35. Spieltag
01.05.2022 18:00
Beendet
Udinese
Udinese Calcio
1:2
Inter Mailand
Inter
0:2
  • Ivan Perišić
    Perišić
    12.
    Kopfball
  • Lautaro Martínez
    Martínez
    39.
    Kopfball
  • Ignacio Pussetto
    Pussetto
    72.
    Rechtsschuss
Stadion
Dacia Arena
Zuschauer
20.910
Schiedsrichter
Daniele Chiffi

Liveticker

90.
20:00
Fazit:
Inter Mailand löst die Pflichtaufgabe bei Udinese Calcio und hält das Titelrennen in Italien durch einen 2:1-Sieg offen! Schon im ersten Durchgang erzielten Ivan Perišić sowie Lautaro Martínez die entscheidenden Tore zugunsten der Gäste. Nach dem Seitenwechsel verpasste die Mannschaft von Simone Inzaghi wegen einer mangelhaften Chancenverwertung die vorzeitige Entscheidung und machte es unnötig spannend. Abgesehen vom Anschlusstreffer durch Ignacio Pussetto fehlte den Hausherren aber einfach die Durchschlagskraft im Angriff und konnten nichts mehr ausrichten.
90.
19:57
Spielende
90.
19:57
Das Team von Simone Inzaghi spielt die Zeit routiniert runter und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Schaffen es die Gastgeber noch einmal nach vorne?
90.
19:55
Für Udinese wird sich eine schwarze Serie gegen Inter fortsetzen. Seit 2013 haben sie kein Heimspiel mehr gegen die Nerazzurri gewonnen - danach sieht es auch am heutigen Abend längst nicht mehr aus.
90.
19:53
Gelbe Karte für Matías Vecino (Inter)
Bleibt wegen der Verletzung von Nicolò Barella bleibt Robin Gosens draußen, stattdessen kommt Matías Vecino und fügt sich direkt mit einer Gelben Karte ein.
90.
19:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
19:52
Einwechslung bei Inter: Matías Vecino
90.
19:52
Auswechslung bei Inter: Nicolò Barella
89.
19:52
Als eigentlich Robin Gosens für Ivan Perišić ins Spiel kommen soll, legt sich Nicolò Barella auf den Rasen und verzögert den Ablauf.
87.
19:48
Eine Flanke von Gerard Deulofeu fälscht Stefan de Vrij zur Ecke ab - die Standard bringt nichts ein.
85.
19:47
Seit dem Anschlusstreffer haben die Hausherren offensiv fast gar nichts mehr auf die Reihe gebracht. Auch dem Team von Simone Inzaghi geht die Torgefahr allerdings zunehmend abhanden.
82.
19:44
Es bahnt sich eine hektische Schlussphase an: Sowohl bei Udinese als auch bei Inter schleichen sich einige Frustfouls innerhalb kurzer Zeit ein.
80.
19:42
Einwechslung bei Udinese Calcio: Mato Jajalo
80.
19:42
Auswechslung bei Udinese Calcio: Roberto Pereyra
79.
19:41
Der Ball liegt hinter Marco Silvestri im Netz, doch bei einem Querpass von Joaquín Correa auf Arturo Vidal befand sich der Chilene im Abseits.
78.
19:40
Die zahlreichen Wechsel auf beiden Seiten waren in den vergangenen Minuten nicht unbedingt förderlich für den Spielfluss. Somit sind die beiden Strafräume gerade nicht Teil des Geschehens.
77.
19:39
Einwechslung bei Inter: Danilo D'Ambrosio
77.
19:39
Auswechslung bei Inter: Federico Dimarco
75.
19:38
Jetzt muss Inter aufpassen, dass sie sich am heutigen Abend nicht endgültig aus dem Kampf um den Scudetto verabschieden.
74.
19:37
Einwechslung bei Udinese Calcio: Brandon Soppy
74.
19:37
Auswechslung bei Udinese Calcio: Nahuel Molina
74.
19:37
Einwechslung bei Inter: Joaquín Correa
74.
19:36
Auswechslung bei Inter: Edin Džeko
74.
19:36
Einwechslung bei Inter: Arturo Vidal
74.
