Alle Einträge
Highlights
Tore
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:57
Fazit:
Dann ist Schluss! Der SC Paderborn bezwingt Fortuna Düsseldorf mit 2:1. Dabei waren es die Rheinländer, die mit einem Abseits- und einem regulären Tor wie von der Tarantel gestochen aus der Kabine kamen. Als nach ihrem Sturmlauf, den Hennings mit seinem Treffer belohnte, vieles auf einen Auswärtsdreier hindeutete, schlug die Baumgart-Elf zurück. Innerhalb von zwei Minuten drehten Pröger und Srbeny die Partie. In der Schlussphase ging es hin und her. Der SCP verteidigte aber leidenschaftlich und geht daher etwas glücklich, allerdings nicht unverdient als Sieger hervor. Er bleibt damit im Tabellenmittelfeld stehen und tritt in 15 Tagen bei Erzgebirge Aue an. Die Fortuna verpasst einen wichtigen Big Point im Aufstiegskampf. Sie empfängt am 03. Mai im Nachholspiel den Karlsruher SC.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:56
Fazit:
Holstein Kiel startet erfolgreich aus der Corona-Quarantäne - mit einem 3:1-Sieg in Osnabrück. Die Kieler bestimmten vor allem im ersten Durchgang das Spiel und profitierten von der schwachen Defensivleistung der Osnabrücker. Serra und ein Eigentor von Ajdini brachten die Störche auf die Siegerstraße. Bartels erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Der VfL kam wie ausgewechselt aus der Kabine und traf wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff durch Kerk. Für die Elf von Markus Feldhoff ergaben sich noch weitere Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, die aber ungenutzt blieben. Zum Ende hin übernahmen die Gäste wieder mehr und mehr das Kommando und verteidigten den Sieg souverän. Wir bedanken uns und wünschen ein schönes Wochenende!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:55
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg feiert einen 3:1-Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim 1846 und hat den Klassenerhalt nach dem 31. Spieltag so gut wie sicher. Nach ihrer 2:1-Pausenführung bestimmten die Franken den Wiederbeginn und bauten ihren Vorsprung in der 54. Minute durch Krauß aus. Die Ostwürttemberger hingegen konnten den Aufschwung nicht fortsetzen und brachten in der Offensive überhaupt nichts zustande, so dass sich die weiterhin offensiv eingestellten den Erfolg redlich verdienten und sogar noch viel deutlicher gewinnen können; aus vielen aussichtsreichen Abschlüssen ragte Dovedans Lattenfreistoß heraus (85.). Während am Klassenerhalt des Clubs nur noch theoretische Zweifel bestehen, kassiert die Schmidt-Auswahl im Aufstiegsrennen den möglicherweise entscheidenden Rückschlag. Für den 1. FC Nürnberg geht es am Dienstag mit einem Nachholheimspiel gegen die KSV Holstein weiter. Der 1. FC Heidenheim 1846 empfängt nach dem Pokalwochenende am Sonntag den SV Sandhausen. Einen schönen Samstag noch!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:54
Spielende
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:53
Spielende
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:53
Gelbe Karte für Bryan Henning (VfL Osnabrück)
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:52
Spielende
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:52
Der ruhende Ball landet am zweiten Pfosten erneut bei Kownacki, dessen Abschluss Michel mit einer tollen Aktion nochmal block. Der zweite Eckstoß verpufft.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:52
Gelb-Rote Karte für Stefan Schimmer (1. FC Heidenheim 1846)
Heidenheims gebrauchter Tag ist rund! Joker Schimmer kassiert nach einem frustbedingten Ellenbogenschlag gegen Margreitter völlig zu Recht die Ampelkarte. Augenblicke später ertönt der Schlusspfiff.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:52
Dovedan, an vielen Nürnberger Angriffen beteiligt, aber ohne Scorerpunkt, holt sich den verdienten Einzelapplaus ab. Eingengewächs Rosenlöcher kommt zu einem zweiten Einsatz bei den Profis.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:51
Kownacki gegen Huth! Appelkamp macht die Kugel von rechts scharf, wo sich der Pole neun Meter zentral vor dem Kasten gegen Nkaka durchsetzt. Huth wehrt zur Ecke ab.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:51
Amenyidos Schuss aus der zweiten Reihe wird geblockt! Die Hälfte der Nachspielzeit ist vorüber.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:49
Reichlich Nachspielzeit. Fünf Minuten gibt es obendrauf.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:49
Gelbe Karte für Prince Owusu (SC Paderborn 07)
Owusu grätscht Zimmermann ordentlich um. Er wird verwarnt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:49
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Linus Rosenlöcher
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:49
Die Rot-Weißen drücken seit einiger Zeit auf den Ausgleich. Gleichzeitig sind auch die Gastgeber immer wieder gefährlich unterwegs. Hier kann in jede Richtung noch etwas passieren.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:49
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Max-Morlock-Stadion soll 180 Sekunden betragen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90
14:48
Die Uhr tickt für Holstein Kiel. Der VfL Osnabrück rennt an und versucht alles, Kiel lässt aber im eigenen Sechzehner aktuell nicht viel zu und verteidigt souverän.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
89
14:47
Kownacki! Der 24-Jährige taucht infolge eines abgewehrten Freistoßes, der im zweiten Anlauf am Fünfer landet, frei vor Huth auf. Er kommt aber eine Sekunde zu spät und haut ein Luftloch.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
88
14:47
Einwechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
VfL Osnabrück Holstein Kiel
88
14:47
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jannik Dehm
VfL Osnabrück Holstein Kiel
88
14:47
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benjamin Girth
VfL Osnabrück Holstein Kiel
88
14:47
Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
88
14:46
Schimmer kann einen Flugball aus dem linken Mittelfeld im Strafraumzentrum per Brust annehmen und nach schneller Drehung nach rechts per linkem Spann abziehen. Das Spielgerät segelt meterweit über Mathenias Gehäuse.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
87
14:46
Taffertshofer trifft den am Boden liegenden Serra mit der Hüfte am Kopf. Der Kieler Stürmer muss kurz behandelt werden und wird dann ausgewechselt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
88
14:45
Gelbe Karte für Aristote Nkaka (SC Paderborn 07)
Schallenberg stellt im Mittelfeld den Körper regelwidrig in den Gegner. Nkaka schießt nach dem Pfiff den Ball weg. Unnötige Gelbe Karte.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
87
14:43
Der letzte Wechsel des Nachmittags. Owusu kommt, Srbeny geht.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
85
14:43
Dovedan scheitert am Querbalken! Der Ex-Heidenheimer streichelt die Kugel beim Freistoß aus 19 Metern mit dem rechten Innenrist über die weiße Mauer in Richtung der oberen linken Ecke. Für den geschlagenen Keeper Müller rettet die Unterkante der Latte; am Fünfmeterraum klärt schließlich Mainka.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
86
14:43
