26. Spieltag
28.06.2020 16:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
1:0
FC Lugano
FC Lugano
0:0
  • Antonio Marchesano
    Marchesano
    73.
    Kopfball
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
700
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
18:04
Fazit:
Der FC Zürich beendet eine Serie von sieben sieglosen und sechs torlosen Spielen gegen Lugano und fährt gegen die Tessiner einen umkämpften 1:0-Heimerfolg ein! Der erste Durchgang war noch von Mittelfeldgeplänkel geprägt. Nach dem Seitenwechsel drehte die Magnin-Elf jedoch auf, vor allem Antonio Marchesano ließ eine Chance nach der anderen liegen. Gut eine Viertelstunde vor Schluss traf der gebürtige Bellenzer dann doch noch und nickte mit seinen 1,68 Metern ausgerechnet einen Schönbächler-Eckball in das lange Eck ein. Filip Holender hatte noch zwei klare Gelegenheiten auf den Ausgleich, glänzte aber ebenfalls nicht durch seine Chancenverwertung und schob die Kugel zweimal freistehend in die Arme von Yanick Brecher.
90
17:56
Spielende
90
17:55
Sieben Minuten sind bereits um. Ludovic Magnin fragt freundlich beim Vierten Offiziellen nach, wie lange das Spiel wohl noch gehen wird.
90
17:54
Filip Holender kommt noch einmal im Sechzehner zum Abschluss, doch erneut fehlt es seinem Halbvolley an Wucht. Yanick Brecher bedankt sich für den laschen Ball.
90
17:51
Gelbe Karte für Jefferson (FC Lugano)
Sein Ersatz Toni Domgjoni bekommt ebenfalls etwas ab und bleibt kurz liegen. Jefferson handelt für sein hohes Bein kurz nach seiner Einwechslung den gelben Karton ein.
90
17:51
Sicher wird es noch ein wenig länger gehen, denn in den ersten zwei Minuten muss Aiyegun Tosin behandelt werden und das Feld letztlich humpelnd verlassen.
90
17:50
Einwechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
90
17:50
Auswechslung bei FC Zürich: Aiyegun Tosin
90
17:50
Für die sechsminütige Nachspielzeit betreten Neuzugang Jefferson und Miroslav Čovilo das Feld.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
17:49
Einwechslung bei FC Lugano: Miroslav Čovilo
90
17:49
Auswechslung bei FC Lugano: Sandi Lovrič
90
17:47
Einwechslung bei FC Lugano: Jefferson
90
17:47
Auswechslung bei FC Lugano: Eloge Yao
89
17:46
Sandi Lovrič flankt von der rechten Seite, allerdings direkt ins Toraus. So wird das nichts.
87
17:45
Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte taucht Holender plötzlich im gegnerischen Sechzehner auf. Er spitzelt das Leder an Nathan vorbei und hat aus zehn Metern freie Schussbahn, schiebt aber nur einen harmlosen Flachschuss in die Arme von Yanick Brecher. Unglaublich, was beide Teams heute für Chancen liegen lassen!
84
17:44
Durch die Verletzungsunterbrechung und die vielen Wechsel ist der Spielfluss ein wenig flöten gegangen. Die Schlussminuten dürften allerdings noch spannend werden, mit Filip Holender verfügen die Gäste mittlerweile über eine frische Sturmspitze.
81
17:41
Und auch der Torschütze verlässt den Platz. Henri Koide kommt zu seinem ersten Super League-Einsatz. Die Kryeziu-Brüder sind ebenfalls neu dabei.
80
17:40
Einwechslung bei FC Zürich: Henri Koide
80
17:40
Einwechslung bei FC Zürich: Mirlind Kryeziu
80
17:40
Auswechslung bei FC Zürich: Simon Sohm
80
17:40
Einwechslung bei FC Zürich: Hekuran Kryeziu
80
17:40
Auswechslung bei FC Zürich: Becir Omeragic
80
17:40
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
78
17:40
Das Wechselkarussell dreht sich. Und leider dreht es sich auch im Schädel von Becir Omeragic, der Innenverteidiger muss mit dem Golfcaddy abtransportiert und ausgewechselt werden.
78
17:38
Einwechslung bei FC Lugano: Christophe Lungoyi
78
17:37
Auswechslung bei FC Lugano: Ransford Selasi
78
17:37
Einwechslung bei FC Lugano: Filip Holender
78
17:37
Auswechslung bei FC Lugano: Rangelo Janga
77
17:35
Plötzlich sind die Gäste gefordert, und sie schalten tatsächlich sofort den Vorwärtsgang ein! Eloge Yao legt sich die Kugel auf der linken Strafraumseite zurecht und zieht wuchtig ab. Becir Omeragic klärt gerade per Kopf auf der Linie und fasst sich vor Schmerz an den Schädel.
