Alle Einträge
Highlights
Tore
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
90
15:58
Fazit:
Der 1. FCK schießt Viktoria Köln mit 4:0 aus dem Fritz-Walter-Stadion. Die Mannschaft von Marco Antwerpen ging früh durch zwei Treffer von Hanslik und Hercher in Führung und stellte die Weichen auf Sieg. Anschließend konzentrierten sich die Pfälzer auf eine stabile Defensive und lauerten auf Konter. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Hanslik, Zimmer setzte vor dem Ende noch den Schlusspunkt. Ein alles in allem verdienter Sieg der Roten Teufel, die defensiv nichts anbrennen ließen. Den Gästen fiel im Spiel nach vorne wenig ein und sie schafften es nicht, Großchancen zu kreieren. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Abend!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
90
15:55
Spielende
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
90
15:54
Fazit:
Viktoria Berlin und Türkgücü München trennen sich mit einem 0:0-Unentschieden. Die Hausherren waren in der ersten Viertelstunde richtig gefährlich, doch kamen im restlichen Spielverlauf nur noch zu wenigen Chancen. Dagegen wirkte Türkgücü gerade im zweiten Durchgang einen Tick besser. In der 75. Minute sah Jakob Lewald dann die Gelb-Rote-Karte und ließ das Pendel eindeutig auf die Seite der Gäste ausschlagen. Diesen gelang es allerdings nicht, die ganz klaren Abschlüsse herauszuspielen und müssen sich mit diesem Unentschieden begnügen. Damit bleiben beide Mannschaften ihrer Sieglos-Serie treu und kokketieren mit den Abtiegsrängen. Einen schönen Samstag noch!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
90
15:54
Die letzten 60 Sekunden der offiziellen Spielzeit laufen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
90
15:54
Fazit
In der zweiten Halbzeit fährt der FCM die Bemühungen zurück, bietet hinten ein wenig an und gewinnt nach der überragenden ersten Halbzeit dennoch locker mit 5:2 bei den Münchner Löwen. Die Partie war nach 45 Minuten entschieden und daran änderte sich im auch im zweiten Durchgang nichts. Bei Magdeburg bekamen einige Kräfte von der Bank ihre Chance und ab und zu ließ 1860 hinten einiges offen, Hiller durfte sich aber noch ein paar Mal auszeichnen und offensiv setzten Greilinger und Biankadi kleine Akzente, die sich der FCM aber erlauben konnte. Einzig Keeper Reimann hätte auf die Gegentore verzichten können. Damit bleibt die Elf von Christian Tietz ganz vorne in der Tabelle und hat die Herbstmeisterschaft schon inne, während die Löwen im Mittelfeld versinken. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Samstag und bis bald.
Hallescher FC Würzburger Kickers
90
15:53
Fazit:
Der Hallesche FC und die Würzburger Kickers trennen sich mit einem torlosen Unentschieden. Die Gäste starteten mutig und kamen zunächst auch zu den gefährlicheren Möglichkeiten. Allerdings sorgte weder ein Pourie-Kopfball an die Latte, noch eine durchsegelnde Heinrich-Flanke für das 1:0. Nach einer halben Stunde kamen die Gastgeber besser in die Partie und hatten durch Boyd und Derstroff eine gefährliche Doppelchance. In der zweiten Hälfte blieb Halle aktiver, kam jedoch kaum mal zu wirklichen Torchancen. Die gefährlichste Gelegenheit hatte Boyd, der eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter verpasste. Sowohl Boyd als auch Pourie auf Kickers-Seite mühten sich ab und an zu Halbchancen, jedoch ist das 0:0 das einzige richtige Ergebnis nach einem sehr mäßigen Spiel. In der Tabelle rückt Halle vor auf Rang 13, wohingegen Würzburg auf Position 19 bleibt.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
90
15:53
Fazit:
Eintracht Braunschweig gewinnt deutlich mit 5:0 gegen den SV Meppen. Die erste gefährliche Szene im zweiten Durchgang hatten die Hausherren - Lauberbach scheiterte aus spitzem Winkel an Domaschke (48.). Ein frühes Tor im zweiten Durchgang gelang dem BTSV dennoch wenig später: Kijewski vollendete einen sehenswert vorgetragenen Angriff zum 3:0 (55.). Das Spiel schien im Anschluss beinahe schon entschieden zu sein. Während Meppen im Vorwärtsgang weiterhin wenig gelang, zeigte sich die Eintracht im Nutzen ihrer Tormöglichkeiten eiskalt. Lauberbach erhöhte auf 4:0 (70.), nachdem Nikolaou nach einem Ballgewinn der Gastgeber schnell umschaltete. Sieben Minuten später wurde es noch bitterer für den SVM - der eingewechselte Peña traf zum 5:0 (77.). Im Anschluss passierte nicht mehr viel. Die Löwen fahren damit einen 5:0-Kantersieg gegen den SV Meppen ein, der davor fünf Siege in Folge für sich verbuchte. Die Eintracht springt mindestens vorerst auf Rang zwei, Meppen ist bis mindestens morgen Tabellenfünfter.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
90
15:52
Spielende
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
87
15:51
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 4:0 durch Jean Zimmer
Zimmer macht den vierten Treffer! Redondo setzt den Torschützen klasse mit einem Steilpass in Szene. Der 27-Jährige marschiert alleine auf den herauskommenden Torhüter zu und schiebt den Ball aus 16 Metern lässig links vorbei ins Netz.
SC Verl Borussia Dortmund II
90
15:51
Fazit:
Das war’s! Die U23 der Borussia aus Dortmund schlägt den SC Verl am Lotter Kreuz mit 3:0. Nachdem der Sportclub sehr gut in die Partie fand, seine Chancen aber nicht nutzte, gab er das Spiel in der ersten Hälfte innerhalb von neun Minuten komplett aus der Hand. Zunächst musste die Capretti-Elf einen Doppelschlag innerhalb von weniger als einer Minute einstecken, im Anschluss spielten die Gäste befreit auf und erzielten wenige Minuten vor der Pause dann das Dritte und damit die Vorentscheidung. Zur Pause war es bereits unrealistisch, dass die Hausherren den Rückstand noch aufholen, mit der Gelb-Roten des Kapitäns Corboz kam es in der 57. dann noch knüppeldicker. Dank ihrer Effizienz fahren die Amateure der Borussia verdient den nächsten Dreier ein und setzen ihren Positiv-Trend fort. Verl rutscht dagegen immer tiefer in die Krise und weist nun eine Ausbeute von einem Punkt aus den letzten sechs Begegnungen auf. Ausgerechnet der Ex-Verler Berkan Taz ist beim Wiedersehen mit seinen alten Kameraden mit zwei Treffern der Mann des Spiels. Einen schönen Samstag noch!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
87
15:51
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nicolás Sessa
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
87
15:51
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
90
15:51
Das Dutzend wird verhindert! Atik wird perfekt halblinks im Sechzehner bedient, steht völlig frei vor Hiller, aber der fährt die Pranken aus und pariert den Schuss in die kurze Ecke!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
87
15:51
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
87
15:51
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
90
15:50
Spielende
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
90
15:50
Vrenezi rechts vorbei! Mit dem letzten Versuch flankt Türkgücü aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Vorne verlängert Hand unfreiwillig zu Vrenezi. Der nimmt den Ball an, zieht einen Schritt in die Mitte und schießt dann flach am rechten Pfosten vorbei!
Eintracht Braunschweig SV Meppen
90
15:50
Spielende
SC Verl Borussia Dortmund II
90
15:50
Spielende
SC Verl Borussia Dortmund II
90
15:50
Die einzige Frage, die sich noch stellt: Gibt der Schiedsrichter überhaupt etwas an Nachspielzeit obendrauf?
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
89
15:50
Der Torschütze darf sofort runter und wird von Tallig ersetzt.
SC Verl Borussia Dortmund II
89
15:49
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Schikowski
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
85
15:49
Einwechslung bei Viktoria Köln: Benjamin Hemcke
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
85
15:49
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
SC Verl Borussia Dortmund II
89
15:49
Auswechslung bei SC Verl: Lukas Petkov
Hallescher FC Würzburger Kickers
90
15:49
Spielende
Eintracht Braunschweig SV Meppen
90
15:49
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Viel Nachspielzeit wird es vermutlich eher nicht geben.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
90
15:49
Sararer tritt an für den Freistoß, doch setzt das Ding geradewegs in die Mauer.
SC Verl Borussia Dortmund II
86
15:49
Der BVB spielt das jetzt cool herunter, lässt die Kugel laufen und kommt immer wieder vor den gegnerischen Kasten.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
84
15:48
Gelbe Karte für Jeremias Lorch (Viktoria Köln)
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
90
15:48
Vor dem Sechzehner holt Hottmann einen Freistoß heraus. Da hat er etwas Glück, denn Jopek hat nicht viel getan und wurde vom Münchner angelaufen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
89
15:48
Einwechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
89
15:48
Auswechslung bei TSV 1860 München: Merveille Biankadi
Hallescher FC Würzburger Kickers
90
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
90
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hallescher FC Würzburger Kickers
90
15:47
Die Würzburger Kickers verteidigen mit Mann und Maus. Guttau versucht auf der linken Seite alles, um einen Flankenball in die Mitte zu bekommen, jedoch stehen die Gäste hinten zu dicht.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
88
15:47
Tooor für TSV 1860 München, 2:5 durch Merveille Biankadi
Die Schadensbegrenzung geht weiter. Willsch wird rechts in den Lauf geschickt und legt mit guter Übersicht zurück ins Zentrum. Da läuft Biankadi ein, nimmt den Ball einen Schritt bis an die Strafraumkante mit und versenkt sehenswert aus 16 Metern ins lange Eck.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
83
15:47
Den Willen kann man den Domstädtern keinesfalls absprechen. Die Elf von Olaf Janßen gehen gut in die Zweikämpfe und bauen Druck auf. Allerdings weiß sie im letzten Drittel nicht, wie sie die kompakte Defensive der Roten Teufel durchbrechen soll.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
86
15:47
Auf der Gegenseite hat auch die Eintracht einen Eckball von der rechten Seite. Der heute offensiv sehr auffällige Kijewski kommt im Anschluss halblinks am Strafraum an das Leder und schlägt den Ball mit viel Zug vor das Tor. Das Spielgerät fliegt an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
88
15:46
Die Zeit rinnt den Münchnern davon und einen dauerhaften Druck können sie nicht aufbauen. Allerdings treibt Sararer nun den nächsten Angriff an, legt wunderbar zurück auf Irving, der direkt links in den Strafraum weiterleitet. Türpitz zieht ab, doch im letzten Moment wirft sich Hahn in die Schussbahn und blockt den Versuch!
Hallescher FC Würzburger Kickers
89
15:46
Pourie verlässt das Spielfeld. Der Angreifer hat eine gute Partie absolviert und viele Bälle technisch hochwertig verarbeitet. Allerdings bekam die Nummer neun einfach zu wenig Unterstützung. In den letzten Minuten soll Maximilian Breunig den Lucky Punch setzen. Mit seinen 1,94-Meter könnte er mit hohen Bällen bedient werden.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
86
15:46
Moll bringt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld zu ungefährlich ins Zentrum und beim zweiten Ball in den Strafraum wird Dressel dann - zu Unrecht - im Abseits gesehen.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
80
15:45
Pfostentreffer von Hanslik! Nicolas hat bei einem Rückpass große Probleme, weil Lautern plötzlich hoch presst und der Rasen sehr tief ist. Er spielt den Ball unfreiwillig zu Hanslik, der aus halblinker Position und zehn Metern nur den linken Außenpfosten trifft!
Eintracht Braunschweig SV Meppen
84
15:45
Fejzić lenkt eine sich gefährlich auf das Tor senkende Hereingabe von Bünning über den Kasten. Die nachfolgende Ecke bekommen die Hausherren verteidigt.
Hallescher FC Würzburger Kickers
88
15:44
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Maximilian Breunig
Hallescher FC Würzburger Kickers
88
15:44
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Pourie
SC Verl Borussia Dortmund II
83
15:44
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Guille Bueno
Hallescher FC Würzburger Kickers
86
15:44
Insgesamt haben wir in dieser Partie bislang gerade mal sechs Torschüsse gesehen. Eine Statistik, die dieses fußballerisch wirklich triste Spiel gut umschreibt. Die Gastgeber sichern sich auf der linken Seite immerhin noch mal einen Eckball. Kreuzer bringt den Ball halbhoch in die Mitte. Der Ball landet auf dem Fuß von Samson, dessen Versuch jedoch abgefälscht wird. Die Gastgeber kommen zu einem Nachschuss, der aber ebenfalls geblockt wird.
SC Verl Borussia Dortmund II
83
15:44
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Immanuël Pherai
SC Verl Borussia Dortmund II
83
15:43
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Marco Hober
SC Verl Borussia Dortmund II
83
15:43
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Ansgar Knauff
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
86
15:43
Eher zufällig springt der Ball von Hottmanns Fußspitze in den Rückraum. Dort läuft Vrenezi an und jagt den Ball direkt weit am Tor vorbei.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
84
15:43
1860 kombiniert sich nochmal schön durchs Zentrum, der Steilpass für Goden ist aber zu steil und Reimann im Kasten passt auf.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
78
15:42
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
78
15:42
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
SC Verl Borussia Dortmund II
82
15:42
Eine Flanke von Knauff von der rechten Seite fliegt gefährlich auf den Kasten zu und Brüseke muss sich ganz lang machen, um das Leder über die Latte zu lenken.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
80
15:42
Bei den Löwen mischt Strompf in den Schlussminuten anstelle von Schultz mit.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
77
15:42
Außennetz! Wunderlich tritt zum Freistoß zwanzig Meter halbrechts vor dem Tor an. Er schießt den Ball rechts neben der Mauer her und trifft nur das Außennetz! Da fehlte nicht viel.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
84
15:42
Bei einem Entlastungsangriff tritt sich Seiffert plötzlich in die eigenen Hacken, als hinter ihm Mavraj kreuzt. Hussein sieht keine Berührung und zeigt entsprechend nicht auf den Punkt. Das ist eine ganz knifflige Entscheidung.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
80
15:42
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Philipp Strompf
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
82
15:41
Ceka hatte heute zwar nicht so viele Akzente wie seine Kollegen, kann aber dennoch auf ein solides Spiel zurückblicken. Jetzt hat er Feierabend und macht Platz für Rorig.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
80
15:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Michael Schultz
Eintracht Braunschweig SV Meppen
79
15:41
Dombrowa ersetzt bei den Gästen Faßbender.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
79
15:41
Einwechslung bei SV Meppen: Tobias Dombrowa
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
82
15:41
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Henry Rorig
Eintracht Braunschweig SV Meppen
79
15:40
Auswechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
82
15:40
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
80
15:40
Kath spaziert an der rechten Außenbahn entlang, seine Flanke ins Zentrum empfängt Hiller locker in seinen Armen.
