15:15
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
16:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
EHC München
MUC
München
EHC München
Augsburger Panther EHC München
60.
18:47
Fazit:
Der EHC Red Bull München gewinnt das Derby bei den Augsburger Panthern mit einem lockeren 6:1-Schützenfest und holt beim AEV damit den siebten Derbysieg nacheinander. Schon im 1. Drittel feierten die Gäste direkt einen Auftakt nach Maß und sicherten sich durch McKieran (11.) und Ehliz (14.) direkt eine 2:0-Führung. Augsburg erzielte daraufhin zwar mit einem Powerplaytor von Kuffner den 1:2-Anschlusstreffer, woraufhin München aber im Gegenzug sofort das 1:3 durch Abeltshauser nachlegte. Im Mittelteil zogen die Red Bulls daraufhin mit zwei weiteren Toren durch Schütz (23.) sowie DeSousa davon und ließen den abstiegsbedrohten Augsburgern auch im weiteren Verlauf der Partie keine Chance mehr. Den Schlusspunkt beim klaren Derby-Kantersieg der Münchner setzte Ortega mit seinem Treffer zum 6:1-Endstand in der letzten Spielminute.
Augsburger Panther EHC München
60.
18:44
Spielende
Augsburger Panther EHC München
60.
18:43
Tor für EHC München, 1:6 durch Austin Ortega
Ortega trifft auch noch! Der US-Amerikaner überlistet Endras auf der rechten Seite aus spitzem Winkel und schreibt sich ebenfalls noch aufs Scoreboard.
Augsburger Panther EHC München
58.
18:42
Die Red Bulls manifestieren mit dem Derbysieg ihre Tabellenführung und liegen in der Livetabelle nun wieder mit 15 Punkten vor dem neuen Zweiten, ERC Ingolstadt. Die Panther müssen hingegen weiter mit der DEL2 planen und verbleiben mit zehn Punkten Rückstand auf die Eisbären auf Abstiegsplatz 14.
Augsburger Panther EHC München
57.
18:38
Vielleicht noch ein zweiter Ehrentreffer für die Panther? Puempel probiert es zumindest und skatet von links kommend bis vor den Slot. Vor Niederberger blockt Ehliz ab.
Augsburger Panther EHC München
54.
18:33
Während der Gästeblock deutlich mehr Party macht, ziehen die Red Bulls für das nächste Tor auf. Eine schnelle Kombinationen über Tiffels und Hager endet beinahe mit dem 1:6. Wieder hält Endras, der nun mit dem rechten Schoner nach vorne pusht.
Augsburger Panther EHC München
52.
18:31
So langsam läuft das Derby aus und verabschiedet sich in den Cooldown. Auch die Panther-Fans haben die Niederlage längst akzeptiert und feiern nun, unabhängig vom Spielverlauf, ihre Farben und ihren Verein.
Augsburger Panther EHC München
50.
18:29
Zeit für das letzte Power Break! Das Derby ist zu 99 Prozent entschieden. Die Münchner lassen nicht locker und verwalten ihren 5:1-Vorsprung nicht nur, sondern bleiben auch noch weiter in der Offensive.
Augsburger Panther EHC München
49.
18:27
Auf der anderen Seite liegt derweilt das 1:6 in der Luft. Ben Street wuchtet den Puck ansatzlos vom linken Bullykreis aufs kurze Eck. Dennis Endras verhindert mit der Fanghand den nächsten Gegentreffer.
Augsburger Panther EHC München
47.
18:26
Die Panther hoffen noch auf das große Eishockey-Wunder und laufen nochmal an. Kufner taucht im rechten Slot-Eck auf und scheitert mit einem Schlenzer an Niederberger.
Augsburger Panther EHC München
45.
18:21
Endras verhindert Schlimmeres! Der Goalie ist Augsburgs letzte Hoffnung, als Ortega freistehend in eine Solo rennt. Endras pusht rechzeitig nach vorne und schafft es als Erster an den Puck.
Augsburger Panther EHC München
44.
18:20
Die Überzahl-Angriffe der Panther laufen ins Leere. Die vier Münchner bieten kaum Lücken an und geben den Augsburgern auch in Unterzahl keinen Platz.
Augsburger Panther EHC München
42.
18:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Jetzt können die Augsburger das zweite Tor in Angriff nehmen! Parkes muss bei München wegen eines hohen Stocks vom Eis und schenkt den Gastgebern damit nochmal ein Powerplay.
Augsburger Panther EHC München
42.
18:16
Für die Panther geht es jetzt wohl nur noch darum, sich hier irgendwie mit Anstand aus dem Derby zu verabschieden. München wird eher nicht mehr nachlassen.
Augsburger Panther EHC München
41.
18:15
Fast das 6:1 für Red Bull! Schon der erste Angriff der Münchner landet beinahe wieder im Netz der Panther. Endras wirft sich auf die Scheibe und begräbt sie wohl noch vor der Linie unter sich. So sehen es auch die Refs beim Videobeweis.
Augsburger Panther EHC München
41.
18:13
In Augsburg beginnt der Schlussabschnitt. Wie viel Lust auf Tore haben die Red Bulls noch?
Augsburger Panther EHC München
41.
18:12
Beginn 3. Drittel
Augsburger Panther EHC München
40.
