1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:33
Fazit:
Der 1. FC Köln gewinnt zum Abschluss des ersten Bundesliga-Spieltags verdient mit 3:1 gegen den FC Schalke 04 und kann den Fehlstart nach dem Pokalaus begradigen. Die Königsblauen vermasseln ihre Bundesliga-Rückkehr, für sie ist heute vieles suboptimal gelaufen. Schließlich hat der vermeintliche Führungstreffer von Zalazar nach gutem S04-Start aufgrund einer passiven Abseitsstellung Yoshidas nicht gezählt (10.). Der VAR meinte es 25 Minuten später erneut nicht gut mit den Knappen, als durch seinen Eingriff ein Foul von Drexler mit glatt Rot bestraft wurde. Die Überzahl nutzte Köln erst in Hälfte zwei aus: Neuzugang Kilian brachte den Effzeh in Führung (49.), Kainz erhöhte - ebenfalls nach VAR-Entscheidung - auf 2:0 (64.). Ein kurzer Schalker Hoffnungsschimmer durch Bülters Kopfballtor (76.) wurde im Keim erstickt, weil Ljubicic per Kopf kurz darauf den 3:1-Endstand markierte (80.). Der Effzeh gastiert nächsten Samstagnachmittag bei RB Leipzig, Schalke hat direkt den nächsten Westkracher vor der Brust und empfängt zum Topspiel Gladbach. Einen schönen Sonntagabend!
1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:27
Spielende
1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:27
Auch Skhiri kann den Ball fast in das gegnerische Tor stochern, doch im Gewusel sind Schalker Beine im Weg.
1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:26
Auf der anderen Seite zittert nochmal der Pfosten: Der Schuss von Brunner von halbrechter Position klatscht an das Aluminium und von dort aus zurück in den Strafraum, bis der Effzeh die Situation klärt.
1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:24
In der ersten von vier Minuten Nachspielzeit verpasst Lemperle das 4:1 denkbar knapp! Nach einem Flankenlauf von Linton Maina rutscht er bei der flachen, leicht abgefälschten Hereingabe knapp am Ball und dem sicheren Tor vorbei.
1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Köln FC Schalke 04
90.
19:22
"Sieg"-Gesangschöre sind aus der Kölner Südkurve zu hören.
1. FC Köln FC Schalke 04
89.
19:22
Einwechslung bei FC Schalke 04: Kerim Çalhanoğlu
1. FC Köln FC Schalke 04
89.
19:22
Auswechslung bei FC Schalke 04: Alex Král
1. FC Köln FC Schalke 04
88.
19:21
Einwechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
1. FC Köln FC Schalke 04
88.
19:21
Auswechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
1. FC Köln FC Schalke 04
88.
19:20
Thielmann setzt einen starken Spannschuss aus etwa zwanzig Metern nur minimal am linken Pfosten vorbei.
1. FC Köln FC Schalke 04
87.
19:20
Nun scheint die Moral der Knappen wirklich gebrochen. Wobei dies auch vor etwa zehn Minuten so wahrgenommen wurde...
1. FC Köln FC Schalke 04
86.
19:19
Der eben ausgewechselte Ljubicic hat sich seinen Treffer mit einem starken Auftritt heute verdient.
1. FC Köln FC Schalke 04
86.
19:18
Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Dietz
1. FC Köln FC Schalke 04
86.
19:18
Auswechslung bei 1. FC Köln: Tim Lemperle
1. FC Köln FC Schalke 04
85.
19:17
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mathias Olesen
1. FC Köln FC Schalke 04
85.
19:17
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
1. FC Köln FC Schalke 04
83.
19:17
Das Tor wird offenbar zunächst dem Offensivakteur Ljubicic und nicht S04-Keeper Schwolow zugesprochen. Ob das so bleibt?
1. FC Köln FC Schalke 04
80.
19:12
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Alexander Schwolow (Eigentor)
Die eben aufgekommene Körpersprache bei den Schalkern und das Aufbäumen ist jäh beendet: Der Effzeh stellt den alten Abstand wieder her. Die Hausherren haben sich in Strafraumnähe kurz festgesetzt, Thielmann zirkelt schließlich die Flanke von der rechten Seite genau auf den Kopf von Dejan Ljubicic. Der heute so starke Österreicher köpft stark und platziert den Ball genau an den rechten Pfosten, von dem aus die Kugel gegen die rechte Hacke vom hechtenden Schwolow springt. Unglücklich fliegt das Leder von dieser aus in die Maschen.
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:12
Einwechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:12
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:12
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:11
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tom Krauß
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kristian Pedersen
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:10
Auswechslung bei 1. FC Köln: Julian Chabot
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
1. FC Köln FC Schalke 04
77.
19:10
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
1. FC Köln FC Schalke 04
76.
19:07
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Marius Bülter
Kehrt die Spannung zurück? Schalke stellt den Anschluss her. Ein Freistoß von der linken Seite sorgt für den ersten Schalke-Treffer dieser Bundesliga-Spielzeit. Den ruhenden Ball aus dem Halbfeld bringt Thomas Ouwejan scharf und recht kurz, Bülter streift den Ball mit dem Kofp aus etwa zehn Metern ins kurze Eck.
1. FC Köln FC Schalke 04
74.
19:06
Schmitz findet mit seiner Flanke aus dem rechten Halbfeld den Schädel von Dietz, der jedoch nicht wirklich hinter den Ball kommt. Sein Kopfball landet in hohem Bogen auf dem Tordach.
1. FC Köln FC Schalke 04
73.
19:05
Und die Kölner agieren nun natürlich deutlich gelassener, sind in den Aktionen nicht so hektisch und können die Kugel auch mal ohne Druck zirkulieren lassen. Schalke bleibt weitestgehend ohne Ballbesitz und läuft dem Spielgerät hinterher, was natürlich zermürbend ist.
1. FC Köln FC Schalke 04
71.
19:03
Schon nach dem 1:0-Führungstreffer hat ein Comeback der Schalker eher unwahrscheinlich erschienen, nun wirkt das Spiel nahezu entschieden. Einen 0:2-Rückstand in Unterzahl aufzuholen, das wäre schließlich eine große Überraschung.
1. FC Köln FC Schalke 04
68.
19:01
Hector flankt etwas unpräzise, die Hereingabe nach Zuspiel vom gerade sehr aktiven Kainz fliegt hinter das gegnerische Tor.
1. FC Köln FC Schalke 04
66.
