Viertelfinale, 2. Spiel
22.04.2021 19:30
Beendet
Iserlohn
Iserlohn Roosters
0:6
Eisbären Berlin
Berlin
0:20:10:3
  • 0:1
    Zach Boychuk
    Boychuk
    9.
  • 0:2
    Ryan McKiernan
    McKiernan
    20.
  • 0:3
    Lukas Reichel
    Reichel
    24.
  • 0:4
    Ryan McKiernan
    McKiernan
    46.
  • 0:5
    Simon Després
    Després
    54.
  • 0:6
    Sebastian Streu
    Streu
    56.
Spielort
Eissporthalle am Seilersee

Liveticker

60
21:55
Fazit:
Die Eisbären putzen die Roosters am Seilersee mit 6:0 und erzwingen das 3. Spiel in Berlin! Nach dem überraschenden 4:3-Sieg der Iserlohner im 1. Spiel ging für die Roosters heute im Rückspiel nicht viel. Berlin zeigte von Anfang bis Ende eine engagierte Leistung und wollte den vorzeitigen Playoff-K.o. im Viertelfinale unbedingt verhindern. Schon nach dem 1. Drittel lagen die Eisbären mit 2:0 in Front, dann folgte im Mittelteil das schnelle 3:0 in der 24. Minute. Iserlohn erspielte sich in den ersten 40 Minuten zwar ebenfalls immer wieder eigene Offensiv-Aktionen, konnte diese aber nie mit der nötigen Durchschlagskraft ausstatten. Im Schlussdrittel wurde es auf dem Eis dann leider nochmal etwas unschön: Kurz nach dem 0:4 von McKiernan führte ein harter Check von Lowry gegen Mik zu einer Rudelbildung und einem Bruch im Spiel. Der Iserlohner verabschiedete sich nach seinem Vergehen mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe unter die Dusche, woraufhin Berlin mühelos noch zwei weitere Tore zum 0:6-Endstand nachlegte.
60
21:50
Spielende
59
21:49
Auslaufen! Beide Teams haben das Ergebnis akzeptiert und richten ihren Blick jetzt voll auf das entscheidende Spiel am Samstag. Gleich ertönt die Sirene, dann ist Feierabend!
56
21:45
Tor für Eisbären Berlin, 0:6 durch Sebastian Streu
Auflösungserscheinungen bei den Roosters! Labrie wirft den Puck von der Bande hinter dem Tor in den Slot, wo Streu ins Getümmel fährt und eiskalt abstaubt. 0:6!
55
21:44
Für die Roosters wird es beim 3. Spiel in Berlin auch auf die personelle Lage ankommen. Torsten Ankert sitzt verletzt in der Kabine, dazu ist das Strafmaß von Rüpel Joel Lowry auch noch nicht klar. Eventuell der US-Amerikaner beim Decider nicht mitmischen.
54
21:40
Tor für Eisbären Berlin, 0:5 durch Simon Després
Jetzt wird's deutlich! Després kommt von der Strafbank aufs Eis, hat freie Bahn und jagt den Puck ins leere Tor der Iserlohner!
53
21:39
Whitney verhindert den Emptynetter! Der Angreifer der Iserlohner eilt bei einem Schuss der Berliner nach hinten und wirft seinen Schläger in letzter Sekunde vor das leere Tor!
53
21:39
Empyt Net bei Iserlohn! Irre: Tapper nimmt seinen Goalie Schwendener schon acht Minuten vor dem Ende vom Eis und geht jetzt mit 6-gegen-4 im Powerplay volles Risiko!
52
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Després (Eisbären Berlin)
Das Spiel hält sich mehr und mehr in Diskussionen auf, dazu gibt es jetzt auch einfach zu viele Strafen. Wieder geht die Tür, diesmal für Després.
