30. Spieltag
04.04.2021 13:00
Beendet
Türkgücü
Türkgücü München
2:0
SV Meppen
SV Meppen
2:0
  • Sercan Sararer
    Sararer
    22.
    Rechtsschuss
  • Noel Niemann
    Niemann
    36.
    Rechtsschuss
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Schiedsrichter
Wolfgang Haslberger

Liveticker

90
15:02
Fazit:
Türkgücü München gewinnt das Heimspiel gegen den SV Meppen mit 2:0. Nach einer unglaublich unterhaltsamen ersten Hälfte mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, zwei Toren, umkämpften Zweikämpfen und hohem Tempo war die hohe Führung der Münchner etwas schmeichelhaft, denn in einigen Passagen war der Sportverein aus Meppen die bessere Mannschaft mit deutlichen Großchancen. Aus der Kabine nahmen die Niedersachsen zunächst Schwung mit, wollten zügig für einen Anschlusstreffer sorgen, der Druck verpuffte aber nach einer Viertelstunde. So spielte Türkgücü in der letzten halben Stunde das Spiel locker zu Ende und hatte dabei sogar bessere Chancen als die Gäste - unterm Strich dennoch ein glücklicher erster Ligasieg von München unter der Leitung von Serdar Dayat. Seine Mannschaft spielt nächsten Samstag auswärts beim 1. FC Saarbrücken, der SV Meppen konnte sich nicht aus dem Abstiegskampf herausmanövrieren und benötigt dringend Punkte zu Hause gegen den SV Wehen Wiesbaden am Montag, 12.04. um 19 Uhr. Einen schönen Ostersonntag noch!
90
14:56
Spielende
90
14:56
Die letzten Aktionen des Spiels: Zwei ruhende Bälle von Tankulić können nicht mehr wirklich verwertet werden.
90
14:55
Fischer sorgt für die wohl letzte Verletzungsunterbrechung der Partie, kann nach kurzer Zeit aber auch wieder auf den Platz laufen.
90
14:54
Tankulić´ hereingegebener Eckball von der rechten Seite fischt Vollath im Gewusel im Fünfmeterraum heraus.
90
14:53
Egerer verliert kurz vor dem eigenen Tor im Spielaufbau die Murmel an Sijarić, der schnell reagiert und den früh herausstürmenden Keeper mit einem Lupfer überwinden will. Technisch anspruchsvoll unter Gegnerdruck gelingt ihm das nicht, die Pille fliegt über die Latte.
90
14:52
Tosun flankt von der linken Seite etwas zu hoch, sodass Akkaynak die Kugel mit dem Kopf am zweiten Pfosten nur knapp nicht erreichen kann.
90
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
14:51
Lukas Krüger flankt von links, doch seine Hereingabe trifft nur den Rücken von dem etwa acht Meter vor ihm stehenden Boere.
89
14:50
Bitter für Torsten Frings und seine Jungs: Nach eigentlich gutem Auftritt werden die Meppener wohl nicht belohnt, damit wird der Sportverein gefährlich wieder in den Abstiegskampf rutschen.
87
14:49
Das wird sofort widerlegt: Nach ein wenig Ping-Pong-Spiel im Münchner Strafraum landet der Ball auf dem rechten Fuß von Lukas Krüger, der volley abschließt. Vollath muss nochmal eingreifen, hat aber keine großen Probleme, diesen Schuss aus etwa zwölf Metern Entfernung zu parieren.
86
14:47
Torraumszenen sind seit der 60. Minute Mangelware, das Spiel scheint gegessen zu sein. Ein Aufbäumen der Meppener deutet sich momentan nicht an.
84
14:46
Sorge bleibt nach einem harten Zweikampf mit Andermatt, dessen Einsteigen als Foul gewertet wurde, auf dem Boden liegen. Kurze Zeit später richtet er sich aber wieder auf.
82
14:45
Der potentielle Matchwinner verlässt das Spielfeld, Akkaynak bekommt noch wenige Einsatzminuten.
