14. Spieltag
19.11.2021 18:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
1:2
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0:0
  • Immanuel Höhn
    Höhn
    66.
    Rechtsschuss
  • Fabian Nürnberger
    Nürnberger
    83.
    Linksschuss
  • Erik Shuranov
    Shuranov
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
4.617
Schiedsrichter
Florian Lechner

Liveticker

90
20:29
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg dreht beim SV Sandhausen durch zwei späte Tore das Spiel und siegt mit 2:1. Nach dem torlosen ersten Durchgang begann der zweite Abschnitt lebhaft und mit einigen Torchancen. Richtig gefährlich wurde es in Halbzeit zwei das erste Mal beim Schuss von Møller Dæhli in Minute 62, den Drewes reaktionsschnell parierte. Der FCN präsentierte sich im Vergleich zum ersten Durchgang verbessert, geriet aber in der 66. Minute in Rückstand: Höhn traf per flachem Distanzschuss zum 1:0 für den SVS. Die Gäste wechselten danach binnen kürzester Zeit insgesamt fünf Mal, sorgten aber zunächst kaum für Torgefahr. Etwas überraschend fiel daher der 1:1-Ausgleich für den Club, den der eingewechselte Nürnberger mit einem Schuss aus der zweiten Reihe sehenswert erzielte (83.). Die Franken spielten im Anschluss auf den Führungstreffer, der SVS stemmte sich leidenschaftlich dagegen. Spät in der Nachspielzeit gelang dem FCN dann tatsächlich noch der 2:1-Siegtreffer, an dem mit Torschütze Shuranov und Assistgeber Borkowski ebenfalls zwei Joker beteiligt waren.
90
20:23
Spielende
90
20:21
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Erik Shuranov
Dem FCN gelingt der Last-Minute-Treffer! Der eingewechselte Borkowski behauptet den Ball mit dem Rücken zum Tor acht Meter vor dem SVS-Gehäuse und legt dann zum ebenfalls eingewechselten Teamkollegen Shuranov ab. Shuranov schließt aus elf Metern ab und trifft mit seinem Schuss ins rechte untere Toreck! Die Gastgeber protestieren, weil sie ein strafbares Handspiel von Borkowski gesehen haben wollen. Der Treffer zählt jedoch.
90
20:21
Ein Schuss von Nürnberger wird geblockt.
90
20:20
Nach einem Eckball der Gäste wird bei einer Abwehraktion eines SVS-Akteurs am ersten Pfosten Elfmeter gefordert, der Schiedsrichter lässt aber weiterspielen.
90
20:19
Soukou ersetzt für die letzten Minuten Esswein.
90
20:19
Einwechslung bei SV Sandhausen: Cebio Soukou
90
20:19
Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:18
Die Gäste laufen an und spielen auf den Führungstreffer, der SVS stemmt sich leidenschaftlich dagegen.
88
20:15
Gelbe Karte für Dennis Diekmeier (SV Sandhausen)
Auch Diekmeier sieht nun Gelb, nachdem er Handwerker an der Außenlinie festhielt. Kurz kochen die Emotionen vor der Auswechselbank hoch, dann beruhigt sich die Lage wieder.
86
20:14
Gelbe Karte für Chima Okoroji (SV Sandhausen)
Okoroji sieht die dritte Gelbe Karte der Partie.
83
20:11
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Fabian Nürnberger
Doch jetzt gleich der Club aus! Der gerade erste eingewechselte Nürnberger erhält 30 Meter vor dem Tor in halbrechter Position den Ball, lässt Gegenspieler Sickinger aussteigen und zieht wenig später ab. Nürnberger lässt die Kugel mit links etwas über den Spann rutschen, die sehenswert im linken oberen Toreck einschlägt! Ein toller Treffer des Jokers!
83
20:11
Die Zeit läuft den Gästen mehr und mehr davon. In den letzten Minuten konnten die Franken kaum für Torgefahr sorgen.
80
20:10
Der SVS tauscht spät das erste Mal: Zenga wird durch Sickinger ersetzt.
80
20:09
Einwechslung bei SV Sandhausen: Carlo Sickinger
80
20:09
Auswechslung bei SV Sandhausen: Erik Zenga
78
20:08
Diekmeier musste auf Sandhäuser Seite behandelt werden, ist aber mittlerweile wieder mit von der Partie.
