15. Spieltag
08.01.2021 18:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
4:0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2:0
  • Julius Biada
    Biada
    9.
    Rechtsschuss
  • Nils Röseler
    Röseler
    32.
    Kopfball
  • Alexander Rossipal
    Rossipal
    59.
    Dir. Freistoß
  • Kevin Behrens
    Behrens
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
20:21
Fazit:
Mit 4:0 gewinnt Sandhausen gegen Heidenheim. Mit diesem Resultat hätten vorher wohl die wenigsten gerechnet, insgesamt geht das Ergebnis aber auch in der Höhe in Ordnung. Schon in der Anfangsphase waren die Gastgeber überlegen, nach dem 1:0 flog dann auch noch Sessa vom Platz. Zur Halbzeit war die Angelegenheit daher schon durch, nach Wiederanpfiff konnte der SVS sogar noch zweimal erhöhen. Für Heidenheim ist es ein Tag zum Vergessen, es gab kaum eigene Aktionen und hinten stellte man sich ganz schlecht an. Das muss in den nächsten Wochen besser werden, wenn man oben mitmischen will, Sandhausen verlässt unten zumindest für heute den Relegationsplatz.
90
20:18
Spielende
90
20:18
Einwechslung bei SV Sandhausen: Anas Ouahim
90
20:18
Auswechslung bei SV Sandhausen: Ivan Paurević
89
20:17
Einwechslung bei SV Sandhausen: Aziz Bouhaddouz
89
20:17
Auswechslung bei SV Sandhausen: Daniel Keita-Ruel
87
20:15
Heidenheim zieht sich jetzt nur noch zurück und versucht den Schaden in Grenzen zu halten. Alle neun Feldspieler sind in der eigenen Hälfte.
85
20:14
Das 4:0 klingt sehr deutlich und tatsächlich ist es ein sehr einseitiges Spiel. Spätestens seit dem Platzverwies sind die Gastgber klar überlegen.
82
20:10
Tooor für SV Sandhausen, 4:0 durch Kevin Behrens
Der Konter sitzt! Keita-Ruel wird nach einem Ballgewinn aus der eigenen Hälfte sofort nach links geschickt. Er hat viel Platz nach vorne und geht in die Box, ehe der letzte Verteidiger auf ihn zuläuft. Dadurch wird im Zentrum der mitgelaufene Behrens frei, der das flache Zuspiel seines Sturmpartners aus acht Metern auf Höhe des rechten Pfostens flach ins rechte Eck einschiebt. Eine tolle Vorarbeit, so spielt man ein Zwei-gegen-Eins aus!
80
20:09
Auch die SVS-Spieler, die noch auf dem Feld sind, lassen es schon etwas ruhiger angehen. So haben die Gäste etwas längere Ballbesitz-Phasen, ohne dabei aber weit nach vorne zu kommen.
77
20:05
Biada darf daher vorzeitig das Feld verlassen. Er bekommt nach seiner starken Leistung eine Pause und darf sich das Sonderlob an der Seitenlinie abholen.
76
20:04
Einwechslung bei SV Sandhausen: Enrique Peña
76
20:04
Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
76
20:04
Einwechslung bei SV Sandhausen: Kevin Behrens
76
20:03
Auswechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
74
20:03
Die Gastgeber strotzen vor Selbstvertrauen. Diekmeier verteilt am rechten Flügel einen Beinschuss und gibt hoch in die Mitte. Am langen Pfosten legt Rossipal mit der Brust am Verteidiger vorbei, Müller kann aber aufnehmen.
73
20:01
Und so ist inzwischen jedem auf dem Rasen klar, wer dieses Spiel gewinnen wird.
71
20:00
Busch fasst sich rechts aus 18 Metern ein Herz und jagt die Kugel in den rechten Knick. Wulle kann mit einer schönen Flugparade entschärfen. Es ist die erste gute Gelegenheit für die Gäste in der zweiten Halbzeit.
