28. Spieltag
01.04.2022 20:30
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
1:0
1. FC Köln
Köln
0:0
  • Taiwo Awoniyi
    Awoniyi
    49.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
22.012
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90.
22:33
Fazit:
Das war's! Zum Auftakt des 28. Bundesliga-Spieltages schlägt der 1. FC Union Berlin den 1. FC Köln vor ausverkauften Rängen An der Alten Försterei mit 1:0. Nachdem die erste Hälfte schon sehr torraumszenenarm war, wurde sie von der zweiten nochmal um Längen übertroffen. Mit einem fatalen Querpass lud Hector die Eisernen kurz nach Wiederanpfiff zur Führung ein, was Awoniyi dankend annahm. Im Anschluss war der Effzeh völlig aus dem Tritt und kam über den Großteil der zweiten 45 Minuten überhaupt nicht mehr vor den gegnerischen Kasten. Die Köpenicker dagegen verteidigten nach dem Tor sehr diszipliniert und kompakt und ließen es nicht zu, dass die Geißböcke nochmal ins Spiel finden. So entscheidet das Team um Urs Fischer das direkte Duell um die internationalen Plätze für sich und schiebt sich in der Tabelle dadurch vor die Rheinländer, deren Traum vom internationalen Geschäft heute etwas geschmälert wurde. Einen schönen Abend noch!
90.
22:25
Spielende
90.
22:25
Mit links getreten segelt die Kugel gefährlich in den Fünfer. Frederik Rønnow bleibt heute fehlerlos und faustet das Spielgerät weit aus der Box.
90.
22:24
Aus dem rechten Halbfeld wird Schaub den letzten Freistoß der Partie bringen.
90.
22:23
Thielmann ballert bei einem Freistoß von rechts von der Mittellinie den deutlich zu nahe stehenden Möhwald ab. Die Kölner Bank ist aufgebracht, da der Berliner keine Karte sieht. Schiedsrichter Badstübner absolviert sicherlich nicht seine beste Partie.
90.
22:21
Vier Extra-Minuten verbleiben der Baumgart-Elf, um hier doch noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen. In Anbetracht der zweiten Hälfte erscheint das aber sehr unrealistisch.
90.
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
22:20
Chabot versucht es mit einem langen, hohen Diagonalball von links von der Mittellinie. Die Flanke kommt gar nicht schlecht, Rønnow spielt aber gut mit, eilt aus seinem Kasten und fischt die Kugel aus der Luft.
89.
22:18
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Möhwald
89.
22:18
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
89.
22:18
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
89.
22:18
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
88.
22:18
Etwas mehr als zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit werden die Gäste nun etwas zwingender, was aber noch lange nicht heißt, dass sie zu Torchancen kommen.
87.
22:17
Auf der anderen Seite wird Awoniyi halblinks vor der Box in Szene gesetzt, zieht einmal kurz nach rechts innen auf und schließt ab. Der flache Rechtsschuss auf das rechte Eck ist aber weder präzise noch scharf genug und Schwäbe hat ihn sicher.
85.
22:15
Bezeichnend für das Kölner Spiel ist eine Thielmann-Flanke von der rechten Außenbahn viel zu weit und kommt deutlich hinter dem zweiten Pfosten erst runter.
83.
22:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
83.
22:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
83.
22:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
83.
22:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Timo Hübers
83.
22:14
Jetzt wird Thielmann halblinks vor der Box von der Verteidigung eingeladen und dringt in den Strafraum ein. Anstatt mit links abzuziehen, schlägt er aber einen Haken nach rechts und wird dabei vom Ball getrennt.
82.
22:12
Die Geißböcke gaben nach Wiederanpfiff noch keinen einzigen Schuss ab. Es ist schon eine sehr maue Offensiv-Vorstellung der Gäste.
80.
22:10
Der Effzeh kommt in dieser Phase kaum noch in Ballbesitz und verursacht immer wieder Freistöße im Halbfeld, die den Eisernen bisher aber allesamt nichts einbringen.
