17. Spieltag
09.02.2021 20:30
Beendet
Crailsheim
HAKRO Merlins Crailsheim
77:101
ALBA BERLIN
ALBA
19:2825:2424:269:23
Spielort
Arena Hohenlohe

Liveticker

40.
22:17
Fazit:
Alba Berlin bleibt in der BBL das Team der Stunde und feiert den elften Sieg in Folge! Durch den 101:77-Erfolg in Crailsheim ziehen die Hauptstädter in der Tabelle an den Merlins vorbei und sind nun erster Verfolger von Spitzenreiter Ludwigsburg. Alba beeindruckte trotz Verletzungsmisere und eng getaktetem Spielplan einmal mehr mit hoher Intensität von der ersten bis zur letzten Minute und ließ den Gastgebern vor allem im ersten und im letzten Viertel keine Chance. Gleich sechs Berliner punkteten zweistellig, bester Werfer war Maodo Lô mit 19 Zählern. Am Freitag geht es für beide Teams mit Heimspielen in der Liga weiter. Die Merlins haben Braunschweig zu Gast, Alba empfängt Bayreuth. Tschüss aus Crailsheim und noch einen schönen Abend.
40.
22:12
Spielende
40.
22:12
Simone Fontecchio holt die Donuts! Nach starkem Bodenpass von Louis Olinde ist der Italiener frei durch und beendet die Partie stilecht per Dunk.
40.
22:10
Machen die Gäste noch die 100 voll? Tim Schneider macht nochmal ein And-One klar und stellt auf 99:77. Noch sind knapp 40 Sekunden auf der Uhr.
38.
22:07
Die Hausherren haben sich längst aufgegeben und ziehen lange Gesichter. Es war heute einfach nicht der Tag der Merlins, die erstmals seit Dezember 2019 ein Heimspiel verlieren werden!
36.
22:02
Der Meister spielt es nun ganz cool und routiniert runter. Crailsheim fällt mehr oder weniger auseinander und kassiert leichte Punkte am Fließband. Bei 20 Punkten Rückstand zückt Tuomas Iisalo lieber nochmal eine Auszeit um sein Team vor einem Debakel zu bewahren.
35.
21:59
Jetzt läuft das hier doch ganz klar in Richtung Alba! Die Merlins geben den Ball schon wieder leichtfertig her und kommen auch in der Defense nicht mehr hinterher. So kann sich Johannes Thiemann an seinem 27. Geburtstag selbst beschenken und seine Punkte zehn und elf verbuchen.
34.
21:57
Trae Bell-Haynes hat einen gebrauchten Tag erwischt! Nach nur drei Punkten in fast 17 Minuten Spielzeit ist nach dem fünften persönlichen Foul nun Schluss für den Crailsheimer Guard, der aber immerhin zehn Assists geleistet hat.
33.
21:55
Immer wieder lassen die Hausherren gute Möglichkeiten aus, um näher heranzukommen. Nach Hilliards Turnover hat Olinde freie Bahn, zieht das Foul und versenkt beide Freebies.
31.
21:53
Das hatten wir doch schonmal?! Nimrod Hilliard serviert und Jamuni McNeace stopft den Alley-Oop krachend rein! Perfekter Auftakt für die Gastgeber.
31.
21:52
Beginn 4. Viertel
30.
21:52
Viertelfazit:
Da auch der dritte Abschnitt punktemäßig ziemlich ausgeglichen ist, nimmt Alba Berlin die im ersten Viertel erarbeite Führung auch mit in das Schlussviertel der Partie gegen Crailsheim! Die Hausherren halten längst voll dagegen und sind immer wieder drauf und dran, die Albatrosse zu stellen, aber dann hat Alba doch immer wieder eine Antwort parat und hält den Vorsprung stabil. Ziehen die Hauptstädter das durch und überflügeln die Merlins oder behaupten diese Rang zwei doch noch?
30.
21:49
Ende 3. Viertel
29.
21:47
Auf Crailsheimer Seite glänzen bisher vor allem Elias Lasisi, der schon vier ganz wichtige Dreier versenkt hat und Jeremy Jones, der mit 13 Punkten erfolgreichster Merlin ist.
28.
21:44
Maodo Lô war im zweiten Durchgang bisher kaum zu sehen, zieht jetzt aber mit einem energischen Drive zum Korb, trifft trotz Foul und verbucht das nächste And-One! Im Gegenzug gibts das nächste Crailsheimer Offensivfoul und schon ist das Momentum wieder auf der anderen Seite.
