38. Spieltag
14.05.2022 13:30
Beendet
Osnabrück
VfL Osnabrück
1:5
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1:1
  • Sebastian Klaas
    Klaas
    5.
    Rechtsschuss
  • Sirlord Conteh
    Conteh
    7.
    Rechtsschuss
  • Jason Ceka
    Ceka
    49.
    Linksschuss
  • Henry Rorig
    Rorig
    57.
    Rechtsschuss
  • Moritz Kwarteng
    Kwarteng
    62.
    Kopfball
  • Léon Bell Bell
    Bell Bell
    73.
    Rechtsschuss
Stadion
Bremer Brücke
Zuschauer
15.387
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90.
15:19
Fazit:
Der 1. FC Magdeburg beendet sein Meisterjahr mit einem 5:1-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück und verabschiedet sich mit dem zweithöchsten Saisonerfolg in Richtung 2. Bundesliga. Nach dem auf Treffern Klaas‘ (5.) und Contehs (7.) beruhenden 1:1-Pausenunentschieden schalteten die Sachsen-Anhalter, verstärkt durch drei frische Akteure, im Vorwärtsgang zwei Gänge hoch und rissen bereits in der 49. Minute durch Ceka die Führung an sich (49.). Nun waren sie auf den Geschmack gekommen: In einer Drangphase gelang der Titz-Auswahl durch Rorig (57.) und Kwarteng (62.) ein Doppelschlag. Infolge dieser Vorentscheidung stabilisierten sich die niedergeschlagenen Niedersachsen nur leicht und ließen auch noch den fünften Gegentreffer zu; am Ende eines Gegenstoßes setzte Bell Bell den Schlusspunkt (73.). Der 1. FC Magdeburg bestreitet kommende Woche noch das Finale des Landespokals und startet Mitte Juli in die neue Saison der 2. Bundesliga. Der VfL Osnabrück kehrt in der 3. Liga eine Woche später aus der Sommerpause zurück. Einen schönen Samstag noch!
90.
15:18
Spielende
89.
15:17
Nach acht Jahren beim VfL bekommt der nach Paderborn wechselnde Klaas seinen verdienten Einzelapplaus. Der ehemalige Magdeburger Bertram ersetzt ihn in den letzten Momenten.
88.
15:16
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
88.
15:16
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
88.
15:16
Haas zieht vom halblinken Raum nach innen und setzt aus 21 Metern einen Aufsetzer mit dem rechten Spann ab. Der unplatzierte Versuch ist leichte Beute für Kruth.
87.
15:14
Während der mitgereiste Anhang des FCM noch gerne das halbe Dutzend vollgemacht sähe, lassen die Magdeburger auf dem Rasen Ball und Gegner laufen, ohne mit aller Macht auf den sechsten Treffer zu gehen.
85.
15:12
Mittlerweile kommt der FCM auf 83 Saisontore. Damit verfügen sie mit einem Abstand von 22 Treffern Vorsprung über die beste Offensive der 3. Liga.
82.
15:09
Magdeburg präsentiert sich auch in der Schlussphase als spielfreudig; aus Sicht der Blau-Weißen könnte man sicherlich gut auf das anstehende Saisonende verzichten. Es ist ein standesgemäßer Schluss einer starken Spielzeit.
79.
15:06
Simakala verlangt dem 18-jährigen Kruth alles ab! Der eingewechselte Osnabrücker schlägt an der halblinken Strafraumkante einen Haken und schießt aus mittigen 15 Metern flach und hart auf die flache linke Ecke. Kruth ist schnell unten und lenkt den Ball um den Pfosten.
76.
15:03
Die Lila-Weißen werden also nicht mit dem besten Gefühl in die Sommerpause gehen. Nach aktuellem Stand kassieren sie heute ihre höchste Niederlage in dieser Saison.
73.
15:01
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:5 durch Léon Bell Bell
Der FCM ist noch nicht satt! Gegen aufgerückte Niedersachsen treibt Kwarteng im halblinken Offensivkorridor nach vorne. Er verlagert flach auf die rechte Strafraumseite. Bell Bell vollendet aus acht Metern mit grätschend dem rechten Innenrist gefühlvoll in die halbhohe linke Ecke.
71.
14:59
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Korbinian Burger
71.
14:59
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tim Sechelmann
71.
14:59
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Adrian Małachowski
71.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Henry Rorig
69.
14:58
Mit Taffertshofer, der nach zwei Monaten Verletzungspause sein Comeback feiert, und Haas bringt Daniel Scherning zwei weitere frische Akteure. Kleinhansl und Higl verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
68.