79.
22:09
Trimmel schlägt einen Freistoß von links vom Strafraum scharf in Richtung des langen Pfostens. Bevor es brenzlig wird köpft ein Verteidiger die Kugel aus dem Gefahrenbereich.
77.
22:07
Baumgart wird an der Seitenlinie immer lauter.
76.
22:06
Der eben eingewechselte Voglsammer nimmt sich des Standards an und zirkelt ihn aus knapp 25 Metern Torentfernung nicht nur über die Mauer, sondern auch einen guten Meter über den Querbalken.
76.
22:05
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
76.
22:05
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
75.
22:04
Gelbe Karte für Jan Thielmann (1. FC Köln)
Thielmann rutscht halblinks vor dem eigenen Strafraum von hinten Haraguchi in die Beine, trifft zwar auch den Ball, in erster Linie aber den Gegner. Es gibt Freistoß in guter Position!
75.
22:04
Bei den Jungs vom Rhein geht nach vorne weiterhin rein gar nichts.
74.
22:03
Die Hauptstädter machen es seit dem Führungstreffer sehr gut, lassen die Gäste hinten rumspielen und stehen selbst sehr kompakt. Immer wieder stellen sie plötzlich auf ein Angriffspressing um und setzen die Kölner Hintermannschaft dadurch unter Druck.
73.
22:02
Becker wird ausgewechselt, ist ordentlich genervt von der Allgemeinsituation und wird erst von Özcan, dann von Badstübner und dann vom vierten Offiziellen aufgefordert, das Spielfeld schneller zu verlassen. Für die letzten knapp 20 Minuten ist Voglsammer mit von der Partie.
72.
22:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
72.
22:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
70.
22:00
Steffen Baumgart ist an der Seitenlinie sehr aktiv und schreit immer wieder Kommandos auf das Spielfeld.
68.
21:58
Im Effzeh-Spiel muss sich etwas verändern. Mit Chabot und Lemperle bringt Trainer Baumgart zwei frische Kräfte. Für sie haben Kainz und Ljubicic den Platz verlassen.
67.
21:57
Einwechslung bei 1. FC Köln: Tim Lemperle
67.
21:57
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
67.
21:57
Einwechslung bei 1. FC Köln: Julian Chabot
67.
21:57
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
66.
21:56
Im Kölner Block wurde bereits in der Halbzeit Pyro gezündet und auch jetzt leuchtet es dort hell auf. Das Spiel wird dadurch aber nicht beeinträchtigt.
65.
21:55
Im halblinken Rückraum ist Becker an der Kugel und im Tempo. Mit einem schnellen Doppelpass mit Awoniyi dringt bis nach links in die Box vor, kann die Kugel mit links dann aber nicht weit genug vom Kasten weg in die Mitte bringen. Schwäbe packt zu und hält den Flankenversuch sicher.
63.
21:53
Der anschließende Freistoß kommt am zweiten Pfosten runter. Dort setzt sich Baumgartl im Luftzweikampf durch, drückt das Spielgerät aus spitzem Winkel aber nur ans Außennetz.
62.
21:51
Gelbe Karte für Timo Hübers (1. FC Köln)
Die fünfte Gelbe Karte der Partie sieht Timo Hübers. Auf der linken Verteidigerseite kommt er zu spät gegen den schnellen Sheraldo Becker, der die Linie entlang geschickt wird und bringt ihn mit einem Kontakt an den Füßen zu Fall.
61.
21:50
Die Rheinländer haben den bitteren Gegentreffer überhaupt nicht gut weggesteckt, sie kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.
59.
21:50
Die Begegnung ist nun ziemlich zerfahren. Nach einer eher schwachen Trimmel-Ecke von der linken Seite will Kainz den zweiten Ball halbrechts vor der Box per Fallrückzieher klären, trifft ihn aber überhaupt nicht. Die anschließende Trimmel-Flanke von der linken Außenbahn segelt hoch und weit tief in den Strafraum und kann dort nicht verarbeitet werden.