Das Spiel ist jetzt vogelwild. Osnabrück schmeißt alles nach vorne und riskiert alles. Wir sehen aktuell sehr viele Ballverluste, große Teile der Partie spielen sich jetzt in der Kieler Hälfte ab.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
86
14:43
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Prince Owusu
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
86
14:43
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
84
14:42
Gelbe Karte für Andreas Geipl (1. FC Heidenheim 1846)
Kurz vor der mittigen Strafraumkante streckt Geipl Borkowski mit einem Tritt gegen den rechten Knöchel nieder. Zum Freistoß in gefährlicher Lage gesellt sich eine Verwarnung.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
84
14:42
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Müller
VfL Osnabrück Holstein Kiel
84
14:42
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Gugganig
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
83
14:42
Heidenheim rennt auch in der Schlussphase konzeptlos an, findet nur ganz selten Wege in das letzte Felddrittel. War der Pausenrückstand noch eine unglückliche Sache, enttäuscht der Aufstiegsaspirant nach dem Seitenwechsel auf ganzer Linie.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
83
14:41
Michel lässt die Entscheidung liegen! Der Joker läuft im Eins-gegen-Eins auf halblinks auf Krajnc zu. Den Verteidiger spielt er dabei so richtig schwindlig, am Schlussmann Kastenmeier bleibt er aber hängen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
82
14:40
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Holstein Kiel)
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
80
14:38
Gelbe Karte für Oliver Hüsing (1. FC Heidenheim 1846)
Hüsings erfolgloses Halten gegen Dovedan wird nach dem verpassten Vorteil des FCN mit einer Gelben Karte bestraft.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
80
14:38
Gelbe Karte für Johannes van den Bergh (Holstein Kiel)
Der Linksverteidiger foult Multhaup nahe der Außenlinie und wird verwarnt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
80
14:38
Krajnc nickt eine Hartherz-Ecke von links aus acht Metern über die Latte. Die Zeit rennt den Gästen davon.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
79
14:37
Dovedan prüft Müller! Der Österreicher ist auf der rechten Strafraumseite Endpunkt eines schnellen Gegenstoßes der Hausherren. Er feuert die Kugel aus gut 13 Metern mit dem rechten Spann auf die linke Ecke. Müller hebt ab und pariert zur Seite.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
79
14:37
Die Gäste müssen aufpassen! Osnabrück lebt noch und hätte durchaus schon den Anschlusstreffer erzielen können. Die Elf von Markus Feldhoff kombiniert sich immer mal wieder durch das letzte Spielfelddrittel.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
79
14:36
Neuer Mann bei F95: Appelkamp kommt für den ausgepowerten Prib.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
77
14:36
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Latteier
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
78
14:36
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
77
14:36
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
77
14:36
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
78
14:36
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
77
14:36
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
VfL Osnabrück Holstein Kiel
77
14:35
Dicke Möglichkeit für den VfL! Heider kommt nach einem geblockten Schuss sieben Meter vor dem gegnerischen Tor zum Abschluss, scheitert aber mit seinem Flachschuss am glänzend reagierenden Dähne! Der Schlussmann taucht ab und lenkt das Leder ins Toraus. Der anschließende Eckball bringt nichts ein.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
75
14:34
Gegen sehr risikoreich agierende Ostwürttemberger häufen sich die Kontermöglichkeiten der Franken. Mit der Effizienz des ersten Durchgangs hätten diese das Match schon lange endgültig entschieden.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
76
14:33
In der Tat - Zimmermann ist wieder mit von der Partie.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
75
14:33
Als wäre das noch nicht genug für die Flingeraner: Zimmermann hat sich bei der Aktion Ingelssons, bei der er einfach überlaufen wurde, offenbar weh getan. Es scheint aber, als ob es weitergeht.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
74
14:33
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Rittmüller
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
74
14:33
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
74
14:33
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
74
14:32
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
VfL Osnabrück Holstein Kiel
74
14:32
Bärenstark geklärt von Lorenz! Heider setzt sich zunächst super auf dem linken Flügel durch und die Osnabrücker laufen in Überzahl auf das Kieler Tor zu. Dann legt sich Heider den Ball etwas zu weit vor und Lorenz regelt die Situation ganz cool, indem er den Ball behauptet.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
73
14:31
Joker Hack verpasst die Entscheidung! Der Held von Aue packt am rechten Strafraumeck einen Lupfer aus, der für die obere linke Ecke bestimmt ist. Das Spielgerät segelt hauchdünn an der Stange vorbei; Heidenheims Keeper Müller wäre machtlos gewesen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
73
14:31
Tooor für SC Paderborn 07, 2:1 durch Dennis Srbeny
Paderborn dreht das Ding! Ingelsson setzt sich auf links lockerleicht durch und tankt sich an die Grundlinie durch. Mit viel Übersicht passt er flach in den Fünfer, wo Srbeny ideal einläuft und einschießt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
72
14:30
Während Valentini doch weitermachen kann, verabschieden sich Shuranov und Torschütze Nürnberger in den vorzeitigen Feierabend. Hack und Borkowski betreten das Feld.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
72
14:30
Die Auswärtsmannschaft hat wieder mehr Ruhe ins Spiel gebracht. Das Power Play der Osnabrücker aus der Anfangsphase der zweiten Hälfte ist erst einmal vorbei.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
71
14:29
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Dennis Borkowski
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
71
14:29
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
71
14:29
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
71
14:29
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Kai Pröger
Pröger macht den Freistoß direkt rein - auf Ansage Baumgarts! Collins steht nämlich auch bereit, bekommt von seinem Coach aber die Ansage "Jamilu auf keinen Fall!". Daher nimmt sich Pröger der Sache an und streichelt das Leder rechts halbhoch um die Mauer herum aufs rechte Eck. Kastenmeier macht sich lang, kommt aber nicht mehr heran.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
71
14:29
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
70
14:28
Schnatterer zirkelt den Freistoß mit dem rechten Innenrist direkt auf die halblinke Ecke. Nürnbergs Schlussmann Mathenia macht einen Schritt zur Seite und fängt die Kugel ohne Probleme.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
70
14:28
Sobottka foult Srbeny halblinks vor dem eigenen Sechzehner. Freistoß aus 20 Metern...