76
20:07
Der Club schöpft seine drei weiteren Wechselmöglichkeiten nun alle auf einmal aus: Duman, Valentini und Geis machen Platz für Schäffler, Fischer und Nürnberger.
76
20:05
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
76
20:05
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
76
20:04
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kilian Fischer
76
20:04
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
76
20:04
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
76
20:03
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
73
20:02
Der Club trat bis zum Gegentreffer in Abschnitt zwei im Vergleich zum ersten Durchgang verbessert auf, muss nun aber einen Rückstand hinterherlaufen. Und die Schlussphase bricht so langsam an.
70
20:00
Gelbe Karte für Lino Tempelmann (1. FC Nürnberg)
Für ein Foul zentral 25 Meter vor dem eigenen Gehäuse sieht Tempelmann Gelb.
70
19:59
Der FCN nimmt seine ersten beiden Wechsel vor: Dovedan und Krauß werden durch Shuranov und Borkowski abgelöst.
70
19:59
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Dennis Borkowski
70
19:58
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
70
19:58
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
70
19:58
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
66
19:54
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Immanuel Höhn
Sandhausen geht in Führung! Die Gäste klären einen Einwurf von der rechten Seite von Ajdini nur unzureichend in die Mitte. Höhn rauscht aus dem Rückraum heran und zieht aus 25 Metern von halbrechts einfach mal ab. Der Innenverteidiger trifft den Ball satt - der Flachschuss schlägt links unten im FCN-Tor ein!
63
19:52
Die Ecke wird ausgeführt und muss wiederholt werden, weil sich Dovedan und Esswein eine Auseinandersetzung in der Strafraummitte liefern. In der Folge verpufft auch dieser Standard vor dem Sandhäuser Tor wirkungslos.
62
19:51
Drewes zeichnet sich aus! Møller Dæhli zieht von links in die Mitte und sucht dann mit seinem Schuss aus 13 Metern das linke untere Toreck. Der Keeper taucht reaktionsschnell ab und lenkt das Leder zur Ecke.
60
19:49
Der zweite Abschnitt beginnt sehr lebhaft und mit einigen Torchancen.
57
19:48
Mathenia ist zur Stelle! Ein als Flanke vorgesehener Ball von Okoroji von der linken Seite senkt sich gefährlich in Richtung langes oberes Toreck - der Keeper der Franken streckt sich und kratzt das Leder aus der Luft. Die Gäste bereinigen die Situation auf Kosten einer Ecke, bei der Testroet für Gefahr vor dem Nürnberger Tor sorgt. Am Ende kann der Club auch hier klären.
54
19:44
Wenige Augenblicke später gerät das Gäste-Tor in Bedrängnis! Der SVS spielt sich schnell nach vorne, Ritzmaier scheitert dann aus etwas spitzem Winkel aus 14 Metern von halbrechts mit seinem Torabschluss, der links am Gehäuse vorbeistreift.
53
19:42
Møller Dæhli! Der offensive Mittelfeldspieler der Franken kommt aus zentraler Position im SVS-Strafraum aus 13 Metern zum Abschluss - Drewes pariert den strammen, aber unplatzierten Abschluss.
52
19:41
Dovedan wurde behandelt, ist nun aber schon wieder mit von der Partie. Eine Offensivaktion von ihm führt nun zu einem Eckball der Gäste. Aus diesem ergibt sich ein weiterer Eckball, der aber nichts Gefährliches für die Mannschaft von Trainer Robert Klauß einbringt.
50
19:39
Testroet kommt nach einer Ecke freistehend halbrechts im Strafraum der Franken zum Abschluss, es wird aber auf Stürmerfoul entschieden. Testroet hatte Dovedan mit dem Arm im Gesicht getroffen.
47
19:36
Kurz nach Wiederanpfiff kommt es zu einer gefährlichen Situation im FCN-Strafraum: Testroet wird halblinks bedient und probiert es aus spitzem Winkel - Mathenia wehrt ab. Das Leder kullert durch den FCN-Strafraum, es gelangt dann aber kein Spieler der Hausherren an den Ball.
