Alle Einträge
Highlights
Tore
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
90
16:06
Spielfazit:
Am Ende trennen sich zehn Braunschweiger und neun Magdeburger mit 2:2 im letzten Spiel des Jahres. Die Action ballte sich immer auf wenige Minuten, besonders in der zweiten Hälfte. In den ersten 45 Minuten passierte zunächst wenig, Braunschweig gewann langsam die Kontrolle und ging durch die glatte Rote Karte für Sirlord Conteh in Überzahl (29.). Conteh hatte gegen Ziegele nachgetreten. Bis zur Pause waren die Löwen dann überlegen, verpassten aber die Führung. Richtig rasant wurde es nach dem Seitenwechsel. Pfitzner traf per Elfmeter zur Führung (49.), die Beck nur wenige Sekunden später wieder ausglich (50.). Als das Spiel dann wieder lief, war es schnell wieder unterbrochen. Jacobsen sah die zweite Rote Karte für Magdeburg, weil er Kammerbauer mit den Stollen im Gesicht traf. Nach dem Foul ging der bereits verwarnte Pfitzner den Magdeburger verbal an und musste mit ihm dann das Feld ebenfalls verlassen mit Gelb-Rot (52.). Braunschweig war also weiterhin in Überzahl und profitierte davon wieder. Kessel traf zum 2:1 (69.), aber wenig später schlug der FCM zurück und Rother glich zum Endstand aus (72.). Interessant wird noch zu sehen sein, wie Magdeburg auf die Gelbe Karte für Pfitzner reagiert, die vom Schiedsrichter klar Becker zugewiesen wurde. Eine Gelb-Rote hätte es dann schon früher gegeben. Zum Rückrundenauftakt und der letzten Partie des Jahres 2019 verpasst Braunschweig den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz. Magdeburg rutscht trotz des einen Punktes ab auf Rang 12. Für die Vereine ist nun Winterpause, Ende Januar geht es weiter in der 3.Liga. Bis dahin!
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
16:02
Fazit:
Beim Kellerkind Grossaspach kommt Duisburg nicht über ein 1:1 hinaus. Vor 2207 Zuschauern in der Mechatronik Arena bestimmte der MSV nach der Pause das Geschehen und belohnte sich für den betriebenen Aufwand in Form des Ausgleiches durch Moritz Stoppelkamp in der 77. Spielminute. Das es nicht auch noch zum Auswärtssieg reichte, ist sowohl der eigenen Durchschlagskraft als auch einem sehr gut aufgelegten Torhüter Reule geschuldet. Die SGS erkämpfte sich einen Punkt und verbessert sich von Platz 19 auf 18. Der MSV wird, und das stand bereits vor der Partie fest, als Tabellenführer in die Winterpause gehen und darauf hoffen, dass der aktuelle Hauptkonkurrent Ingolstadt morgen gegen Jena Federn lässt. Wir wünschen Euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr, bis bald!
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
16:00
Fazit:
Bei solchen Spielen will man eigentlich nicht in die Winterpause gehen. Nach sieben Treffern ringt Waldhof Mannheim den Chemnitzer FC nieder und darf als Sahnehäubchen auf dem Relegationsplatz überwintern! Dabei sah es nicht selten an diesem denkwürdigen Nachmittag so aus, als wenn der CFC seine Erfolsserie ausbauen und alle drei Punkte entführen könnte. Doch alle Effizienz vor dem gegnerischen Tor reichte heute nicht aus, um die Einschläge im eigenen Kasten zu kompensieren. Dass die Sachsen in dieser Liga aber längst angekommen sind und weiter mit ihnen im Abstiegskampf zu rechnen ist, haben sie heute abermals unter Beweis gestellt. Das war es für 2019 aus der 3. Liga. Frohe Festtage und einen guten Rutsch von dieser Stelle!
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
90
16:00
Fazit:
Mit dem Remis werden zwei Statistiken weitergeführt: Kaiserslautern ist weiterhin nach sechs Spielen ungeschlagen und Unterhaching konnte auch das sechste Heimspiel in Folge nicht gewinnen. So trennt man sich mit 1:1, für Kaiserslautern dürfte dieses Ergebnis vor allem wegen der schwachen ersten Halbzeit aber zufriedenstellend sein. Unterhaching allerdings verspielte seine Dominanz aus den ersten 45 Minuten im zweiten Durchgang. Gegen Ende wurde das Spiel dann zwar härter, aber dafür nicht schöner. Kaiserslautern spielte mit, geprägt war die letzte halbe Stunde allerdings von vielen Fouls und Spielunterbrechungen, was dem Spielfluss nicht entgegen wirkte. Unterm Strich dürften beide Clubs zufrieden mit der Tabellensituation in die Winterpause gehen und über die Feiertage ihre Akkus für die Rückrunde aufladen. Deshalb schöne Feiertage und ein schönes Wochenende!
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:58
Fazit:
Und dann ist Schluss! Unter lauten Pfiffen und "Schieber"-Rufen beendet Schiedsrichter Florian Exner eine wilde Partie zwischen dem FSV Zwickau und dem SV Meppen, der ein 2:2 aus Sachsen entführt und damit auch im neunten Spiel in Folge ungeschlagen bleibt. Der eine Zähler hat den Emsländern allerdings eine ganze Menge Arbeit abgefordert, denn bis zur Halbzeit waren die Hausherren das deutlich bessere Team und führten nach 45 Minuten folgerichtig mit 2:0. Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte zunächst der FSV die Nase vorn, kam aber in der 54. Minute aus dem Tritt, als Marcus Godinho mit Gelb-Rot vom Platz flog. In der Folge waren nur noch die Gäste am Drücker, die gleich drei neue Akteure reinwarfen und schnell zum Anschluss trafen. In der Schlussphase kam Zwickau schließlich gar nicht mehr aus der Deckung und fing sich vier Minuten vor Schluss auch noch den Ausgleich. An der tabellarischen Situation der Sachsen endet das Unentschieden allerdings nichts, Meppen rutscht von Platz sechs auf sieben ab. Damit ein frohes Fest, einen guten Übergang und bis zum 21. Spieltag, dann im neuen Jahr.
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:57
Fazit
Preußen Münster kassiert eine bittere aber verdiente Niederlage gegen den TSV 1860 München. Von der ersten Minute an zeigen die Gäste, dass sie hier konzentriert und abgeklärt auftreten. Die Jungs aus Münster schaffen es im Grunde nur kurz vor dem Halbzeitpfiff ein wenig Druck aufzubauen. Im Kampf gegen den Abstieg war das heute viel zu wenig. Auf Seiten der Münchner schauen die Spieler und Verantwortlichen vorsichtig in Richtung oberes Tabellendrittel. Durch einen klasse Kopfballtreffer von Möldern sichern sich die Jungs aus dem Süden einen wichtigen Erfolg und können nun mit einem guten Gefühl in die Winterpause starten.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:55
Spielende
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:55
Arianit Ferati zieht das letzte Foul des Tages, dann hat Waldhof es geschafft!
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:54
Mehr als fünf der sieben Minuten sind um. Waldhof gelingt es in der Nachspielzeit gut, den CFC vom eigenen Kasten fernzuhalten, der erste Heimsieg seit dem sechsten Spietag ist zum Greifen nah.
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:54
Spielende
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
90
15:54
Spielende
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
90
15:54
Kessel schlägt den Haken von der rechten Seite nach innen und in den Sechzehner. Dort wird er von Gegenspielern bedrängt und der Braunschweiger geht zu Boden. Schiedsrichter Jablonksi entscheidet sofort auf Weiterspielen.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:53
Spielende
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:53
Gelbe Karte für Arianit Ferati (Waldhof Mannheim)
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:52
Gelbe Karte für Marco Hingerl (SG Sonnenhof Großaspach)
Weniger deftig das Einsteigen von Hingerl, für eine gelbe Karte reicht es aber definitiv.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:52
Arianit Ferati ist durch, wird aber vom Mann an der Seitenlinie zurecht gestoppt, der Mannheimer befand sich deutlich im Abseits.
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:52
Spielende
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:52
Einwechslung bei TSV 1860 München: Kristian Böhnlein
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
90
15:52
Spielende
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:52
Auswechslung bei TSV 1860 München: Efkan Bekiroglu
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:51
Gelbe Karte für Bernhard Trares (Waldhof Mannheim)
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:51
Die Standards sind aber nicht nicht die Stärke der Emsländer, die ihre Vielzahl an Eckbällen in diesen Minuten nicht in Gefahr ummünzen können.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
90
15:51
Gelbe Karte für Hendrick Zuck (1. FC Kaiserslautern)
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:51
Rote Karte für Ken Gipson (SG Sonnenhof Großaspach)
Ken Gipson hat keine Möglichkeit auf den Ballgewinn und brät Arnold Budimbu mit offener Sohle in die Parade. Für diese Untat wird der auf Unschuldslamm machende 3er der Hausherren des Feldes verwiesen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
90
15:51
Durch die zwei Platzverweise, die Behandlungspause und die Tore gibt es drei Minuten extra.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:51
Eckbälle bleiben aber die unspektakulärsten Situationen heute Nachmittag.
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:51
Da wäre es fast passiert! Marius Kleinsorge kommt im Strafraum zum Abschluss, doch Janik Mäder bringt das rechte Knie dazwischen und lenkt den Versuch hauchzart am linken Gestänge vorbei. Es gibt den nächsten Eckball.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:50
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:50
Auswechslung bei TSV 1860 München: Noel Niemann
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
90
15:50
Putaro zieht aus 25 Metern ab und produziert einen Flatterball, der aber etwa zwei Meter am linken Pfosten vorbei geht.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:50
Fünfter Eckball für Waldhof, dessen Anhang seine Elf nun natürlich über die Zeit tragen will.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:50
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Kai Brünker
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
90
15:50
Kühlwetter mit sattem Schuss von der rechten Sechzehnerkante! Kroll klärt den Ball aber stark, in dem er mit beiden Händen abwehrt.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:50
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Panagiotis Vlachodimos
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
90
15:49
Markus Lang möchte noch einen taktischen Wechsel vornehmen, bekommt aber keine Gelegenheit dazu, weil der Ball einfach nicht ins Aus fliegt oder das Spiel anderweitig irgendwie unterbrochen wird. Derweil verkündet der Stadionsprecher eine Nachspielzeit von drei Minuten.
Preußen Münster TSV 1860 München
90
15:49
Wann holen die Preußen die Brechstange heraus. Im Augenblick sieht es nicht danach aus, als ob die Hausherren eine Schlussoffensive starten könnten.
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:49
Willi Evseev nimmt sich des Standards an, kommt mit der Flanke aber nicht durch.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:49
Und es gibt eine satte Zugabe: Sieben Minuten beträgt die Nachspielzeit. Geschuldet der Spielunterbrechung, aber natürlich auch zweier Tore und mehrerer Wechsel.
FSV Zwickau SV Meppen
90
15:49
Meppen kratzt derweil am Last-Minute-Treffer zum Sieg. Das Leder segelt von links in den Strafraum und landet bei Hilal El Helwe, der nochmal eine Ecke rausholt.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
90
15:49
Schwabl bekommt den Ball auf rechts und kann flanken, die Hereingabe wird aber vor dem einköpfbereiten Stroh-Engel abgewehrt.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
88
15:48
Letzter Wechsel bei den Gästen, wenige Minuten vor Schluss. Rother, Torschütze zum 2:2, macht Platz für Harant.
Preußen Münster TSV 1860 München
88
15:48
Münster läuft dem Ball aktuell nur hinterher. So ist es schwer vor das gegnerische Tor zu kommen. Es ist vielmehr so, dass 1860 die Entscheidung herbeiführen kann. Owusu schlenzt den Ball aus gut 14 Metern über die Latte.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
90
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
88
15:48
Maximilian Reule fängt eine harmlose Flanke mit der Mütze und hat dann die Ruhe weg. Die Hausherren scheinen mit dem Remis sehr zufrieden zu sein und scheuen unnötiges Risiko. Es dominiert derweil der MSV ohne sich größere Torchancen herauszuspielen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
90
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
88
15:47
Was für ein irrer Nachmittag in Mannheim. Der CFC kassiert bei Überlegenheit das 0:1, geht in der Folge zweimal in Führung und liegt nun kurz vor Schluss doch zurück.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
88
15:47
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Philipp Harant
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
88
15:47
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Björn Rother
Preußen Münster TSV 1860 München
86
15:47
Erdmann und Litka haben sich etwas zu sagen und verhaken sich im Zweikampf. Um die Emotion rauszunehmen, zeigt der Schiedsrichter beiden die Gelbe Karte.
FSV Zwickau SV Meppen
88
15:47
Gelbe Karte für Joe Enochs (FSV Zwickau)
Jetzt sieht auch der Trainer Gelb! Nach Sportdirektor Toni Wachsmuth, legt sich auch Joe Enochs mit dem Schiedsrichter an und kassiert den nächsten Karton. Von den Rängen regnet es Plastikbecher.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
88
15:47
Eigentlich müssten die beiden Teams nun kurz vor Ende nochmal alles nach vorne werfen. Aktuell sieht es aber eher so aus, als wenn sich beide mit dem Remis zufrieden geben könnten. Es investiert keiner mehr so richtig etwas.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
87
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Petar Slišković
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
87
15:47
Auswechslung bei MSV Duisburg: Vincent Vermeij
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
85
15:46
Zwanzig Spieler halten sich in der Hälfte der SGS auf und im Strafraum wird Moritz Stoppelkamp von den Beinen geholt. Der Gefoulte fordert Elfmeter, die Mitspieler fordern Elfmeter, der Trainer fordert Elfmeter, die Fans fordern Elfmeter und der Schiedsrichter entscheidet auf: Weiterspielen. Das dürfte die erste klare Fehlentscheidung von Haslberger gewesen sein.
