10. Spieltag
16.10.2021 13:30
Beendet
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
2:4
FC St. Pauli
St. Pauli
1:0
  • Tobias Mohr
    Mohr
    4.
    Linksschuss
  • Guido Burgstaller
    Burgstaller
    55.
    Linksschuss
  • Max Dittgen
    Dittgen
    56.
    Linksschuss
  • Guido Burgstaller
    Burgstaller
    60.
    Rechtsschuss
  • Max Dittgen
    Dittgen
    81.
    Linksschuss
  • Tim Kleindienst
    Kleindienst
    85.
    Linksschuss
Stadion
Voith-Arena
Zuschauer
8.013
Schiedsrichter
Benjamin Brand

Liveticker

90
15:22
Fazit:
Der FC St. Pauli feiert dank eines effizienten Auftritts in der zweiten Halbzeit einen 4:1-Auswärtssieg beim 1. FC Heidenheim 1846 und baut seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf drei Punkte aus. Nach dem auf einem Treffer Mohrs (4.) beruhenden 1:0-Pausenstand kamen die Kiezkicker infolge weniger Minuten Anlaufzeit deutlicher zielstrebiger daher als vor dem Kabinengang. Durch Burgstaller (55.) und Dittgen (56.) gelang ihnen einen Doppelschlag; nur wenig später baute Burgstaller den Vorsprung sogar aus (60.). Im Anschluss an diese furiose Phase konnten es sich die Braun-Weißen erlauben, nicht mit aller Macht auf weitere Treffer zu gehen. Mental niedergeschlagene Ostwürttemberger schnupperten durch Joker Kleindienst noch einmal am Anschlusstreffer (65.), mussten durch Dittgen in Minute 84 aber Gegentor Nummer vier hinnehmen. Kleindiensts Treffer (85.) war deshalb nur noch Ergebniskosmetik. Der 1. FC Heidenheim 1846 tritt in sieben Tagen beim 1. FC Nürnberg an. Der FC St. Pauli empfängt am Sonntag den FC Hansa Rostock. Einen schönen Samstag noch!
90
15:22
Spielende
90
15:21
Kyereh verpasst aus guter Lage! Nach Dittgens Verlagerung will der EX-Wiesbadener aus zentralen 15 Metern mit rechts abziehen. Er lässt sich aber zu viel Zeit und wird noch von Mainka eingeholt, der ihm den Ball vom Fuß spitzeln kann.
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der Voith-Arena soll 240 Sekunden betragen.
90
15:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jamie Lawrence
90
15:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jakov Medić
90
15:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
90
15:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
88
15:17
Dittgen gegen Müller! Makienoks Kopfballablage feuert der Doppeltorschütze aus halblinken 14 Metern mit dem linken Spann auf die nahe Ecke. Schlussmann Müller lenkt den Ball mit den Fingerspitzen der rechten Hand um den Pfosten.
85
15:13
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:4 durch Tim Kleindienst
Heidenheim kann noch einmal verkürzen! Leipertz tankt sich über halbrechts in den Sechzehner und passt auf Höhe der Fünferkante nach innen. Am langen Pfosten drückt Joker Kleindienst den Ball aus vier Metern über die Linie.
83
15:11
Gelbe Karte für Florian Pick (1. FC Heidenheim 1846)
Pick steigt Hartel auf der linken Abwehrseite auf das linke Sprunggelenk. Er kassiert seine erste Verwarnung in der laufenden Saison.
81
15:09
Tooor für FC St. Pauli, 1:4 durch Max Dittgen
St. Pauli sorgt per Konter für die Entscheidung! Nach einer Heidenheimer Ecke treibt Kyereh den Ball über das halbe Feld. Im Sechzehner angekommen, legt er den Ball an Keeper Müller vorbei zu Dittgen, der aus sieben Metern nur noch in den leeren Kasten einschieben muss.
81
15:09
Der wahrscheinliche Matchwinner Burgstaller holt sich den verdienten Einzelapplaus ab. Er wird durch Makienok positionsgetreu ersetzt.
80
15:08
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
80
15:08
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
78
15:07
Die Ostwürttemberger wollen sich noch nicht geschlagen geben. Ihr Anrennen konnte allerdings ziemlich konzeptlos daher; im Ansatz gefährlich wird es nur, wenn hohe Bälle in die Nähe von Kleindienst gebracht werden können.
75
15:03
Gelbe Karte für Jakov Medić (FC St. Pauli)
Medić streckt Mohr im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo mit einem seitlichen Tritt nieder. Referee Brand, bisher ein souveräner Leiter, zückt die Gelbe Karte.
