8. Spieltag
10.09.2022 14:00
Beendet
SV Wehen
SV Wehen Wiesbaden
3:1
SC Freiburg II
Freiburg II
1:1
  • Lars Kehl
    Kehl
    7.
    Dir. Freistoß
  • Benedict Hollerbach
    Hollerbach
    31.
    Elfmeter
  • Kianz Froese
    Froese
    82.
    Rechtsschuss
  • Ivan Prtajin
    Prtajin
    85.
    Linksschuss
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
2.042
Schiedsrichter
Eric-Dominic Weisbach

Liveticker

90.
15:52
Fazit:
Trotz Rückstands gewinnt der SV Wehen Wiesbaden mit 2:1 gegen den SC Freiburg II! Die Gäste hatten den idealen Start, als Lars Kehl mit einem wunderschönen Freistoß die Führung erzielte. Allerdings wurden die Breisgauer im Laufe des Spiels zunehmend ungefährlicher. Zwar lag der Ausgleich von Benedict Hollerbach nicht unbedingt in der Luft, doch danach zogen die Hessen das Tempo an. Dazu spielte Freiburg nach einer Gelb-Roten-Karte gegen Julian Stark eine halbe Stunde in Unterzahl, wodurch die Siegtreffer von Joker Kianz Froese und dem hart arbeitenden Ivan Prtajin die späte, aber logische Folge waren. Einen schönen Samstag noch!
90.
15:49
Spielende
89.
15:47
Die Hausherren lassen den Ball vor etwas mehr als 2.000 Zuschauern durch die eigenen Reihen laufen. Hier darf jetzt gefeiert werden.
88.
15:46
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
88.
15:46
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Brooklyn Ezeh
88.
15:46
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nico Rieble
88.
15:46
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
85.
15:43
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Ivan Prtajin
Aber Wiesbaden macht das Spiel dicht! Der immer wieder bemühte Prtajin wird flach von rechts angespielt und drückt die Flanke aus sechs Metern einfach nur noch über die Linie!
85.
15:43
Stritzel schnappt sich eine Flanke der natürlich wieder offensiver werdenden Freiburger.
83.
15:42
Einwechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
83.
15:42
Auswechslung bei SC Freiburg II: Hugo Siquet
82.
15:40
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:1 durch Kianz Froese
Die Joker machen's! Froese läuft durchs Zentrum und bekommt den Ball von Iredale abgelegt. So kann der Angreifer aus 17 Metern direkt flach abschließen und trifft unhaltbar unten rechts ins Eck!
81.
15:40
Nach einer gefühlten Ewigkeit ist Freiburg zumindest mal wieder vorne. Guillaume Furrer setzt allein auf weiter Flur nach, doch bevor er in den Strafraum kommt, nimmt Florian Stritzel den freien Ball auf.
80.
15:39
Froese setzt sich klasse gegen Makengo durch und treibt den Ball damit in den Strafraum. Zwischen Flanke und Schuss legt er sich das Leder aber dann zu weit vor, weshalb es plötzlich nur einen Abstoß gibt!
78.
15:37
Erneut folgt auf einen Spielerwechsel eine gute Chance, weil Heußer aus der zweiten Reihe wuchtig aufs Tor schießt. Atubolu verhindert mit beiden Händen den Einschlag nahe des rechten Winkels!
78.
15:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
78.
15:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
77.
15:35
Zwei Flanken fliegen in den Strafraum der Gäste, die letztlich zum Eckball klären. Auch der ruhende Ball bringt nichts ein, sondern wird per Kopf aus der Gefahrenzone gebracht.
75.
15:33
Der erste Krampf zieht durch ein Freiburger Bein. In dem Fall ist es ausgerechnet Siquet, der aus der ersten Mannschaft kommt. Besonders viel Spielpraxis hat er da allerdings nicht.
72.
15:31
Freiburg stellt defensiv auf eine Fünferkette um, dennoch hat Wiesbaden die nächste Chance. Am zweiten Pfosten löst sich zum wiederholten Male Prtajin, doch setzt den Ball diesmal per Kopf übers Tor.
71.
15:29
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sandrino Braun-Schumacher
71.
15:29
Auswechslung bei SC Freiburg II: Merlin Röhl
71.
15:29
Einwechslung bei SC Freiburg II: Guillaume Furrer
71.
15:29
Auswechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
70.
15:28
Der eingewechselte Froese flankt von der linken Seitenlinie auf den zweiten Pfosten, wo ein Freiburger den Ball mit der Brust zum eigenen Torwart prallen lässt. Gefährlicher wird es im Moment nicht.
67.
15:25
Ein bisschen kann sich Freiburg ordnen. Das war direkt nach dem Platzverweis viel zu löchrig.