Hallescher FC Würzburger Kickers
83
15:40
Die Würzburger Kickers stehen relativ tief hinten drinnen und setzen Halle im Aufbauspiel kaum unter Druck. Dennoch liefert Landgraf einen ziemlich schiefen Pass nach außen, den Kreuzer nur mit viel Mühe vor der Seitenauslinie stoppen kann. Der Ball bleibt bei den Gastgebern, die jetzt ein wenig mehr machen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
82
15:39
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Patrick Kapp
SC Verl Borussia Dortmund II
80
15:39
Beim SCV geht es mittlerweile nur noch um Schadensbegrenzung.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
75
15:39
Gelbe Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln)
Freistoß für die Heimmannschaft. Greger holt Hanslik kurz vor der eigenen Strafraumgrenze von den Beinen und sieht folgerichtig die Gelbe Karte.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
82
15:39
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Deji Beyreuther
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
82
15:39
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Shinji Yamada
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
82
15:38
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Enes Küc
SC Verl Borussia Dortmund II
79
15:38
Einwechslung bei SC Verl: Tom Baack
SC Verl Borussia Dortmund II
79
15:38
Auswechslung bei SC Verl: Nico Ochojski
SC Verl Borussia Dortmund II
79
15:38
Einwechslung bei SC Verl: Barne Pernot
SC Verl Borussia Dortmund II
79
15:38
Auswechslung bei SC Verl: Lasse Jürgensen
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
74
15:38
Alles läuft weiterhin auf einen Dreier der Pfälzer hinaus. Die Mannen von Marco Antwerpen lassen defensiv gegen ideenlose Kölner nahezu nichts zu und lauern auf Konter.
Hallescher FC Würzburger Kickers
80
15:38
Noch zehn Minuten sind zu absolvieren. Ein wenig mehr Schwung ist definitiv wieder drin, allerdings müssen sich Boyd auf der einen und Pourie auf der anderen Seite jede noch so kleine Chance hart erarbeiten. Aus dem Mittelfeld kommt weiterhin zu wenig Kreativität.
SC Verl Borussia Dortmund II
78
15:37
Der Drops ist natürlich schon gelutscht, die Borussia wird den nächsten Dreier einfahren.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
78
15:37
Viel Zeit ist nicht mehr in diesem Spiel - den Absturz in der zweiten Halbzeit haben die Löwen bisher verhindert, vom FCM kommt aber auch nicht mehr viel Zwingendes.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
81
15:37
Hottmann gegen Krahl! Der Einwechselspieler marschiert durchs Zentrum an der Verteidigung vorbei. Gunte bleibt dran, doch kann ihn nicht am Abschluss hindern. Den Lupfer blockt der herauslaufende Krahl allerdings mit der Brust!
Eintracht Braunschweig SV Meppen
77
15:37
Tooor für Eintracht Braunschweig, 5:0 durch Enrique Peña
Es wird immer deutlicher! Kijewski hat links viel Zeit und Raum und findet mit seinem Rückpass halblinks im Strafraum den eingewechselten Peña. Dieser zieht aus 14 Metern mit der Pike ab und trifft hoch ins kurze Toreck!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
73
15:37
Einwechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
80
15:37
Gunte antizipiert stark, was Vrenezi machen will. Der hat rechts im Strafraum plötzlich viel Platz, doch kann Sararer im Rückraum nicht bedienen, da Gunte sein rechtes Bein perfekt stehen lässt.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
73
15:37
Auswechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
Eintracht Braunschweig SV Meppen
77
15:37
Gelbe Karte für Willi Evseev (SV Meppen)
SC Verl Borussia Dortmund II
75
15:37
Die Partie wird in diesen Minuten immer wieder aufgrund von kleinen Verletzungen und Behandlungspausen unterbrochen.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
74
15:36
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
Eintracht Braunschweig SV Meppen
74
15:36
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
77
15:36
Doppelwechsel bei den Hausherren: Neudecker und Mölders machen Platz für Goden und Linsbichler.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
73
15:36
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
72
15:36
Der FCK wechselt zum ersten Mal. Einer der Torschützen, Philipp Hercher, verlässt den Platz und wird ersetzt durch das Eigengewächs Dominik Schad
Eintracht Braunschweig SV Meppen
73
15:36
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
76
15:35
Einwechslung bei TSV 1860 München: Kevin Goden
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
78
15:35
Jetzt muss Türkgücü den schlagartig defensiveren Gegner zurechtspielen. Hottmann wird im Abseits erwischt.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
76
15:35
Auswechslung bei TSV 1860 München: Richard Neudecker
Hallescher FC Würzburger Kickers
77
15:35
Endlich mal was von den Würzburger Kickers! Zunächst kommt Pourie acht Meter vor dem Tor gegen Vollert zum Kopfball. Allerdings ist dieser zu schwach und zu zentral. Wenig später setzt sich Pourie gegen Samson durch, der die Bodenhaftung verliert. Der Angreifer legt den Ball auf die linke Seit zu Heinrich, dessen Abschluss aus 20 Metern, halblinker Position, jedoch weit vorbeigeht.
Im Gegenzug verpasst Boyd eine Hereingabe von Shcherbakovski von der rechten Seite nur um wenige Zentimeter.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
72
15:35
Auf den Rängen feiern die Fans der Eintracht lautstark den sich immer klarer abzeichnenden Heimsieg.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
71
15:35
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
71
15:35
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
SC Verl Borussia Dortmund II
73
15:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Ole Pohlmann
SC Verl Borussia Dortmund II
73
15:34
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Richmond Tachie
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
76
15:34
Einwechslung bei TSV 1860 München: Tim Linsbichler
SC Verl Borussia Dortmund II
73
15:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Ted Tattermusch
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
76
15:34
Auswechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
74
15:34
Schon wieder schauen die Löwen in der Abwehr aus wie Pylonen - drei Mann verlieren die Übersicht über den Ball, von Salger springt die Kugel Atik in die Füße und der prüft aus zehn Metern Hiller. Ecke.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
68
15:32
Der eingewechselte Youssef Amyn zeigt ordentliche Ansätze. Immer wieder wuselt er vor dem Strafraum der Roten Teufel und bringt mit seinen Dribblings Unruhe in die Hintermannschaft des Gegners.
SC Verl Borussia Dortmund II
73
15:32
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Berkan Taz
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
73
15:32
Atik tritt den Freistoß 22 Metern vorm Tor direkt und schiebt ihn mit schöner Schusstechnik auch über die Mauer, aber Hiller ist zur Stelle und hält den Schuss fest.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
75
15:32
Gelb-Rote Karte für Jakob Lewald (FC Viktoria 1889 Berlin)
Das war's für den Dauerbrenner! Links vor dem Strafraum kommt Lewald mit der Grätsche zu spät und trifft nur den Gegenspieler. Riem Hussein bleibt keine Wahl, als den Verteidiger vom Platz zu stellen.
SC Verl Borussia Dortmund II
72
15:32
Lannert kommt mit seiner Grätsche gegen den schussbereiten Pherai rechts im Sechzehner gerade so noch rechtzeitig und verhindert damit das potenzielle 0:4.
Hallescher FC Würzburger Kickers
74
15:32
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Mirnes Pepić
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
72
15:31
Am Ausgang der Partie wird das Tor nichts mehr ändern, aber es ist ein positives Zeichen der Hausherren, dass die erste Halbzeit zumindest ein wenig abgehakt ist.
Hallescher FC Würzburger Kickers
74
15:31
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Ryan-Segon Adigo
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
74
15:31
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
74
15:31
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Christopher Theisen
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
74
15:31
Gegenüber schießt Küc aus der zweiten Reihe, aber zieht das Leder deutlich übers Tor.
Hallescher FC Würzburger Kickers
73
15:30
Der eingewechselte Guttau zieht auf der linken Außenbahn bis zur Grundlinie und bringt einen halbhohen Flankenball in die Mitte. Boyd gelingt es, das Leder 13 Meter vor dem Tor zu kontrollieren und Kraulich auf dem falschen Fuß zu erwischen. Sein Abschluss wird jedoch abgeblockt.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
73
15:30
Im Duell mit Lewald kann Sararer eine Flanke mit der Brust annehmen, jongliert ihn links am Fünfer und lässt den Verteidiger damit auf dem Boden zurück. Sein Pass in den Rückraum findet aber nicht den Mitspieler.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
71
15:30
Tooor für TSV 1860 München, 1:5 durch Fabian Greilinger
Es geht doch! Neudecker schickt Biankadi links auf die Reise und der wartet lange, hat den Platz und nimmt den Kopf hoch. Er findet im Zentrum Greilinger, der aus elf Metern platziert ins kurze Eck versenkt.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
70
15:29
Tooor für Eintracht Braunschweig, 4:0 durch Lion Lauberbach
Langsam aber sicher kommt es knüppeldick für die Emsländer! Nach einem Ballverlust der Gäste schaltet Nikolaou schnell um und findet aus der eigenen Hälfte mit einem langen Pass Lauberbach. Der Angreifer kommt 20 Meter vor dem gegnerischen Tor unbewacht an die Kugel, Al-Hazaimeh kann in der Folge nicht mehr wirklich eingreifen. Lauberbach dribbelt gegen Domaschke etwas nach links und trifft aus 16 Metern flach ins kurze Eck. Eine wirklich glückliche Figur macht der SVM-Keeper bei diesem Treffer nicht.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
70
15:29
Wieder zu viel Platz im Löwen-Gehege. Atik kommt durch, ist aber allein auf weiter Flur und bleibt mit dem Abschluss aus spitzem Winkel rechts im Strafraum hängen.
SC Verl Borussia Dortmund II
70
15:29
Gelbe Karte für Luca Stellwagen (SC Verl)
Stellwagen geht auf der linken Außenbahn zu rabiat in einen Zweikampf und trifft den Gegner nahe der Außenlinie mit dem gestreckten rechten Fuß am Knöchel.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
65
15:29
Den Kölner Fans kann man aktuell wenig Hoffnung machen. Die Mannschaft in Rot-Weiß beißt sich gegen die Hintermannschaft der Pfälzer weiterhin die Zähne aus und kommt einfach nicht durch.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
68
15:29
SVM-Trainer Schmitt vollzieht die Wechsel drei und vier. Hemlein und Koruk lösen Guder und Blacha ab.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
72
15:29
Gute Grätsche von Gunte, der damit Vrenezi auf dem Weg in den Strafraum blockt.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
68
15:28
Einwechslung bei SV Meppen: Serhat Koruk
Hallescher FC Würzburger Kickers
71
15:28
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
SC Verl Borussia Dortmund II
67
15:27
Taz hat überhaupt kein Mitgefühl mit seinem alten Arbeitgeber und will den Hattrick erzielen. Sein flacher Rechtsschuss aus dem halblinken Rückraum ist aber zu zentral und deshalb kein Problem für Brüseke.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
68
15:27
Auswechslung bei SV Meppen: David Blacha
Hallescher FC Würzburger Kickers
71
15:27
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Derstroff
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
67
15:27
Hiller darf sich endlich auch mal auszeichnen! Erst Atik und dann Condé wirbeln im Sechzehner des Gegners herum, aber es ist Ceka, der aus 13 Metern verdeckt abzieht - Hiller lenkt den Schlenzer ins lange Eck artistisch um den Pfosten.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
67
15:27
Einwechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
Hallescher FC Würzburger Kickers
70
15:27
Heinrich setzt sich auf der halblinken Seite durch und visiert das kurze Eck an. Sein Schuss aus 20 Metern wird jedoch leicht abgefälscht. Die darauf folgende Ecke bringt keine Gefahr ein. So richtig in der Luft liegt ein Tor hier noch nicht.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
67
15:27
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
69
15:27
Kann sich hier jemand den entscheidenden Vorteil erspielen? Türkgücü wirkt einen Hauch besser, doch Berlin ist hier keineswegs aus dem Spiel.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
62
15:26
Gute Idee von Risse. Der Kapitän spielt den Ball gefühlvoll über die Defensivreihe des Gegners hinweg auf den durchgestarteten Handle. Der bekommt den Ball aber nicht sauber angenommen und Lautern hat den Ball.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
66
15:26
Nach einem Eckball von der linken Seite herrscht Durcheinander im Strafraum der Emsländer. Domaschke leistet sich im ersten Anlauf eine Unsicherheit, dann schnappt er sich das Leder.
SC Verl Borussia Dortmund II
66
15:26
Der Sportclub gibt nicht auf, der nächste Abschluss von halbrechts aus der zweiten Reihe rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
Hallescher FC Würzburger Kickers
67
15:26
Der Hallesche FC greift mit dem eingewechselten Jan Shcherbakovski über die rechte Seite an. Der 20-Jährige flankt in die Mitte, jedoch landet der Ball in den Armen von Hendrik Bonmann, der dank seines starken Stellungsspiels vor Michael Eberwein an den Ball kommt.
SC Verl Borussia Dortmund II
65
15:25
Auf der anderen Seite muss sich Keeper Drljača ganz lang machen, um einen Kopfball von Petkov auf Höhe des zweiten Pfostens nach Flanke von links von Schmitt aus dem rechten Winkel zu kratzen.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
65
15:24
BTSV-Coach Schiele wechselt zum zweiten Mal: Peña ersetzt Müller.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
60
15:24
Noch eine frische Kraft für Viktoria Köln. Youssef Amyn ersetzt Luca Marseiler. Das 18-jährige Talent soll für mehr Kreativität im Spiel nach vorne sorgen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
65
15:24
Dressel rennt sich am Strafraumrand fest, Magdeburg ist zu kompakt und dennoch kommt der Löwe mit einer starken Drehung um die eigene Achse aus 18 Metern zum Abschluss, verzieht aber deutlich drüber.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
65
15:24
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Enrique Peña
Eintracht Braunschweig SV Meppen
65
15:24
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Müller
SC Verl Borussia Dortmund II
63
15:24
Verl klärt auf der Linie! Nach einer Kopfballabnahme einer Dortmunder Ecke von der linken Seite ist Keeper Brüseke schon geschlagen, auf der Linie kratzt aber ein Verteidiger die Kugel per Kopf von der Linie.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
64
15:23
Fußball wird auch noch gespielt, aber durch die vielen Unterbrechungen verliert das Spiel noch mehr den Faden.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
66
15:23
Der eingewechselte Vrenezi findet nach zwei Haken nicht die richtige Abschlussposition und bleibt an Lewald hängen.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
59
15:23
Einwechslung bei Viktoria Köln: Youssef Amyn
Eintracht Braunschweig SV Meppen
61
15:23
Lauberbach setzt sich nach einem langen Ball stark auf der letzten Linie der Gäste gegen Al-Hazaimeh durch, Domaschke spielt aber gut mit und klärt für den SVM.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
59
15:23
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
63
15:23
Nächster FCM-Wechsel. Frantzke kommt für Schuler neu ins Spiel.