52
21:36
Wenn auf dem Eis nichts mehr geht, blicken wir schon mal nach vorne! Bereits am Samstag steigt in Berlin dann also wohl das dritte und alles entscheidende Spiel dieser Serie.
50
21:34
Die Nummer ist durch! Berlin darf nach dem Foul von Lowry jetzt fünf Minuten lang ins Powerplay und nimmt einfach nur noch Sekunden von der Uhr. Es passiert nicht mehr viel, Iserlohn ist wohl geschlagen!
47
21:33
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Joel Lowry (Iserlohn Roosters)
Feierabend für Lowry! Der Iserlohner muss nach seinem heftigen Open-Ice-Hit unter die Dusche und wird vom Spiel ausgeschlossen!
47
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Raedeke (Iserlohn Roosters)
47
21:31
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Ryan McKiernan (Eisbären Berlin)
47
21:30
Frustfoul von Lowry! Der Iserlohner sieht Mik auf sich zukommen und checkt den Berliner mit dem Ellbogen zu Boden! Danach entfacht eine wilde Rauferei, bei der auch McKiernan und Reinhart mitmischen! Aktuell beraten die Refs über das Strafmaß.
47
21:26
Roosters-Coach Brad Tapper reagiert auf das 0:4 mit einem Goalie-Wechsle und nimmt Andy Jenike vom Eis. Der neueu Torhüter der Iserlohner heißt Janick Schwendener
46
21:23
Tor für Eisbären Berlin, 0:4 durch Ryan McKiernan
McKiernan wohl mit der Entscheidung! Der Berliner pfeffert, mangels Alternativen, aus der Ferne aufs Tor und findet die Lücke zwischen Pfosten und Jenike. Jetzt brauchen die Roosters ein Eishockey-Wunder!
45
21:21
Nein! Die Berliner verschieben zu viert ganz aggressiv und funken ständig mit einem langen Schläger dazwischen. Den Roosters laufen die Sekunden davon und dann ist das Powerplay auch schon wieder vorbei!
43
21:19
Ein sehr wichtiges Powerplay für die Roosters, die jetzt schon treffen müssen, wenn sie nochmal zum Comeback ansetzen wollen. Bekommt Niederberger in der Eisbären-Kiste viel zu tun?
43
21:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Hördler lädt die Sauerländer zum Powerplay eine! Der Berliner reißt Grenier an der Bande um und kann sich danach direkt auf dem Weg in die Kühlbox machen.
43
21:17
Iserlohn führt zu Beginn des 3. Drittels die Scheibe und kommt nicht so richtig in die Zone die Eisbären. Die Abwehr der Hauptstädter arbeitet weiter fehlerfrei und steht sicher.
41
21:13
Ab sofort laufen in Iserlohn die finalen 20 Minuten. Roosters-Comeback oder Spiel drei in Berlin?
41
21:13
Beginn 3. Drittel
40
21:01
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin gehen am Seilersee mit einer 3:0-Führung in den Schlussabschnitt und stehen kurz davor, das 3. Spiel zu erzwingen! Der Rekordmeister aus der Hauptstadt machte auch im zweiten Durchgang schnell wieder Druck und erhöhte bereits in der 24. Minute durch Reichel auf 0:3. Iserlohn reagierte daraufhin wieder mit eigener Offensivpower, doch verzweifelte in der gegnerischen Zone abermals an der guten und aufmerksamen Eisbären-Defensive. Besonders in den Schlussminuten drückten die Iserlohner nochmal vergebens und scheiterten immer wieder an Berlins Goalie Niederberger.
40
20:56
Ende 2. Drittel
40
20:56
Da fehlt nicht viel! Grenier wird hoch im Slot angespielt und schleudert die Scheibe ebenfalls aus nächster Nähe auf die Kiste. Wieder ist Niederberger zur Stelle!
40
20:54
Die letzten 60 Sekunden laufen! Iserlohn läuft weiter an und bleibt in der Offensive. Gibt es nochmal einen Hochkaräter für Bailey und Co. ?