73
15:02
Um noch einmal neue offensive Akzente zu setzen, schickt FCH-Coach Frank Schmidt Malone und Pick ins Rennen. Sessa und Schöppner trotten in Richtung Heimbank.
72
15:00
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
72
15:00
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
72
15:00
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Malone
72
15:00
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
71
14:59
Irvine, der mit zwei Assists zwei Scorerpunkte gesammelt hat und auch am zweiten Treffer mittelbar beteiligt gewesen ist, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Bentallei betritt das Feld.
70
14:58
Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
70
14:58
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jackson Irvine
67
14:55
Gelbe Karte für Jackson Irvine (FC St. Pauli)
Irvine verhindert im Mittelfeld die schnelle Ausführung eines Heidenheimer Einwurfs,indem er den Ball wegwirft. Die zweite Verwarnung des Spiels ist fällig.
65
14:53
Joker Kleindienst verpasst mit seiner ersten Aktion das Anschlusstor hauchdünn! Der Angreifer schraubt sich nach einer hohen Hereingabe von rechts vor dem langen Pfosten höher als Zander und nickt gegen Vasiljs Laufrichtung auf die rechte Ecke. Der verfehlt er nur um Zentimeter.
64
14:52
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
64
14:52
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
64
14:52
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
64
14:52
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
63
14:52
Nach dem völlig harmlosen ersten Abschnitt nutzt die Schultz-Auswahl drei von vier Möglichkeiten, um auf die Siegerstraße abzubiegen. Kann sich der FCH von diesem Schock noch einmal erholen?
60
14:48
Tooor für FC St. Pauli, 1:3 durch Guido Burgstaller
Die Braun-Weißen legen sogar das dritte Tor nach! Infolge einer hohen Verlagerung auf den rechten Flügel spielt Irvine flach zu Burgstaller. Der zirkelt den Ball aus gut 21 Metern mit dem rechten Innenrist unhaltbar in den linken Winkel.
58
14:47
St. Pauli kehrt mit dem Doppelschlag nicht nur an die Tabellenspitze zurück, sondern baut den Vorsprung auf die Verfolger von einem auf drei Zähler aus.
56
14:44
Tooor für FC St. Pauli, 1:2 durch Max Dittgen
St. Pauli dreht den Spielstand innerhalb von 90 Sekunden! Der durch Irvine an die rechte Grundlinie geschickte Burgstaller gibt halbhoch vor den kurzen Pfosten. Dittgen ist mit der linken Fußspitze vor Keeper Müller am Ball und drückt diesen aus vier Metern in die Maschen.
55
14:42
Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Guido Burgstaller
Burgstaller lässt die Kiezkicker jubeln! Irvines Flugball aus dem rechten Mittelfeld erreicht Burgstaller gegen aufgerückte Ostwürttemberger im Sechzehnerzentrum. Der Österreicher lässt Mainka mit dem ersten Kontakt aussteigen und vollendet dann bei freier Bahn zentral in den Heimkasten.
54
14:42
Kyereh hat den Ausgleich auf dem Fuß! Burgstaller kann einen Einwurf von der tiefen rechten Außenbahn auf der nahen Sechzehnerseite festmachen und dann flach für seinen Angriffskollegen zurücklegen. Der schießt aus gut 14 Metern nicht weit rechts am Ziel vorbei.
52
14:40
Die Norddeutschen sind nach dem Seitenwechsel um Spielkontrolle bemüht, doch ihre hohen Ballbesitzwerten beruhen in diesen Momenten eher auf vielen Kontakten unweit der Mittellinie. Sie warten immer noch auf ihre erste Topchance.
49
14:37
Beide Trainer haben in der Pause jeweils einmal gewechselt. FCH-Coach Frank Schmidt bringt Thomalla für den angeschlagenen Kühlwetter; St. Paulis Trainer ersetzt Buchtmann durch Dittgen.
46
14:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Voith-Arena! Nach der von den Hausherren beherrschten ersten Viertelstunde konnten die Norddeutschen ihre Spielanteile zwar allmählich ausbauen, brachten im letzten Felddrittel allerdings noch nichts zustande. Heidenheim legt den Fokus auf das Halten der defensiven Null und hält die Abwehrräume so klein, dass St. Pauli zu erhöhter Präzision im Zusammenspiel gezwungen ist.