70
19:58
Einwechslung bei SV Sandhausen: Erik Zenga
70
19:58
Auswechslung bei SV Sandhausen: Emanuel Taffertshofer
69
19:57
Rossipal bringt die nächste Ecke von rechts in die Mitte, dieses Mal flach in den Rückraum. Der Schütze verzieht aber, weil er die Kugel mit der rechten Innenseite nicht richtig trifft und vergibt aus zehn Metern die gute Chance.
66
19:56
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
66
19:55
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
66
19:55
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
66
19:55
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
66
19:55
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Oliver Steurer
66
19:54
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
65
19:53
Diekmeier wird rechts tief hinter die Abwehr geschickt. Hüsing kann im Strafraum gerade noch per Grätsche zur Ecke abwehren.
62
19:51
Es ist eine Stunde zum Vergessen für die Gäste, bei denen gar nichts funktioniert.
59
19:46
Tooor für SV Sandhausen, 3:0 durch Alexander Rossipal
Rossipal erhöht! Aus 20 Metern läuft Rossipal halbrechts an und dreht das Leder ins linke Eck. Eigentlich eine dankbare Aufgabe für Müller, doch der spekuliert auf die andere Ecke und läuft kurz vor der Ausführung ins rechte Eck. So schlägt die Kugel ungehindert ein. Kuriose Szene vom Keeper, der den Treffer auf sich nehmen muss.
58
19:46
Gelbe Karte für Oliver Hüsing (1. FC Heidenheim 1846)
58
19:46
Nach einer Busch-Flanke von rechts laufen sich Theuerkauf und Kühlwetter acht Metern vor dem Tor über den Haufen. Es kommt einfach keine Gefahr auf.
55
19:43
Die entscheidenden Zweikämpfe gewinnt immer der SVS! Sie sind fast immer eng bei den Gegnern und verhindern die Chancen in der Regel schon im Mittelfeld.
52
19:41
Seit Wiederbeginn hat sich wenig verändert: Der FCH konzentriert sich aufs kompakte Verteidigen, die Kugel ist dafür mehr bei den Gastgebern.
50
19:39
Thomalla hat im Hochspringen das Knie von Zhirov in die Hüfte bekommen. Das Spielgerät wird ins Aus gespielt, der Angreifer kann aber weitermachen.
48
19:36
Immer wieder Biada. Aus 25 Metern gibt es im Zentrum einen Freistoß. Er zieht das Leder über die Mauer, Kevin Müller kann den Aufsetzer erst im Nachfassen festhalten.
46
19:34
Weiter geht es in Halbzeit Zwei! Zunächst gibt es keinen Wechsel.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Mit 2:0 geht es in die Kabinen. Die abstiegsbedrohten Sandhäuser führen mit zwei Treffern und sind zudem in Überzahl. Dieses Zwischenergebnis ist verdient, schließlich haben sie ein deutliches Übergewicht bei den Chancen. Nicht erst seit dem Platzverweis für Sessa nach Notbremse an dem starken Biada sind die Gäste überhaupt nicht in der Partie. Es ist kaum vorstellbar, dass hier noch eine Wende geschieht, zu gut gelingt den Hausherren der Übergang nach vorne. Frank Schmidt muss sowohl nach vorne als auch nach hinten einiges verbessern.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
19:16
Was für eine Szene! Biadas Schuss aus 20 Metern wehrt Müller nach links ab. Rechts an der Grundlinie legt ein Angreifer zurück, wo Biada aus zehn Metern von halbrechts abzieht. Den Schuss ins lange Eck wehrt Busch auf der Linie ab, auch den Nachschuss klärt er wieder einen Meter neben seinem rechten Pfosten.
42
19:14
Ein langer Ball auf Diekmeier führt dazu, dass er mit Biada aufs Tor zuläuft. Er legt aus zehn Metern von rechts quer, Biada muss nur noch einschieben, doch dann geht die Fahne hoch! Diekmeier stand einen knappen Meter zu weit vorne.
39
19:12
Biada mit dem nächsten Fernschuss, der allerdings nicht das Ziel findet.
37
19:09
Auf der anderen Seite kann man dagegen natürlich überhaupt nicht zufrieden sein: Schmidt wechselt schon in der ersten Halbzeit doppelt.