19:00
Kainz hat jetzt richtig Lust und schließt aus ähnlicher Position wie beim Treffer ab, nur dieses Mal ist Schwolow eben im Tor. Locker hält der Keeper den zu schwachen Schuss.
1. FC Köln FC Schalke 04
62.
18:56
Tooor für 1. FC Köln, 2:0 durch Florian Kainz
Nun der richtige Torjubel! Der VAR trifft die dritte Entscheidung, zum dritten Male zu Ungunsten der Schalker. Anders als beim Platzverweis gibt es hier jedoch nichts zu diskutieren. Nach Einwurf von Schmitz wurde der Ball mit dem Fuß ins Zentrum weitergeleitet, wo Schwolow aus dem Tor gekommen war. In den eigenen Spieler gesprungen, lässt er die Kugel fallen. Adamyans Schuss wird noch abgewehrt, doch Kainz trifft den Ball dann ins leere Tor. Zuvor hatte der Linienrichter fälschlicherweise eine Abseitsposition gesehen.
1. FC Köln FC Schalke 04
62.
18:55
Kurzer Torjubel! Kainz vollstreckt einen Abstauber aus halblinker Distanz ins leere Schalker Tor, Schwolow hatte zuvor den Ball etwa seinfach hergegeben. Noch wird aber gecheckt, ob das Tor nicht doch zählen könnte.
1. FC Köln FC Schalke 04
61.
18:54
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
1. FC Köln FC Schalke 04
61.
18:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
1. FC Köln FC Schalke 04
60.
18:52
Am Bild, das sich den Fans seit dem Platzverweis geboten hat, hat sich seit dem Führungstreffer der Kölner nichts geändert. Der Effzeh gestaltet das Spiel und sucht Lücken in der Schalker Hintermannschaft.
1. FC Köln FC Schalke 04
58.
18:51
Frank Kramer möchte mit Bülter neue Impulse für die königsblaue Offensive geben. Der Stürmer muss zunächst zuschauen, wie Skhiri aus etwa 18 Metern den Ball voll verzieht und Richtung Tribüne schießt.
1. FC Köln FC Schalke 04
58.
18:50
Einwechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
1. FC Köln FC Schalke 04
58.
18:50
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
1. FC Köln FC Schalke 04
57.
18:49
0:1 in Unterzahl: Aktuell deutet nicht viel darauf, dass der FC Schalke das Spiel noch wenden kann.
1. FC Köln FC Schalke 04
55.
18:49
Thielmann verfehlt mit einem riskanten Volleyschuss knapp das rechte Eck. Eine Schmitz-Flanke von der rechten Seite war im Schalker Strafraum durchgerutscht, der Stürmer probiert es mit einem seitlichen Volley aus halblinken 14 Metern. Ein guter Meter fehlt.
1. FC Köln FC Schalke 04
54.
18:47
Der folgende Eckball ist harmlos und auch im zweiten Anlauf wird es nicht gefährlich, weil Chabot bei der Flanke im Abseits steht.
1. FC Köln FC Schalke 04
53.
18:46
Und die Baumgart-Elf scheint Blut geleckt zu haben. Hector treibt das Spiel auf der linken Seite an, doch sowohl ein Schuss als aucheeine Flanke werden abgewehrt. Schmitz' versucht es kurz darauf mit einem Volley am zweiten Pfosten, der ins Toraus abgeblockt wird.
1. FC Köln FC Schalke 04
52.
18:45
Insgesamt ist der Führungstreffer verdient. Die Gastgeber haben sich vor allem seit der ersten Viertelstunde ein deutliches Chancenplus erspielt.
1. FC Köln FC Schalke 04
51.
18:44
Gelbe Karte für Cédric Brunner (FC Schalke 04)
1. FC Köln FC Schalke 04
49.
18:41
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Luca Kilian
Das "Trömmelche" wird zum ersten Mal in dieser Saison in Müngersdorf abgespielt, der 1. FC Köln geht durch Neuzugang Luca Kilian mit 1:0 in Führung! Einen Eckball von der linken Seite führen die Domstädter kurz aus, der Ball wird vor den Strafraum zu Ljubicic gespielt, der die Übersicht behält und zu Hector durchsteckt. Der schiebt aus halblinker Position den Ball scharf vor das gegnerische Tor, wo zu wenig königsblaue Verteidiger stehen. Luca Kilian rutscht mit dem rechten Bein das Spielgerät über die Linie.
1. FC Köln FC Schalke 04
48.
18:40
Die Hausherren spielen jetzt auf die Sükurve. Dort wurde nach Wiederanpfiff kurz ein wenig gezündet, die Pyrotechnik ist aber schon wieder abgebrannt.
1. FC Köln FC Schalke 04
47.
18:40
Sekunden später wischt Dietz eine Halbfeldflanke mit dem Kopf weit am linken Pfosten vorbei.
1. FC Köln FC Schalke 04
47.
18:39
Wieder Ljubicic aus der Distanz: Mit einem Aufsetzer aus etwa zwanzig Metern zwingt er Schwolow zur nächsten Parade, der die Kugel locker wegfaustet.
1. FC Köln FC Schalke 04
46.
18:38
Schiedsrichter Robert Schröder hat Durchgang zwei im Rhein-Energie-Stadion eröffnet, weiter geht's!
1. FC Köln FC Schalke 04
46.
18:37
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln FC Schalke 04
45.
18:24
Halbzeitfazit:
45 torlose Minuten beim Schalker Bundesliga-Comeback gegen den 1. FC Köln sind vorbei, es steht 0:0 in Köln-Müngersdorf. Im Fokus der ersten Halbzeit dieses Westduells stand dabei der VAR, durch den zwei wichtige Entscheidungen gefällt wurden: In Minute zehn wurde der vermeintliche S04-Führungstreffer zurückgenommen, als bei Zalazars Schuss Yoshida im passiven Abseits stand und Effzeh-Keeper Schwäbe damit die Sicht nahm. Außerdem wies der Video Assistant Referee den Unparteiischen auf ein Foul von Drexler hin, das Schröder dadurch mit einer Roten Karte bestrafte - zumindest eine harte Entscheidung (35.). Ansonsten haben die Gäste aus dem Ruhrpott stark und mit hoher Intensität begonnen, doch die besseren Chancen hatte in der Folge der FC: Insbesondere Chabot (17.) und Dietz (25.) hätten den Führungstreffer für die Domstädter erzielen können. Seit dem Platzverweis haben sich die Knappen deutlich zurückgezogen und das Spiel wurde zäher, was als Ausblick auf Durchgang zwei dienen könnte.