Preußen Münster TSV 1860 München
86
15:45
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (TSV 1860 München)
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
85
15:45
Die große Chance für den FCM! Mit etwas Glück landet der Ball in den Füßen von Beck. Der Stürmer muss sich kurz sortieren und bringt das Leder dann aus wenigen Metern Entfernung aufs Tor. Fejzić reagiert auf der Linie schnell und wehrt ab.
Preußen Münster TSV 1860 München
86
15:45
Gelbe Karte für Maurice Litka (Preußen Münster)
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
86
15:45
Gelbe Karte für Jean Koffi (Waldhof Mannheim)
Preußen Münster TSV 1860 München
84
15:45
Durch viel Ballbesitz versuchen die Münchner, die Spielkontrolle zu bewahren. Nach gefährlichen Entlastungsangriffen ist es jedoch noch nicht gekommen. Da steht der Ballbesitz gerade im Vordergrund.
FSV Zwickau SV Meppen
86
15:45
Tooor für SV Meppen, 2:2 durch Willi Evseev
Da ist der Ausgleich! Markus Ballmert hat auf der rechten Seite viel Platz und Zeit, um den Ball passgenau in den Sechzehner zu schicken. Hier steht Willi Evseev alleingelassen am Elfmeterpunkt und drischt die Kugel mit einer Direktabnahme rechts am Schlussmann vorbei und in die Maschen hinein.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
86
15:44
Der durch einen Zusammenprall etwas lädierte Hercher verlässt das Feld und macht Platz für Fechner.
FSV Zwickau SV Meppen
86
15:44
Das ist ja nicht zu fassen! Meppen hat jetzt eine Chance nach der anderen, bekommt die Murmel aber einfach nicht im Netz unter. Hilal El Helwe und Florian Egerer haben gleich eine Doppelchance per Kopf, der Ball landet aber nur auf dem Tor.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
86
15:43
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Gino Fechner
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
84
15:43
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Manfred Osei-Kwadwo
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
84
15:43
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Rico Preißinger
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
86
15:43
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
FSV Zwickau SV Meppen
84
15:43
Zwickau schwimmt! Willi Evseev kann sich bis an die Kante des Sechzehners tanken und lädt zum Abschluss durch. In allerletzter Sekunde kann sich Stürmer Gerrit Wegkamp dazwischen schmeißen und den Schuss abwehren.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
86
15:43
Tooor für Waldhof Mannheim, 4:3 durch Jean Koffi
Die nächste Geschichte dieses irren Spiels! Wieder schickt Raffael Korte seinen Bruder mit einem Diagonalpass auf die Reise. Und diesmal ist dessen Hereingabe passend - und zwar für den erst vor Sekunden eingewechselten Jean Koffi, dem am langen Pfosten sein erster Saisontreffer gelingt!
Preußen Münster TSV 1860 München
82
15:42
Münster wirft nun alles nach vorne. Sie müssen auf die Konter der 60er aufpassen, aber im Endeffekt ist es egal, ob die Partie 1:0 oder 2:0 verloren geht. Viel wichtiger ist es, irgendwie noch den Ausgleich herstellen zu können.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
85
15:42
Gute fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent erschöpft.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
84
15:42
Lukas Daschner ist es diesmal vorbehalten an Maximilian Reule zu scheitern. Der Torhüter der Hausherren ist der beste Mann auf dem Platz. Diese Tatsache belegt allerdings auch, wie sehr seine Mannschaft nunmehr unter Druck steht.
FSV Zwickau SV Meppen
82
15:42
Yannick Osee hat den Ausgleich auf dem Fuß! Ein Freistoß von Willi Evseev segelt hoch in den Strafraum der Hausherren, wo Marius Kleinsorge hochsteigt, den Ball aber nicht auf den Kasten gedrückt bekommt. Stattdessen tropft das Spielgerät mitten in Getümmel. Der Innenverteidiger reagiert am schnellsten und drückt aus der Drehung ab, doch das Leder klatscht an die Latte.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
83
15:42
Momentan ist das Spiel etwas zerfahren und keine der beiden Mannschaften kann die Oberhand gewinnen. Viele Grätschen und Freistöße um die Mittellinie herum prägen zudem das Spielgeschehen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
84
15:42
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Nils Blumberg
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
84
15:41
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Tarsis Bonga
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
83
15:41
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Jean Koffi
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
83
15:41
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Mounir Bouziane
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
82
15:41
Der Eingwechselte leitet sogleich den nächsten Konter auf seinen Bruder ein, dessen Hereingabe von der linken Außenbahn gerät dann allerdings zu lang für Mounir Bouziane.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
81
15:41
Der MSV wird sich nicht mit einem Punkt zufrieden geben und spielt, angetrieben vom Derwisch Lieberknecht an der Seitenlinie, nach vorne. Die SGS indes muss sich scheinbar etwas sammeln nach diesem Rückstand - auch wenn er sich über die letzten Minuten hinweg klar angedeutet hatte.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
80
15:40
Zum dritten und letzten Mal nimmt Schromm auf Seiten der Hachinger einen Spielertausch vor und Schwabl darf für die letzten zehn Minuten sein Können unter Beweis stellen.
FSV Zwickau SV Meppen
80
15:40
Die Sachsen halten auch mit einem Mann weniger an ihrem "Game-Plan" fest und gehen früh ins Pressing. Schon am Strafraum der Gäste, setzen die Zwickauer die Hintermannschaft des SVM und Torwart Erik Domaschke unter Druck.
Preußen Münster TSV 1860 München
80
15:39
Lange ist nicht mehr zu spielen. Die Preußen müssen sich nun etwas einfallen lassen, um die Partie noch irgendwie drehen zu können. Mindestens ein Tor muss her, um nicht mit komplett leeren Händen das Feld verlassen zu müssen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
80
15:39
Marco Antwerpen nimmt seinen dritten und letzten Wechsel vor. Im Sturm kommt Ademi für Proschwitz.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
79
15:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Orhan Ademi
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
80
15:39
Besonderer Wechsel bei den Blau-Schwarzen: Raffael Korte kommt zu seinem ersten Einsatz seit Mai diesen Jahres. Der Zwillingsbruder von Gianluca hat eine Knie-Verletzung hinter sich.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
79
15:38
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Nick Proschwitz
Preußen Münster TSV 1860 München
79
15:38
Michael Köllner steht an der Seitenlinie feuert seine Jungs kräftig an. Seine Stimme und Anweisungen sind durch das ganze Stadion zu hören.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
80
15:38
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Markus Schwabl
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
79
15:38
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Orrin McKinze Gaines II
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
79
15:38
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Eric Hottmann
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
80
15:38
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Max Dombrowka
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
80
15:37
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Raffael Korte
Preußen Münster TSV 1860 München
77
15:37
Der Abstand auf die Nicht-Abstiegsränge wird von Partie zu Partie schwieriger aufzuholen. Gerade heute, vor der Winterpause, wäre eine Niederlage kein gutes Zeichen für Fans und Verantworliche.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
77
15:37
Gelbe Karte für Lucas Röser (1. FC Kaiserslautern)
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
80
15:37
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Maurice Deville
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
77
15:37
Man hatte es im Vorfeld geahnt, jetzt ist es vom Stadionsprecher bestätigt. 23.100 Zuschauer sind da, das Stadion ist ausverkauft.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
76
15:37
Die Schlussphase ist eingeläutet und beide Trainer tauschen jeweils nochmal.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
78
15:37
Nun häufen sich die Gelegenheiten für den Waldhof: Langer Ball auf Korte, doch im letzten Moment spritzt Sören Reddemann dazwischen.
FSV Zwickau SV Meppen
78
15:37
Meppen setzt sich länger in der Hälfte der Gastgeber fest, bekommt den Ball aber nicht in die Gefahrenzone gespielt. Das Ganze ähnelt einem Handball-Angriff, denn die Emsländer schieben die Kugel vor dem Strafraum von links nach rechts und zurück.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
76
15:36
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Theodor Bergmann
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
76
15:36
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Timmy Thiele
Preußen Münster TSV 1860 München
76
15:36
Julian Schauerte fädelt im gegnerischen 16er bei Owusu ein. Das ist zu wenig für einen Elfmeter und deswegen geht es ohne einen Pfiff weiter.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
77
15:36
Tooor für MSV Duisburg, 1:1 durch Moritz Stoppelkamp
Leroy-Jacques Mickels produziert eine Bogenlampe, der Ball fliegt aber immerhin in des Gegners Strafraum. Dan-Patrick Poggenberg hat die Chance zu klären, ihm rutscht das Ding aber über den Schlappen und vor die Füße des über die rechte Seite in den Strafraum eilenden Moritz Stoppelkamp. Der Duisburger Topscorer haut das Ding mit fulminant in die Maschen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
77
15:35
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Georgi Sarmov
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
77
15:35
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Erik Tallig
Preußen Münster TSV 1860 München
74
15:35
Der Weg für die Hausherren wird nun nicht einfacher. Mit zehn Mann müssen sie den Rückstand umbiegen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
76
15:35
Sekunden später ist Maurice Deville nach einem Steilpass fast durch, sein Abschluss gerät aber zu schwach, so dass auch dieser zur sicheren Beute für Jakubov wird
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
76
15:35
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Maximilian Krauß
FSV Zwickau SV Meppen
75
15:35
Hopla! Fabio Viteritti legt sich die Kugel zu einem Freistoß, knapp 20 Meter vor dem Kasten, zurecht. Der Schuss wird noch von Hilal El Helwe in der Mauer abgefälscht und wird zur Gefahr für Erik Domaschke, der das Ding so gerade noch an die Latte drücken kann.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
75
15:34
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Leandro Putaro
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
75
15:34
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Manuel Schwenk
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
76
15:34
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Jim-Patrick Müller
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
74
15:34
Es ist auf zwei Arten unglaublich: Wie nachlässig Braunschweig nach den eigenen Treffern ist und auf der anderen Seite, wie schlagfertig Magdeburg auf einmal sein kann. Die einzig wirklich gefährlichen Aktionen der Gäste kamen nach den Gegentreffern.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
75
15:34
Gianluca Korte hat auf der Gegenseite die erste Chance seit längerem für Waldhof. Im linken Strafraum setzt er sich prima durch, muss es dann aber mit dem Außenrist versuchen und kriegt nicht genug Effet in den Ball - Jakubov greift sicher zu.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
74
15:34
Dominik Martinovic ist nach einer ordentlich Leistung mitsamt des bislang einzigen Treffers des Tages mit reichlich Applaus bedacht worden bei seiner Auswechslung. Für ihn mischt nun der etwas defensivere Nicolas Jüllich mit.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
73
15:33
FCK-Coach Schommers tauscht im defensiven Mittelfeld. Es ist erst der zweite Einsatz in dieser Saison für den neuen Mann Lucas Röser.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
74
15:32
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Nicolas Jüllich
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
74
15:32
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Dominik Martinovic
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
73
15:32
Riesentat von Timo Königsmann! Nach einem dicken Patzer der Waldhof-Defensive taucht Hosiner frei am Sechzehner auf, gegen den sich breit machenden Keeper versucht er einen Lupfer, doch Königsmann reißt die Arme hoch und fängt die Kugel ab!
FSV Zwickau SV Meppen
73
15:32
Marius Kleinsorge holt einen hohen Ball im Sechzehner geschickt mit der Brust runter und lauert schon auf den Abschluss, doch Janik Mäder ist dazwischen und klärt zur Ecke. Der anschließende Standard bringt nichts ein.
Preußen Münster TSV 1860 München
72
15:32
Gelb-Rote Karte für Ole Kittner (Preußen Münster)
Kittner fährt den Ellbogen aus und stoppt Gebhart dadurch. Der 60er lässt sich etwas theatralisch fallen, aber trotzdem ist es eine vertretbare Entscheidung.
Preußen Münster TSV 1860 München
70
15:31
Nach dem Rückstand kommt die direkte Reaktion von Arne Barez. Mit Litka und Heidemann kommen zwei frische Spieler auf das Feld, die mit für die Wende sorgen sollen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
72
15:31
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:2 durch Björn Rother
Was ist hier denn los? Der FCM gleicht wieder aus! Ein Freistoß aus dem Halbfeld landet bei Beck, der quer vor das Tor köpft. Am langen Pfosten ist Rother dann ungedeckt und hält das gestreckte Bein hin.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
73
15:31
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lucas Röser
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
71
15:31
Maximilian Reule rückt immer weiter in den Blickpunkt des Geschehens. Arnold Budimbu flankt von der rechten Seite vor das gegnerische Tor und bedient den dort hingeeilten Vincent Vermeij. Den Schuss aus kurzer Distanz auf das kurze Eck pariert der Torhüter einmal mehr sehr gekonnt.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
73
15:31
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Carlo Sickinger
Preußen Münster TSV 1860 München
69
15:30
Einwechslung bei Preußen Münster: Maurice Litka
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
72
15:30
Gelbe Karte für Tim Campulka (Chemnitzer FC)
Preußen Münster TSV 1860 München
69
15:30
Auswechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
FSV Zwickau SV Meppen
71
15:29
Einwechslung bei FSV Zwickau: Janik Mäder
FSV Zwickau SV Meppen
71
15:29
Auswechslung bei FSV Zwickau: Morris Schröter
Preußen Münster TSV 1860 München
69
15:29
Einwechslung bei Preußen Münster: Niklas Heidemann
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
70
15:29
Sechs Einträge stehen bereits auf der Anzeigetafel und doch sind noch satte 20 Minuten plus Nachspielzeit zu absolvieren. Gelingt hier noch einer Elf die Entscheidung? Dass kein Treffer mehr fällt, mag man angesichts der vergangenen 70 Minuten kaum glauben.
