19. Spieltag
11.12.2021 14:00
Beendet
Vikt. Köln
Viktoria Köln
1:2
Eintracht Braunschweig
Braunschw.
1:0
  • Marcel Risse
    Risse
    3.
    Elfmeter
  • Lion Lauberbach
    Lauberbach
    47.
    Linksschuss
  • Benjamin Girth
    Girth
    86.
    Linksschuss
Stadion
Sportpark Höhenberg
Zuschauer
2.005
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90.
15:56
Fazit:
Eintracht Braunschweig dreht die Partie im Sportpark Höhenberg und schlägt den FC Viktoria Köln mit 2:1. Nachdem die Rheinländer die frühe Führung aus der 2. Minute in den ersten 45 Minuten sehr erwachsen verteidigte und verwaltete, dauerte es nach Wiederanpfiff nur zwei Minuten, bis die Niedersachsen durch Torjäger Lauberbach ausglichen. Auch wenn der psychologische Vorteil zu diesem Zeitpunkt eher bei den Gästen vermutet werden konnte, kontrollierte die Janßen-Elf auch die zweite Halbzeit, konnte ihre Chancen aber nicht nutzen. Wie es im Fußball so oft der Fall ist, wurde das auch heute bestraft, und das auf bitterste Weise. Auf der einen Seite vergibt Risse den zweiten Elfmeter, auf der anderen hämmert Girth das Leder aus 17 Metern ins Netz und entscheidet damit diese spannende Begegnung. BTSV-Trainer Schiele bedankt sich zuallererst bei seinem Keeper Fejzić, was einiges über das Spiel aussagt. Braunschweig sammelt weitere drei Punkte für die Mission Wiederaufstieg. Ein schönes Fußballwochenende noch!
90.
15:50
Spielende
90.
15:50
Martin Kobylański holt in der letzten Minute einen Freistoß im gegnerischen Rückraum aus, das war's dann!
90.
15:49
Handle kommt auf der rechten Seite noch einmal zu einer guten Flankenmöglichkeit, erwischt den Ball aber nicht gut und bleibt beim ersten Verteidiger hängen.
90.
15:49
Drei Minuten bekommen die Gastgeber obendrauf, um sich doch noch für ihre Leistung zu belohnen.
90.
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
15:47
Gelbe Karte für Maximilian Rossmann (Viktoria Köln)
Der Frust der Höhenberger ist zu spüren. Rossmann geht im Mittelfeld der eigenen Hälfte überhart von hinten in Ihorst, der die Murmel mit dem ersten Kontakt am Verteidiger vorbeilegt und entwischt wäre.
89.
15:46
Gelbe Karte für Bryan Henning (Eintracht Braunschweig)
Henning sieht Gelb, es war nicht genau zu erkennen, wofür der Sechser verwarnt wird.
88.
15:45
Ist das bitter für die Viktoria, die die bessere Mannschaft war, zwei Elfmeter zugesprochen bekam und Stand jetzt doch als Verlierer vom eigenen Rasen gehen wird.
86.
15:43
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:2 durch Benjamin Girth
Das tut sie nicht! Stattdessen dreht Eintracht Braunschweig das Spiel! Der eben erst eingewechselte Benjamin Girth kommt im halblinken Rückraum an den Ball und wird nicht entscheidend angegangen. Er kann noch einen Schritt nach vorne machen und versenkt das Leder mit links aus 17 Metern wunderschön im kurzen Winkel. Nichts zu halten für Nicolas!
86.
15:42
Die Heimmannschaft macht mehr fürs Spiel und hat gefühlt den größeren Willen. Belohnt sie sich auch dafür?
84.
15:41
Es geht hin und her, die Räume werden größer, es ist noch alles drin! Was für eine Schlussphase!
83.
15:41
Nicolas mit der Glanztat! Eine BTSV-Ecke von links nimmt der lange Schultz in der Mitte mit dem Kopf und drückt das Leder hoch auf das rechte Eck. Aus kurzer Entfernung reagiert Hüter Nicolas stark und pflückt den Versuch sicher.
82.
15:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
82.
15:39
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
82.
15:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Benjamin Girth
82.
15:38
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
80.
15:38
Die Rheinländer vergeben diese Riesenmöglichkeit, bleiben aber hungrig! Risse wird halbrechts im Strafraum bedient und ist in guter Schussposition. Der flache Rechtsschuss ist aber zu zentral und deshalb doch relativ ungefährlich.
78.
