3. Spieltag
17.09.2021 19:30
Beendet
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
2:0
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0:01:01:0
  • 1:0
    Darren Archibald
    Archibald
    25.
  • 2:0
    Chris DeSousa
    DeSousa
    42.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
1.233

Liveticker

60
21:47
Fazit:
Sollte Wolfsburg unter Mike Stewart nicht für mehr Spektakel sorgen? Sei es drum, dank einer starken Defensivleistung fahren die Grizzlys den zweiten Sieg in Folge ein. Sicher ist es ein Faktor, dass die Niedersachsen diesmal deutlich weniger Strafen genommen haben als noch am ersten DEL-Wochenende. Außerdem zeigten sich die Neuzugänge Darren Archibald und Chris DeSousa wieder bärenstark und sorgten auch für die beiden letztlich entscheidenden Tore. Düsseldorf war spielerisch keineswegs unterlegen, diesmal machte sich das Fehlen von Unterschiedsspielern in der Offensive jedoch bemerkbar.
60
21:42
Spielende
60
21:42
Der Unparteiische muss noch einmal unterbrechen, weil das Tor verschoben ist. Es sieht aber alles nach dem Shutout aus, elf Sekunden stehen nur noch auf der Uhr.
59
21:40
Harold Kreis nimmt Hendrik Hane vom Eis. Gelingt seinem Gegenüber Dustin Strahlmeier das Shutout oder wird es noch einmal spannend?
58
21:38
Erneut Vier gegen Vier. Und diesmal taucht Daniel Fischbuch höchstgefährlich am rechten Eck auf, kann Dustin Strahlmeier aber nicht überwinden!
57
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg)
57
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carter Proft (Düsseldorfer EG)
57
21:36
So kann es gehen! David Trinkberger zieht stramm aus der zweiten Reihe ab. Dustin Strahlmeier stellt sich zwar in den Weg und kann den Puck festhalten, neben ihm kommt es aber trotzdem zum Gerangel.
56
21:35
Brett Olson legt präzise in die Mitte zu Brendan O'Donnell, dessen Versuch aber ebenfalls zu ungenau ist. Die letzte Durchschlagskraft geht den Rheinländern heute ab.
55
21:33
Ein Fauser-Abschluss auf der Gegenseite, viel mehr passiert im Vier-gegen-Vier aber nicht mehr.
54
21:32
Viel Platz jetzt auf dem Eis, doch bei den Gästen geht es nach vorne zu langsam.
53
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Olson (Düsseldorfer EG)
53
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg)
53
21:30
Jetzt wird es wild. Ein Gästeakteur liegt auf dem Eis, das Tor ist verschoben und Brett Olson nimmt Dominik Bittner in den Würgegriff.
51
21:27
Die Niedersachsen stehen mittlerweile tiefer, sorgen aus dem eigenen Drittel heraus aber immer wieder für gefährliche Umschaltsituationen. Chris DeSousa legt sich den Puck diesmal etwas zu weit vor.
50
21:24
Riesenchance für die Grizzlys! Spencer Machacek hat allen Platz der Welt, legt aber noch einmal umständlich zum gedeckten Mitspieler zurück. Da wäre ein wenig mehr Eigensinn angebracht gewesen.
49
21:23
Dustin Strahlmeier leistet sich mal eine kleine Nachlässigkeit. Insgesamt wird der Wolfsburger Goalie aber immer noch viel zu wenig gefordert.
48
21:22
Hat den Check über die Bande keiner gesehen? Armin Wurm sorgt dafür, dass sein Gegenspieler tatsächlich erst auf der anderen Seite der Bande wieder auftaucht.
46
21:19
So richtig zwingend wird das Team von Harold Kreis weiter nicht. Stattdessen kontert Wolfsburg über Janik Möser und Phil Hungerecker.
45
21:17
David Trinkberger von der blauen Linie! Dustin Strahlmeier sieht den Puck erst spät, hält im letzten Moment aber noch den Schoner raus.