26.
21:40
Das könnte Alba noch wehtun! Luke Sikma bekommt ein Offensivfoul gepfiffen und hat damit vier persönliche Vergehen auf der Uhr. Der US-Amerikaner muss erstmal ab auf die Bank. McNeace hämmert dann noch ein feines AlleyOop-Zuspiel von Nimrod Hilliard in den Ring und Crailsheim wittert Morgenluft!
25.
21:36
Irre! Luke Sikma spielt einen genialen Pass hinter dem Rücken quer durch die gesamte Zone und findet damit Fontecchio, der den Korbleger trifft und sogar noch einen Bonusfreiwurf bekommt.
24.
21:34
Wieder Mattisseck für drei, wieder drin, Auszeit Merlins! Berlin startet auch die zweite Hälfte im Turbogang und ist drauf und dran, hier früh alles klar zu machen. Crailsheim bekommt nicht die Energie aus dem Bayern-Spiel aufs Parkett und läuft zu oft hinterher.
23.
21:32
Alba ist hellwach! Lammers schnappt sich einen Offensivrebound, hat sofort den Blick für den einlaufenden Fontecchio und beschert dem Italiener zwei leichte Punkte.
21.
21:30
Es geht munter weiter! Beide Mannschaften treffen gleich ihren ersten Wurf und treiben dieses Highscoring game weiter voran. Jonas Mattisseck packt einen feinen Dreier aus der Bewegung drauf und macht Berlins Vorsprung wieder zweistellig.
21.
21:28
Beginn 3. Viertel
20.
21:17
Halbzeitfazit:
Die erste Hälfte im Duell zwischen den Merlins und Alba geht an den Meister! Nach einem starken Auftakt der Berliner konnten die Hausherren die Intensität im zweiten Viertel erhöhen und dieses ausgeglichen gestalten. Hätte Crailsheim nicht einige leichte Fastbreakpunkte liegenlassen, wäre man sogar noch näher dran. Die Albatrosse schalten wie gewohnt schnell um und markieren immer wieder schnelle Zähler. Beide Teams schießen viel und gut von außen, 48 der 96 Punkte in Durchgang eins fielen durch Dreier. Topscorer der ersten Hälfte war Maodo Lô mit 13 Punkten. Bis gleich!
20.
21:13
Ende 2. Viertel
20.
21:10
Nach fünf Lô-Punkten in einer guten halben Minute drückt Tuomas Iisalo nochmal die Stopp-Taste und trommelt sein Team zusammen. In der letzten Minute soll zumindest nochmal ein positives Zeichen für die zweite Hälfte gesetzt werden.
19.
21:08
Da verteidigen die Merlins es mal wirklich stark und dann trifft Olinde den wilden Dreier aus der Ecke trotzdem! Elias Lasisi hat aber eine Antwort parat und jagt ebenfalls einen Dreier in die Reuse.
17.
21:05
Als die Hausherren wieder auf sechs Zähler dran sind, nimmt Aíto García Reneses die Auszeit. Berlin ist in dieser Phase etwas zu hektisch und lässt sich von den Merlins zu halbgaren Würfen drängen.
15.
21:00
In der Rückwärtsbewegung hakt es nach wie vor bei den Merlins. Genau drei Sekunden nach einem Treffer von Jamuni McNeace lässt es Ben Lammers auf der anderen Seite ohne große Gegenwehr zum wiederholten male krachen.
13.
20:58
Die Gastgeber haben in der Pause offenbar was zu hören bekommen und präsentieren sich nun ganz anders. Da sind Emotionen im Spiel und schon fallen auch die Würfe. Maodo Lô stoppt den Crailsheimer Lauf dann aber erstmal mit dem nächsten erfolgreichen Dreier.
11.
20:54
Beginn 2. Viertel
10.
20:54
Viertelfazit:
Alba Berlin kommt einmal mehr furios aus den Startlöchern und holt sich das erste Viertel im Topspiel bei den Merlins mit 28:19! Die Gäste waren von Beginn an das aggressivere Team und trafen vor allem von draußen stark. Eriksson und Olinde bereiten den Gastgebern die größten Probleme. Crailsheim hat nicht gut reingefunden und muss im zweiten Abschnitt in allen Belangen zulegen.
10.
20:49
Ende 1. Viertel
9.
20:49