36
19:09
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
36
19:08
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maxi Thiel
36
19:08
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
36
19:08
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
34
19:07
Mit dem 2:0 und Überzahl ist es ein perfekter Start für die Gastgeber, die schon lange auf einen Sieg warten.
32
19:05
Tooor für SV Sandhausen, 2:0 durch Nils Röseler
Der SVS legt nach! Die Ecke von Rossipal fliegt von rechts ins Pulk, aus sieben Metern setzt sich Röseler durch und drückt die Kugel ins linke Eck. So lange gar nicht getroffen, jetzt schlagen die Sandhäuser gleich doppelt zu!
29
19:01
Burnić schafft es, die Mittelfeldlinie zu durchbrechen und wird dann von Taffertshofer gehalten. Er geht diesen aus Frust an, sodass es auch für ihn Gelb gibt. Danach winkt er mit der Hand ab, sodass er Glück hat, dass ihn Badstübner nicht noch weiter bestraft. Das übernimmt dann Schmidt mit einem wütenden Ruf: "Reiß dich zusammen, Mensch!"
29
18:59
Gelbe Karte für Dženis Burnić (1. FC Heidenheim 1846)
29
18:59
Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (SV Sandhausen)
26
18:57
Sandhausen bleibt weiter besser, links geht Keita-Ruel auf den Strafraum zu bis er dann ungenau flach in die Mitte gibt. Heidenheim muss sich sammeln!
23
18:55
Den anschließenden Freistoß zieht Esswein rechts ins Torwarteck. Den flachen Versuch kann Müller halten.
23
18:52
Rote Karte für Kevin Sessa (1. FC Heidenheim 1846)
Auch das noch: Sessa muss vom Platz! Biada lässt die Kugel im Eins-gegen-Eins mit dem Rücken zum Tor durchlaufen und ist dann aus 17 Metern schneller dran. Er kann frei in den Strafraum gehen, aber Sessas Verzweiflungsgrätsche trifft den Angreifer. Er zieht noch leicht zurück, doch Biada will offenbar lieber die Notbremse ziehen, als frei vor Müller die Chance ausspielen.
21
18:52
Das erste Mal beruhigt sich das Spiel für eine kurze Zeit. Das Gegenteil gilt für Frank Schmidt, der sich tierisch über einen ausbleibenden Freistoßpfiff aufregt.
17
18:48
Es geht munter weiter, aber wieder entsteht keine wirkliche Gefahr. Theuerkauf chippt einen Freistoß rechts aus zwanzig Metern in die Mitte, Hüsing verlängert mit dem Hinterkopf in hohem Bogen über die Querstange.
15
18:46
Zumindest die Anzahl der Abschlüsse ist richtig gut. Rossipal hat am linken Flügel viel zu viel Platz, nimmt diagonal in die Mitte Fahrt auf und zieht aus 19 Metern mit rechts ab. Der flache Rechtsschuss kann aber einfach von Müller festgehalten werden.
13
18:44
Vom rechten Flügel flankt ein Heidenheimer in die Mitte. Am kurzen Pfosten nimmt Kühlwetter die halbhohe Hereingabe direkt und zieht sie per Volley mit rechts ins kurze Eck. Wulle ist da, klatscht das Spielgerät einmal hoch und fängt dann.
10
18:42
Keita-Ruel hat gleich die nächste Chance aus 15 Metern, doch der Keeper wehrt zur Ecke ab.
9
18:39
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Julius Biada
Sandhausen kann wieder treffen! Rechts flankt Esswein an der Eckfahne in die Mitte, am kurzen Pfosten ist Keita-Ruel als Erster dran. Der Schuss aus vier Metern wird aber sofort vom Gegenspieler geblockt, das Leder bleibt aber liegen. Aus sechs Metern muss Biada den liegenden Spielball nur noch ins linke Eck einschieben.
8
18:38
Marlon Busch zieht aus über 20 Metern rechts ab. Der Fernschuss ist aber viel zu locker, zumindest haben wir immerhin den ersten Schuss aufs Tor.
6
18:37
Im Mittelfeld ist es wahnsinnig eng. Dementsprechend viele Ballverluste gibt es um die Mittellinie herum, wo wegen der dichten Raumbesetzung aber gleich wieder gegengepresst wird. Entsprechend häufig wechselt der Ballbesitz.