15:34
Elfmeter verschossen von Marcel Risse, Viktoria Köln
Wieder tritt der Kapitän an, wieder entscheidet er sich für die rechte Ecke, diesmal ist aber Fejzić Sieger! Der halbhohe Rechtsschuss mit der Innenseite ist nicht platziert bzw. stramm genug und der Braunschweiger Keeper hält das Unentschieden fest!
77.
15:34
Der zweite Elfmeter für Köln! Eine Risse-Ecke von rechts blockt Schultz am kurzen Fünfereck deutlich mit dem Arm ab, klarer Elfmeter!
75.
15:33
Beim anschließenden Eckstoß muss Nicolas wieder eingreifen, hat beim schwachen Kopfball aus fünf Metern aber keine Schwierigkeiten.
74.
15:32
Jetzt wird auch die Schiele-Elf mal wieder gefährlich. Enrique Peña wird zentral vor der Box angespielt, nimmt die Kugel mit einem Kontakt in der Drehung perfekt mit und zieht mit dem nächsten schon ab. Die Volleyabnahme des auftitschenden Leders kommt hoch und sehr stramm links auf den Kasten. Moritz Nicolas macht sich lang und lenkt den Versuch mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
74.
15:30
Luca Marseiler, der auch heute wieder alles gegeben und viel gekämpft hat, hat vorzeitig Feierabend. Für ihn kommt Seokju Hong in die Partie.
73.
15:29
Einwechslung bei Viktoria Köln: Seokju Hong
73.
15:29
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
72.
15:29
Falls es bei diesem Spielstand bleiben sollte, oder die Höhenberger sogar verlieren sollten, müssen sie sich vorwerfen lassen, ihre gut herausgespielten, großen Chancen nicht genutzt zu haben.
70.
15:27
Die Riesenchance für Simon Handle! Ein perfekt vorgetragener Konter der Kölner beschert beinahe die erneute Führung! Mit einem einfachen Doppelpass mit Risse, ausgehend aus dem eigenen rechten Halbfeld, marschiert Koronkiewicz bis in das gegnerische Halbfeld und legt im richtigen Moment nach links in den Lauf von Handle. Der Topscorer hat halblinks im Sechzehner viel Zeit, scheitert mit links aber am herauseilenden Fejzić, der ein richtig gutes Spiel macht.
67.
15:25
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Enrique Peña
67.
15:25
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jomaine Consbruch
66.
15:25
Von der linken Außenbahn schlägt Risse einen Freistoß aus spitzem Winkel mit rechts scharf halbhoch in die Mitte und gleichzeitig auf das kurze Eck. Jasmin Fejzić ist zur Stelle und hat den Ball sicher.
66.
15:24
Auf Viktoria-Coach Janßen wechselt zum ersten Mal. Patrick Koronkiewicz kommt für Benjamin Hemcke.
65.
15:23
Einwechslung bei Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz
65.
15:23
Auswechslung bei Viktoria Köln: Benjamin Hemcke
63.
15:23
Köln ist nach dem Ausgleich entgegen der Erwartung besser in der Partie als die favorisierten Braunschweiger.
61.
15:21
Plötzlich bricht Marseiler links vor dem Sechzehner durch und dringt in diesen ein. Er verschleppt aber den Abschlussmoment und wird nach links abgedrängt.
60.
15:17
Gelbe Karte für Brian Behrendt (Eintracht Braunschweig)
Behrendt stoppt an der Mittellinie eine potenziell gefährliche Umschaltsituation, will dem Schiedsrichter dann verklickern, das soll eine Schwalbe gesehen sein. Darauf lässt sich Patrick Alt aber nicht ein und holt zu Recht die Gelbe Karte aus der Brusttasche.
60.
15:17
Relativ einfach kombinieren sich die Löwen in dieser Situation von ganz hinten nach halblinks vor zu einer Flankenmöglichkeit, die dann am zweiten Pfosten aber abgefangen werden kann.
58.
15:16
Die Partie hat in den letzten Minuten etwas an Fahrt verloren.
56.
15:14
Trotz hohen Drucks der Gäste beim Aufbauspiel will die Viktoria diese Situationen spielerisch lösen und macht das weiterhin gut.
56.
15:12
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lasse Schlüter
56.
15:12
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
53.
15:10
Auf der linken offensiven Seite ist der Braunschweiger Danilo Wiebe liegengeblieben und bitte die Physios auf den Rasen. Nachdem sie ihn vom Spielfeld begleitet haben zeigen sie an, er müsse ausgewechselt werden.
52.
