26. Spieltag
13.03.2022 19:30
Beendet
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1:6
RB Leipzig
RB Leipzig
1:4
  • Jamie Leweling
    Leweling
    4.
    Linksschuss
  • André Silva
    André Silva
    17.
    Kopfball
  • Emil Forsberg
    Forsberg
    32.
    Rechtsschuss
  • Konrad Laimer
    Laimer
    34.
    Rechtsschuss
  • Benjamin Henrichs
    Henrichs
    45.
    Rechtsschuss
  • Mohamed Simakan
    Simakan
    58.
    Kopfball
  • Christopher Nkunku
    Nkunku
    69.
    Rechtsschuss
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer
9.418
Schiedsrichter
Sven Jablonski

Liveticker

90.
21:19
Fazit:
RB Leipzig gewinnt mit 6:1 in Fürth und beendet damit die sechs Partien lange Ungeschlagen-Serie der Mittelfranken im eigenen Stadion. Das Kleeblatt erwischte den besseren Start und ging früh in Führung, ehe Leipzig eine gute Viertelstunde später den Ausgleich markierte. Wirklich umkämpft war die Partie allerdings nur eine halbe Stunde lang, ehe die roten Bullen aufdrehten und noch vor der Pause die Zeiger auf 4:1 stellten. Im zweiten Durchgang kam dann zu keinem Zeitpunkt mehr Spannung auf. In einem lockeren Match mit Trainingsspielcharakter trugen sich Simakan und Nkunku trotzdem noch in die Torschützenliste ein. Damit ziehen die Sachsen mit Hoffenheim und Freiburg gleich und kehren wegen der besseren Tordifferenz auf Platz vier zurück.
90.
21:18
Spielende
87.
21:15
Gelbe Karte für Dickson Abiama (SpVgg Greuther Fürth)
Abiama hat keine Chance mehr, einen Pass in die Tiefe zu erreichen, der bei Halstenberg landet. Von hinten grätscht der Fürther seinem Gegenspieler in die Beine. Glasklare und völlig unnötige Gelbe Karte.
87.
21:15
Ein paar Minuten muss Fürth noch dagegen halten. Leipzig macht wenig Anstalten, noch einmal einen Angriff durchzuziehen.
84.
21:12
Viel passiert im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer nicht mehr. Leipzig kann ungestört den Ball durch die eigenen Reihen laufen lassen, während das Kleeblatt den Abpfiff herbeisehnt.
81.
21:08
Die letzten zehn Minuten brechen an. Leipzig verwaltet die Führung und lauert auf weitere Nachlässigkeiten der passiven Mittelfranken. Die Sachsen spielen allerdings schon seit geraumer Zeit mit gedämpftem Tempo.
78.
21:06
Bei den roten Bullen übernimmt jetzt noch Adams für Laimer. Beide Trainer haben damit ihr Wechselkontingent ausgeschöpft.
78.
21:06
Einwechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
78.
21:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
75.
21:04
Bauer bekommt im Zweikampf mit Poulsen den Ellenbogen seines Gegenspielers ab und blutet heftig aus Nase und Mund. Leitl macht gar nicht lange rum und nimmt seinen Spieler ebenfalls vom Feld. Asta übernimmt für die Schlussviertelstunde.
75.
21:03
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
75.
21:03
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Bauer
73.
21:02
Auch beim Kleeblatt ging es jetzt noch einen Doppelwechsel. Leitl bringt Abiama und Raschl.
73.
21:02
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Raschl
73.
21:02
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
73.
21:01
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
73.
21:01
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
72.
21:01
Leweling hat nach einer erfolgreichen Körpertäuschung auf einmal am gegnerischen Strafraum Platz, trifft den Ball beim Linksschuss aus 16 Metern aber nicht perfekt. Der flache Abschluss geht gut drei Meter rechts am Gästetor vorbei. Abstoß RBL.
71.
21:00
Tedesco vollzieht die nächsten beiden Wechsel. Neben Poulsen darf nun auch Hugo Novoa noch 20 Minuten mitspielen.
71.
20:59
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
71.
20:59
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
70.
20:59
Einwechslung bei RB Leipzig: Hugo Novoa
70.
20:59
Auswechslung bei RB Leipzig: Angeliño
69.
20:57
Tooor für RB Leipzig, 1:6 durch Christopher Nkunku
Vom Kleeblatt kommt zu wenig und trotz Trainingsspielcharakter kann RBL somit nachlegen und das 6:1 markieren. Forsberg passt im perfekten Moment in den Lauf von Nkunku, der sich aus acht Metern die Ecke aussuchen kann und das Leder im rechten unteren Eck sicher versenkt. Keine Chance für Linde.
