31. Spieltag
annulliert
Beendet
SV Wehen
SV Wehen Wiesbaden
annul.
Türkgücü München
Türkgücü
1:0
annul.
  • Johannes Wurtz
    Wurtz
    40.
    Kopfball
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
1.618
Schiedsrichter
Benjamin Brand

Liveticker

90.
16:01
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden gewinnt mit 1:0 gegen Türkgücü München. Insgesamt war es eine eher ereignislose Partie, die nur wenige Höhepunkte zu bieten hatte. Im ersten Durchgang vergab Bjarke Jacobsen in der 7. Minute nach einem Freistoß eine gute Chance zur Führung. Anschließend verteidigten die Gäste lange Zeit gut und ließen kaum etwas zu. Erst fünf Minuten vor der Halbzeit gelang dem SVWW durch Johannes Wurtz die Führung. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Begegnung etwas offener, Torraumszenen gab es aber weiterhin kaum. In der 53. Minute hatte Philip Türpitz die beste Türkgücü-Chance und schoss nur knapp am Tor vorbei. So blieb es beim 1:0-Sieg für die Gastgeber.
90.
15:56
Spielende
90.
15:53
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
90.
15:53
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
90.
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
85.
15:50
Fünf Minuten sind noch auf der Uhr. Das Spiel verläuft in beide Richtungen ereignislos. Dennoch ist die Führung für die Hausherren wieterhin knapp. In den vergangenen beiden Spielen netzten die Gegner in der 90. Minute ein.
84.
15:49
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Mehmet Kurt
84.
15:48
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
84.
15:48
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gianluca Korte
84.
15:47
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
81.
15:44
Gelbe Karte für Florian Carstens (SV Wehen Wiesbaden)
Einen kurzen Moment später grätscht Florian Carstens in Eric Hottmann hinein. Dafür gibt es ebenfalls den gelben Karton.
81.
15:44
Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (SV Wehen Wiesbaden)
Emanuel Taffertshofer klammert sich an Eric Hottmann fest. Der kann sich zunächst aus dem Griff befreien, weshalb Taffertshofer die Gelbe Karte nachträglich sieht.
79.
15:41
Einwechslung bei Türkgücü München: Yomi Scintu
79.
15:41
Auswechslung bei Türkgücü München: Sinan Karweina
78.
15:41
Gelbe Karte für Paterson Chato (Türkgücü München)
77.
15:40
Philip Türpitz lauert in der rechten Strafraumhälfte auf eine Hereingabe aus dem linken Halbfeld. Der Münchener holt bereits zum Schuss aus, da kommt Dennis Kempe doch nich mit dem Kopf dazwischen.
73.
15:36
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
73.
15:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
73.
15:35
Einwechslung bei Türkgücü München: Lukas Scepanik
73.
15:35
Auswechslung bei Türkgücü München: Luis Jakobi
69.
15:33
Kein schlechter Versuch! Kurz vor der Strafraumgrenze bekommt Lucas Brumme den Ball. Den legt er sich stark am Gegegenspieler vorbei und lässt einfach mal einen Schuss ab. Franco Flückiger sieht den Abschluss spät, aber ist dennoch rechtzeitig unten und wehrt den Ball zur Seite ab.
66.
15:30
Nach Ballgewinn schaltet Türkgücü schnell um. Auf der rechten Außenbahn wird Moritz Kuhn geschickt. Der Pass wird jedoch immer steiler und landet im Toraus.
64.
15:27
Einwechslung bei Türkgücü München: Eric Hottmann
64.
15:27
Auswechslung bei Türkgücü München: Antonio Tikvic
58.
15:22
Im Vergleich zum ersten Durchgang ist die Begegnung etwas offener. Zwar hat Wehen weiterhin mehr Ballbesitz, doch Türkgücü lässt sich nicht mehr soweit in die eigene Hälfte hinein drängen. So spielt sich die Partie weitgehend im Mittelfeld ab.
54.
15:18