82
14:44
Einwechslung bei Türkgücü München: Atakan Akkaynak
82
14:43
Auswechslung bei Türkgücü München: Sercan Sararer
81
14:43
Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte führt die Heimmannschaft schnell aus, ganz vorne war der Mann mit der Nummer zehn gestartet, doch Sararer - schon fast frei vor dem Tor stehend - wird aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
79
14:42
Die daraus resultierte Ecke wird auf den ersten Pfosten geschlagen - das falsche Rezept. Ein drittes Mal innerhalb kürzester Zeit darf sich Sararer versuchen, die gleiche Kombination wie gerade eben führt nicht zum Erfolg, da Kusić Körpereinsatz als Offensivfoul abgepfiffen wird.
78
14:40
Fast die Entscheidung! Eine Ecke von der rechten Seite, geschlagen vom Torschützen und Vorlagengeber Sararer, landet genau auf dem Kopf von Filip Kusić, der am zweiten Pfosten mehr als zwölf Meter entfernt vom Tor die Kugel so trifft, dass sie in hoher Flugbahn droht, sich ins lange Eck hineinzusenken. Doch Domaschke zeigt, was er drauf hat und liefert eine tolle Flugshow, er kratzt das Spielgerät aus dem Winkel.
76
14:38
Einwechslung bei SV Meppen: Ted Tattermusch
76
14:37
Auswechslung bei SV Meppen: Valdet Rama
76
14:37
Einwechslung bei SV Meppen: Markus Ballmert
76
14:37
Auswechslung bei SV Meppen: Mike-Steven Bähre
75
14:36
Weiter können die Münchner die Gäste vom eigenen Tor fernhalten und taucht momentan auch selbst wieder das ein oder andere Mal im letzten Drittel des Gegners auf.
73
14:35
Kuriose Situation: Amin rutscht in der Defensivarbeit mit der Sohle auf dem Ball aus. Da der Schiedsrichter die Situation aber nicht allzu gut bewerten konnte und ein Münchner Gegenspieler verdächtig nah neben ihm stand, bekommt er dafür einen Freistoß zugesprochen.
72
14:33
Einwechslung bei Türkgücü München: Boubacar Barry
72
14:33
Auswechslung bei Türkgücü München: Lucas Röser
72
14:33
Einwechslung bei Türkgücü München: Nico Gorzel
72
14:33
Auswechslung bei Türkgücü München: Sebastian Maier
72
14:32
Das Spiel hat wohl einiges eingefordert, die weiterhin anlaufenden Meppener sind in der Offensivarbeit mittlerweile zu ungenau und unkreativ, ob es so noch zu mehr Spannung hier kommen wird?
70
14:30
Der eingewechselte Omar Sijarić stellt seine Schnelligkeit unter Beweis, auf der linken Seite entwischt er seinen Gegenspielern und dribbelt am linken Strafraumeck in den Sechzehner hinein, dort nimmt ihm Lukas Krüger die Kugel ab.
68
14:29
Für die in schwarz spielenden Gastgeber war diese Spielphase ein Segen. Denn die Meppener hatten wie schon in der ersten Halbzeit eine gute Druckphase gehabt, die vielen Unterbrechungen in den letzten Minuten haben den Spielfluss der Niedersachsen gestört.
66
14:28
Lange Zeit waren nun also nur Zweikämpfe, Verletzungen und Wechsel im Fokus, jetzt soll mal wieder der Sport von Bedeutung sein: Kann ein ruhender Ball wieder eine Chance für den SV Meppen einbringen? Tankulić zieht einen Freistoß im linken Halbfeld mit viel Zug nach innen, dabei visiert er jedoch ein wenig zu hoch und weit an, so kann kein Spieler mit dem Kopf das Spielgerät erreichen, das im Toraus landet.
64
14:26
Ohne Fremdeinwirkung hat sich Puttkammer nach einem Pass an den Oberschenkel gefasst, er hat wohl muskuläre Beschwerden und muss auch ausgewechselt werden.