67.
20:55
Die Partie plätschert so vor sich hin. Beide Teams rufen schon längst nicht mehr ihr volles Potenzial ab und haben es nicht sehr eilig. Das ist natürlich auch dem Spielstand geschuldet.
64.
20:52
Die Spielvereinigung kommt über den linken Flügel nach vorne. Die Flanke kommt scharf ins Zentrum, wo Hrgota aus ungünstiger Position per Kopf verzieht. Hinter ihm wäre Nielsen deutlich besser postiert und völlig frei gewesen, der ratlos die Arme nach oben streckt.
62.
20:51
Angeliño zieht eine Ecke von rechts scharf auf den ersten Pfosten, wo dieses Mal Halstenberg aus der Bewegung heraus zum Kopfball kommt. Der Abschluss aufs lange Eck hat aber nicht genug Fahrt, sodass Itter noch per Fuß vor der Linie retten kann.
59.
20:49
Tedesco nutzt die Chance, um seine ersten beiden Wechsel zu vollziehen. Halstenberg und Szoboszlai bekommen noch eine gute halbe Stunde Einsatzzeit.
59.
20:49
Einwechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
59.
20:48
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
59.
20:48
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
59.
20:48
Auswechslung bei RB Leipzig: Joško Gvardiol
58.
20:47
Tooor für RB Leipzig, 1:5 durch Mohamed Simakan
Bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld erhöht RB Leipzig jetzt sogar auf 5:1. Forsberg zieht die Kugel geradezu perfekt auf den zweiten Pfosten, den Simakan ansteuert. Weil der Abwehrspieler nicht wirklich einen Gegenspieler hat, kann er aus fünf Metern ungehindert im Tor der Mittelfranken einköpfen.
55.
20:43
Nkunku probiert es mal direkt mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, jagt den strammen Schuss aber nur in die Mauer.
52.
20:40
Nach hohem Ball in die Tiefe startet Nielsen zwar im richtigen Moment, allerdings passt Gulácsi gut auf. Der Keeper der Sachsen kommt rechtzeitig heraus und klärt vor dem Angreifer der Mittelfranken per Fußabwehr.
49.
20:37
Fürth versucht es mal über rechts. Die Hereingabe von Meyerhöfer ist dann allerdings zu unpräzise und versandet in der sicheren Leipziger Defensive.
46.
20:34
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld. Bei den Hausherren bleiben Green und Willems in der Kabine, für die Tillman und Itter übernehmen. Die Sachsen machen unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
46.
20:34
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Luca Itter
46.
20:34
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jetro Willems
46.
20:34
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
46.
20:34
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
46.
20:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
20:18
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt RB Leipzig bei Fürth mit 4:1. Die Mittelfranken verpassten dem amtierenden Vizemeister nach wenigen Minuten die kalte Dusche, als Leweling die frühe Führung markierte. Die Sachsen standen auch in der Folgezeit unter Druck, ehe eine perfekte Angeliño-Flanke den Ausgleich begünstigte. In einem umkämpften Spiel dauerte es dann eine Viertelstunde, ehe erst Forsberg einen durchaus haltbaren Distanzschuss im Tor versenkte, woraufhin Laimer bei einem Konter gerade einmal zwei Minuten später vollstreckte. Kurz vor der Pause, als die Partie schon abgeflacht war, erhöhte dann auch noch Henrichs gegen passive Fürther auf 4:1. Trotz starkem Anfang der Hausherren kristallisierte sich zunehmend ein Klassenunterschied heraus.
45.
20:16
Ende 1. Halbzeit
45.
20:15
Tooor für RB Leipzig, 1:4 durch Benjamin Henrichs
Jetzt schaltet die Spielvereinigung ein paar Sekunden zu früh ab und lädt Leipzig zum Treffer zum 4:1 ein. Angeliño ist völlig frei und kann vom linken Strafraumeck in aller Seelenruhe auf den zweiten Pfosten flanken. Den steuert Henrichs aus dem Rückraum heraus an, der weit und breit keinen Gegenspieler bei sich hat und entsprechend mühelos die Kugel im Tor der Kleeblätter versenken kann.
43.
20:13
Zumindest im ersten Durchgang ist die Luft raus. Beide Teams lassen die Kugel bei eigenem Ballbesitz zirkulieren, ohne den Weg zum gegnerischen Tor zu suchen. Die Partie plätschert ereignislos vor sich hin.
40.
20:10
RBL beruhigt die Partie etwas und überlässt den Mittelfranken mal das Leder, um auf weitere Konter zu lauern. So richtig lassen die Mittelfranken sich aber nicht aus der Reserve locken.