SC Verl Borussia Dortmund II
60
15:23
Einwechslung bei SC Verl: Oliver Schmitt
Hallescher FC Würzburger Kickers
64
15:23
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC)
Landgraf zieht in den Strafraum ein und wird dann mit der Hand von Waidner an der Schulter getroffen. Der Halle-Kicker hebt nach dem Kontakt ab und fordert einen Elfmeter. Allerdings entscheidet der Schiedsrichter auf Schwalbe und verwarnt den Spieler. Eine Fehlentscheidung! Zwar war der Kontakt nicht sonderlich stark und wohl ein bisschen zu wenig für einen Elfmeter, eine Schwalbe war es jedoch definitiv nicht. "Schieber-Rufe" hallen durch das Stadion. Patrick Ittrich wird wohl kein Liebling der Halle-Fans mehr.
SC Verl Borussia Dortmund II
60
15:22
Auswechslung bei SC Verl: Ron Berlinski
SC Verl Borussia Dortmund II
60
15:22
Einwechslung bei SC Verl: Emanuel Mirchev
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
63
15:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Maximilian Franzke
SC Verl Borussia Dortmund II
60
15:22
Auswechslung bei SC Verl: Pascal Steinwender
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
63
15:22
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
65
15:22
Einwechslung bei Türkgücü München: Eric Hottmann
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
58
15:22
Mit Nikolaj Möller haben die Kölner jetzt eine Anspielstation, die sie mit langen Bällen füttern können. Der 19-Jährige Schwede pflückt einige hohe Bälle aus der Luft und verteilt sie weiter auf die Flügel.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
65
15:22
Auswechslung bei Türkgücü München: Petar Slišković
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
65
15:22
Einwechslung bei Türkgücü München: Albion Vrenezi
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
65
15:22
Auswechslung bei Türkgücü München: Boubacar Barry
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
65
15:21
Vom Strafraumrand schlenzt Barry den Ball rechts am Tor vorbei.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
63
15:21
Berlin wechselt zum ersten Mal. Auch bei Türkgücü deuten sich Spielertäusche an.Hottmann und Vrenezi stehen bereit.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
61
15:20
Dritter Wechsel bereits bei den Gästen: Kath ersetzt Bell Bell.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
61
15:20
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Florian Kath
SC Verl Borussia Dortmund II
60
15:20
Die Riesenchance auf das 4:0! Nach einer flachen Hereingabe von Pherai von rechts rutscht der Ball durch zum zweiten Pfosten, wo Ansgar Knauff völlig blank ist und alle Zeit der Welt hat. Mit links befördert er das Leder mit dem ersten Kontakt aus kürzester Distanz aber über die Latte. Eine gewisse Teilschuld kann man in dieser Situation sicherlich auf den Rasen schieben.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
61
15:20
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
63
15:20
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
63
15:20
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Pasqual Verkamp
SC Verl Borussia Dortmund II
59
15:19
Taz an die Latte! Beinahe schenkt der Ex-Verler seinen alten Kameraden seinen dritten Treffer ein. Der scharfe Rechtsschuss von halbrechts im Strafraum und einer Entfernung von elf Metern prallt gegen den Querbalken und fliegt von dort ins Toraus.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
56
15:19
Die Elf von Marco Antwerpen konzentriert sich weiterhin auf die defensive Stabilität und will mit Nadelstichen weiter gefährlich bleiben.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
59
15:19
Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld gerät der Ball über Umwege zu Henning. Dessen Abschluss aus 17 Metern zentraler Position bringt das Tor der Gäste aber nicht in Bedrängnis.
Hallescher FC Würzburger Kickers
63
15:19
Einwechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
Hallescher FC Würzburger Kickers
63
15:19
Auswechslung bei Hallescher FC: Justin Eilers
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
62
15:19
Barry treibt den nächsten Angriff der Gäste an, nachdem er einer Grätsche im Mittelfeld ausweicht. Links im Strafraum bedient er Türpitz, der sich die Kugel kurz auf den starken rechten Fuß legt und dann abzieht. Nur knapp rauscht der Schuss über die Querlatte hinweg!
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
59
15:18
Jetzt vielleicht mal die Löwen im Vormarsch, aber Neudecker findet Binkadi im Zentrum einfach nicht, weil Condé sich in den Weg stellt und gleich selbst den Konter startet - Malachowski kann seinen Pass in die Spitze mit dem ersten Ballkontakt nicht richtig kontrollieren, sonst wäre er auf dem Weg zum 6:0 kaum noch zu stoppen gewesen.
Hallescher FC Würzburger Kickers
60
15:18
Der anschließende Freistoß segelt gefährlich in Richtung Boyd. Allerdings ist Bonmann rechtzeitig da und kann den Ball mit den Fäusten wegblocken. Jedoch hatte der Assistent die Fahne ohnehin oben.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
59
15:16
Im Gegenzug kontern die Berliner, aber Mavraj blockt Küc fair mit einer Grätsche, als dieser in den Strafraum eindringen will.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
53
15:16
Die Domstädter müssen bei einem Drei-Tore-Rückstand jetzt schon mehr Risiko gehen und sich im Spiel nach vorne mehr einfallen lassen. Da fehlt es gegen die tief stehende Defensive der Roten Teufel an Ideen und Kreativität.
SC Verl Borussia Dortmund II
57
15:16
Gelb-Rote Karte für Mael Corboz (SC Verl)
Es kommt noch dicker für die Capretti-Elf. Corboz hatte schon Gelb und komm im Mittelfeld klar zu spät gegen Papadopoulos. Es wäre wohl ein gefährlicher Angriff entstanden, auch die zweite Verwarnung des Kapitäns geht also in Ordnung.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
59
15:16
Das lange Bein von Hahn verhindert Schlimmeres! Vor dem Strafraum bekommt Sararer etwas Platz und möchte den freien Slišković bedienen. Hahn streckt das rechte Bein und fängt den Pass ab!
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
57
15:16
Condé hat zu viel Platz, Atik greift niemand an - das geht immer noch zu einfach bei den Löwen. Salger kann am zweiten Pfosten die Flanke auf Kosten einer Ecke klären.
SC Verl Borussia Dortmund II
57
15:16
Aus dem linken Halbfeld bringt Stellwagen das Leder gefährlich auf den zweiten Pfosten. Dort köpft es Steinwender zurück in den Fünfer, die Ablage soll bei Akono landen. Ein Verteidiger kommt aber zuvor und kann klären.
Hallescher FC Würzburger Kickers
59
15:16
Gelbe Karte für Fanol Perdedaj (Würzburger Kickers)
Fanol Perdedaj kann sich 40 Meter vor dem eigenen Tor nur mit einem taktischen Foul helfen und kassiert eine Verwarnung.
SC Verl Borussia Dortmund II
56
15:15
Steinwenders strammer Rechtsschuss von rechts im Strafraum wird zur Ecke geblockt. Mit dieser wissen die Schwarz-Weißen im Anschluss aber nichts anzufangen.
Hallescher FC Würzburger Kickers
58
15:15
Eberwein kann sich 23 Meter vor dem Tor gegen Kraulich behaupten und den Ball zu Samson legen. Allerdings ist der Distanzschuss von diesem ebenso unpräzise wie jener von Fanol Perdedaj ein paar Minuten zuvor. Der Ball geht weit über den Kasten.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
55
15:15
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:0 durch Niko Kijewski
Die Gastgeber stellen auf 3:0! Braunschweig kombiniert sich auf der rechten Seite bis zur Torauslinie, der Ball wird dann von Henning flach diagonal durch den Strafraum gespielt. Kijewski rauscht halblinks heran und versenkt das Leder freistehend aus zehn Metern rechts im SVM-Kasten.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
54
15:15
Im Gegenzug fahren die Gäste einen aussichtsreichen Angriff, der dann durch einen Pfiff von Schiedsrichter Erbst beendet wird, der auf Foul von SVM-Akteur Guder entscheidet. Da hat die Eintracht durchaus etwas Glück.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
55
15:15
Atik verliert die Kugel gegen Greilinger und der zündet über links den Turbo, wird aber fair von Rieckmann vom Ball getrennt, auch wenn er gerne den Freistoß gehabt hätte.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
50
15:15
Das muss das 4:0 für den FCK sein! Hercher wird von der linken Seite bedient und hat sechs Meter vor dem Kasten nur noch den Keeper vor sich. Nicolas macht sich breit und wehrt den Schuss ab!
SC Verl Borussia Dortmund II
55
15:15
So langsam aber sicher müsste SC-Trainer Guerino Capretti eigentlich frische Kräfte bringen, die das Offensivspiel noch einmal ankurbeln.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
53
15:13
Domaschke ist bei einem Linksschuss von Nikolaou aus 20 Metern auf dem Posten.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
54
15:13
Der FCM darf weiter die Spielkontrolle behalten, München ist aber nun deutlich defensiver orientiert und versucht es nicht mehr mit dem ganz aggressiven Pressing aus Halbzeit eins.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
56
15:13
Nach längerer Behandlungspause spielt Türpitz weiter und die Partie wird fortgesetzt.
SC Verl Borussia Dortmund II
53
15:13
Steinwender macht auf der rechten Seite Tempo und flankt mit rechts scharf auf den kurzen Pfosten. Akonos Kopfballabnahme fliegt aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
Hallescher FC Würzburger Kickers
55
15:12
Adigo bedient nach einer Balleroberung gegen Sternberg Perdedaj von der rechten Seite. Der Mittelfeldspieler hat 25 Meter vor dem Tor eine Menge Platz und schießt auf das Tor. Allerdings verfehlt er das Gehäuse aus zentraler Position um mehrere Meter. Das kann der ehemalige Sechziger definitiv besser.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
48
15:12
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 3:0 durch Daniel Hanslik
Blitzstart für die Hausherren! Hanslik spielt Redondo an, der den Ball an der Strafraumkante mit dem Rücken zum Tor stehend behauptet. Er steckt durch auf Hanslik und der schließt aus elf Metern eiskalt ab. Der Ball schlägt unten links ein und Nicolas kann nichts ausrichten. Schönes Tor!
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
51
15:12
Man will es nicht beschreien, aber einen Punkt werden die Hausherren an diesem Tag nicht mehr mitnehmen. Stattdessen hat eher Magdeburg weiter Bock nach vorne zu spielen.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
51
15:12
Gelbe Karte für Markus Ballmert (SV Meppen)
SC Verl Borussia Dortmund II
51
15:11
Immer wieder hat die Verler Hintermannschaft Probleme in den Umschaltsituationen der Gäste. Die Gastgeber stehen hoch, so entstehen große Räume für den BVB. Tachie kommt halbrechts in der Box an den Ball und hat viel Zeit. Aus sieben Metern ballert er das Leder aber direkt auf den Keeper. Da war mehr drin!
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
54
15:11
Gelbe Karte für Jakob Lewald (FC Viktoria 1889 Berlin)
Nach einer gefährlichen Grätsche im Mittelfeld wird Dauerbrenner Lewald verwarnt.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
47
15:11
Doppel-Wechsel bei den Gästen. Buballa und Klefisch haben Feierabend und werden durch May und Möller ersetzt.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
54
15:11
Von links zieht Barry vor den Strafraum und schießt flach aufs Tor. Erneut wird Krahl relativ mittig gefunden und kann den Ball so aufnehmen.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
46
15:10
Einwechslung bei Viktoria Köln: Nikolaj Möller
Hallescher FC Würzburger Kickers
53
15:10
Marvin Pourie stößt Landgraf von hinten um. Erstaunlicherweise bekommen aber die Kickers den Freistoß zugesprochen. Den Zuschauern gefällt dies natürlich gar nicht, weshalb ein Pfeifkonzert durch das Rund hallt.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
46
15:10
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kai Klefisch
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
46
15:10
Einwechslung bei Viktoria Köln: Niklas May
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
49
15:10
Und beinahe wird das halbe Dutzend voll gemacht. Condé darf nach feinem Atik-Zuspiel zentral vorm Tor aus 19 Metern abziehen und verfehlt den Pfosten nur um Zentimeter.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
46
15:10
Auswechslung bei Viktoria Köln: Daniel Buballa
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
52
15:10
Guter Eckball von Türkgücü! Sararer findet mit seiner Hereingabe Kusić am ersten Pfosten, der das Leder wuchtig aufs Tor köpft. Krahl steht aber perfekt und fängt den Ball.
SC Verl Borussia Dortmund II
50
15:10
Pherais halbhohe Hereingabe von der rechten Außenbahn wird von der Verteidigung per Kopf geklärt.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
48
15:09
Nikolaou ist wieder mit von der Partie und glänzt direkt mit einem tollen Schnittstellenpass auf Lauberbach. SVM-Keeper Domaschke verkürzt gegen den Stürmer dann gut den Winkel, sodass Lauberbach mit seinem Abschluss am Schlussmann scheitert.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
48
15:09
Wie stellt man als Trainer seine Mannschaft nach so einer Halbzeit ein? Das waren mit Sicherheit eine der längsten Viertelstunden in der Karriere des Michael Köllner.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
46
15:09
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:08
Kurz nach Wiederanpfiff hat sich Jannis Nikolaou unweit der Mittellinie wehgetan, es scheint für den Mittelfeldmann der Hausherren aber weiterzugehen.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:08
Der zweite Abschnitt läuft. Beide Mannschaften wechseln: Bei den Hausherren ersetzt Wiebe Multhaup, Egerer und Krüger machen auf Seiten der Gäste Platz für Dombrowka und Sukuta-Pasu.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:08
Einwechslung bei SV Meppen: Richard Sukuta-Pasu
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
51
15:08
Gegenangriff der Gäste: Sararer setzt sich links durch und flankt flach in den Fünfer. Slišković lauert allerdings im Rückraum, sodass die Kugel unberührt durchrollt.