14:57
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Haas
68.
14:56
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
68.
14:56
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
68.
14:56
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
66.
14:54
Die erste Annäherung des VfL nach der Pause! Joker Simakala ist im Strafraumzentrum Adressat einer hohen Hereingabe Kleinhansls vom linken Flügel. Er nickt trotz enger Bewachung aus neun Metern nicht weit an der rechten Stange vorbei.
65.
14:53
Osnabrück muss sich also von den DFB-Pokal-Träumen verabschieden. Da Konkurrent TSV 1860 München aber ebenfalls mit 4:2 vorne liegt, ist das Verpassen des finanziell wichtigen Cup-Wettbewerbs aber nicht nur in der eigenen Niederlage begründet.
62.
14:50
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:4 durch Moritz Kwarteng
Gnadenlosen Magdeburgern gelingt fast alles! Rorigs scharfe Flanke von der rechten Außenbahn drückt der unbewachte Kwarteng vom Elfmeterpunkt mit der Stirn unhaltbar in die halbhohe linke Ecke.
59.
14:47
Gelbe Karte für Sebastian Klaas (VfL Osnabrück)
Der nach Paderborn wechselende Klaas reißt Ito auf der rechten Abwehrseite kurz vor dem Sechzehner zu Boden. Die fünfte Gelbe Karte des Nachmittags ist fällig.
57.
14:45
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:3 durch Henry Rorig
Magdeburg spielt nach der Pause meisterleich! Ito findet auf der linken Sechzehnerseite einen Weg an die Grundlinie. Er gibt halbhoch vor den Kasten. Nachdem Schuler die Direktabnahme verpasst hat, feuert Rorig den Ball aus halbrechten zwölf Metern ohne Kompromisse mit dem rechten Spann in die kurze Ecke.
55.
14:43
Kwarteng beinahe mit dem 1:3! Nach Bell Bells Pass auf die rechte Strafraumseite packt der Ex-Hamburger aus 14 Metern einen harten Schuss mit dem rechten Spann aus, der für die kurze Ecke bestimmt ist. Kühn verhindert den Einschlag mit einer sehenswerten Flugeinlage.
53.
14:43
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
53.
14:42
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Emeka Oduah
53.
14:41
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
53.
14:41
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Omar Traoré
52.
14:41
Die Sachsen-Anhalter sind nicht nur wegen des Treffers hervorragend aus der Kabine gekommen. Sie bringen nach dem Seitenwechsel Einbahnstraßenfußball auf den Rasen und schnuppern daran, den Vorsprung auszubauen.
49.
14:37
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:2 durch Jason Ceka
Mit einem Traumtor reißt der Meister die Führung an sich! Nach einem Kurzpass des ebenfalls eingewechselten Krempicki taucht Ceka im offensiven Zentrum direkt vor der gegnerischen Abwehrkette auf. Er zirkelt den Ball mit dem linken Innenrist aus gut 21 Metern genau in den linken Winkel.
46.
14:37
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Bremer Brücke! Nach dem vielversprechenden Auftakt gegen die zusammengewürfelte Magdeburger Mannschaft geht dem VfL im Aufbauspiel oft die Präzision ab, um die Partie dauerhaft im Griff zu haben. Wenn sie im letzten Felddrittel auftauchen, kommen die Lila-Weißen zwar gefährlicher daher, doch das gelingt zu selten. Der FCM verkauft sich nach acht Startelfänderungen sehr teuer und setzt sich dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung kein bisschen aus.
46.
14:37
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
46.
14:37
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sebastian Jakubiak
46.
14:37
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Müller
46.
14:36
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sirlord Conteh
46.
14:34
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
46.
14:34
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Julian Rieckmann
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:19
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der saisonabschließenden Drittligapartie zwischen dem VfL Osnabrück und dem 1. FC Magdeburg. Die Hausherren erwischen den besseren Beginn und gingen bereits in Minute fünf durch Klaas in Führung. Fast im direkten Gegenzug kam der Meister durch Conteh zum Ausgleich (7.). In der Folge erarbeitete er sich zwar allmählich leichte Feldvorteile, verpasste aber weitere nennenswerte Strafraumszenen. Die Niedersachsen kamen durch Higl zumindest zu zwei gefährlichen Distanzversuchen, die den Gästekasten jeweils knapp verpassten. Auch in der jüngsten Viertelstunde verfügte die Titz-Auswahl über die reifere Spielanlage, fand aber zu selten Wege in abschlussreife Positionen. Erst spät legte sie an Zielstrebigkeit zu und schrammte durch Rieckmann nur knapp an ihrem zweiten Treffer vorbei (43.). Bis gleich!
