24. Spieltag
30.11.2021 19:30
Beendet
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
3:4
EHC München
München
0:11:12:2
  • 0:1
    Zach Redmond
    Redmond
    16.
  • 1:1
    Chris Bourque
    Bourque
    29.
  • 1:2
    Jonathon Blum
    Blum
    35.
  • 1:3
    Austin Ortega
    Ortega
    45.
  • 2:3
    Justin Feser
    Feser
    48.
  • 2:4
    Ben Street
    Street
    56.
  • 3:4
    Louis-Marc Aubry
    Aubry
    59.
Spielort
Saturn-Arena
Zuschauer
804

Liveticker

60
21:52
Fazit:
Diesmal reicht's! Der EHC München bringt die Führung ins Ziel, gewinnt mit 3:4 und beendet damit die Heimsiegserie der Ingolstädter. In einem hochklassigen, bayrischen Derby waren auf beiden Seiten die Special-Teams ein wichtiger Faktor, denn während München mit zwei Überzahltreffern in den ersten 40 Minuten davonzog, brachten die Panther mit ihrem Powerplay-Tor im Schlussabschnitt nochmal Spannung rein. Im Endspurt bewies der Tabellenführer aber die nötigen Nerven, erhöhte hintenraus nochmal die Schlagzahl und markierte mit dem Treffer zum 2:4 die Vorentscheidung vier Minuten vor Schluss. Die Schanzer warfen zwar nochmal alles rein und kamen auf ein Tor ran, für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr.
60
21:46
Spielende
60
21:46
Wir hatten es im Vorbericht bereits angesprochen: In den letzten beiden Spielen hat es der EHC nicht geschafft, eine Führung kurz vor Schluss über die Zeit zu bringen. Auch heute wird es wieder eng für die Red Bulls, die noch 60 Sekunden zu überstehen haben.
59
21:45
Tor für ERC Ingolstadt, 3:4 durch Louis-Marc Aubry
Ingolstadt kommt nochmal ran! Am linken Pfosten schnappt sich Danny aus den Birken einen missglückten Vorstoß der Gastgeber, will das Spiel schnell machen und schickt die Scheibe dabei direkt in den Schläger von Louis-Marc Aubry. Der Angreifer bedankt sich mit einem schnellen Abschluss und pfeffert den Puck ins lange Eck.
59
21:43
Glück für München! Maximilian Daubner kloppt die Scheibe links neben dem eigenen Tor über die Bande und in die Zuschauerränge. Eigentlich eine klare Strafe, doch die Arme der Refs bleiben unten.
58
21:42
...doch kaum sind die Panther einmal durchs Mitteleis durch, da sprintet Kevin Reich auch schon zur Bank. Es laufen die finalen 120 Sekunden!
58
21:41
Mit dem 4:2 im Rücken schrauben sich die Gäste wieder häufiger in der Angriffszone fest und nehmen dem Gegner damit die Chance, den Keeper vom Eis zu nehmen....
56
21:38
Tor für EHC München, 2:4 durch Ben Street
München besorgt die Vorentscheidung! Im Forecheck hängt sich Ben Street komplett rein, bringt den Körper zwischen Puck und Gegner und serviert für Freddy Tiffels, der auf der linken Seite den Doppelpass sucht. Wieder an der Scheibe sucht Street den schnellen Abschluss und nagelt das Hartgummi passgenau ins kurze Kreuzeck.
55
21:37
Aber dann! Wieder ist es so ein schneller Konter der Red Bulls, der die Hausherren komplett überrumpelt. Am Ende ist es Frederik Tiffels, der am rechten Pfosten auftaucht und Trevor Parkes bedient. Der Stürmer sieht sich am langen Eck viel freiem Netz gegenüber, schmettert das Hartgummi aber einmal mehr an den Pfosten!
54
21:36
Doch auch wenn der EHC hier ab und zu nochmal kontern kann, die letzten Minuten gehören klar den Gastgebern, die hier derzeit unermüdlich anlaufen. Bisher haben die Münchner aber die richtigen Antworten.