44
21:16
Die Grizzlys bleiben im Vorwärtsgang. Anthony Rech macht viel Betrieb, war eben auch an der Entstehung des 2:0 beteiligt.
43
21:14
Das ist jetzt natürlich ein dickes Brett für Düsseldorf. Ihr Offensivpotenzial haben die Rheinländer allerdings schon an den ersten Spieltagen unter Beweis gestellt.
42
21:11
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:0 durch Chris DeSousa
Der Neuzugang schlägt wieder zu! Und zwar nach Vorarbeit eines weiteren Neuzugangs: Trevor Mingoia legt von links rüber zu Chris DeSousa, der in zentraler Position den Schläger reinhält. Da verteidigt die DEG zu passiv.
41
21:11
Es geht kurios weiter. Ausgerechnet der so erfahrene Alexander Barta geht beim Bully zu schnell zum Puck und wird vom Unparteiischen eindringlich ermahnt.
41
21:09
Und weiter, gleich mit einer kuriosen Szene. Jordan Murray rauscht an Hendrik Hane vorbei an den Pfosten und holt das Gehäuse aus den Angeln.
41
21:08
Beginn 3. Drittel
40
20:50
Drittelfazit:
Es bleibt eine torarme Partie. Auch Strafen sind Mangelware. Mangelnde Intensität kann man den Teams jedoch nicht vorwerfen, stattdessen wirken die Akteure hochkonzentriert. Im zweiten Drittel hinterließen die Grizzlys den etwas besseren Eindruck, mit insgesamt 22:20 Abschlüssen hat jedoch keine der Mannschaften ein klares Plus zu verzeichnen.
40
20:48
Ende 2. Drittel
40
20:48
In der Schlussphase des zweiten Drittels sind beide Teams bemüht, finden aber nicht die Lücken.
38
20:46
Das erste Powerplay der DEG war noch deutlich zwingender. So langsam sinkt die PP-Quote, der Toreschnitt von den ersten beiden Spieltagen war jedoch auch fabelhaft.
37
20:44
Alexander Barta hält ein paar Mal drauf. In den Slot schaffen es die Landeshauptstädter aber noch nicht.
36
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg)
Nun muss der Unparteiische doch mal wieder unterbrechen. Düsseldorf setzt erneut zum bislang stärksten Powerplay der Liga an.
35
20:41
In der Konferenz ist diese Partie die mit der fortgeschrittensten Spielzeit. Ein weiterer Beleg für die wenigen Unterbrechungen.
34
20:39
Nächste brenzlige Situation! Hendrik Hane liegt bereits auf dem Bauch, doch seine Vorderleute können klären. Jerry D'Amigo stemmt sich am Eck mit ausgestrecktem Stock gegen Chris DeSousa.
33
20:38
Darren Archibald mit der nächsten Chance! Von rechts zieht der Torschütze zum 1:0 noch einmal in die Mitte. Hendrik Hane fährt die Schulter aus und klärt zur Seite.
31
20:35
Auch aus der Pause kommen die Grizzlys sehr forsch. Mit Steven Raabe steht gerade der siebte Verteidiger auf dem Eis.
30
20:31
Kein Powerplaytor, dafür das nächste Powerbreak. Zeit für Düsseldorf, sich wieder zu fangen.
29
20:31
Julian Melchiori mit einem Abschluss von links. Einen Moment lang liegt die Scheibe frei, doch es findet sich kein Abnehmer im Zentrum.
28
20:29
In der ersten Minute Überzahl agieren die Hausherren noch zu statisch.
27
20:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG)
Erste Strafzeit für die DEG. Bernhard Ebner hält an der blauen Linie den Schläger rein, um den Konter zu unterbinden.
26
20:26
Jetzt befinden sich die Grizzlys im Aufwind, spielen das von Chefcoach Mike Stewart geforderte offensive Eishockey mit frühem Stören in der gegnerischen Hälfte.
