35. Spieltag
24.06.2020 20:30
Beendet
Hallescher FC
Hallescher FC
5:3
FC Carl Zeiss Jena
Jena
2:2
  • Pascal Sohm
    Sohm
    8.
    Kopfball
  • René Eckardt
    Eckardt
    13.
    Rechtsschuss
  • Daniele Gabriele
    Gabriele
    31.
    Rechtsschuss
  • Pascal Sohm
    Sohm
    36.
    Rechtsschuss
  • Sebastian Mai
    Mai
    49.
    Kopfball
  • Aytaç Sulu
    Sulu
    57.
    Kopfball
  • Terrence Boyd
    Boyd
    63.
    Rechtsschuss
  • Terrence Boyd
    Boyd
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
Erdgas Sportpark
Schiedsrichter
Lukas Benen

Liveticker

90
22:30
Fazit:
Mit 5:3 schlägt der Hallesche FC seine Gäste aus Jena! In einer wilden Begegnung gab es kaum erfolgreiche Verteidigungsaktionen, angefeuert von lauten Rufen preschten beide Teams nach vorne. Auch die auf beiden Seiten schlecht verteidigten Standards sorgten für das Torspektakel. Der Sieg für die Hausherren ist insgesamt verdient, da sie in der Schlussphase etwas dominanter waren. Bei all dem Spektakel darf man nicht vergessen, wie wichtig der Dreier für das Team von Florian Schnorrenberg war: Drei Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Rang 17 beruhigende fünf Zähler. Die Defensivleistung muss für den Schlussspurt aber deutlich verbessert werden. Daran wird auch der FCC für die kommende Regionalliga-Saison arbeiten müssen.
90
22:23
Spielende
90
22:23
Einwechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
90
22:23
Auswechslung bei Hallescher FC: Terrence Boyd
90
22:23
Einwechslung bei Hallescher FC: Marcel Hilßner
90
22:22
Auswechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
90
22:22
Gelbe Karte für Marius Grösch (FC Carl Zeiss Jena)
90
22:22
Die wilde Begegnung trudelt langsam aus. Allerdings nicht ohne das Stilelement der Lauten Rufe zu verlieren.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
22:19
Einwechslung bei Hallescher FC: Dennis Mast
89
22:18
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
89
22:18
Einwechslung bei Hallescher FC: Antonios Papadopoulos
89
22:18
Auswechslung bei Hallescher FC: Bentley Bahn
85
22:15
Bahn scheitert aus 15 Metern frei vor Niemann an diesem und im Abpraller dann am blockenden Verteidiger.
82
22:10
Tooor für Hallescher FC, 5:3 durch Terrence Boyd
So ein Tor fällt auch nur heute! Guttau wird links hinter die Abwehr geschickt und legt aus sieben Metern im Duell mit Niemann quer nach rechts. Dort ist Boyd eingelaufen und muss die Kugel mit rechts nur noch über die Linie drücken. Er trifft das Zuspiel im ersten Kontakt aber viel zu locker, sodass Sulu den Kullerball eigentlich noch erlaufen können müsste. Er wird jedoch von seinem ausrutschenden Verteidigerkollegen umgegrätscht, sodass das Spielgerät doch über die Linie trudelt.
81
22:10
Auch Nietfeld muss behandelt werden. Man merkt den Spielern deutlich die Belastung der letzten Wochen an.
79
22:09
Der Ball liegt links im Halbkreis vor dem Strafraum. Der Gefoulte Gabriele will das Leder über die Mauer chippen, doch der halbhohe „Streichler“ endet in der Mauer.
78
22:07
Nur Zentimeter vor der Box stößt Mai Gabriele um. Um ein Haar hätte es Elfmeter gegeben.
78
22:07
Gelbe Karte für Sebastian Mai (Hallescher FC)
76
22:06
Um die Ruhe ist es spätestens geschehen, wenn der Ball im Aufbauspiel der Gäste nach hinten gespielt wird. Brüllend rücken die Gegenspieler nach und verunsichern den Ballführenden mehr durch das Gebrüll als aggressives Anlaufen.