17:57
Drittelfazit:
Tabellenführer München lässt den Panthern auch im 2. Drittel keine Chance und geht gleich mit einer deutlichen 5:1-Führung in den Schlussabschnitt. Auch im Mittelteil zeigten die Roten Bullen wieder ihre Überlegenheit und erhöhten bereits in der 33. Minute durch Schütz schnell auf 4:1. Die Panther fanden daraufhin nicht mehr ins Derby zurück und verbuchten gegen die weiterhin torhungrigen Red Bulls kaum noch eigene Abschlüsse. München dominierte hingegen nach Belieben und erzielte in den Schlussminuten auch noch das 5:1 durch DeSousa (39.)
Augsburger Panther EHC München
40.
17:54
Ende 2. Drittel
Augsburger Panther EHC München
39.
17:51
Tor für EHC München, 1:5 durch Chris DeSousa
Jetzt klingelt's wieder: 5:1 für München! Kurz nach dem Ablauf der Strafe scheitert Blum mit einem Schuss aus der Mitte. DeSousa schaltet beim Rebound am schnellsten und schiebt locker von halbrechts ein.
Augsburger Panther EHC München
39.
17:51
Endras behält die Oberhand! Nach einer ruhigen ersten Powerplay-Minute landet mit einem Mal ein lange Pass bei Ehliz und vor dem AEV-Tor. Endras spielt gut mit und wischt die Scheibe mit seiner Kelle zur Seite weg.
Augsburger Panther EHC München
37.
17:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Payerl (Augsburger Panther)
Alarmstufe Rot für den AEV: Die Münchner dürfen ins Powerplay. Schuld hat Payerl, der sich vom Eis hakt und in die Kühlbox muss.
Augsburger Panther EHC München
37.
17:48
Fällt noch das 1:5? Die Panther-Fans wollen ihre Cracks bereits "kämpfen sehen" und äußern erstmals ihren Unmut. Nicht der Einsatz der Augsburger ist aber das Problem, sondern die Überlegenheit der Red Bulls.
Augsburger Panther EHC München
36.
17:45
Die Red Bulls zeigen derweil ihre Stärke und dominieren die Panther mit einem gefühlt unendlichen Shift mit diversen Passstationen. Kurz danach ballert Ortega drauf und erwischt das linke Alu!
Augsburger Panther EHC München
34.
17:44
Für die Panther sind solche Gelegenheiten nur schwer machbar. Der AEV findet keine Lösung für die aufmerksame RB-Abwehr und schafft es zu selten in freie Abschlusspositionen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
60.
17:42
Fazit:
Was für eine Partie der Nürnberg Ice Tigers! Das war ein komplettes Spiel, eine Teamleistung - von vorne bis hinten. Alles fängt an mit dem Matchwinner Niklas Treutle, der heute nicht nur seinen ersten Shutout feiern darf, sondern auch mal eben 40 Saves auf dem Konto hat. Es ist das erste Spiel der Franken in dieser Spielzeit, in dem sie kein Tor zulassen! Mannheim macht kein schlechtes Spiel, offenbart aber erneut Probleme, wenn es ums Tore schießen geht. Damit müssen die Adler die dritte Niederlage in Serie hinnehmen. Gegen den überragenden Abwehrverbund der Ice Tigers war heute kein Kraut gewachsen. Hede und Leonhardt machen im letzten Abschnitt mit dem 2:0 den Deckel drauf. Ein super Spiel, schnelles Eishockey! Das war es mit Eishockey in Nürnberg. Bis dann!
Augsburger Panther EHC München
33.
17:41
Doppelchance! Daubner nimmt eine freie Scheibe im Slot auf und scheitert zweimal nacheinander an Endras. Vor allem beim Nachschuss zeigt der AEV-Goalie eine starke Parade und verhindert mit der Stockhand den Schuss ins leere Tor.
Augsburger Panther EHC München
32.
17:40
Die Gäste halten den Druck trotz des klaren Vorsprungs hoch und schnuppern nun am 1:5. Nur noch selten können die Panther kontern.
Augsburger Panther EHC München
30.
17:36
München mit der nächsten heißen Kombination: DeSousa baut von link auf und legt quer ins Zentrum, wo Smith durchlässt. McKiernan geht in die Knie für einen Onetimer und ballert die Scheibe links vorbei.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
60.
17:35
Ende in Nürnberg! Die Ice Tigers gewinnen verdient mit 2:0 gegen die Adler Mannheim, schnappen sich satte drei Punkte und setzen ein Ausrufezeichen im Kampf um die Playoffs!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
60.
17:34
Spielende
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
60.
17:34
Reimer verpasst! Schmölz schießt zuerst aus der eigenen Zone ab, allerdings neben das Tor. Reimer rauscht heran, wird dann aber noch gestört und setzt die Scheibe neben das Tor - das wäre natürlich die Kirsche auf der Torte für den Rekordmann gewesen.
Augsburger Panther EHC München
28.
17:34
Latte! Jetzt machen es die Augsburger besser und bringen den Puck auch aufds Tor. Trevelyan hält im Slot die Kelle rein und schiebt den Puck gegen die Querlatte!
Augsburger Panther EHC München
27.
