28. Spieltag
31.05.2020 17:00
Beendet
Jena
FC Carl Zeiss Jena
0:1
Chemnitzer FC
Chemnitz
0:0
  • Erik Tallig
    Tallig
    56.
    Linksschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Schiedsrichter
Florian Lechner

Liveticker

90
18:58
Fazit:
Der Chemnitzer FC sammelt drei Big Points im Abstiegskampf und vergrößert den Vorsprung zu den Abstiegsrängen auf vier Zähler, während Carl Zeiss Jena den Klassenerhalt wohl endgültig abschreiben kann. Dabei zeigten sich die Thüringer über weite Strecken ebenbürtig und lieferten eine kämpferisch ansprechende Leistung ab, am Ende entschied jedoch eine Einzelaktion von Erik Tallig die Partie - der 20-Jährige zog von rechts in die Mitte und schlenzte die Kugel aus der zweiten Reihe sehenswert ins lange Eck. Schon am Mittwoch geht es für beide Teams weiter: Jena ist um 19 Uhr beim Spitzenreiter Duisburg gefordert, während Chemnitz anderthalb Stunden später Großaspach empfängt.
90
18:53
Spielende
90
18:53
Eine der zwei angezeigten Minuten ist bereits um. Tarsis Bonga drischt das Leder einfach hoch und weit nach vorne und findet damit den eingewechselten Davud Tuma, der aber aus spitzem Winkel im Eins-gegen-Eins mit Jo Coppens scheitert!
90
18:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
18:50
Gelbe Karte für Sören Reddemann (Chemnitzer FC)
Der Defensivspieler wird für ein taktisches Foul in der eigenen Hälfte verwarnt.
88
18:48
Jena kämpft, kratzt und beißt. Doch eine scharfe Hereingabe von rechts kann Niklas Hoheneder per Kopf klären, Chemnitz hat hinten weiterhin alles im Griff.
85
18:45
Gelbe Karte für Julian Günther-Schmidt (FC Carl Zeiss Jena)
Der frühere Augsburger geht im Strafraum zu Fall. Anstatt Elfmeter gibt es aber Gelb für die Schwalbe. Völlig richtige Entscheidung von Florian Lechner!
85
18:45
Die Hereingabe von Nico Hammann trudelt lange durch den Sechzehner, doch letztlich kann Tarsis Bonga ins Seitenaus klären.
84
18:45
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Davud Tuma
84
18:44
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Erik Tallig
84
18:44
Im Zweikampf holt Julian Günther-Schmidt etwas glücklich einen gefährlichen Freistoß heraus. Gut 20 Meter beträgt die Torentfernung, die Position ist halblinks.
82
18:43
Mit Nachspielzeit bleiben Carl Zeiss noch um die zehn Minuten. Das Bemühen ist den Thüringern nicht abzusprechen, doch nach vorne fehlt die letzte Konsequenz.
80
18:42
Der CFC drängt auf die Vorentscheidung. Vor allem Rafael García reißt das Spiel nun an sich, seine abgefälschte Bogenlampe schlägt aber links neben dem Kasten auf.
78
18:40
Beide Trainer entscheiden sich für eine personelle Änderung. Während René Klingbeil bereits den vierten Wechsel vornimmt, ist die Hereinnahme von Philipp Hosiner die erste Einwechslung bei den Gästen.
78
18:38
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Philipp Hosiner
78
18:38
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Dejan Bozic
78
18:38
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Justin Schau
78
18:38
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Daniele Gabriele
76
18:36
Günther-Schmidt hat mal eine Idee und spielt mit dem Rücken zum Tor einen Steilpass auf den rechts startenden Joy-Lance Mickels. Der Ball gerät allerdings zu lang und trudelt ins Toraus.
74
18:35
Nun windet sich Pascal Itter auf dem Grün. Julian Günther-Schmidt darf sich über den Freistoßpfiff eigentlich nicht beschweren.
72
18:33
Viele Unterbrechungen unterbinden den Spielfluss. Erik Tallig hält gegen Nico Hammann den Fuß drauf, der Jena-Verteidiger muss behandelt werden.
71
18:32
Der CFC darf von der rechten Außenbahn zum Freistoß antreten. Niklas Hoheneder rückt mit auf und kann mit der Fußspitze verlängern, beweist aber eindrücklich, warum er in der Verteidigung und nicht im Sturm eingesetzt wird: Das Leder geht weit drüber.
