15. Spieltag
30.11.2019 13:00
Beendet
Dresden
Dynamo Dresden
1:2
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0:2
  • Emmanuel Iyoha
    Iyoha
    15.
    Rechtsschuss
  • Salih Özcan
    Özcan
    30.
    Rechtsschuss
  • Florian Ballas
    Ballas
    79.
    Rechtsschuss
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
24.811
Schiedsrichter
Christof Günsch

Liveticker

90
15:01
Fazit:
Und dann ist Schluss im Rudolf-Harbig-Stadion. Holstein Kiel gewinnt mit 2:1 gegen Dynamo Dresden und schießt die Elbstädter damit weiter in die Krise. Nachdem sich die Norddeutschen in der ersten Hälfte eiskalt präsentierten und aus drei Möglichkeiten zwei Treffer machten, übernahmen die Hausherren nach dem Pausentee die Initiative. Als Ballas in der 79. Spielminute mit einem tollen Schuss traf, kam noch einmal Spannung auf. Die Störche konnten die knappe Führung aber im Endeffekt über die Zeit retten und gewinnen aufgrund einer couragierten Leistung sowie einer kompromisslosen Chancenverwertung verdient. Besonders dank der starken Innenverteidigung um Hauke Wahl und Stefan Thesker dürfen sich die Gäste über drei Punkte freuen und finden sich vorübergehend auf dem fünften Tabellenplatz wieder. Für Dynamo Dresden und Cristian Fiel wird die Luft dagegen immer dünner. Trotz eines mutigen und vor allem in der zweiten Hälfte spielerisch guten Auftritts müssen sich die Sachsen den Vorwurf gefallen lassen, die Partie in den ersten 45 Minuten hergeschenkt zu haben. Noch bitterer: Da der SV Wehen Wiesbaden sein Parallelspiel gegen Nürnberg gewonnen hat, steht die SGD am Tabellenende und sollte sich in den nächsten Partien schleunigst etwas einfallen lassen.
90
14:52
Spielende
90
14:52
Die Sachsen werfen jetzt noch einmal alles nach vorne und beißen sich in der Kieler Hälfte fest. Die Störche schaffen es aber weiterhin, die Bälle konsequent von der Gefahrenzone fernzuhalten.
90
14:49
Einwechslung bei Holstein Kiel: Dominik Schmidt
90
14:49
Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
90
14:49
Drei Minuten bleiben den Hausherren noch, um hier und heute doch einen Punkt mitzunehmen.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
14:47
Wieder muss Gelios eingreifen! Štor hat viel Platz auf der linken Seite und zimmert das Spielgerät mit voller Wucht ins linke untere Eck. Der Holstein-Keeper ist aber rechtzeitig unten und kann das Leder sicher ins Seitenaus parieren.
85
14:44
Müller fasst sich ein Herz und zieht aus knapp 35 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss landet jedoch im Oberrang. Trotzdem: Die Partie gehört mittlerweile nur noch den Hausherren.
84
14:42
Jetzt könnte das hier nochmal ein ganz enges Ding werden. Dresden dominiert die zweite Hälfte und hat sich mit dem Anschlusstreffer für die Offensivbemühungen belohnt. Auch wenn die Kieler lange gut gegen das Angriffsspiel der SG gegenhalten konnte, muss auch die Mannschaft von Ole Werner wieder mehr Initiative zeigen.
83
14:41
Einwechslung bei Holstein Kiel: Salim Khelifi
83
14:40
Auswechslung bei Holstein Kiel: Aleksandar Ignjovski
79
14:37
Tooor für Dynamo Dresden, 1:2 durch Florian Ballas
Ballas gibt den Dresdnern Hoffnung! Nachdem die Störche eine eigentlich ungefährliche Aktion nicht geklärt bekommen, landet der Ball bei dem 26-Jährigen, der sich ein Herz fasst, ein paar Schritte nach innen zieht und kurz vor der Strafraumkante die Kugel mit dem rechten Fuß in den linken Winkel schweißt. Gelios ist komplett chancenlos, da der Ball vom Rücken Atiks noch entscheidend abgefälscht wird.