Die Auszeit hat ihre Wirkung verfehlt! Auch in den nächsten beiden Angriffen bleiben die Merlins ohne Punkte. Die Hausherren müssen dringend mehr Tempo in ihr Angriffsspiel kriegen, sonst wird das gegen diese Alba-Defense ganz, ganz schwer.
7.
20:45
Alba drückt aufs Tempo und zieht immer wieder Fouls. Eriksson und Thiemann zeigen sich treffsicher und bringen die Gäste auf sieben weg. Wenig später sorgt Tim Schneider von Downtown für die erste zweistellige Führung. Auszeit Crailsheim!
5.
20:40
Stark von Olinde! Trotz eines klaren Kontaktes legt der Berliner die Kugel in den Ring und verbucht später das And-One.
4.
20:36
Berlin beginnt sehr fokussiert und erspielt sich die erste kleine Führung. Eriksson trifft aus der Halbdistanz, Lô legt von der Freiwurflinie nach.
2.
20:33
Das geht ja gut los! Auf beiden Seiten sitzt gleich der erste Dreier. Highsmith eröffnet für die Gastgeber, Eriksson antwortet umgehend.
1.
20:31
Die Partie läuft! Trae Bell-Haynes, Maurice Stuckey, Haywood Highsmith, Bogdan Radosavljević und Jeremy Jones starten für Crailsheim, bei den Gästen beginnen Maodo Lô, Marcus Eriksson, Louis Olinde, Luke Sikma und Ben Lammers.
1.
20:31
Spielbeginn
20:18
Auch Alba ist in der Liga zuletzt richtig heiß gelaufen und hat die vergangenen zehn Spiele gewonnen. Trotz diverser Verletzungssorgen – auch heute muss der amtierende Meister wieder auf Kapitän Niels Giffey und die beiden Spielmacher Peyton Siva und Jayson Granger verzichten – kriegen die Berliner immer wieder die nötige Intensität auf den Court, um ihre Partien zu gewinnen. Nach dem ungefährdeten 83:65-Erfolg über Aufsteiger Chemnitz am Sonntag dürfte es heute deutlich mehr Gegenwehr geben. "Crailsheim hat letztes Jahr schon eine Wahnsinnssaison gespielt und tut das dieses Jahr wieder. Uns erwartet ein schweres Spiel", glaub Jonas Mattisseck.
20:02
Die gastgebenden Merlins sind auch in dieser Spielzeit das Überraschungsteam der BBL. In 16 Partien konnte Crailsheim satte 14 Siege einfahren und dabei sogar den großen FC Bayern erstmals in der Vereinsgeschichte bezwingen. Zuletzt gab es ein deutliches 101:82 in Gießen. Vor dem Duell mit dem nächsten Schwergewicht der Liga gab sich Tuomas Iisalo zurückhaltend und lobte den Gegner in den höchsten Tönen. "Sie sind die beste BBL-Mannschaft im Umschaltspiel, denken schnell in der Half-Court-Offensive, wo sie denn Ball gut bewegen. Außerdem sind sie in der Verteidigung durchgehend aktiv und fokussiert, trotz mehrerer Spiele in der Woche. Alles in allem ist Berlin ein Gegner vom höchsten Kaliber", so der Coach der Hausherren.
20:00
Hallo und herzlich willkommen zur BBL am Dienstagabend! Das Topspiel des 17. Spieltags steigt um 20:30 Uhr in der Arena Hohenlohe, wo der Tabellenzweite Cralisheim den Dritten Alba Berlin empfängt!

Aktuelle Spiele

14.02.2021 18:00
medi Bayreuth
Bayreuth
BAY
medi Bayreuth
EWE Baskets Oldenburg
OLD
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
SC RASTA Vechta
Vechta
VEC
SC RASTA Vechta
Basketball Löwen Braunschweig
BRA
Braunschweig
Basketball Löwen Braunschweig
Telekom Baskets Bonn
Bonn
BON
Telekom Baskets Bonn
Mitteldeutscher BC
MBC
Mitteld. BC
Mitteldeutscher BC
14.02.2021 20:30
JobStairs GIESSEN 46ers
GIESSEN
GIE
JobStairs GIESSEN 46ers
Hamburg Towers
Hamburg
Hamburg Towers
NINERS Chemnitz
Chemnitz
CHE
NINERS Chemnitz
FC Bayern München
FCB
München
FC Bayern München

HAKRO Merlins Crailsheim

HAKRO Merlins Crailsheim Herren
Land
Deutschland
Spielort
Arena Hohenlohe
Kapazität
2.080

ALBA BERLIN

ALBA BERLIN Herren
Spitzname
Albatrosse
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
gelb-blau
Gegründet
01.01.1991
Sportarten
Basketball
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500