9. Spieltag
17.09.2022 14:00
Beendet
Waldhof Mannh.
Waldhof Mannheim
1:0
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
0:0
  • Dominik Kother
    Kother
    64.
    Rechtsschuss
Stadion
Carl-Benz-Stadion
Zuschauer
7.007
Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck

Liveticker

90.
15:58
Fazit:
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 und gewinnt damit das fünfte Heimspiel in Folge. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte fand das Team von Christian Neidhart im zweiten Durchgang zwar besser ins Spiel, konnte aber auch in den zweiten 45 Minuten nur wenige Chancen herausspielen. Wehen hatte zunächst in der 56. Minute Glück, dass der Schiedsrichter nach einem Fehler von Mockenhaupt eine vielversprechende Szene der Mannheimer doch noch abpfiff. Nur wenige Minuten später ging Waldhof dann nach einem blitzsauberen Konter durch Kother in Führung (64.). Diese Führung konnte die Neidhart-Elf in der Folge ohne Probleme über die Zeit bringen. Auch weil von den eigentlich so offensivstarken Wiesbadenern heute zu wenig Initiative kam. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Nachmittag!
90.
15:51
Spielende
90.
15:50
Mannheim kontert noch einmal über Taz, der im Strafraum Keita-Ruel anspielt, der wiederum zurück zu Sommer legt. Aus 15 Metern schießt der Deutsch-Portugiese aber klar drüber.
90.
15:48
Wegen einiger kleinerer Unterbrechungen lässt der Referee noch einmal vier Minuten nachspielen. Kann Wehen noch einmal eine Schlussoffensive starten?
90.
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88.
15:46
Nur noch wenige Minuten verbleiben den Wiesbadenern, um die Niederlage noch zu verhindern. Waldhof ist dem zweiten Treffer momentan aber näher, als Wehen dem Ausgleich.
86.
15:44
Bei dem vorausgegangenen Eckstoß ist Sascha Mockenhaupt mit einem Gegenspieler zusammengestoßen und blutet im Gesicht. Um keine Zeit zu verlieren, wird er von Trainer Markus Kauczinski ausgwechselt. Ihn ersetzt Nico Rieble.
85.
15:43
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nico Rieble
85.
15:41
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt
85.
15:41
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Niklas Sommer
85.
15:41
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
84.
15:41
Nach einer guten Aktion von Brooklyn Ezeh auf der rechten Seite bekommt Wehen zumindest eine Ecke zugesprochen. Diese wird von Robin Heußer getreten, bringt aber keine Gefahr.
83.
15:39
Kurz vor dem Ende der Partie drückt Wiesbaden nun wieder etwas mehr. Die Kauczinski-Elf möchte zumindest noch den Ausgleich erzielen. Dafür müssen im letzten Drittel nun dringend kreative Ideen her.
80.
15:37
Von der linken Seite bekommt Fridolin Wagner den Ball im Strafraum. Der Mittelfeldmann nimmt das Leder zunächst an und lässt sich dabei etwas zu viel Zeit, sodass ein Wiesbadener den Schuss abblocken kann.
78.
15:36
Aus 30 Metern prüft Robin Heußer den Waldhof-Keeper Morten Behrens mit einem strammen Schuss aus dem Zentrum. Der Schlussmann sieht die Kugel spät, ist aber unten und kann den Schuss mit seiner linken Hand zur Ecke abwehren. Das war eine gute Aktion von beiden Seiten.
75.
15:33
Auch Wehen hat jetzt durchgewechselt. Die neuen Akteure können bisher aber nicht viel am Spielverlauf verändern. Waldhof scheint die Partie mittlerweile gut unter Kontrolle zu haben.
73.
15:31
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Suheyel Najar
73.
15:30
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
73.
15:30
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
73.
15:30
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
71.
15:28
Nachdem sich der Höger-Ersatz Adrian Małachowski bei einem Zweikampf im Mittelfeld verletzt hat, wird Christian Neidhart zum nächsten Wechsel gezwungen. Der Coach bringt Stefano Russo für das defensive Mittelfeld neu in die Partie.
70.
15:27
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Stefano Russo
70.
15:26
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrian Małachowski
67.
15:26
Nach dem Führungstreffer der Mannheimer wird fleißig gewechselt. Unter anderem der Torschütze geht runter. Dafür sollen neue Offensivkräfte auf beiden Seiten für neue Akzente sorgen.