Preußen Münster TSV 1860 München
69
15:29
Auswechslung bei Preußen Münster: Alexander Rossipal
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
71
15:29
Christian Kühlwetter muss behandelt werden, denn nach einem sauberen Tackling am Mittelkreis hat es ihn offensichtlich am linken Bein erwischt. Er humpelt zurück auf das Feld und kann vorerst noch weitermachen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
69
15:29
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:1 durch Benjamin Kessel
Braunschweig führt wieder! Nach einer kurz ausgeführten Ecke bringt Bär den Ball in den Sechzehner und findet den Kopf seines Kapitäns. Kessel kommt mit Anlauf und drückt das Leder über die Linie.
FSV Zwickau SV Meppen
70
15:29
Gelbe Karte für Nils Miatke (FSV Zwickau)
Die Gemüter sind erhitzt! Nils Miatke will in der Offensive einen Freistoß, bekommt diesen aber nicht und regt sich deftig auf. Schiedsrichter Florian Exner bleibt seiner Linie treu und zeigt auch dem Linksaußen die Gelbe.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
69
15:29
Leroy-Jacques Mickels tankt sich mit einem beherzten Dribbling durch die vielbeinige Abwehr der SG in den Strafraum hinein und scheitert dann im Duell mit dem Torhüter Reule. Dessen beherzten Ausflug hat sich gelohnt, er stibitzt dem Angreifer das Leder vom Fuss und begräbt es unter sich.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
69
15:28
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Charles-Elie Laprévotte
FSV Zwickau SV Meppen
69
15:28
Willi Evseev ist schon wieder mit Vollgas unterwegs und bringt den Ball an den Strafraum, wo erneut Marius Kleinsorge übernimmt. Der Rechtsaußen versucht es dieses Mal aber nicht selbst, sondern sucht Deniz Undav in der Mitte, doch Christopher Handke ist dazwischen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
69
15:28
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sören Bertram
Preußen Münster TSV 1860 München
69
15:28
Gelbe Karte für Marius Willsch (TSV 1860 München)
Willsch steigt Özcan von hinten in die Hacken. Da das alles bei einem Laufduell passiert, es die Gelbe Karte die richtige Bestrafung.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
69
15:28
Abschluss von links durch Heinrich, Stroh-Engel bringt seinen Fuß noch dazwischen, der Schuss hat schlussendlich aber zu wenig Druck. Somit ist Grill im FCK-Schlussmann Grill sicher zur Stelle.
Preußen Münster TSV 1860 München
67
15:27
Jetzt müssen die Gastgeber eine Reaktion zeigen. Ein Unentschieden ist das mindeste, was man heute erreichen wollte. Aktuell sieht es nach einer Niederlage aus.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
68
15:27
Seine Hereingabe bugsiert der Routinier viel zu weit vor das Tor und sie wird zur sicheren Beute von Torhüter Maximilian Reule.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
66
15:27
Aufgrund der Unterzahl hat sich Magdeburg wird enorm zurückgezogen und steht mit allen Spielern in der eigenen Hälfte. Der vorderste Mann ist noch Beck, der etwa bei 40 Metern vor dem Tor leicht anläuft.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
67
15:27
2207 Zuschauer in der Arena verfolgen live mit, wie sich die Duisburger, diesmal in Person von Arnold Budimbu, eine weitere Standardsituation erarbeiten. Diesmal darf sich Moritz Stoppelkamp den Ball nahe der rechten Torauslinie zurechtlegen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
67
15:26
Gelbe Karte für Florian Pick (1. FC Kaiserslautern)
FSV Zwickau SV Meppen
66
15:26
Wie reagieren die Hausherren? Nach dem dreifachen Wechsel haben die Emsländer plötzlich Oberwasser und den Anschluss in der Taschen. Kippt das Geschehen hier jetzt um?
Preußen Münster TSV 1860 München
65
15:25
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Sascha Mölders
Was für ein tolles Tor der 60er. Niemann flankt genau auf den Kopf von Mölders, der aus gut zehn Metern zentimetergenau in die lange Ecke köpft. Das war kein einfacher Kopfball und zeigt die individuelle Klasse, die bei Mölders immer mal wieder aufblitzt.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
66
15:25
Nach dem nächsten Eckball für die Gäste ist es abermals Hosiner, der zum Abschluss kommt. Sein Drehschuss wird aber im Mannheimer Fünfer abgeblockt.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
65
15:25
Schromm zieht die Konsequenz und wechselt den blassen Hain gegen den sonst gesetzten Stürmer Stroh-Engel aus. Kann er die SpVgg wieder in Führung bringen?
Preußen Münster TSV 1860 München
65
15:24
1860 hat hier deutlich einen Gang hochgeschaltet. Auch wenn es bei ihnen weiterhin an der Torgefahr hapert und Michael Köllner von Außen mehr Tempo fordert, passiert im 16er noch nciht so viel.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
65
15:24
Die beiden Mannschaften pflegen einen fairen Umgang miteinander und somit kommt der solide Schiedsrichter Haslberger bislang auch ohne sanktionierende Karten aus. Ob sich dies mit erwartet zunehmender Hektik noch ändern wird?
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
65
15:23
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Dominik Stroh-Engel
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
63
15:23
Wieder muss Behrens eingreifen: Der Keeper liegt gut in der Luft und schaufelt so eine Flanke von der linken Seite aus dem Sechzehner. Braunschweig bleibt aber in Ballbesitz und gibt jetzt klar den Ton an.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
65
15:23
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Stephan Hain
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
63
15:23
Gelbe Karte für Lucas Hufnagel (SpVgg Unterhaching)
Preußen Münster TSV 1860 München
62
15:22
Das die Partie gerade für Münster von so immenser Wichtigkeit ist, kann man aktuell nicht erahnen. Das ist viel zu passiv und nach vorne hin aktuell zu ideen- und mutlos.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
64
15:22
Mittlerweile kann man festhalten, dass sich der CFC vom Ausgleichstreffer erholt hat und hier weiter unverdrossen versucht, sein Ding zu machen.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
62
15:22
Eric Hottmann ist plötzlich auf und davon, dringt es des Gegners Strafraum ein und verpasst dort den rechten Moment zum Abschluss. Mit vereinten Kräften bereinigt die Meidericher Abwehrvereinigung diese brenzlige Situation.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
63
15:22
Kevin Kraus mit einem scharfen Freistoß für Lautern der aus dem rechten Halbfeld aber von Stephan Hain per Kopf zur Ecke geklärt wird. Der Eckstoß landet dann von links am zweiten Pfosten, dort steht Thiele und setzt den Ball links am Kasten vorbei.
FSV Zwickau SV Meppen
63
15:21
Tooor für SV Meppen, 2:1 durch Marius Kleinsorge
Meppen ist wieder dran! Der gerade eingewechselte Willi Evseev sprintet mit dem Ball am Fuß einmal quer an der Kante des Sechzehners entlang und macht damit Platz für Marius Kleinsorge, der das Zuspiel am linken Strafraumeck übernimmt, seinen Gegenspieler aussteigen lässt und das Leder anschließend mit einem sehenswerten Schläger im rechten Kreuzeck versenkt.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
62
15:21
Philipp Hosiner hat seinen dritten Treffer vor Augen. Nach einer Flanke kommt er viel zu ungestört zum Kopfball, dieser landet aber in den Armen des diesmal sicheren Timo Königsmann.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
60
15:20
Der Mittelfeldvirtuose zirkelt das Spielgerät über die Mauer hinweg auf das kurze Eck. Maximilian Reule hat den Braten gerochen und pariert nach einer sehenswerten Flugparade. Die folgende Ecke samt abschließendem Kopfball übersteht er ebenso unbeschadet.
FSV Zwickau SV Meppen
61
15:20
Einwechslung bei SV Meppen: Hilal El Helwe
Preußen Münster TSV 1860 München
60
15:20
Es wirkt erneut so, als ob die heimischen Münsteraner auch im zweiten Abschnitt ihre Abwehr sicher stehen haben wollen, um dann vielleicht im weiteren Verlauf der Halbzeit vorne für Akzente sorgen zu können. Im Augenblick liegt das Heft des Handelns nämlich komplett in den Händen der Gäste aus München.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
60
15:20
Kessel bringt den Ball von der rechten Seite flach vor das Tor und findet Otto am Fünfer. Der schließt direkt auf das kurze Eck ab, aber Behrens kann parieren.
FSV Zwickau SV Meppen
61
15:20
Auswechslung bei SV Meppen: Leonard Bredol
FSV Zwickau SV Meppen
61
15:19
Einwechslung bei SV Meppen: Julius Düker
FSV Zwickau SV Meppen
61
15:19
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
FSV Zwickau SV Meppen
61
15:19
Einwechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
FSV Zwickau SV Meppen
61
15:19
Auswechslung bei SV Meppen: Luka Tankulić
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
61
15:19
Die nächste Verletzungs-Unterbrechung: Chemnitz' Niklas Hoheneder hat es offenbar an der Schulter erwischt. Aber auch für ihn geht es nach ärztlicher Behandlung zunächst weiter.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
60
15:19
Das Spiel hat nun mehr Tempo und Kaiserslautern gewinnt an Spielanteilen.
FSV Zwickau SV Meppen
59
15:18
Kurios! Zwickaus Sportdirektor Toni Wachsmuth lamentiert auf der Bank der Gastgeber und geht Schiri Florian Exner verbal an. Der Ref hat dafür allerdings kein Verständnis und zeigt dem Ex-Profi die gelbe Karte.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
59
15:18
Das gegnerische Tor ist nicht allzu fern als Leroy-Jacques Mickels von den Beinen geholt wird. Moritz Stoppelkamp eilt herbei um den Freistoß aus halbrechter Position auszuführen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
58
15:17
Das Spiel wiegt hin und her. Waldhof versteht es nach dem Wiederanpfiff weit besser, mittels guter Zuspiele die eigene Offensive in Szene zu setzen. Schon zwei, dreimal eröffneten sich aussichtsreiche Situationen für Bouziane & Co.
Preußen Münster TSV 1860 München
57
15:17
Gelbe Karte für Noel Niemann (TSV 1860 München)
Trikotzupfer von Niemann. Dadurch unterbricht er eine Offensivaktion der Preußen und verdient sich dafür die Gelbe Karte
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
57
15:17
Jetzt heißt es auf dem Feld also nur noch zehn Braunschweiger gegen neun Magdeburger. Wie wird sich das auf das Spiel auswirken?
FSV Zwickau SV Meppen
56
15:17
Joe Enochs muss seine offensive Ausrichtung wieder revidieren, schrumpft seinen Sturm auf zwei Akteure zurück und bringt mit Christopher Handke wieder einen Mann für die Defensive.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
56
15:16
Die Duisburger machen es wie beim Handball und lassen den Ball durch die eigenen Reihen unweit des gegnerischen Strafraumes kreisen. Sie finden keine Lücke und Leroy-Jacques Mickels verliert die Geduld. Der Mann mit dem wohlklingenden Vornamen ballert aus der Distanz über das Tor.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
57
15:15
Gelbe Karte für Timmy Thiele (1. FC Kaiserslautern)
Kurz hinter dem Mittelkreis auf der rechten Seite senst Timmy Thiele unschön Max Dombrowka um. Die Verwarnung ist somit gerechtfertigt.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
55
15:15
Kammerbauer hat bei der Aktion eine große Platzwunde am Kopf erlitten, die sein Weiterspielen verhindert. Die Ärzte begleiten ihn vom Feld und Burmeister kommt in die Partie.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
58
15:15
Aus diesem können die Gäste aber kein Kapital schlagen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
56
15:15
Unterhaching umzingelt die "Roten Teufel" um deren Strafraum. Und nach längerer Ballstafette landet der Ball abgefälscht von einem Kaiserslautern-Verteidiger bei Stierlin. Der kann den Ball jedoch in dem Gewusel nicht unter Kontrolle bringen und die Aktion ist vorbei.
FSV Zwickau SV Meppen
56
15:15
Einwechslung bei FSV Zwickau: Christopher Handke
FSV Zwickau SV Meppen
56
15:15
Auswechslung bei FSV Zwickau: Elias Huth
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
57
15:15
Auf der Gegenseite erhält Chemnitz nach einem abgefälschten Schuss von Garcia zum ersten Mal heute einen Eckball...
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
55
15:15
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Felix Burmeister
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
55
15:14
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Kammerbauer
Preußen Münster TSV 1860 München
55
15:14
Noch gab es für Münster keine offensive Aktion im zweiten Abschnitt. Auf rechts haben die Gäste Seref Özcan nun deutlich besser im Griff.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
56
15:13
Derweil muss Kevin Conrad behandelt werden, der Torschütze zum 2:2 kann aber weiterspielen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
54
15:13
Und Waldhof will den kleinen Schockzustand der Gäste nutzen und gleich nachlegen. Doch mehr als eine Ecke springt noch nicht heraus.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
53
15:13
Im Zuge der folgenden Ecke von Moritz Stoppelkamp flippert die Kugel durch den Großaspacher Strafraum und schließlich als nun wahrlich jeder den Überblick verloren zu haben scheint ins Toraus. Kommissar Zufall hätte da fast für den Ausgleich gesorgt und womöglich hätte niemand gewusst, wie es passiert ist.
FSV Zwickau SV Meppen
54
15:13
Gelb-Rote Karte für Marcus Godinho (FSV Zwickau)
Das war's für Marcus Godinho! Der Verteidiger der Hausherren, der sich bereits in er ersten Hälfte einen Karton abholte, kommt gegen den enteilten Marius Kleinsorge zu spät und holt den Offensivmann am linken Rand des Strafraums von den Beinen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
54
15:12
Unterhaching muss nun wieder mehr investieren, denn bei dem Ausgleich zeigten die Lautere einmal mehr, welche Klasse sie in der Offensive besitzen.