1. FC Köln FC Schalke 04
45.
18:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln FC Schalke 04
45.
18:20
Seit dem Platzverweis haben die Kölner noch mehr Ballbesitz als zuvor schon. Weil die Schalker sich infolge der Roten Karte aber auch weiter zurückgezogen haben und nicht mehr hoch pressen, führte das nicht wirklich zu mehr Strafraumaktionen.
1. FC Köln FC Schalke 04
45.
18:18
Kainz' Eckball ist harmlos und wird vor den Sechzehner geklärt, über Umwege gelangt der Ball zu Thielmann. Der versucht es mit einem Flachschuss aus der zweiten Reihe aufs kurze Eck. Schwolow ist nicht wirklich gefordert.
1. FC Köln FC Schalke 04
45.
18:16
Vier Minuten Nachspielzeit gibt es in Halbzeit eins. Aktuell suchen die Rheinländer eine Lücke im Defensivverbund der Gäste.
1. FC Köln FC Schalke 04
45.
18:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Köln FC Schalke 04
43.
18:14
Chabot spielt tief auf Dejan Ljubicic, der im Zentrum zu viel Platz hat und aufdrehen kann. Sein wuchtiger Schuss aus mehr als 25 Metern fliegt einen guten Meter links am von Schwolow gehüteten Kasten vorbei.
1. FC Köln FC Schalke 04
41.
18:12
Köln arbeitet sich von der rechten Außenbahn ins Zentrum. Skhiri probiert es schließlich mit einem Linksschuss aus halbrechter Position, der von einem Mann in Königsblau geblockt wird.
1. FC Köln FC Schalke 04
40.
18:11
Einen Freistoß nur ein paar Meter vor der Mittellinie wollen die Schalker schon weit ausführen. Ouwejans Hereingabe ist deutlich zu flach und wird mühelos verteidigt.
1. FC Köln FC Schalke 04
39.
18:10
Kilian trifft bei einem Eckball den Kopfball nicht ganz richtig, sodass das Leder weit über das gegnerische Gehäuse fliegt.
1. FC Köln FC Schalke 04
37.
18:09
Ljubicic schießt von rechts im Strafraum drauf, der Ball hat eine gefährliche Flugkurve. Schwolow ist aber mit einer Hand zur Stelle und lenkt den Ball über den Querbalken - stark!
1. FC Köln FC Schalke 04
35.
18:06
Rote Karte für Dominick Drexler (FC Schalke 04)
Schalke zu zehnt! Und das ist eine vertretbare, aber doch sehr harte Entscheidung für die Knappen. Die offene Sohle von Drexler im Mittelfeld-Zweikampf und auf die Wade von Hector kann man als Rote Karte bewerten. Was aber klar dagegen spricht: Viel Tempo hat Drexler in diesen Zweikampf nicht mitgebracht, in der gesamten Aktion war nicht viel Geschwindigkeit vorhanden.
1. FC Köln FC Schalke 04
34.
18:05
Der VAR wird bemüht! Drexler ist Hector mit offener Sohle auf die Wade gestiegen, es geht um eine Rote Karte. Beschwerden gab es jedoch nicht wirklich.
1. FC Köln FC Schalke 04
33.
18:04
Das insgesamt sehr intensive Spiel nimmt sich in diesen Minuten eine kleine Ruhepause, aktuell ist die Intensität etwas niedriger.
1. FC Köln FC Schalke 04
31.
18:03
...bei dem jedoch die Kölner die Oberhand in der Luft behalten.
1. FC Köln FC Schalke 04
31.
18:02
Dreimal darf sich Ouwejan mit Hereingaben probieren. Die erste Flanke ist scharf geschlagen, Chabot verteidigt sie mit dem Kopf. Die Knappen setzen sich fest und die nächsten beiden Flankenversuche des Linksverteidigers werden von der Kölner Hintermannschaft geblockt. Eckball...
1. FC Köln FC Schalke 04
29.
18:00
Ein langer Einwurf von Brunner rutscht in einer etwas zu passiven Effzeh-Defensive durch, Mohr probiert es aus spitzem Winkel mit einem Volley und knallt die Kugel gegen das Außennetz.
1. FC Köln FC Schalke 04
27.
17:59
Dietz ist aktuell der Aktivposten in der Kölner Offensive, wenn er auch die Chance vor einigen Sekunden besser hätte nützen müssen. Nun wird er aufgrund eines Offensivfouls zurückgepfiffen.
1. FC Köln FC Schalke 04
25.
17:57
Dietz verzeichnet die bisher beste Chance der Partie: Eine klasse Flanke von Schmitz verwertet der Stürmer mit dem Kopf und nickt den Ball aus kurzer Distanz mit viel Wucht Richtung Tor. Nur zu mittig ist der Kopfball platziert, wodurch Schwolow mit starkem Reflex klasse parieren kann.
1. FC Köln FC Schalke 04
24.
17:55
Insgesamt ist etwa zur Mitte der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel zu bilanzieren. Zu Beginn der Schalke-Rückkehr in die Bundesliga waren die Königsblauen enorm intensiv in den Zweikämpfen drin und haben hoch gepresst, in den letzten Minuten war aber eher der Gastgeber tonangebend.
1. FC Köln FC Schalke 04
21.
17:53
Dietz beschäftigt die S04-Defensive nun! Von Ljubicic wird er mit einem hohen Pass in Szene gesetzt und hat hablinks viel Platz. Etwas zu wenig zielstrebig zeigt er sich in seiner Aktion, lässt sich etwas nach außen drängen, bis er aus spitzem Winkel schießt. Schwolow lenkt den Ball außen am Tor vorbei.
1. FC Köln FC Schalke 04
19.
17:51
Die Kölner haben nun eine kurze Drangphase, können aber sowohl aus einem tiefen Lauf von Dietz als auch einem Halbfeld-Freistoß von der linken Seite keinen richtigen Torschuss produzieren.
1. FC Köln FC Schalke 04
17.
17:49
Bei der folgenden Ecke liegt der Jubelschrei zum ersten Mal einigen Köln-Anhängern auf der Zunge! Am zweiten Pfosten kommt Chabot nach voriger Kopfballverlängerung zum Abschluss, drückt den Ball aus kürzester Distanz aber knapp am linken Pfosten vorbei.