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
70
14:27
Es wird noch offensiver bei den Blau-Schwarzen. Michel und Pröger kommen für Thalhammer und Akolo.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
69
14:27
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
69
14:27
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Chadrac Akolo
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
68
14:27
Nach Valentinis Foul an Föhrenbach bekommt Heidenheim unweit des linken Strafraumecks einen Freistoß zugesprochen. Erst einmal muss Nürnbergs Außenverteidiger aber behandelt werden, scheint sich bei einem regelwidrigen Einsteigen wohl das linke Knie verdreht.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
69
14:27
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
69
14:26
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
VfL Osnabrück Holstein Kiel
68
14:26
Gelbe Karte für Timo Beermann (VfL Osnabrück)
Beermann grätscht den Ball in der eigenen Hälfte hinten raus. Dann kommt ein Kieler angerannt und wird vom VfL-Akteur abgeräumt. Der Schiri verwarnt den Verteidiger der Hausherren.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
69
14:26
Akolo tut sich nach einem Zweikampf rechts offensiv weh und hält sich den rechten hinteren Oberschenkel. Er wird ausgewechselt werden müssen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
67
14:25
Unsicherheit von Dähne! Der Schlussmann von Holstein Kiel segelt bei einem VfL-Eckball an der Kugel vorbei und hat Glück, dass ein Teamkollege klären kann.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
65
14:24
Mittlerweile ist Düsseldorf in Paderborn in Führung gegangen. Heidenheims Rückstand auf den dritten Tabellenplatz wächst damit auf vier Punkte an. Dem FCH droht in Sachen Aufstiegstraum ein böses Erwachen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
66
14:24
Direkt nach dem Tor wechselt Rösler doppelt Iyoha und Hartherz ersetzen Peterson und Koutris.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
65
14:24
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
65
14:23
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
VfL Osnabrück Holstein Kiel
65
14:23
Niklas Hauptmann verlässt den Platz und geht etwas unrund. Er wird durch Ahmet Arslan ersetzt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
65
14:23
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Florian Hartherz
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
65
14:23
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
VfL Osnabrück Holstein Kiel
65
14:23
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ahmet Arslan
VfL Osnabrück Holstein Kiel
65
14:23
Auswechslung bei Holstein Kiel: Niklas Hauptmann
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
64
14:22
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Rouwen Hennings
Wieder trifft Düsseldorf - aber zählt das Ding? Klaus schickt mit einem tollen Steilpass Kownacki auf halbrechts auf die Reise. Der Angreifer hat den Kopf oben und passt halbhoch nach links zu Hennings. Nach schwieriger Ballannahme netzt er problemlos aus sieben Metern ein. Starke Übersicht von Kownacki, der erneut am Rande des Abseits stand. Wenig später steht aber fest: Die Bude zählt!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
63
14:21
...diesmal sind die Ostwestfalen aber gut postiert und bereinigen die Situation.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
62
14:21
Trotz der Zwei-Tore-Führung lassen die Hausherren nicht locker, drängen auf weitere Treffer. Vier Tore in einem Match sind ihnen in dieser Saison bisher erst einmal gelungen, nämlich Ende November beim VfL Osnabrück (4:1).
VfL Osnabrück Holstein Kiel
63
14:21
Kühn pflückt Dehms Flanke aus dem rechten Halbfeld aus der Luft. Anschließend macht er das Spiel mit einem Abwurf schnell. Kiel stoppt den Angriff aber durch ein Foul nahe der Seitenlinie. Freistoß Osnabrück.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
62
14:20
Im Gegenzug Hennings! Der Routinier steht nach Hereingabe Klaus' von rechts am kurzen Pfosten gut. Seinen Kopfball entschärft Huth aber gut zur Ecke. Die mündet nach Sobottkas Versuch in einer weitere ihrer Art...
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
61
14:20
Gefährliches Ding des SCP! Dörfler produziert von rechts eine Mischung aus Schuss und Flanke, die im kurzen Eck durch den einlaufenden Akolo richtig eklig wird. Kastenmeier atmet tief durch, dass dieses Ding am Innenpfosten vorbei ins Toraus segelt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
61
14:19
Kiels Trainer Werner reagiert und bringt zwei frische Kräfte für die Offensive. Die fleißigen Bartes und Reese haben Feierabend und machen Platz für Porath und Mees.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
60
14:18
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
VfL Osnabrück Holstein Kiel
60
14:18
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
VfL Osnabrück Holstein Kiel
60
14:18
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
VfL Osnabrück Holstein Kiel
60
14:18
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
60
14:17
Wechsel auf beiden Seiten. Rösler tauscht Klaus für Borrello ein. Baumgart hingegen bringt Führich und Ingelsson für Antwi-Adjei und Justvan.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
59
14:17
Gelbe Karte für Stefan Schimmer (1. FC Heidenheim 1846)
Joker Schimmer steigt Handwerker im Mittelfeld schmerzhaft seitlich in die Beine und handelt sich seine zweite Verwarnung in der laufenden Saison ein.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
59
14:17
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
59
14:17
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
59
14:16
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Svante Ingelsson
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
57
14:16
Kann der FCH noch einmal zurückkommen oder gibt es im Kampf um den Aufstieg den zweiten Rückschlag innerhalb von vier Tagen? Während Kiel in Osnabrück immer noch führt, steht es beim anderen Konkurrenten Düsseldorf in dessen Gastspiel in Paderborn noch 0:0.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
59
14:16
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
VfL Osnabrück Holstein Kiel
59
14:16
Die Werner-Elf muss aufpassen, dass sie die zweiten 45 Minuten nicht zu lässig angeht. Osnabrück hat sich lange nicht aufgegeben und wird versuchen, jede Nachlässigkeit des Aufstiegskandidaten auszunutzen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
57
14:16
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
57
14:16
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Brandon Borrello
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
56
14:16
...nach bangen Minuten steht die Entscheidung: Die Bude zählt nicht! Schuld daran trägt Kownacki, der bei der weiten Seitenverlagerung aus dem Abseits kommend ins Spielgeschehen eingriff, indem er Dörfler leicht behinderte. Dadurch wurde aus einer passiven eine aktive Abseitsstellung. Aarnink ging dafür selbst in die Review-Area und zieht den Treffer wohl zu Recht zurück.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
57
14:14
Der Treffer des VfL ist völlig verdient. Das Heimteam kam mutig aus der Kabine und konnte in den Anfangsminuten für Unruhe in der Kieler Hintermannschaft sorgen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
53
14:14
Und dann fällt hier das 0:1 - vermeintlich Ein weiter Ball an die halblinke Strafraumgrenze rutscht bis zum Flügel zu Peterson durch. Der 26-Jährige zieht nach innen und letztlich mit dem rechten Fuß ab. Der flache Abschluss aufs lange Eck wird von Nkaka noch leicht abgefälscht und landet im Netz. Fraglich, ob Huth zur Stelle gewesen wäre. Schiedsrichter Aarnink kriegt aber eine Nachricht aufs Ohr...