64
14:25
Einwechslung bei SV Meppen: Nico Andermatt
64
14:25
Auswechslung bei SV Meppen: Steffen Puttkammer
62
14:24
Gelbe Karte für Lukas Krüger (SV Meppen)
Umkämpftes Spiel jetzt: Der eben eingewechselte Krüger zieht ein taktisches Foul an der rechten Defensivseite.
61
14:24
Beim anschließenden Freistoß sind zwar einige Spieler in weißen Trikots recht frei vor dem Tor aufgetaucht, keiner von ihnen erreicht die Flanke aus dem Halbfeld jedoch.
60
14:23
Eine kurze Verletzungsunterbrechung nutzt Torsten Frings für einen Wechsel. Der nach einem Mittelfeld-Zweikampf behandelte Awoudja muss schließlich ebenfalls ausgewechselt werden und wird ersetzt durch Kilian Jakob.
60
14:21
Einwechslung bei Türkgücü München: Kilian Jakob
60
14:21
Auswechslung bei Türkgücü München: Maxime Awoudja
60
14:21
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
60
14:21
Auswechslung bei SV Meppen: Janik Jesgarzewski
58
14:20
Luka Tankulić möchte im Strafraum zu einem auf der rechten Seite mitlaufenden Teamkollegen lupfen, doch die Hand von Maier ist im Weg. Da diese aber nah am Körper angelegt war, sind die Reklamationen von den Meppenern hinfällig.
56
14:18
Nach kurzer Unterbrechung kann der Stürmer weitermachen, die Türkgücü-Spieler haben sich etwas abgeregt.
55
14:17
Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt Bayerns ist sauer - zu Recht! Was war passiert? Jesgarzewski hatte einen etwas zu kurzen Pass auf Innenverteidiger Puttkammer gespielt, Röser antizipierte dies früh. Im Kampf um den Ball ging der Meppener Innenverteidiger mit der Sohle voran in den Zweikampf, trifft zwar zuerst den Ball, aber bei hartem Einsteigen eben auch den Gegenspieler, der nun auf dem Boden mit schmerzverzerrtem Gesicht liegt. Da hätte es Freistoß und eventuell auch eine Gelbe Karte geben können.
53
14:15
Doch die Niedersachsen zeigen sich gewillt, die zweite Halbzeit zu dominieren. Die Führung ist für Türkgücü zumindest in der Höhe schmeichelhaft, die Gäste benötigen nun möglichst zügig einen Anschlusstreffer, doch der letzte Pass wird derzeit nicht genau genug gespielt.
51
14:13
Die Gästemannschaft drängt das gegnerische Team weit in die eigene Hälfte und will sich ihn zurechtlegen. Bislang ging vor allem viel über Flanken, doch diese sind nun harmlos. Einen Abpraller will Guder mit einem Volley verwerten, doch er trifft den Ball nur halb - so hoppelt die Murmel ungefährlich in die Arme von Vollath.
48
14:09
Gelbe Karte für Valdet Rama (SV Meppen)
Rama möchte einen Elfmeter provozieren und lässt sich nach minimalem Körperkontakt mit dem Arm von Fischer im Sechzehner fallen, doch darauf fällt der Mann im blauen Referee-Trikot nicht herein und zückt für diese Schwalbe die Gelbe Karte.
46
14:08
Dass Meppen vor allem an die druckvollen Phase Mitte der ersten 45 Minuten anknüpfen will, zeigen sie schnell: Tankulić und Rama kombinieren sich in den Strafraum, schließlich schließt die Nummer zehn aus etwa 15 Metern Entfernung ab, die Pille wird zunächst abgefälscht und schließlich vom eigenen Mann geblockt.
46
14:06
Weiter geht es mit Durchgang zwei und einem Wechsel auf Seiten der Hausherren, der Torschütze zum 2:0 bleibt in der Kabine.