38
20:53
Coast-to-Coast! Iserlohn steigert sich in den Schlussminuten nochmal und will mit dem ersten Treffer nochmal mit mehr Hoffnung ins 3. Drittel gehen. Nun löffelt Raedeke den Puck von rechts mit der Rückhand vors Tor und Niederberger blockt mit seinem Schoner!
37
20:52
Die Strafen sind abgelaufen und nun steuern wir bereits auf das 2. Drittelende zu. Reichel läuft sich bei den Eisbären auf der linken Seite mit schnellen Schritten frei und hämmert einen Schlagschuss daraufhin rechts vorbei und in die Bande.
35
20:50
Big Save von Niederberger! Iserlohn will endlich auf Scoreboard und passt sich elegant durchs Zentrum, wo Bailey mit Schwung aus Drehung abzieht. Niederberger macht sich groß und rettet mit seiner Schulter!
34
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Iserlohn Roosters)
Strafen auf beiden Seiten! Die Herren Aubin und Tuomie liefern sich ein kurzes Tête-à-Tête und müssen danach beide ab auf die Holzbank. Aubin kassiert zwar 2 + 2, aber es geht normal mit 5-gegen-5 weiter.
34
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Parker Tuomie (Eisbären Berlin)
33
20:45
Iserlohn wieder komplett! Die Sauerländer können ein weiteres Gegentor verhindern und stellen wieder auf 5-gegen-5.
32
20:44
Jenike hält seine Kampfhähne im Spiel! Der Roosters-Keeper ist im Eisbären-Powerplay sofort unter Beschuss und zeigt seine Klasse bei einem Save gegen Boychuk, der aus kurzer Distanz aufs Tor ballert.
31
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Griffin Reinhart (Iserlohn Roosters)
Jetzt müssen die Iserlohner in die Unterzahl! Reinhart lässt sich zu einem Ellbogencheck hinreißen und muss deshalb in die Kühlbox. Machen die Berliner mit dem vierten Tor alles klar?
29
20:39
Starkes Penaltykilling der Eisbären! Die Gäste zeigen eine tadellose Unterzahl und beendeen alle Roosters-Angriffe vorzeitig. Zur Halbzeit sieh es nach einem alles entscheidenden 3. Spiel aus!
27
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Olver (Eisbären Berlin)
Letzte Chance Powerplay? Olver muss bei Berlin wegen einer fehlerhaften Ausrüstung vom Eis und ermöglicht den Hausherren damit das nächste Überzahlspiel. Die Roosters brauchen ein Tor!
27
20:36
Die Roosters brauchen jetzt ein schnelles Erfolgserlebnis, sonst droht Berlin schon vorzeitig davonzuziehen. So richtig hoffnungsvoll sehen die Gesichter der Iserlohner derzeit aber nicht aus, viel mehr hadern die Hausherren weiterhin mit dem 0:3.
25
20:34
Diskussionen an der Trainerbank! Nach dem Einschlag zum 0:3 wird es auf der Roosters-Bank laut, da Coach Brad Tapper im Vorfeld ein Foul gesehen haben will. Die Refs diskutieren mit dem Kanadier und bleiben standhaft: Das Tor zählt!
24
20:30
Tor für Eisbären Berlin, 0:3 durch Lukas Reichel
Reichel schiebt zum 0:3 ein - ist das die Vorentscheidung? Die Berliner kontern Iserlohn nach Puckverlust eiskalt aus und fahren in ein 2-auf-1. Noebels legt von links kurz quer und Reichel netzt ein!
23
20:28
Auch der Start im 2. Drittel ist sofort wieder umkämpft und eng geführt. An den Banden kracht es regelmäßig unnd immer wieder rauschen die harten Kufen-Cracks ineinander. Wer sorgt für die erste Großchance?