75
22:05
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Pierre Fassnacht
75
22:04
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Daniel Stanese
75
22:04
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Marius Grösch
75
22:04
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Nico Hammann
72
22:02
Kurz nacheinander müssen Bahn und Hammann behandelt werden. Dadurch und nur dadurch kehrt das erste Mal etwas Ruhe im Stadion ein.
69
22:00
Der Jenaer Keeper rettet erneut stark! Rechts im Strafraum setzt sich Bahn durch und probiert es aus sechs Metern flach ins lange Eck. Niemann ist blitzschnell unten und wehrt zur Seite ab.
67
21:58
Von außen sind die leidenschaftlichen Anfeuerungsrufe nur etwas weniger geworden. Auch sie tragen dazu bei, dass es Schlag auf Schlag nach vorne geht. In diesem Spiel gibt niemand auf.
65
21:57
Mit Obermair kommt der nächste versierte Offensivmann. Bei dieser Partie sicherlich nicht die schlechteste Idee.
65
21:56
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Raphael Obermair
65
21:56
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: René Eckardt
63
21:51
Tooor für Hallescher FC, 4:3 durch Terrence Boyd
Was für ein Patzer des Torschützen. Sulu verspringt als letzter Mann kurz vor dem eigenen Sechzehner der Ball. Terrence Boyd sagt "Danke" und kommt aus 13 Metern im Zentrum ans Leder. Er legt die Kugel am herausgelaufenen Niemann rechts vorbei und schiebt aus knapp zehn Metern mit der rechten Innenseite ein.
60
21:48
Auch wenn es das Ergebnis nahelegt, den Torhütern kann man keinen Vorwurf machen! Guttau scheitert zwei Mal am sensationell reagierenden Niemann.
57
21:45
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 3:3 durch Aytaç Sulu
Doch was die einen defensiv falsch machen, können die anderen dann heute auch nicht verteidigen! Auch der HFC kassiert einen Gegentreffer nach einem Standard. In diesem Fall muss man dem Torschützen Sulu jedoch ein großes Kompliment machen. Er setzt sich nach der Hammann-Ecke von rechts lang, drei Meter vor dem Tor, robust gegen seinen Bewacher durch und verdient sich so den Kopfstoß aus kurzer Distanz. Er muss mit der Stirn nur noch die Kugel treffen, nachdem er sich zuvor so glänzend durchsetzte und geradeaus ins linke Eck einnicken.
54
21:45
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Jannis Kübler
54
21:44
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Eroll Zejnullahu
53
21:44
Der FCC läuft weiter hinterher, indem man sich bei gegnerischem Ballbesitz zurückzieht. Diese Umstellung zur Halbzeit wird auch nach dem Gegentreffer nicht umgestellt.
49
21:38
Tooor für Hallescher FC, 3:2 durch Sebastian Mai
Diese Änderung auf dem Feld bringt dann nur auch nichts, wenn man die Ecken so verteidigt. Der Standard wird von links mit links ins Zentrum geschlagen. Vier Meter muss der kaum gedeckte Innenverteidiger rechts mit seinem Kopfstoß noch überbrücken. Das gelingt Mai ohne Konkurrenten im Luftkampf einwandfrei und so fliegt das Spielgerät ins rechte Eck. Die neue Ecken-Stärke des HFC schlägt erneut zu, wenn auch mit großer Mithilfe.
49
21:37
Die Gäste sind erstmal mit der Rolle des reagierenden Zuschauers zufrieden. Sie überlassen das Aufbauspiel ihrer Gegner nicht mehr so sehr an.
46
21:35
Personell unverändert geht es weiter.