70
18:30
Gelbe Karte für Pierre Fassnacht (FC Carl Zeiss Jena)
Pierre Fassnacht wird im Nachhinein für eine kompromisslose Grätsche gegen Erik Tallig verwarnt.
69
18:30
Vielleicht geht per Standard mal was? Maximilian Rohr sortiert sich für einen Eckball von rechts gleich mal im Strafraum ein, kommt aber genau wie seine Mitspieler nicht entscheidend zum Kopfball.
69
18:29
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Maximilian Rohr
69
18:29
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Marius Grösch
68
18:29
Chemnitz ist in dieser Phase um Spielkontrolle bemüht und fährt damit ganz gut. Jena schafft es nicht in die gefährlichen Räume.
65
18:26
Der eben eingewechselte Joy-Lance Mickels tritt erstmals in Erscheinung. Sein Schuss aus der zweiten Reihe bleibt zwar hängen, der Abpraller landet jedoch erneut beim Winterneuzugang aus Nordhausen. Diesmal setzt er das Leder einen halben Meter über den Querbalken.
63
18:24
Eine Bonga-Flanke von rechts gerät eigentlich zu weit, doch im Rückraum versucht es Daniel Bohl aus ungünstiger Lage per Volley. Die Kugel rauscht gar nicht mal so weit vorbei.
60
18:23
Jena wechselt offensiv, doch die Gäste bleiben am Drücker. Der Treffer hat der Glöckner-Elf gut getan.
59
18:22
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Joy-Lance Mickels
59
18:22
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Tim Kircher
59
18:21
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Anton Donkor
59
18:21
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Meris Skenderović
58
18:19
So richtig angedeutet hatte sich die Führung nicht. Im Grunde handelt es sich beim Treffer von Tallig um den ersten wirklichen Torschuss der Sachsen im ganzen Spiel.
56
18:16
Tooor für Chemnitzer FC, 0:1 durch Erik Tallig
Die Himmelblauen gehen in Führung! Erik Tallig spaziert vom rechten Flügel in zentralere Position, wird nicht entscheidend angegriffen und zieht aus rund 20 Metern einfach mal ab. Das Leder schlägt halbhoch im langen Eck ein, Jo Coppens kommt nicht mehr ran!
54
18:16
Über mehrere Stationen wird Tarsis Bonga auf rechts bis an die Torauslinie geschickt. Der frühere Zwickauer holt mit seiner abgefälschten Hereingabe einen Eckball heraus, doch der Versuch von Rafael García bleibt schon am ersten Pfosten hängen.
52
18:14
Carl Zeiss steckt nicht auf. Meris Skenderović bringt erst eine weite Flanke in den Sechzehner und kommt dann selbst von der linken Strafraumkante zum Abschluss. Sein Schlenzer mit dem schwächeren rechten Fuß segelt jedoch weit vorbei.
50
18:11
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Chemnitzer FC)
Daniel Bohl holt sich für einen harten Einsatz gegen Julian Günther-Schmidt den gelben Karton ab. Jenas Angreifer muss kurz behandelt werden.
49
18:11
Da ist der bislang gefährlichste Vorstoß des CFC! Dejan Bozic bringt die Kugel von links flach und scharf vor den Kasten. Tarsis Bonga kann das Leder erst am zweiten Pfosten erlaufen, bringt aber ebenfalls eine scharfe Hereingabe in die Mitte, wo Erik Tallig nur knapp verpasst.
48
18:08
Auf der Gegenseite versucht es Nico Hammann mit einem weiten Ball auf den startenden Pierre Fassnacht, doch Jakub Jakubov kommt rechtzeitig aus dem Kasten und begräbt das Leder unter sich.
46
18:06
Mit Anstoß für Chemnitz geht es weiter. Erik Tallig probiert es gleich mal mit einem Steilpass auf Sandro Sirigu, doch das Zuspiel bleibt hängen.
46
18:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:53
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen, zwischen Jena und Chemnitz steht es zur Pause noch 0:0. Carl Zeiss hatte im ersten Durchgang die höheren Spielanteile und verbuchte mit einem Pfostenschuss von Daniele Gabriele in der 40. Minute die bislang größte Chance der Partie. Zuvor hatten die Thüringer allerdings Glück, dass Schiedsrichter Florian Lechner nach einem Handspiel von Tim Kircher nicht auf den Punkt zeigte. Aus eigener Kraft brachte der CFC nach vorne allerdings kaum etwas zu Stande, die Glöckner-Elf muss sich nach dem Seitenwechsel vor allem offensiv steigern.