1. FC Köln FC Schalke 04
17.
17:48
Zalazar ist bisher der aktivste Mann in der Offensive, nun rackert er auch in der Verteidigung. Einen Fernschuss von Skhiri fölscht er entscheidend ins Toraus ab.
1. FC Köln FC Schalke 04
16.
17:47
Die Emotionen kochen auf der Seitenlinie und den Rängen so natürlich früh hoch. Strafraumszenen bleiben in den ersten Minuten seit der Entscheidung aber aus.
1. FC Köln FC Schalke 04
14.
17:46
Nachdem die Entscheidungsfindung der Video-Assistenten und von Schröder in der Review-Area sehr lange gedauert hat, kann es nun weitergehen. Freistoß für die Kölner.
1. FC Köln FC Schalke 04
10.
17:43
VAR-Entscheidung: Das Tor durch R. Zalazar (FC Schalke 04) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Lange hat es gedauert, bis die Entscheidung steht: Das Tor von Zalazar zöhlt nicht! Schade drum, denn es war ein schöner Treffer: Zalazar knallte den Ball von der Strafraumkante in den Winkel!Zuvor brachte Ouwejan die Kugel herein, Köln verteidigte den Ball vor die Füße von Zalazar. Der zieht per Dropkick ab und jagteihn mit toller Schusstechnik hoch rechts in die Maschen. Doch Yoshida hat in passiver Abseitsposition Schwäbe die Sicht verdeckt. Es bleibt beim 0:0.
1. FC Köln FC Schalke 04
9.
17:40
Bei diesem kommt Schwolow von der Linie, verschätzt sich jedoch. Chabot kann das am zweiten Pfosten nicht ausnutzen, den etwas zu hohen Ball kann er nicht mehr genug drücken, sodass er rechts am Tor vorbeifliegt.
1. FC Köln FC Schalke 04
8.
17:39
Der erste Halbfeld-Freistoß der Hausherren findet im Strafraum keinen Abnehmer, Polter klärt hinter dme zweiten Pfosten zur Sicherheit mit der Brust zum Eckball.
1. FC Köln FC Schalke 04
7.
17:38
Obwohl der Effzeh den Ball nun einige Zeit lang ruhig in den Reihen hat laufen lassen, zeigt sich früh: Es könnte ein emotionaler Abend im Rhein-Energie-Stadion werden. Nicht nur von den Rängen kommt in diesem Westduell eine hohe Intensität, auch die Trainer - insbesondere Baumgart - können diese natürlich reinbringen.
1. FC Köln FC Schalke 04
5.
17:36
Die ersten Minuten sind besonders intensiv geführt worden, nun beruhigen die Domstädter das Geschehen ein wenig.
1. FC Köln FC Schalke 04
4.
17:35
Nach Ballverlust erstickt Cédric Brunner einen möglichen Gegenstoß der Kölner im Ansatz - mit einem Foul. Schröder nimmt ihn gleich mal zur Brust und ermahnt ihn mündlich.
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:35
Fazit:
Der VfB Stuttgart und der RB Leipzig trennen sich in der ersten Bundesligasonntagspartie der Saison mit einem 1:1-Unentschieden. Nach dem auf Treffern Nkunkus (8.) und Ahamadas (31.) beruhenden Pausenstand erwischten die Schwaben den besseren Wiederbeginn und ließen durch Vagnoman eine sehr gute Chance zu ihrem zweiten Tor aus (51.). Auch in der Folge zwangen sie den Sachsen einen intensiven Schlagabtausch auf, doch die Roten Bullen wurden ihrer spielerischer Klasse nach der Stundenmarke wieder häufiger gerecht und kombinierte sich zu Riesenchancen durch Nkunku (67.) und Orban (72.). In der Schlussphase sorgte die Tedesco-Auswahl für erdrückenden Einbahnstraßenfußball und kam dem Siegtor in der Nachspielzeit durch Szoboszlai noch einmal richtig nahe (90.+2), doch leidenschaftliche verteidigende Hausherren retteten den einfachen Punktgewinn letztlich über die Ziellinie. Der VfB Stuttgart tritt am Samstag beim SV Werder Bremen an. Der RB Leipzig hat zur Heimpremiere zeitgleich den 1. FC Köln zu Gast. Einen schönen Abend noch!
1. FC Köln FC Schalke 04
2.
17:33
Der Effzeh trägt die rot-weißen Trikots, Schalke läuft selbstverständlich in Königsblau auf. Die Knappen können auch die ersten Offensivaktionen verzeichnen: Zalazar setzt sich durch und lässt einen ersten Schuss in Richtung FC-Tor ab. Schwäbe hat noch keine Probleme mit diesem laschen Versuch.
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:33
Spielende
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:32
Perea rennt sich nach einem 50-Meter-Solo zwar auf der linken Strafraumseite der Gäste fest, holt damit aber wertvolle Sekunden heraus.
1. FC Köln FC Schalke 04
1.
17:32
Der Unparteiische Robert Schröder hat die Partie angepfiffen, Köln und Schalke starten in die Bundesligsaison!
1. FC Köln FC Schalke 04
1.
17:31
Spielbeginn
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:31
Gelbe Karte für Clinton Mola (VfB Stuttgart)
Wegen Ballgwegschlagens handelt sich der gebürtige Londoner eine Verwarnung ein.
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:30
Leipzig steht mittlerweile bei 24 Torschüssen; hinsichtlich dieses Werts sind sie das beste Team dieses ersten Bundesligawochenendes. Wird dies noch mit einem Dreier belohnt?
1. FC Köln FC Schalke 04
17:29
Stichwort Transfers: Bei den Kölnern steht Modeste aufgrund des Wechsels nicht im Kader, dafür beginnt Neuzugang Kilian in der Innenverteidigung anstelle vom angeschlagenen Hübers. Schindler, Thielmann und Dietz laufen in der Offensive auf - statt eben jenem Modeste, dem verletzten Uth und Adamyan. Schwäbe kehrt zwischen die Pfosten zurück.
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:29
Szoboszlai fehlen Zentimeter zum Siegtor! Der Ungar packt aus halbrechten 20 Metern einen flatterhaften Schuss mit dem rechten Spann aus, der in Richtung linker Ecke rauscht. Der Ball rauscht hauchdünn am Alumnium vorbei.