53
21:34
Der inzwischen zurückgekehrte Ortega wird auf der linken Seite geschickt und bringt den Puck mit einem herrlichen Sourcerpass in den Lauf von Yasin Ehliz, der es am rechten Pfosten mit der Rückhand probiert. Kevin Reich ist aber dazwischen.
52
21:32
Und nochmal der Feser-Laser! Dieses Mal probiert es der Angreifer mit einem satten Schlagschuss von der blauen Linie, verfehlt das Gehäuse allerdings um Haaresbreite am rechten Pfosten.
51
21:31
Auch dieses Mal ist das ERC-Powerplay sofort vor dem gegnerischen Gehäuse. Daniel Pietta versucht es mit einem Querpass von links in den Slot und erwischt Jerome Flaake, der den Puck unfreiwillig mit dem Handgelenk gefährlich abfälscht.
50
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Austin Ortega (EHC München)
Und wieder geht die Tür zur Münchner Strafbank auf! Dieses Mal erwischt es Austin Ortega, der Chris Bourque mit einem Stockschlag niedergestreckt hat.
49
21:27
Ben Smith zeigt im offensiven Drittel seine ganze Klasse und kurvt mit flinken Händen durch die Zone der Panther. Im Slot liegen dann aber gleich zwei Gegenspieler auf dem Eis, die den angepeilten Querpass an den rechten Pfosten verhindern. Powerbreak!
48
21:23
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Justin Feser
Boom, Boom, Justin Feser! Während sich die Kollegen Puck und Gegner auf der linken Seite zurechtlegen, reckt der Angreifer am rechten Anspielkreis schon abschlussbreit die Kelle in die Höhe. Über die blaue Linie läuft die Schiebe dann zu Feser, der sofort abdrückt und das Spielgerät in den kurzen Winkel schweißt.
47
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Direkt vor dem Münchner Gehäuse behaken sich Hager und Aubry, wobei der Münchner etwas zu aggressiv abreitet. Die Referees geben zwei Minuten wegen übertriebener Härte.
47
21:22
Ben Street will das Spiel der Gäste schnell machen und schickt das Hartgummi lang hinten raus. Für die Kollegen im Mitteleis wird das Zuspiel aber nicht erreichbar sodass der Puck unberührt durchrutscht. Icing!
46
21:21
Megasafe von aus den Birken! Es bleibt eine heiße Phase, weil der ERC auf den Anschluss drängt. München lädt den Gegner dann auch noch ein, weil die Verteidiger das Hartgummi vor dem eigenen Tor liegenlassen, wo Mirko Höfflin seine Chance wittert. Allein der Goalie hat etwas gegen das 2:3 und bringt den Schoner dazwischen.
45
21:18
Tor für EHC München, 1:3 durch Austin Ortega
Und dann scheppert es doch noch! Auf der rechten Seite wühlen sich die Münchner in den Angriff durch. Am rechten Pfosten könnte Yasin Ehliz schon selbst abschließen, legt aber nochmal quer und bedient damit Austin Ortega, der aus zentraler Position lockern einschieben kann.
45
21:18
Und schon wieder Pfostenglück für die Schanzer! Während Kevin Reich etwas desorientiert hinter dem eigenen Tor unterwegs ist, kann Frederik Tiffels das verwaiste Netz von links unter Beschuss nehmen. Der Versuch schlägt jedoch am Innenpfosten ein und hüpft zurück in den Slot.
44
21:17
Beim EHC sorgt derweil Maksymilian Szuber für den ersten Abschluss im Schlussdrittel. Der Youngster donnert den Puck aus dem linken Rückraum drauf, feuert das Hartgummi aber über das Netz hinweg.
43
21:15
Auch Mirko Höfflin versucht es mit einem Solo auf der rechten Seite. Weil dieses Mal aber der Weg zum Netz zu ist, schiebt sich der Stürmer neben das Gehäuse und sucht dann den Pass in die Gefahrenzone, wo die Münchner die Scheibe jedoch erobern.