46
14:05
Einwechslung bei Türkgücü München: Omar Sijarić
46
14:05
Auswechslung bei Türkgücü München: Noel Niemann
46
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:55
Halbzeitfazit:
Türkgücü München geht mit einer 2:0-Führung gegen den SV Meppen in die Pause. Die erste Halbzeit lieferte dabei beinahe keine Ruhepause: Chancen im Minutentakt, strittige Elfmetersituationen und zwei Tore - es wird ein unterhaltsames Spiel an der Grünwalder Straße geboten. Türkgücü profitierte bei beiden Treffern von individuellen Fehlern im Spielaufbau der Niedersachen, nutzten diese eiskalt und zeigen ein einwandfreies Umschaltspiel. Die Meppener waren vor allem zwischen Minute 20 und 30 drauf und dran, den Ausgleichstreffer zu erzielen, konnten aber keine von zahlreichen Chancen nutzen. Gerne kann es im zweiten Durchgang so temporeich und auf spielerisch hohem Niveau weitergehen, der SV Meppen ist hier auf jeden Fall noch nicht abzuschreiben - bis gleich!
45
13:50
Ende 1. Halbzeit
45
13:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
13:50
Der daraus hervorgehende Freistoß aus dem Halbfeld wird auf den eben gefoulten Spieler geflankt, der einen Kopfball auf das gegnerische Tor bringt, dabei aber wohl im Abseits stand.
44
13:46
Gelbe Karte für Florian Egerer (SV Meppen)
Der Kapitän sieht die fünfte Gelbe Karte und fehlt damit im nächsten Spiel. Im Mittelfeld war er Ünal Tosun wohl unbeabsichtigt während des Laufens auf den Schlappen getreten, der hat kurz Schmerzen, kann aber schnell wieder aufstehen und weiterspielen.
42
13:46
Zwar kontrolliert das Team von Torsten Frings da Spiel weiterhin mit viel Ballbesitz, doch Zug nach vorne fehlt gerade.
40
13:45
Das zweite Tor ist ein herber Rückschlag für den Sportverein aus Meppen, der vor allem in den Minuten vor dem 2:0 dominierte und die Münchner weit zurückdrängte. Derzeit fehlen ihnen weitere Chancen.
38
13:43
Pure Effizienz der Münchner, die seit dem ersten Treffer keine richtig gute Chance mehr verzeichneten. Doch kritisch auf der Seite der Niedersachsen muss man auch die beiden individuellen Fehler jeweils vor den Gegentoren ansprechen. Erst Al-Hazaimeh und dann Amin luden mit ihren Ballverlusten die Gastgeber zum Tore schießen ein.
36
13:38
Tooor für Türkgücü München, 2:0 durch Noel Niemann
Bitter für Meppen, das 2:0 genau in die Druckphase der Niedersachsen hinein! Amin verliert ähnlich wie sein Innenverteidigerkollege den Ball im Spielaufbau und leitet damit das Gegentor ein. Erneut kontern die Münchner auf der rechten Seite - in Person von Sararer, der im Strafraum eigentlich auf einen hinterlaufenen Mitspieler nach rechts legen will. Sein Steilpass wird aber geblockt, glücklicherweise - aus Sicht von Türkgücü prallt die Murmel aber unbeabsichtigt von dem Bein von Al-Hazaimeh an das von Sararer und von dort aus zum links mitgelaufenen Niemann, der mit rechts flach ins lange Eck vollstreckt - keine Chance für Domaschke!
34
13:37
Der SV Meppen drückt also auf den Ausgleichstreffer, melden sich die Münchner währenddessen gar nicht? Doch, immer wieder fahren sie Konter, doch momentan sind ihre Gegenstöße nicht so konsequent ausgeführt wie noch vor einigen Minuten. Nach einem misslungenen SVM-Eckball ist Sararer zum Beispiel alleine auf weiter Flur, seine Flanke von rechts findet keinen Abnehmer im Zentrum.
32
13:36
Chancen jetzt im Minutentakt! Dieses Mal nimmt Boere Maß und schießt aus der zweiten Reihe. Ähnlich wie Tankulić ein paar Minuten zuvor probiert er es mit einem Schlenzer, der knapp den rechten Winkel verfehlt!
