36. Spieltag
30.04.2022 14:00
Beendet
SV Meppen
SV Meppen
2:4
Würzburger Kickers
Würzburg
2:1
  • Christoph Hemlein
    Hemlein
    11.
    Kopfball
  • Saliou Sané
    Sané
    15.
    Elfmeter
  • Beyhan Ametov
    Ametov
    45.
    Linksschuss
  • Leon Schneider
    Schneider
    58.
    Rechtsschuss
  • Maximilian Breunig
    Breunig
    67.
    Rechtsschuss
  • Marvin Pourie
    Pourie
    79.
    Rechtsschuss
Stadion
Hänsch-Arena
Zuschauer
6.282
Schiedsrichter
Lars Erbst

Liveticker

90.
15:58
Fazit:
Trotz zweimaligen Rückstandes entführen die Würzburger Kickers verdient drei Punkte aus der Meppener Hänsch-Arena! Nach einer schwachen ersten Halbzeit verdienten sich die Gastgeber durch einen engagierte Phase nach Wiederbeginn die erneute Führung, doch spätestens ab Mitte des zweiten Durchgangs überzeugte der designierte Absteiger aus Würzburg mit schönen Angriffszügen, die in drei sehenswerte Treffer durch Leon Schneider (58.), Maximilian Breuning (67.) und Marvin Pourie (79.) mündeten. Für die Gäste kommt der zweite Sieg in Folge zu spät, um den Abstieg noch zu verhindern. Die Gastgeber dagegen bleiben im 12. Spiel in Folge sieglos.
90.
15:53
Spielende
89.
15:52
Die Luft ist raus. Die Würzburger sehen einem inzwischen ungefährdetem Auswärtssieg entgegen.
87.
15:50
Harsmann rettet gegen Pourie! Wieder ist es David Kopacz, der mit einem Steckpass einen seiner Mitspieler mustergültig in Szene setzt. Marvin Pourie taucht so frei vor Matthis Harsman auf, aber in dieser Szene hat der SVM-Keeper das bessere Ende für sich.
85.
15:47
Hemlein sucht Sukuta-Pasu mit einer hohen Hereingabe in den Strafraum. Die Flanke ist aber zu kurz und damit sichere Beute der Würzburger Abwehrreihe.
84.
15:46
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dildar Atmaca
84.
15:46
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Stefaniak
80.
15:42
Tooor für Würzburger Kickers, 2:4 durch Marvin Pourie
Ist das die Entscheidung? Auch der zweite Joker trifft bei den Kickers. David Kopacz steckt am rechten Strafraumeck auf Marvin Pourie durch. Der zieht aus spitzem Winkel ab und profitiert davon, dass SVM-Keeper Matthis Harsman die Kugel im kurzen Eck unter den Armen durchflutscht.
78.
15:41
Jonas Fedl wird wieder nach einem Eckball per Kopfball richtig gefährlich. Sein Aufsetzer aus acht Metern springt nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Das war knapp!
78.
15:40
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
78.
15:40
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
75.
15:40
Blachas Schussversuch vom Strafraumrand wird leicht abgefälscht und landet im Strafraum bei Richard Sukuta-Pasu. Der Joker versucht vergeblich, seinen Körper aus der Schussbahn zu befördern. So hoppelt der Ball von seinem Knie in Richtung linker Pfosten. Keine Gefahr für den Würzburger Kasten.
74.
15:37
Eine gute Viertelstunde bleibt den Gastgebern noch, die Heimniederlage abzuwenden.
70.
15:36
Den anschließenden Freistoß aus aussichtsreicher Position bringt Luka Tankulić allerdings nicht über die Würzburger Mauer hinweg.
69.
15:34
Gelbe Karte für Lars Dietz (Würzburger Kickers)
Dietz holt unmittelbar außerhalb des Strafraumes Blacha von den Beinen.
67.
15:34
Einwechslung bei SV Meppen: Tobias Dombrowa
67.
15:34
Auswechslung bei SV Meppen: Beyhan Ametov
67.
15:34
Einwechslung bei SV Meppen: Richard Sukuta-Pasu
67.
15:34
Auswechslung bei SV Meppen: Mike Feigenspan
67.