65.
15:25
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Daniel Keita-Ruel
65.
15:25
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm
65.
15:24
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Berkan Taz
65.
15:24
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
65.
15:23
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
65.
15:23
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Kother
65.
15:23
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
65.
15:22
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
64.
15:20
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Dominik Kother
Waldhof zeigt den Wiesbadenern, wie man einen Konter ausspielt. Nach dem Ballgewinn von Alexander Rossipal leitet Pascal Sohm das Leder wunderbar per Hacke zu Fridolin Wagner weiter, der auf der rechten Seite Dominik Kother mitnimmt. Der Außenbahnspieler geht noch ein paar Schritte und überwindet Florian Stritzel aus 16 Metern halbrechter Position. Das war ein blitzsauberer Konter.
62.
15:20
Waldhof wird in dieser Phase des Spiels immer drückender. Zuletzt konnten die Mannheimer allerdings aus drei Eckstößen in Folge kein Profit schlagen. Wehen lauert wie in der ersten Hälfte auf Konterchancen, die Waldhof mittlerweile gut zu verhindern weiß.
60.
15:16
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Der Wiesbadener grätscht im Mittelfeld Waldhofs Bentley Bahn um. Der Schiedsrichter zeigt ihm in der Folge die Gelbe Karte.
59.
15:16
Nach strittigen Entscheidungen steht es nach der Szene eben und dem nicht gegebenen Elfmeter in der ersten Hälfte zumindest wieder 1:1. Chancen gibt es derweil weiterhin wenige.
56.
15:14
Nach einem hohen Ball vertändelt Sascha Mockenhaupt den Ball an Adrien Lebeau, der alleine auf Keeper Florian Stritzel zuläuft. Im letzten Moment pfeift der Schiedsrichter die Situation doch noch ab. Wo er ein Foul gesehen hat, weiß der Referee aber nur selbst. Waldhof bleibt so eine riesige Möglichkeit verwehrt und die Fans auf den Rängen sind entsprechend wütend auf den Schiedsrichter.
54.
15:11
Auf der rechten Seite hat sich Pascal Sohm nach einem Foul von Ahmet Gürleyen richtig wehgetan uns muss behandelt werden. Wiederholungstäter Gürleyen kratzt nun an der Gelb-Roten-Karte.
51.
15:07
Gelbe Karte für Ahmet Gürleyen (SV Wehen Wiesbaden)
Im Mittelfeld foult Wehens Innenverteidiger seinen Gegenspieler Dominik Kother taktisch und reißt ihn dabei am Hals überhart zu Boden. Dafür holt er sich die verdiente Verwarnung von Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck ab.
49.
15:06
Die erste gute Chance haben auch in Durchgang zwei die Gäste. Brooklyn Ezeh bedient von der linken Seite Kianz Froese, der an der Strafraumgrenze einen Haken schlägt und damit zwei Gegenspieler aussteigen lässt. Der Mittelfeldmann zieht aus 16 Metern halblinker Position wuchtig ab und verfehlt das Tor nur knapp. Morten Behrens muss nicht eingreifen.
46.
15:02
Der Ball rollt wieder im Carl-Benz-Stadion. Beide Teams machen zunächst ohne Wechsel weiter.
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:52
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten und ein paar Sekunden Nachspielzeit gehen der SV Waldhof Mannheim und der SV Wehen Wiesbaden torlos mit einem 0:0 in die Kabine. Das Ergebnis entspricht bis hierhin dem Spielverlauf, denn Chancen waren auf beiden Seiten rar gesät. Waldhof hatte in der 23. Minute Glück, dass Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck nach einem Handspiel von Marcel Seegert im Strafraum nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wehen wiederum konnte sich glücklich schätzen, dass Dominik Kother kurz vor der Pause eine Fehlerkette der Gäste nicht nutzte und die Kugel knapp neben den linken Pfosten setzte. So ist in Durchgang zwei nun alles offen und beide Teams haben berechtigte Hoffnung mit etwas Zählbarem nach Hause zu gehen. Bis gleich!
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
42.
14:44
Laurent Jans erobert den Ball am eigenen Strafraum und will einen Konter einleiten. Er schlägt das Leder weit nach vorne, aber dort steht keiner seiner Mitspieler und der SV Wehen Wiesbaden ist wieder im Ballbesitz.