15:09
Köln muss jetzt aufpassen, dass die Niedersachsen nicht die Kontrolle übernehmen und hält mit aller Macht dagegen. Am Ende wird sich womöglich die Frage stellen, wem eher die Kräfte ausgehen.
50.
15:07
Besser hätte es für Coach Schiele und seine Truppe nach der Pause nicht laufen können. Jetzt liegt der psychologische Vorteil auf ihrer Seite!
47.
15:04
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:1 durch Lion Lauberbach
Traumstart für Braunschweig nach Wiederanpfiff! Marcel Risse spielt auf der rechten Seite im eigenen Aufbau einen groben Fehlpass. Der zur Halbzeit erst eingewechselte Luc Ihorst profitiert von dem Fehler, schnappt sich das Spielgerät und sprintet mit großen Schritten auf den Kasten zu. Halblinks an der Strafraumgrenze hat er das Auge für den mitlaufenden Lion Lauberbach und legt nach rechts quer. Aus zentraler Position und 15 Metern bleibt der Torjäger cool und schiebt den Ball durch die Beine von Keeper Nicolas. Alles wieder auf Anfang!
46.
15:03
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
46.
15:03
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Müller
46.
15:02
Es geht hinein in den zweiten Durchgang!
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:54
Halbzeitfazit:
Dank des frühen Strafstoßtreffers von Marcel Risse in der zweiten Minute führt der FC Viktoria Köln zuhause mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig. Zwar steckten die Gäste den Rückstand ganz gut weg, fanden aber nie so richtig Lücken im Abwehrverbund der Höhenberger. Diese legen bisher eine starke Leistung an den Tag, stehen hinten bisher sehr kompakt und setzen immer mal wieder gefährliche Nadelstiche nach vorne. Offensiv wird auf beiden Seiten einiges geboten, trotzdem hat die Kugel bisher nur einmal im Netz gezappelt. Man darf gespannt sein, wie sich diese ansehnliche Auseinandersetzung noch entwickeln wird!
45.
14:46
Ende 1. Halbzeit
45.
14:45
Gelbe Karte für Daniel Buballa (Viktoria Köln)
Buballa muss an der Mittellinie einem eigenen Ballverlust hinterhergehen. Um den gegnerischen Konter mit Sicherheit zu unterbinden, grätscht er energisch in den Zweikampf und trifft den Gegner hart. Zwar auch den Ball, die Verwarnung ist aber mehr als angebracht.
44.
14:44
Passiert hier noch etwas im ersten Durchgang? Falls ja, könnte dies für den weiteren Spielverlauf noch sehr bedeutsam werden.
42.
14:42
May gibt mal wieder einen Kölner Warnschuss ab. Im halblinken Rückraum kommt er an einen zweiten Ball, fackelt nicht lange und verpasst mit seinem Linksschuss aus 20 Metern den linken Pfosten nur um Zentimeter.
40.
14:40
Gelbe Karte für Benjamin Hemcke (Viktoria Köln)
Links vor dem gegnerischen Sechzehner rutscht Hemcke in seiner sechsten Drittliga-Partie übermotiviert in eine Klärungsaktion von Krauße und kommt einen Tacken zu spät. Die Gelbe Karte hat ihren guten Grund.
38.
14:39
Der Absteiger aus der 2. Bundesliga kämpft sich immer weiter rein ins Spiel.
36.
14:38
Die nächste dicke Möglichkeit für den BTSV! Consbruch ist bei einem langen Ball nach halblinks vor die Box schneller als Greger, schiebt seinen Körper von den des Verteidigers und manövriert sich so in eine gute Schussposition. Der Versuch mit links aus leicht spitzem Winkel rollt aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
33.
14:33
Gute Freistoßmöglichkeit für Braunschweig! Bryan Henning kann im Dribbling knapp vor der Box nur per Foul gestoppt werden und es gibt Freistoß in zentraler Position. Aus etwas mehr als 16 Metern packt Behrendt die Brechstande aus und zimmert das Leder mit rechts und Vollkaracho in die Mauer. Von dort fliegt die Kugel knapp am linken Pfosten vorbei.
32.
14:33
Das nächste Foul von Greger. Nahe der Mittellinie geht der vorbelastete Kölner in der gegnerischen Hälfte mit dem Körper energisch in einen Zweikampf mit Henning. Der Braunschweiger hat zwar sein Bein relativ weit oben, trotzdem wird Greger das Foul abgepfiffen.
31.