77
14:35
Dresdens Atik versucht Jeremejeff und Löwe mit einem schönen Lupfer kurz vor der Strafraumkante in Szene zu setzen. Störche-Verteidiger Neumann zeigt sich aber im Laufduell mit den beiden SG-Spielern von einer ganz starken Seite und kann die Aktion ohne große Mühe klären.
75
14:33
Kiel hat sich in den letzten Minuten ein wenig aus der Umklammerung der Elbstädter lösen können und kann die Begegnung wieder etwas ausgeglichener gestalten. Zudem hat Coach Werner noch zweimal die Möglichkeit, frische Kräfte für die Defensive ins Spiel zu bringen.
72
14:31
SG-Coach Cristian Fiel hat nun auch seine letzte Wechseloption gezogen und bringt mit Štor einen weiteren Mann für die Offensive. Dynamo sollte in den nächsten Minuten um jeden Preis ein Tor erzielen, denn die Uhr tickt im Moment nur für die Gäste.
70
14:29
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Luka Štor
70
14:29
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Dženis Burnić
70
14:29
Kulke kommt nach einem Zweikampf mit van den Bergh im Kieler Strafraum zu Fall. Schiri Günsch lässt sich trotz Dresdner Proteste aber nicht beirren und das Spiel weiter laufen. Gute Entscheidung des Referees, schließlich hat van den Bergh die Aktion mit fairen Mitteln geklärt.
68
14:26
Jetzt können die Norddeutschen mal wieder für etwas Entlastung sorgen. Über den gut aufgelegten Lee wird die Kugel mit viel Tempo in Richtung des gegnerischen Strafraums gespielt. Der Südkoreaner spielt sich aber an der Dresdner Hintermannschaft fest, so dass die Hausherren ihrerseits wieder in den Angriffsmodus schalten können.
66
14:24
Die Kieler Innenverteidigung um Wahl und Thesker präsentiert sich heute von einer bärenstarken Seite. Die SG-Offensive um Jeremejeff und Koné rackert sich immer wieder an dem Defensivduo ab und sieht keinen Stich gegen deren kompromisslose Abwehrarbeit.
64
14:22
Jetzt hat auch Holstein-Coach Werner reagiert und mit Baku einen frischen Spieler in die Partie gebracht. Die Störche zeigen sich eine halbe Stunde vor Schluss doch leicht eingeschüchtert von dem jetzt viel besseren Auftritt der Hausherren und können sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien.
62
14:20
Einwechslung bei Holstein Kiel: Makana Baku
62
14:20
Auswechslung bei Holstein Kiel: Emmanuel Iyoha
59
14:17
Nach der guten Chance für Klingenburg ist jetzt auch wieder die Dynamo-Kulisse da. Auch wenn die Hausherren immer wieder gut das Spielgerät erobern können, vergeben sie unglaublich viele Möglichkeiten durch leichte Fehlpässe im Spielaufbau. Spielerisch wirken die Sachsen komplett verunsichert.
56
14:15
Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Dresdens Ballas sieht für ein überhartes Einsteigen am Mittelfeldkreis völlig zu Recht die nächste Verwarnung.
54
14:14
Das muss der Ausgleich sein! Nach gutem Zuspiel Müllers von der linken Seite landet die Kugel nach einem missglückten Kieler Abwehrversuch vor Klingenburg im linken Sechzehner. Der 25-Jährige hat alle Zeit der Welt, schießt das Leder aber um gut zwei Meter rechts am Kasten vorbei.
52
14:11
Auch wenn die SG jetzt deutlich aggressiver auftritt und mehr Ballbesitz für sich beanspruchen kann, können sich die Kieler immer wieder mit klugen spielerischen Mitteln befreien und ihrerseits vor dem Dresdner Strafraum auftauchen. Bisher eine wirklich überzeugende Vorstellung der Elf von Ole Werner.