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
45.
14:18
Gelbe Karte für Marc Heider (VfL Osnabrück)
Heider grätscht tief in der gegnerischen Hälfte in Rieckmann hinein. Da er den Ball verfehlt und nur den Gegenspieler trifft, sieht auch der Routinier die Gelbe Karte.
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins in der Bremer Brücke soll um 60 Sekunden verlängert werden.
43.
14:15
Rieckmann mit der Riesenchance zum 1:2! Infolge einer hohen Hereingabe von der rechten Offensivseite der Sachsen-Anhalter legt der Osnabrücker Traoré unfreiwillig für den Ex-Bremer ab. Der schießt aus zentralen acht Metern auf die halblinke Ecke. Keeper Kühn ist schnell unten und verhindert den Einschlag mit der rechten Hand.
41.
14:14
Kwarteng will den fälligen Freistoß aus mittigen 21 Metern direkt im Netz hinter VfL-Torhüter Kühn unterbringen. Er zirkelt den Ball mit dem rechten Innenrist weit über den linken Winkel hinweg.
40.
14:12
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (VfL Osnabrück)
Der Österreicher kommt in der defensiven Mitte deutlich zu spät gegen Kwarteng. Als zweiter Osnabrücker handelt er sich eine Gelbe Karte ein.
39.
14:11
Kruth passt auf! Der junge Magdeburger Schlussmann ahnt Wählings Flugball aus dem Mittelfeld in den halbrechten Offensivraum voraus und erreicht ihn vor Heider, der ansonsten freie Bahn in Richtung Gästekasten gehabt hätte.
36.
14:09
Ito sucht Schuler! Der Japaner setzt sich auf der linken Außenbahn durch und flankt scharf vor den langen Pfosten. Dort rettet Kunze in höchster Not vor dem einschussbereiten Schuler auf Kosten einer Ecke. Die bringt dem FCM nichts ein.
33.
14:05
Gelbe Karte für Lukas Kunze (VfL Osnabrück)
Kunze streckt Kwarteng auf der halblinken Abwehrseite mit einem seitlichen Tritt nieder. Auch dieses harte Einsteigen zieht eine Verwarnung nach sich.
31.
14:02
Gelbe Karte für Julian Rieckmann (1. FC Magdeburg)
Rieckmann hält Kleinhansl in der gegnerischen Hälfte mit einem Griff an die linke Schulter fest, um einen schnellen Gegenstoß der Hausherren zu verhindern. Dieses taktische Vergehen ahndet Referee Bastian Dankert mit der ersten Gelben Karte der Partie.
30.
14:01
Aus München und Mannheim gibt es aus lila-weißer Sicht keine guten Nachrichten, denn mittlerweile liegen beide Konkurrenten um den vierten Tabellenplatz vorne. Der VfL muss nach derzeitiger Lage mit vier Toren Differenz gewinnen, um es in den DFB-Pokal zu schaffen.
27.
13:58
Conteh zirkelt die Premierenecke des Meisters von der linken Fahne vor den langen Pfosten. Rieckmann kommt zwar an den Ball, produziert wegen starker Rücklage aus gut sieben Metern nur eine harmlose Bogenlampe. Die bekommt der VfL problemlos geklärt.
24.
13:56
Wieder probiert es Higl aus der Distanz! Der gebürtige Kölner zieht aus dem linken Halbraum nach innen und will den Ball aus gut 22 Metern mit einem rechten Spannschuss im rechten Kreuzeck unterbringen. Der Versuch rauscht recht weit an diesem vorbei.
22.
13:52
Higl aus der zweiten Reihe! Der Ex-Ulmer taucht im offensiven Zentrum direkt vor der Magdeburger Defensivkette auf und visiert aus gut 18 Metern mit dem linken Spann die flache rechte Ecke an. Die verfehlt er nur knapp.
19.
13:51
Nach einer hohen Verlagerung aus dem Zentrum hat Kleinhansl auf dem linken Flügel Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Rorig. Er schafft es zunächst an diesem vorbei, verstolpert den Ball im Sechzehner dann aber ins Toraus.
16.
13:48
Nach einem sehr schwungvollen Beginn haben die Lila-Weißen mittlerweiße größere Mühe, Wege in das letzte Felddrittel zu finden. In der Arbeit gegen den Ball steigern sich die Sachen-Anhalter deutlich.
13.