45
17:50
Ende 1. Halbzeit
45
17:49
Gelbe Karte für Aytaç Sulu (FC Carl Zeiss Jena)
Aytaç Sulu bringt das Kunststück fertig, gleich zwei Gegenspieler auf einmal umzugrätschen.
43
17:48
Carl Zeiss hofft vor der Pause auf den Führungstreffer. Daniele Gabriele und Raphael Obermair spielen im Sechzehner klein-klein, am Ende wird es aber zu eng.
40
17:46
Daniele Gabriele trifft den Pfosten! Ein Abpraller landet mit etwas Glück beim früheren Innsbrucker, der noch einen Gegenspieler ins Leere laufen lässt und frei vor dem rechten Eck auftaucht. Aus kürzester Distanz und leicht spitzem Winkel jagt er das Leder aber an die Stange!
38
17:44
Endlich zeigen sich Tarsis Bonga und Dejan Bozic mal im Zusammenspiel. Der hochgewachsene Ex-Zwickauer legt von der Torauslinie per Kopf für Bozic ab, der allerdings gerade noch entscheidend beim Abschluss gestört wird.
36
17:43
Die Hereingabe kommt über Umwege zum im Rückraum lauernden Sören Reddemann, der aber mit seinem strammen Versuch im Abwehrwald hängenbleibt.
35
17:39
Nun geht es mal schnell! Einen Diagonalpass auf rechts leitet Rafael Garcia sofort in die Mitte weiter, wo ein Gegenspieler zum Eckball klärt.
33
17:37
Patrick Glöckner kann mit dem Auftritt seiner Himmelblauen bislang nicht zufrieden sein, nach vorne fehlt es noch völlig an Durchschlagskraft. Wenn es so weitergeht, wird die Einwechslung von Philipp Hosiner schon zur Pause ein Thema sein.
30
17:34
Fast ohne Gegenwehr kann Raphael Obermair in den Sechzehner marschieren, bis Daniel Bohl gerade noch dazwischengrätscht. Der gebürtige Saarländer regt sich fürchterlich über seine zu passiven Mitspieler auf.
27
17:32
In der Wiederholung ist zu sehen, dass sich die Hand von Tim Kircher durchaus in Richtung Ball bewegt und diesen auch eindeutig berührt. Das hätte einen Elfmeter für Chemnitz geben müssen.
26
17:31
Es wird hitziger auf dem Dallenberg. Die Proteste von den Trainerbänken sind mittlerweile deutlich zu hören.
24
17:29
Nun reklamieren die Gäste ein Handspiel im gegnerischen Strafraum. Und tatsächlich sieht es auf den ersten Blick so aus, als ob der VAR in dieser Situation wohl eingegriffen hätte.
23
17:27
Es ist beeindruckend, wie sich Carl Zeiss trotz der aussichtslos scheinenden Tabellenlage, des fremden Stadions und des späten Starts in das Mannschaftstraining bislang präsentiert. Einzig die klaren Torchancen fehlen noch.
20
17:25
Jena bleibt am Drücker. Eine Ecke von links segelt gefährlich durch den Sechzehner. Die Klingbeil-Elf reklamiert Elfmeter, doch der Unparteiische hat nichts gesehen.
18
17:22
Aus fast 40 Metern versucht es Nico Hammann einfach mal direkt. Trotz der beträchtlichen Distanz kommt der Schuss gar nicht so schlecht und rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
17
17:21
Carl Zeiss reißt das Spiel nun an sich. Daniele Gabriele holt gegen den hinten aushelfenden Tarsis Bonga einen Freistoß aus dem Mittelfeld heraus.
14
17:18
Jetzt wird es brenzlig! Raphael Obermair dringt über rechts in den Sechzehner ein und bringt eine Hereingabe scharf Richtung Elfmeterpunkt. Niklas Hoheneder kann die Kugel gerade noch im Liegen wegspitzeln.
13
17:16
Das liegt auch an der fehlenden Genauigkeit. Ein Seitenwechsel auf den rechts startenden Tim Kircher landet im Seitenaus.
12
17:15
Es geht hin und her. Einzig die klaren Torgelegenheiten lassen noch auf sich warten.