21
20:24
Gute Info für die Roosters-Fans: Verteidiger ist wieder zu sehen und sitzt zumindest auf der Bank. Vielleicht kann der Iserlohner doch weiterspielen!
21
20:23
Hinein in die zweiten 20 Minuten am Seilersee! Schaffen es die Roosters auf die Anzeigetafel oder bleiben die Berliner auf Kurs?
21
20:23
Beginn 2. Drittel
20
20:08
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin stemmen sich gegen den vorzeitigen Sommerurlaub und führen in Iserlohn mit 2:0! Die am Seilersee vorm Aus stehenden Hauptstädter legten im 1. Drittel sofort offensiv los und verdienten sich mit einer frühen Druckphase in der 9. Minute das 0:1 durch Boychuk. Danach antworten die Iserlohner zwar mit einige Torschüssen, konnten mit diesen Gelegenheiten aber nie für die ganz große Torgefahr sorgen. Berlin stand in der Defensive sicher und legte 20 Sekunden vor der Sirene via McKiernan auch das zweite Tor nach.
20
20:05
Ende 1. Drittel
20
20:04
Tor für Eisbären Berlin, 0:2 durch Ryan McKiernan
20 Sekunden vor der Sirene erhöhen die Gäste auf 0:2! Die Berliner bringen den Puck auf der linken Seite lang an die Bande und spielen die Scheibe danach sofort wieder hoch in den Slot. McKiernan läuft ein und versenkt von halbrechts!
19
19:59
Verletzungssorgen bei den Roosters! Verteidiger Torsten Ankert geht bei eine Zweikampf an der Bande zu Boden und humpelt danach vom Eis und ab in die Kabine. Mal sehen, ob der Iserlohner nochmal wiederkommt...
18
19:59
Für Torgefahr sorgen die Berliner derzeit allerdings auch nicht wirklich, da Iserlohn ebenfalls stark verteidigt. Es sieht danach aus, als ob die Partie erstmal mit einem 0:1 in die erste Pause geht.
18
19:57
Kein Zeit für die Roosters! O'Connor will für die nächste IEC-Chance sorgen und legt sich auf dem rechten Flügel den Puck in den Lauf vor. Sofort eilen zwei Eisbären herbei und zwingen den Iserlohner zum langen Pass ins Nichts an die Bande.
16
19:56
Defensiv sieht das bei den Hauptstädter heute sehr gut aus. Die Berliner sind in der Abwehr sehr aufmerksam unterwegs und halten Iserlohn weitestgehend aus der gefährlichen Zone vor Niederberger fern.
15
19:54
Fünf Minuten sind im 1. Drittel noch auf der Uhr und Iserlohn steht in der Zone der Eisbären. Nach einem abgeblockten Schuss von Bailey geht Niederberger auf Nummer sicher und friert den Puck zum Bully ein.
13
19:52
Können die Iserlohner auch mal zwingender werden? Die Hausherren geben mit 9:3 mehr Torschüsse ab und bleiben in der Offensive. Was fehlt, ist die Durchschlagskraft.
12
19:50
Berlin übersteht die Unterzahl und verhindert den Ausgleich! Die Hausherren zeigen ebenfalls ein ansehnliches Powerplay und bugsieren den Puck immer wieder in den Slot der Eisbären. Direkt vor Niederberger herrscht allerdings etwas zu viel Verkehr, so dass kein Abpraller durchkommt.
10
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Olver (Eisbären Berlin)
Nun dürfen die Roosters erstmals mit einem Mann mehr ran! Olver teilt an der Bande aus und wird deshalb in die Kühlbox gebeten.
10
19:46
Die Roosters wollen antworten und drücken auf der linken Seite über Raedeke aufs Gaspedal. Im Vollspeed bringt der Iserlohner den Puck aufs Tor, doch Niederberger ist mit der Ausrüstung zur Stelle und bleibt Sieger!
