10. Spieltag
20.10.2019 13:30
Beendet
Hannover
Hannover 96
0:0
VfL Osnabrück
Osnabrück
0:0
Stadion
HDI-Arena
Zuschauer
37.600
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
15:31
Spielfazit:
Das erste Aufeinandertreffen von Hannover 96 mit dem VfL Osnabrück seit 18 Jahren endet torlos 0:0. Wenn man die Spielanteile und die Anzahl der Chancen betrachtet, dann hätten die Gastgeber den Sieg auf jeden Fall verdient gehabt. Immer wieder schafften sie es, in den Sechzehner zu kommen und sich in eine gute Position zu bringen, am Ende war aber immer ein Osnabrücker im Weg, der das Tor verhinderte. Die Angriffsbemühungen des VfL hielten sich in Grenzen, beziehungsweise beschränkten sich vornehmlich auf Konter. Durchaus hätten die Lila-Weißen auch einen Treffer erzielen können, aber es fehlte dann in der Genauigkeit im Abschluss. Was sich die beiden Teams nicht vorwerfen müssen ist, dass sie nicht gekämpft hätten. Den Bällen wurde immer energisch nachgegangen und gegen Spielende hatte Einige auch mit Krämpfen zu tun. Im Endeffekt steht aber nur ein Punkt da: Hannover ist zuhause immer noch ohne Sieg und konnte nicht an den Sieg in Dresden anknüpfen. Für Osnabrück ist das Remis nach zuletzt zwei Niederlagen eine Steigerung, mit der sie arbeiten können. Allerdings ist der VfL jetzt schon seit drei Spielen ohne eigenen Treffer. Das was es dann von dieser Stelle, einen schönen Sonntag noch!
90
15:22
Spielende
90
15:21
Nico Granatowski zieht von der linken Seite nach innen und legt sich den Ball auf den rechten Fuß. Sein Schuss ist dann aber zu schwach und wird von Zieler aufgenommen.
90
15:20
Drei Minuten gibt Florian Badstübner noch obendrauf.
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:19
Friesenbichler plagen Krämpfe, er liegt auf dem Boden. Für den Österreicher ist Schluss, es kommt Köhler für die letztem Momente.
90
15:18
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sven Köhler
90
15:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Kevin Friesenbichler
89
15:17
Der Ball will einfach nicht rein: Teuchert bekommt ihn gut durch die Lücke durchgesteckt und kommt dann aus spitzem Winkel zum Schuss. Kühn macht die Ecke zu und pariert mit den Füßen.
87
15:16
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Nico Granatowski
87
15:16
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Kevin Wolze
87
15:16
Knapp vorbei! Waldemar Anton rauscht im Tiefflug durch den Sechzehner und setzt sich gegen Gugganig durch. Der Kopfball des 96ers zieht aufs lange Eck und geht am Pfosten vorbei ins Aus. Philipp Kühn hatte nur zugeguckt.
85
15:13
Gelbe Karte für Kevin Friesenbichler (VfL Osnabrück)
Wolze checkt Prib weg, wofür es Freistoß für Hannover gibt. Osnabrücks Stürmer Friesenbichler ist damit nicht einverstanden und beschwert sich beim Schiedsrichter.
82
15:11
Muslija bringt einen Freistoß in Richtung des Osnabrücker Tores. In der Mauer ist noch ein Verteidiger mit dem Kopf dran und lenkt ab zur Ecke. Aus dieser kann Hannover keinen gefährlichen Abschluss hervorbringen.
80
15:09
Mit einer Anfeuerung an die Fans verlässt Hendrik Weydandt den Platz. Er hat viel gearbeitet, blieb aber ohne Erfolg und wird nun durch Emil Hansson ersetzt.
80
15:08
Einwechslung bei Hannover 96: Emil Hansson
80
15:08
Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
77
15:07
Auf der Gegenseite dann Korb mit der Topchance! Er nimmt den Ball zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer mit der Brust an, kann aber nicht schießen. Im letzten Moment stört ihn Heyer und Gugganig räumt dann mit einem langen Schlag auf.
76
15:05
Osnabrück kommt mal wieder zu einem Abschluss und Marc Heider schießt aus 16 Metern drauf. Der Ball rutscht auf dem nassen Rasen in Richtung Tor, dann aber auch um ein paar Meter links daneben.
73
15:02
Die ersten Krämpfe fahren den Hannoveranern in die Muskeln: Weydandt muss von einem Kollegen gedehnt werden, dann geht es weiter für den Stürmer.
71
15:00
Ducksch hatte am Freitag noch mit einem Magen-Darm-Infekt zu kämpfen und konnte gestern nicht voll trainieren. Für 20 Minuten reicht es heute aber bei ihm, er kommt für den bemühten Haraguchi.