75
17:33
Nach sechs Partien ist der Bann also gebrochen und der FCZ erzielt endlich mal wieder ein Tor gegen Lugano. Dabei schien der Kasten auch heute lange Zeit wie verriegelt.
74
17:30
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Antonio Marchesano
Nun trifft Antonio Marchesano doch noch, und zwar per Kopf! Marco Schönbächler schlenzt die Ecke von rechts genau auf den Schädel des Spielmachers, der im richtigen Moment hoch steigt und das Leder aus zentraler Position in das lange Eck bugsiert!
72
17:30
Erneut darf Aiyegun Tosin von rechts flanken. Diesmal trifft er allerdings Fabio Daprelà am Hinterkopf, der Innenverteidiger muss kurz durchschnaufen.
70
17:28
Antonio Marchesano, im ersten Durchgang noch völlig blass, lässt die nächste Großchance liegen. Erneut trifft er das Leder nach Tosin-Pass von rechts nicht richtig.
69
17:27
Wenn sich die nicht vorhandene Chancenverwertung der Zürcher mal nicht rächt. Sollte der FCZ auch heute kein Tor erzielen, wäre es bereits das siebte Spiel in Folge gegen Lugano ohne eigenen Treffer.
67
17:25
Plötzlich verpassen die Gäste den Führungstreffer! Jonathan Sabbatini zieht aus der zweiten Reihe und halbrechter Position ab und drischt die Kugel an die Unterkante der Latte! Yanick Brecher hat Glück, dass das Geschoss nicht von seinem Rücken in die Maschen prallt.
67
17:23
Einwechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
67
17:23
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
66
17:22
Es ist wie verhext. Ein Flachpass von rechts landet beim exzellent postierten Antonio Marchesano, der die Kugel allerdings nicht richtig trifft!
65
17:22
Jetzt ist es Numa Lavanchy, der dem Zehner um ein Haar im eigenen Sechzehner den Ball vorlegt. Mit einer gewagten Grätsche kann der frühere Lausanne-Flügel seinen Fehler gerade noch ausbügeln!
63
17:20
So langsam ist der FCZ-Führungstreffer überfällig! Aiyegun Tosin tankt sich auf rechts durch und spielt flach in die Mitte. Ákos Kecskés legt Antonio Marchesano die Kugel vor die Füße, der aus zehn Metern und zentraler Position aber nur einen unplatzierten Flachschuss in die Arme von Noam Baumann abgibt!
62
17:19
Auch einen Eckball bekommen die Zürcher zugesprochen. Alexander Gerndt ist jedoch am ersten Pfosten zur Stelle.
60
17:17
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
60
17:17
Auswechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
58
17:16
Wieder nicht! Eine Hereingabe von rechts kann Noam Baumann nur vor die Füße von Marco Schönbächler klären. Der linke Flügelspieler legt sich das Leder aber zu weit vor und verliert es an Numa Lavanchy. Baumann wäre bereits geschlagen gewesen!
56
17:13
Gelbe Karte für Michael Kempter (FC Zürich)
Der Linksverteidiger verschuldet gegen Rangelo Janga einen Freistoß von der Strafraumkante, der Standard verpufft jedoch wirkungslos.
55
17:13
Da ist die Doppelchance für Aiyegun Tosin! Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld köpft der Nigerianer aus kurzer Distanz auf das kurze Eck. Noam Baumann ist zur Stelle, wehrt aber nur nach vorne ab und ermöglicht Tosin den Nachschuss. Aus spitzem Winkel bleibt erneut der Keeper Sieger!
53
17:10
Der FCZ wird stärker! Antonio Marchesano rauscht am Elfmeterpunkt nur knapp an einer Hereingabe von links vorbei.
51
17:08
Vasilije Janjičić wird von Ransford Selasi nicht entscheidend angegriffen und dringt auf halbrechts bis zur Strafraumkante vor. Sein halbhoher Schuss zischt nur knapp am langen Eck vorbei!
50
17:06
Und auch eine Ecke darf der 30-jährige Urdorfer ausführen. Eloge Yao ist jedoch am zweiten Pfosten per Kopf zur Stelle.
49
17:05
Marco Schönbächler tritt an und schlenzt die Kugel nur einen halben Meter am kurzen Eck vorbei ins Außennetz.
48
17:05
Auf der Gegenseite fährt Jonathan Sabbatini gegen Blaž Kramer das Bein aus, es gibt Freistoß für den FCZ aus 20 Metern und halblinker Position.
47
17:04
Schon sorgt Eloge Yao vorne wieder für Trubel. Durch seine Präsenz zwingt er Kevin Rüegg zu einer Kopfballrückgabe für Yanick Brecher.
46
17:02
Es geht weiter! Beide Trainer verzichten zur Pause auf Wechsel.