39.
14:41
Wehen lädt Waldhof zur ersten Großchance ein. Adrien Lebeau gewinnt das Leder auf der linken Seite gegen Gino Fechner und flankt halbhoch herein. Nachdem die Kugel abgefälscht wird, behindern sich im Zentrum drei Wiesbadener gegenseitig, sodass der Ball im Rückraum beim freistehenden Dominik Kother landet, der aus 15 Metern zentraler Position abzieht. Sein Flachschuss verfehlt das Tor nur um etwa einen halben Meter.
37.
14:38
Nach 37 Minuten bekommt Wehen ihre zweite Ecke zugesprochen. Von der linken Seite versucht sich Robin Heußer, der aber nur die Arme von Morten Behrens findet.
35.
14:37
Der SV Waldhof macht nach vorne weiterhin zu wenig Druck. Laurent Jans hat keine andere Idee, als den Ball hoch nach vorne zu schlagen. Dort steht aber kein Mitspieler, sondern nur Wehens Schlussmann Florian Stritzel.
32.
14:34
Benedict Hollerbach erobert kurz vor dem gegnerischen Strafraum den Ball bärenstark von Laurent Jans. Er lässt sich danach auf den linken Flügel abdrängen und schlägt die Kugel hoch herein. Seine Flanke landet direkt in den Armen von Morten Behrens.
30.
14:32
Waldhof bekommt die nächste Ecke von der rechten Seite zugesprochen. Adrien Lebeau überlässt das Leder dieses Mal seinem Mitspieler Alexander Rossipal, dessen Versuch jedoch nicht mehr Gefahr bringt als der Eckstoß seines Kollegen zuvor.
29.
14:30
Nach guten Chancen auf beiden Seiten hat sich die Partie wieder beruhigt und spielt sich wieder mehr im Mittelfeld ab.
26.
14:28
Auf der anderen Seite bekommt im Strafraum Adrien Lebeau nach einem Einwurf viel zu viel Platz im Sechzehner. Von der rechten Seite zieht der Flügelspieler aus zehn Metern ab und scheitert an Florian Stritzel, der die kurze Ecke zunagelt.
23.
14:26
Die erste richtig gute Möglichkeit haben die Gäste. Robin Heußer zieht aus zehn Metern von der rechten Seite ab und trifft zunächst den Arm von Marcel Seegert. Morten Behrens kann mit einem starken Reflex noch den linken Arm hochreißen und den abgefälschten Schuss abwehren. Für das vorhergegangene Handspiel des Verteidigers hätte der Schiedsrichter eigentlich auf den Punkt zeigen müssen.
21.
14:22
Nach gut 20 Minuten befinden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die besseren Offensivansätze haben weiterhin die Gäste, aber die Mannheimer halten trotzdem sehr gut mit.
18.
14:20
Robin Heußer erobert im Mittelfeld das Leder und leitet so den Konter der Gäste ein. Benedict Hollerbach startet in die Schnittstelle, in die der Balleroberer die Kugel schieben will. Im letzten Moment wirft sich allerdings Marcel Seegert in den Passweg und verhindert so eine Großchance.
16.
14:18
Nachdem der Schiedsrichter sich in einer kniffligen Situation gegen Gino Fechner entscheidet, wirkt dieser höchst unzufrieden und schimpft vor sich hin. Der Wiesbadener muss aufpassen, dass er sich damit beim Referee nicht zu unbeliebt macht.
14.
14:15
In Folge der Ecke kontern die Wiesbadener über Benedict Hollerbach, der das Mittelfeld im Vollsprint alleine passiert. 30 Meter vor dem gegnerischen Tor sucht er den Abschluss, der den Pfosten um etwa zwei Meter verfehlt.
13.
14:14
Die erste Ecke der Partie schlägt Adrien Lebeau von der rechten Seite hoch herein. Max Reinthaler kommt vor einem Mannheimer an den Ball und klärt die Situation per Kopf.
11.
14:12
Wehen findet immer besser in das Spiel und hat mittlerweile mehr Ballbesitz. Das Team von Markus Kauczinski wirkt insgesamt etwas griffiger. Auch in der Offensive hatten die Hessen die besseren Ansätze.
8.
14:09
Die Mannheimer versuchen weiter, ihr Spiel aufzubauen. Wehen attackiert früh und lauert auf Fehler und Konterchancen. Richtig gefährlich wurde es bisher aber auf keiner der beiden Seiten.
