Viertelfinale
02.07.2021 21:00
Beendet
Belgien
Belgien
1:2
Italien
Italien
1:2
  • Nicolò Barella
    Barella
    31.
    Rechtsschuss
  • Lorenzo Insigne
    Insigne
    44.
    Rechtsschuss
  • Romelu Lukaku
    Lukaku
    45.
    Elfmeter
Stadion
Allianz Arena
Zuschauer
12.984
Schiedsrichter
Slavko Vinčić

Liveticker

90
23:01
Fazit
Italien setzt seinen atemberaubenden Erfolgslauf fort und schlägt auch Topfavorit Belgien mit 2:1 im EM-Viertelfinale! Und das geht vollkommen in Ordnung, die Squadra Azzurra war von Beginn an die optisch überlegene Mannschaft und ging verdient mit zwei Toren in Front. Auch vom unberechtigten Elfmeter und dem Anschlusstreffer Belgiens ließ sich das Team von Roberto Mancini nicht aus dem Konzept bringen. Die Südeuropäer beherrschten das Spiel auch im zweiten Abschnitt, obwohl Belgien in einem intensiven Fight durchaus auch seine Möglichkeiten zum Ausgleich hatte. Alles in allem zieht mit Italien aber das wohl beste Team der bisherigen Euro ins Halbfinale ein und bekommt es dort am Dienstag im großen Klassiker mit Spanien zu tun.
90
22:56
Spielende
90
22:54
Belgien kommt auch in den Schlusssekunden nicht mehr wirklich in den Strafraum, Italien scheint so gut wie durch. Ein Wunder muss her für die Roten Teufel.
90
22:53
Die Italiener liegen jetzt sekundenweise am Boden, die möchten jeden Moment nutzen, um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen. Aber wer will es ihnen verdenken, das Resultat muss über die Zeit, egal wie.
90
22:50
... nun kommt der Ball von De Bruyne herein, aber Donnarumma wird beim Herauslaufen gestoßen und provoziert damit einen Defensivfreistoß. Wichtige Zeit für Italien.
90
22:50
Einwechslung bei Italien: Rafael Tolói
90
22:50
Auswechslung bei Italien: Federico Chiesa
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
22:49
Gelbe Karte für Domenico Berardi (Italien)
Der Joker läuft beim Freistoß zu früh an und wird deshalb verwarnt, neuer Versuch für De Bruyne.
89
22:48
De Bruyne holt eine interessante Freistoßposition links zentral am Strafraum heraus, das könnte vor allem für den Spielmacher maßgeschneidert sein...
87
22:45
Italien ist platt und kann sich nur noch hinten reinstellen, jetzt haben die Belgier ihr Powerplay, das sie zum späten Ausgleich nutzen wollen. Es wird auch reichlich Nachspielzeit geben durch die Verletzungen.
84
22:43
Überragend gemacht von Doku! Der Youngster lässt die italienischen Verteidiger über links nach innen ziehend reihenweise aussteigen, nur der Abschluss kommt von der Mitte ein bisschen zu hoch in Richtung Gehäuse.
82
22:41
Belgien fightet jetzt um seine letzte Titelchance mit dieser Generation. Italien verteidigt heute sehr souverän, aber verhindern lässt sich jeder Angriff der offensivstarken Roten Teufel nicht.
80
22:38
Einwechslung bei Italien: Emerson
80
22:38
Auswechslung bei Italien: Leonardo Spinazzola
79
22:38
Einwechslung bei Italien: Domenico Berardi
79
22:37
Auswechslung bei Italien: Lorenzo Insigne
78
22:37
Bitter! Der heute erneut so starke Leonardo Spinazzola muss einen Sprint abbrechen und zeigt sofort an, dass er raus muss. Das sieht nach einer Verletzung an der Achillessehne aus - das Turnier könnte für ihn beendet sein. Die Trage kommt.
76
22:35
Die letzte Viertelstunde läuft, Belgien investiert allmählich mehr, Italiens Beine scheinen langsam schwer zu werden nach einem überaus intensiven Viertelfinale.
75
22:33
Einwechslung bei Italien: Andrea Belotti
75
22:33
Auswechslung bei Italien: Ciro Immobile
74
22:33
Einwechslung bei Italien: Bryan Cristante
74
22:33
Auswechslung bei Italien: Marco Verratti
74
22:32
Einwechslung bei Belgien: Dennis Praet
74
22:32
Auswechslung bei Belgien: Nacer Chadli
73
22:32
Ausgerechnet der eben eingewechselte Nacer Chadli muss am Oberschenkel behandelt werden, das sieht nach einem Muskelfaserriss aus.- Offenbar kann es nicht mehr weitergehen für den Routinier.