57.
21:48
Jonas Hector muss behandelt werden, kann danach aber weiterspielen.
55.
21:44
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Trimmel sieht eine höchst zweifelhafte Gelbe Karte. Auf Höhe der Mittellinie spielt er auf der rechten Seite einen Pass und steigt beim Aufkommen mit seinem Fuß auf Hectors Knöchel. Der Kölner knickt zwar böse um, dafür kann der FCU-Kapitän aber rein gar nichts. Für ein Passspiel gibt es eine Verwarnung - sieht man auch nicht alle Tage.
53.
21:44
Die Köpenicker ziehen sich nach dem Treffer zunächst bis an die Mittellinie zurück. Dieses Geschenk der Kölner nehmen erstere natürlich dankend an und können sich nun auf das Verteidigen konzentrieren.
51.
21:43
Mit dieser Aktion wirft der Kölner Kapitän wohl alle Pläne über den Haufen, die sein Coach dem Team in der Halbzeit mit auf den Weg gegeben hatte. Wie gehen die Gäste nun mit diesem Rückschlag um?
49.
21:39
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Taiwo Awoniyi
Was ist das denn? So eine Einladung hat man selten gesehen. Hector kommt schräg links vor der eigenen Box an den Ball und will ihn auf seinen Keeper zurückspielen. Der Pass ist aber viel zu kurz und kommt punktgenau in die Füße von Awoniyi, der die Kugel aus ungefähr zehn Metern und ziemlich zentraler Position links an Schwäbe vorbei in die Maschen schiebt. Der Keeper ist mit seinem rechten Brustkorb zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Ist das bitter für den Effzeh!
48.
21:39
Ohne jegliches Abtasten kommen die Akteure beider Seiten aggressiv aus den Kabinen.
47.
21:36
Der in der ersten Hälfte bereits angezählte Kölner Rechtsverteidiger Ehizibue wird zur Halbzeit durch den offensiveren Thielmann ersetzt.
46.
21:35
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
46.
21:35
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
46.
21:35
An der Alten Försterei rollt der Ball wieder!
46.
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:26
Halbzeitfazit:
Die erste Hälfte der Begegnung zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem 1. FC Köln endet torlos. Die Gäste nahmen das Geschehen zu Beginn in die eigene Hand und zogen ihr ballbesitzfokussiertes Spiel auf, während die Eisernen zunächst abwartend agierten und hinten sicher stehen wollten. Nach nicht einmal zwei Minuten bot sich Awoniyi aufgrund eines Ausrutschens von Kilian eine richtig gute Chance, da der erste Kontakt aber alles andere als sauber war, verpuffte die Gelegenheit. Der Effzeh kontrollierte zwar über weite Strecken der ersten Hälfte die Kugel, kam aber kaum zu Abschlussmöglichkeiten. Auch die Eisernen hatte nicht gerade viele Torraumszenen, schalteten nach Balleroberungen im Mittelfeld aber immer wieder gut um und setzten die Verteidigung so unter Druck. Insgesamt waren Torraumszenen bei dem dennoch ansehnlichen Aufeinandertreffen Mangelware, uns bleiben ja aber noch weitere 45 Minuten!
45.
21:16
Ende 1. Halbzeit
45.
21:16
Die letzten Minuten vor der Pause gehören den Eisernen, gelingt ihnen womöglich noch der Treffer?
44.
21:15
Jetzt setzt sich Becker dank seines extrem schnellen Antritts auf der rechten Außenbahn durch und gibt das Leder mit rechts scharf und halbhoch auf den kurzen Pfosten. Prömel macht den Weg zum Ball, wird dabei aber etwas abgedrängt und drückt ihn im Fallen mit rechts am kurzen Pfosten vorbei.
42.