Ohne Ziel fliegt der Ball flach und knallhart in den Türkgücü-Strafraum. Johannes Wurtz hält seinen Fuß rein, aber der Ball geht geradewegs in die Arme von Franco Flückiger.Franco Flückiger.
52.
15:16
Beste Möglichkeit für Türkgücü! Ein schöner Pass in die Schnittstelle bringt Philip Türpitz halbrechts in eine exzellente Position. Der Stürmer zieht in den Strafraum ein, aber schießt aus 14 Metern haarscharf links am Tor vorbei.
48.
15:10
Gelbe Karte für Alexander Sorge (Türkgücü München)
Für ein taktisches Foul holt sich Alexander Sorge die Gelbe Karte ab. Im nächsten Spiel ist er dadurch gesperrt.
46.
15:10
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
46.
15:09
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jozo Stanić
46.
15:08
Das Spiel geht weiter. Beim SV Wehen Wiesbaden hat es eine Veränderung gegeben. Für Jozo Stanić steht Gino Fechner auf dem Rasen.
46.
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt der SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 gegen Türkgücü München. Die Hausherren hatten deutlich mehr Spielanteile als die Gäste. Gefährlich vor das Tor von Franco Flückiger kamen sie aber nur selten. Türkgücü konzentrierte sich wie in den vergangenen Wochen auf die Verteidigung. So blieb eine Kopfballgelegenheit von Bjarke Jacobsen lange Zeit die einzig gute Torraumszene. Fünf Minuten vor der Halbzeit knackten die Gastgeber aber doch den den Abwehrriegel. Von der rechte Seite brachte Jozo Stanić den Ball vor das Tor und Johannes Wurtz köpfte zur Führung ein. Es wird sich zeigen, ob Türkgücü sich im zweiten Durchgang etwas aus der Deckung wagt.
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44.
14:48
Weiter geht's - beide Akteure sind wieder mit von der Partie!
42.
14:47
Die Begegnung ist nach einem Zusammenstoß zwischen Jozo Stanić und Luis Jakobi unterbrochen. Beide Spieler werden von ihren medizinischen Betreuern behandelt.
40.
14:44
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Johannes Wurtz
Da zappelt der Ball im Netz! Nach zahlreichen Versuchen gelingt es dem SVWW auf der rechten Seite den Abwehrriegel zu durchbrechen. Jozo Stanić flankt vor das Tor, wo Johannes Wurtz mit dem Kopf den Ball über die Linie drückt.
36.
14:43
Alle Spieler der Heimmannschaft, bis auf Keeper Florian Stritzel, sind in die gegnerische Hälfte vorgerückt. Die Kugel läuft dort durch die eigenen Reihen, aber es tut sich keine Lücke auf. Acht Türkgücü-Spieler geben rund um den Strafraum kaum Raum zur Enfaltung.
32.
14:39
Was ist in der Schlussviertelstunde noch drin? Der SV Wehen Wiesbaden hat mehr Spielanteile, kann diese aber nicht in Torchancen ummünzen. Türkgücü erfüllt mit seinem defensiven Auftritt alle Erwartungen.
28.
14:37
Franco Flückiger hat in seinem Strafraum alles im Griff. Einen Freistoß aus dem Mittelfeld von Johannes Wurtz fängt er problemlos ab.
24.
14:34
Die Gäste aus München können ihren ersten Eckball herausholen. Paterson Chato kommt zum Kopfball, aber der ist zu schwach und unplatziert.
21.
14:28
Immer mal wieder probiert Türkgücü nach Ballbesitz schnell umzuschalten. Bisher gelingt es dabei aber nicht gefährlich bis ins letzte Spieldrittel vorzudringen.
19.
14:26
Türkgücü zeigt erneut eine gute Defensivleistung. Der Gegner hat es schwer eine Lücke in der Hintermannschaft zu finden. Für die Gastgeber wird es ein Geduldsspiel.
16.
14:25
Gelbe Karte für Bjarke Jacobsen (SV Wehen Wiesbaden)
15.
14:25
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bis auf eine gute Gelegenheit von Bjarke Jacobsen bleiben Torraumszenen bisher Mangelware. Der SV Wehen Wiesbaden gibt mit deutlich mehr Ballbesitz aber die Richtung vor.
11.
14:18
