlreiche Spieler rangeln dort hinten in der Rundung. Die Referees wollen sich am Monitor noch ein Bild davon machen. Es bahnen sich die nächsten Strafen an.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
13.
19:56
Gibt es eine Reaktion der Haie? Die Panther lassen den KEC derzeit nicht ins Spiel zurück und halten die Schlagzahl in der Offensive hoch. Köln ist zu selten in Scheibenbesitz.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
12.
19:54
Ebenfalls aus spitzem Winkel bringt Patrick Reimer jetzt einen Schlagschuss an. Dieser wird eine Beute von Mirko Pantkowski.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
12.
19:54
Kurz nach dem Tor folgt eine Unterbrechung, da KEC-Goalie Pogge Probleme mit seinem Schuhwerk hat. Der Kölner Schlussmann muss ein gerissenes Band wechseln an den Schlittschuhen wechseln. Die ungeplante Pause kommt den Haien momentan nicht ganz ungelegen...
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
10.
19:50
Beinahe der Ausgleich! In Überzahl ergibt sich für Nürnberg nichts. Düsseldorf wieder mit fünf Feldspielern auf dem Eis! Dann tänzelt Tim Fleischer zum Tor, kurvt noch rechts um Mirko Pantkowski herum, findet aus spitzem Winkel aber den Weg ins Tor nicht. Der Puck rutscht parallel zur Linie durch den Torraum.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
11.
19:49
Tor für ERC Ingolstadt, 2:0 durch Brandon DeFazio
Die Panther kombinieren sich wunderschön zum 2:0! Bourque leitet zunächst herrlich mit dem Rücken zum Tor ein, woraufhin Pietta den Puck links am Pfosten direkt quer auflegt. DeFazio steht frei vor dem rechten Pfosten und krönt dieses Tic-Tac-Toe mit dem zweiten Treffer!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
8.
19:49
Strafe (2 + 5 Minuten) für Mike Fischer (Düsseldorfer EG)
Und selbstverständlich trifft es auch Mike Fischer, der wegen eines zusätzlichen hohen Stocks - also der zuvor angezeigten Strafe - zwei plus fünf Minuten kassiert.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
8.
19:49
Strafe (5 Minuten) für Jake Ustorf (Nürnberg Ice Tigers)
Wegen des Faustkampfes werden Strafen von jeweils fünf Minuten ausgesprochen - für Jake Ustorf auf Düsseldorfer Seite.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
10.
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Landon Ferraro (Kölner Haie)
Und jetzt müssen die Haie auch noch in Unterzahl ran! Ferraro leistet sich einen gefährlichen Stockschlag und muss vom Eis.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
9.
19:48
Das 2:0 liegt in der Luft! Die Panther machen offensiv weiter und halten den Puck in der Gefahrenzone vor KEC-Goalie Pogge. Im Durcheinander vor dem Tor können die Haie nur mit Glück den ingolstädter Doppelschlag verhindern.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
8.
19:47
Dann ist eine Strafe angezeigt. Plötzlich fliegen die Fäuste. Mike Fischer und Jake Ustorf entledigen sich ihrer Handschuhe prügeln aufeinander ein.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
9.
19:46
Mit dem frühen 1:0 haben die Panther ihr erstes Ziel schon mal erreicht. Können die Gastgeber jetzt vielleicht sogar gleich nachlegen oder folgt die Antwort der Haie?
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
7.
19:45
Im weiteren Verlauf verpufft das Nürnberger Powerplay weitgehend. Düsseldorf übersteht die Unterzahl unbeschadet und Alexander Barta darf wieder mitmischen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
8.
19:44
Tor für ERC Ingolstadt, 1:0 durch Mirko Höfflin
Höfflin bringt die Schanzer in Führung! Hüttl setzt auf der rechten Seite mit starkem Forechecking nach und bringt auch noch den tödlichen Querpass vors Tor. Links am Alu skatet Höfflin in die Lücke und staubt ab!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
8.
19:43
2-auf-1 für die Haie! Marcel Müller überspielt die Neutrale Zone zügig und legt im Konter daraufhin nach links ab. Oblinger ist frei durch, braucht aber zu lange für seinen Abschluss.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
6.
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephen MacAulay (Düsseldorfer EG)
Auf der Gegenseite trifft es Stephen MacAulay.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
6.
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Welsh (Nürnberg Ice Tigers)
Die Partie wird kurz darauf unterbrochen, um die Spielerknäuel zu entwirren. Dann setzt es je eine Strafe wegen übertriebener Härte. Nicholas Welsh muss runter.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
6.
