7. Spieltag
04.09.2021 14:00
Beendet
Duisburg
MSV Duisburg
2:0
Würzburger Kickers
Würzburg
2:0
  • Oliver Steurer
    Steurer
    5.
    Linksschuss
  • Marlon Frey
    Frey
    45.
    Linksschuss
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
6.250
Schiedsrichter
Michael Bacher

Liveticker

90.
16:00
Fazit:
Der MSV Duisburg gewinnt mit 2:0 gegen die Würzburger Kickers. Damit fährt die Elf von Pavel Dotchev ihren ersten Sieg seit drei Spieltagen ein, während die Kicker von Torsten Ziegner weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen. Bereits in der 5. Minute gingen die Zebras nach einer Ecke durch Oliver Steurer mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf passierte nicht allzu viel - bis zur Nachspielzeit. Mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff netzte Marlon Frey zum 2:0 ein. Nach dem Seitenwechsel wollten es vor allem die Gäste besser machen und sich öfter in der gegnerische Hälfte zeigen. Das gelang den Würzburgern auch über weite Strecken, doch im letzten Drittel wurde das Auswärtsteam nur selten gefährlich. So bleiben die Würzburger Kickers auch nach diesem Spieltag auf einem Abstiegsplatz. Der MSV hingegen nimmt vorerst etwas Abstand von den unteren Rängen.
90.
15:52
Spielende
90.
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88.
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
88.
15:46
Auswechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
84.
15:43
Louis Breunig hat auf der linken Außenbahn viel Platz und zieht in Richtung Weinkauf-Strafraum. Kurz vor der Strafraumgrenze kommt ihm aber Marvin Ajani in die Querem der den Würzburger gekonnt ablaufen lässt.
81.
15:42
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dildar Atmaca
81.
15:41
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
81.
15:41
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
81.
15:41
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
81.
15:40
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
81.
15:39
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Bakalorz
81.
15:39
Einwechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
81.
15:39
Auswechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
78.
15:38
Die Würzburger Kickers sind bemüht, aber kommen im letzten Drittel einfach nicht zum Abschluss. So langsam läuft der Elf von Torsten Ziegner auch die Zeit davon.
75.
15:36
Niko Bretschneider bekommt im Duell mit Saliou Sané unabsichtlich den Ellenbogen seines Gegenspielers gegen den Kopf. Der MSV-Spieler wird behandelt, steht aber nach kurzer Pause wieder.
71.
15:31
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Alexander Lungwitz
71.
15:31
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Moritz Heinrich
71.
15:31
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
71.
15:30
Auswechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
68.
15:30
Konterchance für den MSV, aber Rolf Feltscher probiert es aus der Distanz. Sein Schuss aus etwa 25 Metern wird abgeblockt. Da hätte er durchaus bessere Optionen gehabt.
64.
15:24
Knappe Entscheidung: Moritz Heinrich steckt stark auf Marvin Pourie durch, der aber einen Moment zu früh startet und im Abseits steht.
59.
15:21
Dicke Chance für Würzburg! Von der rechten Seite flankt Mirnes Pepić den Ball scharf vor das Tor. Im Fünfmeterraum ist Saliou Sané zur Stelle. Der hält seinen Fuß rein, aber bringt das Leder nicht platziert auf den Kasten. So kann Hendrik Bonmann im letzten Moment eingreifen und den Ball abfangen.
56.
15:17
Einen Eckball der Kickers pflückt Leo Weinkauf locker aus der Luft. Immerhin zeigen sich die Gäste nach dem Seitenwechsel aber bereits deutlich öfter in der gegnerischen Hälfte.
53.
15:13
Da hat nicht viel gefehlt! Nach einem Eckball schraubt sich Marvin Bakalorz zwölf Meter vor dem Tor hoch und köpft kraftvoll auf das Gehäuse von Hendrik Bonmann. Der Ball fliegt aber wenige Zentimeter über den Querbalken.
50.
15:11
Mirnes Pepić setzt halblinks im Mittelfeld stark gegen gleich drei Gegenspieler durch. Gefühlvoll hebt er anschließend den Ball in den Strafraum, aber Marvin Pourie kommt einen Schritt zu spät.
46.
15:08
Die Seiten sind gewechselt und die Partie wieder freigegeben. Bei den Würzburger Kickers sind mit Marvin Pourie und Dominik Meisel zwei frische Spieler auf dem Rasen.
46.
15:06
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Pourie
46.
15:06
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Christian Strohdiek
46.
15:06
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
46.