21:12
Gelbe Karte für Sheraldo Becker (1. FC Union Berlin)
Becker arbeitet im Laufduell mit Hübers auf der rechten Angriffsseite mit dem Ellenbogen und erwischt den Verteidiger im Gesicht. Wieder zückt der Referee die Gelbe Karte.
41.
21:12
Und wieder ist der zweite Ball der anschließenden Ecke bei Ljubicic im halblinken Rückraum. Rønnow kann die Hereingabe nicht klären und das Leder springt halbrechts in der Box zu Uth, dessen Direktabnahme mit links aber rechts am Tor vorbeigeht.
40.
21:11
Der zweite Ball des anschließenden Eckstoßes führt zu einer guten Effzeh-Möglichkeit! Der hohe Ball von Ljubicic aus dem linken Halbraum wird von Hübers auf Höhe des zweiten Pfostens leicht nach schräg hinten verlängert. In spitzem Winkel kommt Hector zum Abschluss, kann das Spielgerät mit rechts aber nicht an Rønnow vorbeibugsieren.
39.
21:09
Nun tragen die Rheinländer einen Angriff gut vor und lassen das Leder von der linken Außenbahn bis auf die rechte zirkulieren. Ljubicics Hereingabe von dort wird zur Ecke geblockt.
37.
21:08
Jetzt ziehen sich die Eisernen wieder geschlossen zurück und lassen die Effzeh-Hintermannschaft sich die Bälle hin- und herschieben.
35.
21:06
Khedira mit dem guten Versuch! Der zentrale Mittelfeldspieler erkämpft sich die Kugel früh im gegnerischen Aufbauspiel, hat etwas Platz und stößt in diesen hinein. Einen Meter vor der Box zieht er aus zentraler Position mit rechts ab, der Flachschuss rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei!
33.
21:05
Die Akteure beider Mannschaften stehen ihren Gegenspielern im Mittelfeld direkt auf den Füßen, wodurch längere Kurzpass-Stafetten kaum aufgezogen werden können.
31.
21:03
Bei diesem schnellen und intensiven Bundesliga-Match mangelt es bisher an Torchancen. Es fehlt die berühmte Genauigkeit bei den letzten Pässen.
29.
21:00
Kainz bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbraum von kurz vor dem Seitenaus scharf zentral an den Fünfer. Rønnow kommt aus seinem Kasten und pflückt die Kugel sicher aus der Luft, bevor ein Angreifer die Flanke verwerten kann.
27.
20:58
Nach der anschließenden Flanke von der rechten Seite landet Prömel in der Mitte nach einem Luftzweikampf unsanft auf dem Rücken und bleibt liegen. Nach einer ganz kurzen Unterbrechung kann es aber schon wieder weitergehen.
26.
20:57
Die nächste Möglichkeit für Berlin! Halbrechts vor dem Strafraum steckt Awoniyi nach rechts in die Box zu Becker durch. Dessen Abschluss aus spitzem Winkel und sieben Metern kommt aber zu zentral und Schwäbe pariert ohne Probleme.
24.
20:56
Baumgart sammelt in seiner Trainerzone den Ball für einen Union-Einwurf auf, drückt ihn Trimmel in die Hand und hat noch ein paar unterhaltende Worte übrig, zaubert dem Union-Kapitän dadurch ein Lächeln auf die Lippen.
22.
20:54
Bei einer eher ungefährlich anmutenden, hohen Flanke von der rechten Seite setzt sich Uth zentral im Strafraum im Luftzweikampf stark gegen Jaeckel durch und drückt seinen Kopfball mit dem Rücken zum Tor nur knapp am langen Pfosten vorbei. Rønnow wäre aber wohl da gewesen.
21.
20:52
Im linken Halbraum wird Ljubicic in einem Umschaltspiel auf die Reise geschickt, bleibt im Tempo und geht ins Eins-gegen-eins mit Knoche. Der Union-Verteidiger, dessen Vertragsverlängerung vor der Partie bekannt gegeben wurde, antizipiert den Haken nach innen und luchst dem Österreicher das Leder ab.