46
14:33
Einwechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
46
14:33
Auswechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
46
14:33
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
46
14:33
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:17
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Heidenheim 1846 führt zur Pause des Heimspiels gegen den FC St. Pauli mit 1:0. Die Ostwürttemberger gingen bereits in der 4. Minute in Führung, indem sie einen doppelten Fehler in der gegnerischen Defensivabteilung durch Mohr bestraften (4.). Sie waren in der Anfangsphase tonangebend und kamen zu einigen weiteren aussichtsreichen Strafraumszenen, verpassten aber weitere Abschlüsse auf den Gästekasten. Die Norddeutschen zeigten erst nach gut 20 Minuten mehr Präsenz im Mittelfeld, ohne die vergrößerten Spielanteile in nennenswerte Angriffsszenen umsetzen zu können. So hielten die Blau-Rot-Weißen mit geringem Aufwand ihren knappen Vorsprung und erarbeiteten sich durch Sessa (42.) und Mohr (44.) späte Möglichkeiten zu einem zweiten Treffer. Bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins in der Voith-Arena soll um 60 Sekunden verlängert werden.
44
14:15
Infolge eines Doppelpasses mit Schimmer bringt Mohr den Ball aus halblinken zehn Metern trotz verdeckter Schussbahn wuchtig auf die halbhohe linke Ecke. Vasilj verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
43
14:13
Sessa mit der guten Gelegenheit zum 2:0! Der Heidenheimer mit der 16 auf dem Rücken ist Adressat einer flachen Rücklage Buschs von der rechten Grundlinie. Er visiert aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist die linke Ecke an und verfehlt diese nur knapp.
42
14:12
Der durch Buchtmann auf der rechten Sechzehnerseite bediente Irvine sucht Burgstaller mit einem flachen Pass in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Theuerkauf fälscht diesen so auf den eigenen Kasten ab, dass Keeper Müller sicher zupacken kann.
40
14:10
Aremu taucht auf halblinks vor der letzten gegnerischen Linie auf und will Burgstaller mit einem Lupfer in Szene setzen. Der ist jedoch zur steil geraten und kann von Verteidiger Mainka ins Toraus abgeschirmt werden.
38
14:08
Gelbe Karte für Christian Kühlwetter (1. FC Heidenheim 1846)
Nach verlorenem Laufduell und folgendem Stoß gegen Ziereis setzt Kühlwetter nach dem Freistoßpfiff noch einmal gegen den gegnerischen Abwehrmann nach. Diese Unsportlichkeit zieht die erste Verwarnung des Nachmittags nach sich.
36
14:06
Kühlwetter aus spitzem Winkel! Nach Mohrs Kurzpass vom linken Strafraumeck feuert der Ex-Kaiserslauterer den Ball aus tiefer Position mit dem linken Spann auf die nahe Ecke. Vasilj lenkt ihn um den Pfosten.
33
14:03
Kühlwetter musste mit Schmerzen am rechten Sprunggelenk außerhalb des Feldes behandelt werden, mischt aber bereits wieder mit. Damit sind die Hausherren nach gut 45 Sekunden wieder vollzählig.
30
14:00
Mittlerweile kann das Schultz-Team die Kräfteverhältnisse fast ausgeglichen gestalten. Es kommt ballsicherer daher, nähert sich dem Heidenheimer Kasten auf flachem Wege aber weiterhin selten an.
27
13:56
... Paqarada zirkelt den ruhenden Ball aus gut 24 Metern mit dem linken Innenrist über die rote Mauer hinweg in Richtung halbhoher rechter Ecke. Schlussmann Müller hat rechtzeitig den nötigen Schritt gemacht und fängt den Ball souverän ab.
26
13:55
Nach Burnićs Foul an Kyereh bekommen die Norddeutschen im halbrechten Offensivkorridor einen Freistoß zugesprochen...
23
13:52
Irvine findet Burgstaller! Der Australier setzt den Österreicher vom rechten Flügel mit einem halbhohen Anspiel in das Sechzehnerzentrum in Szene. Burgstaller nimmt mit dem rechten Innenrist direkt ab. Müller kann den zu sanften Versuch in der halblinken Ecke problemlos aufnehmen.
20
13:51
Kühlwetter aus spitzem Winkel! Sessas halbhohe Hereingabe vom rechten Flügel verpasst Schimmer am Elfmeterpunkt, leitet aber mit Glück zu Kühlwetter weiter. Der kann vom linken Fünfereck zwar mit dem linken Spann abziehen, doch Zander wirft sich in die Schussbahn und blockt.
17
13:48
Paqarada kann den Ball nach einer Verlagerung über den linken Flügel treiben und flankt in Richtung Elfmeterpunkt. Die Heidenheimer Abwehrleute haben Burgstaller und Kyereh im Griff; Mainka befördert den Ball aus der Gefahrenzone.
14
13:44
Abgesehen vom frühen Tempovorstoß verläuft die Anfangsphase aus Sicht der Braun-Weißen sehr enttäuschend. Sie kommen bisher gegen einen geordneten Widersacher nicht über das Mittelfeld hinaus und leisten sich in ihrer Abwehr etliche Stellungsfehler.