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
54
14:12
Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:1 durch Tom Krauß
Nürnberg belohnt sich mit dem dritten Treffer! Nach einem Flugball vom rechten Flügel bringt Handwerker die Kugel vom linken Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Dort legt Sørensen für Krauß ab, der aus vollem Lauf mit dem linken Innenrist unten links einschiebt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
53
14:12
Der Club erwischt den besseren Wiederbeginn, hält den Schwerpunkt des Geschehens nach dem Seitenwechsel in der gegnerischen Hälfte. Ihm winkt der dritte Sieg in vier Partien.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
53
14:11
Tooor für VfL Osnabrück, 1:3 durch Sebastian Kerk
Osnabrück kommt zurück! Kerk und Amenyido spielen einen klasse Doppelpass. Der Torschütze marschiert allein auf das Kieler Tor zu und hat nur noch den Torwart vor sich. Er schiebt Dähne das Ding aus sechs Metern durch die Beine. Drin! Die Szene wird minutenlang auf eine Abseitsposition überprüft und dann gegeben.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
53
14:10
Die nächste fette Gelegenheit für Kownacki! Peterson gibt von links flach an die Sechzehnerkante zum Polen. Dessen Rechtsschuss trudelt links unten vorbei. Der muss schon beinahe sitzen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
52
14:10
In dieser Geschwindigkeit darf die Begegnung gerne weitergehen. Beide Mannschaften versuchen, das Mittelfeld schnell zu überbrücken.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
51
14:09
Taffertshofer bekommt bei einer Kieler Ecke den Ellenbogen von Serra ins Gesicht. Er geht zu Boden, kann aber nach einer kurzen Unterbrechung weiterspielen. Die Ecke bringt nichts ein.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
49
14:08
Dähne ist hellwach! Osnabrück kommt mit viel Schwung aus der Kabine. Kerk flankt flach von der rechten Seite in die Gefahrenzone, doch Kiels Schlussmann ahnt das, kommt raus und schnappt sich das Ding.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
50
14:07
Dovedan mit der ersten Chance nach der Pause! Møller Dæhli schmeißt auf dem rechten Flügel den Turbo an und spielt kurz vor der Sechzehnerkante flach nach innen. Dovedan will mit dem rechten Innenrist aus 17 Metern unten rechts einschieben, verfehlt den Gästekasten aber deutlich.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
49
14:07
Das geht jetzt alles deutlich fixer bei den Rheinländern. Über Peterson und Kownacki kommt die Pille nach rechts zu Borrello. Der Schuss des Australiers in Richtung lange Ecke saust aber vorbei. Da war insgesamt wesentlich mehr drin.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
49
14:06
Während FCN-Coach Klauß in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt Gästetrainer Schmidt Sessa und Mohr in der Kabine und ersetzt sie durch Schnatterer und Schimmer.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
47
14:05
Die Gegenseite! Srbey bugsiert die Kugel aus 16 Metern halblinker Position mit seinem flachen Schlenzer aufs lange Eck am Kasten vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
47
14:05
Mit vier frischen Leuten starten die Osnabrücker in die zweite Hälfte. Wolze, Santos, Ajdini und Blacha bleiben in der Kabine. Dafür sind Reichel, Heider, Multhaup und Amenyido auf dem Feld.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
46
14:04
Weiter geht's, und zwar gleich mit einem Ausrufezeichen: Nach Kopfballverlängerung von Hennings ist Kownacki urplötzlich vollkommen frei. Der Stürmer rennt auf Huth zu, scheitert aber an dessen Fußabwehr. Erst dann erfolgt der - richtige - Verweis auf seine Abseitsstellung.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:04
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Etienne Amenyido
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:04
Auswechslung bei VfL Osnabrück: David Blacha
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:04
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maurice Multhaup
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:04
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Ajdini
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:04
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:03
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Santos
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46
14:03
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Max-Morlock-Stadion! Die Klauß-Truppe kombiniert phasenweise sehr erfrischend und profitiert von einer hohen Chanceneffizienz sowie dem ein oder anderen individuellen Fehler der Ostwürttemberger. Heidenheim ist spielerisch deutlich besser unterwegs und noch lange nicht geschlagen, wenn es Vorwärtsgang das Niveau der letzten 15 Minuten halten kann.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:03
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ken Reichel
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
46
14:03
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
46
14:03
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jakub Piotrowski
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46
14:03
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:03
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Kevin Wolze
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46
14:03
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46
14:03
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46
14:03
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45
13:53
Halbzeitfazit:
Holstein Kiel führt zur Pause verdient mit 3:0 in Osnabrück. Die Störche bestimmten von Beginn an die Partie und gingen früh durch Serra in Führung. Ajdini erhöhte anschließend mit einem Eigentor, ehe Bartels kurz vor dem Pausenpfiff nach einem Abwehrbock das 3:0 markierte. Die Kieler zeigten einen dominanten Auftritt und ließen immer wieder ihre spielerische Klasse aufblitzen. Der VfL presste zwar ab und zu hoch und konnte auch zwischendurch vielversprechende Ballgewinne verzeichnen, die beste Chance ließ Santos aber liegen. Die Hintermannschaft der Hausherren wirkte völlig verunsichert und hat der Offensivpower aus Kiel nichts entgegenzusetzen. Gleich geht's weiter!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45
13:50
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45
13:48
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Nürnberg führt zur Pause des Heimspiels gegen den 1. FC Heidenheim 1846 mit 2:1. Durch Geis nutzten die Franken einen Torwartpatzer Müllers und gingen bereits nach zwei Minuten in Führung. Sie waren auch im Anschluss zunächst das deutlich zielstrebigere Team und schrammten durch Dovedan nur hauchdünn an einem zweiten Treffer vorbei (16.). Wenig später schlugen die bis dato harmlosen Ostwürttemberger auf der Gegenseite zu: Augenblicke nach Sessas Pfostentreffer (18.) wurde Kühlwetter durch Handwerker strafstoßwürdig zu Fall gebracht; Kleindiest verwandelte sicher vom Punkt (19.). In einer Phase, in der sich der FCH deutlich zu steigern schien, riss der Club die Führung durch Nürnberger wieder an sich (26.). In der jüngsten Viertelstunde war Heidenheim spielbestimmend und ließ durch Kleindienst (35.) und Sessa (42.) zwei gute Chancen zum erneuten Ausgleich ungenutzt. Bis gleich!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