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:49
Halbzeitfazit:
Der Unparteiische bittet pünktlich zum Pausentee, Grund für Nachspielzeit gab es auch nicht. Die Partie begann vielversprechend mit einer Großchance für Blaž Kramer, der nach einem Luftloch von Ákos Kecskés frei am zweiten Pfosten zum Abschluss kam, allerdings völlig verzog. Das war in der ersten Minute, danach passierte nicht mehr viel. Einzig Linksverteidiger Eloge Yao sorgte nach einer knappen halben Stunde mit einem Sololauf für Gefahr und knallte das Leder aus spitzem Winkel an den linken Pfosten. Ansonsten beschränkte sich das Spielgeschehen weitgehend auf Mittelfeldgeplänkel.
45
16:45
Ende 1. Halbzeit
44
16:45
Klare Torchancen bleiben Mangelware. Marco Schönbächler probiert es mal aus mittlerer Distanz, schlenzt das Spielgerät aber auf die Tartanbahn hinter dem Kasten.
43
16:43
Rangelo Janga weicht nun mal auf den linken Flügel aus und dringt in den Sechzehner ein. Im entscheidenden Moment legt er sich die Kugel aber zu weit vor und wird von Nathan abgegrätscht.
41
16:41
Ákos Kecskés kommt am zweiten Pfosten zum Kopfball und bringt eine Bogenlampe auf den Kasten. Yanick Brecher lenkt das Leder noch leicht mit den Fingerspitzen über den Querbalken, die fällige Ecke gibt es allerdings nicht.
40
16:40
Lovrič gehört bislang zu den auffälligsten Akteuren auf dem Rasen. Nun holt er auf rechts einen Eckball heraus und macht sich selbst zur Ausführung bereit.
38
16:39
Adrien Jaccottet hat eine Menge zu tun, bleibt aber bei seiner großzügigen Linie. Ein grobes Einsteigen von Blaž Kramer gegen Sandi Lovrič wird ebenfalls nicht mit Gelb geahndet.
37
16:37
Über mehrere Stationen kommt der Schwede selbst aus dem Rückraum zum Abschluss, setzt seine Direktabnahme aber weit rechts am Kasten vorbei.
36
16:36
Die Partie durchlebt nun wieder eine ihrer schwächeren Phasen. Immerhin holt Alexander Gerndt gegen Vasilije Janjičić mal einen Freistoß aus 30 Metern heraus.
34
16:34
Blaž Kramer wird auf links in den Sechzehner geschickt, Numa Lavanchy klärt aber gerade noch vor dem Angreifer zur Ecke.
32
16:32
Es geht hart zur Sache. Auch Simon Sohm hätte sich für eine Grätsche gegen Alexander Gerndt nicht über den gelben Karton beschweren dürfen.
31
16:31
Rangelo Janga leistet sich im Mittelfeld gegen Janjičić das nächste gelbwürdige Foul und hat Glück, dass er nicht schon nach einer halben Stunde des Feldes verwiesen wird.
28
16:30
Linksverteidiger Eloge Yao sorgt nun im Alleingang für Gefahr! Der ehemalige Inter-Jugendspieler dringt über links in den Sechzehner ein, lässt Nathan ins Leere laufen und spielt flach in die Mitte. Vasilije Janjičić kann den scharfen Ball nur unzureichend klären und das Leder landet wieder bei Yao, der aus spitzem Winkel den Pfosten trifft!
26
16:25
Gelbe Karte für Rangelo Janga (FC Lugano)
Spielerisch ist Rangelo Janga überhaupt noch nicht in Erscheinung getreten, jetzt holt er sich für einen Zupfer an Simon Sohm die erste Gelbe Karte seines Teams ab.
24
16:25
Die Magnin-Équipe tritt nun wieder etwas dominanter auf, tut sich gegen die dicht gestaffelten Tessiner aber schwer.
22
16:23
Gleich zweimal dürfen die Zürcher von der Eckfahne antreten, die Standards sorgen allerdings noch nicht für Gefahr.
20
16:21
Und auch auf der Gegenseite wird es gefährlich! Aiyegun Tosin hält aus der zweiten Reihe drauf und schlenzt das Leder unter die Querlatte. Noam Baumann ist gerade noch mit den Fingerspitzen dran und klärt zur Ecke!
19
16:20
Endlich mal wieder ein Abschluss! Michael Kempter verliert das Leder im eigenen Sechzehner an Numa Lavanchy, der aus spitzem Winkel direkt abzieht und Yanick Brecher prüft!
18
16:19
Fußball wird derzeit kaum gespielt, das Geschehen findet ausschließlich im Mittelfeld statt. Schade, dabei war der Start in die Partie so vielversprechend!