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:28
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Wegen vieler kleiner Unterbrechungen sowie der Trinkpause soll der Nachschlag in Bad Cannstatt satte sechs Minuten betragen.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:27
Auf der Seite der Neuzugänge sticht der ehemalige Mainzer Innenverteidiger Luca Kilian heraus, Sargis Adamyan und Steffen Tigges sollen die Offensive verstärken. Youngster Eric Martel soll ein Transfer für die Zukunft sein.
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:27
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:27
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:27
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Juan José Perea
VfB Stuttgart RB Leipzig
90.
17:27
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
VfB Stuttgart RB Leipzig
89.
17:26
Joker Gvardiol setzt von halblinken Strafraumkante einen weiteren Schuss mit dem linken Fuß ab, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Mavropanos steht im Weg und blockt zur Ecke. Die bringt dem Gast nichts ein.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:25
Auch beim Effzeh hat sich ein wenig getan: Auf Salih Özcan kann Steffen Baumgart nicht mehr setzen, den Mittelfeldmotor der vergangenen Saison hat es zum BVB gezogen. Louis Schaub und Jannes Horn verließen den Verein zudem ablösefrei. Die spannendste Verkündung gab es aber erst heute im Vorfeld der Partie: Auch Star-Stürmer Anthony Modeste verlässt den Effzeh in Richtung Dortmund, wo er als Haller-Ersatz gebraucht wird.
VfB Stuttgart RB Leipzig
88.
17:25
Klostermann flankt von der rechten Strafraumlinie sanft vor den langen Pfosten. Sørloth kommt dort nur einen Schritt zu spät, um aus spitzem Winkel zu köpfen.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:24
Anders sieht es bei Ouwejan und Zalazar aus, die beiden ehemaligen Leihspieler wurden fest verpflichtet. Auch ein paar ganz neue spannende Gesichter gibt es: Sebastian Polter soll den Sturm verstärken, auch Tobias Mohr und Florent Mollet könnten in der Offensive den Konkurrenzkampf anfachen. Königstransfer könnte bei Königsblau aber Tom Krauß werden, der zuletzt an Nürnberg ausgeliehene Leipziger kommt zunächst für ein Jahr als Leihgabe, wird im Falle des Klassenerhalts automatisch fest verpflichtet. In dem Jugend-Nationalspieler stecken auf Schalke viele Hoffnungen. Von diesen Neuzugängen spielt nur Mollet nicht von Beginn an, insgesamt ist es genau die gleiche Startelf wie beim 5:0-Sieg gegen den Bremer SV.
VfB Stuttgart RB Leipzig
87.
17:23
Gelbe Karte für Alexander Sørloth (RB Leipzig)
Sørloth steigt Anton im Mittelfeld rücksichtslos auf den rechten Knöchel. Wenige Momente nach seiner Hereinnahme sieht der Norweger die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart RB Leipzig
86.
17:23
Mit der Hilfe von drei frischen Kräften will Domenico Tedesco den späten Siegtreffer erzwingen. Im Falle einer Punkteteilung würde seine Mannschaft gegenüber den Bayern und Dortmund gleich zwei Zähler einbüßen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
85.
17:22
Einwechslung bei RB Leipzig: Joško Gvardiol
VfB Stuttgart RB Leipzig
85.
17:21
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
VfB Stuttgart RB Leipzig
85.
17:21
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
VfB Stuttgart RB Leipzig
85.
17:21
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
1. FC Köln FC Schalke 04
17:21
Im Transfersommer stand bei den Abgängen unter anderem im Vordergrund, die gut verdienenden Kabak und Matondo von der Gehaltsliste zu bekommen und ein paar Millionen mit den Abgängen einzustreichen. Bozdogan verließ neben den Beiden den Klub, bei Ko Itakura zog man die Kaufoption nicht - der Japaner spielt nun für Gladbach.
VfB Stuttgart RB Leipzig
85.
17:21
Einwechslung bei RB Leipzig: Alexander Sørloth
VfB Stuttgart RB Leipzig
85.
17:21
Auswechslung bei RB Leipzig: André Silva
VfB Stuttgart RB Leipzig
84.
17:21
Klostermann und Mola ind im Mittelfeld mit den Köpfen zusammengestoßen und müssen auf dem Feld behandelt werden. Auch wegen etlicher Krämpfe ist die Partie in den letzten Minuten häufiger unterbrochen.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:19
Etwa 10.000 Schalker Auswärtsfans, die dem Saisonauftakt in Bremen eine klasse Stimmung verliehen, haben für Vorfreude beim neuen Knappen-Trainer Frank Kramer gesorgte. „Es war ein Pokalspiel auswärts – und trotzdem war alles in blau und weiß“, freute er sich im Gespräch mit „WAZ“ und fügte selbstredend hinzu: „Es hat mehr gekribbelt als bei den Vorbereitungsspielen.“ Heute nun auch der Liga-Start!
VfB Stuttgart RB Leipzig
83.
17:19
Nachdem die Schwaben nach längerer Zeit mal wieder aufgerückt sind, rollt über halblinks einer schneller Gegenstoß der Sachsen. Nkunkus Schuss aus halblinken 15 Metern wird geblockt; Olmo schießt aus mittigen 21 Metern weit drüber.
VfB Stuttgart RB Leipzig
81.
17:17
Einwechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
VfB Stuttgart RB Leipzig
81.
17:17
Auswechslung bei RB Leipzig: Hugo Novoa
VfB Stuttgart RB Leipzig
80.
17:15
Für den VfB geht es in dieser Schlussphase wohl nur darum, den einfachen Punktgewinn mit großem Kampf über die Ziellinie zu bringen. Es gibt kaum noch Möglichkeiten zu schnellten Umschaltsituationen.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:15
Ein Vorteil, den Schalke gegenüber Köln hat: Die Erwartungshaltung im Umfeld ist nicht so hoch. Wie es auf Schalke so ist, gab es auch schon Stimmen, die schon die Rückkehr in obere Tabellenregionen ausgerufen haben. Doch diese waren vereinzelt, insgesamt erwartet man in Gelsenkirchen nichts anderes als den Klassenerhalt. Anders als beim heutigen Gegner ist die Saison in der ersten Pokalrunde zufriedenstellend gestartet, mit 5:0 setzte sich S04 souverän beim Bremer SV durch.
VfB Stuttgart RB Leipzig
78.
17:13
Pellegrino Matarazzo schickt mit Mola und Millot seine Einwechselspieler zwei und drei ins Rennen. Tomás und Führich verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
VfB Stuttgart RB Leipzig
77.