50
14:08
Die Holsteiner können einigermaßen beruhigt in die zweite Halbzeit gehen und werden wohl genau da weitermachen wo sie aufgehört haben. Ziehen die Störche ihr gutes Stellungsspiel im Zentrum und der Defensive weiter so konsequent durch und können gleichzeitig durch Kontersituationen für Entlastung sorgen, haben die Gäste alle Chancen auf drei Punkte in der Fremde.
47
14:05
Gelbe Karte für Kevin Ehlers (Dynamo Dresden)
Ehlers sieht nach einem taktischen Foul früh in der zweiten Halbzeit den gelben Karton.
46
14:05
Und damit rollt der Ball wieder in Dresden. Fiel hat in der Pause reagiert und Löwe und Atik in die Partie gebracht. Mal sehen wie die Hausherren die zweiten 45 Minuten angehen werden.
46
14:04
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Barış Atik
46
14:04
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Jannis Nikolaou
46
14:04
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
46
14:03
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Kreuzer
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:51
Halbzeitfazit:
Beim Stand von 0:2 gehen Dynamo Dresden und Holstein Kiel in die Halbzeitpause. Die Hausherren werden von einem gellenden Pfeifkonzert begleitet und das hat seine Gründe. Auch wenn die SG von Beginn an sehr kämpferisch und mutig auftrat, strahlten sie offensiv kaum Torgefahr aus und konnten nur einmal in Person von Niklas Kreuzer gefährlich zum Abschluss kommen. Im Gegenzug präsentierte sich die Dresdner Defensive bei den beiden Gegentreffern viel zu fehleranfällig und enttäuschte durch mangelhaftes Stellungsspiel. Die Kieler tasteten sich in aller Ruhe in die Partie und konterten die Hausherren dann zweimal eiskalt aus. Vor allem die linke Seite über van den Bergh und Lee zeigte sich sehr spielfreudig und brachte die Hintermannschaft der Sachsen regelmäßig in Bedrängung. Das 2:0 zur Pause geht für die Störche damit absolut in Ordnung. Auf Cristian Fiel und seine Mannschaft wartet in Hälfte zwei eine ganze Menge Arbeit, will man hier und heute gegen gut eingestellte Gäste doch noch etwas reißen. Bis gleich!
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
42
13:43
SG-Spieler Jeremejeff bleibt nach einem Zweikampf mit Serra am Boden liegen, kann nach einer kurzen Unterbrechung aber weitermachen. Auch wenn die Partie von vielen kleinen Unterbrechungen geprägt ist, agieren beide Mannschaften fair und kommen ohne grobe Foulspiele aus.
39
13:41
Und fast das 3:0! Ignjovski steht nach einem tollen Spielzug der Gäste im linken Sechzehner völlig frei vor Broll. Der 28-Jährige kann die Chance aber nicht nutzen und kloppt das Leder im vollen Lauf über den Kasten der Dresdner. Das hätte vielleicht schon die Vorentscheidung sein können.
37
13:39
Dynamo spielt aber auch nach dem zweiten Gegentreffer engagiert nach vorne und versucht noch vor der Halbzeitpause den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Offensivaktionen der Hausherren sind aber nicht zwingend genug, sodass die Kieler keine Probleme haben, die komfortable Führung zu halten.
34
13:35
Eiskalte Dusche für die Sachsen. Nach dem ersten Gegentreffer hatten die Hausherren die Partie eigentlich gut im Griff und die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß. Die Norddeutschen zeigen sich aber gnadenlos und machten aus drei Möglichkeiten zwei Treffer. Extrem bitter für die Mannschaft von Fiel, die kämpferisch wirklich einen guten Auftritt zeigt.
30
13:30
Tooor für Holstein Kiel, 0:2 durch Salih Özcan
Eiskalte Kieler schocken die Hausherren mit dem 2:0! Serra setzt sich am Mittelfeldkreis gut gegen zwei Dresdner durch und spielt einen wunderschönen diagonalen Laufpass mit dem Außenrist auf Özcan. Der setzt sich im direkten Laufduell mit Ballas gut durch und versenkt die Kugel kurz hinter der Strafraumkante kompromisslos im linken unteren Eck.