17:33
Damit das Derby nochmal spannend wird, muss Augsburg am Passspiel arbeiten. Die Angriffe der Hausherren enden derzeit zu häufig durch Fehlpässe.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
59.
17:33
Rendulić will Szwarz im Slot anspielen, doch sein Steckpass wird abgefälscht und rutscht in die Ecke.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
58.
17:32
Genau das haben die Ice Tigers gebraucht. Und das ist völlig verdient. Mannheim muss aufmachen und läuft dann in den Konter, der bestraft wird. Felix Brückmann ist auf der Bank, die Adler spielen mit sechs Feldspielern.
Augsburger Panther EHC München
26.
17:31
Aufgeben wollen sich die Hausherren aber gewiss nicht. Der AEV nimmt den Schlagabtausch mit den Red Bulls an und sucht weiter mutig die Offensive.
Augsburger Panther EHC München
25.
17:29
Den Panthern droht nachwievor ein ganz bitterer Abend und eine richtige Abreibung. Die Red Bulls strotzen vor Spielfreude und sind weiter hungrig auf mehr Tore.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
57.
17:28
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:0 durch Danjo Leonhardt
Eiskalt ausgekontert! Die Youngster schlagen zu. Über die Bande kann Nürnberg klären. Hede kommt auf der linken Seite an den Puck und die Gastgeber fahren plötzlich den Konter. Hede legt rechts rüber auf Leonhardt, der wartet, noch länger wartet und ewig verzögert, dann auf der Grundlinie zum Stehen kommt und zu guter Letzt lässig aus spitzem Winkel einnetzt. Super ausgespielt.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
56.
17:27
Und so verrinnt eine Minute nach der nächsten. Es bleiben knappe vier Minuten.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
55.
17:27
Die Adler rennen an, aber müssen immer wieder neu aufbauen. Nächster Anlauf, und wieder zurück. Immer wieder springt der Puck zurück in die neutrale Zone oder das Mannheimer Drittel.
Augsburger Panther EHC München
23.
17:26
Tor für EHC München, 1:4 durch Justin Schütz
Jetzt haben die Münchner mal wieder Lust auf ein Tor und führen nun mit 4:1! Kastner baut von links auf und drischt den Puck von außen in den offenen Slot der Panther. Schütz ist frei und staubt eikalt ab.
Augsburger Panther EHC München
23.
17:26
In dieser Phase ist das Spiel für die Münchner eher aktive Erholung. Die Gäste halten den Puck mit ihrer Offensive fest in den eigenen Reihen und lassen das Hartgummi mit vielen Pässen laufen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
54.
17:24
Der Forecheck der Gastgeber passt: Mannheim hat Schwierigkeiten in die Offensive zu kommen.
Augsburger Panther EHC München
23.
17:24
Die Roten Bullen übernehmen auch im 2. Drittel direkt wieder das Kommando und schieben die Panther hinten rein. Parkes probiert es von rechts aus einem unmöglichen Winkel und trifft trotzdem den Außenpfosten.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
53.
17:23
Ein letztes Mal Reimer: Der Rekordspieler trifft aus dem Null-Winkel nur den Außenpfosten. Die Adler sind wieder vollzählig.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
53.
17:23
Reimer setzt einen Schlagschuss neben den Kasten! Die Ice Tigers spielen eine starke Überzahl.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
52.
17:22
Die Halle bebt, hier sitzt kein Fan mehr. Nürnberg nähert sich dem Heimsieg an. Hede tanzt sich brillant in der neutralen Zone durch und schließt dann brandgefährlich ab. Die Situation ist noch nicht geklärt, jetzt kommt Hede nochmal im Slot an das Spielgerät und wieder schließt er ab. Brückmann ist da.
Augsburger Panther EHC München
21.
17:21
Im Curt-Frenzel-Stadion beginnen die zweiten 20 Minuten. Wird der zweite Abschnitt wieder so torreich wie das 1. Drittel?
Augsburger Panther EHC München
21.
17:20
Beginn 2. Drittel
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
51.
17:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Krämmer (Adler Mannheim)
Krämmer hält die Scheibe an der Bande mit dem Handschuh fest und muss nach diesem Duell in die Kühlbox - Spielverzögerung. Kann Nürnberg erhöhen?
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
51.
17:19
Rendulić lenkt im Slot nochmal ab! Holzer hatte von der blauen Linie draufgezimmert, genau in die Kelle von Rendulić. Der kann den Puck aber nicht entscheidend über den Schoner heben.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
50.
17:18
Lobach probiert es flach! Nachdem Hede den Puck aus der eigenen Zone trägt spielt er ab auf die rechte Seite. Lobach visiert das Five-Hole an, aber Brückmann schließt die Lücke zwischen den Beinen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
49.
17:16
Noch ein letztes Mal ins Powerbreak. Die Franken bleiben weiter makellos. Aber die Gäste erhöhen die Schlagzahl. Kann Treutle hier die Null halten und zum Matchwinner aufsteigen, oder platzt endlich der Knoten?
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
48.
17:15
MacLeod macht Meter auf der linken Seite, gleitet bis zur Grundlinie und setzt dann Fox in seinem Rücken in Szene, der sofort abdrückt. Der Puck fliegt ans Außennetz!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
47.