SC Verl Borussia Dortmund II
48
15:08
Stellwagen setzt sich links vom Sechzehner im Zweikampf stark durch und legt dann von der Grundlinie zurück zu Akono. Der Stürmer wird aber direkt gedoppelt und versucht noch, einen Elfer zu schinden. Darauf fällt der Florian Exner nicht herein.
Hallescher FC Würzburger Kickers
51
15:08
Fanol Perdedaj kann die Partie fortsetzen. Auf der linken Seite zieht einmal mehr der sehr aktive Julian Derstroff das Tempo an. Dietz rückt aus der Innenverteidigung nach außen und kann den Außenbahnspieler an der seitlichen Strafraumlinie mit einem riskanten Tackling vom Ball trennen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
47
15:08
Mit insgesamt drei Wechseln beginnt der zweite Durchgang. Lex bleibt auf Löwen-Seite draußen und Bär steht nun auf dem Rasen. Bei den Gästen ersetzen Malachowski und Rieckmann Krempicki sowie Bittroff.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:08
Auswechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:08
Einwechslung bei SV Meppen: Max Dombrowka
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
50
15:07
Plötzlich zieht Pinckert an und an Mavraj vorbei. Aus spitzem Winkel schießt er überraschend aufs Tor, sodass Flückinger blitzschnell die Beine schließen muss. Zwar lässt er sich tunneln, aber mit dem linken Fuß längt er den Ball hauchzart am langen Pfosten vorbei!
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:07
Auswechslung bei SV Meppen: Florian Egerer
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:07
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:07
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
SC Verl Borussia Dortmund II
47
15:07
Wie schon im ersten Durchgang kommen die Hausherren gut ins Spiel, aber auch Dortmund gibt den ersten Warnschuss der zweiten Hälfte aus der zweiten Reihe ab.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:07
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marcel Bär
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:07
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
Hallescher FC Würzburger Kickers
49
15:06
Das Spiel ist unterbrochen, weil Fanol Perdedaj mit schmerzverzerrtem Gesichtsausdruck im Mittelfeld zu Boden gegangen war. Der Routinier wird von einem Betreuer behandelt und bekommt ein Tape um die rechte Wade gewickelt. Allerdings ist schwer zu erkennen, wie er sich die Blessur genau zugezogen hat.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:06
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Adrian Małachowski
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
49
15:06
Türkgücü zeigt sich etwas offensiver in den ersten Minuten. Als die Viktoria umschalten möchten, spielen sie linksaußen einen Fehlpass. Die Gäste sind zur Stelle.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:06
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:06
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Julian Rieckmann
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:06
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Bittroff
SC Verl Borussia Dortmund II
46
15:05
Bei Trainer entscheiden sich zur Halbzeit gegen erste Wechsel.
SC Verl Borussia Dortmund II
46
15:05
Im Stadion am Lotter Kreuz rollt das Leder wieder!
SC Verl Borussia Dortmund II
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SV Meppen
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Hallescher FC Würzburger Kickers
46
15:02
Der zweite Abschnitt läuft! Für drei Punkte werden beide Teams den Schalter nochmal ordentlich umlegen müssen. Wechsel gab es zur Halbzeit jedoch keine.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
46
15:02
Die Münchner stoßen zum zweiten Durchgang an. Weiter geht's in Berlin.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
45
15:02
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Eintracht Braunschweig zuhause mit 2:0 gegen den SV Meppen. Die Gastgeber waren zu Beginn tonangebend und belohnten sich dafür bereits in der achten Spielminute mit dem 1:0-Führungstreffer durch Henning. Nach knapp einer Viertelstunde fanden die Emsländer besser ins Spiel, kamen gegen dann teilweise tief verteidigende Gastgeber aber kaum zu gefährlichen Szenen. Durch ein unglückliches Missgeschick von SVM-Keeper Domaschke kamen die Löwen in der 24. Spielminute zu ihrem zweiten Treffer. Domaschke stolperte nach einem Rückpass über den Ball, Consbruch lief den Keeper bereits an und stibitzte dem Keeper das Spielgerät und stellte auf 2:0. In den nachfolgenden Minuten wackelten die Gäste, die Eintracht kam zu weiteren aussichtsreichen Angriffen. Der SVM stabilisierte sich nach einigen Minuten wieder und kam nach einem Fehler von Nikolaou in Person von Tankulić zu einer Torchance, der aus spitzem Winkel an Fejzić scheiterte. Die Emsländer benötigen in Hälfte zwei mehr Durchschlagskraft, wollen sie noch etwas Zählbares mitnehmen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Hallescher FC Würzburger Kickers
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Verl Borussia Dortmund II
45
14:56
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeitpause scheint die Begegnung am Lotter Kreuz, wo die Zweitvertretung des BVB mit 3:0 gegen den SC Verl führt, bereits gelaufen. Dabei war das über weite Strecken so allerdings überhaupt nicht abzusehen. Die Schwarz-Weißen kamen viel besser in die Partie und erspielten sich vor allem zu Beginn einige gute Möglichkeiten. Nachdem diese ungenutzt blieben wachten die Borussen langsam aber sicher auf, meldeten sich dann selbst in der Offensive und zeigten den Hausherren, wie das Toreschießen geht. Innerhalb von weniger als einer Minute stellte die Maaßen-Elf auf 2:0, wobei beide Treffer nicht gut verteidigt wurden. Beim dritten kam dann auch noch Pech dazu, als das Leder bei einer Klärungsaktion Verls von Taz' Schienbein in hohem Bogen ins Netz flog. Das einzige, was den SC noch retten kann, ist eine außerordentliche Moral, Kampfbereitschaft, und das kombiniert mit dem Glück, was man sicherlich braucht, um ein 0:3 aufzuholen...
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
45
14:55
Halbzeitfazit:
Kaiserslautern führt zur Pause verdient mit 2:0. In einer Partie mit wenigen Strafraumszenen gingen die Roten Teufel nach einem Eckball früh durch Hanslik in Führung. Herche legte nach knapp zwanzig Minuten wieder nach einer Ecke nach und erhöhte auf 2:0. Die Kölner versuchten alles, um zum Anschlusstreffer zu kommen, fanden gegen die super organisierte Defensive der Pfälzer aber keine Lücke. Lautern strahlte offensiv wenn überhaupt meist Gefahr bei Standards aus, ansonsten beschränkten sich die Lauterer auf kompaktes Verteidigen. Gleich geht's weiter!
Hallescher FC Würzburger Kickers
45
14:52
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen dem Halleschen FC und den Würzburger Kickers 0:0. Das Spiel lässt sich relativ klar in eine Drangphase der Kickers im ersten Teilabschnitt und einer Drangphase von Halle im zweiten Teilabschnitt gliedern. Die Würzburger begannen hellwach und wurden insbesondere durch Eckbälle gefährlich. Bereits in der siebten Minute ließ Marvin Pourie die Latte nach einem Kopfball beben. Ein langer Flankenball von Heinrich zwang ein wenig später Halle-Keeper Mesenhöler zu einer Glanzparade, da der Ball an Freund und Feind vorbeigegangen war und präzise die lange Ecke ansteuerte. Nach etwa 30 Minuten wachten die Gastgeber auf und kamen über Derstroff und Boyd zu einer Doppelchance. Im weiteren Verlauf war es vor allem Derstroff, der mit seiner Spielfreude und Zielstrebigkeit für Gefahr sorgte. Allerdings hat Stand jetzt kein Team zwingend einen Treffer verdient. Das 0:0 geht in Ordnung.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
45
14:52
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
45
14:51
Risse tritt zum Freistoß an und visiert die obere rechte Ecke an. Knapp vorbei!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
45
14:50
Gelbe Karte für Kevin Kraus (1. FC Kaiserslautern)
Der Innenverteidiger setzt zwanzig Meter zentral vor dem Tor im Duell mit Marseiler den Ellenbogen ein und drückt den Gegenspieler runter. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
45
14:50
Halbzeitfazit:
Mit einem 0:0 geht es zwischen dem FC Viktoria 1889 Berlin und Türkgücü in die Pause. Nach einem furiosen Start und vielen Chancen fanden sich die Defensiven und ließen praktisch keine gefährlichen Situationen mehr zu. Am Anfang konnte sich Türkgücü aber glücklich schätzen, dass Pinckert, Jopek und Verkamp beste Chancen liegen ließen und einmal nur den Pfosten trafen. Die Münchner wurden in dieser Anfangsphase selbst nur einmal richtig gefährlich, doch Sararer traf in guter Position den Ball nicht richtig. So bleibt hier also alles offen.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
45
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Braunschweig SV Meppen
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SV Meppen
42
14:49
Multhaup geht im Zweikampf mit Faßbender im Strafraum der Gäste zu Boden. Schiedsrichter Erbst lässt wohl zu Recht weiterspielen. Ein andernfalls zu ahnendes Einsteigen hätte möglicherweise auch bereits vor dem Strafraum stattgefunden.
SC Verl Borussia Dortmund II
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
45
14:49
Halbzeitfazit
Nein, das ist kein Anzeigefehler: Magdeburg führt zur Halbzeit bei 1860 München mit 5:0. Aus einem möglichen Vorweihnachtsfilm wurde innerhalb nur einer Halbzeit ein Horrorfilm für die Münchner. Das frühe Gegentor der Löwen fiel unglücklich, wenige Minuten später aber gab es die Chance zum Ausgleich. Vom Punkt versagten den Löwen im zweiten Spiel in Folgen die Nerven und anschließend nahm das Unheil seinen Lauf. Der FCM spielte die Hausherren an die Wand, erhöhte schnell auf 3:0 und auch in der Folge verteidigte 1860 nicht drittligawürdig und kann im zweiten Durchgang wohl nur noch Schadensbegrenzung betreiben.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
44
14:48
Freistoß für Viktoria Köln nahe der Eckfahne. Und das ist wieder ein Fall für Marcel Risse. Der versucht es direkt, der Ball segelt auf das Tornetz. Abstoß Lautern.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
45
14:48
Lex schickt Bell Bell mit einer tollen Halbdrehung ins Kino, verschafft sich am Strafraumrand ein wenig Platz und visiert die obere rechte Ecke an, verfehlt sie aber knapp mit dem Schlenzer.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
44
14:47
Der offene Schlagabtausch aus den ersten Minuten ist mittlerweile völlig aus dem Ruder gelaufen - das hätte man sich nach zehn Minuten noch nicht vorstellen können.
SC Verl Borussia Dortmund II
45
14:47
Gelbe Karte für Cyrill Akono (SC Verl)
Dieses Zweikampfverhalten zeugt bereits von Frust. Halblinks vor der Mittellinie zieht Papadopoulos Akono davon. Letzterer steigt ihm von hinten auf die Ferse, zieht ihm dabei sogar den Schuh aus und wird richtigerweise verwarnt.
SC Verl Borussia Dortmund II
45
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Verl Borussia Dortmund II
45
14:47
Kommt die Heimmannschaft vor der Pause vielleicht noch zu einem eigenen Treffer? Der wäre zumindest extrem wichtig.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
45
14:47
Theisen rollt sich munter über den Rasen, nachdem ihn Mavraj umräumt. Der Albaner ist aufgrund der theatralischen Reaktion sauer und lässt sich fast zu einer Aktion provozieren. Letztlich biebt aber auch diese Situation entspannt.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
40
14:46
Nikolaou leistet sich im Spielaufbau gegen anlaufende Emsländer einen Abspielfehler, der aber nicht folgenschwer wird, weil Tankulić zwar alleine auf das SVM-Tor zuläuft, aus spitzem Winkel Fejzić im Tor der Eintracht aber nicht überwinden kann.
Hallescher FC Würzburger Kickers
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
45
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hallescher FC Würzburger Kickers
44
14:46
Marvin Pourie legt den Ball 30 Meter vor dem Tor technisch elegant zu Heinrich. Dieser kann auf der linken Seite in den Strafraum ziehen, wird bei seinem Schussversuch aber rechtzeitig von einem Gegenspieler bedrängt, der Körperkontakt aufnimmt und den Ball abblockt.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
42
14:45
Gelbe Karte für Hendrick Zuck (1. FC Kaiserslautern)
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
43
14:45
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:5 durch Barış Atik
Atik macht es besser als Dressel auf der anderen Seite. Hiller ist zwar in der richtigen Ecke, aber der Elfer ist nahezu unhaltbar ins rechte untere Eck platziert.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
42
14:45
Elfmeter für Magdeburg! Es kommt noch dicker für die Löwen. Schuler ist im Strafraum eher am Ball und wird von Neudecker abgeräumt. Keine Frage, das gibt Strafstoß.
SC Verl Borussia Dortmund II
43
14:44
Tooor für Borussia Dortmund II, 0:3 durch Berkan Taz
Jetzt können sie einem wirklich Leid tun. Die Ostwestfalen fangen sich kurz vor der Pause das Dritte und wieder ist Pherai, wenn auch nicht Vorlagengeber, Initiator des Treffers. Von rechts in der Box legt er die Kugel scharf in den Fünfer. Dort kommt Corboz zuerst an den Ball und will klären. Mit links befördert er ihn aber gegen das rechte Schienbein vom nachsetzenden Taz, wodurch er in hohem Bogen über Brüseke fliegt und im Tor landet.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
41
14:44
Das sieht im Ansatz schon erfolgsversprechender aus, aber Mölders kommt den Schritt zu spät beim Zuspiel von Greilinger in die Spitze.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
41
14:44
Der Mannschaft in den weißen Trikots fehlt es in der Offensive an Durchschlagskraft. Die Roten Teufel stehen dicht gestaffelt und sind gut organisiert.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
39
14:44
Langsam aber sicher bricht die Schlussphase der ersten Halbzeit an. Der BTSV zeigte sich bei der Nutzung seiner Tormöglichkeiten weitestgehend effektiv, während die Gäste offensiv bislang noch wenig Durchschlagskraft entwickelten und kaum für Torgefahr sorgten.