45
13:47
Halbzeitfazit:
Pause in Paderborn, zwischen dem SCP und Fortuna Düsseldorf steht es noch torlos. Nach ausgeglichener Anfangsphase übernahmen die Ostwestfalen das Kommando. Beinahe über den gesamten ersten Durchgang hinweg waren sie die optisch überlegene Mannschaft. Die Gäste dagegen waren vornehmlich mit dem Verteidigen beschäftigt. Wenn sie allerdings vorne auftauchten, hatten sie in Summe die besseren Gelegenheiten. Insbesondere Kownackis Lattentreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte für Aufsehen. Auch die Hausherren testeten durch Antwi-Adjeis Pfostenschuss das Aluminium aus. Weil es aber wenige konkrete Abschlüsse gibt, ist hier noch etwas Luft nach oben. Bis gleich!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Halbzeit eins im Max-Morlock-Stadion wird um 120 Sekunden verlängert.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45
13:44
Tooor für Holstein Kiel, 0:3 durch Fin Bartels
Was für ein Bock der Osnabrücker Hintermannschaft! Trapp und Beermann schieben sich mehrfach die Kugel vor dem Strafraum zu. Letztlich ist es Beermanns schlampiger Pass, den Bartels abfängt und anschließend nur noch den Keeper überwinden muss. Er schiebt das Leder mit dem rechten Außenrist aus wenigen Metern links am Schlussmann vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
44
13:44
Kerk flankt vor den langen Pfosten, das Spielgerät segelt aber an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
43
13:43
Riesending für die Fortuna! Kourtis schiebt auf dem linken Flügel an und nimmt Peterson mit. Der wiederum bringt eine tolle Flanke in den Bereich zwischen Fünfmeterraum und Strafstoßpunkt. Kownacki steigt hoch und nickt die Pille an den Querbalken. Da wäre Huth machtlos gewesen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
43
13:42
Gelbe Karte für Jannik Dehm (Holstein Kiel)
Dehm kommt am eigenen Strafraum gegen Gugganig zu spät. Freistoß für Osnabrück an der linken Strafraumkante.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
42
13:42
...Justvan hebt das Ding in die Mitte, wo der Abpraller links im Sechzehner bei Schallenberg landet. Dessen komplizierter Schussversuch landet klar links neben dem Gehäuse.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
42
13:41
Borrello bekommt rechts defensiv nahe der Torauslinie ein Foul gegen sich gepfiffen. Das könnte interessant werden...
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
42
13:41
Sessa mit dem Kopf! Der Deutsch-Argentinier schraubt sich nach Föhrenbachs Flanke vom linken Flügel im Sechzehnerzentrum in Margreitters Rücken hoch und nickt trotz bester Position aus gut sieben Metern recht weit links am Heimkasten vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
41
13:41
Santos mit der Riesenmöglichkeit zum Ausgleich! Kerk setzt sich rechts im Strafraum durch und spielt das Ding links rüber auf seinen Sturmpartner. Der nimmt den Pass unsauber an, wartet zu lange und verliert das Duell gegen Dähne. Der Kieler Schlussmann pariert und begräbt anschließend den Ball unter sich.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
41
13:40
Der Gast zieht in der Schlussphase des ersten Abschnitts noch einmal an, lässt in dieser Phase Ball und Gegner geduldig laufen. Fast alles geht beim FCH über die linke Außenbahn.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
39
13:39
Bis zur Pause sind es nur noch wenige Minuten. Ein echter Kracher ist das Match noch nicht, dazu fehlen die regelmäßigen Abschlüsse. Trotzdem ist der Eindruck da, als ob jederzeit etwas passieren könnte.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
39
13:38
Da wäre mehr drin gewesen! Ajdini hat bei einem Konter sehr viel grünen Rasen vor sich. Anstatt aber Santos und Kerk im Strafraum zu suchen, zieht er selbst aus halbrechter Position ab. Weit drüber!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
38
13:37
Föhrenbach zieht auf links an zwei Verteidigern vorbei und flankt von der seitlichen Strafraumlinie scharf vor den Kasten. Dort verpasst Kleindienst nur knapp. Nachdem Handwerker am langen Pfosten zur Ecke geklärt hat, bringt diese den Gästen nichts ein.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
38
13:37
Immer wieder Reese. Der Ex-Schalker macht mächtig Dampf über den linken Flügel und überzeugt vor allem mit seinen Flügelwechseln und Flanken.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
36
13:36
Ein weiter Ball über halblinks in die Spitze findet Peterson. Der 26-Jährige dribbelt sich in die Box vor, bleibt mit seinem Flachschuss aus 15 Metern aber nur zweiter Sieger gegen Huth. Dann ertönt ein Abseitspfiff - strittig.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
35
13:34
Henning mit Gewalt! Osnabrück spielt sich die Bälle im gegnerischen Sechzehner zu und letztlich ist es der 26-Jährige, der aus 13 Metern und halbrechter Position draufhält. Der Schuss wird geblockt und die Störche können klären.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
35
13:34
... und die führt zu einer Großchance zum 2:2! Föhrenbachs Flanke wird durch Marggreitter unfreiwillig an die mittigen Fünferkante befördert. Von dort probiert sich Kleindienst mit einem Hackenschuss, den Sørensen kanpp vor der Linie für den geschlagenen Keeper Mathenia stoppt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
34
13:33
Busch holt über den rechten Flügel gegen Nürnberger einen Eckstoß heraus...
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
33
13:33
Gästetrainer Schmidt unterstreicht seine Unzufriedenheit mit der bisherigen Leistung seines Teams mit einer frühen personellen Veränderung: Im offensiven Mittelfeld nimmt Thomallas Leipertz' Platz ein.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
33
13:32
Was die Gastgeber gut machen: Sie zwingen die Gäste immer wieder zu langen Befreiungsschlägen aus der eigenen Hälfte. Damit gelangen sie auch immer wieder rasch in Ballbesitz.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
32
13:32
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
32
13:32
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
VfL Osnabrück Holstein Kiel
32
13:32
...und der kommt hoch vor den Fünfer. Kühn kommt aus seinem Gehäuse und faustet die Pille hinten raus.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
31
13:31
Auch das zweite Gegentor setzt der Schmidt-Auswahl in mentaler Hinsicht ordentlich zu. Sie ist erst einmal fast ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
31
13:31
Eckball für Holstein Kiel...
