Alle Einträge
Highlights
Tore
90
16:00
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Fazit:
Die Würzburger Kickers gewinnen das Auswärtsspiel im Fritz-Walter-Stadion mit 3:2. Zwar wurde das Spiel in den letzten sieben Minuten wegen des Anschlusstreffers durch den ehemaligen Würzburger Skarlatidis noch einmal spannend, insgesamt betrachtet ging bei den Roten Teufeln heute aber fast alles schief. Erst legte Hemlein die Kugel selbst ins Tor und überwand damit Keeper Grill und dann holte er sich die Gelb-Rote Karte mit Ansage ab. Trotzdem bekam der FCK in Unterzahl dann eine Riesenchance zum Ausgleich, die Thiele liegen ließ. In der Folge erhöhte der FWK den Druck und drängte auf das 3:1, das dann eigentlich der Vorentscheidung glich und trotz spätem Anschlusstreffer auch hielt. Die Roten Teufel stehen damit auf dem 18. Tabellenplatz und haben bereits zwei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer, während die Kickers nach zwei sieglosen Spielen in Folge einen Dreier zur richtigen Zeit einfahren und auf den zwölften Platz klettern können.
90
15:59
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Fazit
Der 1.FC Magdeburg gewinnt das Sachsen-Anhalt-Derby gegen den Halleschen FC mit 1:0! Und dieser Sieg geht auch so in Ordnung, denn im zweiten Abschnitt war das offensiv viel zu wenig vom bisherigen Tabellenführer der 3. Liga. Der FCM war vor allem zu Beginn des zweiten Durchgangs dem zweiten Treffer näher als Halle dem Ausgleich und hatte auch in der Folge wenig Mühe, sich die Gäste vom eigenen Tor weg zu halten. Die Hallenser stagnieren damit weiter und verlieren die Tabellenführung an Unterhaching, Magdeburg hingegen feiert einen enormen Ego-Boost und könnte damit eine Wende in dieser Saison einleiten.
90
15:58
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Fazit:
Ohne Nachspielzeit pfeift Dankert die Partie pünktlich ab. Der FC Ingolstadt siegt verdient mit 3:0 in Braunschweig. Nachdem die Hausherren zu Beginn der zweiten Hälfte gut aus der Kabine kamen und deutlich engagierter auftraten, sah Steffen Nkansah nach einem rüden Einsteigen an der Mittellinie gegen Peter Kurzweg verdient die Rote Karte. Im Anschluss kamen die Hausherren kaum noch gefährlich vor das Tor der Ingolstädter, so dass das Team von Jeff Saibene keine Probleme hatte, die komfortable Führung über die Zeit zu bringen. Der eingewechselte Beister hätte das Ergebnis sogar noch deutlicher gestalten können. Unterm Strich reichten den Schanzern starke zehn Minuten in der ersten Halbzeit, in denen sie die Nachlässigkeiten in der Braunschweiger Hintermannschaft eiskalt ausnutzten. Die Elf aus Oberbayern überholt damit den heutigen Gegner in der Tabelle und kann zuversichtlich in die nächste Partie gegen Zwickau gehen. Die Löwen sollten ihre nächste Heimniederlage dagegen so schnell wie möglich abhaken und sich auf das anstehende Spiel gegen Preußen Münster konzentrieren. Einen schönen Abend noch!
90
15:57
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Fazit:
Was für ein Schlagabtausch am Ende dieser Partie! Nach dem fehlerbehafteten 2:2 aus der ersten Halbzeit, bestachen die zweiten 45 Minuten mit Leerlauf und Aggressivität. Eine gute halbe Stunde war hier gar nichts zu sehen, bis Dejan Bozic plötzlich zum 2:3 traf. Münster schien geschlagen, aber arbeitete sich direkt nach dem Anstoß in den Sechzehner von Chemnitz und netzte durch Özcan ebenfalls nochmal ein. So hilft dieses nervenaufreibende Kellerduell keine der beiden Mannschaften richtig weiter. Münster bleibt vor dem Spiel gegen Braunschweig weiter sieglos, während Chemnitz froh sein wird, nächste Woche wieder in der Heimat zu spielen und die Würzburger Kickers zu empfangen.
90
15:56
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Fazit:
1860 München setzt sich vor heimischem Publikum verdient mit 4:2 gegen Viktoria Köln durch und kann sich im Abstiegskampf Luft verschaffen! Die Löwen waren in den entscheidenden Momenten wacher und agierten insgesamt druckvoller nach vorne. Vor allem Sascha Mölders sorgte immer wieder für Sorgenfalten bei den gegnerischen Abwehrspielern und war mit zwei Treffern maßgeblich am Triumph beteiligt. Stefan Lex und Aaron Berzel erzielten die weiteren Tore. Viktoria gelang durch Simon Handle nur der zwischenzeitliche Anschluss, der Treffer von Albert Bunjaku war schließlich nicht mehr als Ergebniskosmetik. Die Domstädter warten nun schon seit sechs Ligapartien auf einen Dreier, bleiben in der Tabelle aber drei Punkte vor 1860.
90
15:55
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Spielende
90
15:55
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Spielende
90
15:55
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
45 Sekunden bleiben den Roten Teufeln. Schommers zeigt die Richtung an: Alle nach vorne.
90
15:53
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Würzburger Kickers lassen sich bei eigenem Ballbesitz sehr viel Zeit und machen gerade einen Eckball mit Radius von zwei Metern vor der Westtribüne der Pfälzer fest. Die Uhr läuft gnadenlos herunter.
90
15:52
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Fazit:
Am Ende gewinnt die SpVgg Unterhaching deutlich mit 3:0 beim SV Waldhof Mannheim. Der Gastgeber startete besser in das Spiel und hatte zumindest im ersten Durchgang die besseren Chancen. Unterhaching war aber effektiver und ging mit einer 1:0-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit fand Mannheim kaum noch Mittel und Wege zu gefährlichen Situationen, während Unterhaching durch zwei Standards auf 3:0 erhöhte. Die grüßen nun von ganz oben und hoffen, dass auch die weitere Konkurrenz patzt.
90
15:52
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Spielende
90
15:52
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Vier Minuten gibt es für den FCK noch oben drauf. Die Nachspielzeit beginnt aber um ein Haar mit dem 4:2 für die Kickers. Eine Hereingabe von Widemann findet am zweiten Pfosten Vrenezi, der die Kugel aber nicht trifft. Bei sechs Metern zum Tor hätte er sich die Ecke aussuchen können. Glück für Lautern.
90
15:51
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:51
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Während die Roten Teufel die zweite Luft bekommen, ist es gerade die Haupttribüne im Fritz-Walter-Stadion, die die Mannschaft supportet. Einen abgefälschten Ball von Bjarnason macht Müller allerdings ohne Probleme fest. Er begräbt das Spielgerät unter sich. Das nimmt wertvolle Sekunden von der Uhr.
90
15:51
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Magdeburg lässt die Pille laufen und nimmt weiter Zeit von der Uhr. Wo bliebt Halles Schlussoffensive?
90
15:51
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:50
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Spielende
88
15:50
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Beister mit der nächsten dicken Gelegenheit! Nach feiner Vorarbeit von Thalhammer kommt der 29-Jährige frei im Sechzehner zum Abschluss. Sein Schuss wird jedoch von einem Braunschweiger Abwehrbein entscheidend geklärt.
90
15:50
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Spielende
90
15:50
TSV 1860 München
Viktoria Köln
In der dritten Minute der Nachspielzeit bekommen die Gäste noch einen aussichtsreichen Freistoß zugesprochen. Aaron Berzel ist aber mit dem Kopf zur Stelle.
90
15:50
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Tooor für Preußen Münster, 3:3 durch Seref Özcan
Und da kommt der dramatische Ausgleich! Özcan bekommt die Kugel rechts im Strafraum von Schauerte zugespielt. Wackelt einmal mit den Beinen, legt sich das Leder auf links und zirkelt das Ding dann ins lange Eck!
89
15:50
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Charles-Elie Laprévotte
89
15:49
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jürgen Gjasula
89
15:48
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Tooor für Chemnitzer FC, 2:3 durch Dejan Bozic
Bozic trifft zur späten Führung für Chemnitz! Kittner verlängert die Kugel unfreiwillig auf Bozic, der sich auf der linken Seite durchsetzt und aus spitzem Winkel trifft.
89
15:48
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Reddemann holt über einen Abschluss von der Strafraumkante nochmal eine Ecke für Chemnitz heraus.
87
15:48
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:3 durch Simon Skarlatidis
Der eingewechselte Skarlatidis trifft aus dem Nichts gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. Er bereitet das Tor selbst vor, stößt von der linken Seite aus ins Zentrum, dringt per Doppelpass mit Pick in den Strafraum ein und zieht dann mit links ab. Ein eigentlich nicht optimal getroffener Ball aus ca. acht Metern rutscht Müller zu allem Überfluss noch durch die Hosenträger. Geht da vielleicht doch noch was?
90
15:47
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:47
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Spielende
90
15:47
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Domstädter geben zumindest nicht auf. Mehrere Pässe in die Spitze werden abgeblockt, ehe Tico auf halbrechts zum Abschluss kommt, die Kugel aber harmlos neben den Kasten schiebt.
84
15:47
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Fast der Ehrentreffer für die Löwen! Feigenspan tankt sich von links durch den Strafraum des FCI. Sein Schussversuch landet jedoch am Lattenkreuz und kann kurz darauf von der Ingolstädter Abwehr geklärt werden. Immerhin haben sich die Gastgeber bis hierhin noch nicht komplett aufgegeben.
85
15:46
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Hainault verschuldet um ein Haar den nächsten Elfmeter, während sich die totenstille Westkurve der Pfälzer zunehmend leert. Kaufmann kommt im Zweikampf mit Hainault im Sechzehner zu Fall. Der Schiedsrichter entscheidet aber sofort auf Weiterspielen.
85
15:46
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Die Uhr läuft gnadenlos herunter gegen den HFC. Der Zug ist bei den Hallensern heute einfach nicht da, derzeit scheint ein Treffer für die Gäste nicht mal in der Luft zu liegen.
87
15:46
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Alle Wechsel sind durchgeführt und Özcan bekommt einen Freistoß aus gut 25 Metern zugesprochen. Er schlägt das Leder allerdings mittig in die Mauer.
86
15:46
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Einwechslung bei Preußen Münster: Joel Grodowski
87
15:45
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Die Spielvereinigung haut noch einmal alles rein! Florian Dietz zieht von der rechten Seite in den Strafraum und zieht mit aller Kraft aus spitzem Winkel ab. Miro Varvodić wehrt aber stark zur Ecke ab.
86
15:45
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auswechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
88
15:45
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Ernesto Carratala Jiménez, genannt Tico, darf in den Schlussminuten ran. Für eine Aufholjagd ist es wohl aber zu spät.
86
15:45
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Tom Doyle (Chemnitzer FC)
88
15:45
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Einwechslung bei Viktoria Köln: Tico
85
15:44
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Philipp Hoffmann wird mit Krämpfen behandelt, während sich auf der Trainerbank ein weiterer Spieler bereitmacht.
88
15:44
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kevin Holzweiler
84
15:44
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Simon Skarlatidis (1. FC Kaiserslautern)
Der ehemalige Würzburger fügt sich nahtlos ein. Nach hartem Einsteigen sieht er zu Recht die Gelbe Karte. Ohnehin macht sich im Lager der Pfälzer in diesen Minuten viel Frust breit.
81
15:44
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Beister fast mit dem 4:0! Der Stürmer wird von Elva mit einem weiten Pass in Richtung des Eintracht-Gehäuses geschickt, setzt die Kugel aber leichtfertig am rechten Pfosten vorbei.
82
15:43
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Halle rennt an, der FCM versucht schnell zu kontern. Aber das Spiel ist auf beiden Seiten zu zerfahren in dieser Phase, so kommt es kaum zu Torchancen hüben wie drüben.
86
15:43
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Tooor für Viktoria Köln, 4:2 durch Albert Bunjaku
Plötzlich bringen auch die Gäste das Leder im Kasten unter! Einen langen Ball auf die rechte Strafraumseite nimmt Bunjaku wie zuvor Mölders beim 3:1 mit der Brust an und schiebt ebenfalls in das lange Eck ein. Für ihn ist es bereits das zehnte Saisontor.
83
15:42
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Matti Langer (Chemnitzer FC)
Der neue Mann bekommt direkt mal eine Verwarnung.
85
15:42
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Mit großem Applaus wird Matchwinner Sascha Mölders verabschiedet. Die mannschaftsinterne Torschützenliste führt der Routinier nun mit fünf Treffern an.
81
15:42
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die letzten zehn Minuten brechen an und die Kickers lassen den Hausherren inzwischen wieder etwas mehr Luft zum Atmen. Die Roten Teufel verteidigen allerdings nur noch und suchen nicht mehr wirklich den Weg nach vorne. Zu groß scheint die Angst davor zu sein, sich auch noch das vierte Gegentor einzufangen.
82
15:42
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Dritter Wechsel auf Seiten der Sachsen, die damit zumindest keine Niederlage mehr riskieren wollen.
85
15:41
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Einwechslung bei TSV 1860 München: Benjamin Kindsvater
80
15:41
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einwechslung bei Hallescher FC: Antonios Papadopoulos
80
15:41
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
85
15:41
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auswechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
81
15:41
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Im Eintracht-Stadion sind noch knapp zehn Minuten zu absolvieren. Es riecht stark nach einem Auswärtssieg für die Oberbayern angesichts der aktuellen Lage.