Preußen Münster TSV 1860 München
53
15:12
Timo Gebhart reißt das Spiel direkt an sich. Genau so hat sich Michael Köllner das wohl vorgestellt. Es ist nun deutlich mehr Schwung drin in diesem Duell.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
52
15:12
Gelb-Rote Karte für Marc Pfitzner (Eintracht Braunschweig)
In der selben Szene fliegt auch ein Braunschweiger! Pfitzner geht Jacobsen vor den Ohren des Schiedsrichters verbal an und wird mit der Ampelkarte des Rasens verwiesen.
Preußen Münster TSV 1860 München
51
15:12
Nico Brandenburger scheint sich an der Hüfte verletzt zu haben. Was da genau passiert ist, war nicht zu sehen. Er trabt langsam vom Feld und für ihn kommt Heinz Mörschel in die Partie.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
52
15:11
Rote Karte für Thore Jacobsen (1. FC Magdeburg)
Die zweite Rote für Magdeburg! Jacobsen geht viel zu viel Risiko ein, trifft Patrick Kammerbauer in der Luft mit den Stollen im Gesicht und wird unverzüglich vom Feld geschickt.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
52
15:11
Leroy-Jacques Mickels spielt in den Lauf des durchstartenden Arnold Budimbu und dessen scharfe Hereingabe wird auf Kosten einer Ecke geklärt.
FSV Zwickau SV Meppen
52
15:11
Gelbe Karte für Thilo Leugers (SV Meppen)
Leugers stellt in der eigenen Hälfte das Bein raus und lässt den gestarteten Morris Schröter drübersegeln.
Preußen Münster TSV 1860 München
51
15:11
Einwechslung bei Preußen Münster: Heinz Mörschel
Preußen Münster TSV 1860 München
51
15:11
Auswechslung bei Preußen Münster: Nico Brandenburger
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
53
15:10
Tooor für Waldhof Mannheim, 3:3 durch Maurice Deville
Ausgleich für den Waldhof! Und was für ein tolles Tor von Maurice Deville! Zentrale 23 Meter vor dem Kasten bekommt der Luxemburger die Kugel, macht noch ein, zwei Schritte zur Seite und zieht dann gekonnt ab. Unhaltbar für Jakub Jakubov schlägt es in der linken Ecke ein. Hier wird heute wirklich alles geboten!
Preußen Münster TSV 1860 München
50
15:10
Ingesamt kommen die Gäste aus München aber mit mehr Elan vom Pausentee. Sie versuchen ihrerseits für etwas mehr Offensivdrang zu sorgen. Max Schulze Niehues musste bisher allerdings nicht eingreifen.
FSV Zwickau SV Meppen
51
15:10
Was macht der Osee denn da? Mit einem Querschläger aus dem eigenen Sechzehner lädt der Innenverteidiger Ronny König zum 3:0 ein. Der Angreifer probiert es mit dem Schuss von der linken Seite, scheitert aber an Erik Domaschke.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
49
15:10
Die SG Sonnenhof Großaspach besinnt sich ihrer Stärke der ersten Viertelstunde dieser Partie und versucht sich wieder intensiver an eigenen Angriffsbemühungen. Der MSV indes lässt es wieder gemächlicher angehen als hätte es vor wenigen Minuten keine saftige Standpauke seines Trainers Torsten Lieberknecht gegeben. Er ist in Fußballdeutschland schließlich nicht unbedingt als emotionsloser Leisetreter bekannt.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
50
15:09
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:1 durch Christian Beck
Im direkten Gegenzug fällt aber der Ausgleich! Bertram spielt einen hohen Pass in die Spitze, wo Beck startet. Fejzić verlässt sein Tor und wird dann vom Stürmer überlupft, der den Ball aus der Luft nimmt.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
49
15:08
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Marc Pfitzner
Drin! Pfitzner tritt an und schiebt den Ball unaufgeregt flach in die Mitte. Behrens hatte sich für die rechte Ecke aus Schützensicht entschieden.
Preußen Münster TSV 1860 München
48
15:08
Die Preußen haben in der Halbzeit anscheinend beschlossen, etwas früher drauf zu gehen und Pressing zu spielen. Mal schauen, wie die Gäste damit zurechtkommen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
50
15:08
Nach gut zwei Minuten Pause geht es weiter.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
51
15:07
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Christian Kühlwetter
Endlich mal ein toller Angriff von Kaiserslautern. Die "Roten Teufel" stecken einen Ball im richtigen Moment durch die Schnittstelle auf Hendrick Zuck durch. Der nimmt halblinks ordentlich Speed auf und passt die Pille darauffolgend auf den am zweiten Pfosten lauernden Christian Kühlwetter. Der muss nur noch seinen rechten Schlappen hinhalten um den Ausgleich für den FCK perfekt zu machen. Es ist wieder alles offen!
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
48
15:07
Es gibt Elfmeter für Braunschweig! Rother tritt Schwenk im Sechzehner auf den Fuß.
FSV Zwickau SV Meppen
48
15:07
Den Anfang machen in dieser zweiten Hälfte aber erstmal die Emsländer! René Guder will es auf der linken Seite wissen, zieht im Robben-Stil nach innen und sucht den Abschluss von der Sechzehnerkante. An Marcus Godinho kommt der Schuss aber nicht vorbei.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
47
15:06
Lukas Scepanik hatte in der ersten Halbzeit zwar bemüht agiert, aus Sicht des Duisburger Fans aber leider die sprichwörtliche Scheiße am Fuß. Ob Leroy-Jacques Mickels treffsicherer ist?
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
48
15:06
Das Spiel wird unterbrochen, weil im Gästeblock mindestens ein Nebeltopf gezündet wurde, der dafür sorgt, dass man im ganzen Strafraum der Mannheimer die eigene Hand kaum vor Augen sieht. Spielunterbrechung kostet extra, den Sachsen wird also eine größere Rechnung aus Frankfurt ins Haus flattern.
Preußen Münster TSV 1860 München
46
15:06
Weiter geht es an der Hammer Straße. Nun auf dem Feld ist der erfahrene Timo Gebhart, der für 1860 für etwas mehr Aktivität in der vorderen Reihe sorgen soll.
FSV Zwickau SV Meppen
46
15:05
Hinein in den zweiten Durchgang! Während die Gäste unverändert aus der Kabine kommen, erhöhen die Sachsen nochmal den Offensivdruck, denn für Innenverteidiger Maurice Hehne kommt mit Gerrit Wegkamp ein dritter Stürmer.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
46
15:05
Weiter geht's!
Preußen Münster TSV 1860 München
46
15:05
Einwechslung bei TSV 1860 München: Timo Gebhart
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
47
15:05
Kaiserslautern geht zum Anfang der zweiten Halbzeit sofort früher auf den Ball und attackiert die Hachinger bereits während des Spielaufbaus.
Preußen Münster TSV 1860 München
46
15:05
Auswechslung bei TSV 1860 München: Leon Klassen
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
46
15:05
Bekanntlich wird im Schwabenländle Pünktlichkeit hochgeschätzt und natürlich fügen sich die beiden Mannschaften samt Unparteiischer dieser Tugend. Es geht weiter mit der zweiten Halbzeit.
Preußen Münster TSV 1860 München
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
46
15:04
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy-Jacques Mickels
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
46
15:04
Weiter geht's in Mannheim. Bernhard Trares hat einen Wechsel vorgenommen, sein Gegenüber Patrick Glöckner sah keinerlei Veranlassung zu derartigen Veränderungen und schickt eine unveränderte Elf in den zweiten Durchgang.
FSV Zwickau SV Meppen
46
15:04
Einwechslung bei FSV Zwickau: Gerrit Wegkamp
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
46
15:04
Auswechslung bei MSV Duisburg: Lukas Scepanik
FSV Zwickau SV Meppen
46
15:04
Auswechslung bei FSV Zwickau: Maurice Hehne
FSV Zwickau SV Meppen
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
46
15:03
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Arianit Ferati
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
46
15:03
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Seegert
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
45
14:55
Halbzeitfazit:
Mit einer verdienten 1:0-Führung geht es im Alpenbauer Sportpark in die Pause. Für Kaiserslautern dürfte diese, zumindest für Trainer Boris Schommers, ersehnt sein. Der Auftritt seiner Akteure ließ bisher sehr zu wünschen übrig. Er muss die Halbzeit nutzen, um seine Spieler wieder zum Leben zu erwecken, sonst kann sich die Gastmannschaft den sechsten Sieg im sechsten Spiel abschminken. Unterhaching spielte es stellenweise ebenfalls unspektakulär, kontrollierte das Spiel aber mit der frühen Führung im Rücken über weite Strecken. Phasenweise setzte sich der Viertplatzierte auch in der Lauterer Hälfte fest und hatte einige gute Ansätze, den Spielstand zu erhöhen. Im zweiten Durchgang müssen sie genau da weitermachen, Kaiserslautern hingegen endlich anfangen Fußball mit Tempo und Genauigkeit zu spielen. Bis gleich!
Preußen Münster TSV 1860 München
45
14:54
Halbzeitfazit
Nach einer sehr ruhigen und abwartenden Anfangsphase beider Teams, sind es vor allem die Jungs aus Münster, die offensive Aktione setzen können. Gerade der flinke Seref Özcan ist immer wieder Antreiber im offensiven Mittelfeld. Von 1860 kommt deutlich zu wenig und so befindet sich das Duell über die gesamten ersten 45 Minuten auf einem überschaubaren Niveau, sodass beide Teams gleich im zweiten Abschnitt die Chance haben, es gerade offensiv besser zu machen.
FSV Zwickau SV Meppen
45
14:53
Halbzeitfazit:
Der FSV Zwickau kickt sich in der ersten Hälfte den Frust von der Seele, dominiert die Gäste aus dem Emsland und nimmt eine solide 2:0-Führung mit in die Pause. Gleich vom Anstoß weg machten die Sachsen Druck nach vorne, erspielten sich die ersten Möglichkeiten und besorgten schon in der vierten Minute die Führung durch Ronny König. Dem Überraschungsteam aus Meppen fand derweil keine Antworten und sah sich in der Anfangsphase ausschließlich hinten drin. Erst nach knapp 20 Minuten kamen auch die Gäste aus der Deckung, die größten Möglichkeiten landeten aber immer nur beim FSV-Schlussmann. Zwickau hingegen hat kurz vor dem Pausenpfiff noch einen in Petto, weil der SVM Morris Schröter nicht zu fassen bekam, der seinen Tempovorstoß mit dem 2:0 vollendete.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
45
14:53
Halbzeitfazit:
In Braunschweig geht es mit einem 0:0 in die Pause. Keine der Mannschaften ist bisher in der Lage, wirklich dominant zu agieren, wobei die Gastgeber in der letzten Phase besser waren und die größeren Chancen hatten. Einer der wichtigsten Momente der Hälfte war nach einer halben Stunde, als Magdeburgs Sirlord Conteh auf dem Boden liegend gegen seinen Gegenspieler trat und vom Platz geschickt wurde. Seitdem sind die Gäste in Unterzahl und ziehen sich weit zurück. Braunschweig bekommt mehr Platz, den sie noch nicht effektiv nutzen konnten. In der zweiten Hälfte ist auf jeden Fall noch Luft nach oben.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
45
14:52
Halbzeitfazit:
Die SG Sonnenhof Großaspach führt zur Pause mit 1:0 gegen den MSV Duisburg. Bei strahlendem Sonnenschein erwischten die Hausherren den besseren Start in die Partie und gingen durch die erste gefährliche Aktion prompt in Führung. Begünstigt von einer schlafmützigen gegnerischen Abwehr netzte Dominik Martinovic ein. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich der zu Beginn pomadige MSV aber steigern und hätte den Ausgleich gegen eine kämpferische SG verdient gehabt, eine giftige Mischung aus Pech und Unvermögen verhinderte diesen aber. Gleich geht es weiter in der Mechatronik Arena, bis dahin!
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
45
14:52
Halbzeitfazit:
Durchatmen im Carl-Benz-Stadion. Nach einer äußerst ereignisreichen ersten Halbzeit führt der Chemnitzer FC mit 3:2. Und das gar nicht mal unverdient, bemühen sich die Sachsen doch etwas mehr um die Offensive als die phasenweise etwas gehemmt wirkenden Blau-Schwarzen. Zugute kamen den Gästen allerdings zwei Unsicherheiten von Waldhof-Keeper Königsmann, die Garcia und Hosiner eiskalt ausnutzten. Bleibt der CFC so effizient, ist ein Dreier heute allemal drin.
Preußen Münster TSV 1860 München
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
Preußen Münster TSV 1860 München
45
14:50
Aaron Berzel schmeißt sich in eine Hereingabe. Das war wichtig! In der Mitte wartete schon Dadashov und stand bereit den Ball zu versenken. Die folgende Ecke landet genau auf dem Kopf von Schnellbacher, der nur hauchscharf am Pfosten vorbeiköpft.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
45
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
45
14:49
Es gibt noch einmal eine Ecke für die Löwen, nachdem Schwenks Schuss aus dem Rückraum abgefälscht wurde. In der Mitte findet die Hereingabe von der Fahne aber keinen Abnehmer.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
FSV Zwickau SV Meppen
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
45
14:47
Der Schiedsrichter gewährt den 22 Männern auf dem Platz einen Zuschlag von zwei Minuten. Kann der MSV diese Zeit für sich nutzen und zum viel zitierten "psychologisch wichtigen Zeitpunkt" einnetzen?