64.
15:23
Jetzt wieder Atubolu! Eine flache Flanke in den Rückraum findet Ezeh, der den Ball niedrig aufs Tor hämmert, aber mit dem mittigen Schuss am Keeper scheitert!
63.
15:22
Wieder ist Prtajin da, doch der Stürmer tritt elf Meter vor dem Tor an der flachen Hereingabe vorbei! Dahinter hilft Siquet mit aus und klärt.
63.
15:21
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
63.
15:21
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
63.
15:20
Einwechslung bei SC Freiburg II: Daniels Ontužāns
63.
15:20
Auswechslung bei SC Freiburg II: Philip Fahrner
61.
15:19
Atubolu verhindert das direkte 2:1! Am ersten Pfosten bindet Hollerbach zwei Verteidiger, springt aber am Ball vorbei. Dadurch kann Prtajin den Ball hinter ihm annehmen und aus etwa neun Metern flach aufs rechte Eck schießen. Sofort taucht Noah Atubolu ab und kratzt das Leder aus der Ecke!
60.
15:18
Gelb-Rote Karte für Julian Stark (SC Freiburg II)
Das dürfte nochmal für Spannung sorgen! Im Mittelfeld greift Stark unnötig zur Grätsche und kommt deutlich zu spät gegen Heußer. Vielleicht kann man da mit ganz viel Fingerspitzengefühl ein Auge zudrücken, aber faktisch ist das die komplett richtige Entscheidung!
59.
15:17
Von der Grenze des Sechzehners zieht Prtajin ab, hat aber viel Außenrist mit dabei. Dadurch rauscht das Leder deutlich links vorbei!
58.
15:16
Rechts vom Strafraum hat Goppel den richtigen Gedanken, als er den Ball in den Rücken der Abwehr spielen will. Dabei schiebt er die Kugel aber genau zwischen seine zwei Kollegen vorbei, die dem Ball nur hinterherschauen können.
55.
15:13
Zum ersten Mal im zweiten Durchgang schalten die Freiburger um. Siquet marschiert die Linie runter, aber flankt dann im Fallen über den einzig mitgelaufenen Spieler im Zentrum hinweg.
54.
15:12
Gegen die einmal mehr starke Defensive der Breisgauer kann sich Wiesbaden aber nicht so wirklich durchsetzen. Zwar halten sie den Ball in den eigenen Reihen, finden jedoch nur selten den Weg in den Strafraum beziehungsweise zum Abschluss.
52.
15:10
Gelbe Karte für Brooklyn Ezeh (SV Wehen Wiesbaden)
Damit die Freiburger wirklich in der eigenen Hälfte bleiben, greift Ezeh einmal ins Trikot seines Gegenspielers und nimmt die Verwarnung mit.
51.
15:09
Die zweite Mannschaf des SCF kann sich noch nicht so wirklich befreien. Die meiste Zeit des Spiels findet in der Hälfe der Gäste statt.
48.
15:07
Auf einmal bricht Hollerbach durch, nachdem Gürleyen in der gegnerischen Hälfte ein Kopfballduell gewinnt und der Ball bis zum Sechzehner springt. Sofort zieht Hollerbach mit links ab, doch findet im kurzen Pfosten seinen Meister!
46.
15:04
Der zweite Durchgang beginnt. Es geht ohne Wechsel weiter in der Brita-Arena.
46.
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:50
Halbzeitfazit:
Mit einem 1:1 geht es zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem SC Freiburg II in die Pause. Die Breisgauer gingen früh in Führung, da Lars Kehl einen Freistoß wunderbar an die Unterkante der Latte und ins Tor schoss. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Mannschaften in erster Linie durch Distanzschüsse auffielen. Als die Partie dann an Tempo abnahm, holt Prtajin plötzlich einen Elfmeter heraus, den Hollerbach verwandelte. Diesmal nutzte Wiesbaden den Schwung, um nochmal richtig Druck aufzubauen. Die Führung wollte vor der Halbzeit aber nicht gelingen. Freiburg kann durchatmen!
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
45.
14:47
Rechts vom Strafraum flankt Ezeh den Ball fies vors Tor. Mit einem Aufsetzer springt der direkt auf den Keeper zu und mit der rechten Hand blockt Atubolu im letzten Moment!
44.
14:45
Gelbe Karte für Julian Stark (SC Freiburg II)
Stark kommt gegen Goppel nicht hinterher und will das taktische Foul ziehen. Zunächst läuft Goppel zwar einfach weiter, als er den nächsten Zweikampf verliert, gibt es aber den Freistoß sowie die Verwarnung.
42.
14:44
Auch die wird gefährlich, weil Freiburg erst nicht richtig klären kann. Ezeh läuft an und hämmert den Ball flach aufs Tor, wo ausgerechnet Mitspieler Prtajin im Weg steht!