84
15:41
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Tooor für SpVgg Unterhaching, 0:3 durch Moritz Heinrich
Doppelpack für Moritz Heinrich! Den fälligen Freistoß aus 17 Metern setzt Heinrich Heinrich aus halrechter Position rechts oben unhaltbar in die obere Torecke. Es ist sein 5. Saisontor.
81
15:41
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Matti Langer
81
15:40
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Erik Tallig
79
15:40
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Marcel Costly
79
15:40
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sören Bertram
78
15:40
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Schommers bringt mit Simon Skarlatidis für die letzten ca. zwölf Minuten einen Spieler, der erst im Sommer von Würzburg in die Pfalz wechselte. Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent aufgebraucht.
81
15:40
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Chemnitzer FC)
Schnellbacher legt im Mittelfeld einen Ball ab, doch Bohl läuft einfach weiter in ihn hinein. Das kann man so ahnden.
80
15:39
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Die Flanke kann Rossipal allerdings herausköpfen. Auch im Nachgang kommt Chemnitz zu keinem klaren Abschluss.
79
15:39
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Maximilian Beister
82
15:39
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Gelb-Rote Karte für Dorian Diring (Waldhof Mannheim)
Dorian Diring verspringt der Ball und beim Versuch diesen direkt zurückzuerobern steigt er deutlich zu hart gegen Max Dombrowka ein.
78
15:39
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Simon Skarlatidis
79
15:39
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Fatih Kaya
83
15:39
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Tooor für TSV 1860 München, 4:1 durch Aaron Berzel
Die Löwen legen per Freistoß noch einen nach! Daniel Wein schlägt aus dem rechten Halbfeld eine gefühlvolle Flanke auf den langen Pfosten, wo Aaron Berzel frei zum Kopfball kommt und und das Leder unterhalb der Latte unterbringt!
78
15:39
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Christian Kühlwetter
80
15:39
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Waldhof Mannheim ist bemüht noch einmal zurückzukommen, doch so richtig gefährlich kommen sie einfach nicht vor das Tor. Die Gäste konzentrieren sich auf die Vertidigung und lassen nur wenig zu.
77
15:39
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Es geht hin und her, aber es fehlen die Abschlüsse auf beiden Seiten. Vor allem Halle muss mehr abschließen, wenn auch aus der zweiten Reihe.
79
15:38
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Erdogan klärt einen langen Einwurf unnötig zur Ecke für Chemnitz.
76
15:38
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Dieses Mal macht es Otto besser. Der 20-Jährige setzt sich gut auf der rechten Außenbahn durch und bringt die Murmel zentral in den Sechzehner des FCI. Eintracht-Spieler Feigenspan kommt jedoch zwei Schritte zu spät, so dass die Schanzer klären können.
75
15:37
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Immer wieder der FWK, der richtig Lust auf ein weiteres Tor hat. Kaufmann lässt im Dribbling von der rechten Seite in den Strafraum kommend zwei Pfälzer stehen, zögert mit dem Abschluss dann aber etwas zu lange, sodass der Angriff verpufft. Dennoch liegt bei Angriffen im Minutentakt gerade das vierte Tor der Gäste in der Luft.
78
15:37
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Da ist der neue Stürmer und Top-Torjäger der Westfalen. Vielleicht führt er sein Team mit dem fünften Saisontor zum Erfolg.
74
15:36
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Yari Otto mit dem Versuch einer Flanke in die Box der Gäste. Der Ball ist jedoch viel zu unpräzise und landet im Seitenaus - symptomatisch für das Spiel der Braunschweiger im zweiten Spielabschnitt.
77
15:36
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Einwechslung bei Preußen Münster: Rufat Dadashov
80
15:36
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Tooor für TSV 1860 München, 3:1 durch Sascha Mölders
Auf der Gegenseite erzielt Sascha Mölders die Vorentscheidung! Der gerade erst eingewechselte Phillipp Steinhart schlägt aus dem linken Halbfeld eine präzise Flanke auf den zweiten Pfosten. Sascha Mölders pflückt die Kugel gekonnt mit der Brust aus der Luft und schiebt mit dem linken Fuß am Keeper vorbei ins lange Eck!
77
15:36
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auswechslung bei Preußen Münster: Heinz Mörschel
76
15:35
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Rufat Dadashov bekommt an der Seitenlinie letzte Instruktionen vor seiner Einwechslung.
78
15:35
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Florian Dietz
78
15:35
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Stephan Hain
79
15:35
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Einwechslung bei TSV 1860 München: Phillipp Steinhart
79
15:35
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
78
15:35
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Nun verpasst Gottschling die Riesenchance zum Ausgleich! Nach einem tollen Steilpass aus der Zentrale ist der gebürtige Oldenburger auf halbrechts frei durch und versucht, Marco Hiller mit einem Heber zu überwinden. Die Kugel prallt allerdings an den linken Pfosten und von dort zurück auf das Spielfeld!
74
15:35
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Hendrik Hansen
74
15:35
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Hallescher FC)
Da ist sie, die erste Gelbe. Gräfe zückt sie nach einem taktischen Foul von Bahn.
74
15:35
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dave Gnaase
75
15:35
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Da kommt so gerade noch ein Fuß zwischen! Gianluca Korte spielt die Kugel aus halblinker Position vor das Tor, aber Max Dombrowka kann die Kugel so gerade noch vor Stephan Hain zur Ecke klären.
73
15:34
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Kickers dürfen in dieser Phase des Spiels mit dem Ball machen, was sie wollen. der FCK kommt kaum noch hinterher. Auch Coach Schommers scheint das Spiel als verloren zu betrachten. Der Trainer der Roten Teufel versucht seine Mannschaft, die seit dem Platzverweis von Hemlein nur noch zu Zehnt ist, defensiv wieder abzusichern.
74
15:34
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Okan Erdogan (Preußen Münster)
Schiedsrichter Osmanagic verwarnt Erdogan für ein zu hartes Einsteigen.
73
15:34
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Das Spiel bliebt offen, beide Mannschaften suchen ihre Chance in der Offensive. Aber die Abwehrreihen bleiben bisher stabil und lassen relativ wenig zu angesichts des Tempos.
72
15:33
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Andri Rúnar Bjarnason
76
15:33
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Viktoria nistet sich rund um den gegnerischen Sechzehner ein. Doch Marcel Gottschling lässt sich auf der rechten Seite zu viel Zeit, am Ende bleibt ihm nur der Pass zurück zum Abwehrspieler.
72
15:33
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Timmy Thiele
71
15:33
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Widemann
73
15:33
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Schnitzler patzt und faustet die Kugel direkt in die Füße von Sören Reddemann. Der Chemnitzer schießt natürlich sofort drauf, trifft Mörschel, schießt nochmal, aber diesmal übers Tor. Glück für Münster.
72
15:33
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Filip Bilbija
71
15:32
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Sontheimer
71
15:32
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dennis Eckert
74
15:32
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Pavel Dotchev nimmt die erste personelle Veränderung vor. Mit Sven Kreyer betritt ein neuer Angreifer das Spielfeld, Mittelfeldmann Mart Ristl muss dafür raus.
70
15:32
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Partie hat jetzt deutlich an Niveau eingebüßt und ist vor allem durch kleine Fouls und Mittelfeldgeplänkel geprägt. Den Ingolstädtern wird das Recht sein, können sie doch angesichts der komfortablen Führung und einem Mann mehr relativ entspannt in die letzten zwanzig Minuten der Begegnung gehen.
72
15:31
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Özcan zeigt sich das erste Mal bei einem Freistoß aus dem Halbfeld. Die Flanke schlägt er allerdings viel zu weit und letzten Endes übers Tor.
74
15:31
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Einwechslung bei Viktoria Köln: Sven Kreyer
74
15:30
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auswechslung bei Viktoria Köln: Mart Ristl
70
15:30
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Björn Rother
70
15:30
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Tom Doyle
70
15:30
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Rico Preißinger
70
15:30
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Pascal Itter
70
15:30
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Der nächste Spieler mit Torbeteiligung verlässt das Spielfeld. Für ihn sortiert sich Özcan auf der Zehner-Position ein.
69
15:30
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Der Ball kommt bei Halle von links als Aufsetzer in die Mitte, aber Guttaus langes Bein kann den Ball nicht mehr kontrollieren, trotz aussichtsreicher Position. Weit über das Tor.
73
15:30
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Und die Domstädter bleiben am Drücker! Kevin Holzweiler zieht aus der zweiten Reihe ab und zwingt Marco Hiller mit seinem strammen Schuss zu einer Parade.
69
15:30
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Tooor für Würzburger Kickers, 1:3 durch Luca Pfeiffer
Da ist das vorentscheidende 3:1 für den FWK, das sich in den letzten Minuten ankündigte. Endlich mal ein Tor aus dem Spiel heraus, das zudem richtig stark herausgespielt wurde. Kaufmann tankt sich auf der rechten Seite sehr gut durch und kann flach in den Strafraum flanken, wo Pfeiffer sich genau zum rechten Zeitpunkt von seinem Gegenspieler löst und aus nächster Nähe mit links vorbei am chancenlosen Grill einschieben kann. Ein Comeback dürfte in Unterzahl praktisch ausgeschlossen sein. Totenstille in der Lauterer Westkurve.
70
15:29
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Einwechslung bei Preußen Münster: Seref Özcan
70
15:29
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auswechslung bei Preußen Münster: Maurice Litka
69
15:28
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Seref Özcan steht an der Seitenlinie bereit, um neuen Schwung in die Offensive der Preußen zu bringen.
67
15:28
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Gjasula steht bei einem Freistoß aus gut 30 Metern und will es diesmal direkt machen, aber am Ende kommt nur ein Schüsschen heraus. Keine Gefahr für Tormann Eisele.
72
15:28
TSV 1860 München
Viktoria Köln
1860 war dem dritten Treffer eigentlich näher als Viktoria dem ersten. Doch nun müssen die Löwen noch einmal gehörig zittern, denn mit Nachspielzeit stehen noch gut 20 Minuten auf Uhr.
70
15:28
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Niclas Stierlin
67
15:28
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Fans der Hausherren machen trotz des enttäuschenden Spielverlaufs weiter gute Stimmung und peitschen ihre Mannschaft nach vorne. Die Spieler der Niedersachsen wirken jedoch merklich resigniert und beißen sich zumeist am Mittelfeldkreis fest.
70
15:28
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Lucas Hufnagel
67
15:27
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Dave Gnaase (Würzburger Kickers)
Der Schiedsrichter setzt seinen harten Stil weiter um und zeigt mit Gnaase nun schon dem sechsten Feldspieler der Unterfranken die Gelbe Karte.
65
15:27
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Niklas Landgraf probiert es nach einer geklärten Hereingabe von der linken Seite aus spitzem Winkel mit rechts, aber das ist kein Problem für Keeper Behrens. Der hatte heute schon schwierigere Aufgaben zu lösen.
67
15:27
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Der Unterschied zwischen beiden Halbzeiten liegt bislang darin, dass die klaren Chancen nicht genutzt werden. Zwischen den vereinzelten Abschlüssen herrscht weiterhin Leerlauf.
64
15:26
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Würzburg macht die Räume gut dicht und versucht das Spiel nach Balleroberung schnell zu machen. Dem FCK gelingt insgesamt zu wenig Befreiung. Würzburg übernimmt die Initiative und lauert auf einen Konter zum vorentscheidenden 3:1.
67
15:26
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Jetzt versucht es Mete Celik einfach mal aus 25 Metern, aber Nico Mantl ist zur Stelle und faustet die Kugel, die mittig auf das Tor zufliegt, über den Querbalken.
70
15:26
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Tooor für Viktoria Köln, 2:1 durch Simon Handle
Aus dem Nichts kommen die Gäste noch einmal ran! Albert Bunjakus Schuss von der zentralen Strafraumkante wird gerade noch von Aaron Berzel abgewehrt. Der Abpraller landet aber auf halblinks bei Simon Handle, der das Leder in den verwaisten Kasten schlenzt!
64
15:25
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Eckert prüft Fejzić mit einem Schuss kurz vor der Strafraumkante. Der Ball ist jedoch zu zentral angesetzt, so dass der Eintracht-Keeper keine Probleme hat, die Situation zu entschärfen.
63
15:25
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Das ist bitter für Waldhof Mannheim! Nach vorne läuft es derzeit nur bis zum Strafraum gut und dann fehlt es an Durchschlagskraft. Die Spielvereinugung hingegen wartet mit hoher Effektivität auf und münzt ihre Chancen konsequent in Tore um.
67
15:25
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Sascha Mölders verpasst die Vorentscheidung! Marius Willsch ist auf rechts frei durch und legt von der Torauskante quer für den früheren Duisburger, der am ersten Pfosten gerade noch entscheidend beim Abschluss gestört wird!
62
15:24
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Die Emotionen kochen in dieser Phase wieder hoch, die Zuschauer merken, dass Magdeburg am Drücker ist. Halle ist mit seiner Leistung im zweiten Abschnitt bisher deutlich unzufrieden.
65
15:24
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Der eben gescheiterte Hosiner verlässt den Platz. Dennoch verabschiedet er sich mit einem Assist.
61
15:23
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Großchance Kaiserslautern! Im Gegenzug bekommt Thiele die Kugel in die Schnittstelle durchgesteckt und kann aus ca. neun Metern zum Tor stehend abschließen. Den muss er eigentlich machen, allerdings passt Müller hervorragend auf, rennt hinaus und verkürzt entscheidend den Winkel. Der FWK-Keeper kann den Schuss von Thiele parieren.