30
13:34
Tankulić trifft nur den rechten Fuß von Vollath! Nach einem Flankenlauf von Boere legt Amin den Ball auf den Zehner ab, der aus etwa zwölf Metern an einigen Verteidigern und dem von rechts in die Mitte zurückeilenden Torwart vorbeilegen muss. Er möchte entgegen der Laufrichtung des Keepers abschließen, das klappt nicht - der Torwart streckt seinen rechten Fuß rechtzeitig heraus und verhindert den Einschlag.
28
13:32
Neben der Zielstrebigkeit fehlt im letzten Drittel auch die Genauigkeit. Erneut bringt Jesgarzewski eine Flanke von der rechten Außenbahn, in hohem Bogen fliegt diese zu Rama, dessen Abschluss von der halblinken Seite aber abgeblockt wird. Das zweite Mal nimmt sich Tankulić der Sache an, lässt einen Gegenspieler stehen und schlenzt aus zentraler Position und kurz hinter der Strafraumkante knapp am rechten Pfosten vorbei.
26
13:30
Von dem Team von Torsten Frings ist das keineswegs eine schlechte Vorstellung, insgesamt ist das Niveau bei diesem Aufeinandertreffen hoch. Doch in den Offensivaktionen sind die Meppener ein wenig zu zielstrebig.
24
13:28
Insgesamt geht die Führung in Ordnung, die Gastgeber lassen heute vor allem ihre Stärken im Umschaltspiel aufblitzen und spielen ihre Konter in hoher Geschwindigkeit stark zu Ende. So war es schon zu der strittigen Elfmetersituation von Röser und der riesigen Chance des Stürmers gekommen, auch der Führungstreffer entstand dadurch.
22
13:24
Tooor für Türkgücü München, 1:0 durch Sercan Sararer
In diese etwas ruhigere Phase herein glänzt Türkgücü wieder mit tollem Umschaltspiel und geht in Führung. Kilian Fischer war den Meppen-Innenverteidiger Al-Hazaimeh konsequent angelaufen, der bei dem Klärungsversuch seinen Gegenspieler anschoss und so die Tür für Fischer aufmacht. Der stößt über halbrechts vor und legt etwa zwölf Meter vor dem gegnerischen Kasten in die Mitte auf den mitgelaufenen Sararer, für den das Einschieben in das Netz nur noch Formsache ist.
20
13:24
Nach furiosem Anfang ist das Spiel nun in etwas ruhigeren Gefilden, wenngleich das Tempo hoch bleibt. Torchancen blieben aber nach der Doppelchance weiter aus.
17
13:23
Röser hat die Führung für Türkgücü auf dem Fuß! Von wegen, der SV Meppen ist gerade ein wenig am Drücker, die Münchner fahren einen gefährlichen Konter. Eine Co-Produktion von Sararer und Röser endet in einer Doppelchance: Zuerst hatte der Mann mit der Nummer zehn Röser auf den Weg geschickt, der Stürmer war alleine auf den herauseilenden Domaschke zugelaufen, doch scheiterte aus kurzer Entfernung an dem reflexartigen Herausschnellen des linken Fußes des Keepers scheitert. Sararer nimmt den Ball kreuzend erneut auf, kann aus spitzem Winkel aber nicht auf das nun vom Torwart befreite Tor schießen, das SVM-Verteidiger nun hüten und flankt flach ins Zentrum. Dort findet er jedoch keinen Abnehmer.
15
13:19
In den ersten zehn Minuten ging es auf beiden Seiten hin und her, jetzt ist der SV Meppen etwas am Drücker. Jesgarzewski ist auf der rechten Seite sehr aktiv, auch wenn seine Flanke nun zu nah ans Tor geschlagen wird und in die Hände von Vollath fliegt.
13
13:18
Was ein Start in dieses Spiel - turbulent geht es zu! Der Unparteiische hat einiges zu tun, musste schon eine kritische Elfmetersituation bewerten, ein Tor zurücknehmen und zückte bereits zweimal den gelben Karton. Und mit hoher Geschwindigkeit geht es weiter: Boere wird halblinks in den Strafraum geschickt, etwas zu steil ist der Pass jedoch, sodass Vollath die Kugel vor dem Stürmer aufnimmt.