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
43
14:47
Die Fans werfen bei einem Hachinger Eckstoß Gegenstände auf Winkler, der den Standard ausführen wird. Dies hat eine ermahnende Ansage vom Stadionsprecher zur Folge. Die Ecke selbst kommt gut, doch wegen eines Stürmerfouls pfeift Schiri Alexander Sather Freistoß für Lautern.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
43
14:47
Schwenk klaut sich den Ball auf der linken Seite und steckt durch in den Sechzehner zu Proschwitz. Dieser muss sich gegen zwei Gegenspieler behaupten und wird nach außen abgedrängt. Proschwitz versucht noch den Schuss, der nicht durchkommt.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
45
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FSV Zwickau SV Meppen
45
14:46
Tooor für FSV Zwickau, 2:0 durch Morris Schröter
Zwickau legt nochmal nach! Fabio Viteritti trägt den Ball durch die Zentrale und in die Hälfte der Gäste hinein. Knapp 20 Meter vor dem Kasten legt der Mittelfeldmann die Kugel nach rechts raus, wo Morris Schröter den Turbo anwirft und in den Sechzehner zieht. Etwa zehn Meter vor dem Tor packt der Flügelflitzer den Hammer aus und schickt die Kugel auf den Kasten. Unterwegs wird der Schuss noch leicht abgefälscht und schlägt schließlich im Kreuzeck ein.
Preußen Münster TSV 1860 München
43
14:46
Özcan treibt das Münster-Spiel über recht deutlich an. Seine Abspiele sind nicht immer genau, aber darauf lässt sich auf jeden Fall aufbauen.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
44
14:46
Die erste Halbzeit neigt sich ihrem Ende entgegen und allmählich hätten sich die Blau-Weiß-Gestreiften aus dem Ruhrpott den Ausgleich redlich verdient. Sie haben das Heft des Handelns nun eindeutig in ihren Händen und lassen das Offensivspiel des Gegners überhaupt nicht mehr zur Entfaltung kommen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
41
14:45
Bis auf diese Torannäherung kommt von Kaiserslautern nach wie vor eher wenig und Unterhaching spielt sich mehr und mehr im Angriffsdrittel fest. Sie sind kurz vor der Pause den einen Schritt schneller als der FCK.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
44
14:44
Tooor für Chemnitzer FC, 2:3 durch Philipp Hosiner
Unglaublich, was hier passiert. Fast jeder Schuss ein Treffer nun. Und das war wirklich zu einfach für den CFC: Tarsis Bonga settzt sich auf der rechten Seite durch, ohne wirklich attackiert zu werden und bei seinem flachen Pass ins Zentrum haben die Waldhöfer Philipp Hosiner sträflich ziehen lassen. Der spitzelt die Kugel flach ins rechte Eck.
FSV Zwickau SV Meppen
43
14:44
Nach dem zwischenzeitlichen Hoch, plätschert das Geschehen kurz vor der Pause etwas ereignislos vorbei. Die Gäste sind zwar bemüht, den Zwischenstand noch vor der Pause auszugleichen, kommen vorne aber zu selten durch.
Preußen Münster TSV 1860 München
41
14:44
Gelbe Karte für Ole Kittner (Preußen Münster)
Kittner begeht ein taktisches Foul im Mittelfeld. Er hält Owuso deutlich zu lange am Trikot und wird dafür bestraft.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
41
14:44
Wieder tragen die Gäste einen Angriff über die rechte Seite vor. Moritz Stoppelkamp flankt und Torhüter Reule kommt nicht ran, ebenso wenig wie der Stürmer Vincent Vermeij - er hätte den Ball per Kopf nur noch über die Linie ins verwaiste Tor drücken müssen. Lukas Scepanik will es dann richten, sein Versuch aus kürzester Distanz wird von Jonas Behounek auf der Linie geklärt.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
37
14:44
Stahl steckt den Ball auf Hufnagel durch, der mit Tempo auf den Lauterer Strafraum zustürmt. Aus spitzem Winkel von links geht der Ball von Hufnagel dann aber knapp rechts vorbei. Das ist zwar gut gespielt vom Heimteam, doch wäre es ohnehin Abseits gewesen, was das Gespann erst ein wenig verzögert anzeigt.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
39
14:43
Kessel führt ein aufgeregtes Gespräch mit dem Schiedsrichterassistenten, weil er der Meinung ist, dass sein Gegenspieler sich zu leicht hat fallen lassen. Seine Worte werden nicht erhört.
Preußen Münster TSV 1860 München
38
14:43
Die Hausherren sind bemüht den Ball in Richtung gegnerisches Tor zu befördern. Das klappt über die rechte Seite deutlich besser als über links, aber wirklcih gefährlich ist es im Endeffekt dann auch nicht.
FSV Zwickau SV Meppen
40
14:41
Meppen bekommt Ronny König heute einfach nicht in den Griff. Bei einem Eckstoß von rechts, ist es erneut der Torschütze zum 1:0, der seinem Gegenspieler entwischt und zum Kopfball ansetzt. Die hohe Flanke kann der lange Offensivmann aber nicht perfekt verarbeiten, sodass die Pille im Toraus landet.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
39
14:41
Infolge des kleinen Aufregers um Lukas Scepanik vorhin hat sich das Geschehen wieder etwas beruhigt gehabt ehe sich der eingewechselte Arnold Budimbu ein Herz fasst, vom rechten Strafraumeck abzieht und das Ziel knapp verfehlt. Moritz Stoppelkamp bekommt den Abpraller vor die Füße, stand aber im Abseits und wird zurückgepfiffen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
36
14:40
Die Gastgeber kontrollieren die Partie nun, lassen den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen. Magdeburg hat sich ein Stück zurückgezogen und ist in einen defensiveren Modus gewechselt.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
39
14:40
Tooor für Waldhof Mannheim, 2:2 durch Kevin Conrad
Wie gesagt: Standards! Marcel Hofrath darf mal wieder zum Freistoß antreten - diesmal von der rechten Seite - und bei seiner scharfen Hereingabe schauen die Chemnitzer nur bedächtig zu. Der Ex-Himmelblaue Kevin Conrad schaltet schneller und bringt den Ball aus kürzester Distanz im Netz unter.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
36
14:40
Das hätte der Ausgleich für die Lauterer sein können! Nach einem verunglückten SpVgg-Angriff kontern die Gäste schnell über Kühlwetter. Der zieht in den Sechzehner und spielt den halbrechts mitgelaufenen Thiele an. Frei vor Kroll müsste der den Ball aus zehn Metern nur noch einschieben, setzt die Pille aber neben den rechten Pfosten. Den muss man so frei vor dem Tor nutzen!
Preußen Münster TSV 1860 München
35
14:40
Schauerte bricht auf recht durch, spielt den Ball in die Mitte, wo Schnellbacher den Ball durchlässt und Dadashov einen Tick zu langsam ist. Hätte Schnellbacher da engagierter eingegriffen, hätte es vielleicht was werden können mit dem Führungstor.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
39
14:40
Gelbe Karte für Rafael Garcia (Chemnitzer FC)
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
38
14:40
Wenn spielerisch wenig geht, helfen immer: Standards. Marcel Hofrath darf erneut einen ruhenden Ball treten und macht das ordentlich, seinen harten Schuss kann Jakubov jedoch entschlossen wegfausten.
FSV Zwickau SV Meppen
38
14:39
Leonard Bredol zeigt bei seinem Startelfdebüt keine Zurückhaltung und setzt in der Mitte zum Solo an. Es folgt ein fast perfekter Pass durch die Lücke in der Verteidigung und in den Lauf von René Guder, doch der kommt gegen Johannes Brinkies zu spät.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
37
14:38
Nach einem gegnerischen Einwurf spritzt Erik Tallig dazwischen und schiebt einen vielversprechenden Konter an. Am Ende aber fehlt die Präzision und ein Waldhof-Bein kommt rechtzeitig an den Ball.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
36
14:38
Per Kopf legt Vincent Vermeij kurz ab auf Lukas Scepanik. Duisburgs Nummer 7 setzt zum Schuss an, übersieht dabei aber den längst postierten Gegenspieler und tritt diesen in die Hacken. Bereits im Fallen fordert er da einen Elfmeter für sich ein, bekommt ihn aber völlig zurecht nicht.
Preußen Münster TSV 1860 München
34
14:37
Die Sonne scheint ins Preußen-Stadion. So richtig mithalten kann das Match bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht.
FSV Zwickau SV Meppen
35
14:37
Riesending für den FSV! Einen Eckstoß von der linken Seite spielen die Sachsen in der kurzen Variante aus und legen Nils Miatke das Leder zurecht. Der Linksaußen pfeffert die Kugel flach in den Torraum, wo erst Fabio Viteritti und dann auch Ronny König am Ball vorbei treten.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
32
14:36
Nach einer halben Stunde ist Magdeburg nun also in Unterzahl. Von den Gästen ist offensiv bisher wenig gekommen, sie haben noch keinen gefährlichen Schuss abgesetzt.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
33
14:36
Unterhaching lässt die Lauterer allerdings auch kaum zum Zuge kommen, beim Abstoß stellen sie in dieser Situation bereits mit drei Spielern am Strafraum und zwingen den FCK zum langen Ball.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
34
14:35
Zwei weitere Ecken in Folge für ihre Elf sehen die Waldhof-Fans. Der Spielstand auf der Anzeigetafel bleibt aber unverändert.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
35
14:35
Der MSV Duisburg stellt die beste Offensive der Liga. Möglichkeiten, die bisherige Ausbeute von vierzig Toren in dieser Saison weiter auszubauen, hat sie sich in den letzten Minuten nicht mehr erarbeiten können.
Preußen Münster TSV 1860 München
31
14:35
Gelbe Karte für Aaron Berzel (TSV 1860 München)
Berzel mischt sich etwas aktiv in die Diskusion um die Gelbe Karte von Özcan ein und bekommt dafür ebenfalls die Gelbe Karte.
Preußen Münster TSV 1860 München
31
14:35
Gelbe Karte für Seref Özcan (Preußen Münster)
Özcan geht mit offener Sohle in den Zweikampf mit Mölders. Das Einsteigen war viel zu hart und übertrieben und wird mit der Gelben Karte bestraft.
FSV Zwickau SV Meppen
32
14:33
Marius Kleinsorge zündet in der Zentrale den Turbo und versucht die Abwehr der Hausherren mit einem Vorstoß zu überraschen. Davy Frick und Marcus Godinho zeigen sich aber unbeeindruckt, stellen sich dem Durchstarter in den Weg und beenden den Konter noch vor dem Strafraum.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
32
14:33
Ein Elfer für die rechte Außenbahn. Arnold Budimbu hat sich in dieser Rolle bereits gegen die Zweit vom FC Bayern versuchen dürfen und hat seine Sache da ganz ordentlich gemacht. Wenn er etwas Dampf über seine Seite machen sollte, umso besser aus Sicht des MSV.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
31
14:33
Wirkliche Gefahr können die Gastgeber aus dieser Standardsituation aber noch nicht kreieren, auch wenn Marcel Seegert im Strafraum zu Boden geht. Der Pfiff des Schiris bleibt aus - wohl zurecht.
Preußen Münster TSV 1860 München
30
14:33
30 Minuten sind gespielt. Unter dem Strich muss man festhalten, dass beide Defensivreihen gut organisiert sind und das Spielgeschehen dominieren. Das wird vor allem die Coaches freuen. Die Zuschauer sind noch nicht gepackt, aber feuern ihre Jungs trotzdem lautstark an.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
30
14:32
Nach einer guten halben Stunde ist bisher bis auf das Tor von Greger wenig zu sehen im Alpenbauer Sportpark. Beide Teams lassen es eher ruhig angehen und bringen im Offensivspiel wenig zusammen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
29
14:32
Rote Karte für Sirlord Conteh (1. FC Magdeburg)
Platzverweis! Conteh geht im Zweikampf mit Ziegele zu Boden und tritt dann gegen den Braunschweiger nach! Es gibt eine Rudelbildung, die der Schiedsrichter auflöst und Conteh dann folgerichtig vom Feld schickt.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
29
14:32
Gelbe Karte für Marc Pfitzner (Eintracht Braunschweig)
Im Zuge dieser Rudelbildung sieht auch Pfitzner noch die Gelbe Karte. Schiedsrichter Jablonksi zeigt aber eigentlich klar Becker mit dem Zeigefinger als Empfänger an.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
30
14:31
Waldhof berappelt sich, Jan-Hendrik Marx holt auf der rechten Seite die erste Ecke an diesem Nachmittag heraus.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
27
14:31
Nun könnte Unterhaching mal wieder über einen Eckball zu einer Chance kommen. Doch nachdem das Leder auf Höhe des Elfmeterpunktes fliegt, bringt Winkler den Ball per Kopf auf den Oberrang.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
31
14:31
Einwechslung bei MSV Duisburg: Arnold Budimbu
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
31
14:31
Auswechslung bei MSV Duisburg: Joshua Bitter
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
29
14:31
Der Ball befindet sich noch in den Reihen der Duisburger und ergo lässt die Einwechslung von Arnold Budimbu noch auf sich warten.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
26
14:30
Das war die beste Chance! Weil Bomheuer am Ball vorbei grätscht, ist Proschwitz alleine vor dem Tor. Jasmin Fejzić baut sich vor dem Stürmer auf, der dann anscheinend den Tunnel möchte, aber den Torwart einfach anschießt. Das war schon ein schwacher Abschluss.
FSV Zwickau SV Meppen
29
14:30
Erik Domaschke will das Spiel seiner Truppe flott machen, wirft sich die Kugel schnell zum Abstoß hin und sucht Luka Tankulić in der Mitte. Bevor der Angreifer richtig am Ball ist, sind aber schon drei Verteidiger zur Stelle und nehmen dem Blau-Weißen das Spielgerät ab.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
28
14:30
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Chemnitzer FC)
Preußen Münster TSV 1860 München
27
14:30
Münster macht hinten die Räume geschickt zu. Da fällt den Gästen aus dem Süden der Republik nicht viel ein. Im Augenblick ist es eher ein mauer Kick rund um die Mittellinie.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
28
14:29
Schon vor wenigen Minuten musste sich Joshua Bitter behandeln lassen, nun liegt er wieder flach und wird mit Sicherheit nicht mehr weiterspielen können. Gestützt von den medizinischen Fachkräften wird er vom Platz geleitet.