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
30
13:29
Wenn die Rot-Weißen gefährlich nach vorne kommen, dann über Flanken. Immer mal wieder sausen hohe Bälle von den Außenbahnen ins Zentrum. Der SCP sieht dabei nicht immer sattelfest aus.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
30
13:29
Die Entscheidung lautet: Kein Elfmeter. Es gibt Schiedsrichterball. Richtige Entscheidung, da Lorenz den Ball nicht sieht und nicht aktiv zu Ball geht.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
29
13:29
Den Ostwürttembergern steht heute nicht zum ersten Mal die wackelige Defensive im Weg: Mit nun 40 Gegentreffern verfügt der FCH über die schwächste Abwehrabteilung der Top sechs der 2. Bundesliga.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
29
13:28
Strittige Szene im Sechzehner der Kieler! Osnabrück greift über die linke Seite an und Lorenz bedrängt Santos im Strafraum. Dabei bekommt der Innenverteidiger den Ball unfreiwillig an die Hand, ohne dass er den Ball sieht. Er steht hinter dem VfL-Stürmer und es liegt eine Berührung des Balles mit der Hand vor. Der Unparteiische überprüft die Szene selbst.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
27
13:26
Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (SC Paderborn 07)
Antwi-Adjei senst Sobottka im Mittelfeld weg. Gelb.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
26
13:26
Jetzt nimmt sich die Partie mal eine kleine Auszeit. Auch F95 befreit sich ein wenig aus der Umklammerung.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
26
13:26
Jetzt wird's ganz schwer für den Abstiegskandidaten aus Osnabrück. Die Gastgeber wurden zwar in der vergangenen Viertelstunde mutiger, aber immer wieder zeigt Holstein Kiel die spielerische Klasse.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
26
13:26
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:1 durch Fabian Nürnberger
Die Franken liegen wieder vorne! In den Nachwehen einer Ecke gibt Geis von rechts halbhoch nach innen. Das Leder landet doppelt abgefälscht bei Nürnberger, der nach sauberer Annahme mit dem rechten Oberschenkel aus halblinken elf Metern mit linkem Spann in die untere rechte Ecke vollendet.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
25
13:25
Heidenheim hat nach dem Ausgleichstreffer das Momentum auf seiner Seite, lässt im letzten Felddrittel aber noch oft die nötige Geschwindigkeit vermissen, um sich weitere klare Abschlüsse zu erarbeiten.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
23
13:23
Dennoch hat die Rösler-Elf nach ausgeglichenen ersten Minuten Schwierigkeiten damit, die energischen Ostwestfalen vom eigenen Tor wegzuhalten. Offensiv kommt noch zu wenig zustande.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
23
13:22
Tooor für Holstein Kiel, 0:2 durch Bashkim Ajdini (Eigentor)
Der Rechtsverteidiger trifft ins eigene Netz! Die Kieler kombinieren sich klasse durch den Strafraum und Hauptmann sucht Reese in der Mitte mit einem flachen Zuspiel. Der 23-Jährige wird von Ajdini bedrängt und der spielt das Ding mit der Hacke unfreiwillig aus wenigen Metern in die linke Ecke.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
22
13:22
Lee mit der nächsten Chance! Gugganig klärt eine Bartels-Flanke nur halbherzig per Kopf und die Kugel fällt Lee vor die Füße. Der Südkoreaner nimmt das Ding per Volleyschuss. Deutlich drüber!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
22
13:21
Glück für Mathenia! Der Nürnberger Schlussman wird nach einem Rückpass konsequent durch Kühlwetter angelaufen und trennt sich zu spät vom Ball. Er schießt den Heidenheimer Angreifer an und bekommt das Leder zufälligerweise direkt zurück.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
20
13:20
Und dann schießt Collins fast ein Eigentor! Bei einem schnellen Düsseldorfer Konter macht Piotrowski auf links mit. Seine halbhohe Flanke von links befördert der Paderborner nur knapp am eigenen Pfosten vorbei. Die folgende Ecke nickt Danso aus der Rückwärtsbewegung drüber.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
19
13:19
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:1 durch Tim Kleindienst
Heidenheim kann ausgleichen! Kleindienst verzögert seinen Anlauf leicht und schiebt direkt nach dem Moment sicher flach halblinks ein, in dem sich FCN-Schlussmann Matenia für die rechte Seite entschieden hat. Für den Rückkehrer ist es der zehnte Treffer im zwölften Einsatz.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
19
13:18
Knapp drüber! Bartels hat rechts im Strafraum Platz und legt zurück auf Hauptmann. Der schlägt aber ein Luftloch und dann kommt van den Bergh an die Kugel. Der Linksverteidiger packt in der zweiten Reihe den Hammer aus, aber verfehlt das Tor um wenige Zentimeter.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
18
13:18
Die Hausherren haben seit ca. zehn Zeigerumdrehungen das Zepter in der Hand. Sie drücken die Flingeraner seit einiger Zeit tief in die gegnerische Hälfte.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
18
13:18
Es gibt Strafstoß für Heidenheim! Augenblicke nach einem Pfostentreffer Sessas aus sehr spitzem Winkel steigt Handwerker Kühlwetter unweit der rechten Grundlinie auf den linken Fuß. Referee Stegemann zeigt sofort auf den Punkt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
18
13:17
71 Prozent Ballbesitz für Kiel sprechen eine klare Sprache. Doch seit wenigen Minuten kommt Osna häufiger an den Ball, weil es immer frecher aufspielt und mehr Ballgewinne verzeichnet als zu Beginn.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15
13:15
Wieder der SCP! Wieder ist es Antwi-Adjei, der diesmal von links im Sechzehner nach innen gibt. Akolo rauscht am Fünfer nur knapp an der Kugel vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
16
13:15
Kiel besetzt klasse die Räume und daher finden die Störche immer Anspielstationen. Auch, wenn die Gäste immer wieder vom Pressing der Osnabrücker unter Druck gesetzt werden.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
16
13:15
Dovedan beinahe mit dem 2:0! Nach Handwerkers Kurzpass zieht Nürnberger vom linken Strafraumeck nach innen und passt flach vor den Kasten. Nach Müllers leichtem Kontakt mit der linken Hand will Dovedan aus zwei Metern einschieben, wird aber entscheidend durch Föhrenbach gestört und verpasst. Der Ball rollt ins rechte Seitenaus.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
14
13:14
Antwi-Adjei an den Pfosten! Der 27-Jährige zieht von links nach innen und hält aus 18 Metern drauf. Verdeckt durch Danso trudelt die Murmel an den linken Außenpfosten. Abstoß.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
13
13:13
Gelbe Karte für Robert Leipertz (1. FC Heidenheim 1846)