17:14
Wolf fälscht einen Handgelenkschuss von Wohlgemuth im Slot ab und ändert damit die Flugrichtung der Scheibe. Treutle ist bisher aber weiter nicht zu schlagen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
46.
17:13
Gaudet schießt von links die Maske von Treutle kaputt. Die Maske rutscht dem Goalie fast vom Kopf, und Treutle sieht die Scheibe direkt vor ihm nicht mehr. Richtigerweise kommt sofort der Pfiff der Referees, die den Goalie natürlich schützen müssen, bevor es dann im Slot haarig wird und Treutle keinen Helm mehr aufhat.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
45.
17:11
Lehtivuori kann das Hartgummi nach einem Querpass von Wohlgemuth nicht sofort kontrollieren und wird dann sofort am Abschluss gestört. Eigentlich gut gespielt, aber dann in der letzten Sequenz einen Tick zu langsam von Lehtivuori.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
43.
17:09
Donovan mit dem Bauer! Erst der Schuss von der linken Seite in die kurze Ecke. Donovan nimmt den Rebound direkt wieder auf und will dann hinter dem Tor am zweiten Pfosten einschieben. Treutle liest das perfekt und ist schon wieder Erster am Gestänge.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
42.
17:07
Lehtivuori aus der Mitte! Der flache Schuss verschwindet unter Treutle, der selbst nicht sicher ist, wo die Scheibe ist. Aber der Puck rutscht ihm nicht durch die Lappen, sondern bleibt im Equipment versteckt.
Augsburger Panther EHC München
20.
17:06
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull lässt sich das Derby bei den Augsburger Panthern im 1. Drittel nicht vom Schläger nehmen und führt nach einem wilden ersten Durchgang bereits mit 3:1. Der Tabellenführer brauchte beim AEV keine lange Anlaufzeit und sicherte sich mit Toren von McKiernan (11.) und Ehliz (14.) zunächst eine sichere 2:0-Führung. In der 17. Minute schlugen die angfressenen Panther dsraufhin mit einem Powerplay-Tor zwar kurz zurück, kassierten aber direkt nach Wiederanpfiff im Gegenzug das 1:3 durch Abeltshauser.
Augsburger Panther EHC München
20.
17:06
Ende 1. Drittel
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
41.
17:05
Dann mal los: Was bringt Abschnitt Nr.3?
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
41.
17:04
Beginn 3. Drittel
Augsburger Panther EHC München
19.
17:01
Jetzt droht den Panthern der K.o.! Die Hausherren schwimmen nach dem erneuten Gegentreffer und sind von der Rolle. Die Münchner können die Partie jetzt vielleicht sogar schon vorentscheiden.
Augsburger Panther EHC München
17.
16:58
Tor für EHC München, 1:3 durch Konrad Abeltshauser
Die Red Bulls schlagen im Gegenzug sofort zurück! Wieder zwei Tore Abstand und 1:3. Abeltshauser will den Puck von links einfach nur in den Slot schmeißen und macht "versehentlich" das Tor. Der Puck touchiert einen Augsburger am linken Pfosten und eiert ins kurze Eck!
Augsburger Panther EHC München
17.
16:57
Tor für Augsburger Panther, 1:2 durch Ryan Kuffner
Nur noch 1:2! Die Panther nutzen ihr Powerplay tatsächlich und erzielen den Anschlusstreffer. Niederberger pariert zunächst aus kurzer Distanz, kann den Nachschuss von Kuffner aber im Liegen nicht mehr verhindern.
Augsburger Panther EHC München
16.
16:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Vielleicht hilft den Panthert ein neues Powerplay! Parkes muss in die Kühlbox.
Augsburger Panther EHC München
16.
16:55
Aktuell läuft für den AEV eine sehr schwierige Phase. Die Augsburger rennen wütend an und müssen gleichzeitig bei jedem Puckverlust bereits das 0:3 befürchten.
Augsburger Panther EHC München
15.
16:52
Die Panther wollen antworten! Warsofsky fährt bei einem Angriff von links vors Tor und sticht den Puck mit der Schlägerspitze gegen den Körper von Niederberger.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
40.
16:51
Drittelfazit: Nürnberg übersteht die Druckphase der Adler in den letzten Minuten - ein Zeugnis der überragenden Abwehrarbeit. Die ersten Minuten gehören noch klar den Gastgebern, die hinten nichts zulassen und vorne aktiv sind. Doch der Favorit aus Mannheim beißt sich fest und kommt nach und nach zurück ins Spiel. Großchancen von Gaudet und Holzer können die Baden-Württemberger aber nicht nutzen und bleiben daher weiter ohne Treffer. Können die Ice Tigers auch noch die letzten 20 Minuten überstehen, oder womöglich noch einen draufsetzen? Es wartet ein hitziges, enges und schnelles letztes Drittel - bis gleich!
Augsburger Panther EHC München
14.
16:51
Tor für EHC München, 0:2 durch Yasin Ehliz
Die Red Bulls erhöhen auf 0:2! Ehliz holt sich die Scheibe selbst von der Hintertor-Bande und dreht sich schnell in den hohen Slot. Der Topscorer der Münchner visiert die linke Ecke an und netzt ein! Der Innenpfosten hilft dabei noch mit.
Augsburger Panther EHC München
14.