15:06
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Fanol Perdedaj
46.
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:59
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der MSV Duisburg zur Freude der Fans mit 2:0 gegen die Würzburger Kickers. Die Begegnung begann ereignisreich, denn zunächst sahen Marvin Bakalorz (1.) und Mirnes Pepić (4.) jeweils früh die Gelbe Karte, bevor in der 5. Minute Oliver Steurer nach einer Ecke von Moritz Stoppelkamp den Führungstreffer für die Hausherren erzielte. Nach der fulminanten Anfangsphase flachte das Spiel allerdings ab und es passierte lange Zeit in beiden Strafräumen nicht allzu viel. Dafür zeigten sich die Zebras in höchsteffektiv: Mit der zweiten Chance der Partie erzielten sie in der Nachspielzeit durch Marlon Frey das 2:0. Die Elf von Pavel Dotchev geht so mit der deutlich besseren Ausgangslage in den zweiten Durchgang. Ziegner-Vertreter Michael Hiemisch muss seinem Team vor allem in der Offensive mehr Leben einhauchen, denn die Kickers gaben bisher nur einen Schuss auf das Tor von Leo Weinkauf ab.
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
45.
14:48
Tooor für MSV Duisburg, 2:0 durch Marlon Frey
Die zweite Chance bringt das zweite Tor! Moritz Stoppelkamp schlägt den Ball flach in den Würzburger Strafraum. Dort springt die Kugel zwischen Christian Strohdiek und Orhan Ademi hin und her und direkt schließlich direkt vor die Füße von Marlon Frey. Der lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen und schiebt aus zentralen fünf Metern ein.
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
14:46
Der MSV spielt sich bis zur rechten Grundlinie durch. Beim Abfangen der Flanke von Kolja Pusch hat Hendrik Bonmann aber keine Probleme. Zu nah kommt der Ball vor seinen Kasten.
42.
14:44
Beide Teams sind nun wieder vollständig! Wer erspielt sich in den letzten Minuten der ersten Halbzeit noch eine Torgelegenheit?
41.
14:43
Derzeit ist die Begegnung unterbrochen, da auch Moritz Stoppelkamp am Kopf behandelt werden muss.
39.
14:41
Die Würzburger Kickers agieren vorerst in Unterzahl. Moritz Heinrich muss mit einer Platzwunde am Hinterkopf behandelt werden.
34.
14:38
Gelbe Karte für Alaa Bakir (MSV Duisburg)
Michael Bacher zückt den gelben Karton, den sich Alaa Bakir nach seiner Grätsche gegen Mirnes Pepić absolut verdient hat.
32.
14:38
Die ersten fünf Minuten ließen auf eine temporeiche Begegnung mit vielen Torchancen hoffen. Seit dem Führungstreffer der Gastgeber passiert in der Schauinsland-Reisen-Arena aber nicht mehr allzu viel. Das liegt vor allem an den beiden starken Abwehrreihen, aber auch an den Offensivspielern, denen nur wenig einfällt.
30.
14:34
Auf der anderen Seite bekommen auch die Gäste ihren zweiten Eckstoß. Die Blau-Weißen reagieren in der Box aber schneller und klären die Situation souverän.
28.
14:31
Die zweite Duisburger Ecke wird nicht ansatzweise so gefährlich wie der erste Eckball. Moritz Stoppelkamp schlägt den Ball vor den Kasten, aber Hendrik Bonmann hat die Lufthoheit und fängt die Hereingabe ab.
23.
14:28
Der erste Torschuss der Würzburger Kickers von Mirnes Pepić kommt von der Strafraumgrenze knallhart auf den Kasten geflogen. Leo Weinkauf ist aber auf seinem Posten und hält das Leder im Nachfassen fest.
19.
14:26
Aus dem rechten Halbfeld hebt Moritz Stoppelkamp den Ball butterweich in den Strafraum. Dort kommt aber kein Mitspieler heran und so landet das Spielgerät im Toraus.
15.
14:25
Es bleibt weiterhin ein chancenarmes Aufeinandertreffen. Die Zebras haben mehr Ballbesitz, aber finden in der Würzburger Hintermannschaft keine Lücke. Die Gäste müssen sich ihren ersten Schuss auf das Tor von Leo Weinkauf noch erarbeiten.
13.
14:21
Das Spiel findet derzeit vor allem im Mittelfeld statt. Die Hausherren haben sich in der gegnerischen Hälfte weitgehend festgesetzt. Im letzten Drittel lässt die Mannschaft um Kapitän Christian Strohdiek aber nichts anbrennen.