41.
14:43
Wiesbaden macht Druck! Fahrner muss nach einer Ecke den Kopfball von Ahmet Gürleyen kurz vor der Linie blocken. Kurz darauf wird Goppel abgefälscht und holt so die nächste Ecke heraus.
40.
14:42
Starker Schuss von Mockenhaupt! Von der rechten Grundlinie spielt Prtajin zurück auf das Geburtstagskind, das im Strafraum direkt abzieht. Der Ball wird lang und länger, sodass Atubolu nicht herankommt, doch der Schuss rollt letztlich auch einige Zentimeter links vorbei!
38.
14:40
Prtajin schnappt sich kurz vor dem Sechzehner den nächsten Abpraller, trifft die Kugel allerdings nicht satt. Entsprechend deutlich hoppelt das Leder links über die Grundlinie.
37.
14:39
Nach wie vor springen den Stürmern auf beiden Seiten kurz geblockte hohe Bälle vor die Füße. So zieht einmal mehr Hollerbach in einem Bogen ab und setzt das Ding geradewegs in die Arme von Atubolu.
34.
14:37
Stritzel muss sich ganz lang machen, als auf einmal Wagner vor ihm auftaucht! Der Angreifer wird mit einem halbhohen Ball von Kehl klasse bedient und Wagner will das springende Leder über den herauslaufenden Stritzel heben. Allerdings bleibt der Keeper lange stehen und springt dann genau richtig ab, um den hohen Ball mit den Fingerspitzen zu stoppen und im Nachfassen zu fangen!
32.
14:34
Die zweite Mannschaft des SCF hat damit zum ersten Mal seit fünfeinhalb Stunden einen Gegentreffer kassiert.
31.
14:32
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Benedict Hollerbach
Hollerbach bleibt cool, trifft unten rechts zu seinem fünften Saisontor und zum 1:1! Atubolu war nach links abgetaucht und ist da entsprechend machtlos.
30.
14:32
Weißbach zeigt auf den Punkt! Es gibt Elfmeter für Wehen Wiesbaden! Schmidt hält im Strafraum gegeb Prtajin den Fuß drauf und da gibt es nichts zu diskutieren!
28.
14:30
Hollerbach zieht nochmals aus der zweiten Reihe ab, hebt das Spielgerät allerdings deutlich über den Kasten ins Hintertornetz.
27.
14:29
Die Partie hat deutlich an Tempo verloren. Wiesbaden lässt die Kugel laufen, ohne in gefährliche Bereiche zu kommen. Auf der anderen Seite spielen die Freiburger sehr diszipliniert.
24.
14:26
Links dringt Ezeh mit dem Ball am Fuß in den Strafraum ein, wirft sich dann in den Zweikampf mit Hugo Siquet un dlässt sich fallen. Das reicht nicht für einen Strafstoß, auch wenn einige Zuschauer das natürlich anders sehen.
20.
14:22
Im Aufbauspiel verliert Mrowca den Ball an Röhl, der sofort Vincent Vermeij auf die Reise schickt. Der Stürmer läuft einige Meter, ehe er überraschend früh ins rechte Eck schießen will. Stritzel taucht ab und sichert das Leder!
18.
14:21
Da ist die erste dicke Chance für den SVWW! Von der Grundlinie flankt Reinthaler vors Tor, wo Hollerbach die halbhohe Hereingabe mit dem Rücken zum Tor runterholt und aus der Drehung nur knapp rechts verpasst!
17.
14:18
Gegenüber schnappt sich Noah Atubolu ein hohes Zuspiel auf Hollerbach. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde dürfte das sein erstes Eingreifen sein.
15.
14:17
Immer wieder schießen die Teams aus der zweiten Reihe. Diesmal fasst sich Robert Wagner ein Herz und jagt die Kugel flach aufs Tor. Stritzl blockt den Ball nur nach vorne, doch da klärt Mockenhaupt für den Schlussmann.
13.
14:15
Goppel erobert weit vorne den Ball und für einen Moment haben die Hessen Überzahl auf der rechten Seite. Der Pass in die Spitze rollt dann allerdings zum Gegner. Da war mehr drin.
11.
14:13
Auf der anderen Seite sucht Guttau den Abschluss, aber der eigene Mitspieler steht ihm im Weg und blockt den Versuch.
10.
14:12
Mit einem zweiten Distanzsschuss melden sich die Hausherren an. Brumme dreht den Ball mit dem Außenrist aus 18 Metern rechts am Kasten vorbei. Da hat am Ende doch mehr gefehlt.
9.