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:26
Halbzeitfazit:
Ein ereignisreiches Saale-Duell geht mit 2:2 in die Kabinen! Nachdem sich die Hausherren für die stärkere Anfangsphase belohnen, kippt die Begegnung mit dem 1:1. Die Jenaer erzielen nach einigen langen Ballbesitzphasen sogar noch die Führung, werden dann allerdings für ihre zu oft löchrige Verteidigung bestraft. Es steckt auf beiden Seiten viel Leidenschaft in der Begegnung, dadurch scheinen einige Akteure den Kopf etwas zu sehr abzuschalten. Die Konsequenz sind vielversprechende Angriffe auf beiden Seiten. Wenn die Hintermannschaften nicht etwas kompakter werden, könnten noch einige Treffer fallen.
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:18
Es geht Hin und Her. Beide Teams riskieren viel, sodass die Defensivreihen oft unvollständig sind.
40
21:14
Fünf Minuten sind noch bis zur Halbzeit zu spielen. Beim aktuellen Spielverlauf ist nicht auszuschließen, dass es erneut Grund zum Jubeln gibt. Auf welcher Seite auch immer.
36
21:08
Tooor für Hallescher FC, 2:2 durch Pascal Sohm
Der nächste Treffer in Halle! Wieder liefert eine Flanke Grund zum Jubeln. Rechts ist es Hansch, der das Spielgerät mit rechts aus 20 Metern in die Mitte schlägt. Sulu setzt sich am kurzen Pfosten zwar gegen Boyd durch, doch von seinem Arm springt die Kugel genau auf den freien Sohm ab. Die Nummer Neun kontrolliert das Leder am Elfmeterpunkt und guckt den herausstürmenden Niemann aus. Der Flachschuss mit rechts rollt unter ihm hindurch in die Maschen.
34
21:08
Nico Hammann schlägt einen Freistoß am rechten Flügel scharf mit Zug zum Tor auf das Gehäuse. Alle Spieler verpassen den halben Schuss und der Keeper ist davon überrascht. Eisele taucht ab und wehrt ab.
31
21:03
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:2 durch Daniele Gabriele
Was für ein Treffer! Der Debütant flankt rechts aus 25 Metern halbhoch in die Mitte. Rechts in der Box hat Gabriele aus sieben Metern viel zu viel Platz. Auf Höhe des rechten Pfostens hebt er ab und setzt mit Blickrichtung nach außen seinen Seitfallzieher mit rechts über sich und den Keeper ins lange Eck.
29
21:03
Gelbe Karte für Daniel Stanese (FC Carl Zeiss Jena)
28
21:03
Nach einem Konter über links dringt Guttau in die Box ein. Er geht zu Boden, doch Startelf-Debütant Voufack trifft mit seiner Grätsche klar den Ball.
27
21:01
Und so muss man dem bereits abgestiegenen FCC zugestehen, dass sie seit dem Ausgleich eindeutig die Spielkontrolle haben.
24
20:59
Zeitweise wirkt das Anlaufen seiner Hintermannschaft nämlich etwas halbherzig, nachdem es in den ersten Minuten noch so leidenschaftlich vonstattenging.
23
20:57
Auch Jena hat seine Ballbesitzphasen. Teilweise wirken sie selbst überrascht, wie flüssig das Leder läuft. An der Seitenlinie fordert René Klingbeil von seiner Hintermannschaft lautstark "Druck auf den Ball".
20
20:54
Lindenhahn schlägt den nächsten gefährlichen Standard in die Mitte. Vom rechten Flügel aus 20 Metern probiert er es scharf halbhoch. Am langen Pfosten verpasst Boyd knapp, sodass das Leder ins Aus rauscht.
18
20:53
Der HFC hat etwas mehr Ballbesitz, noch werden alle Passwege aber konsequent zugelaufen.
15
20:52
Nach einer Viertelstunde können die wenigen Menschen im Stadion zwei Tore, hohes läuferisches Engagement und schnell vorgetragene Angriffe bestaunen. Das dabei dann nicht immer jeder Pass genau sitzt, ist ein hinzunehmender Kollateralschaden.