15:29
Tooor für Würzburger Kickers, 2:3 durch Maximilian Breunig
Die Kickers gehen erstmals in dieser Partie in Führung und auch dieses Tor ist wunderschön herausgespielt. Protagonisten sind zwei Eingewechselte: Maximilian Breuning wird im Mittelfeld angespielt und sucht den Doppelpass mit Marvin Pourie. Der spielt den 21-Jährigen wunderbar frei, so dass dieser aus 10 Metern nur noch per Tunnel Matthis Harsman im Kasten der Meppener überwinden muss.
65.
15:27
Max Dombrowka zieht aus gut 20 Metern ab, kommt aber dabei etwas zu sehr in Rücklage, so dass der Versuch deutlich über den Querbalken geht.
63.
15:26
Wie nach dem Elfmetertor nutzen die Gäste den Aufwind durch den erneuten Ausgleich, sind wieder deutlich besser im Spiel und kommen immer wieder gefährlich in den Meppener Strafraum.
61.
15:24
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Maximilian Breunig
61.
15:23
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Christian Strohdiek
61.
15:23
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Pourie
61.
15:23
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
58.
15:20
Tooor für Würzburger Kickers, 2:2 durch Leon Schneider
Was für ein traumhaft herausgespieltes Tor zum Ausgleich! Aus dem Fußgelenk löffelt Marvin Stefaniak den Ball zentimetergenau über die Meppener Abwehr hinweg in den rechten Strafraum zu David Kopacz. Der legt die Kugel direkt ab auf Leon Schneider, der aus 15 Metern flach ins lange Eck vollendet.
55.
15:17
Die ersten zaghaften Angriffsbemühungen der Würzburger nach der Pause verpuffen. Der Flankenversucht von Louis Breunig von der linken Außenbahn segelt hoch ins Toraus.
53.
15:16
Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehören eindeutig den Meppenern. Im Vergleich zu ihrem Auftritt in Halbzeit 1 sind die Mannen von Ricco Schmitt kaum wiederzuerkennen.
50.
15:14
Der zum Wiederanpfiff gekommene Max Dombrowka meldet sich mit zwei Ballgewinnen innerhalb einer Minute gleich gut in dieser Partie an, allerdings machen seine Nebenleute zu wenig aus den sich ihnen bietenden Gelegenheiten.
47.
15:11
Die erste gute Offensivaktion in der zweiten Halbzeit gehört den Gastgebern. Eine Ecke von Beyhan Ametov landet am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Jonas Fedl, der den Ball aber nicht ausreichend gedrückt bekommt, so dass dieser gute zwei Meter am Toreck vorbei fliegt.
46.
15:10
Einwechslung bei SV Meppen: Yannick Osée
46.
15:10
Auswechslung bei SV Meppen: Ole Käuper
46.
15:09
Einwechslung bei SV Meppen: Steffen Puttkammer
46.
15:09
Auswechslung bei SV Meppen: Markus Ballmert
46.
15:08
Einwechslung bei SV Meppen: Max Dombrowka
46.
15:08
Auswechslung bei SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh
46.
15:08
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Louis Breunig
46.
15:08
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Peter Kurzweg
46.
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:59
Halbzeitfazit: Drei Tore, vier Gelbe Karten - die Kernzahlen der ersten Halbzeit täuschen eine ereignisreiche Partie vor, auf die die Zuschauer in der Meppener Hänsch-Arena über weite Strecken vergeblich warteten. Zwar gingen die Gastgeber durch einen Kopfball von Hemlein früh in Führung, was aber bis in die Schlussphase des ersten Durchgangs die einzig nennenswerte Offensivaktion des SVM blieb. Die Würzburger Kickers glichen per Strafstoß in der 15. Minute aus und blieben in der Folgezeit das gefährlichere Team, ohne sich klare Chancen herausspielen zu können. Mit dem Pausenpfiff erzielte dann Ametov nach einer verunglückten Klärungsaktion von Kurzweg die erneute Führung.
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
45.
14:50
Tooor für SV Meppen, 2:1 durch Beyhan Ametov
Etwas glücklich - sowohl was den Spielverlauf als auch was das Zustandekommen des Tores angeht - gehen die Gastgeber erneut in Führung. Ole Käuper will vom Strafraumrand in zentraler Position diagonal auf rechts legen. Kickers-Verteidiger Kurzweg grätscht in den Pass, befördert die Kugel aber direkt zum freistehenden Ametov, der aus vier Metern keine Mühe mehr hat, den Ball flach an Bonman vorbei ins Tor zu befördern. Es ist das erste Drittligator des in Wuppertal geborenen Mazedoniers.