72
22:30
Lukaku verpasst! Chadli setzt Mertens auf der linken Seite ein, der chippt die Kugel in die Mitte an den Fünfer, wo der Ball aber etwas zu hoch ankommt - Lukaku kommt trotz seiner Größe nicht ganz heran.
70
22:28
Einwechslung bei Belgien: Nacer Chadli
70
22:28
Auswechslung bei Belgien: Thomas Meunier
69
22:28
Einwechslung bei Belgien: Dries Mertens
69
22:28
Auswechslung bei Belgien: Youri Tielemans
68
22:27
Trotz Führung behält Italien die Initiative und hat zu weiten Teilen den Ball, Belgien rückt von seiner Kontertaktik noch nicht ab, bleibt damit aber auch tatsächlich gefährlich. Vor allem über Doku und De Bruyne geht da viel.
66
22:25
Wunderbar gespielt! Italien ist auch technisch noch auf hohem Niveau, Insigne und Spinazzola spielen sich einen Doppelpass über weiten Raum, schließlich schließt der Juve-Akteur volley ab, verpasst aber links am Tor.
63
22:22
Belgien muss diese Chance nun für ein Aufbäumen nutzen, denn nach wie vor kommt insgesamt zu wenig vom Weltranglistenersten. Italien bleibt aber auch und lässt sich auch nicht so leicht hinten reindrängen.
60
22:21
Die Riesenchance für Lukaku! Endlich geht es schnell bei den Belgiern über Doku, der De Bruyne einsetzt und dieser legt am Fünfer nochmal rüber zu Lukaku, der den Ball aber nur noch an den Pfosten setzen kann und den Nachschuss verpasst. Das hätte der Ausgleich sein müssen!
57
22:16
Die Roten Teufel müssen kommen und tun das jetzt auch langsam. Aber für ein echtes Powerplay ist das noch zu wenig, Italien kann das relativ sicher verwalten.
55
22:15
Wieder ist es Doku, der über links für Tempo und den Überraschungsmoment sorgt, setzt sich im Eins-gegen-Eins durch und spielt am Fünfer in die Mitte, aber Donnarumma ist zur Stelle und kann etwas unkonventionell klären.
52
22:11
Barella treibt den Ball über die Mitte nach vorne, findet Chiesa auf rechts, dessen harter Ball in die Mitte aber unerreichbar für die Mitspieler ist. Italien macht das Spiel und hat alles unter Kontrolle.
50
22:10
Die Italiener machen das Spiel breit und lassen sich den Ball nur schwerlich abnehmen. Belgien hat nach wie vor Probleme, ins Spiel zu kommen und Dominanz auszustrahlen.
47
22:06
Wieder zieht Insigne viele Gegenspieler auf der linken Seite auf sich, über Umwege kommt der Ball daraufhin zu Chiesa, der im Fallen aber nicht mehr präzise abschließen kann - rechts vorbei.
46
22:05
Weiter geht's ohne Wechsel in München.
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:51
Halbzeitfazit
Ein spektakuläres Viertelfinale der EURO geht mit einem 2:1 für Italien gegen den Weltranglistenersten Belgien in die Pause. Das Spiel begann ausgeglichen und mit ersten Möglichkeiten auf beiden Seiten, bevor die Azzurri aktiver wurden und die Schlagzahl gegen letztlich zu passive Belgier erhöhten. So fielen auch die beiden Treffer der Südeuropäer folgerichtig, da Belgien es auch in Rückstand nicht verstand, das Spiel an sich zu reißen. Durch ein Elfmetergeschenk in der letzten Minute des ersten Durchgangs bleibt die Spannung aber bestehen, denn jetzt wäre es nur noch ein Treffer, der alles wieder pari setzen würde. Und auf diesen wird Belgien jetzt mit dem Rücken zur Wand setzen müssen.
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Tooor für Belgien, 1:2 durch Romelu Lukaku
Der bullige Mittelstürmer versenkt sicher in der Mitte und schickt Donnarumma ins Eck - Belgien ist wieder da!
45
21:45
Elfmeter für Belgien! Das ist viel zu hart, Spinazzola drückt leicht mit der Schulter gegen Doku, der viel zu leicht fliegt - auch der VAR korrigiert den Schiedsrichter nicht.
44
21:44
Tooor für Italien, 0:2 durch Lorenzo Insigne
Insigne erhöht verdientermaßen! Und das ist ein typischer Insigne: Der Neapolitaner tritt von links kommend leicht in die Mitte an und versenkt mit seinem Zauberfuß in der langen oberen Ecke - keine Chance für Courtois!
42
21:42
Die Roten Teufel verpassen es, den Gang hochzuschalten und die Squadra Azzurra unter Druck zu setzen. Im Gegenteil, die Italiener bleiben überlegen und scheinen den zweiten Tor gar näher als Belgien dem Ausgleich.