11
13:15
Gelbe Karte für René Guder (SV Meppen)
10
13:15
Der Ball zappelt im Netz, nachdem der anschließende Freistoß klasse Richtung Elfmeterpunkt gechippt wurde. Dort war ein Weißer im Gewusel mit dem Fuß zum Ball gekommen, doch er hatte wohl im Abseits gestanden. Der Linienrichter hebt die Fahne - das Tor zählt nicht!
10
13:13
Gelbe Karte für Kilian Fischer (Türkgücü München)
Einen Konter unterbricht Fischer, indem er seinen Gegenspieler zu Fall bringt.
8
13:11
Röser fordert Elfmeter! Links war er in den Sechzehner vorgestoßen und schlug einen Haken nach innen, Al-Hazaimeh hatte schon zur Grätsche angesetzt, Röser fällt über ihn - da hätte man auch durchaus pfeifen können.
7
13:11
Einen weiten Schlag in den Strafraum kann Boere nicht verwerten. Sein Laufweg war nicht optimal, mit dem Kopf kann er aus linker Position nicht wirklich Druck auf den Ball erzeugen und so Türkgücü-Keeper Vollath nicht in Bedrängnis bringen.
5
13:10
In der Folge gibt es zwei Eckbälle, die beide nicht allzu gefährlich sind und geklärt werden können.
4
13:09
Der Gegenstoß der Hausherren: Sararer dribbelt hinter die Kette der weit vorgerückten Meppener, doch Al-Hazaimeh holt ihn ein und kann zunächst klären. Die Gefahr ist noch nicht gebannt, der Türke flankt auf Röser, der die Kugel nicht richtig kontrolliert. Am Ende landet der Ball bei Fischer, dessen Distanzschuss aus etwa 22 Metern abgeblockt wird.
3
13:07
Es geht temporeich los! Jesgarzewski hat auf der rechten Außenbahn viel Platz geboten bekommen und flankt in die Mitte, dort kommt am Elfmeterpunkt Rama erstaunlich frei zum Torabschluss. Mit links trifft er die Kugel aber nicht voll, sein Abschluss geht so links am Pfosten vorbei.
1
13:05
Sercan Sararer, der nicht mehr die Kapitänsbinde trägt legt sich nach einem Doppelpass den Ball halblinks in den Strafraum vor. Sein Vorstoß wird kurz vor der Strafraumkante gestoppt von Puttkammer, der sich ihm in den Weg stellt. Der Unparteiische pfeift keinen Freistoß, das kann man auch anders sehen!
1
13:03
Meppen, in weißen Trikots spielend, beginnt von links nach rechts. Der Gastgeber tritt in schwarzen Trikots an.
1
13:02
Spielbeginn
13:01
Am heutigen Ostersonntag ist der Mann an der Pfeife Wolfgang Haslberger, er leitet diese Saison bereits den 2:0-Auswärtssieg der Niedersachsen bei Hansa Rostock. Der Unparteiische tauscht sich bei der Seitenwahl mit den beiden Kapitänen Egerer und Vollath aus, es geht also jeden Moment los!
12:57
Türkgücü-Coach Serdar Dayat wartet nach vier sieglosen Spielen also weiterhin auf den ersten Liga-Erfolg, heute soll es im Stadion an der Grünwalder Straße bei sonnigem Wetter und tollen Bedingungen mit diesem klappen. Der SV Meppen benötigt wichtige Punkte, um nicht wieder in den Abstiegskampf zu rutschen.
12:55
Beim heutigen Gastgeber wird nicht ganz so viel hin und her gewechselt. Von den vier Torschützen beim 4:1-Hinspiel-Sieg ist heute nur einer in der Startelf: Alexander Sorge. Nico Gorzel sitzt auf der Bank, Slišković und Kircicek fehlen dem Trainer Serdar Dayat. Im Vergleich zur 2:3-Niederlage gegen den MSV Duisburg, bei dem sie eine 2:0-Führung wieder hergaben, werden die Außenverteidigerpositionen von Kusić und Fischer besetzt, während die Innenverteidigung aus dem Duo Awoudja und Sorge bestehen bleibt. Tosun und Erhardt werden auf der Doppelsechs beginnen, im 4-2-3-1-System starten in der offensiven Mittelfeldreihe neben Maier und Niemann auch wieder Sercan Sararer, auf der Neun beginnt Lucas Röser.