Leipertz probiert nach Sessas Flanke aus dem linken Halbfeld im Strafraumzentrum einen Fallrückzieher, trifft mit diesem aber nicht den Ball, sondern berührt Handwerkers Gesicht. Der ist glücklicherweise schnell wieder auf den Beinen. Eine Gelbe Karte gibt es dennoch.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
13
13:12
Das war die erste Konterchance für die Elf von Florian Fulland. Kerk kommt nahe der rechten Außenlinie an den Ball und will mit einem langen Ball auf Santos die Seite wechseln. Das Zuspiel ist aber zu ungenau und ein Kieler ist dazwischen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
11
13:11
Erst segelt Krajnc bei einer Prib-Ecke am Elfmeterpunkt unter dem Ball hindurch. Anschließend sorgt auch Borrellos Flanke aus dem Spiel heraus von rechts für Gefahr. Beide Male kriegen die Fortunen keinen Druck dahinter.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
11
13:11
Krauß legt aus dem halbrechten Angriffsraum für Geis zurück, der sich aus mittigen 21 Metern mit einem Rechtsschuss probiert. Das Leder kullert harmlos weit rechts am FCH-Gehäuse vorbei.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
10
13:09
Eine abgewehrte Ecke von rechts macht Akolo aus dem linken Halbfeld nochmal scharf. Nkaka scheitert am Fünfmeterraum freistehend per Kopf an Kastenmeier, stand aber auch klar im Abseits.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
10
13:09
Das spielt den Störchen natürlich in die Karten. Sie können jetzt weiter ihr dominantes Spiel aufziehen und mit jeder Menge Ballbesitz das Spiel bestimmen. Der VfL muss auf Ballgewinne und Umschaltmomente hoffen.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
10
13:09
In der Live-Tabelle bleibt der FCN trotz Führung zwar 13., baut den Vorsprung auf den Relegationsplatz aber auf satte elf Zähler aus. Heidenheim fällt auf Rang sechs zurück, denn Konkurrent Kiel liegt bereits in Osnabrück vorne.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
7
13:08
Valentini bewirbt sich mit einem harten Einsteigen gegen Föhrenbach für eine frühe Gelbe Karte. Sein Tritt gegen den Unterschenkel des Heidenheimers wird aber nur durch eine kurze Ansage durch den Unparteiischen Stegemann geahndet.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
7
13:07
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Janni-Luca Serra
Frühe Führung für die Kieler! Hauptmann bedient den Torschützen von der linken Seite. Serra schiebt den Ball aus zehn Metern gefühlvoll mit links in die rechte Ecke. Keine Chance für Kühn.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
7
13:06
Wir sehen einen temporeichen Beginn in der Benteler-Arena. Beide Teams gehen mit extrem aggressiven Pressing zu Werke.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
5
13:06
Dovedan ist auf der rechten Strafraumseite Adressat einer Flanke Handwerkers vom linken Flügel. Er legt per Kopf im hohen Bogen für Kollege Shuranov ab. Der nickt aus gut zehn Metern weit links am Gästekasten vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
6
13:05
Der VfL attackiert teilweise tief in der gegnerischen Hälfte und will damit den Spielaufbau der Kieler früh stören und unterbinden.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
4
13:03
Die ersten Minuten gehören dem Favoriten aus Kiel. Die Mannschaft von Ole Werner bestimmt die Partie und hat durch Serra auch den ersten Abschluss. Der Stürmer versucht es mit einem Kopfball aus zentraler Position, aber Kühn ist auf dem Posten und hält das Ding.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
4
13:03
...Prib schleudert den kurz ausgeführten Standard aber mit seiner Hereingabe von rechts direkt in Huths Arme.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
3
13:02
Borrello holt mit einer scharfen und flachen Flanke von rechts eine erste Ecke heraus...
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
2
13:02
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Johannes Geis
... und der bringt dem Club nach 108 Sekunden die Führung! Geis zirkelt das Leder mit dem rechten Innenrist aus ganz spitzem Winkel auf die kurze Ecke. FCH-Schlussmann Müller wird völlig auf dem falschen Fuß erwischt und kann das Leder erst deutlich hinter der Linie stoppen.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
2
13:02
Buschs Foul an Dovedan zieht einen Freistoß auf der tiefen linken Offensive der Hausherren nach sich...
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45
13:01
Halbzeitfazit:
Holstein Kiel führt zur Pause verdient mit 3:0 in Osnabrück. Die Störche bestimmten von Beginn an die Partie und gingen früh durch Serra in Führung. Ajdini erhöhte anschließend mit einem Eigentor, ehe Bartels kurz vor dem Pausenpfiff nach einem Abwehrbock das 3:0 markierte. Die Kieler zeigten einen dominanten Auftritt und ließen immer wieder ihre spielerische Klasse aufblitzen. Der VfL presste zwar ab und zu hoch und konnte auch zwischendurch vielversprechende Ballgewinne verzeichnen, die beste Chance ließ Santos aber liegen. Die Hintermannschaft der Hausherren wirkte völlig verunsichert und hat der Offensivpower aus Kiel nichts entgegenzusetzen. Gleich geht's weiter!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
1
13:01
Los geht's
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
1
13:01
Spielbeginn
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
1
13:00
Nürnberg gegen Heidenheim – Durchgang eins im Max-Morlock-Stadion ist eröffnet!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
1
13:00
Spielbeginn
VfL Osnabrück Holstein Kiel
1
13:00
Der Ball rollt!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
1
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:57
Soeben haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:56
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:48
Der direkte Vergleich spricht klar für die Osnabrücker. Von 38 Aufeinandertreffen konnte Osna satte 25 Spiele gewinnen, nur achtmal setzte sich Kiel durch. Die vergangenen sieben Pflichtspiele gewann allesamt der VfL. Im Hinspiel der laufenden Saison gewann die noch von Marco Grote trainierte Elf mit 2:1 durch Treffer von Schmidt und Kerk. Für Kiel traf Arslan in der Nachspielzeit.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
12:45
Auf der anderen Seite haben die Rheinländer gerade einen Lauf. Durch drei Erfolge am Stück schnuppern sie wieder an den Rängen, die am Ende der Saison für die Bundesliga berechtigen. Mit einem Auswärtssieg heute zögen sie vorübergehend am Hamburger SV vorbei auf den dritten Platz, wobei die Norddeutschen erst morgen beim SSV Jahn Regensburg gefordert sind. Angesichts des Restprogramms mit drei Heimpartien am Stück gegen den Karlsruher SC, Eintracht Braunschweig und den FC Erzgebirge Aue sowie dem eventuellen Showdown bei der SpVgg Greuter Fürth ist ein Triumph heute umso wichtiger.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:41