64
15:23
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Dejan Bozic
62
15:23
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Durch den Platzverweis für Nkansah hat der FCI jetzt alle Trümpfe in der Hand. Die Gäste kontrollieren das Spiel im Mittelfeld und haben kaum Probleme die Braunschweiger Offensivbemühungen einzudämmen. Für den BTSV sieht es nach den guten ersten Eindrücken zu Beginn der zweiten Hälfte dagegen düster aus.
64
15:22
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Philipp Hosiner
60
15:22
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Mounir Bouziane
61
15:22
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Es ist ausgesprochen unglücklich, was der FCK in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit anbietet. Ohne Bedrängnis begleitet Gottwalt, der zuletzt am Ball war, einen Ball ins Toraus und reagiert überrascht darüber, dass der FWK in der Konsequenz den Eckball erhält. Dieser bringt zwar nichts ein, dennoch sind die Kickers nun die deutlich cleverere Mannschaft.
60
15:22
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Benedict dos Santos
65
15:22
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Jetzt haben die Domstädter mal etwas Platz. Kevin Holzweiler hat an der rechten Strafraumkante mehrere Optionen, versucht es aber selbst und bleibt an einem Abwehrbein hängen.
62
15:21
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Hosiner scheitert aus kurzer Distanz! Auf der linken Seite treibt der weiterhin glücklose Milde einen Angriff an, spielt die Kugel perfekt in den Lauf von Hosiner, der nur noch einschieben muss. Aber kurz vor dem Stürmer verspringt die Kugel und der Stürmer schießt aus sechs Metern übers Tor.
59
15:20
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Schiele reagiert auf die Vielzahl der Verwarnungen und nimmt mit Herrmann den ersten der fünf mit Gelb vorbelasteten Spieler vom Platz. Für ihn übernimmt Rhein, der letzte Woche noch in der Startaufstellung stand.
64
15:20
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Gelbe Karte für Marcel Gottschling (Viktoria Köln)
Der 25-Jährige steigt Aaron Berzel in die Hacken und holt sich den ersten gelben Karton der Partie ab.
63
15:20
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Kevin Holzweiler legt links raus auf Simon Handle, der sich auf der linken Strafraumseite jedoch zu weit abdrängen lässt und aus spitzem Winkel nicht an Marco Hiller vorbeikommt.
60
15:20
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Mal wieder Fußballspiel im Preußenstadion! Mörschel flankt den Ball von links in die Mitte, wo Schnellbacher den Ball mit der Brust hoch abtropfen lässt und sofort den Fallrückzieher auspackt. Zum Pech der Münsteraner fliegt die Kugel knapp über den Kasten von Jakubov hinweg.
59
15:20
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Simon Rhein
60
15:20
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Christoph Ehlich
59
15:19
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
59
15:19
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Marc Pfitzner (Eintracht Braunschweig)
59
15:19
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Torsten Ziegner muss reagieren und wechselt gleich doppelt. In der zweiten Halbzeit gelingt den Gästen bisher gar nichts, damit kann er nicht zufrieden sein,.
60
15:19
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Sascha Bigalke
57
15:19
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Für Kurzweg geht es nach dem harten Einsteigen von Nkansah nicht mehr weiter. Für ihn kommt Elva ins Spiel. Bitter für den FCI-Spieler, der bis hierhin ein gutes Spiel gemacht hat.
57
15:18
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Albion Vrenezi (Würzburger Kickers)
Vrenezi trifft Fechner voll gegen den Fuß. Die nächste glasklare Karte, wegen der nun fünf Würzburger verwarnt sind. Der FWK muss sich in den Zweikämpfen ebenfalls zügeln.
58
15:18
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einwechslung bei Hallescher FC: Jannes Vollert
58
15:18
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Washausen
57
15:18
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einwechslung bei Hallescher FC: Felix Drinkuth
61
15:18
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Doch weiterhin bleiben die Münchner im Vorwärtsgang. Marius Willsch chipt die Kugel von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Stefan Lex seinen Kopfball aber im Außennetz unterbringt.
56
15:18
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Schommers muss wegen des Platzverweises umstellen und bringt Janek Sternberg. Nach zuletzt zwei Niederlagen in der 3. Liga in Serie muss der FCK sich zwingend noch einmal voll in dieses Spiel hineinwerfen.
57
15:18
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Auswechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
57
15:18
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Caniggia Elva
60
15:17
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Eine Stunde ist gespielt, von Viktoria kommt nach vorne weiterhin zu wenig. Pavel Dotchev kann immerhin noch dreimal wechseln.
57
15:17
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Peter Kurzweg
58
15:17
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Fridolin Wagner (Preußen Münster)
Wagner foult seinen Gegenspieler in einer Szene gleich zwei, drei Male, wofür er dann auch seine sechste Gelbe Karte der Saison bekommt. Die Partie wird hitziger.
55
15:17
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Und wieder der starke Bertram! Der Torschütze läuft bei einem Solo von rechts in die Mitte, ist von keinem Hallenser zu stoppen und zieht in die lange Ecke, aber die Kugel fliegt zwei Meter vorbei. Der FCM ist am Drücker!
56
15:17
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Janek Sternberg
57
15:17
Preußen Münster
Chemnitzer FC
In dieser zweiten Halbzeit beobachten die Zuschauer viel Mittelfeldgeplänkel, was, der Logik der ersten 45 Minuten folgend, bald in einem Tor münden müsste.
56
15:17
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Manfred Starke
55
15:16
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Felix Burmeister
55
15:16
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Manuel Schwenk
53
15:15
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Nkansah senst völlig übermotiviert Kurzweg an der Mittellinie um. Schiri Dankert zeigt sofort die Rote Karte. Da muss sich Nkansah nicht wundern, wenn er mit offener Sohle frontal in den Gegner reinrauscht. Damit hat er seiner Mannschaft einen Bärendienst erwiesen. Jetzt wird es noch schwieriger für die Gastgeber.
58
15:14
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Tooor für SpVgg Unterhaching, 0:2 durch Alexander Winkler
Da ist das 2:0! Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Paul Grauschopf nicht richtig an den Ballund verlängert die Kugel wohl eher ungewollt raus aus dem Strafraum zu Alexander Winkler. Der nimmt die Kugel 20 Meter vor dem Tor aus halblinker Position direkt und setzt ihn die Maschen. Glück hat er, dass das Leder wohl noch leicht vom Rücken von Marcel Seegert zu seinen Gunsten abgefälscht wurde.
58
15:14
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Und plötzlich geht es auch mit viel Tempo nach vorne, Owusu ist allerdings nicht beteiligt. Stefan Lex legt per Kopf raus auf Sascha Mölders und bekommt das Leder an der Fünfmeterraumkante wieder, jagt das Leder unter Bedrängnis aber über den Kasten.
54
15:14
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelb-Rote Karte für Christoph Hemlein (1. FC Kaiserslautern)
Ein Platzverweis mit Ansage. Zu überhitzt agierte Hemlein seit dem Eigentor. Von hinten grätscht er Vrenezi an. Zwar spielt er zunächst den Ball, erwischt den FWK-Spieler allerdings auch. Eine Gelbe Karte muss in dieser Situation zwar nicht zwangsläufig gegeben werden, weil der Schiedsrichter ihm aber eben gerade erst ein paar deutliche Takte flüsterte, ist die knifflige Entscheidung aber ein Stück weit auch hausgemacht.
55
15:14
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Pascal Itter (Chemnitzer FC)
Auch der Münsteraner Rechtsverteidiger Itter bedient sich eines taktischen Fouls und sieht dafür Gelb.
57
15:14
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Daniel Bierofka hat bemerkt, dass die Offensivaktionen seiner Schützlinge rarer werden. Prince Owusu soll nun für neuen Schwung sorgen.
53
15:13
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Rote Karte für Steffen Nkansah (Eintracht Braunschweig)
52
15:13
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Der FCM taucht wieder vor dem Halle-Tor auf, diesmal ist allerdings abseits. Dennoch: Magdeburg ist dem zweiten Treffer derzeit näher als Halle dem Ausgleich!
54
15:13
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Gelbe Karte für Maurice Litka (Preußen Münster)
Die erste Karte der Partie bekommt Litka für ein taktisches Foul im Mittelfeld. Damit fehlt er im nächsten Spiel gegen Braunschweig.
57
15:13
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Einwechslung bei TSV 1860 München: Prince Owusu
57
15:13
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auswechslung bei TSV 1860 München: Markus Ziereis
51
15:13
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Und tatsächlich treten die Hausherren mit deutlich mehr Biss und Zug zum Tor auf. Nach dem Pfeifkonzert der eigenen Fans zur Halbzeitpause zeigen sich die Niedersachsen sehr bemüht. Die Schanzer werden sich in der zweiten Hälfte auf ihre Defensive konzentrieren und auf Kontermöglichkeiten warten.
52
15:12
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Patrick Sontheimer (Würzburger Kickers)
Sontheimer langt gegen Starke eine Spur zu unbeholfen zu. Auch diese Gelbe Karte ist die korrekte Entscheidung.
55
15:12
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Ein langer Ball setzt Albert Bunjaku auf der rechten Strafraumseite in Szene. Im Laufduell holt der bislang unauffällige Angreifer immerhin eine Ecke heraus.
51
15:12
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Der FWK hat nun Oberwasser. Hemmerich tankt sich links bis zur Grundlinie durch und flankt auf den zweiten Pfosten. Aus fünf Metern kommt Pfeiffer zum Kopfball, trifft das Spielgerät aber nicht optimal. Der Ball geht rechts am Pfosten vorbei. Grill hätte keine Abwehrchance gehabt.
51
15:11
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Lattentreffer von Wagner! Rodrigues Pires schlägt eine Flanke aus dem Halbfeld auf Rossipal, der mit dem Kopf auf Wagner verlängert. Dessen Kopfball längt Jakub Jakubov noch an die Latte, aber im Nachgang pfeift der Schiedsrichter Abseits.
49
15:11
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Ernst mit der Riesenchance zum 2:0! Chahed bekommt die Kugel zentral vor dem Strafraum, hat aber ein perfektes Auge für die Schnittstelle und schickt Ernst perfekt in den rechten Sechzehner. Dem Rechtsverteiger sieht man seine Position bei diesem Abschluss aber an, völlig frei deutlich links vorbeigezogen!
50
15:10
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Die Begegnung gestaltet sich weiter offen mit Spielanteilen von beiden Teams. Es geht munter in beide Richtungen, aber nennenswerte Chancen sind bis hierher noch Mangelware. Was auffällt, dass die Spielvereinigung deutlich weiter vorrückt und Waldhof füher unter Druck setzt, als noch im ersten Durchgang.
48
15:10
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Hemlein wird von Herrmann gehalten und schimpft daraufhin wie ein Rohrspatz. Die Nerven nach dem Eigentor liegen blank. Der Unparteiische sagt ihm erneut ein paar klare Worte. Zur Erinnerung: Hemlein sah schon die Gelbe Karte.
53
15:09
TSV 1860 München
Viktoria Köln
1860 kontert wie aus dem Lehrbuch! Leon Klassen steckt zu Sascha Mölders durch, der frei vor dem Kasten auftaucht, mit einem halbherzigen Schuss aber an Daniel Mesenhöler hängenbleibt - die Fahne war bereits oben.
49
15:09
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Wir können gespannt sein, was die Halbzeitansprache des Braunschweiger Übungsleiters bewirkt hat. Die Eintracht benötigt jetzt ein frühes Tor, um die Begegnung vielleicht noch einmal spannend zu gestalten.
49
15:08
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Die Ecke von Rodrigues Pires fliegt gefährlich in die Mitte, aber am Ende verpassen alle Münsteraner, sodass der CFC klären kann.
52
15:08
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Domstädter verlagern das Geschehen derzeit komplett in die gegnerische Hälfte. Oft kommt aber der letzte Pass nicht an.
47
15:08
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Tooor für Würzburger Kickers, 1:2 durch Christoph Hemlein (Eigentor)
Was für ein Auftakt in diese zweite Hälfte! Ronstadt setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und flankt auf den zweiten Pfosten, wo Hemlein mit der Brust für Keeper Grill auflegen möchte. Die Rückgabe verunglückt komplett und die Kugel zappelt im Netz. Ein Gegentor, das mindestens genauso unglücklich ist wie das erste Gegentor der Roten Teufel.
48
15:08
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auch in den ersten Sekunden der zweiten Halbzeit bekommt Münster mehr Ballbesitz ins Spiel und holt über Litka eine Ecke heraus.
47
15:07
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
BTSV-Coach hat in der Pause reagiert und den schwachen Kobylański vom Feld genommen. Für ihn ist Yari Otto jetzt im Spiel.
46
15:06
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Mannschaften kehren unverändert aufs Feld zurück. Die zweiten 45 Minuten laufen.
46
15:06
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Weiter geht's, es gibt zunächst keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
15:06
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Anpfiff 2. Halbzeit
46
15:06
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
50
15:06
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Jan-Lukas Funke kommt nach einem langen Ball in die Spitze zum Abschluss! Den zu unplatzierten Versuch kann Marco Hiller aber direkt aufnehmen.
46
15:06
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
46
15:05
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Anpfiff 2. Halbzeit
46
15:05
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Ohne Wechsel geht es in die zweite Hälfte.
46
15:05
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Anpfiff 2. Halbzeit
49
15:05
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Mike Wunderlich bringt die Hereingabe. 1860 kann jedoch schon an der Strafraumkante klären.
46
15:05
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Anpfiff 2. Halbzeit
48
15:05
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Viktoria kommt gut aus der Kabine. Simon Handle holt gegen mehrere Gegenspieler einen Freistoß aus dem linken Halbfeld heraus.
