Aktualisieren
Alle Einträge
Highlights
Tore
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
10
18:39
Nach einem Zusammenprall mit Diakhité bleibt Zolinski kurz liegen. Er steht aber schnell wieder auf und scheint ohne medizinische Unterstützung weitermachen zu können.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
6
18:39
Hofmann holt über rechts den ersten Eckball der Partie für den KSC heraus. Wanitzek bringt den Ball nach innen, landet aber auf einem Würzburger Kopf und die Gäste starten einen Konter.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
8
18:38
Nachdem die Niedersachsen schon in Fürth die Anfangsphase verschlafen hatten, kommen sie auch heute bisher überhaupt nicht in die Gänge. Sie sind fast durchgängig in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
3
18:37
Patrick Sontheimer kriegt von Christoph Kobald gleich mal ordentlich was auf die Knochen, kann nach kurzer Behandlung aber weitermachen. Karlsruhe fährt dann den ersten Angriff über links, Dominik Kother kriegt die Kugel aber nicht an den Mitspieler.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
5
18:35
Die Veilchen erwischen den besseren Start, halten den Schwerpunkt des Geschehens früh jenseits der Mittellinie. Nach einer halbherzig geklärten Freistoßhereingabe Rieses probiert sich Fandrich aus mittigen 18 Metern mit einem linken Spannschuss. Auch der ist viel zu hoch angesetzt.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
1
18:33
Der Ball rollt! Karlsruhe spielt bei strahlendem Sonnenschein im Wildpark in Grau, Würzburg trägt Rot.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
1
18:32
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
2
18:31
Nazarov mit einem schnellen Abschluss! Krüger legt vom linken Strafraumeck für den Auer Zehner ab. Der nimmt aus gut 15 Metern mit dem linken Innenrist direkt ab, schlägt die Kugel wegen starker Rücklage auf die Laufbahn.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
1
18:30
Braunschweig gegen Aue – auf geht's im Eintracht-Stadion!
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
1
18:30
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
18:26
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
18:25
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka, der an den Seitenlinien von Jonas Weickenmeier und Marcel Gasteier unterstützt wird. Für den Videobeweis ist Günter Perl verantwortlich.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
18:16
Die Gäste aus Unterfranken müssen diese Partie zwingend gewinnen, wenn sie überhaupt noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt haben wollen. Mit Ralf Santelli konnte auch der bereits vierte Coach in dieser Saison nicht die erhoffte Wende bringen und nur vier Zähler aus fünf Partien einfahren. Der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt bereits zehn Punkte, bei einer Pleite könnte ein Abstieg schon am Sonntag besiegelt sein. Aufgegeben hat man beim FWK aber noch lange nicht. "Wir werden uns zu 100 Prozent reinhauen, um zu gewinnen", versprach Santelli vor dem Kurztrip nach Baden.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
18:09
Bei den Veilchen, die das Hinspiel Anfang Januar im Erzgebirgsstadion nach Rückstand (17.) dank der Treffer Krügers (42., 67.) und Testroet (88.) mit 3:1 für sich entschieden und die auswärts nur drei ihrer bisherigen 14 Matches gewannen, hat Trainer Dirk Schuster im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg ebenfalls drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Bussmann, Hochscheidt und Gnjatić (allesamt auf der Bank) beginnen Ballas, Riese und Zolinski.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
18:00
Vor ihrer zweiwöchigen Zwangspause konnte Karlsruhe die letzten vier Spiele allesamt nicht gewinnen. Mittlerweile beträgt der Rückstand auf die Aufstiegszone acht Punkte. Allerdings haben die Badener zwei Partien weniger absolviert als der schwächelnde HSV auf dem Relegationsplatz und haben zudem noch das direkte Duell mit dem einstigen Bundesliga-Dino vor sich. Der Zug Richtung Aufstieg ist also noch lange nicht abgefahren. "Jeder lechzt darum, wieder um Punkte zu spielen", verkündete Coach Christian Eichner vor der Partie, warnte jedoch auch vor dem Tabellenletzten aus Würzburg: "Sie waren in vielen Spielen in der Lage Punkte zu holen. Sie haben zum Beispiel den HSV geschlagen."