Da hat nicht viel gefehlt! Wehen bekommt den Ball am eigenen Strafraum nicht weiträumig geklärt. So landet die Kugel direkt in den Füßen von Nico Gorzel. Der probiert es einfach mal mit einem strammen Schuss aus zentralen 22 Metern, aber der fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.
9.
14:15
Johannes Wurtz schlägt von der rechten Seite einen Eckball in den Sechzehner. Die Kopfballverlängerung von Dennis Kempe fängt Franco Flückiger aber sicher ab.
7.
14:14
Fast das 1:0! Die erste richtig gute Chance. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld fliegt scharf in den Türkgücü-Strafraum hinein. Am zweiten Pfosten kommt Bjarke Jacobsen aus kurzer Distanz zum Abschluss, aber mit einem starken Reflex lenkt Franco Flückiger den Ball über den Querbalken.
5.
14:11
Auf dem linken Flügel spielen sich die Gäste mit Moritz Römling und Luis Jakobi fest. Die Defensive des SVWW gibt aber keinerlei Gelegenheit für eine Hereingabe. Ein Stürmerfoul beendet schließlich den Angriff.
3.
14:07
Von der rechten Seite bringt Thijmen Goppel eine erste Flanke in den Strafraum. Türkgücü behält aber die Lufthoheit. Per Kopf wird der Ball aus der Gefahrenzone befördert.
1.
14:05
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start?
1.
14:04
Spielbeginn
13:40
Türkgücü ist zwar das Schlusslicht der Liga, aber keineswegs zu unterschätzen. Das mussten nach dem TSV 1860 München (2:1) zuletzt auch Borussia Dortmund II (1:0) und Spitzenreiter 1. FC Magdeburg (2:1) feststellen. Mit leidenschaftlicher Defensivarbeit trotzt der schmale Kader von Andreas Heraf den Berichten abseits des sportlichen Geschehen. Vermutlich hätte der Coach auch das dritte Spiel in Folge die gleiche Startelf auf den Rasen geschickt, doch er muss auf den gelbgesperrten Tim Rieder verzichten. Der wird durch Moritz Kuhn ersetzt.
13:34
Auf drei Siege in Serie folgten bei den Gastgebern zuletzt zwei Neiderlagen in Folge. Die Spiele gegen die Würzburger Kickers (0:1) und Viktoria Köln (1:2) gingen jeweils knapp verloren. Besonders bitter: Besiegelt wurden die beiden Niederlagen durch Gegentreffer in der 90. Minute. Im Vergleich zum Köln-Spiel verändert sich die Startaufstellung auf vier Position. Sebastian Mrowca (Rotsperre) und Gustaf Nilsson (Hüftprobleme) stehen nicht im Kader. Ahmet Gürleyen und Mehmet Kurt müssen auf der Bank Platz nehmen. Neu auf dem Rasen stehen dafür Sascha Mockenhaupt, Jozo Stanić, Emanuel Taffertshofer und Petar Slišković.
13:03
Die Hausherren stehen im oberen Mittelfeld der Tabelle auf dem 8. Plaatz. Mit dem Abstiegskampf wird die Elf von Markus Kauczinski gewiss nichts mehr zutun haben. Die Chancen, dass sein Team noch einmal in das Aufstiegsrennen einsteigt, sind ebenfalls gering. Neun Punkte stehen die Hessen hinter dem Relegationsplatz. Den heutigen Gäst fehlt die gleiche Anzahl an Punkten auf das rettende Ufer. Unter der Woche wurde der Abzug von zwei Punkten wegen Auflagenverstößen rechtskräftig. Noch keine Rechtskraft hat der verhängte Abzug von neun Punkten gegen Türkgücü in Folge des gestellten Insolvenzantrags. So ist die Zukunft der Münchner weiterhin ungewiss. Sportlich, wie finanziell ist ein Kraftakt nötig, um das Wunder Klassenerhalt noch zu verhindern. Bisher ist der Spielbetrieb nur bis Ende März gesichert. Wird kein neuer Geldgeber gefunden, ist es heute vielleicht sogar die letzte Partie für Türkgücü München.
12:57
Hallo und herzlich willkommen zum 31. Spieltag in der 3. Liga. In der Brita-Arena in Wiesbaden trifft der heimische SV Wehen Wiesbaden auf Türkgücü München. Viel Spaß!

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500

Türkgücü München

Türkgücü München Herren
vollst. Name
Sportverein Türkgücü-Ataspor München e.V.
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
2001
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
69.000