20.
20:50
Es geht munter hin und her. In dieser Phase des Spiels werden die Hausherren stärker und verlagern das Geschehen häufiger in die Kölner Hälfte.
18.
20:50
Der anschließende Freistoß segelt gefährlich in die Box, findet dort aber keinen Abnehmer und die Verteidigung kann klären.
17.
20:49
Ehizibue muss in den Zweikämpfen nun extrem aufpassen. Auf der rechten Verteidigerseite geht er energisch auf Gießelmann zu, rutscht weg und dadurch in den Linksverteidiger hinein. Der Schiedsrichter ermahnt den Kölner mit Nachdruck.
15.
20:47
Unterdessen ist die Stimmung weiterhin erstklassig. Pausenlos ertönen die Fangesänge von den Rängen.
13.
20:43
Gelbe Karte für Kingsley Ehizibue (1. FC Köln)
Schiedsrichter Badstübner greift zum zweiten Mal zum Karton. Ehizibue stoppt den vorbeiziehenden Gießelmann auf der linken Außenbahn und trifft ihn mit dem Ellenbogen im Gesicht. In Anbetracht der frühen ersten Verwarnung ist auch diese vertretbar.
12.
20:43
Andersson verlängert links im Strafraum einen weiten Einwurf von der linken Seite per Kopf, bevor ein Mitspieler an die Kugel kommt, ist Rønnow aber zur Stelle und packt zu.
10.
20:42
Die Kölner arbeiten gut gegen den Ball und gewinnen ihn in diesen Momenten sehr früh zurück.
8.
20:40
Die Gäste ziehen zu Beginn das gewohnte ballbesitzfokussierte Spiel auf. Die Hauptstädter konzentrieren sich zunächst darauf, hinten sicher zu stehen und bei sich bietender Gelegenheit schnell umzuschalten.
7.
20:38
Nach einer Ecke von der linken Seite drückt Uth im dritten Anlauf von halblinks vor der Box ab, setzt den Linksschuss aus über 20 Metern aber deutlich links am Tor vorbei.
5.
20:36
Gelbe Karte für Paul Jaeckel (1. FC Union Berlin)
Sehr früh in der Partie zückt der Unparteiische die erste Gelbe Karte. Jaeckel wird auf der linken Verteidigerseite von Ljubicic überlupft und muss den Österreicher festhalten, um den vielversprechenden Angriff zu unterbinden. Die Verwarnung geht trotz des frühen Zeitpunktes in Ordnung.
5.
20:35
Der zweite Angriff der Heimmannschaft rollt über die linke Seite, zwei Flankenversuche von Gießelmann werden aber von der Verteidigung geblockt und entschärft.
3.
20:33
Nach diesem ersten Kölner Schreckmoment lassen die Rheinländer die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und werden zunächst auf Höhe des Mittelfeld-Halbkreises angelaufen.
2.
20:32
Die erste Riesenchance der Partie gehört den Hausherren. Bei einem flachen Diagonalpass von Becker von der rechten Außenbahn rutscht Kilian im Zentrum weg und macht dadurch den Weg für Awoniyi frei. Dem Stürmer springt das Leder bei der Annahme aber extrem weit weg, Schwäbe eilt aus seinem Kasten und kommt vor ihm an die Kugel.
1.
20:31
Union spielt in der komplett roten Heimmontur, der Effzeh hält ganz in Schwarz dagegen.
1.
20:31
Und dann ist es so weit, Schiedsrichter Badstübner pfeift dieses sehr interessante Aufeinandertreffen an!
1.
20:30
Spielbeginn
20:30
Es ist alles angerichtet. Die Atmosphäre ist blendend, die Platzwahl bereits durchgeführt. Gleich kann es losgehen!