11
13:41
Theuerkauf schlägt von der linken Außenbahn einen halbhohen Ball vor den Gästekasten. Medić will klären, verlängert aber unfreiwillig in Richtung langer Ecke. Dort verfehlt der Ball den Winkel nur hauchdünn. Die folgende Ecke bringt dem FCH nichts ein.
8
13:39
Kühlwetter verpasst knapp! Nach Sessas Flanke vom rechten Flügel will der ehemalige Kaiserslauterer aus gut acht Metern köpfen. Gästeschlussmann Vasilj rückt vor und verpasst zwar mit der rechten Hand, irritiert den Angreifer damit aber, so dass der Ball durchrutscht.
7
13:37
Die Ostwürttemberger rücken in der Live-Tabelle auf einen Zähler an den Gast heran. Der fällt durch das Gegentor hinter dem punktgleichen SSV Jahn Regensburg zurück auf Rang zwei; bei gleicher Differenz haben die Oberpfälzer mehr Tore vorzuweisen.
4
13:34
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Tobias Mohr
Mohr bringt die Schmidt-Truppe früh in Führung! Nach einem ganz hohen Ballgewinn gibt Schimmer von der rechten Außenbahn halbhoch vor den Kasten. Schlussmann Vasilj ist an der Fünferkante zwar mit der rechten Hand zur Stelle, legt den keineswegs scharfen Ball aber direkt für Mohr ab. Der vollendet aus mittigen neun Metern problemlos in den halbleeren Kasten.
3
13:32
Die Norddeutschen fahren durch das Zentrum einen frühen schnellen Gegenstoß. Kyerehs Steilanspiel nach 30-Meter-Solo ist für IRvine allerdings etwas zu steil geraten; unweit des Elfmeterpunkts wirfts sich FCH-Keeper Müller auf den Ball.
1
13:30
Heidenheim gegen St. Pauli – Durchgang eins in der Voith-Arena ist eröffnet!
1
13:30
Spielbeginn
13:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
13:01
Bei den Kiezkickern, die in der Vorsaison nach zuvor sechs Niederlagen ihren ersten Sieg in Heidenheim einfuhren (4:3) und die in ihren letzten drei Ligamatches zwölf Tore erzielten, verzichtet Coach Timo Schultz nach dem 3:0-Heimerfolg gegen die SG Dynamo Dresden auf Umstellungen in seiner Startelf. Im 4-3-1-2 übernimmt Buchtmann also erneut die Spielmacherposition.
12:56
Auf Seiten der Ostwürttemberger, die mit zehn Treffern über die viertschwächste Offensivabteilung des nationalen Fußball-Unterhauses verfügen und die ihre letzten beiden Heimmatches jeweils mit 2:1 gewannen, hat Trainer Frank Schmidt im Vergleich zur 0:3-Auswärtsniederlage beim SV Werder Bremen drei personelle Änderungen vorgenommen. Sessa, Burnić und Schimmer verdrängen Kleindienst, Thomalla und Leipertz auf die Bank.
12:47
Der FC St. Pauli hat vor dem vereinsfußballfreien Wochenende drei Siege in Serie eingefahren und ist vom fünften Tabellenplatz an die Spitze vorgerückt. Durch den auf Toren von Buchtmann (1.), Burgstaller (73.) und Beifus (90.+3) beruhenden 3:0-Heimsieg gegen die SG Dynamo Dresden übernahmen die Braun-Weißen erstmals seit über drei Jahren Rang eins der 2. Bundesliga. Nach dem gestrigen Unentschieden zwischen dem SC Paderborn 07 und dem SSV Jahn Regensburg kann der Vorsprung heute auf drei Punkte ausgebaut werden.
12:37
Beim 1. FC Heidenheim 1846 haben die Verantwortlichen die Länderspielpause genutzt, um den Vertrag mit Trainer Frank Schmidt vorzeitig bis zum Sommer 2027 verlängern. Der mit großem Abstand dienstälteste Übungsleiter im deutschen Profifußball ist bereits seit über 14 Jahren in der Verantwortung und hat einen großen Anteil daran, dass der FCH mit 15 Punkten in neun Partien erneut äußerst zufriedenstellend gestartet ist. Auf den positiven Gesamteindruck hat die jüngste 0:3-Niederlage bei Absteiger SV Werder Bremen keinen nachhaltigen Einfluss.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der 1. FC Heidenheim 1846 fordert am 10. Spieltag den Tabellenführer FC St. Pauli heraus. Ostwürttemberger und Elbestädter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen der Voith-Arena gegenüber.

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546