42
21:14
Auf der rechten Seite hat Chris Bourque viel Platz, den der Angreifer nutzt um das Hartgummi in die Offensive zu schieben. Aus Mangel an Alternativen knallt der Angreifer das Spielgerät kurzentschlossen im Alleingang drauf, scheitert aber an Danny aus den Birken.
41
21:12
Hinein in den Schlussabschnitt! Kann der EHC die Führung halten oder bekommen die Schanzer noch etwas bewegt?
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
20:57
Drittelfazit:
Zwei Treffer im Mittelteil ändern zwar den Spielstand, nicht aber das Gesamtergebnis, denn auch nach 40 Minuten liegen die Münchner knapp vorne - Es steht 1:2! Anders als im ersten Spielabschnitt, waren es zu Beginn der zweiten 20 Minuten die Gäste, die den besseren Einstieg fanden und prompt in Überzahl ran durften. Ingolstadt holte sich aber in Unterzahl Selbstvertrauen, hatte dazu noch etwas Glück, dass ein Lattenkracher dein 0:2 verhinderte und erzielte nach einem schnellen Konter dann selbst den Ausgleich. Im Anschluss verflachte das Geschehen dann ein wenig, wurde dann aber jäh wiedererweckt, weil die Gäste erneut im Powerplay zum 1:2 trafen.
40
20:53
Ende 2. Drittel
40
20:52
Mit aufgefüllten Reihen machen die Gäste dann auch gleich wieder Druck nach vorne. Daryl Boyle versucht es mit einem schnellen Steilpass, der jedoch im Mitteleis vom ERC abgefangen wird.
39
20:51
Weil die Landeshauptstädter trotz Unterzahl weit aufrücken, kann Jerome Flaake das Spielgerät locker vor den Kasten schleppen. Hier sorgt Brandon DeFazio für den nächsten Abschluss, doch Münchens Keeper ist erneut dazwischen und Trevor Parkes zurück auf dem Eis.
38
20:50
Da war mehr drin! Kaum in Überzahl, sin die Panther auch schon in der Formation und vorne drin. Auf der rechten Seite geht den Roten Bullen Chris Bourque durchs Netz, der daraufhin frei abdrücken kann. Einzig Danny aus den Birken ist auf dem Posten und fischt den Versuch aus dem kurzen Eck.
37
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Trevor Parkes will sich im Vorwärtsgang an Gegenspieler Brandon DeFazio vorbei drücken, bekommt dabei aber sein Arbeitsgerät nicht kontrolliert. Deshalb landet die Kelle im Gesicht des Gegenspielers und der Münchner Angreifer auf der Strafbank.
37
20:47
Auf der Gegenseite rauscht Trevor Parkes auf den Kasten der Hausherren zu und erspäht Ben Street vor dem Kasten. Der Querpass findet allerdings nicht sein Ziel, weil die Panther den eigenen Torraum abschließen können.
36
20:46
Ingolstadt sucht nach der nächsten Antwort und arbeitet sich über Emil Quaas vorne rein. Der ehemalige Münchner probiert es mit einem aus dem Rückraum, bekommt Danny aus den Birken aber nicht überwunden.
35
20:43
Tor für EHC München, 1:2 durch Jonathon Blum
München legt wieder vor! Eine knappe halbe Minute feuert der EHC an der blauen Linie aus allen Rohren, dann ist es Jonathon Blum, der sich ein Herz fasst und den Puck gen Gehäuse drischt. Vor dem Kasten sorgt derweil Frederik Tiffels für Verwirrung und nimmt Kevin Reich die Sicht, der den zweiten Einschlag des Abends so nicht verhindern kann.
34
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (ERC Ingolstadt)
Louis-Marc Aubry hat sich auf Yannic Seidenberg eingeschossen und verpasst dem einen Kopf kleineren Münchner einen Stock-Check. Es geht in die dritte Münchner Überzahl.
34
20:40
Ganz so zielstrebig, wie zu Beginn des Drittels, sind die Münchner nicht mehr. Ein langer Pass findet zwar Ben Street, der weiß aber nicht so recht wohin damit und schenkt den anschließenden Querpass her.