17:13
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
VfB Stuttgart RB Leipzig
77.
17:12
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
VfB Stuttgart RB Leipzig
76.
17:12
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Clinton Mola
VfB Stuttgart RB Leipzig
76.
17:12
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tiago Tomás
1. FC Köln FC Schalke 04
17:11
Einen möglichen Abstiegskampf will man diese Spielzeit natürlich klar verhindern, weshalb Baumgart trotz der starken Vorjahresplatzierung das Saisonziel bescheiden formulierte: „Den Verein aus allen Schwierigkeiten herauszuhalten, das ist unser erstes Ziel.“ Ist das geschafft, würde es dem FC darum gehen, „erfolgreich Fußball zu spielen“. Was genau das heißt? Interpretationsspielraum!
VfB Stuttgart RB Leipzig
75.
17:11
Leipzig ist der erneuten Führung in diesen Momenten ganz nahe. Die Sachsen drängen das Heimteam tief in dessen Hälfte und schaffen fast mit jedem Angriff einen gefährlichen Abschluss. Einen Fernschuss Olmos aus halblinker Lage faustet Müller zur rechten Seite.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:11
Doch anders als vor fünf Jahren ist die euphorische Stimmung zum Saisonbeginn etwas gehemmter, aus zweierlei Gründen: Einerseits hat Köln damals die Erfahrung gemacht, unter der Dreifachbelastung zu leiden und stieg am Saisonende mit deutlichem Abstand ab - diese Geschichte soll sich keinesfalls wiederholen. Auf der anderen Seite hat das Pokalaus bei Jahn Regensburg die Stimmung in der Millionenstadt getrübt, „richtig scheiße“ hat FC-Geschäftsführer Christian Keller die Stimmung deutlich beschrieben.
VfB Stuttgart RB Leipzig
72.
17:09
Orban mit der nächsten hundertprozentigen Chance der Gäste! Der Ungar ist an der mittigen Fünferkante Adressat einer scharfen Flanke Raums vom linken Flügel. Er nickt auf die flache rechte Ecke. Müller taucht ab und rettet herausragend mit den Fingerspitzen der linken Hand.
VfB Stuttgart RB Leipzig
71.
17:06
Der Schiedsrichter Tobias Stieler beordert die 22 Akteure für eine Trinkpause an die Seitenlinie.
VfB Stuttgart RB Leipzig
69.
17:05
Nkunku gibt aus halblinken 17 Metern mit dem rechten Innenrist einen weiteren, diesmal verdeckten Schuss mit dem rechten Innenrist ab. In der halblinken Ecke packt Müller sicher zu.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:03
Beim Effzeh herrscht eigentlich Europa-Euphorie! Letzte Saison auf Rang sieben gelandet qualifizierten sich die Domstädter wie schon 2016/17 für den Europapokal, genau genommen müssen sie in den Playoffs erst noch in die Europa Conference League einziehen – es geht wahrscheinlich gegen den ungarischen Klub FC Fehervar.
VfB Stuttgart RB Leipzig
67.
17:03
Nkunku beinahe mit dem Doppelpack! Nach direkten Kurzpässen Olmos und Silvas hat der Franzose im Strafraumzentrum freie Schussbahn. Er befördert den Ball aus 14 Metern auf die halbrechte Ecke. Müller ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.
VfB Stuttgart RB Leipzig
65.
17:01
Pellegrino Matarazzo nimmt mit Kalajdžić seinen Leuchtturm im Angriff heraus und ersetzt ihn mit dem wendigen Churlinov.
1. FC Köln FC Schalke 04
17:01
Die beiden NRW-Vereine schließen den ersten Bundesliga-Spieltag ab. Für beide Klubs ist es eine Standortbestimmung vor einer Saison, die vieles mit sich bringen könnte. Während es für den 1. FC Köln nach der vergangenen Überraschungs-Spielzeit darum gehen soll, sich ohne Abstiegssorgen weiterhin zu festigen, zählt bei Schalke nach der Wiederkehr in die Bundesliga zunächst nur das Ziel Klassenerhalt.
VfB Stuttgart RB Leipzig
64.
17:01
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
VfB Stuttgart RB Leipzig
64.
17:01
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
VfB Stuttgart RB Leipzig
64.
17:00
Gelbe Karte für Silas Katompa Mvumpa (VfB Stuttgart)
Silas kann im Mittelfeld nicht mit Henrichs Schritt halten und reißt ihn mit einem Griff an die Schulter zu Boden. Als erster Spieler sieht er die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart RB Leipzig
63.
16:58
Novoa gegen Müller! Olmo setzt seinen Landsmann aus dem offensiven Zentrum mit einer flachen Diagonalverlagerung auf die rechte Sechzehnerseite in Szene. Novoa schießt aus zwölf Metern auf die halbhohe rechte Ecke. Müller deckt diese gut ab und pariert mit der rechten Hand.
VfB Stuttgart RB Leipzig
61.
16:58
Führichs Querpass vom rechten Strafraumeck nimmt Tomás auf der nahen Sechzehnerseite mit dem linken Fuß zwar mit, wird dann aber robust durch Orban abgelaufen.
1. FC Köln FC Schalke 04
16:56
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des ersten Bundesligaspieltags! Am frühen Sonntagabend lädt der 1. FC Köln den FC Schalke 04 zum Westduell im Rhein-Energie-Stadion ein. Um 17:30 Uhr wird das Spiel angepfiffen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
60.
16:56
Domenico Tedesco will auf die Passivität seiner Mannschaft einwirken, indem er für Sechser Kampl den offensiveren Szoboszlai einwechselt. Der Ungar gehörte im DFL-Supercup am letzten Samstag noch zur Startelf.
VfB Stuttgart RB Leipzig
59.
16:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
VfB Stuttgart RB Leipzig
59.
16:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
VfB Stuttgart RB Leipzig
57.
16:53
Infolge eines hohen Ballgewinns nimmt Endo im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf und will Tomás per Steilpass in Szene setzen. Das Anspiel in den Sechzehner ist allerdings zu schnell und rollt ins Toraus.
VfB Stuttgart RB Leipzig
54.
16:50
Die Brustringträger knüpfen nahtlos an ihre starke Schlussphase in Halbzeit eins an, sorgen für ein intensives Duell mit den Sachsen, deren Kombinationsspiel in diesen Minuten stockt.
VfB Stuttgart RB Leipzig
51.