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
17:57
Auf Seiten der Blau-Gelben, die in sechs ihrer jüngsten neun Begegnungen ohne Gegentor blieben und die in der Rückrunde mittlerweile schon mehr Punkte geholt haben (16) als während der gesamten Hinserie (14), stellt Coach Daniel Meyer nach der 0:3-Auswärtspleite bei der SpVgg Greuther Fürth dreimal um. Nikolaou, Abdullahi und Proschwitz verdrängen Kessel, Bär, und Kammerbauer auf die Bank.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
17:47
Der FC Erzgebirge Aue hätte den rechnerischen Klassenerhalt bereits unter der Woche eintüten können, unterlag dem 1. FC Nürnberg vor heimischer Kulisse aber durch ein spätes Gegentor (85.) mit 0:1. Obwohl die Lila-Weißen seit Februar in sieben Spielen lediglich einen Sieg holten, ist nicht nur die Situation in Sachen Abstiegskampf sehr entspannt; die einstelligen Tabellenregionen sind bei nur drei Punkten Rückstand immer noch in Sichtweite.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
17:46
Ein Blick aufs Personal: Bei den Gastgebern gibt es im Vergleich zur letzten Partie vor drei Wochen drei Änderungen. In der Innenverteidigung startet Philip Heise für Robin Bormuth, der vorsorglich vom Team isoliert ist, weil er ebenso wie Lukas Fröde Kontakt zu einem infizierten Betreuer hatte. Zudem beginnen in der Offensive Dominik Kother und Tim Breithaupt anstelle von Benjamin Goller und Marc Lorenz (beide Bank). Bei den Gästen gibt es nur drei Tage nach dem letzten Spiel nur eine Veränderung. David Kopacz vertritt den gelb-rot-gesperrten Rajiv van La Parra.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
17:43
Nach dem Befreiungsschlag beim VfL Osnabrück (4:0) hat Eintracht Braunschweig aus der Englischen Woche bisher nur einen Punkt gezogen. So folgte dem torlosen Heimunentschieden gegen den SC Paderborn 07 eine 0:3-Niederlage beim Spitzenteam SpVgg Greuther Fürth. In Mittelfranken war das Rennen um die Punkte früh entschieden; schon in Minute 33 musste Torhüter Fejzić den Ball zum dritten Mal aus dem Netz holen.
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
17:35
Am viertletzten Spieltag der 2. Bundesliga kommt es lediglich zu einem direkten Duell zweier abstiegsbedrohter Teams. Im Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellen-15. Eintracht Braunschweig und dem -zwölften FC Erzgebirge Aue wollen die Niedersachsen den gestern erfolgreich aus der Quarantäne zurückgekehrten SV Sandhausen, der noch zwei weitere Nachholpartien in der Hinterhand hat, wieder auf fünf Zähler distanzieren, während die Sachsen mit einem Sieg den Ligaverbleib auch rechnerisch perfekt machen können.
Karlsruher SC Würzburger Kickers
17:35
Das Spiel zwischen dem KSC und dem FWK steht mal wieder ganz im Zeichen von Corona. Die Hausherren dürfen nach zweiwöchiger Quarantäne endlich zurück auf den Platz und dennoch wäre auch diese Begegnung fast abgesagt worden. Bei den Kickers, die selbst schon in Team-Quarantäne waren, wurden am Donnerstagabend erneut zwei Spieler positiv getestet. Eine weitere Testreihe am Freitagmorgen sorgt dann aber für Entwarnung. Es wird gespielt!
Karlsruher SC Würzburger Kickers
17:33
Hallo und herzlich willkommen zum Freitagabend in Liga zwei! Der Karlsruher SC und die Würzburger Kickers eröffnen gleich den 31. Spieltag im Unterhaus. Um 18:30 Uhr ist Anpfiff im Wildparkstadion!
Eintracht Braunschweig Erzgebirge Aue
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des 31. Spieltags der 2. Bundesliga! Eintracht Braunschweig empfängt am frühen Freitagabend den FC Erzgebirge Aue. Blau-Gelbe und Veilchen stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Eintracht-Stadions gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC30193856:332360
2SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF29159556:342254
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV29148758:372150
4Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9529147844:37749
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH301461044:38648
6Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE26137639:251446
7FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP301281048:46244
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC28127939:33643
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP3010101040:36440
10Hannover 96Hannover 96HannoverH96291161247:41639
11SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98301161350:50039
12Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE301081237:41-438
131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN29991137:42-536
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV298101130:39-934
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS317101427:49-2231
16SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS28841631:48-1728
17VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN30761727:50-2327
18Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK31562031:62-3121
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVSimon TeroddeHamburger SV282030,71
2SV Darmstadt 98Serdar DursunSV Darmstadt 98291940,66
3VfL BochumSimon ZollerVfL Bochum281500,54
4Hannover 96Marvin DuckschHannover 96291330,45
1. FC Heidenheim 1846Christian Kühlwetter1. FC Heidenheim 1846291310,45