10
17:14
Nun darf der CFC erstmals von der Eckfahne antreten. Rafael Garcia bringt die Hereingabe auf den ersten Pfosten, der Unparteiische pfeift jedoch ein Stürmerfoul.
8
17:11
Nach einem Vorstoß über rechts holt Carl Zeiss den ersten Eckball der Partie heraus. Der kurz ausgeführte Standard bringt aber keine Gefahr.
6
17:10
Die Himmelblauen sind um Spielkontrolle bemüht und verschieben in die gegnerische Hälfte. Doch Jena hält in der Anfangsphase gut dagegen.
3
17:07
Bei beiden Teams scheint sich in der langen Corona-Pause viel Energie angestaut zu haben, es geht munter los. Matthias Kühne kann übrigens nicht mitwirken, er hat sich beim Warmmachen verletzt und wird durch Pierre Fassnacht vertreten.
2
17:06
Auf der Gegenseite ist es Matti Langer, der zum ersten Mal den Kasten anvisiert. Sein Schuss aus der zweiten Reihe segelt aber rund einen Meter über den Querbalken.
1
17:05
Auf geht's! Carl Zeiss hat Anstoß und verbucht schon nach zehn Sekunden den ersten Abschluss, Raphael Obermair drischt die Kugel von der rechten Strafraumseite aber recht deutlich am kurzen Eck vorbei.
1
17:04
Spielbeginn
16:47
Das Hinspiel im September vergangenen Jahres endete mit einem 3:2-Sieg der Himmelblauen, Hosiner erzielte dabei einen Doppelpack. Die Bedingungen waren damals allerdings nicht nur aufgrund der Corona-Pause völlig andere: Mit Sreto Ristic (Chemnitz) und Lukas Kwasniok (Jena) saßen noch zwei andere Übungsleiter auf den Bänken.
16:36
CFC-Coach Patrick Glöckner verändert sein Team nach dem 1:0-Heimsieg gegen Unterhaching vor fast drei Monaten auf vier Positionen: Paul Milde, Nils Blumberg, Davud Tuma und Philipp Hosiner müssen für Sandro Sirigu, Pascal Itter, Dejan Bozic und Tarsis Bonga weichen. Hosiner, mit 16 Saisontoren Anwärter auf die Torjägerkanone, nimmt allerdings auf der Bank Platz und ist sicherlich ein Kandidat für eine der fünf möglichen Einwechslungen.
16:28
Das letzte Spiel vor der Corona-Pause absolvierte Carl Zeiss vor eigenem Publikum gegen 1860 München. Im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen die Löwen nimmt René Klingbeil ganze fünf personelle Veränderungen vor: Für Dominic Volkmer (muskuläre Probleme), Pierre Fassnacht, Maximilian Rohr, Dominik Bock und Joy-Lance Mickels dürfen Matthias Kühne, Marius Grösch, Tim Kircher, Nico Hammann und Meris Skenderović von Beginn an ran.
Diese Suche gestaltete sich für Carl Zeiss aber alles andere als einfach. Es soll absagen aus Meppen, Duisburg, Münster und weiteren Städten gegeben haben, ehe die Zusage aus Würzburg kam. Die Vorbereitung auf das Spiel absolvierte Jena im Trainingslager in Leipzig. Das sind alles andere als leichte Voraussetzungen für die Partie gegen Chemnitz. Die Gäste müssen ebenfalls dringend punkten, sie befinden sich in akuter Abstiegssorge.
Die Fortsetzung der 3. Liga stand lange auf der Kippe, letztendlich votierten 95 Prozent der Klubs für die Wiederaufnahme. Jena gehörte aufgrund der Corona-Auflagen in Thüringen zu den Befürwortern eines Abbruchs. Dort sind bis zum 5. Juni weder Training noch Spielbetrieb möglich. Die Regularien des DFB sehen in einem solchen Fall eine Ausweichung in eine andere Spielstätte vor.
Hallo! In fast aussichtsloser Lage bestreitet Carl Zeiss Jena an diesem Sonntag das nächste Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga gegen die Konkurrenz vom Chemnitzer FC.

FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena Herren
vollst. Name
Fussball Club Carl Zeiss Jena
Stadt
Jena
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
13.05.1903
Sportarten
Fußball
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Kapazität
12.630

Chemnitzer FC

Chemnitzer FC Herren
vollst. Name
Chemnitzer Fußballclub
Stadt
Chemnitz
Land
Deutschland
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
15.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Kapazität
16.061