32
20:38
Das 1:1 hat den EHC zwar nicht gänzlich aus dem Konzept, den ERC aber wieder zurück auf den Plan gebracht. Entsprechend geht es seit dem Ausgleich wieder zügig auf und ab. Powerbreak!
31
20:37
München im Alupech! Austin Ortega kann sich am rechten Pfosten nicht recht zwischen Querpass und Torschuss entscheiden, schickt das Hartgummi dann aber doch direkt gen Netz. Am kurzen Eck steht aber einmal mehr das Gestänge im Weg.
30
20:35
Der Ausgleich kommt durchaus etwas überraschend, denn gerade in den letzten Minuten waren die Landeshauptstädter deutlich am Drücker. Die Panther sind aber dauerhaft auf schnelle Konter aus.
29
20:32
Tor für ERC Ingolstadt, 1:1 durch Chris Bourque
Ingolstadt gleicht aus! Im eignen Drittel schnappen sich die Panther einen verirrten Querpass von Ben Street, der den Gastgebern dadurch einen Überzahlkonter serviert. Schlussendlich ist es der Ex-Münchner Chris Bourque, der sich am Abschluss versucht und das Hartgummi ins Kreuzeck hängt.
28
20:30
Auch Mirko Höfflin findet im Alleingang den Weg in die Zone der Gäste und hält nach dem mitgelaufenen Daniel Pietta Ausschau. Filip Varejcka ahnt den Weg des Gegenspielers aber voraus, stellt erst den Passweg zu und luchst dem Stürmer dann auch noch das Spielgerät ab.
27
20:29
Ingolstadt antwortet auf den Lattenkracher mit einem schnellen Angriff über Louis-Marc Aubry, der das Spielgerät entschlossen in den Münchner Torraum trägt. Hier entsteht ein wildes Gestocher, bei dem sich der Angreifer und Justin Schütz in die Haare bekommen. Die Refs bekommen den Tumult aber schnell aufgelöst.
26
20:26
Die Latte rettet für die Schanzer! Mit Ablauf der Strafe gegen Pietta wird es nochmal richtig brenzlich vor dem Kasten von Kevin Reich, der einen hohen Abschluss passieren lässt. Der Puck schlägt an der Querlatte ein und tropft in den Torraum, wo sich der Keeper dann doch draufschmeißen kann.
25
20:24
Doch auch der zweite Anlauf verheißt Gefahr. Vor allem Ben Street versucht sich fleißig am Torschuss, bringt den Puck aber nicht bis zum Gehäuse durch.
24
20:24
Ungeachtet der bisherigen Ausbeute in diesem Spiel, zählt das Münchner Überzahlspiel in dieser Saison noch nicht zu den Torgaranten. Mit 14 Treffern aus 67 Versuchen stellen die bayrischen Landeshauptstädter derzeit nur den 10. Platz.
23
20:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Pietta (ERC Ingolstadt)
Die erste Strafe im zweiten Drittel geht gegen die Hausherren. Weil der Druck der Gäste steigt lässt sich Daniel Pietta zu einem Stockschlag hinreißen.
23
20:20
Auf der Gegenseite sucht Jubilar Philip Gogulla, der heute sein 100. Spiel für die roten Bullen macht, die Kelle von Frederik Tiffels, der am langen Pfosten lauert. Das Zuspiel wird im Getümmel aber abgefälscht und trudelt an die Bande.
22
20:19
Die Schanzer bleiben bei langen Schlägen und suchen den gestarteten Frederik Storm in der Offensive. Ben Street ist allerdings schneller an der Scheibe und erzwingt damit das nächste Icing gegen die Panther.
21
20:17
Der zweite Abschnitt läuft! München drückt gleich wieder nach vorne, kommt aber nicht zum Abschluss. Ingolstadt will kontern, schickt den Puck aber ins Icing.