16
16:16
Gelbe Karte für Blaž Kramer (FC Zürich)
Der Angreifer kommt gegen Sandi Lovrič zu spät und holt sich die erste Verwarnung der Partie ab. "Wenn man schreit, kriegt man die Gelbe!", echauffiert sich Ludovic Magnin über die aus seiner Sicht übertriebene Reaktion des Gefoulten. "Mamma mia!"
14
16:14
Einige der rund 700 anwesenden Fans pfeifen, denn Sandi Lovrič lässt sich beim ersten Eckball für die Tessiner eine Menge Zeit. Über Umwege kommt Eloge Yao am zweiten Pfosten zum Kopfball, bekommt aber nicht genug Druck hinter das Leder und stellt Yanick Brecher nicht vor Probleme.
13
16:13
Mittlerweile ist das Tempo allerdings ein wenig raus. Lugano hat sich defensiv besser auf die engagiert gestarteten Zürcher eingestellt.
10
16:11
Es geht hin und her. Nun wieder der FCZ, eine Kempter-Flanke segelt jedoch über die Spielertraube im Strafraum hinweg und kann erst nahe der Seitenlinie von Kevin Rüegg aufgenommen werden.
7
16:07
Der Standard wird umgehend geklärt und Lugano baut behutsam den nächsten Angriff auf. Der Steilpass von Eloge Yao auf den in den Sechzehner startenden Jonathan Sabbatini gerät allerdings zu lang.
5
16:05
Es ist ein munterer Auftakt. Nun gibt es auf links den ersten Eckball für den FCZ, Marco Schönbächler tritt an.
3
16:04
Jetzt begeht Kevin Rüegg ein Foul in Strafraumnähe. Auch der direkte Freistoß von Sandi Lovrič bringt Gefahr, Yanick Brecher taucht gerade noch rechtzeitig in das aus seiner Sicht rechte Eck ab!
1
16:02
Doch nach nicht mal einer Minute verbucht der FCZ eine Riesengelegenheit! Antonio Marchesano spielt von der linken Außenbahn flach in den Sechzehner. Ákos Kecskés könnte den Ball eigentlich problemlos klären, schlägt jedoch ein Luftloch und lässt Blaž Kramer völlig frei am zweiten Pfosten auftauchen. Der überraschte Angreifer setzt aus kurzer Distanz aber deutlich zu hoch an!
1
16:01
Adrien Jaccottet pfeift die Begegnung an, die braun gekleideten Gäste haben Anstoß!
1
16:00
Spielbeginn
15:48
Beim FCZ nimmt heute erstmals der 19-jährige Offensivspieler Henri Koide auf der Bank Platz. 2018 absolvierte der gebürtige Zürcher, der ebenfalls die Staatsbürgerschaft der Elfenbeinküste besitzt, ein Länderspiel für die Schweizer U 17. Auf der Gästebank findet sich mit Jefferson ein international erfahrener Linksverteidiger wieder. Der 31-jährige Brasilianer wurde erst vor drei Tagen aus der Vereinslosigkeit verpflichtet und lief zuvor viele Jahre für Sporting Lissabon auf.
15:33
Ein heutiger Dreier könnte für die Magnin-Elf allerdings noch Gold wert sein. Der derzeit von Servette belegte vierte Platz könnte je nach Cup-Ausgang für Europa berechtigen und liegt mit fünf Punkten Abstand durchaus in Reichweite. Die Gäste aus dem Tessin brauchen weiterhin Zähler gegen den Abstieg, das Polster ist mit acht Punkten Vorsprung bei elf ausstehenden Spielen nicht allzu groß.
15:27
Seit sieben Partien wartet der FCZ im direkten Duell mit Lugano auf einen Dreier. In den letzten sechs Begegnungen gelang den Stadtzürchern gegen die Tessiner nicht mal ein Treffer. Die bisherigen zwei Vergleiche in der aktuellen Spielzeit endeten mit einem 4:0-Auswärtserfolg der Luganesi und einem torlosen Remis im Cornaredo.
15:18
Lugano-Coach Maurizio Jacobacci tauscht im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen Luzern ebenfalls nur auf der zentralen Mittelfeldposition. Miroslav Čovilo macht Platz für den im Februar von Juventus Turin ausgeliehenen Ransford Selasi.
15:15
Ludovic Magnin hat nach dem 4:0 beim Spitzenreiter St. Gallen kaum Grund für personelle Änderungen. Benjamin Kololli fehlt gelbgesperrt und wird auf dem linken Flügel durch Marco Schönbächler ersetzt, im Zentrum agiert Vasilije Janjičić anstelle von Hekuran Kryeziu (Bank).
15:10
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Super League-Partie zwischen dem FC Zürich und dem FC Lugano! Die Tessiner waren in den letzten Jahren so etwas wie die Bestia Negra des FCZ. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873