10.
14:18
Nach der turbulenten Anfangsphase hat sich die Partie etwas beruhigt. Den Kickers gelang zurück ins Spiel zu finden und die Defensive zu stabilisieren. Im Angriff zeigen sich die Gäste bisher aber kaum.
7.
14:16
Ein Auftakt nach Maß für den MSV Duisburg! Wie reagieren die Kickers auf den frühen Rückstand? Die Elf von Torsten Ziegner zeigte sich in den ersten Minuten durchaus präsent.
5.
14:06
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Oliver Steurer
Da zappelt der Ball im Netz! Von der rechten Seite schlägt Moritz Stoppelkamp einen Eckball hoch in den Strafraum. Stefan Velkov köpft den Ball in Richtung Tor und Kickers-Verteidiger Lars Dietz bekommt das Leder nicht aus der Gefahrenzone geschlagen. Davon profitiert Oliver Steurer, der passend steht und das Leder aus fünf Metern über die Linie drückt. Was für ein Start!
4.
14:05
Gelbe Karte für Mirnes Pepić (Würzburger Kickers)
Der Ball ist im Toraus und Referee Michael Bacher ruft sich Mirnes Pepić herbei. Nachträglich sieht er für ein Foulspiel an Marvin Bakalorz die Gelbe Karte.
2.
14:05
Der erste Abschluss der Begegnung! Die Würzburger Kickers wagen sich erstmals nach vorne aus halblinker Position kommt David Kopacz zum Schuss. Den zieht er aber ein gutes Stück rechts am Tor vorbei.
1.
14:02
Gelbe Karte für Marvin Bakalorz (MSV Duisburg)
Es geht direkt richtig zur Sache - für Schiedsrichter Michael Bacher etwas zu sehr. Er zeigt Marvin Bakalorz nach einem harten Körpereinsatz gegen Mirnes Pepić nach nur 20 Sekunden die Gelbe Karte.
1.
14:01
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start?
1.
14:01
Spielbeginn
14:00
Die Teams sind auf dem Rasen und die Platzwahl läuft. Gleicht geht's los!
13:20
Neben Niklas Hoffmann fehlt auch der Trainer selbst wegen einer Gelb-Roten Karte im vergangenen Spiel. „Ich finde es insgesamt nicht übermäßig dramatisch. Die Spielvorbereitung wird laufen wie gewohnt,“ sagte Torsten Ziegner, der auf der Tribüne Platz nehmen muss. Bis 13:30 Uhr darf der Trainer sich noch bei der Mannschaft aufhalten. Erst 30 Minuten nach der Partie darf er wieder in die Kabine. An der Seitenlinie übernimmt daher Co-Trainer Michael Hiemisch das Kommando.
13:16
Auch auf der anderen Seite gibt es lediglich einen personellen Wechsel. Niklas Hoffmann holte sich im Saarbrücken-Spiel nach 63 Minuten die Gelb-Rote Karte und ist daher für die heutige Begegnung gesperrt. Neu in der Startformation steht Kapitän Christian Strohdiek.
13:09
In der Startaufstellung der Duisburger gibt es eine Veränderung im Vergleich zur Vorwoche. Vincent Gembalies muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Für ihn steht Stefan Velkov zu Beginn auf dem Rasen.
13:02
Ein Blick auf das vergangene Wochenende: Sowohl der MSV, als auch die Kickers konnten keinen Sieg einfahren. Die Elf von Pavel Dotchev ging nach 1:0-Führung mit 1:4 bei Borussia Dortmund II unter. Würzburg kam im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken, ebenfalls nach 1:0-Führung, nicht über ein 1:1 hinaus. Besonders bitter: Der Ausgleich fiel erst in der 90. Minute, obwohl die Kickers trotz fast 30-minütiger Unterzahl die bessere Mannschaft waren.
12:57
Für beide Mannschaften ist der Saisonstart alles andere als erfolgreich verlaufen. Dabei stehen die Hausherren auf dem 14. Platz zumindest drei Punkte besser da, als die Gäste die noch auf ihren ersten Sieg warten. Mit drei Punkten aus sechs Spielen stehen die Kickers auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dementsprechend wichtig sind für beide Teams die Punkte, um den Anaschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.
12:50
Hallo und herzlich willkommen zum 7. Spieltag in der 3. Liga. In der Schauinsland-Reisen-Arena trifft der heimische MSV Duisburg auf die Würzburger Kickers. Viel Spaß!

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
02.06.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Farben
Rot-Weiß
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138