16:46
Vagnoman mit der Riesenchance zum 2:1! Nach Mavropanos' weitem Freistoßschlag von der linken Mittelfeldseite und einem sauberen ersten Kontakt hat der Neuzugang auf der rechten Strafraumseite freie Schussbahn. Er befördert den Ball aus gut neun Metern aber am anvisierten rechten Kreuzeck vorbei.
VfB Stuttgart RB Leipzig
49.
16:45
Weder Pellegrino Matarazzo noch Domenico Tedesco haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
46.
16:41
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Mercedes-Benz-Arena! Trotz des bitteren Auftakts und einer dominanten Phase des Vorjahresvierten haben die Brustringträger Ruhe bewahrt. Mit ihrem Treffer kam dann auch der Glaube zurück, dem spielerisch überlegenen Gast mit einer großen Portion Leidenschaft und Wucht beikommen zu können. Kann der Abstiegskandidat der Vorsaison gegen den Champions-League-Teilnehmer punkten?
VfB Stuttgart RB Leipzig
46.
16:41
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart RB Leipzig
45.
16:23
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der Bundesligasonntagspartie zwischen dem VfB Stuttgart und dem RB Leipzig. Die Sachsen nutzten in der Anfangsphase ihren ersten Schuss auf den Kasten, um in Führung zu gehen; Nkunku vollendete nach Pässen Henrichs‘ und Olmos eiskalt (8.). Sie verzeichneten in der Folge klare Feldvorteile, ohne diese abgesehen von einem Kopfball Klostermanns (14.). zunächst in weitere klare Abschlüsse umwandeln zu können. Die Schwaben wurden wieder etwas selbstbewusster und kamen gegen zwischenzeitlich passive Gäste durch einen schönen Angriff zum Ausgleich: Nach einem Doppelpass mit Kalajdžić traf Ahamada aus mittlerer Distanz in die Maschen (31.). In der jüngsten Viertelstunde waren die Kräfteverhältnisse ausgeglichener und die Partie offener, sodass sich die umschaltstarke Matarazzo-Auswahl den unentschiedenen Spielstand im Nachhinein verdienen konnten. Tief in der Nachspielzeit schrammte sie durch einen Pfostentreffer Mavropanos' nur hauchdünn an der Führung vorbei (45.+3). Bis gleich!
VfB Stuttgart RB Leipzig
45.
16:21
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart RB Leipzig
45.
16:21
Mavropanos scheitert am Pfosten! Der aufgerückte Grieche taucht in der offensiven Mitte vor der gegnerischen Abwehrkette auf und produziert mit dem rechten Fuß einen harten Aufsetzer, der für die linke Ecke bestimmt ist. Für den geschlagenen Keeper Gulácsi rettet die Stange.
VfB Stuttgart RB Leipzig
45.
16:20
Den nächsten Heimkonter treibt Mavropanos über den halbrechten Korridor nach vorne und spielt in das Sechzehnerzentrum zu Silas. Der will mit dem zweiten Kontakt aus 14 Metern abziehen, bleibt mit dem Schuss aber an Orban hängen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
45.
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins in Bad Cannstatt soll um 180 Sekunden verlängert werden.
VfB Stuttgart RB Leipzig
43.
16:16
Führich traut sich nach einem schnellen Umschaltmoment aus zentralen 24 Metern einen Schuss mit dem rechten Spann zu. Der ist zu hoch angesetzt, sodass Gulácsi in der linken Ecke nicht eingreifen muss.
VfB Stuttgart RB Leipzig
42.
16:15
Kalajdžić mit dem Kopf! Der Österreicher ist an der mittigen Fünferkante Adressat einer Eckstoßflanke Führichs von der linken Fahne. Er lässt den Ball über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten. Der Versuch rauscht nicht weit über den rechten Winkel hinweg.
VfB Stuttgart RB Leipzig
40.
16:14
Leipzig stellt den Aufbau der Brustringträger tief in der gegnerischen Hälfte zu und zwingt die Hausherren damit immer wieder zu langen Schlägen. Da diese aber immer wieder genau ausgeführt werden, verpufft die Wirkung ein wenig.
VfB Stuttgart RB Leipzig
37.
16:11
Leipzig wurde schmerzlich aufgezeigt, dass kleine Nachlässigkeiten bei einer ansonsten grundsoliden Leistung eiskalt von den Hausherren bestraft werden können. Die Roten Bullen gewannn ihre Auftaktspiele in den letzten drei Jahren übrigens zweimal.
VfB Stuttgart RB Leipzig
34.
16:08
Olmo mit der Direktabnahme! Silva macht den Ball im Sechzehner an der rechten Grundlinie fest und spielt flach zurück zum Spanier, der aus halbrechten 14 Metern mit dem rechten Spann abzieht. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball drüber.
VfB Stuttgart RB Leipzig
31.
16:04
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Naouirou Ahamada
Mit seinem ersten Bundesligator besorgt Ahamada den Ausgleich! Infolge eines Doppelpasses mit Kalajdžić nimmt der 20-Jährige Franzose aus halbrechten 17 Metern mit dem rechten Innenrist Maß. Er schlenzt den Ball gefühlvoll in die flache rechte Ecke.
VfB Stuttgart RB Leipzig
30.
16:04
Leipzig überzeugt im Mittelfeld mit einer konzentrierten Arbeit gegen den Ball, ist über flache Pässe für die Hausherren nur ganz selten zu überspielen. Nach vorne schafft es das Matarazzo-Team meist mit langen Schlägen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
27.
16:01
Die Roten Bullen drängen auf ihren zweiten Treffer, lassen in diesen Minuten aber die nötige Geschwindigkeit im letzten Felddrittel vermissen. Der VfB hat Mühe, aktive Phasen einzustreuen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
24.
15:56
Wegen der hohen Temperaturen schickt der Schiedsrichter Tobias Stieler die beiden Mannschaften für eine Trinkpause an die Seitenlinie.
VfB Stuttgart RB Leipzig
22.
15:54
Stuttgart wird wieder stärker! Führich feuert einen aufspringenden Ball aus halbrechten 20 Metern mit dem rechten Spann wuchtig, aber unplatziert auf das Leipziger Gehäuse. Gulácsi packt in der Tormitte sicher zu.
VfB Stuttgart RB Leipzig
19.
15:53
Gelbe Karte für Domenico Tedesco (RB Leipzig)
Der Gästetrainer hat sich lautstark beim Vierten Offiziellen beschwert und handelt sich eine Verwarnung ein.