13
20:45
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:1 durch René Eckardt
Der direkte Gegenschlag! Joy-Lance Mickels nimmt am linken Flügel richtig Fahrt auf. Er dribbelt mit rechts und vollem Tempo diagonal auf die Grundlinie zu und wird durch den Zuruf eines Gegners "rechter Fuß" offenbar dazu motiviert, das Spielgerät perfekt mit links in die Mitte zu bringen. Sieben Meter vor dem Kasten läuft Eckardt mit perfektem Timing von hinten ein und drückt den scharfen, flachen Pass mit der ersten Berührung flach ins freie, rechte Eck. Bei so schnellen Angriffen hat es die Verteidigung wahnsinnig schwer.
9
20:45
Schon gegen Meppen und in München war der HFC nach Eckstößen erfolgreich. Schnorrenberg hat eine Waffe implementiert.
8
20:40
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Pascal Sohm
Erst kann Niemann noch zur Ecke abwehren, diese landet dann im Kasten. Von rechts schlägt Lindenhahn den Ball in die Mitte, vier Meter vor dem Gehäuse steigt Sohm am höchsten. Er drückt die Kugel gerade nach vorne, sodass der Versuch genau im linken Eck einschlägt. An diesen Kopfball kann der Keeper nicht herankommen und so schlägt er im Winkel ein.
5
20:39
Gelegentlich wird es auf dem Feld dadurch aber auch sehr hektisch. Die Passquote ist nicht nur wegen des hohen Drucks der Gegenspieler ziemlich schlecht.
3
20:36
Auch Halle spielt gleich nach vorne, es ist richtig Zug drin! Alle Akteure werden von der Seitenlinie und Tribüne richtig heiß gemacht, was man der Begegnung deutlich anmerkt.
1
20:35
Die Gäste legen los wie die Feuerwehr! Nach zwanzig Sekunden wird der erste Tempoangriff durch einen Schuss aus 14 Metern abgeschlossen, der Abschluss jedoch geblockt.
1
20:33
Spielbeginn
20:32
Der Anpfiff verzögert sich kurz, da ein Rasensprenger unbeabsichtigt ausfährt.
19:46
Ein neuer Trainer wurde heute auch bei den Gästen präsentiert. In der kommenden Saison wird Dirk Kunert Carl Zeiss in der Regionalliga betreuen. Der 52-jährige unterschrieb bis 2022. In Jena sei besonders die spannende Perspektive eines Neuaufbaus in der Regionalliga interessant. Auch damit er sich schonmal einen Eindruck von möglichst vielen Spielern machen kann, gibt es nach dem umkämpften, aber unglücklichen 2:3 gegen Viktoria sechs Veränderungen in der Startelf.
19:42
Dies muss den Hausherren im Saale-Duell aber erstmal gelingen: Die letzten drei Teams gegen Kontrahenten im Abstiegskampf gingen in Großaspach (0:1), Münster (2:4) und Zwickau (1:5) alle verloren. Neu-Trainer Schnorrenberg ist dennoch optimistisch, schließlich war er damals noch nicht im Amt: "Was vor mir geschah, ist uninteressant". Wichtiger sei für ihn eine gute Leistung. Diese gab es beispielsweise in der letzten Woche beim 1:2 bei den Münchner Löwen. Diese Startelf wird heute auf vier Positionen verändert. Boyd, Lindenhahn, Sohm und Mai sind neu dabei.
Die Gäste aus Jena stehen bereits als Absteiger aus der dritten Liga fest, der Hallesche FC kämpft noch dagegen an, das gleiche Schicksal erleiden zu müssen. Mit vierzig Punkten befinden sich die Sachsen-Anhaltiner derzeit noch oberhalb des "Strichs" und mit einem Sieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht könnten sie einen gewaltigen Schritt zum Klassenerhalt machen.
Der hallesche FC empfängt den FC Carl Zeiss Jena. Hallo und herzlich willkommen!

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057

FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena Herren
vollst. Name
Fussball Club Carl Zeiss Jena
Stadt
Jena
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
13.05.1903
Sportarten
Fußball
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Kapazität
12.630