40
21:42
Italien bleibt überlegen! Nach einer Ecke kommt das Leder zu Chiesa im Rückraum, der den Platz nutzt und per Drehschuss rechts oben versenken will. Aber der Ball rauscht am fliegenden Courtois sowie am Tor vorbei.
37
21:37
Die Roten Teufel lassen den Italienern nach wie vor zu viele Räume in der eigenen Hälfte. Das ist zu passiv, so können die Südeuropäer den Ball oft halten und sehen sich kaum unter Druck gesetzt.
34
21:35
Die Belgier müssen nun kommen und können sich nicht mehr ausschließlich auf ihre Kontertaktik mit langen Bällen auf Lukaku verlassen. Italien hingegen presst weiter früh und zieht sich Stand jetzt noch nicht zurück.
31
21:31
Tooor für Italien, 0:1 durch Nicolò Barella
Italien beißt sich durch! Nach einem Freistoß in den Strafraum fällt Immobile, aber die Azzurri setzen nach und lamentieren nicht groß, so setzen die Belgien noch im Strafraum unter Druck, bevor Barella den Ball zurück bekommt und von rechts in die lange Ecke zirkeln kann.
28
21:28
Erster gefährlicher Abschluss Italiens! Insigne wird links vor dem Sechzehner eine Sekunde zu lange alleine gelassen, zieht das Ding mit der Innenseite in typischer Manier in die lange Ecke - aber knapp drüber.
26
21:27
Wieder Teufelskerl Donnarumma! Erneut ist Italien am Zug, aber Belgien kontert gefährlich über Tielemans und Lukaku, der die Verteidiger mit einer Körpertäuschung aussteigen lässt und gleichzeitig ins lange Eck schiebt, doch diesmal ist Donnarumma am Boden zur Stelle und kann abwehren.
23
21:23
Weltklasse-Parade von Donnarumma! De Bruyne erobert den Ball im Mittelfeld, treibt die Kugel nach vorne und wird nur halbherzig angegriffen, sodass der Ex-Wolf das Ding vor dem Strafraum ins Kreuzeck jagen will, aber Donnarumma streckt sich und kann noch zur Seite ablenken!
21
21:21
Gelbe Karte für Youri Tielemans (Belgien)
Beide Seiten nun mit je einer harten Aktion im Mittelfeld - Gelb für die Strategen Verratti und Tielemans.
21
21:21
Italien ist in dieser Phase überlegen und kann mehr Ballbesitz beanspruchen. Belgien konzentriert sich noch auf schnelle Gegenstöße mit dem Wandspieler Lukaku, der lange Bälle festmachen und weiterleiten soll.
20
21:20
Gelbe Karte für Marco Verratti (Italien)
17
21:17
Erste starke Aktion des Youngsters! Der 19-jährige Jérémy Doku tritt mit Tempo gegen Di Lorenzo an und kommt bis an die Grundlinie durch, aber der Ball in den Rückraum auf De Bruyne ist etwas zu ungenau, so versandet der Angriff.
15
21:16
Ein erster Schreckmoment für die Belgier, die sich oft noch in die Defensive gedrängt sehen. Die Squadra Azzurra spielt das anders als in früheren Jahren offensiv und mutig - und wurde fast dafür belohnt.
13
21:15
Abseitstor! Nach einem Freistoß von der rechten Seite wird die Kugel in der Mitte nochmal zu Bonucci verlängert, der bei diesem Zuspiel allerdings im Abseits stand und daraufhin in die lange Ecke einschiebt. Weiterhin 0:0.
11
21:12
Beiden Mannschaften ist ihr Selbstbewusstsein anzusehen, da kommen viele gute Pässe und technisch starke Ballaktionen auf den Rasen. Die letzten Bälle werden aber in der Anfangsphase noch oft geblockt.
9
21:09
Ein frischer Beginn von beiden Seiten. Angesichts der stabilen Abwehrreihen war ein Abtasten befürchtet worden, aber das können wir in den ersten Minuten noch nicht so bestätigen.
6
21:06
Auch Italien kommt erstmals an den Strafraum nach einer cleveren Idee von Insigne, der mit einem langen Querball Chiesa findet, aber dessen Hereingabe als Aufsetzer in die Mitte wird geklärt.
4
21:04
Vor allem Romelu Lukaku will heute sein erstes K.O.-Runden-Tor seit der WM 2014 erzielen und brennt bereits in den ersten Minuten. Ihn, der mit Inter Meister am Stiefel wurde, kennen die Italiener besonders gut.