21
20:17
Beginn 2. Drittel
20
20:01
Drittelfazit:
Ein umkämpfter erster Durchgang endet mit dem besseren Ergebnis für die Gäste, die eine hauchzarte 1:0-Führung mit in die erste Pause nehmen. Dabei waren es zu Beginn die Schanzer, die druckvoll aus der Kabine kamen und das Münchner Gehäuse gleich in den ersten Minuten mit Schüssen eindeckten. Während Danny aus den Birken hinten jedoch alles zusammen hielt, legten seine Vorderleute vorne nach und rissen das Geschehen an sich. Für den ersten Treffer bedurfte es dann allerdings eines Powerplays, in dem Zach Redmond die Führung für die roten Bullen erzielte.
20
19:59
Ende 1. Drittel
18
19:58
Der Treffer hatte sich durchaus angedeutet, denn obwohl die Schanzer zu Beginn besser in die Partie gekommen waren, geben inzwischen die Red Bulls den Ton an. Bei den Abschlüssen macht sich das mit einem Ergebnis von 12:7 für die Gäste bemerkbar.
16
19:54
Tor für EHC München, 0:1 durch Zach Redmond
München netzt im Powerplay ein! Eineinhalb Minuten brauchen die Landeshauptstädter um sich mit einem Mann mehr im Angriff zu installieren, doch dann ist es Verteidiger Zach Redmond, der den Puck über die Linie und die Gäste in Führung bringt.
15
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Bodie (ERC Ingolstadt)
Jetzt dürfen auch die Münchner ihre Überzahl ausrollen. Matt Bodie muss zwei Minuten für einen Stockschlag absitzen.
10
19:45
Die ersten zehn Minuten im bayrischen Derbie liefern ein schnelles hin und her. Beide Seiten sind auf den frühen Treffer aus, finden aber noch keinen Weg an den Goalies vorbei. Powerbreak!
8
19:44
Danny aus den Birken ist in dieser Phase immer wieder gefragt beim EHC. Nach einem weiteren, schnellen Angriff der Hausherren muss der Goalie erneut zupacken und bittet zum Bully.
6
19:39
Doch auch die Red Bulls lauern auf ihre Möglichkeiten und überbrücken das Mitteleis immer wieder mit schnellen Angriffen. Es geht zügig auf und ab, es fehlen aber noch die ganz großen Möglichkeiten.
5
19:38
Wirklich druckvoll wird es erst wieder im Fünf-gegen-Fünf. Gleich zweimal nehmen die Hausherren das Gehäuse der Landeshauptstädter unter Beschuss, Münchens Goalie kann den Laden bisher aber dichthalten.
4
19:37
Dieses Mal will den Donaustädtern allerdings nichts gelingen, weil der EHC die eigene Zone gekonnt verteidigt und kaum Chancen zu lässt. Wirklich gefährlich ist es für den Kasten von aus den Birken nicht geworden.
4
19:36
In Sachen Special-Teams können sich die Leistungen der Ingolstädter in dieser Saison durchaus sehen lassen. Mit 19 Treffern aus 82 Versuchen und einer Erfolgsquote von 23.17% stellt der ERC derzeit das viertbeste Powerplay der Liga.
3
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Austin Ortega (EHC München)
Die Red Bulls leisten sich eine frühe Strafe. Austin Ortega muss nach einem Beinstellen vom Eis und besorgt den Schanzern damit die erste Überzahl dieser Partie.
2
19:33
Beide Mannschaften starten mit ordentlichem Tempo in die Partie. München gehört der erste Angriff, doch Ingolstadt liefert prompt die Antwort. Auf der einen Seite ist beim Keeper Schluss, im Gegenzug rauscht der Schuss der Hausherren hauchzart über den Kasten.
1
19:30
Und damit hinein ins Geschehen! München setzt heute erneut auf die Dienste von Torhüter Danny aus den Birken, gegenüber hütet derweil Kevin Reich den Kasten der Gastgeber. Neuzugang Danny Taylor hat es noch nicht ins Line-Up der Schanzer geschafft.