25
20:23
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:0 durch Darren Archibald
Ausgerechnet Rückkehrer Kyle Cumiskey leistet sich im eigenen Drittel den Riesenbock! Darren Archibald hält gegen den unaufmerksamen Verteidiger den Schläger rein. Auch Thomas Reichel ist beim Forecheck und legt umgehend zurück zu Archibald, der am linken Eck nur noch einschieben muss!
24
20:23
Die Konterchance für die DEG! Ein Wolfsburger rutscht weg, weshalb Brendan O'Donnell auf links so richtig Fahrt aufnehmen kann. Sein Abschluss aus spitzem Winkel gerät jedoch zu ungenau und stellt Dustin Strahlmeier nicht vor Probleme.
23
20:22
Um ein Haar baut Chris DeSousa seinen Vorsprung in der DEL-Scorerliste aus! Relativ aus dem Nichts kommt er zum Abschluss, jagt das Hartgummi aber rechts vorbei.
22
20:20
Brett Olson ist es, der von der blauen Linie zum Abschluss kommt. Dann versucht es auch noch Luca Zitterbart vom linken Flügel. Guter Start der DEG!
21
20:18
Es geht weiter! Die DEG gleich mit der gefährlichen Fischbuch-Reihe.
21
20:17
Beginn 2. Drittel
20
20:02
Drittelfazit:
Hochkaräter gibt es nach 20 Minuten noch nicht zu verzeichnen, trotzdem ist das Geschehen auf dem Eis aufgrund der Ausgeglichenheit beider Mannschaften hoch interessant. Die Unparteiischen mussten kaum unterbrechen. Einzig die Grizzlys mussten eine Strafzeit hinnehmen und verhinderten den Gegentreffer im starken Düsseldorfer Powerplay nur knapp.
20
19:59
Ende 1. Drittel
18
19:57
Das starke Powerplay der DEG hat für einen Cut im Wolfsburger Spiel gesorgt. Düsseldorf agiert nun wieder mutiger.
17
19:56
Das Ende der Strafzeit wird in Wolfsburg wie ein Tor gefeiert. Da sind die Grizzlys doch arg ins Straucheln geraten.
16
19:55
Tatsächlich haben die Offensivaktionen der DEG Hand und Fuß. Allerdings fehlt die Präzision: Erst setzt Victor Svensson zu hoch an, dann scheitert Tobias Eder mit der Direktabnahme an Dustin Strahlmeier.
14
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Mingoia (Grizzlys Wolfsburg)
Hoher Stock des Angreifers. Jetzt darf Düsseldorf sein bislang so starkes Powerplay unter Beweis stellen.
13
19:53
Erste große Chance für die Gäste! Daniel Fischbuch steckt zu Jerry D'Amigo durch, dem am linken Eck der Winkel aber zu spitz wird. Er schiebt den Puck an Dustin Strahlmeier und dem rechten Pfosten vorbei.
13
19:51
Die DEG ist um Entlastung bemüht. Und tatsächlich machen das erst Alexander Barta und dann Daniel Fischbuch ganz gut.
11
19:48
Gleich noch eine große Chance für die Grizzlys! Fauser zieht aus der Drehung ab, der Pfosten und die Fanghand von Hane verhindern den Einschlag.
10
19:46
Hendrik Hane muss erstmals eingreifen! Gerrit Fauser hat da am Slot den Schläger in den Schuss von Spencer Machacek reingehalten.
10
19:45
Powerbreak! Klare Gelegenheiten sind auf beiden Seiten noch Mangelware.
10
19:44
Dann wieder ein Icing, diesmal gegen Phil Hungerecker. Immerhin, Wolfsburg kann die in der Anfangsphase sehr mutigen Düsseldorfer nun mehr in Schach halten.
8
19:42
Jetzt kommen die Grizzlys aus der Deckung! Ein Diagonalpass von rechts wird noch abgefälscht, landet aber trotzdem nah am linken Eck. Dort kann Tobias Eder gerade noch vor Trevor Mingoia klären!
7
19:41
Eine gute Nachricht gibt es aus Sicht der Autostädter zu vermelden: Gegen die im Powerplay starke DEG hat man noch keine Strafe gezogen.