46
15:04
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Es geht weiter in Mannheim, wo die Gastgeber mit einem Wechsel aus der Kabine kommen. Für Jean Koffi ist nun Mete Celik in der Partie.
46
15:03
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Gäste führen den Anstoß aus, ohne Wechsel geht es weiter!
46
15:03
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Mete Celik
46
15:02
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Jean Koffi
46
15:02
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Anpfiff 2. Halbzeit
46
15:02
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:59
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Halbzeitfazit:
Und damit geht es in die Pause. Die Gäste aus Ingolstadt führen nach 45 Minuten komfortabel mit 3:0. Innerhalb weniger Minuten netzten die Schanzer dreimal eiskalt ein und nutzten die Schläfrigkeiten in der Hintermannschaft der Gastgeber konsequent aus. Die Eintracht kam davor und danach überhaupt nicht ins Spiel und hatte kaum gefährliche Strafraumaktionen zu verzeichnen. Zum Ende der 1. Halbzeit berappelte sich das Team von Christian Flüthmann ein wenig und tauchte ein ums andere Mal im Sechzehner der Oberbayern auf. Sollten die Gastgeber in der zweiten Hälfte mutiger auftreten und ihre Fehlerquote reduzieren, könnte für die Eintracht noch etwas gehen. Ansonsten wird der FCI weiterhin leichtes Spiel haben und sich auf seiner Führung ausruhen können. Bis gleich!
45
14:55
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Halbzeitfazit:
Ein 2:2-Unentschieden bei dem gefühlt gar nicht so viel los war. Alle Tore fielen irgendwo aus dem Nichts oder mit etwas Glück, wobei sich beide Mannschaften viele Fehler in sonst gut gestaffelten Defensiven leisteten. So konnte sich Tallig vor dem 0:1 ebenso leicht auf der Außenbahn durchsetzen wie Schauerte beim späten 2:2. Beim 1:1 spielte Milde den Ball genau zum Gegenspieler und zur 1:2-Führung gelangte Münster nur über eine verunglückte Ballannahme von Tallig, die zufällig zum Mitspieler Hosiner sprang. Dennoch kann es im Preußenstadion von Münster gerne so weitergehen.
45
14:54
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Halbzeitfazit
Pause in Magdeburg, der heimische 1.FC führt im Derby gegen den Halleschen FC mit 1:0. Halle war heute im Offensivspiel die etwas zielstrebigere Mannschaft im Duell der besten Abwehrreihen der Liga und hatte auch die besseren Chancen. Magdeburg war bis zum Tor nur optisch überlegen, kam aber kaum bis zu Keeper Eisele durch. Der Treffer aus der zweiten Reihe von Bertram ändert nun die Vorraussetzungen für Halbzeit zwei, Halle muss selbst mehr für's Spiel tun und eröffnet Magdeburg damit Konterräume. Es bleibt alles drin im Derby!
45
14:53
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit gehen der 1. FC Kaiserslautern und die Würzburger Kickers mit einem 1:1-Remis in die Kabine. Insgesamt geht das Ergebnis wohl in Ordnung, obschon aus dem Spiel heraus etwas mehr von den Hausherren kam. Der FWK hatte praktisch keine einzige zwingende Chance und bekam dann ein glückliches Elfmeter-Geschenk, das Vrenezi dankend annahm. Die Roten Teufel legten anschließend eine Schippe drauf und erzielten durchaus verdient den Ausgleich - einmal mehr durch eine Standardsituation, als der sträflich allein gelassene Hercher bei einem Pick-Freistoß ein perfektes Timing an den Tag legte. Aus dem Spiel heraus ging bei beiden Mannschaften dennoch bemerkenswert wenig. In der zweiten Halbzeit könnte es somit auch eine Frage der Physis werden, wo die Unterfranken den Vorteil haben, unter der Woche nicht 120 Minuten im Pokal gespielt zu haben.
45
14:52
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Halbzeitfazit:
Schiedsrichter Johann Pfeifer bittet zum Pausentee! Zwischen dem SV Waldhof Mannheim und der SpVgg Unterhaching steht es zur Halbzeit 0:1. Der Gastgeber kam eigentlich besser in die Partie und hatte ein Chancenplus vorzuweisen. Mit der Zeit wurde das Spiel dann aber ausgeglichener, ohne allerdings, dass die Spielvereinigung gefährliche Offensivaktionen vorweisen konnte. Durch eine starke Einzelaktion von Moritz Heinrich gingen in der 29. Minute dennoch die Gäste in Führung. Beide Mannschaften verstecken sich nicht, was auf einen spannenden zweiten Durchgang hoffen lässt. Schon gegen die Zweitvertretung vom FC Bayern kam Waldhof am Montag nach einem Rückstand stark aus der Pause.
45
14:51
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Ende 1. Halbzeit
45
14:50
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Kessel schlägt eine Flanke von halbrechts in den Sechzehner der Gäste. Der Ball landet aber in den Armen von Keeper Buntić.
45
14:50
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt 1860 München dank einer kämpferisch starken Leistung bereits mit 2:0 zur Führung. Spielerische Glanzlichter waren auf beiden Seiten zwar Mangelware, doch die Löwen setzten immer wieder entschlossen nach und kamen so zu ihren Treffern. Schon nach fünf Minuten netzte Sascha Mölders nach einem Konter ein. Nach einer guten halben Stunde nutzte Stefan Lex eine zu kurz geratene Faustabwehr von Daniel Mesenhöler aus. Auch Viktoria brachte die Kugel im Anschluss im Netz unter, Kevin Holzweiler wuchtete sich an drei Mann vorbei und schob links unten ein - André Dej stand dabei jedoch im passiven Abseits. Die letzten Minuten vor der Pause dürften den Gästen aber Mut für den zweiten Durchgang machen.
45
14:50
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Julian Guttau versucht es bei den Gästen aus der zweiten Reihe, aber der Flachschuss zieht deutlich am Kasten vorbei, keine Gefahr für Magdeburg.
45
14:49
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Der FCK kommt nur per Distanzschuss aus dem Spiel heraus zu gefährlichen Situationen. Jetzt ist es Kühlwetter, der aus knapp 30 Metern einfach mal abzieht. Das sieht aber wohl nur auf den ersten Blick gefährlich aus. Die Wiederholung zeigt, dass das flache Geschoss locker anderthalb Meter links am Kasten der Gäste vorbeifliegt.
45
14:48
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
14:48
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Norddeutschen haben sich jetzt etwas erholt und versuchen kurz vor der Pause den wichtigen Anschluss herzustellen: Nach einer guten Hereingabe Kessels von der rechten Strafraumseite haut Feigenspan das Spielgerät jedoch deutlich über das Gehäuse. Dennoch treten die Braunschweiger jetzt deutlich aggressiver auf.
45
14:47
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Tooor für Preußen Münster, 2:2 durch Fridolin Wagner
Plötzlich ist Wagner da! Schauerte darf auf der rechten Seite am unglücklich agierenden Milde vorbei, flankt flach ins Zentrum, wo Wagner vollkommen frei steht. Der schiebt die Kugel überlegt ins lange Eck zum 2:2.
45
14:47
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Ende 1. Halbzeit
44
14:47
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Christoph Hemlein (1. FC Kaiserslautern)
Hemlein schlägt nun zurück und stoppt Gnaase frontal mit einer Grätsche. Er zieht den Fuß zwar zurück, aber sieht sicherlich auch wegen der Verwarnung, die er sich schon zuvor anhören durfte, eine verdiente Gelbe Karte.
43
14:46
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Seit langer Zeit mal wieder ein Vorstoß der Kickers. Herrmann leitet per Hacke ein Zuspiel von Sontheimer per Doppelpass weiter. Am Ende sind die Bälle dann aber etwas zu unpräzise, als dass eine gefährliche Strafraumszene daraus entstehen könnte.
45
14:46
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Ende 1. Halbzeit
44
14:46
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Chemnitz hört nicht auf und holt über Bonga den nächsten Eckstoß heraus. Garcias Flanke sucht Bonga im Zentrum, der aber nicht richtig zum Kopfball kommt und Schnitzler aufnehmen lässt.
45
14:46
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
14:46
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Nun bleibt Mölders nach einem Zweikampf nahe der Mittellinie angeschlagen liegen. Sein Ausfall wäre ein herber Verlust für die Hausherren, im ersten Durchgang war der Angreifer mit Abstand der auffälligste Mann auf dem Platz.
43
14:46
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Sören Bertram
Bell Bell setzt sich auf der linken Außenbahn schön durch, findet Chahed vor dem Sechzehner, woraufhin dieser auf Sören Bertram zurücklegt. Der Ex-HFC-Akteur schließt mit links in die rechte Ecke ab und trifft damit gegen seine Ex-Kollegen.
43
14:45
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Gjasula mit gutem Auge aus dem Mittelfeld auf die rechte Seite, doch Ernst haut das Leder flach und scharf in die Mitte, wo erneut ein Abwehrmann der Gäste dazwischengeht.
41
14:45
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Flüthmann reagiert auf den bisherigen Spielverlauf und bringt Feigenspan für Bär in die Partie, der nach seinem Zusammenprall mit Fejzić einen etwas benommenen Eindruck gemacht hat.
40
14:45
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Den fälligen Freistoß aus zentralen 25 Metern haut Dorian Diring mit einem strammen Schuss gut einen Meter über das Tor.
41
14:44
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Robert Herrmann (Würzburger Kickers)
Nun ist es Herrmann, der den Vorstoß des auffälligen Hemlein unsanft beendet. Auch wegen der Summe an kleineren Fouls geht diese Gelbe Karte in Ordnung.
43
14:44
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Plötzlich ist Sascha Mölders auf links wieder frei durch. Seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten wird zwar abgeblockt, doch der erfahrene Angreifer bekommt das Leder zurück und setzt Markus Ziereis in Szene, der von der Strafraumkante aber einen Meter zu hoch zielt.
41
14:44
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Aus dem Spiel heraus kommt der FWK, der sich in den letzten 20 Minuten zunehmend zurückfallen lässt, zu gar keiner Chance mehr.
41
14:44
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Halle wirkt zielstrebiger, Magdeburg ist zu umständlich im Spiel nach vorne, obwohl sie optisch überlegen wirken. Der letzte Pass landet aber immer wieder an einem Hallenser Bein.
41
14:44
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Tooor für Chemnitzer FC, 1:2 durch Erik Tallig
Die Gäste nehmen den Schwung mit. Bonga passt von rechts in die Mitte, wo Tallig der Ball zu Hosiner verspringt. Der Österreicher nutzt aber die Gelegenheit und leitet die Kugel mit der Hacke direkt zu Tallig zurück, der plötzlich frei vor Schnitzler auftaucht und aus spitzem Winkel am Keeper vorbei ins Tor trifft.
40
14:43
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Mike Feigenspan
40
14:43
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Bär
40
14:43
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Doppelchance für Chemnitz! Paul Milde steht beim Freistoß bereit und winkelt den Ball an die Latte, Schnitzler ist sogar noch dran. Die Kugel fliegt vom Aluminium aber raus auf Pascal Itter, der aus 20 Metern den Pfosten trifft!
39
14:42
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Daniel Bohl holt im Duell mit Litka einen Freistoß direkt am linken Sechzehnereck heraus.
41
14:42
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Der zurückgenommene Treffer scheint den Gästen neuen Mut verliehen zu haben, die Domstädter drängen vor der Pause auf den Anschluss.
38
14:42
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Sickinger hat eine gute Idee. Nach Ballverlust von Kwadwo spekuliert er, ohne zusätzliche Zeit zu verlieren, darauf, dass Müller zu weit vor dem eigenen Tor steht. Sofort zieht Sickinger aus ca. 40 Metern ab. Nach einigen Schritten im Rückwärtsgang kann Müller aber problemlos zupacken. Der Schussversuch ist etwas zu kurz, um den jungen Keeper auf dem falschen Fuß zu erwischen.
39
14:42
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Ansonsten spielt sich das Geschehen meist nur im Mittelfeld ab, strahlt aber durch die zwei überraschenden Tore jederzeit Gefahr aus, denn beide Abwehrreihen sind heute für Fehler gut.
39
14:41
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Entscheidung ist auf jeden Fall strittig. Dej steht zwar klar im Abseits, greift aber aktiv nicht in das Geschehen ein und behindert auch den Verteidiger nicht wirklich.
37
14:41
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Kaltschnäuzigkeit der Oberbayern ist dagegen beeindruckend. Mit der komfortablen Führung im Rücken kontrolliert das Team von Jeff Saibene das Spiel im Mittelfeld und kombiniert sich immer wieder gefährlich in Richtung Box der Hausherren.
37
14:41
TSV 1860 München
Viktoria Köln
So einfach kann es gehen! Mit der Brechstange tankt sich Kevin Holzweiler an drei Mann vorbei in den Sechzehner und schiebt in das linke Eck ein. Doch der Unparteiische bespricht sich noch einmal mit seinem Assistenten. André Dej stand wohl im passiven Abseits, der Treffer wird zurückgenommen!
39
14:40
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Gelbe Karte für Moritz Heinrich (SpVgg Unterhaching)
Gianluca Korte startet auf der anderen Seite ähnlich, wie Moritz Heinrich bei seinem Tor durch. Der kommt aber gar nicht soweit, weil der Torschütze ihn mit einem heftigen ziehen am Arm stoppt. Dafür gibt es den gelben Karton.
37
14:40
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Einmal mehr ein hartes Tackling auf dem Rasen, diesmal ist es Boyd mit seinem massiven Body. Aber Gräfe bleibt immer noch cool und zeigt keine Karte, der Bundesliga-Schiri lässt seine Leine heute lang hängen.