16:50
Die Red Bulls schieben weiter an und attackieren die Panther jetzt noch früher in ihrer eigenen Zone. Die Fuggerstädter tun sich daher schwer mit dem Aufbauspiel und machen mehr Fehler als zu Beginn.
Augsburger Panther EHC München
12.
16:49
Da war mehr drin! Der Puck eiert durch den Slot der Gäste und liegt mit einem Mal frei vor Trevelyan. Der Augsburger braucht etwas zu lange für seinen Torschuss und verpasst so einen Hochkaräter!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
40.
16:47
Kein Tor im zweiten Durchgang - Nürnberg nimmt die 1:0-Führung nach 40 Minuten mit in die Kabine. Und es gibt noch Gesprächsbedarf! Mebus und Wolf diskutieren im Mittelkreis mit den Referees.
Augsburger Panther EHC München
11.
16:46
Tor für EHC München, 0:1 durch Ryan McKiernan
McKiernan zirkelt die Scheibe ins Tor! Der US-Boy übernimmt den Puck nach einer feinen Kombination im Zentrum, lässt Broadhurst aussteigen und knallt den Puck oben rechts in den Winkel. Endras ist ohne jede Chance. 1:0 für München!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
40.
16:46
Ende 2. Drittel
Augsburger Panther EHC München
10.
16:46
Das Derby wird etwas wilder! Obwohl der EHC Red Bull jetzt das Tempo erhöht und mehr Schüsse abgibt, will der AEV ebenfalls mitspielen und geht damit auch ins Risiko.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
39.
16:45
Fox ist frei durch! Nach einem geblockten Schuss kommt der Puck zu Fox, der gerade aus der Kühlbox eilt. Fox hat viel Zeit und Platz, wartet lange und visiert dann die Stockhand-Seite an - halbhoch, Genau da ist der Blocker von Brückmann. Ein Riesen-Save.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
39.
16:44
Rendulić aus der Mitte! Das hohe Geschoss prallt an die Schulter von Treutle und von dort in den Slot, wo die Nürnberger klären können.
Augsburger Panther EHC München
8.
16:43
Penalty verschossen von Andreas Eder (EHC München) Eder tritt für die Red Bulls an und schießt vorbei! Der Münchner läuft von links an, zieht nach innen und ballert das Hartgummi über die Fanghand von Endras neben das Tor.
Augsburger Panther EHC München
8.
16:43
Penalty für München! Ehliz kommt von der Bank zurück und bricht im Break sofort unaufhaltsam durch. Die Panther ziehen unter Druck das Foul und nehmen den Strafstoß in Kauf.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
38.
16:43
Treutle begräbt die Scheibe im Equipment! Gaudets Abschluss kommt viel zu zentral. Die Null steht noch.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
38.
16:42
Schneller, härter, hitziger! Das Spiel nimmt in allen Bereichen weiter Fahrt auf. Mebus und MacInnis haben noch ein paar Worte nach dem Pfiff auszutauschen.
Augsburger Panther EHC München
9.
16:42
Was aufs Tor trudelt, schnappt sich Niederberger ohne Probleme. Die Red Bulls überstehen die erste Unterzahl und sind ab sofort wieder vollzählig.
Augsburger Panther EHC München
8.
16:41
Das Powerplay der Hausherren findet schnell zusammen und macht sofort Druck auf die EHC-Abwehr. Allerdings verpassen die Augsburger dabei, den Puck auch final aufs Tor zu bringen. Es gibt Pass um Pass, aber keine Chancen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
37.
16:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dane Fox (Nürnberg Ice Tigers)
Fox geht ungestüm mit dem Schläger zu Werke und haut Akdağ die Beine weg. Beinstellen - klare Sache.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
36.
16:39
Schmölz setzt mal ein körperliches Zeichen und checkt Krämmer ordentlich an der Bande.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
35.
16:38
Das Spiel wird schneller! Ustorf profitiert von einem Stoppfehler und kann den Schuss aus dem rechten Anspielkreis nehmen. Der Winkel ist aber zu spitz.
Augsburger Panther EHC München
6.
16:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC München)
Powerplay für die Panther! Ehliz geht nach einem Puckverlust etwas zu spät in einen Zweikampf und teilt dabei mit seinem Schläger aus. Stockschlag lautet der Call der Refs.
Augsburger Panther EHC München
6.
16:37
Wieder die Panther! Lamb stochert nach einem Schuss von Barinka im Slot nach der Scheibe und drückt den Puck in Niederbergers Fanghand.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
34.
16:37
Hede fordert den Puck auf der rechten Seite und legt dann noch einmal quer auf Weber. Der Verteidiger schießt sofort aber Brückmann rutscht rechtzeitig auf die rechte Seite.
Augsburger Panther EHC München
6.
16:36
Die Augsburger steigern sich und halten München erstmals etwas länger in der eigenen Zone. Auch wenn die Druckphase nicht lange anhält, ist die Kulisse sofort da!
Augsburger Panther EHC München
4.
16:35
Jetzt stürmt auch mal der AEV! T.J. Trevelyan findet auf dem linken Flügel eine Lücke und ballert das Hartgummi zu zentral gegen die Brust von RB-Goalie Mathias Niederberger.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
33.