37.
20:07
Noch einmal versucht Fürth es aus der Distanz. Auch Seguin hat allerdings kein Glück. Der stramme Rechtsschuss aus 26 Metern verfehlt das linke untere Eck ähnlich knapp.
36.
20:06
Auf der anderen Seite fasst sich Hrgota einfach mal ein Herz und zieht aus 20 Metern scharf ab. Der Linksschuss kommt ins Flattern, geht allerdings einen halben Meter über die Querlatte hinweg.
34.
20:04
Tooor für RB Leipzig, 1:3 durch Konrad Laimer
Fürth leistet sich eine kleine Unaufmerksamkeit und schon lassen die roten Bullen ihre Muskeln spielen und erhöhen auf 3:1. Nach einem Freistoß der Mittelfranken rollt der Konter der Sachsen aus. Nkunku bedient Laimer im perfekten Moment in den Lauf, der aus halbrechter Position dann über den herauslaufenden Linde hinweg ins leere Tor lupft. Das ist Konterfußball par excellence.
32.
20:02
Tooor für RB Leipzig, 1:2 durch Emil Forsberg
Leipzig dreht die Partie und erhöht auf 2:1. Nkunku lässt Christiansen mit einer einfachen Körpertäuschung stehen und zieht dann scharf ab. Es ist aber noch ein Fürther Bein dazwischen, sodass der Schuss zur Ecke geblockt wird. Nach kurz ausgeführter Ecke passt Nkunku dann auf Forsberg, der aus 21 Metern abzieht. Linde hat noch die Hand dran, kann den Einschlag allerdings nicht mehr verhindern. Zwar ist der leicht verdeckte Rechtsschuss schon wuchtig, allerdings nicht bedingungslos präzise. Möglicherweise hätte Linde den Ball haben müssen.
31.
20:00
Eine halbe Stunde ist rum und obwohl RB Leipzig das deutlich aktivere Team ist, halten die Kleeblätter weiterhin voll dagegen und kreieren mit hohen Bällen und aggressivem Gegenpressing immer wieder auch gefährliche Situationen.
28.
19:58
Håvard Nielsen geht aggressiv ins Pressing und kann mit Mohamed Simakan den letzten Mann der Sachsen vom Ball trennen. Der Unparteiische pfeift die Szene dann allerdings zum großen Glück der Gäste wegen eines vermeintlichen Offensivfouls ab. Das wirkt schon höchst schmeichelhaft.
25.
19:55
Dicke Chance für die Sachsen! Nkunku hat das Auge für den freien Forsberg, der aus 13 Metern die rechte Klebe auspackt. Haarscharf rauscht das Leder über die Querlatte hinweg. Abstoß Fürth.
23.
19:52
Gelbe Karte für Jetro Willems (SpVgg Greuther Fürth)
Laimer zieht auf dem rechten Flügel an Willems vorbei, der seinen Gegenspieler mehrfach am Trikot zieht und schließlich zum Stoppen bringt. Klare Gelbe Karte.
20.
19:50
Die Fürther halten an ihrem Matchplan weiter fest und suchen mit hohen Bällen in die Tiefe weiter ihre Chance. Willems kommt links bis zur Grundlinie vor, flankt allerdings nicht allzu präzise ins Zentrum. Orban ist zur Stelle und klärt per Kopf.
17.
19:47
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch André Silva
Jetzt gelingt den roten Bullen die Antwort. Die Gäste gleichen auf 1:1 aus. Angeliño hat auf dem linken Flügel viel Platz und kann ungehindert ins Zentrum flanken. Das Zuspiel kommt butterweich und mit perfekter Höhe direkt in den Lauf von André Silva, der aus sechs Metern nur noch Präzision in den Kopfball bringen muss. Eine leichte Übung für die Goalgetter, der unhaltbar für Linde im linken Eck vollstreckt. Alle Zeiger wieder auf Null!
15.
19:45
Ohne Not köpft Willems beim Klären direkt in die Füße von Laimer, der sofort Silva sucht, allerdings im dichten Strafraum der Mittelfranken nicht findet.
13.
19:43
Wieder schaltet Fürth pfeilschnell um. Leweling ist über rechts durch und flankt scharf auf den zweiten Pfosten, wo Henrichs gerade noch vor Nielsen klären kann. Die Hausherren verstehen es in der Anfangsphase hervorragend, die Leipziger unter Druck zu setzen.
11.
19:41
Die roten Bullen ringen um eine schnelle Antwort, kommen aber noch nicht so klaren Chancen. Das Kleeblatt ist defensiv bislang sehr griffig.
8.