28
13:29
Gute Möglichkeit für die Gäste! Özcan bringt einen Eckball von der linken Seite flach in den Strafraum. Dort wird die Kugel auf van den Bergh weitergespielt, der die Kugel aber mit zu viel Rückenlage auf den Oberrang haut.
27
13:26
Wieder bringt Kreuzer einen Eckball von der linken Seite in den Sechzehner. Die Aktion wird nach einem Dresdner Offensivfoul aber abgepfiffen.
25
13:25
Dresden überzeugt jetzt auch mit einer gesunden Zweikampfhärte. Auch wenn es nach Ballas Einsteigen den Freistoß für die Gäste gibt, ist die SGD deutlich spielbestimmend und pocht auf den Ausgleich.
23
13:22
Der Gegentreffer scheint Dynamo aufgeweckt zu haben. Die Elf von Trainer Fiel weist jetzt deutlich mehr Ballbesitz auf und drängt die Störche immer weiter in deren eigene Hälfte. Angepeitscht von den lautstarken Fans zeigen sich die Hausherren jetzt von einer sehr guten Seite.
20
13:20
Gelbe Karte für René Klingenburg (Dynamo Dresden)
Klingenburg sieht nach einem taktischen Foul die erste Verwarnung in der Partie.
18
13:20
Die SG mit der Chance auf den Ausgleich. Nach einem völlig missglückten Abwehrversuch von van den Bergh landet das Spielgerät bei Kreuzer, der die Pille kurz vor der linken Strafraumkante auf das Gästetor schießt. Gelios ist aber rechtzeitig unten und kann die Situation entschärfen.
17
13:18
Ein wirklich toller Spielzug der Kieler bringt den Gästen nach einer Viertelstunde die Führung. Dresden muss sich bei dem Gegentor aber einiges ankreiden, standen die Hausherren doch viel zu passiv und ließen die Störche ungehindert kombinieren.
15
13:14
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Emmanuel Iyoha
Das ist die Führung für die Gäste!. Serra hat ganz viel Platz im Mittelfeld und kann ohne Bedrängnis einen wunderbaren Pass auf Lee spielen, der freie Fahrt auf dem linken Flügel hat. Der Südkoreaner bringt die Kugel im Anschluss präzise in die Box der Dresdner, wo Ihoya nach einem tollen Sprint eiskalt mit dem rechten Fuß ins rechte untere Eck einschiebt.
12
13:12
Erste Ecke für die Hausherren. Kreuzer bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, aber Holstein-Keeper Gelios faustet die Kugel sicher aus dem Sechzehner. Im direkten Gegenzug versuchen die Kieler ihrerseits Gefahr im gegnerischen Strafraum zu entwickeln, scheitern mit ihrem Konter aber kurz hinter der Mittelfeldlinie.
9
13:09
Bei den Gästen laufen die meisten Aktionen über die linke Seite von Lee. Der Südkoreaner ist mit sechs Treffern Toptorschütze der Norddeutschen und überzeugt auch bisher mit viel Spielwitz und Zug zum Tor. Doch auch die Abwehrreihe der Sachsen steht sicher und lässt keine Gefahr für den Kasten von Kevin Broll zu.
6
13:06
Die SG agiert zu Beginn vor allem mit langen Bällen in die Spitze. Die defensive Viererkette der Störche steht hinten kompakt und kann die Dresdner Angriffsbemühungen mühelos abfangen.
4
13:03
Beide Teams tasten sich in den ersten Minuten ein wenig ab und versuchen sich in Richtung des gegnerischen Strafraums zu kombinieren. Bisher ist die Partie vor allem von vielen unsauberen Pässen geprägt. Die Kieler weisen zum jetzigen Zeitpunkt aber leichte Feldvorteile auf.