37
14:40
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Jetzt plätschert das Geschehen etwas vor sich hin. Die Würzburger haben den Ausgleich inzwischen verdaut und sind zurück am Spiel. Die Sturmphase der Roten Teufel ist damit fürs Erste beendet. Beide Mannschaften kehren zu der defensiven Grundordnung zurück, mit der sie in dieses Spiel starteten.
36
14:40
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Das Spiel bietet Raum für viele Grätschen, die Schiedsrichter Asmir Osmanagic munter durchwinkt oder eben nur mit einigen kurzen Worten abstraft.
33
14:38
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Das Spiel der Eintracht wirkt völlig ideenlos. Die Löwen versuchen es immer wieder mit langen Bällen in Richtung Sechzehner der Ingolstädter, die jedoch entweder zu unpräzise sind oder von den Defensivspielern des FCI problemlos abgefangen werden können.
34
14:38
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Kühlwetter bringt die Kugel von rechts auf Thiele, der an der Strafraumgrenze nicht lange fackelt und mit rechts sofort den Abschluss sucht. Die Kugel geht zwar deutlich links am Pfosten der Würzburger vorbei, dennoch ist es die erste Chance der Pfälzer aus dem Spiel heraus. Bislang strahlen die Roten Teufel nur bei Standards Gefahr aus.
34
14:37
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auf der Gegenseite erreicht Kittner mit dem Kopf fast eine Ecke von Schauerte. Hinter ihm bereinigt Müller die Situation.
35
14:37
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Gelbe Karte für Felix Schröter (SpVgg Unterhaching)
Felix Schröter stoppt Dorian Diring mit einem Tritt zwischend die Beine und wird verwarnt.
34
14:37
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Wieder ein guter Kopfball von den Hallensern! Nach einem hohen Ball von links versucht es Bahn mit dem Hinterkopf in die linke Ecke, aber einmal mehr ist Behrens auf dem Posten und kann abwehren.
36
14:36
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Mit spielerischen Mitteln kommen beide Teams kaum zu Torchancen. 1860 setzt aber immer wieder nach und erzwingt sich dadurch die Gelegenheiten, während Viktoria kaum mal Druck aufbauen kann.
32
14:36
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Jetzt kommt natürlich auch Chemnitz wieder nach vorne, spielt sich über Tallig links in den Strafraum. Die Flanke des Außenspielers fliegt vom grätschenden Kittner allerdings zurück an die Brust von Tallig und von da ins Toraus. Abstoß.
34
14:35
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Gäste wirken ratlos und verlieren in der eigenen Hälfte den Ball. Sascha Mölders nimmt Fahrt auf und versucht diesmal, zum rechts mitgelaufenen Markus Ziereis rüberzulegen. Ein Abwehrbein verhindert aber gerade noch das Zuspiel.
30
14:35
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Eiskalte Dusche für die Löwen. Der FCI macht aus drei Chanchen binnen sieben Minuten drei Treffer und führt bereits nach einer halben Stunde deutlich. Die Braunschweiger sind komplett geschockt und reihen eine Unsicherheit nach der anderen aneinander. Die Elf von Christian Flüthmann muss jetzt aufpassen, vor der Halbzeit nicht noch weiter in Rückstand zu geraten.
32
14:35
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Gelbe Karte für Luke Hemmerich (Würzburger Kickers)
Wieder ist es der Aktivposten Hemlein, der auf der rechten Seite starten will. Hemmerich rauscht heran und kann nicht mehr bremsen, als der Ball schon längst weg ist. Er erwischt den Lauterer voll und sieht völlig verdient die erste Gelbe Karte der Partie.
31
14:34
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Dem FWK ist das Spiel in den letzten fünf Minuten zunehmend entglitten. Die Roten Teufel machen weiter Druck, während die Gäste sich in dieser Phase kaum noch zu befreien wissen. Zusammen mit den Spielern sind auch die Anhänger aufgewacht, die nun für richtig viel Alarm sorgen.
31
14:34
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Die Blauen sind optisch leicht überlegen in dieser Phase, Halle zeiht sich etwas zurück und scheint auf schnelle Gegenstöße zu spekulieren.
32
14:34
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Und so schnell kann es dann gehen! Mannheim hat eigentlich die besseren Chancen, aber durch die starke Einzelaktion von Moritz Heinrich führen nun die Gäste, die nun deutlich zielstrebiger ihre Offensivaktionen angehen.
30
14:33
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Das Tor erlöst die Gastgeber zumindest mal vom Druck, unbedingt kreativ spielen zu müssen. Sie scheinen aber weiterhin den Ball und damit auch die Kontrolle übernehmen zu wollen.
28
14:32
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Beide Fanlager versuchen das Stadion für sich einzunehmen, während auf dem Feld nicht viel passiert. Magdeburg leidet ja unter dem Fanboykott aus Block U, sodass es heute ruhiger ist als in normalen Derbys.
31
14:31
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Tooor für TSV 1860 München, 2:0 durch Stefan Lex
Die Löwen legen nach! Eine Flanke von rechts wehrt Daniel Mesenhöler mit einer Faust nur unzureichend nach vorne ab. Stefan Lex bekommt die Kugel vor die Füße, wird nicht entscheidend angegriffen und schiebt aus 12 Metern lässig in das linke Eck ein!
28
14:31
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Philipp Hercher
Jetzt gleicht der FCK in einer Druckphase doch auf 1:1 aus. Einen sehr langen, ruhenden Ball von Florian Pick aus dem linken Halbfeld erläuft sich Philipp Hercher, der genau im rechten Moment startet, sich hochschraubt und überlegt einen Kopfball auf das rechte, lange Eck abgibt. Keine Abwehrchance für Vincent Müller.
27
14:30
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Und dieser Freistoß mündet in den ersten Torschuss der Hausherren. Der FWK bekommt die Hereingabe nicht geklärt, sodass Gottwalt etwas überraschend aus ca. sechs Metern Torentfernung noch zum Kopfball kommt. Er bekommt allerdings nicht wirklich Druck dahinter, sodass Müller den zu zentralen Ball problemlos festmachen und unter sich begraben kann.
29
14:30
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auf der rechten Strafraumseite schirmt Sascha Mölders die Kugel gekonnt ab. Mit dem Versuch eines Querpasses in die Mitte bleibt er noch hängen, anschließend zieht er jedoch direkt aus der Drehung ab und prüft Daniel Mesenhöler.
27
14:30
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:3 durch Maximilian Thalhammer
Was ist denn hier los? Die Schanzer mit dem nächsten Nackenschlag für die Hausherren. Ein Freistoß am Mittelfeldkreis landet an der linken Seitenauslinie bei Kurzweg. Der setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und bringt die Kugel flach in den Strafraum der Eintracht. Dort ist Thalhammer zur Stelle und zirkelt das Spielgerät flach in die rechte untere Ecke.
27
14:30
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Tooor für Preußen Münster, 1:1 durch Maurice Litka
Da ist der Ausgleich! Mörschel treibt den Angriff über links voran, flankt ins Zentrum, wo Hoffmann mit dem Kopf eigentlich zu Milde verlängert. Der Verteidiger klärt aber direkt in den Fuß von Litka, der sich nur kurz dreht und aus elf Metern flach ins linke Eck trifft.
29
14:30
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Tooor für SpVgg Unterhaching, 0:1 durch Moritz Heinrich
Was für ein Tor von Moritz Heinrich! Waldhof-Keeper Miro Varvodić wird angelaufen und schlägt den Ball auf die halblinke Seite, wo Mannheim das Duell in der Luft gewinnt und die Kugel zu Heinreich los. Der beginnt 35 Meter vor dem Tor mit seinem Solo und läuft allen davon. Zwei Mannheim-Verteidiger lässt er schließlich auf seinem Weg von der linken Seite in die rechte Strafraumhälfte noch ins leere grätschen und schließt dann eiskalt ab.
26
14:29
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Heinz Mörschel wird nach einem Zweikampf kurz behandelt, zeigt aber an der Seitenlinie sofort an, dass er weiterspielen kann und betritt wieder das Spielfeld.
26
14:29
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Vielleicht geht ja jetzt über einen Standard etwas? Herrmann tritt Hemlein auf der rechten Flanke um. Lautern bekommt von der rechten Seite aus ca. drei Meter zum Strafraum einen Freistoß.
25
14:29
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Müller übergibt vor dem Strafraum den Ball an Philipp Hosiner, der sich die Kugel schnell auf den rechten Fuß legt und einfach mal abzieht. Das Leder fliegt knapp übers Tor.
28
14:29
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Beide Teams wechseln sich in ihren Druckphasen ab. Jetzt befinden sich die Löwen wieder auf dem Weg nach vorne, Leon Klassen kann auf einem schnell von Stefan Lex ausgeführten Einwurf aber kein Kapital schlagen.
25
14:28
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Kickers verteidigen das ausgezeichnet. Wenig Durchkommen für den FCK. Anstatt sich über rechts im Eins gegen Eins mal durchzusetzen, begeht Hemlein gar ein Offensivfoul, für das er sich vom Schiedsrichter einige klare Worte anhören muss. Es bleibt jedoch bei der mündlichen Verwarnung.
24
14:28
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Die beiden besten Abwehrreihen der Liga machen ihrem Namen alle Ehre. Es kommen kaum Bälle in die gefährliche Zone durch, obwohl beide Teams bemüht sind, offensiv Szenen zu kreieren.
23
14:27
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:2 durch Nico Antonitsch
Der nächste Streich vom FCI! Ein Eckball von der rechten Seite durch Krauße segelt flach kurz vor den rechten Pfosten. Antonitsch ist reaktionsschnell mit einem Flugkopfball zur Stelle und nickt zur 2:0-Führung ein.
22
14:26
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Herrmann und Ronstadt sind stete Unruheherde auf den beiden Außenbahnen und schaffen es immer wieder, die defensive Fünferkette der Roten Teufel zu überspielen. Lediglich die allerletzten Bälle im gegnerischen Strafraum bleiben bislang noch aus. Dennoch ist der FWK in einem etwas an Tempo verlierenden Match dem zweiten Treffer näher als die Hausherren dem Ausgleich. Boris Schommers ist damit natürlich alles andere als zufrieden. Wutentbrannt feuert der Trainer der Rot-Weißen seine Jacke weg.
25
14:26
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Domstädter werden nun etwas aktiver. Gerade rauscht eine Handle-Hereingabe von links knapp am langen Pfosten vorbei, Freund und Feind verpassen haarscharf.
24
14:26
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Gelbe Karte für Lucas Hufnagel (SpVgg Unterhaching)
Lucas Hufnagel tritt Jean Koffi von hinten auf den Fuß und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.
22
14:26
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Jetzt schaffen es die Gastgeber mal bis an den Sechzehner, aber dann bleibt erst Mörschels Flanke hängen und im Anschluss Rodrigues Pires' flaches Zuspiel.
22
14:25
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Nun mal die Spielvereinigung! Über die rechte Seite marschiert Sascha Bigalke mit viel Tempo nach vorne. Von der Sechzehnerlinie setzt Bigalke Stephan Hain mit einem steilen Pass in Szene. Hain ist mit seiner Grätsche vor Miro Varvodić am Ball, aber der der geht knapp rechts am Tor vorbei.
23
14:25
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Viktoria kontert. Marcel Gottschling legt rechts raus zu Mike Wunderlich, der bei seinem Heber Richtung langes Eck aber zu hoch ansetzt.
21
14:24
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Demgegenüber präsentiert sich Münster zu unkreativ bei eigenem Ballbesitz. Gerade zieht Philipp Hoffmann ein Offensivfoul gegen Pascal Itter an der Seitenlinie. Da ist schon etwas Frust im Spiel.
21
14:24
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Vom Aluminium prallt die Kugel aus Sicht der in nächster Nähe befindlichen Münchner Fans an die Hand von Lars Dietz, der sich tatsächlich mit einer unnatürlichen Bewegung zum Ball beugt. Der Unparteiische hat jedoch nichts gesehen.
20
14:23
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:1 durch Marcel Gaus
Und plötzlich die Führung für die Gäste! Braunschweig kann den Ball vor dem eigenen Sechzehner nicht konsequent klären. Dennis Eckert legt den Ball clever auf Gaus ab, der die Kugel mit links auf den Kasten bringt. Sein Schuss wird von Braunschweigs Wiege entscheidend abgefälscht, so dass das Leder unhaltbar für Fejzić im Tor einschlägt.
20
14:23
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Magdeburg mit einem kurzen Powerplay am Halle-Strafraum, aber die Magdeburger kommen nicht wirklich zum Abschluss und bleiben zu oft hängen. Der HFC hat die besseren Chancen, aber der FCM bliebt dran.
18
14:23
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Pfitzner mit dem ersten Torschuss der Partie! Nach einer Flanke von der linken Seite landet die Kugel beim Routinier der Niedersachsen. Sein Abschluss landet jedoch im Oberrang. Das war eine gute Möglichkeit für die Gastgeber.
19
14:23
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Unterfranken verstehen es sehr gut, sich sowohl offensiv als auch defensiv die zweiten Bälle zu sichern, wodurch bis auf den Vorstoß von Hemlein und Thiele bislang wenig anbrennt. Bei eigenem Ballbesitz strahlen die heute gelb-schwarzen Rothosen zudem stete Gefahr aus. Die Hausherren müssen sich etwas einfallen lassen, um ins Spiel zu finden.