19:38
Auf der anderen Seite steckt Laimer für André Silva durch, der das Leder mit dem Außenrist zwar an Linde vorbei legt, die Kugel allerdings nicht mehr vor der Grundlinie kontrollieren kann.
5.
19:37
Leweling hat offensichtlich Blut geleckt. Im Leipziger Drittel setzt er nach und gewinnt mit aggressivem Pressing den Ball. Zwei Leipziger können den Torschützen allerdings gemeinsam blocken.
4.
19:33
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Jamie Leweling
Die Mittelfranken gehen mit 1:0 in die Führung. Ein ganz simpler Pass in die Tiefe hebelt die Leipziger Defensive aus, weil Haïdara zu zaghaft in den Zweikampf mit Leweling geht. Dessen Versuch eines Querpasses wird dann von Orban geblockt, landet aber erneut bei Leweling, der es kurzerhand selbst probiert und den Linksschuss im rechten unteren Eck an den Innenpfosten haut, von dem der Ball ins Netz rauscht. Gulácsi steht zwar im Eck, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Was für ein Auftakt!
1.
19:30
Anpfiff in Mittelfranken. Die Hausherren laufen ganz in Weiß auf. Die Gäste aus Sachsen sind komplett in Rot gekleidet. Der Ball rollt.
1.
19:30
Spielbeginn
19:29
Eine kurzfristige Änderung gibt es noch bei den Gästen: Aufgrund von muskulären Problemen reicht es für Klostermann doch nicht für die Startelf. Gvardiol rückt dafür in die erste Elf.
19:02
Beide Teams stehen sich heute zum sechsten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Bislang hat RB Leipzig noch nie zuvor eine Partie gegen das Kleeblatt verloren (vier Siege, ein Remis). Die Sachsen setzten sich dabei nicht nur im Hinspiel deutlich mit 4:1 durch, sondern siegten auch bei ihren bis dato einzigen beiden Gastspielen im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer.
18:54
Am vergangenen Wochenende kam RB Leipzig im eigenen Stadion nicht über ein 1:1-Remis gegen den SC Freiburg hinaus. Trainer Tedesco vollzieht heute ebenfalls vier Wechsel, mit denen der Sprung auf Platz vier der Tabelle gelingen soll: Simakan, Henrichs, André Silva und Laimer starten für Poulsen, Mukiele, Gvardiol (alle drei Bank) und Kampl (Ohrenschmerzen).
18:48
RB Leipzig blieb zunächst in der Saison 2021/22 in sieben Auswärtsspielen unter Jesse Marsch sieglos. Unter Domenico Tedesco hingegen haben die Sachsen ihre Auswärtsschwäche nachhaltig wieder in den Griff bekommen. Drei der fünf Ligaspiele in der Ferne unter ihrem neuen Trainer gewannen die roten Bullen, die überdies zuletzt auch in der Europa League einen 3:1-Sieg in San Sebastián sowie im DFB-Pokal einen 4:0-Sieg in Hannover feierten. Insgesamt hat RBL damit die letzten vier Pflichtspiele in der Ferne bei 14:2-Toren allesamt gewonnen.
18:42
Zuletzt unterlagen die Mittelfranken dem VfL Bochum auswärts mit 1:2. Stefan Leitl nimmt im Vergleich zu diesem Auswärtsspiel vier Veränderungen an seiner Startformation vor: Bauer, Willems, Nielsen und Green übernehmen für Tillman, Seguin (beide Bank), Dudziak (Achillessehnenprobleme) und Griesbeck (Gelbsperre).
18:36
Die Fürther haben 17 ihrer 25 Ligaspiele verloren und haben damit weiterhin die rote Laterne inne. Dennoch kann auch das Kleeblatt aktuell eine positive Serie vermelden: Kein einziges der letzten sechs Heimspiele in der Bundesliga haben die Mittelfranken mehr verloren (drei Siege, drei Remis). Nachdem es zuvor in den ersten sechs Heimspielen nur einen Zähler und lediglich zwei eigene Tore gab, hat die Elf von Stefan Leitl in sechs aufeinanderfolgenden Heimspielen immer getroffen und zehn Treffer insgesamt markiert.
18:30
RB Leipzig führt die Rückrundentabelle mit 19 von 24 möglichen Punkten an und bringt eine eindrucksvolle Bilanz gegen Aufsteiger mit nach Mittelfranken. Noch nie zuvor hat der amtierende Vizemeister ein Spiel in der Bundesliga gegen einen Aufsteiger verloren (20 Siege, drei Remis).
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Hier empfängt die SpVgg Greuther Fürth heute um 19:30 Uhr RB Leipzig im Rahmen des 26. Spieltags der Bundesliga.

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558