44.
14:49
Und plötzlich ist auch der SVM wieder da! Mike Feigenspan hat auf der rechten Seite jede Menge Platz und passt in dieser Kontersituation den Ball aus dem rechten Halbfeld flach in den Strafraum. Die Hereingabe ist aber einen Tick zu steil für Luka Tankulić. Bonman ist vor dem Meppener Stürmer am Ball.
43.
14:47
Sané hat die große Chance zur Führung! Nachdem die Meppener Defensive den Ball leichtfertig vertändelt hatte kommt Saliou Sané 12 Meter vor dem Kasten nahezu frei zum Abschluss, aber sein Schuss wird noch entscheidend abgefälscht, so dass die Kugel einen Meter am linken Pfosten vorbeirauscht.
41.
14:45
Auch der nächste Abschluss des Spiels geht auf das Konto von Kopacz, aber auch dieser ist nicht wirklich gefährlich. Aus spitzem Winkel verpasst der Ball von der rechten Seite das Toreck doch deutlich.
39.
14:43
David Kopacz zieht aus halblinker Position aus der Drehung vom Strafraumrand ab, aber diesen Versuch hat er zu hoch angesetzt. Das Spielgerät fliegt in hohem Bogen über den Querbalken des Meppener Gehäuses.
37.
14:40
Gelbe Karte für Jeron Al-Hazaimeh (SV Meppen)
Der Abwehrspieler steigt bei einer Abwehraktion fünf Meter außerhalb des Strafraums Saliou Sané auf den Fuß und sieht bereits als dritter Meppener Gelb.
36.
14:40
Meppen versucht es nun mit einem hohen Ball in den Strafraum. Die Hereingabe von Blacha kann sich Tankulić aber nur sichern, indem er seinen Gegenspieler mit beiden Armen zur Seite stößt. Erbst entscheidet auf Stürmerfoul.
32.
14:35
Gelbe Karte für Saliou Sané (Würzburger Kickers)
Der Würzburger Stürmer trifft Jeron Al-Hazaimeh im Luftkampf im Gesicht. Der Meppener muss danach auf dem Feld behandelt werden - offenbar ist das Gebiss des 30-Jährigen in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach kurzer Behandlungspause kann er zum Glück weiterspielen. Sané sieht für seine Aktion die erste Gelbe Karte auf Würzburger Seite.
30.
14:34
Mit einem fatalen Fehlpass lädt Janik Jesgarzewski in der eigenen Hälfte die Würzburger zu einem gefährlichen Konter ein. Aber auch bei den Gästen fehlt es an Präzision, so dass die gute Gelegenheit bei Sané am Strafraumrand verpufft.
28.
14:32
Immerhin erkämpft sich der SVM wieder deutlich mehr Ballbesitz. Aber das Team von Rico Schmitt spielt eher in die Breite als in die Tiefe, so dass es kaum Aktionen in der gefährlichen Zone gibt.
25.
14:28
Seit dem Führungstreffer warten wir auf einen weiteren gefährlichen Angriff der Gastgeber. Von den Meppenern kommt im Augenblick einfach zu wenig.
21.
14:27
Der nachfolgende Freistoß, den sich Marvin Stefaniak 5 Meter vor dem rechten Strafraumeck zurechtlegt, findet im Strafraum keinen Abnehmer.
20.
14:24
Gelbe Karte für Janik Jesgarzewski (SV Meppen)
Der nächste Karton für einen Meppener Akteur. Wieder ist David Kopacz zu quirlig für die Verteidigung der Gastgeber. Jesarzewski weiß sich nicht anders zu helfen, als seinen Gegenspieler zu halten. Für das taktische Foul gibt es Gelb.
19.
14:23
Durch den schnellen Ausgleich angestachelt suchen die Gäste nun weiter den Weg zum Meppener Tor. Der SVM tut sich schwer, den Ball aus der eigenen Hälfte zu befördern.
15.
14:18
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Saliou Sané
Nur fünf Minuten nach dem Rückstand gleicht Würzburg aus. Sané verlädt Harsmann und schiebt die Kugel vom Punkt flach halblinks ins Netz.
15.
14:18
Gelbe Karte für Ole Käuper (SV Meppen)
15.