14:32
Nach einem Handspiel bekommt Köln rechts vom Sechzehner nahe der Grundlinie einen Freistoß. Die halbhohe Hereingabe von Risse auf den kurzen Pfosten sieht zunächst sehr ungefährlich aus, dann fliegt die Kugel aber doch noch irgendwie in Richtung Kasten. Jasmin Fejzić muss allerdings nicht eingreifen, der Ball verfehlt das Tor oberhalb der Latte.
29.
14:28
Gelbe Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln)
Auf der rechten Außenbahn droht Lion Lauberbach Verteidiger Christoph Greger zu entwischen und wird von diesem festgehalten. Die erste Verwarnung der Partie und gleichzeitig die fünfte von Greger geht in Ordnung.
27.
14:27
Die Rheinländer stehen hinten allerdings immer noch sehr kompakt und lassen kaum etwas zu.
25.
14:27
Die Gäste kommen in den letzten Minuten wieder besser ins Spiel und kaufen den Höhenbergern so langsam aber sicher den Schneid ab.
23.
14:26
Auf der anderen Seite setzt sich Jomaine Consbruch nach einem langen, hohen Ball nach vorne gegen Greger durch, wird beim Abschluss innerhalb des Strafraums dann aber entscheidend gestört und die Situation ist bereinigt.
21.
14:21
Viktoria mit der nächsten Chance! Die Janßen-Elf ist am Drücker. Der junge Benjamin Hemcke setzt an der Sechzehnergrenze gut nach und erkämpft zusammen mit Marcel Risse enorm früh die Kugel zurück. Hemcke fackelt nicht lange und zieht aus 17 Metern aus dem Stand ab, Jasmin Fejzić hat beim zentralen Abschluss zwar Schwierigkeiten, wird für die Unsicherheit aber nicht bestraft.
18.
14:19
Der Fußball-Club ist aber die klar bessere Mannschaft. Er scheint sich einiges für diese Begegnung vorgenommen haben und erweckt einen sehr wachen und disziplinierten Eindruck.
17.
14:18
Das wäre es gewesen aus Viktoria-Sicht. So bleibt es aber weiterhin sehr eng.
15.
14:15
Gute Gelegenheit auf das 2:0! Mit einem überragenden, flachen Tiefenpass von der Mittellinie nach rechts in den Strafraum setzt der erfahrene Marcel Risse Patrick Sontheimer wunderschön in Szene. Aus spitzem Winkel und ungefähr acht Metern will der Mittelfeldspieler die Kugel durch die Hosenträger des Keepers schieben. Letzterer macht den Winkel aber noch spitzer und bleibt Sieger.
15.
14:14
Dabei geht es immer wieder über den agilen Risse und die linke Seite nach vorne. Niklas May schaltet sich in dieser Situation mit ein, sein flaches Zuspiel an den Strafraum ist aber zu ungenau.
14.
14:14
Nach der kürzeren Drangphase der Schiele-Elf gelingt es den Hausherren in diesen Momenten wieder sehr gut, sie vom eigenen Kasten fernzuhalten.
13.
14:13
Insgesamt ist die Partie von einer hohen Intensität geprägt. Beide Seiten gehen energisch in die Zweikämpfe.
11.
14:12
Luca Marseiler kommt im halblinken Rückraum an das Leder und legt es trickreich am ersten Verteidiger vorbei. Er dringt in die Box ein und will den Ball nach rechts an den Elfmeterpunkt legen. Ein Verteidiger hat den Braten aber gerochen und unterbindet das Zuspiel.
9.
14:11
Jetzt kommt das Team von der Schäl Sick über die rechte Seite wieder mal gefährlich vor das Tor. Die flache Hereingabe kann Wiebe zunächst klären und zeigt dem Schiedsrichter danach an, er sei von Hemcke geschoben worden. Man hätte es pfeifen können, aus dem anschließenden Eckstoß wird aber sowieso nichts.
8.
14:08
Die Löwen lassen sich vom Gegentreffer nicht aus der Fassung bringen und reißen das Spielgeschehen an sich.
6.
14:07
Lion Lauberbach kommt im zentralen Halbfeld an die Kugel, sieht, dass Keeper Moritz Nicolas etwas weit vor seinem Kasten stehen, und versucht es aus 30 Metern mit einem frechen Chipper. Der Versuch rechts knapp über die Latte.
5.
14:07
Köln mit der frühen Führung durch einen dankbaren Elfmeterpfiff! Wie gehen die Gäste mit diesem Rückstand um?
3.