19:42
In Überzahl arbeiten Nicholas Welsh und Daniel Schmölz zum Tor. Mirko Pantkowski hat die Scheibe längst in seinen Fängen. Es kommt zu mehreren Rangeleien und Auseinandersetzungen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
7.
19:42
Kleine Unsicherheit bei Pogge: Der Goalie der Kölner will den Puck vor seinem Tor an die Bande spielen und trifft das Hartgummi nicht richtig. Die Haie kommen beinahe zum Schuss aufs leere Tor.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
5.
19:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Nun öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Alexander Barta nach einem Ellbogencheck gegen Marcus Weber einfinden.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
6.
19:40
Großchance für die Panther! Nach einem Querpass auf engstem Raum hat Aubry freie Bahn am rechten Pfosten und drückt den Puck auch sofort aufs Tor. Pogge fährt schnell nach links und blockt den Schuss mit seiner Ausrüstung ab!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
5.
19:39
Nun treten endlich auch die Ice Tigers in Erscheinung. Blake Parlett sorgt für einen ersten erwähnenswerten Schuss der Franken. Erstmals darf Mirko Pantkowski zur Tat scheiten und hält sicher.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
4.
19:39
Jetzt kann es weitergehen. Erneut ist es Bernhard Ebner, der einen Schuss absetzt. Rechts von der blauen Linie visiert der Verteidiger das lange Eck an. Niklas Treutle wehrt mit dem rechten Schoner zur Seite ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
5.
19:38
Konter ERC! Nun rutscht der Puck auf den rechten Flügel und Flaake geht steil bis vors Tor. Der Ingolstädter visiert die lange Ecke an und Pogge pariert mit seinen Schoner!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
5.
19:37
Die Haie übernehmen für den Moment den Scheibenbesitz und beruhigen die Partie dadurch zugleich.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
3.
19:37
Wegen Reinigungsarbeiten am Spieluntergrund muss der Eismeister zur Tat schreiten. Die Partie wird unterbrochen, was den Trainern Gelegenheit bietet, auf ihre Spieler einzuwirken.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
4.
19:36
Die ganz große Anfangsoffensive kriegen die Panther bisher noch nicht aufs Eis. Auch Köln setzt offensive Nadelstiche und gestaltet das 1. Drittel erstmal ausgeglichen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
3.
19:35
Auf Seiten der Haie löffelt Edwards das Hartgummi vom rechten Bullykreis aufs ERC-Tor. Goalie Taylor pusht etwas nach vorne und nimmt die Scheibe an sich.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
2.
19:32
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:0 durch Bernhard Ebner
Erneut legt die DEG effizient los. Und gleich der erste Schuss sitzt. Hinter dem Tor führt Daniel Fischbuch die Scheibe, will eigentlich für Joonas Järvinen auflegen. Der Finne aber trifft den Puck im linken Bullykreis nicht sauber. Das Hartgummi landet mittig an der blauen Linie bei Bernhard Ebner. Dessen Rakete schlägt im rechten Eck ein.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
1.
19:32
Nürnberg legt entschlossen los. Sofort nistet man sich eine ganze Zeit lang in der Angriffszone ein. Für einen nennenswerten Torschuss reicht es allerdings nicht.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
2.
19:31
Gibt es zu Beginn gleich eine Druckphase der Hausherren? Höfflin gibt zumindest schon mal einen Warnschuss ab und haut die Scheibe in den Handschuh von Pogge im KEC-Tor.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
1.
19:31
Spielbeginn
ERC Ingolstadt Kölner Haie
1.
19:30
Spiel 2 zwischen den Panthern und Haien ist live! Die Gäste gewinnen das Auftakt-Bully und tragen in der Donaustadt heute weiße Trikots. Der ERC ist in blauen Trikots am Start.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
1.
19:30
Spielbeginn
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
19:29
Für Ordnung auf dem Eis sollen Andrew Bruggeman und Andrew Wilk sorgen. Den beiden Schiedsrichtern gehen die Linesperson Joep Leermakers und Nikolaj Ponomarjow zur Hand.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
19:27
Gleich geht's los! Das große Plus an diesem Abend für die Schanzer sind natürlich eigenen Fans in der fast ausverkaufen Saturn-Arena. Es knistert auf den Rängen und die Spannung ist zum Greifen nahe: Playoffs baby!