4
18:34
In den ersten Minuten laufen die Gastgeber den gegnerischen Aufbau hoch an und sorgen damit für Probleme.
2
18:33
Diekmeier wirft rechts weit ein, beim zweiten Versuch kann er immerhin eine Ecke gewinnen. Diese rutscht halbhoch durch alle durch, links kann Hüsing gerade noch vor Esswein klären, der zwei Meter vor der Grundlinie zum Schuss aus spitzem Winkel ansetzte.
1
18:31
Los geht's! Sandhausen stößt in weiß an, der FCH trägt blau.
1
18:30
Spielbeginn
18:10
Etwas Lob hat aber auch der Gäste-Trainer, Frank Schmidt, für seine Kontrahenten übrig: "Sandhausen ist mit Sicherheit kein Aufbaugegner und wer uns kenn, weiß, dass wir immer die notwendige Wertschätzung für jeden Gegner in der Liga haben und wissen, dass die Unterschiede minimal sind." Nur weil man als Favorit anreise, heiße das nicht, dass der Negativ-Lauf der Sandhäuser fortgesetzt werde.
18:07
Auf die Tor-Flaute angesprochen sagte der Coach auf der Pressekonferenz, dass die Angriffe teils schön anzuschauen gewesen seien, doch die Entschlossenheit gefehlt habe. Heute müsse man daher "Zähne zeigen" und über die volle Strecke konzentriert sein. Zudem lobte er die Kontrahenten als "gefestigt“.
18:01
Am Sonntag geriet man in Hannover gleich mit 4:0 unter die Räder, wie schon beim Pokalspiel vor der Pause in Wolfsburg. Auch in den drei Ligaspielen davor erzielte man keinen eigenen Treffer, sodass es nicht überrascht, dass Schiele mit Biada und Keita-Ruel zwei Angreifer aufbietet. Letzterer ist neu in der Startelf, ebenso wie Röseler, Paurević und Taffertshofer. Weichen müssen dafür Nartey, Behrens, Linsmayer und Ouahim.
17:55
Den eigenen Erwartungen nicht entsprechend gestartet sind auch die heutigen Gastgeber: Nach acht Punkten aus acht Spielen trennte man sich von Uwe Koschinat, der den Verein in den letzten Jahren in der Liga etabliert hatte. Es übernahm Michael Schiele, der zwar sein zweites Spiel gegen Würzburg gewann, abseits davon aber keinen weiteren Punkt sammeln konnte. Die Niederlagen-Serie läuft inzwischen seit fünf Spieltagen.
17:50
An den letzten acht Spieltagen musste sich der FCH nur einmal geschlagen geben: Im letzten Spiel vor der Winterpause verlor man 3:0 in Bochum, der Wiederbeginn gegen Nürnberg glückte aber am Samstag mit 2:0 gegen Nürnberg. Im Vergleich dazu wechselt der Trainer auf einer Position: Maxi Thiel rückt für Kühlwetter in die Startformation. So konnte man sich nach einem enttäuschenden Start Schritt für Schritt nach oben arbeiten.
17:45
Die Heidenheimer schauen eher nach oben, auch wenn der Vorsprung auf den Vierzehnten eben, wie auf den Aufstiegs-Relegationsplatz, nur fünf Punkte beträgt. Diesen erreichte das Team von Frank Schmidt in der letzten Saison, ehe man knapp an Werder Bremen scheiterte. Mit einem Sieg gegen Sandhausen könnte man sich aber zumindest in der Spitzengruppe festsetzen.
17:41
Der SV Sandhausen steckt mitten im Abstiegskampf: Gerade einmal zwei Zähler vor dem St. Pauli liegt die SVS auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. Der Rückstand auf Braunschweig beträgt zwar nur einen Zähler, davor hat sich aber schon ein kleinerer Puffer von sechs Punkten aufgebaut.
17:32
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Zweitliga-Begegnung zwischen dem SV Sandhausen und dem 1. FC Heidenheim. Angestoßen wird um 18:30 Uhr.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000