Preußen Münster TSV 1860 München
25
14:29
Große Highlights hat die Partie bisher noch nicht zu bieten. Münster wird zwar Stück für Stück ein bisschen mutiger, aber das ganz große Risiko gehen sie bei weitem noch nicht. Das wollen sie auch garnicht zum aktuellen Zeitpunkt.
FSV Zwickau SV Meppen
27
14:28
Julius Reinhardt greift auf der rechten Außenbahn tief in die Trickkiste und sucht im Zweikampf mit Leonard Bredol den inneren Messi. Der Youngster lässt sich aber nicht vernaschen und wehrt den Flankenversuch des Routiniers ab.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
24
14:28
Knapp vorbei! Bär wird von Proschwitz auf dem rechten Flügel in Szene gesetzt und kann in den Strafraum ziehen. Sein Schuss geht dann am langen Pfosten vorbei ins Toraus.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
27
14:27
Tooor für Chemnitzer FC, 1:2 durch Philipp Hosiner
Chemnitz dreht die Partie! Und wieder ist es ein Patzer von Timo Königsmann, der einen Schuss von Tarsis Bonga nicht festhalten kann. Aus seinen Händen rutscht ihm die Kugel gegen das eigene Knie und diesmal ist es Philipp Hosiner, der freundlich Danke sagt.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
27
14:27
Die Gäste schaffen es zwar nicht torgefährlicher zu werden, können das Geschehen aber immerhin weiter in des Gegners Hälfte verlagern. Das dürfte sie aber etwas anfälliger für die Konter der fidelen Gastgeber machen.
Preußen Münster TSV 1860 München
23
14:27
Gefährlich wurden die Gäste bisher noch nicht. Jetzt gibt es die erste Ecke. Die wird aber vom Schiri weggepfiffen wegen eines Foulspspiels im Gewühl im 16er.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
25
14:27
Für den gerade erst wiedergenesenen Tobias Müller ist das Jahr vorbei, der Chemnitzer Mittelfeldmann muss angeschlagen runter, Tim Campulka ersetzt ihn.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
24
14:26
Kaiserslautern kann bei Ballgewinn meist wenig im Spiel nach vorne erreichen und gibt die Kugel zu schnell wieder her.
FSV Zwickau SV Meppen
25
14:26
Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Im direkten Gegenzug kann sich Luka Tankulić behaupten und aus ganz kurzer Distanz abziehen. Am rechten Pfosten ist Johannes Brinkies aber blitzschnell unten und wehrt die Kugel ab, die darauf kurz auf der Linie liegenbleibt, bvor Davy Frick ablöscht.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
25
14:26
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Tim Campulka
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
25
14:25
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Tobias Müller
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
25
14:25
... und initiiert mit seiner Hereingabe nur eine mäßig gefährliche Angriffssituation die schließlich in einer Abseitsstellung besagten Stoppelkamps endet.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
21
14:25
Die Gastgeber haben nun besser in die Partie gefunden und werden etwas offensiver. Magdeburg kann nicht mehr so frei im Mittelfeld agieren und bekommt auch mehr Druck durch die Viererkette der Löwen.
Preußen Münster TSV 1860 München
21
14:25
Seref Özcan ist ein kleiner Fummelkönig. Manchmal übertreibt er es aber auch und so ist es am heutigen Tage bisher. Er verliert im Zweikampf erneut den Ball. Seine Aktionen brauchen noch ein bisschen Feinschliff.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
21
14:24
Nach guten zwanzig Minuten lassen die Gastgeber der Spielvereinigung Unterhaching bisher nichts zu und kontrollieren über weite Strecken den Ball.
FSV Zwickau SV Meppen
23
14:24
Ein Zwickauer Eckball löst eine wilde Slap-Stick-Einlage der Meppener Hintermannschaft aus, die das Leder einfach nicht geklärt bekommt. Der Ball wird kurzerhand zur Flipperkugel und landet schließlich bei Morris Schröter, der seinen Schuss aus dem Rückraum links neben den Kasten setzt.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
23
14:24
Erik Tallig versucht es umstandslos aus der zweiten Reihe, sein Flachschuss streicht aber einen guten halben Meter am rechten Pfosten vorbei.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
24
14:24
Aus dem Spiel heraus klappt nix bei den Zebras, vielleicht nun nach einem Standard? Moritz Stoppelkamp steht zur Ausführung bereit...
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
22
14:23
Wieder sorgt Panagiotis Vlachodimos für reichlich Alarm im Duisburger Strafraum. Mit einer simplen Finte lässt er einen Abwehrspieler aussteigen und zieht aus halblinker Position ab. Sein Schuss streicht um Haaresbreite am langen Pfosten vorbei ins Toraus.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
21
14:23
Bei einem Freistoß für Waldhof wird es abermals gefährlich, weil die Chemnitzer nur zuschauen, wie gleich zwei Gegner im Fünfer nach Hofraths Schuss frei sind. Den Ball erreicht letztlich aber CFC-Keeper Jakubov als Erster.
Preußen Münster TSV 1860 München
18
14:22
Mit etwas mehr Ballkontrolle, sind die Hausherren nun auf einem guten Weg ihre Taktik mehr und mehr umzusetzen. Aus einer gefestigten Defensive heraus sich langsam Spielanteile erarbeiten und dann vorne mal zuschlagen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
19
14:22
Die erste Tor-Annäherung der Braunschweiger. Nach einer Ecke kommt Becker im Rückraum zum Schuss, gerät aber in Rückenlage und jagt den Ball so meilenweit über den Kasten.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
18
14:22
Panagiotis Vlachodimos trifft den Pfosten! Zuvor hat er den Ball prima behauptet gegenüber den Versuchen des Gegenspielers, ihn zu erobern und aus linker Position im Strafraum einfach auf das kurze Eck geballert. Leo Weinkauf wäre chancenlos gewesen.
FSV Zwickau SV Meppen
21
14:22
Da ist Deniz Undav! Auf der rechten Seite machen die Gäste das Spiel schnell. Marius Kleinsorge sucht den Weg an die Torauslinie und spielt das Leder flach in den Fünfer. Hier kann Johannes Brinkies gerade noch verhindern, dass der Torjäger den Ball zum Ausgleich in die Maschen schiebt.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
19
14:21
Gelbe Karte für Niclas Stierlin (SpVgg Unterhaching)
Am Mittelkreis steigt der 19-Jährige mit einem Foul taktischer Natur etwas härter ein, was den Gelben Karton nach sich zieht.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
16
14:20
Mit dem Kopf verlängert Beck den Ball in den Lauf von Conteh, der zwischen die beiden Innenverteidiger sprintet. Im letzten Moment stellt sich Ziegele in den Weg und verhindert, dass Conteh aus 16 Metern zum Schuss kommt.
FSV Zwickau SV Meppen
18
14:19
Oder doch nicht? Yannick Osee steigt nach einer Flanke von rechts im Zentrum am höchsten und kommt zum Kopfball. Der Versuch segelt aber im hohen Bogen über die Querlatte der Gastgeber.
Preußen Münster TSV 1860 München
16
14:19
Mit zwei kleinen Tormöglichkeiten haben die Münsteraner aktuell die besseren Chancen auf ihrer Seite. Da hilft es den Gästen auch nicht, dass sie deutlich mehr Ballbeitz und etwas mehr von der Partie haben.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
18
14:19
Tooor für Chemnitzer FC, 1:1 durch Rafael Garcia
Chemnitz hat prompt eine Antwort parat! Einen Distanzschuss von Bonga kann Königsmann nur zur Seite abklatschen, Rafael Garcia ist zur Stelle und staubt zum schnellen Ausgleich ab!
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
17
14:19
Hendrick Zuck mit einem Freistoß von links, aus 30 Metern. Sein Geschoss ist dann aber zu harmlos, um Hachings Torwart Steve Kroll aus der Ruhe zu bringen.
FSV Zwickau SV Meppen
18
14:18
René Guder bekommt den Ball auf der linken Außenbahn vorgelegt und sucht sofort mit Volldampf den Weg in den Strafraum. Unterwegs legt sich der Flügelflitzer das Ding aber zu weit vor und rennt dann ungebremst ins Toraus. Es hakt noch bei SVM.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
17
14:18
Der Rückstand verhagelt den Fans des MSV nicht die Stimmung. Es wird weiter kräftig gesungen und wild gehupft im kleinen Gästeblock. Warum sollten sie auch nicht witerhin optimistisch sein? Ligaweit hat ihr Verein gemeinsam mit der Eintracht aus Braunschweig die meisten Punkte, nämlich derer zwölf, nach einem Rückstand eingefahren.
Preußen Münster TSV 1860 München
14
14:18
Schnellbacher hat einen guten Abschluss. Nach einem Doppelpass mit Özcan ist der junge Preußenspieler an der Kante des 16ers ziemlich frei und knallt die Pille mit links dann aber doch deutlich über das Tor.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
16
14:17
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Mounir Bouziane
Den Bann aber bricht der Waldhof! Und das ging ganz schnell: Der Balleroberung tief in der eigenen Hälfte folgt ein Traumpass von Korte auf den durchstartenden Mounir Bouziane, der vor dem Tor die Nerven behält und zur Führung einschiebt
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
15
14:17
Die langen Bälle aus der eigenen Hälfte finden auf Seiten der Kaiserslauterer noch nicht ihre Abnehmer und landen oftmals im Aus.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13
14:17
Kijewski bringt eine Ecke von der rechten Seite herein, zieht sie an den kurzen Pfosten. Dort wird Behrens zwar von einigen Spielern bedrängt, der Torwart setzt sich aber durch und fängt den Ball.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
15
14:17
Dann ist es doch wieder der CFC in Person von Tarsis Bonga, der den Abschluss sucht. Nach dem Schuss des 1,96m großen geraten Tallig und Keeper Königsmann kurz einander.
Preußen Münster TSV 1860 München
12
14:16
Mit Prince Owusu und Sascha Mölders haben die 1860er natürlich zwei wirkliche Brecher vorne drin. Läuferisch geben gerade die beiden schon ordentlich Fersengeld, denn sie sind die ersten Anläufer ihres Teams.
FSV Zwickau SV Meppen
15
14:15
Glück für Elias Huth! Der gerade erst wiedergekehrte Angreifer latscht im Zweikampf Markus Ballmert auf den Schlappen und hat dann mächtig Dusel, dass es Schiri Exner bei einer Verwarnung belässt. Immerhin musste die Leihgabe vom FCK in dieser Saison schon zwei Rotsperren absitzen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
14
14:15
Die erste Viertelstunde der Partie nähert sich ihrem Ende. In den letzten Minuten spielt sich das Geschehen ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen ab.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13
14:15
Kaiserslautern konnte bisher noch keinen gefährlichen Angriff auf das Haching-Tor vornehmen. Die Gäste müssen hier konsequenter werden.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
13
14:15
Wieder einmal wird ein Flankengeber nicht angegangen bei der Ausführung seines Ansinnens und wieder einmal kommt ein Hausherr zum Kopfball. Diesmal ist es Gipson. Sein harmloser Abschluss landet aber in den aufnahmebereiten Fängen von Torhüter Leo Weinkauf.
Preußen Münster TSV 1860 München
10
14:14
Die ersten zehn Minuten sind von der Uhr. Auf beiden Seiten zeigt sich deutliche, wie man die Partie heute angehen will. Die Gäste aus München versuchen mit Pressing früh in Ballbesitz zu kommen. Die Preußen versuchen über lange Bälle in die Spitze zu kommen und dann schnell nachzurücken. Insgesamt wirkt es aber so, alsob die Hausherren lieber auf Nummer sicher gehen und abwartend agieren wollen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
10
14:14
Die nächste Möglichkeit für Unterhaching. Heinrich legt sich das Leder in zentraler Position aus 17 Metern vor und hält einfach mal drauf. Knapp geht sein Abschluss rechts am Tor von Gästekeeper Grill vorbei.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
10
14:14
In den ersten zehn Minuten ist die Partie zunächst ausgeglichen. Beide Mannschaften müssen sich erst noch finden, wobei die Magdeburger den etwas aggressiveren Eindruck machen.
FSV Zwickau SV Meppen
13
14:14
Deswegen versuchen es die Emsländer mit hohen Bällen, die von links und von rechts in Richtung Sechzehner segeln. Hier ist dann aber immer ein Roter dran, der das Fluggerät wieder auf der Gefahrenzone befördert.
FSV Zwickau SV Meppen
11
14:12
Meppen tut sich auf der anderen Seite noch etwas schwer die Pille in den Angriff oder zumindest zu Top-Torjäger Deniz Undav zu bringen, weil die Sachsen bisher stark Verteidigen und die eigene Hälfte komplett dicht machen.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
11
14:12
Die Baden-Württemberger verdienen sich die frühe Führung allmählich. Sie versuchen schnell zu spielen und zwingen den Gegner momentan eher zu reagieren denn selbst zu agieren.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
9
14:11
Augenblicke später der erste gelungene Angriffsvortrag von Waldhof: Jan-Hendrik Marx wird schön auf der rechten Seite in Szene gesetzt, seine flache Hereingabe aber verpasst Freund wie Feind.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
8
14:10
Die Antwort der Zebras auf den Rückstand lässt noch auf sich warten. Stattdessen fliegt ein weiterer Ball aus dem Halbfeld in ihren Strafraum, diesmal ist die Hintermannschaft aber auf dem Posten. Kurze Zeit später pariert Torhüter Leo Weinkauf einen Schuss aus der Distanz ohne größere Mühen.