6
19:40
Erneut ein Icing gegen Wolfsburg. Die Bären sind bislang noch sehr zahm, verbuchen erst einen harmlosen Abschluss aus der zweiten Reihe.
5
19:37
Scheibenverlust der Grizzlys an der blauen Linie. Um ein Haar kommt Tobias Eder aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Dustin Strahlmeier hält gerade noch die Fanghand hin.
4
19:35
Hohes Tempo in den Anfangsminuten, es gibt kaum Unterbrechungen. Erst jetzt wird dem Heimteam mal ein Icing gepfiffen.
3
19:33
Der erste Puck geht an die Grizzlys, doch die Gäste aus Düsseldorf erwischen den etwas mutigeren Start in die Partie.
1
19:31
Die Bandentür muss noch geschlossen werden, dann geht es los!
1
19:31
Spielbeginn
19:29
Drei Superlative machen noch mehr Appetit auf das Top-Spiel: Die Grizzlys verfügen nach dem ersten DEL-Wochenende über das beste Unterzahlspiel und mit Neuzugang Chris DeSousa über den besten Scorer, die DEG über das stärkste Powerplay.
19:19
Die heutigen Starting Six: Für das Heimteam beginnen Dustin Strahlmeier, Dominik Bittner, Jordan Murray, Spencer Machacek, Sebastian Furchner und Gerrit Fauser. Düsseldorf startet mit Hendrik Hane, Niklas Heinzinger, Marco Nowak, Alexander Ehl, Tobias Eder und Alexander Barta.
19:09
Ein Thema könnte im Laufe der Saison allerdings tatsächlich die fehlender Kadertiefe werden. Sowohl gegen Krefeld als auch gegen Augsburg hatte die DEG einige Schwächephasen im Spiel und kassierte dementsprechend auch bei hoher Führung viele Tore. Kapitän Alexander Barta brachte es auf den Punkt: "Es darf uns nicht passieren, dass es dann noch so knapp wird." Mit Kyle Cumiskey steht Harold Kreis heute wieder ein ein erfahrener Verteidiger zur Verfügung.
19:03
Die DEG, vor der Saison unter anderem aufgrund mangelnder Alternativen im Angriff als möglicher Abstiegskandidat gehandelt, steht nach zwei Spieltagen mit zwei Siegen da und stellt mit elf Toren gar die beste Offensive. Dem 6:4-Auftakterfolg in Krefeld folgte ein 5:3 gegen Augsburg.
18:55
Dabei musste Mike Stewart offensiv aufgrund einiger Ausfälle improvisieren, bot den eigentlichen Flügelstürmer Gerrit Fauser als Center auf. So ist es auch heute, doch immerhin ist mit Garrett Festerling in der dritten Reihe ein gelernter Mittelangreifer wieder zurück. Bei Tyler Gaudet hat es noch nicht gereicht, möglicherweise kommt der Kanadier am Sonntag in Bietigheim zu seinem Debüt.
18:50
Für die Grizzlys wäre zum Auftakt in Köln sicher mehr drin gewesen, hätte man nicht fast die Hälfte der ersten beiden Drittel mit einem Mann weniger verbracht. So holte man bei der 1:2-Overtimeniederlage immerhin den ersten Punkt. Auch beim 6:3-Heimerfolg gegen Krefeld waren die Strafzeiten wieder ein Thema, vielen aufgrund der starken Offensivleistung jedoch nicht ins Gewicht.
18:40
Schönen Abend und herzlich willkommen in Wolfsburg, wo mit den Grizzlys und der DEG zwei gut in die neue Saison gestartete Teams aufeinandertreffen. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

26.09.2021 16:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
26.09.2021 19:00
Bietigheim Steelers
Bietigheim
BIE
Bietigheim Steelers
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
n.V.
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
30.09.2021 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503

Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG Herren
vollst. Name
Düsseldorfer EG e.V.
Spitzname
DEG
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
Rot, Gelb
Gegründet
1935
Sportarten
Eishockey
Spielort
PSD Bank Dome
Kapazität
13.400