12:44
Ein Corona-Fall eines Mitarbeiters sorgte beim SV Meppen kurz für Aufsehen, bei der nächsten Testreihe fielen aber alle Ergebnisse negativ aus, so kann das heutige Spiel in München unbesorgt über die Bühne gehen. SVM-Trainer rotiert dabei im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen die Bayern München-Vertretung fleißig, in allen Teilen der Mannschaft wird gewechselt. Neben Amin und Puttkammer, der die Meppener im letzten Spiel in Führung brachte, starten in der Viererkette Al-Hazaimeh und Jesgarzewski. Auf der Doppelsechs läuft neben Egerer auch Bähre auf. Tankulić spielte gegen Bayern II als Stürmer, heute wird er voraussichtlich eine Position nach hinten rücken und im offensiven Dreier-Mittelfeld zusammen mit Guder und Rama beginnen. Winterneuzugang Tom Boere bekommt nämlich gegen seinen Ex-Klub heute seine Chance, der Mannschaft von Torsten Frings fehlt ja weiterhin ein wahrer Knipser.
12:29
Ein wenig Aufwind bei den zuletzt kriselnden Münchnern gaben die beiden Spiele in der Drittligisten-Qualifikation für den bayrischen Landespokal. Dort besiegten sie während der Länderspielpause sowohl die SpVgg Unterhaching als auch den Drittliga-Stadtrivalen 1860. In der Liga hingegen lief es zuletzt alles andere als gut: Drei Niederlagen in Folge sind die Bilanz im März. Nachdem man um den Jahreswechsel herum noch von einem Durchmarch in Liga zwei geträumt hatte, ist also die Ernüchterung eingekehrt. Der Aufsteiger ist ins Niemandsland der Tabelle abgerutscht, der Klub vom deutsch-türkischen Unternehmer Hasan Kivran wird diese Saison also ohne weitere Ambitionen im Aufstiegskampf, aber wohl auch ohne Abstiegsängste beenden. So geht es "nur noch" um Platzierungen in der Tabelle, zudem soll der Negativlauf der letzten Liga-Spiele heute beendet werden.
12:11
Der SV Meppen wird den Begriff Mittelfeldduell dabei vielleicht zurückweisen, die Niedersachsen konnten diese Saison zwar nahezu immer einige Vereine zwischen den Abstiegsplätzen und sich lassen. Doch punktemäßig sind die bedrohlichen Plätze unter dem Strich oft nicht weit weg gewesen, so sieht es weiterhin aus. Auf Platz 13 liegend sind derzeit ganze sieben Klubs hinter dem SVM, vom ersten Abstiegsplatz 17 trennt die Mannschaft von Torsten Frings dennoch nur drei Punkte. Umso wichtiger waren zuletzt die Siege gegen die "kleinen" Bayern und Waldhof Mannheim, wenngleich das ebenfalls relevante Nachholspiel gegen KFC Uerdingen mit einer herben 0:4-Klatsche besiegelt wurde. Da sowohl die Mannheimer als auch die Duisburger in der Tabelle an den Blau-Weißen vorbeigezogen sind, wäre ein Sieg heute wichtig, denn die Blicke auf die Tabelle sollen weniger sorgenvoll werden.
11:59
Mittelfeldduell in Bayern: Um 13 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Türkgücü München und dem SV Meppen, herzlich willkommen!

Türkgücü München

Türkgücü München Herren
vollst. Name
Sportverein Türkgücü-Ataspor München e.V.
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
2001
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
69.000

SV Meppen

SV Meppen Herren
vollst. Name
Sport Verein Meppen 1912
Stadt
Meppen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
29.11.1912
Sportarten
Fußball
Stadion
Hänsch-Arena
Kapazität
13.185