Preußen Münster TSV 1860 München
7
14:10
Das Pressing der 60er ist sehr offensiv ausgerichtet. Schon Goalie Max Schulze Niehues wird angelaufen. Das kostet viel Kraft und es bleibt abzuwarten, wie erfolgreich die Gäste damit sind.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
8
14:10
Den fälligen Freistoß kann Waldhof klären und sogar einen Konter einleiten. Am Ende aber verzetteln sich die Hausherren.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
7
14:10
Gelbe Karte für Robin Becker (Eintracht Braunschweig)
Für Becker gibt es schon früh die Verwarnung, weil er Conteh im Laufduell am Arm festhalten muss. Klares taktisches Foul.
FSV Zwickau SV Meppen
8
14:09
Es wird giftiger. Auch Torschütze Ronny König langt im Kopfballduell gegen Florian Egerer mit dem Ellenbogen zu. Eine Karte gibt es hier aber nicht, denn Absicht ist dem Zwickauer nicht zu unterstellen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
7
14:09
Tarsis Bonga zieht auf der rechten Seite Richtung Grundlinie und wird von Marcel Seegert regelwidrig gestoppt. Der Mannheimer sieht dafür die erste Karte des Nachmittags.
Preußen Münster TSV 1860 München
5
14:09
Hinten souverän stehen. Das ist die Devise von den Hausherren, die sicher versuchen werden, keinem Zweikampf aus dem Weg zu gehen.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
7
14:08
Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:0 durch Christoph Greger
Alexander Winkler legt per Freistoßflanke auf. Gute 25 Meter vor dem FCK-Kasten gibt es Freistoß für die Hausherren in zentraler Position. Dieser wird von Alexander Winkler auf den zweiten Pfosten gebracht, wo Christoph Greger in aller Ruhe per Kopf flach einköpfen kann. Etwas nachlässig verteidigt von Kaiserslautern in dieser Situation, was mit dem Rückstand bestraft wird.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
4
14:08
Der Schiedsrichter ahndet ein Handspiel der Braunschweiger im Magdeburger Sechzehner. Den anschließenden Freistoß führt Keeper Behrens aus, der sich gegen die tiefstehende Sonne mit einer Mütze schützt.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
7
14:08
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
4
14:08
Freistoß für Kaiserslautern gute 30 Meter vor dem SpVgg Tor, von der linken Seite. Die Hereingabe aus Höhe des Elferpunktes wird jedoch herausgeköpft von den Hachingern.
Preußen Münster TSV 1860 München
3
14:07
Die erste Chance haben die Gastgeber. Auf Außen setzt sich Philipp Hoffmann durch. Seine Hereingabe verpasst Rufat Dadashov aber haarscharf und so landet der Ball im Toraus.
FSV Zwickau SV Meppen
5
14:07
Gelbe Karte für Marcus Godinho (FSV Zwickau)
Oha. Godinho meint es im Mittelfeld etwas zu gut und rauscht im Mittelfeld mit Anlauf in seinen Gegenspieler hinein. Dafür gibt es zurecht den gelben Karton.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
5
14:06
Der Chemnitzer FC zeigt in den ersten Minuten, dass er nicht gewillt ist, sich hier zu verstecken. Viel Ballbesitz für die Sachsen und auch die ersten zwei, drei zaghaften Abschlüsse aus der zweiten Reihe sind auf Seiten der Gäste zu verbuchen.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
5
14:06
Tooor für SG Sonnenhof Großaspach, 1:0 durch Dominik Martinovic
Jonas Behounek bekommt den Ball auf der rechten Seite, etwa 25 Meter von der Torauslinie entfernt. Er wird nicht daran gehindert zu Flanken und auch der köpfende Dominik Martinovic muss sich keiner entschiedenen Gegenwehr erwehren. Er steigt hoch in die zweite Etage und bugsiert das Leder wuchtig in die Maschen.
Preußen Münster TSV 1860 München
2
14:05
Die ersten Aktionen sind noch nicht wirklich koordiniert. Es wird aber schnell deutlich, dass die Löwen eine offensive Ausrichtung haben. Sie versuchen früh drauf zu gehen.
FSV Zwickau SV Meppen
4
14:05
Tooor für FSV Zwickau, 1:0 durch Ronny König
Und dann klingelt es doch noch. Von der linken Seite knallen die Hausherren die Pille einfach mal in den Strafraum hinein, wo Fabio Viteritti übernimmt aber von den Beinen geholt wird. Referee Florian Exner entscheidet aber richtigerweise auf Vorteil, denn Ronny König übernimmt den herrenlosen Ball und feuert ihn, aus spitzem, rechtem Winkel in die kurze Ecke.
FSV Zwickau SV Meppen
3
14:05
Morris Schröter schmeißt auf rechts den Turbo rein und trägt das Leder bis an die Sechzehnerkante. In der Mitte lauern die Kollegen, doch der Mittelfeldmann probiert es alleine und scheitert am Keeper.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
3
14:05
Die erste Gelegenheit gehört den Gästen. Michael Schultz verschätzt sich bei einer Flanke von der rechten Seite vollkommen und hinter ihm lauert Daniel Bohl frei vor dem Keeper. Der Chemnitzer aber kann dem Aufsetzer keinen Druck mehr mit dem Kopf mitgeben, so dass Timo Königsmann keine Probleme hat, den Ball zu fangen
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
3
14:05
In den ersten Minuten hat überwiegend Haching Ballbesitz, doch Lautern holt sich die erste Ecke. Die ist allerdings noch total ungefährlich und wird von der SpVgg aus der Gefahrenzone geschlagen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
1
14:05
Los geht's! Braunschweig ist in den bekannten Vereinsfarben unterwegs, die Gäste aus Magdeburg in schwarz. Die Fans aus Sachsen-Anhalt sind auf der Tribüne komplett in weiße und blaue Folie gehüllt.
Preußen Münster TSV 1860 München
1
14:04
Los geht es in Münster! Mit leichter Verzögerung, aufgrund von Pyrotechnik im Block von 1860, pfeifft Florian Lechner an.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
3
14:04
Am Tage vor dem vierten Advent haben die Fans in ihrer Mottenkiste gekramt, Bengalo-Kerzen gefunden und fackeln etwas Pyrotechnik ab. Der Anpfiff der Partie verzögert sich dadurch nur minimal, der Ball rollt und dies in den ersten Momenten überwiegend durchs Mittelfeld.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
1
14:03
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
14:03
Schiedsrichter Sven Jablonski aus Bremen führt die Mannschaften auf den Rasen. In der Braunschweiger Fankurve wird eine imposante Choreo in Blau und Geld präsentiert.
Preußen Münster TSV 1860 München
1
14:03
Spielbeginn
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
1
14:02
Spielbeginn
FSV Zwickau SV Meppen
1
14:02
Und damit hinein ins Geschehen! Noch einmal 90 Minuten Drittliga Fußball, bevor es in die wohlverdienten Weihnachtsferien geht.
FSV Zwickau SV Meppen
1
14:02
Spielbeginn
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
1
14:01
Die Gäste - heute in Rot-Schwarz statt Himmelblau - stoßen an und der Ball rollt.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
1
14:01
Spielbeginn
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
1
14:01
Spielbeginn
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
14:01
Ein Beteiligter kommt heute aus dem Norden: Schiri Franz Bokop aus Vechta wird die Partie heute leiten
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13:59
Die Spieler stehen im Tunnel bereit und betreten nun das Feld. In wenigen Sekunden geht es los im Alpenbauer Sportpark!
FSV Zwickau SV Meppen
13:58
Augen auf...
...Deniz Undav vom SV Meppen. Der Angreifer des Überraschungsteams steht inzwischen schon bei 14 Saisontreffern und steuerte auch in Braunschweig zwei Buden bei. Sein Pendant auf Zwickauer Seite ist Elias Huth, der nach seiner Rotsperre zurück in die Startelf der Sachsen rückt. Die Leihgabe vom 1. FC Kaiserslautern steht aktuell bei acht Treffern und fünf Vorlagen. Außerdem wird der Einsatz von Meppens Eigengewächs Leonard Bredol interessant sein, der heute erstmals von Beginn an ran darf.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
13:58
Kurz zum Personal: Die Gastgeber treten unverändert gegenüber dem 1:0-Erfolg in Zwickau auf, beim CFC ersetzen Erik Tallig und Tobias Müller die verletzten Matti Langer und Noah Awuku.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
13:57
Das Wetter spielt heute mit! Es herrscht eitel Sonnenschein und aus dem Westen sollen sich sechshundert Fans auf den Weg aufs Land gemacht haben. Ob heute mehr Fans der Hausherren als der Gäste im Stadion sind? Wir sind uns da nicht so sicher und ganz unüblich ist dies bei der SG auch nicht.
FSV Zwickau SV Meppen
13:54
Dem Coach ist aber auch bewusst, dass die Partie in Sachsen kein Selbstläufer für seine Truppe wird: "Der FSV Zwickau möchte natürlich positiv in die Rückrunde starten. Sie wollen sich von unten befreien und vor allem zu Hause wichtige Punkte sammeln. Es wird ein anspruchsvolles Spiel. Wir müssen einige Ausfälle kompensieren, die wir aber aus dem Kader optimal auffangen können."
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13:53
Personell haben beide Trainer einige Ausfälle zu beklagen. Während auf Lauterer Seite mit Dylan Esmel und Lukas Spalvis "nur" zwei Langzeitverletzte fehlen, hat Haching-Coach Claus Schromm eine Liste von sechs Akteuren, die nicht dabei sind. Luca Marseiler, Niclas Anspach, Alexander Kaltner, Josef Welzmüller, Markus Schwabl und Marc Endres.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:53
Bei Münster ist die Erleichterung groß. Nach 14 sieglosen Partien, gab es am letzten Freitag einen 2:0 Erfolg gegen Magdeburg. Mit einem Sieg heute, könnte man mit zwei Siegen am Stück in die Winterpause gehen. Im Hinspiel zwischen diesen beiden Mannschaften gab es ein 1:1.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:52
Auf der anderen Seite freut sich Stürmer Christian Beck auf das letzte Match des Jahres: "Wir haben zum Glück noch ein Spiel vor Weihnachten und wollen alles reinhauen für einen gelungenen Abschluss. Die letzten zwei Spiele sind abgehakt." Sein Trainer Stefan Krämer stimmt ihm zu: "Wir wollen etwas Zählbares mit nach Hause nehmen, dann feiert sich Weihnachten etwas ruhiger."
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
13:52
Die Himmelblauen hingegen werden sich bereits gestern Abend ein kleines bisschen gefreut haben. Abstiegskonkurrent Viktoria Köln ging vor heimischer Kulisse mit 1:5 gegen Rostock baden - so nun hat der CFC die Chance zum ersten Mal seit dem zweiten Spieltag die Abstiegsränge zu verlassen. Dafür würde heute sogar bereits ein Punkt reichen. Eine Perspektive, die sicherlich für zusätzliche Motivation sorgen sollte.
FSV Zwickau SV Meppen
13:50
Ansonsten sieht die Welt des SVM aber bedeutend besser aus, als die des kommenden Gegners, denn die Emsländer legten zuletzt einen beeindruckenden Lauf hin und sin inzwischen bereits seit acht Spielen in Folge ungeschlagen. In Zwickau könnten sich die Meppener nun selbst ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen, denn "mit einem weiteren Auswärtssieg zur Winterpause für uns sogar Platz drei möglich sein. Wir wollen unseren Lauf fortsetzen und gewinnen", erklärte SVM-Cheftrainer Christian Neidhart.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
13:47
Und doch schwebt zum Rückrundenauftakt eine gewisse Unsicherheit über dem Carl-Benz-Stadion, denn auf dem heimischen Rasen läuft es nur bedingt rund: Den letzten Sieg hier feierte Waldhof am sechsten Spieltag. Und weil im Fußball Aberglaube oft eine Rolle spielt, versucht man heute sein Glück in den Auswärtstrikots.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:47
Marco Antwerpen formulierte im Vorfeld seine Erwartungen an das Spiel:„Als erstes erwarte ich, dass wir Kampf und Leidenschaft in die Partie bringen. Magdeburg wird sicher versuchen, uns in manchen Phasen des Spiels unter Druck zu setzen. Da müssen wir und an Absprachen halten, die wir vorher trainiert haben. Wenn wir das machen, können wir uns aus diesen Situationen auch befreien. Wenn nicht, dann sieht es so auch wie letzte Woche gegen Meppen." Er appellierte an seine Mannschaft: „Unser Ziel, oben dran zu bleiben, darf nicht in Gefahr geraten. Wir müssen immer weiter voran gehen und wollen eine andere Leistung als letzte Woche auf den Platz bringen.“
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13:45
Von elf Aufeinandertreffen zwischen der SpVgg und dem 1. FCK gab es jeweils vier in der Bundesliga, vier in der 2. Liga und nun findet das vierte Duell in der 3. Liga statt. In jüngster Drittligavergangenheit gab es ein Unentschieden und jeweils einen 4:0 Sieg für den FCK, sowie einen 5:0 Sieg für Unterhaching. Es wird also spannend, wie das heutige Spiel ausgehen wird.