71
14:59
Einwechslung bei Hannover 96: Marvin Ducksch
71
14:59
Auswechslung bei Hannover 96: Genki Haraguchi
69
14:58
Weydandt scheitert schon wieder: Nach Flanke von der linke Seite kommt er aus kurzer Distanz zum Schuss, aber die Osnabrücker schmeißen sich ihm in den Weg und blocken.
66
14:55
Osnabrück hat nun zum ersten Mal gewechselt und Marcos Álvarez in die Partie gebracht. Er ist eine weitere Option im Angriff. Für ihn ist Ouahim runter gegangen.
64
14:53
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marcos Álvarez
64
14:53
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Anas Ouahim
64
14:53
Gelbe Karte für Julian Korb (Hannover 96)
Im Vorfeld des Schusses von Ouahim hat Korb gegen Agu geschubst. Der Schiedsrichter ließ zunächst den Vorteil laufen und gab die Karte dann im Nachhinein.
64
14:53
Zieler verhindert den Rückstand! Der ehemalige Nationalkeeper muss sich lang machen und holt einen platzierten Schuss von Ouahim mit einer Hand aus der unteren Ecke.
62
14:52
Nach etwas mehr als einer Stunde lässt sich festhalten, dass Hannover 96 an Dominanz verloren hat und das Spiel etwas zerfahrener geworden ist. Die Angriffe verpuffen immer wieder an einer Ungenauigkeit oder der soliden Osnabrücker Abwehr. Von den Gästen ist offensiv bisher noch wenig geboten seit dem Seitenwechsel.
59
14:48
Die beste Chance der zweiten Hälfte! Prib flankt aus dem rechten Halbfeld und findet Weydandt, der an der Strafraumkante wartet. Sein Kopfball geht dann im hohen Bogen über Kühn drüber, aber eben auch über das Tor. Die Kugel landet oben auf dem Netz.
56
14:45
Dann gibt es kleines Gewühl am Gäste-Sechzehner, in dem sich Weydandt mit mehreren Lila-Weißen anlegt. Der Schiedsrichter beruhigt die Szene und dann geht es ohne weiteres Aufsehen weiter.
55
14:44
Agu will zugegebenermaßen mit dem Kopf durch die Wand und nimmt es mit gleich drei Hannoveranern auf. Das Trio in den roten Trikots nimmt den Osnabrücker in die Zange und holt ihn unsanft von den Füßen. Es gibt keinen Freistoß für den VfL.
53
14:41
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (VfL Osnabrück)
Auch die Gäste gibt es nun die erste Verwarnung. Gugganig war etwas zu ungestüm in den Luftzweikampf mit Weydandt gegangen.
51
14:40
Osnabrück greift über die rechte Seite, wo Heider in den Sechzehner eindringt. Er legt ab in seinen Rücken und findet Ouahim. Von diesem kommt dann der Schuss, der von Elez geblockt wird.
49
14:37
Gelbe Karte für Genki Haraguchi (Hannover 96)
Der Japaner geht mit viel Risiko in den Zweikampf und grätscht Agu an der Seitenlinie um. Dafür gibt's die erste Karte des Nachmittags.
46
14:34
Weiter geht's in Hannover! Gewechselt wurde nicht.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:22
Halbzeitfazit:
Zur Pause sind im Niedersachsen-Duell zwischen Hannover 96 und dem VfL Osnabrück noch keine Tore gefallen. Dennoch ist das Spiel unterhaltsam, weil beide Mannschaften mitmachen und mutig auf dem Weg nach vorne sind. Insgesamt ist Hannover aber die bessere Mannschaft, die sicherer am Ball ist und die klareren Chancen hatte. Mehrmals musste Philipp Kühn rettend eingreifen, einmal half auch der Pfosten mit. Mit etwas mehr Glück hätte 96 also schon führen können. Auf der anderen Seite hatte Osnabrück aber seine Gelegenheiten, wenn auch nicht ganz so deutlich. Friesenbichler scheiterte einmal an Zieler und sonst fehlte bei den Hereingaben oft der letzte Schliff. In der zweiten Hälfte kann am Maschsee noch alles passieren, bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
Es gibt nochmal Freistoß für Hannover, nachdem Heider das Bein gegen Haraguchi ausstellte. Der Standard kommt von der linken Seite herein und wird am Fünfer von Kühn mit den Fäusten weggebracht.
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
14:15
Anas Ouahim will es schön machen und zieht aus über 25 Metern ab. Ein Abspiel wäre die bessere Wahl gewesen, denn der Schuss des Marokkaners geht weit drüber.
43
14:13
Aus Zielers Parade ergibt sich ein Konter für 96, den der VfL wiederum zur Ecke abwehrt. Prib kann mit seiner Hereingabe dann keine Gefahr erzeugen, er schlägt den Ball zu hoch und zu weit ins Toraus.