VfB Stuttgart RB Leipzig
17.
15:52
Silas mit der ersten guten Offensivszene der Hausherren! Nach einem langen Schlag setzt sich der Kongolese im Lauduell mit Orban robust durch. Er rennt alleine auf Gästekeeper Gulácsi und schiebt dann aus 13 Metern knapp rechts am Kasten vorbei. Sein Einsteigen gegen Orban hat Referee Stieler zudem als Foul bewertet.
VfB Stuttgart RB Leipzig
14.
15:49
Klostermann gegen Müller! Henrichs' Flanke von der linken Außenbahn verarbeitet der Ex-Bochumer aus sechs Metern zu einem Kopfball, den Stuttgarts Schlussmann mit einer starken Flugeinlage stoppen kann.
VfB Stuttgart RB Leipzig
11.
15:45
Nach einem ordentlichen Beginn mit einigen starken hohen Verlagerungen hat der VfB den Schock des Gegentores noch nicht verdaut. Er ist nun fast durchgängig am eigenen Sechzehner gefordert und muss aufpassen, dass Leipzig nicht schnell den zweiten Treffer nachlegt.
VfB Stuttgart RB Leipzig
8.
15:41
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Christopher Nkunku
Nkunku bringt die Sachsen früh in Führung! Henrichs' Anspiel an die halblinke Strafraumkante leitet Olmo direkt steil zum Franzosen weiter. Der hat nur noch Heimkeeper Müller vor sich und vollendet aus zwölf Metern mit dem linken Innenrist präzise in die flache rechte Ecke.
VfB Stuttgart RB Leipzig
7.
15:40
Nkunku lässt im offensiven Zentrum Endo aussteigen und nimmt aus gut 19 Metern mit dem linken Innenrist Maß. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über den anvisierten linken Winkel hinweg.
VfB Stuttgart RB Leipzig
5.
15:37
Am Ende einer ersten schnellen Kombination über die linke Seite spielt Olmo von der nahen Strafraumseite flach zurück an die mittige Sechzehnerkante. Klostermann bleibt mit seinem Linksschuss an Anton hängen.
VfB Stuttgart RB Leipzig
2.
15:36
Silas bewirbt sich für eine Gelbe Karte nach 80 Sekunden, indem er sich nach einem Anspiel Führichs auf die linke Sechzehnerseite gegen Novoa zu einer klaren Schwalbe hinreißen lässt. Referee Tobias Stieler belässt es aber bei einer Ermahnung.
VfB Stuttgart RB Leipzig
1.
15:33
Stuttgart gegen Leipzig – die erste Sonntagspartie der Bundesligasaison 22/23 ist eröffnet!
VfB Stuttgart RB Leipzig
1.
15:33
Spielbeginn
VfB Stuttgart RB Leipzig
15:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
VfB Stuttgart RB Leipzig
14:57
Bei den Sachsen, die das jüngste Match bei den Brustringträgern Mitte Januar nach Toren Silvas (11.) und Nkunkus (70.) mit 2:0 für sich entschieden und die ihr Auftaktmatch im nationalen Cup-Wettbewerb erst Ende August bestreiten, stellt Domenico Tedesco nach der 3:5-DFL-Supercup-Pleite gegen den FC Bayern München viermal um. Anstelle von Simakan, Forsberg, Szoboszlai (allesamt auf der Bank) und Laimer (Sprunggelenksprobleme) beginnen Neuzugang Raum, Novoa, Olmo und Silva.
VfB Stuttgart RB Leipzig
14:50
Auf Seiten der Schwaben, die in acht Bundesligavergleichen mit den Roten Bullen lediglich einen einzigen Zähler ergatterten und die sich in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 1:0 bei der SG Dynamo Dresden durchsetzten, schickt Trainer Pellegrino Matarazzo mit Vagnoman (Hamburger SV) einen Neuzugang von Anfang an ins Rennen. Pfeiffer sitzt wenige Tage nach seiner Verpflichtung aus Dänemark auf der Bank.
VfB Stuttgart RB Leipzig
14:43
Der Vorjahresvierte RB Leipzig will wieder in der Spitzengruppe der Bundesliga mitmischen und in der Champions League in die K.o.-Phase vorstoßen. Während die Roten Bullen gleich vier Spieler mit einer achtstelligen Ablösesumme verabschiedet haben, konnte am letzten Sonntag ein erster Riesentransfer eingetütet werden. So wurde Nationalspieler Raum von der TSG 1899 Hoffenheim nach Sachsen gelotst. Erst ist nach Schlager (VfL Wolfsburg) der zweite neue Schlüsselspieler im Leipziger Kader. Zudem deutet sich die Rückkehr Werners an, der dann wohl als
VfB Stuttgart RB Leipzig
14:37
Der VfB Stuttgart geht dank der direkten Rettung am letzten Spieltag im Mai in seine dritte aufeinanderfolgende Saison im nationalen Fußball-Oberhaus. Dabei geht der Blick jedenfalls vorerst nach unten, schließlich soll der erneute Klassenerhalt so schnell wie möglich geschafft werden. Im noch bis Ende des Monats offenen Transferfenster waren die Verantwortlichen in der vergangenen Woche in beide Richtungen tätig: Während Mangala nach Nottingham verkauft wurde, konnte der zuletzt für Darmstadt tätige Angreifer Pfeiffer vom FC Midtjylland verpflichtet werden.
VfB Stuttgart RB Leipzig
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntag! Der VfB Stuttgart empfängt zur Saisoneröffnung den RB Leipzig. Schwaben und Sachsen stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der Mercedes-Benz-Arena gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU852115:6917
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF852112:6617
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB843123:61715
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB850311:10115
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG842213:8514
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE842216:13314
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE834114:10413
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW833218:13512
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG833211:10112
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA84048:12-412
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL832313:12111
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0583238:12-411
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB82248:14-68
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC81438:10-27
15FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04813410:17-76
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB80539:13-45
17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0481259:16-75
18VfL BochumVfL BochumBochumBOC80175:23-181
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Werder BremenNiclas FüllkrugWerder Bremen8720,88
21. FC Union BerlinSheraldo Becker1. FC Union Berlin8600,75
RB LeipzigChristopher NkunkuRB Leipzig8620,75
4Bayern MünchenJamal MusialaBayern München7500,71
5FC AugsburgErmedin DemirovićFC Augsburg8400,5

Aktuelle Spiele