16:35
Die Gäste werden gefährlich - der Druck nimmt zu! Gaudet legt zurück auf Reul, der den Schlagschuss von hinten auspackt und flach abzieht. Wohlgemuth wartet im Slot und fälscht die Scheibe auch ab, kann Treutle aber nicht verladen.
Augsburger Panther EHC München
3.
16:34
Fast das 0:1! Street stoppt im rechten Bullykreis ab und schwingt den Puck gefährlich vors Tor. Endras ist dran und lenkt die Scheibe mit etwas Glück zur Seite ab. Redmond verpasst dabei den Rebound nur um Zentimeter!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
32.
16:33
Dann rettet Treutle im drei-gegen-eins! Der Adler-Express geht wieder ab. Drei Mannheimer gegen einen Nürnberger. Holzer hat das Hartgummi auf der linken Seite und feuert aus dem Handgelenk selbst ab. Da war mehr drin!
Augsburger Panther EHC München
2.
16:33
Die Red Bulls sind sofort da! Nach einem Umweg über die Rundung hinter dem Tor holt Ehliz aus dem hohen Slot zum Schuss aus. Endras im AEV-Tor ist zur Stelle und pariert mit den Schonern.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
31.
16:31
Die Situation wird noch kurz überprüft, weil sich die Scheibe auf der Linie auch noch gedreht hatte. Aber schnell ist klar: Das ist kein Tor.
Augsburger Panther EHC München
1.
16:30
Der Puck fällt und das Spiel beginnt! Die Panther tragen heute weinrote Trikots und treffen auf in Weiß gekleidete Gäste aus der bayerischen Hauptstadt.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
30.
16:30
Weber rettet auf der Linie! Treutle war schon geschlagen, doch der Puck bleibt auf der Linie liegen, wo Weber nur haarscharf retten kann! Wahnsinn - erst blockiert Weber den Stock von Gaudet, der den Rebound ins leere Tor drücken will und kratzt das Hartgummi dann noch von der Linie runter.
Augsburger Panther EHC München
1.
16:29
Spielbeginn
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
30.
16:28
Gaudet ackert sich auf der rechten Seite an Welsh vorbei, schirmt die Scheibe ab und kurvt dann in den Slot. Wieder hat Treutle die Schoner auf dem Eis.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
30.
16:27
Holzer schaltet sich vorne ein und nutzt den Platz in der Offensive. Von rechts schiebt er den Puck dann flach in den Slot, kommt aber nicht an Treutle vorbei.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
29.
16:26
Wir gehen ins Powerbreak. Mannheim beißt sich bisher die Zähne aus. Die Gastgeber hauen hinten alles rein und lassen nur ganz selten gefährliche Chancen zu.
Augsburger Panther EHC München
16:25
Sportlich sind die Münchner heute der klare Favorit. Die Augsburger haben dafür ihre Fans hinter sich und empfangen die Red Bulls heute im ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion. Gleich ist Derby-Zeit!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
27.
16:23
Hede setzt sich durch gegen Wolf! Der bullige Angreifer will den Finnen gleich zweimal überrennen, doch Hede bleibt dran, macht erst den Weg zu und bringt dann noch den Schläger an die Scheibe, die dadurch aus der Zone trudelt. Die Franken machen defensiv weiterhin eine richtig gute Figur.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
26.
16:21
Von der rechten Seite schießt Schmölz durch die Beine seines Gegenspielers flach ab. Brückmann kann mit dem linken Schoner abwehren und lenkt das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
25.
16:20
Jetzt mal schnell gespielt: Wolf verlagert mit Übersicht auf die linke Seite, wo Lehtivuori an der Bande an den Puck kommt und den Schlagschuss aus vollem Lauf in Richtung Treutle knallt, der allerdings freie Sicht hat und locker parieren kann.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
24.
16:18
Und bei Mannheim ist weiter Sand im Getriebe. Ein einfacher Breakout-Pass von Reul kommt nicht bei MacInnis an und leitet die nächste Angriffswelle der Franken ein.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
23.
16:17
Stoa findet Ustorf nach einer feinen Drehung in der Ecke. Aus dem linken Anspielkreis kommt dann der Direktschuss, der gegen den rechten Schoner von Brückmann klatscht.
Augsburger Panther EHC München
16:15
Einen überraschenden Patzer erlaubte sich zuletzt auch der unangefochtene Tabellenführer aus München. Nach zuvor vier Siegen in Serie verloren die Roten Bullen am vergangenen Spieltag mit 1:2 im Heimspiel gegen Schwenningen. Fürs Derby verspricht Kapitän Patrick Hager nun aber eine Steigerung: „Wir werden in Augsburg wieder angreifen“, sagte Hager. „Ich hoffe, dass wir wieder viel Spaß haben werden.“
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
22.
16:14
Die Überzahl versiebt ohne große Möglichkeiten. Mannheim komplett.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
21.
16:12
Zurück ins Spiel - der zweite Abschnitt beginnt!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
21.
16:12
Beginn 2. Drittel
Augsburger Panther EHC München
16:07
Für die Augsburger Panther spitzt sich die Lage im Abstiegskampf der DEL immer weiter zu. Am vergangenen Spieltag kassierten die Fuggerstädter bei den Eisbären Berlin eine unglückliche 3:4-Niederlage nach Verlängerung und verpassten damit zugleich Big Points bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Berlinern. Heute wollen die Panther im Derby zurückschlagen und gegen die Red Bulls den ersten Sieg nach sechs Derbyniederlagen nacheinander holen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
20.