Hallescher FC Würzburger Kickers
42
14:43
Fanol Perdedaj möchte gut 20 Meter vor dem Tor einen seiner gefährlichen Distanzschüsse abgeben, wird jedoch rechtzeitig von Samson abgedrängt. Demnach bleibt dem Würzburger nur der Pass auf die rechte Seite zu Adigo. Dieser schickt den nachgerückten Waidner in Richtung Grundlinie, wo sich der Außenverteidiger im Duell mit Sternberg aber keinen Eckball sichern kann.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
42
14:43
Aus dem Zentrum schickt Slišković den startenden Barry auf die Reise. Mit Tempo dringt er rechts in den Strafraum ein und zieht ab, doch scheitert am gut postierten Krahl.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
40
14:43
So wird das nichts für die Löwen. Biankadi sucht Lex mit einem Anspiel über den halben Platz, das aber völlig verunglückt.
SC Verl Borussia Dortmund II
42
14:43
Gelbe Karte für Ansgar Knauff (Borussia Dortmund II)
Was für eine unnötige Verwarnung. Nach einem Abseitspfiff kickt Knauff das Leder links im Sechzehner weg und sieht für diese Spielverzögerung den Gelben Karton.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
41
14:42
Scepanik bedient links Türpitz, dessen Flanke geblockt wird. Anschließend möchten die Berliner kontern, doch werden früh gestoppt. Den Hausherren fällt es inzwischen sehr schwer, hier zu kontern. Türkgücü stellt die aktivere Mannschaft.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
38
14:42
Bei einem Eckball der Hausherren von der linken Seite wird beim Zweikampf Schultz gegen Egerer auf Stürmerfoul entschieden.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
38
14:42
Mölders erhält fast den nächsten, wieder trifft es Müller - im wahrsten Sinne des Wortes. Aber für den Tritt in die Hacken lässt der Unparteiische die Karte stecken.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
38
14:41
Gelbe Karte für Luca Marseiler (Viktoria Köln)
Unnötige Aktion des 24-Jährigen. Der Offensivakteur kommt nahe der Eckfahne viel zu spät und checkt seinen Gegenspieler um.
SC Verl Borussia Dortmund II
39
14:41
Die Gastgeber werden eiskalt dafür bestraft, dass sie ihre Spielvorteile und Chancen nicht genutzt haben.
Hallescher FC Würzburger Kickers
40
14:41
Der Hallesche FC hat das Kommando klar übernommen. Mit sieben Mann presst das Team die Würzburger am Strafraum fest. Diese können sich nur mit langen Bällen befreien. Nach zahlreichen Ballverlusten kommt der Ball mal durch zu Adigo, der auf der rechten Seite einige Meter macht, jedoch einen zu ungenauen Ball in die Mitte spielt.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
37
14:40
Gelbe Karte für Stefan Lex (TSV 1860 München)
In einer bisher sehr fairen Partie lässt Lex gegen Müller das Bein stehen und erhält für den Einsatz den ersten gelben Karton des Spiels.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
39
14:40
Es bleibt bei der großen Ungenauigkeit, dank der viele Pässe direkt zum Gegner durchrollen oder sogar ins Aus fliegen. Vom attraktiven Spiel der Anfangsphase ist praktisch nichts geblieben.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
35
14:40
Guder wird rechts am Strafraum freigespielt und hat viel Platz, braucht dann aber etwas zu lange für seine Hereingabe. Ein BTSV-Akteur blockt zur Ecke, aus der die Emsländer keine Gefahr kreieren.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
36
14:40
1860 wird die Pause gleich brauchen, der FCM muss nur aufpassen, das Spiel nicht zu locker zu nehmen in der restlichen Spielzeit.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
35
14:39
Magdeburg zieht das Spiel mit dem 4:0 im Rücken präsent auf, 1860 muss sich vom Pressing kurz erholen und lässt die Gäste gewähren, die sich den Ball einfach nur in den eigenen Reihen hin- und herschieben.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
35
14:39
Gelbe Karte für Marco Antwerpen (1. FC Kaiserslautern)
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
35
14:39
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Rudelbildung vor der Lauterer Bank. Moritz Fritz geht mit einer konsequenten, aber sauberen Grätsche zu Werke und es gibt Einwurf für den FCK. Der Trainer der Hausherren liefert sich mit dem Kölner ein Wortgefecht und beide werden verwarnt.
Hallescher FC Würzburger Kickers
37
14:39
Julian Derstroff ist von den Kickers derzeit nicht in den Griff zu bekommen. Der Außenbahnspieler glänzt mit Tempo, Spielfreude, Dribblings und hat vor wenigen Momenten erneut einen Abschluss von der linken Strafraumkante abgegeben. Insbesondere Dennis Waidner wackelt im direkten Duell enorm.
SC Verl Borussia Dortmund II
37
14:39
Gelbe Karte für Mael Corboz (SC Verl)
Der Verler Kapitän wird zu Recht für das herbe Einsteigen verwarnt.
SC Verl Borussia Dortmund II
37
14:38
Gelbe Karte für Antonios Papadopoulos (Borussia Dortmund II)
Pherai bleibt nach einem Zusammenstoß mit Corboz an der Mittellinie liegen, er wurde am Kopf getroffen. Papadopoulos beschwert sich bei Schiedsrichter Exner lautstark für das Einsteigen und sieht die Gelbe Karte.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
34
14:38
Eine Flanke von Guder von der rechten Seite gerät deutlich zu weit. Consbruch schießt in der Folge seinen Gegenspieler an und es gibt Abstoß für die Eintracht.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
32
14:37
Der SVM wirkte nach dem 0:2 kurz angeknockt. Nun bekommen die Gäste wieder etwas mehr Sicherheit in ihre Aktionen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
35
14:37
Das zweite riskante Rückspiel Türkgücüs, bei dem Flückinger Zentimeter vor Verkamp klärt. Der Stürmer streift den Ball sogar noch und merkt das beim anschließenden Einwurf an, der fälschlicherweise für Viktoria Berlin ausgesprochen wurde. Die Hausherren zeigen sich sehr fair und werfen den Ball zum Gegner.
SC Verl Borussia Dortmund II
35
14:37
Tooor für Borussia Dortmund II, 0:2 durch Berkan Taz
Doppelschlag der Gäste! Es kommt knüppeldick für den Sportclub, der am Lotter Kreuz lange die deutlich bessere Mannschaft war. Wieder ist Pherai der Vorlagengeber, von der linken Außenbahn legt er mit dem rechten Außenrist perfekt in den Rückraum zu Taz. Mit dem ersten Kontakt legt sich der Torjäger das Leder nach rechts vor die Strafraumgrenze vor und hämmert es mit rechts dann ins kurze Eck. Brüseke ist zwar noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Hallescher FC Würzburger Kickers
34
14:36
Der Hallesche FC ist ist im Spiel angekommen. Wenige Minuten nach der Doppelchance taucht Julian Derstroff erneut halblinks vor dem Tor auf. Aus 16 Metern Torentfernung verfehlt er jedoch den kurzen Pfosten um etwa zwei Meter.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
32
14:36
Wunderlich prüft Nicolas mit einem Freistoß aus 25 Metern. Der Ball setzt wie vor wenigen Minuten bei Risses Freistoß einmal vorher auf, der Schlussmann der Gäste hält den Ball aber souverän fest.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
32
14:35
Schon wieder rennt 1860 nur hinterher, über rechts läuft Ceka an die Grundlinie und bringt das Spielgerät scharf in den Fünfer - Salger klärt rigoros.
SC Verl Borussia Dortmund II
34
14:35
Tooor für Borussia Dortmund II, 0:1 durch Ansgar Knauff
Und dann klingelt es im Verler Tor! Mit einem schönen Steckpass nach rechts in die Box wird Pherai bedient, der selbst direkt in den Fünfer liegt. Dort setzt sich Knauff energisch durch, schmeißt sich in das Zuspiel und drückt es mit der rechten Fußspitze über die Linie. Das geht allerdings ziemlich einfach für die Angreifer in dieser Situation.
SC Verl Borussia Dortmund II
33
14:35
Es geht hin und her! Auf der einen Seite köpft Akono eine Flanke von der rechten Seite eigentlich recht ungefährlich auf das lange Eck. Drljača rutscht im Matsch auf der Linie aber leicht weg und hat kleine Schwierigkeiten. Auf der anderen Seite rennt der BVB plötzlich in einer Überzahlsituation auf den Verler Kasten zu. Tachie legt nach links zu Taz, der aus zehn Metern verzieht und das Leder rechts am Pfosten vorbeibefördert.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
34
14:35
Sararer und Türpitz spielen sich am linken Sechzehnereck fest, doch finden weder die Lücke zum Abschluss noch zum entscheidenden Pass. Letztlich wird ein Flankenversuch abgefälscht und fliegt im hohen Bogen in die Arme von Krahl.
Hallescher FC Würzburger Kickers
32
14:35
Der Hallesche FC kommt zu seiner ersten Großchance! Über Umwege landet der Ball bei Boyd, der zwölf Meter vor dem Tor aus zentraler Position abziehen kann. Sein Schuss ist jedoch zu mittig und kann von Bonmann nach rechts abgelenkt werden. Dort lauert jedoch Derstroff, der aus sieben Metern abziehen kann, jedoch ebenfalls am starken Würzburger Schlussmann scheitert.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
30
14:34
Heute ist auch viel Pech bei den Löwen im Spiel, bereits zum zweiten Mal bereitet ein 60er unfreiwillig perfekt vor, aber was München defensiv leistet, ist bisher auch einfach zu wenig.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
28
14:34
Und die Hausherren wollen direkt nachlegen! Eine von mehreren Angriffswellen der Eintracht nach der 2:0-Führung bringt Lauberbach halbrechts im Strafraum eine Torchance ein, der mit der Hacke abgegebene Torschuss des Stürmers verfehlt den SVM-Kasten aber um ein Stück. Die Gäste schwimmen defensiv gehörig!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
31
14:34
Viktoria hat mehr vom Spiel. Große Teile der Partie spielen sich jetzt in der Hälfte der Gastgeber ab. Die Lauterer Defensive steht allerdings bislang stabil und lässt nicht viel anbrennen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
32
14:33
Lukas Scepanik zieht ebenfalls aus der Distanz ab, doch wird von der Verteidigung frühzeitig geblockt.
SC Verl Borussia Dortmund II
31
14:33
Wie geht Verl nun mit der Drangphase des Gegners um?
SC Verl Borussia Dortmund II
29
14:32
Die kleinen Dortmunder sind jetzt da und haben auf einmal richtig gute Möglichkeiten! In einem schnellen Umschaltspiel wird Richmond Tachie halbrechts im Rückraum geschickt und zieht nach vorne in die Box. Aus spitzem Winkel und ungefähr 14 Metern lässt er mit rechts ein echtes Pfund los, das aber zentral auf Brüseke zufliegt und von diesem per Faustabwehr pariert werden kann.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
28
14:32
Strammer Freistoß von Risse! Der ehemalige Bundesligaspieler packt halblinks 25 Meter vor dem Kasten den Hammer aus. Der Ball setzt einmal vorher auf und Raab wehrt den Schuss mit Mühe zur Seite ab.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
29
14:31
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:4 durch Luca Schuler
Jetzt wird es duster. 1860 läuft extrem hoch an, Magdeburg befreit sich spielerisch und dann läuft die Kontermaschine. Atik treibt die Kugel über links bis in den Strafraum, legt sich die Kugel auf rechts und sucht den freien Mann. Greilinger geht dazwischen, doch sein Klärungsversuch landet genau bei Schuler, der links am Fünfereck aus wenigen Metern nur noch einschieben muss.
Hallescher FC Würzburger Kickers
29
14:31
Wieder einmal sorgt eine Ecke für Gefahr. Nach ein wenig Gewühl landet der Ball bei Kraulich, der aus zehn Metern schießt, dabei jedoch von allen Seiten umstellt ist. Konsequenterweise wird der Versuch abgefälscht. Wenige Sekunden später landet das Spielgerät auf der rechten Seite bei Heinrich, der das Leder mit links zum Tor zieht. Der Ball wird lang und länger und findet nur wegen eines starken Hechtsprungs von Mesenhöler nicht den Weg ins Tor.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
27
14:31
Das passiert auch mal dem Spitzenreiter der Liga. Condé, Schuler und Ceka kombinieren sich im Dreieck vor den gegnerischen Strafraum, Letzterer sieht auf der rechten Seite aber Gespenster, denn der Pass rollt ins Nichts.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
29
14:30
Aus über 30 Metern schießt Gunte mit voller Wucht Richtung Tor. Das Leder senkt sich aber nicht und segelt deshalb relativ deutlich am Kasten von Flückinger vorbei.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
26
14:29
Der 1. FCK zieht sich ein wenig zurück und lässt Fortuna Köln kommen. Die Mannschaft in den schwarzen Trikots steht mit allen elf Akteuren in der eigenen Hälfte.
SC Verl Borussia Dortmund II
27
14:29
Diese Einladung hat die Gäste wohl etwas aufgeweckt. Nur zwei Minuten später kommt Immanuël Pherai im Rückraum an die Kugel, wird nicht entscheidend unter Druck gesetzt und zieht aus 20 Metern mit rechts ab. Der scharfe, flache Schuss rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
24
14:29
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:0 durch Jomaine Consbruch
Die Löwen erhöhen! Ein kurioser Treffer bringt den Gastgebern die 2:0-Führung ein! Nach einem Rückpass hat SVM-Keeper Domaschke genügend Zeit das Leder loszuwerden, stolpert dann aber mit dem rechten Fuß über den Ball! Consbruch lief den Schlussmann bereits an, übernimmt das Leder und drischt es seelenruhig zur 2:0-Führung der Hausherren in die Netzmaschen!
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
25
14:28
Auch aus der Distanz ist Reimann nicht zu bezwingen. Deichmann kommt mit vor, hat zentral vorm Tor zu viel Platz und zieht aus 20 Metern ab - genau auf den Keeper, der keine Probleme mit dem Abschluss hat.
SC Verl Borussia Dortmund II
25
14:28
Brüseke im Glück! Der Verler Keeper lässt sich mit dem Ball am Fuß zu viel Zeit und wird beim Versuch des weiten Schlages von Richmond Tachie geblockt. Gerade so faustet er die Kugel noch leicht nach außen zu seinem Verteidiger, der selbst aber wegrutscht. Knauffs anschließender Schlenzer mit rechts aus 16 Metern von halblinks in der Box fliegt knapp am rechten Knick vorbei.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
27
14:28
Die Höchststrafe für den 20-jährigen Römling. Nach etwa 26 Minuten muss die Leihgabe vom VfL runter, nachdem er hinten links zu wenige Zweikämpfe gegen Küc und Pinckert für sich entscheiden konnte.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
23
14:28
Auf der Gegenseite probiert es Guder mit einem Schuss aus der Distanz. Dieser verfehlt den Kasten der Hausherren aber einigermaßen deutlich.