5.
14:06
Im Mittelfeld tritt Benedict Hollerbach bei einem Zweikampf Waldhof-Kapitän Marcel Seegert auf den Fuß. Das sieht zwar schmerzhaft aus, hat aber weder eine Karte noch eine schwerwiegende Verletzung zu Folge.
4.
14:05
Nach einer Hereingabe von der rechten Seite bedient Benedict Hollerbach seinen Mitspieler Brooklyn Ezeh, der zum ersten Mal in der Partie abschließt. Sein schwacher Schuss aus 18 Metern landet aber genau in den Armen von Morten Behrens.
3.
14:04
Der SV Waldhof beginnt bemüht und hat in den ersten Minuten mehr vom Spiel. Die Gäste aus Wiesbaden halten aber gut dagegen und stehen defensiv sicher.
1.
14:01
Los geht’s in Mannheim! Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck aus Freiburg pfeift die Partie an.
1.
14:01
Spielbeginn
13:46
Mannheims Coach Christian Neidhart verändert seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Niederlage in Ingolstadt auf fünf Positionen. Während die Defensive unverändert bleibt, wird die komplette Offensive ausgetauscht. Für Schnatterer, Taz, Ekincier, Martinovic und den rotgesperrten Höger dürfen heute Malachowski, Kother, Wagner, Sohm und Lebeau von Anfang an ran. Wehen-Coach Markus Kauczinski rotiert auf drei Positionen. Für die verletzten Goppel und Taffertshofer beginnen Fechner und Reinthaler. Zudem spielt Froese für Brumme, der zunächst auf der Bank sitzt.
13:35
In der vergangenen Saison endeten beide Partien der beiden Teams mit 1:1. Im hart umkämpften Rückspiel am 37. Spieltag konnten die Mannheimer durch einen traumhaften Freistoß von Marc Schnatterer in Führung gehen, ehe Johannes Wurtz in der 38. Minute zum 1:1-Endstand traf. Mannheim beendete die Saison auf Platz fünf. Wiesbaden wurde mit neun Punkten Abstand nur Achter.
13:24
Die Gäste aus Wiesbaden befinden sich momentan mit 15 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Sie könnten mit einem Sieg sowohl die oberen Ränge angreifen als auch den Abstand zum direkten Verfolger aus Mannheim vergrößern. Die Formkurve der Hessen zeigt steil nach oben. Der SV Wehen ist seit nun sechs Partien ungeschlagen. Mit 19 erzielten Toren stellt Trainer Markus Kauczinski die drittbeste Offensive der Liga. Großen Anteil daran hat der 21-jährige Benedict Hollerbach, der im Jugendbereich unter anderem für Bayern München kickte. Der Ex-Juniorennationalspieler erzielte bereits fünf Treffer selbst und bereitete zwei weitere Tore vor. Auch Rechtsverteidiger Thijmen Goppel sorgte bereits mehrfach für Gefahr von der Rechtsverteidigerposition. Er konnte sich bisher mit einem eigenen Treffer und vier Assists auszeichnen.
13:13
Die Gastgeber aus Mannheim befinden sich nach acht Partien mit 13 Punkten auf Rang 8. Die Mannheimer haben allerdings nur drei Punkte Rückstand auf den drittplatzierten 1. FC Saarbrücken. Der Topscorer des Teams ist momentan Mittelstürmer Dominik Martinovic, der bereits zwei Tore selbst erzielen und zwei weitere Treffer vorbereiten konnte. Zuletzt musste sich das Team von Christian Neidhart gegen den FC Ingolstadt mit 0:1 geschlagen geben, weswegen die Schanzer an den Mannheimern tabellarisch vorbei ziehen konnten. In der 67. Minute flog Ex-Bundesligaakteur Marco Höger nach einer Notbremse vom Rasen und fehlt dementsprechend heute gesperrt.
13:00
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Liga am Samstag. Um 14:00 Uhr empfängt Waldhof Mannheim den SV Wehen Wiesbaden.

Waldhof Mannheim

Waldhof Mannheim Herren
vollst. Name
Sport Verein Waldhof Mannheim 07
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
blau-schwarz
Gegründet
11.04.1907
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Handball
Stadion
Carl-Benz-Stadion
Kapazität
25.721

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500