14:17
Elfmeter für Würzburg! David Kopacz dringt von der rechten Seite in den Strafraum ein und umkurvt mit deutlichen Geschwindigkeitsvorteil den SVM-Verteidiger Ole Käupfer. Der weiß sich nur mit einer Grätsche zu helfen, mit der er nicht den Ball sondern nur den Gegner trifft. Folgerichtig entscheidet Schiri Erbst auf Elfer.
10.
14:13
Tooor für SV Meppen, 1:0 durch Christoph Hemlein
Wie im letzten Spiel gegen BVB II trifft Hemlein auch gegen Würzburg wieder. Sein viertes Saisontor erzielt der Stürmer per Kopf aus acht Metern nach einer hohen 20-Meter-Flanke durch Ballmert von der rechten Außenbahn. Sein platzierter Abschluss ins obere rechte Eck lässt Bonman keine Abwehrchance.
7.
14:11
Durch einen Distanzschuss von Ametov meldet sich auch die Offensivabteilung der Meppener in diesem Spiel zum Dienst. Der Versuch ist aber zu zentral und landet in den Armen von Hendrik Bonman.
6.
14:10
Würzburg ist weiterhin das aktivere Team. Robert Herrmann zieht aus halblinker Position aus gut 20 Metern ab, aber Matthis Harsman hat keine Probleme mit dem Abschluss.
3.
14:08
Saliou Sané vergibt die große Chance auf eine erste Abschlussgelegenheit. Der Mittelstürmer wird steil geschickt und hat 30 Meter vor dem Kasten keinen Meppener Abwehrspieler mehr vor sich. Aber bei der Ballannahme verspringt ihm die Kugel, so dass diese bei einem Abwehrspieler der Gastgeber landet.
1.
14:04
Der SVM hat angestoßen - der Ball rollt in der Hänsch-Arena.
1.
14:03
Spielbeginn
13:57
Schiedsrichter der Partie ist Lars Erbst. Der Unparteiische pfeift zum zweiten Mal eine Partie der Gastgeber. An die erste haben die Meppener keine guten Erinnerungen: Im Dezember 2021 leitete Erbst die 0:5-Niederlage der Emsländer in Braunschweig.
13:46
Böse Zungen behaupten, dass auch die Emsländer seit der Winterpause wie ein Absteiger auftreten. Den Vorsprung aus der Hinrunde brachten sie aber souverän über die Zeit.
13:28
Daher gilt es, die letzten drei Drittliga-Partien zu genießen. Gegen den bereits geretteten SV Meppen geht es heute nur noch um die Goldene Ananas. SVM-Coach Rico Schmitt zeigte sich nach dem 1:1 bei Viktoria Köln am vergangenen Montag selbst überrascht, dass der Klassenerhalt bereits in trockenen Tüchern ist – anscheinend hatte er die Tabelle im Vorfeld nur rudimentär begutachtet.
13:18
Auf die Kickers kommen schwierige Zeiten zu, denn aus dem aktuellen Kader hat nur Peter Kurzweg einen Vertrag für die Regionalliga. Zudem muss der Bayern-Meister in der kommenden Spielzeit in der Relegation um den Aufstieg gegen den Meister aus dem Nordosten ran.
12:53
Mit Marco Wildersinn hat man in Mainfranken bereits den Cheftrainer für die kommende Viertligasaison gefunden. Bis Oktober 2020 war der heute 41-Jährige bei der TSG Hoffenheim II tätig und machte sich dort als Entwickler von Talenten einen Namen. Interimscoach Ralf Santelli rückt dadurch wieder in das Nachwuchsleistungszentrum.
12:34
Schon seit dem 3:0-Heimsieg der Viktoria aus Berlin gestern gegen den 1. FC Saarbrücken steht fest: Die Würzburger Kickers steigen zum zweiten Mal in Folge ab und müssen in der kommenden Spielzeit in der Regionalliga antreten.
Herzlich willkommen zum Spiel SV Meppen - Würzburger Kickers! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 36. Spieltag der 3. Liga.

SV Meppen

SV Meppen Herren
vollst. Name
Sport Verein Meppen 1912
Stadt
Meppen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
29.11.1912
Sportarten
Fußball
Stadion
Hänsch-Arena
Kapazität
13.185

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Farben
Rot-Weiß
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138