1
19:30
Spielbeginn
19:13
Zusätzliche Neuigkeiten gab es jüngst auch beim Personal, denn die Panther haben auf die Verletzung von Keeper Karri Rämö reagiert und mit Danny Taylor den belarussischen Nationaltorhüter verpflichtet. "Nach den Gesprächen mit Larry hatte ich ein gutes Gefühl, dass die Panther der richtige Club für mich sind", erklärte der Goalie, der zuletzt bei Dinamo Minsk in der KHL unter Vertrag stand, seit Ende August jedoch kein Spiel mehr bestritten hat. Die DEL ist dem in Großbritannien geborenen Taylor auch schon bekannt, denn in der Saison 2010/2011 stand der Schlussmann für die Hamburg Freezers auf dem Eis, bei denen zu diesem Zeitpunkt auch der aktuelle Teamkollege Jerome Flaake aktiv war.
19:08
Doch auch gegen Mannschaften von außerhalb des Freistaats zeigte sich der ERC zuletzt gut aufgelegt und holte Siege gegen Berlin und Bremerhaven. Einzig bei der Düsseldorder EG blieb man nach einem 3:2 am vergangenen Freitag ohne Punkte. Nichtsdestotrotz haben sich die Donaustädter in den letzten Wochen auch tabellarisch deutlich verbessert und rangieren inzwischen auf Rang sechs.
19:04
Deutlich besser ist die Stimmung derweil im Lager der heutigen Gastgeber, die mit zwei fulminanten Derby-Siegen im Rücken in das nächste bayrische Duell gehen. Vor genau einer Woche stand beim EHC das zweite Saisontreffen mit den Nürnberg Ice Tigers auf dem Plan. Das erste Match in dieser Spielzeit hatten die Franken noch mit 5:2 für sich entscheiden, letzten Dienstag knüpften die Schnazer dann jedoch an die beiden Kantersiege aus dem letzten Jahr an und fegten die Nürnberger mit 7:2 vom Eis. Am Sonntag folgte dann auch noch ein 8:1 gegen die Straubing Tigers, die damit das dritte Spiel in Serie verloren.
18:54
In beiden Duellen führte der Spitzenreiter bis wenige Sekunden vor der Schlusssirene, kassierte dann jedoch jeweils den Ausgleich und konnte sich abseits der 60. Spielminute nicht mehr durchsetzen. "Das Ding haben wir am Ende schön weggepisst", ärgerte sich EHC-Angreifer Frank Mauer nach dem Spiel in Mannheim, in dem der Stürmer sein erstes Saisontor zur zwischenzeitlichen 1:2-Führung erzielt hatte. "Das war schon wie gegen Krefeld. Das haben wir schön hergeschenkt." Ähnlich angefressen zeigte sich auch Coach Don Jackson, der die Niederlage beim Erzrivalen aus Mannheim auf der anschließenden Pressekonferenz der Liga ankreidete und dann vorzeitig das Podium verließ.
18:48
Eigentlich schien es, als hätte sich die bayrischen Landeshauptstädter von Corona bestens erholt, denn mit fünf Siegen in Serie machten die Roten Bullen nicht nur den Sprung zurück an die Tabellenspitze der DEL perfekt, sondern tüteten nach zwei erfolgreichen Duellen gegen den HC Fribourg-Gottéron auch gleich noch den Einzug in das Viertelfinale der Champions Hockey League ein. Am vergangenen Wochenende bröckelte die Leistung der Münchner, die erst gegen Krefeld im Penaltyschießen und dann in Mannheim in der Overtime unterlagen, dann jedoch etwas.
18:36
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur DEL am Dienstagabend! Der EHC Red Bull München hat nach Spielausfällen aufgrund positiver Coronatests noch Nachholbedarf und tritt heute deshalb bei den Ingolstädter Panthern zum 24. Spieltag an. Der Puck fällt um 19:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

12.12.2021 14:00
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
12.12.2021 16:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
Krefeld
KEV
Krefeld Pinguine
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
12.12.2021 17:00
EHC München
München
MUC
EHC München
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
12.12.2021 19:00
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Bietigheim Steelers
BIE
Bietigheim
Bietigheim Steelers

ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt Herren
Spitzname
Die Panther, Schanzer
Stadt
Ingolstadt
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1964
Sportarten
Eishockey
Spielort
Saturn-Arena
Kapazität
6.200

EHC München

EHC München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136