19
14:22
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Und es sind die alten Konzentrationsschwächen, die Sven Hübscher im Vorfeld des Spiels angesprochen haben. Jetzt können sich die Gäste natürlich in aller Ruhe weiter zurückziehen und auf Räume in der gegnerischen Hintermannschaft lauern.
20
14:22
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Sascha Mölders verpasst seinen zweiten Treffer! Mit einer klasse Körpertäuschung zieht er am letzten Mann vorbei und läuft einmal frei auf den Kasten zu. Aus halblinker Position setzt er zum Wuchtschuss in das lange Eck an, doch Daniel Mesenhöler kann die Kugel noch entscheidend an das Lattenkreuz lenken!
17
14:21
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Gäste haben ihre anfängliche Passivität so langsam aber sicher abgelegt und stoßen immer wieder in den Strafraum der Löwen vor.
16
14:20
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Bis dahin war das Spiel ziemlich ausgeglichen, Chemnitz hatte eigene Ballbesitzphasen etablieren können. Allerdings haben die Westfalen beim Gegentor ziemlich schlecht verteidigt.
16
14:20
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Prompt kommt Thiele gefährlich vors Tor der Würzburger. Hemlein setzt den maskierten Stürmer gekonnt in Szene. Vor Thiele, der bereitstand, um aus ca. sechs Meter einzuköpfen, kommt allerdings noch ein Spieler der Kickers an den Ball und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
17
14:20
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Starke Flanke von der linken Seite vom HFC, in der Mitte köpft Nietfeld gegen die Laufrichtung von Behrens, aber der FCM-Tormann bekommt seinen Arm noch irgendwie heraus und kann abwehren - klasse Aktion!
17
14:19
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Waldhof gelingt es häufig bis in den Strafraum vorzustoßen. Aus halbrechter Position spielt Gianluca Korte die Kugel in den Fünfmeterraum zu Jean Koffi. Der kann sich mit dem Rücken zum Tor gegen zwei durchsetzen, aber schließlich wird der Winkel zu spitz und der Ball geht an das Außennetz.
16
14:19
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Der Schwung aus dem DFB-Pokal dürfte bei den Hausherren damit fürs Erste passé sein. Die Roten Teufel müssen sich nun etwas einfallen lassen.
18
14:18
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auch auf der Gegenseite schnellt die Fahne nach oben. Der aufgerückte Linksverteidiger Jan-Lukas Funke trabt enttäuscht zurück.
17
14:17
TSV 1860 München
Viktoria Köln
So auch diesmal. Beim weit geschlagenen Freistoß von der linken Außenlinie steht Sascha Mölders allerdings knapp im Abseits.
14
14:17
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Tooor für Chemnitzer FC, 0:1 durch Tobias Müller
Auf der linken Seite setzt sich Tallig gegen Erdogan durch, läuft die Grundlinie entlang und verpasst mit seiner Hereingabe Philipp Hosiner. Allerdings kommt Pascal Itter von hinten angelaufen, flankt nochmal in die Mitte, wo Müller am höchsten steigt und ins rechte Eck einköpft.
14
14:17
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Einen Freistoß aus dem halbrechten Mittelfeld von Gaus kann Fejzić mit einer Faustabwehr klären. Der Eintracht-Keeper trifft dabei seinen Teamkollegen Marcel Bär am Kopf, der nach einer kurzen Pause aber weiterspielen kann.
14
14:17
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Eine umkämpfte Partie, Magdeburg kann das Spiel immer ausgeglichener gestalten. Das 100. Pflichtspielduell beider Teams ist ein Spiel auf Messers Schneide.
15
14:17
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Eine Viertelstunde ist gespielt und es ist mittlerweile spielerisch eine recht ausgeglichene Partie. Das Chancenplus liegt aber weiterhin bei Mannheim, da es Unterhaching weiter keine nennenswerte Chance vorweisen kann.
13
14:17
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Die Ecke ist nicht ungefährlich, weil sich Hoheneder im Zentrum absetzen kann, mit seinem Kopfball jedoch an Luca Schnellbacher hängenbleibt.
13
14:16
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Garcia zieht von links in die Mitte und schießt aus 25 Metern einfach mal flach ab. Den hoppelnden Schuss aufs kurze Eck klärt Schnitzler vorischtshalber zur Ecke.
15
14:16
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Eine Viertelstunde ist gespielt. Interessant ist, dass beide Teams versuchen, die gegnerische Abwehrkette mit langen Bällen zu überspielen, und dass es auf beiden Seiten schon ein paar Mal geklappt hat.
13
14:16
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch Albion Vrenezi
Vrenezi tritt an und verwandelt das Strafstoß-Geschenk mit rechts sicher flach rechts, nachdem Grill sich bereits nach links bewegte. Die Gäste führen mit 1:0.
12
14:15
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Elfmeter für Würzburg! Der FWK geht die rechte Grundlinie entlang. Bei der anschließenden Flanke von Ronstadt bekommt Hainault die Kugel an die linke Hand, steht aber eigentlich ein kleines Stückchen vor dem Sechzehner. Der Schiedsrichter zeigt zum Schock der Hausherren auf den Punkt. Harte Entscheidung, bei der man sich einen VAR-Einsatz wünschen würde, da sie auf mehreren Ebenen grenzwertig wirkt.
12
14:15
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Rodrigues Pires kommt aus 20 Metern zentral zum Abschluss, nachdem ihn Schauerte und Litka schön freigespielt hatten. Sein Schuss wird allerdings geblockt.
11
14:15
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Wirklich gefährliche Aktionen sind bis zu diesem Zeitpunkt Mangelware. Sowohl der FCI als auch der BTSV leisten sich im Spielaufbau einige Fehlpässe und können die gegnerischen Abwehrreihen bis dato kaum in Verlegenheit bringen.
11
14:15
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Gäste aus Würzburg stocken im Spielaufbau und lassen die Kugel über eine Minute lang in der eigenen Abwehrreihe zirkulieren. Die Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion quittieren dies mit einem gellenden Pfeifkonzert.
14
14:14
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Auf der Gegenseite setzt wieder ein hoher Ball Simon Handle in Szene. Diesmal zieht er aus halblinker Position ab und drischt die Kugel in das Außennetz.
11
14:14
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Erstmals ein gefährlicher Ball in die Spitze bei den Blauen, aber der Steilpass auf Bertram ist zu lang, Keeper Eisele kommt heraus und kann klären.
10
14:14
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Unterhaching ist nun etwas besser im Spiel und kann sich besser von hinten heraus nach vorne spielen. Im letzten Drittel wird es für Miro Varvodić aber noch nicht gefährlich.
9
14:13
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Erste gute Chance! Der HFC schaltet stark und schnell um, bevor Guttau über links in den Sechzehner eintritt und in die lange Ecke abzieht, aber Behrens entschärft mit den Finger spitzen. Gräfe hat das nicht erkannt und entscheidet auf Abstoß.
10
14:13
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Die Gastgeber agieren bislang bestimmer im Offensivspiel und bringen mehr Spieler vor den Ball, womit sie sich mehr Anspielstationen schaffen. Dagegen verlegt sich der CFC aufs Konterspiel, das bis dahin meist schon am Mittelkreis endet.
12
14:13
TSV 1860 München
Viktoria Köln
1860 sorgt per Standard für Gefahr. Der Freistoß aus mehr als 30 Metern wird kurz ausgeführt und aus zentraler Position über die Abwehrkette in den Sechzehner gechipt. Allerdings kommt auch Aaron Berzel nicht ran und springt beim Versuch der Direktabnahme knapp unter dem Ball hindurch.
10
14:13
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Beide Mannschaften gestatten den gegnerischen Offensivreihen wenig Zugriff. Der Fokus liegt beidseitig auf der Defensive. Kein Wunder - mit 29 Gegentoren (FCK), bzw. 31 Gegentreffern (FWK) aus den ersten 13 Ligaspielen stehen sich hier die beiden Schießbuden der 3. Liga gegenüber. Noch brennt bislang aber beidseitig hinten nichts an.
7
14:11
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Der Gastgeber erwischt den besseren Start und setzt die Spielvereinigung gut unter Druck. Die hat es schwer, sich gegen weit vorgerückte Mannheimer zu befreien und kann die Kugel oftmals nicht lang in den eigenen Reihen halten.
7
14:11
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Elf von Eintracht-Coach Flüthmann versucht es in den ersten Minuten der Partie mit vielen hohen Bällen in die Spitze. Die Gäste aus Oberbayern agieren in der Anfangsphase abwartend und bauen ihr Spiel kontrolliert um den Mittelfeldkreis herum auf. Beiden Teams ist anzumerken, dass sie hier zu Beginn nicht zu viel riskieren wollen.
7
14:10
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Unterfranken führen eine Ecke kurz aus. Die Kugel kommt vielversprechend in den dicht besetzten Strafraum. Weder Herrmann noch Kwadwo können den Ball aber festmachen, um zum ersten Torabschluss des Spiels zu kommen. Die Pfälzer blocken alles erfolgreich ab.
9
14:09
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Ein langer Ball rutscht plötzlich zu Simon Handle durch. Aus halbrechter Position bleibt er allerdings gerade noch an Marco Hiller hängen, der nach vorne abwehrt und die Kugel im Nachfassen sichern kann.
6
14:09
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Statt der Abseitsposition wurde allerdings ein vorangegangenes Foul gepfiffen. Mörschel legt sich die Kugel 35 Meter vor dem Tor zurecht und zieht die Kugel fast genauso weit übers Tor. Der ist ihm verrutscht.
6
14:09
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Patrick Göbel hält seinen Gegenspieler deutlich am Trikot und muss dafür Gelb sehen - Schiri Gräfe will allerdings nicht früh anheizen und belässt es erstmal bei einer Verwarnung.
8
14:08
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Nun ist Viktoria gefordert. Das Team von Pavel Dotchev befindet sich erstmals länger in Ballbesitz, findet aber kein Durchkommen gegen die nun dicht gestaffelten Sechziger.
5
14:08
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Ein Abseitspfiff unterbindet die gute Chance für Heinz Mörschel, der nach einer Kopfballablage von Luca Schnellbacher nur ganz leicht im Abseits stand.
4
14:08
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Beide Mannschaften beginnen engagiert, halten sich nicht lange mit Mittelfeldgeplänkel auf und suchen den direkten Zug zum gegnerischen Tor. Die beiden Abwehrketten stehen bislang noch stabil, sodass eine erste brenzlige Szene noch auf sich warten lässt. Der FCK agiert dabei erneut mit Dreierkette, die von den beiden Außenspielern im Spiel gegen den Ball zur Fünferkette wird.
4
14:08
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Proschwitz wird auf der rechten Seite mit einem langen Pass in den Sechzehner der Schanzer geschickt. Seine Ablage vor den Kasten von Buntić kann von der Ingolstädter Abwehr problemlos geklärt werden.
3
14:07
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Für Münster versucht sich Hoffmann in ähnlicher Position. Schafft es allerdings nicht zur Flanke und verliert den Ball.
3
14:07
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Die Gäste beginnen gut und werden ihrer Favoritenrolle in den ersten Minuten gerecht. Die Pille rollt hier mehrheitlich in der Hälfte der Blauen umher.
4
14:07
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Wieder Waldhof! Eine Kopfballverlängerung kommt zu Maurice Deville rechts im Fünfmeterraum. Sein Schuss wird von Alexander Winkler leicht abgefälscht, sodass Nico Mantl die Situation entschärfen kann.
2
14:06
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die erste Ecke der Partie wird von Kobylański in den Strafraum des FCI geschlagen. Der Ball rauscht aber an den Offensivspielern der Löwen vorbei und landet im Toraus.
2
14:05
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Chemnitz wagt sich das erste Mal nach vorne. Erik Tallig flankt von der linken Seitenlinie in die Mitte, aber die Kugel wird am ersten Pfosten hinausgeköpft.
5
14:05
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Sascha Mölders
Mit dem ersten Abschluss der Partie geht 1860 in Führung! Aaron Berzel leitet den Angriff mit einem tollen Diagonalball auf den links startenden Stefan Lex ein. Der 29-Jährige flankt flach in die Mitte, wo sich Sascha Mölders am ersten Pfosten davonstiehlt und die Kugel aus 12 Metern in das lange Eck schlenzt!
2
14:04
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Und direkt die erste Gelegenheit für den Gastgeber! Benedict dos Santos setzt Maurice Deville mit einem schönen langen Ball aus dem Mittelfeld in Szene. Deville zieht halbrechts in den Strafraum ein und zieht die Kugel aus acht Metern nur knapp über den Kasten. Das geht gut los!
1
14:03
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Los geht's im Magdeburger Tempel - der FCM in Blau, Halle in Weiß.
1
14:03
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Der Ball rollt im Eintracht-Stadion! Die Hausherren aus Braunschweig treten im gelb-blauen Spieldress auf. Die Gäste aus Oberbayern kommen im schwarzen Anzug daher.
1
14:03
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Das Spiel läuft. Die Roten Teufel spielen in ihren gewohnt roten Trikots mit weißen Hosen. Die als Rothosen bekannten Gäste müssen wegen der farblichen Überschneidungen heute in ihren Auswärtstrikots antreten. Diese bestehen aus gelben Laibchen und schwarzen Hosen.
1
14:03
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Spielbeginn
3
14:03
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Die Münchner Löwen legen sofort den Vorwärtsgang ein. Eine halbhohe Ziereis-Hereingabe durch die Mitte wird jedoch abgefangen.
1
14:03
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Spielbeginn
1
14:03
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Spielbeginn
1
14:02
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Spielbeginn
1
14:02
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Der Ball rollt und die in Weiß spielenden Hachinger eröffnen die Partie. Die Heimmannschaft trägt Hellblau! Wer sichert sich die drei Punkte oder gibt es mal wieder ein Remis?