15:57
Drittelfazit:
Den besseren Start erwischte der Favorit: Nach einem frühen Powerplay kommen die Adler schnell zu guten Möglichkeiten, bleiben aber noch an Niklas Treutle hängen. Das sollte sich rächen, als Tyler Sheehy in der elften Minute seinen eigenen Rebound über die Linie wischen konnte. Mannheim ließ sich zunehmend die Butter vom Brot nehmen - die Ice Tigers nahmen den Schwung aus der Führung mit und sind nun besser. Zudem starten sie noch mit 65 Sekunden Überzahl ins Mitteldrittel. Gleich geht es weiter!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
20.
15:55
Die Gastgeber führen nach 20 Minuten! Nürnberg geht mit 1:0 gegen Mannheim in die erste Unterbrechung.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
20.
15:54
Ende 1. Drittel
Augsburger Panther EHC München
15:53
Hallo und herzlich willkommen zur DEL! In Augsburg steigt heute um 16:30 Uhr das letzte Vorrunden-Duell zwischen den Panthern und dem EHC Red Bull München. Wer gewinnt das letzte Derby?
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
20.
15:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Korbinian Holzer (Adler Mannheim)
Ustorf sprintet durch die neutrale Zone und rast völlig frei auf Brückmann zu. Holzer schlägt von hinten mit der Kelle rein und stört damit den Abschluss - klare zwei Minuten.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
19.
15:52
Rendulić verpasst den Ausgleich im Konter! Nach einem schlampigen Fehler in der Offensive rollt der Adler-Zug - Krämmer wird angespielt, zieht zwei Verteidiger auf sich und legt dann aus der Mitte nach rechts rüber zu Rendulić, der freie Bahn hat und dann an Treutle scheitert! Dicke Chance der Gäste.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
18.
15:50
Donovan legt an der blauen Linie quer zu Holzer, der sich den Abschluss nimmt. Treutle fährt die Fanghand aus.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
17.
15:48
MacLeod aus spitzem Winkel, der ist allerdings gar kein Problem für Brückmann. Den frechen Schuss in die lange Ecke hat der Goalie sicher in der Fanghand.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
16.
15:48
Die Adler haben den Faden ein wenig verloren. Nach dem Tor sind die Gäste verunsichert und Nürnberg kontrolliert jetzt das Tempo.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
15.
15:45
Grandiose Defensivarbeit! Der Puck liegt völlig frei im Slot und Treutle hat noch keine Orientierung, als sich Sheehy und Bodnarchuk in den Weg stellen und die Mannheimer Stürmer abblitzen lassen. Karrer springt heran, macht sich lang und kratzt das Spielgerät dann im Liegen aus dem Slot - da geht jedem Verteidiger das Herz auf!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
14.
15:43
Auf der anderen Seite holt Stoa zum One-Timer aus! Die Nürnberger Nr.13 trifft die Scheibe aber nicht optimal, trotzdem fliegt das Hartgummi in hohem Bogen auf Brückmann zu, der wieder mal pariert.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
13.
15:42
Jentzsch nutzt einen technischen Fehler seines Gegenspielers in der Rückwärtsbewegung aus, stibitzt sich das Hartgummi und zieht dann von der Grundlinie in Richtung Tor. Treutle lässt das Spielgerät aber nicht durch seine Schoner passieren.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
12.
15:40
Die Franken sind plötzlich am Drücker! Karrer probiert es aus der Distanz, aber Brückmann packt sicher zu.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
12.
15:39
Mannheim hat mehr vom Spiel, und kassiert den Gegentreffer. Welche Reaktion zeigen die Gäste? Jetzt gibt es schon zum zweiten Mal in Folge ein Icing gegen die Adler. Nehmen die Ice Tigers den Schwung mit?
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
11.
15:35
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:0 durch Tyler Sheehy
Nürnberg schnappt sich die Führung! Ein Tor des Willens: Der Puck kommt durch Karrer in die Ecke zu MacLeod, der den einlaufenden Sheehy mitnimmt. Sein Handgelenkschuss wird noch abgeblockt, doch Sheehy bleibt hartnäckig, erläuft sich den Rebound und schiebt flach gegen den rechten Innenposten ein!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
11.
15:34
MacLeod zwingt Brückmann im Konter mit einem verdeckten Schuss zur Parade mit der Fanghand! Ab ins Powerbreak.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
10.
15:33
Das zweite Icing der Ice Tigers. Mannheim kombiniert sich nach vorne, kommt dann aber nicht mit dem letzten Zug zum Tor.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
8.
15:31
Und dann legt sich Brückmann die Scheibe fast selbst ins Tor! Sheehy wirft den Puck vom Mittelkreis einfach tief in die Mannheimer Zone. Brückmann will das Spiel schnell machen, kommt aus dem Kasten heraus, schätzt den Puck aber falsch ein. Das Hartgummi knallt nämlich härter als erwartet von der Bande ab gegen Brückmann und trudelt dann aufs Tor zu, allerdings nur gegen den Pfosten, wo Brückmann dann die Pranke draufpackt.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
7.