Ole Werner verändert seine Startelf im Vergleich zum Heidenheim-Spiel auf vier Positionen. Im Tor beginnt Dähne für Gelios. Zudem rutschen Reese, Hauptmann und Serra für Porath, Mühling und Mees ins die erste Elf.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:38
Bei den Ostwürttembergern, die das Hinspiel Anfang Januar auf der Ostalb dank der Treffer Thomallas (45.+1) und Mainkas (76.) mit 2:0 für sich entschieden und die drei ihrer letzten vier Auswärtsspiele gewannen, hat Trainer Frank Schmidt im Vergleich zur 0:2-Heimniederlage gegen den VfL Bochum zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Schöppner und Thomalla (beide auf der Bank) beginnen Geipl und Sessa.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:31
Beim VfL Osnabrück gibt es im Vergleich zur Partie gegen Paderborn eine Veränderung in der Startelf. Reichel nimmt zunächst auf der Bank Platz, dafür beginnt Gugganig. Vorne agieren die beiden Spitzen Santos und Kerk. Im Spiel mit Ball werden die Osnabrücker wohl mit einer Dreierkette spielen, gegen den Ball eher mit einer Fünferkette.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:31
Auf Seiten der Mittelfranken, die nur vier ihrer bisherigen 14 Heimspiele erfolgreich gestaltet und die in der Rückrunde durchschnittlich lediglich einen Treffer pro Begegnung erzielt haben, stellt Coach Robert Klauß nach dem 1:0-Auswärtssieg beim FC Erzgebirge Aue einmal um. Dovedan bekommt im Angriff den Vorzug vor Borkowski.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:24
Der VfL holte nach drei Niederlagen in Serie zuletzt einen Punkt in Paderborn. Gleich zweimal lag die Mannschaft von Markus Feldhoff gegen die Ostwestfalen in Führung, doch die Elf von Steffen Baumgart kam beide Male zurück. Die Osnabrücker belegen aktuell Platz 17 und kämpfen weiterhin gegen den Abstieg.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
12:22
Der Trend zeigt bei den Ostwestfalen nach oben. Aus den letzten sechs Partien holten sie insgesamt neun Zähler - angesichts der vorherigen Niederlagenserie ein klarer Formanstieg. In diese aufsteigende Phase fallen Erfolge gegen das beste Rückrundenteam FC St. Pauli (2:0) und die zweitbeste Rückrundenmannschaft und den wahrscheinlichen Aufsteiger VfL Bochum (3:0). Zuletzt allerdings ließen sie gegen die Abstiegskandidaten Eintracht Braunschweig (0:0) und VfL Osnabrück (2:2) Punkte liegen. Auch wegen dieser Inkonstanz sprachen sie in dieser Spielzeit kein Wörtchen um den Aufstieg mit.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:18
Der 1. FC Heidenheim 1846 musste sich am Mittwoch nach zuvor drei Siegen in Serie dem Spitzenreiter VfL Bochum mit 0:2 geschlagen geben. Gegen den Ruhrpottklub fand er in der Offensive nie seinen Rhythmus und hätte trotzdem mit Glück ein Unentschieden holen können. Durch die zehnte Saisonniederlage verpasste der FCH den Sprung auf den dritten Tabellenplatz und rutschte zudem auf Rang fünf ab.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:13
Holstein Kiel is back! Die Mannschaft von Ole Werner bestreitet gegen den VfL Osnabrück das erste Spiel nach der Corona-Quarantäne und will zurück in die Spitzengruppe der Liga. Aktuell rangieren die Kieler mit einigen Spielen Rückstand auf Platz sechs. Vor der Quarantäne hatten die Störche die beiden Spitzenspiele gegen Bochum und Heidenheim knapp verloren.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:12
Der 1. FC Nürnberg ist allerdings auf einem guten Weg, den Klassenerhalt bereits vorzeitig perfekt zu machen. Durch sieben Punkte aus den vergangenen drei Matches hat er das Polster auf die Abstiegszone ausgebaut und bereits heute fast alles klar machen, würde er sich im Falle eines Sieges bei deutlichem besseren Torverhältnis doch auf neun Punkte distanzieren. Diesen Quasi-Matchball hat sich der Club am Dienstag durch einen 1:0-Erfolg beim FC Erzgebirge Aue verdient; Hack sorgte in der 85. Minute für den entscheidenden Treffer.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:07
In der Vorsaison waren der 1. FC Nürnberg und der 1. FC Heidenheim 1846 jene Klubs aus der 2. Bundesliga, die in die Relegation entsendet wurden: Der Club schaffte den Klassenerhalt gegen den FC Ingolstadt auf dramatische Art und Weise; die Blau-Rot-Weißen verpassten den Aufstieg nach zwei engen Duellen mit dem SV Werder Bremen. Auch in der laufenden Spielzeit sind die heutigen Widersacher aus Mittelfranken und Ostwürttemberg Kandidaten für die Relegation.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
12:03
Hallo und herzlich willkommen zum 31. Spieltag in der 2. Bundesliga! Fortuna Düsseldorf mischt wieder im Aufstiegsrennen mit. Heute soll beim SC Paderborn 07 unbedingt ein Sieg her. Anstoß in der Benteler-Arena ist um 13:00 Uhr.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:02
Hallo und herzlich willkommen im Stadion an der Bremer Brücke zum 31. Spieltag der 2. Liga und der Partie zwischen dem VfL Osnabrück und Holstein Kiel. Um 13 Uhr geht’s los.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:01
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der 1. FC Nürnberg empfängt am 31. Spieltag den 1. FC Heidenheim 1846. Mittelfranken und Ostwürttemberger stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen des Max-Morlock-Stadions gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC31193957:362160
2SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF31169660:382257
3Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE30168649:272256
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV311410760:392152
5Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9531157948:41752
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH311461145:41448
7FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP321381150:51-147
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC311291044:39545
9SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98321361355:52345
10SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP3111101042:37543
11Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE311181239:41-241
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN3110101141:44-340
13Hannover 96Hannover 96HannoverH96311161450:47339
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV308111131:40-935
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS31941837:55-1831
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS31791527:51-2430
17VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN31761828:53-2527
18Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK31562033:64-3121
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1SV Darmstadt 98Serdar DursunSV Darmstadt 98312140,68
Hamburger SVSimon TeroddeHamburger SV302130,7
3VfL BochumSimon ZollerVfL Bochum291500,52
4Hannover 96Marvin DuckschHannover 96311430,45
SC Paderborn 07Dennis SrbenySC Paderborn 07311460,45