9
19:42
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Zach Boychuk
Boychuk schockt die Roosters! Die Berliner bringen den Puck von der Bande vor das Tor zurück, wo Boychuk von rechts in den Slot gleitet. Es folgt ein abgefälschter Schuss, der rechts neben Jenike ins Netz kullert!
9
19:42
Jetzt erlebt das Offensivspiel der Gäste einen kleinen Bruch. Berlin patzt im Passspiel und fährt zweimal nacheinander ins Icing.
8
19:40
Etwas mehr Druck geht im 1. Drittel erstmal von den Berlinern aus. Die Gäste gehen sichtlich engagiert ins Do-or-Die und sorgen für die erste Angriffswelle.
6
19:39
Auf gut Glück! Ryan O'Connor findet vor dem rechten Bullykreis keine freie Anspielstation und schleudert den Puck einfach mal aus der der Ferne aufs Tor. Niederberger hat freie Sicht und macht erstmals von seinem Handschuh Gebrauch.
5
19:37
Der Beginn? Typisch Playoffs! Beide Teams gehen direkt knallhart zu Werke und fahren die Checks alle zu Ende. Sehr intensiver Start am Seilersee!
4
19:36
Die Roosters halten die Null! Berlin findet zwar schnell in die Formation, prallt aber immer wieder an der aufmerksamen Roosters-Abwehr ab. Bei der besten Gelegenheit will Foucault von halblinks abziehen und wird im letzten Moment doch noch von Ankert geblockt.
2
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Iserlohn Roosters)
Frühes Powerplay für die Hauptstädter! White entwischt den Iserlohner auf der linken Seite und Aubin zieht mit einem Foul die Notbremse. Machen die Eisbären das schnelle 0:1?
1
19:32
Jetzt geht's ab! Die Iserlohner tragen am Seilersee blaue Trikots, Berlin gastiert in weißen Jersey. Die Goalies: Andreas Jenike (Iserlohn) und Mathias Niederberger (Berlin).
1
19:31
Spielbeginn
19:29
Auch wenn heute keine Fans in der Halle sind, so liegt dennoch etwas Spezielles in der Luft - heute brennt das Eis, Playoffs baby!
19:27
In wenigen Minuten geht die Playoff-Action am Seilersee los! Machen die Iserlohner die faustdicke Überraschung perfekt oder beißen die Eisbären nochmal zurück?
19:24
Für die Eisbären Berlin ist das heutige Spiel also bereits ein "Do-or-Die-Match." Verliert der Rekordmeister ein zweites Mal, haben die Eisbären schon ab morgen Sommerurlaub. Kapitän Frank Hördler fordert von seinen Kollegen in dieser schwierigen Phase vor allem die Basics: „Wir müssen viel arbeiten, unser Spiel durchbringen und dürfen keine Fehler machen“, sagte Hördler mit einfachen Worten.
19:13
Eishockey gilt als die schnellste Mannschaftssportart der Welt. Besonders schnell und fast schon wie eine Achterbahn fühlen sich dieses Jahr wohl auch die Playoffs für die Iserlohn Roosters an: Die Sauerländer lösten ihr Playoff-Ticket erst am vergangenen Sonntag am letzten Vorrundenspieltag, besiegten die Eisbären vorgestern überraschend mit 4:3 und können bereits heute mit einem weiteren Sieg das Halbfinale klarmachen.
18:59
Herzlich willkommen zur DEL! Die Iserlohn Roosters empfangen heute um 19:30 Uhr die Eisbären Berlin und können mit einem Sieg ins Halbfinale einziehen. Verwandeln die Roosters ihren Matchball?

Aktuelle Spiele

28.04.2021 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
30.04.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
30.04.2021 20:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
02.05.2021 14:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
n.V.
05.05.2021 19:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin

Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters Herren
vollst. Name
Iserlohn Roosters GmbH
Stadt
Iserlohn
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
Kapazität
5.000

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500