14:11
Wehen Wiesbaden muss jetzt gegen die beste Defensive der Liga das Spiel drehen. Dafür steht ihnen aber auch die drittbeste Offensive der Liga zur Verfügung.
7.
14:09
Tooor für SC Freiburg II, 0:1 durch Lars Kehl
So rächt sich das taktische Foul! Das Vergehen hat einen Freistoß aus knapp 25 Metern zur Folge. Guttau nimmt da viel Anlauf, doch letztlich schießt Kehl mit dem rechten Fuß, schlenzt den Ball über die Mauer, an die Unterkante der Latte und von dort auf die Linie und hoch hinter die Latte ins Netz! Ein absolutes Traumtor!
6.
14:07
Gelbe Karte für Lucas Brumme (SV Wehen Wiesbaden)
Früh in der Partie zieht Brumme ein taktisches Foul, grätscht seinen Gegenspieler um und sieht zurecht die Gelbe Karte.
3.
14:05
Ivan Prtajin gibt den ersten Schuss ab, nachdem Kenneth Schmidt einen hohen Ball nur kurz per Kopf klären kann. Prtajin nimmt den Ball an, spielt ihn nochmal um Schmidt herum und zieht dann aus gut 20 Metern wuchtig ab. Rechts rauscht die Kugel vorbei!
1.
14:03
Nach gut 40 Sekunden schnappt sich Stritzl den ersten Ball, als ein verunglückter Steilpass in seine Arme rollt.
1.
14:02
Weißbach eröffnet das Spiel. Wiesbaden stößt vor heimischer Kulisse an. Los geht die wilde Fahrt!
1.
14:02
Spielbeginn
13:58
Die Mannschaften kommen aus den Katakomben und betreten den Rasen der Brita-Arena. Es dauert nicht mehr lange.
13:51
Eric-Dominic Weisbach leitet heute erst sein zweites Drittligaspiel. Der junge Schiedsrichter erhält Unterstützung von den Linienassistenten Tim Kohnert und Hannes Ventzke.
13:43
In der vergangenen Saison trafen Wehen Wiesbaden und der SC Freiburg II zum ersten Mal aufeinander. Zum Auftakt der vergangenen Saison hielt der damalige Aufsteiger ein 0:0 gegen den SVWW. Im Rückspiel setzte es allerdings ein klares 0:3 für die Freiburger.
13:35
Beim SCF wird ebenfalls wild rotiert. Thomas Stramm begrüßt mit Noah Atuolu, Jordy Makengo und Philipp Fahrner gleich drei Rückkehrer in seinen Kader. Dazu steht ihm erstmals Hugo Siquet zur Verfügung, der aus der ersten Mannschaft kommt. Außerdem rücken Julian Stark und Vincent Vermeij von der Seitenlinie in die Startaufstellung. Die dafür wegfallenden Spieler, Benjamin Uphoff, Philipp Treu, Andi Hoti, Max Rosenfelder, Lukas Kübler und Daniel Kyereh, stehen gar nicht erst im Kader.
13:27
Auf vier Positionen wechsel Markus Kauczinski im Vergleich zum jüngsten 2:2 in Saarbrücken. Florian Carstens (Muskelverletzung) und Johannes Wurtz (Sprunggelenksprobleme) fallen für die heutige Partie aus. Dazu sitzen Max Reinthaler und Kianz Froese vorerst nur auf der Bank. Für das Quartett rotieren Sascha Mockenhaupt, Lucas Brumme, Robin Heußer und Ian Prtajin in die Startelf.
13:18
Für den SC Freiburg bedeutet der dritte Platz in erster Linie eine gute Nachwuchsförderung, die letztlich auch die erste Mannschaft entlasten soll. Der Aufstieg ist für die Breisgauer natürlich nicht möglich, dennoch wäre es natürlich ein Ausrufezeichen vom vermeintlich kleinen Sport Club, sowohl in der ersten Liga als auch in der dritten Liga unter den ersten Fünf zu landen. Wie realistisch das ist, wird sich unter anderem heute zeigen.
13:09
Die stets ambitionierten Wiesbadener sind gut in die Saison gestartet. Seit fünf Spielen sind die Hessen ungeschlagen und sammelten dabei drei Siege. Dank diesen Laufs konnten sie sich auf den sechsten Rang schieben und obwohl der dritte Platz vier Punkte entfernt ist, fehlt zum Relegationsplatz nur ein einziger Punkt, denn den dritten Platz belegt ausgerechnet der heutige Gegner: der SC Freiburg II.
12:00
Der SV Wehen Wiesbaden empfängt die Zweitvertretung des SC Freiurg in einem echten Top-Spiel der 3. Liga. Herzlich willkommen!

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500

SC Freiburg II

SC Freiburg II Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg II
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Dreisamstadion
Kapazität
24.000