1
14:01
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Mit Anstoß für die Hausherren geht es los! In der bayrischen Landeshauptstadt herrscht bestes Fußballwetter.
14:01
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Die Teams laufen leicht verspätet ein, der Anpfiff verzögert sich somit um wenige Augenblicke.
1
14:01
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Spielbeginn
1
14:00
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Spielbeginn
14:00
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Mit einem Banner fordern die Münsteraner Anhänger "90 Minuten Vollgas". Mal schauen, ob die Spieler diese Botschaft auf den Rasen bringen können.
14:00
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Mannschaften kommen in diesen Minuten aufs Spielfeld. In wenigen Augenblicken kann das Kellerduell im Fritz-Walter-Stadion starten.
13:58
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Schiedsrichter der Begegnung ist Johann Pfeifer aus Rodgau, der zum 26. Mal in der 3. Liga im Einsatz ist. An der Seitenlinie unterstützen ihn Daniel Riehl und Simon Rott.
13:58
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Geleitet wird das Spiel von Asmir Osmanagic, der in dieser Saison zu zwei Einsätzen in der Dritten Liga kam und dabei jeweils fünf Gelbe Karten verteilte. Ihm assistieren heute Gaetano Falcicchio und Lars Erbst an den Seitenlinien.
13:57
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Unter lautstarker Anfeuerung ihrer Fangemeinden betreten beide Mannschaften das Spielfeld. In wenigen Augenblicken geht es los.
13:56
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Die Mannschaften machen sich im Spielertunntel startklar. In wenigen Minuten geht es raus auf den Rasen!
13:55
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Heute kommt es erstmals zum Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Der bundesligaerfahrene Frank Willenborg aus Osnabrück wird die Partie leiten. Ihm assistieren André Schönheit und Daniel Fleddermann.
13:54
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Schiedsrichter der Partie ist Jonas Weickenmeier, der in der laufenden Saison in der 3. Liga seinen dritten Einsatz bestreitet – den ersten seit September. Bislang pfiff er am vierten Spieltag den 3:1-Sieg des Hallescher FC über den Chemnitzer FC sowie am achten Spieltag das 1:1-Remis zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem MSV Duisburg. Für den FWK ist er grundsätzlich ein gutes Omen. 2018/19 leitete er zwei Spiele der Rothosen: Einen 5:2-Heimsieg über Carl Zeiss Jena sowie einen 2:1-Auswärtssieg bei Sportfreunde Lotte. Den FCK pfeift der Frankfurter heute zum ersten Mal.
13:52
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Mit der Konzentration oder gar der Einstellung hadert Patrick Glöckner vor seinem vierten Spiel als Chemnitzer Cheftrainer überhaupt nicht. "Für uns spricht, dass wir uns alles hart erkämpfen, über Arbeit in den Spielfluss kommen und gleich in der ersten Minute die Tugenden abrufen, die gefragt sind." Dennoch gelang es den Sachsen unter seiner Regie noch nicht, hinten die Null zu halten. Die Zuschauer sollten sich also auf das ein oder andere Tor vorbereiten.
13:48
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Würzburger gewannen derweil lediglich ihr Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim knapp mit 2:1 und blieben ansonsten in der Ferne recht zahm. 18 ihrer 31 Gegentore kassierten sie auf fremden Plätzen, verloren dort zudem vier ihrer sechs Spiele. Umso mehr Fokus könnte heute auf der Defensive liegen. Zumindest sagte Michael Schiele am vergangenen Wochenende bei Magenta Sport: „Vielleicht müssen wir weniger Chancen erspielen und den Fokus mehr auf hinten liegen.“
13:46
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Bester Torschütze beider Teams ist Viktorias Albert Bunjaku, der mit neun Treffern auf dem zweiten Rang der Torschützenliste steht. Mannschaftsintern folgen ihm Simon Handle und Mike Wunderlich mit sechs Buden. Bei 1860 sind der derzeit verletzte Efkan Bekiroglu und Sascha Mölders mit drei Toren schon die besten Schützen.
13:45
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Um die Serie aufrecht zu erhalten, legt Sven Hübscher seinen Fokus auf die Defensive: "Wir schießen in drei Auswärtsspielen sechs Tore gegen gute Gegner. Das ist nicht schlecht. Es ist aber dumm, zum Beispiel in Ingolstadt drei zu kriegen. Wir bekommen zu einfach die Gegentore, die meist durch individuelle Fehler zustande kommen. Es sind oft nur wenige Prozente, die uns fehlen."
13:43
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Mit der Regeldurchsetzung für die anstehende Partie wurde der erfahrene FIFA-Schiedsrichter Bastian Dankert beauftragt. Der 39-Jährige Sportwissenschaftler aus Schwerin kommt heute zu seinem 39. Einsatz in der dritthöchsten Spielklasse. An den Seitenlinien wird er von seinen Assistenten Tim Kohnert und Pascal Wien Unterstützung erhalten.
13:42
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Die heutige Partie ist übrigens das 25. Aufeinandertreffen der beiden Clubs. War das Verhältnis in den frühen 2000ern noch relativ ausgeglichen, schlägt das Pendel seit dem Jahr 2004 eindeutig in Richtung der Preußen aus. Während der letzten 19 Spiele war Chemnitz nur noch in der Saison 2014/15 erfolgreich, als sie Münster sowohl im Hin- als auch im Rückspiel schlagen konnten. Entsprechend liegt auch der letzte und einzige Chemnitzer Sieg im Preußenstadion runde viereinhalb Jahre zurück.
13:41
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Wie es sich für ein hitziges Ostderby gehört, ist heute auch wqieder mit verstärkter Polizeipräsenz zu rechnen. Vier Hundertschaften sollen in um um das Stadion für Sicherheit sorgen. Bis dato ist alles friedlich in Sachsen-Anhalts Hauptstadt.
13:41
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Dabei sind die Roten Teufel, die in der Saison 2019/20 zuhause im DFB-Pokal immerhin Mainz und Nürnberg besiegen konnten, dieser Tage alles andere als eine Heimmacht. Nur ein einziges der sechs Ligaspiele vor den eigenen Fans konnte der viermalige Deutsche Meister gewinnen, was den Pfälzern Platz 18 in der Heimtabelle einbringt. Immerhin: Bei vier Unentschieden gab es auch erst eine einzige Heimpleite.
13:37
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Für die Gäste wird es heute vor allem darauf ankommen, Braunschweigs Sommer-Neuzugang Martin Kobylański nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Der 25-jährige Pole erzielte bereits sechs Treffer für die Löwen und konnte auch am vergangenen Wochenende einnetzen. Aber auch der FCI weiß mit Kapitän Stefan Kutschke einen erfahrenen und treffsicheren Stürmer in seinen Reihen, der in dieser Saison ebenfalls sechs Tore bejubeln durfte. Der Ingolstädter Top-Torschütze wartet jedoch seit mittlerweile sieben Spielen auf ein Erfolgserlebnis.
13:35
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Erst vier Mal standen sich der 1. FC Kaiserslautern und die Würzburger Kickers, die übrigens beide Rot-Weiß als Vereinsfarben haben, in Pflichtspielen gegenüber. Die Bilanz: Jeweils ein Sieg beider Mannschaften sowie zwei Remis. Im Fritz-Walter-Stadion erzielten die Rothosen allerdings bislang noch kein einziges Tor. Letzte Saison trennten sich beide Teams auf dem Betzenberg zunächst 0:0-Remis, ehe das Rückspiel mit 2:0 an den FWK ging.
13:33
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Im direkten Vergleich der beiden Mannschaften hat der BTSV die Nase vorn: Von bisher zehn gespielten Duellen konnten die Löwen sechs gewinnen, zwei Begegnungen endeten unentschieden. Die Norddeutschen haben aber noch eine Rechnung mit den Oberbayern offen: Das letzte Aufeinandertreffen im Mai 2018 konnten die Ingolstädter mit 2:0 für sich entscheiden. Robert Leipertz und Stefan Kutschke erzielten damals die Tore für den FCI – kurz darauf stiegen die Niedersachsen aus der 2. Liga ab.
13:32
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Auch Glöckners Gegenüber Sven Hübscher zeigt sich trotz der unglücklichen Niederlage in Ingolstadt zufrieden mit seiner Startelf und wechselt im Vergleich zur letzten Woche nur einmal durch. Für Nico Brandenburger darf der von einer Gelbsperre wiederkehrende Fridolin Wagner starten. Zumindest im Kader steht Seref Özcan, der letzte Wochen ebenfalls noch gefehlt hatte. Dagegen muss Hübscher weiterhin auf Max Schulze Niehues, Jannik Borgmann und Lucas Cueto verzichten.
13:32
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Beide Trainer verändern ihre Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche nur auf einer Position. Für den gespeerten Max Christiansen kommt bei Mannheim Benedict dos Santos in die Startelf. Stammkeeper Timo Königsmann wird von Coach Bernhard Trares noch geschont und nimmt auf der Bank Platz. Bei Unterhaching startet zunächst Stephan Hain für Dominik Stroh-Engel.
13:30
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Auch Michael Schiele, der beim Main-Echo zu Protokoll gab, dass er froh wäre, wenn das Zählen der Gegentore bald aufhöre, muss umbauen. Kapitän Sebastian Schuppan sah bei der jüngsten 0:2-Heimpleite gegen den MSV Duisburg ebenfalls seine fünfte Gelbe Karte. Für ihn beginnt heute in der Innenverteidigung Leroy Kwadwo, der es in den letzten fünf Ligaspielen auf lediglich vier Einsatzminuten brachte. Außerdem neu in der Startelf: Luke Hemmerich, der für Simon Rhein beginnt.
13:29
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Zum Personal: Bei den Schanzern haben bis auf die Langzeitverletzten Gordon Büch, Patrick Sussek, Agyemang Diawusie und Frederik Ananou alle Spieler die Auswärtsreise mit angetreten. Auch bei den Hausherren sind mit Ausnahme der Verletzten Bernd Nehrig, Stephan Fürstner und Marcel Engelhardt alle Akteure fit. Verteidiger Robin Becker handelte sich am letzten Wochenende seine fünfte Gelbe Karte ein und ist damit für diese Partie gesperrt.
13:29
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Anders sieht die Lage bei den Hausherren aus. Neben den Langzeitverletzten fallen heute auch Keeper Hendrik Bonmann und Routinier Timo Gebhart angeschlagen aus, zudem fehlt Innenverteidiger Dennis Erdmann gelbgesperrt. Daniel Bierofka greift deshalb heute auf Marco Hiller, Felix Weber und Markus Ziereis zurück. Außerdem darf Leon Klassen für Phillipp Steinhart ran.
13:27
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
"Wir sind nicht zufrieden mit unserer Punktausbeute, auch nicht mit unserer Tabellenplatzierung. Aber wir sehen schon eine Entwicklung, vor allem im Offensivspiel in den letzten Wochen. Gegen den Ball sind wir die beste Mannschaft der Liga, wir haben die wenigsten Gegentore. Aber wir haben in den vergangenen beiden Spielen einfach zu viele klare Torchancen liegen gelassen. Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir gegen Halle nicht so viele Torchancen kriegen werden wie in den letzten Wochen. Und deswegen: Die, die wir kriegen, müssen rein! Und daran haben wir in der Woche im Training gearbeitet." Der Coach hat ein Vision - und muss liefern, denn auch an ihm geht die Kritik nicht vorbei.
13:26
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
In Magdeburg kann man mit der bisherigen Saison im Gegensatz zu den Hallensern allerdings nicht zufrieden sein. Drei Siege aus 13 Spielen sind für einen Absteiger aus der 2. Bundesliga viel zu wenig - das weiß auch Coach Stefan Krämer. Zwar ist der FCM auch schwer zu schlagen, letztlich springen zu häufig Remis am Ende heraus. "Wir werden die Szenen, die in Köln nicht zum Tor geführt haben, immer wieder auf dem Platz nachstellen. Wir werden nicht nachlassen und ich werde den Jungs damit richtig auf den Sack gehen", spielt der Trainer auf das 1:1 gegen Viktoria Köln an.
13:25
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Dabei belässt es der Trainer, der am 19. September 2019 für Sascha Hildmann übernahm, bei den beiden notwendigen Änderungen. Für die gesperrten Kevin Kraus und Dominik Schad rücken Christoph Hemlein und Manfred Starke in die Startaufstellung. Die restlichen neun Akteure standen auch gegen den Club mehr als 120 Minuten auf dem Platz. Für Durchatmen sorgt dabei vor allem die Berufung von Florian Pick in die Startelf. Der Goalgetter erzielte neun der 20 Ligatore der Roten Teufel, musste gegen Nürnberg allerdings nach 70 Minuten durch eine Grippe geschwächt vom Feld. Umso besser, dass er nur drei Tage später fit genug ist, um von Beginn an zu spielen.
13:24
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Um den jüngsten Aufwärtstrend fortzusetzen, vertraut Chemnitz-Coach Patrick Glöckner derselben Mannschaft, die schon gegen den 1. FC Kaiserslautern dreifach punktete. Ohnehin kann der 42-jährige bis auf die langzeitverletzten Ioannis Karsanidis und Philipp Sturm aus dem Vollen schöpfen und muss sich höchstens um Sperren sorgen. In Dejan Bozic, Sören Reddemann und Kapitän Niklas Hoheneder stehen drei Spieler vor der gefährlichen fünften Gelben Karte der Saison.