46
19:34
Der zweite Spielabschnitt läuft.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:25
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen dem SV Sandhausen und dem 1. FC Nürnberg torlos 0:0. Die erste gute Tormöglichkeit der Partie besaßen die Hausherren - Zhirov verpasste es freistehend aus sechs Metern abzustauben (3.). Über beinahe die gesamte erste Spielhälfte bot sich das Bild, dass der FCN vorwiegend in Ballbesitz war, aber kaum mal etwas Gewinnbringendes daraus kreieren konnte. Die Gastgeber lauerten auf Ballgewinne und schalteten dann blitzschnell um. Die beste Chance in Abschnitt eins vergab Bachmann, womöglich leicht im Abseits stehend, als er frei vor Mathenia am Schlussmann scheiterte (15.). Nürnberg fiel gegen sehr gut organisierte Sandhäuser kaum etwas ein, dazu sorgten die Standards der Franken in Hälfte eins für fast gar keine Gefahr. Stattdessen ergaben sich daraus mitunter Kontergelegenheiten für die Gastgeber. Der Club wird sich im zweiten Abschnitt steigern müssen, will er heute drei Punkte einfahren. Die zweite Hälfte verspricht noch viel Spannung.
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
44
19:15
Da fehlte nicht viel! Die Sandhäuser spielen sich erneut sehr zielstrebig nach vorne, diesmal ist Diekmeier auf der rechten Seite der Ausgangspunkt. Der Ball wird vor den FCN-Strafraum geschlagen, Testroet sucht dann Bachmann mit einem Steckpass und findet seinen Mitspieler um ein Haar! Bachmann hätte dann ganz allein in exzellenter Schussposition vor Mathenia gestanden.
41
19:12
Beim fälligen Freistoß zeigt SVS-Schlussmann Drewes eine Unsicherheit. Wenige Augenblicke später schnappt sich der Keeper aber die Kugel.
40
19:10
Gelbe Karte für Aleksandr Zhirov (SV Sandhausen)
Der Abwehrmann der Hausherren wird für ein Foul 40 Meter vor dem eigenen Tor gegen Dovedan verwarnt.
38
19:10
Ajdini blockt auf der rechten Abwehrseite der Gastgeber eine Handwerker-Flanke zur Ecke. Der Standard wird von den Nürnbergern erneut kurz ausgeführt und führt erneut zu einem Konter der Sandhäuser. Diese verlieren das Spielgerät auf der rechten Seite dann aber ebenfalls relativ zeitnah wieder.
35
19:07
Viel spielt sich gerade zwischen den Strafräumen ab. Nach einer optisch etwas ausgeglicheneren Phase haben nun wieder die Gäste mehr Ballbesitz und der SVS lauert auf Ballgewinne.
32
19:03
Nun kombinieren sich die Franken mal ansehnlich durch das Mittelfeld, Höhn kann dann aber eine Flanke von der linken Seite am ersten Pfosten aus der Gefahrenzone befördern.
28
19:01
Sandhausen hat deutlich mehr Tiefe und Geschwindigkeit in den Offensivvorträgen. Der FCN läuft sich dagegen immer wieder fest und tritt bisher einigermaßen ideenlos auf.
25
18:57
...der FCN spielt den Standard kurz, der aber kurze Zeit später in einem Sandhäuser Konter mündet! Ajdini präsentiert sich halbrechts in der FCN-Hälfte dribbel- und durchsetzungsstark und bedient 20 Meter vor dem Tor per Querpass Esswein. Der Ex-Herthaner visiert mit seinem Schlenzer das lange Toreck an - Mathenia macht sich lang und pariert!
24
18:54
Zhirov rückt aus dem Abwehrzentrum und blockt zur Ecke. So gibt es einmal mehr Eckball für den Club von der rechten Seite...
22
18:52
Die Kurpfälzer präsentieren sich mit dem Tabellensechsten bislang absolut auf Augenhöhe. Der FCN kommt bislang nicht wirklich zur Entfaltung.
19
18:50
Zhirov klärt eine Geis-Ecke von rechts per Kopf im ersten Anlauf. Der Ball gerät dann nochmal an den Elfmeterpunkt und erneut ist der Abwehrmann zur Stelle und spielt den Ball klärend ins Seitenaus.
15
18:48
Und die Chancen haben weiterhin die Gastgeber! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite von Diekmeier taucht Bachmann, eventuell knapp im Abseits stehend, halbrechts im Strafraum hinter der letzten Linie der Gäste und frei vor Mathenia auf! Der Mittelfeldmann scheitert aus etwas spitzem Winkel sieben Metern vor dem Kasten am herausstürzenden Schlussmann. Die nachfolgende Ecke sorgt dann für keine Gefahr vor dem FCN-Tor.
11
18:43
Die Franken haben in den letzten Minuten die Spielkontrolle inne, tun sich aber schwer, sich durch die gut geordneten Reihen der Gastgeber zu spielen.
8
18:40
Die Hausherren finden nach ihrer fast dreiwöchigen Spielpause bislang gut ins Spiel und präsentieren sich griffig in den Zweikämpfen und kompakt gegen den Ball.
5
18:38
Wenig später zeigt sich der SVS erneut im Vorwärtsgang, diesmal über die rechte Seite. Der Vorstoß führt zu einer Ecke, aus der die Gastgeber aber nicht wirklich Kapital schlagen können.
3
18:36
Doch auf der Gegenseite klingelt es beinahe! Nach einer Hereingabe von der linken Seite bekommt Testroet den Ball auf das FCN-Gehäuse befördert - Mathenia pariert. Der Keeper kann den Ball allerdings nur nach vorne abwehren, wo der aufgerückte Zhirov aus sechs Metern Torentfernung freistehend nicht direkt abschließt. Danach bekommen die Gäste die Situation mit vereinten Kräften geklärt.
3
18:32
...die Ecke sorgt für keine Gefahr vor dem Tor der Hausherren.
2
18:32
Geis schlägt einen Freistoß aus 40 Metern Torentfernung von der rechten Seite in den SVS-Strafraum. Der Standard mündet in der ersten Ecke für den Club von der rechten Seite...
1
18:30
Der Ball rollt in Sandhausen.
1
18:30
Spielbeginn
18:20
Club-Trainer Robert Klauß verändert seine Startelf auf einer Position: Tom Krauß ersetzt Erik Shuranov (Bank).
18:18
SVS-Coach Alois Schwartz lässt die elf Akteure beginnen, die beim letzten Ligaspiel der Kurpfälzer, dem 1:0-Auswärtserfolg in Dresden vor 20 Tagen, bei Spielbeginn auf dem Platz standen.
17:53
Auch die nachfolgenden zwei Ligaspiele gingen für die Mannschaft von Trainer Robert Klauß verloren. Der Club unterlag Darmstadt auswärts mit 0:2 und konnte auch im anschließenden Heimspiel gegen Werder Bremen keine Punkte einfahren. Nach dem Führungstreffer von Dovedan (20. Minute) sorgten die Werder-Akteure Füllkrug (80.) und Bittencourt (88.) mit späten Toren für die Niederlage der Nürnberger.
17:52
Neun Punkte mehr auf dem Konto bei einem mehr ausgetragenen Spiel kann der 1. FC Nürnberg vorweisen. Der FCN war nach dem 4:0-Heimerfolg am 11. Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim als einziges Team der Liga immer noch ungeschlagen. Drei Tage später schieden die Franken nach einer Niederlage im Elfmeterschießen zuhause gegen den Hamburger SV im DFB-Pokal aus.
17:43
Vor der coronabedingten Zwangspause gewann der SVS mit 1:0 bei Dynamo Dresden. In der Tabelle rangieren die Sandhäuser auf Relegationsplatz 16 und haben noch das Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer FC St. Pauli in der Hinterhand.
17:34
Aufgrund der zahlreichen Coronafälle ist das Auswärtsspiel des SVS vor der Länderspielpause auf St. Pauli, das eigentlich am 7. November hätte stattfinden sollen, verlegt worden. Sportlich konnten sich die Kurpfälzer zuvor stabilisieren und verloren von den fünf Ligapartien seit der Rückkehr von Alois Schwartz auf die Sandhäuser Trainerbank lediglich ein Spiel – das Heimspiel gegen Darmstadt Anfang Oktober mit 1:6.
17:31
Am Dienstag atmete der SV Sandhausen auf: Nachdem Anfang des Monats zwölf Spieler und sechs Personen aus dem Trainer- und Betreuerstab der Kurpfälzer positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, stiegen vor drei Tagen die letzten Spieler nach ihrer Quarantäne wieder ins Training ein.
09:41
Ein herzliches Hallo aus Sandhausen, wo zum Auftakt des 14. Spieltags der 2. Bundesliga der heimische SV nach seiner "Corona-Zwangspause" heute wieder ins Geschehen eingreifen darf. Zu Gast ist der 1. FC Nürnberg.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000