Hallescher FC Würzburger Kickers
26
14:27
Die Partie ist inzwischen ausgeglichen, nachdem die ersten 15-20 Minuten klar an die Kickers gingen. Inzwischen ist beiden Mannschaften anzusehen, dass es größtenteils um Fehlervermeidung geht. Der Tabellenstand spielt bei der Partie durchaus mit.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
23
14:27
Die Kölner stehen schon nach zwanzig Minuten mit dem Rücken zur Wand. Im Spiel nach vorne sah es bei den Gästen gar nicht schlecht aus, aber bei zwei Standards waren die Domstädter zu weit weg von den Gegenspielern.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
26
14:27
Einwechslung bei Türkgücü München: Lukas Scepanik
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
26
14:27
Auswechslung bei Türkgücü München: Moritz Römling
Eintracht Braunschweig SV Meppen
22
14:26
Ein schnell vorgetragener Angriff der Gastgeber mündet beinahe in einer guten Tormöglichkeit, doch Henning erreicht im Zentrum eine Lauberbach-Flanke von der rechten Seite nicht.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
25
14:26
Erneut greifen die Münchner mit Türpitz ab. Links am Sechzehner erhält er den Ball, geht kurz zwei Schritte hinein und zieht dann flach ab. Krahl steht perfekt und sichert den Schuss.
SC Verl Borussia Dortmund II
24
14:26
Bezeichnend für das Dortmunder Spiel: im eigenen Angriff geht es von vorne rechts neben dem Sechzehner plötzlich bis ganz nach hinten zu Hüter Stefan Drljača.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
22
14:26
Die Ansätze der Löwen sind vorhanden, das ist wieder gut durchkombiniert. Der Ball läuft sauber durch die Reihen und landet links bei Greilinger - dessen Hereingabe ins Zentrum klärt Burger aus dem Zentrum.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
21
14:25
Braunschweig steht nun etwas tiefer und lässt die Meppener anlaufen. Denen fällt bis jetzt im Angriffsdrittel noch wenig ein.
Hallescher FC Würzburger Kickers
24
14:25
Kreuzer arbeitet sich auf der rechten Seite ab und bedient Landgraf. Dieser schlägt eine Halbfeldflanke hinein, die allerdings gefühlte zehn Sekunden in der Luft ist. Dennoch kommt Boyd 13 Meter vor dem Tor mit dem Kopf an den Ball. Der Mittelstürmer kann das Leder aber nicht mehr kontrolliert auf das Tor setzen und fällt dann auch noch unglücklich. Allerdings kann es für den Torjäger weitergehen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
23
14:24
Türpitz leitet einen Konter der Gäste ein und treibt den Ball durchs Mittelfeld. Mit einem Pass links hinaus nimmt er Sararer mit, der im Strafraum allerdings abdrehen muss. Kurz wartet er den hinterlaufenden Römling an, ehe er plötzlich in die Mitte zieht und flach aufs kurze linke Eck schießt. Einen halben Meter rollt die Kugel am Tor vorbei!
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
21
14:24
Das nächste dicke Loch in der 1860-Abwehr. Atik kommt im Zweikampf im Sechzehner zu Fall, aber die Pfeife des Unparteiischen bleibt stumm.
SC Verl Borussia Dortmund II
23
14:24
Stand jetzt bringt das der Heimmannschaft jedoch nicht viel. Etwas Zählbares ist noch nicht herausgekommen.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
20
14:23
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Philipp Hercher
Wieder klingelt es nach einer Ecke! Diesmal kommt der Eckball von links vor den kurzen Pfosten, wo Kraus per Kopf verlängert. Der Torschütze steht am langen Pfosten blitzeblank und netzt aus kürzester Distanz lässig ein!
Eintracht Braunschweig SV Meppen
19
14:23
...daraus entsteht aber keine Gefahr für das Tor der Eintracht, denn Schiedsrichter Erbst entscheidet auf Stürmerfoul im Strafraum.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
19
14:23
Aber die Chancen sind da! Mölders wird wunderbar in die Spitze geschickt und taucht alleine vor Reimann auf, will den Ball links am Keeper vorbeilegen, aber der fährt den Fuß aus und pariert bärenstark. Aus dem Rückraum versucht Lex sein Glück mit dem Abpraller, setzt ihn aber klar neben den Kasten.
SC Verl Borussia Dortmund II
21
14:23
Die Truppe aus Ostwestfalen ist weiterhin klar besser im Spiel, deutlich aggressiver in den Zweikämpfen und einem Treffer um einiges näher. Der BVB wirkt müde.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
19
14:22
Die Elf von Olaf Janssen versucht es immer wieder mit scharfen Bällen in die Tiefe - auf den schnellen Simon Handle. Bisher hat die FCK-Verteidigung aber meist einen Fuß dazwischen.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
18
14:22
Der SVM bekommt einen Eckstoß von der linken Seite zugesprochen...
Hallescher FC Würzburger Kickers
21
14:22
Eine lange Flanke von Lungwirtz rauscht am Tor vorbei und landet auf der rechten Seite bei Ryan-Segon Adigo. Der Rechtsfuß hat Zeit und Optionen, findet mit seiner zu ungenauen Flanke aber keinen Abnehmer.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
18
14:22
Dieses Drehbuch kann man sich auch nicht ausdenken. Nach dem frühen Rückstand hatten die Löwen das Geschenk auf dem Punkt, nahmen es nicht an und jetzt ist das Spiel nach nicht einmal 20 Minuten fast schon entschieden.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
17
14:21
In den letzten Minuten zeigen sich nun auch die Emsländer mehr und mehr im Vorwärtsgang.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
20
14:21
Aus dem furiosen Auftakt ist ein tiefenentspannter Kick geworden. Es mangelt an Tempo und Genauigkeiten, während im Mittelfeld viele Zweikämpfe geführt werden.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
14
14:21
Auf der Gegenseite kommen die Gäste zu ihrer ersten gefährlichen Szene vor dem Tor der Eintracht. Ein hoher Diagonalball findet punktgenau Faßbender, der das Leder im Strafraum der Hausherren zunächst gut kontrollieren kann, dann aber doch gegen mehrere Braunschweiger den Ball verliert, sodass die Chance für den SVM verpufft.
SC Verl Borussia Dortmund II
19
14:21
Mal wieder ein Abschluss der Gäste, wenn man das so nennen darf. Ex-Verler nimmt sich in einer Entfernung von mindestens 30 Meter eines Freistoßes an und versucht es direkt. der Rechtsschuss fliegt aber sehr deutlich über die Latte.
SC Verl Borussia Dortmund II
18
14:20
Wieder kommt Schwarz-Weiß viel zu einfach auf der rechten Seite durch. Mit einer kleinen Körpertäuschung und einem anschließenden Antritt zieht Lannert an Knauff vorbei und flankt in die Mitte. Dort nimmt Akono die Vorlage per Kopf ab, gerät aber in Rückenlage und befördert das Leder deutlich über den Querbalken.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
16
14:19
Freistoß für die Domstädter im linken Halbfeld. Risse tritt an und bringt den Ball hoch vor den langen Pfosten. Dort haben aber die Pfälzer die Lufthoheit und können die Situation bereinigen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
17
14:19
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:3 durch Connor Krempicki
Hiller im Kasten der Gäste tobt - und zwar zu Recht! Seine Vorderleute sind maximal Slalomstangen für Krempicki, der überhaupt keine Mühe hat, vier (!) Löwen aussteigen zu lassen, alleine vorm Keeper im Strafraum auftaucht und aus elf Metern überlegt einschiebt.
Hallescher FC Würzburger Kickers
19
14:19
Waidner löffelt einen hohen Flankenball von der rechten Seite rein. Pourié positioniert sich im Strafraum geschickt und kann den Ball gegen zwei Mann kontrollieren. Auf engem Raum setzt er zum Dribbling an, kann jedoch letztlich neun Meter vor dem Tor in die Zange und vom Ball getrennt werden.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
15
14:18
Gelbe Karte für Hikmet Çiftçi (1. FC Kaiserslautern)
Eintracht Braunschweig SV Meppen
12
14:18
Henning setzt sich links an der Grundlinie durch und holt einen Eckstoß heraus. Die Emsländer protestieren, dass der Ball zuvor bereits im Toraus gewesen sei, doch der Schiedsrichter ist anderer Meinung. Der Standard bringt dann nichts für die Gastgeber ein.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
17
14:18
Sararer geht kurz Kopf an Kopf mit Pinckert. Die Beiden bleiben ganz ruhig, während sie sich mit der Stirn berühren, ehe Sararer ablässt. Schiedsrichterin Riem unterhält sich noch kurz mit dem Münchner, doch kommt ohne Verwarnung aus.
SC Verl Borussia Dortmund II
16
14:18
Wieder dringt Steinwender auf der rechten Seite bis zur Grundlinie vor, nimmt dem Kopf hoch und legt nach links hinten zu Ochojski. Der chippt die Kugel mit dem ersten Kontakt mit rechts links am Verteidiger vorbei, dabei springt sie aber zu weit weg und die Gefahr ist dahin.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
14
14:17
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:2 durch Andreas Müller
Das ist dann einfach nur kläglich verteidigt. Andreas Müller bekommt in der zweiten Reihe den schlecht geklärten Eckball auf den Fuß und lässt mit einer lockeren Bewegung Sascha Mölders auf dem Weg in den Sechzehner aussteigen. Niemand fühlt sich für den Magdeburger verantwortlich, Müller nimmt sich alle Zeit der Welt und knallt das Leder unhaltbar aus 13 Metern unten rechts ins lange Eck.
Hallescher FC Würzburger Kickers
17
14:17
Kraulich setzt zu einem Diagonalball an und bekommt den Fuß von Boyd zu spüren, der ein wenig unsauber nachsetzt. Die Kickers erhalten einen Freistoß in der eigenen Hälfte. Derzeit ist nicht der ganz große Schwung in der Partie.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
12
14:17
Es geht hin und her! Jegliche Geschwindigkeitsbegrenzung ist aufgehoben. Schuler tankt sich erneut über die rechte Seite durch, der Winkel wird dann aber etwas zu spitz und Hiller pariert den Schuss in die kurze Ecke. Sofort läuft der Konter der 60er, Biankadi spielt die Kugel von rechts ins Zentrum zu Mölders, der aus vollem Lauf aus sieben Metern zum Abschluss kommt, Reimann aber auch nicht überwinden kann.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
16
14:17
Etwas Ruhe kehrt ins Spiel ein. Die Abwehrreihen, insbesondere von Türkgücü, scheinen sich zu finden.
SC Verl Borussia Dortmund II
15
14:17
Die Paradedisziplin der Schwarz-Gelben ist das Kurzpassspiel und die spielerische Komponente. Auf diesem unebenen Geläuf dürfte sich das heute allerdings als sehr schwierig erweisen. Vielleicht steht die Maaßen-Elf deshalb zunächst tiefer?
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
13
14:16
Die Gäste sind jetzt die bessere und mutigere Mannschaft. Sie haben sich vom frühen Rückstand nicht schocken lassen und spielen zielstrebig nach vorne.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
11
14:16
Von den Gästen ist offensiv bislang noch kaum etwas zu sehen. Der BTSV hat quasi vom Anpfiff weg bis dato die Spielkontrolle inne.
SC Verl Borussia Dortmund II
14
14:15
Jetzt rücken aber auch die Gäste etwas hinten raus.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
11
14:15
Handle taucht plötzlich völlig alleine gelassen vor Raab auf und scheitert mit einem unplatzierten Schuss. Dann aber geht ohnehin die Fahne des Assistenten hoch - Abseits.
Hallescher FC Würzburger Kickers
15
14:15
Ryan-Segon Adigo liegt auf der Rasenfläche und scheint im ersten Moment enorme Schmerzen zu haben. Allerdings wurde er von Fanol Perdedaj bestenfalls leicht gerempelt. Wenig später steht der Außenbahnspieler wieder auf und muss ordentlich Pfiffe über sich ergehen lassen. Diese hat er sich für seine übertriebene Theatralik aber auch verdient.
SC Verl Borussia Dortmund II
13
14:14
Soumaïla Coulibaly hat den Weg mit nach vorne gemacht und versucht sich mit einer Flanke von der linken Außenbahn, die aber völlig ungefährlich ist und in den Händen von Robin Brüseke landet.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
10
14:14
Buballa kommt auf dem linken Flügel völlig freistehend zum Flanken. Er bringt den Ball butterweich in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
10
14:14
Wie schon gegen Mannheim lässt die Chance auf den Ausgleich leichtfertig vom Punkt liegen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13
14:14
Irving spielt einen riskanten Rückpass, den Verkamp fast erlaufen kann. Vor dem Stürmer klärt aber der herausgelaufene Flückinger!
SC Verl Borussia Dortmund II
12
14:13
Bis auf den Sololauf von Pherai war von der U23 noch nichts zu sehen.
Hallescher FC Würzburger Kickers
12
14:13
Im Gegensatz zum Spiel gegen Braunschweig unter der Woche wirken die Kickers hellwach. Das wird vor allem Danny Schwarz freuen, der sein Team am Dienstagabend scharf kritisierte. Vor allem in den Zweikämpfen und bei den zweiten Bällen sind die Kickers bislang heißer und bestimmter in ihren Aktionen.
SC Verl Borussia Dortmund II
10
14:13
Der Sportclub bleibt weiterhin sehr offensiv und stellt bei Abstoß Dortmund jegliche kurze Anspielmöglichkeit zu.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
9
14:12
Elfmeter verschossen von Dennis Dressel, TSV 1860 München
Das gibt es doch nicht! 1860 vergibt schon wieder einen Elfmeter. Dressel schiebt die Kugel von sich aus links unten ins Eck, aber Reimann hat den Braten gerochen und ist rechtzeitig unten, fischt den nicht genügend platzierten Schuss raus und lenkt ihn um den Pfosten.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
8
14:12
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Bryan Henning
Die Hausherren gehen früh in Führung! Eine Flanke der Braunschweiger von der rechten Seite verteidigen die Gäste nicht konsequent. Das Leder landet halbrechts am SVM-Strafraum bei Henning, der sich das Leder zurechtlegt und das lange Eck anvisiert. Mithilfe des linken Innenpfostens findet der Flachschuss den Weg ins Tor.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
7
14:11
Wie reagieren die Domstädter jetzt? Die Mannschaft von Olaf Janssen muss jetzt ruhig bleiben und darf nicht allzu viel riskieren. Dafür dauert das Spiel noch zu lange an.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
11
14:11
Gelbe Karte für Christoph Menz (FC Viktoria 1889 Berlin)
Bevor Barry die nächste gute Chance einleiten kann, reißt Menz den Rechtaußen um und sieht entsprechend Gelb.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
8
14:11
Elfmeter für 1860! Die Löwen drücken und plötzlich sind drei Mann im gegnerischen Strafraum. Lex macht es clever gegen Bell Bell, der das Bein ausfährt, nimmt den Kontakt an und fällt - den kann man geben.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
10
14:11
Gegenüber wieder Berlin! Plötzlich wird Verkamp steil geschickt, möchte Flückinger umkurven, doch der neue Schlussmann im Tor der Münchner streckt sich ganz weit und blockt den Ball mit dem ausgefahrenen linken Arm!