13:23
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Auf der gestrigen Pressekonferenz sprach auch Löwen-Trainer Flüthmann über das anstehende Duell und zollte dem Gegner Respekt: „Die Schanzer haben eine gewisse Wucht. Sie agieren mit Flankensituationen. Ingolstadt ist sehr erfahren und spielen ihren Stiefel ruhig runter. Sie wollen den Gegner stressen mit langen Bällen.“ Der 37-jährige Übungsleiter zeigt sich im Hinblick auf das Spiel seiner Mannschaft aber zuversichtlich: „Wir wollen, wenn wir ins letzte Drittel kommen, auch mal Ruhe am Ball haben und mehr die Kontrolle bekommen, um uns Chancen herauszuspielen. Das System müssen wir nicht großartig ändern. Wir werden versuchen, unsere Stärken umzusetzen.“
13:22
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Heute setzt der frühere Verteidiger mit einer Ausnahme wieder auf die Elf, die am vergangenen Freitag gegen Magdeburg auflief. Einzig Tobias Willers rückt für den jungen Dario De Vita in die Mannschaft.
13:20
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Umso bitterer, dass beide Mannschaften zusätzlich zu den Verletzungssorgen noch gesperrte Abwehrspieler kompensieren müssen. Bei den Hausherren sahen bei der 1:3-Pleite in Nürnberg sowohl Kevin Kraus als auch Dominik Schad ihre fünfte Gelbe Karte und müssen heute zusehen. Das macht die Aufgabe für Boris Schommers nicht gerade leichter. Schließlich stand der Großteil der Mannschaft unter der Woche gegen Nürnberg mehr als zwei Stunden auf dem Platz und hatte gerade einmal zwei Tage Zeit zur Regeneration.
13:20
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
„Die Vorfreude ist groß, das spüre ich bei den Jungs. Es ist etwas anderes, ob man in Braunschweig oder in Großaspach spielt. Das ist einfach so.“, bekennt FCI-Kapitän Stefan Kutschke im Vorfeld der Partie. Teamkollege Michael Heinloth schlägt in die gleiche Kerbe: „Das ist schon ein Top-Spiel. Wir haben eine gute Stimmung im Team, sind zurzeit gut drauf und wollen den Schwung nach dem 3:2-Sieg gegen Preußen Münster mitnehmen. Und natürlich wollen wir auch punkten“, so der 27-jährige Rechtsverteidiger.
13:18
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Zudem musste Viktoria am Mittwoch im Landespokal ran und schied überraschend mit 0:1 gegen den Oberligisten FC Hennef aus. Der Underdog ging schon nach einer knappen halben Stunde in Führung, Pavel Dotchev konnte die Niederlage auch mit einem Dreifachwechsel zur Pause nicht abwenden.
13:17
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Oberbayern liegen damit nur noch zwei Punkte hinter den Braunschweigern auf dem fünften Platz. Nach dem bitteren Abstieg in der letzten Saison werden die Ingolstädter in dieser Spielzeit alles daran setzen, um den direkten Wiederaufstieg möglich zu machen. Mit einem Sieg heute würde man nicht nur einen direkten Konkurrenten in der Tabelle überholen, sondern auch die Verfolger auf Abstand halten.
13:16
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Die Spielvereinigung Unterhaching schwächelte zuletzt mit einer Serie von vier Unentschieden in Folge. Vor allem die Offensive blieb blass. Drei der vergangenen fünf Spiele endeten mit einem 0:0. Daher ist man auch im Auswärtsspiel gegen Mannheim auf der Hut. „Waldhof ist ein Aufsteiger, der gerade zu Hause mit viel Euphorie in die Saison gestartet ist. Mannheim ist eine richtige Fußball-Stadt. Derzeit müssen sie leider schwerwiegende Verletzungen verkraften“, so SpVgg-Trainer Claus Schromm über den Gegner.
13:16
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Aber auch der Chemnitzer FC hat trotz zuletzt aufsteigender Form mit Problemen zu kämpfen. Zwar holten die Sachsen in den vergangenen drei Spielen sieben Punkte, doch haftet ihnen weiterhin eine eklatante Auswärtsschwäche an. Ginge es nur nach der Heimtabelle, stünden die Chemnitzer in ruhiger Lage auf dem achten Platz. Doch da sie in der Fremde bislang noch sieglos sind, stehen sie auf einem Abstiegsplatz.
13:15
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Dabei stehen sich heute übrigens die beiden Schießbuden der 3. Liga gegenüber. Der FWK musste bereits 31 Gegentore aus den bisherigen 14 Ligaspielen hinnehmen und stellt damit den schlechtesten Wert aller 20 Drittligisten. Den Roten Teufeln gebührt der Platz direkt davor. Schon 29 Gegentore stehen beim FCK zu Buche.
13:14
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Denn bei den Schanzern läuft es momentan richtig gut. Nach einer kleinen Ergebniskrise mit drei Niederlagen in Folge konnte das Team von Coach Jeff Saibene zuletzt überzeugen. In den letzten vier Partien konnte der FCI acht Zähler verbuchen und blieb dabei ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende wandelte man sogar einen 0:2-Rückstand gegen Preußen Münster kurz vor Schluss noch in einen Sieg um.
13:13
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Zweiliga-Absteiger gegen Aufstiegskandidat: Das Derby ist mittlerweile auch sportlich ein echtes Highlight in der 3. Liga. Allerdings stagnierten beide Teams zuletzt etwas und müssen wieder in die Spur finden. So ist Halle zwar nach wie vor Tabellenführer mit 25 Punkten, konnte aber nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Vor allem das 3:3 letzte Woche gegen Meppen zu Hause wurmt Coaxch Torsten Ziegner: "Wir wollen die defensive Stabilität behalten und wollen offensiv besser werden. Mehr Tore erzielen, effektiver sein. Das mit dem Angriff haben wir auf jeden Fall geschafft. Bis zum Spiel gegen Meppen haben wir das defensiv auch hinbekommen, es war dann ein Spiel, wo wir es nicht gut gemacht haben."
13:11
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Die Löwen sind zudem das beste Auswärtsteam der Liga und konnten bereits 16 Punkte aus der Fremde entführen. Zuhause läuft es dagegen weniger rund: Nur zweimal konnten die Niedersachsen bisher einen Sieg im eigenen Stadion feiern und holten aus den letzten beiden Heimspielen nur zwei Zähler. Die Gäste aus Ingolstadt werden sich daher heute durchaus Chancen ausrechnen.
13:11
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Der Blick auf die Tabelle gestaltet sich für Viktoria Köln noch deutlich entspannter, dank eines guten Saisonstarts grüßen die Domstädter weiterhin aus der oberen Hälfte. Mittlerweile wartet die Dotchev-Elf aber seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg, die jüngsten Partien in Meppen und zuhause gegen Magdeburg endeten 1:1.
13:10
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
So viel besser stehen allerdings auch die Würzburger Kickers nicht da. Genauer gesagt nur drei Punkte. Gewinnen die Pfälzer, droht den Rothosen bei entsprechenden Ergebnissen auf den anderen Plätzen möglicherweise gar der Fall auf einen Abstiegsplatz. In jedem Fall ist die Luft für beide Teams etwas dünner geworden, nachdem die SG Sonnenhof Großaspach am Freitagabend mit 1:0 in Zwickau gewinnen konnte und den FCK damit auf Platz 18 verdrängt hat.
13:10
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Der SV Waldhof Mannheim gehört zu den Remis-Königen der Liga. Sieben Mal spielte das Team von Bernhard Trares Unentschieden. Dreimal innerhalb der vergangenen fünf Spiele und zuletzt am Montag gegen die Zweitvertretung von Bayern München. Fehlen wird heute Max Christiansen, der gegen den FCB die Gelb-Rote Karte sah. Unklar ist noch, ob Timo Königsmann nach überstandener Schulter-Verletzung wieder zurückkehrt oder Miro Varvodic erneut das Tor hütet. "Wir haben immer noch eine Mannschaft, die Unterhaching schlagen kann", sagte Trares mit Hinblick auf die Liste der Ausfälle.
13:08
TSV 1860 München
Viktoria Köln
1860 verlor in der Liga zuletzt dreimal knapp. Einem 1:2 in Würzburg folgten nach der Länderspielpause eine 0:1-Heimniederlage gegen Uerdingen und zuletzt ein 1:2 in Rostock. Momentan stehen die Löwen nur einen Zähler vor der Abstiegszone.
13:08
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Für den Gastgeber aus Münster zählt heute mal wieder nur ein Sieg. Seit acht Pflichtspielen und damit knapp drei Monaten warten die Westfalen auf ein Erfolgserlebnis, obwohl sie sich zuletzt in Unterhaching und Ingolstadt gut schlugen. Allerdings fingen sie sich auch dort zu viele Gegentore, weshalb sie mit der drittschwächsten Defensive nur auf Platz 19 stehen.
13:07
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Mit 24 Punkten steht die Eintracht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und hat damit nur einen Zähler Rückstand auf den Halleschen FC und den MSV Duisburg. Am letzten Spieltag konnte die Mannschaft von Trainer Christian Flüthmann einen überzeugenden 3:1-Sieg gegen Sonnenhof Großaspach feiern. Nachdem man in der turbulenten letzten Saison bis zum Ende um den Ligaverbleib zittern musste, haben die Norddeutschen in dieser Spielrunde ihr erklärtes Ziel – die Rückkehr in die 2. Liga – klar im Blick.
13:05
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Die Roten Teufel avancierten unter der Woche beim 6:5-Sieg per Elfmeterschießen über den 1. FC Nürnberg in der zweiten Runde des DFB-Pokals zum letzten Drittligisten, der in diesem Wettbewerb noch vertreten ist. Im Alltag der Liga sieht die Bilanz des viermaligen Deutschen Meisters weitaus weniger rosig aus. Der FCK bekleidet einen direkten Abstiegsplatz.
13:04
TSV 1860 München
Viktoria Köln
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Drittliga-Partie TSV 1860 München vs. Viktoria Köln! Bei beiden Teams ist der letzte Dreier schon eine Weile her. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr!
13:02
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Hallo und ganz herzlich willkommen zur 3. Liga am Samstagnachmittag! Ganz Sachsen-Anhalt erwartet heute mit Spannung das Derby zwischen dem 1.FC Magdeburg und dem Hallerschen FC. Um 14 Uhr rollt in der MDCC-Arena in Magdeburg der Ball.
13:00
Preußen Münster
Chemnitzer FC
Herzlich Willkommen zum Kellerduell an diesem 14. Spieltag der Dritten Liga. Um 14:00 Uhr empfängt Preußen Münster den Chemnitzer FC
13:00
1. FC Kaiserslautern
Würzburger Kickers
Herzlich willkommen auf dem Betzenberg im Fritz-Walter-Stadion, wo der 1. FC Kaiserslautern heute um 14:00 Uhr die Würzburger Kickers am 14. Spieltag der 3. Liga empfängt.
12:58
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Auch der Blick auf die Bilanz zwischen den beiden Mannschaften zeigt die Spielvereinigung als Favoriten. Im Hinblick darauf, dass man zuletzt 2002 aufeinander traf ist die diese aber wenig aussagekräftig. Viermal gewann Unterhaching, dreimal trennte man sich Remis und nur einen Sieg sicherte sich Mannheim aus den insgesamt acht Partien. Den einzigen fuhr Mannheim im allerersten Treffen der Vereine 1992 ein.
12:52
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Die Ausgangsposition ist für beide Clubs vielversprechend. Der SV Waldhof Mannheim steht auf dem 8. Platz und kann mit einem Sieg einen guten Sprung in die obere Tabellenregion machen. Als Favorit gilt aber der Gast aus Unterhaching. Der rangiert auf dem 4. Rang und kann bei entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz sogar bis auf den Spitzenplatz vorrücken.
12:45
Eintracht Braunschweig
FC Ingolstadt 04
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker in der 3. Fußballbundesliga. Am 14. Spieltag empfängt Eintracht Braunschweig den FC Ingolstadt zu einem echten Spitzenspiel. Beide Klubs sind im Aufstiegsrennen voll dabei und können heute, sowohl sportlich als auch mental, einen enorm wichtigen Sieg einfahren. Ab 14:00 Uhr rollt der Ball!
12:44
Waldhof Mannheim
SpVgg Unterhaching
Hallo und herzlich willkommen zum 14. Spieltag in der 3. Liga und dem Spiel zwischen Waldhof Mannheim und der SpVgg Unterhaching. Anstoß ist um 14 Uhr im Carl-Benz-Stadion in Mannheim. Viel Spaß!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV18121538:241437
2FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI1896335:201533
3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS1895429:21832
4Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL1894532:161631
5SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT1887327:20731
6SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM1876535:251027
7Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW1869328:22627
81. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM1868425:17826
9KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05UerdingenKFC1875622:25-326
10TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M601874726:27-125
111. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1874732:34-225
12Hansa RostockHansa RostockRostockROS1874721:25-425
13FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI1865729:27223
14Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK1872927:37-1023
15Bayern München IIBayern München IIBayern IIFCB1864833:38-522
16Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK1856732:36-421
17Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitzCHE1838726:31-517
18SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspachS-G18441019:37-1816
19Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE1827926:38-1213
20FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJenaCZJ18231317:39-229
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Viktoria KölnAlbert BunjakuViktoria Köln181300,72
2Bayern München IIKwasi WriedtBayern München II181230,67
31. FC KaiserslauternFlorian Pick1. FC Kaiserslautern181100,61
MSV DuisburgMoritz StoppelkampMSV Duisburg171100,65
5SV MeppenDeniz UndavSV Meppen171000,59