FSV Zwickau SV Meppen
13:45
Auch die heutigen Gäste haben mit Offensivspieler Valdet Rama einen schmerzhaften Ausfall zu verzeichnen. Der gebürtige Kosovare, der bisher vier Treffer beisteuern konnte, zog sich in der vergangenen Woche einen Trümmerbruch in der Hand zu. Außerdem zogen sich Marco Komenda und Hassan Amin im gegen Eintracht Braunschweig leichte Zerrung zu und werden dadurch ebenfalls ausfallen.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
13:43
Doch zweifelsohne geht der andere Aufsteiger aus dem Südwesten der Republik heute als Favorit in das letzte Duell dieses Jahres. Die Blau-Schwarzen spielen eine bärenstarke Saison und können mit einem weiteren Dreier heute auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen bleiben.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:40
Zum Jahresabschluss wird das Eintracht-Stadion noch einmal gut gefüllt sein, wie es bisher eigentlich immer war. Die Braunschweiger weisen nach Kaiserslautern mit etwa 18.500 den zweitbesten Zuschauerschnitt der Liga auf. Magdeburg folgt direkt dahinter auf Platz drei mit ca. 16.900 pro Spiel. Auch heute werden wieder viele Fans dabei sein, das komplette Gästekontingent ist aufgebraucht, über 2.000 werden aus dem etwa 100 Kilometer entfernten Magdeburg kommen.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:38
Das Aufwärmprogramm der Teams ist in vollem Gange. Gleich geht es noch einmal in die Kabinen und die Coaches werden ihre letzte Ansprache halten. Danach kann es dann auch auf dem Rasen zur Sache gehen in dieser richtungsweisenden Partie.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13:37
Diesem dritten Tabellenplatz ist die SpVgg Unterhaching momentan ein Stückchen näher. Punktgleich mit dem Drittplatzierten Braunschweig belegt man den vierten Rang. Mit einem Sieg könnte man also in der Top drei überwintern. Auch Innenverteidiger Alexander Winkler ist heiß auf die Partie gegen die "Roten Teufel": "Kaiserslautern hat einen super Lauf. Aber wenn wir kämpferisch so geschlossen wie gegen Duisburg rangehen, dann habe ich keine Bedenken, dass wir da auch etwas mitnehmen."
FSV Zwickau SV Meppen
13:35
Erschwerend hinzu kommt, dass Joe Enochs gleich auf mehrere Akteure verzichten muss. So stehen abseits den Langzeitverletzten Sascha Härtel (Sprunggelenksbruch und Syndesmosebandriss) und Mike Könnecke (Sprunggelenk-OP) auch hinter den Einsätzen der erkrankten Sebastian Wimmer, Marcus Godinho und Julius Reinhardt noch Fragezeichen. Auch Leon Jensen, der sich im letzten Spiel eine Gehirnerschütterung zuzog, könnte ausfallen. "So eine Gehirnerschütterung ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Gesundheit geht vor", unterstrich der Coach.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:34
Die Zuschauer strömen in das Preußen-Stadion an der Hammer Straße. Heute erwarten die Verantwortlichen ein fast volles Haus gegen den Traditionsverein aus dem Süden.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:32
Am letzten Wochenende haben die beiden heute beteiligten Teams verloren. Braunschweig hatte in einem Niedersachsen-Duell den SV Meppen zu Gast, verlor gegen das weitere Mitglied des oberen Drittels mit 1:2. Magdeburg war nach Münster unterwegs und kassierte beim Abstiegskandidaten eine 2:0-Niederlage. Beide Teams haben damit ihre zwei letzten Spiele verloren und gehen nicht mit optimaler Form in das letzte Spiel des Jahres.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
13:31
In Aspach haben sie nach den Misserfolgen der letzten Wochen die Reißleine gezogen und sich von Oliver Zapel getrennt. Markus Lang, der die SG bereits zum Ende der Rückrunde 2018/2019 trainierte, ist der neue, alte Trainer. Er hat sich im Vergleich zur Vorwoche für vier frische Männer in der Startaufstellung entschieden. Dan-Patrick Poggenberg, Jonas Behounek, Marco Hingerl und Dominik Martinovic stehen zu Beginn auf dem Geläuf und sollen dabei helfen, die Maximalausbeute von drei Punkten zu sichern um etwas hoffnungsfroher in das neue Jahr blicken zu können.
FSV Zwickau SV Meppen
13:28
Eine der größten Baustellen der Zwickauer seien die Standards, meinte der Trainer: "Wenn wir 0:1 zurückliegen und noch 15 Minuten zu spielen sind, können wir Ecken nicht hintenherum spielen. Genauso wenig, wie wir Freistöße kurz ausführen dürfen." Gegen Mannheim konnten die Schwäne nicht einen ihrer zehn Eckbälle ausnutzen, das gilt es heute besser zu machen, "und das müssen wir auch", forderte Miatke. "Das ist ein ekliger Gegner, der uns vor eine harte Aufgabe stellen wird."
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13:28
Mit reichlich Rückenwind reist der 1. FC Kaiserslautern nach Unterhaching: Mit fünf Siegen aus den letzten fünf Partien, möchte man gegen die Hachinger dem aktuell vier Punkte entfernten dritten Rang der Tabelle noch näher kommen. "Es gilt, Woche für Woche die Leistungen zu bestätigen", so die Ansage von Sportdirektor Boris Notzon.
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
13:26
Es ist zwar das Spiel des Tabellensiebten gegen den Siebzehnten, aber die Gastgeber sollten die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nach dem katastrophalen Start hat sich der CFC gefangen und hat mittlerweile von den letzten neun Spielen nur eines verloren. Dabei erwiesen sich die Sachsen auch für manche der Spitzenteams als unangenehme Gegner.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:23
Auch heute werden die heimischen Münsteraner sicher versuchen, erst einmal aus einer gesicherten Abwehr heraus zu agieren. Das hat sie vor allem in den letzten beiden Partien ausgezeichnet und wird auch heute Mittel zum Zweck.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
13:20
Während die Veröffentlichung der Aufstellung seitens der SG noch auf sich warten lässt, hat Duisburgs Torsten Lieberknecht seine elf Weihnachtsmänner, die heute kräftig austeilen sollen, schon benannt. In der letzten Woche spielte bei der SpVgg Unterhaching 2:2 und im Vergleich zu diesem Spiel nimmt der Trainer drei Veränderungen an der Startelf vor. Tim Albutat fehlt erkrankt, Leroy Mickels und Vincent Gembalies besetzen einstweilen einen Platz auf der Bank. Das Trio wird ersetzt durch Marvin Compper, Lukas Boeder und Maximilian Jansen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:20
Magdeburg ist durch den Rostocker Sieg gestern Abend auf den elften Platz abgerutscht. Der Absteiger aus der 2.Bundesliga hatte bestimmt höhere Erwartungen an das Abschneiden in der Liga. Nur sechs Siege konnten sie einfahren, haben aber wie die Braunschweiger lediglich fünf Niederlagen auf dem Konto. Magdeburg war schlecht in die Saison gestartet und befand sich zunächst auf den unteren Plätzen, ist im Laufe aber besser geworden und insgesamt eine Mannschaft des Mittelfelds geworden. Die beste Platzierung war Rang 6, höher als Braunschweig stand der FCM nie.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:19
Die Löwen reisen mit viel Selbstvertrauen nach Münster. Unter Neu-Coach Michael Köllner haben die Jungs aus München die letzten vier Begegnungen nicht verloren und liegt mittlerweile sogar wieder in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen. Mit einem Sieg heute könnte man das Jahr 2019 erfolgreich abschließen und sich beruhigt auf das Jahr 2020 vorbereiten.
FSV Zwickau SV Meppen
13:19
Auch in der Tabelle macht sich die Durststrecke des FSV deutlich bemerkbar, denn inzwischen trennen die Sachsen nur noch drei Punkte von den Abstiegsrängen. Im schlechtesten Fall könnte die Truppe von Coach Joe Enochs die Feiertage also im roten Bereich des Tableaus verbringen. Laut Miatke wusste das Team aber "von Anfang an, dass es bei uns ein Abstiegskampf wird." Umso wichtiger sei es, heute wieder einen Sieg einzufahren, sagte der 29-Jährige: "Wir müssen nächste Woche dafür sorgen, dass wir mit einem Polster in die Winterpause gehen."
Waldhof Mannheim Chemnitzer FC
13:18
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Drittligaspieltag. Im Mannheimer Carl-Benz-Stadion empfängt Waldhof heute den Chemnitzer FC.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:12
Für Interimstrainer Arne Barez wird es heute wohl sein letzten Auftritt als verantwortliche Coach von Preußen Münster. Nach dem letzten Spieltag und dem so lange vermissten Gefühl des Sieges, wollen die Preußen heute ein weiteren wichtigen Schritt in Richtung rettende Tabellenplätze machen. Aktuell befinden sie sich auf einem Abstiegsrang.
FSV Zwickau SV Meppen
13:11
Die Vorweihnachtszeit meinte es nicht gut mit den Schwänen, die zum Abschluss der Hinrunde einen schwachen Heimauftritt hinlegten und der SV Waldhof mit 0:1 unterlagen. "Da waren wir nicht zwingend genug. Das ist zu wenig gewesen, einfach enttäuschend", ärgerte sich Mittelfeldmann Nils Miatke. Die Heimpleite gegen Aufsteiger aus Mannheim eingerechnet, holten der FSV nur einen einzigen Dreier aus den vergangenen sieben Ligaspielen.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:11
Braunschweig geht als Tabellendritter in die zweite Hälfte der Saison. Die Niedersachsen haben neun ihrer 19 Spiele gewonnen und gehören damit zu den Aufstiegskandidaten zu diesem Zeitpunkt. Sie waren von Anfang an immer unter den ersten Fünf und viermal an der Spitze. Nach der letzten Saison, in der Braunschweig dem Abstieg knapp entgangen ist, geht in diesem Jahr der Weg in die andere Richtung.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
13:07
In ganz anderen Gefilden sind die Zebras von der Wedau unterwegs, sie sind mit 38 Punkten momentan unangefochtene Tabellenführer der dritten Liga. wollen das Polster von sechs Punkten auf den Relegationsplatz 3 mit Sicherheit behaupten und gegebenenfalls ja sogar ausbauen. Sie haben heute definitiv nichts zu verschenken, wollen dem Gegner vielmehr kräftig einschenken. Die beste Offensive der laufenden Saison soll es richten, hoffen jene, die es mit dem Traditionsverein halten.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:06
Am heutigen Mittag geht es um den letzten Sieg im Jahr 2019. Gleichzeitig ist es schon der erste Spieltag der Rückrunde. Bei perfekten äußeren Bedingungen werden beide Mannschaften noch einmal versuchen, alles reinzuschmeißen, was noch möglich ist.
Eintracht Braunschweig 1. FC Magdeburg
13:03
Einen schönen Samstag und herzlich willkommen zur 3.Liga! Die Hälfte der Saison 19/20 ist rum, heute beginnt schon die Rückrunde. Dazu empfängt Eintracht Braunschweig den 1.FC Magdeburg. Los geht es um 14 Uhr im Eintracht-Stadion.
SpVgg Unterhaching 1. FC Kaiserslautern
13:03
Guten Tag zum letzten Spieltag vor der Winterpause in der 3. Liga. Der 1. FC Kaiserslautern ist bei der SpVgg Unterhaching zu Gast. Anstoß ist um 14:00 Uhr!
FSV Zwickau SV Meppen
13:02
Schönen guten Tag und herzlich willkommen zum 20. Spieltag der 3. Liga. Am letzten Fußballwochenende vor dem Jahreswechsel gilt es für die Teams nochmal Punkte einzusammeln, um in die Weihnachtszeit mit einem guten Gefühl zu begehen. Gleiches gilt auch für die Mannschaften aus Zwickau und Meppen, die sich ab 14:00 Uhr in der GGZ Arena gegenüberstehen.
Preußen Münster TSV 1860 München
13:02
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag der dritten Liga! Preußen Münster empfängt heute in einem Duell zweier Gründungsmitglieder der Fußball-Bundesliga den TSV 1860 München. Um 14:00 Uhr gehts los im Preußenstadion!
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
12:58
Die Verantwortlichen der SG, die aktuell mit fünf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer auf dem vorletzen Tabellenplatz rangiert, haben ihren Fans ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht. Zum dritten Mal in seiner Karriere wird der routinierte Mittelstürmer Matthias Morys das Trikot mit der Sonne auf dem Herzen überstreifen. Natürlich ist er heute noch nicht spielberechtigt, soll seinen neuen alten Arbeitgeber aber im neuen Jahrzehnt zum Klassenerhalt schießen.
SG Sonnenhof Großaspach MSV Duisburg
12:49
Zum Jahresausklang bekommt die SG Sonnenhof Grossaspach heute hohen Besuch aus dem Westen der Republik. Der altehrwürdige MSV Duisburg gibt sich die Ehre in der Mechatronikarena am Allmersbach. Um 14:00 Uhr wird Schiedsrichter Wolfgang Haslberger die Partie anpfeifen. Wir wünschen ihm gutes Gelingen und uns allen ein gutes Spiel!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV20123541:271439
2FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI20107342:231937
3Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW2089333:25833
4Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS2096532:25733
5SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT2089330:23733
6Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL2095635:221332
7SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM2087540:291131
8KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05UerdingenKFC2086624:26-230
91. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK2085736:36029
10TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M602085729:29029
11Hansa RostockHansa RostockRostockROS2084827:28-128
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2069527:21627
13Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK2083933:40-727
14FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI2066831:30124
15Bayern München IIBayern München IIBayern IIFCB2065935:42-723
16Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK2056933:42-921
17Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitzCHE2048831:36-520
18SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspachS-G20451121:40-1917
19Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE20371029:40-1116
20FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJenaCZJ20331420:45-2512
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Viktoria KölnAlbert BunjakuViktoria Köln201300,65
Bayern München IIKwasi WriedtBayern München II201330,65
3MSV DuisburgMoritz StoppelkampMSV Duisburg191200,63
SV MeppenDeniz UndavSV Meppen191200,63
51. FC KaiserslauternFlorian Pick1. FC Kaiserslautern201100,55