2
21:02
Erste Aktion von Lukaku im Strafraum! De Bruyne findet Lukaku an der Strafraumgrenze, lässt mit einer schnellen Bewegung Chiellini stehen, wird aber vom schnell herauslaufenden Donnarumma abgefangen.
1
21:01
Belgien stößt nach dem gemeinschaftlich vorgetragenen Kniefall an, die Roten Teufel ganz in Rot, Italien wicht auch weiße Spielkleidung aus.
1
21:00
Spielbeginn
20:58
Die Hymnen sind durch, gleich geht's los unter gut 15.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena!
20:45
Bei der Squadra Azzurra kehrt Kapitän und Oldie Giorgio Chiellini zurück, nachdem er sich in der Gruppenphase eine Verletzung zugezogen hatte und gegen Österreich gefehlt hatte. Damit ist die erfahrene Innenverteidigung mit Juve-Kollege Bonucci wieder vereint. Im Mittelfeld ist durch die Rückkehr Verrattis viel strategische Power im Spiel, wobei Jorginho eher defensiv und Barella eher offensiv orientiert ist. Rechts erhält Chiesa wie schon im Achtelfinale den Vorzug vor Berardi, sodass er gemeinsam mit Insigne Mittelstürmer Immobile einsetzen soll.
20:23
Frische, aber auch angeschlagene Beine beschäftigten die Roten Teufel in den letzten Tagen. Eden Hazard und Leader Kevin De Bruyne waren im Vorfeld angeschlagen, Ersterer schafft es heute nicht mal auf die Bank. De Bruyne hingegen ist zu wichtig für das Team, er steht trotz Schmerzen in der Startelf und soll als Dreh- und Angelpunkt für das Weiterkommen sorgen. Überraschend ist ein wenig die Nominierung Jérémy Dokus für die Startelf. Der 19-jährige soll gemeinsam mit Thorgan Hazard über die Außen der einzigen Spitze Romelu Lukaku zuarbeiten und sie mit hohen Bällen füttern.
20:15
Aber auch die Italiener sind stark wie lange nicht und strotzen nach der verpassten WM 2018 vor neuem Selbstbewusstsein - das zeigen von allem die Zahlen: 31 Spiele ohne Niederlage, 12 Siege in Serie und 1169 Minuten ohne Gegentor vor dem Treffer Österreichs zuletzt in der Verlängerung. Roberto Mancini hat seinem Kader das Siegergen eingeflößt, das auch bei Rückschlägen nicht einknickt und sich wie gegen die Ösis auch in der Verlängerung durchbeißen kann. Diese Qualitäten werden womöglich auch heute gefordert sein gegen Belgier, die noch nicht in die Verlängerung mussten und relativ frische Beine haben.
20:06
Belgien, das schon seit Jahren von einer Goldenen Generation gesegnet ist und in diesem Jahr wohl die letzte Chance hat, mit dieser ein großes Turnier zu gewinnen, marschierte souverän durch die Gruppenphase, hatte allerdings im Achtelfinale gegen Portugal seine Probleme. Gegen diesen ersten großen Gegner im Turnier passierte lange nichts, ehe ein Sonntagsschuss von Thorgan Hazard für den schmeichelhaften 1:0-Erfolg sorgte. Trotz dieser eher dürftigen Leistung ist die Euphorie in kleinen Belgien nach wie vor ungebrochen, erst recht nach dem Ausscheiden der ewigen Rivalen Frankreich, Deutschland und der Niederlande.
20:02
Nicht nur die Gazzetten in Italien und Belgien sind voll davon: Wer dieses Spiel gewinnt, wird Europameister! Beide Teams haben in diesem Turnier bisher wohl am meisten überzeugt, viele Tore erzielt und alle ihre Spiele gewonnen, wenn auch die Italiener gegen Österreich im Achtelfinale die Verlängerung hinzunehmen mussten. Dennoch könnte heute schon eine gewichtige Entscheidung in Richtung Finale fallen, darin sind sich viele Experten einig. Aber was ist all das Expertenwissen wert angesichts der bereits vielen Überraschungen bei dieser EM, vor allem in der K.O.-Phase.
19:53
Ein ganz herzliches Willkommen zum zweiten Viertelfinale der Europameisterschaft 2021! In München steigt das von vielen als vorgezogenes Finale bezeichnete Spiel Belgien gegen Italien.

Belgien

Belgien Herren
Stadt
Bruxelles
Farben
rot
Gegründet
01.09.1895
Stadion
Roi Baudouin
Kapazität
50.024

Italien

Italien Herren
vollst. Name
Federazione Italiana Giuoco Calcio
Spitzname
Squadra Azzurra
Stadt
Roma
Farben
blau-weiß
Gegründet
15.03.1898
Stadion
Olimpico
Kapazität
70.634