Hallescher FC Würzburger Kickers
9
14:10
Die Kickers sorgen erneut nach einem Eckball für Gefahr. Diesmal kommt Kraulich nach der Hereingabe von Heinrich zum Kopfball. Allerdings setzt der Verteidiger seinen Kopfball aus acht Metern oben auf das Tornetz.
SC Verl Borussia Dortmund II
8
14:10
Den müssen sie machen! Cyrill Akono wird im perfekten Moment in der Sturmspitze bedient und taucht plötzlich ganz alleine vor BVB-Keeper Stefan Drljača auf. Er will auf Nummer sicher gehen und legt nach links zu Ron Berlinski. Das Zuspiel ist aber zu steil und die Gefahr vorerst gebannt. Das MUSS das 1:0 sein.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
5
14:10
Ein langer Ball von Schultz findet um ein Haar halblinks im Strafraum Henning. Doch erneut ist Domaschke zur Stelle und schnappt dem Eintracht-Akteur die Kugel vor der Nase weg.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
9
14:10
Jetzt ist Türkgücü da! Rechts schüttelt Barry seinen Gegenspieler ab und darf alleine in den Sechzehner marschieren, bevor er zurücklegt auf Sararer. Der Münschner ist einen halben Schritt zu weit vorne, weshalb er keinen Druck hinter den Abschluss bekommt und Krahl sicher zupacken kann.
Hallescher FC Würzburger Kickers
7
14:09
Die Würzburger Kickers werden zum ersten Mal gefährlich! Heinrich führt den ersten Eckball für die Kickers aus, jedoch ist diese viel zu kurz und kann am ersten Pfosten abgewehrt. Die darauffolgende Ecke des rechten Mittelfeldspielers ist jedoch deutlich besser. Der Ball landet punktgenau auf dem Kopf von Pourié, der sich zentral sieben Meter vor dem Tor positioniert hatte. Sein Kopfball klatscht gegen die Latte.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
6
14:09
Trotz der erst wenigen Minuten auf der Uhr ist die Führung verdient - die Gäste sind sofort wieder offensiv aktiv, Atik schlenzt aus 15 Metern halblinks im Strafraum aber weit vorbei.
SC Verl Borussia Dortmund II
8
14:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Tobias Raschl
SC Verl Borussia Dortmund II
8
14:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Niklas Dams
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
7
14:08
Jopek ganz frei! Die Hausherren sind schon wieder vorne, flanken von rechts flach an die Strafraumgrenze, wo Jopek einläuft. Der Mittelfeldspieler hat extrem viel Platz, doch schießt direkt und legt die Kugel Zentimeter rechts vorbei!
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
7
14:08
Nächste Chance für Berlin! Rechts im Strafraum lässt sich Römling ausspielen, sodass Pasqual Verkamp acht Meter vor dem Tor freie Bahn hat. Seinem Schuss fehlt es allerdings an Wucht und fliegt zu zentral auf Flückinger zu, der die Kugel festhält!
SC Verl Borussia Dortmund II
7
14:08
Ohne Gegnereinwirkung blieb Dams im eigenen Sechzehner im extrem weichen Boden hängen und knickte weg. Die Platzbedingungen lassen zu wünschen übrig.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
5
14:08
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Connor Krempicki
Obermair flankt einfach mal von der Mittellinie das Langholz in die Spitze - Moll schaut nur auf seinen Gegenspieler Schuler, dreht sich vom Ball weg und der springt ihm an die Wade - von da springt die Kugel genau vor die Füße von Krempicki, der aus 14 Metern flach und eiskalt einschiebt.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
4
14:08
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Daniel Hanslik
Die Pfälzer gehen früh in Führung! Nach einer Ecke von der rechten Seite klären die Kölner per Kopf. Ritter fällt der Ball vor die Füße und versucht es aus der Distanz. Der Schuss wird geblockt und irgendwie landet der Ball beim Torschützen, der aus sieben Metern und halblinker Position einnetzt!
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
4
14:08
Wieder geht es für die Löwen zu schnell auf der eigenen linken Abwehrseite. Schuler setzt sich gegen zwei Mann durch, zieht an die Grundlinie und sucht im Zentrum Atik - Moll klärt mit langem Bein vor ihm.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
3
14:07
Al-Hazaimeh sorgt mit einem etwas zu kurzen Rückpass für eine Schrecksekunde bei den Gästen. Torhüter Domaschke zeigt sich aufmerksam und schlägt das Leder weit nach vorne.
SC Verl Borussia Dortmund II
6
14:07
Beim BVB liegt Niklas Dams auf dem Boden, der Abwehrchef scheint sich schlimmer verletzt zu haben und der Physio zeigt zur Bank: es muss gewechselt werden.
SC Verl Borussia Dortmund II
5
14:07
Auf Zuspiel von Ochojski von rechts in den Rückraum gibt Kapitän Corboz den ersten guten Abschluss der Partie und der Verler ab. Sein flacher Linksschuss aus 17 Metern rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
3
14:06
Magdeburg übernimmt vom Anstoß weg die Kontrolle und beginnt impulsiv - Bell Bell und Schuler machen über rechts Tempo, kommen aber mit dem letzten Zuspiel nicht durch.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
2
14:06
Erster Torschuss der Gäste. Kapitän Marcel Risse fasst sich zentral 25 Meter vor dem Lauterer Kasten ein Herz und zieht ab. Matheo Raab hat damit aber keine Probleme und fängt den Ball.
SC Verl Borussia Dortmund II
4
14:06
Auf der anderen Seite wird Immanuël Pherai auf der linken Außenbahn einfach nicht angegangen und zieht nach rechts in die Mitte. Er dringt bis in die Box vor und zieht dann aus 15 Metern mit rechts ab. Im letzten Moment wird der Abschluss aber noch geblockt.
Hallescher FC Würzburger Kickers
4
14:05
Gelbe Karte für Julian Derstroff (Hallescher FC)
Der Halle-Spieler leistet sich eine technische Unsauberkeit und versucht per Grätsche nachzusetzen. Dabei trifft er jedoch nicht den Ball, sondern Niklas Hoffmann mit einer ziemlich hohen Intensität an der Wade. Die Gelbe Karte ist absolut richtig!
SC Verl Borussia Dortmund II
4
14:05
Nico Ochojski schlägt diese mit links von der rechten Seite, sie landet am kurzen Pfosten aber auf einem Verteidigerkopf.
Hallescher FC Würzburger Kickers
3
14:05
Kreuzer wird auf der rechten Seite von Nietfeld bedient und sichert sich einen Eckball. Der Standard kann zwar von den Kickers zunächst abgewehrt werden, jedoch landet der Ball auf den Füßen Landgraf, der sich 30 Meter vor dem Tor ein Herz fast, seinen Schuss aber deutlich zu hoch ansetzt.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
4
14:04
Pinckert trifft den Pfosten! Küc schlägt den Eckball lang von der linken Seite auf den zweiten Pfosten, wo Pinckert völlig allein gelassen wird und aus vier Metern per Direktabnahme das Gebälk trifft! Türkgücü ist früh im Glück!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
1
14:04
Die Lauterer spielen zum Ausdruck der Trauer komplett in schwarz. Viktoria Köln tritt in weißen Trikots und roten Hosen an.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
1
14:04
Nach einer Schweigeminute zu Ehren von Horst Eckel rollt nun der Ball im Eintracht-Stadion.
SC Verl Borussia Dortmund II
3
14:04
Steinwender setzt sich rechts vom Sechzehner stark gegen Coulibaly durch und bringt das Leder kurz vor der Grundlinie flach in den Fünfer. Dort kann ein Verteidiger zur Ecke klären.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
3
14:04
Schöner erster Abschluss von Jopek, der aus etwas mehr als 20 Metern einfach mal abzieht. Der Ball segelt mittig auf die Latte zu, bis Flückinger die Kugel mit den Fingerspitzen vorsichtshalber übers Tor tippt.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
1
14:04
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
1
14:04
Der Ball rollt!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
1
14:04
Spielbeginn
SC Verl Borussia Dortmund II
2
14:03
Zu Beginn machen die Hausherren früh Druck und drängen den Gegner in dessen Hälfte.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
1
14:03
Spielbeginn
Hallescher FC Würzburger Kickers
1
14:03
Der Ball rollt! Die Würzburger Kickers eröffnen die Partie in den schwarzen Trikots. Die Gastgeber aus Halle treten in den roten Shirts an. Die Kickers kommen in Person von Purieé auf anhieb in den Strafraum. Im Zweikampf mit Jannes Vollert fällt der Würzburger Angreifer. Zwar gab es leichten Körperkontakt zwischen den beiden, jedoch reichte dieser nicht für einen Strafstoß.
SC Verl Borussia Dortmund II
1
14:02
Der SC spielt wie gewohnt in schwarz-weißer Montur, der BVB tritt ganz in Gelb gekleidet auf.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
1
14:02
Früh bekommt Franco Flückinger seinen ersten Ballkontankt. Einen verunglückten Steilpass nimmt der Schlussmann mit dem Fuß an, ehe er ihn aufnimmt, als ihn ein Stürmer anpresst.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
14:02
Beide Mannschaften stellen sich wegen des Todes von Weltmeister Horst Eckel am Mittelkreis auf. Es wird nun eine Schweigeminute geben.
SC Verl Borussia Dortmund II
1
14:02
Los geht's! Schiedsrichter Florian Exner gibt die Partie frei.
SC Verl Borussia Dortmund II
1
14:01
Spielbeginn
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
1
14:01
Berlin stößt an. Die Kugel rollt im Sportpark. Los geht die wilde Fahrt!
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
14:01
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
1
14:01
Spielbeginn
Hallescher FC Würzburger Kickers
1
14:00
Spielbeginn
Hallescher FC Würzburger Kickers
13:59
Die beiden Teams haben sich auf der Rasenfläche versammelt. In wenigen Momenten heißt es also wieder Abstiegskampf pur. Leiter der Partie wird Schiedsrichter Patrick Ittrich sein.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13:58
Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark sammeln sich die Mannschaften, bevor es aufs Feld geht. Es dauert nicht mehr lange.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:57
Meppen verändert seine Startelf im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg in Würzburg auf zwei Positionen: Blacha und Krüger ersetzen Puttkammer (nicht im Kader) und Sukuta-Pasu (Bank).
SC Verl Borussia Dortmund II
13:56
Die Ausgangsbedingungen versprechen eine interessante und spannende Drittliga-Begegnung! Kann der Sportclub endlich "den Bock umstoßen" und eine mögliche Kehrtwende einläuten, oder stellt Dortmund seine gute Form unter Beweis? Die kommenden 90 Minuten werden die Antworten liefern!
SC Verl Borussia Dortmund II
13:54
Die zweite Mannschaft der Borussia scheint sich nach der Niederlagenserie von vier Partien am Stück im Oktober und Anfang November gefangen zu haben. Aus den letzten beiden Begegnungen nahm sie vier Zähler mit. Diesen Trend will sie heute im Stadion am Lotter Kreuz, das ihr aus der Regionalliga bestens bekannt ist, fortsetzen.
SC Verl Borussia Dortmund II
13:52
Die Hausherren warten nunmehr seit fünf Spielen auf den nächsten Sieg und verloren von diesen vier Stück. In der laufenden Saison stellte sich vor allem die Defensive als Baustelle heraus: Mit bereits 33 Gegentoren hat Verl die zweitschlechteste Verteidigung der Liga.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13:52
Dr. Riem Hussein leitet die heutige Partie. Die Apothekerin aus Bad Harzburg erhält Unterstützung von Katrin Rafalski und Tim-Julian Skorczyk mit den Fahnen in der Hand.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
13:51
Geleitet wird die Partie von Patrick Glaser. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Marcel Schütz und Christoph Rübe. In wenigen Minuten kann die Partie beginnen.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
13:49
Es ist das insgesamt vierte Duell der beiden Vereine. Zweimal gewannen die Lauterer, zweimal setzten sich die Kölner durch. In der vergangenen Saison gab es im Hinspiel ein torloses Remis, im Rückspiel spielte man 3:3. Nach einer frühen FCK-Führung durch Hanslik drehte Viktoria die Partie durch einen Doppelpack von Thiele sowie einen Treffer von Klefisch noch vor der Pause. Huth besorgte den Anschlusstreffer und kurz vor dem Ende glich Hanslik aus.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:49
Der BTSV beginnt mit den elf Akteuren, die auch unter der Woche beim 2:0-Auswärtserfolg in Würzburg bei Anpfiff auf dem Platz standen.
SC Verl Borussia Dortmund II
13:44
Beim BVB, der im heimischen Stadion Rote Erde ebenfalls nicht über ein 0:0 gegen die Roten Teufel hinauskam, nimmt Trainer Maaßen lediglich eine Veränderung vor: Für Youssoufa Moukoko spielt Ansgar Knauff, der wie dieser bereits Bundesliga- sowie Champions-League-Erfahrung vorweist. Der beste Knipser der Dortmunder ist allerdings Ex-Verler Berkan Taz, auf den seine alten Kollegen ein besonderes Augenmerk legen sollten.