14:03
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Marcel Risse
Kapitän Risse schnappt sich die Kugel, schiebt das Leder mit der rechten Innenseite scharf und halbhoch ins linke Torwarteck. Eintracht-Keeper Jasmin Fejzić hat zwar die richtige Ecke, kommt bei diesem platzierten Schuss aber nicht mehr ran.
2.
14:02
Elfmeter für Köln! Bei einem Steckpass nach rechts in die Box wird Handle von Müller von hinten umgegrätscht. Es ist eine sehr enge Entscheidung, möglicherweise war der Angreifer beim Foulspiel noch vor der Strafraumgrenze.
2.
14:02
Die erste Ballbesitzphase gehört den Hausherren. Braunschweig versucht, vorne direkt zuzustellen, schafft das aber nicht gut.
1.
14:01
Kann Köln auch heute seine Heimstärke unter Beweis stellen?
1.
14:00
Die Viktoria spielt im roten Heimdress, der BTSV hält ganz in Blau dagegen.
1.
14:00
Los geht's! Schiedsrichter Patrick Alt gibt die Partie frei.
1.
14:00
Spielbeginn
13:49
Mit Lion Lauberbach (BTSV, sieben Tore) und Simon Handle (fünf Tore) stehen die Torjäger beider Mannschaften von Beginn an auf dem Rasen. Die Ausgangsbedingungen deuten auf eine spannende, offensive Auseinandersetzung hin!
13:47
Mit 33 Toren haben die Niedersachsen die zweitbeste Offensive der Liga und mit nur 18 kassierten Gegentreffern mit die beste Defensive. Bei der Heimmannschaft zeichnet sich ein dazu ziemlich konträres Bild. Dass der Turn- und Sportverein der Favorit in diesem Aufeinandertreffen ist, ist natürlich auch jedem bewusst. Das Schöne am Fußball: Das muss für das anstehende Spiel überhaupt nichts heißen! Die Schiele-Truppe musste sich in der laufenden Spielzeit bspw. schon gegen die Zebras aus Duisburg, die nicht gerade gut dastehen (18.), geschlagen geben.
13:34
Auch Eintracht-Trainer Michael Schiele rotiert nur einmal, sieht sich nach dem 5:0-Kantersieg gegen den SV Meppen, der wie erwähnt Köln vor drei Wochen mit 4:0 schlug, dazu verständlicherweise nicht gezwungen. Für Multhaup rückt Wiebe in die Anfangself.
13:29
Olaf Janßen nimmt bei den Kölnern im Vergleich zum Kaiserslautern-Spiel lediglich zwei Veränderungen vor. Für Heister und Fritz starten Hemcke und May.
13:27
Der Zweitligaabsteiger aus Braunschweig verkauft sich in dieser Spielzeit bisher konstant gut und ist aktuell Magdeburg-Verfolger Nummer eins. Bei einem Spiel weniger ist dieses allerdings bereits fünf Zähler vor den Löwen. Je nachdem, wie sich diese und die zahlreichen direkten Konkurrenten an diesem Spieltag verkaufen, kann sich die Eintracht möglicherweise einen kleinen Puffer nach hinten verschaffen, oder aber auch einige Plätze nach unten rutschen.
13:22
Nach dem sehr durchwachsenen Saisonstart blieben die Höhenberger Jungs von Ende September bis Anfang November sechs Spiele lang ungeschlagen, gewannen starke vier von diesen. Nach der Klatsche gegen den SV Meppen konnte sich die Janßen-Truppe mit einem 2:0 gegen Halle wieder weitgehendst rehabilitieren. Am vergangenen Spieltag bekam sie auswärts allerdings erneut ordentlich auf die Socken, musste sich diesmal dem FCK mit 0:4 geschlagen geben. In der Tabelle sieht es mit dem 14. Rang gar nicht mehr schlecht aus, wobei sich vor allem das untere Mittelfeld an jedem Spieltag extrem verändern kann, da die Mannschaften so dicht beieinander liegen.
13:10
Herzlich willkommen zur Samstagskonferenz der 3. Liga! Am 19. Spieltag hat der FC Viktoria Köln Eintracht Braunschweig zu Gast. Um 14:00 rollt der Ball im Sportpark Höhenberg.

Viktoria Köln

Viktoria Köln Herren
vollst. Name
Fußballclub Viktoria Köln 1904
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-rot
Gegründet
01.07.1904
Sportarten
Fußball, Volleyball
Stadion
Sportpark Höhenberg
Kapazität
10.001

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325