20:24
Diese Form möchte Trainer Baumgart gegen Union bestätigen, er fiebert der Auseinandersetzung allerdings auch aus einem anderen Grund entgegen. Zum einen war er selbst für die Eisernen von 2002 bis 2004 aktiv, zum anderen hat seine Familie immer noch ihren Lebensmittelpunkt in Berlin-Köpenick. Baumgarts Frau Katja arbeitete bis 2019 für den Hauptstadtklub, für den der sympathische Coach immer noch großes Interesse bezeugt.
20:19
Die Geißböcke bekamen es an den vergangenen beiden Spieltagen mit zwei sehr starken Kontrahenten zu tun, verkauften sich dabei aber enorm gut. Während der BVB vor der Länderspielpause im Rheinenergie-Stadion nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskam, musste sich die Werkself jenen im Rheinderby eine Woche zuvor zuhause mit 0:1 geschlagen geben.
20:11
Auch Effzeh-Coach Steffen Baumgart hat einige Ausfälle zu beklagen und muss deshalb fünf Veränderungen vornehmen. Am schwersten wiegt dabei wohl die krankheitsbedingte Nichteinsatzfähigkeit von Top-Torjäger Modeste, für den Ljubicic in der Anfangself steht. Des Weiteren werden Duda (gelbgesperrt), Schmitz, der sich im vergangenen Spiel gegen Dortmund am Oberschenkel verletzte, J. Horn und Schaub (beide Bank) durch Uth, Kainz, Hector sowie Ehizibue vertreten.
20:03
Die heutige Aufgabe geht Union-Trainer Urs Fischer mit einer, im Vergleich zur 0:4-Klatsche gegen den FC Bayern vor der Länderspielpause, auf vier Positionen veränderten Startformation an. Im Kasten muss er heute auf seinen sicheren Halt Luthe verzichten, der aufgrund muskulärer Probleme ausfällt. Für ihn steht Rønnow zwischen den Pfosten. Außerdem beginnen Prömel, Trimmel und Gießelmann für Möhwald, Ryerson und Oczipka, die zunächst auf der Bank Platz nehmen.
19:59
Nachdem die Köpenicker eine starke Hinrunde absolvierten, verlief die zweite Saisonhälfte bisher nicht wirklich erfolgreich. Aus den zehn Begegnungen konnten sie nur elf Punkte mitnehmen und warten mittlerweile seit drei Partien, von denen sie zwei verloren, auf den nächsten Sieg.
19:53
Genau in diesem Pokal waren die Eisernen letztes Jahr vertreten, kamen aber nicht über die Gruppenphase hinaus. Sie belegen aktuell den neunten Rang, der Abstand auf den heutigen Gegner beträgt allerdings nur zwei Zähler. Ein Sieg im heimischen Stadion wäre also ein wichtiger Schritt in Richtung der internationalen Plätze. Die gute Nachricht für die Berliner: Erstmals seit Monaten gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Stadionauslastung mehr und die Alte Försterei ist ausverkauft!
19:48
Der Kölner Traum des Europapokals - er ist zum Greifen nahe! Bei diesem direkten Duell um die internationalen Plätze hat der Effzeh die etwas besseren Karten: Mit 40 Punkten rangiert er sieben Spieltage vor dem Ende der Saison auf dem siebten Platz und ist dabei vier Punkte von der TSG Hoffenheim auf dem sechsten entfernt, der die Qualifikation für die Conference League bedeuten würde.
19:29
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga an diesem Freitagabend! Nach der Länderspielpause hat der 1. FC Union Berlin zum Auftakt des 28. Spieltages den 1. FC Köln zu Gast. Anstoß im Stadion An der Alten Försterei ist um 20:30 Uhr.

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

1. FC Köln

1. FC Köln Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Köln 01/07
Spitzname
Geißböcke
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
13.02.1948
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis, Gymnastik
Stadion
RheinEnergieStadion
Kapazität
50.997