Hallescher FC Würzburger Kickers
13:43
Danny Schwarz nimmt vier Tage nach der enttäuschenden 0:2-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig insgesamt fünf Wechsel in der Startelf vor. Nicht mit dabei ist David Kopacz, der sich eine Gelb-Rote Karte eingehandelt hat. Der gegen Braunschweig sehr wacklige Marc Richter muss seinen Posten im Tor räumen. Dafür ist die Nummer eins, Hendrik Bonmann, wieder einsatzbereit und steht zwischen heute zwischen den Pfosten. Aus der ersten Elf weichen darüber hinaus Leon Schneider, Louis Breunig und Mirnes Pepić. Neu mit dabei sind Dennis Waidner, Niklas Hoffmann, Dominik Meisel und Ryan-Segon Adigo. Trotz der vielen Veränderungen werden die Würzburger mutmaßlich weiterhin in einem 4-2-3-1-System agieren.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
13:42
Olaf Janssen wechselt im Vergleich zum Spiel gegen den Halleschen FC auf nur einer Position. Für Hemcke kommt Risse als Kapitän rein. Bei den Domstädtern erwarten wir ein 4-3-3-System mit Fritz auf der Sechs sowie Risse, Marseiler und Handle in der vordersten Reihe.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13:40
In der Mannschaft von Benedetto Muzzicato ist keine Krise zu erkennen. Trotz der jüngsten 2:0-Niederlage in Saarbrücken verzichtet der Trainer der Viktoria komplett auf Wechsel und schickt dieselbe Mannschaft aufs Feld wie letzte Woche. Auf der Bank fehlt allerdings der gesperrte Tolgay Ciğerci.
SC Verl Borussia Dortmund II
13:38
Im Vergleich zum 0:0-Unentschieden bei Wehen Wiesbaden am vergangenen Spieltag stehen beim SCV heute zwei neue Akteure in der Startformation. Für Emanuel Mirchev (Bank) und Kasim Rabihic (nicht im Kader) beginnen Lukas Petkov sowie Pascal Steinwender. Coach Capretti muss außerdem auf Leandro Putaro verzichten, der mit sechs Treffern Topscorer der Verler ist. Dafür steht mit Petkov wieder sein zweitbester Offensivmann (5 Tore, zwei Assists) von Anfang an auf dem Rasen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
13:36
Nach den Beschlüssen im Bayrischen Kabinett ist nun klar, dass der "Profisport für überregionale Ligen" von härteren Corona-Maßnahmen betroffen ist, weswegen das Spiel heute zum Geisterspiel wird. FCM-Coach Titz meinte dazu, dass das "keinen Einfluss" auf seine Planung für die Partie bedeutet, er aber nichts gegen gegnerische Fans im Stadion gehabt hätte, denn er freue sich immer über Zuschauer, „auch wenn sie gegen uns sind. "Vor dem aktuellen Gegner warnte er trotz fehlendem Rückhalt der Fans: „Nach der Niederlage gegen Mannheim geht es für sie darum, wieder oben reinzustoßen, deswegen werden wir auf eine sehr gefährliche Mannschaft treffen."
Hallescher FC Würzburger Kickers
13:34
Halle-Coach Florian Schnorrenberg verändert sein Team im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen Viktoria Köln auf drei Positionen. Rechtsverteidiger Fynn Otto, Mittelfeldspieler Julian Guttau und Angreifer Kebba Badjie müssen den bitteren Gang auf die Ersatzbank antreten. Neu mit dabei sind Julian Derstroff und die beiden Angreifer Terrence Boyd und Justin Eilers, die heute womöglich sogar eine Doppelspitze bilden könnten. Nach nur zwei Treffern aus den letzten beiden Partien ist das vielleicht gar kein so schlechter Schachzug.
SC Verl Borussia Dortmund II
13:32
Ganz anders sieht die Lage bei der U23 des BVB aus. Der Meister aus der Regionalliga West findet sich vor dem 18. Spieltag mit 24 auf Platz acht wieder. Dennoch steht auch die Maaßen-Mannschaft unter einem gewissen Druck, denn die zahlreichen Verfolger sitzen ihr im Nacken und warten nur auf ihre Chance. Der HFC auf dem 15., um bei diesem Vergleich zu bleiben, ist mickrige drei Punkte von Schwarz-Gelb entfernt.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
13:32
FCK-Trainer Antwerpen nimmt im Vergleich zum Spiel in Dortmund vier Veränderungen in der Startelf vor. Für Spahic, Winkler, Tomiak und Götze beginnen Raab, Kraus, Çiftçi und Klingenburg. Die Pfälzer werden wohl in einem 3-5-2-System beginnen. Hippe, Çiftçi und Kraus bilden die defensive Dreierkette. Mit Hanslik und Redondo bieten die Hausherren zwei echte Stürmer auf.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13:27
Mit einem Torwartwechsel überrascht Interimstrainer Alper Kayabunar bei Türkgücü München. René Vollath sitzt vorerst auf der Bank, während der 30-jährige Franco Flückiger starten darf. Außerdem beginnen Moritz Römling, Mërgim Mavraj und Philip Türpitz. Dafür sitzen Alexander Sorge, Lukas Scepanik und Albion Vrenezi vorerst auf der Bank.
SC Verl Borussia Dortmund II
13:25
Nach der so starken vergangenen Saison, die Verl als Aufsteiger mit dem siebten Platz beendete, läuft es in der aktuellen Spielzeit noch nicht wirklich gut für die Capretti-Truppe. Nach 17 absolvierten Partien steht sie mit 17 Zählern und einem Torverhältnis von -7 aktuell auf dem 17. Rang. Da der Abstand auf das Mittelfeld der Tabelle, Halle auf dem 15. ist bereits vier Zähler entfernt, immer größer zu werden droht, stehen die Ostwestfalen heute unter Zugzwang und müssen eigentlich punkten.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:25
Der SVM sah sich in Würzburg nach dem Treffer von Kraulich in der 25. Spielminute einem 0:1-Rückstand ausgesetzt. Faßbender glich für die Emsländer aber bereits zehn Minuten später aus (35.). Nach dem Seitenwechsel ging Meppen durch das Kopfballtor von Tankulić (63.) in Führung. In der Schlussphase trug sich erneut Faßbender für den SVM in die Torschützenliste ein (86.), er traf zum 3:1-Endstand.
Hallescher FC Würzburger Kickers
13:24
Die Würzburger haben aufgrund der Nachholpartie gegen Eintracht Braunschweig ein toughes Programm hinter sich gebracht. Allerdings sprangen dabei zuletzt nur wenige Punkte heraus. Beim 0:2 gegen die Eintracht blieb der Tabellen-19. erschreckend harmlos. Zuvor hatte sich der Absteiger mit einem Unentschieden gegen Viktoria Berlin und einer Niederlage gegen den SV Meppen den eigenen kurzen Zwischensprint kaputt gemacht.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
13:24
Die Roten Teufel stabilisierten sich nach einem schwachen Saisonstart und belegen Rang sieben. Die Mannschaft von Marco Antwerpen spielte am vergangenen Spieltag 0:0 bei der Bundesligareserve von Borussia Dortmund und bekam damit im dritten Pflichtspiel kein Gegentor.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:23
Noch einen Rang besser platziert ist der SV Meppen. Letzter Gegner der in der vergangenen Spielzeit sportlich bereits aus der Dritten Liga abgestiegenen Emsländer waren ebenfalls die Würzburger Kickers. Das Team von Coach Rico Schmitt war bei den Unterfranken mit 3:1 siegreich und verbuchte damit den fünften (!) Ligasieg in Serie für sich.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
13:22
FCM-Trainer Tietz ändert nur einmal seine erste Elf im Vergleich zum 2:0 über Braunschweig: Burger beginnt im Abwehrzentrum für Knost.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13:20
Türkgücü wartet sogar seit fünf Spielen auf einen Sieg und liegt dadurch nur noch zwei Punkte über der roten Zone. Der erste vor 64 Tagen eingestellte Peter Hyballa musste schon wieder seinen Hut nehmen und ein neuer Trainer ist noch nicht in Sicht. Stattdessen steht heute zum zweiten Mal Interimstrainer Alper Kayabunar an der Seitenlinie. Mit ein wenig Pech würden die Münchner an diesem Spieltag auf den 18. Rang zurückfallen. Gleichzeitig ist es Türkgücü möglich, auf bis zu fünf Punkte davonzuziehen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
13:19
Kommen wir zu den Aufstellungen. Drei Änderungen gibt es bei Köllners Löwen im Vergleich zum 1:3 gegen Mannheim unter der Woche: Greilinger, Willsch und Moll starten anstelle von Deichmann, Belkahia und Bär.
Hallescher FC Würzburger Kickers
13:18
Die Gastgeber aus Halle hatten in den letzten Wochen ordentlich zu kämpfen. Mit drei Niederlagen am Stück näherte sich das Team zunehmend den Abstiegsregionen. Inzwischen findet sich die Elf von Florian Schnorrenberg nur noch auf Rang 15 wieder und muss aufpassen, nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern. Im direkten Abstiegskampf-Duell gegen die Kickers soll der erste Sieg seit Ende Oktober (2:1 gegen Duisburg) her.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
13:17
Der aktuell souveräne FC Magdeburg kommt mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen angereist, nur in Köln gab es eine knappe 0:1-Pleite. Für die Sachsen-Anhalter gibt es in dieser Saison quasi nur „ganz-oder-gar-nicht“ – nur ein einziges Mal spielten sie Remis, gleich am zweiten Spieltag gegen Freiburgs Zweite. Bei einem Spiel weniger thront der FCM mit vier Punkten Vorsprung vor dem Verfolgertrio Mannheim, Saarbrücken und Meppen, kann und will den Vorsprung bei unberechenbaren Löwen aber mindestens halten, um die Herbstmeisterschaft bereits einzutüten.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
13:16
Fünf Spiele, vier Siege - so lautet die Bilanz der Gäste aus den vergangenen Wochen. Damit entfernte sich die Mannschaft von Trainer Olaf Janssen von den Abstiegsrängen und steht aktuell auf Platz 13 der Tabelle. Am vergangenen Wochenende gewannen die Domstädter mit 2:0 gegen den Halleschen FC. Marseiler markierte beide Treffer und brachte seine Mannschaft früh auf die Siegerstraße.
Hallescher FC Würzburger Kickers
13:16
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag in der 3. Bundesliga. Am heutigen Samstagnachmittag steht die Partie Hallescher FC gegen die Würzburger Kicker auf dem Programm. Der Anpfiff im Erdgas Sportpark erfolgt um 14 Uhr.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:12
Drei Tage später stand für den BTSV mit dem Nachholspiel in Würzburg bereits das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Mannschaft von Coach Michael Schiele fand gegen den Zweitliga-Absteiger sehr gut in die Partie und lag durch die Treffer von Sebastian Müller und Lion Lauberbach früh mit 2:0 in Führung. In Hälfte zwei spielte den Löwen zusätzlich eine Gelb-Rote Karte des Würzburgers David Kopacz in die Karten. Braunschweig siegte mit 2:0 und schob sich so im Tableau vor an die Aufstiegsplätze.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:12
Eintracht Braunschweig ging durch den 2:0-Heimsieg nach der Länderspielpause gegen Türkgücü München mit Rückenwind in das Top-Duell beim 1. FC Magdeburg. Dennoch mussten sich die Löwen dem Tabellenführer am vergangenen Wochenende mit 0:2 geschlagen geben.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
13:09
Beide Teams waren zuletzt in schwacher Form. Die Viktoria blieb dreimal in Folge sieglos und rutschte dadurch näher an die Abstiegszone. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf Platz 17, entsprechend wäre ein Sieg des Aufsteigers heute wichtig. Zumal der Gegner aus München die Viktoria mit einem eigenen Sieg einholen würde.
Eintracht Braunschweig SV Meppen
13:08
Einen schönen Samstagmittag und hallo zum 18. Spieltag der Dritten Liga. Das Spitzenspiel der Runde steigt im Eintracht-Stadion, wo sich gleich ab 14 Uhr Eintracht Braunschweig und der SV Meppen messen.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
13:08
Die Englische Woche für 1860 hat ein Ende. Unter der Woche stand ein Nachholspiel gegen Mannheim an, das die Löwen nach turbulenter Schlussphase am Ende mit 1:3 verloren und somit den Anschluss an die Top-4 verpassten. Dabei ging die Formkurve seit Ende Oktober steil nach oben, vier Siege in fünf Spielen holte man zuvor, die Pleite unter der Woche war allerdings ein kleiner Dämpfer. Und heute kommt kein geringerer Gast als der Tabellenführer – der allerdings auch schlagbar ist. Vier Teams haben das in dieser Saison bewiesen, drei davon im eigenen Stadion. Mit einem Dreier könnten sich die Löwen, aktuell auf Rang neun liegend, in der oberen Tabellenhälfte festsetzen, sonst muss man den Blick zur Saisonmitte fast schon wieder nach unten richten.
FC Viktoria 1889 Berlin Türkgücü München
12:57
Viktoria 1889 Berlin empfängt um 14:00 Uhr Türkgücü München in der 3. Liga. Herzlich willkommen!
SC Verl Borussia Dortmund II
Herzlich willkommen zur Samstagskonferenz der 3. Liga! Am 18. Spieltag hat der SC Verl die Zweitvertretung der Borussia aus Dortmund zu Gast. Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie, die um 14:00 Uhr startet.
1. FC Kaiserslautern Viktoria Köln
Herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 18. Spieltag der 3. Liga.
TSV 1860 München 1. FC Magdeburg
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag in Liga 3. Die Münchner Löwen treffen im Grünwalder Stadion um 14:00 Uhr auf Branchenprimus Magdeburg.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM21152444:202447
21. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK21106532:131936
3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS20106436:201636
4SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM21113732:31136
5Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW2097432:221034
61. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR2197533:26734
7VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN2095627:20732
8TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M602188535:29632
9Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB2093829:23630
10SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW2186731:27430
11FC Viktoria 1889 BerlinFC Viktoria 1889 BerlinViktoria 1889VIK2075830:26426
12SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE2175917:31-1426
13FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI20411526:28-223
14Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL2057827:33-622
15Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK20641022:36-1422
16Türkgücü MünchenTürkgücü MünchenTürkgücüTÜR2056921:30-921
17MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV20621224:33-920
18SC VerlSC VerlVerlVRL2047930:40-1019
19Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK2038914:28-1417
20TSV HavelseTSV HavelseTSV HavelseHAV21341417:43-2613
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hallescher FCMichael EberweinHallescher FC191100,58
SV Wehen WiesbadenGustaf NilssonSV Wehen Wiesbaden181150,61
SV MeppenLuka TankulićSV Meppen211120,52
4MSV DuisburgOrhan AdemiMSV Duisburg201010,5
1. FC MagdeburgBarış Atik1. FC Magdeburg201030,5

Aktuelle Spiele