1
13:00
Und damit rollt der Ball in Dresden. Die Hausherren treten klassisch im gelben Trikot auf. Die Gäste kommen im weißen Anzug daher.
1
13:00
Spielbeginn
12:57
Unter lautstarker Fangesänge betreten beide Mannschaften das Grün. In wenigen Augenblicken geht es los.
12:48
Schiedsrichter der Begegnung ist übrigens Christof Günsch. Der 33-Jährige ist heute zum 33. Mal im Unterhaus im Einsatz und wird an den Seitenlinien von Max Burda und Julius Martenstein Unterstützung bekommen.
12:42
Zum Personal: Den Norddeutschen werden neben Jannik Drehm auch Finn Porath und Alexander Mühling nicht nur Verfügung stehen. Für letzteren wird Aleksandar Ignjovski auflaufen. Aber auch die SGD hat mit Verletzungssorgen zu kämpfen: Sowohl Patrick Möschl (Innenbandanriss) als auch Patrick Ebert (Muskelfaserriss) werden heute ausfallen.
12:36
Ebenso äußerte sich Holstein-Trainer Ole Werner vor der Begegnung und zollte dem Gegner Respekt: "Sie verfolgen einen spielerischen Ansatz, den sie gnadenlos durchziehen. Sie hätten von den Spielverläufen auch tabellarische woanders stehen können. Sie sind sehr flexibel in der Spielanlage mit hohem Mut zum Risiko". Gleichzeitig lobte der 31-Jährige seine Mannschaft: "Wir sind mit der Entwicklung der Ergebnisse und der Art, wie wir spielen, sehr zufrieden".
12:31
Trotz der Negativserie zeigt sich Dynamo-Trainer Cristian Fiel im Vorfeld der Begegnung zuversichtlich: "Kiel wird mit viel Selbstbewusstsein hierher kommen. Trotz der Situation müssen wir die Ruhe bewahren. Wir werden mit demselben Einsatzwillen in die Partie gehen, wie in den beiden Spielen zuvor". Auch Mittelfeldspieler Dzenis Burnic zeigte sich kampfeslustig: "Vor unserem Publikum werden wir alles geben. Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft die Herausforderung hochmotiviert angehen wird".
12:22
Im direkten Vergleich haben die Störche die Nase klar vorn. Von 16 Begegnungen konnten die heutigen Gäste neun für sich entscheiden. Zweimal trennten sich beide Mannschaften unentschieden. In den letzten Partien gab es für die Sachsen aber rein gar nichts gegen die Kieler zu holen: Alle vier Zweitliga-Begegnungen gingen verloren und seit fünf Spielen konnten die Elbstädter nicht mehr gegen die Norddeutschen treffen.
12:15
Bei den Kielern sieht es tabellarisch ein wenig besser aus. Mit den punktgleichen Verfolgern aus Sandhausen und Darmstadt steht man aktuell auf dem zehnten Rang und könnte heute mit einem Auswärtssieg bis auf den fünften Tabellenplatz vorrücken. Auch die momentane Form spricht für die Norddeutschen, konnte man in den letzten fünf Partien doch zehn Zähler verbuchen. Am vergangenen Wochenende schoss man zudem den SV Wehen Wiesbaden mit 6:3 aus dem eigenen Stadion.
12:10
Für den heutigen Gastgeber sieht es momentan düster aus. Die Dresdner befinden sich mitten im Abstiegskampf und müssen unbedingt punkten, will man das rettende Ufer nicht weiter aus den Augen verlieren. Allein vier der letzten fünf Partien gingen verloren. Auch am letzten Spieltag fing man sich in allerletzter Sekunde eine bittere 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV ein und rangiert mit zwölf Punkten auf dem 17. Tabellenplatz. Der couragierte Auftritt am vergangenen Wochenende sollte den Sachsen aber als Mutmacher dienen.
11:50
Ein herzliches Willkommen zum Live-Ticker in der 2. Bundesliga. Am 15. Spieltag empfängt Dynamo Dresden Holstein Kiel. Anstoß ist um 13 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion.

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386