42
14:12
Hannover scheint hinten momentan zu wackeln. Franke rettet mit einer Grätsche gegen Heyer und schenkt Osnabrück eine Ecke. Aus dieser entsteht eine weiterer, aber auf der anderen Seite. Blacha bringt den Ball von links mit viel Zug zum Tor hinein und Zieler klärt mit dem Fäusten.
39
14:10
Ein gut vorgeführter Konter der Gäste wird nicht belohnt: Von Agu ausgehend geht es über mehrere Stationen auf die rechte Seite, wo Blacha dann flankt. In der Mitte kommt Heyer nicht richtig ran und köpft vorbei.
37
14:08
Mirko Slomka füllt seine Spielerzahl wieder auf und bringt Florent Muslija für den verletzten Jannes Horn. Prib rutscht nach außen und der neue Mann geht ins Mittelfeld.
37
14:07
Einwechslung bei Hannover 96: Florent Muslija
37
14:07
Auswechslung bei Hannover 96: Jannes Horn
35
14:06
Horn musste nun den Platz verlassen, nachdem er sich auf den Rasen setzen musste. Hannover ist aktuell in Unterzahl, bis sich der Ersatz fertig gemacht hat.
32
14:03
Jannes Horn musste vorhin kurz behandelt werden, ist nun aber wieder zurück im Spiel. Ganz rund läuft der Außenverteidiger von Hannover dennoch nicht. Er hatte sich im Zweikampf mit Heider etwas wehgetan.
30
14:01
Das war zu wenig für einen Elfmeter: Heider erhält das hohe Zuspiel in den Sechzehner, wo er sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen muss. Elez fährt seinen Arm aus und berührt den Osnabrücker, aber Heider geht dann recht schnell zu Boden.
28
13:59
Insgesamt zeigt sich die erwartete Spielkontrolle des Absteigers, der den Ball durch die eigenen Reihen laufen lässt und dann Osnabrück vor dem Sechzehner in die Zweikämpfe zwingt. Dort sind die Gäste aber präsent und schmeißen sich in jedes Duell hinein.
25
13:57
Hannover verpasst die Führung zweimal! Teuchert scheitert aus spitzem Winkel an Kühns Fußabwehr und bringt den Ball hoch zurück in den Sechzehner. Weydandt steigt hoch und köpft an den Pfosten. Da wäre der VfL-Keeper nicht mehr rangekommen.
23
13:54
Gute Chance für den VfL! Die Gäste haben viel Platz im Mittelfeld und können Friesenbichler einsetzen. Mit einem Haken lässt der Franke ins Leere grätschen und zieht dann aus 16 Metern ab. Sein Schuss geht zu zentral aufs Tor und wird von Zieler mit den Fäusten abgewehrt.
21
13:52
Auf der anderen Seite hebt Weydandt die Kugel in den Sechzehner und findet Teuchert bei 14 Metern Torentfernung. Der hat aber Probleme bei der Ballannahme und wird von Gugganig sauber getackelt.
20
13:50
Ajdini flankt aus dem rechten Halbfeld, nachdem er an zwei Gegenspieler vorbeigekommen war. Die Hereingabe ist nicht schlecht, aber der Mitte kommen seine Mitspieler allesamt zu kurz. Auch Zieler greift nicht ein, lässt den Ball ins Aus gehen.
16
13:47
Die Heimmannschaft fordert Elfmeter, den es gibt es aber nicht. Agu war der Ball im Zweikampf mit Haraguchi an den Arm gesprungen, als der Japaner ihn aus dem Gleichgewicht brachte. Schiedsrichter Badstübner hat einen guten Blick auf die Szene und lässt sie laufen.
13
13:44
Aller guten Dinge sind drei: Osnabrück arbeitet sich mit einem Einwurf-Triple an der rechten Außenlinie nach vorne. Den letzten Ball wirft Ajdini zu Heider, der sich drehen kann. Sein Zuspiel ist dann zu ungenau und geht an die Abwehr von Hannover.
11
13:41
In der Anfangsphase deutet sich ein munteres Spiel an, in dem es aber auch um den Kampf geht. Franke und Friesenbichler stoßen im Luftzweikampf mit den Köpfen zusammen, der Schiedsrichter wertet die Aktion als Foul des Osnabrückers.
8
13:38
96 wird zum ersten Mal gefährlich! Teuchert schießt flach aus der zweiten Reihe und es wird schwierig für Kühn. Der Keeper kann den Ball erst spät sehen, ist aber noch rechtzeitig in der Ecke und pariert mit einer Hand.
4
13:35
Haraguchi hakelt an der Seitenlinie gegen Agu nach und bringt den Youngster zu Fall. Es gibt Freistoß für den VfL, der nach hinten ausgeführt wird, um erstmal Ruhe ins Spiel zu bekommen.