19:36
Auswechslung bei Inter: Roberto Gagliardini
74.
19:36
Einwechslung bei Inter: Alexis Sánchez
74.
19:35
Auswechslung bei Inter: Lautaro Martínez
72.
19:34
Tooor für Udinese Calcio, 1:2 durch Ignacio Pussetto
Plötzlich sind die Gastgeber wieder dran! Erst wird Ignacio Pussetto rund drei Meter vor der Strafraumgrenze von Milan Škriniar gelegt. Der folgenden Aufgabe nimmt sich Gerard Deulofeu und zwingt Samir Handanovič zu einer Glanzparade. Allerdings klärt der Inter-Keeper den Ball nicht weit genug, weshalb Pussetto aus kurzer Entfernung im Gewühl einschieben kann.
70.
19:31
Im eigenen Sechzehner lässt Matteo Darmian den eingewechselten Lazar Samardžić auflaufen. Auf den Rängen wird reichlich protestiert, für einen Strafraum war das aber längst nicht ausreichend.
68.
19:29
Eckball Nummer acht der Nerazzurri verpufft, weil Ignacio Pussetto die Hereingabe von Federico Dimarco am kurzen Pfosten abfängt.
65.
19:27
Gelbe Karte für Roberto Pereyra (Udinese Calcio)
Roberto Pereyra holt Nicolò Barella im Mittelfeld von den Beinen und wird verwarnt.
64.
19:26
Aktuell ist die Partie unterbrochen, weil Milan Škriniar nach einem Zusammenprall mit Ignacio Pussetto liegenblieben ist. Wenn die entstandene Blutung an der Nase gestoppt ist, wird er zurückkehren können.
62.
19:24
Das Team von Gabriele Cioffi verteidigt seit der Pause sehr luftig - die Konter von Inter sind somit eine Waffe.
60.
19:21
Mailand zeigt, wie man einen Angriff zielstrebig vortragen kann und kombiniert sich über den linken Flügel in den Strafraum. Ein Abschluss von Lautaro Martínez aus gefährlicher Lage kann jedoch geblockt werden.
57.
19:20
Auf der anderen Seite bekommen die Gastgeber ihren ersten Eckball im gesamten Spiel zugesprochen. Der kurz ausgeführte Versuch über Gerard Deulofeu und Nehuén Pérez ist kein Problem für Samir Handanovič.
54.
19:15
Federico Dimarco hebt einen Eckstoß von der rechten Fahne maßgenau in der Rückraum. Marcelo Brozović wählt das volle Risiko und bleibt mit seinem Direktschuss aus rund zwölf Metern hängen.
51.
19:14
Inter lässt das 3:0 liegen! Plötzlich ist Edin Džeko nach einem langen Ball auf und davon. Eigentlich hat der Stürmer alle Zeit der Welt, nimmt das Geschenk von Udinese aber nicht an und schiebt die Kugel aus kurzer Distanz am rechten Pfosten vorbei.
50.
19:12
Die Hausherren belagern den Sechzehner der Nerazzurri, finden jedoch schlichtweg keine Lösung und geeignete Abschlusspostionen. Stattdessen resultiert ein Ballverlust in einem gefährlichen Konter der Gäste, den Ivan Perišić leichtfertig vertändelt.
48.
19:09
Auf der rechten Außenbahn rückt Matteo Darmian vor und spielt das Leder in die Mitte zu Lautaro Martínez. Dort wird der Argentinier von seinen Teamkollege aber völlig alleine gelassen und bricht den Angriff ab.
46.
19:07
Weiter geht’s mit dem zweiten Durchgang in der Dacia-Arena! Gabriele Cioffi will mit der Einwechslung von Lazar Samardžić einen neuen Impuls setzen, dagegen tauscht Simone Inzaghi noch nicht.
46.
19:07
Einwechslung bei Udinese Calcio: Lazar Samardžić
46.
19:07
Auswechslung bei Udinese Calcio: Tolgay Arslan
46.
19:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
18:50
Halbzeitfazit:
Inter ist auf Kurs in Udine. In einem spielerisch nicht gerade hochklassigen Spiel nutzten die Gäste gleich ihre erste echte Chance und benötigten auch für den zweiten Treffer nicht viele weitere Gelegenheiten. Udinese ist bemüht, kommt aber aufgrund zu vieler eigener Fehler und der konzentrierten Arbeit der Mailänder Defensivabteilung nur sehr sporadisch zum Abschluss. Gleich geht's weiter!
45.
18:47
Ende 1. Halbzeit
45.
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45.
18:47
Kurz vor Ablauf der ersten 45 Minuten steigt bei einer kleinen Rudelbildung an der Seitenlinie nochmal der Blutdruck vieler Beteiligter. Aber ebenso schnell beruhigen sich alle wieder.
42.
18:46
Udinese versucht sich mit Wut im Bauch an einer Reaktion, steht sich aber nach wie vor meist selbst im Weg.
40.
18:44
Im Anschluss gibt es noch ein paar Diskussionen, ob der Treffer zählt, denn auf Anhieb war nicht klar, ob Silvestri seine Hände noch dran hatte. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte der Treffer nämlich nicht gezählt.
39.
18:41
Tooor für Inter, 0:2 durch Lautaro Martínez
Und Lautaro Martínez stellt auf 2:0! Allerdings nicht per Elfmeter, denn den setzt er an den linken Pfosten. Doch da die Kugel von dort Marco Silvestri an die Hand springt und erst dann wieder ins Feld, kann der Argentinier per Kopf vollenden!
39.
18:41
Elfmeter verschossen von Lautaro Martínez, Inter
38.
18:40
Und es gibt Elfmeter für Inter!
38.
18:39
Gelbe Karte für Pablo Marí (Udinese Calcio)
36.
18:39
Die dickste Gelegenheit für Inter seit dem 1:0! Lautaro Martínez scheitert nach einem klasse Spielzug an Keeper an Keeper Silvestri...und in der Folge kommt Edin Džeko zu Fall. Das Spiel geht zunächst weiter, wird dann aber doch unterbrochen. Es wird geprüft, ob ein Foul von Pablo Marí vorlag.
32.
18:35
Zur Abwechslung muss Samir Handanovič auch mal wieder ran, doch der Flachschuss von Destiny Udogie, der wohl selbst etwas überrascht von seiner Chance ist, ist viel zu kraftlos, um den Schlussmann der Mailänder in Bedrängnis zu bringen.
30.
18:33
Inter bleibt überlegen, profitiert aber weiterhin vor allem von Fehlern der Gastgeber.
27.
18:29
Gabriele Cioffi muss einen unfreiwilligen ersten Wechsel vornehmen, nachdem Isaac Success sich ohne Einwirkung des Gegners verletzt hat. Für ihn darf nun Ignacio Pussetto, seines Zeichens auch Stürmer, ran.
27.
18:28
Einwechslung bei Udinese Calcio: Ignacio Pussetto
27.
18:28
Auswechslung bei Udinese Calcio: Isaac Success
21.
18:23
20 Minuten sind gespielt, als erstes kleines Zwischenfazit können wir festhalten, dass Inter den Bologna-Schock gut verdaut hat und hier über weite Strecken einen konzentrierten und zielstrebigen Eindruck vermittelt. Die Gastgeber leiden hingegen noch ein wenig an ihrer Fehlerquote, die bisher ihre Chancen in diesem Spiel mindert.
17.
18:19
Federico Dimarco hat das 2:0 auf dem Fuß, nachdem er Nahuel Molina den Ball abluchsen kann und von der linken Seite aufs Tor ziehen kann. Doch sein Flachschuss kann Marco Silvestri nicht überwinden.
14.
18:16
Im Gegenzug gelingt Walace fast eine passende Antwort, doch Samir Handanovič kann den Distanzschuss des Brasilianers abwehren.
12.
18:13
Tooor für Inter, 0:1 durch Ivan Perišić
Und diese Ecke sitzt! Am kurzen Pfosten kommt Ivan Perišić zum Kopfball und da er sich dabei keinerlei Störung erwehren muss, hat er keine Probleme den Ball unterzubringen.
11.
18:12
Nach etwas mehr als 10 Minuten sehen wir den ersten Eckball der Partie. Die Gäste dürfen sich versuchen und auf Nr. 1 folgt sogleich Nr. 2 von der anderen Seite.