15:29
Mannheim reißt das Spiel jetzt erstmal an sich. Nürnberg ackert hart, kann aber kaum gefährlich werden.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
6.
15:27
Schofield nimmt Fahrt in der neutralen Zone auf und schließt dann knapp hinter der blauen Linie aus dem Handgelenk ab. Holzer blockt den Abschluss und das Hartgummi fliegt ins Fangnetz.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
5.
15:25
Treutle startet stark! Wohlgemuth kann am zweiten Pfosten einen MacInnis-Abschluss nochmal auf den Kasten bringen, aber Treutle ist mit dem Schoner zur Stelle. Die Franken überstehen die erste Unterzahl und sind wieder komplett.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
4.
15:24
Pilu verpasst die frühe Führung! Rendulić verzögert auf der rechten Seite und findet die Lücke im Nürnberger Defensivblock. Treutle kommt zu spät, aber Pilu wischt an der Scheibe vorbei und das Spielgerät rutscht neben das Tor - der muss eigentlich in die Maschen.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
3.
15:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jake Ustorf (Nürnberg Ice Tigers)
Ustorf hakt seine Kelle in die Kufen von Elias, der an der Bande hinfällt. Die ersten zwei Minuten im Spiel, Mannheim geht ins Powerplay.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
2.
15:21
Zu Beginn kommt noch kein Team gefährlich in die Offensive. Die ersten Pässe sitzen noch nicht, viele einfache, technische Fehler.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
1.
15:18
Los geht´s! Das Spiel läuft.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
1.
15:18
Spielbeginn
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
15:17
Die Nr.17 wird hier frenetisch empfangen! Reimer ist heiß auf das erste Heimspiel nach der Verletzung, und genauso sind es die Fans.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
15:14
Das Duell im Kasten: Niklas Treutle startet zwischen den Pfosten der Gastgeber. Bei Mannheim darf Felix Brückmann an die Arbeit.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
15:13
Die Fahnen wehen, die Nebenmaschine läuft heiß. Und die Spieler dürfen endlich aufs Eis - gleich kann es losgehen!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
15:10
Gute Nachrichten für Nürnberg: Der Kapitän ist wieder an Bord! Patrick Reimers Verletzungspause ist vorbei, der Routinier ist zurück auf seiner Abschiedstournee. In seiner Abwesenheit haben sich vor allem Gregor MacLeod (36 Scorer) und Daniel Schmölz (30 Punkte) ins Rampenlicht gespielt.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
15:05
Mit Felix Brückmann stellen die Gäste einen der besten Goalies in der DEL. Ein Aushängeschild der Adler ist die Defensivarbeit. Nur München hat noch weniger Tore kassiert als die zweitplatzierten Gäste. Und in Sachen Penalty-Kill kann den Baden-Württemberger niemand etwas vormachen: Ihre Erfolgsquote von 83,33% ist Spitzenwert!
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
14:58
Die Baden-Württemberger mussten dagegen zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen. Gegen Köln und Düsseldorf hatten die Adler jeweils in der Verlängerung das Nachsehen. Heute will die Mannschaft von Bill Stewart mit einem Sieg zurück auf die Überholspur.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
14:50
Im direkten Duell um Platz zehn haben die Ice Tigers zuletzt gegen Iserlohn ein dickes Ausrufezeichen gesetzt! Nach 50 Minuten lagen die Franken noch mit 0:3 zurück – 17 Sekunden vor Schluss war es dann Daniel Schmölz, der seine Truppe mit 4:3 zum immens wichtigen Sieg knipsen konnte. Das sollte Nürnberg ordentlich Aufwind geben! Sowieso gab es in den letzten fünf Spielen zwei Niederlagen, und eine davon in der Verlängerung. Also vier Spiele, in denen die Gastgeber punkten konnten.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
14:43
Beim Blick auf die Tabelle scheinen die Rollen klar verteilt: Die Adler bilden zusammen mit Ingolstadt das Verfolgerduo auf den enteilten Spitzenreiter aus München und stehen momentan auf Rang zwei. Bei den Franken kann es noch in alle Richtungen gehen. Mit Platz elf kratzen sie im Moment gerade so an den Playoff-Plätzen vorbei. Aber auch nach unten hin ist noch nichts entschieden. Mannheim geht also als Favorit in die Partie – Nürnberg hat aber schon bewiesen, dass sie die Adler packen können.
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
14:36
Mannheim hat bisher noch mit zwei Siegen die Nase vorn. Nürnberg konnte den Meisterschaftskandidaten jedoch im Oktober zuhause mit 3:2 niederringen. Zuhause ist da auch das passende Stichwort: Bisher hat sich immer das Heimteam den Sieg geschnappt. Setzen die Ice Tigers diese Serie heute in der heimischen Arena fort?
Nürnberg Ice Tigers Adler Mannheim
14:31
Ice Tigers vs. Adler! Ein letztes Mal in der Hauptrunde treffen die Nürnberger auf Mannheim. Drei Duelle sind schon im Kasten, jetzt folgt Nr.4: Um 15:15 Uhr fliegt die Scheibe aufs Eis. Herzlich willkommen!

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele