Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
16:20
Gelbe Karte für Pavel Dotchev (MSV Duisburg)
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
16:09
Fazit:
Was für ein furioses Finale bei der Begegnung zwischen Viktoria Köln und dem MSV Duisburg! Die Höhenberger schlagen die Zebras in einer maximal turbulenten Schlussphase mit 4:2. Über eine sehr lange Zeit der zweiten Hälfte sah es danach aus, als würde hier überhaupt nichts mehr passieren, da Duisburg nicht wirklich viel nach vorne machte. Viktoria hatte bis fünf Minuten vor Schluss eigentlich alles im Griff und selbst immer wieder die Chance gehabt, den MSV auszukontern. Da sie dies nicht tat und dann tatsächlich doch einer durchrutschte, wurde es ab der 85. auf einmal wieder spannend. Philipp stellte kurz danach zwar den alten Abstand wieder her, Ademi sorgte aber für den erneuten Anschluss. Dem zweiten Treffer des eingewechselten David Philipp in der Nachspielzeit hatten die Gäste dann aber nichts mehr entgegenzusetzen, sodass die Viktoria wichtige drei Punkte sammelt und sich somit etwas aus dem Schlamassel befreit.
SC Verl TSV 1860 München
90.
16:03
Fazit:
Der SC Verl und 1860 München trennen sich leistungsgerecht mit 1:1. Während die Gäste im ersten Abschnitt den Ton angaben, kam Verl deutlich aktiver aus der Kabine, suchte zunehmend die Offensive und belohnte sich durch den Sahnetreffer von Ochojski nach 66 Minuten. Danach zogen die Gäste nochmal an und wechselten den zunächst geschonten Mölders ein, doch ganz zwingende Chancen ergaben sich nicht mehr. Das Remis bringt beiden Teams in der Tabelle wenig, Verl liegt auf Platz 12 mit 12 Punkten, einen Punkt und drei Plätze dahinter stehen die Sechziger. Am kommenden Wochenende kommt Viktoria Berlin nach München, während Verl in Mannheim zu Gast ist. Einen schönen Tag noch und bis bald!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
16:03
Fazit:
Die Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim trennen sich mit einem 0:0! Nach einer einseitigen ersten Hälfte glichen die Buwen aus Baden-Württemberg spielerisch aus. Gute Chancen blieben allerdings lange Zeit Mangelware. Erst als die ersten Wechsel gezogen wurden, erspielten sich die Teams gute Gelegenheiten. Donkor auf der einen Seite und Girth auf der anderen Seite scheiterten jeweils an den heute starken Torhütern. Außerdem schlenzten Schnatterer und Kobylański gute Freistöße jeweils knapp nebens Gehäuse. So blieb es beim 0:0, doch unzufrieden wird damit kein Team sein. Einmal mehr überzeugten die Defensiven und die Aufstiegsplätze sind aufgrund der engen Tabelle weiter in Reichweite. Einen schönen Samstag noch!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:59
Spielende
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:59
Fazit:
Am Ende bleibt es beim 2:0 und dem völlig verdienten Heimsieg des 1. FC Kaiserslautern, der damit auch zum ersten Mal seit Dezember 2019 zwei Heimspiele in Folge gewinnen kann. Nach einer sehr engagierten ersten Hälfte reichte den Roten Teufeln im zweiten Durchgang eine Leistung, die kaum über das Prädikat "Verwaltungsmodus" hinausging. Das lag in hohem Maße auch an einem schon erschreckend harmlosen VfL Osnabrück, dem es hier über 90 Minuten zu keinem Zeitpunkt gelang, echte Dominanz oder Torgefahr zu entwickeln. So gehen die Lila-Weißen erstmals seit sechs Spielen wieder als Verlierer vom Platz und müssen in dieser Form auch wahrlich nicht über die Tabellenspitze nachdenken.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:58
Königsmann muss ran! Von links fliegt ein Eckball vors Tor, der im Gedränge aufs lange Eck verlängert wird und Königsmann vermeintlich auf dem falschen Fuß erwischt. Doch der Torwart springt ab und kratzt den Schuss mit dem ausgestreckten linken Arm von der Linie!
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:58
Spielende
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:57
Petkov schießt nochmal aus 18 Metern nach Ablage von Rabihic mit dem rechten Außenrist, klar daneben!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:57
Gelbe Karte für Gillian Jurcher (Waldhof Mannheim)
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:57
Gelbe Karte für Tim Linsbichler (TSV 1860 München)
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:57
Fazit:
Wer hätte das nach dem ersten Durchgang gedacht? Saarbrücken war vor dem Seitenwechsel das spielerisch klar überlegene Team, ging verdient mit zwei Toren in Führung und hätte sogar noch das dritte nachlegen können. Doch es kam anders, ein Torwartfehler von Daniel Batz brachte Meppen wieder in das Spiel zurück. Mit großer Leidenschaft rannten die Emsländer im zweiten Durchgang an, die Joker brachten noch einmal neuen Schwung und sorgten kurz vor Schluss doch noch für den verdienten Ausgleich.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:56
Gelbe Karte für Marc Schnatterer (Waldhof Mannheim)
Schnatterer regt sich fürchterlich darüber auf, dass Rossipal am Boden liegt und der Schiedsrichter weiterlaufen lässst. Dafür sieht er Gelb, aber Rossipal seine wohlverdiente Behandlungspause.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:56
Noch eine gefährliche Flanke der Braunschweiger aus dem rechten Halbfeld. Das Ding fliegt scharf auf Girth, doch vor dem Angreifer hält Wagner noch seinen Fuß hinein und klärt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:55
Spielende
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:55
Tooor für Viktoria Köln, 4:2 durch David Philipp
Kannst du doch keinem erzählen sowas!! Das dritte Tor in dieser Nachspielzeit und das vierte innerhalb von acht Minuten. Risse flankt einen Freistoß von halbrechts ins Zentrum, wo Philipp das Zuspiel relativ ungestört in seinen Lauf mitnehmen und dann mit rechts an Weinkauf vorbeischieben kann. So, jetzt aber endgültig der Deckel drauf, denn der Schiedsrichter pfeift nicht nochmal an.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:55
Mit einer Mischung aus Flanke und Torschuss bringt Gerrit Gohlke den Ball aus halblinker Position Richtung Tor. Fejzić hebt die Arme, doch das Leder fliegt deutlich über seinen Kasten hinweg.
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:54
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Bretschneider ist frustriert und knallt das Leder nach einem Pfiff gegen ihn weit nach vorne. Dabei trifft er beinahe noch einen Gegner und löst ein kleines Gerangel aus. Trotzdem ist er der einzige, der verwarnt wird.
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:54
Gelbe Karte für Tom Baack (SC Verl)
Baack wird für ein taktisches Foul verwarnt.
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:54
Gelbe Karte für Nico Ochojski (SC Verl)
...der ebenfalls verwarnt wird, weil er Mölders im wahrsten Sinne des Wortes die Stirn bietet.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:54
Gelbe Karte für Sascha Mölders (TSV 1860 München)
Mölders sieht Gelb für ein hartes Einsteigen gegen Ochojski...
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:54
Spielende
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:54
Tooor für MSV Duisburg, 3:2 durch Orhan Ademi
Was ist das denn bitte?! Erneut der Anschluss für die Gäste! Stoppelkamp lässt auf der linken Seite den übermütig heraneilenden Klefisch mit einer angetäuschten Flanke ins Leere grätschen und macht einen Haken zurück. Seine Hereingabe mit rechts kann Ademi zentral im Fünfer ohne Probleme verwerten, mit der rechten Innenseite drückt er die Kugel rechts an Nicolas vorbei über die Linie.
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:53
Die vier Minuten Nachspielzeit läuft bereits. Gelingt einem Team noch der Lucky Punch?
SC Verl TSV 1860 München
90.
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:53
Spielende
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:53
Vier Minuten Nachspielzeit gibt es und man ist geneigt zu fragen: Wofür? Der FCK rafft sich aber nochmal zu Offensivbemühungen auf, vielleicht gelingt ja doch noch ein dritter Treffer?
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
90.
15:53
Gelbe Karte für Enrique Peña (Eintracht Braunschweig)
Bevor er Fridolin Wagner erreicht, wird Peña leicht geblockt und kann ihn dann nicht mehr richtig erreichen. Stattdessen grätscht er Wagner mit der Fußspitze um.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:53
Adriano Grimaldi holt noch einen Freistoß und damit auch eine Menge Zeit heraus. Die Hereingabe bringt nichts ein, doch mit dem Standard läuft die Nachspielzeit auch schon ab.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
89.
15:53
Dann spielens die Waldhöfer schön vor dem Strafraum, bis Schnatterer zur Grundlinie auf Sommer durchspielt. Der kann sich aussuchen, ob er den Rückraum oder den Querpass wählt, doch entscheidet sich für die falsche Variante. Seine Ablage fängt ein Braunschweiger ab.
SC Verl TSV 1860 München
89.
15:52
Der Freistoß wird zur Ecke geblockt, im Anschluss kommt dann auch der Schuss von Corboz nicht durch. 1860 kann klären.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:51
Tooor für Viktoria Köln, 3:1 durch David Philipp
Köln schlägt zurück und Philipp entscheidet die Partie mit seinem Tor! Amyn setzt sich halblinks im Mittelfeld trickreich durch und steckt dann perfekt nach links in die Box in den Lauf von Philipp durch. Aus spitzem Winkel fackelt der nicht lange und zieht aus knapp zehn Metern mit links direkt ab. Der stramme Flachschuss schlägt genau neben dem rechten Pfosten ein, wenig bis nichts zu machen für Weinkauf.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:51
Es läuft bereits die Nachspielzeit. Ein Ballverlust der Gäste sorgt dafür, dass Morgan Faßbender auf dem rechten Flügel wieder viel Platz hat. Seine Hereingabe auf den einlaufenden Lukas Krüger kann ein Saarbrücker gerade noch zur Seite lenken!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:51
Gelbe Karte für Alexander Winkler (1. FC Kaiserslautern)
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
87.
15:51
Für die Löwen schießt Martin Kobylański mit dem rechten Fuß aus leicht nach links versetzter Position. Der Ball fliegt sauber über die Mauer und deutet den Einschlag oben links im Tor an, aber rauscht letztlich hauchzart links vorbei!
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:51
Und auf einmal ist hier so Feuer drin!
Viktoria Köln MSV Duisburg
90.
15:51
Gelbe Karte für Julian Hettwer (MSV Duisburg)
Hettwer stoppt links im Mittelfeld einen Angriff der Kölner mit einem taktischen Foul und wird dafür verwarnt.
SC Verl TSV 1860 München
89.
15:50
Joker Staude bringt Rabihic sehr nah am Strafraum zu Fall. Der Gefoulte selbst wird antreten, während Hiller seine Fünf-Mann-Mauer platziert.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
90.
15:50
Fazit:
Die Würzburger Kickers unterliegen dem SV Wehen Wiesbaden zuhause mit 0:4. Nachdem die erste Halbzeit trotz Vorteilen für die Gäste torlos endete, ging der SVWW in der zweiten Halbzeit in der 52. Minute durch Goppel in Führung. Die Kickers reagierten nicht geschockt, sondern suchten im Anschluss den Vorwärtsgang. In der 65. Spielminute gab es allerdings nach einem Einsteigen von Kraulich gegen Nilsson Elfmeter - Nilsson erhöhte auf 2:0 (66.). Würzburg gab sich nicht auf und hätte durch Pourie verkürzen können - der Stürmer traf das Außennetz (75.). In der 80. Spielminute zeigte Schiedsrichterin Hussein nach einem kniffligen Zweikampf erneut auf den Elfmeterpunkt. Nillson übernahm erneut und erzielte seinen zweiten Treffer am heutigen Tag per Strafstoß. Im Anschluss war die Moral der Gastgeber gebrochen, die Hessen kamen noch zu weiteren guten Torgelegenheiten. Eine davon nutzte erneut Nilsson, diesmal per Kopf, zum 4:0 (84.). Dabei blieb es. Der SVWW verbessert sich durch diesen Erfolg auf Rang fünf, die Kickers sind bis mindestens Montag Tabellenvorletzter.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
89.
15:50
Das Geschehen spielt sich zwar weitgehend um den Kaiserslauterer Strafraum ab, aber es ist wahrtlich nicht gerade so, dass es die Anhänger der Roten Teufel zu großem Nägelkauen veranlassen dürfte.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:50
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Rasim Bulic
SC Verl TSV 1860 München
87.
15:50
Die Gäste haben leichtes Übergewicht, aber Verl hat auch noch nicht aufgegeben. Steinwender will einen Handelfmeter haben, aber Steinhart drehte sich bei der Flanke des Verlers weg und hatte den Arm stark angewinkelt. Schiri Fuchs steht gut und winkt sofort ab, kein Strafstoß.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
90.
15:50
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Luca Kerber
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
89.
15:49
Man hat das Gefühl, dass das letzte Wort hier noch nicht gesprochen wurde. Saarbrücken bieten sich jetzt Räume für Konter, ein erfahrener Angreifer wie Adriano Grimaldi ist natürlich immer für ein Tor gut.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
86.
15:49
Etwa 27 Meter vor dem Tor foult Seegert den in die Mitte gezogenen Lasse Schlüter. Nun also die Freistoßgelegenheit für den BTSV.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
90.
15:49
Spielende
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
90.
15:48
Ein weiteres Mal kommt Nilsson halbrechts im Sechzehnmeterraum zum Schuss - Bonmann pariert im linken Toreck!
Viktoria Köln MSV Duisburg
87.
15:48
Gelbe Karte für Darius Ghindovean (MSV Duisburg)
Ghindovean ist nicht damit einverstanden, dass es keinen Freistoß für ihn gibt und regt sich zu sehr auf.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
88.
15:47
Es ist kein Zufall, dass Morgan Faßbender am Ausgleich beteiligt war. Der 22-Jährige empfiehlt sich für einen Startelfeinsatz im nächsten Spiel. Für Saarbrücken war es der erste Gegentreffer in einer zweiten Halbzeit in dieser Saison.
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:47
Mit Keanu Staude und Fabian Greilinger kommen zwei weitere frische Kräfte für die Gäste. Torschütze Merveille Biankadi und Richard Neudecker verlassen den Platz.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
87.
15:47
Wechsel, Unterbrechungen, eine sichere FCK-Defensive - derzeit deutet absolut gar nichts darauf hin, dass die Gastgeber sich in den letzten Minuten dieses Spiels die Butter noch vom Brot nehmen werden.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
84.
15:47
Nach einem Muskelfaserris kehrt Luc Ihorst zurück aufs Feld, doch muss sich sofort wieder auswechseln lassen. Das ist bitter für den 21-jährigen!
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:47
Einwechslung bei TSV 1860 München: Tim Linsbichler
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:47
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
Viktoria Köln MSV Duisburg
86.
15:47
Tooor für MSV Duisburg, 4:2 durch Marvin Ajani
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
84.
15:46
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Niko Kijewski
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
84.
15:46
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:46
Einwechslung bei TSV 1860 München: Keanu Staude
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
83.
15:46
Kapitän Schnatterer legt sich den Ball zurecht. Rossipal ist da auch noch in der Nähe, doch den lässt er sich nicht nehmen. Mit rechts zirkelt er die Kugel um die Mauer herum und verpasst den Einschlag im rechten unteren Eck nur um wenige Zentimeter! Jasmin Fejzić war chancenlos!
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
88.
15:46
Die Partie ist natürlich entschieden und trudelt dem Ende entgegen.
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:46
Auswechslung bei TSV 1860 München: Richard Neudecker
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
86.
15:46
Jetzt ist hier natürlich Stimmung in der Bude. Meppen will noch mehr, dringt erneut über Jeron Al-Hazaimeh vor. Seine scharfe Hereingabe verpasst der eingewechselte Lukas Krüger nur haarscharf!
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:46
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger
SC Verl TSV 1860 München
84.
15:46
Auswechslung bei TSV 1860 München: Merveille Biankadi
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
85.
15:45
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
85.
15:45
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
85.
15:45
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Felix Götze
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
82.
15:45
Gute Aktion von Jurcher, der sich mit dem Rücken zum Tor schnell um die eigene Achse dreht und 20 Meter vor dem Tor den Freistoß gegen einen überraschten Verteidiger herausholt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
85.
15:45
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
Viktoria Köln MSV Duisburg
83.
15:44
Gelbe Karte für Lenn Jastremski (Viktoria Köln)
Jastremski bleibt im gegnerischen Mittelfeld zu lange liegen und hält dabei den Ball fest, für das Zeitspiel wird er zu Recht verwarnt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
83.
15:44
Es sieht nicht wirklich danach aus, als würde dem Sportverein noch etwas einfallen. Seine Angriffsbemühungen lassen insgesamt nach.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
81.
15:44
Simakala setzt ein kleines Ausrufezeichen. Kurz vor der Strafraumgrenze setzt sich der eingewechselte Deutsch-Kongolese durch und zieht trocken ab - knapp vorbei, aber eine der besten Szenen der Lila-Weißen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
84.
15:43
Tooor für SV Meppen, 2:2 durch Willi Evseev
Da ist der Ausgleich! Jeron Al-Hazaimeh flankt von links weit auf den zweiten Pfosten. Morgan Faßbender köpft zurück in die Mitte und findet Willi Evseev, der mit der Fußspitze in das linke Eck einnetzt. Unhaltbar für Daniel Batz und schwierig für die Verteidiger, da gegen die Laufrichtung.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
79.
15:43
Fehler von Sommer, der sich den Ball im Spielaufbau von Enrique Peña abluchsen lässt. Vor dem Strafraum legt er rechts hinaus auf Benjamin Girth, der jedoch im Eins-gegen-Eins am herausspringenden Königsmann scheitert!
SC Verl TSV 1860 München
82.
15:43
Gelbe Karte für Lukas Petkov (SC Verl)
Petkov zieht voll durch, nachdem Hiller den Ball bereits unter sich begraben hatte. Zu Recht sieht er da die Gelbe Karte.
Viktoria Köln MSV Duisburg
80.
15:42
Sontheimer erobert früh im gegnerischen Aufbauspiel den Ball und wieder bietet sich die Möglichkeit eines schnellen Umschaltens. Sontheimer treibt an und legt dann nach links zu Jastremski. Dessen Zuspielversuch ins Zentrum wird zunächst abgefangen, gelangt über Umwege dann in den Rückraum zu Amyn. Er nimmt den aufspringenden Ball mit Risiko mit rechts aus der Luft, verzieht aber deutlich und der Schuss geht weit am linken Pfosten vorbei.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:42
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Benjamin Girth
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
84.
15:42
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:4 durch Gustaf Nilsson
Nun kommt es knüppeldick für die Gastgeber! Hollerbach setzt sich links am Strafraum durch und flankt auf den zweiten Pfosten, wo der großgewachsene Nilsson in Position steht und den Ball ins lange Toreck zum 4:0 nickt.
SC Verl TSV 1860 München
81.
15:42
Auswechslung bei SC Verl: Leandro Putaro
SC Verl TSV 1860 München
81.
15:42
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Schikowski
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:42
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
84.
15:42
Beinahe erzielt Nilsson seinen nächsten Treffer, aber Bonmann wehrt den aus halbrechter Position abgegebenen Schuss aus kurzer Distanz ab.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
82.
15:42
Mit seiner ersten Ballberührung sorgt Lukas Krüger für große Gefahr! Aus der Zentrale köpft er die Kugel überlegt zum links heranrauschenden Jeron Al-Hazaimeh rüber, der aus vollem Lauf abzieht, die Kugel aber nicht richtig trifft und rechts vorbeischiebt! Eine bessere Gelegenheit werden die Hausherren womöglich nicht mehr bekommen.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:42
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:42
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
83.
15:42
Beide Mannschaften wechseln erneut: Bei den Hessen kommt Kempe für Stangl, Hoffmann ersetzt bei den Kickers Kopacz.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
83.
15:41
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Niklas Hoffmann
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
83.
15:41
Auswechslung bei Würzburger Kickers: David Kopacz
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:41
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Gillian Jurcher
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:41
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
82.
15:41
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dennis Kempe
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
82.
15:41
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Stefan Stangl
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:40
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Gerrit Gohlke
SC Verl TSV 1860 München
79.
15:40
Gelbe Karte für Stephan Salger (TSV 1860 München)
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
80.
15:40
René Guder steht sinnbildlich für die schwindenden Kräfte beim SVM, der Flügelspieler ist über weite Strecken des zweiten Durchgangs die Linie auf- und abgelaufen.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
78.
15:40
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Seegert
SC Verl TSV 1860 München
78.
15:40
Mölders gleich in Aktion! Eine Flanke von links bekommt er auf den Kopf, kann ihn aber nicht auf das Tor befördern. Neben Mölders, der für Bär gekommen ist, spielt nun auch Belkahia anstelle von Wein.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
78.
15:40
Der FCK lässt derweil die Gäste im Mittelfeld gewähren, attackiert erst tiefer und wird sicher auf Konter lauern. Allzu großes leisten muss die Defensive der Roten Teufel heute aber weiterhin nicht.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
81.
15:39
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:3 durch Gustaf Nilsson
Nilsson schnürt den Elfmeter-Doppelpack und stellt auf 3:0 für die Gäste! Der Stürmer wählt erneut das linke Toreck und ist damit erfolgreich.
SC Verl TSV 1860 München
78.
15:39
Einwechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
Viktoria Köln MSV Duisburg
78.
15:39
Von Köln kommt offensiv nicht mehr viel. Im Moment geht es einfach nur darum, die Kugel hinten rauszuschlagen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
80.
15:39
Es gibt erneut Elfmeter für Wehen Wiesbaden! Erst scheitert Hollerbach aus kurzer Distanz an Bonmann, dann geht Iredale nach einem kniffligen Zweikampf mit Perdedaj zu Boden. Die Schiedsrichterin entscheidet erneut auf Strafstoß.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
80.
15:39
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
SC Verl TSV 1860 München
78.
15:39
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marcel Bär
SC Verl TSV 1860 München
78.
15:39
Einwechslung bei TSV 1860 München: Semi Belkahia
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
80.
15:39
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
SC Verl TSV 1860 München
78.
15:39
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Wein
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
75.
15:39
Auch die Ecke ist gefährlich! Der Ball fliegt von rechts durch bis auf Fridolin Wagner, der unter starker Bedrängnis des Manndeckers Volley aufs Tor schießt und den Ball aus etwa neun Metern über die Querlatte hämmert!
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
79.
15:38
Hollerbach taucht direkt am gegnerischen Strafraum auf, scheitert aber an Bonmann.
SC Verl TSV 1860 München
76.
15:38
Die Gäste wollen sich mit dem Remis nicht zufriedengeben. Draußen macht sich Sascha Mölders zur Einwechslung bereit.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
74.
15:38
Gute Aktion von Costly, der praktisch an der linken Eckfahne seinen Gegner umkurvt und flach ins Zentrum spielt. Mit dem Rücken zum Tor legt Martinovic den Ball für Donkor ab, dessen Schuss noch mit der Fußspitze abgefälscht wird und dadurch knapp am Tor vorbeispringt!
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
78.
15:38
Die Schlussviertelstunde läuft. Rico Schmitt sieht, dass seine Schützlinge nicht mehr ganz so entschlossen auf den Ausgleich drücken und bereitet den nächsten Wechsel vor.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
78.
15:38
Die Gäste tauschen dreifach: Für Thiel, Goppel und Stanić kommen Hollerbach, Iredale und Mrowca.
Viktoria Köln MSV Duisburg
76.
15:37
Der eingewechselte Stierlin flankt vom rechten Sechzehnereck mit links sehr gefährlich in den Fünfer, dort verpasst Ademi aber knapp und die Hereingabe rollt ins Toraus.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:37
Großreinemachen beim VfL zu Beginn der Schlussviertelstunde. Daniel Schering schöpft auf einen Schlag das Wechselkontigent aus. Ob das die Wende einleiten wird, bleibt fraglich.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
78.
15:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
78.
15:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jozo Stanić
Viktoria Köln MSV Duisburg
75.
15:36
Der Spielstand von 2:0 ist zwar ein trügerisches Ergebnis und im Falle eines Anschlusstreffers wäre hier sofort wieder alles drin. Viel Zeit verbleibt den Gästen aber nicht mehr.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
73.
15:36
Die Buwen verlagern die Partie sukzessive in die gegnerische Hälfte und haben jetzt leichtes Oberwasser.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
76.
15:36
Die neuen Kräfte können bei den Gästen für etwas Entlastung sorgen. Dave Gnaase, zu Würzburger und Uerdinger Zeiten eigentlich immer in der Zentrale zuhause, kommt über die rechte Außenbahn und holt gegen Jeron Al-Hazaimeh einen Freistoß heraus.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
77.
15:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:36
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Haas
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
77.
15:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:36
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:36
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
77.
15:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:35
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Aaron Opoku
SC Verl TSV 1860 München
74.
15:35
Direkt im Gegenzug prüft der früh eingewechselte Petkov Hiller mit einem Fernschuss. Der Ball hat einen unangenehmen Schnitt, aber geht genau auf den Schlussmann, der sicher zugreift.
Viktoria Köln MSV Duisburg
74.
15:35
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
77.
15:35
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:35
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
Viktoria Köln MSV Duisburg
74.
15:35
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Bakalorz
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:35
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
Viktoria Köln MSV Duisburg
73.
15:35
Einwechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
Viktoria Köln MSV Duisburg
73.
15:35
Auswechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
SC Verl TSV 1860 München
73.
15:35
Da war mehr drin! Lex kommt zentral am Sechzehner völlig frei zum Abschluss, setzt die Kugel aber klar links vorbei. Da hat er viel zu überhastet abgeschlossen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
75.
15:35
Die Hausherren haben nun halbrechts im SVWW-Sechzehnmeterraum in Person von Pourie aus spitzem Winkel die Chance auf 1:2 zu verkürzen, der Stürmer setzt das Leder aus acht Metern Torentfernung aber ans Außennetz!
Viktoria Köln MSV Duisburg
72.
15:34
Gute Parade von Nicolas! Stoppelkamp zieht das Leder von der linken Seite mit rechts ganz gefährlich mit Schnitt zum Tor hin. Im Fünfer springt Ajani am höchsten, berührt die Kugel aber wohl nicht mehr. Dennoch kommt der Ball gefährlich auf das lange Eck und Moritz Nicolas muss im Tor Kölns ganz schnell reagieren, um die Flanke abzuwehren.
SC Verl TSV 1860 München
70.
15:34
Beide Teams spielen jetzt mit offenem Visier! Bär grätscht am gegnerischen Strafraum in einen Klärungsversuch, schafft es dann aber nicht, den eroberten Ball zu behaupten. Corboz kann im Verbund mit Thiede gerade noch klären.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
70.
15:33
Gelbe Karte für Brian Behrendt (Eintracht Braunschweig)
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
73.
15:33
Sebastian Klaas unterbindet einen Lauterer Angriff per Textiltest - logische Folge: Gelbe Karte.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
74.
15:33
Gelbe Karte für Manuel Zeitz (1. FC Saarbrücken)
Das Spiel bleibt kampfbetont. Manuel Zeitz bringt Morgan Faßbender mit einem leichten Tritt aus dem Gleichgewicht.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
73.
15:33
Doppelwechsel nun auch bei den Gästen. Uwe Koschinat kann der Auftritt seiner Mannschaft im zweiten Durchgang nicht gefallen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
74.
15:33
Kopacz spitzelt an der linken Strafraumkante gegen zwei Gäste-Akteure die Kugel quer in den Strafraum auf Heinrich, der abschließt - Stritzel schnappt sich das Leder aus der Luft.
Viktoria Köln MSV Duisburg
71.
15:33
Immer wieder bieten sich der Heimmannschaft Möglichkeiten zum Kontern, die sie bisher allerdings nicht gut ausgespielt haben. Philipp setzt sich halbrechts an der Mittellinie stark gegen Steurer durch, indem er die Kugel an diesem vorbeilegt. Er hat nun sehr viel Raum vor sich und sprintet durch diesen. Das anschließende Zuspiel nach links vor den Sechzehner ist dann alles andere als gut und wird abgefangen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
73.
15:32
Gelbe Karte für Sebastian Klaas (VfL Osnabrück)
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
73.
15:32
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dave Gnaase
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
73.
15:32
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tobias Jänicke
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
69.
15:32
Die Riesenchance für den eingewechselten Donkor! Mit Überzahl treiben die Gäste den Ball vor den Srafraum und bedienen halblinks den aufgerückten Donkor. Der hat nur noch Fejzić vor sich, doch scheitert mit seinem flachen Versuch aufs kurze Eck an den Beinen des Schlussmanns!
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
73.
15:32
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Maurice Deville
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
68.
15:32
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Anton Donkor
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
73.
15:31
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Sebastian Jacob
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
72.
15:31
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
68.
15:31
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
72.
15:31
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nicolás Sessa
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
68.
15:31
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Enrique Peña
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
68.
15:31
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
70.
15:30
Sehenswert: Nach einem Eckball gelangt die Kugel zu Sebastian Klaas vor der Strafraumgrenze. Das Osnabrücker Eigengewächs fackelt nicht lang und zieht ab, der Aufsetzer schießt jedochj rechts am Gehäuse vorbei.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
70.
15:30
Bei den Gastgebern kommt Hümmer für Pepić.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
68.
15:30
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
SC Verl TSV 1860 München
69.
15:30
Verl verpasst die Führung! Rabihic ist links unterwegs und sieht rechts den völlig blanken Baack. Der schiebt den Ball mit rechts aufs Tor und verfehlt nur hauchzart!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
68.
15:30
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jomaine Consbruch
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
70.
15:30
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Tizian Hümmer
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
70.
15:30
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Mirnes Pepić
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
67.
15:29
Schlüter darf den ruhenden Ball von der rechten Seite in Bewegung bringen, aber Königsmann geht einige Schritte vor und faustet das Leder resolut aus der Gefahrenzone.
Viktoria Köln MSV Duisburg
69.
15:29
Die Meidericher sind zwar gefordert, es kommt aber herzlich wenig von ihnen. Es scheint, als fehlte ihnen abgesehen von Ideen auch die Energie.
SC Verl TSV 1860 München
68.
15:29
Gelbe Karte für Richard Neudecker (TSV 1860 München)
Neudecker sieht für ein taktisches Foul Gelb.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
70.
15:29
Es geht weiter nur in eine Richtung. Doch die letzte Durchschlagskraft fehlt, eine vielversprechende Käuper-Flanke köpft Dominik Ernst Richtung Seitenaus.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
66.
15:29
Aus dem linken Halbfeld schlägt Schnatterer einen Freistoß in den Strafraum, den die Hausherren per Kopf klären. Diesmal setzen die Löwen zum Konter an, doch hinten passt Hamza Saghiri auf und bereinigt die Situation auf Kosten einer Ecke.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
68.
15:29
Nach einem vielversprechenden Angriff der Roten Teufel bietet sich den Gästen eine ebensolche Kontergelegenheit. Doch es bleibt heute der Wurm drin, bereits bei nach dem ersten Pass verliert Opoku den Zweikampf und Kaiserslautern ist wieder in Ballbesitz.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
67.
15:28
Nächste Chance für den SVM! Die Einwechslung von Morgan Faßbender hat sich komplett ausgezahlt, auf dem rechten Flügel zieht er dank seiner Schnelligkeit davon und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Daniel Batz hält den Ball sicher fest.
Viktoria Köln MSV Duisburg
67.
15:27
Marseiler verletzte sich bei einer Aktion vor einigen Minuten und wird deshalb nun vom Feld genommen. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht und sorgte auf der linken Seite immer wieder für Wirbel. Für ihn ist nun Philipp mit vom Geschehen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
69.
15:27
Gelingt den Kickers heute noch ein Comeback oder gewinnt der SVWW nach zwei Niederlagen in Serie mal wieder? Diese Frage wird sich in den nächsten wohl etwas über 20 Minuten beantworten.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
64.
15:27
Obwohl das Tempo generell etwas höher ist, werden die Chancen weniger in Halbzeit zwei. Waldhof klärt die nächste Schlüter-Flanke. Lebeau setzt zum Konter an, doch Behrendt grätscht ihm den Ball vom Fuß.
SC Verl TSV 1860 München
66.
15:27
Tooor für SC Verl, 1:1 durch Nico Ochojski
Sonntagsschuss am Samstag Nachmittag! Lex klärt eine Rabihic-Ecke in die Mitte, wo Ochojski aus großer Distanz heranrauscht und den Ball kunstvoll mit dem Außenrist in hohem Bogen ins linke Eck schlenzt. Ein Sahneschuss, da ist Hiller absolut machtlos.
SC Verl TSV 1860 München
65.
15:27
Kurz nach der Aufregung setzt Bär eine Biankadi-Flanke im Laufen knapp per Kopf über das Gehäuse. Die Partie wird hitziger.
Viktoria Köln MSV Duisburg
66.
15:26
Einwechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
Viktoria Köln MSV Duisburg
66.
15:26
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
Viktoria Köln MSV Duisburg
65.
15:26
Dotchev bringt mit Hettwer den nächsten offensiven Einwechselspieler.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
66.
15:26
Gelbe Karte für Andrew Wooten (VfL Osnabrück)
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
66.
15:26
Gelbe Karte für Adriano Grimaldi (1. FC Saarbrücken)
Der eingewechselte Jeron Al-Hazaimeh gewinnt gleich mal das Laufduell auf der Außenbahn gegen Adriano Grimaldi.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
66.
15:26
Gelbe Karte für Marlon Ritter (1. FC Kaiserslautern)
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
65.
15:26
Personelle Änderungen auf beiden Seiten. Auf Meppener Seite sind es bereits die Wechsel Drei und Vier.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
65.
15:25
René Klingenburg holt sich seinen verdienten Applaus ab, für ihn kommt mit Muhammed Kiprit der Torschütze des 2:0-Endstands in Verl. Vermutlich hätte kein Fan der Roten Teufel etwas dagegen, wenn ihm Gleiches heute wieder gelänge.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
61.
15:25
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Niklas Sommer
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
64.
15:25
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Justin Steinkötter
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
61.
15:25
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
SC Verl TSV 1860 München
64.
15:25
Gelbe Karte für Cottrell Ezekwem (SC Verl)
...und zeigt dem Verteidiger Gelb. Da hat er durchaus Glück gehabt, denn der Ball war bei diesem harten Bodycheck gegen Bär weit weg.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
66.
15:25
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Gustaf Nilsson
Der Gefoulte trifft zum 2:0! Nilsson setzt den Elfmeter souverän platziert ins linke Eck, Bonmann springt nach rechts.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
64.
15:25
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Minos Gouras
Viktoria Köln MSV Duisburg
64.
15:25
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
SC Verl TSV 1860 München
62.
15:25
Kuriose Szene: Ezekwem drückt erst Biankadi zu Boden und lässt dann auch noch Bär auflaufen. Zwei Sechziger liegen am Boden und Schiri Fuchs holt sich den aufgebrachten Verler zur Seite...
Viktoria Köln MSV Duisburg
64.
15:24
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
63.
15:24
Einwechslung bei SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
63.
15:24
Auswechslung bei SV Meppen: Max Dombrowka
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
65.
15:24
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
65.
15:24
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: René Klingenburg
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
66.
15:24
Gelbe Karte für Niklas Hoffmann (Würzburger Kickers)
Sowohl Keeper Bonmann als auch Auswechselspieler Hoffmann sehen für Meckern die Gelbe Karte.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
66.
15:24
Gelbe Karte für Hendrik Bonmann (Würzburger Kickers)
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
63.
15:24
Einwechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
65.
15:23
Es gibt Elfmeter für den SVWW! Kraulich bringt Nilsson rechts am Fünfmeterraum zu Fall - Schiedsrichterin Hussein zeigt auf den Punkt!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
15:23
Opoku versucht es flach aus dem linken Sechzehner, aber auch dieser Schuss bereitet Matheo Raab kein Kopfzerbrechen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
62.
15:23
Klefisch wird bei einer Ecke im eigenen Sechzehner von Mitspieler Greger abgeräumt und bleibt kurz liegen, kann dann aber weiterspielen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
63.
15:23
Auswechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
64.
15:22
Die Hessen kontern, Thiel sucht mit einem Zuspiel von der linken Strafraumkante halblinks im Sechzehnmeterraum den eingewechselten Wurtz. Der Pass ist zu ungenau und die Chance für die Gäste ist dahin.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
58.
15:22
Starke Aktion von Schnatterer, der linksaußen seinen Gegenspieler tunnelt und vor den Strafraum zieht. Dort entdeckt er Boyamba, doch der Mittelfeldspieler braucht bei der Verarbeitung des Querpasses einen Moment zu lange. So werfen sich die Braunschweiger in den Schuss und fälschen ihn in die Arme von Fejzić ab.
Viktoria Köln MSV Duisburg
61.
15:22
Auch Olaf Janßen wechselt nun zum ersten Mal: für Berzel ist nun Greger mit von der Partie und soll dabei helfen, die Führung zu verteidigen sowie die Hintermannschaft zu stabilisieren.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
62.
15:22
Tatsächlich hat der 1. FC Saarbrücken in dieser Spielzeit noch kein Gegentor in der zweiten Halbzeit kassiert. Meppen tut nun aber viel dafür, das zu ändern.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
15:21
Das war längst überfällig: Nach einer Stunde bringt Daniel Scherning frische Offensivkräfte.
SC Verl TSV 1860 München
59.
15:21
Neudecker wird von Lannert am linken Knöchel getroffen. Der Verler hat hier Glück, da er schon früh mit Gelb verwarnt wurde. Für den auffälligen Neudecker geht es dann weiter.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
61.
15:21
Beide Teams wechseln. Die Kickers tauschen gleich drei Mal: Meisel, Breunig und Herrmann werden durch Perdedaj, Lungwitz und Sané abgelöst. Bei den Gästen ist es ein Wechsel: Wurtz kommt für Prokop.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
15:21
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
15:20
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
58.
15:20
Gelbe Karte für Bryan Henning (Eintracht Braunschweig)
Ohne Chance auf den Ball tritt Henning seinen Gegenspieler um und wird entsprechend verwarnt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
15:20
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Andrew Wooten
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
57.
15:20
Schlüter schlägt schon wieder seine Flanken ins Zentrum, die heute zwar immer schön fliegen, aber nur selten die Kollegen finden.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
15:20
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
60.
15:20
Freistoß für den VfL aus dem linken Halbfeld - doch statt nun mal über diese Standardsituation Gefahr heraufzubeschwören, drischt Gugganig den Ball in die Zwei-Mann-Mauer.
Viktoria Köln MSV Duisburg
59.
15:20
Einwechslung bei Viktoria Köln: Christoph Greger
Viktoria Köln MSV Duisburg
59.
15:20
Auswechslung bei Viktoria Köln: Aaron Berzel
Viktoria Köln MSV Duisburg
59.
15:20
Die hundertprozentige Chance für Handle! Mit einem ansehnlichen Doppelpass zwischen Handle und Jastremski lassen die beiden den Verteidigern halbrechts vor der Box überhaupt keine Chance und kombinieren sich schön in den Sechzehner. Handle kommt halbrechts in einer Entfernung von 15 Metern wieder an die Kugel und ist komplett alleine vor Leo Weinkauf. Er zieht mit rechts ab, erwischt das Leder aber nicht perfekt, sodass es knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
56.
15:20
Im eigenen Strafraum spielt Seegert einen hochgefährlichen Querpass, den ein Braunschweiger vor Verlaat erläuft. Der Verteidiger setzt aber nach und kann die Situation noch bereinigen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
59.
15:19
Nächster Eckball für den SVM, diesmal darf Max Dombrowka antreten. Der frühere Hachinger führt kurz aus und findet Ole Käuper am kurzen Pfosten, der eine blendende Idee hat und mit einem gefühlvollen Heber den am langen Eck lauernden Morgan Faßbender findet. Sein Kopfball zischt nur knapp am rechten Pfosten vorbei!
Viktoria Köln MSV Duisburg
57.
15:19
Die Zebras werden gefährlicher und setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Es sind aber weiterhin Standards, die die Hintermannschaft Kölns in Bredouille bringt. Erst verpasst Ajani einen Freistoß aus dem linken Halbfeld im Zentrum knapp, dann ist es Bakalorz, der nach einer Ecke von rechts unter dem Leder vorbeifliegt.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
61.
15:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
SC Verl TSV 1860 München
57.
15:19
Der Freistoß wird von Neudecker hineingebracht und soll Biankadi finden, doch der kommt einen Schritt zu spät und nicht mehr an den Ball.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
61.
15:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
60.
15:18
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
58.
15:18
Puh, normalerweise würde man bei diesem Distanzschuss von Kleinhansl, der links am Tor eher vorbeikullert statt rauscht, ja sagen, dass man das mal versuchen kann. Wenn das aber alles ist, dass man versucht, ist das schlicht zu wenig.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
60.
15:18
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
59.
15:18
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Alexander Lungwitz
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
59.
15:18
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Louis Breunig
SC Verl TSV 1860 München
56.
15:18
Michael Köllner gefällt die Passivität seiner Mannschaft nicht. Mit lautstarken Gesten fordert er seine Jungs zu mehr Bewegung auf. Jetzt könnte es spannend werden, denn Baack legt Dressel links im Halbfeld um.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
57.
15:17
Wieder macht Tankulić durch seine Präsenz aufmerksam. Diesmal steht er allerdings nur im Weg, Luca Kerber stolpert ihm unglücklich über die Füße und bleibt kurz liegen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
59.
15:17
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Fanol Perdedaj
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
59.
15:17
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
53.
15:17
Mannheim wirkt etwas besser in der Partie und wagt sich zumindest mal über die Mittellinie hinaus. So entstehen mehr Tempoaktionen, die jedoch von beiden Abwehrreihen geklärt werden.
SC Verl TSV 1860 München
53.
15:17
Verl kommt aus dem Spiel heraus bisher noch nicht zu Abschlüssen im zweiten Durchgang. Die Gastgeber verzetteln sich zu oft im Mittelfeld und so hat München das Geschehen aktuell im Griff.
Viktoria Köln MSV Duisburg
55.
15:16
Coach Janßen passt das aber nicht unbedingt. Lautstark fordert er seine Mannen dazu auf, rauszuschieben und sich nicht hinten reindrängen zu lassen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
55.
15:16
Sollte jemand erwartet haben, dass der VfL Osnabrück hier mit Wut und Verve aus der Kabine kommt, so kann man nach nunmehr knapp zehn gespielten Minuten feststellen: Mitnichten. Den Gästen gelingt es weiterhin überhaupt nicht, die Defensive der Roten Teufel vor wirklich nennenswerte Probleme zu stellen oder mal so etwas wie eine Druckphase zu entwicklen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
52.
15:16
Die Schwarz-Weiß-Roten lassen den Gästen nun mehr Platz und Raum zum Aufbauen, fokussieren sich selbst auf das Verteidigen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
56.
15:15
Mehr als zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, es geht nur noch in eine Richtung. Tankulić ist omnipräsent und darf nun auf rechts den fünften Eckball für den SVM ausführen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
57.
15:15
Dietz und Nilsson sind im Luftduell zusammengerasselt. Für beide Akteure scheint es zumindest vorerst weiterzugehen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
55.
15:14
Manuel Zeitz grätscht mit vollem Einsatz in einen herrenlosen Ball. Sonst wäre Luka Tankulić wohl wieder dazwischengekommen.
SC Verl TSV 1860 München
49.
15:14
Die Löwen warten zu Beginn der 2. Hälfte erst einmal an und die Gastgeber erhöhen erwartungsgemäß die Schlagzahl. Putaro bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld und wieder segelt Ezekwem am höchsten, kommt aber nicht an den Ball.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
50.
15:14
Auf der linken Seite bringt Schnatterer den Eckball halbhoch vors Tor. Da hat sich Mannheim eine Variante überlegt, wodurch der Ball auf Lauberbach durchspringt, der die Kugel versehentlich mit dem Oberschenkel aufs eigene Tor lenkt. Jasmin Fejzić steht jedoch goldrichtig und nimmt den hoppelnden Ball auf.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
55.
15:14
Die Kickers scheint der Gegentreffer nicht aus der Bahn geworfen zu haben, ein Eckball der Gastgeber von der rechten Seite führt aber zu keiner gefährlichen Situation vor dem SVWW-Tor.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
53.
15:14
Ecken-Doppelpack für die Gastgeber. Nach Nr. 2 herrscht etwas Konfusion im Strafraum, aber am Ende können die Lila-Weißen klären.
Viktoria Köln MSV Duisburg
49.
15:13
Gelbe Karte für Rolf Feltscher (MSV Duisburg)
Feltscher revanchiert sich bei Marseiler für dessen Einsteigen und geht selbst ebenfalls sehr ruppig und mit gestrecktem Bein in den Zweikampf auf der Außenlinie. Auch diese Verwarnung ist berechtigt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
48.
15:13
Die Gastgeber erwischen den etwas besseren Start nach Wiederanpfiff.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
49.
15:12
Danilo Wiebe fälscht eine Seitenverlagerung ab und bringt dem Waldhof damit seinen ersten Eckball dieser Begegnung.
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:12
Einwechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
53.
15:12
Eine Hereingabe von René Guder gerät doch nicht so weit, wie Daniel Batz es im ersten Moment wohl vermutet hätte. Der Keeper wirkt wieder nicht ganz souverän und muss sich strecken.
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:12
Auswechslung bei MSV Duisburg: Stefan Velkov
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:11
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
48.
15:11
Links startet Multhaup durch und gelangt hinter die Linie. Seine Flanke rutscht aber leicht über den Spann und fliegt deshalb in die Arme von Königsmann.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
51.
15:11
Um ein Haar kommt Luka Tankulić im Alleingang durch die Zentrale, der Pass links raus auf Morgan Faßbender wird dann aber abgefangen. Im Moment ist Saarbrücken zu passiv.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
50.
15:09
Immerhin gelingt es den Emsländern, das Geschehen erstmals in der Partie für längere Zeit weit in die gegnerische Hälfte zu verschieben.
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:09
Auswechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:09
Einwechslung bei MSV Duisburg: Vincent Gembalies
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
48.
15:09
Gefährlich bleibt der FCK: Nachdem er selbst per Hacke weiterzulegen versucht, springt der Ball im Sechzehner wieder zu Klingenburg. Sein folgender Aufsetzer stellt Kühn aber vor keine größeren Probleme.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
52.
15:09
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Thijmen Goppel
Die Gäste gehen in Führung! Nilsson erhält 25 Meter vor dem Kickers-Tor das Spielgerät und hat viel Platz. Der Stürmer nutzt dies mit einem punktgenauen Zuspiel auf Goppel, der halbrechts im Strafraum an den Ball kommt und das Leder aus zehn Metern vorbei an Bonmann ins Tor grätscht!
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:09
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
46.
15:09
Der zweite Durchgang beginnt. Es gab keine Wechsel.
SC Verl TSV 1860 München
46.
15:08
Pascal Steinwender ist kaum für Oliver Schmitt eingewechselt, da zieht er auch schon am rechten Flügel davon und zieht flach mit rechts ab. Hiller muss erstmals eingreifen, pariert aber sicher.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
46.
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:08
Es dauert keine zehn Sekunden, da wird die Viktoria schon wieder gefährlich. Leo Weinkaufs Klärungsversuch bleibt am eigenen Mann hängen und wird postwendend gefährlich. Von links wird die Kugel ins Zentrum gespielt, dort kann ein Verteidiger aber bereinigen.
SC Verl TSV 1860 München
46.
15:07
Einwechslung bei SC Verl: Pascal Steinwender
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
50.
15:07
Gelbe Karte für Leon Schneider (Würzburger Kickers)
Auch die nächste Verwarnung sieht mit Schneider ein Würzburger für ein Einsteigen gegen Thiel.
SC Verl TSV 1860 München
46.
15:07
Auswechslung bei SC Verl: Oliver Schmitt
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
48.
15:07
Doch dann unterläuft Christoph Hemlein im letzten Drittel wieder so ein unnötiger Fehlpass. René Guder steht da aber auch zu weit weg.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
47.
15:07
Nach einigen Augenblicken gibt es Eckball für die Gäste, doch nur ein, zwei Blinzler später ist der Ball schon wieder beim eigenen Schlussmann.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
49.
15:06
Gelbe Karte für Mirnes Pepić (Würzburger Kickers)
Pepić hält Prokop im Mittelfeld am Trikot fest und sieht dafür Gelb.
SC Verl TSV 1860 München
46.
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
46.
15:06
Ein Doppelwechsel, der den Emsländern nur gut tun kann. Luka Tankulić rückt nun für Serhat Koruk in die Spitze, die eingewechselten Jonas Fedl und Morgan Faßbender sollen dahinter Akzente setzen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
49.
15:06
Mockenhaupt klärt eine halbhohe Hereingabe der Unterfranken von der rechten Seite artistisch mit der Hacke.
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:06
Schiedsrichter Greif pfeift die Partie wieder an!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
46.
15:06
Die Gäste eröffnen den zweiten Durchgang. Wechsel sind auf beiden Seiten nicht zu entdecken, wesentlichen Anlass hätte auch höchstens VfL-Coach Scherning gehabt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
46.
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
46.
15:05
Einwechslung bei SV Meppen: Jonas Fedl
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
46.
15:05
Auswechslung bei SV Meppen: David Blacha
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
46.
15:04
Einwechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
46.
15:04
Auswechslung bei SV Meppen: Serhat Koruk
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
46.
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
46.
15:03
Weiter geht es mit der zweiten Spielhälfte.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
45.
14:58
Halbzeitfazit:
Bei der Begegnung zwischen Viktoria Köln und dem MSV Duisburg geht es mit einer 2:0-Führung der Hausherren in die Kabinen. Beide Teams taten sich zu Beginn schwer, ihren Rhythmus zu finden, sodass es knapp zehn Minuten dauerte, bis die Zebras nach einem Eckstoß die erste Chance hatten. Im Anschluss kämpften sich die Höhenberger ins Spiel und wurden immer besser, nicht zuletzt aufgrund des passiven Agierens der Duisburger. In der 31. Minute stand Handle dann nach einem Freistoß aus dem Halbfeld goldrichtig und staubte ab zum 1:0. Kurz darauf hatte Jastremski die Riesenchance, um die Führung auszubauen, ließ diese allerdings liegen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann erneut ein Standard, der zum 2:0 führte. Am zweiten Pfosten veredelte Fritz eine starke Flanke Marseilers per Kopf und ließ Weinkauf im Kasten des MSV keine Chance. Kann die Viktoria die Führung halten?
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Eine aufregende erste Hälfte endet mit einer verdienten Führung für die Gäste aus Saarbrücken. In der ersten Viertelstunde waren die Hausherren zweimal viel zu passiv. Das Führungstor von Adriano Grimaldi bereitete Serhat Koruk sogar unfreiwillig selbst vor. Nach dem 2:0 durch Minos Gouras hatte der FCS noch weitere Chancen, ein Aussetzer von Daniel Batz brachte den SV Meppen allerdings zurück in die Partie. Luka Tankulić beendete vom Punkt eine 287 Minuten dauernde Torflaute, aus dem Spiel heraus fiel den Emsländern insgesamt aber zu wenig ein.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen der Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim 0:0! Die Niedersachsen waren aktiver, drängten den Gegner mehrfach in den eigenen Strafraum zurück, trafen die Latte und scheiterten einmal drei Meter vor der Linie an Costly. Demgegenüber zeigte sich Mannheim erst in der 44 Minute, als Fejzić einen klasse Steilpass durch die Kette der Braunschweiger von Dominik Martinovic vor dem einlaufenden Lebeau klärte. So wird sich der BTSV ärgern, dass es hier nur 0:0 steht, kann aber gleichzeitig froh sein, kurz vor der Pause nich überraschend in Rückstand geraten zu sein.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:54
Halbzeitfazit:
Dank eines schnörkellosen und intensiven Auftritts führt der 1. FC Kaiserslautern nach den ersten 45 Minuten völlig verdient mit 2:0 gegen den VfL Osnabrück. Dem körperlich wie geistig heute äußerst träge wirkenden Zweitligaabsteiger droht damit nicht nur die erste Niederlage seit sechs Spielen sondern auch die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison überhaupt. Macht der FCK hingegen so weiter, dürfte man am Betzenberg am Ende zweifellos die beste Saisonleistung feststellen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
45.
14:53
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen den Würzburger Kickers und dem SV Wehen Wiesbaden torlos 0:0. Die Gäste kamen früh in der Partie zu guten Torchancen, Nilsson setzte seinen Abschluss ans Außennetz (4.). Zwei Minuten später tauchte Thiel in noch besser Abschlussposition auf - Kickers-Keeper Bonmann parierte stark. Im Anschluss schienen die Hausherren besser in die Partie zu finden, doch dann erhöhte der SVWW wieder merklich den Druck, belohnte sich aber nicht mit einem Torerfolg dafür. Das erste offensive Ausrufezeichen der Kickers setzte Herrmann mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, den Stritzel gekonnt abwehrte (29.). Im Anschluss stellte sich das Spielgeschehen bis zur Halbzeit ausgeglichen dar. Pourie traf in der 41. Spielminute ins Tor der Gäste, es wurde aber auf Abseits entschieden. Es ging mit 0:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit hält noch viel Spannnung bereit.
SC Verl TSV 1860 München
45.
14:52
Halbzeitfazit:
1860 München führt zur Pause mit 1:0 beim SC Verl. Die Führung geht in Ordnung, weil die Gäste nach guter Anfangsphase der Verler das Heft in die Hand nahmen und den Druck erhöhten. Der erste richtig gute Abschluss saß dann auch, als Biankadi eine Steinhart-Hereingabe per Hacke ins Tor drückte. Danach blieben die Löwen am Drücker, während Verl außer einer guten Chance von Rahibic offensiv wenig zustande brachte. Gleich geht es weiter!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
45.
14:51
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
45.
14:51
In der Nachspielzeit möchte kein Team etwas riskieren. Braunschweig hat gemerkt, dass Mannheim hier fast in Führung gegangen wäre.
SC Verl TSV 1860 München
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
45.
14:50
Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhen die Höhenberger und erwischen dabei den berühmten "guten psychologischen Zeitpunkt".
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Viktoria Köln MSV Duisburg
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Verl TSV 1860 München
44.
14:49
Wein lässt Baack über die Klinge springen. Schiri Fuchs lässt zum Unmut des Verlers weiterspielen, das wäre eine gute Freistoß-Position rechts außen gewesen und ein Foul in der Tat. Doch das Spiel läuft weiter.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
45.
14:48
Gelbe Karte für Lars Bünning (SV Meppen)
Gleich die nächste Verwarnung hinterher, Lars Bünning steigt im Zweikampf Adriano Grimaldi in die Ferse. Zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison bereits die sechste Gelbe Karte für den gebürtigen Hamburger!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
44.
14:48
Fejzić muss hin! Ein Steilpass halbrechts in den Strafraum überrascht die Eintracht und nur Lebeau jagt dem Ball nach. Sofort eilt Fejzić aus dem Kasten und grätscht dem Waldhöfer die Kugel mit weit gespreizten Beinen vom Fuß!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:48
Die Gelegenheit zum 3:0! Und es ist so simpel, was der FCK hier machen muss. Hanslik wird auf der rechten Seite an die Grundlinie geschickt, von wo er in den Rückraum zurücklegt. Dort kommt Sessa angerauscht, verzieht aber aus guter Position deutlich. Glück für den VfL!
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
45.
14:47
Gelbe Karte für Markus Ballmert (SV Meppen)
Taktisches Foul auf der Außenbahn.
Viktoria Köln MSV Duisburg
44.
14:47
Tooor für Viktoria Köln, 2:0 durch Moritz Fritz
Die Viktoria stellt auf 2:0! Wieder ist es ein Standard, der einmal mehr kurz ausgespielt wird. Risse gibt auf Marseiler, der nicht lange fackelt und den Ball mit rechts hoch auf den zweiten Pfosten gibt. Dort ist Fritz sträflich frei und versenkt den Kopfball aus kurzer Distanz ohne Probleme im kurzen Eck. Weinkauf ist wieder ohne Chance.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
43.
14:47
Sollte es bei den aktuellen Zwischenständen bleiben, würde Saarbrücken zumindest bis morgen auf einen direkten Aufstiegsrang vordringen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
44.
14:47
Die Zuschauer bekommen in dieser ersten Halbzeit ein sehr abwechslungsreiches Fußballspiel zu sehen, bei dem die erste Spielhälfte gleich zu Ende ist.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:46
Die Partie plätschert dem Pausentee entgegen. Drei Minuten Nachspielzeit wird es geben.
Viktoria Köln MSV Duisburg
42.
14:46
Die Gemüter erhitzen sich zunehmend. Der Druck und die Anspannung, die auf den Spieler lasten, machen sich bemerkbar.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
41.
14:46
Die Gäste zeigen weiter die reifere Spielanlage, holen mit einer tückischen Hereingabe auch einen Eckball heraus. Meppen könnte kontern, doch René Guder spielt den Gegenangriff zu umständlich aus.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
44.
14:45
René Klingenburg konnte - das sei der Vollständigkeit halber erwähnt - im Übrigen dann doch weitermachen.
SC Verl TSV 1860 München
41.
14:45
Ezekwem segelt nach einer Rabihic-Ecke hoch und kommt zum Kopfball, kann ihn aber erneut nicht drücken und der Versuch geht drüber. Immerhin schafft Verl so wieder etwas Entlastung.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
41.
14:44
Unter dem Aufschrei der Zuschauer geht Lauberbach im Strafraum zu Boden, weil er ganz kurz gehalten wurde. Das ist aber nicht genug für einen Elfmeter.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
41.
14:44
Pourie entwischt im Strafraum Mockenhaupt und verwertet die punktgenaue Hereingabe von der linken Seite zur vermeintlichen 1:0-Führung für die Würzburger, doch es wird auf Abseits entschieden und dem Treffer wird die Anerkennung verweigert. Es geht weiter mit 0:0.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
42.
14:44
Kühn aufmerksam! Nach einem viel zu schwachen Rückpass-Versuch von Gugganig ersprintet der Torhüter knapp vor Daniel Hanslik den ball und kann klären.
Viktoria Köln MSV Duisburg
40.
14:43
Gelbe Karte für Luca Marseiler (Viktoria Köln)
Marseiler hätte zwar für sein erstes Einsteigen gegen Feltscher bereits die Gelbe Karte sehen können, wird aber jetzt erst für ein weiteres verwarnt. Viel zu stürmisch geht er wieder in ein Tackling mit dem Rechtsverteidiger und räumt ihn auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte rüde ab.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
40.
14:43
Die erste vielversprechende Freistoßgelegenheit für den FCS. Mario Müller hält aus halbrechter Position drauf, allerdings genau in die Arme von Erik Domaschke.
Viktoria Köln MSV Duisburg
40.
14:43
Gelbe Karte für Marvin Bakalorz (MSV Duisburg)
Bakalorz wird nachträglich verwarnt, da er zuvor einen Angriff Kölns im eigenen Mittelfeld mit einem taktischen Foul an Klefisch stoppte.
Viktoria Köln MSV Duisburg
39.
14:43
Die Rheinländer aus Köln lassen hier DIE Chance auf den Führungsaufbau liegen. Olaf Janßen muss verrückt werden an der Seitenlinie. Wenn das mal nicht bestraft wird...
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
39.
14:42
Beim Klärungsversuch hat Lebeau ein Zwicken gespürt und setzt sich kurze Zeit später hin. Die Behandlung ist aber auch bei ihm erfolgreich, sodass er aufs Feld zurückkehrt. Womöglich sind die Mannschaftsärzte die besten Leute bei Waldhof bisher.
Viktoria Köln MSV Duisburg
37.
14:42
Auf der anderen Seite hat Stoppelkamp mal die Faxen dicke und zieht halblinks aus der Distanz ab. Der Rechtsschuss aus etwas mehr als 20 Metern bringt aber keine Gefahr.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
40.
14:42
In dieser Phase verteilen sich die Spielanteile einigermaßen gleichmäßig auf beide Teams. Es kommt immer wieder zu Strafraumszenen, wo dann oft noch die letzte Entschlossenheit bei den Offensivreihen beider Teams fehlt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
40.
14:42
Nach einem Konter der Gastgeber bleibt René Klingenburg im Osnabrücker Strafraum ohne Fremdeinwirkung liegen und es schaut sehr danach aus, dass es für den Schützen des 1:0 heute nicht mehr weitergeht.
SC Verl TSV 1860 München
38.
14:42
Jetzt ist Neudecker mal als Vorlagengeber unterwegs. Seine Flanke von links befördert Bär per Kopf auf das Tor. Der Ball hat aber zu wenig Kraft und so kann ihn Thiede sicher herunterpflücken.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
38.
14:42
In dieser Phase ist die Partie in beide Richtungen offen. Soeben schlägt ein Saarbrücker in vielversprechender Position über den Ball.
Viktoria Köln MSV Duisburg
35.
14:41
Doppelchance für Jastremski! Velkov verschätzt sich bei einem langen Ball in die Spitze auf Jastremski. Dieser lauert gut, schiebt im richtigen Moment seinen Körper zwischen Ball und Verteidiger und schließt dann aus 15 Metern mit links ab auf das lange, rechte Eck. Weinkauf kann den Schuss zwar parieren, lässt ihn aber direkt vor die Füße des Angreifers abklatschen. Der muss sich erst neu positionieren und entscheidet sich dazu, es auch beim zweiten Mal selbst zu machen, obwohl rechts in der Box ein Mitspieler völlig frei ist. Der Schuss mit links kullert rechts am Tor vorbei, das Abspiel wäre ohne Diskussion die bessere Entscheidung gewesen.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
37.
14:40
Lebeau klärt den nächsten Eckball der Braunschweiger.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
37.
14:40
Kopacz erhält das Leder halblinks im Gäste-Strafraum in guter Abschlussposition, entscheidet sich aber gegen einen Abschluss bis die Situation dann wirkungslos verpufft.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
38.
14:40
Kurz drauf rafft man sich nach längerer Schaffenspause zu einem Angriff auf. An dessen Ende trifft Ritter aber den Ball vor dem Sechzehner nicht richtig und der Ball segelt hoch übers Tor ins Aus.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
36.
14:39
Von wegen! Die Ballmert-Flanke auf der Gegenseite ist noch besser, kommt aus dem Halbfeld genau auf den Kopf von René Guder gezogen. Zentimeter fehlen dem früheren Kieler, um dem Ball noch mehr Schwung zu verleihen.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
35.
14:39
Im Anschluss kontert Waldhof und hat Platz auf der rechten Seite. Mit Tempo geht es bis zum Sechzehner, ehe Boyamba mit einem Querpass bedient wird. Der Mittelfeldspieler will sofort schießen, doch wird noch von einem Löwen-Verteidiger geblockt.
SC Verl TSV 1860 München
35.
14:39
Was für ein Kracher! Neudecker wird zentral im Mittelfeld nicht angegriffen und zieht einfach mal mit links ab. Der Schuss hätte voll gepasst, aber Ezekwem wirft sich dazwischen und blockt mit der Brust ab. Danach geht er erstmal zu Boden und muss kurz durchpusten, da war viel Dampf dahinter.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
37.
14:38
Ohne dass irgendetwas nennenswertes passiert, verlagert sich die Partie zusehends in die Lauterer Hälfte. Zu passiv sollten die Roten Teufel nun vielleicht auch nicht agieren.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
35.
14:38
Von der rechten Seitenlinie darf Schlüter den nächsten Standard vors Tor schlagen. Bereits an der Strafraumkante empfängt Nikolau die kurze Flanke per Kopf, aber verlängert die Kugel direkt in die Arme von Königsmann.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
35.
14:38
Ganz stark, wie Minos Gouras einen hohen Ball an der linken Seitenlinie im Spiel hält. Auch seine Flanke auf den zweiten Pfosten kommt nicht schlecht, der FCS kann sich wieder mehr befreien.
Viktoria Köln MSV Duisburg
33.
14:37
Mit seinem vierten Saisontor beschert Simon Handle seinem Team also die Führung, die es nun zu verteidigen gilt. Der Treffer war aber schon einmal enorm wichtig für die Höhenberger.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
35.
14:36
Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (SV Wehen Wiesbaden)
Schiedsrichterin Hussein entscheidet bei einem Tackling von Taffertshofer in einer Umschaltsituation der Gastgeber auf Foul und Gelb gegen den SVWW-Akteur.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
33.
14:36
Der Anschluss sorgt bei den Hausherren natürlich für neue Zuversicht. Und auf Saarbrücker Seite dafür, dass sie es jetzt doch nicht mehr so souverän herunterspielen.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
32.
14:36
Die Niedersachsen beißen sich am Mannheimer Strafraum fest, doch gelangen nicht hinein. So schießt Behrendt erneut aus gut 25 Metern und jagt den Ball deutlich am Tor vorbei.
SC Verl TSV 1860 München
31.
14:35
Biankadi kommt im Strafraum zum Abschluss, der aber abgeblockt wird. Dabei reklamiert der Angreifer auf Handspiel, doch Schiedsrichter Fuchs lässt weiterspielen. Den Videobeweis gibt es in der 3. Liga nicht. Der hätte durchaus was zu überlegen gehabt, denn zwar wird Ezekwem aus kurzer Distanz angeschossen, doch der dabei getroffene linke Arm war schon sehr weit ausgestreckt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
33.
14:35
Mit der komfortablen Führung im Rücken scheint der FCK nun erstmal einen Gang zurückschalten und prüfen zu wollen, was der VfL denn noch so anzubieten hat an diesem schönen spätsommerlichen Samstag. Doch auch mit etwas mehr sich bietenden Räumen im zweiten Spieldrittel bleibt das bislang herzlich wenig.
Viktoria Köln MSV Duisburg
31.
14:34
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Simon Handle
Und genau ein solcher Standard führt nun zur Führung der Kölner! Nach kurzer Ausführung flankt Risse die Kugel aus dem linken Halbraum mit rechts weit auf den zweiten Pfosten. Dort kann Fritz relativ ungestört auf den Kasten köpfen. Er bringt das Leder aus wenigen Metern zwar nicht im Tor unter, vom rechten Innenpfosten springt es aber nach links vor das Tor, wo Handle genau richtig steht und nur noch seinen Fuß hinhalten muss.
Viktoria Köln MSV Duisburg
31.
14:34
Bereits des Öfteren verursachten die Duisburger im eigenen Halbfeld Freistöße.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
31.
14:34
Gelbe Karte für Luca Kerber (1. FC Saarbrücken)
Mittlerweile ist hier richtig Feuer drin, Luca Kerber geht vollkommen übermotiviert in den Zweikampf mit David Blacha.
Viktoria Köln MSV Duisburg
29.
14:33
Pusch will auf der rechten offensiven Außenbahn einen Freistoß schinden und lässt sich nach einem leichten Körperkontakt von May direkt fallen. Der Schiedsrichter geht auf den Täuschungsversuch nicht ein und lässt weiterspielen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
31.
14:33
Gelbe Karte für Robert Herrmann (Würzburger Kickers)
Für ein Foul 20 Meter vor dem gegnerischen Tor sieht Herrmann die erste Gelbe Karte der Partie.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
29.
14:33
Nun setzt Herrmann für die Kickers aber ein echtes Ausrufezeichen! Aus dem Rückraum zieht Herrmann aus 20 Metern wuchtig ab - Stritzel rettet für den SVWW per starker Parade zur Ecke! Aus dieser kreieren die Gastgeber dann nichts Gefährliches.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
29.
14:33
Schlüter darf links praktisch unbedrängt an der Grundlinie in die Mitte ziehen, doch hebt den Ball dann über Freund und Feind im Zentrum hinweg.
Viktoria Köln MSV Duisburg
27.
14:32
Die Blau-Weißen tun sich im Moment sehr schwer, sich von hinten raus zu befreien. Der Fußball-Club aus Köln hat die Nase vorne! Gelingt ihnen der Führungstreffer?
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
29.
14:32
Nun liegt Boyamba auf dem Boden und lässt sich mit Schmerzen im Rücken behandeln. Hier geht es aber schnell weiter.
SC Verl TSV 1860 München
29.
14:32
Außennetz! Einen Steilpass erläuft Rabihic stark, schirmt den Ball im Laufduell mit Salger gut ab und schießt aus spitzem Winkel drauf. Der Flachschuss klatscht links ans Außennetz, die beste Verler Chance bisher.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
29.
14:32
Tooor für SV Meppen, 1:2 durch Luka Tankulić
Luka Tankulić verlädt den Keeper und verwandelt souverän in das linke Eck! Sein drittes Saisontor und das Ende einer langen Meppener Durststrecke.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
28.
14:31
Jetzt macht Batz jedoch eine ganz schlechte Figur und verschuldet völlig unbedrängt einen Elfmeter! Ein hoher Ball flutscht ihm aus den Händen, dann holt er Christoph Hemlein auch noch von den Beinen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
29.
14:31
"The Trend is your friend" lautet das Motto nach der ersten halben Stunde auf dem Betzenberg. Während die Roten Teufel ihren Aufwärtstrend der letzten beiden Wochen recht eindrucksvoll bestätigen und hier bereits verdient mit 2:0 führen, knüpft der VfL ebenso nahtlos an die äußerst schwache Vorstellung der zweiten Halbzeit gegen den SV Meppen an.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
27.
14:30
Weiterhin ist von den Hausherren offensiv kaum etwas zu sehen.
SC Verl TSV 1860 München
27.
14:30
Die Gäste lassen Verl kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Allerdings kommen auch die Münchner zwar aktuell viel an den Ball, aber nicht zu weiteren Abschlüssen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
27.
14:30
Per Standard sorgt der SVM nun für Gefahr! Luka Tankulić schlenzt den Freistoß aus halblinker Position über die Mauer. Was wie ein sicheres Tor aussieht, lenkt Daniel Batz gerade noch mit dem linken Arm über den Querbalken.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
27.
14:30
Erst jetzt spielt Verlaat wieder mit. Der scheint kurz getackert worden zu sein und spielt nun mit einem dicken Pflaster weiter.
Viktoria Köln MSV Duisburg
25.
14:30
Letzterer kommt wieder einmal auf der linken Außenbahn an die Kugel, geht ins 1-gegen-1 und zieht wieder in Richtung der Grundlinie. Seine flache Hereingabe mit links verhungert aber und ist kein Problem für den Keeper.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
25.
14:29
Aus der zweiten Reihe zieht Behrendt ab und jagt den Ball zentral auf Königsmann. Der Lässt die Kugel nach vorne prallen, kann sich aber noch vor den Stürmern der Eintracht wieder auf sie werfen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
26.
14:29
Immerhin mal wieder ein Freistoß für die Emsländer. Diesmal ist die Entfernung geringer, Luka Tankulić steht aus nicht mal 20 Metern zur Ausführung bereit.
Viktoria Köln MSV Duisburg
23.
14:29
Sehr aktiv im Kölner Offensivspiel sind bisher Risse, Amyn und auch Marseiler.
Viktoria Köln MSV Duisburg
21.
14:29
Aus der kurzen Drangphase können die Hausherren kein Kapital schlagen. Das Spieltempo hat mittlerweile etwas nachgelassen und das Geschehen spielt sich hauptsächlich im Mittelfeld ab.
SC Verl TSV 1860 München
24.
14:28
Der Treffer kommt nicht unverdient, in den letzten Minuten hatte 1860 die Spielkontrolle wieder an sich gerissen. Die Gastgeber sind nun gefordert, aber sie müssen sich erst einmal sammeln.
Viktoria Köln MSV Duisburg
19.
14:28
Den Zebras gelingt es jedoch, diese Angriffswelle abzuwehren. Nun sind aber auch die Höhenberger im Spiel und insgesamt sogar etwas gefährlicher als die Gäste.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
25.
14:28
Meppen ist völlig von der Rolle, in dieser Form wird man in der 3. Liga gegen keine Mannschaft bestehen. In der eigenen Hälfte viel zu weit weg vom Mann und offensiv noch vollkommen ideenlos.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
24.
14:27
Verlaat hat einen Schlag am Kopf abbekommen und lässt sich neben dem Platz behandeln. Die Sanitäter sind tatsächlich im Einsatz und Mannheim spielt vorerst in Unterzahl weiter. Hoffentlich kann sich der Verteidiger nochmal fangen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
16.
14:27
Die Viktoria bleibt nach dieser Gelegenheit offensiv und drängt den SV aus Duisburg tief in die eigene Hälfte.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
25.
14:27
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Philipp Hercher
Und nach der folgenden Ecke klingelt es dann endgültig! Die Ecke von der rechten Seite kann Kevin Kraus verlängern und am langen Pfosten ist Philipp Hercher zur Stelle und drückt den Ball aus 6 Metern über die Linie!
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
23.
14:26
Riesenchance auf den dritten Treffer! Sebastian Jacob hat auf rechts Platz und Zeit und wartet daher so lange, bis Luca Kerber im Rückraum angerauscht kommt. In seinen strammen Schuss wirft sich gerade noch ein Verteidiger, immerhin gibt es Eckball.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
25.
14:26
Hoppla! Eine Rechtsflanke von Philipp Hercher fälscht Timo Beermann fast ins eigene Tor ab. Da muss Kühn sich strecken
Viktoria Köln MSV Duisburg
14.
14:26
Gute Chance für Köln! Über nur zwei Stationen geht es diesmal ausgehend von Lorch schnell und gefährlich nach vorne. Dessen diagonales Zuspiel auf die rechte Seite kontrolliert Handle und passt direkt weiter nach links vorne in die Box zu Jastremski. Steuer verschätzt sich, wodurch der Angreifer rechts im Fünfer plötzlich alleine vor Weinkauf auftaucht. Der macht den Winkel so spitz, sodass er den Schuss aus der Drehung parieren kann.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
23.
14:25
Zack, ist der Ball wieder weg. Dem VfL gelingt es so gut wie nie, auch nur das Mittelfeld konstruktiv zu überwinden. Geschuldet ist das zweifelsohne dem aggressiven und laufintensiven Auftreten der Gastgeber, aber es schleichen sich auch immer wieder technische Unzulänglichkeiten ein.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
23.
14:25
Prokop! Der SVWW-Akteur erhält eine Hereingabe am zweiten Pfosten und lässt dann Pepić aussteigen. Prokop schlägt das Leder dann mit viel Zug aus kurzer Distanz quer vor den Kasten - Schneider klärt per Kopf zur Ecke. Diese wird lang per Bogenlampe geschlagen und von einem Gäste-Spieler von der Grundlinie noch im Spiel gehalten und an den Außenpfosten gedroschen! Dann können die Gastgeber die Situation entschärfen.
SC Verl TSV 1860 München
22.
14:25
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Merveille Biankadi
Die Löwen führen! Lex erobert zunächst stark am Strafraum die Kugel und steckt links durch zu Steinhart. In dessen scharfen Flachpass nach innen grätscht Corboz noch hinein, doch die dadurch Richtung Tor trudelnde Kugel befördert der einlaufende Biankadi dann sehenswert mit der Hacke durch die Beine von Thiede ins Tor.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
22.
14:25
Grimaldi mit einem Steilpass von links auf Jacob, den Domaschke gerade noch abfängt. Wenn das so weitergeht, ist das 3:0 nur eine Frage der Zeit.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
22.
14:24
Dicke Chance für Braunschweig! Ein Doppelpass mit Nikolaou bringt Multhaup rechts im Strafraum in Position. Königsmann kommt aus dem Tor, doch Multhaup spielt vor ihm quer. Costly kriegt gerade so sein Bein dazwischen und hat danach Glück, dass der hoch in die Luft fliegende Ball im zweiten Versuch nur links neben das Tor geköpft wird!
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
21.
14:24
Mittlerweile spielen nur noch die Gäste. Meppen wirkt nach dem Doppelschlag sichtlich verunsichert.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
20.
14:24
Mit der anschließenden Ecke darf Mannheim kontern, bis Schnatterer halblinks den Ball bekommt und wegen eines Offensivfouls zurückgepfiffen wird. Da war mehr drin.
SC Verl TSV 1860 München
20.
14:23
Leandro Putaro wird am rechten Strafraumrand von Phillipp Steinhart von den Beinen geholt. Auch wenn der Münchner auf Ball gespielt beharrt, den kann man geben. Putaro selbst bringt den Ball hoch mit Schnitt zum Tor hinein, doch die Flanke ist selbst für 2-Meter-Mann Cottrell Ezekwem zu hoch angesetzt. Er kommt noch mit dem Kopf dran, kann ihn aber nicht auf das Tor drücken. Der Versuch landet im Toraus.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
19.
14:23
Die Niedersachsen versuchen es mi einer Freistoß-Variante etwa 30 Meter vor dem Tor. Letztlich darf dabei Behrendt schießen, doch legt das leicht abgefälschte Leder deutlich links vorbei.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
19.
14:22
Kaum steht Grimaldi wieder, taucht er auf dem linken Flügel auf und setzt sich mit großer Willenskraft erneut im Zweikampf durch. Das Offensivfoul muss man nicht unbedingt pfeifen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
19.
14:22
Nachdem die Hausherren infolge der zwei frühen Chancen der Hessen eigentlich den Anschein machten, etwas besser ins Spiel zu finden, sind derzeit nur die Gäste im Vorwärtsgang und bauen mächtig Druck auf.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
20.
14:22
Es ist weiterhin der FCK, der hier bestimmend auftritt. Torschütze Klingenburg kommt am Rande des Fünfers aus der Drehung zum Schuss, aber Philipp Kühn ist zur Stelle und bewahrt sein Team vor einem größeren Rückstand.
SC Verl TSV 1860 München
18.
14:21
Für Vinko Šapina geht es nicht weiter. Er humpelt vom Feld und wird durch Lukas Petkov ersetzt.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
18.
14:21
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Lauberbach prischt in den Ball und überrascht Seegert, der mit seiner Grätsche nur noch den gegnerischen Stürmer trifft. Gleichzeitig ist das wahrscheinlich eine wichige Aktion, denn hinter waren nicht mehr viele Verteidiger.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
15.
14:20
Durcheinander im Kickers-Strafraum! Infolge eines Eckballs bekommen die Hausherren den Ball zunächst nicht geklärt, dann scheint Bonmann das Leder aber an der Torlinie aus der Luft zu pflücken. Der Schlussmann lässt den Ball allerdings wieder fallen! Nur mit Glück und Geschick überstehen die Hausherren die Situation im Anschluss schadlos, weil erst Nilsson den Ball nicht trifft und dann immer wieder ein Abwehrbein dazwischen ist, bis die Gefahrensituation dann vorüber ist.
SC Verl TSV 1860 München
18.
14:20
Einwechslung bei SC Verl: Lukas Petkov
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
17.
14:20
Nach Ernst-Flanke gewinnt Grimaldi am zweiten Pfosten viel zu leicht das Kopfballduell. Dabei fällt er allerdings unglücklich und bleibt kurz liegen.
SC Verl TSV 1860 München
18.
14:20
Auswechslung bei SC Verl: Vinko Šapina
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
16.
14:20
Über eine Viertelstunde ist gespielt und die Löwen geben vor heimischer Kulissen den Ton an. Von Waldhof ist offensiv nur wenig zu sehen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
15.
14:20
Wieder haben die Gäste allen Platz der Welt, Sebastian Jacob und Adriano Grimaldi verstehen sich erneut blendend. Diesmal verhindert ein gehobenes Abwehrbein gerade noch, dass das lange Zuspiel auf Grimaldi ankommt.
SC Verl TSV 1860 München
16.
14:20
Marcel Bär zieht von links nach innen und zieht mit rechts an der Strafraumgrenze ab. Sein Schussversuch wird aber abgeblockt. Nach überstandener Schulterverletzung kann der Neuzugang heute zeigen, was er draufhat. Sascha Mölders muss heute nach bisher nur zwei Saisontoren in neun Spielen erstmals von draußen zugucken.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
17.
14:18
Fast baugleiche Szene nur eine Minute später. Diesmal kommt Alexander Winkler im Anschluss an die Ecke zum Kopfball, setzt diesen aber aufgrund zu großer Rücklage deutlich über das Tor.
Viktoria Köln MSV Duisburg
12.
14:17
Nach einer schönen Kombination durch das Mittelfeld spielt Amyn das Leder nach links raus zu Marseiler. Der geht auf seinen Gegenspieler zu und spielt den Ball kurz vor der Grundlinie mit links hoch und weit in die Box. Hinter dem zweiten Pfosten kommt Handle angerauscht und nimmt das Zuspiel aus zwölf Metern und spitzem Winkel mit rechts direkt. Er trifft den Ball gar nicht schlecht, der Abschluss kommt aber zu zentral, als dass sich ein Problem für Weinkauf ergeben würde.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
16.
14:17
Der FCK versucht über die rechte Seite in den gegnerischen Sechzehner zu gelangen, am Ende klärt ein Osnabrücker Bein zur Ecke. Die bleibt dann folgenlos.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13.
14:17
Erneut ist Thiel an einer Offensivaktion beteiligt! Prokop ist 25 Meter vor dem Tor in zentraler Position der Initiator, indem er Thiel halblinks im Strafraum bedient. Erneut zieht er ab, diesmal wird sein Schuss abgefälscht und Bonmann lenkt den Ball über die Querlatte.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
14.
14:16
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:2 durch Minos Gouras
Wieder geht es viel zu einfach! Von der rechten Seite legt Sebastian Jacob per Kopf für Tobias Jänicke ab, der an der Strafraumkante für Minos Gouras durchsteckt. Erik Domaschke lässt er mit einem Schlenker nach rechts aussteigen, Markus Ballmert köpft den strammen Abschluss dann nur noch in die eigenen Maschen!
SC Verl TSV 1860 München
13.
14:16
Nach kurzer Verschnaufpause ist auch Verl mal wieder im Vorwärtsgang unterwegs. Rabihic kann mit einer flach getretenen Ecke aber keinen Mitspieler finden und Moll donnert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13.
14:16
Das wird gefährlich! Schlüter schlägt den Ball kurz auf den ersten Pfosten, wo Nikolaou mit Tempo entgegengeht, Wagner abschüttelt und per Kopf das rechte, lange Eck anvisiert. Vor der Linie verpasst noch Lion Lauberbach und so fliegt der Ball knapp rechts vorbei!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
12.
14:16
Multhaup holt links tief an der Grundlinie und direkt vor dem Strafraum einen Freistoß heraus.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
12.
14:15
Daher noch ein Freistoß für den SVM, aus den vielen Standards können die Emsländer jedoch noch kein Kapital schlagen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
11.
14:15
Nach den ersten zehn Minuten können kaum Vorteile für die eine oder andere Mannschaft ausgemacht werden. Die bessere Chance hatten nun die Zebras, Köln findet nicht so recht ins Spiel.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13.
14:14
Beste Gelegenheit der Gäste: Nach einem Freistoß kommt Sören Bertram zum Kopfball, trifft das Spielgerät aber nicht richtig, so dass es rechts am Tor vorbeifliegt.
SC Verl TSV 1860 München
11.
14:14
...und zieht den Ball mit links und viel Schnitt in Richtung rechter Winkel. Ein guter halber Meter fehlt und das sieht auch Verl-Keeper Niclas Thiede, der nicht eingreifen muss.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
11.
14:14
Gelbe Karte für Tobias Jänicke (1. FC Saarbrücken)
Der frühere Rostocker kommt gegen Max Dombrowka doch deutlich zu spät.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
10.
14:13
Die Gastgeber haben durchaus Glück, hier noch nicht zurückzuliegen. Ballbesitztechnisch stellt sich das Spielgeschehen in diesen Minuten ausgeglichen dar.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
10.
14:13
Gelbe Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
Aufgrund des taktischen Fouls im Mittelfeld sieht Krauße eine frühe Gelbe Karte.
Viktoria Köln MSV Duisburg
9.
14:13
Gute Gelegenheit für den MSV! Die Meidericher bleiben aktiv vorne und kommen mit der nächsten Ecke zur ersten guten Möglichkeit der Partie. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß bringt Stoppelkamp den Ball mit links weit auf den zweiten Pfosten, wo sich Velkov im Luftzweikampf behaupten kann. Sein Kopfball landet allerdings am linken Außennetz.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
9.
14:13
Jetzt sind die Meppener gefordert, die sich mit dem Toreschießen ohnehin schon schwer tun und es nun sicher mit einer tiefer stehenden Abwehr tun bekommen.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
9.
14:13
Jannis Nikolaou spielt einen gefährlichen Rückpass auf Fejzić, den der Torwart nur knapp vor dem anlaufenden Stürmer ins Seitenaus schlägt.
SC Verl TSV 1860 München
9.
14:12
Gelbe Karte für Christopher Lannert (SC Verl)
Aua! Lannert kommt klar zu spät gegen Salger und trifft ihn auch noch mit gestrecktem Bein. Der junge Schiri Fuchs zückt ohne zu zögern Gelb. Neudecker tritt aus etwa 20 Metern zentraler Position an...
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
10.
14:12
Der VfL findet in diesem Spiel noch nicht wirklich statt. Einzig ein früh abgeblockter Distanzschussversuch von Bertram steht zu Buche.
Viktoria Köln MSV Duisburg
8.
14:12
Risse und Bakir liefern sich rechts vom Kölner Sechzehner einen intensiven, aber fairen Zweikampf. Bakir holt den Einwurf heraus.
SC Verl TSV 1860 München
8.
14:11
Merveille Biankadi holt sich viel den Ball und treibt über die rechte Seite an. Jetzt holt er den ersten Eckball der Münchner heraus. Diese tritt Wein flach und Lex verlängert am ersten Pfosten mit der Hacke in Richtung Tor. Das sieht fein aus, aber auch da fehlt die Genauigkeit, der Ball trudelt ins Toraus.
Viktoria Köln MSV Duisburg
7.
14:11
Mit einem langen, hohen Ball sucht und findet Fritz rechts vorne Handle. Dessen Flanke mit rechts findet aber nur ein Verteidigerbein.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
6.
14:10
Bonmann! Die Hessen kommen zur nächsten guten Möglichkeit, die sogar noch hochkarätiger ist! Der SVWW spielt sich erneut über halbrechts nach vorne, am Elfmeterpunkt erhält dann Thiel freistehend das Leder. Der Offensivspieler hält mit links drauf - Bonmann wehrt zur Ecke ab! Diese bringt dann nichts Gefährliches für die Gäste ein.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
7.
14:10
Plötzlich fällt der Ball auf die Latte! Erneut fliegt von rechts die Flanke vors Tor, die der einlaufende Krauße scheinbar gar nicht so gut trifft. Im hohen Bogen senkt sich der Ball allerdings in Richtung des linken Winkels. Königsmann streckt sich, doch bekommt die Hilfe vom Aluminium, von wo aus der Ball ins Aus prallt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
6.
14:10
Marseiler geht auf der rechten Seite in der Duisburger Hälfte sehr intensiv in einen Zweikampf und kommt dabei zu spät. Er trifft Feltscher, nachdem dieser den Ball schon weiterspielte, ziemlich hart am Fuß, wird für dieses Einsteigen aber noch nicht verwarnt.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
7.
14:10
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:1 durch Adriano Grimaldi
Das kann man sich nicht ausmalen, in seinem 200. Drittligaspiel bekommt Adriano Grimaldi das Führungstor auf dem Tablett serviert! Serhat Koruk spielt einen gruseligen Rückpass genau in die Füße des erfahrenen Angreifers, der sich frei vor Erik Domaschke für den Beinschuss entscheidet.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
6.
14:10
Na das ist doch mal ein Auftakt in die Partie. Beide Team schalten sofort den Vorwärtsgang ein.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
6.
14:10
Knapp hinter der Mitellinie hat Henning etwas Platz und legt rechts hinaus auf Maurice Multhaup. Nach zwei weiteren Stationen fliegt die Kugel ins Zentrum, doch Seegert klärt per Kopf für Mannheim.
SC Verl TSV 1860 München
6.
14:09
Die Löwen haben nun etwas mehr Ballbesitz, nachdem die Kugel zu Beginn hauptsächlich in den Reihen der Gastgeber lief. Eine Deichmann-Flanke verlängert Kapitän Lex mit dem Kopf, aber da fehlt komplett die Präzision und der Ball segelt weit über das Tor.
Viktoria Köln MSV Duisburg
5.
14:09
Auch die Viktoria schiebt früh auf die gegnerische Verteidigung, hat mit dem Pressing aber noch kein Erfolg.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
4.
14:08
Sofort verbuchen die Saarländer die erste dicke Gelegenheit! Dominik Ernst bringt die Hereingabe von rechts scharf rein. Sebastian Jacob hat am Elfmeterpunkt Platz, muss aber mit dem schwächeren linken Fuß abziehen und setzt die Kugel mit dem Außenrist doch deutlich links vorbei.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
7.
14:07
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch René Klingenburg
Die frühe Führung für die Roten Teufel! Und so einfach kann es sein: Aus dem linken Halbfeld flankt Wunderlich in den 16er, wo Klingenburg den entscheidenen Tick eher am Ball ist als Kleinhansl und mit einem halben Flugkopfball die Kugel im linken unteren Eck unterbringen kann.
Viktoria Köln MSV Duisburg
4.
14:07
Stoppelkamp spielt diesen flach auf den kurzen Pfosten. Dort ist allerdings kein Angreifer und die Verteidigung kann den Ball klären.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
4.
14:07
Beide Teams starten aktiv in diese Begegnung, doch laufen sich jeweils an der Abwehr fest. Rossipal wird mit einer wuchtigen Grätsche gelegt, doch spielt gleich weiter.
Viktoria Köln MSV Duisburg
4.
14:07
Auf der anderen Seite bricht Pusch zum ersten Mal auf der rechten Außenbahn durch. Sein Flankenversuch wird zum Eckstoß geblockt.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
4.
14:06
Die Gäste können die erste gefährliche Situation für sich verbuchen: Prokop schickt halbrechts Nilsson auf die Reise, der mit Ball am Fuß in Richtung Würzburger Tor marschiert und dann mit rechts aus leicht spitzem Winkel aus zehn Metern Torentfernung abzieht. Die Kugel rauscht ans Außennetz!
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
4.
14:06
Und wieder ist Batz per Faustabwehr gefordert. Zum ersten Mal in dieser Partie können die Gäste ein wenig befreien.
Viktoria Köln MSV Duisburg
3.
14:06
Die erste Ecke, getreten von Risse von der linken Seite, kann Weinkauf zwar nicht mit dem ersten Kontakt aus der Gefahrenzone fausten, mit dem zweiten packt er dann aber zu und hat die Kugel.
SC Verl TSV 1860 München
3.
14:06
...und der links am Fünfmeterraum bei Vinko Šapina landet, der mit einem Linksschuss immerhin eine Ecke herausholt. Diese resultiert aber dann in einem Foulspiel von Cottrell Ezekwem gegen Richard Neudecker und somit Ballbesitz für die Gäste.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
3.
14:05
Diesmal muss Daniel Batz mit dem Fäusten hin. Meppen bleibt in Ballbesitz, David Blacha holt auf links gegen Dominik Ernst den Freisto0 und damit bereits die dritte Standardsituation heraus.
Viktoria Köln MSV Duisburg
2.
14:05
Kai Klefisch kann rechts im Mittelfeld der eigenen Hälfte die Kugel gegen zwei Gegenspieler behaupten und wird gefoult. Ein wichtiger erster Zweikampf für den Mittelfeldakteur!
SC Verl TSV 1860 München
2.
14:05
Kasim Rabihic wird halbrechts am gegnerischen Strafraum von Daniel Wein unsanft von den Beinen geholt. Das ist eine knifflige Position für einen Freistoß, den Rabihic selber tritt...
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
1.
14:04
Sofort der erste Eckball für den SVM. Die Hereingabe von links kommt gefährlich auf den zweiten Pfosten, wo sich Lars Bünning allerdings nicht entscheidend durchsetzen kann. Immerhin holt er gleich die zweite Ecke heraus.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
2.
14:04
Nach knapp zwei Minuten gehört der erste Abschluss den Gastgebern. Aus gut 18 Metern versucht es Nicolás Sessa, sein Schuss segelt aber noch ein bis zwei Meter über Gehäuse von VfL-Keeper Kühn.
Viktoria Köln MSV Duisburg
1.
14:04
Gleich zu Beginn schiebt Duisburg weit nach vorne und setzt die Kölner früh unter Druck.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
1.
14:04
Die Kugel rollt in Braunschweig. Die Gäste stoßen in dunklen Trikots an, doch verlieren den Ball schnell durch einen langen Ball. Diesen fangen die Blau-Gelben ab.
SC Verl TSV 1860 München
1.
14:04
Der Ball rollt im Stadion am Lotter Kreuz! Verl hat angestoßen und sofort fliegt ein hoher Ball in Richtung Löwen-Strafraum, wird aber ins Seitenaus geklärt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
1.
14:04
Der Ball rollt im Sportpark! Die Hausherren spielen in ganz weißer Montur, der MSV tritt in komplett schwarzen Trikots auf.
Viktoria Köln MSV Duisburg
1.
14:03
Spielbeginn
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
1.
14:03
Jurist Konrad Oldhafer aus Hamburg pfeift die Partie an, die Hausherren haben Anstoß!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
1.
14:03
Marc Heider hübscht die Bilanz dr Lila-Weißen etwas auf, doch der Ball rutscht dem Kapitän der Osnabrücker etwas über den Spann, so dass sein Schuss aus 18 Metern deutlich das Ziel verfehlt.
SC Verl TSV 1860 München
1.
14:03
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
1.
14:03
Spielbeginn
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
1.
14:03
Spielbeginn
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
1.
14:02
Der Ball rollt in Würzburg.
Viktoria Köln MSV Duisburg
14:02
Es ist alles angerichtet. Das Wetter ist perfekt und auch die Gäste-Fans sind zahlreich vertreten. Gleich kann es losgehen!
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
1.
14:02
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
14:01
Beide Teams betreten das Feld im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße. Es dauert nicht mehr lange.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
1.
14:01
Der Ball rollt! Wird der VfL auswärts ungeschlagen bleiben oder hält der Aufwärtstrend der Roten Teufel an? Die Antwort gibt es in den kommenden 90 Minuten.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
1.
14:01
Spielbeginn
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:58
Beim SVWW ergeben sich gegenüber der 0:1-Heimpleite gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund drei personelle Veränderungen in der Startelf: Carstens, Taffertshofer und Thiel rücken für Gürleyen, Jacobsen und Hollerbach in die Mannschaft.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:55
Stark bewölkter Himmel im Emsland. Regen ist allerdings erst für morgen angesagt. Gut für die 6.550 anwesenden Zuschauer, die heute für die coronabedingte Maximalauslastung sorgen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:54
Die Würzburger Kickers beginnen mit der Elf, die auch beim 2:1-Auswärtssieg in Magdeburg beim Anpfiff auf dem Platz stand.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:51
Ein Doktor übernimmt die Leitung des heutigen Duells. Matthias Jöllenbeck aus Freiburg ist den langen Weg angereist, um mit den Linienrichtern Justus Zorn und Timo Klein für Ordnung zu sorgen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:49
Die Vorfreude steigt, ca. 14.000 Fans erwartet der FCK an diesem äußerst milden Herbstsamstag im heimischen Stadion. Und auch aus Osnabrück haben einige Hundert Anhänger den Weg auf sich genommen. Einem stimmungsvollen Drittligaspiel steht also nichts im Wege!
SC Verl TSV 1860 München
13:48
Schiedsrichter der Partie ist Nico Fuchs aus Odenthal. Der erst 26-Jährige pfeift seit dieser Saison in der 3. Liga und kommt heute zu seinem vierten Einsatz. Seine Assistenten sind Florian Visse und Martin Ulankiewicz.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:44
Das Duell dieser beiden Traditionsvereine findet heute zum 15. Mal statt. Dabei ist die Bilanz fast komplett ausgeglichen. Vier Braunschweiger Siegen stehen fünf Unentschieden und fünf Siege für Waldhof gegenüber. Mit einem weiteren Erfolg könnten die Niedersachsen also gewissermaßen ausgleichen.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:38
"Never change a winning team", Grimaldi und Jacob stehen auch heute wieder gemeinsam in der Startelf. Bei den Hausherren gibt es nur eine Änderung zu verzeichnen, der zuletzt gelbgesperrte Lars Bünning ersetzt Jeron Al-Hazaimeh. Mit dem Auftritt seiner Schützlinge in Osnabrück war SVM-Coach Rico Schmitt eigentlich zufrieden, nur die Chancenverwertung soll heute verbessert werden.
SC Verl TSV 1860 München
13:36
Die Gastgeber nehmen zwei Änderungen in ihrer Startelf vor. Lasse Jürgensen und Lukas Petkov rücken auf die Bank, ihre Plätze nehmen Cottrell Ezekwem und Leandro Putaro ein. 1860 tauscht ebenfalls zweimal aus. Abwehrspieler Semi Belkahia und Angreifer Sascha Mölders sitzen zunächst nur auf der Bank. In der Startelf finden sich dafür Quirin Moll und Marcel Bär wieder.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:35
Bei den Buwen aus Mannheim fällt Marco Höger kurzfristig aus und steht nicht im Kader. Im Vergleich zum jüngsten 2:1-Sieg in Halle tauscht Patrick Glöckner entsprechend auf einer Position und lässt Fridolin Wagner starten.
Viktoria Köln MSV Duisburg
13:32
Es ist zwar noch relativ früh in der Saison, dennoch könnten die kommenden Spieltage richtungsweisend sein. Für beide Vereine steht bei diesem Aufeinandertreffen also einiges auf dem Spiel. Die kommenden 90 Minuten versprechen, spannend und intensiv zu werden!
Viktoria Köln MSV Duisburg
13:32
Trainer Pavel Dotchev bringt bei den Blau-Weißen im Vergleich zum knappen Sieg über Eintracht Braunschweig nur einen neuen Spieler in die Startelf: anstelle von Aziz Bouhaddouz nimmt Orhan Ademi die Position des Stürmers ein. Die Aufstellungen der Mannschaften können mit einem Klick auf Spielschema eingesehen werden.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:30
Gegen die Münchner durften Adriano Grimaldi und Sebastian Jacob erstmals zusammen stürmen, nachdem Jacob lange mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Uwe Koschinat freute sich: "Was ich geahnt habe, hat sich bewahrheitet. Wir konnten es ja nicht richtig einstudieren, aber Jacob und Grimaldi können richtig gut zusammenspielen. Mit den beiden, wenn sie richtig abgestimmt und auch körperlich in Top-Form sind, bist du in der Liga schon richtig stark."
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:30
Die personelle Lage bei den Niedersachsen stellt sich einigermaßen entspannt dar. Schmerzen wird v.a. der Ausfall von Innenverteidiger Maurice Trapp (Adduktoren) - doch da mit Timo Beermann einer der wohl besten seines Fachs in dieser Liga zurück ist, werden sich die Klage in engen Grenzen halten. Aufgrund einer Gelbsperre muss Sven Köhler heute passen, für ihn wird heute Lukas Kunze von Beginn an auflaufen. Erstmals im Kader steht heute Neuzugang Oliver Wähling und nach kleineren Wehwehchen haben sich Omar Traoré und Chance Simakala auch bereit gemeldet. Letzterer nimmt aber wie zuletzt zunächst auf der Bank Platz.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:27
Völlig ohne Wechsel stellt Michael Schiele seine Mannschaft nach dem jüngsten 0:1-Erfolg im Breisgau auf. Auf der Bank nimmt aber wieder Luc Ihorst Platz, der nach Treffern gegen den Halleschen FC und den FSV Zwickau mit einem Muskelfaserriss ausgefallen war.
Viktoria Köln MSV Duisburg
13:25
Auch der MSV musste bereits fünf Niederlagen hinnehmen, konnte allerdings auch vier Spiele für sich entscheiden und belegt mit zwölf Punkten deshalb den zwölften Tabellenrang. Insgesamt liegen die Mannschaften der dritthöchsten Spielklasse von den Punkten her fast durchgehend sehr nahe beieinander, weshalb die Zebras bei einem Sieg theoretisch bis auf den neunten Rang springen könnten. Auf der anderen Seite könnte eine Niederlage, je nachdem wie die Konkurrenz spielt, dazu führen, dass sie den Abstiegsplätzen am Ende des Spieltages gefährlich nahekommen.
SC Verl TSV 1860 München
13:25
Bei den Gästen war zuletzt der Wurm drin. Mit dreimal 1:1 in Folge und zuletzt dem 0:2 gegen den FSV Zwickau ist München in der 3. Liga seit vier Spielen sieglos. Dazwischen gab es zwar das 5:4 im Elfmeterschießen im Bayrischen Pokal gegen Wacker Burghausen, aber das gab für die Liga nicht wirklich neuen Schwung. Heute muss dringend ein Erfolgserlebnis her, denn die Abstiegszone kommt näher.
SC Verl TSV 1860 München
13:25
Auch das Team von Coach Guerino Capretti musste am vergangenen Wochenende eine 0:2-Niederlage gegen Kaiserslautern schlucken. Zuvor hatte man aber den wichtigen Dreier beim FSV Zwickau (3:1) geholt. Zudem gab es in drei Spielen immer mindestens drei eigene Treffer, ehe diese Serie gegen Lautern riss. Aktuell hat Verl noch einen Punkt Vorsprung vor dem heutigen Gegner.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:24
Und auch heute scheint beim Blick auf die Tabelle die Favoritenrolle bei den Gästen zu liegen. Mit einem Sieg könnte der seit nun bereits sechs Spielen ungeschlagene und aktuell auf Platz drei liegende VfL sogar die Tabellenführung übernehmen. Dass jedoch die Bäume an der Bremer Brücke nicht in den Himmel wachsen, dürfte beim jüngsten 1:0 im Derby gegen den SV Meppen jedem Beobachter klar geworden sein. Zu schmeichelhaft war dieser Erfolg für die Elf von Daniel Scherning, der dementsprechend unter der Woche seiner Mannschaft sicher genügend Trainingsinhalte zur Verfügung stellen konnte.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:23
Der SVWW geriet gegen die BVB-Reserve in der 15. Spielminute in Rückstand und tat sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte im Spiel nach vorne schwer. Im zweiten Durchgang gelang es dem Team von Trainer Rüdiger Rehm offensiv mehr Druck aufzubauen, gute Tormöglichkeiten waren für die Hessen aber weiterhin Mangelware. Am Ende fehlte ihnen vorne neben der letzten Genauigkeit auch etwas Glück, sodass die Partie für den SVWW mit 0:1 verloren ging.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:21
Sieben Zähler mehr auf dem Konto als die Würzburger hat der SV Wehen Wiesbaden, bei dem die jüngsten Ergebnisse allerdings wenig erfolgreich ausfielen. Die Hessen verloren drei der letzten vier Partien, zuletzt gingen sie bei Viktoria Berlin und am Montag im Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund zweimal in Folge als Verlierer vom Platz.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:21
In die entgegengesetzte Richtung zeigt die Formkurve im Saarland. Der FCS kassierte in den letzten sieben Partien nur eine Niederlage (3:4 gegen Wehen), schob sich am vergangenen Wochenende durch einen 3:1-Heimsieg gegen Türkgücü in die obere Tabellenhälfte vor.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:20
Mit guten Erinnerungen an das letzte Gastspiel reisen die Lila-Weißen aus Niedersachsen an: Am 24. März errang ein haushoch überlegener VfL beim 3:1 den ersten Sieg überhaupt auf dem Betzenberg und seinerzeit einen echten Meilenstein auf dem Weg zum souveränen Aufstieg am Ende der damaligen Spielzeit.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:19
Vor allem offensiv tun sich die Emsländer zuletzt schwer, erzielten in fünf Spiele nur zwei Tore. Das wirkt sich natürlich auch auf die Punkteausbeute aus, durch einen 1:0-Heimerfolg gegen Schlusslicht Havelse und ein 1:1 bei 1860 München holte man gerade mal vier Zähler.
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:18
Punkgleich und noch zwei Positionen vor den Blau-Gelben steht Waldhof. Die Buwen sammelten die drei sieglosen Spiele bereits zu Saisonbeginn, um im Anschluss eine frühe Aufholjagd zu starten. Vier Siege holte Mannheim aus den letzten sechs Spielen und überzeugte zuletzt ebenfalls mit einer stabilen Defensive.
Viktoria Köln MSV Duisburg
13:17
Zwei Veränderungen im Vergleich zur Startformation bei der Niederlage in Havelse sollen dabei zum Ziel führen. Für Maximilian Rossmann startet Aaron Berzel in der Verteidigung und anstelle von Patrick Sontheimer beginnt Niklas May. Er nimmt die Lingsverteidigerposition ein, dafür schiebt Kai Klefisch nach vorne ins Mittelfeld.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:17
Doch es gibt auch einige gute Nachrichten für Trainer Marco Antwerpen: Kapitän Jean Zimmer steht nach seiner Verletzungspause ebenso zur Verfügung wie der unter der Woche noch angeschlagene René Klingenburg. Und auch Felix Götze nimmt nach seiner Kopfverletzung zumindest schon wieder auf der Bank Platz.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:15
Vergangenen Sonntag verlor Meppen das Derby in Osnabrück mit 0:1. Nicht nur, dass man gegen die Lila-Weißen seit dem Aufstieg 2017 nur das erste Aufeinandertreffen gewinnen konnte und zuletzt gar drei Niederlagen in Folge einstecken musste. Durch die Pleite an der Bremer Brücke hat sich auch die Tabellenlage verkompliziert, der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt nur noch drei Punkte.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:14
Platz 16 steht für die Roten Teufel nach den ersten neun Partien dieser Saison zu Buche - etwas, das niemanden um den Betzenberg zufriedenstellen kann. Immerhin: beim 2:0 in Verl konnte am vergangenen Wochenende der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Als Mutmacher angesehen wird auch das torlose Remis, dass neun (!) Kaiserslauterer eine Woche zuvor Waldhof Mannheim abringen konnten. Wermutstropfen bleibt aber die auch für das heutige Spiel noch geltende Sperre von Marvin Senger und Kenny Redondo.
Viktoria Köln MSV Duisburg
13:14
Den Auftakt der neuen Saison hatten sich die Verantwortlichen der Viktoria sicherlich ganz anders vorgestellt. Nach neun absolvierten Partien weist der Punktestand des 12. des Vorjahres maue fünf Zähler auf, was gleichbedeutend mit dem 19. Tabellenplatz ist. Nur der Aufsteiger aus Havelse ist mit vier Punkten noch schlechter, konnte am letzten Spieltag aber seinen ersten Sieg ausgerechnet gegen die Kölner markieren. Bei insgesamt nur einem Sieg kommt die Truppe um Trainer Olaf Janßen auf fünf Niederlagen. Die Voraussetzungen für die heutige Begegnung sind eindeutig: es muss ein Dreier her!
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:13
Bereits in der fünften Spielminute gingen die Kickers durch den Treffer von David Kopacz beim Spitzenreiter in Führung. Robert Herrmann erhöhte für die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner nach der Pause zum 2:0 (52.). Andreas Müller verkürzte für den FCM spät in der Partie zum 1:2 (88.), zu mehr kamen die Magdeburger nicht mehr.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:12
Im neunten Anlauf in der laufenden Drittliga-Spielzeit klappte es für die Würzburger Kickers am vergangenen Wochenende schließlich mit dem ersten Saisonsieg. Ausgerechnet im Auswärtsspiel bei Tabellenführer Magdeburg platzte für den Zweitliga-Absteiger der Knoten. An den ersten acht Spieltagen verloren die Unterfranken bereits viermal und spielten viermal Remis, sodass sie nach nun neun Ligapartien bei sieben Punkten stehen.
Würzburger Kickers SV Wehen Wiesbaden
13:11
Hallo und herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der Dritten Liga. Die Würzburger Kickers treffen in der flyeralarm Arena auf den SV Wehen Wiesbaden. Anstoß ist um 14 Uhr.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:09
Hallo und herzlich willkommen auf dem Betzenberg, wo der 1. FC Kaiserslautern am 10. Spieltag der 3. Liga heute den VfL Osnabrück empfängt!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:09
Die Niedersachsen sind gut in die Saison gestartet und konnten bereits vier Spiele zu Null beenden. Nach einem ganz kleinen Zwischentief und drei Partien ohne Sieg gewann Braunschweig zuletzt bei der Zweitvertretung des SC Freiburg und sprang auf den achten Rang. Von hier aus fehlen der Eintracht nur zwei Punkte auf die Aufstiegsränge.
SV Meppen 1. FC Saarbrücken
13:06
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Drittligapartie zwischen dem SV Meppen und dem 1. FC Saarbrücken! Ab 14 Uhr will der SVM nach einer empfindlichen Derbyniederlage wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, bekommt es allerdings mit formstarken Saarländern zu tun.
SC Verl TSV 1860 München
13:04
Willkommen aus Verl zum 10. Spieltag der 3. Liga! Der SC Verl hat es mit dem TSV 1860 München zu tun. Anpfiff der Begegnung ist um 14:00 Uhr!
Eintracht Braunschweig Waldhof Mannheim
13:00
Um 14:00 Uhr empfängt die Eintracht Braunschweig den Waldhof Mannheim zum heutigen Nord-Süd-Gipfel! Herzlich willkommen!
Viktoria Köln MSV Duisburg
12:54
Herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der 3. Liga! Viktoria Köln hat heute den MSV Duisburg im Sportpark Höhenberg zu Gast. Anstoß ist um 14:00 Uhr.