10.
18:11
Was noch nicht gelingt, aber in dieser Saison eine Stärke beider Teams ist: Konter. Sowohl Inter als auch Udinese gehören in dieser Wertung zu den Spitzenteams der Serie A, trafen schon sechs bzw. fünf Mal nach Kontern. Heute erstickt aber bisher noch jeder Versuch im Keim.
6.
18:07
Prompt dürfen die Gastgeber den ersten Torschuss für sich verbuchen. Der Schuss von Roberto Pereyra stellt aber noch keine Herausforderung für Inters Schlussmann Handanovič dar.
5.
18:06
In den ersten Minuten sehen wir eine recht verbissen geführtes Spiel, das sich aber noch ausnahmslos 20 Meter links und rechts der Mittellinie abspielt. Immerhin wird abermals klar: Udine will sich nicht auf reine Defensivarbeit beschränken.
1.
18:01
Die Kugel rollt in der Dacia Arena.
1.
18:01
Spielbeginn
17:58
Währenddessen hat sich der Druck auf Inter heute Nachmittag nochmals erhöht, denn Stadtrivale Milan hat sein Heimspiel gegen Florenz mit 1:0 gewonnen. Heute muss also ein Dreier her, wollen die Nearazzuri im Rennen bleiben!
17:29
Die Gastgeber wollen von der Außenseiterrolle profitieren und den positiven Trend aus dem vergangenen Monat fortsetzen, als Udinese 16 von 21 möglichen Punkten einfahren konnte. "Wir kommen dort aufgeregt, ehrgeizig und voller Tatendrang an. Aufgeregt, da wir erwarten, in einer vollen Dacia-Arena zu spielen. Ehrgeizig, weil ich glaube, dass ein Spieler immer von einer Heldentat träumen sollte, und mental, weil wir wissen, dass es ein Spiel mit harter Arbeit, Leiden und Opfern sein wird", so Trainer Gabriele Cioffi auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie.
17:17
Trotz des Rückschlags haben die Lombarden den Scudetto noch nicht abgeschrieben. Hoffnung macht, dass der AC Mailand ein schwieriges Restprogramm bewältigen muss. "Natürlich war die Stimmung im Lager nach dem Spiel nicht gut, aber die Spieler haben seitdem den richtigen Kampfgeist gezeigt. Ich weiß, dass sie bis zum Ende an sich glauben werden. In dieser Saison ist jedes Spiel schwierig. Wir haben noch vier Spiele plus das Finale der Coppa Italia vor uns und wir werden ein Spiel nach dem anderen angehen", sagte Inter-Coach Simone Inzaghi.
17:08
Einen dicken und womöglich folgenschweren Patzer hat sich Inter im Rennen um die italienische Meisterschaft bereits erlaubt. Am vergangenen Mittwoch musste die Nerazzurri eine 1:2-Niederlage in Bologna hinnehmen und die Tabellenführung an den AC Mailand abgeben. Bei einem Rückstand von zwei Zählern benötigt die Mannschaft von Simone Inzaghi nun einen Ausrutscher des Stadtrivalen. Deutlich entspannter geht es im Saisonendspurt bei den Hausherren zu. Auf dem zwölften Platz ist bei Udinese weder nach unten noch nach oben etwas möglich.
17:00
Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen zum 35. Spieltag in der Serie A! Inter Mailand ist bei Udinese Calcio zu Gast und will die Chance auf die Titelverteidigung wahren. Anstoß in der Dacia-Arena ist um 18 Uhr.

Udinese Calcio

Udinese Calcio Herren
vollst. Name
Udinese Calcio S.p.A.
Stadt
Udine
Land
Italien
Farben
weiß-schwarz
Gegründet
01.01.1896
Sportarten
Fussball
Stadion
Dacia Arena
Kapazität
25.144

Inter Mailand

Inter Mailand Herren
vollst. Name
Football Club Internazionale Milano
Spitzname
Nerazzurri
Stadt
Milano
Land
Italien
Farben
blau-schwarz
Gegründet
09.03.1908
Sportarten
Fußball
Stadion
Giuseppe Meazza
Kapazität
75.923