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
19:25
Zwischen den Pfosten gibt es keine Veränderungen. Die Stamm-Goalies bestätigten ihre Position und Form in Spiel 1 und dürfen somit natürlich auch heute ran. Bei der DEG ist das Mirko Pantkowski bei den Ice Tigers Niklas Treutle.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
19:18
Die Verantwortung auf der Bank der Hausherren trägt erneut Co-Trainer Thomas Dolak. Diesem stehen die verletzten Marco Nowak und Brett Olson nach wie vor nicht zur Verfügung. Aufseiten der Gäste muss Andrew Bodnarchuk noch ein Spiel Sperre nach einer Matchstrafe zum Abschluss der Hauptrunde absitzen. Darüber hinaus fehlen schon seit Längerem die verletzten Ryan Stoa und Ilya Sharipov. Dafür steht Maximilian Kislinger heute wieder zur Verfügung.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
19:15
Während Ingolstadt bereits das Saisonende droht, winkt den Kölner Haien heute indes das Viertelfinale. Und dass, obwohl die Haie erst noch vor wenigen Wochen gegen den Abstieg spielten. Seit ihrer Playoff-Quali in letzter Minute sind die Kölner auf dem Eis mit einem Mal im Flow und könnten dank ihrer Siegesserie vielleicht sogar zum Überraschungsteam in den Playoffs werden. „Wir spielen sehr konstant und machen einfach unser Spiel“, sagte Maxi Kammerer zum Lauf der Haie.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
19:10
„Siegen oder fliegen“, so lautet die Überschrift für das 2. Spiel des ERC Ingolstadt gegen die Kölner Haie. Nach dem knappen 3:4-Niederlage in Köln steht der ERC schon heute Abend vor dem Saisonaus und kann den vorzeitigen Playoff-K.o. nur mit einem Sieg verhindern: „Unser voller Fokus liegt darauf, unbedingt das 3. Spiel zu erzwingen“, sagt ERC-Verteidiger Fabio Wagner. Vorteil für Ingolstadt: Sollte die schnelle Revanche gelingen, dürften die Schanzer morgen im Entscheidungsspiel erneut zuhause spielen.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
19:09
So entwickelt sich die DEG für die Ice Tigers langsam zum Angstgegner. Nach den vier Partien der regulären Saison feierte der achtmalige deutsche Meister also bereits seinen fünften Sieg gegen die Nürnberger. Das sollte für weiteres Selbstvertrauen sorgen. Und die Düsseldorfer wissen inzwischen auch, wie sie ohne ihren wegen dringender persönlicher Angelegenheiten in Kanada weilenden Trainer Harold Kreis gewinnen können.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
19:00
Anfängliche Effizienz und die Special-Teams sorgten am Dienstag dafür, dass die Düsseldorfer in der Nürnberger Arena auf die Siegerstraße gerieten und letztlich die Oberhand behielten. Eine ganz entscheidende Schwäche aus der Hauptrunde konnten die Mittelfranken also nicht abstellen - das dürftige Powerplay. Sechs Überzahlsituationen wurden nicht zu einem Treffer genutzt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
18:58
Hallo und herzlich willkommen liebe Eishockey-Fans! Der ERC Ingolstadt steht in den Pre-Playoffs gegen die Kölner Haie bereits vor dem Saisonaus. Erzwingen die Schanzer Spiel 3 oder ziehen die Haie ins Viertelfinale ein?
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
18:50
Sollten die Rheinländer also heute ihr Heimspiel gewinnen, stünden sie im Viertelfinale. Folglich sind die Ice Tigers zum Siegen verdammt, wenn die Saison nicht frühzeitig enden soll und die Franken morgen nochmals zu einem dann endgültig entscheidenden dritten Spiel vor heimischem Publikum antreten wollen.
Düsseldorfer EG Nürnberg Ice Tigers
18:40
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Die erste Runde der Playoffs hält heute unter Umständen erste Entscheidungen bereit. In Spiel 2 der Best-of-three-Serie tritt die Düsseldorfer EG um 19:30 Uhr gegen die Nürnberg Ice Tigers an und hat dabei einen 3:2-Sieg aus Spiel 1 im Gepäck.

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Eisbären BerlinZach BoychukEisbären Berlin70
2Eisbären BerlinLeo PföderlEisbären Berlin60
3Eisbären BerlinBlaine ByronEisbären Berlin50
EHC MünchenPatrick HagerEHC München50
EHC MünchenZach RedmondEHC München50

Aktuelle Spiele