2
13:33
Nach einem Einwurf taucht der VfL das erste Mal im Hannoveraner Sechzehner auf. Ajdini wirft den Ball nah vor das Tor und findet Wolze. Der bugsiert die Vorlage dann direkt aus der Luft ins Außennetz.
1
13:31
Los geht's! Osnabrück, ganz in Lila, hat den Anstoß. Hannover spielt heute in roten Trikots mit weißen Hosen.
1
13:30
Spielbeginn
13:28
Angeführt von Schiedsrichter Florian Badstübner kommen die Mannschaften in die gut gefüllte HDI-Arena. Beide Fanlager zeigen in ihren Kurven Choreos in den jeweiligen Vereinsfarben.
13:21
Mirko Slomka sieht im heutigen Gegner „eine sehr kampfstarke Mannschaft". Darauf wolle er seine Spieler einstellen und zudem freut er sich auf die Stimmung auf der Tribüne: „Wir freuen uns wahnsinnig, dass die Fans weiterhin zu uns stehen." So soll dann der erste Heimsieg der Saison erzielt werden.
13:13
Damals noch keine zwei Jahre alt war Felix Agu, der zusammen mit seinem Trainer Daniel Thioune auf der Pressekonferenz war. Dieser konnte als Spieler nie gegen Hannover gewinnen und Agu meinte dazu mit einem Augenzwinkern, aber durchaus als Kampfansage an die 96er: „Vielleicht können wir ihm ja zeigen, wie das geht. Wir werden ihn alle unterstützen, dass er seinen ersten Sieg gegen Hannover als Trainer holt."
13:05
Das letzte Duell zwischen Hannover und Osnabrück liegt fast 19 Jahre in der Vergangenheit und datiert aus der letzten gemeinsamen Zweitliga-Saison. Im Februar 2001 trennten sich 96 und der VfL mit 1:1 voneinander, Osnabrück stieg dann direkt wieder ab in die Regionalliga. Damals als Spieler auf dem Platz war Daniel Thioune, der heute der Trainer der Lila-Weißen ist. Die Kulisse war damals deutlich kleiner als heute: Keine 7.000 waren damals vor Ort, heute werden in etwa so viele Fans aus Osnabrück erwartet, die mit einem extra eingesetzten Sonderzug in die Landeshauptstadt kommen.
12:53
Osnabrück erwischte einen sehr guten Saisonstart und lag nach den ersten Wochen in der oberen Hälfte er Tabelle. Seit einiger Zeit zeigt sich aber die harte Realität eines Aufsteigers in der 2.Liga und die Lila-Weißen sind merklich abgerutscht. Aus den letzten sechs Partien wurde nur eine gewonnen: Die gegen den Mitaufsteiger aus Karlsruhe, gegen den man in der 3.Liga so oft Probleme hatte. Am vergangenen Spieltag stand das noch viel brisantere Derby gegen Arminia Bielefeld an, aber an der Bremer Brücke hatte der VfL keine Chance gegen die Ostwestfalen und verlor mit 0:1.
12:47
Die Hannoveraner hatten verständlicherweise hohe Ambitionen nach dem Gang in die Zweiklassigkeit und haben den direkten Wiederaufstieg angepeilt. Nach verpatztem Saisonstart scheint 96 nun so langsam ins Rollen zu kommen, wenn auch noch gelegentlich mit einigen Steinen im Getriebe, wie beispielsweise das 0:4 gegen Mitabsteiger Nürnberg. Aus den letzten drei Partien wurden zwei gewonnen, zueletzt vor der Länderspielpause mit 0:2 in Dresden.
12:40
Etwas über 100 Kilometer trennen die beiden Großstädte voneinander, in der Tabelle liegen die Vereine aber direkt nebeneinander, nur ein Punkt trennt sie. Hannover liegt mit elf Zählern auf dem dreizehnten Platz, der VfL folgt mit zehn Punkten auf Rang 14. Beide haben drei Siege auf dem Konto und bislang zehn Tore erzielt. Osnabrück hat aber ein Mal mehr verloren, steht bei fünf Niederlagen aus neun bisherigen Spielen. Für den Aufsteiger ist dies eine Bilanz, die vielleicht zu erwarten war, beim Bundesliga-Absteiger hatte man aber wohl andere Pläne im Kopf.
12:32
Einen schönen Sonntag und herzlich willkommen zur 2.Bundesliga! Nach sehr langer Zeit steht mal wieder das Niedersachsenderby zwischen Hannover 96 und dem VfL Osnabrück an. Los geht es um 13:30 Uhr in der HDI-Arena.

Hannover 96

Hannover 96 Herren
vollst. Name
Hannoverscher Sport-Verein von 1896 e.V.
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
12.04.1896
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Gymnastik, Hockey, Tennis, Triathlon, Badminton
Stadion
HDI-Arena
Kapazität
49.000

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000