13:44
Dass die Magdeburger Startelf in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat, ist in der Anfangsphase deutlich zu merken. Der Aufsteiger erlaubt sich im Aufbau viele Fehlpässe; es gibt viele Abstimmungsprobleme.
10.
13:42
Osnabrücks Konkurrent Mannheim ist gegen Havelse übrigens schon früh in Führung gegangen, Damit fällt der VfL erst einmal auf den sechsten Tabellenplatz zurück.
7.
13:39
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:1 durch Sirlord Conteh
Meister Magdeburg gelingt die schnelle Antwort! Gegen aufgerückte Hausherren taucht Conteh auf rechts hinter der gegnerischen Abwehrkette auf. Er treibt den Ball temporeich bis in den Sechzehner und überwindet Heimkeeper Kühn aus vollem Lauf und 13 Metern mit einem Schuss in die flache rechte Ecke.
5.
13:37
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Sebastian Klaas
Der scheidende Klaas bringt den VfL früh nach vorne! Infolge eines hohen Ballgewinns tankt sich Heider über halblinks in den Sechzehner und schickt Wähling steil. Der passt flach und hart vor den Kasten. Aus vier Metern schiebt Klaas mit dem rechten Innenrist in das halbleere Tor ein.
4.
13:36
Wähling zirkelt einen Freistoß aus dem halblinken Offensivkorridor per linkem Innenrist mit viel Effet in die Strafraummitte. FCM-Schlussmann Kruth ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt den Ball sicher aus der Luft.
3.
13:35
Higl findet auf der linken Außenbahn einen Weg an die Grundlinie. Er flankt scharf vor den Kasten. Am langen Fünfereck ist Sechelmann vor Heider zur Stelle und befördert den Ball mit der Brust in die Arme des jungen Torhüters Kruth.
1.
13:32
Osnabrück gegen Magdeburg – Durchgang eins in der Bremer Brücke ist eröffnet!
1.
13:32
Spielbeginn
13:30
Der VfL verabschiedet vor dem Anpfiff seinen langjährigen Torwarttrainer Rolf Meyer.
13:27
Soeben haben die Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein den Rasen betreten.
13:00
Bei den Sachsen-Anhaltern, die das Hinspiel Mitte Dezember durch einen in der Nachspielzeit im Nachschuss verwandelten Strafstoß Atiks mit 2:1 für sich entschieden und die fünf ihrer sechs Saisonniederlagen in der Fremde kassierten, stellt Coach Christian Titz nach dem 4:0-Heimsieg gegen den TSV 1860 München gleich achtmal um. Nur Tobias Müller, Bell Bell und Schuler verbleiben in der Startelf.
12:53
Auf Seiten der Niedersachsen, die lediglich drei ihrer bislang elf Vergleiche mit den Blau-Weißen gewannen und die ihre Aufstiegschancen vor allem durch eine nur mittelmäßige Heimbilanz (acht Siege, drei Unentschieden, sechs Niederlagen) verspielten, hat Trainer Daniel Scherning im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg beim TSV Havelse drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Haas, Itter (beide auf der Bank) und Köhler (Gelbsperre) beginnen Kleinhansl, Klaas und Oduah.
12:43
Der 1. FC Magdeburg war an den bisherigen 37 Spieltagen das mit Abstand beste Team der 3. Liga und hat seit 20 Tagen sowohl den Aufstiegs als auch die Meisterschaft sicher. Nachdem das erste bedeutungslose Duell mit dem Vizemeister Eintracht Braunschweig Ende April mit 1:2 verlorengegangen war, schafften die Sachsen-Anhalter am vergangenen Samstag durch einen 4:0 gegen den TSV 1860 München ein erfolgreiches letztes Heimspiel.
12:37
Der VfL Osnabrück hat nicht mit bis zum Saisonfinale im Rennen um die Aufstiegsränge mitmischen können; eine schwache zweite Aprilhälfte mit nur einem einzigen Zähler in drei Begegnungen hat die Hoffnungen der Lila-Weißen auf die direkte Rückkehr in das Unterhaus endgültig zunichte gemacht. Sie lassen die Spielzeit dennoch nicht ambitionslos austrudeln, geht es im Fernduell mit dem TSV 1860 München (ebenfalls 58 Punkte) und dem SV Waldhof Mannheim (57) um Rang vier, der für die Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.
Hallo und herzlich willkommen zum abschließenden Spieltag der Saison 2021/2022 der 3. Liga! Der VfL Osnabrück fordert den 1. FC Magdeburg heraus. Niedersachsen und Sachsen-Anhalter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen der Bremer Brücke gegenüber.

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250